Fehler, Ergänzungsvorschläge, Wünsche, Verbesserungen, etc.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Bevor ich nen Vorschlag mache, sage ich im voraus, dass mir die Moderation so wie sie ist gefällt und ich eigentlich diesen Vorschlag nicht bringen müsste. Es gab schon desöfteren Momente, wo ich Beiträge gemeldet habe die wie folgt gelautet haben: "Kaido ist stärker als Big Mom und Basta!"

      Solche Einzeiller braucht ein Forum nicht und sollten auch umgehend gelöscht werden. Manchmal geschieht es in nicht Mal fünf Minuten, denn die Moderatoren werden sofort wie bei uns normalen Usern, benachrichtigt, wenn es eine Meldung gab. Aber es kommt eben auch vor, dass ein Mod mal seine Freizeit anders nutzt und die anderen schwer beschäftigt sind, wodurch die Löschung eines Beitrags erst am nächsten Tag erfolgt. Aber genau hier kommt mein einfacher Vorschlag.

      Könnte nicht wieder eine Bewerbungsrunde laufen, für ein oder zwei neue Moderatoren? Ich selber hab zwar Erfahrung, da ich schon in zwei anderen Foren mehr oder weniger aktiv als Moderator tätig war, jene Foren waren aber bedeutend kleiner gestrickt, als dieses Forum (Bin aber mit WoltLab etc. bestens/sehr gut vertraut). Dennoch würde ich mich wegen Zeitmangelns nicht bereit erklären, aber vlt ja eine andere Person? Ein Versuch ist es ja wert ^^. Das Aufgabengebiet würde dann auch wirklich "nur" auf die Kontrolle/Löschung von gemeldeten Beiträgen gezielt sein.

      Mir persönlich ist es völlig perfekt wie es jetzt ist, nur wenn gegen ein oder zwei neue Mods nichts spricht, wäre dies doch eine Option?

      Bedanke mich für das eingehen meines sehr einfachen Vorschlags, welcher eventuell ja die Gemüter der User, die ich am Finger abzählen kann, wieder beruhigt.
    • OneBrunou schrieb:

      Und was die Events betrifft ... Ich meine mich zu erinnern, dass die FF-Turniere meist hauptsächlich von der Community gestemmt wurden. Das hier nicht mehr viel kommt liegt wohl vielmehr daran, dass das Interesse am FF Bereich über die Jahre hinweg ziemlich abgeflacht und heute - fast - nicht mehr existent ist. Gemessen an Aktivitäten und Resonanzen in diesem Bereich.
      Wenn ich da noch einmal einhaken darf, der mit Vexor und qoii momentan wohl ganz allein diese "Aktivitäten und Resonanzen" darstellt... :D

      Das FF-Turnier war eigentlich nie großartig mit dem FF-Bereich gekoppelt -- zumindest nicht dauerhaft. Zwar ist es wahr, dass es früher mehr FFs gab bzw. mehr Leute und User sich an einer FF versucht oder diese verfolgt haben, aber diese Zahlen hatten gefühlt nie wirklich Einfluss auf das FF-Turnier. Zumindest ich habe mir in den Jahren des Turniers oft gedacht: "Okay, warum ist der FF-Bereich so unterlaufen, obwohl sich ein Dutzend User beim FF-Turnier einträgt?"
      Natürlich ist die Antwort klar: Eine mittelfristig langlebige FF nimmt mehr Planung und Zeit in Anspruch als ein kurzlebiges Turnier, zumal im FF-Bereich die Resonanz und das Kommentarverhalten eine fast ebenso große Rolle spielen wie die Geschichten als solche. Jeder Autor freut sich über Feedback. Ich würde daher nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass ein FF-Turnier keine Anhänger finden würde.

      In der Regel ist es eher umgekehrt: Der FF-Bereich erlebt während oder kurz nach den Turnieren sogar einen gewissen Boom, viele neue FFs sprießen aus dem Boden. Sei es, weil manche Autoren im Turnier wieder neues tintenblaues Blut geleckt haben oder weil manchem User beim Lesen der Turnierbeiträge selbst die Finger kribbelten. Leider hält diese Begeisterung in der Regel nicht lange an und viele FFs brennen schneller aus, als sie entflammt wurden. Aber auch das ist normal, denke ich. Worauf ich hinauswill:
      Der momentane Zustand des FF-Bereichs sollte die Moderation oder die Community nicht davon abschrecken, zu gegebener Zeit ein neues FF-Turnier zu starten. Ich denke schon, dass das Interesse gegeben wäre und kann mir gut vorstellen, dass der FF-Bereich davon auch profitiert. Selbst wenn am Ende nur ein neuer Autor dem Bereich erhalten bleibt, wäre das auch schon viel wert. :D


