Menschenjagd (Bo)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 10 - Partner

      So ein cooles Kapitel und zwar deswegen, weil es den Arc schön zu Ende bringt und einige neue Informationen/Wendungen mit sich bringt!

      Callaghan und seine Freunde überprüfen gerade die Karte und schauen, welches ihr nächste Ziel ist. Dabei wird endlich deutlich, warum sie Flint am Leben gelassen und sogar gerettet/ wieder mit genommen haben.

      Sie erhoffen von ihm zu erfahren, um was es sich bei Lunalata handelt.
      Flint ist für seine Verletzungen ziemlich tough und gesprächig, was mir gut gefällt.
      Er schafft es sogar O'Mara und Callaghan einen gehässigen Kommentar an den Kopf zu werfen!

      Im Flashback erfahren wir, dass (mit späteren Kontext) Harley offenbar großes Interesse daran hat Callaghan und Co. auszuschalten, denn zumindest stammen sie von der Lunalata, welches - dank Info von Flin- ein Frachtschiff ist.

      Ich frag mich echt, wie das jetzt weiter geht und wer es wirklich auf die Kopfgeldjäger und den Rotschopf abgesehen haben.
      Die Sache mit der Teufelsfrucht war auch genial, auch wenn ich mich frage, wer sie bekommt und was es denn genau für eine Frucht ist!

      Kommentar ist leider etwas kurz, was aber definitiv nicht am Kapitel liegt!
      Das war großes Kino!
    • Kapitel 10 - Partner

      Ein sehr schönes Abschlusskapitel für deinen ersten Arc. :thumbup:

      Wir erfahren warum Cals Bande Flint geholfen hat und welches das nächste Ziel der Gruppe ist, das Frachtschiff 'Lunalata'.
      Mit dem Verdacht von Harley, dass Cal mit Flint zusammenarbeitet und ihn deswegen auf die Abschussliste gesetzt hat, hast du eine gute und nachvollziehbare Wendung geschaffen um zu erklären warum die Beiden jetzt zusammenarbeiten müssen.

      Mit der Teufelsfrucht hat du mich kalt erwischt :D . Erst verkünde ich ganz großspurig, dass du eine Teufelsfruchtnutzerin absaufen lässt und beschwere mich das wir nicht erfahren haben welche Frucht es war 8-) . Als dann eine neue Teufelsfrucht in der Umgebung auftaucht frage ich mich woher die verdammt nochmal kommt :D . Wenn du nicht die Erklärung sofort geliefert hättest könntest du dich jetzt wahrscheinlich über eine Menge haltloser Spekulationen meinerseits amüsieren. :P
      Mal schauen bei wem die Frucht letztendlich landen wird. :thumbup:

      Alles im allen wieder ein sehr schönes Kapitel und Glückwunsch zu deinem ersten abgeschlossenen Arc. Weiter so! :thumbsup:

      @ Grapefruitnutzer
      Kleiner Tipp, ich schreibe meine Kommentare immer in Open Office vor und kopiere sie dann im Quellcode-Format hierher. Dann füge ich noch Smileys und andere Markierungen hinzu. So kann der Text nicht so einfach verloren gehen ;) .
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von qoii ()

    • Kapitel 10: Partner, die dritte!

      Ohh Gott, ich komme mir so doof vor, ich schreib jetzt schon das dritte
      KOmmentar und dennoch werdet ihr wenn alles gut läuft, nur dieses hier
      kennen, weil jedes ein Unikat ist! *stolz auf mich bin*^^

      Also vorweg habe ich ne kleine Frage! Mit wie vielen Arcs bzw. Kapitel möchtest du uns eigentlich so ungefähr beglücken?Das Kapitel ist auf jeden Fall eine Klasse für sich, du rundest hier diesensehr gelungen Arc damit ab, was sich aber natürlich für ein Abschlusskapitel auch so gehört.

      Erst mal muss ich wieder was zu deinem, in diesem Kapitel am besten dargstellten Humor los werden. EIn kleiner Ausschnitt von dem was ich meine...O´Mara schmettert quasi im vorbei gehen, wohl bemerkt mit einer Flasche Alk in der Hand, einen Typen, der es wohl auf Cal abgesehen hatte, mit dem Kommentar "Wer sind die denn?" auf den Boden....zu geil. Weiter die Aktion wo O´Mara, Cal die Teufelsfrucht (welche sicher noch interessant werden dürfte) vor die Nase hält und fragt: "Na Cal, Hunger?" Auf diese Art von Situationskomik stehe ich einfach! Außerdem fand ich die beschrieben
      Ratlosigkeit von Cal im Bezug auf den geschrieben Zettel FLints sehr genial...zerknitter, durchgestrichen, neu geschrieben usw.!

      Zum Kapitel an sich...Flint..ja ich weis nicht was ich denken soll... ist der noch ganz klar, nach all dem was der zu spüren bekommen hat, immer noch so eine Fresse, gerade gegenüber Cal zu haben. Ist der einfach Lebensmüde oder scheist der komplett auf alles und jeden? Wie er einfach, nach dem mit ihm was weis ich wie oft der Dreck vom Boden gewischt wurde, den Cal und seine Leut noch so disst bzw. verspottet! Einfach Hammer dieser 16 jährige Bursche.

      Jetzt sind sie wohl,jedenfalls nach Flints Meinung, Partner. Von Cals Seite hört sich das ja noch ein bischen anders an. Dennoch denke ich, dass sie das alles noch zusammen schweisen wird, gerade jetzt wo sie wissen, dass es Harley oder jemand noch krasseres auf sie abgesehen hat. Ich weis man weis noch nicht wie stark Harley und die anderen sind aber dein Storytelling lässt da meiner Meinung nach einiges vermuten.

      Ich bin gespannt! Der erste Arc bringt denke ich die Ereignisse erst richtig ins Rollen, so denke ich das der nächste Arc alles jetzige noch übertreffen wird :thumbsup:
      Nehmt es mir nicht übel, dass dieser Kommentar jetzt nicht mehr so ausführlich ausgefallen ist! Falls das Kommentar ankommt, danke fürs Lesen!
      Jetzt hab ich mir auf jeden fall einen Orden verdient. Entweder dafür, dass ich so blöd war und 3 Anläufe gebraucht hab oder weil ich mir überhaupt die mühe gemacht habe HEUTE noch ein drittes zu schreiben!
      Danke noch mal an qoii für den Tipp aber sonst hat es auch immer geklappt, deshalb war ich jetzt ein wenig konfus!
      In diesem Sinne einen schönen Abend und eine gute Nacht!

      saftige grüße

      Grapefruitnutzer
      Der Garpunkt liegt immer im Auge des Betrachters!


    • Antworten, die Elfte + Kapitel 11

      So~, wie bereits angekündigt gibt es das neue Kapitel bereits früher. Es trägt den Titel "Mikrokosmos" und ist wie immer hier zu finden.
      Und nun zu euren Kommentaren:

      Erstmal dürfte die Frage nach den Arcs bzw. der Kapitelanzahl wohl von allgemeiner Wichtigkeit sein. Also geplant sind bisher 6-7 Arcs, die genaue Anzahl ist nicht sicher, weil ich noch überlege, den vierten und fünften Arc zusammenzuschließen, obwohl dann der 5. Arc zu groß werden könnte, aber anders wäre der 4. Arc zu kurz. Naja, wie auch immer. 7 Arcs klingt natürlich viel, aber am Ende dürfte die Geschichte bei 250-300 Kapiteln liegen, und sich so wohl in einem Größenverhältnis mit z.B. Onebrunous "The Prophecy" einfinden. Die Arczahl hängt auch damit zusammen, dass in jedem Arc ein Protagonist oder auch mehrere etwas genauer behandelt werden, natürlich neben der normalen Handlung.
      Joa, soviel dazu.^^

      Vexor

      Vexor schrieb:

      So ein cooles Kapitel und zwar deswegen, weil es den Arc schön zu Ende bringt und einige neue Informationen/Wendungen mit sich bringt!
      Danke, danke. Mal will ja den Arc angenehm zu Ende bringen. ;)

      Vexor schrieb:

      Sie erhoffen von ihm zu erfahren, um was es sich bei Lunalata handelt.
      Flint ist für seine Verletzungen ziemlich tough und gesprächig, was mir gut gefällt.
      Er schafft es sogar O'Mara und Callaghan einen gehässigen Kommentar an den Kopf zu werfen!
      Flint ist sehr zäh, das dürfte seine größte Stärke sein.^^ Aber dass er letzten Endes so taff gegen die KGJ wettert hängt einfach damit zusammen, dass der Gute auf gut Deutsch die Schnauze voll hat. xD

      Vexor schrieb:

      Ich frag mich echt, wie das jetzt weiter geht und wer es wirklich auf die Kopfgeldjäger und den Rotschopf abgesehen haben.
      Die Sache mit der Teufelsfrucht war auch genial, auch wenn ich mich frage, wer sie bekommt und was es denn genau für eine Frucht ist!
      Nunja, wer es letztlich ist, der die Protagonisten tot sehen will dürfte schon bald geklärt werden. Auf die Auflösung mit der Teufelsfrucht musst du allerdings noch etwas warten, fürchte ich.^^

      Vexor schrieb:

      Kommentar ist leider etwas kurz, was aber definitiv nicht am Kapitel liegt!
      Das war großes Kino!
      Vielen Dank für das Lob, immer schön zu hören. ;)
      qoii

      qoii8891 schrieb:

      Ein sehr schönes Abschlusskapitel für deinen ersten Arc.
      Danke, danke.^^

      qoii8891 schrieb:

      Wir erfahren warum Cals Bande Flint geholfen hat und welches das nächste Ziel der Gruppe ist, das Frachtschiff 'Lunalata'.
      Mit dem Verdacht von Harley, dass Cal mit Flint zusammenarbeitet und ihn deswegen auf die Abschussliste gesetzt hat, hast du eine gute und nachvollziehbare Wendung geschaffen um zu erklären warum die Beiden jetzt zusammenarbeiten müssen.
      Ja, ob du's glaubst oder nicht, aber ich wusste anfangs gar nicht, wie ich logisch darstellen sollte, dass Callaghan nun mit Flint zusammenarbeitet, zumindest ohne größere Teile der Handlung zu früh zu offenbaren. Von daher bin ich froh, dass diese Lösung jetzt gut ankommt.^^

      qoii8891 schrieb:

      Mit der Teufelsfrucht hat du mich kalt erwischt . Erst verkünde ich ganz großspurig, dass du eine Teufelsfruchtnutzerin absaufen lässt und beschwere mich das wir nicht erfahren haben welche Frucht es war . Als dann eine neue Teufelsfrucht in der Umgebung auftaucht frage ich mich woher die verdammt nochmal kommt . Wenn du nicht die Erklärung sofort geliefert hättest könntest du dich jetzt wahrscheinlich über eine Menge haltloser Spekulationen meinerseits amüsieren.
      Mal schauen bei wem die Frucht letztendlich landen wird.
      Ja, ich dachte mir schon, dass das mit der Frucht gut ankommt. xD Ihr werdet auch definitiv noch erfahren, was es für eine Frucht ist, keine Sorge.^^

      qoii8891 schrieb:

      Alles im allen wieder ein sehr schönes Kapitel und Glückwunsch zu deinem ersten abgeschlossenen Arc. Weiter so!
      Vielen Dank. Ich hoffe, ich kann mit dem zweiten Arc an meine "Erfolge" anknüpfen.^^
      Grapefruitnutzer

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Ohh Gott, ich komme mir so doof vor, ich schreib jetzt schon das dritte
      KOmmentar und dennoch werdet ihr wenn alles gut läuft, nur dieses hier
      kennen, weil jedes ein Unikat ist! *stolz auf mich bin*^^
      Erstmal vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast. xD Ich hätte noch den Tipp, einfach alles zu kopieren, bevor du den Beitrag abschickst oder die Vorschau anzeigen lässt. Ich bin auch schon öfters rausgeschmissen worden und habe es mir mittlerweile angewöhnt, davor alles zu kopieren.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Erst mal muss ich wieder was zu deinem, in diesem Kapitel am besten dargstellten Humor los werden. EIn kleiner Ausschnitt von dem was ich meine...O´Mara schmettert quasi im vorbei gehen, wohl bemerkt mit einer Flasche Alk in der Hand, einen Typen, der es wohl auf Cal abgesehen hatte, mit dem Kommentar "Wer sind die denn?" auf den Boden....zu geil. Weiter die Aktion wo O´Mara, Cal die Teufelsfrucht (welche sicher noch interessant werden dürfte) vor die Nase hält und fragt: "Na Cal, Hunger?" Auf diese Art von Situationskomik stehe ich einfach! Außerdem fand ich die beschrieben
      Ratlosigkeit von Cal im Bezug auf den geschrieben Zettel FLints sehr genial...zerknitter, durchgestrichen, neu geschrieben usw.!
      Vielen Dank. Wies ja schon öfters erwähnt, finde ich sowas immer sehr wichtig, weshalb ich auch in den meisten meiner Kapitel sowas einbaue.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Zum Kapitel an sich...Flint..ja ich weis nicht was ich denken soll... ist der noch ganz klar, nach all dem was der zu spüren bekommen hat, immer noch so eine Fresse, gerade gegenüber Cal zu haben. Ist der einfach Lebensmüde oder scheist der komplett auf alles und jeden? Wie er einfach, nach dem mit ihm was weis ich wie oft der Dreck vom Boden gewischt wurde, den Cal und seine Leut noch so disst bzw. verspottet! Einfach Hammer dieser 16 jährige Bursche.
      Naja, Flint hat einfach die Schnauze voll. Er wurde herumgeschubst, fast zu Tode geprügelt, beinahe verkauft, mehrmals am Leben erhalten usw. ER weiß nicht, woran er ist. Verbinde das mit totalen, heftigen Schmerzen und der Wirkung von harten Schmerzpillen und schon hast du deine Erklärung für sein Verhalten. Zumal Flint eben auch von Natur aus leichtsinnig und frech ist.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Jetzt sind sie wohl,jedenfalls nach Flints Meinung, Partner. Von Cals Seite hört sich das ja noch ein bischen anders an. Dennoch denke ich, dass sie das alles noch zusammen schweisen wird, gerade jetzt wo sie wissen, dass es Harley oder jemand noch krasseres auf sie abgesehen hat. Ich weis man weis noch nicht wie stark Harley und die anderen sind aber dein Storytelling lässt da meiner Meinung nach einiges vermuten.
      Ich darf zur möglichen Stärke von Harley und etwaigen weiteren Antagonisten natürlich nichts sagen, aber man darf sich auf einiges gefasst machen. Harley kennt als ehemaliger Regierungsagent sicher viele Kniffe und Tricks, so viel sei gesagt.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Ich bin gespannt! Der erste Arc bringt denke ich die Ereignisse erst richtig ins Rollen, so denke ich das der nächste Arc alles jetzige noch übertreffen wird
      Nehmt es mir nicht übel, dass dieser Kommentar jetzt nicht mehr so ausführlich ausgefallen ist! Falls das Kommentar ankommt, danke fürs Lesen!
      Jetzt hab ich mir auf jeden fall einen Orden verdient. Entweder dafür, dass ich so blöd war und 3 Anläufe gebraucht hab oder weil ich mir überhaupt die mühe gemacht habe HEUTE noch ein drittes zu schreiben!
      Danke noch mal an qoii für den Tipp aber sonst hat es auch immer geklappt, deshalb war ich jetzt ein wenig konfus!
      In diesem Sinne einen schönen Abend und eine gute Nacht!
      Das stimmt definitiv, dieser Arc ist bloß eine Einführung und die weiteren Arcs dürften noch besser und dramatischer werden, da bin ich sicher.^^ Und nochmal Danke, dass du trotz allem am Ball geblieben bist.^^


    • Kapitel 11 - Mikrokosmos

      Was für ein klasse Arceinstig. :thumbsup:

      Die Lunalata entpuppt sich als riesiges, schwerbewaffnetes und luxuriöses Superfrachtschiff 8o , dass von unserer kleinen Gruppe mit ihrem Schrottkahn vorerst nichts zu befürchten zu haben scheint. Selbst unser Oberpessimist Cal ist beim Anblick der "Lunalata - Stolz des Südens" entsetzt. Hat mir wieder sehr gut gefallen, wie du seine Einstellung rübergebracht hast, genauso wie die Beschreibung von Mercedes Fürsorge gegenüber Flint oder die Wette. :thumbup:

      Die Lunalata wird anscheinend von einem Fischmenschen oder Meermann (sicher ist sicher, wir wollen ja nicht rassistisch sein ;) ) gesteuert, da die Arbeiter eine Menge Witze mit Fisch machen. Aber nur so lange bis zwei Aufseher auftauchen, von denen einer nach erfolgter Kontrolle, bei seiner Raucherpause (Rauchen kann Tödlich sein :P ), von Krill durch ein Bullauge hinausbefördert wird, durch welches dieser dan selber Eindringt. Entweder ist dies ein sehr großes Bullauge oder Krill kann sich wie ein Oktopus überall durch quetschen ;) , von dem Aufseher wollen wir dann gar nicht erst reden :P .

      Aber dann kommt die Hammer Info, Krill ist blind und kann seine Umgebung über das Wasser in den Körpern wahrnehmen. 8| Damit habe ich bis jetzt überhaupt nicht gerechnet, gut du hast schon beim Kampf in Coolerillo angedeutet dass er eine besonders gute Bindung zum Wasser hat aber dass sie so weit geht ist doch überraschend.
      Dann bin ich aber mal gespannt was er macht sobald er den Mikrokosmos der Lunalata komplett durchschaut hat. ;)

      Das war wieder ein klasse Kapitel, auch wenn mir der Kommentar jetzt irgendwie doch recht kurz vorkommt.
      Ich bin schon ganz gespannt auf die Fortsetzung. :thumbsup:
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Kapitel 11 - Mikrokosmos

      Genial!
      Wenn ich das mal so anmerken darf!

      Ich muss sagen, der größte Pluspunkt an deiner Geschichte ist diese Leichtigkeit und der Witz, den du einbaust und der mich immer mindestens zum Schmunzeln bringt!
      Die meisten Scherze gehen natürlich auf O'Maras Kappe, aber auch so Kommentare wie des Erzählers (der Mercedes-Metzger-Vergleich xD) sind köstlich und versüßen einen den Tag :)

      Kapitel selbst stellt uns am Beginn des Arcs, der sich btw. wohl um Teufelsfrüchte drehen wird, vor das Problem, dass die Lunalata (ab hier Luna abgekürzt^^) ein riesiges, wirklich gewaltiges Schiff ist.
      Flint bekommt einen halben Nervenzusammenbruch, als sich Krill alleine auf den Weg macht, aber wird dann bald eines besseren belehrt.

      Wie du Krills Fähigkeit und Blindheit beschreibst, ist wirklich toll und ich hab mir richtig vorstellen können, wie Krills Geist das Schiff und auch den Ozean und so vieles mehr erschließt und mit seinem Geist erstastet, bis sich das alles zu einem großen Gesamtpuzzle zusammenfügt!
      Wirklich toll :)

      Ich bin gespannt, was für ein Fischmensch die Luna steuert bzw. für die Arbeitskräfte verantwortlich ist und allgemein, was Krill ejtzt weiter vor hat. Kommt er einfach zurück und berichtet dem Rest einfach wie das Schiff aufgebaut ist oder soll er noch mehr machen?

