Monkey D. Dragon – Kampf gegen falsche Gerechtigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Reborn schrieb:

      Stellt sich auch die Frage,ist Garp eigentlich nur als Vizeadmiral Garp bzw als der Held der Marine bekannt,oder weiß jeder in der Marine von seinem Beinamen Monkey D. ?

      Es wurde nie explizit gesagt, ob die Marinekämpfer unter ihrem vollen Namen bekannt sind oder nur unter ihrem Kampfnamen.

      Allerdings fragt Shakuyak Luffy auf dem SA, ob der mit Monkey D. Garp verwandt sei, da dieser sie in ihrer aktiven Piratenzeit gejagt habe. Deswegen denke ich schon, dass zumindest einige hin unter seinem kompletten Namen kennen. Auch scheinen die Untergebenen von Garp, als dieser auf W7 Luffy besucht, nicht erstaunt darüber zu sein das Luffy sein Enkel ist, sie verlieren erst die Fassung als Dragons Name fällt. Allerdings haben wir natürlich nicht ihre Reaktion gesehen, als er verkündet hat er wolle auf W7 einen Verwandtenbesuch machen.;)
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Reborn schrieb:

      Stellt sich auch die Frage,ist Garp eigentlich nur als Vizeadmiral Garp bzw als der Held der Marine bekannt,oder weiß jeder in der Marine von seinem Beinamen Monkey D. ?

      Genau das meinte ich. Der Name Monkey D. taucht eigentlich nur an ganz wenigen Stellen im Manga auf, mal von Ruffy abgesehen.
      Überhaupt taucht er scheinbar erst ab Water 7 auf, weil Garp sich bezüglich seiner Familiengeschichte verplappert. Wenn ich das richtig sehe, war vorher auch nicht bekannt, dass Garp Ruffys Großvater ist, zumindest im Manga. Bei der Vorstellung wird er zwar als Monkey D. Garp vorgestellt(aber nur dem Leser), aber das heißt ja nicht, dass er unter diesem Namen auch bekannt ist. Bekannt ist er als "Garp die Faust", Marineheld und derjenige, der Gold Roger gefangen genommen hat. Einzig bei Sengoku bin ich nicht sicher, ob er davon wusste, da Garp und er ja scheinbar BFF sind. Durchaus möglich also, dass der Name Monkey D. vorher nie aufgetaucht ist, maximal in den Personalakten der Marine, wenn überhaupt.
      Wir wissen durch Law, dass die D.-Träger ihren Namen verbergen. Und das nicht unbedingt weil sie wissen warum, sondern weil ihre Familie das schon immer getan hat. Warum also nicht auch Garp? Er ist ohnehin sehr verschwiegen, wenn er sich nicht gerade verplappert, übrigens eine typische Eigenschaft der Monkey D..
      Die einzigen D.s, bei denen offen der volle Name in der Öffentlichkeit benutzt wird, sind Ruffy und Teach, früher noch Ace. Bei Sauro und Garp ist dies unklar, da sie einfach nur von Oda so vorgestellt wurden, aber nicht unbedingt von Charakteren. Selbst Roger war der Öffentlichkeit nicht als Gol D. bekannt.

      Monkey D. Ruffy - Trägt den Namen offen
      Marshall D. Teach - Trägt den Namen bewusst offen
      Monkey D. Garp - unklar, Vorstellung unter dem Namen nur von Oda an den Leser
      Hagwar D. Sauro - unklar, Vorstellung unter dem Namen nur von Oda an den Leser
      Gol D. Roger - einige kannten seinen richtigen Namen, die breite Öffentlichkeit aber nicht, er trug ihn aber wohl offen
      Trafalgar D. Water Law - verbirgt den Namen wie seine Eltern, weiß aber nicht warum
      Monkey D. Dragon - war der Öffentlichkeit nur als Dragon bekannt
      Portgas/Gol D. Ace - Trug den Namen seiner Mutter offen
      Portgas D. Rouge - unklar

      @qoii
      Das würde ich auf Garps Plappermaul zurückführen. Hat er vermutlich seinen Untergebenen schon gesagt, dass er zu seinem Enkel will. Bei Shakuyak bleibt es dann unklar, aber Garp verplappert sich eben gerne. Einige kennen seinen Namen bestimmt.
    • Eisbaer schrieb:

      Hagwar D. Sauro - unklar, Vorstellung unter dem Namen nur von Oda an den Leser

      Als kleine Ergänzung:
      Soweit ich mich erinnere hat Sauro sich gegenüber Robin explizit mit "Hagwar D. Sauro" vorgestellt. Insofern wäre es nicht so abwegig, dass er das generell so gehalten hat.
      Andererseits weiß man nicht, wieviel ihm Olvia bereits über das AK und die D.'s verraten hatte und es könnte ebenso gut sein, dass er sein D nur offenbarte, da er sich ohnehin auf Ohara befand.
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )
    • Mal eine kurze Frage/Anmerkung zu dem geposteten Bild aus dem Film Z.

      Ich finde keine genauen Angaben zu dem Bild, weiß einer vor wievielen Jahren das sein soll?
      Einiges macht da nämlich nicht so richtig Sinn. Wenn man sich Garp und Tsuru ansieht, dann müsste das mindestens von vor 30 - 40 Jahren sein. Allerdings gab es da Hina und Smoker noch nicht bzw. sind sie auf den Bildern deutlich älter, als sie es dann sein dürften. Umgekehrt das Gleiche. Wenn man sich Smoker und Hina ansieht, dann dürfte das Bild nicht älter als 15-18 Jahre sein, was wiederum nicht zur Erscheinung von Garp und Tsuru passt. Was den Rest angeht, hab ich jetzt nicht weiter nach den Daten geguckt, aber bei den Vieren fällt es schon deutlich auf.
      Hat nicht wirklich was mit dem Thema zu tun, aber da es hier grade passt..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Clown ()

    • Mihawk D. Dragon schrieb:

      Z hat die Marine vor 34 Jahre vor dem Dress Rosa Arc verlassen und wen Dragon jetzt 45-55 ist war er damals 11-21. Ich tendiere da eher zu 11 damit ein wenig zu jung für die Marine. Somit nicht verwunderlich das Dragon nicht auf dem Bild ist.

      Die Marine vor 34 Jahren kann das Bild nicht darstellen, auf dem Bild ist X Drake zu sehen der nachweislich erst vor 13 Jahren in die Marine eingetreten ist, auch Rocinante ist zu sehen und sieht etwa wie Anfang Mitte 20 aus. Ich denke mal das ist eher ein Querschnitt der Marinesoldaten die wohl alle schon mal den einen oder anderen Auftritt hatten in OP und weniger eine Momentaufnahme der Marine vor 34 Jahren, was bei Drake ja auch schlecht möglich wäre, da er 33 ist.

      Es scheint wohl tatsächlich das Garp und Saul jeweils mit ihren D früher herumgelaufen sind, anders ist die Frage von Shaky nicht erklärbar. Merkwürdig ist lediglich warum angeblich niemand Dragons Namen kannte bis zur Offenlegung von Garp. Die Marine hätte garantiert keine Rücksicht darauf genommen das es Garps Sohn ist und man hat ja an Luffy gesehen das ihn sein Enkel auch nicht merklich geschadet hat.
      A Laser beam of Epicness
    • Im Laufe einer anderen Diskussion sind mir ein paar Gedanken zu meinem Essay gekommen, die ich noch nicht ganz umgesetzt habe, aber die grundsätzlich passen würden, wenn man ein paar Kleinigkeiten an Garps Story verändert. Nehmen wir einfach mal an, Garp wäre nicht um die 70, sondern bereits um die 90. Dann wäre er eben nicht um 1450 geboren, sondern ca. 1430 und seine Karriere wird sogar etwas glaubwürdiger.

      Jedem ist sicher bereits aufgefallen, dass es zwar erhebliche Gemeinsamkeiten zwischen Ruffy und Garp gibt, aber quasi bisher gar keine mit Dragon. Selbst Garp und Dragon sind sich nicht wirklich ähnlich. Dafür haben Ruffy und Garp sehr viele Ähnlichkeiten mit Ace und Roger, z.B. Schlafanfälle von Ace oder das breite Grinsen von Roger.

      Was wäre, wenn Roger der uneheliche Sohn von Garp wäre und Roger nur wie Ace den Namen seiner Mutter getragen hat?

      Das würde erstmal bedeuten, Dragon wäre der kleine Halbbruder(glaube nicht an dieselbe Mutter) von Roger und Garps Verhalten gegenüber Roger und Ace würde wesentlich mehr Sinn machen. Dass Dragon selbst nur ein Adoptivkind von Garp ist und nicht der Vater von Ruffy oder sowas, nehme ich hier mal raus, weil mir das dann schon wieder zu verworren wäre.

      Ich fasse das mal in einem Stammbaum zusammen, auch Dinge, die ich noch nicht hier eingebaut habe.



      Zu abstrakt?
    • Wie du bereitst selber erwähnt hast, würde dieser Stammbaum nur Sinn ergeben, wenn Garp gute 20 Jahre älter wäre.
      Da dies nicht der Fall ist könnte man allerdings auf eine andere ähnliche Idee kommen. Gol D Roger und Garp könnten Halbbrüder sein. Dies würde Ruffys Ähnlichkeit mit den beiden erklären.
      Dies würde allerdings bedeuten, Ace wäre der (Halb)Onkel von Ruffy gewesen...

      Allerdings sind dies alle Theorien ohne Gehalt... und ich würde so eine familiäre Verbindung zwischen Ruffy und dem ehemaligen Piratenkönig nicht gutheißen. Das würde ja bedeuten, dass Ruffy Piratenkönig wird, weil es in seinem Blut liegt. Dies widerspricht meinem Eindruck von Ruffy, dass er Piratenkönig wird, weil er den größten Willen hat.
    • Eisbaer schrieb:

      Die Tätowierung

      Über die Tätowierung in Dragons Gesicht habe ich mir eine Menge Gedanken gemacht, ob es etwas mit seiner Revolution zu tun hat oder einfach gar nichts bedeutet.
      Ich bin mir noch immer nicht ganz sicher. Eine Bedeutung wird sie wohl haben, ansonsten hätte Oda sie nicht eingebaut. Einen Gedanken möchte ich aber hier einbringen, da es gut
      zu diesem Essay passt.

      Auffällig an Dragons Tätowierung ist, dass es sich dabei um drei gleiche Muster handelt und er zum Zeitpunkt der Hinrichtung Rogers vor 22 Jahren noch blank im Gesicht war.
      In diesem Essay gibt es zwei Punkte, an denen die Zahl 3 interessant ist.

      1. Seine Familie
      Die Zahl 3 könnte hier die drei wichtigsten Personen in seinem Leben symbolisieren - Olvia, Robin und Ruffy. Als Olvia dann später starb, rückte Sabo eventuell an ihre Stelle.
      Auf jeden Fall auffällig, zumindest in diesem Essay. Gleichzeitig symbolisiert es die drei Generationen der Familie Monkey D. - Garp, Dragon und Ruffy.

      2. Seine prägendsten Ereignisse mit der Weltregierung
      Hier wird es auch interessant. In seinem Leben musste er mehrfach im Sinne der Weltregierung handeln und all diese Ereignisse sollten später dafür sorgen, dass er zum Führer der Revolutionsarmee werden würde.
      -Das Töten von Frauen und Kindern für die absolute Gerechtigkeit(Rogers Nachkommen)
      -Der Bustercall auf Ohara
      -Olvias Tod durch die Weltregierung

      Bleibt die Frage, was genau das dritte Ereignis war, bei dem Olvia letztendlich umkam. Ich vermute hier einen Zusammenhang mit der Cipherpol.

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Mal kurz etwas zu der Tattoowierung:

      Der Nutzer cloud88 hat dazu schon einiges gesagt, was ich sinnvoll fand und weiterführen möchte. Wir können wohl davon ausgehen, dass Dragon zumindest teilweise über die verlorene Geschichte Bescheid weiß und die mit ein Grund ist, warum er die Revos anführt. Außerdem ist er ein D. und weiß somit vllt. auch etwas mehr über den D-Clan und den "Will of D.". Belegbar ist es nicht, aber im Moment wohl recht wahrscheinlich.
      Jetzt wissen wir, dass Dragon die Tattoowierung bei Rogers Hinrichtung noch nicht hatte, es kann also gut sein, dass sie etwa zum Zeitpunkt der Gründung der Revoarmee entstanden ist. Wenn wir uns jetzt noch in Erinnerung rufen, dass die WR ihr eigenes Zeichen/Wappen hat, dann kann es doch gut sein, dass Dragons Tattoo eben das Zeichen des Antiken Königreichs ist. Er hat irgendwie davon erfahren, trägt dies im Gesicht um Flagge zu zeigen und der WR bzw. den Tenryubito dadurch ins Gesicht zu spucken.
      Wann immer sie sein Gesicht in den Medien zeigen, auf jedem Steckbrief von ihm, den sie drucken und zwangsläufig in der Welt verteilen müssen, müssen sie automatisch das Zeichen ihres alten Feindes in die Öffentlichkeit hinaustragen. Auch wenn zur Zeit noch keiner weiß, was er da sieht. Wenn das jedoch bekannt wird, wird die Wirkung auf die Weltbevölkerung gewaltig sein!

      cloud88 schrieb:

      Jetzt mal blöde gefragt aber wieso sollte Dragon sich ein Tattoo machen um irgend welche sachen wie die 3 Macht, Ziele oder sonstiges zu repräsentieren?
      Ich würde da mal ehr behaupten das es etwas mit der Alten Geschichte oder den "D"s zu tun hat.
      Nach GR Hinrichtung (oder kurz davor) hat er vllt vieles über die Alte Geschichte erfahren. Hier würde ich sogar GR als möglichkeit ansehen.
      Auf dem SA erfuhren wir ja das die Roger Piraten das Geheimnis heraus gefunden haben, aber nix damit anfangen konnten und auch nicht in der Lage gewesen sind die Poneglyfen zu lesen.
      GR oder einer aus seiner Crew könnte es Dragon erzählt haben der sich darauf hin das Ziel gesetzt hat mehr heraus zu finden, das er schließlich auch gemacht hat und somit das Ziel bekommen hat die WR zu Vernichten.

      Dadurch müsste er kein Marine Mitglied gewesen sein und wäre gleichzeitig den Menschen Unbekannt geblieben. Dazu kommt mir die Idee das dass Tattoo vllt ein Zeichen der alten Geschichte ist das die WR fürchtet und Dragon mit diesem Symbol quasi der WR den Krieg erklärt. Natürlich könnte es auch die PG darstellen und mit den Verbindungen zeigen das die PG zusammen die Wahrheit erzählen.

      Auf jedenfall denke ich das Dragon Roger mal getroffen hat, er ist immerhin der einzige der bei der Hinrichtung war und Kein Pirat geworden ist. Vllt hat Dragon ja sogar das EI bekommen in dem ein Drache ist? Egal was man über Dragon denkt er ist der Mysteriöseste Charakter bisher und ich hoffe das Oda es schafft das volle Potenzial aus ihm heraus zu holen.

      Ich habe diese drei Posts mal zitiert, da mir zum Thema Tattoowierung etwas aufgefallen ist, was gut hier ran anknüpft:

      Wenn wir die Posts lesen, dann ist dort recht gut begründet, dass es sein kann, dass diese Tattoowierung ein Zeichen ist, das etwas mit der wahren Geschichte und evtl. dem alten Königreich zu tun hat.

      Ich habe gestern auf Youtube zufällig eine Dokumentation über große antike Bauwerke gelesen (Stonehenge, die Osterinseln etc. und wie diese evtl. zusammenhängen) wer sich dafür interessiert, kann unter "Pyramidenlüge" und "10.500 vor Christus" auf YT die entsprechenden Videos recht leicht finden (sind beide recht lang). Kernaussage ist, dass hinter diesen Bauwerken verschlüsselte Botschaften einer früheren recht hochentwickelten Zivilisation stecken sollen. Die Indizien, die dafür angeführt werden sind auch so "gut", dass zumindest in Teilen gute Erkenntnisse darin stecken. So stecken in den Maßen der Cheopspyramide zum Beispiel die Kreiszahl Pi und der Goldene Schnitt (Konstanten, die die Ägypter wohl nach herrschender Meinung noch nicht kennen konnten).

      Ob der Inhalt an sich stimmt oder nicht, ist jedem selbst überlassen zu glauben und darum geht es hier auch nicht. Aber ich halte es für gut möglich, dass Oda sich durch diese Geschichten etwas hat inspirieren lassen. Ich musste bei der These, dass eine alte Zivilisation anhand von Bauwerken späteren Generationen eine Botschaft hinterlassen haben soll, jedenfalls recht schnell an Porneglyphe denken. Und dann ist mir heute morgen beim Lesen in diesem Forum etwas aufgefallen. Gebt euch mal folgendes Bild:


      gg3257,1268661772,mt259931236132491GizaPyramids.jpg und vergleicht es mit diesem hier: Dragon_manga.png

      Wie ihr wohl sicher alle erkannt habt, sind das die Pyramiden von Gizeh. Leider konnte ich das Bild nicht gut genug drehen (werde das evtl. heute noch genauer machen und editieren), aber man sieht recht deutlich, dass die Anordnung sehr ähnlich ist. Wir haben zwei Pyramiden, deren Diagonalen exakt eine gerade Linie bilden und eine dritte Pyramide, die etwas versetzt steht. Genau so verhält es sich auch mit den beiden Quadraten über und unter Dragons Auge. Zusätzlich ist die Ähnlichkeit der Zeichen zu dem Anblick einer Pyramide aus der Vogelperspektive ebenfalls gegeben (wir erinnern uns an die "Spitze", die die mittlere der drei Pyramiden hat, diese könnte durch die kleinen Quadrate in Inneren der Tattoowierung verdeutlicht werden. (Darüberhinaus ist die Anordnung der Pyramiden wohl auch noch identisch mit der der drei Sterne im Gürtel des Orion).

      Die Ähnlichkeit ist meiner Meinung nach sehr deutlich. Was das ganze zu bedeuten hat, kann ich selbst auch nicht genau sagen, aber ich wollte diese Information hier mal in den Raum stellen, damit wir evtl. zusammen daran arbeiten können oder es jemand im Hinterkopf behält, falls ihm irgendwann im Alltag mal ein weiteres Puzzlestück auffällt.

      Ist für mich jedenfalls ein weiteres Indiz dafür, dass Oda sich bei dieser Tattoowierung etwas gedacht hat und, dass es tatsächlich ein Zeichen des alten Königreichs sein könnte. Wer sich die Mühe machen möchte, kann sich ja gerne mal diese Videos ansehen und wir können hier zusammen überlegen, inwiefern dieser Mythos von Oda im Verlauf von One Piece berücksichtigt worden sein könnte und, was man evtl. noch für wertvolle Informationen daraus herleiten könnte. Für mich ist die Ähnlichkeit jedenfalls so deutlich, dass ich hier nicht an einen Zufall glaube sondern es für sehr wahrscheinlich halte, dass die Tattoowierung tatsächlich auf den Pyramiden von Gizeh basiert. Was sagt ihr dazu?
      Forscher vergleichen erstmals erfolgreich Äpfel mit Birnen:

      der-postillon.com/2017/05/aepfel-birnen.html

      (um mal einen weiteren zu oft genutzten Satz zu entlarven ;) )
    • Ich hab einmal den Part über Garp erweitert, da ja doch eine interessante Information dazugekommen ist in seiner Vergangenheit.

      Monkey D. Garp


      Garp ist Dragons Vater und der Held der Marine. Er scheint ungefähr im
      selben Alter zu sein wie Whitebeard, Don Chinjao, Lao G oder auch Roger,
      wäre dieser noch am Leben. Es ist also anzunehmen, dass er um das Jahr
      1450 herum geboren wurde und somit etwa Mitte 70 ist.
      Bereits in jungen Jahren ging Garp zur Marine, um für seine absolute
      Gerechtigkeit zu kämpfen. Der Kampf gegen Piraten und andere Verbrecher
      war schon immer sein Lebensinhalt. Dies führte zu einer großen Karriere
      innerhalb der Marine, die ihm vermutlich bereits mit Mitte bis Ende 20
      den Rang eines Vizeadmirals einbringt, denn ungefähr zu dieser Zeit wird
      er auf mindestens einen Rookie aufmerksam und beginnt mit seiner
      Lebensaufgabe – der Jagd nach dem späteren König der Piraten. Im Jahre
      1475 berichten die Zeitungen von einem aufstrebenden jungen Piraten
      namens Gol D. Roger, belegt durch Aussagen von Brook. Dass diese Jagd 25
      Jahre dauern würde, ahnte er wohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Garp
      wird zu einem der stärksten Marine-Kämpfer und liefert sich Kämpfe mit
      den stärksten Piraten, so z.B. Don Chinjao, Gold Roger geht ihm
      allerdings nie ins Netz.


      Wir haben nun noch erfahren, dass Garp bereits zu dieser Zeit ungefähr,
      also vor über 40 Jahren zum Held der Marine wurde, weil er die "Rocks",
      bzw. deren noch unbekannten Kapitän geschlagen hat.

      Auch wissen wir heute, dass Kaido und Big Mom Teile dieser Bande waren
      und ihre eigenen Banden gründeten nachdem ihr Kapitän geschlagen wurde.
      Erwähnt werden sollte hier noch, dass es möglich ist, dass die
      Buchstaben ROCKS für Charlotte Lin Lin, Kaido, Shakuyak und zwei
      Unbekannte stehen könnten.


      Seinen eigenen Sohn, der zu dieser Zeit geboren wurde, konnte er durch
      diese Jagd unmöglich aufziehen und so ließ er Dragon entweder bei seiner
      Mutter oder woanders zurück, in der Hoffnung, dass auch Dragon
      irgendwann einmal ein guter Marine-Soldat werden würde.
      Bis ins Jahr 1496 passierte nichts Nennenswertes. Roger und Garp waren
      inwzischen beide gestandene Männer mittleren Alters, als Roger aufgrund
      seiner schweren Erkrankung beschließt, noch einmal die Grandline zu
      befahren, diesmal aber bis ans Ende, immer verfolgt von seinem ewigen
      Rivalen Garp.
      Drei lange Jahre dauert die Fahrt, als Roger das Meisterstück gelingt.
      Er erreicht mit seiner Bande das Ende der Grandline und wird zum König
      der Piraten erklärt. Kurze Zeit später löst er seine Bande auf und
      verschwindet.
      Etwa ein Jahr später tauchte Roger wieder auf und stellte sich seinem
      ewigen Rivalen Garp kampflos. Im Impel Down, kurz vor der eigenen
      Hinrichtung, vertraute er sich Garp an und erzählte ihm von Portgas D.
      Rouge, seiner Liebschaft der letzten Monate und dass diese sein Kind zur
      Welt bringen würde. Garp, überzeugt davon, dass Ace nichts für seine
      Abstammung konnte, nahm das Kind ansich und brachte es nach Goa zu einer
      alten Bekannten, der Bergräuberin Kali Dadan. Es ist unklar, woher die
      beiden sich kannten, jedoch musste ein großes Vertrauensverhältnis
      zwischen ihnen herrschen.
      Einige Jahre später, genauer gesagt im Jahre 1505, wird Garp Großvater.
      Dragon brachte ihm das Kind aus unbekannten Gründen und verschwand
      wieder und so wuchs der kleine Ruffy ohne Eltern im Windmühlendorf auf,
      lediglich besucht von seinem Großvater. Später gab Garp auch Ruffy zu
      Dadan.
      Garp hat in seinem Leben scheinbar nur wenige Veränderungen
      durchgemacht. Von Anfang seiner Karriere bis heute war er ein gehorsamer
      Marine-Offizier, selbst wenn es um die eigenen Familienmitglieder ging.
      Dennoch hatte er stets auch Geheimnisse, für die er seine Vorstellung
      von der absoluten Gerechtigkeit doch hin und wieder beugen musste. Da er
      allerdings schon immer dazu neigte, Geheimnisse auch mal stückchenweise
      auszuplaudern, kamen einige Details doch heraus, siehe Ace und Ruffy.
      Trotz seiner späteren Karriere als Revolutionsführer muss Dragon seinem
      Vater aber genügend Respekt und Vertrauen geschenkt haben, ansonsten
      hätte er Ruffy nicht bei ihm gelassen.