Monkey D. Dragon – Kampf gegen falsche Gerechtigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Monkey D. Dragon – Kampf gegen falsche Gerechtigkeit

      Ich hatte es ja gestern bereits angekündigt und heute dann nochmal sauber ausformuliert. Dabei habe ich auch erste Kritikpunkte berücksichtigt. Hier also mein Essay zu Monkey D. Dragon.

      Monkey D. Dragon – Kampf gegen falsche Gerechtigkeit


      Einleitung

      Monkey D. Dragon ist wohl einer der geheimnisvollsten Charaktere in One Piece. Nicht viel ist über ihn bekannt. Die Öffentlichkeit kennt ihn als den Revolutionsführer und meistgesuchten Verbrecher der Welt. Nur wenige Details seines Privatlebens sind uns bekannt. Was wir wirklich wissen, kann man an einer Hand abzählen.

      Herkunft: Windmühlendorf/Königreich Goa im East Blue
      Familie: Monkey D. Garp(Vater), Monkey D. Ruffy(Sohn)
      Vertraute: Emporio Ivankov(Freund und Mitstreiter), Sabo(Freund und Vize)

      Anhand dieses Essays möchte ich Dragon ein wenig näher beleuchten. Viele Annahmen in diesem Essay sind lediglich Theorien meinerseits, die auf den wenigen Informationen und Zeitdaten basieren, die wir bereits kennen. Ich stelle keinen Anspruch auf Richtigkeit dieser Theorien, sondern möchte lediglich eine mögliche Variante vorstellen. Auf seine mögliche Teufelskraft möchte ich an dieser Stelle aber zunächst nicht eingehen, da dazu bereits genug Theorien bestehen und ich dazu auch keine weiteren Ideen habe.

      Quelle: Opwiki, u.a. opwiki.org/wiki/Zeitstrahl

      Die Revolutionsarmee

      Fangen wir am besten mit der Revolutionsarmee an. Revolutionäre gibt es vermutlich bereits seit Gründung der Weltregierung, aber eine wirkliche Bedrohung für selbige waren diese nie. Hier und da wurde mal ein Königreich gestürzt oder dies versucht(siehe Alabasta), aber Dragon hat es geschafft, eine Armee aufzustellen, die der Weltregierung ernsthafte Sorgen macht.
      Über die Revolutionäre ist ansonsten genauso wenig bekannt wie über Dragon selbst. Bekannt ist, dass sie ihren Hauptsitz auf Bartigo Island haben, jedoch ist nichts über diese Insel bekannt, nur dass sie schwer zu finden sein muss. Naheliegend ist, dass sie irgendwo auf der Grandline, eventuell sogar in der neuen Welt liegt. Es gibt aber auch noch weitere Stützpunkte und ganze Länder, die sich den Revolutionären angeschlossen haben, so z.B. das Kamabakka Königreich der Transen unter Führung von Revolutionskommandant Emporio Ivankov.
      Über die Führungsstruktur wissen wir, dass es eine Art Exekutivkomitee gibt, welches Dragon unterstellt ist. Wie genau dieses allerdings funktioniert und welche Personen diesem zugehören, ist unbekannt. Vor kurzem wurde zudem bekannt, dass Sabo direkt an zweiter Stelle hinter Dragon steht und zu seinen engsten Vertrauten gehört.
      Unklar ist, wann die Revolutionsarmee gegründet wurde und durch wen. Die erste Erwähnung kommt aus dem Jahr 1512, als Dragon beim Gray Terminal auftaucht.
      Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass Oda sich sehr an Tieren zu orientieren scheint bei den einzelnen Revolutionären. Dies ist allerdings nicht bei jeder Person sehr deutlich. Spinnt man das weiter, fallen einem noch einige Charaktere ein, die theoretisch mit den Revolutionären zusammenarbeiten könnten, z.B. Kuzan, Bentham oder Sir Crocodile, aber das führt hier definitiv zu weit, denn es geht ja um Dragon.


      Erwähnungen und Aktionen der Revolutionäre

      1512
      Dragon rettet am Gray Terminal in Goa viele Menschen vor dem Brand(u.a. Sabo) und nimmt sie in die Revolutionsarmee auf.
      Die Revolutionäre beginnen die Suche nach Nico Robin.

      1516
      Auf der Weltkonferenz/Reverie wird kurz über Dragon beraten, der eine ernstzunehmende Bedrohung wird, aber nicht alle nehmen dies ernst.

      1522
      Es wird bekannt, dass die Revolutionsarmee mehrere Siege feiern konnte und sich sogar einzelne Königreiche der Revolution angeschlossen haben.
      Die CP9 verübt einen Anschlag auf Revolutionäre. 23 Revolutionäre sterben.
      Monkey D. Garp erwähnt unbeabsichtigt, dass Dragon in Wirklichkeit Monkey D. Dragon, sein Sohn und Vater von Ruffy ist.
      Ruffy befreit mehrere Revolutionäre aus Impel Down, u.a. Emporio Ivankov und Inazuma.
      Beim großen Krieg gegen Whitebeards Allianz wird der Öffentlichkeit bekannt, dass Ruffy der Sohn Dragons ist.
      Die Revolutionsarmee greift die Brücke Tequila Wolf an und befreit die Arbeiter, inklusive Nico Robin.
      Nico Robin und Dragon treffen sich. Ergebnis unbekannt.

      1524
      Sabo, Koala und Hack tauchen auf Dress Rosa auf, um den dortigen Waffengeschäften auf den Grund zu gehen
      Dragon ruft die Anführer der Revolutionäre nach Bartigo
      Jesus Burgess ist es gelungen, sich an Bord der Revolutionäre von Dress Rosa nach Bartigo zu schmuggeln und lockt nun den Rest der Bande her

      Monkey D. Garp

      Garp ist Dragons Vater und der Held der Marine. Er scheint ungefähr im selben Alter zu sein wie Whitebeard, Don Chinjao, Lao G oder auch Roger, wäre dieser noch am Leben. Es ist also anzunehmen, dass er um das Jahr 1450 herum geboren wurde und somit etwa Mitte 70 ist.
      Bereits in jungen Jahren ging Garp zur Marine, um für seine absolute Gerechtigkeit zu kämpfen. Der Kampf gegen Piraten und andere Verbrecher war schon immer sein Lebensinhalt. Dies führte zu einer großen Karriere innerhalb der Marine, die ihm vermutlich bereits mit Mitte bis Ende 20 den Rang eines Vizeadmirals einbringt, denn ungefähr zu dieser Zeit wird er auf mindestens einen Rookie aufmerksam und beginnt mit seiner Lebensaufgabe – der Jagd nach dem späteren König der Piraten. Im Jahre 1475 berichten die Zeitungen von einem aufstrebenden jungen Piraten namens Gol D. Roger, belegt durch Aussagen von Brook. Dass diese Jagd 25 Jahre dauern würde, ahnte er wohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Garp wird zu einem der stärksten Marine-Kämpfer und liefert sich Kämpfe mit den stärksten Piraten, so z.B. Don Chinjao, Gold Roger geht ihm allerdings nie ins Netz.

      Wir haben nun noch erfahren, dass Garp bereits zu dieser Zeit ungefähr, also vor über 40 Jahren zum Held der Marine wurde, weil er die "Rocks", bzw. deren noch unbekannten Kapitän geschlagen hat.
      Auch wissen wir heute, dass Kaido und Big Mom Teile dieser Bande waren und ihre eigenen Banden gründeten nachdem ihr Kapitän geschlagen wurde. Erwähnt werden sollte hier noch, dass es möglich ist, dass die Buchstaben ROCKS für Charlotte Lin Lin, Kaido, Shakuyak und zwei Unbekannte stehen könnten.