      Zum Rest: Einen rigorosen Qualitätsverfall kann ich im Board nicht erkennen. Insbesondere den WSJ-Thread als Beispiel heranzuziehen, halte ich für gefährlich. Zu den Spoiler-Stoßzeiten ist dieser Thread natürlich überhitzt, jeder will seine ersten Eindrücke niederschreiben oder seine neuesten Ideen einbringen, noch bevor jemand anderes das tut. Sicherlich kommen dabei auch einige eher kürzere und nicht immer sehr ansehnliche Beiträge zustande, was sich oft aber auch spätestens dann relativiert, sobald das fertige Kapitel erschienen ist. Diese Eigendynamik lässt sich fast immer beobachten, wenn nicht gerade ein Monster wie Kaido auftaucht oder Oda durch Ruffys einschlägige (höhö) Niederlage gegen eben jenen seine halbe Welt auf den Kopf stellt.
      Der WSJ-Thread, aber auch der Stärkeverhältnisse- oder Join-Thread, waren schon immer berühmt-berüchtigte Seiten des Forums und daran wird sich wohl auch nichts ändern. Egal wie hart die Moderation durchgreift -- was am Ende auch kontraproduktiv sein könnte, wenn dadurch die Diskussionskultur abgetötet wird. Zudem sollte man nicht vergessen, dass nicht jeder User Beiträge wie ein zweiter Gabratan schreiben kann; sei es, weil Deutsch eine schwere Sprache ist oder man den recht hohen Standard des PB nicht gewöhnt ist. Moderieren ist irgendwo auch Balance, denke ich, und in den anderen Bereichen des Boards sehe ich dahingehend wenig Verbesserungsbedarf. Vergleiche ich das PB mit anderen Foren, insbesondere englischsprachigen, fühle ich mich immer noch im Zentrum der virtuellen Zivilisation und bin dankbar dafür. :D


    • Mimah schrieb:

      Aus einer steigenden Leserschaft bilden sich neue, potenzielle, User. Seiten wie APF, Oro Jackson und co. boomen, wie bereits vor einigen Jahren und haben ebenfalls keine "User-Einbrüche" oder "mit fehlender Zeit/Lust an Personen, die sich angemessenen an einer Diskussion beteiligen können" zu kämpfen.
      Was soll denn jetzt bitte dieser Vergleich? Auf der einen Seite pochst du darauf, dass wir wieder härter moderieren und gegen das ganze "Spam- und Clownfiesta" vorgehen sollten, damit hier wieder auf einmal die glorreichen Tage beginnen, gleichzeitig berufst du dich auf Communities als Positivbeispiel, wo die Aktivität doch primär sich als "Spam- und Clownfiesta" bezeichnen lässt. Also, was denn nun?

      Man kann nicht alles haben und natürlich laufen Communities zu einem aktuellen Thema gut, wo man sich gegenseitig nur Einzeiler um die Ohren klatscht. Für solche Späße haben wir aber im Endeffekt den Discord und im Pirateboard selber herrscht immer noch ein gewisses Beitragsniveau, wo man durchaus eben auch bereit sein muss, etwas mehr Zeit in Beiträge zu investieren, als jetzt nur eine Zeile zu schreiben und dann auf Enter zu drücken. Und eben diese Zeit hat eben nicht jeder.

      Es mag vielleicht sein, dass vereinzelte User von früher nicht mehr aktiv sind, weil sie eventuell mit den derzeitigen Zuständen im PB unzufrieden sind. So schlimm scheinen mir diese nun aber auch wieder nicht und auch sollte das nicht der hauptsächliche Beweggrund sein, warum manche Leute hier weniger aktiv geworden sind. Ich hatte und habe durchaus auch noch Kontakt mit ehemaligen Stammusern und Moderatoren, wo schon ein klares Bild da war, warum diese leider nicht mehr ins PB kommen. Und das war eigentlich stets auf einen Mangel an Freizeit und/oder Interesse am Thema zurückzuführen... Mir geht es zum Teil ja auch selber so.

      Das magst du vielleicht als Ausrede empfinden, aber es ist einfach das Kernproblem und das kriegst du nicht geändert. Du kannst ja schlecht erwarten, dass die Leute jetzt ihre Jobs, Kinder und anderen Hobbies wegschmeißen, um sich wieder voll auf das PB zu konzentrieren. ^^ Auch neue Moderatoren, die eventuell mal nötig sind, bringen dir nicht auf magische Art und Weise wieder den "eloquenten Diskutanten Nr. 9001" zurück, denn der hat immer noch Familie und Job und vielleicht einfach keinen Bock mehr auf One Piece.

