Whole Cake Island Arc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Whole Cake Island Arc

      Seit zwei Chaptern haben wir nun offiziell die die erste Arc der "VS 4 Yonkou Saga" vor uns und es handelt sich hauptsächlich um Big Mum und die Vinsmokes.

      Big Mum ist die erste Yonkou die Luffy herausgefordert hat und nun auf einer diplomatischen Mission unterwegs ist um Sanji zu befreien. Für einige ein durchaus vernünftiger Schritt, andere denken das Oda sowas wie eine diplomatische Aktion nicht bringen wird.

      Was geschah bisher?
      Sanji ist inzwischen angekommen auf der WCI und wartet bisher auf ein Gespräch mit BM, während Luffy sich etwas unpässlich präsentiert und die Ankunft von Germa so ziemlich verschläft bisher.

      Oda hat derzeit die Geschichte so aufgebaut das die Charlottes und die Vinsmoke sich in Eintracht verbinden möchten und dies durch eine Heirat besiegeln wollen. Schön und und gut aber die plottwists dürften nicht lange auf sich warten lassen.

      Da wäre Big Mum dessen 35 Töchter netterweise politisch verschachert werden an Verbündete von Big Mum, wenn es denn die biologischen Töchter sind.
      Hier gibt es drei Möglichkeiten
      - Es sind alles ihre leiblichen Töchter, wenn man Purin und die Lola 2 aber ansieht sehen sich die nicht ähnlich und hätten wohl dann verschiedene Väter
      - es sind zum Teil ihre Töchter, der Rest wurde entführt als politisches oder finazielles Druckmittel, wodurch ich aber nicht ausschließen möchte das einige drin sind die Waisen sein könnten und BM sie halt auch lauter Nettigkeit adoptiert hat
      - keines der Kinder ist leiblich, sie sind entweder selber gekommen oder wurden entführt
      Wenn man davon ausgeht das Lola eine der Töchter ist so kann man davon ausgehen das BM ihren Töchtern durchaus Freiheiten lässt und die Töchter eine hohe Meinung von ihr haben. Auch das Nami quasi adoptiert wurde von Lola als Schwester könnte man als normal bezeichnen und das die Anzahl der Kinder von BM so weiter wächst
      Sind die Töchter von BM für BM eher ein Mittel zu Zweck und ihre Achillisferse?

      Dann wären da noch die Vinsmokes
      nun über sie weiß man nur das sie die Germa 66 anführen, die viel Einfluss zu haben scheinen, mit der WG zusammenarbeiten manchmal und man denen gerne mal einen kleinen Gefallen tut.
      Welche Motivation haben die Vinsmokes mit BM zusammen zu fusionieren?
      - nun nachdem Joker weggefallen ist könnten sie durchaus im Sinn haben diesen Posten zu übernehmen, ein lukratives Geschäft und mit einem yonkou im Rücken auch noch ein sicheres. Ob die Vinsmokes von Jokers Beziehungen Ahnung haben kann man nicht wissen bisher
      - man möchte nicht fusionieren, sondern infiltrieren und BMs Laden übernehmen. Allerdings ohne die Hausherrin.
      - das Ganze ist ein Plan der WG/Marine BM zu stürzen

      Und warum haben sie Sanji ausgewählt zu heiraten?
      - könnte Absicht gewesen sein da Vinsmoke weiß das Luffy seine nakama nicht im Stich lässt und Luffy quasi als netten Köder für BM hinhält

      Wird es also nun den ersten Kaiserkampf geben gegen Big Mum? Oda wird nicht noch einen Arc mit ihr machen, oder?
      Welche Allianzen dürften geschlossen werden gegen BM? Vinsmoke bietet sich an ebenso wie Jinbe und die FM?
      Welche Töchter werden wir am Ende kennen die wir schon lange vermutet haben? Bonney, Lola und wie sie alle heißen mögen oder auch nicht
      Wird die Reverie eine Rolle spielen in der BM Arc wenn sie denn zeitgleich stattfinden könnte? Wirkt BM auf die Reverie ein? Ist es Zufall das die Hochzeitsparty und die Reverie dann zeitgleich stattfinden oder Absicht?
      A Laser beam of Epicness

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LaDarque ()

    • Ein Thread zum neuen Arc darf gerne her, es sei aber angemerkt, dass wir zu einigen dieser Fragen bereits eigene Themen haben, wo diese diskutiert werden, wie zum Beispiel:

      Die Vinsmoke- Familie
      Big Mom (Charlotte Lin-Lin)
      Charlotte Pudding

      Schaut dort besser mal rein, bevor sich hier die Diskussionen doppeln! Für den weiteren Verlauf der aktuellen Handlung bietet sich der Thread natürlich aber an...

      LaDarque schrieb:

      Seit zwei Chaptern haben wir nun offiziell die die erste Arc der "VS 4 Yonkou Saga" vor uns....

      Das mit dem Beginn der "VS. 4 Yonkou Saga" war ja eher Werbung in der Shonen Jump und würde ich gar nicht mal unterstreichen.

      Natürlich lässt die Unterteilung in Sagas Interpretationsspielraum zu, aber streng genommen befinden wir uns schon seit dem Eintritt in die neue Welt in derselben "Saga", welche im OPwiki als "Piratenallianzsaga" bezeichnet wird. Auf Punk Hazard wurde das Ziel gesetzt, Kaido zu stürzen, und Charaktere wie Law und Kinemon begleiten uns seitdem. Der Konflikt mit Big Mom wurde auch bereits am Ende der Fischmenscheninsel eingeläutet und ist jetzt eher ein Abstecher in dieser aktuellen Saga, aber nachher dürfte es auch mit Law, Kinemon und Kaido weitergehen. Solange Law die Strohhutbande in irgendeiner Form begleitet, dürfte es dieselbe Saga sein. Er ist quasi die Vivi der neuen Welt. xD Ich bezweifle auch, dass es nach Big Mom und Kaido direkt gegen Shanks und Blackbeard geht.