      Toller Arc-Einstieg und ich freu mich jetzt schon auf mehr! :thumbsup:
    • Antworten, die Zwölfte + Kapitel 12

      Ok, etwas verfrüht erscheint heute Kapitel 12 namens "Der Schatz der Muräne", wie immer hier zu finden
      Ich hoffe es sagt zu.^^ Und nun natürlich zu euren Kommentaren:

      qoii

      qoii8891 schrieb:

      Was für ein klasse Arceinstig.
      Vielen Dank, freut mich.^^

      qoii8891 schrieb:

      Die Lunalata entpuppt sich als riesiges, schwerbewaffnetes und luxuriöses Superfrachtschiff , dass von unserer kleinen Gruppe mit ihrem Schrottkahn vorerst nichts zu befürchten zu haben scheint. Selbst unser Oberpessimist Cal ist beim Anblick der "Lunalata - Stolz des Südens" entsetzt. Hat mir wieder sehr gut gefallen, wie du seine Einstellung rübergebracht hast, genauso wie die Beschreibung von Mercedes Fürsorge gegenüber Flint oder die Wette.
      Ja, sowohl Callaghans Art als auch Mercedes "Fürsorglichkeit" werden noch mal thematisiert.^^

      qoii8891 schrieb:

      Die Lunalata wird anscheinend von einem Fischmenschen oder Meermann (sicher ist sicher, wir wollen ja nicht rassistisch sein ) gesteuert, da die Arbeiter eine Menge Witze mit Fisch machen. Aber nur so lange bis zwei Aufseher auftauchen, von denen einer nach erfolgter Kontrolle, bei seiner Raucherpause (Rauchen kann Tödlich sein ), von Krill durch ein Bullauge hinausbefördert wird, durch welches dieser dan selber Eindringt. Entweder ist dies ein sehr großes Bullauge oder Krill kann sich wie ein Oktopus überall durch quetschen , von dem Aufseher wollen wir dann gar nicht erst reden .
      Der Kapitän der Lunalata tritt im neuen Kapitel in Erscheinung. Und zu dem Bullauge: Krill kann sich in feinster Krakenmanier überall hinein-und durchzwängen - und der Wachmann hat wohl den "Austritt" aus dem kleinen Fenster schon nicht überlebt.^^

      qoii8891 schrieb:

      Aber dann kommt die Hammer Info, Krill ist blind und kann seine Umgebung über das Wasser in den Körpern wahrnehmen. Damit habe ich bis jetzt überhaupt nicht gerechnet, gut du hast schon beim Kampf in Coolerillo angedeutet dass er eine besonders gute Bindung zum Wasser hat aber dass sie so weit geht ist doch überraschend.
      Dann bin ich aber mal gespannt was er macht sobald er den Mikrokosmos der Lunalata komplett durchschaut hat.
      Ich dachte mir schon, dass das mit der Blindheit eine große Überraschung war bzw. hatte es gehofft. War auch nicht so~ leicht, immer darauf zu achten keinen Fehler zu machen oder nicht etwas zu verraten.^^

      qoii8891 schrieb:

      Das war wieder ein klasse Kapitel, auch wenn mir der Kommentar jetzt irgendwie doch recht kurz vorkommt.
      Ich bin schon ganz gespannt auf die Fortsetzung.
      Vielen Dank! Die Fortsetzung ist da!^^
      Vexor

      Vexor schrieb:

      Genial!
      Wenn ich das mal so anmerken darf! Ich muss sagen, der größte Pluspunkt an deiner Geschichte ist diese Leichtigkeit und der Witz, den du einbaust und der mich immer mindestens zum Schmunzeln bringt!
      Die meisten Scherze gehen natürlich auf O'Maras Kappe, aber auch so Kommentare wie des Erzählers (der Mercedes-Metzger-Vergleich xD) sind köstlich und versüßen einen den Tag
      Vielen Dank für das Lob, das hört man gerne! :)

      Vexor schrieb:

      Kapitel selbst stellt uns am Beginn des Arcs, der sich btw. wohl um Teufelsfrüchte drehen wird, vor das Problem, dass die Lunalata (ab hier Luna abgekürzt^^) ein riesiges, wirklich gewaltiges Schiff ist.
      Flint bekommt einen halben Nervenzusammenbruch, als sich Krill alleine auf den Weg macht, aber wird dann bald eines besseren belehrt.
      Also den Arc-Titel sollte man vielleicht nicht so wörtlich nehmen.^^ Er wird aber auch noch einmal geklärt.^^

      Vexor schrieb:

      Wie du Krills Fähigkeit und Blindheit beschreibst, ist wirklich toll und ich hab mir richtig vorstellen können, wie Krills Geist das Schiff und auch den Ozean und so vieles mehr erschließt und mit seinem Geist erstastet, bis sich das alles zu einem großen Gesamtpuzzle zusammenfügt!
      Wirklich toll
      Ja, ich hatte gehofft, dass das mit Krills Fertigkeiten so gut ankommt.^^ War aber auch nicht ganz leicht, es zu beschreiben und umschreiben. Oder es irgendwie logisch zu erklären, dass es nicht völlig unrealistisch klingt. xD

      Vexor schrieb:

      Ich bin gespannt, was für ein Fischmensch die Luna steuert bzw. für die Arbeitskräfte verantwortlich ist und allgemein, was Krill ejtzt weiter vor hat. Kommt er einfach zurück und berichtet dem Rest einfach wie das Schiff aufgebaut ist oder soll er noch mehr machen?
      Antworten gibt es bereits im neuen Kapitel.^^
      .


    • Kapitel 12 - Der Schatz der Muräne

      Wir begleiten Krill in deinem neuen Kapitel weiter durch das gewaltige Frachtschiff Luna und lernen dabei ein wenig von seinen Schwertkünsten kennen.

      Ich muss sagen, dass mir Krills ruhige, bestimmte und dann doch irgendwie tödliche Art gefüllt. Ebenso scheint er kein Mann der großen Worte zu sein, aber dafür haben wir ja schon O'Mara und Flint :D
      Die Szene mit der Schatztruhe hab ich aber irgendwie nicht ganz verstanden, aber als ich das Kapitel gelesen habe, war es auch schon reichlich spät.
      Vielleicht hat Krill aber doch noch etwas daraus entwendet, was wir erst später erfahren wird.

      Auf jeden Fall hältst du Wort, denn wir erfahren, dass der Kapitän der Luna ein Muränen-Fischmensch namens Xanana ist.
      Der Kampf der beiden, den du mal wieder zügig abhandelst, hat mir sehr gut gefallen. Ich persönlich tu mich mit Kampfbeschreibungen immer ein wenig schwer, weswegen ich immer froh bin das bei anderen zu lesen und neue Eindrücke zu gewinnen :P

      Schlussendlich besorgt sich Krill also das Logbuch, um mehr über Ziel, Aufgabe und Herkunft der Lunalata informieren zu können. Mich wundert allerdings, dass niemand der Besatzung wirklich versucht Krill aufzuhalten, denn immerhin hat er gerade den Kapitän und das halbe Schiff zersäbelt. Andererseits stand der Kapitän ja offensichtlich eh nicht hoch im Kurs :D

      Bei der Endszene fragt mich sich natürlich, was zur Hölle Flint schon wieder angestellt hat und wie er O'Mara reizen konnte :D

      Joa passiert nicht allzuviel, aber das ist nicht schlimm. Genügend Fragen haben sich dennoch ergeben und ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung gibt, wo wir erfahren, was Flint getan hat und was im Logbuch drinnen steht.

      P.S: Mir gefällt die ambivalente Art von Mercdes (kürz ich mit Mer in Zukunft ab), wie sie sich gegenüber Flint verhält. Mal ist fast mütterlich, mal selber rabiat und wenig fürsorglich. Ich frag mich, ob das auf eigene Erfahrungen in der Kindheit zurückzuführen sein wird? ;)

      Wie immer klasse Arbeit!
    • Kapitel 12 - Der Schatz der Muräne

      Wieder ein sehr schönes Kapitel, was mir sehr gut gefallen hat. :thumbup:

      Inhaltlich ist nicht so viel passiert, aber ich will doch mal auf etwas hinweisen, was mir schon vorher aufgefallen ist und zwar die Ausstattung des Schiffes. Wenn ich die so lese stelle ich mir eher einen Luxusliner als ein Frachtschiff vor und der Luxus wird von dir auch mehrfach betont. Da bleibt bei mir die Frage zurück, warum man ein Frachtschiff so ausstatten sollte.

      Aber zu wesentliche, Krill bewegt sich durch die Gänge des Schiffes um den Kleinsten Frachtraum zu durchsuchen, in der er eine bzw. wahrscheinlich mehrere Kisten findet die mit Gold gefüllt sind. Warum er auf dem Weg den meisten Leuten ausweicht aber zwei umbringt wird mir dabei nicht ganz klar, entweder ganz oder gar nicht. ;)

      Danach macht er sich auf dem Weg zu Kapitän um sich mit diesem einen kleinen Schwertkampf zu leisten, den du wieder sehr schon beschrieben hast. Nach einer flapsigen bemerkung über das Angeln springt der mit dem Logbuch ins Wasser um zu Cal zurückzukehren. Ich hoffe das Logbuch ist Wasserfest. :P

      Währen dessen hat es Flint in seiner unnachahmlichen Art es irgendwie geschafft diesmal O'Mara schwer zu verärgern, da hat er ja dann bald alle durch und kann wieder von Vorne anfangen. :D

      Ich bin sehr darauf gespannt wie es weitergeht. :thumbsup:
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Da ich deine FF regelmäßig lese, wollte ich mich auch einmal zu Wort melden.

      Ich werde nur Kritikpunkte aufzählen, da die Tatsache, dass ich immer gespannt auf dein nächstes Kapitel warte, schon Lob genug ist ;)
      Eigentlich ist es schon kein normales warten mehr, sondern nervöse Zuckungen auf der F5-Taste :rolleyes:

      Punkt 1: Wörtliche Rede
      "Ich kann nichts sehen", flüstert er. <-- bei "normalen" Sätzen wird nach der wörtlichen Rede kein Punkt gesetzt.
      "Ich hasse dich!", schreit sie. <-- bei einem Aussage- ode Fragesatz werden "!" oder "?" gesetzt, trotzdem geht es mit einem Komma weiter.

      Punkt 2: Schiffsgasse
      WTF! Kenne ich gar nicht. Übliche Bezeichnung dafür ist Gang oder Flur, wenn man einen engen Gang, welcher nur die Schiffsbesatzung benutzt beschreibt geht auch "Affengang"(<-- nicht sehr nett und auch politisch sehr inkorrekt).

      Punkt 3: Charakter
      Eine Hass-Liebe verbindet mich mit deinen bösen Nebencharaktern, ich mag deine Charakterüberziehung, d.h. dass die inneren Charaktereigenschaften sich teilweise auf die Erscheinung díeser wiederspiegelt. Aber nach dem dritten fetten "Bösewicht" mit unpassender Hose, stört es doch etwas. Nur ganz leicht aber, dicker schwitzender Marinetyp und dicke Piratin und fetten Kopfgeldjäger, stößt mir etwas sauer auf. Man kann Charakter auch andere prägende Erscheinungen geben.

      Punkt 4: Ich liebe deine Kopfgeldjägertruppe :love:

      Punkt 5: Ich geh jetzt ins Bett, vielleicht melde ich mich zum nächsten Kapitel wieder, diesmal mit ganz vielen netten Sachen über das Kapitel, oder auch nicht :whistling: :P
    • Kapitel 11+12

      Hallo mein lieblings-Fanfictionär,
      erstmal sorry, hab das letzte Kapitel zeitlich einfach nicht geschafft. Du nimmst mir das doch nicht übel oder?
      Ich meine hast ja auch einfach ohne mich weiter gemacht! ;(
      Ich denke, dass ist aber nicht weiter schlimm, da sich die beiden Kapitel sehr harmonisch zusammen kommentieren lassen...

      Ich muss sagen, dass du hier in gewohnter Manier weiter machst und du in diesen 2 Kapiteln wieder einmal nichts anbrennen lässt. In Kapitel 11 trifft unsere Lieblingstruppe also auf die Lunalata und Krill macht sich hier erstmal im Alleingang auf den Weg. Flint kann es absolut nicht nachvollziehen, wie die anderen, Krill alleine auf dieses riesen Schiff gehen lassen können. Krill beweist hier, dass er serwohl das Zeug dazu hat, das Zepter hier selbst in die Hand zu nehmen.
      Krill´s Fähigkeiten finde ich super dargestellt. Die Situation auf dem Schiff, in der er an einen bestimmten Punkt kommen muss, um den gesamten Überblick über das Schiff und die Leute die sich dort befinden zu bekommen erinnert micht an den Film Limitless, in dem er mit dieser Droge komplett klar sieht und alles überkrass wahrnimmt. Falls wer den Film kennt wisst ihr was ich meine. Die Fähigkeiten erinnern mich auch an Jimbei, wobei dieser, meinem Eindruck nach, nicht mit Krill mithalten könnte?!

      Zu Kapitel 12...
      Weiter begleiten wir hier Krill auf seiner lautlosen Tour durch die Luna. Derweil hat er sich Das komplette Schiff, mit seinem Photografischen Gedächtnis eingeprägt.
      Was für eine Ironie, ein Blinder hat eine Art Photogrfisches Gedächtnis; nicht schlecht! Hier begegnet er dem Kapitän, der anscheinend ein Fischmensch vom Typ Muräne oder so ist. Dieser stellt für Krill aber keinen großes problem da und ist relativ schnell überwältigt.
      Bis dahin ein schöner Einblick in Krills Fähigkeiten und gewisse Charackterzüge, wobei hier bestimmt noch einiges kommen wird. Ich denke nicht, dass du hier schon alles auspackst, was Krill zu bieten hat.
      Alles in allem war Kapitel 11 ein beinahe perfektes Kapitel, welches durch Kapitel 12, welches mehr oder weniger durch seine Einzelheiten und Details überzeugte, abgerundet wurde.

      Nächstes mal versuche ich wieder pünktlich zu sein. Versprochen!
      Ps: Wie schön, dass sich mit Ichyo mal ein stiller Leser zu Wort meldet. :thumbsup:
      Der Garpunkt liegt immer im Auge des Betrachters!


    • Antworten, die Dreizehnte + Kapitel 13 & Kapitel 14!

      Mit einiger Verspätung geht es nun mit meiner FF weiter. Da ich die letzte Woche etwas viel zu tun hatte und zudem irgendwie Probleme mit dem Schreiben und Planen des neuen Kapitels hatte (in Sachen Inhalt, Länge usw.) habe ich mich letztendlich dafür entschieden, es zu teilen und euch so, quasi als Entschädigung, zwei einzelne Kapitel auf einmal zu präsentieren, die wie immer hier zu finden sind.^^ Sie stellen auch die Weichen für den Arc, der dann im nächsten Kapitel so richtig startet.
      Und nun natürlich noch die Antworten zu euren Kommentaren:

      Vexor

      Vexor schrieb:

      Wir begleiten Krill in deinem neuen Kapitel weiter durch das gewaltige Frachtschiff Luna und lernen dabei ein wenig von seinen Schwertkünsten kennen. Ich muss sagen, dass mir Krills ruhige, bestimmte und dann doch irgendwie tödliche Art gefüllt. Ebenso scheint er kein Mann der großen Worte zu sein, aber dafür haben wir ja schon O'Mara und Flint
      Die Szene mit der Schatztruhe hab ich aber irgendwie nicht ganz verstanden, aber als ich das Kapitel gelesen habe, war es auch schon reichlich spät.
      Vielleicht hat Krill aber doch noch etwas daraus entwendet, was wir erst später erfahren wird.
      Richtig erkannt, Krill ist ein Gegenentwurf zu O'Mara und zudem ist er DER Ruhepol schlechthin.^^ Aus der Truhe hat er ein Goldstück mitgehen lassen, aber er hat, wie sich im 13. Kapitel zeigt, auch Informationen erhalten.

      Vexor schrieb:

      Auf jeden Fall hältst du Wort, denn wir erfahren, dass der Kapitän der Luna ein Muränen-Fischmensch namens Xanana ist.
      Der Kampf der beiden, den du mal wieder zügig abhandelst, hat mir sehr gut gefallen. Ich persönlich tu mich mit Kampfbeschreibungen immer ein wenig schwer, weswegen ich immer froh bin das bei anderen zu lesen und neue Eindrücke zu gewinnen
      Ich kann Kampfbeschreibungen auch nicht wirklich leiden.^^ Aber da muss man halt durch und ich versuche mein Bestes, um es ansprechend zu gestalten. Aber ob man sich nun an mir orientieren sollte, wage ich zu bezweifeln. xD

      Vexor schrieb:

      Schlussendlich besorgt sich Krill also das Logbuch, um mehr über Ziel, Aufgabe und Herkunft der Lunalata informieren zu können. Mich wundert allerdings, dass niemand der Besatzung wirklich versucht Krill aufzuhalten, denn immerhin hat er gerade den Kapitän und das halbe Schiff zersäbelt. Andererseits stand der Kapitän ja offensichtlich eh nicht hoch im Kurs
      Also es sind normale Matrosen, der Kapitän ist ein Arsch und der Angreifer hat das halbe Deck mit nur einem Schwerthieb aufgerissen - würdest du da helfen?^^Zudem wird die Mannschaft auch nicht wissen, was es mit dem Logbuch so besonders auf sich hat.

      Vexor schrieb:

      Bei der Endszene fragt mich sich natürlich, was zur Hölle Flint schon wieder angestellt hat und wie er O'Mara reizen konnte. Joa passiert nicht allzuviel, aber das ist nicht schlimm. Genügend Fragen haben sich dennoch ergeben und ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung gibt, wo wir erfahren, was Flint getan hat und was im Logbuch drinnen steht.
      Wird in Kapitel 13 geklärt und bald wird es auch richtig losgehen, bisher arbeite ich nur auf den eigentlichen Start des zweiten Arcs hin.^^

      Vexor schrieb:

      P.S: Mir gefällt die ambivalente Art von Mercdes (kürz ich mit Mer in Zukunft ab), wie sie sich gegenüber Flint verhält. Mal ist fast mütterlich, mal selber rabiat und wenig fürsorglich. Ich frag mich, ob das auf eigene Erfahrungen in der Kindheit zurückzuführen sein wird?
      Die Beziehung zwischen Flint und Mercedes dürfte eine der interessantesten überhaupt in meiner FF werden, wobei Mercedes auch eine der (für mich) interessantesten Figuren ist. Über die Beziehung der beiden wird es etwas Klarheit geben, wenn "Mercedes' Arc" beginnt.

      Vexor schrieb:

      Wie immer klasse Arbeit!
      Danke.^^
      qoii

      qoii8891 schrieb:

      Wieder ein sehr schönes Kapitel, was mir sehr gut gefallen hat.
      Das freut mich.^^

      qoii8891 schrieb:

      Inhaltlich ist nicht so viel passiert, aber ich will doch mal auf etwas hinweisen, was mir schon vorher aufgefallen ist und zwar die Ausstattung des Schiffes. Wenn ich die so lese stelle ich mir eher einen Luxusliner als ein Frachtschiff vor und der Luxus wird von dir auch mehrfach betont. Da bleibt bei mir die Frage zurück, warum man ein Frachtschiff so ausstatten sollte.
      Weil dieses Frachtschiff nicht als Frachtschiff gebaut wurde. Hinweise gibt es im neuen Kapitel, aber es wird auch im Laufe des Arcs nochmal aufgegriffen, auch der Luxus.^^

      qoii8891 schrieb:

      Aber zu wesentliche, Krill bewegt sich durch die Gänge des Schiffes um den Kleinsten Frachtraum zu durchsuchen, in der er eine bzw. wahrscheinlich mehrere Kisten findet die mit Gold gefüllt sind. Warum er auf dem Weg den meisten Leuten ausweicht aber zwei umbringt wird mir dabei nicht ganz klar, entweder ganz oder gar nicht.
      Weil die zwei Wachleute waren, der Rest nur einfache Matrosen, die nichts mit dem Schiff zu tun haben, sondern nur ihren Job machen und heil ankommen und ihr Geld kriegen wollen, während die Wachmänner zu Xanana gehören.

      qoii8891 schrieb:

      Währen dessen hat es Flint in seiner unnachahmlichen Art es irgendwie geschafft diesmal O'Mara schwer zu verärgern, da hat er ja dann bald alle durch und kann wieder von Vorne anfangen.
      Gut gesagt. :D Wobei man mit dem Rotschopf nachsichtig sein sollte, denn O'Mara ist wohl einfach überspannt, weil er nichts zu trinken hat. xD

      qoii8891 schrieb:

      Ich bin sehr darauf gespannt wie es weitergeht.
      Gibt ja heute sogar zwei Kapitel.^^
      Ichiyo

      Ichiyo schrieb:

      Da ich deine FF regelmäßig lese, wollte ich mich auch einmal zu Wort melden.Ich werde nur Kritikpunkte aufzählen, da die Tatsache, dass ich immer gespannt auf dein nächstes Kapitel warte, schon Lob genug ist
      Eigentlich ist es schon kein normales warten mehr, sondern nervöse Zuckungen auf der F5-Taste
      Erstmal vielen Dank, dass du dir die Mühe machst und mir einen Kommentar hinterlässt. Immer wieder schön, wenn sich ein stiller Leser zu Wort meldet. :)

      Ichiyo schrieb:

      Punkt 1: Wörtliche Rede
      "Ich kann nichts sehen", flüstert er. <-- bei "normalen" Sätzen wird nach der wörtlichen Rede kein Punkt gesetzt.
      "Ich hasse dich!", schreit sie. <-- bei einem Aussage- ode Fragesatz werden "!" oder "?" gesetzt, trotzdem geht es mit einem Komma weiter.
      Wird umgehen verbessert. Danke!

