Fähigkeiten der Strohhutbande in der Zukunft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich versuche mal alles abzuhandeln, was ich seit Seite 70 gelesen hatte.

      Ich finde die Theorie, dass Blackbeard seine "Darkfrucht"(bescheuerter Name..) "halbieren" kann kompletten Schwachsinn. Das ist Unfug.. Und ich denke, dass die Feuerfrucht bei weitem keine Verschwendung für Blackbeard wäre, denn er wollte sie ja haben. Ob er sich die Kraft aneignen kann oder nicht sei dahingestellt, wobei ich die Frucht eher bei Burgess gesehen hätte. Ich denke, dass 2 TF's die maximale Anzahl ist.
      Und die Theorie mit der Zerberusfrucht liest sich in meinen Augen am Schönsten und Glaubwürdigsten. Die Flagge von BB zeigt 3 Köpfe, für evtl. 3 Teufelsfrüchte? Ich denke die Yami Yami no Mi Frucht erlaubt es, eine Kraft in sich aufzunehmen, da es eben ihre spezielle Fähigkeit ist.. Also nichts mit "Halbieren" oder "Platz machen".

      Jetzt zu den Strohhüten:

      Usopp:

      Vermutlich wird sich sein Observationshaki enorm verstärken, so, dass er auf eine enorm weite Entfernung seine Ziele ausmachen und ihre Bewegungen "Berechnen" kann. Da es sich um einen Schützen handelt, vermute ich noch zusätzlich ein Rüstungshaki da er unter anderem Logianutzer ebenfalls beschiesen "muss".
      Wie sich seine Waffe gegebenfalls verändert sei mal dahingestellt, da kann ich mir nicht sonderlich viel zusammendenken. Vielleicht kommen neue Pflanzen von Zou dazu? Eine besondere Technik von den Minks oder Fallen wie man im Kampf gegen Ruffy gesehen hat. Er ist kein dummes Kerlchen, bedingt durch seine Art aber kein besonders aggressiver Kämpfer der draufhaut wie Zoro und Ruffy.

      Robin:
      Robin ist eher eine stille Blüte. Ich sehe ihre Position in der Strohhutbande als "Laufendes Lexikon auf 2 Beinen" die nebenbei noch in Kämpfen unterstützt oder vorübergehen Zeit verschafft. Ich sehe keine enorme Steigerung mit ihren Kräften. Sie war bei den Revolutionären und bis heute hat man davon eher weniger Einfluss gemerkt. Ich gehe davon aus, dass sie sich dort sehr viel Wissen aneignen konnte, was letztendlich im späteren Verlauf veröffentlich wird und nützlich ist.

      Nami:
      Eher eine Taktikerin die für das Fußvolk zuständig ist. Mit ihren Attacken konnte sie bisher "Kleinvieh" ordentlich besiegen. Auch hier erwarte ich keine Steigerung im Sinne von "Sie wird alles in Schutt und Asche legen". Ich sehe auch eher eine Erweiterung/Verstärkung ihrer Waffe mit neuen Attacken. Ihr Observationshaki(?) scheint eher in Richtung Umgebung wahrnehmen anstatt Lebewesen wahrnehmen zu gehen, so dass sie wahrscheinlich Winde, Boen, Luftlöcher oder Launen der Natur erkennt und somit unvorhersehbarere Attacken verwendet. Wie das umgesetzt werden kann, muss ich leider passen da kenne ich mich dann zu schlecht aus.

      Franky:

      Haki + Verbesserungen seiner Cyborgausrüstung durch neuere Notizen/Entwicklungen von Vegapunk, Verbesserungen/Anpassungen seinerseits, so wie weitere Transformationen. Eventuell einen neueren Pazifista finden, diesen Zerlegen und erforschen und die neue Technik für ihn brauchbar anpassen. Ähnlich wie er das mit dem Radikal Beam gemacht hat und seinem "Urlaub" in einem alten Labor von Vegapunk während dem Timeskip. Ich sehe da verbesserte "Rüstung", stärkere/schnellere Laser, Anpassungen im Verbraucht der Energie, weitere "Cyborgisierung" oder etwas ähnliches.

      Brook:

      Ich denke, dass Brook noch weitere Möglichkeiten findet seine Teufelskraft mit Attacken zuverbinden. Ähnlich wie er es mit Soul Solid geschafft(Gegenteil von Zoro, den ich in Zukunft ein wenig mit Feuer hantieren seh. Dazu später mehr.) hat. Das Element 'Eis/Kälte' sehe ich eher in den Händen Brooks.. Außerdem gehe ich fast schon davon aus, dass er Attacken mit seiner Musik verbinden kann und gegebenenfalls ähnlich einer Hypnose während dem Kampf Halluzinationen schaffen kann.
      Musik hat auf den Menschen auch einen sehr starken Effekt, so verändert sich unsere Gefühlslage und die Wahrnehmung der Umgebung.


      Sanji:
      Wahrscheinlich werde ich mir hier ein paar Feinde machen.. Für zarte Gemüter die sich schnell angegriffen fühlen, wenn es um Sanji geht, bitte diesen Absatz überspringen.

      Sanji hat mich auf Dress Rosa mit seinem Auftritt gegen DoFlamingo sehr positiv überrascht. Es steht außer Frage, dass er einer der Stärksten von der Strohhutbande ist. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, wie er sich verbessern wird. Für mich zeigt das Treten mit den Beinen kein sehr großes Veränderungspotenzial(nicht mit Verstärkungspotenzial verwechseln!). Ich betreibe selbst Kickboxen seit einigen Jahren und das Kicken macht mir am meisten Spaß, nichts desto trotz sehe ich hier nur einen starken Kräfteschub.. Ich denke nicht, dass Sanji die Fähigkeit bekommt beide Füße mit Diable Jambe auszustatten.

      Sicherlich lass ich die Fähigkeit Sanjis mit dem Moonwalk und Bluewalk nicht außer Acht. Er hat eine enorme Mobilität mit der er sicher Punkten und sich sehr stark verbessern kann. Ich sehe ohnehin Mobilität und Agilität auf einer "Stärkeskala/Wichtigkeitsskala" sehr weit oben. Da nun der Faktor "Haki" eine sehr wichtige Rolle dabei spielt, denn ein schneller Gegner mit einem schwächeren Haki kann so schnell sein wie er will, er wird einfach keinen Schaden bei dem mit dem stärkeren Haki machen, vermute ich einen enormen Schub und eine hohe Konzentration des Hakis auf einen bestimmten Punkt. So dass Sanji nicht seinen kompletten Körper in Haki hüllt wie beispielsweise Vergo oder Pica sondern nur auf bestimmten Bereichen wie Zorro auf seine Schwerter fokussiert und so (weitesgehend) ein stärkeres Haki fabriziert als die anderen. Aber Thema Sanji bin ich sowieso relativ ratlos, er gehört nicht gerade zu meinen Lieblingen.

      Chopper:
      Unser kleiner Chopper.. Ich bin ratloser als bei Sanji.. Er ist Arzt? Er verbessert sich und kämpft mit den Schwachpunkten eines Körpers? Im Blick habe ich beispielsweise Schwächepunkte von Tieren oder Menschen. Ein Mensch hat Druckpunkte und essentielle Körperstellen an denen er ohne einen starken Kraftaufwand enormen Schmerz spüren kann, was teilweise auch Lebensgefärhlich wird. Das ist aber nur ein Gedanke den ich nicht wirklich begründen kann und auch nicht wahrscheinlich für Chopper sehe.. Ich denke er wird sich weiterhin wehren können, so dass er kein frei Los für den Gegner ist. Kampftechnisch sehe ich bei ihm auch keine enorme Steigerung.
      Ich hab die Theorie, dass Chopper ein Mink ist und dass er auf Zou - für ihn neue - Medikamente und Heilungsprozesse sieht, studiert und kennenlernt und vielleicht sich vielleicht auch seine Teufelsfreucht um eine oder zwei Arten erweitert.

      Zoro:
      Ich denke auf Wano Kuni wird er seine "Glanzzeit" bekommen. Für ihn wird das bestimmt wie auf einem Abenteuerspielplatz. Ein Land voller Schwertmeister, Samurai und Kampfkünstler mit ihren Techniken. Ich denke es wird ähnlich wie bei Sanji, dass er für sich für Techniken und Trainingseinheiten den Respekt der bestimmten Samurai erkämpfen muss. Sei es auch "nur" eine Methode Elemente zu schneiden. Kinemon hat es bereits mit Feuer vor gemacht und Zoro war begeistert! Das Land der Samurai zählt als Geheimniss und somit vermutlich auch ihre Techniken!
      Mir schwirrt der Gedanke im Kopf, dass er bei einer Auseinandersetzung mit Logianutzern ebenfalls von Vorteil sein kann. Mal gesagt, dass er "Eis" zerschneidet bevor es eine feste Form hat wie wir es kennen, Caribou mit seiner "Sumpf" Frucht, Aka Inu mit einer Magma Frucht.. Inwiefern man "Licht" oder die Yami Yami no Mi zerschneiden kann sei mal dahingestellt.. Es handelt sich zwar um "Elemente" aber um keine physikalischen wie Eis, Wasser, Feuer, Luft..
      Ich bleibe noch kurz bei den Elementen. Ich würde Zoro das Element "Feuer"(Gegenteil von Brook und dem "Eis".. Siehe oben) zuweisen. Gegen Ryuma hat man ihn in Flammen aufgehen sehen nach einer bestimmten Attacke von Zoro. Bitte denkt nicht, dass ich davon ausgehe, dass beide nun "Elemente bändigen" können.. Nein! Nicht im geringsten.. Ich sehe Zoro nicht mit den Eigenschaften und Fähigkeiten der Mera Mera no Mi.. Desweiteren meinte Usopp, dass Zoro "Feuer speien könnte". Ich denke das war ein Hint auf eine zukünftige Attacke von Zoro, die das getroffene Ziel in Flammen aufgehen lassen kann. Foreshadowing durch Ryuma?

      Es gibt bei Zoro noch die Theorie, dass Schwerter "Dämonen" besitzen und er deshalb Attacken wie "Ashura" verwenden kann oder eine so gefährliche Aura hat wenn er ernst macht. Ich will darauf jetzt nicht großartig eingehen..
      Wir haben noch weniger von den Fähigkeiten Zoros nach dem Timeskip gesehen als von Ruffy, Nami, Brook, Chopper, Sanji, Franky... Mit dem aktuellen Anime/Manga wurde gezeigt, dass er nun Haki gezielt einsetzen kann und sich einen Ast abfreut keinen Kratzer auf dem Schwert zu haben, nachdem er sie (scheinbar) so belastet hat.
      Ich denke Mihawk hat ihm nicht beigebracht - falls es einen gibt - seinen Dämonen zu "beherrschen" sondern nur die Grundsteine dafür gelegt ihn nicht die Überhand zu lassen(vielleicht wie bei Hakuba?) und im Notfall gezielt auf seine Kraft zurückzugreifen. Ich denke in erster Linie hat er Zoro beigebracht, seine Schwerkunst "sauber" zu verwenden. Ich selbst betreibe Kampfsport (wie oben schon gesagt) und man neigt dazu einige Fehler und unnötige Dinge zu tun, sowie seine Konzentration schweifen zu lassen und einen "unklaren" Kopf zu bekommen. Ich rede nicht von der Konzentration an sich, sonst könnte Zoro kein Haki verwenden. Eher in Richtung sauberes Kämpfen.. Keine unnötige Kraft verwenden, keine unnötigen Bewegungen etc.

      Ich will keinen Roman zu Zoro schreiben, da ich hier schon einen fabriziere.. Dass ich so viel schreib war nicht geplant! Wenn ihr es bis hierhin gelesen habt Hut ab! Ich bin Lesefaul und wäre wahrscheinlich schon davor ausgetreten..

      Ruffy

      Ruffy zu letzt, er interessiert wahrscheinlich die meisten.

      Mit Gear2 hat er seine Attacken enorm "verschnellert"(Wow.. Such deutsch, much wow). Er hat enorm an Geschwindigkeit gewonnen.
      Mit Gear3 hat er seine Durchschlagskraft erhöht. Einbüße war hier die Schnelligkeit, Vorteil ist hier allerdings (vorsicht Zockersprache) die AoE Fläche und der Schaden. Als Beispiel nehme ich die Szene aus dem Film mit Shiki.. Als Ruffy die komplette Insel zertümmert(Ende des Films).
      Nachdem die Nebeneffekte von Gear 2 und Gear 3 behoben wurden, wurde nun ein weiter Gang dazugelegt.. Gear4.
      Wie Gear 4 funktioniert muss ich hier nicht sagen.. Wurde schon auf mehreren Seiten und Threads diskutiert. Die Nebenwirkung ist, dass Ruffy diese Form nur für einen bestimmten Zeitraum benutzen kann und er danach seine 10 Minuten(oder waren es 5?) nicht mehr etwas ausrichten kann und schlapp ist.
      Ich denke in Zukunft wird Gear4 ausgebaut, sodass er es über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten kann ohne danach direkt ein Snack zu sein. Ich vermute ohnehin, dass Ruffy nicht alle seite Attacken preisgegeben hat und es verschiedene Varianten hat beziehungsweise sich weitere Varianten entwicklen. Gear 2 und Gear 3 konnte ebenfalls auf einzelne Körperteile angewendet werden.
      In naher Zukunft sehe ich absolut kein Awakening für Ruffy. Ich denke auch nicht, dass die "Gear" ein Awakening darstellen, da er sich lediglich Nutzen von seinem Körper und der "Physik" die in One Piece herrscht macht. Warum ich kein Awakening für Ruffy in naher Zeit sehe ist einfach. Es wurde kurz von DoFlamingo gezeigt und angeschnitten, allerdings wurden keine Erkärungen geliefert.
      Ich bin da bei Ruffy auch ziemlich offen und von einem Gear5 zu reden ist bisher gewagt. Vielleicht hat er schon einen entwickelt, dieser war aber noch nicht Kampftauglich für Doffy? Zu Ruffy habe ich auch wenig Theorien.. Ich denke nicht, dass sein Königshaki das Ausmaß von Shanks erreichen werd.

      Ich rede nicht gern von ferner Zukunft, da sich durch eine kleine Kleinigkeit der Verlauf dahingehend komplett ändern kann und wir uns sowieso keinen Kopf darüber machen können, wann etwas eintritt. Ob jetzt ein "Timeskip" kommt, bei dem Chopper auf Zou bleibt oder geht, Zoro in Wano Kuni, Usopp bei den Riesen, Robin bei irgendwelchen Menschen, Nami in eine besondere Wetterzone, Brook in einem Schneegebiet, Sanji bei dem Langbeinstamm oder Franky in irgendeine Einrichtung für Forschung wage ich ein wenig zu bezweifeln, da wir bis jetzt noch nicht gesehen haben, was sie in ihrem letzten Timeskip alles gelernt haben und geschehen ist..
      Ich denke, dass man die Strohhutbande auch nicht ohne weiteres in ein Ranking packen kann.. Das Trio würde ich wie folgt definieren(Ich mach mich bei manchen nun wieder unbeliebt):

      1. Ruffy
      2. Zoro
      3. Sanji

      Falls ihr so weit gelesen habt, danke fürs Lesen :b
      Bitte haltet euch von der Aussage "DAS IST KOMPLETTER UNFUG" fern.. Wenn euch etwas nicht passt, ihr Anregungen/Verbesserungen habt oder etwas anders definieren würdet bzw eure Meinung kund tun wollt, schreibt es bitte dazu mit einem kleinen Zitat.. Ist ja kein Act in diesem Forum.

      Gruß,
      Ariruku
    • @ Ariruku

      Ein Paar kleinere Anmerkungen bzw. Ergänzungen hätte ich noch.

      Lysop:

      Auch ich würde Rüstungshaki bei Lysop begrüßen, sollte er dieses allerdings nicht entwickeln können so denke ich das ein Seestein Powerup für Kabuto und dessen Munition nicht ausgeschlossen ist. ( Das neue Erz welches die Revos entdeckt haben könnte auch noch interessant werden.)

      Robin:

      Hier möchte ich bemerken das Robin meiner Meinung nach schon viel von den Revos mitgenommen hat, so kann sie inzwischen z.B einen Klon von sich erschaffen. Ich stimme zwar zu das sie nie ein Powerhouse werden wird aber ich traue ihrer TF ein enormes Potenzial zu.
      So könnte sie z.B eine Kombination aus der Technik mit dem Klon und ihren Mil Fleurs Gigantesco Mano (Riesen Körperteile also Hand oder Fuß) entwickeln und so einen Riesen Klon erschaffen.
      Das Problem bei Robin ist nun mal ihre Kondition die sie noch sehr stark ausbauen müsste um solche Techniken effektiv nutzen zu können.

      Franky:

      Denke ich nicht das dieser unbedingt Haki entwickeln wird. Ich würde hier auch eher auf Technische Entwicklungen setzen.

      Sanji:

      Bei Sanji sehe ich durchaus noch sehr viel Potenzial sowohl im Ausbau der Formel 6 als auch im Haki.
      Sanji beherrscht so weit ich mich momentan entsinnen kann den Blue bzw Skywalk. Das heißt also das er noch Rasur, Orkankick und vielleicht eine Abwandlung der Fingerpistole lernen könnte bzw diese vielleicht schon beherrscht und es uns nur noch nicht gezeigt wurde. Papierschnitt und Eisenpanzer lasse ich mal weg da Papierschnitt meiner Meinung nicht so der Bringer ist und Eisenpanzer durch Rüstungshaki überflüssig ist.
      Okay ist alles jetzt nichts neues aber würde zu Sanji passen.

      Rasur
      Steigert seine Agilität und lässt sich vielleicht mit Observations Haki verbinden, dies könnte sich dann so darstellen das er mit dem OH die Bewegungen der Gegner voraus ahnt und mittels Rasur sich dort hin begibt wo der Gegner als nächstes steht um ihn dort zu attackieren.
      Gleiches gilt im Prinzip für die Verteidigung er ahnt die Attacken der Gegner voraus und bringt sich dann mittels Rasur in Sicherheit.

      Orkankick
      Lässt sich denke ich gut mit Diable Jambe (Fliegende Feuerklingen) und mit Party Table (wo er sich auf die Hände stützt und rundherum Kickt, viele Fliegende Klingen in alle Richtungen ähnlich wie damals bei Ecki) Kombinieren.

      Fingerpistole
      Kicks mit ähnlicher Wirkung hat er glaube ich schon bin mir aber nicht sicher.


      Ansonsten stimme ich dir zu das er sein Haki weiter ausbauen wird da Schnelligkeit nichts bringt wenn die Attacken keinen Schaden anrichten.

      Chopper

      Zu Chopper kann ich leider auch nicht so viel sagen da ich auch nicht genau weiß wie er sich noch groß weiterentwickeln kann, allerdings hätte ich hier auch noch 1 oder 2 Ideen.

      Zum einen denke ich das es keineswegs auszuschließen ist das er auf Zou die Blitzangriffe von den Mink´s übernommen hat bzw noch wird. (Ich denke das diese Fähigkeit mit dem Fell zusammenhängt also Statische Aufladung)
      Dann sehe ich bei Chopper halt momentan nur noch das er die Monsterform auch ohne Rumbleball meistert, wenn er dies geschafft könnte es vielleicht aber auch nur ganz vielleicht sein das er dann mit Hilfe des Rumbleball seine Formen kombinieren kann.
      Könnte dann z.B eine Kombi aus Kung Fu Point und Monsterform geben also Kung Fu Monster oder Double Hornpower und Double Sprint um die Durchschlagskraft zu erhöhen, ich denke ihr wisst worauf ich hinaus will.


      Zu den anderen habe ich momentan nichts hinzuzufügen da dürfen gerne nochmal andere ran.
      Werwolf Runde 20 Anmeldephase läuft aktuell, also schaut doch mal rein, vielleicht ist das Spiel ja was für euch. :)

      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren.

      MfG
      Sky D. Dancer
    • Dann schreibe ich auch mal kurz was zu den beiden Charaktern :)

      Chopper:
      Ich denke er wird nicht nur sein Monsterpoint ausbauen,sondern auch sein Awaken meistern.Ich denke die Rumble Balls und seine medizine Forschung werden ihm dort von großer Hilfe sein.Einige sagen wohl jetzt,Choppers Monsterpoint seie sein Awaken.Aber das glaube ich nicht.
      Diese Form verbraucht zu viel Energie (kein langer Kampf möglich) ,und gibt Chopper auch keine regenerativen Fähigkeiten wie es bei den Awaken Zoan Usern im ID war.Zudem hat Chopper von der Mensch Mensch Frucht gegessen,und ich bin überzeugt,dass er in seiner finalen Form auch menschlich aussehen wird,vielleicht als Anregung der keltische Hirsch/Naturgott Cernunnos.Einfach mal Bilder anschauen ;)

      Sanji:
      einige erwähnten bereits die Formel 6,ich hoffe immernoch,dass unser Koch sein Diable Jambe mit dem Rankyaku kombiniert,und solche Feuergeschosse mit seinen Füßen feuern kann.Das würde ihm auch mal eine Distanzwaffe geben. :D Ansonsten halt Hardning,und Sanji scheint mir seit dem TS auf Geschwindigkeit zu setzen,vielleicht in die Richtung etwas?Laut Oda ist zudem Sanji der OH Meister des Monstertrios,vielleicht wird da noch ein mögliches Powerup drin sein.Da Sanji zudem den Teufel verkörpert sowie die brennede Hölle,könnte ich mir in Richtung Diable Jambe noch ein mögliches Powerup vorstellen.
    • @ Reborn

      Hab mir die Bilder mal angeguckt.

      Finde die Idee das Chopper später mit erwachen seiner Teufelsfrucht eine menschlichere Form annehmen könnte sehr gut, allerdings finde ich das er in seinen jetzigen Formen die Menschlich sind schon viele Überschneidungen hat mit dem von dir genannten Cernunnos.
      So könnte die Monsterform tatsächlich die Awaken Form darstellen die es zu meistern gilt.
      Oder aber auch so wie du es wohl meintest das er eben noch Menschlicher aussehen könnte, also eben eine Mystische Darstellung ohne Fell stelle ich mir schon sehr Episch vor.


      Klar Hörner müssen sein irgendwie muss man ja auch noch erkennen das er ein Rentier ist, ausserdem Sieht es mit Epischer aus. :D :D :D
      Werwolf Runde 20 Anmeldephase läuft aktuell, also schaut doch mal rein, vielleicht ist das Spiel ja was für euch. :)

      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren.

      MfG
      Sky D. Dancer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sky D. Dancer ()

    • Die Hörner soll aber bitte behalten :D

      Kurz was zu Franky:
      Franky wird kein Haki erlernen,er wird seine Cyborg Fähigkeiten weiterausbauen und ich hoffe hier auf Seestein in seinen Handflächen.Wäre ein cooles Upgrade und was ich auch hoffe,eine verbesserte Zentaur Form.Ich glaube nämlich,diese Form damals von Franky war ein Foreshadowing für eine weitere Cyborgtransformation. :D Genauso wie die Dock Form von der TB mit den Strohhutmitgliedern ein Foreshadowing für seinen Shogun gewesen ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

    • Chopper
      Ich rechne nicht damit, dass Chopper zeitnah sein Awakening entwickelt.

      Franky
      Zum Thema Franky stimme ich zu und gerade fühl ich mich ein wenig unwohl, da ich nicht an sowas gedacht hab, sondern nur weitere "Waffen" nicht um Sinne von beispielsweise Kairoseki oder neuen Entwicklungen in so einer Richtung.

      Sanji
      Kann durchaus sein. Ich hab ja nicht gesagt, dass er kein Potenzial mehr hat, sondern nur, dass seine Veränderungen ein wenig eingeschränkt sind im Sinne von neuen Techniken. Dass er Formel 6 ausbauen kann ich sehe ich natürlich machbar. :D
    • Ariruku schrieb:

      Chopper
      Ich rechne nicht damit, dass Chopper zeitnah sein Awakening entwickelt.


      Nur zur Info hat Chopper sein Awakening bereits erreicht und zwar in Seiner Monsterform. Sie unterscheidet sich signifikant von den durchschnittlichen Formen und weist in Größe und Merkmale viele Ähnlichkeiten zum Awakening der Wächterbestien auf, also entspricht es wohl auch seinem Awakening und ist seine Finale Form.
      Keks alter!!!!! 8|
    • Nur mit dem Unterschied,dass Choppers Monster ihn massiv schwächt und nur 3minuten halten kann,selbst nach dem TS.
      Im Vergleich dazu,die Wächterbestien aus dem ID können ihren Zustand praktisch dauerhaft anhalten,und verfügen über eine starke Regenerationskraft,Choppers MonsterPoint hat dies nicht.

      Und zu guter letzt,die Wächterbestien ähneln ihrem Zoanmodell sehr stark nur eben in einer größeren Gestalt.Chopper aß von der Mensch Mensch Frucht,müsste er dann nicht im Umkehrschluss wie ein Mensch aussehen?Wir wissen aktuell nicht viel über das Awaken,aber bei den Zoans scheint es sich sehr ähnlich zu verhalten.Ich denke Choppers finale Form werden wir erst gegen Ende des Mangas sehen. ;)
    • Da ich mir zu Chopper auch mal meine Gedanken gemacht habe möchte ich diese hier auch einfach mal bekunden.
      Bisher haben wir leider relativ wenig von Zoan Nutzern gesehen und auch noch keinen sonderlich starken. Dies wird sich aber denke ich schon bald ändern bei den Kämpfen mit Kaido. Dennoch stelle ich mir vor das wir noch ein paar Zwischenformen sehen werden und natürlich auch die Verwandlung einzelner Körperteile. Was mir auch noch einfällt wäre die absolute Kontrolle über die TK, die hat Chopper aktuell nun mal noch nicht erreicht.
    • Andererseits muss man jedoch sagen, dass Chopper eigentlich schon seit frühen Grandlinezeiten seine Teufelsfrucht unglaublich stark variiert hat und uns eigentlich gelehrt hat, dass eine Zoan-Frucht sehr viel mehr sein kann, als die pure animalische Form, welche dahinter stecken kann.
      Der Rumble-Ball ist eine Errungenschaft, die ich schon sehr hoch ansiedeln würde, die natürlich aus der Prämisse heraus geboren wurde, dass Oda einen sprechenden Elch in der Strohhutbande haben wollte, der dann zugleich aber auch kämpferisches Potential zum ausbauen hat, was mit der reinen Mensch-Mensch-Frucht wohl nicht gelungen wäre.

      Dennoch hatten alle bisherigen Zoannutzer eigentlich nicht "mehr" drauf, als ihre (Teil)Verwandlung in das entsprechende Tier, dessen Frucht sie gegessen hatte. Der letzte starke Zoannutzer, der mir dabei in den Sinn kommt (und von dem man etwas wirklich kämpferisches gesehen hat) war Lucci. Hier war das Bio-Feedback auf jeden Fall noch interessant. Eine Technik, die ich für Chopper - besonders in seine Kong Fu Form - wahnsinnig interessant fände.

      Jedoch gebe ich dir recht, dass Kaidous Bande wohl zeigen wird, was ein Zoannutzer noch so drauf hat, denn sie stellen wohl ohne Frage die Gruppe dar, welche Oda am meisten vernachlässigt (wohl mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass Kaidou noch kommen wird/sollte).
      Die Teilverwandlungen laste ich jedoch doch eher den SMILE-Nutzern an und nicht den wahren Zoannutzern.

    • Was ich noch ergänzen kann sind die Boa schwestern die mir im Kampf gegen Ruffy sehr gefallen haben.
      Wie die ihre Zoankräfte gut beherrschen könnten,die eine Könnte Feuer auf ihren Körper benutzen ohne schaden zu nehmen und die andere könnte mit ihren Haaren Steine leicht zerstören.
      Es geht klar besser und mit Jack werden wir eine neue klasse vom Zoan nutzer sehen was diese in Zukunft pushen wird,da bin ich mir sehr sicher.
    • Baka schrieb:

      Ariruku schrieb:

      Chopper
      Ich rechne nicht damit, dass Chopper zeitnah sein Awakening entwickelt.


      Nur zur Info hat Chopper sein Awakening bereits erreicht und zwar in Seiner Monsterform. Sie unterscheidet sich signifikant von den durchschnittlichen Formen und weist in Größe und Merkmale viele Ähnlichkeiten zum Awakening der Wächterbestien auf, also entspricht es wohl auch seinem Awakening und ist seine Finale Form.


      Meh, davon gehe ich nicht aus.

      Chopper hat von der Mensch-Mensch Frucht gegessen. Ich vermute eher, dass seine erwachte Form eher einem Art Menschen ähnelt und kein rießen großes Ungetüm.

      Chopper hat diese Formen:

      Double-Sprint
      Double-Weight
      Double-Brainpower

      Mit dem Rumbleball waren folgende möglich:

      Double-Plüsch
      Double- Jump
      Double-Armstrength
      Double-Hornpower
      Monster-Chopper

      Nach dem Timeskip konnte er noch:

      Kung Fu Point

      einsetzen.

      Im späteren Verlauf konnte er die Formen alle ohne einen Rumbleball verwenden, mit Ausnahme seiner Monster Form. Diese konnte er danach ebenfalls erst mit dem Rumbleball nutzen, mit dem Unterschied, dass er diese nun kontrollieren kann. Verzeih mir, aber die macht definitiv nicht den Eindruck als wäre es eine Awakeningform.. In Enies Lobby wurde Monsterchopper sehr stark, zerstörerisch und mit einer gefährlichen Aura gezeigt.. Er sah, als er Monster Point kontrollieren konne mehr oder minder -für mich - wie ein riesen Plüsch aus:

      youtube.com/watch?v=VWHTmSWWC7Y

      Ich glaube bei weitem nicht, dass das die Awakeningform ist.. Das wäre zu langeweilig. Ich denke eher, dass er eine Möglichkeit gefunden hat seine Zoanfrucht ähnlich anzupassen. Es handelt sich dabei sowieso um eine eher komische Frucht, denn bei einem Menschen würde sie laut Oda nichts bewirken, sondern der Mensch nur die Fähigkeit verlieren zu schwimmen.

      Wenn das die Awakeningform ist, dann hat Oda meiner Meinung nach kompletten Schwachsinn gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ajin ()

    • playa4321 schrieb:

      Was ich noch ergänzen kann sind die Boa schwestern die mir im Kampf gegen Ruffy sehr gefallen haben.
      Wie die ihre Zoankräfte gut beherrschen könnten,die eine Könnte Feuer auf ihren Körper benutzen ohne schaden zu nehmen und die andere könnte mit ihren Haaren Steine leicht zerstören.
      Es geht klar besser und mit Jack werden wir eine neue klasse vom Zoan nutzer sehen was diese in Zukunft pushen wird,da bin ich mir sehr sicher.


      Diese Haartechnik der Boa Schwestern ist vermutlich auf Biofeedback zurückzuführen :) Kumdori zeigte diese Fähigkeit bereits und erklärte sie damit,dass er über das Biofeedback verfügt.Deshalb kann er auch seinen Körper wandeln.Bei Lucci ergab das Biofeedback/Seimei Kikan wie Vexor bereits sagte, eine neue Form.
      Wie es aber die eine Schlangenschwester schafft ihren Körper nur mit einem kleinem Streichholz anzuzünden und dabei unbeschadet zu bleiben ist wieder eine andere Frage.Sie war die Rüstungshakmeisterin der beiden Boa Schwestern,vielleicht hat das was damit zu tun?

      Jedenfalls gibt es noch so einige Möglichkeiten für Zoans,freue mich schon drauf :D
    • Ich hätte noch eine Idee was für eine Fähigkeit Ruffy noch haben könnte.

      Und zwar kam mir der Gedanke das Ruffy vielleicht Drunken Boxing beherrscht.

      Diese Idee kam mir im Bezug auf die Sakazuki Zeremonie in Kapitel 800 Seite 1 wo Ruffy sagt das er das nicht trinken kann weil er Alkohol noch nie gemocht hat.

      So könnte es vielleicht sein das er wenn er Alkohol trinkt ähnlich wie damals Rock Lee aus Naruto austickt und anfängt rumzuwüten.

      Ich weiß zwar nicht ob das jetzt sehr nützlich ist aber es wäre auf jeden Fall mal lustig zu sehen meiner Meinung nach.

      Vielleicht mal bei einem Kleineren Gegner oder das er bei einer Feier versehentlich was Trinkt und anfängt zu Randalieren, so das die anderen Strohhüte ihm Einhalt gebieten müssen.
      Werwolf Runde 20 Anmeldephase läuft aktuell, also schaut doch mal rein, vielleicht ist das Spiel ja was für euch. :)

      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren.

      MfG
      Sky D. Dancer
    • Eigentlich hat Oda, von uns unbemerkt, schon längst aufgelöst, was Ruffy mit seinem zukünftigen Teufelskraft-Awakening bewirken kann.
      Im Kampf gegen Doffy wurde mehrfach von Doffy und auch Law darauf hingewiesen, dass Ruffy zuviel Haki verbraucht, in dem er seinem Gear4-Zustand durch Rüstungshaki die notwendige Stabilität und Kontrolle verleiht. Das ist auch der Grund, warum er diesen Zustand nur kurz aufrechthalten kann und danach eine zehnminütige Pause braucht. Flamingo und auch Law haben dies deutlich in Frage gestellt.
      Daraus kann man schließen, dass Ruffy mit seinem Awakening später einmal die volle Kontrolle über die Dehnbarkeit und Stabilität seines Körpers haben wird, sodass er für Gear4(und vielleicht 5+6) nicht mehr Rüstungshaki als Stabilisator verwenden muss, sondern maximal Rüstungshaki als kurzfristigen Kraft-Boost, wie auch bei Gear2 und Gear3. Das spart ihm eine Menge Energie und es gibt kein Zeitlimit mehr. Dann ergibt auch die Bezeichnung als Gear wieder Sinn, denn bisher waren alle Gears auch ohne Haki machbar, Gear4 aber braucht Haki, weswegen ich mich auch schon gewundert hatte.

      Kurz: Ruffys Awakening gibt ihm schlichtweg die volle Kontrolle über seinen Gummikörper. Er wird damit nicht seine Umgebung beeinflussen wie Doffy, sondern lediglich sich selbst.
    • Sky D.Dancer schrieb:

      Ich hätte noch eine Idee was für eine Fähigkeit Ruffy noch haben könnte.

      Und zwar kam mir der Gedanke das Ruffy vielleicht Drunken Boxing beherrscht.

      Diese Idee kam mir im Bezug auf die Sakazuki Zeremonie in Kapitel 800 Seite 1 wo Ruffy sagt das er das nicht trinken kann weil er Alkohol noch nie gemocht hat.

      So könnte es vielleicht sein das er wenn er Alkohol trinkt ähnlich wie damals Rock Lee aus Naruto austickt und anfängt rumzuwüten.

      Ich weiß zwar nicht ob das jetzt sehr nützlich ist aber es wäre auf jeden Fall mal lustig zu sehen meiner Meinung nach.

      Vielleicht mal bei einem Kleineren Gegner oder das er bei einer Feier versehentlich was Trinkt und anfängt zu Randalieren, so das die anderen Strohhüte ihm Einhalt gebieten müssen.
      Naja lustig war es, als Muten Roshi beim 21.Großen Turnier seine Drunken Fist benutzt hat um alle zu überraschen.
      Bei Rock Lee fand ich den Witz zwar noch akzeptabel aber es wirkte auf mich nicht mehr ganz originell.
      Und jetzt soll Ruffy diese Technik auch noch einsetzen? Ne danke, dann lieber originelle eigene Attacken.
      Das Fan Fiction Turnier 2020 ist da!
      Tauche ein in abwechslungsreiche Sagen und wähle deine Favoriten in die nächste Runde!
    • Eigentlich hat Oda, von uns unbemerkt, schon längst aufgelöst, was Ruffy mit seinem zukünftigen Teufelskraft-Awakening bewirken kann.
      Im Kampf gegen Doffy wurde mehrfach von Doffy und auch Law darauf hingewiesen, dass Ruffy zuviel Haki verbraucht, in dem er seinem Gear4-Zustand durch Rüstungshaki die notwendige Stabilität und Kontrolle verleiht. Das ist auch der Grund, warum er diesen Zustand nur kurz aufrechthalten kann und danach eine zehnminütige Pause braucht. Flamingo und auch Law haben dies deutlich in Frage gestellt.
      Daraus kann man schließen, dass Ruffy mit seinem Awakening später einmal die volle Kontrolle über die Dehnbarkeit und Stabilität seines Körpers haben wird, sodass er für Gear4(und vielleicht 5+6) nicht mehr Rüstungshaki als Stabilisator verwenden muss, sondern maximal Rüstungshaki als kurzfristigen Kraft-Boost, wie auch bei Gear2 und Gear3. Das spart ihm eine Menge Energie und es gibt kein Zeitlimit mehr. Dann ergibt auch die Bezeichnung als Gear wieder Sinn, denn bisher waren alle Gears auch ohne Haki machbar, Gear4 aber braucht Haki, weswegen ich mich auch schon gewundert hatte.

      Kurz: Ruffys Awakening gibt ihm schlichtweg die volle Kontrolle über seinen Gummikörper. Er wird damit nicht seine Umgebung beeinflussen wie Doffy, sondern lediglich sich selbst.

      Deswegen bin ich der Meinung das Ruffys mit dem Erwachen der Teufelsfrucht nicht nur besser die drei bzw vielleicht sogar vier Gears perfekt verwenden sondern schneller zwischen den Gears hin und her wechseln ohne sie. Wie du schon erwähnt hast und wie im Manga gesagt wurde verbraucht Ruffy zu viel Haki. Das Problem kann man durch zwei Wege beheben. Man erhöht den Vorrat das wird Ruffy durch Training machen. Oder man sorgt dafür das man nicht mehr so viel Haki verbraucht und kommt so länger mit dem Vorrat aus. Und hier kommt das Erwachen. Was ist wenn Ruffy durch das Erwachen in einer Hundertsten Sekunde zwischen den Gears wechseln kann. Klingt erstmal nicht gerade spektakulär. Aber sagen wir mal Ruffy setzt Gear 4 ein um dann King Kong Gun einzusetzen und wechselt dann erstmal in Gear 2 lädt sein Haki auf und geht dann noch mal kurz in Gear 4.

      Gesendet von meinem SM-T550 mit Tapatalk
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Eigentlich wäre es für Ruffy kräftetechnisch schon ein riesen Fortschritt, wenn er nach dem Einsatz von Gear 4 noch kampffähig ist und nicht halbtot am Boden liegt.

      Er muss ja nicht unbedingt Haki in der Zeit einsetzen können aber er sollte Gear 2,3 verwenden und sich noch normal bewegen können damit er nicht so sehr auf die Hilfe von anderen Leuten angewiesen ist und sich zumindest grundlegend vereidigen kann. Wenn er dann ausharren kann bis Gear 4 wieder funktioniert wäre das schon ein großer Fortschritt für die zukünftigen Kämpfe.
    • Primo schrieb:

      Eigentlich wäre es für Ruffy kräftetechnisch schon ein riesen Fortschritt, wenn er nach dem Einsatz von Gear 4 noch kampffähig ist und nicht halbtot am Boden liegt.

      Er muss ja nicht unbedingt Haki in der Zeit einsetzen können aber er sollte Gear 2,3 verwenden und sich noch normal bewegen können damit er nicht so sehr auf die Hilfe von anderen Leuten angewiesen ist und sich zumindest grundlegend vereidigen kann. Wenn er dann ausharren kann bis Gear 4 wieder funktioniert wäre das schon ein großer Fortschritt für die zukünftigen Kämpfe.


      Aber dafür sollte er ja eigentlich kein Erwachen brauchen. Das Problem hatten wir ja bei Gear 2 + Gear 3 auch. Nach Gear 2 war er Anfangs auch nur noch bedingt ansprechbar und nach Gear 3 wurde er zu einem Zwerg der nicht mehr kampffähig war. Dh. wir haben hier mit Gear 4 die selbe Problematik wie mit den 2 Vorgängern. Und wie auch bei den 2 Vorgängern erwarte ich um ehrlich zu sein dass sich das Problem auf Dauer in Wohlgefallen auflöst. Ich bin mir sicher das wir schon im Kampf, Ruffy Vs. Kaido einen Unterschied sehen werden in Bezug auf Gear 4.
      Ich finde die Idee von Mihawk D. Dragon gar nicht schlecht. Wobei mir dieser Fähigkeiten Zuwachs doch ein bisschen zu wenig oder zu passiv wäre (zumindest wenn das alles wäre). Ich betrachte Mingos Aussagen über das Erwachen als Foreshadowing dass Ruffys Erwachen es richtig drauf haben wird. Ich sehe auch den Kontext des Erwachens dann eher mit dem zukünftigen Gear V!

      Aber in einem gebe ich dir Recht, es wäre definitiv mal eine solide Entwicklung wenn er nicht mehr ein Häufchen elend ist danach ;)
    • Macht der Gum-Gum Frucht, erwache!

      Hallo zusammen,
      Im Zusammenhang mit dem Erwachen der Teufelsfrüchte, hab ich mich gefragt, wie das ganze dargestellt wird, also der Prozess des Erwachens an sich.Dazu würde ich gern die Theorie aufgreifen, dass Ruffy mit einer erwachten Teufelsfrucht das Gummi perfekt beherrscht bzw. die verschiedenen Zustände des Gummis komplett kontrollieren kann und eine Theorie aufstellen, wie es möglicherweise von statten gehet und mMn mit der Technik der Gears damit zusammenhängt.

      Was wir wissen ist, dass Ruffy bereits jetzt durch die Gears seinen Körper bzw. das Gummi verschieden "manipuliert" und diese so einen anderen Zustand annehmen können. Deswegen glaube ich, die möglichen Gear 5 und ggf. Gear 6 werden dieses Spiel weiterspielen und wir insgesamt vier oder fünf andere Einsatzweisen der TF gesehen haben, bevor die Tf erwacht. Schnelligkeit, Größe, Kontrolle über die Dehnung(Zusammenziehen + "steuerbare" Schläge), vielleicht noch eine sehr Dichte Form des Gummis, sprich extreme Verhärtung + Fähigkeit xy. Aber wie wir wissen, hat Ruffy Handicaps durch die Gears, solange er diese nicht ausreift.

      Irgendwann schrieb ein User hier im Board einmal, dass ein DoFla trotz Birdcage, Kolnen, die Technik Parasite usw. nie gehandicapt war und immer noch am Ende des Kampfes problemlos seine Fähigkeiten in der erwachten Form nutzen konnte.
      Das bedeutet Flammingo konnte Fäden grenzenlos einsetzen. Würde also Ruffy in jedem Gear die Handicaps beseitigen, siehe Gear 3, würde er doch schlussendlich auch das Gummi grenzenlos beherrschen, oder ? Dies wäre mMn dann sozusagen der Übergang zum Erwachens.

      Da nun auf der einen Seite bestimmt, wie bei Doffy, das Erwachen visuell unterschiedlich zum normalen Einsatz dargestellt werden wird und ich mir anderseits den Moment des Erwachens und das plötzliche Beherrschen neuer Angriffe komisch vorstelle, könnte ich mir folgendes vorstellen:
      Es wird nicht das Erwachen an sich dargestellt sondern wir werden das Erwachen in Form einer neuen Technik präsentiert bekommen.

      Wenn Ruffy also die Gear einzeln perfekt beherrscht und da er ja in Sachen Teufelsfrüchte ein kreatives Kerlchen ist, ggf. versuchen wird die Formen zu kombinieren, hätte er Zeit die neuen Angriffe auszuarbeiten während er die gemeinsame Nutzung der Gears übt.
      Sollte er das letztlich schaffen, wäre seine Teufelsfrucht erwacht, dabei auf eine One Piece typische Art dargestellt (ohne Glitzer und Leuchten), Ruffy könnte den Zustand des Erwachens erlagen, ohne sich dabei vorher spezielles Wissen aneignen zu müssen und so wäre das Erwachen der Gummifrucht das logische Resultat der bisherigen Verbesserungen von Ruffys Fähigkeiten.

      Als abschließend Gedanken folgendes. Die Gears sind bekanntlich der Gangschaltung eines Autos nachempfunden. Wäre das Erwachen also wirklich eine Kombination der bisherigen Gears, könnte ich mir gut vorstellen, das uns Ruffys erwachte Fähigkeiten als Automatic Gear oder Gear A vorgestellt wird.

      In diesem Sinne
      Lysop