      Aber das nur am Rande. ^^
    • Ich lese hier schon ewig mit und möchte euch nun mal meine Meinung zu dem ganzen abgeben.

      Ich glaube persönlich, das Ruffy nicht gegen BM kämpfen wird! Vieles spricht für mich dagegen, zum einen ist Ruffy mit ihrer Tochter befreundet, Sanji wird sich auch in die Tochter verlieben und wie es da weitergehen wird, weiß ich um ehrlich zu sein nicht... Könnte durchaus passieren, das sie mitkommt. Ich glaube sehr stark, das BM von den Vinsmokes angegriffen wird und auch von der Weltregierung und an dieser Stelle wird Ruffy mit ihr gemeinsam kämpfen wie damals mit Whitebeard halt auf die Art, nach denen kümmere ich mich umd ich aber es wird nicht soweit kommen, den BM wird da fallen und wird auch Ruffy respektieren bzw. ihn zum nächsten Piratenkönig ernennen, da sie damals schon Roger kannte und sie parallelen sieht...

      Zu Ihrer Familie denke ich nicht das sie so wie WB ist, sie ist gegenüber ihren Töchtern bestimmt so wie WB und seine Söhne aber ihre Crew ist halt nicht wie bei WB ihre Familie...

      Das ist meine Idee ;)


      p.s.: Mit ernennen meine ich natürlich, das sie meinen wird das er es schaffen wird ^^ Ein Recht zur Ernennung des Piratenkönigs hat sie natürlich nicht!
    • Hi Leute ich lese hier schon länger still und leise mit. Nun ist es jetzt endlich soweit, dass ich hier auch mal mein Senf dazu zu geben.

      Beim lesen des Mangas ist mir eine Idee gekommen, wie der wholecakeislandarc ablaufen soll:

      Fakt ist der ganze arc wird sich um ein Crewmember hauptsächlich drehen. Um Sanji. 2 Parteien streiten sich um seine "Zugehörigkeit", sehen seine Zukunft in unterschiedliche Bahnen verlaufen. Da wäre einmal die Strohhutbande und dann bigmom+vinsomke. So ein ähnliches Rettungsszenario gab es damals ja schon mit Robin. Doch damals wurde daraus ein Disput zwischen die marine bzw. der Weltregierung und den Strohhüten. Damals war es "gut" gegen "böse" Marine gegen Piraten. Doch dieses mal ist es "böse" gegen"böse", Piraten gegen Piraten. Das Ruffy Sanji auf die gleiche Art und Weise retten kann, darf allein aufgrund der viel größeren Armee und somit Kampfkraft des Bigmom-vinsmoke Bündnisstark bezweifelt werden.Also bleibt die Frage, wie letztendlichder Streit um Sanji entschieden wird.Hier tippe ich auf einen DavyBack Fight. Denn Oda hat uns im longringlonglandarc deutlich gemacht,wie Piraten untereinander Streitigkeiten bezüglich Crewmitgliederklärt. Dies allein würde auch überhaupt erklären, wozu die Strohhutbande damals überhaupt ein Stopp auf der Insel einlegen "musste", rein storytelling technisch gesehen, denn Aokjii oder der slow beam ( die bisher einzigen Aspekte, die nach dem Arc je wieder in der Story aufgetaucht sind) hätte auch gut woanders eingeführt werden können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hampl ()

    • hampl schrieb:

      Hi Leute ich lese hier schon länger still und leise mit. Nun ist es jetzt endlich soweit, dass ich hier auch mal mein Senf dazu zu geben.

      Beim lesen des Mangas ist mir eine Idee gekommen, wie der wholecakeislandarc ablaufen soll:

      Fakt ist der ganze arc wird sich um ein Crewmember hauptsächlich drehen. Um Sanji. 2 Parteien streiten sich um seine "Zugehörigkeit", sehen seine Zukunft in unterschiedliche Bahnen verlaufen. Da wäre einmal die Strohhutbande und dann bigmom+vinsomke. So ein ähnliches Rettungsszenario gab es damals ja schon mit Robin. Doch damals wurde daraus ein Disput zwischen die marine bzw. der Weltregierung und den Strohhüten. Damals war es "gut" gegen "böse" Marine gegen Piraten. Doch dieses mal ist es "böse" gegen"böse", Piraten gegen Piraten. Das Ruffy Sanji auf die gleiche Art und Weise retten kann, darf allein aufgrund der viel größeren Armee und somit Kampfkraft des Bigmom-vinsmoke Bündnisstark bezweifelt werden.Also bleibt die Frage, wie letztendlichder Streit um Sanji entschieden wird.Hier tippe ich auf einen DavyBack Fight. Denn Oda hat uns im longringlonglandarc deutlich gemacht,wie Piraten untereinander Streitigkeiten bezüglich Crewmitgliederklärt. Dies allein würde auch überhaupt erklären, wozu die Strohhutbande damals überhaupt ein Stopp auf der Insel einlegen "musste", rein storytelling technisch gesehen, denn Aokjii oder der slow beam ( die bisher einzigen Aspekte, die nach dem Arc je wieder in der Story aufgetaucht sind) hätte auch gut woanders eingeführt werden können.
      Erstmal herzlich willkommen im Forum! :)

      Diese Idee kam im Kapitelthread auch schon auf. Es ist zwar eine nette Idee, wie der Konflikt gelöst werden könnte, jedoch stelle ich mir das zu einfach vor. Zum einen würde so ein Davy-Black-Fight nicht im Sinne eines Kaisers sein. Wir befinden uns in der neuen Welt und da wird zu ganz anderen Mitteln gegriffen, um seine Ziele durchzusetzen. Dies zeigt Big Mum mit ihrer Heiratspolitik sehr gut. Dazu würde sich Big Mum auf so einen Fight nicht einlassen, da dieser ihre Chancen nur unnötig senken würde. Sie hat aktuell alle Trümpfe in der Hand und wird diese nicht so einfach aus der Hand geben. Deswegen würde ich diesen Weg eher ausschließen.
    • Also ich bin mittlerweile schon recht gespannt auf den Arc. Der ganze Schauplatz mit Whole Cake Island und den ganzen Süßigkeiteninseln wirkt wie eine Mischung aus Schlaraffenland und einer Märchenwelt. Mit den Parallelen zu "Alice im Wunderland" mit Nami und Carrot, "Hänsel und Gretel" mit Big Mom als Hexe welche schon auf Ruffy wartet und die sprechende Tasse (von den lebendigen Gegenständen) hat mich an "Die Schöne und das Biest" erinnert.
      Ansonsten kann ich den weiteren Verlauf des Arcs fast überhaupt nicht einschätzen. Big Mom gibt mir Rätsel auf. Zum einem will sie ein weltoffenes Land schaffen (hört sich fast wie eine post-Weltordnung an). Weiterhin hat sie Töchter wie Pudding, höchstwahrscheinlich Lola und Crewmitglieder wie Pekoms. Andererseits scheint sie Länder verwüsten zu lassen um an die Zutaten für ihren Riesenkuchen zu kommen, frisst wohl Untergebene usw.
      Da könnte es vielleicht sein, dass Big Mom wirklich irgendwie kontrolliert und fremdgesteuert wird, durch Drogen, Zauber oder sonstwas. Ein kleines Foreshadowing wäre da vielleicht auch der verschlagene Capone Bege, der Pekoms (ein alter Mitstreiter von Big Mom) niederschießt und Leute mit seiner Burgfrucht manipulieren kann. Weiterhin noch der komische Mafia-Aussehende Schleim, die Attentäter der Vinsmoke Familie, Germa 66 usw. welche Einfluss auf Big Mom nehmen könnten. Vllt. gelingt es ja Ruffy und den Strohhüten Big Mom von dem Wahn zu befreien und sie gewinnen so eine mächtige Verbündete. Oda hat ja glaube ich auch mal gemeint, dass ein scheinbar mächtiger Feind nochmal zu einem Verbündeten wird. Naja keine Ahnung, dass muss ja nichts damit zu tun haben. Allerdings ist es wohl doch deutlich wahrscheinlicher, dass Big Mom einfach selber andere Personen täuscht, unter Druck setzt und manipuliert.
      Andererseits kann ich mir kaum Vorstellen wie Ruffy mit einer so geringen Zahl an Verbündeten (jedenfalls momentan im Territorium von Big Mom) ein Kaiserimperium stürzen könnte. Oder es gelingt ihm mit Sanji zu flüchten und es geht weiter Richtung Kaido. Aber ich denke, da passiert noch einiges in dem Arc. Big Mom besitzt ja auch ein Road-Porneglyph, die ganze Märchenwelt gibt ja auch einiges her für eine längere Geschichte. Weiterhin scheint dort ja einiges nicht zu stimmen und die Strohhüte können ja dann wieder für Ordnung sorgen, dann gibt es noch Jimbei usw...

      +ein paar andere weitere Gedanken:
      -Vielleicht hatte ja Aladdin Einfluss auf das Meerestiere-Nachrichtensystem von Big Mom gehabt. -Auf den ersten Blick scheint Pudding eigentlich ganz gut zu Sanji zu passen. Sie ist hübsch, scheint nett und hilfsbereit zu sein und liebt die Herstellung von Süßigkeiten. Das wäre dann eine Kombination aus Konditorin und Meisterkoch.
      -Ich wäre echt mal gespannt, ob Big Mom ein Kopfgeld besitzt und wie hoch dieses dann wäre. Ich könnte mit vorstellen, dass sie als Kaiserin mit riesigen Gebieten die sie beherrscht noch ein wesentlich höheres als Jack besitzt.
    • Hat hier jemand „Sweeney Todd“ gesehen? Darin geht es unter anderem um eine Frau die aus Leichen Pastete macht, die je nach Mensch den sie verarbeitet Unterschiedlich schmeckt. Was wenn es Big Mom nicht darum geht jeder Rasse im Totland eine Sichere Zuflucht zu bieten, sondern darum sich ab und zu einige Bewohner als Leckerei gönnen zu können? Wie in einem Luxusrestorant wo man sich den Hummer den man essen Möchte selbst aussuchen darf und er dann aus dem Aquarium frisch zubereitet auf den Teller kommt. Ruffy wäre dann etwas Besonderes, eine Art Gummibärchen da er ja von Gum Gum Frucht gegessen hat und somit Einzigartig.

      Big Moms Territorium weist neben den vielen Anspielungen auf Disneyfilme und Alice im Wunderland noch ein weiteres durchgehendes Merkmal auf und zwar das des Schlaraffenlandes. Das Schlaraffenland ist ein Land wo alles aus Essen besteht, wo niemand jemals Hunger leiden muss und es keine Sorgen gibt, eben ein richtiges Utopia. Big Mom wurde uns als eine gerissene Kaiserin vorgestellt die sehr diplomatisch agieren kann. Von da her würde es nur Sin ergeben, wenn sie ihr Volk kontrolliert, in dem sie es nicht mit Gewalt unterdrückt, sondern es mit Luxus verwöhnt und somit faul und gefügig macht. Dadurch und durch das Versprechen der Gleichberechtigung lockt es auch Leute aller Rassen aus der Gesamten Welt an. Außerdem hat Pekoms betont, dass es wirklich jede Rasse im Totland gibt, das legt den Schluss nahe dass vielleicht einige dort verschleppt wurden, aber wer einmal in Schlaraffenland ist will da so schnell nicht wieder heraus.

      Man Könnte Totland also auch als ein riesiges Spinnennetz mit Big Mom als Spinne in der Mitte und jeder Menge Kokons mit saftigem Fleisch darin. Alle die es berührt wird darin gefangen und hat es schwer sich wieder davon zu lösen und Big Mom erfährt sofort davon.

      Der Begriff „Utopia“ wäre somit allen für sie zutreffend, was aber nach außen hin nichts ausmachen würde, denn sie lässt ja alle in ihrem Schlaraffenland wohnen und manchmal verschwindet halt jemand, das kommt auch in den besten Gesellschaften mal vor. Sollte dieser wahre nutzen von Totland ans Licht kommen und Big Mom besiegt werden, dann würde das passiert sein was in allen anderen Arks auch schon passiert wäre. Ruffy hätte einen Tyrannen gestürzt der seine Untertanen ausnutzte und hätte Ruffy die Unterstüztung noch eines weiteren Landes hinter sich.
    • Mich erinnert Big Moms Gebiet an die Tribute von Panem. Das gesamte Gebiet um Whole Cake Island könnte das Capitol sein. Und da Big Mom Länder überfällt, die die monatlichen Süßigkeiten nicht liefern können. Dies wären dann die Diskrikte. Der Gedanke kam mir, als Ich wieder die Vorbereitungen für die Hochzeittorte gesehen habe.
      Wenn die Gerechtigkeit untergeht, hat es keinen Wert mehr, daß Menschen leben. Immanuel Kant
    • Hatten wir eigentlich schon das Thema das in ch 827 ein Ei zu sehen ist, die dem Ei von Rogers Ship wirklich ähneln. Nun könnte man spekulieren ob GR dieses Ei von dieser Insel hat quasi als Notproviant oder ob es noch was besonderes mit diesen Eiern ist, was später im Arc auftauchen wird.
      A Laser beam of Epicness
    • Danke für die Bilder. Die Frage war vielleicht zu ungenau formuliert. Die Eier scheinen zwar wirklich Übergröße zu haben, scheinen aber erstmal nichts weiter als stinknormale Eier für das Tortenrezept zu sein. Gut möglich, dass das auch auf das Ei von Roger zutrifft, jedoch wird von manchen Leuten eher vermutet, dass sich da drin was ausbrütet (bei Rogers Ei). Zumal die Insel, auf der sich die Eier befinden, nicht zu Big Mamas Territorium gehören, wenigstens aber nicht auf der Whole-Cake-Island, denn sie wurde ja überfallen. Ich für meinen Teil sehe hier (noch) keinen Zusammenhang zu dem von Roger damals transportierten Ei.
    • Ich denke, dass der Arc wie die meisten zuvor auf jeden Fall über ein Jahr andauern wird. Es gibt nun mehrere Dinge, die überhaupt hier geklärt werden müssen.
      Angefangen mit Sanjis Rettung, gefolgt mit der Beschaffung des Porneglyphs. Nun kam die Geschichte mit Jinbei, der aus seiner Lage befreit werden muss und über Pedros Vergangenheit. Hinzukommt, dass es auch mindestens zwei Flashbacks geben wird, einmal über die von Sanji und und die von Pedro.
      Wir sehen, es gibt viel in diesem Arc zu klären. Auch dürfte klar sein, dass Lila BM Tochter ist und die Frage stellen, wie dieser Kontakt noch in der Geschichte eingebaut wird.
    • Dieser Arc wird wahrscheinlich ein Anfang vom Ende. D.h hier wird die erste Anfeindung gegen Big Mum beginnen. Eine verärgernde Korrelation zwischen BM und Luffy wird hier starten, aber nicht ein Ende finden. Dieser Arc wird eine repräsentative Äquivalenz zur Verhältnise der Stärke eines Yonkous. Gewiss wird es eine Konfrontation mit BM geben, um zuzeigen wieviel noch fehlt gegen Kaidou. Hier beginnt die endgültige Ursache zum zukünftigen Kampf, weswegen dieser Arc ein Vorbereitung der Prognose von Shirley ist. Dementsprechend ist dieser Arc die Verägerung.


      Die Elemente des Younkou Arc deuteten relativ ein Sturmfall. Luffy und Co. werden im Whole Cake Island ein riesen Inferno von Chaos veursachen. Folglich wird es ein "Katze und Maus" Spiel sein.
    • Wir befinden uns in einem der spannendsten Arcs von OP. Nicht bezogen auf die Details des Arcs (nach dem vorläufigen Aufbau des Arcs könnte ein zweites Dressrosa bevorstehen) sondern auf das Endergebnis. Meiner Meinung nach kann man erstmals ernsthaft in einem Arc diskutieren ob der Endgegner fällt oder nicht. Beides sind Möglichkeiten mit gewissen Vorzügen. Wahrscheinlich gibt es auch nur einen Verlauf dieses Arcs der keine Plotholes hinterlässt.


      Ausgangspunkt Big Mom fällt in diesem Arc. Was spricht dagegen?

      Ruffy ist nur mit der halben Crew sowie Pedro und Carrot unterwegs, das ist viel zu wenig Menpower um gegen die ganze Crew von Big Mom anzukommen. Dies ist auch der Fall wenn sich Jimbei und seine Crew Ruffy unterstützen. Das steht auch im krassen Gegenteil zum Vorgehen gegen Kaido. Da wird alles mobil gemacht was nicht bei drei auf einem Baum ist (Strohhüte, Heart Piraten, Minks, ein Teil der Samurai, Whitebeard Piraten, wahrscheinlich Kid Piraten). Im Gegensatz dazu schippert man bei Big Mom einfach mal mit der halben Crew so drauf los und soll sie besiegen??? Welche Verbündeten sind den überhaupt wahrscheinlich? Die Germa 66? -eher unwahrscheinlich auch wenn sie bisher ziemlich nett rüberkommen. Der springende Punkt ist Sanji. Er ist immerhin von ihnen abgehauen. Er wird eindeutig wie er Sabo der Strohhüte aufgebaut bzgl. seiner Familie. Wäre die Familie nun doch nicht böse und Klein-Sanji hätte etwas falsch verstanden, würde es den ganzen Charakter beschädigen. Wir befinden uns im Gebiet eines Kaisers, da werden sicherlich keine neutralen oder Big Mom feindlich gesonnenen Piraten rumfahren und sich Ruffy anschließen. Die einzige Möglichkeit ist, das mehrere Verbündete von Big Mom abtrünnig werden. Das hat Ruffy noch nie geschafft, ist aber nicht auszuschließen. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, weil es hier sich immerhin um einen Kaiser handelt.

      Ruffy ist allein noch nicht stark genug um Big Mom zu besiegen. Wenn sie nicht wenigsten annähernd so stark wie die anderen Kaiser ist, wäre sie schon längst besiegt. Sonst würde Pekoms und Jimbei sie auch nicht so fürchten/achten. Falls man die Meinung vertritt, dass Big Mom durch ihre Verbündeten und Verbindungen diese Position innehat, hätte sie diese Karte gegen Ruffy ausgespielt und nicht bis zu ihrer Hauptinsel fahren lassen. Kaido ist zugegebener maßen wahrscheinlich stärker. Ein Ruffy , Law und Kid Teamfight gegen Kaido wurde eindeutig angeteasert. Würde Ruffy Kaido allein besiegen, würde der Aufbau von Kid als Ruffys Rivale auf annähernd gleichem Niveau sinnlos. Außerdem wäre die Darstellung eines nachfolgenden Gegner als super mächtig nicht nachvollziehbar zu gestalten. Wenn nicht Welten zwischen Big Mom und Kaido bzgl der Stärke liegen sollten, ist ein Sieg Ruffys ausgeschlossen, es sei denn es gibt eine Schwäche ala Croco oder Enel.


      Ausgangspunkt Big Mom fällt nicht in diesem Arc. Was spricht dagegen?

      Das Baratie ist weiterhin in Gefahr. Warum sollte Big Mom von der Bedrohung des Baratie ablassen, wenn Ruffy und Sanji geflohen sind. Die Karte Lola ist unwahrscheinlich, da die Familie ja nicht gerade wichtig für sie ist.

      Eine Stealth-Mission ist unmöglich. Es ist bisher schon alles viel zu glatt gegangen. Eine Falle ist wahrscheinlich. Wie solltendie Strohhüte überhaupt aus Big Moms Territorium entkommen.


      D.h.bei beiden Standpunkten sprechen Dinge dagegen, die Oda ersteinmal sinnvoll lösen muss. Der Ausgang dieses Arcs ist keineswegs sicher vorherzusehen.

      Das Folgende hat nichts mit der Argumentation zu tun, sondern ist nur eine persönliche Meinung zum Stil/Aufbau. Der Big Mom Arc wurde nicht gerade stark angeteasert, meiner Meinung nach nicht einem Kaiser würdig. Gerade einmal einige Kapitel im FMI Arc und auf Zou bereiten uns auf Big Mom vor. Dagegen drehen sich drei Arcs fast ausschließlich um Kaido (PH, Dressrosa und Zou).
    • Rokuougan schrieb:

      Ruffy ist nur mit der halben Crew sowie Pedro und Carrot unterwegs, das ist viel zu wenig Menpower um gegen die ganze Crew von Big Mom anzukommen. Dies ist auch der Fall wenn sich Jimbei und seine Crew Ruffy unterstützen.

      Seit wann ist das ein Problem, wenn Oda es so sehen würde hätten wir keine MF Arc bekommen, vielleicht auch keine ID Arc und erst recht keine DR Arc. Wenns nur um die die 4 Mann geht die der SHB fehlen, Oda hat es bisher hinbekommen immer einen Ersatz zu stellen. Luffy wird BM in dieser Arc schlagen müssen, eine anderen Arc nach Kaidou ist sinnlos anzufangen das nur Sanji und Jinbe mitnehmen das Problem leider nicht löst, wie du ja auch sehr schön erkannt hast. Die ganze FMI, das Baratie wäre in Gefahr sollte Luffy hier kneifen und irgendwas auf später verschieben.

      Die vier fehlenden SH werden mit den Geschwistern von Sanji sehr gut besetzt werden, Sanji wird seinen Dickkopf haben und nicht nachgeben und seine Geschwister werden so oder so gegen BM kämpfen wenn sie es nicht eh schon vor hatten.

      Dann ist da noch der Aspekt der Unterdrückten und Schwachen die in der SHB jedesmal die Fackelträger sehen und sie tatkräftig unterstützen, in DR waren es die Tontattas und Kyros, in der WCI Arc werden es die Kinder von BM sein. Pudding hat es ja schon angedeutet das die Kinder sich in ihr Schicksal fügen verschachert zu werden an den nächst besten Piraten, und eher Gefangene sind und keine freie Partnerwahl haben. Hier wird Lola eine großen Rolle spielen, ob sie selber kommen wird oder Nami von ihr erzählt und ihre Quasi Schwestern solidarisiert mit der SHB lass ich jetzt mal dahingestellt. Aber Lola wird auf jeden Fall ein großes Vorbild sein und der Gruppierung der Geschwister und vielleicht auch Ehemänner vorantreiben das sie ihre eigenen Entscheidungen treffen dürfen wie Lola

      Ich denke mal das es reicht zusammen mit Teilen der Germa66 und vielleicht ein paar Piraten die sich auf die Seite von den rebellierenden geschwistern stellen, denn das die so freiwillig alle da sind denke ich nicht.
      A Laser beam of Epicness
    • Wir wissen auch noch nicht, wie stark Big Moms Hauptcrew nun ist, die zwar geteasert wurden aber wie stark Bobbin und Co sind weiß man nicht.

      Wir wissen aber von Whitebeards Crew und von Jack etc. dass diese Leute (auch wenn sie nur annähernd in der Liga sind) signifikant stark sein werden. Und da wird ein bisschen Germa66 (wobei wir auch noch nicht wirklich wissen wo die sich letzten Endes einordnen werden), Jimbei und bisl Strohhut realistisch betrachtet einfach noch zu wenig sein.

      Am ehesten rechne ich mit Kaidou, der kann dann den groben Rest raus nehmen und Oda kann den Strohhüten trotzdem ihre 1vs 1s geben ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Nami wird alleine wegen ihrem neuen Klima Takt mit Sicherheit einen Kampf bekommen.
    • Teleschnegge schrieb:

      Wir wissen auch noch nicht, wie stark Big Moms Hauptcrew nun ist, die zwar geteasert wurden aber wie stark Bobbin und Co sind weiß man nicht.

      Wir wissen aber von Whitebeards Crew und von Jack etc. dass diese Leute (auch wenn sie nur annähernd in der Liga sind) signifikant stark sein werden. Und da wird ein bisschen Germa66 (wobei wir auch noch nicht wirklich wissen wo die sich letzten Endes einordnen werden), Jimbei und bisl Strohhut realistisch betrachtet einfach noch zu wenig sein.

      Am ehesten rechne ich mit Kaidou, der kann dann den groben Rest raus nehmen und Oda kann den Strohhüten trotzdem ihre 1vs 1s geben ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Nami wird alleine wegen ihrem neuen Klima Takt mit Sicherheit einen Kampf bekommen.
      Ich würde schon davon ausgehen, dass es in Big Moms Crew Mitglieder gibt, die auf dem Level eines Jacks oder Jozu sind. Da wären zum einen Bobbin zu nennen und die drei Kämpfer, welche die Zutaten für die Hochzeitstorte besorgt haben. Dann haben wir andere Kaliber wie einen Bege oder Tamago, die ebenfalls auch über eine gewisse Kampfstärke besitzen. Zudem ist nicht auszuschließen, dass sie weitere gut ausgebildete Kämpfer auf ihrer Seite hat.

      Da kommt dann die Frage, wie kann Ruffy diese "Übermacht" besiegen, da aktuell zudem noch unklar ist, auf welcher Seite die Germa 66 steht. Solange sie weiterhin auf der Seite von Big Mom steht, sehe ich keine großen Chancen, wie Ruffy Big Mom stürzen kann. Zudem kann Ruffy aus den genannten Gründen auch nicht einfach Sanji retten und von Whole Cake Island abhauen. Da kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Germa 66 hier eine entscheidene Rolle einnehmen könnte. Welche Gründe einen Seitenwechsel der Germa 66 rechtfertigen würden, kann ich aktuell auch nicht sagen, aber es wäre ein mögliches Szenario.

      Kaido hingegen wird uns höchstwahrscheinlich erst in Wano erwarten. Man versucht gerade durch mehrere Parteien die Kampfkraft in Form von vielen Allierten zu erhöhen und aktuell gibt es auch keinen Grund, warum Kaido einen Konflikt mit Big Mom suchen sollte. Der Grundstein für einen Konflikt mit Ruffy ist jedoch schon im Punk-Hazard Arc gelegt worden und seit Zou bereitet man sich vor, um gegen Kaido zu kämpfen.
    • Chirurg des Todes schrieb:

      aktuell gibt es auch keinen Grund, warum Kaido einen Konflikt mit Big Mom suchen sollte.


      Na das schon, Kaidou will sterben, er sucht ergo Herausforderungen bei denen er sterben könnte. Zusätzlich wissen wir, dass er einen Krieg entfachen will. Als Gegner bleibt für einen Kaidou da nur ein anderer Kaiser oder wie Weltregierung. Es spricht auch nicht wirklich etwas dagegen, Kaiou jetzt schon reinzuringen für Chaos und nachdem Big Mom fällt, ihn später auf Wano wieder als Gegner einzubauen, das wäre durchaus möglich.

      Andernfalls kann Oda ihn nutzen um z.B. einen Shanks loszuwerden. Der Storry-technisch noch irgenwie entfernt werden muss, weil ein ernster Kampf Ruffy/Shanks erstmal nicht sinnig erscheint.

      Zumindest was die Germa angeht halte ich es für recht unwahrscheinlich, dass die wirklich auf Ruffys Seite kommen, wäre zum einen der Schöne Konflikt mit Sanji dahin zum anderen wurden eher Sanjis ältere Brüder so dargestellt als wären sie eher gegen ihn. Und gegen Sanji wird hier auch immer gegen Ruffy bedeuten.

      An dieser Stelle können wir einmal die Bekannten Charaktere dieser Arc einordnen und gucken wie die Verhältnisse stehen.

      Strohhutbande: Ruffy, Brook, Nami, Sanji, Jimbe
      Minks: Pedro. Carrot, Pekoms
      Fischmenschen Piratenbande
      (evtl. Teil der Germa)

      Big Mom
      3 Starke Offiziere
      Bobbin (Wobei nicht klar ist, ob er evtl sogar noch über den dreien steht)
      Tamago, Bege
      Mindestens ein Teil der Germa66
      und jede Menge Fodder

      Dann haben wir da noch Miss Dreiauge, die evtl Pudding sein könnte. aber vielleicht auch nur ne Zwillingsschwester oder ähnliches, die ordne ich hier noch nicht ein weil noch nicht klar ist ob da noch ein Plotttwist kommt.

      Da fällt mir auf, dass das Verhältnis an bisher bekannten starken Personen gar nicht so unausgewogen ist wie man eigentlich meinen würde. Ein Kaidou wäre da vermutlich doch zuviel, wofür Gegenüberstellungen nicht immer gut sind?!

      Also fällt Big Mom vielleicht doch alleine Ruffys Freundschaftshaki zum Opfer, derweil kann Kaidou dann Shanks aus dem Spiel nehmen und Ruffy kann dann Kaiser werden. Passt soweit eigentlich ganz gut.
    • Teleschnegge schrieb:

      Chirurg des Todes schrieb:

      aktuell gibt es auch keinen Grund, warum Kaido einen Konflikt mit Big Mom suchen sollte.


      Na das schon, Kaidou will sterben, er sucht ergo Herausforderungen bei denen er sterben könnte. Zusätzlich wissen wir, dass er einen Krieg entfachen will. Als Gegner bleibt für einen Kaidou da nur ein anderer Kaiser oder wie Weltregierung. Es spricht auch nicht wirklich etwas dagegen, Kaiou jetzt schon reinzuringen für Chaos und nachdem Big Mom fällt, ihn später auf Wano wieder als Gegner einzubauen, das wäre durchaus möglich.

      Andernfalls kann Oda ihn nutzen um z.B. einen Shanks loszuwerden. Der Storry-technisch noch irgenwie entfernt werden muss, weil ein ernster Kampf Ruffy/Shanks erstmal nicht sinnig erscheint.

      Zumindest was die Germa angeht halte ich es für recht unwahrscheinlich, dass die wirklich auf Ruffys Seite kommen, wäre zum einen der Schöne Konflikt mit Sanji dahin zum anderen wurden eher Sanjis ältere Brüder so dargestellt als wären sie eher gegen ihn. Und gegen Sanji wird hier auch immer gegen Ruffy bedeuten.

      An dieser Stelle können wir einmal die Bekannten Charaktere dieser Arc einordnen und gucken wie die Verhältnisse stehen.

      Strohhutbande: Ruffy, Brook, Nami, Sanji, Jimbe
      Minks: Pedro. Carrot, Pekoms
      Fischmenschen Piratenbande
      (evtl. Teil der Germa)

      Big Mom
      3 Starke Offiziere
      Bobbin (Wobei nicht klar ist, ob er evtl sogar noch über den dreien steht)
      Tamago, Bege
      Mindestens ein Teil der Germa66
      und jede Menge Fodder

      Dann haben wir da noch Miss Dreiauge, die evtl Pudding sein könnte. aber vielleicht auch nur ne Zwillingsschwester oder ähnliches, die ordne ich hier noch nicht ein weil noch nicht klar ist ob da noch ein Plotttwist kommt.

      Da fällt mir auf, dass das Verhältnis an bisher bekannten starken Personen gar nicht so unausgewogen ist wie man eigentlich meinen würde. Ein Kaidou wäre da vermutlich doch zuviel, wofür Gegenüberstellungen nicht immer gut sind?!

      Also fällt Big Mom vielleicht doch alleine Ruffys Freundschaftshaki zum Opfer, derweil kann Kaidou dann Shanks aus dem Spiel nehmen und Ruffy kann dann Kaiser werden. Passt soweit eigentlich ganz gut.

      Du hast es weiter unten schon angesprochen, dass ein Eingreifen von Kaido das Kräfteverhältnis dermaßen verschieben würde, dass es nun zu Gunsten von Ruffy und seinen Freunden wäre. Zudem finde ich die Eigenschaft von Kaido, dass er sich umbringen möchte, als Begründung für sein Eingreifen in diesen Arc ein bisschen unglücklich. Dies wäre mir persönlich etwas zu erzwungen. Desweiteren wird Kaido auch nicht gut auf Ruffy zu sprechen sein und da stelle ich eine Zusammenarbeit zwischen Ruffy und ihm sehr in Frage. Ich halte es einfach nicht für notwendig, dass sich Kaido hier in den Konflikt mit Big Mom einmischt, da wir ihn als Gegner auf Wano haben und es aktuell um Big Mom geht. Da wäre mir ein zweiter Kaiser zu viel des Guten.

      Shanks wird wohl für Blackbeard reserviert sein. Dies ist zwar bisher nur eine nette Theorie, aber die Hinweise machen ein Aufeinandertreffen der Beiden durchaus möglich. Eine gemeinsame Vergangenheit haben beide auch.

      An einem Punkt würde ich dir dann doch gerne wiedersprechen. Du hast beide Parteien verglichen und kommst zu dem Schluss, dass das Kräfteverhältnis nicht unausgewogen ist. Dies würde ich nicht sagen. Auch wenn sich Teile der Germa 66 auf die Seite der Strohhüte schlagen würden, wäre Big Mom immer noch die stärkere Partei. Zwar nicht mehr so deutlich überlegen wie aktuell, aber sie ist aus meiner Sicht immer noch überlegen, was aber einen Sieg von Ruffy nicht ausschließt. Jedenfalls braucht er noch Hilfe, damit er Big Mom stürzen kann. Da kann man dann nur spekulieren, ob dies die Germa 66 sein wird oder eine noch unbekannte Partei.

      Ich gehe nicht davon aus, dass Ruffy zu einem Kaiser ernannt wird. Das wird einfach nicht mehr nötig sein, da nach der Niederlage von Big Mom mit Kaido der nächste Kaiser fallen wird und dadurch das System auseinander fällt. Zudem sind wir dann an einem Punkt angelangt, der Ruffy zu einem großen Anwärter um den Titel des Piratenkönigs macht, da er drei Road-Porneglyphen besitzt und ihm somit nur noch eines fehlt.
    • Chirurg des Todes schrieb:

      Shanks wird wohl für Blackbeard reserviert sein. Dies ist zwar bisher nur eine nette Theorie, aber die Hinweise machen ein Aufeinandertreffen der Beiden durchaus möglich. Eine gemeinsame Vergangenheit haben beide auch.


      Problem ist nur, dass Kaidou bekannter maßen in den Krieg zieht. Nur sind die einzigen ebenbürtigen Gegner andere Kaiser ergo muss es Shanks, Big Mom oder BB sein. BB macht keinen sinn weil der nun mehr als für Ruffy reserviert ist. Big Mom wäre eben zuviel also bleibt da ja nur noch Shanks über.

      Und Weltregierung/Marine geht btw. auch nicht, weil Kaidou ja gewinnen muss, damit Ruffy später gegen ihn kämpfen kann. Auch ist Sieg gegen die Marine wohl auch erst letzter oder vorletzter Arc nachdem man auf Raftel war. Da bleibt wirklich nur Shanks oder eben doch BM.

      Chirurg des Todes schrieb:

      Ich gehe nicht davon aus, dass Ruffy zu einem Kaiser ernannt wird.


      Man wird auch nicht zum Kaiser ernannt, dass ist kein offizieller Titel, es sind einfach die 4 Stärksten Piraten wenn man Gebiet/Kampfkraft etc zusammennimmt. Und das wird Ruffy jetzt nunmal so oder so wenn einer der Kaiser fällt und er noch mehr Gebiet bekommt.
      Und das wird er, schließlich liegt sein Versprechen sich die Fischmenschen Insel von Big Mom zu hohlen auch noch im Raum.
    • Bis jetzt liegen die 3 großen Punkte im Arc bei Pudding, Lola und der Germa 66. Wobei Ich ja eher glaube, dass die Kinder Ihre Mutter wohl nicht komplett verraten würden. Eher würden Sie versuchen Big Mom zu überreden. Persönlich nehme ich an, dass die Germa versucht die Kaiserin zu stürzen. Denn warum sollte sich die Germa als Mitglied der WR mit einem Piraten verbünden? Ich nehme an, dass die Germa 66 auf Big Moms Gebiet aus ist und eventuell die Hochzeittorte vergiftet. Eine angeschlagene und vergiftete Piratenkaiserin ist wohl einfacher zu schlagen. Und die Topleute von BM kann man aus dem Hinterhalt oder durch Gift töten. Immerhin ist die Germa 66 eine sehr fortschrittliche Nation. Da dürfte wohl noch einiges kommen.
      Wenn die Gerechtigkeit untergeht, hat es keinen Wert mehr, daß Menschen leben. Immanuel Kant
    • Der angekündigte Krieg von Kaido wird aus meiner Sicht keine große Rolle spielen. Das Aufeinandertreffen zwischen Kaido und Ruffy wird in einem Ausmaß stattfinden welches einem Krieg gleichkommen kann. Gerade werden alle verfügbaren Kräfte zusammengeholt, um sich auf den Kampf mit Kaido vorzubereiten. Dann ist auf der Gegenseite eine ebenfalls große Streitmacht vorzufinden. Also kann man schon von einer großen Schlacht sprechen, die einem Krieg gleichkommt.

      Dein zweiter Punkt ist zwar richtig, aber ich habe Zweifel, ob dieses System dann noch besteht und Ruffy wirklich ein Kaiser wird. Die Vorraussetzungen sind sicherlich gegeben, aber ich glaube, dass so eine Bezeichnung dann nicht mehr notwendig ist, da er sich kurz vor dem Erreichen seines größten Zieles befinden und der Titel des Piratenkönigs winkt. Dies ist aber nur eine persönliche Vermutung. Es kann genauso gut sein, dass Ruffy eine zeitlang als Kaiser gilt und dann erst Piratenkönig wird.
    • Es kommt auch dazu das Big Mum Gebiet riesig ist, und kaidoo müsste erstmal alle 35 Inseln auslöschen um zu Big Mum zu gelangen dazu kommt noch das Kaidoo Armee geschwächt keine Smily mehr er hat 4 Schiffe verloren + Mannschaft und Jack liegt am Meeresgrund, ob Kaidoo die Rescourcen hat Big Mum Gebiet anzugreifen? Auch wenn Kaidoo zutrauen würde mit einen Schlag 20 oder mehr alleine anzugreifen