One Piece Unlimited World Red (3DS, WiiU, PS3, PSVita)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Irgendwie kam der Endboss schneller als erwartet .____.

      Die Kämpfe machen mir Spaß, vor allem die Bosskämpfe. Allerdings muss ich sagen, dass ich die größten Probleme irgendwie bei Wapol hatte und nicht bei Red *lol*
      Waren die anderen beiden Spiele aus der Reihe auch so schnell zu schaffen mit der Hauptstory? Das kam mir leider extrem schnell vor, obwohl ich mich nicht mal beeilt hatte ;(

      Nichts desto trotz freu ich mich über die ganzen anderen Quests, die es natürlich noch zu machen gibt, sowas mag ich ja :D

      Mit wem kämpft ihr denn im normalen Storymodus am liebsten? Mit wem so gar nicht, weils vielleicht nicht gefällt?

      Also mit Robin komm ich irgendwie so gar nicht klar in diesem Spiel 8| Ansonsten spiel ich die meisten recht ausgeglichen, wobei ich Ruffy doch am liebsten für die Bosskämpfe genutzt hab.
      My daily routine
      Wake up - Be awesome - Go back to sleep
    • Korona schrieb:

      Irgendwie kam der Endboss schneller als erwartet .____.

      Die Kämpfe machen mir Spaß, vor allem die Bosskämpfe. Allerdings muss ich sagen, dass ich die größten Probleme irgendwie bei Wapol hatte und nicht bei Red *lol*
      Waren die anderen beiden Spiele aus der Reihe auch so schnell zu schaffen mit der Hauptstory? Das kam mir leider extrem schnell vor, obwohl ich mich nicht mal beeilt hatte ;(

      Nichts desto trotz freu ich mich über die ganzen anderen Quests, die es natürlich noch zu machen gibt, sowas mag ich ja :D

      Mit wem kämpft ihr denn im normalen Storymodus am liebsten? Mit wem so gar nicht, weils vielleicht nicht gefällt?

      Also mit Robin komm ich irgendwie so gar nicht klar in diesem Spiel 8| Ansonsten spiel ich die meisten recht ausgeglichen, wobei ich Ruffy doch am liebsten für die Bosskämpfe genutzt hab.



      Nee, also die Hauptstory der beiden Vorgänger war nie und nimmer so schnell zu Ende wie diese. Was zum Teil auch daran lag, dass man viel farmen musste um die Wege frei zu räumen. Hier ist das farmen wirklich sehr nebensächlich habe ich das Gefühl. Bei den Wii Versionen hat es sich richtig gut angefühlt seltene Items zu finden, ein neues Gebiet hieß gleichzeitig auch "Neues Gebiet = neue Items! Geil!" usw. aber hier ist das ziemlich uninteressant und wirkt lieblos hingeklatscht. Genau wie beim Käferfangen und beim Angeln. Hauptsache es ist dabei damit man damit werben kann und die Leute dann denken es wäre wie der erfolgreiche Vorgänger. :rolleyes: Und meine Charaktere waren übrigens gerade mal irgendwas zwischen Level 5 und 12 und der Endboss Red war trotzdem gar kein Problem. Ich habe wirklich nicht gesuchtet und ein wenig Nebenmissionen und Stadt-Aufbau habe ich betrieben, aber die Hauptstory war trotzdem nach ca. 10 Spielstunden vorbei. Wenn ich mich beeilt hätte wäre das bestimmt auch nach ca. 5 möglich gewesen.

      Das Spiel an sich ist wirklich nicht schlecht, vor allem nicht so schlecht wie anfangs gedacht, aber wenn man Unlimited Cruise 1 & 2 als Vergleich herran zieht, ist es trotzdem eine sehr große Enttäuschung. Ich habe das Gefühl dass die Vorgänger wirklich in jeglicher Hinsicht besser waren. Skillsets (mMn hier vieeel zu Mau), Levelsystem usw. Das Einzige was hier wirklich neu war und ich cool fand, war dass man ähnlich wie bei Kingdom Hearts/Final Fantasy im Dreierteam kämpft und auch eine gewisse Gruppendynamik erschaffen hat.

      Hoffe dass es dennoch in Zukunft wieder Spiele dieser Reihe (dann aber für die PS4) geben wird, allein schon in der Hoffnung dass es vielleicht doch wieder an die Qualität der Alten herran kommt.


      PS.: Natürlich wie auch zuvor meistens mit Robin! Ist eben mein Fave. Aber sie zu spielen macht ebenfalls nicht mehr so spaß wie bei den Vorgängern. Sie ist eigentlich ziemlich schlecht diesmal. Sie war zwar damals ziemlich schwer zu spielen im Vergleich zu den anderen, aber es hat spaß gemacht und wenn man gut eingeübt war konnte ich dann auch im Versus-Modus (den es hier nicht mal gibt...) meine Freundin platt machen selbst wenn sie mit Ace, Kizaru und co. gezockt hat. :D Sanji finde ich ziemlich overpowered. Er ist imO der beste Nahkämpfer und kann zudem auch das ganze Team mehrfach heilen (mit seiner Ulti und seinen Itemwörtern).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Outlaw24 ()

    • Ein echt schönes Spiel, ich hab es seit ein paar Tagen schon angezockt und ich muss sagen das ist der beste Unlimited Teil. :thumbsup: (schon allein weil Law dabei ist *-*)
      Ich hab die Strohut Edition auf PS3, und diese Kostüme sind so toll und die Grafik is ja mal mega Gummi. 8| ich kann das spiel jeden empfehlen.
      Am besten ist immer noch Law, man kann seine Mütze absetzten und das sieht so toll aus. :love:Musste gleich erstmal staunen. :love:

      Quests und so habe ich nur wenig gespielt, weil ich sie ziemlich schwer finde, Ich kann dazu also nicht wirklich was sagen. Das Kampfkolosseum hab ich bis jetzt am meisten gespielt ich finde es übrigens gut das man auch Krokodile spielen kann.
      Die Hauptstory ist natürlich am besten, aber ich möchte hier nicht so viel spoilern da es vielleicht noch leute gibt die das spiel noch nicht besitzen und hier auf Gefahr herumgeistern. ;)


      Mich würde es aber auch mal freuen wenn man mal bei einen OP Spiel Kid steuern könnte den gabs nähmlich noch nie zum spielen. (außer Unlimited Crusie 1 oder 2)
    • Soooo, bin zwar noch nicht ganz mit der Story durch, aber so einen ersten Eindruck hab ich schon mal: Und leider muss ich da Outlaw24 Recht geben - im Vergleich zu den beiden Vorgängern eine Enttäuschung. Bei den Cruise-Teilen konnte ich schon von Anfang an richtig reinsuchten. Was zu einem großen Teil an den langwierigen Sammeln von Materialien lag. Und im Gegensatz zu offensichtlich mind. 95% der Unlimited-Spieler fand ich das immer cool. Dadurch wurde man halt gezwungen, sich intensiv mit dem Spiel auseinanderzusetzen (und man konnte ja auch gleich die Charas leveln), auch wenn es vllt. manchmal frustrierend wurde. Aber das ist mir immer noch 1000-mal lieber, als einfach so durchzurennen wie bei Red. -.-

      Dann die Orte - ernsthaft? Einfach vom Manga genommen? Hat mich schon an PW so gestört, stört mich auch jetzt. Wenn ich Enies Lobby, Punk Hazard und Co. sehen will, lese ich den Manga...
      Die Vorgänger hatten jetzt zwar keine kreativen Meisterstücke bei den Locations, aber wenigstens waren sie NEUE Inseln. Dazu hatte man ein richtiges Abenteuerfeeling, nicht zuletzt wegen der Sunny. Und da sind wir schon bei den nächsten 2 Kritikpunkten: Man kann die Sunny nicht mehr betreten - Sinn? Dafür gibts eine bescheuerte Stadt - sind wir bei Animal Crossing oder bei Piraten?
      Dann kann man nicht mal mehr alle 9 SH gleichzeitig mitnehmen (wieder - Sinn?), und die, die man mitnimmt, stehen ständig im Weg rum und klauen mir meine Gegner (und wenn ich das richtig gesehen habe, leveln die Mitgenommenen alle gleichzeitig auf - Adieu Herausforderung).

      Ah ja, und VS-Modus für online (oder wenigstens lokal) gibts jetzt auch keinen mehr, oder wie sehe ich das?

      Noch ein kleiner Punkt: Red ist einer der Level-6-Ausbrecher - gut, wirklich sehr gute Erklärung - und auch das Design und sein Charakter sind super - ABER warum muss denn schon wieder ein Vergleich mit Roger und WB gezogen werden? Ich versteh schon, ist halt sowas wie "Originalstory-Marketing/-Pushing", aber wenn jetzt jeder zweite Nicht-Canon-Charakter es mit den beiden Legenden aufnehmen kann, ist das einfach scheiße und nimmt dem Ganzen die Besonderheit.

      Das Gute will ich aber auch nicht unerwähnt lassen: Die HD-Grafik ist natürlich besser als bei den Vorgängern, die Bonus-Outfits super und die Boss-Kämpfe sind auch besser inszeniert (aber bleiben trotzdem meilenweit unter ihren Möglichkeiten).

      Insgesamt wird man als Unlimited-Fan nicht drumrum kommen und es macht ja auch durchaus Spaß, aber im Vergelich zu den Cruise-Teilen schneidet Red leider schlechter ab.
    • Fleur de Lys schrieb:

      Ein echt schönes Spiel, ich hab es seit ein paar Tagen schon angezockt und ich muss sagen das ist der beste Unlimited Teil. :thumbsup: (schon allein weil Law dabei ist *-*)
      Ich hab die Strohut Edition auf PS3, und diese Kostüme sind so toll und die Grafik is ja mal mega Gummi. 8| ich kann das spiel jeden empfehlen.
      Am besten ist immer noch Law, man kann seine Mütze absetzten und das sieht so toll aus. :love:Musste gleich erstmal staunen. :love:

      Waaas? 8| Da muss ich doch gleich mal nachschauen, wie ich ihm die Mütze absetzen kann :D

      Kolosseum habe ich mittlerweile ganz durch. An der einen Stelle hab ich echt geflucht - ich dachte, ich seh nicht richtig, was da passiert! So ein A..., pah! :cursing: :D Mein armer Fernseher darf sich dann immer die Beleidigungen anhören, mit denen ich um mich werfe 8-)
      Trotzdem fand ich, dass das hochleveln des Rangs absolut einfach war. Da kann ich nicht nachvollziehen, dass manche meinen, es dauert zu lange.. Schon allein, wenn man alles freischalten will, geht das doch ratzfatz.

      Jetzt sitz ich grad an den ganzen Quests dran.. mal schauen, obs eine gibt, die mich verzweifeln lässt :>

      Hat eigentlich schon jemand das Museum voll mit allen Combos?
      Bei der einen Combo muss ich gleich mal schauen, ob ich dafür wirklich schon ein passendes Vieh gefangen hab, oder ob ichs doch nur geträumt habe.. da bin ich mir grad gar nicht so sicher *hust* 0_o
      My daily routine
      Wake up - Be awesome - Go back to sleep
    • Jetzt, da ich sowohl die Hauptstory als auch die Story des Kolosseums abgeschlossen habe, möchte ich auch mal kurz meine Eindrücke zum Spiel festhalten. Ich kenne allerdings die anderen Teile der Unlimited-Reihe nicht, weshalb ich da keine Vergleiche ziehen kann. In dem Abschnitt über den Endkampf muss ich zudem vor Spoilern zur Hauptstory warnen.
      Insgesamt hat mir das Spiel ziemlich gut gefallen. Die Grafik offenbart zwar hier und da mal ein paar Schwächen, ist aber auf jeden Fall als sehr gelungen zu bezeichnen. Dass man die Hauptstory extrem schnell durchgespielt hat, kann ich nicht unbedingt bestätigen, da ich mir da viel Zeit gelassen habe. Zwischenzeitlich empfand ich den Kolosseum-Modus auch als reizvoller und habe daher, gerade zu Beginn, deutlich mehr Zeit damit verbracht. Ich fand es super, wie man da in groben Zügen die Story des Dressrosa Arcs erzählt und sie an das Kolosseum angepasst hat. Besonders Fujitoras Auftritt und ein gewisser linker Trick des gefiederten Endbosses haben mir hier gefallen. Die Aufstiegskämpfe wurden daraufhin auch um Einiges schwerer, beispielsweise musste man gegen 5 (Ex-) Samurai hintereinander kämpfen, das war schon ein harter Brocken. Flamingo als Endgegner hat einem hier auch ordentlich das Leben schwer gemacht. Die verschiedenen Kampfmodi des Kolosseums machen echt Spaß, ob Battle Royal, Rauferei oder Boss Rush.

      Nach dem Sieg über Flamingo hab ich mich hier dann auch gleich mal der Aufgabe gewidmet, die restlichen Charaktere freizuschalten. Und ich muss sagen, die verschiedenen Anforderungen zu erfüllen, hat einen Heidenspaß gemacht und war manchmal auch nicht ganz einfach. Einige Charaktere vermisse ich hier allerdings. Ich habe ja schon einmal erwähnt, dass ich es unsinnig finde, dass man hier Shanks zu einem der 20 spielbaren Charaktere gemacht hat, wo er doch bisher viel zu wenig von seinen Fähigkeiten gezeigt hat. Da gäbe es andere, die den Platz weit mehr verdient hätten. Gerade Smoker wäre nach dem Zeitsprung nett gewesen. Kuzan und Borsalino fehlen ja ohnehin beide und es kann ja nicht angehen, dass die drei Admiräle der alten Garde bis auf einen vertreten sind. Daher wären Smoker, oder vielleicht auch Blackbeard, hier eine gute Alternative gewesen.

      So, nun aber mal etwas zur Hauptstory. Einige habe hier ja bereits kritisiert, dass es keine neuen Inseln zu bereisen gab, abgesehen von Trans Town natürlich. Dem muss ich klar widersprechen. Ich fand es schön, die bekannten Schauplätze zu erkunden und dort gegen die bekannten Gegner zu kämpfen. Gerade der Upper Yard und die Fischmenscheninsel sehen wirklich super aus. Vor allem hat aber Rob Lucci reingehauen. Der wäre als spielbarer Charakter im Kolosseum wirklich der Hammer gewesen, hatte da aber natürlich wenig Chancen, bedenkt man, wie lange sein großer Auftritt im Manga schon her ist. Denn seine Moves waren wirklich topp umgesetzt. Alles haargenau wie im letzten Kampf gegen Ruffy. Seine Geschwindigkeit ist wirklich beängstigend und ich muss sagen, seine Angriffe sind jedes Mal wieder eine Augenweide, wenn man im Kolosseum an ihn gerät.
      Zunächst fand ich es auch etwas ermüdend, die Stadt ausbauen zu müssen, um in der Story voran zu kommen, aber zum Glück habe ich mich nach und nach daran gewöhnt, irgendwann hat es dann auch Spaß gemacht. Was zum Teil wohl auch an Yadoya liegen mag. Ihre Seiyuu hat irgendwie eine sehr angenehme Stimme und sie ist ziemlich sympathisch. Wie Lysop schon gesagt hat, ist sie fast heftiger als Nami, wenn es darum geht, jemanden für sich arbeiten zu lassen. ^^

      Red hat mir als Antagonist richtig gut gefallen. Er bringt einen nachvollziehbaren Hintergrund und mit Pato einen sympathischen Weggefährten mit. Ich finde zwar, man hätte darauf verzichten können, ihn in Verbindung mit Roger und Whitebeard zu setzen, aber sei's drum. Denn es reicht mir schon, dass er als einer der Level 6-Gefangenen entworfen wurde. Robin meinte allerdings, er sei zu seinen besten Zeiten in einem Atemzug mit den beiden Legenden genannt worden. Man kann das Ganze also auch so interpretieren, dass er damals einfach nur ähnlich bekannt war, nicht aber auf dem gleichen Niveau kämpfen konnte wie diese beiden, auch wenn er mit ihnen zu tun hatte. Ich muss hier allerdings auch mal anmerken, dass ich es bemerkenswert finde, wie gut man einen eigens für das Spiel entworfenen Charakter in die Welt von One Piece integrieren kann. Was das angeht, hat Oda mit den ausgebrochenen Level 6-Gefangenen einfach richtig gute Möglichkeiten geschaffen.
      Beim ersten Auftritt von Redfield war Gänsehautstimmung angesagt. Die Musik war in dieser Szene top und die animierte Zwischensequenz ebenso. Als Red dann auch noch Whitebeard aus dem Hut zauberte, war ich echt baff. Vor allem hat mich beeindruckt, wie genau das Verhalten der Stohhüte in Krisensituationen das gesamte Spiel über wiedergegeben wurde. Zorro ist zB. sofort auf Red zugestürmt, als dieser Anstalten machte, Ruffy anzugreifen. Das gilt auch für den Kampf auf Marineford, die Zwischensequenz war hier richtig spannend. Der Moment, als Ruffy von Aokiji daran gehindert wurde, seinen Nakama zu Hilfe zu eilen, als diese von Kizaru und Akainu angegriffen wurden, war wirklich klasse. Beinahe episch fand ich es dann, als Sanji, genau wie Rayleigh mit einem Kick Kizarus Laserstrahl ablenkte. Solche Feinheiten haben das Spiel wirklich zu einem Genuss gemacht.

      Der Endkampf gegen Red war dann wirklich beeindruckend inszeniert. Ruffys und Redfields Disput über das Alter, gerade im Hinblick auf Whitebeard, fand ich wirklich hochinteressant. Vor allem war es sehr nachvollziehbar, wie Ruffy seinen Widersacher dann letztendlich überzeugen konnte, dass es ein Fehler war, sich ewige Jugend zu wünschen, statt zu versuchen, auch im Alter seine Träume nicht aufzugeben und wie Whitebeard weiterhin auf einem enorm hohen Level zu kämpfen. Der darauffolgende richtige Endkampf hatte dann fast schon etwas von einem freundschaftlichen Wettstreit, weil beide Kontrahenten großen Respekt voreinander hatten, was mir sehr zugesagt hat. Die Bosskämpfe waren generell super inszeniert. Nach dem Sieg gegen Red gab es aber auch noch einen schönen Moment. Es hat mich sehr gefreut, dass Brook aufgrund seines Alters wieder einmal Kenntnisse über die Rookiezeiten eines bekannten Piraten zum Besten geben konnte. Vor allem aber war auch Brooks Name Redfield ein Begriff. Das war eine schöne Szene.

      Was die Attackenvariationen der Charaktere angeht, die ist okay, manche Charaktere haben da natürlich weniger zu bieten als andere und einigen hätten ein paar Moves mehr sicherlich nicht geschadet. Aber insgesamt will ich mich da nicht beschweren. Flamingo fand ich im Kolosseum gut umgesetzt, auf ihn hab ich mich ja besonders gefreut. Es kommt mir allerdings so vor, als sei der Gute gerade im Nahkampf nicht unbedingt der Stärkste. Hier hätte ich mir noch einen kräftigen Kick wie im Kampf gegen Law gewüscht. Die Attacke "Bullet String" hätte man auch gerne noch einbringen können. Insgesamt bin ich mit ihm aber zufrieden, es macht einfach richtig Spaß, mit Flamingo zu kämpfen. Allein schon der Himmelsweg ist super, erst recht wenn dabei seine Lache erklingt. ^^

      Insgesamt bin ich also sehr zufrieden mit dem Spiel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Death the Kid ()

    • Ein kleiner Spoiler für die, die den Kolloseum Modus nicht nicht durchgespielt haben.
      Im letzten Modus den man freischaltet kann man einzelne Szenarien nochmals spielen, sowie einige neue. Dort muss man mit dem Rothaar gegen Marshall Teach kämpfen. Shanks beginnt die Konversation mit "Lehr.....ich meine blackbeard...." Darauf folgt eine leicht Unrelevante Konversation zwischen den beiden yonkous. Was ich damit sagen will ist , hat der Hersteller bzw. Vllt sogar Oda uns hiermit einen Hinweis geben wollen ? Habt ihr diesen Kampf schon bestritten ? Wenn nicht , dann möglichst schnell ein Bild davon machen , finde es ziemlich interessant :-/

      Mfg Bargess
    • Mal eine Frage an die die sich den Season Pass gekauft haben. Und zwar sind im Shop nun zwei neue Inhalte zum Download erhältlich einmal Quest für Geld & Namis-Badeanzug-Paket. Ich bin Besitzer des Season Pass aber mir wird dort angezeigt das ich diese Inhalte bezahlen soll nun die Frage ist es bei euch auch so oder wird mein Season Pass nicht erkannt? Danke schon mal für eure Antworten. Hab das Spiel für die PS3.
    • Jesus Bargess schrieb:

      Ein kleiner Spoiler für die, die den Kolloseum Modus nicht nicht durchgespielt haben.
      Im letzten Modus den man freischaltet kann man einzelne Szenarien nochmals spielen, sowie einige neue. Dort muss man mit dem Rothaar gegen Marshall Teach kämpfen. Shanks beginnt die Konversation mit "Lehr.....ich meine blackbeard...." Darauf folgt eine leicht Unrelevante Konversation zwischen den beiden yonkous. Was ich damit sagen will ist , hat der Hersteller bzw. Vllt sogar Oda uns hiermit einen Hinweis geben wollen ? Habt ihr diesen Kampf schon bestritten ? Wenn nicht , dann möglichst schnell ein Bild davon machen , finde es ziemlich interessant :-/

      Mfg Bargess

      Ich habe das Spiel zwar nicht und kann dadurch auch nicht viel dazu sagen. Das Einzige, was mir hier persönlich einfallen könnte, ist, dass es schlicht und einfach ein Übersetzungsfehler ist. Aus (Marshall D.) Teach, wird dann schnell einmal in Deutsch ein (Marshall D.) Lehr ^^

      Im Englischen sollte dementsprechend der Dialog dann so aussehen "Teach... I mean Blackbeard..."

      Kann mir nicht vorstellen, dass Oda, oder irgendein anderer Verantwortlicher ein solches Detail, das eine Beziehung zwischen Shanks und Blackbeard näher beleuchtet, in einem Spiel preisgeben würde.

      Also wie gesagt, mein Tipp: Blöder Übersetzungsfehler :D

      Greetz,
      EH
      A Disciple has no Privacy!



    • EmperorsHaki schrieb:

      Ich habe das Spiel zwar nicht und kann dadurch auch nicht viel dazu sagen. Das Einzige, was mir hier persönlich einfallen könnte, ist, dass es schlicht und einfach ein Übersetzungsfehler ist. Aus (Marshall D.) Teach, wird dann schnell einmal in Deutsch ein (Marshall D.) Lehr ^^
      Wäre aber schon ziemlich peinlich, wenn man bei einem Spiel, in dem es um Piraten geht, aus Teach Lehr(er) machen würde. Edward Teach (eigentlich ja Thatch) alias Blackbeard, der wohl bekannteste Pirat der Geschichte, sollte einem da schon ein Begriff sein. Aber es ist natürlich klar, dass in diesem Fall ein Fehler weit wahrscheinlicher ist. Es kam, wenn ich mich recht erinnere ja auch schon im Manga vor, dass jemand sich korrigiert und es bevorzugt hat, Teach mit dem Namen "Blackbeard" anzusprechen.

    • So. Gestern endlich mal die Hauptstory abgeschlossen. Dementsprechend wird es an dieser Stelle mal Zeit für eine kleine Review. Ich werd das Ganze mal in einen Spoiler packen, da ich auch ein wenig auf die Hauptstory eingehen werde. Und wir wollen hier ja niemandem den Spaß nehmen.

      One Piece Unlimited World Red Review
      Vorab ein paar Worte zur Chopper Edition. Nachdem diese dank einem kleinen Post Drama endlich den Weg zu mir nach Hause fand, muss ich gestehen, dass ich doch ein wenig enttäuscht war. Das liegt vor allem am Artbook. Ich weiß nicht ob ich mir davon einfach zu viel erhofft habe, aber das Ding war irgendwo echt ein bisschen sehr.. nennen wir es minimalistisch. Oder nein. Nennen wir langweilig. Von einem Artbook erwarte ich mir irgendwo Skizze und Entwürfe, verschiedene Posen usw. Das war im kleinen Stil vielleicht auch vorhanden. Aber wirklich nur im kleinen Stil. Ich erinnere mich gerne ans Inhaltsverzeichnis, das von der Sektion „Tiere“ sprach. Das Ende vom Lied war, dass Tiere eigentlich nur eine einzelne Seite ist, auf der 3 verschiedene Tiere abgebildet wurden. Meiner Meinung nach wirklich sehr billig. Aber gut. Kommen wir zum Wesentlichen. Dem Spiel.

      Man merkt deutlich, dass das Spiel ein erweiterter 3DS Port ist. Es fällt alles etwas kleiner aus. Besonders wenn man, wie viele hier, die Unlimited Cruise Teile auf Wii kennt. Ein schönes Beispiel dafür ist die Benutzung der Trampolia um zurück nach Transtown zu kommen. Hatten die Strohhüte in den UC Teilen noch jeder ihre eigene Animation wenn sie in die Kuwagata gesprungen sind, so ist es hier immer Ruffy. Egal welchen Charakter man wählt. Ähnliches gilt für Kostüme und Cutscenes. Egal welches Outfit die Piraten im eigentlichen Spiel tragen, in den Cutscenes sind es ihre normalen Standard Outfits. Doch das macht das Spiel keinesfalls schlecht. Im Gegenteil. Es versucht mit all seiner Kraft einen guten Eindruck zu hinterlassen indem es hier und da mit wunderbaren Details punktet. Spontan fällt mir da etwas ganz Bestimmtes ein. Doch verzeiht mir, wenn ich euch an dieser Stelle eine lange Nase mache und mich in Schweigen hülle. Wäre etwas ungerecht wenn ich so ein tolles Easteregg hier einfach spoilere.

      Kommen wir zur Story. Diese beginnt völlig random mit der Strohhutbande und Pato auf dem Schiff. Diese haben den kleinen Waschbär anscheinend aufgelesen und machen sich jetzt auf um seinen Boss zu finden. Einiges an Story später und wir befinden uns zum einen in Transtown, in dem wir dank Yadoya einen auf Bauarbeiter machen und zum anderen auf der Suche nach Red, der seinem Partner Pato den Laufpass gegeben hat.
      Pato und Yadoya. Uff. Ganz ehrlich. Ich kann die Beiden absolut nicht ab. Pato ist rotzfrech, absolut auf seinen Boss fixiert und nutzt die Strohhutbande längere Zeit einfach nur aus um Redfield ausfindig zu machen. Außerdem wird er nicht müde zu erwähnen wie toll dieser ist und wie gern er ihn hat. Nach dem 500sten Mal geht es einem dann irgendwann auch auf den Keks. Hätte kein Problem mit einem alternativen Ending gehabt, in dem ihn die Strohhutbande über Bord wirft. Ein ähnliches Problem hat Yadoya. Diese missbraucht die Strohhutbande nämlich ohne ersichtlichen Grund als Handwerker und erwähnt bei jeder Gelegenheit wie wichtig denn so ziemlich ALLES wäre. Das Ende vom Lied war, dass ich nur einen Laden wirklich gebraucht habe. Nämlich die Apotheke um Heilkapseln zu basteln. Auch hier wäre ein alternatives Ende mit Tod durch Altersschwäche nichts Verwerfliches gewesen.

      Red verbleibt für mich neutral. Er ist nicht schlecht, aber auch nicht der absolute super Charakter. Was ich aber auf jeden Fall loben muss, ist der kurze Dialog am Ende des Spiels, den er mit Brook führt. Fand ich wirklich sehr geil. War ein schönes Detail.

      Das Gameplay an sich ist schön flüssig und dynamisch. In den ersten paar Spielminuten drückt man zwar nur random jeden Knopf, den man finden kann, aber das funktioniert. Ruffy haut fröhlich eine Combo nach der anderen raus. Was die Charaktere angeht, gibt es dieses Mal nicht wirklich irgendwelche Übercharaktere. In den UC Teilen hoben sich Ruffy, Sanji und Chopper durch den Einsatz von Gear 2, Diable Jambe und Rumble Ball stärketechnisch von der Masse ab. Das ist hier nicht mehr wirklich der Fall. Sanji und Chopper stehen noch immer minimal über den anderen, was aber auch nur daran liegt, dass sie sich heilen können. Mit Robin und Lysop kam ich für meinen Teil übrigens überhaupt nicht klar. Das liegt bei der Dame hauptsächlich daran, dass ich ihr Moveset absolut ungeeignet für so ein schnelles Spiel empfinde und bei Lysop an der Tatsache, dass ich als alter Egoshooter Krüpel absolut nicht mit dem Scharfschützen Modus zurechtkam. Apropos Movesets. Auch diese Fallen im direkten Vergleich zu Unlimited Cruise deutlich kleiner aus. Das ist schade, aber ich will es an dieser Stelle mal auf den 3DS Port schieben.
      Was bleibt zu sagen? Das Angeln finde ich deutlich besser gelöst als in den UC Teilen. Das Insekten fangen hingegen nervt ehrlich gesagt sehr. Was wohl hauptsächlich daran liegt, dass ich mit der Knopfbelegung der PS3 absolut nicht klar komme. Was hat die auch zwei rote Knöpfe. Und wo ich hier grade schon beim Angeln und Insekten fangen bin: Der RPG Aspekt wird im Spiel wirklich etwas sehr runter reduziert. Sobald man die Fabrik besitzt, hat man absolut kein Problem damit die beiden Ausrüstungsgegenstände aufzuwerten. Was irgendwo etwas schade ist.
      Das Kolosseum hab ich bisher noch nicht so ausführlich ausprobiert. Da wird ich mich aber mal die nächsten Tage etwas dran setzen. Der Prügelspiel only Aspekt ist hier nämlich etwas, was mir sehr gut gefällt.

      Alles in allem: Schönes Spiel. Auch wenn alles etwas kleiner ausfällt, so muss das Spiel sich keinesfalls verstecken und reiht sich als würdiger Nachfolger bei den Unlimited Spielen ein.

      Jesus Bargess schrieb:

      Shanks beginnt die Konversation mit "Lehr.....ich meine blackbeard...." Darauf folgt eine leicht Unrelevante Konversation zwischen den beiden yonkous. Was ich damit sagen will ist , hat der Hersteller bzw. Vllt sogar Oda uns hiermit einen Hinweis geben wollen ?
      Das kannst du guten Gewissens auf die Übersetzung schieben. Diese ist nämlich hier und da etwas schwammig. Ein gutes Beispiel ist die Konversation, die man bekommt, wenn man Franky und Chopper dabei hat. Während dieser schlägt Franky nämlich vor, dass man ihn ruhig Bolzen nennen könnte während man im Hintergrund deutlich "Aniki", also Bruder, hört. Wie man von Bruder auf Bolzen kommt ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, vorallem da Chopper dann auch mit dem Wort Bruder antwortet.
    • Ich glaube, es wird Zeit, dass ich auch mal was zu dem Spiel schreibe. :D Vorab sollte ich erwähnen, dass ich die Wii U-Version des Spiels besitze, nur falls ich mich über Dinge beschwere, die nicht in den anderen Versionen mit drin sind.

      Zuerst zur Länge des Spiels: Ich habe mir wirklich sehr viel Zeit gelassen mit der Hauptstory und hab auch nebenbei ein paar Quests erledigt. Dazu kommt auch noch, dass ich mich an einigen Stellen wirklich dumm angestellt habe und deswegen öfters gestorben bin. Von daher kam mit die Story nicht allzu kurz vor. Was mich allerdings schon ein wenig gestört hat, ist die Tatsache, dass man keine der alten Inseln noch einmal besuchen muss. Das war in den Cruise-Teilen schon was Besonderes. Dort brauchte man zum Vorankommen nämlich bestimmte Items, die einen zum Teil vier oder fünf Mal auf die gleiche Insel geschickt haben. War zwar dann auch irgendwann mal nervig, aber war eine nette Idee. In Unlimited Word Red muss man nur ein einziges Mal wirklich etwas bauen, man muss nämlich die Stadt erweitern. Aber nicht einmal dann muss man unbedingt farmen, vor allem nicht, wenn man bereits die Werkstatt gebaut hat. Aber ich schätze dafür sind die Quests in der Taverne wohl gedacht, also kann man das dem Spiel verzeihen. :D

      Zu den Charakteren: Ich persönlich finde die Charakter-Designs und Move-Sets sehr gut umgesetzt. Nur bei Ruffy hätte ich mir gewünscht, dass man wie in den ersten beiden Teilen Gear Zwei seperat aktivieren kann und nicht nur über ne Kombo. Das hätte immerhin das Move-Set verdoppelt. Das gleiche gilt für Sanji: einen zeitlich begrenzten Diable Jambe-Modus und nicht nur zwei Spezialattacken. Außerdem fielen persönlich zwei Charaktere negativ auf: Robin und Lysop. Zwar hab ich mich mittlerweile an Robins Kampfstil gewöhnt, allerdings ist es mit ihr unmöglich mit den anderen in die Gegnermassen zu rennen. Das gleiche gilt für Lysop, bei dem ich das Move-Set ehrlich gesagt für eine Frechheit halte. Lysop hat kaum Attacken, dabei hat er gerade im Manga eine ungewöhnlich große Palette an Munition und teilweise sogar ganz gute Nahkampfattacken. Als Ersatz dafür gibt es ja den Schützenmodus, den ich sehr unpassend für so ein Spiel halte. Lysop ist im Schützenmodus viel zu undynamisch und angreifbar. Den Rest fand ich eigentlich ganz okay.
      Auch die Charaktere Red und Pato finde ich vom Design und von der Story her sehr gut ins One Piece-Universum eingebunden.

      Was ich allerdings schade finde, ist das man auf der Wii U-Version den unteren Bildschirm nicht als Karte benutzen kann. Oder war das auf dem 3DS nicht anders? Finde ich persönlich schade, wenn der Zweitbildschirm nicht gut eingebunden wird, aber ist verzeihbar.
      Was mir auch ein wenig schade vorkam, war der nicht so grandios umgesetzte Koop-Modus. Nicht nur, dass durch den Splitscreen das Bild mega winzig wurde (Was wohl an der 3DS-Portierung lag, wobei man hier den Gamepad-Bildschirm hätte nutzen können) dazu kommt auch noch, dass der zweite Spieler keinen Schaden nimmt und damit nur ein etwas klügerer NPC ist. Das hat meinem Freund und mir leider komplett die Motivation genommen zu zweit zu spielen. Dazu kommt auch noch, dass man nicht gegeneinander spielen kann, was in den Cruise-Teilen für stundenlangen Spaß sorgte.

      Schlimm sind auch teilweise die Übersetzungen. Ich kann mich zwar spontan nur an zwei erinnern, aber die sollten als Beispiel genügen: Zum einen wäre das eins von Namis Wörtern: "Mein Freudenschlag kostet..." Den Happiness Punch mit Freudenschlag zu übersetzen, ist ja schon fast eine Google Übersetzer-Übersetzung :D . Außerdem kann ich mich noch daran erinnern, dass wenn man auf Mt. Corbo an Dadans Haus vorbei kommt, dass Ruffy behauptet sein Vater hätte ihn dahin gebracht. Meiner Meinung nach einer grober Story-Fehler.

      Zu guter Letzt muss ich mich über einen schweren Programmierfehler auslassen: Wenn man in die Menüs für die starken Wörter oder für die Item-Wörter geht, kann es zu schweren Anzeigefehlern in allen Menüs kommen, die nur wieder weggehen, wenn man das Spiel wieder neu startet. Das hat mir schon einmal die Motivation komplett versaut. Habt ihr den Fehler auch?

      Fazit: Obwohl ich mich doch schon sehr viel über das Spiel beschwert habe, finde ich dennoch gut gelungen und es bereitet mir auch jetzt noch Spaß die Quests zu machen oder den Kolosseum-Modus zu spielen. Ich würde mich sehr über einen Nachfolger freuen, der die oben genannten Probleme verbessert/vermeidet. :thumbsup:
      Ein Kumpel und ich betreiben einen Blog auf den wir jede Woche eine Rangliste, eine Theorie oder ähnliches über One Piece veröffentlichen.
      Außerdem veröffentlichen wir auch noch Fun Facts und Zitate.
      Wenn ihr Lust habt besucht uns doch mal :)
    • @Mugiwara:

      Ich habe auch die WiiU Version und kann dir in allen Punkten nur zustimmen!
      Lediglich Lysop empfinde ich als guten Kämpfer. Klar, der Schützenmodus ist für A&F und seine Attackenvielfalt hätte besser ausfallen können, aber als Fernkämpfer ist er oftmals schon ganz praktisch. Vor allem bei Gegnern, wie Whitebears, die sich kaum oder gar nicht bewegen, ist es doch relativ praktisch aus sicherer Entfernung seine Geschosse abzufeuern.

      Der Spielfehler treibt mich auch in den Wahnsinn. Mittlerweile mache ich es so,dass ich mir nach jedem Quest notiere, welche neuen Wörter ich bekommen habe und kurz bevor ich speicher und das Spiel beende, die Strohhüte mit den neuen Wörtern ausrüste.

      Was mich persönlich auch etwas stört, ist die Tatsache, dass die seltenen Insekten so gut wie gar nicht auftauchen. Ich hab etwa eine viertel Stunde auf Punk hazard verbracht, bis ich endlich einen verdammten Kuhbullen gefangen habe. Von dem brauch ich jetzt allerdings etwa 18 Stück, um die Fähigkeiten-Wörter aufzubessern.
      Aber sonst wirklich ein Top One Piece Spiel und das, obwohl ich den Colosseumsmodus noch gar nicht probiert habe. :D
    • Gebe ich auch mal meine Meinung zu dem Spiel ab, welches ich eigentlich so jetzt mittlerweile fast vollkommen durch habe. Angemerkt sei auch bei mir, dass ich die anderen Unlimited Cruise-Teile nicht gespielt habe.

      Hauptstory

      Also die Story an sich hat mir gut gefallen, vor allem da relativ logisch erklärt wurde, warum die Strohhüte auf die alten Inseln bzw. alte Gegner noch einmal trifft. Auch wenn ich glaube ich mal die Erklärung verpasst habe, warum Pato/Red jetzt doch auf einmal Menschen erschaffen kann. Das setzt natürlich voraus, dass man generell eine logische Erklärung braucht. (Habe ich in Pirate Warriors nämlich auch nicht)
      So hat mir die Story sehr gut gefallen und fand sie kurzweilig. Natürlich hätte sie noch länger sein können und ich habe Moria/die Thriller Bark vermisst, welche sich eigentlich exzellent in die Story/Spielprinzip hätte einfügen lassen können. Aber das ist dann natürlich jammern auf hohen Niveau.
      Red hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn ich seine Teufelsfrucht einer anderen Kategorie zugeordnet hätte, aber das ist ja auch nebensächlich :P
      Die Levelgestaltung fand ich schon abwechslungsreich und vor allem recht große/mehrteilige Karten, da war ich von Pirate Warriors durchaus minimalistischeres gewohnt.

      Wo ich auch noch etwas sagen muss, ist bei der Kritik, die sich um das Ausbauen der Stadt dreht: Ganz ehrlich Leute, ich habe da nur einmal noch Holzblöcke farmen müssen, alles andere hatte ich währenddessen eingesammelt. Die Kritik daran finde ich vollkommen ungerechtfertigt, zumal das in anderen Spielen (Assassins Creed, etc.) auch vorhanden ist.

      Nebenquests

      Wer sich an einer eventuell zu kurzen Hauptstory stört, sollte da vielleicht die ganzen Quests machen, denn obwohl ich da recht fleißig war, bin ich immer noch beim Grandline-Teil, wobei dann noch Neue Welt und min. eine weitere Kategorie + Bossquests kommt. Die machen mir eigentlich momentan am meisten Spaß, da es eine gute Mischung aus Sammeln, Kämpfen und/oder Bossfights darstellt!
      Hier ist auch die Motivation noch sehr groß, alle Bossquests durchzuspielen! :)

      Charaktere/Steuerung


      Ja, da ich es so oft gehört habe, muss ich gleich einmal eine Lanze für Robin brechen. Findet ihr die echt alle so schwer/schlecht zu spielen? Ich spiele eigentlich am liebsten mit ihr und sie ist auch am höhesten gelevelt bisher, denn ich finde es sehr gut, dass man mit ihr eigentlich so viele Gegner auf einmal angreifen kann. Gerade, wenn man die Item-Wörter aufwertet und ihr durch Mahlzeiten bessere TP/Angriff verleiht, ist sie eigentlich unschlagbar. Gerade bei Bossfights, ist sie mir die Liebste, da sie die beste Ausweichfunktion hat.
      Dich gefolgt auf der Skala kommt dann für mich Brook, der mir besonders Spaß macht. Einzig und allein seine erste Spezialfähigkeit, stört mich ein wenig, da sie sehr leicht vom Feind unterbrochen wird.
      Die anderen Charaktere spielen sich eigentlich alle gut, manche eben besser als andere.
      DIe einzigen beiden, mit denen ich überhaupt nicht klar komme, sind Fujitora und Usopp. Gerade letzter ist für mich auch eine absolute Frechheit. Zum einen finde ich den Scharfschützenmodus absolut schwer zum Handhaben und auch die sonstige Attackenvielfalt ist mehr als bescheiden.

      Beklagen möchte ich eigentlich nur, dass ein paar Charaktere durchaus hätten spielbar sein können. Ich denke da an Aokiji und Kizaru, da sich mir immer noch nicht erschließt, warum Akainu und sogar Fujitora spielbar sind, aber die beiden nicht. Ceasar hätte ich mir persönlich noch gewünscht, aber naja man kann nicht alles haben. Ebenso schade finde ich, dass man die Charaktere, die man im Kolosseum spielen kann (Flamingo, Law, Hancock, etc.) in der Hauptstory/bei Quests in der Regel nicht nehmen kann. Erklärt sich mir ehrlich gesagt auch nicht so wirklich.

      Steuerung an sich, ist zwar nicht die Beste, da ich die Reaktionszeit manchmal zu kurz finde, aber nach ein paar Gewöhnungsspielen eigentlich auch recht unproblematisch ;)

      Kolosseum

      Kolosseum lässt sich eigentlich nichts aussrichten, außer, dass es, sobald man es durch hat und alle Charaktere freigeschaltet hat, ein wenig an Reiz verliert. Immerhin kann man da Flamingo spielen, der es einfach nur drauf hat, vor allem, wenn sein Item-Wort ihm instant die Spezialleiste auffüllt ;)

      Andere Nebenbeschäftigungen


      Also ich muss sagen, dass ich hier die generelle Meinung auch nicht teilen kann, denn ich finde das Insektenfangen schon vergleichsweise billig im Vergleich zum fischen. Entweder bin ich wirklich extrem schlecht in Reaktionsspielen, aber ich bin nicht in der Lage die schnelleren/schweren Angelherausforderungen zu meistern.
      Das Fischen und Sammeln macht mir zwar nicht so Spaß, aber ist immerhin eine Abwechslung, die sich sehen lassen kann.

      Gesamt

      Prinzipiell muss ich sagen, dass ich UCR bestimmt nicht als bestes One Piece-Spiel bezeichnen würde, aber für Fans kann ich durchaus eine Kaufempfehlung aussprechen. ich dachte nach der Hauptstory auch, dass sich die Spiellust rapide senken wird, aber das war durch die Quests dann doch nicht der Fall. Also ingesamt würde ich sagen, dass man kein perfektes Spiel erwarten kann, aber durchaus eines, bei dem man ein paar Stunden die Zeit auf angenehme Weise verbringt ;)
    • Mugiwara schrieb:


      Zu guter Letzt muss ich mich über einen schweren Programmierfehler auslassen: Wenn man in die Menüs für die starken Wörter oder für die Item-Wörter geht, kann es zu schweren Anzeigefehlern in allen Menüs kommen, die nur wieder weggehen, wenn man das Spiel wieder neu startet. Das hat mir schon einmal die Motivation komplett versaut. Habt ihr den Fehler auch?

      . :thumbsup:



      Ja das Problem hatte ich auch schon ein paar Mal. Dann werden die Namen usw. nicht mehr richtig angezeigt, ne? Ich muss dann auch immer das Spiel neustarten. Bei mir ist es aber auf der PS3. Dachte bisher dass es an meiner Festplatte oder so liegt, denn meine PS3 ist schon was älter.


      So und nochmal weil sich auf dieser Welt wohl noch niemand dazu erbarmt hat :D : Könnte jemand vielleicht die finale Battle-Theme aus dem Colosseum gegen Flamingo bei Youtube hochladen? Ich würd's ja selbst machen wenn das Spiel auf der PS4 laufen würde, aber bei der PS3 habe ich diese Möglichkeit leider nicht.
    • Das Spiel lässt mich ehrlich gesagt völlig kalt. Sieht sehr lame aus von der Grafik her. Von der Mimik und Gestik mal abgesehen. Wenn ich den Vergleich mit den Naruto Games ziehen müsste... Naja. Zieht One Piece, bzw. dieses Spiel, ganz klar den kürzeren.

      Auch wenn ich One Piece mag, würde ich mir dieses Spiel nicht kaufen. Da sind mir die Unlimited Cruise Teile ja lieber, obwohl mir das auch nicht soo Spaß gemacht hat wegen der alternativen Story. Hatte ja im Grunde nichts mit dem Manga zutun. Aber gut.

      Das Spiel macht verkaufstechnisch leider auch nichts her. Nach 4 Wochen hat das Spiel ca. 70.000 Einheiten weltweit verkauft, was ein kleiner Flop ist meiner Meinung nach. Die PS3 Variante zumindestens. Die anderen Versionen sind nicht in den Charts vertreten.
    • Ich habe mir das Spiel vor ca. einer Woche für die PS3 gekauft.

      Ich war unentschlossen, ob ich dafür wirklich so viel Geld ausgeben will. Ich hatte die ersten Bewertungen abgewartet. Die waren natürlich sehr gemischt. Also erstmal warten... irgendwann stand ich dann vor dem Spiel und konnte es einfach nicht sein lassen. Schon hab ich meine Karte gezückt.

      Meine Vorgeschichte zu den Spielen: Ich hatte als erstes OP-Game "One Piece Grand Adventure" für die PS2. Das hatte mir auch sehr viel Spaß gemacht (trotz beschissener Grafik), da es einfach nur Gebashe war und eine gute Fülle an Charakteren bot.

      Dann habe ich mir "One Piece Pirate Warriors" für die PS3 gekauft. Komplett enttäuscht. Einfach nur schwach... viel Rumlaufen, keine wirklich interessanten Bosskämpfe und allgemein war das gesamte Spiel sehr mager.

      Nun zu Unlimited World Red:

      Hauptstory:


      Auch wieder etwas Laufen. Allerdings hielt es sich diesmal in Grenzen und es wurde die Balance zu den Kämpfen besser gefunden. Dazu kamen die Minispiele, die auch ganz lustig sind für zwischendurch. Das Ausbauen der Stadt hat mir nichts ausgemacht. So habe ich beim Laufen immer alles mitgenommen, was mir im Weg war und so konnte ich immer alles sofort ausbauen, wie ich sollte.
      Die Länge der Story war imo vollkommen ausreichend. Zwar war sie nicht besonders kreativ (alte Stories aufwärmen...). Aber dafür hatte ich meine alten Gegner. Und genau wegen denen liebt man OP ja auch (zumindest tragen sie ihren Teil dazu bei).
      Die Vampirfrucht war auch interessant. Schade, dass sie nur in diesem Spiel zum Einsatz kommen wird. Wobei natürlich nach dem Thrillerbark-Arc bereits klar war, dass Oda nicht nochmal eine Story rund um solch düstere Kreaturen aufbauen wird und damit der Auftritt einer solchen TK eher unwahrscheinlich wurde.

      Kollosseum:

      Wirklich SEHR SCHÖN! Ich erwarte von einem One Piece-Spiel, dass ich viele gute Kämpfe mit vielen verschiedenen Charakteren machen kann. Das wurde mir hier geboten. Es wurde an keiner Stelle langweilig. Ich habe mal mit dem einen, dann mit dem anderen gekämpft. Verschiedene Charas kombiniert. Zwischenzeitlich die Bedingungen zum Freischalten weiterer Charaktere erfüllt. Damit hatte man nie wirklich Leerlauf, sondern hat dazu beigetragen, dass man dem Finale näher kommt.
      Klar... die Story hat nicht viel Substanz. Aber was erwartet man auch? Der Arc ist aktuell nichtmal vorbei - wie soll man da ernsthaft eine Story aufbauen? Also war es ein typisches DBZ-Turnier, nur eben mit OP-Charakteren. Und genau das wollte ich.

      Ein kleiner Fehler ist mir aufgefallen, der mich doch zum Schmunzeln gebracht hat: Im Spezialkampf Shanks vs. Blackbeard, sagt Shanks im Untertitel: "Lehr... nein, ich meine Blackbeard [...]". Da waren die Übersetzer wohl etwas vorschnell und haben "Teach" wortwörtlich übersetzt und nicht bemerkt, dass es sein Name ist... Wenn man jetzt ganz doof ist, könnte man sagen: FORESHADOWING! Blackbeard war mal Shanks' Lehrer!!11elf :D

      Was ich mir wünsche:

      Ich wünsche mir kommende DLCs (meinetwegen auch kostenpflichtig), in der mehr spielbare Charaktere im Kollosseum auftauchen. Ich meine: Die OP-Welt bietet SO VIEL. Und die Entwickler haben auch schon SO VIELE Kämpfer im Spiel integriert. Sie müssen doch nur noch spielbar gemacht werden... wenn ich alleine an Lucci, Kizaru, Aokiji, Blackbeard oder Hody denke... es wäre wirklich traumhaft.

      Dann ein Wunsch, der eher weniger in Erfüllung gehen wird: Macht noch einen 1vs1 PvP Modus. Muss nicht Online sein, sondern Offline (optional Splitscreen). Für so ein DLC würde ich WIRKLICH viel Geld in die Hand nehmen.

      Ansonsten: Schönes Spiel. Hat mir Spaß gemacht (und das wird es auch weiterhin). Ich kann es für jeden OP-Fan, der ständiges Bashing mag, nur empfehlen. Für Nicht-OP-Fans ist das Spiel natürlich witzlos aufgrund der zahlreichen Mitbewerber in diesem Spielesegment, die einige Jahre mehr Erfahrung haben und bessere Hit-Elemente bieten können.
    • One Piece Unlimited World Red:

      Achja, ohne die Quests hätte ich das Spiel wahrscheinlich nur halb so lange gespielt.... Denn alleine wegen der Vielzahl an Quests ist das Spiel noch aufregend. Ansonsten, für mich, der seit langem kein One Piece-Game mehr gespielt hatte, war Unlimited World Red ein schönes Spiel, welches mir das Feeling der eigentlichen Serie One Piece zurückgibt. Auf dem Weg zum Bösewicht einige Feinde vermöbeln, interessante Items aufsammeln und noch viele Käfer und Fische fangen. Achja, und Kamy und Pappag zu treffen war auch schön.

      Storytechnisch wieder mal das typische: Irgendein Bösewicht hat vor, irgendetwas anzustellen um sehr stark und mächtig zu werden. Nunja, das war bei Red jetzt nicht direkt der Fall, wobei er sich am Anfang wirklich als diesem Typen herausgestellt hatte. Aber im Gegensatz zu den von mir erwarteten 0815-Standard war hier die Story durch die vielen Auftritte bekannter Personen schön aufgepeppt... Das Ende und der Dialog war für mich etwas enttäuschend...

      Vom Gameplay her schafft es das Spiel, sich an der One Piece-Serie (Anime und Manga) zu orientieren. Sei es durch das Setting mit wohlbekannten Orten (Enies Lobby, Punk Hazard, Alabasta etc.) aus der One Piece-Welt oder einfach nur die gutgemixte Abwechslung der Gegnerkämpfe bzw. das ab und an entspannende Angeln...

      Grafisch hab ich nicht sehr viel erwartet, immerhin war es zuerst für den 3DS gedacht und dann auf andere Konsolen portiert, wobei ich die Grafik in Ordnung fand.

      Der Gesamteindruck wurde aber durch Bugs und Glitches getrübt. Auch, dass das Gamepad nicht eingebunden wurde und nur zum Umschalten des Bildes darauf gedacht war, ist etwas schade, aber dass alle Buttons dort auch via touchpad auswählbar sind, macht es etwas milder...

      Achja, und das Koloseum.... eig. ein netter Aspekt, der mir aber eig. nicht so wirklich wichtig ist. Hat vll. nur 30% der Spielzeit ausgemacht ^^

      Alles in Allem ein schönes Spiel, kein großer Blockbuster, aber auch keine echte Enttäuschung für Fans...

      Und im Anschluss an dem Bericht, noch eine Statistik der bisherigen Verkäufe der Software:

      • für 3DS: ca. 310 000 Einheiten weltweit, davon ca. 260 000 allein in Japan
      • für PS3: ca. 140 000, davon ca. 40 000 in Japan, 40k in Europa und 40k in Amerika
      • für PS Vita: ca. 60 000, davon ca. 20 000 in Japan
      • für Wii U: ca. 30 000, davon ca. 10 000 in Japan

      Gesamt ca. 530 000 verkaufte Einheiten weltweit.
      Quelle: vgchartz
      Einige Bilder von mir gibts hier
    • Flottillenadmiral Marcot schrieb:

      Und im Anschluss an dem Bericht, noch eine Statistik der bisherigen Verkäufe der Software:

      Flottillenadmiral Marcot schrieb:

      für 3DS: ca. 310 000 Einheiten weltweit, davon ca. 260 000 allein in Japanfür PS3: ca. 140 000, davon ca. 40 000 in Japan, 40k in Europa und 40k in Amerikafür PS Vita: ca. 60 000, davon ca. 20 000 in Japanfür Wii U: ca. 30 000, davon ca. 10 000 in Japan
      Gesamt ca. 530 000 verkaufte Einheiten weltweit.
      Quelle: vgchartz
      Danke für die Informationen der Absätze ! Weißt du auch ob es in Relation zu Vorgängern der OP Games gut abgeschnitten hat ? Wie sieht es in Relation zu alles anderen spielen ? Wie oft wird ein kommerziell erfolgreiches Spiel verkauft ?
      Würd mich über eine Antwort freuen
    • .//Vergo schrieb:

      Danke für die Informationen der Absätze ! Weißt du auch ob es in Relation zu Vorgängern der OP Games gut abgeschnitten hat ? Wie sieht es in Relation zu alles anderen spielen ? Wie oft wird ein kommerziell erfolgreiches Spiel verkauft ?
      Würd mich über eine Antwort freuen


      In Relation zu anderen One Piece-Spielen, hat es sich laut vgchartz eig. gut verkauft. Wen man nach Plattformen geht, ist Unlimited World Red das am meisten gekaufte One Piece-Spiel auf dem 3DS. In einer Tabelle, wo von jedem OP-Spiel bei jeder Konsole nach Veraufszahlen sortiert ist, belegt die 3DS-Version Platz 11. Die ersten beiden Plätze belegen Pirate Warriors (PS3 1,15 Mio Verkäufe) und dessen Nachfolger (PS3 0,61 Mio). Ich würde sagen, dass sich aus Sicht des Publishers One Piece UW Red gut verkauft haben könnte... Allerdings kann man bei der Übersicht nicht wirklich sagen, inwieweit die One Piece-Spiele gesamt verkauft wurden, denn es gibt von vielen Spielen, die entweder sehr früh erschienen sind (also vor der großen elektr. Datenerfassung) oder über die keine Statistiken veröffentlicht wurden kaum/keine Zahlen, sodass man kaum vergleichen kann.
      Anklicken um zur Liste zu gelangen

      Weiterhin kann man solche "Lizenz"-Spiele nicht wirklich mit anderen ohne Film-Lizenz vergleichen, da sie meistens eine Fanbasis ansprechen und nciht etwa Coregamer ohne Bezug zur Serie. Assassin's Creed 4 hat sich weltweit für alle Plattformen mehr als 10 Mio. mal verkauft, ist aber kein wirklicher Vergleich zu UW Red, da dieses sich ja eher an Fans richtet und nicht wirklich ein AAA-Titel ist.

      Im Ürbigen kann man aber auch aus den Zahlen schließen, für welche Systeme wahrscheinlich kein One Piece mehr kommt... Das wären WiiU und PSV... Aber das kann man nicht wirklich so bestätigt sagen, denn so etwas ist immer vom Publisher abhängig. Und der entscheidet meist anhand der Zahlen.

      Zudem ist UW Red eig. nur für den 3DS angekündigt gewesen, weswegen die Portierung auf andere Systeme wie WiiU oder PS3 erst später erfolgte und somit das Spiel etwas klein, aber dennoch für Fans schön ausfiel.

      Zur Thematik von allgemeinen Spieleverkäufe kannst du selbst die Verkaufscharts durchblättern oder aber auch mal nach dem Marktwert schauen. Es gibt sogar einen Bundesverband Interaktiver Unterhaltungssoftware, kurz BIU, welcher ab und an Statistiken veröffentlicht...

      Das wars soweit.
      Einige Bilder von mir gibts hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Flottillenadmiral Marcot () aus folgendem Grund: Etwas vergessen zu erwähnen

    • Abend zusammen,

      und zwar Besitze ich sowohl einen 3DS(XL), als auch eine PS Vita. Nun wollte ich fragen für welchen Handheld es besser ist, bzw. welche Unterschiede es überhaupt gibt.
      Inhaltlich sollte es ja denke ich keine großen Unterschiede geben, aber wie sieht es grafisch aus? Habe dazu nichts im Internet gefunden.
      Bedanke mich schonmal im voraus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viRUS Dark ()