      Ichiyo schrieb:

      Punkt 2: Schiffsgasse
      WTF! Kenne ich gar nicht. Übliche Bezeichnung dafür ist Gang oder Flur, wenn man einen engen Gang, welcher nur die Schiffsbesatzung benutzt beschreibt geht auch "Affengang"(<-- nicht sehr nett und auch politisch sehr inkorrekt).
      Erwischt.^^Ich brauchte einfach ein Synonym, weil ich Flur und Korridor schon benutzt hatte und da mir bei dem Wort kein Fehler angezeigt wurde, habe ich es das eine Mal genommen. Werde ich eh nicht mehr benötigen.^^
      Was das mit der politischen Korrektheit angeht, muss ich schonmal vorwarnen, dass es da nicht immer so handzahm in meiner FF zugehen wird. Aber die wiedergegebenen Meinungen piegeln ausschließlich die Meinungen meiner Figuren wieder, die halt ihre Rollen und ihren Charakter haben.^^

      Ichiyo schrieb:

      Punkt 3: Charakter
      Eine Hass-Liebe verbindet mich mit deinen bösen Nebencharaktern, ich mag deine Charakterüberziehung, d.h. dass die inneren Charaktereigenschaften sich teilweise auf die Erscheinung díeser wiederspiegelt. Aber nach dem dritten fetten "Bösewicht" mit unpassender Hose, stört es doch etwas. Nur ganz leicht aber, dicker schwitzender Marinetyp und dicke Piratin und fetten Kopfgeldjäger, stößt mir etwas sauer auf. Man kann Charakter auch andere prägende Erscheinungen geben.
      Naja, alle diese Bösewichte haben gemeinsam, dass sie eher unwichtig waren. Alle wurden innerhalb kurzer Zeit abgehandelt und sollten eben möglichst unsympathisch wirken, damit der Leser sich möglichst schnell hasst. Mehr steckte da nicht hinter. Das heißt natürlich nicht, dass ich dicke Menschen irgendwie eklig finde. Es sind halt Klischees, die ich benutzt habe. Etwa die Attentäter in Kapitel 10: Ein Dicker, ein Dünner und en Muskelprotz, dass sind Stereotype und sind auch innerhalb von 10 Zeilen draufgegangen. Nicht mehr und nicht weniger. Aber ich verspreche, dass wichtigere (Neben-)Charaktere detaillierter und ohne Stereotype auftreten werden. ;)

      Ichiyo schrieb:

      Punkt 4: Ich liebe deine Kopfgeldjägertruppe
      Das ist äußerst vorteilhaft, wenn man die Geschichte lesen will. xD

      Ichiyo schrieb:

      Punkt 5: Ich geh jetzt ins Bett, vielleicht melde ich mich zum nächsten Kapitel wieder, diesmal mit ganz vielen netten Sachen über das Kapitel, oder auch nicht
      Würde mich natürlich freuen. Aber fühl dich nicht genötigt.^^
      Grapefruitnutzer

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Hallo mein lieblings-Fanfictionär,
      erstmal sorry, hab das letzte Kapitel zeitlich einfach nicht geschafft. Du nimmst mir das doch nicht übel oder?
      Ich meine hast ja auch einfach ohne mich weiter gemacht!
      Ich denke, dass ist aber nicht weiter schlimm, da sich die beiden Kapitel sehr harmonisch zusammen kommentieren lassen...
      Es sei dir verziehen. xD

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Ich muss sagen, dass du hier in gewohnter Manier weiter machst und du in diesen 2 Kapiteln wieder einmal nichts anbrennen lässt. In Kapitel 11 trifft unsere Lieblingstruppe also auf die Lunalata und Krill macht sich hier erstmal im Alleingang auf den Weg. Flint kann es absolut nicht nachvollziehen, wie die anderen, Krill alleine auf dieses riesen Schiff gehen lassen können. Krill beweist hier, dass er serwohl das Zeug dazu hat, das Zepter hier selbst in die Hand zu nehmen.
      Krill´s Fähigkeiten finde ich super dargestellt. Die Situation auf dem Schiff, in der er an einen bestimmten Punkt kommen muss, um den gesamten Überblick über das Schiff und die Leute die sich dort befinden zu bekommen erinnert micht an den Film Limitless, in dem er mit dieser Droge komplett klar sieht und alles überkrass wahrnimmt. Falls wer den Film kennt wisst ihr was ich meine. Die Fähigkeiten erinnern mich auch an Jimbei, wobei dieser, meinem Eindruck nach, nicht mit Krill mithalten könnte?!
      Also den Film kenne ich leider nicht, aber das mit Jimbei ist nur auf ihre Verbundenheit mit dem Wasser zurückzuführen. Ansonsten würde ich die beiden eher nicht vergleichen. Aber das zeigt sich sicher auch, sobald Krill einen "richtigen" Einzelkampf spendiert bekommt.

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Zu Kapitel 12...
      Weiter begleiten wir hier Krill auf seiner lautlosen Tour durch die Luna. Derweil hat er sich Das komplette Schiff, mit seinem Photografischen Gedächtnis eingeprägt.
      Was für eine Ironie, ein Blinder hat eine Art Photogrfisches Gedächtnis; nicht schlecht! Hier begegnet er dem Kapitän, der anscheinend ein Fischmensch vom Typ Muräne oder so ist. Dieser stellt für Krill aber keinen großes problem da und ist relativ schnell überwältigt.
      Bis dahin ein schöner Einblick in Krills Fähigkeiten und gewisse Charackterzüge, wobei hier bestimmt noch einiges kommen wird. Ich denke nicht, dass du hier schon alles auspackst, was Krill zu bieten hat.
      Alles in allem war Kapitel 11 ein beinahe perfektes Kapitel, welches durch Kapitel 12, welches mehr oder weniger durch seine Einzelheiten und Details überzeugte, abgerundet wurde.
      Also Krill besitzt KEIN fotografisches Gedächtnis. Er "sieht" nur einfach zu jeder Zeit alles, dank den Wasserteilchen in der Luft und den Körpern. Er merkt sich nichts, er sieht es einfach alles permanent, wie eine Art lebende Blaupause vor sich. Etwa wie eine Fledermaus dank dem Ultraschall, nur halt mit den Wasserteilchen überall.^^Und nein, bzw. in Sachen Stärken nicht. Da kommt noch einiges, sonst könnte er mit dem Rest der Truppe wohl nicht mithalten.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Nächstes mal versuche ich wieder pünktlich zu sein. Versprochen!
      Ach, alles halb so wild. Ich habe mir mit den neuen Kapiteln ja auch einiges an Zeit gelassen.^^


      So, dann viel Vergnügen mit den neuen Kapiteln! ;)


    • Kapitel 13

      Schönen guten Nachmittag ^^

      Manchmal würde ich den Jungs doch einfach mal sagen... Macht doch mal locker...! Der einer bekommt von dem ne Schelle, der von dem... Flint von Mercedes...Nnnaja, ist mir ehrlich gesagt mittlerweile etwas viel aber gut, ich muss ja auch nicht immer alles super toll finden. Dennoch interessant gestaltetes Kapitel
      mit neuen Informationen und Erkenntnissen. Schön fand ich die Erklärung mit der Kopfgeldeinstufung und die Reaktion Flints darauf, dass er nur als C2-Krimineller eingestuft wird. :thumbsup:

      Du hast die Funktion bzw. die Aussagekraft des Kopfgeldes anscheinend noch etwas verfeinert, was mir sehr gefällt. Nur was ist das für eine Fähigkeit, mit der O´Mara das Buch so schnell liest...vielleicht ja ein sehr gutes OH? Auf jeden Fall wird Flint ein weiteres mal von einem von Cal´s Leuten überrascht. Er scheint die Jungs nachallem was passiert ist, immer noch nicht ernst zu nehmen :)!

      Wundervoll, dass ganz mal von der anderen Seite, aus Sicht der Kopfgeldjäger zu sehen. "Dreckspack", "Plünderer","Kaiser","One Piece", Cal rechnet mit den Piraten ab. ;) Imo hat in der Regel fast jede Partei in irgend einer Art und Weise Dreck am Stecken aber das ist dann aber Ansichtssache und jede Gruppe legt sich das natürlich so zurecht, wie es sich für sie am besten anhört.

      Jetzt gehts also weiter in Richtung Isola Caligula, auf die Suche nach MM um dort weitere Infos zu bekommen.
      Kapitel 14 widme ich mich dann Morgen... hab leider nicht genügend Zeit heute.

      Grüße Grapefruitnutzer
      Der Garpunkt liegt immer im Auge des Betrachters!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roastbeef ()

    • Kapitel 13 & Kapitel 14

      Soo kann ich mich auch zu den Kapitel äußern, auch wenn es gut sein kann, dass ich ein wenig was vergesse, da ich sie schon am Wochenende gelesen habe!
      Des Weiteren sollte ich mir die Ankündigung das nächste Mal genauer durchlesen, ich habe nämlich zuerst Kapitel 14 gelesen xD
      Lag wohl daran, dass es ein isoliertes Kapitel war, sonst hätte ich das früher gemerkt :D

      Kapitel 13:

      Das Kapitel hatte irgendetwas besonderes...ich kann es gar nicht genau formulieren, aber die Dynamik deiner Gruppe gefällt mir außerordentlich! Wir haben dieses eingeschworene Team der Kopfgeldjäger, wo aber jeder sein kleines Geheimnis zu haben scheint. Du hast hier auch wieder dutzende Andeutungen gemacht (zumindest bin ich mir bei ein paar relativ sicher).
      Zum Einene O'Maras Fähigkeit so schnell zu lesen! Ich frage mich, ob das eine besondere Kraft ist, oder einfach "nur" hohes Intellekt? Auf jeden Fall wird eine Person bei mir dazu auch noch in der Lage sein^^
      Dann Mercedes...sie scheint die "informationsquelle" wohl nicht zu mögen und gehe ich richtig in der Annahme, dass dort dann der "Mercedes-Arc" stattfinden wird?
      Weitere Aussage von Mercedes, das Harley abgeworben wurde? Abgeworben wovon? Von der Regierung oder war er sogar Kopfgeldjäger?
      Dann die Einteilung der Kopfgeldjäger für das Kopfgeld. Sehr coole Variante, auf dessen Erfindung ich ein wenig neidisch bin, muss ich zugeben :P

      Also ein wirklich sehr informationsreiches und tolles Kapitel!!

      Kapitel 14:

      So hier erinnere ich mich nur noch an sehr wenig Details, was aber daran lag, dass ich nach dem Kapitel ein wenig erschlagen war von den neuen Personen, Eindrücken und Namen xD
      Meine Vorfreude, dass dort DER Harley auftritt ebbte dann leider ab, nachdem ich Kapitel 13 gelesen hatte. Wir haben auf jeden Fall zwei Harleys...einmal Gaspadin Harley und einmal Valentine Harley...ob sie dann vielleicht doch die gleiche Person sind, wer weiß.
      Aus dem Kapitel bin ich dennoch, nicht so ganz schlau geworden. Viele, teilweise skurrile, Personen wurden eingeführt, die auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend klingen/aussehen.

      Hierbei enthalte ich mich einfach mal der Spekulation und überlasse dieses Feld den Meister qoii. Kapitel hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mich insgesamt ein wenig erschlagen hat, auf Grund der neuen Eindrücke!

      Dennoch kann ich es kaum erwarten, wie es weiter geht! :)
    • Kapitel 13 & Kapitel 14

      Diesmal gibt es sogar zwei Kapitel zu denen man sich äußern kann und in jedem Steckt eine menge an neuen Informationen und witzigen Situationen. :)

      Kapitel 13
      Hier will ich gleich mal mit der lustigen Stelle anfangen.Aals Krill zurück aus Schiff kommt nutzt er den Vorteil seiner vielen Takeln um gleichzeitig das Logbuch und die Münze abzuliefern, den Cognac weiterzugeben und Flint ruhig zu stellen. Ich musste wirklich schmunzeln als ich mir die Szene vorgestellt habe. :D

      Das Schiff war also mal ein Schlachtschiff, was aber in meine Augen immer noch nicht die Luxuriöse Ausstattung erklären würde, es sei den es war das persönliche Schlachtschiff eines Himmelsdrachen.

      O'Mara scheint ein fotografisches Gedächtnis zu haben, da er es schafft das Buch extrem schnell zu lesen und dann noch alle Informationen abzurufen. Wenn dies der Fall ist steht für mich fast fest warum er so ein Alkoholiker ist, er hat dann wahrscheinlich irgendein Erlebnis abgespeichert was er wegsaufen will. Denn wenn ich mich recht entsinne können sich Leute die ein Fotografisches Gedächtnis haben an so gut wie alles was sie je erlebt und gesehen haben deutlich erinnern.

      'Isola Caligula' in 'Porto Galba beides römische Kaiser, den einen kannte ich den anderen habe ich nachgeschlagen. Daraus schließe ich mal das die nächste insel an des Römische Reich angelehnt ist. ;)

      Sehr gut haben mir deine Überlegungen zur Organisation und Einstellung der Kopfgeldjäger gefallen :thumbup: . Klasse was du dir da für eine logische Struktur ausgedacht hast. Wenn man diese auf One Piece anwendet wäre so sogar eine Erklärung dafür warum die Strohhüte bis jetzt kaum mit ihnen zu tun hatte. :thumbup: :thumbup:

      Kapitel 14
      Eine große Menge neuer Namen tauchen hier auf die man sich kaum alle merken kann.

      Gaspadin Harley scheint zum einen ein extremes Problem mit Namen zu haben und zum anderen das geschehen um sich herum ziemlich locker zu sehen. Sein einziger Kommentar dazu, dass sein Killerkommando gescheitert ist war, dass er wohl am falschen Ende gespart hat oder auch seine Gedanken warum er einen Fischmenschen zum Kapitän ernannt hat waren echt gut. Ich glaube mit ihm werden wir noch eine Menge lustiger Unterhaltungen erleben. :thumbsup:

      Sonst bin ich bis jetzt noch Relativ ratlos was den Rest angeht.
      Es scheint so zu sein, dass die Goldmine eine Art Straflager ist in dem Bewohner der Insel arbeiten müssen.
      Waterloo scheint von einer Eisenbahn/Dampflok-frucht gegessen zu haben, wobei mich seine Fähigkeit seine eigenen Schienen zu verlegen doch etwas irritiert hat, da Scheinen und Lok eigentlich nichts direkt miteinander zu tun haben, dann dann müsste ein Auto auch seine eigene Straße bilden können.
      Limerick scheint dann wohl der Oberboss der gesamten Operation zu sein.

      Ob Gaspadin Harley und Valentine Harley die selbe Person sind kann ich noch nicht beurteilen, da ich mir gerade auch nicht sicher bin ob du die Namen deutsch oder japanisch schreibst. Ich meine aber es wäre die deutsche Reihenfolge, so das Harley der Nachname ist. Wenn dies der Fall ist sind die beiden entweder Brüder oder er hat zur Tarnung seinen Vornamen geändert.

      So mehr Spekulationen fallen mir nicht ein, aber was ich habe reicht hoffentlich. ;)

      Ich freue mich jedenfalls wieder auf das nächste Kapitel. :thumbsup:
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Kapitel 14

      Heyhow

      Also hier noch ein kleiner Kommentar zu Kapitel 14....
      Ich muss sagen, dass ich mich im Bezug auf die vielen neuen Namen keinesfalls Vexor und qoii anschließen kann. Man möchte es nicht glauben aber ich denke ich hab den Überblick behalten. Für mich war das Kapitel super zu lesen, vorallem hat mir das Gesräch zwischen Pawel und Gaspardin Harley gefallen. Irgendwie konnte ich die Atmosphäre, welche dort herrschte wunderbar nachvollziehen, so als hätte ich als dritter dabei gestanden. An dieser Stelle muss ich sagen.... gut gemacht!! :thumbup:
      Gaspadin Harley´s Art erinnert mich ein wenig an Gatsby, wie dieser, scheint auch Harley bis zu einem gewissen Punkt ein super Zeitgenosse zu sein, bei dem einem alles möglich erscheint. Ein weiterer Grund warum ich diesen Vergleich ziehe, ist seine persönliche Namensgebung "alter Knabe" für Pawel. Ich kann mich auch irren, jedenfalls musste ich beim lesen dieses Abschnitts extrem an den Film "The great Gatsby" denken.

      Machiavellischeint ein starker Auftragskiller von Harley zu sein, wenn er diesen schon alleine los schickt muss er ja gut was auf dem Kasten haben. Gut er schickt noch 2 zum aufpassen hinterher, die nur eingreifen sollen, wenn es eng wird.

      Der Eisenbahnmensch ist ja der Hammer, der hat wohl von einer Maschinen Zoan Typ Eisenbahn gegessen :thumbsup: ... Waterloo istder Name eines Bahnhofs in London. Man Man Man, das ist ja alles gut durchdacht oder einfach Zufall? :)

      Zu der Sache, dass es 2 Harley´s gibt, glaube ich irgendwie nicht. Ich vermute ja, dass es sich da um Decknamen oder einen Zweitnamen handelt, da er laut Mercedes ja auch ein Ex-Regierungsagent ist, wäre das ja garnicht mal so abwägig. Aber abwarten.

      Jetzt interessiert mich natürlich noch wer Harley´s Blut in den Adern gefrieren lässt. Ich bin gespannt!!!
      Hier kommen jetzt langsam mächtigere Gegner...sehr schön.

      Ich fand dieses Kapitel bis jetzt das Beste in dem Arc. Danke dafür!

      Schönen Abend allerseits
      Der Garpunkt liegt immer im Auge des Betrachters!


    • Antworten, die Vierzehnte + Kapitel 15

      So~, diesmal im Zeitplan erscheint Kapitel 15 unter dem Titel "Bella Donna". Es ist wie immer hier zu finden.^^

      Bevor ich nun zu euren Antworten komme, muss und werde ich zu dieser Gaspadin Harley Sache kommen:
      господин (wörtl.: gospodin, Aussprache Gaspadin) ist ein bosnischer, serbischer etc. höflicher Anredetitel, wohl am besten mit unserem "Herr xy" oder dem englischen "Mister xy" zu vergleichen.
      Also es handelt sich hier definitiv um Valentine Harley, nur das Pawel ihn aus Respekt eben so anspricht. Deshalb habe ich auch bloß "Harley" fett markiert und etwas weiter im Kapitel benennt Pawel ja Stagman auch mit "Gaspadin Stagman".
      Und ich nutze die westliche Namensschreibung, als erst der Vorname und dann der Nachname, ganz normal halt. Aber viele meiner Figuren, z.B. Harley, werden eben mit dem Nachnamen angesprochen bzw. benannt.
      Ich werde ab jetzt solche Sachen am besten in Fußnoten oder Randnotizen erklären, damit keine Missverständnisse beim Lesen auftreten können.^^
      So viel dazu.^^

      Roastbeef

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Manchmal würde ich den Jungs doch einfach mal sagen... Macht doch mal locker...! Der einer bekommt von dem ne Schelle, der von dem... Flint von Mercedes...Nnnaja, ist mir ehrlich gesagt mittlerweile etwas viel aber gut, ich muss ja auch nicht immer alles super toll finden. Dennoch interessant gestaltetes Kapitel
      mit neuen Informationen und Erkenntnissen. Schön fand ich die Erklärung mit der Kopfgeldeinstufung und die Reaktion Flints darauf, dass er nur als C2-Krimineller eingestuft wird.
      Nun ja, Callaghan verhält sich aber auch nur gegenüber O'Mara so, wie vielleicht aufgefallen ist. Das hat einen relativ einfachen Grund, der noch benannt wird. Mercedes und Flint ist eine andere Schiene, die noch beleuchtet wird, wenn Mercedes ihren Arc erhält.^^ Aber die Gewaltdarstellung ebbt jetzt ohnehin ab, wo die Protagonisten nicht mehr aufeinanderhocken und sich aufteilen. Ansonsten habe ich mich halt etwas an One Piece orientiert, wo die Jungs, allen voran Ruffy, ja auch immer mal wieder eine gelangt bekommt, wenn nicht schlimmeres.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Du hast die Funktion bzw. die Aussagekraft des Kopfgeldes anscheinend noch etwas verfeinert, was mir sehr gefällt. Nur was ist das für eine Fähigkeit, mit der O´Mara das Buch so schnell liest...vielleicht ja ein sehr gutes OH? Auf jeden Fall wird Flint ein weiteres mal von einem von Cal´s Leuten überrascht. Er scheint die Jungs nachallem was passiert ist, immer noch nicht ernst zu nehmen !
      Keine Fähigkeit, keine Teufelskraft. Mehr sage ich dazu erstmal nicht.^^

      Grapefruitnutzer schrieb:

      Wundervoll, dass ganz mal von der anderen Seite, aus Sicht der Kopfgeldjäger zu sehen. "Dreckspack", "Plünderer","Kaiser","One Piece", Cal rechnet mit den Piraten ab. Imo hat in der Regel fast jede Partei in irgend einer Art und Weise Dreck am Stecken aber das ist dann aber Ansichtssache und jede Gruppe legt sich das natürlich so zurecht, wie es sich für sie am besten anhört.
      Ganz genau, wobei sich Callaghan ja selbst keine Illusionen macht, was er ist: Er tötet Menschen für Geld. Deshalb verachtet er ja die Piraten, die ja im Normalfall dasselbe tun, aber es mit dem Drang nach Abenteuer und Freiheit rechtfertigen und sich selbst so romantisieren.