      Seinen eigenen Sohn, der zu dieser Zeit geboren wurde, konnte er durch diese Jagd unmöglich aufziehen und so ließ er Dragon entweder bei seiner Mutter oder woanders zurück, in der Hoffnung, dass auch Dragon irgendwann einmal ein guter Marine-Soldat werden würde.
      Bis ins Jahr 1496 passierte nichts Nennenswertes. Roger und Garp waren inwzischen beide gestandene Männer mittleren Alters, als Roger aufgrund seiner schweren Erkrankung beschließt, noch einmal die Grandline zu befahren, diesmal aber bis ans Ende, immer verfolgt von seinem ewigen Rivalen Garp.
      Drei lange Jahre dauert die Fahrt, als Roger das Meisterstück gelingt. Er erreicht mit seiner Bande das Ende der Grandline und wird zum König der Piraten erklärt. Kurze Zeit später löst er seine Bande auf und verschwindet.
      Etwa ein Jahr später tauchte Roger wieder auf und stellte sich seinem ewigen Rivalen Garp kampflos. Im Impel Down, kurz vor der eigenen Hinrichtung, vertraute er sich Garp an und erzählte ihm von Portgas D. Rouge, seiner Liebschaft der letzten Monate und dass diese sein Kind zur Welt bringen würde. Garp, überzeugt davon, dass Ace nichts für seine Abstammung konnte, nahm das Kind ansich und brachte es nach Goa zu einer alten Bekannten, der Bergräuberin Kali Dadan. Es ist unklar, woher die beiden sich kannten, jedoch musste ein großes Vertrauensverhältnis zwischen ihnen herrschen.
      Einige Jahre später, genauer gesagt im Jahre 1505, wird Garp Großvater. Dragon brachte ihm das Kind aus unbekannten Gründen und verschwand wieder und so wuchs der kleine Ruffy ohne Eltern im Windmühlendorf auf, lediglich besucht von seinem Großvater. Später gab Garp auch Ruffy zu Dadan.
      Garp hat in seinem Leben scheinbar nur wenige Veränderungen durchgemacht. Von Anfang seiner Karriere bis heute war er ein gehorsamer Marine-Offizier, selbst wenn es um die eigenen Familienmitglieder ging. Dennoch hatte er stets auch Geheimnisse, für die er seine Vorstellung von der absoluten Gerechtigkeit doch hin und wieder beugen musste. Da er allerdings schon immer dazu neigte, Geheimnisse auch mal stückchenweise auszuplaudern, kamen einige Details doch heraus, siehe Ace und Ruffy.
      Trotz seiner späteren Karriere als Revolutionsführer muss Dragon seinem Vater aber genügend Respekt und Vertrauen geschenkt haben, ansonsten hätte er Ruffy nicht bei ihm gelassen.


      Dragons mögliche Herkunft

      Wie schon in der Einleitung erwähnt, es ist nicht sehr viel bekannt. Bekannt ist, dass er als Sohn Garps im Windmühlendorf im Königreich Goa zur Welt kam. Sein Geburtsdatum lässt sich allerdings ziemlich eng eingrenzen. Dragon ist heute ein Mann mittleren Alters, also um die 50 Jahre alt. Rechnet man vom Jahre 1524 50 Jahre zurück, landet man ungefähr im Jahre 1475, was genau der Zeitraum ist, in dem Gol D. Roger Bekanntheit erlangt und Garp sich an seine Versen heftet. Möglich also, dass Garp seinen gerade geborenen oder noch sehr jungen Sohn zurücklassen musste. Über die Mutter ist gar nichts bekannt. Nur eine Person aus Garps Vergangenheit ist bekannt – Dadan. Es gibt leider keine weiteren Hinweise dazu, aber es ist zumindest denkbar, dass Dadan Dragons Mutter sein könnte. Dadan war einmal eine schöne und schlanke Frau und anhand folgender Bilder lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit erkennen.

      Ob hier wirklich eine Verwandtschaft besteht oder nicht, lässt sich nicht abschließend beantworten, jedoch gibt es eine sehr große Wahrscheinlichkeit, dass Garp und Dadan sich zu dieser Zeit kennengelernt haben. Beide haben eine komplizierte Beziehung zueinander, die jedoch aus irgendeinem Grund auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt zu beruhen scheint. Ansonsten macht es wenig Sinn, dass Garp zwei kleine Kinder bei einer seltsamen Bergräuberin abgibt, zumal Garp normalerweise nichts mit Verbrechern am Hut hat. Ob Dadan Dragons Mutter ist, ist für das restliche Essay auch von keiner allzu großen Relevanz. Es bleibt aber eine interessante Randnotiz, zumal es erklären würde, warum Ruffys Großmutter nie irgendwo erwähnt wird, obwohl Ruffy, Garp UND Dragon im Windmühlendorf aufwuchsen. Dass sie als Großmutter Ruffy erst so spät kennengelernt hätte, schiebe ich auf Garp, der in der Hinsicht einfach eigen ist. Auch denkbar, dass Dragon selbst dies nicht wollte, da er auf seine Mutter nicht sehr gut zu sprechen war. Hierzu aber später noch was. Denn ich denke, dass die Zeitpunkte von Ruffys Abgabe bei Dadan und der ersten Erwähnung der Revolutionäre nicht unbedingt zufällig beide im Jahr 1512 liegen.


      Vom Marinekämpfer zum Revolutionär

      Eine Sache hat sich hartnäckig in der Fangemeinschaft festgesetzt und zwar die Vermutung, dass Dragon einmal bei der Marine war, ja sogar ein Admiral. Um dem auf den Grund zu gehen, muss ich ganz am Anfang anfangen, in seiner Kindheit. Eines vorweg, niemand wird einfach so zum Anführer einer Revolutionsarmee. Es bedarf dazu eines Hintergrundes, Insiderwissen, einer entsprechenden militärischen und kämpferischen Ausbildung und Führungserfahrung. Ansonsten ist die Unternehmung zum Scheitern verurteilt.
      Anhand der Geschichte von Ruffy und Ace lässt sich erahnen, dass Garp eventuell auch Dragon bei Dadan abgegeben hat, ob sie nun seine Mutter ist oder nicht. Sicher ist, dass er auch für seinen schon eine Karriere bei der Marine vorgesehen hatte und dementsprechend früh für eine entprechende Ausbildung gesorgt haben dürfte.
      Aufgrund Dragons Gerechtigkeitssinns ist zudem sicher, dass dieser auf keinen Fall eine Verbrecherlaufbahn einschlagen wollte. Auch ein Piratenleben ist schwer vorstellbar. Das große Piratenzeitalter begann erst im Jahr 1500. Dort musste Dragon aber bereits etwa Mitte 20 gewesen sein. Dass er also tatsächlich bei der Marine anfing, ist extrem wahrscheinlich. Damals gab es auch noch nicht viele Gründe, um an der Weltregierung zu zweifeln und rechtschaffende Menschen gingen stolz zur Marine.
      Interessanterweise gibt es tatsächlich ein Bild, welches belegt, dass Dragon zum Zeitpunkt von Rogers Hinrichtung bereits erwachsen war. Leider ist er dort in ziviler Kleidung zu sehen.