      (Dennoch macht es sicherlich Sinn, sich mal wieder frisches Blut ins Team zu holen, aber gute Moderatoren wachsen nicht auf Bäumen. Vielleicht folgen wir hier den Vorschlag von @Akzeptabel, aber wir beraten uns da erst einmal intern.)
    • @-Bo-

      Ich stimme zu, erachte es allerdings als einen sehr schmalen Grat, den du - und ich - hier aufzeigen. Ich denke nämlich schon, dass da ein gewisser Zusammenhang besteht, auch wenn dieser eher etwas marginal anmutet.
      FF-Turniere wurden ja häufig u.A. von - mehr oder weniger aktiven - FF Autoren geplant und durchgeführt. Für mich ist es daher zumindest einer von vielen Erklärungsansätzen, denn wenn es keine - oder nicht genug - Personen gibt, die bereit sind ein solches Turnier aufzuziehen, dann kann eben auch keins kommen. Gemessen daran, dass es aktuell ja auch nur noch zwei aktive Autoren in dem Bereich gibt - und viele weitere, die mir vertraut sind, inzwischen generell eher inaktiv im Board sind - ist das für mich also zumindest ein möglicher Grund, aus dem es hier etwas stagniert. Ob's mittlerweile doch schon erste Pläne dahingehend gibt kann ich nicht abschätzen. Dazu fehlen mir die Einblicke diesbezüglich. Mitbekommen habe ich jedenfalls (noch) nichts.

      Der FF-Bereich war ja nie der größte Bereich des Forums und hatte immer zu kämpfen, doch so niedrig wie aktuell war das Interesse - meiner Erinnerung nach - nie. Und zu diesen Zeiten klappte es mit der Planung dieser Turniere ja, während da zurzeit - zumindest öffentlich - nichts in Aussicht zu stehen scheint. Da ist Eigeninitiative gefragt und die kann es nicht geben, wenn es nicht genug Leute - optimalerweise vom Fach - gibt, die ein solches Projekt federführend in die Hand nehmen. Verhält sich bei den FT's ja genauso: Gebe es niemanden, der da den Stift in die Hand nimmt und Verantwortung übernimmt, gebe es kein jährliches FT. Aber diese Leute muss man halt auch erstmal haben.
      Ein gewisser Zusammenhang scheint mir hier also schon zu bestehen, auch wenn es mit Sicherheit auch noch andere / weitere Gründe gibt.

      Kern der Aussage sollte aber auch nur derselbe sein, wie auch jede andere Ausführung in meinem Beitrag: Die Schuld maßgeblich beim Team zu suchen ist der falsche Weg, gerade auch was solche Events betrifft, da diese häufig eben (auch) durch Eigenengagement der Community aufgezogen wurden.
    • Thrawn schrieb:

      Von einem desaströsen Zustand kann in meinen Augen nun wahrlich keine Rede sein. Vor allem wenn diese Aussage von jemandem kommt, der selbst gerade mal 3 Beiträge verfasst hat, von denen 2,5 davon handeln, daß die Moderation ihren Aufgaben nicht nachkäme und dadurch das Niveau von einst (zu welchem man als Mitglied damals nichts beigetragen hat) gesunken sei.
      Anstatt also auf meine inhaltliche Kritik einzugehen, bevorzugst du es, mir bereits in deinem ersten Absatz sämtliche Kompetenzen abzusprechen, weil ich augenscheinlich keine aktive Schreiberin bin und ich mich nicht an Diskussionen beteiligt habe? Würde dann aber im Umkehrschluss auch auf dich zutreffen. Ich mein, jemand, der seit Jahren zu den aktuellen Kapiteln dann Stellung bezieht, wenn bereits Mo. oder Di. ist, sämtliche Diskussionen bereits vergangen sind und der eigene Beitrag durch diese späte Meldung sich jeglicher Diskussion entzieht, trägt auch nicht wirklich zu einer fruchtenden Diskussionskultur bei.

      Mal davon abgesehen, dass weder OneBrunou, noch du, Thrawn, direkt angesprochen wurden. Ich habe mich in einem Thread, der tendenziell für "Kritik, Ergänzungsvorschläge, Wünsche, Verbesserungen, etc." an der Seite und an dem Team gedacht ist, an eben jene Personen gewandt. Ich finde es ja sehr nett, wenn man da für eben jenes Team eine Lanze brechen will - aber ich präferiere da schon eher eine Antwort vom Team und nicht von irgendwelchen Whiteknights, die sich genötigt fühlen, hier für andere eine Diskussion auszufechten, die sie primär nicht einmal betrifft.

      Zumal euch ja auch von -Bo- bereits - zumindest im Bezug auf das FF-Turnier - gesagt wurde, dass da nicht wirklich eine direkte Verbindung zwischen Aktivität im FF-Bereich und Aktivität bei solchen Turnieren besteht. Ihr also faktisch zu Dingen Stellung bezieht, die euer "Wissen" und euer Verständnis um solche Abläufe weit überschreiten. Denn, wie im Prinzip bereits erläutert, gab es auch vor 10 Jahren schon gut besuchte Turnier. Trotz des Umstands, dass der FF-Bereich ja nicht "überfüllt" war, es nur die üblichen 4-6 User/innen, die ihre wöchentlichen "Rotationen" hatten, gab und trotz alledem war die Teilnahme bei den Turnieren außergewöhnlich hoch. Sowohl im Bereich der Autoren, als auch der Kritiker bzw. Leser.
      Aber gut, ich habe euch beiden ehrlich gesagt schon zuviel Zeit gewidmet. Es ging in meinem Beitrag primär um die Moderation, sowie punktuell um die administrative Ebene. Beides Dinge, die euch nicht betreffen, soweit das eure Ränge im Forum erahnen lassen.

      TourianTourist schrieb:

      Was soll denn jetzt bitte dieser Vergleich? Auf der einen Seite pochst du darauf, dass wir wieder härter moderieren und gegen das ganze "Spam- und Clownfiesta" vorgehen sollten, damit hier wieder auf einmal die glorreichen Tage beginnen, gleichzeitig berufst du dich auf Communities als Positivbeispiel, wo die Aktivität doch primär sich als "Spam- und Clownfiesta" bezeichnen lässt. Also, was denn nun?
      Besagte Communitys habe ich ganz klar als solche Beispiele angeführt, um zu zeigen, dass das allgemeine Interesse an One Piece alles andere als "erloschen" ist. Etwas, dass du in deiner ersten Antwort impliziert hast, um die administrative und moderative Ebene aus der Verantwortung zu ziehen.
      Also frag bitte nicht so scheinheilig, "was denn nun" erwartet wird und beleidige nicht deine sowie die Intelligenz der anderen Leser hier. Das ist der Diskussion unwürdig.

      TourianTourist schrieb:

      Man kann nicht alles haben und natürlich laufen Communities zu einem aktuellen Thema gut, wo man sich gegenseitig nur Einzeiler um die Ohren klatscht.
      Du tust hier so, als ob eine lebendige Community nur dann möglich wäre, wenn die Regeln dafür gelockert werden würden. Dass dem nicht so ist, hat dieses Forum ja beispielhaft vor wenigen Jahren noch bewiesen. "Einzeiler" waren seltenst vorhanden - und wenn, dann nur, weil sie prägnant und trotzdem gehaltvoll zur Diskussion beigetragen haben.
      Und faktisch war das Forum damals besser/stärker besucht, als es heute der Fall ist. Also kann es ja nicht daran liegen.

      TourianTourist schrieb:

      Es mag vielleicht sein, dass vereinzelte User von früher nicht mehr aktiv sind, weil sie eventuell mit den derzeitigen Zuständen im PB unzufrieden sind. So schlimm scheinen mir diese nun aber auch wieder nicht und auch sollte das nicht der hauptsächliche Beweggrund sein, warum manche Leute hier weniger aktiv geworden sind.

      Naja, scheinbar schlimm genug, um viele "alte" User zu vergraulen und/oder nicht attraktiv genug für neue User/innen zu sein. Zumindest, wenn wir hier von "qualitativen Usern", die Kompetenz und langfristiges Interesse mitbringen, reden.
      Aber selbst, wenn wir das jetzt auf die allgemeine Resonanz im Forum runterbrechen würden und jetzt nicht von "Qualität" sprechen, wäre ja ein User-Schwund zu verzeichnen.

      TourianTourist schrieb:

      Das magst du vielleicht als Ausrede empfinden, aber es ist einfach das Kernproblem und das kriegst du nicht geändert. Du kannst ja schlecht erwarten, dass die Leute jetzt ihre Jobs, Kinder und anderen Hobbies wegschmeißen, um sich wieder voll auf das PB zu konzentrieren. ^^ Auch neue Moderatoren, die eventuell mal nötig sind, bringen dir nicht auf magische Art und Weise wieder den "eloquenten Diskutanten Nr. 9001" zurück, denn der hat immer noch Familie und Job und vielleicht einfach keinen Bock mehr auf One Piece.
      Auf ehemalige User/innen bezogen hast du vermutlich recht, die werden nicht plötzlich die Zeit oder teilweise Lust finden, wieder zum Pirateboard zurückzukehren. Aber, wie bereits von mir angesprochen, ist One Piece jetzt nicht gerade eine Thematik, die bereits "abgehandelt" ist bzw. sich mit einbrechender Leser/Fan-schaften oder dergleichen rumschlagen müsste. So bleibt also die Frage, weshalb in einer Zeit, in der Foren eigentlich immer "breiter" werden, immer mehr Menschen Zugang zum Internet haben und die breite Mehrheit der Bevölkerung immer "mitteilsamer" wird, das Forum faktisch an Qualität - vorallem aber an Aktivität einbüßt.

      Ich mein, mir ist es jetzt schon einige Male aufgefallen, dass ich Montag Morgen vor der Arbeit kurz das Pirateboard geöffnet habe, um in der Bahn etwas zu "lurken" und dann in den Top 6-Threads Themen waren, in denen zuletzt am Do. oder Fr. geschrieben wurde.
      Sprich, über das ganze Wochenende gab es nur 5 bzw. 6 Threads, die überhaupt Leute dazu gebracht haben, etwas zu schreiben. In einem Zeitraum, wo die allermeisten Leute eigentlich Freizeit haben. Und das war vor wenigen Jahren undenkbar, da ist sowohl qualitativ als auch in Sachen Quantität das Forum gerade übers Wochenende aus allen Nähten geplatzt.

      Vielleicht sollte man sich also die Frage stellen, warum in einer Zeit, in der das allgemeine Interesse höher wird und potenziell mehr Menschen infrage kommen würden, das Pirateboard an Attraktivität als Diskussionsplattform verliert. Und nichts anderes habe ich im Prinzip eingangs erfragt bzw. mit meiner Kritik hinterfragt.
    • Dann scheine ich dich wohl falsch verstanden zu haben. Nämlich insofern, daß es dir scheinbar NICHT darum geht, eine Diskussion darüber zu führen, wie es um die Diskussionskultur hier im Forum bestellt ist, wozu gerade die "einfachen" Nutzer beitragen, da das Forum nicht nur aus der Moderation besteht und diese alleine auch nicht die Diskussionen führen. Sondern daß es dir einzig und alleine um deinen Unmut gegenüber eben dieser Moderation geht, um warum auch immer einen Privatkrieg von Zaun zu brechen. Oder habe ich dich falsch verstanden?
      Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Signatur gültig.
    • Shinichi schrieb:

      Warum ist der Fragen und Antworten Thread im Spam-Bereich?
      Kurze und konkrete Antworten über den Manga können doch auch in den One Piece Allgemeines und Theorien Bereich beantwortet werden.
      Das stimmt zwar, aber in der Regel sollte man dafür den entsprechenden Thread nutzen, weil Fragen und Antworten normalerweise kein wirklicher Diskussionsteil und daher eher in der Spamzone zuhause sind. Teils werden Fragen auch dorthin verschoben.

      Mimah schrieb:

      Also frag bitte nicht so scheinheilig, "was denn nun" erwartet wird und beleidige nicht deine sowie die Intelligenz der anderen Leser hier. Das ist der Diskussion unwürdig.
      Was der Diskussion unwürdig ist, ist hier auf herablassende Art und Weise rumzutrollen. Das muss sich hier keiner gefallen lassen und von deinem Account, den du eh nur zum rummotzen aufgemacht hast, kannst du dich direkt verabschieden. Du wolltest mehr Härte - dann lass uns doch direkt mit dir anfangen. ;)

      PS: Es ist uns übrigens durchaus bewusst, wer du in Wahrheit bist, "Fräulein", und deine nachfolgenden Postings mit weiteren Accounts haben den Verdacht nur bestätigt. Von daher freu dich, dass ich hier überhaupt solange mitgespielt habe, anstatt dich direkt nach dem 1. Post abzuschießen. Such dir mal lieber etwas Besseres zu tun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Mimah schrieb:

      Vielleicht sollte man sich also die Frage stellen, warum in einer Zeit, in der das allgemeine Interesse höher wird und potenziell mehr Menschen infrage kommen würden, das Pirateboard an Attraktivität als Diskussionsplattform verliert. Und nichts anderes habe ich im Prinzip eingangs erfragt bzw. mit meiner Kritik hinterfragt.
      Ich gehe nur auf diesen Punkt ein, da ich den Rest nicht beantworten kann aber auch ob das Pirateboard an Attraktivität verliert kann ich wenig beurteilen.

      Dennoch kommt im PB jetzt die allgemeine Unzufriedenheit zu Tage die sich schon lange angestaut hat. Man ist mit der Entwicklung des Mangas und der einzelnen Charaktere unzufrieden. Man hat sich etwas anderes vorgestellt / man anderes erwartet. Dieses entlädt sich jetzt und dadurch kommen mehr kritische Stimmen zum Vorschein. Das kann natürlich neue User abschrecken, da hier das Werk Odas nicht mehr hochgelobt und gefeiert wird sondern immer mehr hinterfragt wird, ob der Weg den man jetzt einschlägt, auch der Richtige ist. Natürlich kann man am Ende eines Arcs des Besseren belehrt werden und dann werden auch die kritische Stimmen wieder leiser aber ich denke das ist ein normaler Prozess, wo jedes Werk einmal durch muss.

      Und verzeih wenn ich jetzt deine eigenen Worte gegen dich verwende aber ob das Forum wirklich an Attraktivität verliert, kannst du nicht beurteilen da du wohl keine administrative Leitung hast und keine Statistiken einsehen kannst, von daher die Frage - Woher nimmst du diese Anmaßung?
      Ich aus meiner Sicht, denke nicht das dieses Forum an Attraktivität verliert, denn es gibt bestimmt noch mehr die mit der allgemeinen Situation im Manga derzeitig unzufrieden sind und sich dieser Diskussion anschließen wollen. Man kann nicht immer Loben und Feiern manchmal ist auch der Zeitpunkt gekommen und zu Fragen und zu Kritisieren. Und für einige ist dieser Zeitpunkt eben jetzt gekommen.
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Giorgio schrieb:

      Besteht die Möglichkeit von einem früheren Account (Rein vom Datum her ist bestätigt dass es kein Doppelaccount war/ist) diesen zu löschen und das Kopfgeld zu übertragen?
      Useraccounts lassen sich zusammenfügen. Das haben wir bislang zwar noch nie gemacht, von daher kann ich gerade nicht genau sagen, wie das Endresultat dann aussieht, aber das wird dann sicher darauf hinauslaufen, dass alle Postings und dergleichen unter einem der beiden Accounts untergebracht werden und der andere Account dann gelöscht wird.

      Was jetzt nicht möglich ist, wäre rein das Kopfgeld zu übertragen. Euer Kopfgeld ist schon direkt an die Zahl eurer Posts, Themen und erhaltenen Zustimmungen geknüpft und wird darüber berechnet. D.h. du müsstest eben auch die Posts des alten Accounts mitnehmen.

      Auch solltest du natürlich irgendwie nachweisen können, dass Account xyz mal dir gehört hat, weil sonst kann ja jeder ankommen und behaupten, er wäre mal kostja gewesen oder so. Im Idealfall passiert das, indem man sich in besagten Account noch einloggen kann.

      EditDas soll natürlich nicht heißen, dass wir Zweitaccounts dulden. Wenn aber irgendwer noch vor 10 Jahren mal einen Account hatte, was ihm jetzt wieder eingefallen ist, dann will ich mal nicht so sein und lege das dann auch gerne zusammen. Es geht bei der Regel eher darum, dass man nicht zwei Accounts gleichzeitig nutzt, was bei einer Zusammenlegung auch nicht mehr möglich wäre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Werden sie dir komplett nicht angezeigt oder ist da bloßne große Fläche? Manche Nutzer haben schwarze Signaturen oder direkt schwarzen Text, der sich nicht in der Farbe mit dem Text ändert. Daher sieht man dann einfach nix. Das ist vor allem bei All Blue so. Falls ich dich da richtig verstehe.^^

      Und aus der Erde singt das Kind
    • Mir ist evtl. ein Fehler aufgefallen und ich hoffe mal, dass ich damit im richtigen Bereich bin. :-/

      Mir ist letztens aufgefallen, dass es in den Einstellungen den Punkt "Beitrag als neu markieren" nicht mehr gibt, wenn man einen Beitrag nachträglich bearbeitet hat.
      Ist dieser Fehler auch bei anderen oder nur bei mir?

      Oder

      Handelt es sich nicht um einen Fehler? :-D


      Nur ein Funke sagen sie. Eine Idee am Sternenzelt. Zuerst nur bloße Fantasie.
      Vielleicht verändert sie die Welt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Funkenflug () aus folgendem Grund: Jebb, nachgeschaut

    • Das "Beitrag als neu markieren" funktioniert nur, wenn es auch wirklich der letzte Beitrag in einem Thema ist. Die Funktion ist primär eine Hilfe, um Doppelpostings zu vermeiden, da ihr damit quasi mit eurem alten Beitrag einen neuen Beitrag erzeugt. Wie StringGreen schon sagte, findet ihr diese außerdem nur in der erweiterten Bearbeitung.
    • Die Organisation der FF-Turniere

      Auch wenn die letzte Diskussion schon ein paar Wochen her ist und das FFT mehr oder weniger als Beispiel ran gezogen wurde, möchte ich nochmals kurz darauf eingehen um es zu einem runden Abschluss zu bringen.

      Die Turniere 2010 bis 2012 wurden noch zum Großteil von der PB-Crew getragen. Vor allem blink, der ja bekanntermaßen zu dieser Zeit ein aktiver FFler war, hatte die Turniere bis dahin zum Großteil gestemmt. PP, andere Crew Mitglieder und auch ID halfen da mit. Die folgenden drei Turniere von 2013 bis 2016 wurden dann allerdings zum Großteil von Usern (ID, Ce, OneX, Leo und mir) gestemmt. Zwei der Turniere rief ich ins Leben und eines von ID und Ce soweit ich mich recht entsinne. Die PB-Crew half uns dabei immer und es fand sich mindestens immer ein Moderator, der sogar aktiv mitwirkte. Man kann also sagen, das die Turniere stets durch FF freudige User erstellt wurden und über die Jahre gab es natürlich immer Austausch um das System zu optimieren.

      Der aktuelle Stillstand basiert zum Teil auch darauf, dass der Hype von Jahr zu Jahr ein wenig abebbte und auch die Auswahl der Themen gestaltete sich immer schwieriger, da One Piece spätestens seit der Neuen Welt (Arcs wurden länger aber gaben nicht unbedingt viel mehr neuen Spielraum für weitere interessante Themen) weniger Zündstoff bot. Hinzu kamen noch Odas regelmäßigen Pausen.
      Beim letzten FFT vor mehr als 2,5 Jahren endete der Zou Arc. So gesehen kam bis dahin nur der Big Mum Arc, die Reverie und der erste Akt im Land der Samurai. Auch wenn das Turnier mit der Einführung der Allianzen ein großer Erfolg war, so war klar, dass erst einmal eine längere Pause bevorstehen wird und die damalige FFT-Crew hatte zu der Zeit kein Interesse das nächste Turnier aus unterschiedlichen Gründen zu leiten. Auch die Diskussionen zum Turniersystem trugen eventuell zum Stillstand bei. Wer Interesse hat, kann das hier (klick mich) noch einmal nachlesen.

      Als Teilnehmer wäre ich ohne Frage dabei, da es mir persönlich schon sehr viel Spaß macht. Aber außer als "Externer Berater" wird von meiner Seite aus nichts kommen. Wie es bei den anderen ehemaligen Organisatoren ausschaut, weiß ich aktuell nicht.
      Jedenfalls unterstützte das PB bisher jedes Turnier, das FF Liebhaber (egal ob Mods oder User) ins Leben riefen und ich denke mit einer soliden Organisation würde sich das auch nicht ändern.
    • Hi ... auch wenn das vielleicht nicht gut ankommt, ist es dennoch ein Vorschlag den ich einfach mal in den Raum werfen möchte. Das betrifft die Spoilerthreads ... wie wäre es denn, wenn wir die Kommentare so lange deaktivieren lassen, bis die kompletten Spoiler draußen sind? Man sieht es doch so oft, dass das Kapitel schon vorab zerrissen wird, und so entstehen sinnlose Diskussionen und die Mitglieder sind aufgebraucht und das alles braucht der Thread doch gar nicht und da leidet immer die Qualität weil man, während man Wut auf Oda hat ("Oda hat keine Lust mehr"), nichts Qualitatives schreiben kann. Und wenn nur Spoilerfetzen gezeigt werden und das den Leuten nicht gefällt ist die Stimmung bei vielen schon wieder in den Keller ... was sich aber dann bessern kann, wenn sich das alles als pausibel herausstellt, wenn man die kompletten Spoiler gelesen hat. Ich weiß ja nicht ob das aktuelle jetzt die kompletten Spoiler sind, aber das könnte vielleicht hilfreich sein, wenn man dann später erst kommentieren kann. Viele wollen ja immer die Ersten sein die kommentieren, aber würde es ganz gut finden, wenn der Vorschlag anklang findet.
    • Auch wenn ich verstehe, wo dieses Bestreben herrührt, würde ich trotzdem gerne für die Gegenseite plädieren. Die Spoiler-Channel zu deaktivieren, bis die kompletten Spoiler draußen sind, halte ich für unnötig und schwierig und irgendwo auch bevormundend. Denn es beginnt schon bei dem Problem festzustellen, was ein kompletter Spoiler ist. Es tauchen ständig neue Spoilerfetzen auf und die wirklich ausgefeilten Spoiler, in denen teilweise sämtliche Dialoge verzeichnet sind, hatten wir seit Ewigkeiten nicht mehr. Dafür ist dieser ganze Manga-Spoiler-Internet-Markt wohl auch zu schnelllebig und zu rasanten Veränderungen unterworfen. Die Mods können also auch nicht immer wissen, wann und ob ein Spoiler vollständig ist. Jüngst hat es sogar kurz ein Fake Spoiler ins Board geschafft, weil er mit einem tatsächlichen Spoiler-Fetzen kombiniert war. Hier die Orientierung zu behalten ist also denkbar schwierig.
      Eine Form der Vereinheitlichung wäre daher höchstens, die Threads bis zum fertigen Kapitel geschlossen zu halten. Aber wäre das nicht ein zu großer Eingriff und entbehrte nicht auch dem Sinn eines Forums, wo sich über die aktuellsten Geschehnisse ausgetauscht werden soll?

      Mir persönlich gefällt es, die Spoiler und die Kapitel einzeln zu bewerten und dann abzuwägen, was sich geändert hat und was in meiner Wahrnehmung gleichgeblieben ist. Wenn sich ein Punkt der Spoiler im Kapitel als positiver entpuppt, dann wird das in dieser Form auch honoriert -- selbst von den kritischen Usern, denen du mit deinem Vorschlag vermutlich in erster Linie einen zumindest zeitweiligen Maulkorb anlegen willst.
      Ein gutes Beispiel war doch jüngst die Szene um Robin und ihre vermeintliche Gefangenschaft durch die Ninjas. Die Kritik war berechtigt, gleichzeitig wurde aber im nächsten Kapitel auch die Lösung mit dem Klon (welche von manchen Usern auch korrekt vorhergesagt wurde) als solche wohlwollend wahrgenommen und kommentiert. Womit wir beim nächsten Punkt wären: Die Auflösung erfolgte hier erst ein Kapitel später. Könnte man dann nicht auch argumentieren, dass man das vorausgegangene Kapitel nicht ohne das folgende bewerten, geschweige denn kritisieren könnte? Ganz ähnlich, wie man einen unvollständigen Spoiler nicht werten können sollte, oder einen Spoiler ohne Kapitel? In letzter Instanz könnte man dann tatsächlich jeden Handlungsverlauf erst am Ende eines Arcs bewerten, oder gar erst am Ende des Mangas, wenn wirklich alles in Perspektive gesetzt wird. Und ja, natürlich ist das blödsinnig. Aber wo zieht man denn die Grenze? Irgendwo sicherlich. Aber wo genau, daran scheiden sich dann die Geister.

      Zumal ich diesen Impuls, geneigten Usern das Kommentieren zu verbieten, mehr als fragwürdig finde. Jeder User, der nur den Spoiler lesen, aber keine Kommentare sehen will, kann in den Thread gehen, sich die Spoiler anschauen und den Thread wieder verlassen. Niemand zwingt irgendwen, auch die Kommentare zu lesen. Warum also die Rechte und Möglichkeiten anderer User einschränken, nur weil man selbst etwas nicht sehen will? Es steht dir und allen, die ähnlich denken, doch vollkommen frei, ob du die Kommentare lesen willst oder nicht, oder bis zum Release des Kapitels wartest oder nicht. Jeder ist für seinen Medienkonsum selbst verantwortlich und für die Art und Weise, wie er Informationen aufnimmt. Wenn ein User vermehrt mit Aussagen auffällt, die dir nicht passen, dann kannst du diesen User direkt blockieren. Seine Beiträge werden eingeklappt und bei Bedarf können sie aufgeklappt werden. So schaffst du dir unliebsame Beiträge vom Hals, ohne die Möglichkeiten anderer User zu limitieren. Versteht mich nicht falsch, nicht alles sollte erlaubt sein. Dafür haben wir die Forenregeln. Aber die Diskussion der aktuellsten Spoiler ist ein Kernelement des PB und sollte daher mMn nicht auf dem Altar einer übergreifenden Zensur geopfert werden, nur weil man das Gefühl hat, manche Kommentare würden "die Stimmung in den Keller" drücken. Mal ganz zu schweigen von den o. g. praktischen Problemen, die damit einhergehen.