Deutsche One Piece-Folgen auf Pro7Maxx

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • @Coco Jambo
      Laut der deutschen Synchronkartei spricht Wolfgang Müller Perospero.
      Denke nicht, dass er ausgetauscht wurde.

      Manchmal klingen die Synchronsprecher anders. Das ist mir besonders bei der Sprecherin von Nami aufgefallen, als es damals nach langer Pause mit Episode 401 bis xxx weiterging.

      Die deutsche Synchronisation ist genial. Bin saufroh, dass ein Anime dieses Formats so lange im deutschen Fernsehen läuft. Gabs das vorher schon mal?

      Ich musste so derbe lachen, als ich die deutsche Stimme von Tonoyasu hörte. Santiago Ziesmer passt wie die Faust aufs Auge. :D
    • Metz_D_Wolf schrieb:

      Die deutsche Synchronisation ist genial. Bin saufroh, dass ein Anime dieses Formats so lange im deutschen Fernsehen läuft. Gabs das vorher schon mal?
      Detektiv Conan. Zwar gab es nach Folge 333 ("Der stumm zurückgelassene Beweis", Zweiteiler) eine 10-Jährige Pause, aber danach wurden auf ProSieben Maxx immer mal wieder (für uns in Deutschland) neue Folgen ausgestrahlt - mit den alten Sprechern, bis auf wenige Ausnahmen. Aktuell laufen Wiederholungen der alten Folgen. 25 "neue" Episoden sollen irgendwann im Herbst dieses Jahres erscheinen. DC ist einer der wenigen Anime, bei dem ich die deutsche Synchronisation tatsächlich besser als das Original finde.

      Bei One Piece habe ich mir zuletzt mal vereinzelt die neuen Folgen auf Deutsch angesehen. Die Synchro hat mir ganz gut gefallen, manche Sprecher fand ich weniger passend (Kaido), aber ist halt auch nicht immer leicht für solche Auftragsarbeiten die idealen Sprecher zu finden. Grundsätzlich leistet man bei OP aber gute Arbeit, besonders die Sprecher der einzelnen SHB-Mitglieder, allen voran Daniel Schlauch (Ruffy).
    • Weevil schrieb:

      Metz_D_Wolf schrieb:

      Die deutsche Synchronisation ist genial. Bin saufroh, dass ein Anime dieses Formats so lange im deutschen Fernsehen läuft. Gabs das vorher schon mal?
      Detektiv Conan. Zwar gab es nach Folge 333 ("Der stumm zurückgelassene Beweis", Zweiteiler) eine 10-Jährige Pause, aber danach wurden auf ProSieben Maxx immer mal wieder (für uns in Deutschland) neue Folgen ausgestrahlt - mit den alten Sprechern, bis auf wenige Ausnahmen. Aktuell laufen Wiederholungen der alten Folgen. 25 "neue" Episoden sollen irgendwann im Herbst dieses Jahres erscheinen. DC ist einer der wenigen Anime, bei dem ich die deutsche Synchronisation tatsächlich besser als das Original finde.
      Bei One Piece habe ich mir zuletzt mal vereinzelt die neuen Folgen auf Deutsch angesehen. Die Synchro hat mir ganz gut gefallen, manche Sprecher fand ich weniger passend (Kaido), aber ist halt auch nicht immer leicht für solche Auftragsarbeiten die idealen Sprecher zu finden. Grundsätzlich leistet man bei OP aber gute Arbeit, besonders die Sprecher der einzelnen SHB-Mitglieder, allen voran Daniel Schlauch (Ruffy).
      Wenn man sich deutsche Synchronisation generell anschaut bzw. anhört ist sie schon über die Jahre hin besser geworden, auch im Hinblick auf One Piece. Ein gutes Beispiel hier für ist Zoros neuerer Sprecher der mir zunehmend gerade in den zynischen Aggro/Badass Momenten von Zoro immer mehr gefällt, auch solche Stimmen wie die von z.b. Nico Robin sind im Deutschen viel besser getroffen als im Japanischen. Blackbeard deutsche Stimme finde ich sogar Over the Top im Vergleich zum japanischen Original, passender hätte man diesen Charakter wohl kaum stimmlich treffen können wie ich finde. Wenn ich jetzt die besten deutschen Synchrons aller Animes die ich je gesehen habe insgesamt nennen müsste würden mir da vor allem Dragon Ball Z, Steins Gate, Death Note und Detektiv Conan einfallen.
    • Ja das ist mir auch schon aufgefallen. Was man im Manga liest hört man im deutschen Anime total anders. Nervt mich auch.
      Mich nerven auch immer die übertriebenen reaktionen. Erinnert mich an Personen die auf alles mit Tränen -Lachsmiles antworten sobald es ein bisschen lustig ist. Auch nervig ist es, dass man von jedem Anwesenden Situationsbedingt eine Zähneknirchende Großaufnahme präsentieren muss
    • ToBe schrieb:

      Ja das ist mir auch schon aufgefallen. Was man im Manga liest hört man im deutschen Anime total anders. Nervt mich auch.
      Mich nerven auch immer die übertriebenen reaktionen. Erinnert mich an Personen die auf alles mit Tränen -Lachsmiles antworten sobald es ein bisschen lustig ist. Auch nervig ist es, dass man von jedem Anwesenden Situationsbedingt eine Zähneknirchende Großaufnahme präsentieren muss
      Dafür kann doch die deutsche Bearbeitung nichts. Sie bekommen das Material vom Lizenzgeber und müssen halt damit arbeiten. Wenn das Script vorgibt, dass so eine Reaktion sein muss, dann ist das eben so. Was die Aussprache mancher Namen angeht, das kann man hingegen kritisieren, aber gibt Schlimmeres.
    • -Cray- schrieb:

      Die Betonungen sind teilweise echt fragwürdig.

      Statt Shimotsuki wird z.B. Schimotzki gesagt xD

      Schade, dass man das teilweise so versäbelt, obwohl die Stimmen an sich super gut passen.
      Naja, anders rum wird eher ein Schuh draus. Das "u" in Shimotsuki ist stumm, daher ist "Shimotzki" theoretisch schon richtig, was man auch recht gut im Japanischen raushören kann. Ist dasselbe Spielchen wie mit Sasukes Namen, wo das "u" ebenfalls stumm ist und die Charaktere in Naruto im Original "Saske" rufen (ich meine mich sogar zu erinnern, dass man damals bei der deutschen Fassung von Naruto Shippuuden ne Umfrage bei den Fans gestartet hatte, ob Sasuke weiterhin Sasuke ausgesprochen werden soll oder Saske, als KSM den Anime fortgeführt hat).

      Hingegen hat man das im Deutschen bei Momonosuke "vergeigt", da die Charaktere das "u" mitsprechen, obwohl es hier auch stumm sein und dementsprechend "Momonoske" heißen sollte (auch im Japanischen gut zu hören). Das hat man wohl aus Kontinuitätsgründen drin gelassen, weil er seit Punk Hazard so genannt wird afaik. Entweder hatte man damals noch niemanden, der bei der Aussprache von japanischen Namen hinguckt oder man wollte den Namen quasi "eindeutschen" und hat sich dann auf Wano bei Shimotsuki wieder umentschieden.

      Im Übrigen bin ich sonst recht zufrieden mit der deutschen Umsetzung. Wenn man sich auf Social Media ein bisschen rumtreibt, merkt man auch, dass die Verantwortlichen da auch ordentlich Arbeit und Liebe in die Serie reinstecken und mittlerweile selbst große Fans sind. Und es ist natürlich schön, dass verstärkt Stimmen aus Berlin zu hören sind, obwohl die Serie ja eigentlich in München beheimatet ist.
    • Weevil schrieb:

      ToBe schrieb:

      Ja das ist mir auch schon aufgefallen. Was man im Manga liest hört man im deutschen Anime total anders. Nervt mich auch.
      Mich nerven auch immer die übertriebenen reaktionen. Erinnert mich an Personen die auf alles mit Tränen -Lachsmiles antworten sobald es ein bisschen lustig ist. Auch nervig ist es, dass man von jedem Anwesenden Situationsbedingt eine Zähneknirchende Großaufnahme präsentieren muss
      Dafür kann doch die deutsche Bearbeitung nichts. Sie bekommen das Material vom Lizenzgeber und müssen halt damit arbeiten. Wenn das Script vorgibt, dass so eine Reaktion sein muss, dann ist das eben so. Was die Aussprache mancher Namen angeht, das kann man hingegen kritisieren, aber gibt Schlimmeres.
      ja du hast recht. Habe mich etwas hinreißen lassen. Für Grundlegende Elemente kann das deutsche Team nichts. Wenn es um Kritik an der deutschen Fassung geht, dann betrifft dies von mir natürlich nur die Aussprache. Der Rest ist, wie du schon richtig erwähnt hast, Vorgabe und damit muss man dann leider Arbeiten.
    • ToBe schrieb:

      Der Rest ist, wie du schon richtig erwähnt hast, Vorgabe und damit muss man dann leider Arbeiten.
      Wobei ich finde, dass man nicht immer alles zu 100 % übernehmen muss. Zum Beispiel das übertriebene gekreische, welches mich heute ab und an doch arg stört.

      Das ist im Deutschen immer wieder besser gelöst. Zum Beispiel Naruto (was ich aktuell gucke) oder die alten One Piece Folgen. Nur bei den neueren One Piece Folgen hat man sich dem Original angenähert (Ruffy z. B.) und das ist mir sauer aufgestoßen. Habe aber immer nur einzelne Folgen gesehen, nie alles. Muss ich nochmals nachholen.
    • Hakku schrieb:

      ToBe schrieb:

      Der Rest ist, wie du schon richtig erwähnt hast, Vorgabe und damit muss man dann leider Arbeiten.
      Wobei ich finde, dass man nicht immer alles zu 100 % übernehmen muss. Zum Beispiel das übertriebene gekreische, welches mich heute ab und an doch arg stört.
      Das ist im Deutschen immer wieder besser gelöst. Zum Beispiel Naruto (was ich aktuell gucke) oder die alten One Piece Folgen. Nur bei den neueren One Piece Folgen hat man sich dem Original angenähert (Ruffy z. B.) und das ist mir sauer aufgestoßen. Habe aber immer nur einzelne Folgen gesehen, nie alles. Muss ich nochmals nachholen.
      Toei Animation übernimmt seit Folge 401 selbst die Synchronisation bzw. betreut diese und Pro7Maxx bekommt nur noch die fertigen Folgen geliefert. Dadurch wird sichergestellt, dass es originagetreu umgesetzt wird.
    • smoker1990 schrieb:

      Toei Animation übernimmt seit Folge 401 selbst die Synchronisation bzw. betreut diese und Pro7Maxx bekommt nur noch die fertigen Folgen geliefert. Dadurch wird sichergestellt, dass es originagetreu umgesetzt wird.

      Danke für die Info. Dann brauche ich die deutschen Folgen ja nicht weiter gucken. Denn darauf komme ich einfach nicht klar. Die Stimme von Daniel Schlauch ist eigentlich perfekt. Aber nicht mit diesem gekreische. Schade drum, aber ich habe ja noch den Manga.
    • Dieser moment, wenn du feststellst, dass in OP beide synchronsprecher des Erwachsenen Son Goku zu hören sind (der erste aus dragonball und natürlich Tommy Morgenstern)

      Find ich recht cool, dass man endlich mal andere Sprecher mit ins Boot holt.

      Frank Schaff spricht laut Kartei Vergo und hat damals den Erwachsenen Son Goku gesprochen und Tommy Morgenstern spricht Oden.

      Fehlt nur noch Oliver Siebeck, der dort eine Rolle bekommt, dann hätten wir auch beide Sprecher von Vegeta im Boot
    • ProsiebenMAXX wills jetzt wohl echt wissen. Nach einer kurzen Pause geht es diesen Winter bereits mit neuen Folgen weiter. Der Sender hat auch gleich bestätigt, dass Episode 1000 ebenfalls dabei sein wird. Zur Erinnerung: Die Folge lief erst im letzten November in Japan. Ich glaube, momentan ist der deutsche Anime so nah an Japan dran wie seit 2009/2010 nicht mehr. Wenn das so weiter geht, sind wir im nächsten Jahr im Simuldub. xD

      ProsiebenMaxx schrieb:

      Lange dauert es aber nicht, bis der dritte Teil von "Wano Kuni" beginnt. Wir warten nicht bis zur Kirschblüte, die sich auf der Insel Wano gerade zeigt. Stattdessen wird es schon im Winter 2022 mit Folge 958 weitergehen. Damit kommen wir einem weiteren Meilenstein (einem Wegweiser-Poneglyph sozusagen) immer näher, nämlich der 1000. Episode. Auch diese werdet ihr bei uns sehen.

      Quelle: prosiebenmaxx.de/anime/news/on…ano-kuni-im-winter-100109

      Auf dem 18:30 Uhr Sendeplatz läuft seit heute übrigens der neue Anime Dragon Quest: Adventure of Dai in deutscher Erstausstrahlung. Das ist eine Neuauflage vom gleichnamigen Anime aus den 90er, der momentan in Japan läuft. Kommt auch aus dem Hause Toei.
    • Kaizoku schrieb:

      Zur Erinnerung: Die Folge lief erst im letzten November in Japan. Ich glaube, momentan ist der deutsche Anime so nah an Japan dran wie seit 2009/2010 nicht mehr. Wenn das so weiter geht, sind wir im nächsten Jahr im Simuldub. xD


      Das war damals die Zeit, wo ich gerade wirklich regelmäßig angefangen One Piece zu schauen. Meine Enttäuschung war riesig als es nach Folge 400 nicht weiterging. Aus diesem Grund würde ich einen relativen geringen Abstand zwischen Originalausstrahlung und Übersetzung richtig feiern. Besonders jetzt wo die Story wirklich Fahrt aufgenommen hat