      Roastbeef schrieb:

      Also hier noch ein kleiner Kommentar zu Kapitel 14....
      Ich muss sagen, dass ich mich im Bezug auf die vielen neuen Namen keinesfalls Vexor und qoii anschließen kann. Man möchte es nicht glauben aber ich denke ich hab den Überblick behalten. Für mich war das Kapitel super zu lesen, vorallem hat mir das Gesräch zwischen Pawel und Gaspardin Harley gefallen. Irgendwie konnte ich die Atmosphäre, welche dort herrschte wunderbar nachvollziehen, so als hätte ich als dritter dabei gestanden. An dieser Stelle muss ich sagen.... gut gemacht!!
      Gaspadin Harley´s Art erinnert mich ein wenig an Gatsby, wie dieser, scheint auch Harley bis zu einem gewissen Punkt ein super Zeitgenosse zu sein, bei dem einem alles möglich erscheint. Ein weiterer Grund warum ich diesen Vergleich ziehe, ist seine persönliche Namensgebung "alter Knabe" für Pawel. Ich kann mich auch irren, jedenfalls musste ich beim lesen dieses Abschnitts extrem an den Film "The great Gatsby" denken.
      Das freut mich.^^ Das Kapitel sollte erschlagen, das war eigentlich der Sinn.^^
      Und du liegst vollkommen richtig, Harley ist an Jay Gatsby angelehnt. Gut erkannt.^^ Deshalb sollte das Kapitel auch so überladen wirken, weil es Gatsby ja auch tat. So als kleine Hommage.^^ Aber gut, hat bei dir nicht so funktioniert, dafür hat dir das Kapitel halt sehr gut gefallen. xD

      Roastbeef schrieb:

      Machiavellischeint ein starker Auftragskiller von Harley zu sein, wenn er diesen schon alleine los schickt muss er ja gut was auf dem Kasten haben. Gut er schickt noch 2 zum aufpassen hinterher, die nur eingreifen sollen, wenn es eng wird.
      Machiavelli, ein Auftragskiller? Interessante Theorie.^^

      Roastbeef schrieb:

      Der Eisenbahnmensch ist ja der Hammer, der hat wohl von einer Maschinen Zoan Typ Eisenbahn gegessen ... Waterloo istder Name eines Bahnhofs in London. Man Man Man, das ist ja alles gut durchdacht oder einfach Zufall?
      Ja, auf Waterloo bin ich auch sehr stolz.^^ Der Charakter, allen voran mit seiner Teufelsfrucht, ist einer meiner Liebsten.^^ Was das mit dem Bahnhof angeht: Du kannst dir sicher sein, dass so etwas in meiner FF niemals Zufall ist.^^

      Roastbeef schrieb:

      Jetzt interessiert mich natürlich noch wer Harley´s Blut in den Adern gefrieren lässt. Ich bin gespannt!!!
      Hier kommen jetzt langsam mächtigere Gegner...sehr schön.
      Das Stichwort ist hier "langsam". "Limerick" wird eine ganze Weile nicht in Erscheinung treten.^^

      Roastbeef schrieb:

      Ich fand dieses Kapitel bis jetzt das Beste in dem Arc. Danke dafür!
      Ich hab zu danken.^^ Freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. :)
      Vexor

      Vexor schrieb:

      Soo kann ich mich auch zu den Kapitel äußern, auch wenn es gut sein kann, dass ich ein wenig was vergesse, da ich sie schon am Wochenende gelesen habe!
      Des Weiteren sollte ich mir die Ankündigung das nächste Mal genauer durchlesen, ich habe nämlich zuerst Kapitel 14 gelesen xD
      Lag wohl daran, dass es ein isoliertes Kapitel war, sonst hätte ich das früher gemerkt
      Kein Problem, die Kapitel konnte man gut und gerne vertauschen.^^

      Vexor schrieb:

      Das Kapitel hatte irgendetwas besonderes...ich kann es gar nicht genau formulieren, aber die Dynamik deiner Gruppe gefällt mir außerordentlich! Wir haben dieses eingeschworene Team der Kopfgeldjäger, wo aber jeder sein kleines Geheimnis zu haben scheint. Du hast hier auch wieder dutzende Andeutungen gemacht (zumindest bin ich mir bei ein paar relativ sicher).
      Zum Einene O'Maras Fähigkeit so schnell zu lesen! Ich frage mich, ob das eine besondere Kraft ist, oder einfach "nur" hohes Intellekt? Auf jeden Fall wird eine Person bei mir dazu auch noch in der Lage sein^^
      Dann Mercedes...sie scheint die "informationsquelle" wohl nicht zu mögen und gehe ich richtig in der Annahme, dass dort dann der "Mercedes-Arc" stattfinden wird?
      Weitere Aussage von Mercedes, das Harley abgeworben wurde? Abgeworben wovon? Von der Regierung oder war er sogar Kopfgeldjäger?
      Dann die Einteilung der Kopfgeldjäger für das Kopfgeld. Sehr coole Variante, auf dessen Erfindung ich ein wenig neidisch bin, muss ich zugeben
      Jeder hat seine Geheimnisse, gut erkannt.^^ Der Mercedes-Arc findet auf Isola Caligula leider noch nicht statt, dafür wäre hier kein Platz. Aber die Informationsquelle, die im neuen Kapitel auch namentlich genannt wird, kann die gute Mercedes nicht ausstehen, das stimmt.^^ Es freut mich, dass dir das Kopfgeldsystem so gut gefällt.^^ Ist aber eher ein Hilfsmittel für mich, um in nächster Zeit starke Gegner schnell benennen zu können. xD

      Vexor schrieb:

      So hier erinnere ich mich nur noch an sehr wenig Details, was aber daran lag, dass ich nach dem Kapitel ein wenig erschlagen war von den neuen Personen, Eindrücken und Namen xD
      Meine Vorfreude, dass dort DER Harley auftritt ebbte dann leider ab, nachdem ich Kapitel 13 gelesen hatte. Wir haben auf jeden Fall zwei Harleys...einmal Gaspadin Harley und einmal Valentine Harley...ob sie dann vielleicht doch die gleiche Person sind, wer weiß.
      Aus dem Kapitel bin ich dennoch, nicht so ganz schlau geworden. Viele, teilweise skurrile, Personen wurden eingeführt, die auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend klingen/aussehen.
      Das mit Harley ist ja oben erklärt.^^ Das das Kapitel so überladen wirkte, war Absicht. Wie Roastbeef bereits festgestellt hat, war eine Inspiration für Harley Jay Gatsby aus "Der große Gatsby" und dieser eben auch mit seiner ganzen Art und Weise überwältigend und erschlagend wirkte. Die vielen Namen werden alle wichtig.^^
      qoii

      qoii8891 schrieb:

      Diesmal gibt es sogar zwei Kapitel zu denen man sich äußern kann und in jedem Steckt eine menge an neuen Informationen und witzigen Situationen.

      qoii8891 schrieb:

      Kapitel 13
      Hier will ich gleich mal mit der lustigen Stelle anfangen.Aals Krill zurück aus Schiff kommt nutzt er den Vorteil seiner vielen Takeln um gleichzeitig das Logbuch und die Münze abzuliefern, den Cognac weiterzugeben und Flint ruhig zu stellen. Ich musste wirklich schmunzeln als ich mir die Szene vorgestellt habe.
      Dito. xD

      qoii8891 schrieb:

      Das Schiff war also mal ein Schlachtschiff, was aber in meine Augen immer noch nicht die Luxuriöse Ausstattung erklären würde, es sei den es war das persönliche Schlachtschiff eines Himmelsdrachen.
      Wird noch geklärt und die Auflösung ist relativ simpel, also erwarte nicht so viel.^^

      qoii8891 schrieb:

      O'Mara scheint ein fotografisches Gedächtnis zu haben, da er es schafft das Buch extrem schnell zu lesen und dann noch alle Informationen abzurufen. Wenn dies der Fall ist steht für mich fast fest warum er so ein Alkoholiker ist, er hat dann wahrscheinlich irgendein Erlebnis abgespeichert was er wegsaufen will. Denn wenn ich mich recht entsinne können sich Leute die ein Fotografisches Gedächtnis haben an so gut wie alles was sie je erlebt und gesehen haben deutlich erinnern.
      Guter Ansatz. Du bist wirklich der Meister der Spekulationen. xD Allerdings steckt noch etwas mehr dahinter.^^

      qoii8891 schrieb:

      'Isola Caligula' in 'Porto Galba beides römische Kaiser, den einen kannte ich den anderen habe ich nachgeschlagen. Daraus schließe ich mal das die nächste insel an des Römische Reich angelehnt ist.
      Jain. Isola Caligula basiert auf Italien, das stimmt. Allerdings nicht auf dem römischen Reich, sondern der "Moderne", so modern jedenfalls, wie es das One Piece-Universum eben erlaubt. Ich denke, das passt auch gut dazu, dass Vexors FF momentan ebenfalls in einer an italienisch geprägten Stadt spielt, nur eben zu Zeiten der Renaissance. So hat man immer noch einen Unterschied und es ist nicht langweilig.^^

      qoii8891 schrieb:

      Sehr gut haben mir deine Überlegungen zur Organisation und Einstellung der Kopfgeldjäger gefallen . Klasse was du dir da für eine logische Struktur ausgedacht hast. Wenn man diese auf One Piece anwendet wäre so sogar eine Erklärung dafür warum die Strohhüte bis jetzt kaum mit ihnen zu tun hatte.
      Habe ich mir auch gedacht.^^ Die Bande war ja schon immer stärker, als ihr Kopfgeld es vermuten lässt, Ruffy vielleicht ausgenommen.^^

      qoii8891 schrieb:

      Kapitel 14
      Eine große Menge neuer Namen tauchen hier auf die man sich kaum alle merken kann.
      War, wie oben bereits erwähnt, Absicht.^^

      qoii8891 schrieb:

      Gaspadin Harley scheint zum einen ein extremes Problem mit Namen zu haben und zum anderen das geschehen um sich herum ziemlich locker zu sehen. Sein einziger Kommentar dazu, dass sein Killerkommando gescheitert ist war, dass er wohl am falschen Ende gespart hat oder auch seine Gedanken warum er einen Fischmenschen zum Kapitän ernannt hat waren echt gut. Ich glaube mit ihm werden wir noch eine Menge lustiger Unterhaltungen erleben.
      Jaja, Harley ist an sich ne coole Socke, das schicke ich schon mal voraus.^^

      qoii8891 schrieb:

      Sonst bin ich bis jetzt noch Relativ ratlos was den Rest angeht.
      Es scheint so zu sein, dass die Goldmine eine Art Straflager ist in dem Bewohner der Insel arbeiten müssen.
      Waterloo scheint von einer Eisenbahn/Dampflok-frucht gegessen zu haben, wobei mich seine Fähigkeit seine eigenen Schienen zu verlegen doch etwas irritiert hat, da Scheinen und Lok eigentlich nichts direkt miteinander zu tun haben, dann dann müsste ein Auto auch seine eigene Straße bilden können.
      Limerick scheint dann wohl der Oberboss der gesamten Operation zu sein.
      Naja, Straflager ist nicht unbedingt der richtige Begriff, aber ich will hier nicht zu viel verraten.^^ Bei Waterloos Fähigkeiten würde ich mich nicht zu sehr auf die Lok konzentrieren.^^ Die Kraft gehört eindeutig in die Sparte "abgefahrene Paramecia-Früchte".^^ "Limerick" steht über Harley, das stimmt.^^

      qoii8891 schrieb:

      Ob Gaspadin Harley und Valentine Harley die selbe Person sind kann ich noch nicht beurteilen, da ich mir gerade auch nicht sicher bin ob du die Namen deutsch oder japanisch schreibst. Ich meine aber es wäre die deutsche Reihenfolge, so das Harley der Nachname ist. Wenn dies der Fall ist sind die beiden entweder Brüder oder er hat zur Tarnung seinen Vornamen geändert.
      Wird ja oben erläutert.^^


    • Kapitel 15 - Bella Donna

      Guten Morgen

      Wieder ein tolles Kapitel, das mich irgendwie voll mitgerissen hat. Was mir an deiner Erzählweise auffällt, du hast zum Teil einen Satzbau, der einem die Fantasie entlockt und somit öfters lustige Dinge im Kopf passieren. Zumindest in meinem. :D
      Mercedes kristallisiert sich wohl immer mehr zur Mutterfigur und persönlichen Aufpasserin von Flint heraus. Was ich im vorletzten Kapitel noch bemängelt habe, empfinde ich hier eher als positiv. Wie sie ihn erst in Schutz nimmt aber dann dennoch mit einem groberen Griff packt und zurecht weist.

      Frauen.... der Einfluss mit ihren spielerischen Reizen ist doch einfach Krass. Das trifft wahrscheinlich nicht nur in diesem Fall mit Cal zu, sondern auch im normalen Leben. Er hat wohl auch sofort gemerkt, dass mit ihr in diesem Moment nicht zu spaßen ist. Mich würde schon mal interessieren wie unsere kleine Gruppe gezeichnet
      aussehen würde. Ich hoffe ja da kommt noch was! ^^

      Toll, wie man auch im voranschreitenden Verlauf des Kapitel merkt wie sich Spannung aufbaut. Beim lesen wusste ich genau, dass gleich etwas kommt als sie in
      der Gasse waren und dann in den Innenhof gegangen sind. Die Terrorkinder waren ja hart, was ist nur mit denen los? Ahh Moment ich hab da ne Idee, die hatten bestimmt noch nichts zu essen und hatten lustauf gedünsteten Krill. :)
      Wie die vollkommen schmerzfrei auf die Jungs zugehen und draufhalten. Mal sehen, was es mit dem "Flugobjekt" auf sich hat.

      Nachdem Flint dann auf edelste Art und Weise die Rose in die Haare steckte und sie damit auch etwas runterbringen konnte, bekam er auch sein Essen. Flint völlig den Mund voll und natürlich immer erst am reden wenn er die Gabel auch reingeschoben hat. :D
      Die beiden sind jetzt also auf dem Weg zum Schwarzmarkt. Mal sehen was für eine Art Schwarzmarkt das ist, mit einem normalen rechne ich irgendwie nicht.

      Also weiter so, tolles Kapitel! Kapitel 16 kann kommen.


      Ps: Hat mich schon ein bischen gefreut, dass ich bei meinen Vermutungen im letzten Kapitel...sagen wir mal bei gutgemeinten 1,5 Punkten recht hatte. Nach den ganzen Flauten von vorher, ein echter Erfolg!! 8-)

      Schönen Tag

      Mfg Roastbeef
      Der Garpunkt liegt immer im Auge des Betrachters!


    • Kapitel 15: Bella Donna

      Ein sehr schönes Kapitel, welches uns toll in eine neue Insel einführt.
      An dieser Stelle muss ich sagen, dass ich froh bin, dass bei dir auch innerhalb eines Arcs die Schauplätze zwischen Inseln, etc. hin und her wechseln. Das hab ich in Zukunft auch noch vor und da ist es schön, dass man noch jemanden in diesem Bereich trifft, der dies ähnlich handhabt! :)

      Wie ich schon in den letzten Kapiteln festgestellt habe, gefällt mir deine Gruppendynamik und ich hoffe ich schaffe ähnliches, wenn meine Gruppe an Protagonisten ein wenig gewachsen ist! ;)

      Luca ist also der Informant, den Mercedes - aus noch ungeklärten Gründen - nicht Leiden kann. Ich bin hier ja schon sehr gespannt, wie auf eigentlich alles, was unsere rabiate Mer betrifft ;)
      Die Szene mit Cal war unheimlich genial, aber ich frage mich, ob die beiden wirklich ein Liebespaar sind oder ob der Kuss einfach "nur" Mittel zum Zweck war? Also versteh mich nicht falsch, ich meine jetzt kein klischeehaftes Pärchen, aber halt eine romantische Verbindung zwischen den beiden. Die Chemie stimmt auf alle Fälle ;)

      Ansonsten sind die Ereignisse der Insel ja noch(!) recht undurchschaubar, aber mich wundert es, dass Flint schon wieder so fitt ist. Soll das auf Shonen-Logik zurückzuführen sein oder auf Mer's erstaunlichen medizinischen Kenntnisse?
      Nichtsdestotrotz gefallen mir die beiden in ihrer Interaktion immer noch am besten bisher!

      Also trotz kurzem Kommentar, immer noch wahnsinnig begeistert von dem Kapitel!
      Gerne bald mehr! :thumbsup:
    • Kapitel 15: Bella Donna

      Isola Caligula ist anscheinend eine sehr schöne und angenehme Insel, die wie du bereits erwähnt hast an Italien angelehnt ist. Auch wenn ich immer noch innerlich leicht "zusammen zucke“ wenn ich Caligula lese, da ich dann immer an den Cäsaren denke, der ja nun nicht ganz so freundlich war.

      Wenn du nicht bereits erwähnt hättest, dass der „Mercedes-Arc“ später kommt würde ich fast davon ausgehen, dass dies ihre Heimatinsel wäre und dieser Luca ein teil ihrer Familie. Aber es bleibt ja noch die Möglichkeit dass Mercedes mit Luca eine Liebesbeziehung hatte , worauf ich unter anderem durch die Szene um den Kuss gekommen bin. Durch dem Wortwechsel am Anfang und Cals Reaktion drauf, hatte ich den Eindruck das Cal mit Mercedes Anwesenheit irgendetwas erreichen wollte. Wenn man diese Idee weiter spinnt würde ich davon ausgehen, dass Mercedes wegen oder durch Cal die Insel dann verlassen hat, was nicht bedeuten muss dass sie und Cal jetzt ein Paar sind. Dadurch ist Luca nicht unbedingt gut auf Cal zu sprechen, was auch die Reaktion der Kinder erklären würde, sofern diese zu Luca gehören. Davon gehe ich aus, da es für mich sonst keine Erklärung gibt warum Cal und Krill sonst den Innenhof betreten sollten. Das würde dann wahrscheinlich heißen, dass die „geflügelte Gestalt“ entweder Luca oder einer seiner Mitarbeiter ist, welcher von einer Teufelsfrucht gegessen hat.
      War jetzt eine lange Spekulationskette aber in kurz: Aus Mercedes Reaktionen und den Andeutungen der Anderen schließe ich dass es zwischen ihr und Luca eine enge persönliche Beziehung gibt oder gegeben haben muss. Welche sich auch auf Lucas gesamte Einstellung zu Cals Crew auswirkt.

      Die Revolver Szene und Krills Reaktion darauf waren das beste am Kapitel. :thumbsup:

      Das Gespann Flint und Mercesdes gefällt mir aber auch sehr gut. Flint scheint so langsam zu lernen wie man mit Mercedes „umgehen“ muss um etwas zu erreichen. Jedenfalls hat er es geschafft doch noch an sein essen und weitere Informationen zu kommen. Das nächste Ziel ist also der Schwarzmarkt der Insel, eine gute Gelegenheit einen Mafiaboss einzuführen :P , sofern Harley den Part nicht schon übernimmt. ;)

      Wieder ein Wahnsinn Kapitel! :thumbup: Bitte mehr davon! :thumbsup: und bald!! ;)
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett