Monstertrio oder doch Strohhutoffensive?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • OneBrunou schrieb:

      ... Kämpfe sind natürlich nicht alles und jeder von ihnen besitzt durchaus andere Qualitäten, die noch sehr wichtig werden können (Robin) oder es schon von Beginn an sind (Nami), das ändert aber nichts daran, dass auch diese ruhig mal wieder etwas aktiver in die Konflikte mit eingebunden werden könnten. Hat auf Enies Lobby doch auch geklappt.
      Für mich ist das genau der Punkt.

      Gerade weil Nami, Lysopp, Chopper oder auch Robin andere Fähigkeiten haben, die für die Bande unersetzlich sind, müssen sie kämpferisch nicht mehr so in Szene gesetzt werden, wie ein Luffy oder Zorro. Die beiden haben ja gerade als einzige keine anderen Fähigkeiten die für das Weiterkommen/Überleben der Crew von Bedeutung sind.

      Das es nun auch in der NW nicht mehr so klappt, allen trotzdem einen passenden Gegner zu geben, liegt für mich einfach daran, dass es nun gegen die richtig starken Gegner und ihre jeweiligen Crews geht. Die alle auch entsprechend stark sind.
      Klar ist es schade, dass man so das Empfinden hat einige Hauptcharaktere werden zu sehr vernachlässigt. Aber für mich ist das einfach dem Fortlauf der Geschichte geschuldet und daher akzeptabel.

      Ich muss ehrlich sagen, dass es mir viel wichtiger ist einen super Fight von Luffy oder Zorro zu sehen, als einen "ganz ok" fight eines "schwächeren" Crew-Mitgliedes.
      Einfach deshalb, weil ich mir solch ein Level von der NW erwarte. Für mich ist es daher halt ok, wenn andere "low-fights" (Sry für den Ausdruck. Dieser soll auch gar nicht abwertend gemeint sein.) etwas kürzer und in weiteren Abständen kommen.
    • Nur bei jemandem wie Flamingo, der ja durchaus über eine relativ große Crew verfügt, noch dazu auch hier ein gewisses Ranking besteht, zwischen Highest Executives (Vergo, Trebol, Diamante, Pica und eigentlich ja auch Law), als auch den normalen Executives hätte es sich durchaus angeboten auch die anderen Strohhüte mal wieder zum Zug kommen zu lassen. Ich erwarte auch gar nicht, dass jeder der Strohhüte in jedem Arc einen Kampf spendiert bekommt, aber wenn Oda schon mal die Gelegenheit dazu hat, dann soll er diese auch mal nutzen. Der TS diente ja in erster Linie dazu die SHB für die NW vorzubereiten und das auch in erster Linie kämpferisch. Und sie haben ja auch alle ihre Fortschritte gemacht. Nur wozu hätten Leute wie Lysop, Nami, Chopper, Brook und Robin den TS denn benötigt, wenn sie jetzt nie die Chance kriegen zu beweisen, dass auch sie in diesen zwei Jahren weiter gewachsen sind? Chopper hat seine Monsterform jetzt, beispielsweise, schon ziemlich gut im Griff, doch wirklich was davon gesehen haben wir bisher nicht. Lediglich auf der FMI, die ich aber, da diese nur dem Sinn galt die neuen Strohhüte etwas zu präsentieren, außen vor lasse. Auf Punk Hazard kam diese Form zwar auch zum Vorschein, wurde aber eher passiv, als aktiv verwendet. Und das obwohl sie enorm viel her gibt, was mögliche Kämpfe betrifft, wie man auf Enies Lobby ja damals bereits sehen durfte.

      Klar geht es jetzt gegen die richtig starken Gegner, doch auch diese verfügen über Mannschaften, in denen nicht jedes Mitglied auf dem Niveau eines Admirals/Vizeadmirals spielt, was ergo Raum zur Entfaltung für die anderen Strohhüte hergeben würde. Es muss ja nicht sein, dass Ruffy, Zorro, Sanji und nun Franky die ganzen gegnerischen Truppen alleine auseinander nehmen ... Reicht doch, wenn sich diese um die stärksten Mitglieder der feindlichen Truppen kümmern würden, so wie es aktuell z.B. auch so hätte laufen können, dass die vier sich um die drei "Highest Executives" und Flamingo selbst hätten kümmern können. Wenn Oda es denn so gewollt hätte und entsprechend inszeniert hätte.

      Die kleineren Leute hätten vom Rest der SHB übernommen werden können + aktuellen neuen Verbündeten. Möglichkeiten gibt es da genügend und ich persönlich hätte schlicht keinen Bock darauf, wenn in Zukunft nur noch die stärksten der SHB und deren Verbündeten gegen die feindlichen Truppen kämpfen und der Rest der SHB entweder in die Opferrolle schlüpft, dumm zuguckt und in der Nase bohrt oder aber, wie aktuell, einfach mal komplett aus der Handlung geschrieben wird.
    • Erstmal zum Namen Monstertrio und der Frage von Xerxantes und der Frage von Urien, ob dies außerhalb Deutschlands bzw. außerhalb dieses Forums überhaupt gibt: Oda selbst hat - außer vielleicht Bartolomeo, dachte jedenfalls, er hat da auch mal was erwähnt :D - nicht dergleichen gesagt, aber wenn ich mich recht an eine Übersetzung des Charakter-Polls von Carlsen erinnere (und sofern dieser stimmt), nennen auch japanische Fans Sanji, Zorro und Ruffy "das Monstertrio". Ich glaub, ein Beispiel-Voting-Auszug beschrieb Sanji so: "Er macht das Monstertrio erst komplett!"
      Von daher ist es ein Fanname, ein internationaler ^^. Aber auch nur, wenn das stimmt, was ich sage :D.

      Nun zum Begriff Monstertrio: Schon vor dem Timeskip fand ich, dass mit Einführung von Franky dieser Begriff überholt war. Seitdem er dabei ist, fand ich, hätte man schon Monsterquartett sagen müssen. Auch wenn er vielleicht nicht an die Stärke eines Sanji rangekommen ist vor dem TS, aber er war finde ich weiter weg in Sachen Stärke gegenüber den anderen Charakteren (ja, auch Chopper in seiner Rumble-Ball-Form). Das zeigte ja schon in gewisser Weise der Kampf gegen die CP9, in der Chopper trotz eines leicht stärkeren Gegners nicht in der Lage war, ohne seine Monsterform, die er damals ja nicht beherrschte, zu gewinnen. Franky allerdings hatte nach Einnahme seines Colas (ich sehe das wie die Rumble-Balls eine Art Kräfteverbesserung) mit einem ähnlich starken Gegner keine großen Probleme.

      Nun der TS. Hier hat Franky sehr weit aufgeholt und meiner Ansicht nach noch mehr Abstand zwischen sich und den anderen Strohhüten gebracht. Mittlerweile seh ich es sogar so, dass er bald Sanji einholt oder sogar schon eingeholt hat. Aber da müssten wir erstmal einen richtigen Kampf des Kochs sehen, um das richtig zu bewerten. Aber in Sachen Kämpfen hat er ihn überholt, da Sanji ja kaum richtig eingesetzt wurde ^^.
      Mit Jimbei würde eine solche Bezeichnung a la Monstertrio eh wegfallen, wie ich finde. Derzeit ist es nur schwierig wegen Franky, zu bewerten, ob es noch ein Trio oder schon ein Quartett gibt.
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Zu der Namensgebung des Monster Trios: Oda selbst hat diesen Namen definiert, als er Nami in Kapitel 455 die drei Stärksten der Bande als Monster Trio bezeichnen lies, als gerade jene von Moria gefangen wurden. Genauso hat er mittels Lysop in Kapitel 698 das "Schwache Trio" bestehend aus Nami, Lysop und Chopper definiert. Falls es sich dabei also nicht um grobe Übersetzungfehler handelt, hat uns Oda hier einen gewissen Rahmen für das Stärkeranking innerhalb der Strohhutbande abgesteckt.

      Ich halte es auch als verfrüht, Sanji jetzt schon aus dem Monster Trio herausgeschrieben zu sehen beziehungsweise, dass Franky das Trio zu einem Quartett ummodelliert. Sanji hatte bisher einfach immer heftigere Gegner bei denen er entweder von vorn herein verletzt war, sein Gegenüber unterschätzte oder zu wenig Vorwissen über dessen Fähigkeiten hatte:

      Sanji vs. Vergo

      Sanji selbst kommentierte, dass sein Körper schwer beschädigt war, da Nami von Ceaser vermöbelt wurde. Verletzt ging er also in den Kampf gegen Vergo und beging direkt den Fehler (aufgrund mangelnden Vorwissens), Letzteren zu unterschätzen und anstatt dem Kick Vergos auszuweichen, diesen zu blocken. Oda selbst schrieb erst kürzlich in einer FPS, dass sich Sanji auf das Observationshaki spezialisiert hat. Dementsprechend hätte er sich auch gegen ein Hakimonster wie Vergo verhalten müssen.

      Sanji vs. Flamingo
      Selbe Ausgangslage: Sanji wird von Violett verprügelt und kämpft danach in der Luft mit einem Flamingo, welcher die Absicht hatte Sanji auszuradieren und eine übertriebene TF besitzt. Wenn man nämlich keine Ahnung von Flamingos Fähigkeiten hat, ist man ziemlich aufgeschmissen. Auch ein Jozu, welchen man dritten Kommandant eines Kaisers schimpft, musste das am eigenen Leib erfahren.

      Natürlich bekommt Franky derzeit tolle Auftritte von Oda spendiert, was ich nebenbei bemerkt extremst abfeiere, ihn aber stärketechnisch direkt in die Nähe eines Sanjis zu setzen ist verfrüht mMn. Ich glaube Sanji hätte Hackfleisch aus den Executives gemacht, wenn man mal von der Anwesenheit Bastilles absieht. Solange die Strohhüte also nicht All Out gegangen sind und ihre wahre Stärke preisgegeben haben, bleibe ich bei Odas Definition des Monster Trios.

      Etwaige Rechtschreibfehler oder grammatikalischer Unsinn mögen mir verziehen werden. Ich habe immer noch die letzte Nacht im Gesicht hängen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kondoriāno ()

    • Ich bin auch immer noch der Meinung, dass das alte Monstertrio auch in Zukunft so bestehen bleiben wird.. wobei ich allerdings die anderen stärke technisch nicht degradieren möchte.. aber überlegen wir mal, was der ts für die anderen für einen Sinn hatte..

      also, unser Monstertrio sollte ganz klar an Schlagkraft gewinnen, wenn das bei Sanji nicht auch der Fall sein sollte, dann wäre der ts für ihn tatsächlich fail gewesen. Und ich glaube nicht, dass Oda das im Sinn hat bei Sanji, da kommt sicher noch was..

      die anderen aus der Truppe waren eh immer mehr Supporter.. Franky und Brook z. T. auch offensiv, Franky mehr als Brook in meinen Augen, aber nicht die reine Offensive wie die Ruffy, Zoro und Sanji. Robin, Chopper, und Nami sind meist die, die defensiv kämpfen in meinen Augen, es sei denn, es bleibt ihnen keine andere Wahl. Wobei Robin wohl eher durch ihre Zurückhaltung eine defensive Kämpferin ist, die lieber die Situation analysiert. Und Chopper durch seine Einstellung als Arzt wohl auch eher den Kampf vermeidet wenn es geht.

      Aber nun zum Sinn des ts, ich greife wieder vorraus. Nami z. B. sagt ganz klar, dass sie in der Lage sein will, ihren Käpt'n dahin zu bringen, wohin er will, deshalb will sie alles lernen über das Wetter der NW, um für alles gewappnet zu sein. Dass sie gleichzeitig ihre kämpferischen Fähigkeiten verbessert indem sie noch besser das Wetter oder besser Wetterphänomene zu kontrollieren und manipulieren lernt, ist quasi noch ein Sahnehäubchen. Sie ist, so wie Robin, nicht als reine Kämpferin konzipiert, kann sich aber ihrer Haut wehren, wie man auch gegen Mone gesehen hat.

      Zu Robin lässt sich noch nicht viel sagen, aber ich denke, dass Oda für sie eine besondere Rolle noch im Sinn hat. Er hat sie stärker gemacht, mit neuen Fähigkeiten ausgestattet, wie wir auf der FMI und auf der Fahrt dahin gesehen haben, aber genau wie Nami ist sie keine reine Kämpferin, und was der ts genau gebracht hat für sie, werden wir wohl auch erst in ihrem Flashback dazu sehen.. denn noch fehlt ja ihr Kapitel.

      Chopper sagt, er will stärker werden für Ruffy, aber auch gleichzeitig sein Ziel im Auge behalten, nämlich ein herausragender Mediziner zu werden. Er ist von seinem Charakter her eher zögerlich, nicht so aggressiv wie unser Monstertrio, denen ja schnell mal was durchbrennt. Als Arzt der Mannschaft sollte er auch nicht zum offensiven Teil der Truppe gehören. Aber er hat durch seine Metamorphosen ein enormes Kraftpotential, noch mehr jetzt nach dem ts, da er sich in jeder Form kontrollieren kann, perfekt um zu unterstützen und für evtl. Rettungsmissionen. Ich halt Chopper absolut nicht für schwach!

      Franky, unser Schiffsbauer.. während Sanji der Stratege der Offensive ist, ist er der Stratege der Defensive. Durch sein Alter und seine Erfahrung auch abgeklärter als die anderen, und mehr auf das Ergebnis fixiert. Auch er ist mehr ein Supporter, auch wenn er mehr als alle anderen in die Offensive gehen kann. Er ist perfekt dazu geeignet, dass 'Feuer' auf sich zu ziehen, damit der Rest frei agieren kann.. siehe akt. Arc, perfekt gelöst! Und er hat den ts sinnvoll genutzt, um sich aufzupimpen. Ein Franky vor dem ts hätte nie so lange durch gehalten, auch wenn er da keinesfalls schwach war.

      Brook.. nun.. ihn einzuordnen fällt mir doch immer noch etwas schwer.. auf der einen Seite ist er ein super Fechter, und mit seiner Musik kann er große gegnerische Feindgruppen durch Illusionen außer Gefecht setzen.. aber doch ist er sehr ängstlich. Nur wenn er sauer wird, geht er in die Vollen, und vergisst seine Angst. Der ts hat seine Fähigkeit, andere durch seine Musik zu beeinflussen, sehr verstärkt, aber leider kommt das bis jetzt nicht zur Geltung, außer auf der FMI im Finale. Ich finde bei ihm die Ängstlichkeit schlimmer als bei Lysop, und auch unverständlicher. Immerhin war er jahrelang schon Pirat, bevor er ein Skelett wurde, und sollte eigentlich dementsprechend agieren.

      Lysop.. der Streitapfel der letzten Wochen.. auch ich habe mich zwischendurch gefragt, was Oda damit bezweckt, ihn so unglaublich feige hinzustellen. Ich glaube selbst meine 13-jährige Tochter würde mehr Mumm und Kampfgeist aufbringen.. und wie das ganze dann gelöst wurde macht mich auch nicht gerade glücklich. Denn nichts von dem, was er im ts gelernt hat, hat ihm geholfen. Einzig alleine das schlechte Gewissen trieb ihn dazu sich zu stellen. Aber zu seiner Rolle:
      Ok.. er ist als Sniper kein Nahkämpfer, würde aber auch als Supporter in beide Kategorien passen, Offensive und Defensive. In der Offensive könnte er für die anderen den Weg frei machen, in der Defensive den Rückzug decken. Und er ist ein exzellenter Schütze, da hat wohl niemand Zweifel dran, und hat unglaubliche neue Attacken gelernt mit seinen Popgreens. Es liegt nur an seiner Darstellung durch Oda, dass er wie ein Schwächling daher kommt, und sich seinem Ziel, dem furchtlosen Kämpfer der Meere, nicht nähert.

      Mein Fazit ist, die Offensive ist immer noch das Monstertrio mit Ruffy, Zoro und Sanji. Egal wie das Stärkeranking unter diesen Drei aussieht. Und meiner Meinung nach gibt es kein schwaches Trio. Es gibt die Supporter, Franky, Lysop und Brook, und die Defensive, die wichtigere Aufgaben haben, nämlich Nami als Navigator, Chopper als Arzt und Robin, die ich zugegebenermaßen nicht wirklich einordnen kann.. aber ich würde keinen von ihnen als schwach bezeichnen. Denn wirkliche Schwäche können sich die SHBler nicht mehr leisten in der NW.

      Und ich bin mir sicher, dass wir das noch zu sehen bekommen!
      Am dunkelsten ist die Nacht vor der Dämmerung!
    • Ich teile die SHB ungern in Gruppen wie Supper Offensive oder Defensive ein, muss aber meinem Vorredner recht geben, dass der TS nicht nur zum Gewinn der Stärke da war. Nami und Robin haben diesbezüglich soviel wir wissen nichts gemacht sondern sich eher auf ihre speziellen Fähigkeiten konzentriert. Auch Chopper soviel wir gesehen haben hat sich mehr auf die Medizin fokussiert. Allein Lysop um das nochmal zu sagen gefällt mir garnicht, weil er eigentlich schon stärker werden wollte währrend der zwei Jahre.

      Nun zu Sanji. Ich denke wir müssen mit ihm abwarten und darauf vertrauen das Oda die Bande von Dofla noch ein bisschen mehr in Szene setzt und jeder der SHB seinen Kampf bekommt. Ich finde auch das man das was zwischen Dofla und Sanji war nicht grade Kampf nennen kann, sondern eher eine kurze Begegnung oder kurzer Schlagabtausch, bei dem Dofla Sanji sogar gelobt hat und das will was heißen. Einen richtig schönen Kampf wie auf EL oder auf Alabasta haben wir doch schon länger nicht mehr gesehen. Alles verlief viel zu schnell als das wir wirklich sehen konnten wer wirklich einen Sprung gemacht hat. Auch wird mir Zorro hier zu hochgelobt. Keine Frage sehr toller Kämpfer und bestimmt mega stark geworden, aber viel zeigen konnte er seit dem TS nicht. Monet war doch wirklich keine Herausforderung. Ich sage mal wir sollten noch einige Kapitel abwarten bis jeder unserer Chars einen Kampf bekommen hat in dem er mal zeigen darf wie es aussieht. Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass Nami usw sich nicht evrbessert haben. Ich denke wenn es darauf ankommt werden die noch was raushauen, aber bisher gab es keine Gelegenheiten dazu.
    • *so den Thread etwas abstaub*

      Da Dress Rosa etwas Fortgeschritten ist und ja schon Einige die Meinung Vertreten das Law in die Bande kommt, würde ich ihn Eindeutig zu Offensive Einordnung.
      Sogar über Zorro Einordnen was nicht mal so schlimm ist damit hat er einen ansporn sich weiter zu verbessern.
      Was nun auch Noch kommt ist das Franky in diesen Arc sehr stark rüber kommt und Sanji leider nach den kleinen Schlagabtausch mit den Don schon abgedampft ist, leider weniger stark. Was nicht heißt das Franky Sanji eingeholt bzw. überholt hat wohl eher das Oda beabsichtigt das Franky einfach einholt denke deswegen hat er auch seine Solotour. Damit man sagen kann ja Franky ist bei den großen dabei.

      Ob jetzt Law wirklich Beitritt das diskutiert man dann doch lieber in wer wird noch Mitglied in der Strohhutbande?
      aber von Monster Trio kann man sich wirklich langsam verabschieden

      Mfg Moskito
      Seit einiger Zeit nun Streamer

      twitch.tv/mos_kito

      Links Awakening Speedrunner
      und Classic Game Zocker von Nes, Snes, N64, Ps1, Gb, Gba, Ds
      Races Gegner: WoloU, PattiLps, Letsklay
    • First of All, erstmal zum aktuellen Trio.
      Sanji
      Gegen Vergo doch noch ausgeglichen, hat er gegen Doffy mehr oder weniger klar den Frack voll bekommen. Dadurch, dass er zurZeit mehr als weichling hingestellt wird, ist es schwer seine Stärke zu schätzen
      Zorro
      Wer weiß was von Zorro? Richtig, niemand. Wir haben absolut keine Ahnung, wie Zorro in einem 1 on 1 Fight gegen einen gleichguten Gegner aussieht. In derzeit einzuschätzen ist noch schwer, da er auch gegen Picca jetzt noch nicht so viel zeigen musste.
      Ruffy
      Bei ihm genauso. Außer seinen Attacken und den dummen Treffern die er einstecken musste, haben wir bisher auch hier noch nicht all Out gesehen.
      Zorro und Ruffy haben noch nicht soviel gezeigt wie Sanji. Vorallem bei Zorro, erwarte ich dass jetzt dann iwann endlich mal rauskommt was der Junge so gelernt hat, abgesehen von der Patt Situation mit Mr. Fuji. Vor allem im Bezug auf das Training mit Falkenauge, wurde uns noch nicht viel neues dargestellt. Ihn also mit Law zu vergleichen etc, welcher auch schon paar mal dicke kassiert hat, ist aktuell relativ Spekulation. Sanji hatte Storybedingt einfach das Pech auf Gegner zu treffen, welche von vorneherein von anderen geplättet werden sollten. Gegen Doffy war es ja von vorneherein klar, dass Sanji nicht gewinnen "darf".Was Franky dabei angeblich zu suchen haben soll verstehe ich nicht. Der hinkt sowas von weit hinterher, er hat AngriffsPower, ja die hat Chopper in der MonsterForm auch. Die anderen 3 sind da schon noch eine ganze Welt voraus. Also ob es aktuell noch eine MonsterTrio ist oder nicht, ist schwer zu sagen.
      Sanji wird wenn er auf DressRosa kommt, mMn eher Gladius oder ähnliche als Gegner bekommen. Zorro Picca und vllt sogar noch Diamante oben drauf. Kommen wir nun zu Law. Bei ihm bin ich mir eig relativ sicher, dass er kassiert und Ruffy danach dann aufdreht, nachdem Law kurz vorm hops gehen ist. Wir sehen also, dass auch Law Story Bedingt nicht gewinnen "darf", weil Doffy einfach für Ruffy übrig bleibt. Wie man die dann vergleichen soll, wer auf einem höheren Level steht, ist schwierig. Falls Law wirklich kommen sollte, was ich nich glaube, stelle ich mir das Szenario gleich wie bisher vor. Auch bei den nächsten Gegnern werden die einzelnen Kampfpaarungen aufgeteilt sein. Law wäre wenn dann mehr der Stratege und weniger der Kämpfer. Den Kampf gegen den Vize sehe ich immernoch bei Zorro.
    • Es ist doch ganz einfach.

      1. Ruffy (derKapitän) will der freiste Mensch seiner Welt werden und um das zu erreichen muss er jeden besiegen können. Somit der stärkste von allen werden, damit ihm niemand seine Freiheit rauben kann.
      2. Zoro (der Vizekaiptän) wird der zukünftig beste Schwertkämpfer der Welt sein.
      3. Jimbei (Steuermann) hält seine Versprechen und wird sehr wahrscheinlich (mM) dafür sorgen, dass Ruffy seine Ziele erreichen kann. Kampfunterstützung bis zum Tode. Das Ruder zu steuern wird nicht sein Traum sein.. das ist seine Nebenaufgabe.
      4. Sanji (Koch) will den All-Blue und eine wohl ernährte Crew. Kämpfen und Taktik sind für ihn aber leider unverzichtbar, weil Ruffy und Zoro nie alles alleine geschafft hätten. Er wird das Kämpfen niemals aufgeben oder Schwach sein. Aber er braucht nicht jeden Tag zu trainieren, weil er damit nicht sein Ziel erreicht.
      5. Franky ist ähnlich wie Sanji. Nur umgekehrt. Er ist der Schiffsbauer Nr. 1, aber das Schiff ist schon Top und er muss da nicht jeden Tag dran rumschrauben. Deshalb kann er sich in aller Ruhe um seine Kampfkraft kümmern.
      6. Alle anderen haben eher Träume die nichts mit Kämpfen zu tun haben.

      Das bedeutet doch theoretisch, dass Ruffy, Zoro, Jimbei, Sanji und Franky die Kämpfer der Bande sind/werden. Und anhand der Träume und Pflichten würde ich behaupten, dass Jimbei durchaus in der Lage sein könnte Sanji auf Dauer (oder bereits jetzt schon) zu übertreffen. Franky einen bemerkenswerten Beitrag bei Kämpfen leisten kann (wie bereits bewiesen), sodass man ihn nun bewehrt in die Kämpfertruppe einordnen kann. Sanji aber mit Sicherheit immer etwas besser sein wird als Franky, obwohl er ja eigentlich der Koch ist und nicht Kämpfen müsste aber es niemals aufgeben wird und immer Stark sein wird, weil es nicht ohne ihn gehen würde und er es bisher ja auch immer geschafft hat beide Eigenschaften (Kochen und Kämpfen) unter einen Hut zu bekommen.
    • loban schrieb:

      1. Ruffy (derKapitän) will der freiste Mensch seiner Welt werden und um das zu erreichen muss er jeden besiegen können. Somit der stärkste von allen werden, damit ihm niemand seine Freiheit rauben kann.
      2. Zoro (der Vizekaiptän) wird der zukünftig beste Schwertkämpfer der Welt sein.
      3. Jimbei (Steuermann) hält seine Versprechen und wird sehr wahrscheinlich (mM) dafür sorgen, dass Ruffy seine Ziele erreichen kann. Kampfunterstützung bis zum Tode. Das Ruder zu steuern wird nicht sein Traum sein.. das ist seine Nebenaufgabe.
      4. Sanji (Koch) will den All-Blue und eine wohl ernährte Crew. Kämpfen und Taktik sind für ihn aber leider unverzichtbar, weil Ruffy und Zoro nie alles alleine geschafft hätten. Er wird das Kämpfen niemals aufgeben oder Schwach sein. Aber er braucht nicht jeden Tag zu trainieren, weil er damit nicht sein Ziel erreicht.
      5. Franky ist ähnlich wie Sanji. Nur umgekehrt. Er ist der Schiffsbauer Nr. 1, aber das Schiff ist schon Top und er muss da nicht jeden Tag dran rumschrauben. Deshalb kann er sich in aller Ruhe um seine Kampfkraft kümmern.


      6. Lysop, der Schütze. Er hat den Traum ein tapferer Krieger und der beste Schütze der Welt zu werden, von daher ist es für mich unverzichtbar das auch er zu den Kämpfern in der Gruppe gehört. Auch wenn er ein Feigling ist, wenn jeder sein Traum erreichen sollte - dann auch Lysop

      7. Alle anderen haben eher Träume die nichts mit Kämpfen zu tun haben, sondern dienen nur zur Verteidigung des Schiffes. Müssen dafür aber auch ihre Kampfkraft steigern und verbessern.

      Fazit: Die Strohhutoffensive sehe ich hier mehr auf dem Vormarsch als das Monstertrio, alleine deswegen weil viel mehr jetzt passieren wird. Die Strohhutband hat ja schon gezeigt das sie auch verteilt agieren kann (Colosseum, Fabrik, Schiff). Und dann ist halt jeder gefragt, weil die Gegner die jetzt auf einen zukommen noch mals eine Klasse höher sind.
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Und was ist mit Chopper? Habt ihr vergessen, dass er eine Monsterform hat und wenn er die beherrschen sollte, wäre er eine Bereicherung in der Offensive. Kann mir vorstellen, dass er in Zukunft den Monster Point länger aufrecht halten kann und nicht so "fertig" ist. In der Form ist er auf jeden Fall hinter dem "Monster Trio" anzusiedeln, meiner Meinung nach.
      To protect the sheep you gotta catch the wolf, and it takes a wolf to catch a wolf.
    • Es ist ganz einfach erklärt wie ich finde, natürlich, haben die Mitglieder Fortschritte gemacht etc, das wars dann aber
      Bei Lysop, wird es immer so bleiben, dass er einfach nicht sehr viel drauf hat als Kämpfer. Seine Waffen etc sind cool, aber für die Top Gegner wird das nicht reichen. Bei Chopper ist es genau gleich. Monsterform OK, dann hat er Power, Geschwindigkeit wissen wir nicht, aber das reicht doch niemals für die Gegner die uns so bevorstehen. Franky hat einen Schritt nach vorne gemacht. Wenn man sehr objektiv bleibt, sind die anderen relativ bald an Ihren Grenzen angekommen. Was kommt nach Lysops neuen Waffen, was kommt nach Choppers Monsterform. Selbst für Sanji sehe ich nicht das potential wie für Ruffy/Zorro.
      Die 2 haben allein schon für Oda einfach noch ein ganz anderes Potential, man kann aus Ihnen einfach mehr herausholen wie aus allen anderen und so bin ich mir auch sicher dass die beiden (Sanji knapp dahinter) immer eine Meile weit von den anderen entfernt sein werden, Monsterform hin oder her.
    • Gon Freecss schrieb:

      Und was ist mit Chopper? Habt ihr vergessen, dass er eine Monsterform hat und wenn er die beherrschen sollte, wäre er eine Bereicherung in der Offensive. Kann mir vorstellen, dass er in Zukunft den Monster Point länger aufrecht halten kann und nicht so "fertig" ist. In der Form ist er auf jeden Fall hinter dem "Monster Trio" anzusiedeln, meiner Meinung nach.

      Deswegen habe ich ja auch geschrieben, das es so das Monster-Trio wohl nicht mehr so weiter existieren wird. Es reicht in der neuen Welt nicht, wenn "nur" 3 Leute herrausragende Kämpfer sind.
      Natürlich gibt es noch Unterschiede wie Stark sie letztendlich sind jedoch müssen sie alle an den Kämpfen beteiligen.

      Chopper habe ich hier mehr zu den "Schiffswächter" gezählt. Seine Zukunft liegt nicht in den Kämpfen sondern beim Heilen - so das er sich nicht darauf konzentrieren muss stärker zu werden. Nichts desto trotz hast du Recht, dass er mit dem Monster Point massig schaden anrichten könnte und wenn er es auch noch kontrollieren kann, ist es schon sehr gut. Jedoch nicht seine Hauptrolle, das ist der Arzt ;)

      Rykijana-Blader schrieb:

      Wenn man sehr objektiv bleibt, sind die anderen relativ bald an Ihren Grenzen angekommen. Was kommt nach Lysops neuen Waffen, was kommt nach Choppers Monsterform. Selbst für Sanji sehe ich nicht das potential wie für Ruffy/Zorro.
      Die 2 haben allein schon für Oda einfach noch ein ganz anderes Potential, man kann aus Ihnen einfach mehr herausholen wie aus allen anderen und so bin ich mir auch sicher dass die beiden (Sanji knapp dahinter) immer eine Meile weit von den anderen entfernt sein werden, Monsterform hin oder her.

      Ich glaube jeder hat schon fast sein Potenzial fast ausgeschöpft, so das nicht mehr viel rauszuholen ist und wenn bei jemanden dann gerade bei Lysop (OH)

      Potentialausschöpfung
      Ruffy:
      Beherrscht seine Teufelsfrucht perfekt, hinzu kommt das er jetzt noch gezielt Haki einsetzen kann und es schon trainiert hat. Kann höchsten neue Attacken oder Gear weiterentwickeln

      Zorro:
      Hat unter dem besten Schwertkämpfer gelernt - kann jetzt fast nur noch an Erfahrung und Routine sammeln. Einzig was offen bleibt ist Haki *

      Sanji:
      Schwächelt derzeitig ein wenig, ob es jedoch der Vorgeschichte geschuldet ist oder nicht bleibt abzuwarten. Vielleicht wird das Bild wieder zurecht gerückt wenn wir wissen was auf der Sunny passiert ist. Offen bleibt Haki *.

      Franky:
      Hat sein Potenzial ausgeschöpft - ich wüsste nicht was jetzt noch kommen kann. Cyborg halt.

      Lysop:
      Hat anscheinend jetzt das OH erweckt, kann er ausgiebig trainieren. Vielleicht entwickelt er noch neue Attacken und trainiert etwas im Nahkampf. Kabuto eignet sich auch als Schlagstock o.ä.

      Brook:
      Hat jetzt nach dem TS auch noch mal das Letzte aus seiner TF gekratzt und weiter an seiner Technik gefeilt. Hat aber noch Luft nach oben.

      Chopper:
      Kann seine Monster Point noch weiter entwickeln und die Techniken noch trainiern - ist aber kein klassicher Kämpfer

      Nami:
      Hat den Taktstock perfektioniert - ist aber kein klassischer Kämpfer

      Robin:
      Hat, wie die anderen auch, ihre TF weiter verbessert - ist aber kein klassischer Kämpfer.


      * Ich weiß nicht wie es bei den mit Haki aussieht :D


      Von daher rechne ich schon das dieses Monstertrio durch eine Strohhutoffensive abgelöst wird, da wir durch ein neues Mitglied ja auch wohl jemanden bekommen der kräftig austeilen kann. Sei es jetzt Jinbei oder Law, kämpfen können sie beide und spätestens dann hat sich das Kräfteverhältnis innerhalb der Bande verschoben. Und auf DressRosa (oh nein jetzt wiederhole ich mich :D) hat man eben gesehen, das die Bandenmitglieder einzeln Handeln müssenl. Sei jetzt Lysop mit Sugar, was mehr Glück als Verstand war - sei es Franky gewesen, der sich eine imposante Schlacht geliefert hat - oder sei es jetzt auf der Sunny, wo sich Sanji mit BM anlegt. Man brauch einfach mehr "Kämpfer" oder "Verteidiger" die auch mal Aktiv was machen müssen um dort zu überstehen, wo sich die SHB aktuell befindet. Und da die SHB ja ordentlich was losgetreten hat, müssen jetzt auch alle mitziehen (meiner Meinung nach)
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Es stimmt zwar, dass einige in der Bande immer die Nase vorn haben werden [Luffy, Zoro..], jedoch bedeutet das nicht, dass die Strohhut-Bande auf ewig nur auf diese denunziert wird. Es ist auch garnicht die Absicht der Bande, dass jedes Mitglied stärker wird als die "Top Gegner" der neuen Welt. Das wäre unglaubwürdig und extrem unpassend, denn jeder Strohhut stellt das Pendant zu einem Mitglied der gegnerischen Mannschaft dar. Außerdem sind wir ja noch lange nicht am Ende, die ein oder andere Entwicklung wird schon für jeden Charakter drinne sein. Es ist und bleibt die Strohhut-Offensive, einfach aus dem Grund, weil jedes Mitglied zum Sieg über die gegnerische Mannschaft seinen Teil beiträgt und nur deswegen kann die SHB als Mannschaft siegen. Es stehen doch eh bald die Kaiser-Kämpfe an und dort wird man wahrscheinlich wieder all-out Kämpfe ala Enies Lobby erleben und die mit eingehenden Charakterentwicklungen. Ich finde es einfach schade, dass das Potential und der Wert der einzelnen Mitglieder immer am absoluten Höchsmaß [Luffy Zoro..] gemessen werden muss.
    • Jeder der SHB hat die Möglichkeit Haki zu erlernen. Sie hätten ja 3 Lehrer aufm Schiff, die ihnen es näher bringen könnten. Aber mal was anderes

      Was haben alle gegen Lysop ? Er ist eine starke Offensive kraft. Wenn wir mal nachdenken, kann Lysop aus weiter entfernung den Gegner schon treffen. Angenommen Ruffy ist in einem Fight mit einem Logia nutzer der gerade die Überhand hat, dann kommt ein Lysop schießt diesen an und in dem Moment muss er sich konzetrieren, das er seine Logia kräfte aktiv hat und ihn die Kugel or Whatever nicht trifft und schon hätte Ruffy die Möglichkeit die Ablenkung zu nutzen um diesen dann anzugreifen. Wird zwar nie so passieren aber dennoch möglich.

      Dann sind nicht alle Gegner in der Neuen Welt Logia nutzer, also muss nicht unbedingt ein starker Haki nutzer anwesend sein und schon können sich die anderen drum kümmern.

      Und Haki ist nicht das Heilmittel für alles, denn eine Tashigi hat beide Haki arten, hätte aber gegen Franky kaum eine Chance
    • Das die strohhute alle kämpfen können und pontenzial haben ist wohl jedem klar. Ich sehe aber einen klaren Maßstab der noch gültig ist und zwar sind es die px cyborgs. Vor dem zeitsprung hat man pro cyborg mehrere supernowas gebraucht (100mio+Piraten). Nach dem zeitsprung können drei strohhute einen px cyborgs mit einem Schlag besiegen. Und solange das so ist besteht das "Monster Trio" noch.

      Das kann sich aber ändern durch franky der ja aufschliesst oder ein neues Mitglied "powerup"
      Die Katze auf Foto ist meine und heißt Nami :D
    • Also RH könnte ich mir bei Lysopp noch vorstellen die Kujas haben schließlich auch ihre Pfeile damit verstärkt und sein OH hat er ja schon aktiviert.

      Lysopp wird auch kein Kämpfer, wie Ruffy, Zorro oder Sanji, aber er wird trotzdem noch sehr wichtig als Sniper werden, da das auf einem Kriegsfeld äußerst nützlich sein kann und manche Gegner lassen sich aus der Distanz besser bekämpfen. (siehe Sugar)

      Das Monster Trio wird spätestens mit dem nächsten Crew Mitglied nicht mehr existieren, insofern lohnt sich die Diskussion nicht besonders, da mit Jimbei es schon 4 Leute an vorderster Front sind und auch das letzte Mitglied wird wohl eine ähnliche Power haben sodass es mindestens 5 gute Kämpfer sind.

      Nichts desto trotz gibt es bei allen Strohüten noch Verbesserungspotenzial.

      Und ich kann den ganzen Hype um Franky nicht so richtig verstehen, weil bis jetzt hat er auch noch keinen richtigen Allout Kampf gehabt und seine Gegner in der Neuen Welt waren auch nicht so stark. Hätte er einen Pacifista gekillt würde ich einsehen, dass er wirklich zum Monstertrio aufgeschlossen hat, aber momentan ist mir der Abstand da noch viel zu groß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Primo ()

    • Primo schrieb:

      Und ich kann den ganzen Hype um Franky nicht so richtig verstehen, weil bis jetzt hat er auch noch keinen richtigen Allout Kampf gehabt und seine Gegner in der Neuen Welt waren auch nicht so stark. Hätte er einen Pacifista gekillt würder ich einsehen, dass er wirklich zum Monstertrio aufgeschlossen hat, aber momentan ist mir der Abstand da noch viel zu groß.
      Also mir kommt es so vor, als ob Franky langsam Sanjis Platz einnehmen würde. Er fällt in letzter Zeit durch wohlüberlegtes Handeln und als Held in der Not auf, eine Eigenschaft, die vorher bei Sanji sehr auffiel. Beispiel Punk Hazard. Wer manovrierte die Sunny vom brennenden Teil der Insel weg und hielt Baby 5 und Buffalo auf sich Caesar zu schnappen? Wer brachte Ruffy auf DR im Lokal zu Vernunft, nicht hinter Zorro hinterzurennen, sondern Infos über die Fabrik zu besorgen? Wer verband sich mit dem Toy Soldier, um weitere Infos zur Fabrik und deren Zerstörung zu holen? Wer wird die Fabrik zerstören und Senor Pink platt machen? Franky!
      Dagegen hinterließ Sanji eher ein negatives Bild bei den Fans. Zuerst die Nasenblutaktion auf dem SA und der FMI, die viele unkomisch fanden. Dann ein gemeinsamer Kampf mit Jinbei gegen den fetten Riesen, den er eigentlich allein hätte platt machen können.
      Auf PH kam der Kampf gegen Vergo, der verheißungsvoll anfing, dann unterbrochen wurde, wobei Sanji mit einem angeknacksten Knochen zurückblieb, Vergo lediglich mit ein paar Schrammen.
      Auf DR konnte er Violet für die Bande gewinnen und setzte ein beeindruckendes Zeichen gegen Flamingo, wäre aber beinahe getötet worden und musste von Law gerettet werden.
      Dazu kommt, dass er während der aktuellen Handlung fehlt, wohingegen Franky aber noch immer anwesend ist und eine wichtige Rolle einnimmt.
      Da entsteht schon der Eindruck, dass das ursprüngliche Monstertrio zerfällt, dafür aber Franky weiter nach oben rückt.
      Sanji fehlen Situationen wie auf Alabasta, Skypea oder Enies Lobby, in denen er entweder als Held der Stunde oder Retter in der Not auftaucht (man erinnere sich an "Mr. Prinz" oder der Jäger, der dem Wolf die Leviten ließt). Dann würde Sanji eher wieder an Bedetung gewinnen. Bisher macht aber Franky die Runde und beweist seine Männlichkeit.
    • Ohh man, da ist man ein paar Monate mal weg vom Forum und kommt zurück und es werden die gleichen Diskussionen in den gleichen Threads geführt, obwohl im Manga seitdem nur die Vergangenheit von Law behandelt wird...

      Das Monstertrio als solches, bestehend aus Ruffy, Zorro und Sanji, wird solange nicht aufgelöst oder modifiziert, wie jemand neues der Bande beitritt. Und selbst dann gerät ihre besondere Position in der Bande nicht in Gefahr. Jeder, der meint Franky kommt ansatzweise an Sanji ran, nur weil er auf DR gerade den Macker markieren kann und Sanji untergetaucht ist, sollte über den Birdcage hinaus schauen:
      Auf PH war einer der Strohhüte komplett abgemeldet und hatte Adventure-Time mit seinem Riesenroboter. Dass er dann noch kurz mit Baby 5 und Buffalo tanzen durfte, geschenkt. In der Zwischenzeit hat sich aber Sanji mit Vergo vergnügt. Der ist in meinen Augen ein härterer Brocken als Senor Pink, immerhin war Vergo als der 1. Corazon geplant. Und Franky hat sich in meinen Augen bisher im Kampf bei der Fabrik nicht mit Ruhm bekleckert. Er hatte viel Screentime und durfte einige coole Sprüche raushauen (und auch sein Frisörtalent beweisen), aber diesen Betonschwimmer könnte man inzwischen auch erledigt haben, in meinen Augen. Was aber am meisten fehlt ist sein bisher gezeigter Mangel an Haki. Ohne das wird es schwierig, in den entscheidenden Kämpfen gegen TF-Nutzer wirklich einen rauszuhauen. Und auch einen Lysopp, nur weil er gerade das Observationshaki erweckt hat, gleich zur Offensive zuzuschreiben, verstehe ich nicht, da er selbst noch auf DR als der Feigling dargestellt wurde, der er von Anfang war und bis zum Ende bleiben wird.
      Auf der anderen Seite springt ein verletzter Sanji in den Kampf gegen wichtige Untergebene eines Kaisers. Pekoms Kopfgeld von 315 Mille ist uns sogar bekannt und zeigt uns, dass die Gegener auf dem singenden Schiff nochmal auf ner anderen Ebene stehen als die Mitglieder einer Samuraibande. Und während wir den Ausgang dieser Seeschlacht nicht kennen, macht es keinen Sinn, die bisherige schwächliche Zeichnung Sanjis als Indikator zu nehmen.

      Perfekte Überleitung zu meinem anderen Anliegen: Die Darstellung des Monstertrios
      Wenn man die Entwicklung der drei Schwergewichter der Strohhüte genauer betrachtet, fällt eine Art Muster auf. Ruffy springt gerne unbedacht ins Abenteuer und gestaltet auch deshalb seine Kämpfe meistens eher locker flockig. Natürlich wird irgendwann ein Freund, ein Dorf, ein Land, sein Essen bedroht, weswegen er Ernst macht und der Spaß vorbei ist, aber jeder seiner Kämpfe endet eigentlich mit dem Spruch "Ich lasse nicht zu, dass du meinen Freunden weh tust". Im Gegensatz dazu ist Zorro eher ein kämpfender Prediger, der immer einen Spruch zum Thema Loyalität, Schicksal oder Tod auf den Lippen hat. Oder das sein Gegner 100 Jahre zu früh dran ist, um ihn zu besiegen.
      Bei Sanji ist das ganze ein bisschen anders. Seine ersten Kämpfe gegen Perle Eisenschild, Gin oder Schwarzgurt sehen nicht wirklich souverän aus, aber er macht sich immer besser und wird auch nicht nur wegen Selbstbewusstseinsgründen zu den starken 2 dazu gezählt. Aber das der Koch der Bande, der nicht so wie Zorro seinen Tag nur mit Trainieren verbringt, nicht nur für den Kampf lebt und deswegen auch nicht supersouverän rüberkommen muss, sollte den anderen klar sein. Und dafür schlägt er sich im Vergleich zu dem Kapitän und dem Grünschädel, die eigentlich ihr ganzes Leben lang nur trainiert und gekämpft haben, sehr gut.


      Wie die ganze Geschichte dann aussehen kann, falls ein Jimbei oder jemand anderes Ordentliches beitritt, ist was anderes. Darüber mach ich mir aber erst Gedanken, wenns so weit ist.
      Ich frage mich aber trotzdem, warum immer wieder andere Mitglieder zur Offensivabteilung dazugedichtet werden. Neben den oben erwähnten Franky und Lysop hab ich noch Chopper gelesen. Der Schiffsarzt, der nach den Kämpfen am ehesten noch Stehen können sollte, wird nicht viel mutiger als die Langnase dargestellt. Und daran wird sich wohl kaum was ändern. Und warum die meisten glauben, Law wird der Bande beitreten? Vivi hat es im Endeffekt auch nicht getan und nur weil es gerade danach aussieht, es als Argumentationsgrundlage zu nehmen.... Nicht meine Welt.
      The wise man learns more from the fool than the fool learns from the wise man.
      -Marcus Aurelius
    • Hmmm...
      Ich habe es vor einiger Zeit schon einmal geschrieben und ich bleibe weiterhin dabei, dass das Monstertrio zwar umgeformt wird, aber mMn weiter Bestand haben wird, nur eben in veränderter Zusammensetzung.

      Ich stelle mir dies wie folgt vor:
      Ruffy + Zorro (Kapitän und Vize!) Erste Reihe
      Sanji + Franky + Jimbei (neues Monstertrio!) Zweite Reihe
      Chopper + Brook + X [Neuzugang] (Backup Verteidiger) Dritte Reihe
      Nami + Lysop + Robin (Support) Vierte Reihe

      Sanji mag nicht mehr in Zorros Liga mitspielen können, aber er gehört weiterhin zu den Stärksten an Bord. Mag sein, dass Sanji in den letzten Kämpfen nicht allzu gut davon kam und auch nicht sehr souverän gewirkt hat, aber er kann mMn durchaus mit Franky und Jimbei mithalten und während Jimbei kaum Potential zur Verbesserung vorweisen kann, da er schon ein gewisses Alter erreicht hat, haben Sanj und Franky noch durchaus Luft nach oben. (Es ist weniger das Alter als solches, als vielmehr dass Jimbei genug Zeit hatte seine Fähigkeit an das Maximum zu bringen und dies wohl auch getan hat.)

      Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass Oda auf die ewige Konkurrenz von Zorro und Sanji verzichten wird. Von daher wäre es nur Konsequent, wenn Sanji demnächst neue Techniken auspackt, um ein wenig die Differenz zu Zorro zu verkleinern. Eigentlich erwarte ich bald Kicks von Sanji, die dem Orkankick der CP9 gleichkommen. Besonders, da auch ein DonQ sogar schon einen entsprechenden Kick gezeigt hat. Es wäre zumindest schön, wenn Sanji nun auch die Reichweitenangriffe hinzu bekommen täte. Denn Ruffy, Zorro, Jimbei und Franky, besitzen solche Angriffe auf mittelre Reichweite ebenfalls. Ein Manko, welches behoben werden muss, wenn Sanji den Anschluss nicht verlieren will. Dennoch ist es nicht Sanjis Art sich unüberlegt in jeden Kampf zu stürzen, wie man es von Zorro und Ruffy gewohnt ist. Sanji und Franky (ebenso wie Jimbei) zeigen eher Ansätze für bedachtes Handeln und eindeutig mehr Zielbewusstsein, als der Gummi und der Moosschädel! Für mich ein weiteres Indiz für diese Neugruppierung innerhalb der SHB.

      Dennoch bleiben hier noch jede Menge Zeit und Kapitel, bis diese Entwicklung wirklich eintreten kann und falls nicht überraschend (am Ende von DR) ein weiterer Zugang kommt, wird sich dies vermutlich auch nicht vor dem Beitritt Jimbeis zeigen.

      Was nun die Auseinandersetzung mit Big Mum anbelangt, sehe ich nicht die geringste Möglichkeit eines Soloerfolges von Mr. Prinz. Hat er sich schon gegen Vergo allein schwer getan, ist nicht zu erwarten, dass er sich gegen die Vielzahl von Big Mums Mannschaft besser schlagen wird.

      Ich erwarte auf jeden Fall eine deutliche Steigerung von Sanji im nachfolgenden Arc!

      Insofern

      Prost

      @LaDarque - Erstens geht es hier nicht um ein reines Stärkeranking und zweitens ergibt deine Zusammenstellung wenig Sinn! Die Konkurrenz zwischen Sanji und Zorro ist so lange aufgebaut worden und wird von dir einfach mal weg-ignoriert! Dann setzt du einen Oldtimer, der bereits am Limit ist über Sanji, der noch jede Menge Zeit und Jugend besitzt um sich weiter zu steigern. Ausserdem ist Law noch nicht einmal inoffiziell Mitglied, aber nimmt bei dir schon einem Platz über Sanji und Co. ein! Und dann kommt der Brüller für mich: ROBIN...gleichauf mit Sanji und Franky??? Du scheinst verpasst zu haben, wie Oda Frauen in OP darstellt!? Robin hat bisher nicht die geringsten Ansätze gezeigt, die sie einem Sanji oder Franky ebenbürtig machen würden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alkohologia ()

    • Alkohologia schrieb:

      Ich stelle mir dies wie folgt vor:
      Ruffy + Zorro (Kapitän und Vize!) Erste Reihe
      Sanji + Franky + Jimbei (neues Monstertrio!) Zweite Reihe
      Chopper + Brook + X [Neuzugang] (Backup Verteidiger) Dritte Reihe
      Nami + Lysop + Robin (Support) Vierte Reihe


      Luffy spielt momentan in einer ganz anderen Liga und der Abstand zu Zoro dürfte weitaus größer sein als vor dem TS was ja auch durchaus berechtigt ist, immehin ist er der Captain und sein Vorsprung wird denke ich wachsen

      Ich würde die Stärkefolge eher so sehen

      1. Luffy

      2. Zoro - Jinbei - evt Law (wenn er joint)

      3. Sanji - Franky - evt Robin (Robin schätze ich bisher so ein das sie Haki kann aber bisher nicht gezeigt hat, weil sie wohl bisher nicht musste. Auch wenn es Ruffy gesagt hat das nur Sanji und Zoro es können, so weiß er es nur weil er sie gefragt hat und die anderen SHB hat er nicht gefragt, muss ja aber nicht heißen das es sie es nicht können, Robin schätze ich so ein aufgrunde der Revos die ihr, wie das Monstertrio von ihren Senseis, schon eingiges beigebracht haben dürften)

      4. Brook, Chopper, Nami, Ussopp
      A Laser beam of Epicness
    • Ich glaube du schätzt Luffy da falsch ein.

      Ich sehe keinen gewaltigen Abstand zu Zorro.
      Kann mir gut vorstellen das beide auf einen einheitlichen Level sind.

      Dann wird der Abstand größer , wo dann wieder Sanji und Franky auftauchen.

      Danach kommt wieder ein Sprung , wo meiner Meinung Robin kommt.

      Next sind Brook > Chopper > Nami > Usopp

      Eigl seh ich Chopper vor Brook aber ich gehe von Erfahrung aus und vom Mut des jeweiligen.

      Wenn Jimbei beitreten sollte , ist Er mit Luffy und Zorro. Er holte ein Unentschieden gegen
      den jüngeren Ace heraus und dieser bezwang Luffy öfters und war reifer im Kopf.

      Ich seh im Moment kein Monstertrio mehr aber denke das sich das Trio wieder fängt. Sanji kommt stärker hervor aus seinen Niederlagen. Trotzdem würde ich mir eine komplette Offensive wünschen weil Luffy und Zorro nicht im Alleingang alle wegpretzeln können.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.