      An seinem Gesichtsausdruck ist leicht erkennbar, dass er nicht besonders glücklich darüber war, was bei Rogers Hinrichtung passierte. Es ist denkbar, dass die beiden sich kannten und er von Roger etwas über die wahre Geschichte erfuhr, aber ich würde hier lieber in die andere Richtung gehen und nehme an, dass sie sich nicht persönlich kannten, denn ich denke nicht, dass Dragon zu diesem Zeitpunkt bereits Revolutionär war oder gar darüber nachdachte. Ich persönlich sehe seine heutigen Tätowierungen als Zeichen seiner Revolution. Auf die genaue Bedeutung möchte ich an dieser Stelle aber noch nicht eingehen, da meine Gedanken dazu noch nicht abgeschlossen sind.
      Anhand diese Annahmen ist es für mich offensichtlich, dass er auf dem Bild wütend über das ist, was Roger bei seiner Hinrichtung verkündet hat. Für jeden Marine-Offizier muss es ein Schlag ins Gesicht gewesen sein, so auch für Dragon.
      Wenn er auch nur halbwegs die Karriere seines Vaters hingelegt hat, dann muss er zu diesem Zeitpunkt bereits eine hohe Stellung in der Marine gehabt haben. Ähnlich wie Garp könnte er mit Mitte 20 bis 30 schon Vizeadmiral gewesen sein. Es gibt Vizeadmiräle wie Smoker, die mit Mitte 30 Vizeadmiral sind. Die Familie Monkey D. ist in dieser Hinsicht aber sehr talentiert und schnell, wie man an Ruffy und Garp sehen kann. Auch Kuzan und Sakazuki waren bereits früh Vizeadmiräle. Dieser Rang ist also sehr wahrscheinlich.
      In den folgenden Jahren muss Dragon in der Marine weiter für Furore gesorgt haben, denn beschäftigungslos war er unter Garantie nicht. Das große Piratenzeitalter hatte begonnen und die Marine hatte alle Hände voll zu tun.
      Als hohes Tier bei der Marine muss Dragon auch bei der Suche nach Rogers Nachkommen involviert gewesen sein, ohne jedoch zu wissen, dass sein eigener Vater ganz genau über Portgas D. Rouge und Ace bescheid wusste. Er musste mit ansehen, wie im Auftrag der Weltregierung Frauen und Kinder getötet wurden, nur weil man befürchtete, dass Gold Roger einen Nachkommen haben könnte. Höchstwahrscheinlich musste er sogar selbst bei diesen Gräueltaten mitmachen, im Namen der absoluten Gerechtigkeit. Dies dürften sicherlich prägende Erfahrungen gewesen sein, aber es sollte noch schlimmer kommen.
      Zwei Jahre ist die Marine auf der Suche nach Gold Rogers Kind, doch vollkommen unbemerkt hat Garp den jungen Ace nach Goa zu Dadan gebracht. Es ist fraglich, ob Dragon letztendlich etwas davon mitbekommen hat oder es erst vor zwei Jahren erfahren hat, aber ich vermute, dass Garp sich hier wieder einmal verplappert hat. Da Dragon aber in der Hinsicht ähnlich dachte wie Garp, unternahm er nichts.
      Noch im selben Jahr 1502 geschah aber etwas viel Bedeutenderes. Fünf namhafte Vizeadmiräle, darunter Kuzan, Sakazuki und Hagwar D. Sauro wurden zum Bustercall auf Ohara gerufen, wobei Sauro desertierte. Die drei weiteren Admiräle sind unbekannt, doch ist davon auszugehen, dass Dragon ebenfalls dazu gehört haben könnte.
      Was geschah also beim Bustercall? Um das zu beantworten, müssen wir uns nur Garps Verhalten anschauen. In solchen Situationen hat er sich stets professionell verhalten und seine Befehle befolgt. Denkbar also, dass auch Dragon zunächst so handelte. Ob dort noch andere Dinge passierten, lass ich an dieser Stelle erstmal offen und komme später darauf zurück.
      In der Folgezeit geht es bei der Marine scheinbar drunter und drüber, denn im Jahre 1504 werden plötzlich mehrere Admiralsstellen vakant, mindestens zwei. Sengoku beerbt Kong als Großadmiral und Kuzan und Sakazuki rücken auf jeweils einen Admiralsposten auf, der dritte Admiral bleibt unbekannt. Borsalino wird erst acht Jahre später das Dreigespann vervollständigen. Da Dragons Karriere parallel zu den beiden verlief, ist anzunehmen, dass er ebenfalls befördert wurde.
      Dieses Jahr ist auch in anderer Hinsicht durchaus interessant, denn es ist das Jahr, in dem Ruffy gezeugt wurde. Dragon muss Ruffys Mutter also bereits gekannt haben. Wielange sie sich kannten, ist allerdings unklar. Es könnte eine Jugendliebe gewesen sein, aber auch eine kurze Bekanntschaft aus dem Jahr 1504. Aber wenn es eine völlig normale Frau war, warum wurde Ruffy dann nicht von ihr aufgezogen? Tod bei der Geburt würde ich ausschließen, da Oda dies schon bei Ace gebracht hat. Zudem wusste Ruffy nicht nur die Identität seines Vaters nicht, sondern auch nicht die seiner Mutter. Wer war sie also?
      Zwei heikle Ereignisse sind hier wichtig, um Anhaltspunkte zu finden.

      1. Die Suche nach Rogers Nachkommen
      2. Der Bustercall auf Ohara

      Jedoch ist die Suche nach Rogers Nachkommen zum Zeitpunkt von Ruffys Zeugung bereits vier Jahre her und wo hätte er die Frau verstecken sollen? Zumal ich hier glaube, dass das bereits zuviele Überschneidungen mit Garp und Ace wären und am Ende käme vermutlich raus, dass Ace und Ruffy doch verwandt sind.
      Ich gehe deswegen hier nur auf den Bustercall ein, da mir dies sinniger erscheint.
      Dragon hat also beim Bustercall auf Ohara unerkannt eine Frau aus den Trümmern retten können. Wer könnte es gewesen sein? Wer hätte soviel Überlebenswillen und Ausdauer? Mir würde nur Nico Olvia einfallen, alle anderen Einwohner Oharas waren normale Wissenschaftler, die beim Bustercall wehrlos zugrunde gingen. Robin gelang auch nur mit Hilfe Sauros und Kuzans die Flucht. Es wurde nie wirklich gezeigt, dass Olvia wirklich tot ist. Sie könnte es überlebt haben und Dragon in die Arme gelaufen sein. Irgendwas muss er in ihr gesehen haben und so ließ er sie am Leben und verhalf ihr zur Flucht, während Marine und Weltregierung sie für tot hielten und sich auf Nico Robin konzentrierten.
      Unbeobachtet von der Weltregierung konnte Nico Olvia weiter nach den Poneglyphen suchen und baute eine erste Revolutionstruppe auf, immer mit dem Ziel, die Weltregierung zu Fall zu bringen. Wohlwissend, dass ihre Tochter irgendwo da draußen war, mit einem Kopfgeld von 79 Mio. Berry. Warum also suchte sie nicht nach Robin?
      Die Antworten haben wir möglicherweise bereits in den Ohara-Rückblenden gesehen. Schon einmal hatte Olvia ihre Tochter zurückgelassen, damit diese in Sicherheit ist. Robin hatte sich zudem als äußerst gewieft und als ähnliche Überlebenskämpferin wie ihre Mutter herausgestellt. Olvia wusste, dass Robin nicht von ihren Forschungen ablassen würde. Auch wusste sie, dass die Weltregierung jederzeit dahinterkommen konnte, dass sie noch lebt. Wären sie zusammen, so hätte die Regierung beide erwischt und hinrichten lassen. Solange sie in Dragon einen Vertrauten in der Marine hatte, konnte sie zudem immer sicher sein, dass Robin nicht gefunden wird. Ich vermute hier, dass es mit ein Grund war, warum Dragon letztendlich 1504 den Admiralsposten annahm. Von Kuzan wussten beide nichts.
      Immer wieder trafen sich beide, um Informationen zu Robin und der Revolution auszutauschen, dabei verliebten sie sich ineinander und so wurde eines Tages Ruffy geboren.
      Beide waren sich schnell einig, dass er nicht bei ihnen bleiben konnte und so beschloss Dragon, seinen Vater um Rat zu bitten, da dieser bereits eine ähnliche Situation mit Ace hatte. Garp nahm den kleinen Ruffy an sich und brachte ihn in seine Heimat nach Goa. Niemand sollte erfahren, woher er kam. Dass die Leute wussten, wer Ruffys Vater war, war nicht weiter tragisch, jedoch durfte niemand jemals etwas von seiner Mutter erfahren. Einige Male besuchten beide oder nur Dragon eventuell noch ihren Sohn, dann überließen sie ihn Garp und den Einwohnern des Windmühlendorfes, als sie sahen, dass es ihm gut ging.
      Dragon hatte zudem Wert darauf gelegt, dass Ruffy behütet aufwachsen solle und nicht wie er bei Dadan. Garp respektierte dies, da er nach wie vor stolz auf seinen Sohn, den Admiral war.
      In den Folgejahren passierte nicht viel. Olvia hatte nur wenig Fortschritte machen können, was ihre Revolution anging, da sie selbst keine Führungsperson war. Eventuell hatte sie aber durchaus einiges in Erfahrung bringen können über die Weltregierung und die wahre Geschichte, was sie auch mit Dragon teilte. Über eine größere Revolution war allerdings nirgendwo auf der Welt etwas bekannt.
      1512 muss dann etwas Bedeutendes passiert sein, denn die Ereignisse überschlugen sich. Seltsam ist, dass all diese Dinge im selben Jahr passierten.

      1. Ruffy isst seine Teufelsfrucht und die Geschehnisse um Shanks Arm passieren.
      2. Ruffy wird an Dadan übergeben.
      3. Dragon verlässt die Marine und Borsalino wird Admiral
      4. Dragon taucht mit den Revolutionären am Gray Terminal auf, rettet Sabo und diverse andere Personen, die er für die Revolutionsarmee gewinnt
      5. Die Revolutionäre beginnen mit der Suche nach Robin

      Nimmt man all diese Ereignisse zusammen, komme ich zu einer Vermutung. Olvia war mit der Zeit unvorsichtig geworden und kam durch die Marine/Weltregierung bei einem versuchten Anschlag oder Putschversuch ums Leben. Dragon verlor entgültig das Vertrauen in die Marine und schmiss hin. Er übernahm die Führung der Revolutionäre und ließ nach Robin suchen, denn es wurde jemand gebraucht, der Poneglyphe lesen konnte. Eine Mission führte ihn wieder nach Goa, vielleicht gar nicht mal so zufällig und mit den Überlebenden des Gray Terminals legte er den Grundstein für seine Armee. Durch seine Führungserfahrung und Olvias weitergebenes Wissen war er der perfekte Anführer.
      Garp, sichtlich enttäuscht, beschließt nun, Ruffy doch zu Dadan zu bringen, sodass zumindest seine beiden Enkel es zu etwas in der Marine bringen. Dass Ruffy plötzlich Teufelskräfte hat und davon redet, Pirat zu werden, bestärkt ihn noch darin.
      Vier Jahre später hat Dragon bereits mächtig Wirbel verursacht und wird Thema auf der Weltkonferenz.
      Robin hat letztendlich bei ihrem Besuch bei Dragon all dies erfahren, weswegen sie sich nach dem Zeitsprung auch Ruffy gegenüber eher wie eine große Schwester verhält, was zumindest mein persönlicher Eindruck ist. Inwiefern sie allerdings noch mit den Revolutionären in Verbindung steht, ist fraglich.



      Das wars erstmal. Ich werde es bei Gelegenheit noch ergänzen, z.B. mit der Bedeutung der Tätowierung in Dragons Gesicht, aber darüber muss ich mir erstmal noch Gedanken machen.

      Kritik, Anregungen, Ideen, etc. sind gerne willkommen. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eisbaer ()

    • Die Tätowierung

      Über die Tätowierung in Dragons Gesicht habe ich mir eine Menge Gedanken gemacht, ob es etwas mit seiner Revolution zu tun hat oder einfach gar nichts bedeutet.
      Ich bin mir noch immer nicht ganz sicher. Eine Bedeutung wird sie wohl haben, ansonsten hätte Oda sie nicht eingebaut. Einen Gedanken möchte ich aber hier einbringen, da es gut
      zu diesem Essay passt.

      Auffällig an Dragons Tätowierung ist, dass es sich dabei um drei gleiche Muster handelt und er zum Zeitpunkt der Hinrichtung Rogers vor 22 Jahren noch blank im Gesicht war.
      In diesem Essay gibt es zwei Punkte, an denen die Zahl 3 interessant ist.

      1. Seine Familie
      Die Zahl 3 könnte hier die drei wichtigsten Personen in seinem Leben symbolisieren - Olvia, Robin und Ruffy. Als Olvia dann später starb, rückte Sabo eventuell an ihre Stelle.
      Auf jeden Fall auffällig, zumindest in diesem Essay. Gleichzeitig symbolisiert es die drei Generationen der Familie Monkey D. - Garp, Dragon und Ruffy.

      2. Seine prägendsten Ereignisse mit der Weltregierung
      Hier wird es auch interessant. In seinem Leben musste er mehrfach im Sinne der Weltregierung handeln und all diese Ereignisse sollten später dafür sorgen, dass er zum Führer der Revolutionsarmee werden würde.
      -Das Töten von Frauen und Kindern für die absolute Gerechtigkeit(Rogers Nachkommen)
      -Der Bustercall auf Ohara
      -Olvias Tod durch die Weltregierung

      Bleibt die Frage, was genau das dritte Ereignis war, bei dem Olvia letztendlich umkam. Ich vermute hier einen Zusammenhang mit der Cipherpol.
    • Naja, die Zahl 3 ist One Piece ja ohnehin ein ständiger Wegbegleiter. Das Monstertrio, die drei Admiräle, die Dreimacht, die drei größten Institutionen der Weltregierung (Enies Lobby, Impel Down, Marineford) etc. ... Alleine deswegen bin ich persönlich eigentlich fest davon überzeugt, dass diese drei Karos irgendeine tiefere Bedeutung haben werden. Nur welche ist imo halt noch völlig offen.

      Ich denke ja, dass dieses Tattoo sein Ziel widerspiegeln soll ... Man sieht ja recht deutlich, dass die drei Karos miteinander verbunden sind, was auf eine gemeinsame Zugehörigkeit schließen lässt. Hier war mein erster Gedanke, dass jedes dieser drei Karos für jeweils eine der drei großen Institutionen der Weltregierung steht. Verbunden wären sie durch den roten Faden, der alles zusammen hält - Mary Joa.

      Allerdings zeichnet sich immer mehr das Bild ab, nach dem die Cipher Pol Einheiten einer der Hauptgegner der Revolutionsarmee, und damit vielleicht auch eines ihrer Ziele, sein könnte, als wären diese drei Institutionen nur von, verhältnismäßig, geringer Bedeutung für Dragon.
      Neben der Cipher Pol sehe ich die Königreiche, die unter dem Bund der Weltregierung stehen, ebenfalls als einen seiner großen "Hauptgegner", zumal er ja vor allem durch den Sturz dieser immer wieder auf sich aufmerksam macht. Und Mary Joa, als Hauptsitz, bedarf hier wohl keiner großen Worte mehr. Folglich könnten die Karos also auch für folgendes stehen:

      - Cipher Pol
      - Königreiche
      - Marine

      Mary Joa wäre auch hier der rote Faden, der alles zusammen hält. Bisher sind dies die Stützpfeiler, die der Weltregierung ihren Halt geben. Ohne diese scheint Mary Joa selbst nur noch über mäßig Einfluss zu verfügen.
      Demnach könnte die Tätowierung auch einfach ein Zeichen sein, das sein Ziel optisch noch einmal deutlich hervorhebt: Der systematische Fall der Weltregierung!

      So viel mal zu meinen Gedanken bezüglich Dragons Tattoo. Zum Rest des Essays werde ich mich zu Zeiten ggf. noch einmal gesondert zu Wort melden ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Ich finde deinen Beitrag sehr schlüssig, kann ihn nicht bestätigen oder widerlegen da es nur eine Theorie ist.

      Um vielleicht das Teufelsfrucht Thema kurz anzuschneiden:
      Wenn wir weiter von der Annahme ausgehen, dass Dragon wirklich Admiral war dann ist es eigentlich einleuchtend, dass er seine Teufelsfrucht wohl durch die Marine bekam um seine Kampfkraft weiter zu steigern (Vergleich zu Enieslobby mit bspw. Ecki).
      Nun lässt sich stark darüber spekulieren welche Fähigkeiten diese genau hat , ob es vielleicht ähnlich wie Namis "Wetterstock" funktioniert oder doch eine Windfrucht oder ähnliches ist.

      Um nun auf den Rest einzugehen:

      Dass Dragon bei der Marine war und das sogar in einer ziemlich hohen Position scheint einleuchtend, da er dort Führungsfähigkeiten sammeln konnte und auch sicherlich Insiderwissen, welches der Marine eventuell Schaden könnte.
      So glaube ich auch nicht daran, dass Dragon Kontakt zu Roger hatte sondern, seinem Gesichtsausdruck nach Piraten wohl eher verachtete als mit ihnen zu sympathisieren und sich mit ihnen zu unterhalten. Aber es besteht immerhin die Möglichkeit, dass Dragon Kontakt zu Roger hatte durch Garp etwa, da wir ja auch gesehen haben , dass Roger Garp sehr vertraute und Garp ihn im Impel Down besuchte.

      Zu den Beweggründen ein Revolutionär zu werden:

      Zum einen scheinen der Bustercall und die Suche nach Rogers Nachkommen, zwei einschneidende Erlebnisse gewesen zu sein und könnten Dragon dazu gebracht haben die Taten der Weltregierung zu hinterfragen und sich gar von ihnen abzuwenden.
      Allerdings steht die Verbindung zu Nico Olivia auf wackeligen Beinen, aber ist durchaus Nachvollziehbar und ich würde Oda auch einen solch genialen Schnitzer zutrauen .
      Besonders in der Form, dass Robin irgendwann einfach zu Ruffy sagt :"Achja , deine Mutter ist auch meine Mutter, hat dein Papa mir erzählt." :thumbsup: :thumbsup: Wie die Sache mit Garp und Ruffy damals.
      Zum anderen könnte man deiner Theorie leicht entgegensetzen, dass es auf den Panels mit den Revolutionären die eine Frau im Hintergrund öfetrs mal gibt die man aber nicht wirklich indentifizieren kann. Daraus könnte man vielleicht ableiten in dieser Theorie, dass Nico Olivia nicht gestorben ist und es einen anderen Auslöser gab die Marine zu verlassen.
      Vielleicht hat Dragon sich auch einfach ganz lame und 0815 gedacht : "Ich erschaffe eine bessere Welt für meinen Sohn" :D :D Hoffen wir das mal nicht.

      Ansonsten super nachvollziehbare Gedankengänge und es würde mich schlussendlich nicht wundern wenn Oda wirklich solch einen Kracher bringt :)

      Grüße Chappler :thumbsup:
    • So schön die Theorie auch ist, sehe ich einen gewaltigen Haken darin, dass Dragon mal ein hochrangiger Marineangehöriger war. Sollte dies der Fall sein müsste sein Name Monkey D. Dragon sehr bekannt sein, besonders wenn er zusätzlich noch der Sohn eines bekannten Helden der Marine ist. Dies führt in meinen Augen ohne zweifel dazu, dass sehr viele Leute sein Gesicht und auch seinen Vornahmen kennen müssten.

      Allerdings wird im Manga immer wieder angedeutet, dass Dragons Herkunft ein Geheimnis, ein Mysterium ist. Robin erwähnt dies unter anderem nachdem Garp sich verplappert hat und auch bei der Konferenz der Könige wird nur gesagt, dass Dragon sich zu einem gefährlichen Mann entwickeln könnte. Wenn er ein abtrünniger Marien (Vize-)Admiral gewesen wäre, hätte man es in der Konferenz erwähnt, um zu zeigen wie gefährlich diese Person ist. Ein Ex-Admiral stellt noch einmal eine ganz andere Bedrohung dar als irgendein Unbekannter, über den man bis jetzt noch nichts weiß.

      Selbst wenn Dragon bei austritt aus der Marine seinen Tod vorgetäuscht hat, müsste doch irgendwem die Ähnlichkeit zwischen den Namen und dem Aussehen aufgefallen sein, denn ich glaube kaum das sein Tattoo reicht, damit man nicht mehr erkannt wird.

      Ich will nicht bestreiten, dass er vielleicht wirklich einmal in der Marine war, aber je höher sein Rang gewesen wäre, desto unwahrscheinlicher wird, dass ihn niemand wiedererkennen würde. Zwar scheint die höchste Ebene der Marine über ihn Bescheid gewusst zu haben, allerdings werden die jetzigen Admirale von fast jedem überall erkannt und ich wüsste nicht warum es bei einem Ex-Admiral Dragon anders sein sollte.
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Jetzt mal blöde gefragt aber wieso sollte Dragon sich ein Tattoo machen um irgend welche sachen wie die 3 Macht, Ziele oder sonstiges zu repräsentieren?
      Ich würde da mal ehr behaupten das es etwas mit der Alten Geschichte oder den "D"s zu tun hat.
      Nach GR Hinrichtung (oder kurz davor) hat er vllt vieles über die Alte Geschichte erfahren. Hier würde ich sogar GR als möglichkeit ansehen.
      Auf dem SA erfuhren wir ja das die Roger Piraten das Geheimnis heraus gefunden haben, aber nix damit anfangen konnten und auch nicht in der Lage gewesen sind die Poneglyfen zu lesen.
      GR oder einer aus seiner Crew könnte es Dragon erzählt haben der sich darauf hin das Ziel gesetzt hat mehr heraus zu finden, das er schließlich auch gemacht hat und somit das Ziel bekommen hat die WR zu Vernichten.

      Dadurch müsste er kein Marine Mitglied gewesen sein und wäre gleichzeitig den Menschen Unbekannt geblieben. Dazu kommt mir die Idee das dass Tattoo vllt ein Zeichen der alten Geschichte ist das die WR fürchtet und Dragon mit diesem Symbol quasi der WR den Krieg erklärt. Natürlich könnte es auch die PG darstellen und mit den Verbindungen zeigen das die PG zusammen die Wahrheit erzählen.

      Auf jedenfall denke ich das Dragon Roger mal getroffen hat, er ist immerhin der einzige der bei der Hinrichtung war und Kein Pirat geworden ist. Vllt hat Dragon ja sogar das EI bekommen in dem ein Drache ist? Egal was man über Dragon denkt er ist der Mysteriöseste Charakter bisher und ich hoffe das Oda es schafft das volle Potenzial aus ihm heraus zu holen.
    • Wirklich ein sehr gelungener Essay über Dragon. In weiten Teilen stimme ich dir zu, jedoch stellen mir sich über Dragon sogar noch viel mehr Fragen. Klar kann man sagen das Dragon zu erst bei der Marine war, jedoch bin ich dann ziemlich überrascht da wir mit Sakazuki dann jemand aktuellen aus der Marine haben müsste der ihn sehr gut einschätzen könnte. Dies ist aber scheinbar nicht der Fall. Bei der Sache mit Ruffys Mutter möchte ich eigentlich gar nicht wirklich spekulieren das wird sowieso irgendwie passend gemacht. Ich fände es auch persönlich komisch wenn Nico Olivia seine Mutter wäre, aber das ist ja subjektiv.
      Aber eine Sache fällt mir bei Dragon immer wieder ein als er plötzlich in Lougetown aufgetaucht ist aus dem nichts. Das spricht für mich dafür das er und die Revolutionsarmee eventuell sich telepotieren könnten. Inzwischen ist ja auch klar das mit Hilfe des Observationshaki, das Dragon definitiv können dürfte auf die Situation aufmerksam geworden ist. Dadurch das Ruffy außerdem Königshaki beherrscht gehe ich stark davon aus dass die von seiner väterlichen Seite kommt. Die letzte Frage die ich mir über ihn noch stelle ist auf was genau wartet er, ich kann mir nicht vorstellen das er ohne Plan angreifen will und sich vorher Rückendeckung durch Königreiche holt. Dennoch denke ich das Dragon eventuell auf einen Bruch zwischen Marine und Weltregierung wartet.
    • Es könnte aber auch gut sein das Dragon schon bald seinen ersten großen Auftritt bekommt gegen Blackbeard und das man dann mehr über ihn erfährt?!

      Ich glaube zwar nicht das BB und Dragon wirklich mit 100% gegeneinander kämpfen werden aber es wird sicher zeigen ob Dragon wirklich so stark ist wie wir alle denken. Eigentlich müsste Dragon die BB Piraten von der Insel fegen damit man glaubhaft rüberbringen kann das dieser Mann wirklich eine Gefahr für die Weltregierung ist, er müsste da schon wirklich auf einem Level von whitebeard sein damit man die Revos auch wirklich ernst nehmen kann.

      Da aber Sabo mit burgess Schlitten gefahren ist und zwar obwohl er die feuerfrucht noch nicht zu 100% beherrscht hat, kann ich mir nicht vorstellen das die BB Piraten stärker sein sollen als die Revos im ganzen, denn so stark ist BB einfach nicht, er haltet zwar viel aus aber sein Kampfstil ist alles andere als gut, dazu kommt das er gegen whitebeard geweint hat wie ein baby und so jemand kann in meinen Augen nur durch Verrat wirklich etwas bewirken.

      Dazu kommt das es keinen Sinn macht die Revos jetzt schon aus dem Spiel zu nehmen in dem BB einfach so Dragon besiegen darf ohne das Ruffy auf Dragon trifft und was würde das über die Revos Aussagen? Das wär ja dann eine Organisation die niemand ernst nehmen braucht und gerade da würde Oda viel Potenzial verlieren.
    • Ein interessanter Fakt ist das im Goa Kingdom der Mount Corvo liegt, Corvo ist spanisch für Rabe. Also die Vögel die in ch 794 eine große Rolle spielten. Ist dies Zufall?

      Ob Dragon nun bei der Marine war oder gar bei der CP lass ich mal dahingestellt, für beides gibt es Theorien die bisher nur mit einigen indizien belegbar wären, Die Marine kannte ihn schlicht nicht mit seinem ganzen Namen. Es ist zwar nicht gesagt das die Marine die Info erst seit W7 hat, aber würde die Marine sowas verschweigen? Man hatte keine Schwierigkeiten Luffys Namen an den Pranger zu stellen, aber Dragons halten sie geheim? Auch die Tenryubuito hätten nicht damit zurückgehalten Dragons Namen zu nennen, wenn sie den Namen gekannt hätten. Kann sein das die CD Dragon also schlicht nicht als Bedrohung ansehen. Dagegen sprechen aber die CP Einheiten. Wir haben gesehen was die Marine angestellt hat um Rouge und Ace zu finden, wenn sie einen Feind wie Dragon haben und seinen Namen kennen würden, hätten sie nicht gezögert sich an Luffy zu vergreifen. Es hatte also einen Sinn das Dragons Namen niemand kannte und Garp erst damit rausrückte als er akzeptierte das Luffy Pirat sein wollte und sich auch verteidigen konnte.

      Ein weiterer Punkt ist Robin und warum sie sie erst seit 12 Jahren suchen. Die Revoarmee schien damals noch klein und im Aufbau, konnten sie Robin also erst ab da beschützen. Denn man hätte sich durchaus die Aufmerksamkeit der WR auf sich gezogen und wahrscheinlich wäre dies tödlich gewesen.
      A Laser beam of Epicness
    • Könnte es sich bei Dragon nicht auch um einen ExAgenten der WR handeln? (vielleicht aus der CP0 selbst)
      Sprich Dragon war selbst mal ein Verfechter der dunklen Gerechtigkeit,aber wandelte sich - das würde auch erklären,wieso die Außenwelt so wenig weiß und trotzdem Dragon zu einem gefährlichen Mann mit viel Insiderwissen machen.Wäre auch mal was Neues,ein korrupter Agent der WR. ^^

      Muss aber zugeben,dass diese Theorie eher aus der Luft gegriffen ist.Wenn ich das richtig verstanden habe,dann bildet die WR schon kleine Kinder als Agenten aus,um ihre absolute Loyalität zu haben.
    • Ich melde mich hier jetzt auch mal zu Wort. Ich unterspütze die Theorie. Da ich eine ähmliche habe. Ich denke aber nicht das Olivia gestorben ist. Und ich könnte mir sogar vorstellen das sie die Person ist die man immer bei Dragon gesehen hat. Ich hab auch mal nachgesehen der Bustercall und Ohara waren Glaubig im Selben Jahr. Im Selben Jahr war überings auch eine Konverenz der Könige. Und sollte Gaspade(1512 Desertiert) doch canon sein(Ja Moviechar.) hätten wir mit Sengoku, Dragon plus Gaspade alle Admiräle die es zu der Zeit gab. Und das nicht die ganze Welt Dragons Nachnamen kennt kann man leicht mit einem Admiralsnamen erklären immerhin kannte man ja auch Kuzan nicht unbedingt unter seinem Richtigen Namen. Man weiß ja auch nicht was sein Still war bevor er möglicherweise Admiral war. Es kann ja nicht jeder so bekannt sein wie sein Vater. Ich zweifel das jeder Vergo kennt. Oder den einen oder anderen Vizeadmiral der beim GE dabei war. Vielleicht war Dragon in seiner Zeit als Vizeadmiral einfach ein Mann im Hintergrund.

      Auch sehe ich in dem Bustercall und der Jagt nach Rogers Nachfahren/Familie keinen wiederspruch oder das die nichts mit einander zutun haben. Ganz im Gegenteil ich würde sogar weitergehen und nicht nur sagen das Nico Olivia Ruffys und Robins Mutter ist sondern die Schwester von Gol D. Roger. Und das sie ihren eigentlich Namen abgelegt hat als Roger ein Pirat würde. Irgendwo muss ja auch ihr Interesse für das D. und die ware Geschichte kommen. Und das es eine Ähnlichkeit zwischen Ruffy und Roger gibt kann niemand besteiten. Die Ähnlichkeit gibt es auch zwischen Garp und Ruffy. Der auf der Zeichung als Kind aussieht wie Ruffy aber das ist klar. Möglicherweise gibt es auch eine direkte oder indirekte Verwandschaft zwischen Roger und Garp. aber das ist eine ganz andere Sache.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
    • Mihawk D. Dragon schrieb:

      Und das nicht die ganze Welt Dragons Nachnamen kennt kann man leicht mit einem Admiralsnamen erklären immerhin kannte man ja auch Kuzan nicht unbedingt unter seinem Richtigen Namen.
      Die ganze Welt muss ja Dragons Namen ja auch nicht wissen, 99% der Marine haben nur einen Namen, aber die Marine selber weiß ja wohl wen sie sich ins Boot holt und kennt den ganzen Namen seiner Mitarbeiter.

      Mihawk D. Dragon schrieb:

      Irgendwo muss ja auch ihr Interesse für das D. und die ware Geschichte kommen.
      Robins Interesse für D. ist ziemlich eingeschlafen seit EL und sie hatte es auschließlich wegen Saul, es gibt aber keine Aussage ob sie etwas vom Will of D weiß oder vom Storm of D. Die wahre Geschichte ist wahrscheinlich von ihrer Mutter her gekommen, die früh abgehauen ist um danach zu forschen.
      Das Robin eine D ist denke ich nicht, Nico Olvia könnte aber durchaus die Mutter von Luffy sein, alle anderen kommen für mich rein vom Alter her nicht in Frage und BM oder Alvida schließe ich mal aus weil man dies sich garnicht vorstellen möchte das Dragon sich sowas schöngesoffen hat. ^.^
      A Laser beam of Epicness
    • Das ist genau der Punkt dabei. Garp ist auch nicht unter dem Namen Monkey D. bekannt. Alle Welt kennt ihn als Garp, den Held der Marine. Wobei ich mir bis heute nicht sicher bin, ob Dragon überhaupt der richtige Name ist und nicht nur eine Art Deckname, denn Dragon ist schon ein ungewöhnlicher Name. Wer nennt denn sein Kind so? Außer vielleicht irgendwelche Hollywood-Promis. Dass Admiräle alle einen Admiralsnamen haben, kommt noch dazu. Btw. denke ich nicht, dass ein Admiralsposten automatisch dazu führt, dass man weltweite Bekanntschaft erlangt. In diesem Essay war Dragon nicht besonders lange Admiral, maximal einige Monate bis ein Jahr. Kizaru, Kuzan und Sakazuki waren über 10 Jahre an der Spitze und dementsprechend bekannt.
    • Eisbaer schrieb:

      Das ist genau der Punkt dabei. Garp ist auch nicht unter dem Namen Monkey D. bekannt. Alle Welt kennt ihn als Garp, den Held der Marine. Wobei ich mir bis heute nicht sicher bin, ob Dragon überhaupt der richtige Name ist und nicht nur eine Art Deckname, denn Dragon ist schon ein ungewöhnlicher Name. Wer nennt denn sein Kind so? Außer vielleicht irgendwelche Hollywood-Promis. Dass Admiräle alle einen Admiralsnamen haben, kommt noch dazu. Btw. denke ich nicht, dass ein Admiralsposten automatisch dazu führt, dass man weltweite Bekanntschaft erlangt. In diesem Essay war Dragon nicht besonders lange Admiral, maximal einige Monate bis ein Jahr. Kizaru, Kuzan und Sakazuki waren über 10 Jahre an der Spitze und dementsprechend bekannt.

      So wie ich das verstanden habe ist allgemein bekannt nach EL das Luffy der Enkel von Garp ist, ob er je unter dem Namen Monkey D gefahren ist weiß ich nicht, Shaku schien der Name aber nicht unbekannt zu sein, es könnte also durchaus sein das sein Familiennamen bekann war wie Sauls, übrigend die einzigen beiden die mit vollem Namen bekannt sind und beides D. waren. Auch frage ich mich warum Dragon nicht auf MF aufgewachsen ist, sonder eher möglichst weit weg von Papa in der Wildnis eines Goa Kingdom. War Garps Ehe etwa nicht standesgemäß? Nun ja er kennt seit Jahren Dadan und verpfeift sie nicht. Es könnte durchaus sein das Dragons Mutter eine nicht ganz weiße Weste hatte. Bei Luffy kann man das ja verstehen das wenn Papa bekannt wäre der Marine, der Junge in Gefahr wäre.
      Auch wenn Dragon als Admiral nicht sehr bekannt gewesen wäre, wir reden ja immerhin auch noch über Kong, Sengok oder die 5 Weisen, die alle ein wenig länger im Amt sind und einen Dragon wohl erkennen würden wenn er in ihren Reihen war, Dragon war auch nicht auf dem Marineposter das zu Film Z rauskam und wo ja sogar Rocinante drauf zu sehen ist. Das marine ist ja in vielerlei Hinsicht verpeilt, aber einen ehemaligen Admiral nicht zu erkennen wäre denn schon etwas zu krass.
      A Laser beam of Epicness
    • Mal kurz etwas zu der Tattoowierung:

      Der Nutzer cloud88 hat dazu schon einiges gesagt, was ich sinnvoll fand und weiterführen möchte. Wir können wohl davon ausgehen, dass Dragon zumindest teilweise über die verlorene Geschichte Bescheid weiß und die mit ein Grund ist, warum er die Revos anführt. Außerdem ist er ein D. und weiß somit vllt. auch etwas mehr über den D-Clan und den "Will of D.". Belegbar ist es nicht, aber im Moment wohl recht wahrscheinlich.
      Jetzt wissen wir, dass Dragon die Tattoowierung bei Rogers Hinrichtung noch nicht hatte, es kann also gut sein, dass sie etwa zum Zeitpunkt der Gründung der Revoarmee entstanden ist. Wenn wir uns jetzt noch in Erinnerung rufen, dass die WR ihr eigenes Zeichen/Wappen hat, dann kann es doch gut sein, dass Dragons Tattoo eben das Zeichen des Antiken Königreichs ist. Er hat irgendwie davon erfahren, trägt dies im Gesicht um Flagge zu zeigen und der WR bzw. den Tenryubito dadurch ins Gesicht zu spucken.
      Wann immer sie sein Gesicht in den Medien zeigen, auf jedem Steckbrief von ihm, den sie drucken und zwangsläufig in der Welt verteilen müssen, müssen sie automatisch das Zeichen ihres alten Feindes in die Öffentlichkeit hinaustragen. Auch wenn zur Zeit noch keiner weiß, was er da sieht. Wenn das jedoch bekannt wird, wird die Wirkung auf die Weltbevölkerung gewaltig sein!



      #TheBotRemembers

      (Europawahl 26.05.19)
    • LaDarque schrieb:

      Eisbaer schrieb:

      Das ist genau der Punkt dabei. Garp ist auch nicht unter dem Namen Monkey D. bekannt. Alle Welt kennt ihn als Garp, den Held der Marine. Wobei ich mir bis heute nicht sicher bin, ob Dragon überhaupt der richtige Name ist und nicht nur eine Art Deckname, denn Dragon ist schon ein ungewöhnlicher Name. Wer nennt denn sein Kind so? Außer vielleicht irgendwelche Hollywood-Promis. Dass Admiräle alle einen Admiralsnamen haben, kommt noch dazu. Btw. denke ich nicht, dass ein Admiralsposten automatisch dazu führt, dass man weltweite Bekanntschaft erlangt. In diesem Essay war Dragon nicht besonders lange Admiral, maximal einige Monate bis ein Jahr. Kizaru, Kuzan und Sakazuki waren über 10 Jahre an der Spitze und dementsprechend bekannt.

      So wie ich das verstanden habe ist allgemein bekannt nach EL das Luffy der Enkel von Garp ist, ob er je unter dem Namen Monkey D gefahren ist weiß ich nicht, Shaku schien der Name aber nicht unbekannt zu sein, es könnte also durchaus sein das sein Familiennamen bekann war wie Sauls, übrigend die einzigen beiden die mit vollem Namen bekannt sind und beides D. waren. Auch frage ich mich warum Dragon nicht auf MF aufgewachsen ist, sonder eher möglichst weit weg von Papa in der Wildnis eines Goa Kingdom. War Garps Ehe etwa nicht standesgemäß? Nun ja er kennt seit Jahren Dadan und verpfeift sie nicht. Es könnte durchaus sein das Dragons Mutter eine nicht ganz weiße Weste hatte. Bei Luffy kann man das ja verstehen das wenn Papa bekannt wäre der Marine, der Junge in Gefahr wäre.
      Auch wenn Dragon als Admiral nicht sehr bekannt gewesen wäre, wir reden ja immerhin auch noch über Kong, Sengok oder die 5 Weisen, die alle ein wenig länger im Amt sind und einen Dragon wohl erkennen würden wenn er in ihren Reihen war, Dragon war auch nicht auf dem Marineposter das zu Film Z rauskam und wo ja sogar Rocinante drauf zu sehen ist. Das marine ist ja in vielerlei Hinsicht verpeilt, aber einen ehemaligen Admiral nicht zu erkennen wäre denn schon etwas zu krass.

      Tatsächliche ist das falsch, denn auf dem Bild ist ein Mann zu sehen der Dragon sein mag! Und neben ihm ist einer gewisser Typ der aussieht wie Kuma!

      oi58.tinypic.com/141qft0.jpg
      Für mich sind das die definitiv. Vergleicht mal Kuma mit dem linken Typen und Dragon mit dem Bild vor 20 Jahren, nur die Frage ist, sollte das Bild Canon sein^^
    • Das interessante am verlorenen Königreich IST doch eigentlich das niemand davon weiß, denn eigentlich schreibt der Sieger die Gerechtigkeit ob das dann wirklich stimmt liegt im Auge des Betrachters aber in one piece gibt es darüber nichts und zwar gar nix, die Menschen wissen nicht einmal das es so etwas gab und das macht mich persönlich sehr stutzig.

      Ich meine schau dir unsere Welt an, unsere Kinder und Bevölkerung wird immer wieder auf den ersten und zweiten Weltkrieg hingewiesen und unterrichtet damit niemand vergisst was passiert ist, dass niemand denkt so etwas wird es noch einmal geben aber in one piece versuchte die WR genau das Gegenteil, sie wollen das die Menschen nie mehr darüber sprechen und das bedeutet eigentlich das dieses Königreich etwas besonderes war, eine einzigartige Schönheit wo die Menschen wahrscheinlich das sein durften was sie wirklich sein wollen, also das Gegenteil der WR und damit niemand auf die Idee kommt sich so etwas zu wünschen hat man solche Gedanken versucht sofort zu verbannen.

      Ich glaube bei der WR wissen vielleicht gerade mal ein paar hundert Menschen die Wahrheit und das sind genau diese Menschen die am meisten zu verlieren haben.
    • Wenn Dragon wirklich mal teil der Marine bzw. sogar Vize-Admiral oder Admiral war und die 5 Weisen, Kong oder Sengoku davon wussten, dann haben sie bestimmt versucht seine Identität geheim zu halten. Es wäre schon sehr peinlich bzw. Rufschädigend für die Marine/Weltregierung, wenn einer aus ihren eigenen Reihen plötzlich der Anführer der Revolutionäre wird. Zumal dann auch raus gekommen wäre, dass Dragon der Sohn von Garp, dem Helden der Marine, ist und das wiederum würde auch nur den Ruf der Marine/WR schaden.
      Wenn er also wirklich mal in der Marine war, dann wussten dort die wichtigen Leute bescheid, wollten es aber nicht preisgeben, da es sonst ein Schlag ins eigene Gesicht wäre.
    • RevolutionaryDragon schrieb:

      http://oi58.tinypic.com/141qft0.jpg
      Für mich sind das die definitiv. Vergleicht mal Kuma mit dem linken Typen und Dragon mit dem Bild vor 20 Jahren, nur die Frage ist, sollte das Bild Canon sein^^

      Das ist ein Colorspread von Oda zum Movie Z natürlich ist das canon, bezeichneter Typ den du meinst heißt aber Momonga
      hier mal das Poster mit den dazugehörigen Namen, wenn Dragon drauf sein sollte dann sehr gut versteckt


      Für mich ist die Tätowierung das umgekehrte Symbol der Weltregierung, Die WR hat in der Mitte den kreis die vier Kreise oben unten und an den Seiten stellen ja die 4 Blues das und die Striche zwischen den Punkte ist ein Symbol für die Verbindung von WR und Blues, bei Dragon sind lediglich die 4 Blues verbunden und die WR steht allein da, Aber kann auch anders sein
      A Laser beam of Epicness
    • Z hat die Marine vor 34 Jahre vor dem Dress Rosa Arc verlassen und wen Dragon jetzt 45-55 ist war er damals 11-21. Ich tendiere da eher zu 11 damit ein wenig zu jung für die Marine. Somit nicht verwunderlich das Dragon nicht auf dem Bild ist.

      Außerdem sind auf dem Bild die Leute aus der Marine die Schüler von Z waren. Wen also Dragon kein Schüler von Z war muss er auch nicht auf dem Foto sein. Ich geh mal davon aus das jeder Admiral seine eignenden Schüler hat. Und zu Z zeiten waren Kong, er + noch einer Admiräle.

      Ich denke das es vor 1512 vier Admiräle gab. Für jeden Blue einen. Sengoku, Dragon, plus zwei weitere. Dragon war für den Eastblue zuständig. Erst wird Roger sein Schwager hingerichtet. Und die Vier Kaiser(ohne Shanks dafür wer anders) haben sich aus den Vier Stärken Piraten entwickelt(Quarsi Rogers Silber Medalisten.) Als die Marine einen Bustercall auf Ohara angeordnet hat. Hat Dragon erst auf Ohara das Leben von Olivia und den anderen Archiologen gerettet. Anschließend oder vorher hat er zwei seiner Kollegen erledigt und so gezeigt was er drauf hat. Und das man niemanden verletzen sollte der ihm wichtig ist. Vielleicht waren die zwei für den Buster Call. Im Gegensatz zu Sengoku deswegen lebt er auch noch. Anschließend hat Dragon die Revos aus den Überlebenden gegründet. Die getöteten Admiräle würden durch Kuzan und Sakazuki ersetzt Dragons Platz ist seit dem Frei beziehungsweise würde durch die Sieben Samurai ersetzt.

      Den Ausfällig ist schon das Kuzan und Sakazuki gleichzeitig Admiräle werden. Das ein Vizeadmial Admiral wird. Wen wer zum GA aufsteigt macht ja noch sinn aber zwei Admiräle außerdem würde Sengoku erst vier Jahre später GA und würde durch Kizaru ersetzt


      Mit gefällt auch die Version das Dragon Mitglied einer CP Einheit war. Vielleicht auch der CP9. Das würde zumindest erklären warum er vielleicht auf Ohara war und es gibt sicher noch weitere Schiffe auf Ohara und vielleicht ist Dragon während des Buster Call desertiert weil er nicht an der Ermordung seiner eignenden Frau beteidigt sein wollte und das natürlich Verhindern wollen.
      Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
      Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk