Monstertrio oder doch Strohhutoffensive?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Monstertrio oder doch Strohhutoffensive?

      Weg mit dem Monstertrio denken, her mit der Strohhutoffensive!

      Was mir oft schon aufgefallen ist, dass hier viele von Monstertrio schreiben, dabei haben wir eigentlich schon ein Quartet. Mit Ruffy, Zorro, Sanji gehört auch Franky zu Strohhutoffensive. Warum ich jetzt nicht von Quartet spreche, liegt daran das es nicht dabei bleiben wird, denn mit Jimbei hätten wir einen 5ten und dann fehlt immer noch jemand, von dem wir nicht wissen, ob die Person zur Offensive oder zu eher zu den defensiveren Charakteren gehört.


      Ich habe mir das mal so gedacht. Ruffy möchte eine 10 Mann starke Crew und derzeit sind sie so verteilt:

      Offensiv
      Defensiv

      Zorro
      Nami

      Sanji
      Lysop

      Franky
      Chopper

      Jimbei
      Robin

      Brook



      Das soll jetzt kein Stärkeranking sein, sondern zeigen, wie die ShB aufgebaut ist.
      Die Offensive sind alle Leute fürs Grobe, die anderen sind eher nicht bereit, in jeden Kampf rein zu stürzen

      So zeigt es sich in Chapter 701, dass Lysop sich beschwert, weil die Stärksten alle in einer Gruppe sind. (Ruffy, Sanji, Kinemon, Franky und Zorro)
      Also Die Fabrik-zerstör-gruppe steht dafür sozusagen als beweiß das es nicht mehr nur ein Monstertrio gibt was austeilt

      Nun zu den 2 Leuten die es nun auch in die Offensivkraft der ShB gehören.

      Da hätten wir einmal Franky, der im Gegensatz zu Sanji und Zorro, seit dem Timeskip sehr gepusht wird. So macht er im Kapitel 657 die Labortür mit seinen Radicalbeam kaputt, während Sanji die Tür (mit seinen Beinen) nicht zerstören konnte.
      Er hat auch Baby 5 und Buffalo im Franky-Shogun alleine platt (bis auf dem Last Hit aber die hat er Lsyop und Nami geschenkt ;) ) gemacht, wobei wir nicht wissen, ob der Shogun Franky wirklich einen Kraftschub gibt. Vor allem wissen wir nicht, ob er zu Franky gehört oder einzeln gesehen werden muss. Bei Franky ist es einigen eh klar das er dazu gehört hab ihm auch nur erwähnt damit wir von Monstertrio weg kommen :)

      Bei Jimbei kann man ohne Widerspruch sagen, dass er sicher mit Zorro und Sanji mithalten kann. (als Ex Samurai), also dementsprechend auch zu der Offensivkraft der SHB dazu stoßen wird. Die einzige Unbekannte bei ihm, ist der Zeitpunkt wann er beitritt.

      Also können wir eigentlich sagen: das Monstertrio ist tot, lang lebe die Strohhutoffensive :D


      Das war erstmal von mir. Was denkt ihr davon? Wie seht ihr die Situation? Immer noch das Monstertrio? Oder doch die SH-offensive?
      Seit einiger Zeit nun Streamer

      twitch.tv/mos_kito

      Links Awakening Speedrunner
      und Classic Game Zocker von Nes, Snes, N64, Ps1, Gb, Gba, Ds
      Races Gegner: WoloU, PattiLps, Letsklay

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mos_kito ()

    • Ganz klar Storhhut-Offensive! Früher hieß es ja: Chef: Ruffy und direkt unter im befanden sich Zorro und Sanji, welche nahezu gleich stark waren. Das Bild hat sich jedoch seit dem Timeskip schlagartig verändert. Jimbei wird schon bald joinen, Franky holt auf und Sanji bleibt zurück. Die ganze Sache hat nun eine klare Reihenfolge: Ruffy > Zorro > Sanji > Franky. Dennoch ist die Monstertrio-Struktur nicht ganz aufgebrochen. Immerhin sind Sanji, Zorro und Ruffy immernoch die Einzigen an Bord, die Haki beherrschen. Da kann Franky noch so toll und stark sein, zwischen ihm und dem Rest befinden sich Welten angesischts eines Logianutzers. Also sagen wir es mal so: Das Monstertrio tendiert zur Strohhut-Offensive. Noch ist die alte Ordnung nicht aufgebrochen, da wie schon gesagt, Haki sehr ausschlaggebend ist und das kann nur das Monstertrio!
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Ich möchte zu Sanji nur noch mal kurz ein paar Worte verlieren:

      In wie fern dieser zurückbleiben soll versteh ich ehrlich gesagt nicht. Auf der FMI war er souverän wie jeder andere der SHB auch. Auf Punk Hazard bekam er erste Probleme, was aber auch seinem Gegner geschuldet war. Vizeadmiral der Marine, Monster im Umgang mit dem RH, beherrschte darüber hinaus einige Techniken der Formel 6 und gehörte nicht zuletzt zu den stärksten und hochrangigsten Mitgliedern von Flamingos Crew.
      Zorro dagegen bekam es mit Mone zu tun, die zwar eine Logia hatte, wodurch Zorro sein RH demonstrieren konnte (auch wenn er ihr damit nicht den Gnadenstoß versetzt hat), gleichzeitig war Mone aber auch kein Charakter, der auf dem Niveau eines Vergos spielte.
      Auf DR kam Zorro bisher noch gar nicht in Aktion, sondern war bisher nur damit beschäftigt wie wild durch die Gegend zu rennen. Einzige Referenz wäre das kurze Aufeinandertreffen mit Issho, wo er von diesem allerdings direkt in ein tiefes Loch befördert wurde, somit, erst mal, kein Land gegen diesen sehen konnte.
      Sanji dagegen bekam es in einem Moment mit Flamingo zu tun, gegen den Law am Ende ebenfalls nicht viel ausrichten konnte. Ging zwar geschwächt in den Kampf, aber ich wage zu behaupten, dass er mit voller Kraft keine wirklich größere Chancen gehabt hätte. Sanji, der über Doffys Kräfte eigentlich so gut wie nichts wusste, warf sich diesem dazwischen, um so etwas Zeit zu gewinnen. Dass er diesem nicht gewachsen war ist nun wahrlich keine Schande, alleine schon wegen dessen Teufelskräften, die einfach brutal sind und von denen Sanji zuvor auch nichts genaueres wusste.

      Imo sehe ich nicht, in wie fern Zorro hier besser aufgeblüht ist, als Sanji. Er trat zwar, im Gegensatz zu Sanji, auf Punk Hazard weit souveräner auf, als Sanji, was aber eben auch an den entsprechenden Gegner lag. Zorro bekam Mone ab, eine Logianutzerin, die aber sonst nicht wirklich mehr zu bieten hatte, und Sanji musste sich mit Vergo rumärgern, der, auf Punk Hazard, der mit Abstand gefährlichste Gegner war. Das kann man einfach nicht vergleichen.

      Zum Thema selbst: Ich bin eigentlich auch davon überzeugt, dass das Monstertrio durch den TS Geschichte ist. Ganz oben haben wir weiterhin Ruffy, Zorro und Sanji, die besonders dann gefragt sind, wenn es gegen Logianutzer geht. Franky holt imo aber stark auf und auch Jimbei dürfte sich später wohl irgendwie dazwischen einordnen, der wiederum, dank seines Fischmenschenkarate, ebenfalls gegen Logianutzer bestehen kann.
      Vom reinen Ausmaß der Kraft würde ich aber durchaus annehmen, dass sich da vor allem diese fünf auf einem ungefähr gleichen Level bewegen. Natürlich wird vor allem Ruffy immer der Stärkste bleiben, so wie Zorro, als künftiger bester Schwertkämpfer der Welt, wohl auch immer die Nummer 2 bleiben wird, aber eine sonstige Rangfolge halte ich eigentlich nicht mehr wirklich für zutreffend, da sich, durch den TS, einfach zu viel geändert hat. Auch wenn wir das genaue Ausmaß ihrer neuen Kräfte noch nicht ganz erfassen können, so holt doch zumindest Franky inzwischen immer mehr zum "Monstertrio" auf. Auch Chopper, mit seiner nun kontrollierbaren Monsterform, darf man natürlich nicht unterschätzen.
      Aber ich denke sicher sagen kann man dazu erst was, wenn jeder von ihnen zum ersten Mal Allout gehen musste.
    • Zuerst einmal etwas zu Bambocha und Sanji:

      In wie fern Sanji seit dem TimeSkip gegenüber Zorro zurückgefallen sein soll versteh ich nicht.
      Wenn man betrachtet gegen wen er ran durfte/musste find ich hat er sich gut geschlagen. Zuerst einmal auf der FMI wo er, genauso wie Zorro und der Rest problemlos Decken, Hody & Co vernichtend geschlagen haben.
      Dann kommen wir zu PH und zum ersten Stolperer Sanjis gegen Vergo.
      Ich behaupte jetzt frei weg, dass Ruffy gegen Vergo genauso große Probleme gehabt hat, den auch wenn er Haki beherscht, dass von Vergo ist um klassen besser und seine Hauptstärke, seine Gummi-Kraft, würde ihm da auch nur bedingt helfen. Zum anderen ist Vergo mit Sicherheit nicht A einer von Dons höchsten Kräfte und B ein Vize Admiral.
      Dann kommen wir nach DR, Sanji rettet den Rest seiner Bande vor dem Don. Er hatte keine Ahnung welche Kraft der Don hat, wie er sie verwendet und welchen Schaden er bekommen könnte. Es ist auch nicht bekannt ob Sanji bei dem Angriff Haki verwendet hat oder nicht, genauso wenig kann man sagen ob der Don sich nicht mit Rüstungshaki geschützt hat, dann betrachtet man noch die Aussage von Don das endlich ein Starker Kämpfer auftaucht, welche wohl ähnlich gemeint ist wie die von Issoh an Zorro, dann ist das doch eher ein Lob für Sanjis Kraft. Immerhin ist Don nicht irgendein 0815 Pirat.


      BTT:
      Die Auflistung mit Offensiv und Defensiv ist wirklich eine gute Überlegung, dass das Monstertrio durch Frankys monster Push an Bedeutung verloren ist wohl jedem aufgefallen, bisher sind unsere 3 ja allen anderen davon gesprungen was die Stärke angeht. Allerdings muss man jz auch sehen gegen wen die wieder antreten mussten. Auf der FMI hatte niemand Probleme. PH hat Sanji gegen den wohl Stärksten (ja Vergo ist mit Sicherheit stärker als CC, da er kein Haki kann) auf PH ranmüssen, während Zorro Mone mit einem Hieb hätte fertig machen können. Franky hat hingegen "nur" Baby5 und Buffalo bekommen, welche wohl auch für das Monstertrio nicht das größte Problem gewesen wären.
      Dann kommt noch dazu das nur diese 3 Haki ausreichend beherschen um mit Logias mithalten zu können, wohingegen Fanky da komplett versagen würde (Jimbei kann ja durch sein Fisch-Menschen-Karate Logias angreifen von daher lass ich ihn direkt raus).
    • Ich frage mich zwar, warum der Thread überhaupt Relevanz hat, wenn es doch den "Stärkeverhältnisse der Charaktere"-Thread gibt, aber naja, gebe ich doch mal meinen Senf dazu.

      Ich stimme den Beitrag von OneBrunou eigentlich vollkommen zu (Hab ich sogar :P), würde aber sogar soweit gehen, dass die gesamte Strohhutbande einfach als offensive Einheit gesehen werden kann.
      Natürlich haben wir bei unseren üblichen Verdächtigen (Nami, Usopp, Chopper und Brook) einfach Kandidaten, die sich nie freiwillig und gerne in einen Kampf stürzen, aber das ändert dennoch nichts an der Stärke, die sie aufbringen können.

      Sehen wir uns zum Beispiel die vermeintlich Schwächste der Bande an: Nami.
      Zugegeben war ihre Rolle auf der Fischmenscheninsel relativ beschränkt, aber unserem "Feiglingstrio" (Brook, Usopp und Nami) ist es gelungen die gesamte Armee Neptuns auszuschalten und ich bin mir sicher, dass es auch nicht Zoro benötigt hätte, um Neptun selber zu stoppen.
      Auf Punk Hazard hingegen haben wir eine sehr bestimmte und kampfeslustige Nami erlebt. Auch wenn sie gegen eine Logianutzerin wie Mone nur einen kurzen Schlagabtausch hatte, hat man gesehen, dass sie durchaus in der Lage gewesen wäre, mit ihr umzugehen. Ihren Nachteil in Punkto Haki machte sie, wie in der Vergangenheit auch schon, durch Köpfchen wett. Im Kampf gegen Baby 5 übernimmt sie sogar willentlich und aus Kampfeslust die Initiative und kann wirklich wieder eine beeindruckende Attacke vom Stapel lassen.
      Auf Dressrosa unterliegt sie zwar auf Grund von Jolas unberechenbarer Teufelskraft, aber dennoch kämpft sie und hier ist es Brook, der sich beweisen kann.
      Diese Vorgehen könnte ich jetzt auch auf Chopper, Brook und Usopp anwenden, aber das würde jetzt zuweit führen.

      Natürlich werden die vier genannten niemals an die Kampfstärke eines Luffys oder Zoros heranreichen, aber ich glaube, dass sich jeder Strohhut mittlerweile in der Neuen Welt soweit es geht behaupten kann. Natürlich können es nicht alle mit einem Bigshot aufnehmen, aber wer will diesen Manga denn auch lesen?
      Ich würde auch den Arc und spätestens den Arc um Big Mom abwarten, indem die Strohhüte zu ihrer wahren Stärke auf blühen werden.
      Von daher würde ich zu einer geschlossenen Streitmacht Strohhüte plädieren, die von einer Vorhut aus Luffy, Sanji und Zoro (später Jimbei) angeführt wird.
    • Sanji ist zurückgefallen hinter Zorro. Man muss sich allein die Trainingssituation anschauen. Zorro trainierte zwei Jahre lang mit dem weltbesten Schwertkämpfer. Es war also ein pures, erstklssiges Training. Bei Sanji war das nicht so. Während Zorro sich wirklich nur um das Kämpfen bemüht hat, ist Sanji die meiste Zeit weggerannt. Klar, Blue Walk, Sky Walk sind zwar beeindruckende Fähigkeiten, aber sie tragen nicht zur kämpferischen Fähigkeit bei. Um es einfach zu sagen: Sanjis Kampfart ist der Kick und ich kann mich an keinen Flashback erinnern, wo Sanji jemals seine Kickfertigkeiten verbessert hat. Zorro hingegen hat die ganze Zeit nur seine Schwertkampffähigkeiten verbessert, weshalb er logischerweise auch der bessere Kämpfer sein muss. Ich möchte Sanji nicht runterreden, er hat mind. genauso viel geleistet wie Zorro, aber so Einges von dem was Sanji gemacht hat, hat nicht zu seiner Kampfkraft beigetragen. Hätte er seine Kicks und sein RH-Haki verbessert, hätte er auch gegen Vergo besser abgeschnitten. Leider ist es nunmal so, dass Blue Walk und Sky Walk ihm im Kampf gegen Vergo nix genutzt haben. Also kurz gesagt: Sanji ist der deutlich bessere Schwimmer, Stratege, Läufer und außerdem kann er durch Sky Walk fliegen. Das sind alles Dinge, in denen er Zorro überlegen ist, aber einige dieser Dinge zähle ich nicht als "Kampffertigkeiten". Die eigentliche Durchschlagskraft wird dadurch nicht gehoben, aber darauf kommt es nunmal im Kampf gegen Kaliber wie Doffi oder Vergo an. Zorro hätte da wesentlich mehr ausrichten können.

      Mugiwara-Chan schrieb:

      Ich behaupte jetzt frei weg, dass Ruffy gegen Vergo genauso große Probleme gehabt hat, den auch wenn er Haki beherscht, dass von Vergo ist um klassen besser und seine Hauptstärke, seine Gummi-Kraft, würde ihm da auch nur bedingt helfen. Zum anderen ist Vergo mit Sicherheit nicht A einer von Dons höchsten Kräfte und B ein Vize Admiral.

      Ich bezeifle sehr stark, dass Ruffy gleiche Probleme mit Vergo hätte. Vergo war Sanji deutlich überlegen. Wie soll Ruffy denn Doffi überhaupt besiegen, wenn er gegen Vergo kein Land sieht.

      OneBrunou schrieb:

      Einzige Referenz wäre das kurze Aufeinandertreffen mit Issho, wo er von diesem allerdings direkt in ein tiefes Loch befördert wurde, somit, erst mal, kein Land gegen diesen sehen konnte.
      Sanji dagegen bekam es in einem Moment mit Flamingo zu tun, gegen den Law am Ende ebenfalls nicht viel ausrichten konnte.

      Nana. Die Referenz geht weiter. Zorro konnte zwar kurz kein Land sehen, aber einige Sekunden später war es das auch. Zorro konnte sich relativ schnell davon befreien und zur gleichen Zeit noch einen Konterangriff starten, was Fujitora beeindruckte. Sanji hingegen konnte wirklich gar nix gegen Doffi ausrichten, obwohl er mit Doffi sogar den leichtereren Gegner hatte. Und ja, Sanji wusste nix über Doffis Kräfte, aber das Gleiche gilt auch für Zorro und die Gravitationskraft. Zugegeben kann man beide Fälle nur schlecht miteinander vergleichen, da TFs so 'ne Sache sind, aber ich würde keineswegs behaupten, dass Sanji hier mehr geglänzt hätte als Zorro.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Sanji ist meiner Meinung nach kein Stück zurückgefallen, sondern eher das Gegenteil ist der Fall.
      Über das kurze Intermezzo zwischen ihm und Vergo wurde schon ausgereichend diskutiert, ich springe gleich mal zu den aktuellen Ereignissen.
      Verdammt, er hat sich im Alleingang Don Flamingo in den Weg gestellt: ''Hände weg von meinen Freunden, du Dreckskerl!'' ... Epischer gehts kaum, für mich wohl DER One-Piece-Moment 2013.
      Seine kleine Feuerkickparade hat Don Flamingo schon gut Druck unter dem Allerwertesten gemacht, aber die Fadenkraft ist so tückisch wie kaum eine andere Teufelskraft bisher, das sollte man berücksichtigen.
      Ich freue mich schon auf den Moment, in dem Sanji einen Gegner wie Schwarzgurt damals plötzlich quer durch mehrere Mauerwerke kickt. Und dieser Moment wird kommen, schon sehr bald denke ich.
    • Bambocha schrieb:

      Sanji ist zurückgefallen hinter Zorro. Man muss sich allein die Trainingssituation anschauen. Zorro trainierte zwei Jahre lang mit dem weltbesten Schwertkämpfer. Es war also ein pures, erstklssiges Training. Bei Sanji war das nicht so. Während Zorro sich wirklich nur um das Kämpfen bemüht hat, ist Sanji die meiste Zeit weggerannt.

      Wir haben mit dem Sky Walk genau eine neue Technik von Sanji präsentiert bekommen, die nun mal daraus resultierte, dass er lange Zeit vor den Transen geflohen ist. Aber glaubst du allen ernstes, dass er in den zwei Jahren nichts anderes gemacht hat? Alleine die Szene bei der Wiedervereinigung auf dem SA, wo Zorro und Sanji gemeinsam einen der alten Modelle der Parcifista, mit jeweils einem Schlag zerstörten, hat doch deutlich bewiesen, dass auch Sanji stärketechnisch einen Sprung gemacht hat, vergleicht man mal diese Aktion mit dem Kampf gegen einen der Parcifista, ehe die SHB damals getrennt wurde. Oder glaubst du, dass in diesem Moment nur Zorros Angriff ausschlaggebend dafür war, dass der Parcifista zerstört wurde?

      Bambocha schrieb:

      Ich möchte Sanji nicht runterreden, er hat mind. genauso viel geleistet wie Zorro, aber so Einges von dem was Sanji gemacht hat, hat nicht zu seiner Kampfkraft beigetragen. Hätte er seine Kicks und sein RH-Haki verbessert, hätte er auch gegen Vergo besser abgeschnitten.

      "Hätte er auch gegen Vergo besser abgeschnitten". Echt, wenn ich so was schon wieder lese ...
      Der Kampf zwischen Sanji und Vergo beruhte auf einem klitzekleinen Schlagabtausch, in dem Sanji einen leichten Riss am Bein zugefügt wurde. Schön und gut, aber was sagt uns das jetzt? Gegen Jabura hat er damals auch einiges wegstecken müssen. Gegen Bon Clay ebenfalls, trotzdem hat er sie damals beide besiegt. Damit will ich sagen: Nur weil der "Kampf" zwischen Sanji und Vergo nicht so reibungslos funktionierte, wie der zwischen Zorro und Mone bedeutet das nicht, dass Sanji gegen Vergo absolut chancenlos gewesen wäre. Das können wir mit Bestimmtheit einfach nicht sagen, da ein richtiger Kampf, wie der von Zorro und Mone, einfach nie stattgefunden hat. Mit ein Grund, aus dem ich mir Vergo und Sanji eigentlich noch auf DR gewünscht hätte ... :whistling:

      Bambocha schrieb:

      Ich bezeifle sehr stark, dass Ruffy gleiche Probleme mit Vergo hätte. Vergo war Sanji deutlich überlegen.

      Dazu siehe oben. Bei solchen Aussagen verzweifel ich teilweise ganz schön ...

      Bambocha schrieb:

      Nana. Die Referenz geht weiter. Zorro konnte zwar kurz kein Land sehen, aber einige Sekunden später war es das auch. Zorro konnte sich relativ schnell davon befreien und zur gleichen Zeit noch einen Konterangriff starten, was Fujitora beeindruckte. Sanji hingegen konnte wirklich gar nix gegen Doffi ausrichten, obwohl er mit Doffi sogar den leichtereren Gegner hatte.

      Doffy hat zuvor noch, als er einen von Sanji's Kicks abwehren musste, lautstark erklärt, dass dieser stark ist und ihm dadurch sowohl Anerkennung, als auch Respekt gezollt. Dass er am Ende gegen diesen verloren hat ist absolut keine Schande und ganz ehrlich? Einen Zorro hätte ich hier ähnlich zugerichtet gesehen.
      Was die Szene mit Issho anbelangt: Dieser hat Zorro auch nur kurz in ein tiefes Loch geworfen. Dabei hat er diesem ja auch keine so gravierenden Verletzungen hinzugefügt, wie es der Don bei Sanji getan hat. Ebenso wenig hat Issho ihn bewegungsunfähig gemacht, wie er es auf Green Bit bei Law gehandhabt hat und wie es Flamingo bei Sanji getan hat. So gesehen hat Issho im Prinzip kaum was großartiges gegen Zorro versucht, Flamingo dagegen ging direkt in die Vollen.
      Man muss schon etwas differenzieren, ehe man jemandem vom Kaliber eines Sanji so groß versucht herunter zu stufen. Denn so schwach, wie du ihn hier darstellst, ist er ganz einfach nicht. Dafür waren seine Gegner, als auch einzelnen Situationen, von einem ganz anderen Schlag als die bisherigen von Zorro, weswegen die Vergleiche auch extrem hinken.

      Bambocha schrieb:

      aber ich würde keineswegs behaupten, dass Sanji hier mehr geglänzt hätte als Zorro.

      Habe ich auch nie gesagt. Zorro hat aber auch nicht "mehr geglänzt" als Sanji, aus oben genannten Gründen. Da haben sich die beiden bisher nicht viel genommen und wir werden einfach ihre ersten ernsthaften und lang andauernden Kämpfe abwarten müssen, ehe man sich dazu richtig äußern kann.

      Bellamy "die Hyäne" schrieb:

      Aber Sanji hätte von Flamingo den Todesstoss erhalten... Ausserdem hat Sanji Flamingo überrascht nicht wie bei Zorro welcher von Fujitora überrascht und angegriffen wurde. Zorro stand danach Fujitora gegenüber, mag seine das dieser gegen Zorro natürlich nicht alles gegeben hat, aber das Sanji besiegt war im Gegensatz zu Zorro sollte jedem ersichtlich sein.

      Hab ich was anderes behauptet? Ändert ja nichts daran, dass wir hier von zwei völlig unterschiedlichen Situationen sprechen. Issho hat nicht mal versucht ernsthaft gegen Zorro vorzugehen, während Doffy direkt die schweren Geschütze auffuhr und Sanji beinahe gekillt hätte. Alleine an den Aktionen der beiden wird doch ersichtlich, wie viel schwieriger es Sanji hatte.
      Zumal Issho auch gegen Law wohl nicht ernsthaft rangegangen ist, mit allem was er zu bieten hat, diesen aber trotzdem für ne ganze Weile festhielt. Hätte er bei Zorro im Prinzip genauso machen können, wie Sanji von Flamingo bewegungsunfähig gemacht wurde.
      Wie gesagt, zwei völlig unterschiedliche Situationen, die weder für die Überlegenheit des einen, noch für die des anderen sprechen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Nichts gegen dich, aber Sanji hätte von Flamingo den Todesstoss erhalten... Ausserdem hat Sanji Flamingo überrascht nicht wie bei Zorro welcher von Fujitora überrascht und angegriffen wurde. Zorro stand danach Fujitora gegenüber, mag seine das dieser gegen Zorro natürlich nicht alles gegeben hat, aber das Sanji besiegt war im Gegensatz zu Zorro sollte jedem ersichtlich sein.
    • Die Offensive finde ich besser weil Angriff die beste Verteidigung ist und mehr erfolgreicher ist als die Defensive ist und die Stärke des MonsterQuartets wahnsinng Stark ist


      Und zu Sanji

      Sanji ist einfach zu schwach geworden ohne seine Freunde würde er in der neue Welt einfach nicht überleben wenn er endlich nicht sein Kopf einschaltet und nicht stärker wird dann siehts echt schwarz aus für den Koch ! Wenn Vergo ernst gemacht hätte und zum Full Rustungs Haki gewechselt hätte dann warst das mit Sanji !

      Es ist selbstverständlich das er gegen Flamingo verloren hat aber wird es weiter gehen mit Gegner wie Vergo und stärkere ? auf der FMI brauchte er Hilfe von Jimbei um seinen Gegner zu besiegen obwohl Jimbei mehr gemacht hat als Sanji er dürfte nur den finalen schlag geben sonst nichts im gegensatz zu Franky hat er nach den Zeitsprung mehr gemacht als der Koch

      Wenn das immer noch ein MonsterTrio wäre dann wäre Sanji raus und Franky wäre dabei oder es wäre jetzt ein MonsterQuartet und sanji steht jetzt unter Franky



      MonsterQuartet


      Ruffy

      Zorro

      Franky

      Sanji

      Hoffe immernoch das Sanji im jetztigen Arc wieder sein Rang zurück holt weil er auch einen coolen Kampfstil hat
    • OneBrunou schrieb:

      Wir haben mit dem Sky Walk genau eine neue Technik von Sanji präsentiert bekommen, die nun mal daraus resultierte, dass er lange Zeit vor den Transen geflohen ist. Aber glaubst du allen ernstes, dass er in den zwei Jahren nichts anderes gemacht hat?

      Sorry, aber das habe ich niergendswo gesagt. Natürlich hat er sich sicherlich nicht permanent mit dem Sky Walk oder etc. beschäfigt. Natürlich war das nur ein Bruchteil von dem was er gemacht hat, aber Fakt ist, dass er sich auch mit anderen Dingen beschäftigt hat. Dinge, die seine Kampfkraft nicht erhöhten. Es ist ja nicht so, dass Sanji power-mäßig nix dazu gelernt hätte. Er hat sich ebenso wie die anderen deutlich weiterentwickelt, aber dennoch ist die Lücke zwischen ihm und Zorro größer geworden. Und das merkt man. Es ist definitiv kein großer Unterschied. Man kann kann beide noch auf einem Level betrachten, aber es gibt dennoch einen klaren Stärkeunterschied.

      OneBrunou schrieb:

      Der Kampf zwischen Sanji und Vergo beruhte auf einem klitzekleinen Schlagabtausch, in dem Sanji einen leichten Riss am Bein zugefügt wurde. Schön und gut, aber was sagt uns das jetzt?

      Tja, Ansichtssache. Ich sah Sanji unter Vergo. Aus dem Schlagabtausch konnte man zwar nicht ablesen, wer gewonnen hätte, aber es hat auf Vergo hingedeutet, und zwar ganz stark. Außerdem konnte Vergo gegenüber Law und Smoker eine Figur hinlegen, die ich Sanji im Angesicht der Beiden nicht zutrauen würde.

      OneBrunou schrieb:

      Dazu siehe oben. Bei solchen Aussagen verzweifel ich teilweise ganz schön ...

      Okay^^. Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Mir gehts nur darum, dass Vergo stärker ist. Dass der Kräfte-unterschied nicht besonders groß sein wird, da stimme ich mit dir überein.

      OneBrunou schrieb:

      Dafür waren seine Gegner, als auch einzelnen Situationen, von einem ganz anderen Schlag als die bisherigen von Zorro, weswegen die Vergleiche auch extrem hinken.

      Die Vergleiche hinken, aber irgendwo ist da immer ein wahrer Kern. Fakt ist nunmal, dass Sanji innerhalb weniger Sekunden von Vergo ein gebrochenes Bein bekam und von Doffi den Gnadenstoß, wenn nicht Law eingegriffen hätte. Im Vergo-Fall müsste Sanji, wenn der Kampf weiter liefe, mit einem gebrochenen Bein kämpfen. Und das gegen einen Kerl, der gar nicht klein zu kriegen ist, was er gegen Smoker zeigen konnte. Das Ergebnis ist also sehr deutlich! Im Doffi-Fall hatte Sanji sogar den Überraschungseffekt auf seiner Seite. Der Kerl ging sogar all out, dennoch verpufften zwei Attacken an Doffis Körper und einem wich DD aus. DD hat dabei nicht einen Kratzer davon getragen! Und das, obwohl er zwei zwei Mal attackiert wurde. Beim ersten Mal spielte der Überraschungseffekt mit und beim zweiten Mal griff Sanji ihn sogar von hinten an! Doffi hingegen landete einen Treffer und einen zweiten potentiellen Treffer, welcher das Aus für Sanji gewesen wäre.

      Nun zu Zorrro: Der Überraschungseffekt war auf auf der Seite des Admirals! Dennoch konnte sich Zorro befreien und einige Panels später ist er wieder gesund und munter. Dabei muss man sagen, dass Zorro sich ganz klar Respekt verschafft hat beim Admiral. Sanji hat das Selbe zwar auch bei Doffi erreicht, aber allein das Grinsen von Letzterem, als Sanji ihn attackierte, sowie die Tatsache, dass er Sanji nach dem ersten Treffer ignorierte und weiter zur Sunny durchdrang, sprechen eine andere Sprache.

      OneBrunou schrieb:

      Zorro hat aber auch nicht "mehr geglänzt" als Sanji, aus oben genannten Gründen.

      Naja, Ansichtssache. Die einzigen wirklich "großen" Dinge, sind ja die Kämpfe gegen Leute wie Vergo, Doffi oder Fujitora. Und diese Kämpfen sprechen allesamt für Zorro und gegen Sanji.
      Verfechter der Massen-Anwendung von Smileys.
    • Ich bin zwar der Meinung das Zoro immer stärker als Sanji sein wird aber man sollte nicht übertreiben. Sanji ist immer noch ein Topkämpfer der zwar gegen Vergo und Doflamingo Schwierigkeiten hatte aber jetzt nicht als Versager dargestellt werden sollte. Klar hat er gegen Doflamingo deutlich verloren und ist fast gestorben, aber das ist keine Schande. Doflamingo wollte ihn ausschalten und ist nicht umsonst einer der stärksten Charaktere von One Piece. Zoro hatte zwar mit Fujitora einen meiner Meinung nach deutlich stärkeren Gegner aber Fujitora hat 1. nicht ernst gemacht und 2. wollte ihn nicht töten, wie es bei Doflamingo und Sanji der Fall war.

      Ich fand zwar Zoro's Performance besser aber man sollte in Betracht ziehen, dass er wie Sanji deutlich unterlegen war. Bitte hated nicht Sanji und stellt ihn nicht als Schwächling dar.
    • Monstertrio? Ganz ehrlich Leute, ich glaube ihr unterliegt hier einem Denkfehler.
      Der Begriff des Monstertrios ist einer, der von den Fans und nicht von Oda stammt, im Manga
      selbst taucht weder der Begriff auf, noch wird der Umstand als feste Konstante, die bis zum Ende
      der Story fortgeführt wird, ersichtlich. Sanji war seit seinem Beitritt einer der Stärksten, dass heißt
      aber nicht, dass er immer an dritter Stelle stehen muss, vor allem durch weitern Zuwachs der Bande.
      Da hätten wir zu einen Jimbei, der ein außerordentlich starker Kämpfer ist und den ich Kräftemaessig
      über Sanji sehe. Zum anderen wäre da noch ein weiteres neues Crewmitglied, von dem wir aber nicht
      wissen wer es sein wird und wo er/sie von der Stärke her einzuordnen sein wird.
      Was Sanjis Verhältnis in bezug zu Zorro angeht, wuerde ich sogar behaupten, dass Zorro diesem von
      Anfang an voraus war und daher auch nicht zurück gefallen ist.
      "Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen."
    • Bambocha schrieb:

      Sorry, aber das habe ich niergendswo gesagt. Natürlich hat er sich sicherlich nicht permanent mit dem Sky Walk oder etc. beschäfigt. Natürlich war das nur ein Bruchteil von dem was er gemacht hat, aber Fakt ist, dass er sich auch mit anderen Dingen beschäftigt hat. Dinge, die seine Kampfkraft nicht erhöhten.

      Ich zitiere:

      Bambocha schrieb:

      Während Zorro sich wirklich nur um das Kämpfen bemüht hat, ist Sanji die meiste Zeit weggerannt.

      Weiter im Text ...

      Bambocha schrieb:

      Es ist ja nicht so, dass Sanji power-mäßig nix dazu gelernt hätte. Er hat sich ebenso wie die anderen deutlich weiterentwickelt, aber dennoch ist die Lücke zwischen ihm und Zorro größer geworden. Und das merkt man. Es ist definitiv kein großer Unterschied. Man kann kann beide noch auf einem Level betrachten, aber es gibt dennoch einen klaren Stärkeunterschied.

      Merkt man eben nicht. Wenn man oberflächlich an die Sache heran geht, vielleicht, aber rein objektiv betrachtet ist der Abstand keineswegs größer geworden (jedenfalls nicht in einem solchen Ausmaß, wie von manchen dargestellt). Kleiner aber genauso wenig. Im Vergleich zur Ausgangslage vor dem TS hat sich schlichtweg nicht viel getan. Das wird an mehrfacher Stelle klar, was ich in meinen anderen beiden Beiträgen aber schon ausführlich genug erklärt habe und deswegen jetzt drauf verzichte.

      Bambocha schrieb:

      Tja, Ansichtssache. Ich sah Sanji unter Vergo. Aus dem Schlagabtausch konnte man zwar nicht ablesen, wer gewonnen hätte, aber es hat auf Vergo hingedeutet, und zwar ganz stark. Außerdem konnte Vergo gegenüber Law und Smoker eine Figur hinlegen, die ich Sanji im Angesicht der Beiden nicht zutrauen würde.

      Versteh mich nicht falsch, ich hab Vergo auch vorne gesehen. Aber nicht so eindeutig wie von dir hier geschildert. Auch seine Auseinandersetzung mit Law ist nichtssagend, da er diesen einzig und alleine wegen dessen Herz so hart in die Mangel nehmen konnte. Wie sich die Situation zwischen ihnen entwickelt hätte, wenn Law von Anfang an im Besitz seines Herz gewesen wäre wissen wir einfach nicht. Und Smoker war nicht darauf aus Vergo zu besiegen, sondern wollte er Law nur dessen Herz zurück beschaffen, um nicht länger in dessen Schuld zu stehen. Ist daher auch eher nichtssagend.

      Bambocha schrieb:

      Die Vergleiche hinken, aber irgendwo ist da immer ein wahrer Kern. Fakt ist nunmal, dass Sanji innerhalb weniger Sekunden von Vergo ein gebrochenes Bein bekam und von Doffi den Gnadenstoß, wenn nicht Law eingegriffen hätte. Im Vergo-Fall müsste Sanji, wenn der Kampf weiter liefe, mit einem gebrochenen Bein kämpfen. Und das gegen einen Kerl, der gar nicht klein zu kriegen ist, was er gegen Smoker zeigen konnte.

      Bitte was? In welchem Universum hatte Sanji denn ein gebrochenes Bein? Es war leicht angeknackst, aber mehr auch nicht. Wenn's gebrochen gewesen wäre, dann hätte er den Sprint durchs restliche Gebäude mit Sicherheit nicht so locker hingekriegt. Ein Bruch hätte weit gravierendere Auswirkungen auf ihn gehabt, als man uns gezeigt hat.

      Bambocha schrieb:

      Das Ergebnis ist also sehr deutlich! Im Doffi-Fall hatte Sanji sogar den Überraschungseffekt auf seiner Seite. Der Kerl ging sogar all out, dennoch verpufften zwei Attacken an Doffis Körper und einem wich DD aus. DD hat dabei nicht einen Kratzer davon getragen! Und das, obwohl er zwei zwei Mal attackiert wurde. Beim ersten Mal spielte der Überraschungseffekt mit und beim zweiten Mal griff Sanji ihn sogar von hinten an! Doffi hingegen landete einen Treffer und einen zweiten potentiellen Treffer, welcher das Aus für Sanji gewesen wäre.

      Ja, Doffy ging gegen Sanji direkt in die Vollen, hat mehrere Tricks gegen ihn eingesetzt, die wir als Leser zuvor bereits kannten und gegen die bis dato noch kein Mittel bekannt ist, abgesehen von ggf. starkem RH. Was will er auch machen, wenn er dem Don ins Netz geht? Was hätte Zorro in dem Fall getan? Ob Zorro oder Sanji, in einem solchen Szenario hätten beide, nach aktuellen Informationen über die Kräfte des Dons, den Kürzeren gezogen.

      Bambocha schrieb:

      Dennoch konnte sich Zorro befreien und einige Panels später ist er wieder gesund und munter. Dabei muss man sagen, dass Zorro sich ganz klar Respekt verschafft hat beim Admiral.

      Nur das Issho eben keinen besonderen Anstand gemacht hat gegen Zorro ernsthaft vorzugehen. Er hat dessen Körper nicht durch die Gravitation gen Boden gedrückt, um ihn kampfunfähig zu machen. Er hat ihm keinen Meteoriten auf den Kopf geschmissen. Nix. Er hat ihn nur in ein Loch geschmissen, aus dem sich auch Sanji wieder befreit hätte können. Wie schon mehrfach erwähnt: Die Situation zwischen Flamingo und Sanji lässt sich keinster Weise mit der zwischen Issho und Zorro vergleichen.

      Bambocha schrieb:

      Naja, Ansichtssache. Die einzigen wirklich "großen" Dinge, sind ja die Kämpfe gegen Leute wie Vergo, Doffi oder Fujitora. Und diese Kämpfen sprechen allesamt für Zorro und gegen Sanji.

      Eben nicht.

      Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass Zorro zwar nach wie vor stärker als Sanji ist, dass der Abstand der beiden meinetwegen auch etwas größer geworden ist, aber so weit, wie es mancher versucht hier hin zu stellen, hinkt Sanji nun wirklich nicht hinterher. Dafür gibt es nicht einen einzigen handfesten Beleg. Eher das Gegenteil ist der Fall.
    • Ich persönlich finde es noch zu früh von einem Monsterquartett, auch wenn Franky einen ordentlichen Kräfteschub bekommen hat, zu reden. Hierfür habe ich zwei Gründe.

      Der Erste ist Franky an sich. Klar, er hatte einige coole Momente, doch bisher hat er noch nicht wirklich gezeigt was er in einem echten Kampf drauf hat. Sowohl seine Kämpfe auf FMI als auch auf PH hat er mit Hilfe seiner Maschinen bestritten. Auch wenn er diese selbst gebaut hat finde ich nicht dass sie zu seiner Stärke dazu gezählt werden sollten. Wäre so als würden wir Vegapunk die Stärke von allen seinen Maschinen dazu geben.Auch waren seine Gegner nicht wirklich stark oder hatten Nachteile. Der Typ auf der FMI konnte seine Hauptwaffe nicht gegen ihn einsetzen und auf PH mussten sie erst mal einen Weg finden durch die Panzerung vom Robo zu kommen. Was Baby 5 und Buffalo an Ende sogar geschafft haben und sogar eine starke Attacke ohne größere Schäden überstanden, aber dann vor dem Rest der SHB fliehen mussten bevor sie zum Gegenangriff ansetzen konnten. Franky muss nun in seinem ersten Kampf, ohne Maschinen die ihm helfen, zeigen was er kann. Erst nach diesem Kampf kann man sagen ob er an das Trio heranreicht.

      Der zweite Grund ist Sanji wahre Stärke. Diese hat er bisher noch nicht gezeigt. Auf der FMI konnten wir nur erste Ausblicke auf sie bekommen, auf PH war sein Bein verletzt und sein Körper angeschlagen und auf DR musste er auf Flamingo treffen der sofort alles dran gesetzt hat ihn zu töten. Er hatte kaum Chancen zu zeigen was er kann bisher. Zoro hingegen wirkte immer Badass, doch gegen einen Gegner wie Monet hätte Sanji ebenso haushoch gewonnen (wenn es den ein Mann wäre ^^) und Flamingo hätte Zoro auch platt gemacht wäre er auf dem Boot gewesen, allein schon weil er der Hauptgegner im Arc ist. Sanjis wahre Stärke wird sich schon zeigen und Oda hat mit Schiff von BM eine gute Chance dafür geschaffen. Und ich denke wenn Sanji mal richtig aufdreht gegen einen ebenbürtigen Gegner und ohne Handicap , dann ist die Diskussion um seine Stärke auch bald vorbei ;)

      Soweit meine Meinung zum Thema.
    • Auch wenn der Begriff Monstertrio in Zukunft wohl nicht mehr passt wehre ich mich gegen die Bezeichnung "Strohhutoffensive" tut mir leid ich find das klingt einfach kacke^^ Dann lieber Monsterquintet oder sowas in der Art. Für Vorhersagen bezüglich der Rolle eines möglichen 10ten Crewmitgliedes ist es denke ich auch noch deutlich zu früh, wenn überhaupt eines kommt, ich bin mir da nämlich gar nicht so sicher aber das gehört hier nicht rein.

      Was Sanji angeht kann ich Bambocha nur zustimmen. Ich mein Zorro hat in seinem kurzen Zusammentreffen mit Issho eine mindestens genauso gute wenn nicht sogar bessere Figur gemacht wie Sanji im Kampf mit Vergo. Sanji ging mit nem angeknacksten Bein aus dem Kampf raus und hatte sichtliche Zweifel daran das er den Kampf überstanden hätte wenn er weitergegangen wäre. Der einzige Schaden den Zorro gegen Issho genommen hat ist eine kaputte Sonnenbrille und wie ein Kampf zwischen den beiden ausgegangen wäre steht in den Sternen, auch wenn jetzt natürlich wieder einige schreien werden das Issho natürlich ganz offensichtlich instant gewonnen hätte weil Admiral und so.

      Sanji hat sich seit dem TS zwar immer wieder in Kämpfe mit starken Gegnern gestürzt aber er hat dabei auch jedesmal aufs erbärmlichste verkackt während Zorros Auftritte alle samt völlig souverän waren, angefangen von Hordy den er unter Wasser mit 1 Schlag erledigt hat, über die Krake die nicht mal seine langweile killen konnte, Monet die er mit Einschüchterung alleine so kaputt gemacht hat das sie ihren Körper nicht mehr zusammen halten konnte und zuletzt halt Issho der in dem Zusammentreffen keine wirkliche Überlegenheit erkennen lassen konnte. Er hat durch den Überraschungseffekt den ersten Schlag führen können welchen Zorro jedoch mühelos mit einem Schwert kontern konnte. Wer da ernsthaft meint Zorro und Sanji stünden noch auf einer Stufe ...

      Achso und @ "Luffy hätte mit Vergo genauso große Probleme gehabt wie Sanji"

      Dir ist schon klar das diese Annahme bedeuten würde das Luffy schwächer ist als Law welcher Vergo per 1 hit ins jenseits befördert hat oder? Und das der Manga damit jetzt in einem ziemlichen logischen Schlammassel stecken würde da der somit stärkste Kämpfer der Allianz (Law) bereits verkackt hat und Luffy dementsprechend keine Chance gegen Doflamingo haben dürfte.
    • Baharoth schrieb:

      Dir ist schon klar das diese Annahme bedeuten würde das Luffy schwächer ist als Law welcher Vergo per 1 hit ins jenseits befördert hat oder?

      Nein, das bedeutet es nicht, und die Tatsache, dass das hier einige für richtig halten ist ein grundlegender Fehler in der Diskussion. Wie euch vielleicht aufgefallen ist, kämpfen die Strohhüte meistens gegen Gegner, die ihrem eigenen Kampfstil im großen und ganzen entsprechen (soll heißen: Zorro kriegt meistens die Schwertkämpfer, Sanji die Kicker usw.). Ich bezweifle zum Beispiel, dass Luffy gegen Jazz Boner hätte bestehen können, Zorro jedoch konnte ihn bezwingen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Zorro jetzt stärker ist als Luffy, sondern dass er auf Grund seines Kampfstils, bzw. Luffys Anfälligkeit für Schnittwaffen einen grundlegenden Vorteil hatte, und so verhält sich das bei der ganzen "Zorro / Sanji / Vergo / ..."-Debatte auch. Man kann es einfach nicht vergleichen, und zu behaupten X wäre stärker als Y ist reine Spekulation.

      Zum Topic: Ich denke auch, dass Franky in naher Zukunft auf das Level des Monstertrios bzw. der Strohhutoffensive aufsteigen wird. Dazu benötigt er imo auch kein Haki, da er sich durch seine ganzen Robo/Cyborg Gerätschaften auch ohne Haki ganz gut gegen Logias wehren kann.
      yo
    • Dieses kleine Detail ließe sich sogar als Beleg für diese Theorie verwenden. Flamingo nutzt seine Fäden im Kampf ähnlich wie Luffy seine Gum Gum Kraft. Sprich man könnte hier annehmen das Law als Schwertkämpfer gegen Flamingo im Vorteil war, trotzdem hat er verloren. Die Tatsache das Law genau über Doflas Fähigkeiten bescheid wusste während Luffy vermutlich auf blauen Dunst gegen ihn antreten wird kommt noch dazu.

      Und falls du jetzt ernsthaft vorhast die bewusst schwachsinnige Aussage von mir mit Law > Luffy weiter zu diskutieren, spar dir die Mühe. Ich weiß dass das Blödsinn ist, das war auch so beabsichtigt um aufzuzeigen wie unsinnig die Behauptung ist das Vergo > Luffy.
    • Wenn ich nochmal höre das Luffy gegen Dazz Boners oder Vergo schlecht abschneiden würde , zwinge ich jeden alle 733 Chapter nochmal zu lesen :D.

      Vergo hat eine sehr gute Kontrolle über sein RH , aber die ist bestimmt nicht besser als die von Luffy oder Chinjao.
      Nur weil jemand sein ganzen Oberkörper in RH umwandelt heißt es nicht das er der beste Hakinutzer in ganz OP ist und sogar eigentlich eine bessere Kontrolle als die Yonkos haben müsste. Vergo ist klar ein richtig starker Charakter , er ist Vize-Admiral. Luffy würde sicher ganz klar gegen den Gewinnen. Ich mein in der PH-Arc sehen wir wie drei von der " Worst Generation " stark sind , alle drei ihrer Gegner wurden geonehitet. Vor dem TS wären diese drei sicherlich unüberwindbare Hürden gewesen für die drei : Luffy , Law und Zoro , aber jetzt werden diese einfach geputzt , weil sich alle nu Stärketechnisch in der " ersten Liga" befinden , natürlich sind sie jetzt nicht der BVB oder der FC Bayern , aber gut tun diese drei bestimmt in dieser Liga.

      Zum Punkt Sanji und retarted : Leute der Kerl hat gegen einen Vize-Admiral stand gehalten , knacks oder nicht , Vergo musste reichlich was wegstecken. Auch die Aussagen wenn Vergo All-Out gegangen wäre , wir haben Sanji auch noch nicht All-Out gesehen. Ich persönlich finde Sanji ist ungefähr so stark wie Vergo.



      So zum eigentlichen Thema : Also die Idee SH-Offensive finde ich nicht schlecht , wir haben neben Luffy-Zoro-Sanji nun eigentlich auch den Rest der Crew nehmen plus Jimbei. Chopper ist nun wirklich ein Monster , Robin kann Giganten-Körperteile erschaffen , Franky ist eh der zweitstärkste Cyborg der Welt , Brook ist bestimmt fast so stark wie Pre-Time Zoro , Nami kann mit Blitzen-Hantieren , Usoop kann jetzt nun auch tricksen und von Jimbei muss man erst gar nicht anfangen. Ich finde irgendwie keiner muss sich mehr vor den kleinen Gefahren fürchten oder es immer den drein zu überlassen , jeder kann eigentlich irgendwas.

      Daher passt eigentlich die SH-Offensive.
      Im gonna do it now Rayleigh !.... I gonna become the Pirate King !
    • Zum Punkt Sanji und retarted : Leute der Kerl hat gegen einen Vize-Admiral stand gehalten , knacks oder nicht , Vergo musste reichlich was wegstecken. Auch die Aussagen wenn Vergo All-Out gegangen wäre , wir haben Sanji auch noch nicht All-Out gesehen. Ich persönlich finde Sanji ist ungefähr so stark wie Vergo.


      Und Zorro hat gegen einen Admiral standgehalten, ohne Knacks. Und trotzdem meinen hier einige Leute Zorro und Sanji seien "mehr oder minder" gleich auf. Sagt ja keiner das Sanji ein Schwächling ist, aber er hat halt relativ zur restlichen SHB weitaus weniger zugelegt bzw eher abgebaut. Danach sieht es zumindest aus. Wirklich genau sagen lässt es sich halt noch nicht aber die Indizien sprechen schon dafür.
    • Baharoth schrieb:

      Und Zorro hat gegen einen Admiral standgehalten, ohne Knacks. Und trotzdem meinen hier einige Leute Zorro und Sanji seien "mehr oder minder" gleich auf. Sagt ja keiner das Sanji ein Schwächling ist, aber er hat halt relativ zur restlichen SHB weitaus weniger zugelegt bzw eher abgebaut. Danach sieht es zumindest aus. Wirklich genau sagen lässt es sich halt noch nicht aber die Indizien sprechen schon dafür.
      Also bei Zoro und Luffy sind wir einer Meinung. Also eins kannst du mir glauben ich sehe bzw. sah schon immer Luffy und Zoro über Sanji. Ich verstehe diese Leute auch nicht die meinen die sind ungefähr auf den gleichen Level sind , ich mein nicht umsonst sind Luffy und Zoro in der schlimmsten Supernova Generation und Sanji eben nicht.

      Das Sanji bisschen enttäuscht bzw. abgebaut hat von seiner Performance her stimmt auch , hast natürlich recht , ich verstehe Oda auch nicht wieso diesen knacks erwähnt bzw. eingeführt.

      Ich bin einfach nur der Meinung Sanji ist dem Rest der Truppe trotzdem überlegen, ich mein bedenken wir mal der Gegner war ein Vize-Admiral und Sanji ist ungefähr auf diesen Level , ist es keine große Steigerung. Vor 2 Jahren wurde er locker von Iva geputzt und jetzt auf einen Vize-Admiral-Level. Also diesen Fakt dürfen wir nicht vergessen und wenn wir insgesamt über Sanji urteilen wollen müssen wir alle Fakten betrachten. Klar seine Vorstellung bis jetzt ist dürftig und fast jeder hat eine bessere Vorstellung abgeliefert , aber gut hoffen wir einfach darauf das sich das ändert.
      Im gonna do it now Rayleigh !.... I gonna become the Pirate King !
    • Inzwischen finde ich Franky stärker als Sanji.. Aber noch ist Franky zu langsam ich Schätze er wird sich nochmal umbauen dass er so schnell wie Bartholomäus Bär wird.. Dann ist er deutlich stärker als Sanji!
      In den nächsten folgen werden wie aber hoffentlich nochmal eine Nachbesserung von den Fortschritt sanji's erleben wenn er auf das Schiff von Big Mom losgeht.. Falls er da wieder schwach aussieht wäre das eine mächtige Enttäuschung für den TS..
      Freue mich jetzt auf ein tolles OP Jahr 2014! *-*