Whole Cake Island Arc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Hallo sehr geehrte Pirateboard User(innen),

      (es ist mein erster Beitrag, ich hoffe es ist alles in Ordnung und verstößt gegen keine Norm oder Regel)

      ist Bobbin nicht einer der drei Top Offizieren?

      Siehe Kapitel 827, Seite 17


      Ich finde er sieht dem Top Offizier ganz links ähnlich (beide sind klein und einen Flausch? am Rücken).
      Seid gegrüßt
    • Giriel schrieb:

      ist Bobbin nicht einer der drei Top Offizieren?
      Ich finde er sieht dem Top Offizier ganz links ähnlich (beide sind klein und einen Flausch? am Rücken).
      Willkommen :)

      Also dazu muss man sagen, dass wir über die Hierarchie in BMs Bande noch gar nichts wissen. Da diese Drei in den Panels dort Aufträge für BM erledigen legt nah, dass sie eine hohe Position in ihrer Bande haben. Allerdings führen Pekoms, Capone und auch Tamago ebenfalls wichtige Aufträge für sie aus. Deshalb kann man derzeit imo noch nicht sagen, ob BM überhaupt 3 Top-Offiziere hat bzw. wer die sind.

      Aber zu Bobbin: Bei dem links handelt es sich nicht um Bobbin, seit dem aktuellen Chapter 831 scheint es dieser Hase auf seinem langbeinigen Vogelvieh gewesen zu sein:

    • Es ist wirklich traurig ... Ich habe mich so sehr auf die Yonkou gefreut und jetzt, wo wir offiziell in das Territorium des ersten Kaisers vorgedrungen sind, kann ich mich dafür einfach nicht so richtig begeistern. Der Grund? Nicht etwa die Charaktere, die auf mich bisher alle einen hervorragenden Eindruck gemacht haben (außerdem ist Jimbei wieder da, also kann die Story des Arcs eigentlich nur geil werden!) und um die Oda mit Sicherheit wieder eine fantastische Geschichte stricken wird. Das steht für mich außer Frage.
      Tatsächlich liegt das maßgeblich am Setting. Mir ist die Hommage von Oda durchaus bewusst, allerdings ist mir das Ganze einfach schon zu skurril, wodurch bei mir die Ernsthaftigkeit, die dieser Ausgangslage voraus geht, einfach nicht so richtig ankommt. Ich bin diesen Kuriositäten wohl einfach überdrüssig, so scheint es mir. Diese Ernsthaftigkeit, wodurch die Bedrohung durch den Gegner für mich erst so richtig greifbar wird, ist auch hauptsächlich dafür verantwortlich, dass ich mich auf Kaidou einfach viel mehr freue.

      Alles in allem ... Ich schätze ich bin - was Handlungen rundum Machtkämpfe angeht - einfach zu sehr von Game of Thrones verwöhnt :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Die Kritik am "Whole Cake Island Arc" kann ich verstehen, aber man muss eines sagen. Es gibt 4 Kaiser in der Welt von One Piece.
      Genauso wie es grosse Unterschiede zwischen den Samurai (Style/Look) gibt, bin ich wirklich froh, dass Oda die 4 Yonkou sehr unterschiedlich darstellt.

      Natürlich ist es Geschmackssache, ob man die Thematik zu Alice im Wunderland und Märchen im allgemeinen mag oder nicht, aber genau diese skurrilen Wesen/Geschöpfe und das Setting sind ein grosser Unterschied zu Kaido (nur als Beispiel).
      Mir persönlich gefällt die Kucheninsel sehr, dieser komische Wald, die Wesen da drin, diese Illusionen, die Süssigkeiten etc. passt alles perfekt zu Big Mom. Die Charaktere lasse ich mal aussen vor. Wir sind immerhin in der neuen Welt unterwegs, auf der gefährlichsten See der Welt, wo sich die stärksten Piraten rumtreiben.
      Da stört es mich nicht, wenn solche Wesen/Gegenden vorkommen.

      Mit Kaido werden wir eher das Gegenteil haben. Angelehnt an das traditionelle Japan + eine Mischung aus halbnackten Muskelprotzen, welche einfach Badass aussehen (Jack, Kaido und Drake bis dato).
      Eine Crew, die sich weniger auf "merkwürdige/skurrile" TF verlässt, sondern mehr auf rohe Kraft + Zoan setzt. Mit Shanks werden wir eher mehr Richtung Haki gehen. Bei BB stelle ich mir etwas in allen Richtungen vor, eine Crew mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten/TF.

      Der Vergleich mit dem Thriller Bark Arc hinkt auch hinterher. Natürlich gibt es Gemeinsamkeiten, nur war die Insel von Moria nicht "lebendig" im Vergleich zu der Kucheninsel.
      Zwischen Moria und Big Mom gibt es auch grosse Unterschiede, während viele Big Mom fürchten, mussten die Zombies Moria wegen der TF gehorchen, Angst hin oder her.
      Man wird immer Ähnlichkeiten zwischen Arcs finden, wenn man danach sucht. Alabasta/Dressrosa, Skypia/Zou, Thriller Bark/Kucheninsel etc.

      Alles in allem bin ich bis jetzt sehr zufrieden mit dem Whole Cake Island Arc und ich geniesse jedes Kapitel. Das kann auch daran liegen, dass ich schon immer eine Schwäche für skurriles hatte.
      Es ist nicht nur eine frische Abwechslung zu den anderen Arcs, sondern man sieht auch, wie verrückt ein Kaiser sein kann. :P

      Für diejenigen, die dieses Setting nicht mögen, wartet danach immer noch der Wano Kuni Arc. :)
      #SeeYaInWano
    • KingsGrampa schrieb:

      Giriel schrieb:

      ist Bobbin nicht einer der drei Top Offizieren?
      Ich finde er sieht dem Top Offizier ganz links ähnlich (beide sind klein und einen Flausch? am Rücken).
      Willkommen :)

      Also dazu muss man sagen, dass wir über die Hierarchie in BMs Bande noch gar nichts wissen. Da diese Drei in den Panels dort Aufträge für BM erledigen legt nah, dass sie eine hohe Position in ihrer Bande haben. Allerdings führen Pekoms, Capone und auch Tamago ebenfalls wichtige Aufträge für sie aus. Deshalb kann man derzeit imo noch nicht sagen, ob BM überhaupt 3 Top-Offiziere hat bzw. wer die sind.

      Aber zu Bobbin: Bei dem links handelt es sich nicht um Bobbin, seit dem aktuellen Chapter 831 scheint es dieser Hase auf seinem langbeinigen Vogelvieh gewesen zu sein:



      Viele denken ja, dass diese drei in den Panels von Chapter 827 Top Kommandanten sind, weil sie für Big Mom die wichtigsten Zutaten hergeholt haben und ihre Gegner sehr leich besiegt haben.
      Vorallem auch ihr Erscheinen, während Oda bei Chapter 829 die normalen Kommandanten neben Tamago gezeigt hat, wurden diese nicht so geheimgehalten und ganz gezeigt. Diese Darstellung hat er auch schon bei Flamingos Elite Kommandanten wie Pica und co gemacht, daher denke ich, dass der Hase einer der Elite Mitglieder von Big Mom gehört.
      Mit Bobbin wären es sogar vier, wobei ich bei Bobbin sogar das Gefühl habe, dass er der Stärkste von allen ist nach Big Mom.
    • Wie von TT hingwiesen, verlege ich das einfach mal in diesen Thread ;)

      Áyu schrieb:

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Wem will sie denn an Ruffys Stelle an die Wäsche?


      Alle in seinem Heimatdorf? Garp? Raley? Corbi? Helmepo? Das Königshaus Alabasta? Die Fischmenschinsel? Water 7? Das sind alles Freunde von Ruffy und Ruffy setzt sich immer für diese ein. All das sind Ziele. Skypia. überall wo Ruffy war hat er Bindungen hinterlassen und bestenfalls kennt Big Mum sogar noch Ruffys Mutter (Falls sie noch lebt) Es gibt so viele Ziele welche Ruffy wie ein Dolch im Herz treffen würde. Kann nicht nachvollziehen wie du die meisten dieser Personen als "keine grosse Angriffsziele" herabsetzen kannst. Ob jetzt die Baratie der Treffer ist oder das Windmühlendorf ist scheiss egal - es wäre dramatisch für Ruffy selbst weil er diese Leute alle beschützen will und tut.

      Die nächste Person ist Jimbeii


      Ein Großteil der von dir genannten Inseln bzw "Freunde" stehen unter dem Schutz der Weltregierung. Big Mom wird sich einen Scheißdreck wagen sich mit der Weltregierung anzulegen. Denn wenn da plötzlich mal ein Kaiser kommt und einen Angriff auf so eine Insel startet, dann MUSS das Konsequenzen haben. Andernfalls würde die Weltregierung nicht nur an Glaubwürdigkeit sondern eben auch an Mitgliedern verlieren, was wiederum gut für die Revos wäre.
      Des Weiteren solltest du bedenken das Ruffy Dragons Sohn ist. Man könnte jetzt sagen, dass Big Mom vielleicht auch spitzel bei den Revos sitzen hat, genauso kann man aber eben auch sagen, dass sie genau in diesem Gebiet keinen Einblick hat. Ubd wenn dem so wäre, dann müsste sie davon ausgehen, dass alles andere was nicht unter die Flagge der WR fällt, allerdings von Ruffy gemocht wird, als Schutzgebiet der Revos gehandelt wird. Auch hier also strategisch unklug einfach mal einen Krieg mit den Revos zu wagen.
      Das die SHB wiederum auf Skypia war weiß niemand außer die SHB selbst... und den Satz mit Ruffys Mutter hab ich jetzt einfach mal überlesen... :rolleyes:

      Und was willst du mir mit Jimbei sagen? Der wird verkrüppelt weil er es will und nicht weil Ruffy etwas falsch gemacht hat.
      Der einzige wirklich bisher bekannte Angriffspunkt den Big Mom in Bezug auf Ruffy hat wäre die Fischmenscheninsel. Dass sie diese einfach zerstören würde wissen wir ja, gleichzeitig wissen wir aber auch, dass sie genau das nicht tun wird, denn die Prophezeihung von Madame Shirley sagt da klar und deutlich etwas anderes. (Dazu später mehr)

      Áyu schrieb:

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Wenn ich mich recht entsinne bezog sich das aber im Kontext zuerst einmal auf die Tea-Party/Hochzeit.


      Tota egal in welchem Kontext. Es zeigt auf das du gehorchen sollst. Punkt. Egal in welchem Kontext.


      Es zeigt auf, dass es ein für Big Mom wichtiges Ereignis ist, bei dem sie größten Wert drauf legt, dass Ihre Untergebenen den nötigen Respekt zollen ihm beizuwohnen. Kein Respekt durch fehlende Anwesenheit = kein Kopf.
      Du hast auf jeden Fall recht, wenn du so im Allgemeinen von Mafia-Bossen sprichst, keine Frage, aber wir sprechen nunmal von Big Mom und One Piece. Big Mom ist im Großen und Ganzen an 3 Dingen interessiert. Essen, mehr Essen und Porneglyphe. Ruffy hat Nico Robin. Nico Robin kann Porneglyphe lesen. Was würde sie also Primär von Ruffy verlangen? Richtig. Und diesem Befehl nachzukommen ist für die SHB doch ein gefundenes Fressen. (Auch hier, gleich nochmal mehr dazu)
      Ich will damit jedenfalls darauf hinaus, dass es nicht viele Befehle von BM geben wird, die nicht von Essen und Porneglyphe handeln und die man verweigern kann. Von daher sehe ich da nunmal doch einen Kontext der eben nicht egal ist.

      Áyu schrieb:

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Letztlich bleibt es wie so wie ich schon sagte: Ruffy an sich kann ihr im Grunde auch egal sein, solang er ihr momentan wirklich nicht ans Leder will.
      Der einzige Nutzen für sie ist Sanji, der nunmal zur SHB gehört. Das involviert die SHB nunmal indirekt. Was Sanji und die SHB nach der Hochzeit machen kann ihr egal sein. Sie interessiert sich für die Germa und nicht für die SHB als Untertanen.
      Solang Ruffy die Hochzeit nicht crasht sondern stattfinden lässt passiert das, was in beiderseitigem Interesse ist: Beide bekommen was sie wollen und können (vorerst) friedlich getrennte Wege gehen. Vorallem in dem Sinne, dass Ruffy auf Zou versprochen hat sich auf keinen Kampf mit BM einzulassen.



      Srsly? Du willst also sagen dass das Szenario wie folgt ablaufen wird: Die Hochzeit geht über die Bühne und Big Mum sagt: "Jaaaaaa Sanji, vielen dank und so dank dir gehört mir jetzt die Gema. Hab ein gutes Leben, viel Spass bei Ruffy und der SHB und ja. Viel Glück beim erlangen des König des Piraten. Habt ein gutes Leben."

      Wirklich? Das soll deiner Meinung nach passieren? Ruffy soll dann sagen: "Alles klar Big Bum, dann besieg ich dich also als letztes wenn ich König der Piraten erreichen möchte weil führt ja kein Weg um dich herum bei deienr dicke *höhö*".............

      Come on. Big Mum muss weg und egal wo Ruffy auftaucht funktionierte noch nie etwas "nach Plan" und auch Big Mum hat interesse an Ruffy, das Grossking von Garp, der Sohn von Dragon, einem Piratmit extrem hohem Kopfgeld welche zudem das Königshaki beherrscht. Ja so einen Pirat lässt Big mum einfach links liegen und wird im geduldig und konditionierend beigbringen in welchen Territorien er sich aufhalten darf und wo nicht.......ach moment jetzt sind wir ja wieder beim "unterordnen" und das tut Ruffy nicht.

      Ich weis nicht woher du die überzeugung nihmst aber das Ruffy und Big Mum friedliche Wege gehen werden ist - ich finde - extrem naiv.


      Ob ich Naiv bin oder nicht steht nicht zu Debatte. Ich perönlich wäge einfach nur alle Optionen ab und suche mir die sinnvollste nach aktueller Lage aus. Und ein Kampf mit Big Mom steht dabei für mich nicht zur Auswahl, denn wie Zorro schon sagte, und das ist für mich persönlich das größere Foreshadowing von Oda, kann es die SHB sich im Moment nicht erlauben sich mit 2 Kaisern anzulegen. Das hat Oda mit dieser Aussage deutlich gemacht. Wenn Ruffy dann auch noch verspricht sich nicht auf einen Kampf einzulassen, dann ist das ein mehr als deutliches Statement seitens Oda. Da kann man mir noch so oft sagen, dass Ruffy sich nicht an Pläne hält. Dieser Punkt ist für mich abgehakt seit dem Moment, in dem Big Mom wusste, das Ruffy angekommen ist, obwohl dieser heimlich rein und wieder raus wollte. Außerdem hat Ruffy schon einmal das Versprechen gegeben, nicht zu kämpfen und auch damals hielt er es konsequent ein.

      Auch wenn ich deine Idee zu dem, was meiner Meinung nach passieren soll recht amüsant finde, so gebe ich dir mal einen Einblick in das, was ich tatsächlich denke:

      Zugegeben, zuerst einmal möchte ich von meiner Aussage bzgl. Big Mom als Verbündete abweichen. Nach genauerem Überlegen ist das Schwachsinnig. Nichtsdestotrotz wird Big Mom nicht bekämpft, allen voran aber besiegt werden. Daran halte ich fest.
      Der Ablauf könnte sich in meinen Augen vielmehr so gestalten, dass nach Ruffys Eintreffen auf der Hochzeit 1 ganz wesentlicher Aspekt ausschlaggebend sein wird - und zwar sein Konflikt mit Kaidou.
      Während Big Mom und Ruffy darüber streiten, wer Sanji bekommt, wird Ruffy darauf ansprechen, dass er versprochen hat nicht mit Big Mom zu kämpfen. Es wäre in meinen Augen durch und durch Ruffy, würde dieser sagen "Ich habe versprochen, nicht gegen dich zu kämpfen!".
      Eins führt zum Anderen und ehe man sich versieht plaudert Ruffy aus, dass er es momentan auf Kaidou abgesehen hat.
      Big Mom hat jetzt natürlich ein Gehör für Ruffy, denn wenn Big Mom eines wissen müsste, dann dass zum einen Kaidou ein Road Porneglyph hat und zum anderen, dass Nico Robin ihr die Übersetzung liefern kann. Höchstwahrscheinlich wird sie bezweifeln, dass Ruffy Kaidou besiegt, doch im Endeffekt kann sie (augenscheinlich) erstmal nur gewinnen. Besiegt Ruffy Kaidou, kann sie einen Deal aushandeln. Sanji darf mit Ruffy mitgehen sofern Ruffy später das Road-Porneglyph samt Übersetzung rausrückt. Sollte Ruffy scheitern, so kann sie sicher sein, dass Kaidou ihr die Arbeit abnimmt, Ruffy die Lichter auszuknipsen.
      Win-Win für Big Mom bei egal welchem Ergebnis.

      Gleichzeitig weiß niemand, dass Ruffy zu diesem Zeitpunkt der einzige sein wird, der das dritte RP schon gefunden hat. Ruffy kann also Kaidous RP locker rausrücken, während Robin ganz problemlos an Big Moms RP kommt, da Big Mom es übersetzt haben will.
      Der Twist in der Story könnte dann genau da stattfinden, wo Big Mom zwei RPs besitzt, samt Übersetzung, und bis auf Nico Robin und evtl. Sanji den Rest der SHB unschädlichen machen will.

      Und jetzt kommt das, was ich also absolutes Hammer-Szeniaro empfinden würde:
      Der richtige Kampf und Fall gegen und von Big Mom könnte nämlich dann auf der FMI stattfinden, welche dann durch Ruffy wie in der Prophezeihung zerstört wird.

      Die Frage, wie Big Mom auf die FMI kommen soll und vorallem wieso gerade dort, ist das einzige was mich an dieser Theorie noch beschäftigt. Ich bin davon überzeugt, sie will von der SHB das RP, welches Kaidou gehörte, überreicht haben, ganz einfach eben damit es kein anderer bekommt und sie bei der Gelegenheit die SHB ausschalten kann. Einer unserer Füchse aus der SHB wird da den Hinterhalt schon wittern und Gegenmaßnahmen planen. Wenn das dann mal nicht sogar Jimbei wäre. Die Fischmenscheninsel wäre dann der strategisch cleverste Übergabeort. Mit einem überzeugenden Argument ala Candys oder einer Falle in Form eines weiteren Porneglyphen würde Big Mom dort sicher auch auftauchen. Oder ganz einfach: Kaidou ist weg, Ruffy nimmt seinen Platz ein. Ruffy hat RP, Big Mom will RP. Big Mom hat FMI, Ruffy will FMI. Ein fairer tausch auf der Fischmenscheninsel, den Big Mom sicher annimmt unter der Annahme, dass sie Ruffy egal wo kaputt hauen kann. Die FMI ist ihre Insel. Sie hätte also nichts zu befürchten. Gleichzeitig steht die komplette FMI hinter Ruffy. Versammelt er nach dem Sieg über Kaidou seine Strohhutflotte auf der FMI, dann kann der Vorhang für diesen Kampf und außerdem der Zerstörung der FMI ganz easy geöffnet werden.

      Wenn man jetzt mal von dem letzten Part mit der FMI absieht, bei dem ich selbst sehr unschlüssig bin, was meine Spekulation betrifft, dann kannst du mir nicht sagen, dass der Gedanke an ein (vorerst) friedliches getrennte-Wege-gehen naiv und/oder unwahrscheinlich ist.
      Die Chance Kaidous Road-Porneglyph zu bekommen oder eben Ruffy durch Kaidou loszuwerden wird Big Mom sich nicht entgehen lassen.

      LG (korrektur lese ich später)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Monkey D. RobZen ()

    • Hmm, also in diesem Streitgespräch stehe ich hinter Ayu. Monkey D. RobZen, die Punkte, die du ansprichst, sind deine Meinung, aber es gibt einige wichtige Punkte, die man nicht vergessen darf.
      Ich bin mal so dreist und mische mich in die Diskussion ein.

      Das Argument mit dem Foreshadowing ist richtig, ABER da gibt es noch weitaus mehr. Du sagst, Ruffy hätte Zorro versprochen nicht zu kämpfen.
      Ruffy hat auf der FMI Big Mom den Krieg erklärt. Ruffy sagte auf Punk Hazard, er würde alle Kaiser besiegen und man erinnere sich an Impel Down, da hat Ruffy Boa Hancock versprochen, nicht aufzufallen und nicht für Aufruhr zu sorgen. Das genaue Gegenteil war der Fall.

      Big Mom ist Ruffy in einigen Hinsichten ein Dorn im Auge. Sie regiert mit eiserner Hand über die FMI, sie besitzt den Schlüssel zu Sanjis Handschellen und so wie es aussieht, MÖCHTE sie unbedingt ein Bündnis mit der Germa 66 eingehen.
      Man sieht bereits erste Anzeichen von ihrer "Terrorherrschaft", Versprechen an Zorro hin oder her, so etwas duldet Ruffy niemals. Er steckt seine Nase gerne in fremde Angelegenheiten ein. Big Mom wird Ruffy, egal aus welchem Grund, nicht ziehen lassen und Ruffy wird Sanji nicht im Stich lassen.
      Wenn Ruffy zu Big Mom tatsächlich sagt, er gehe gegen Kaido vor, wird das Big Mom wohl eher nicht kratzen. Das Gegenteil wäre der Fall, wenn Big Mom merkt, dass Ruffy nur mit seiner halben Crew hier ist. Wieso sollte sie mit ihm verhandeln, Ruffy hat nichts in der Hand gegen Big Mom.
      Nico Robin könnte sie sich im Nachhinein immer noch krallen, wenn der Kapitän und die halbe Crew nicht mehr im Wege stehen würden.

      Ausserdem ist Big Mom der perfekte Gegner für Ruffy, bevor er gegen das Monster Kaido antritt. Hier kann sich Ruffy nicht nur steigern, sondern er sieht auch, wozu ein Kaiser zustande ist.
      Falls Big Mom wirklich etwas von Ruffy möchte, holt sie es sich auch. Dank ihren Infoquellen kennt sie die SHB sehr gut. Da sitzt sie am längeren Hebel. Man sehe das perfekte Beispiel mit Sanji, sie wollte ihn, sie hat ihn gekriegt. Sanji musste wegen Big Mom zur Kucheninsel, nicht wegen der Germa 66, immerhin hat Mama ihn erpresst und ihm gedroht und nicht die Germa 66.

      Das Thema mit der FMI und der Zerstörung, Big Mom muss rein gar nichts damit zu tun haben, RUFFY wird für die Zerstörung verantwortlich sein, nicht Mama.
      Ausserdem geht die Geschichte voran, die Chance, dass Ruffy nochmal auf die Kucheninsel kommt ist sehr sehr gering. Das ist die perfekte Chance, Big Mom zu stürzen und dieses Kapitel abzuschliessen. Alles andere hätte im Moment wenig Sinn ergeben.
      #SeeYaInWano
    • Spoiler anzeigen

      Monkey D. RobZen schrieb:


      Alle in seinem Heimatdorf? Garp? Raley? Corbi? Helmepo? Das Königshaus Alabasta? Die Fischmenschinsel? Water 7? Das sind alles Freunde von Ruffy und Ruffy setzt sich immer für diese ein. All das sind Ziele. Skypia. überall wo Ruffy war hat er Bindungen hinterlassen und bestenfalls kennt Big Mum sogar noch Ruffys Mutter (Falls sie noch lebt) Es gibt so viele Ziele welche Ruffy wie ein Dolch im Herz treffen würde. Kann nicht nachvollziehen wie du die meisten dieser Personen als "keine grosse Angriffsziele" herabsetzen kannst. Ob jetzt die Baratie der Treffer ist oder das Windmühlendorf ist scheiss egal - es wäre dramatisch für Ruffy selbst weil er diese Leute alle beschützen will und tut.

      Die nächste Person ist Jimbeii


      Ein Großteil der von dir genannten Inseln bzw "Freunde" stehen unter dem Schutz der Weltregierung. Big Mom wird sich einen Scheißdreck wagen sich mit der Weltregierung anzulegen. Denn wenn da plötzlich mal ein Kaiser kommt und einen Angriff auf so eine Insel startet, dann MUSS das Konsequenzen haben. Andernfalls würde die Weltregierung nicht nur an Glaubwürdigkeit sondern eben auch an Mitgliedern verlieren, was wiederum gut für die Revos wäre.
      Des Weiteren solltest du bedenken das Ruffy Dragons Sohn ist. Man könnte jetzt sagen, dass Big Mom vielleicht auch spitzel bei den Revos sitzen hat, genauso kann man aber eben auch sagen, dass sie genau in diesem Gebiet keinen Einblick hat. Ubd wenn dem so wäre, dann müsste sie davon ausgehen, dass alles andere was nicht unter die Flagge der WR fällt, allerdings von Ruffy gemocht wird, als Schutzgebiet der Revos gehandelt wird. Auch hier also strategisch unklug einfach mal einen Krieg mit den Revos zu wagen.
      Das die SHB wiederum auf Skypia war weiß niemand außer die SHB selbst... und den Satz mit Ruffys Mutter hab ich jetzt einfach mal überlesen...

      Ich gebe da im großen und ganzen dir Recht, Ayu, aber das ein Yonkou eine Insel zerstört und die Weltregierung einschaltet, bezweifle ich irgendwie, weil zB. die Neue Welt komplett oder ein Großteil in der Kontrolle der Yonkous steht. Ich meine, selbst Jack zerstört anscheinend eine Insel nach der Anderen, natürlich etwas überspitzt, aber im Endeffekt bekommt er "nur" ein höheres KG. Was passiert, wenn die Yonkous Könige angreifen, lasse ich mal weg, denn das kam nie, also Alabsta (Vivi, Cobra) und Dressrosa (Riku familie) und die Könige von der FMI könnten tatsächlich nichts passieren, während alle andere Inseln bzw. vereinzelte Personen schlechte Karten haben. Obwohl auch BM die FMI zerstören wollte, wäre Luffy nicht gewesen, und das obwohl die Könige der FMI auch an der Reverie teilnimmt. Also dass BM sich nicht traut diese Königreiche anzugreifen, bezweifle ich, und du schreibst ja auch, dass die FMI zertört wird durch BM, was ich nicht glaube, aber dazu komme ich gleich.

      Spoiler anzeigen

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Und jetzt kommt das, was ich also absolutes Hammer-Szeniaro empfinden würde:
      Der richtige Kampf und Fall gegen und von Big Mom könnte nämlich dann auf der FMI stattfinden, welche dann durch Ruffy wie in der Prophezeihung zerstört wird.

      Die Frage, wie Big Mom auf die FMI kommen soll und vorallem wieso gerade dort, ist das einzige was mich an dieser Theorie noch beschäftigt. Ich bin davon überzeugt, sie will von der SHB das RP, welches Kaidou gehörte, überreicht haben, ganz einfach eben damit es kein anderer bekommt und sie bei der Gelegenheit die SHB ausschalten kann. Einer unserer Füchse aus der SHB wird da den Hinterhalt schon wittern und Gegenmaßnahmen planen. Wenn das dann mal nicht sogar Jimbei wäre. Die Fischmenscheninsel wäre dann der strategisch cleverste Übergabeort. Mit einem überzeugenden Argument ala Candys oder einer Falle in Form eines weiteren Porneglyphen würde Big Mom dort sicher auch auftauchen. Oder ganz einfach: Kaidou ist weg, Ruffy nimmt seinen Platz ein. Ruffy hat RP, Big Mom will RP. Big Mom hat FMI, Ruffy will FMI. Ein fairer tausch auf der Fischmenscheninsel, den Big Mom sicher annimmt unter der Annahme, dass sie Ruffy egal wo kaputt hauen kann. Die FMI ist ihre Insel. Sie hätte also nichts zu befürchten. Gleichzeitig steht die komplette FMI hinter Ruffy. Versammelt er nach dem Sieg über Kaidou seine Strohhutflotte auf der FMI, dann kann der Vorhang für diesen Kampf und außerdem der Zerstörung der FMI ganz easy geöffnet werden.



      Hier denke ich auch, dass der richtige Kampf erst auf der FMI kommt, aber in Madame Shileys Aussage kommen Panels, bei der man zwar Zerstörung und Luffy sieht, aber man sieht nicht, dass Luffy bzw. BM die FMI zerstört. MMn macht es auch keinen Sinn, wenn Luffy die FMI zerstört, da er erst versucht hat die FMI zu retten, dann beschützt er sie und zum Schluss zerstört er die Insel? Nein, ich glaube zwar, dass die FMI so ziemlich ramponiert sein wird, aber nicht komplett zerstört wird. Ich glaube einfach, dass Madame Shirley einfach nicht weiter gesehen hat, weil sie Angst hatte bzw. so ziemlich erschreckt war. Das ist so mM, denn wie gesagt, Luffy möchte keinen mehr verlieren und die FMI ist ein schöner Ort, denn er beschützt hat und zu seinem Territorium ernannt hat, indem er die Wut von BM auf sich gelenkt hat. Ich denke es wird so verlaufen, BM greift die FMI an, diese ist dann auch schon sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, dann taucht eben Luffy auf, der dann extremst wütend ist. Und genau dieses Bild, dass Luffy so wütend in der zerstörten Stadt steht, ist genau das, was Madame Shirley gesehen hat und dachte eben, dass Luffy die Stadt zerstört hat und auch die FMI zertören möchte. Jedenfalls geht dann der Kampf so richtig los zwischen den Beiden.
      Warum BM zurück zur FMI geht? Weil sie
      1. die FMI an Luffy abgeben musste bzw. abgegeben hat. Wir wissen ja, sie liebt die Süßigkeiten der FMI und wollte diese dann zerstören, weil sie nicht die Süßigkeiten geliefert haben.
      2. die Sache mit Jimbei. Auf dem Roulette standen Zahlen darauf, und möglicherweise sind eben die Anzahl der Opfer gemeint, die Jimbei bringen muss. Also die Bewohner der FMI.



      Auf jeden Fall kann ich mir eine Niederlage von BM jetzt auf WCI nicht vorstellen, da
      1. Luffy kaum Verbündete in diesem Arc hat, während von Kapitel zu Kapitel immer mehr Charaktere gezeigt werden, die sich den Strohhüten definitiv in den Weg stellen werden. Luffy müsste sich aktuell durch eine ganze Horde kämpfen und am Ende kommt dann noch ein Yonkou. Das ist einfach zu viel. Die Frage ist halt, schafft es Luffy, Verbündete zu finden? Ich persönlich würde jetzt Nein sagen, weil Luffy "nur" ein bekannter Pirat ist, während BM ein Yonkou ist. Selbst wenn manche BM verlassen möchten, glaube ich nicht, dass sie sich trauen die Seite zu Wechseln, denn dafür müssten sie eine Chance wittern und das wird sehr schwer sein, weil eben BM ein Yonkou ist. Dazu kommen eben Verbündete wie die Germa 66, die definitiv auf BMs Seite stehen. Wie gesagt, wenn Luffy es schaffen sollte Verbündete zu finden, könnte er eine Chance haben, nur die Chancen Verbündete zu finden, ist aktuell sehr sehr schwer.
      2.
      Spoiler anzeigen

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Eins führt zum Anderen und ehe man sich versieht plaudert Ruffy aus, dass er es momentan auf Kaidou abgesehen hat.
      Big Mom hat jetzt natürlich ein Gehör für Ruffy, denn wenn Big Mom eines wissen müsste, dann dass zum einen Kaidou ein Road Porneglyph hat und zum anderen, dass Nico Robin ihr die Übersetzung liefern kann. Höchstwahrscheinlich wird sie bezweifeln, dass Ruffy Kaidou besiegt, doch im Endeffekt kann sie (augenscheinlich) erstmal nur gewinnen. Besiegt Ruffy Kaidou, kann sie einen Deal aushandeln. Sanji darf mit Ruffy mitgehen sofern Ruffy später das Road-Porneglyph samt Übersetzung rausrückt. Sollte Ruffy scheitern, so kann sie sicher sein, dass Kaidou ihr die Arbeit abnimmt, Ruffy die Lichter auszuknipsen.
      Win-Win für Big Mom bei egal welchem Ergebnis.

      Gleichzeitig weiß niemand, dass Ruffy zu diesem Zeitpunkt der einzige sein wird, der das dritte RP schon gefunden hat. Ruffy kann also Kaidous RP locker rausrücken, während Robin ganz problemlos an Big Moms RP kommt, da Big Mom es übersetzt haben will.
      Der Twist in der Story könnte dann genau da stattfinden, wo Big Mom zwei RPs besitzt, samt Übersetzung, und bis auf Nico Robin und evtl. Sanji den Rest der SHB unschädlichen machen will.


      Die RPG sind eben der Schlüssel für Raftel, genauso wie Robin. Hier sitzt Luffy auf den etwas längeren Hebel, denn ohne Luffy, keine Robin. Ohne Robin, keine Übersetzung. Ohne Übersetzung, kein Raftel. Wenn also BM den Strohhut besiegt, kann Robin wieder untertauchen, und das sie sehr gut ist in Untertauchen, davon kann die Weltregierung ein Liedchen singen. Außerdem kann dann Robin zu Dragon gehen, rein theoretisch gesehen, und gegen Dragon vorzugehen ist wieder eine ganz andere Nummer als gegen Luffy (aktuell, später wird Luffy natürlich "Unbesiegbar" sein). Soweit wird es natürlich nicht kommen, trotzdem wird BM auch vorsichtig vorgehen müssen und wird auch den Strohhüten Gehör schenken müssen. Und so können sie darüber verhandeln und dass Luffy sich mit Kaidou angelegt hat, das dürfte BM auch klar sein und wie Ayu auch geschrieben hat, für BM wäre das eine Win-Win Situation. Sie bekommt ein RPG mit Übersetzung und die Niederlage von Luffy oder Kaidou, es sei denn, Kaidou tötet Robin, dann ist es nur eine Win Situation, wobei auch Kaidou hinter Robin her sein dürfte.
      3. Und das schreibe ich immer wieder: Die Vivre Card von Lola. Wann kommt diese zum Einsatz? Lola sagt eben dazu: "(...) zeigt diese Vivre Card mit meiner Unterschrift, dann wird euch meine Mutter sicherlich weiter helfen können." Die Vivre Card soll also irgendwie Hilfreich sein, also passt es doch nicht ins Bild, wenn Luffy erst BM verprügelt und dann die Vivre Card zeigt. Was für einen Sinn hätte dann diese Karte dann noch? Wobei könnte dann noch BM helfen? Oder anderes Szenario, man zeigt die Vivre Card BM und Sekunden später schlagen sie sich doch noch die Köpfe ein. Wo hat dann die Vivre Card geholfen? Die Frage ist natürlich wobei die Vivre Card Hilfreich sein soll. Aktuell ist es eben vor einem Kampf gegen BM helfend, da nach der Niederlage BMs einfach die Macht von ihr sinkt und die von Luffy steigt. Zudem hat man gegen Kaidou genügend Verbündete und Allianzen. Gegen BB wird es ein reines Duell zwischen der Strohubande und der Blackbeardbande geben. Gegen Kid, falls dieser auch kommt, wird es auch eher ein Duell der Banden geben, ohne Allianz. Gegen die CP0 wird die Revo ein großer Bündnis sein. Einzig und allein bei der großen Schlacht, hätte BM einen Platz, jedoch sehe ich auch hier keinen Bedarf, weil da die Flotte und die Allianzen eh sehr groß sein wird. Fazit: Die Vivre Card macht aktuell nur vor einem Kampf gegen BM Sinn.


      Es gibt zwar Dinge, die dafür sprechen, dass BM jetzt besiegt wird, wie die Schlüssel für die Handschellen von Sanji, oder die Bösartigkeit von BM, aber ich habe es schon weiter oben geschrieben, von Kapitel zu Kapitel, tauchen immer mehr Kämpfer von BM/Germa 66 auf und dabei ist noch kein Ende in Sicht. ZB fehlen die Töchter 1 bis 7, die möglicherweise alle stärker sind als Brülee, dazu kommen noch die anderen Töchter und nicht zu vergessen die Söhne. Hinzu kommen vielleicht noch die Ehemänner und andere Verbündete, schließlich werden die Kinder verheiratet und viele von ihnen haben auch schon ihre eigene Kinder.
      Aber um zu den Handschellen zurück zu kommen, es wird langsam Zeit, dass Luffy zeigt, was er von Rayleigh gelernt hat. Gear 4 war zwar stark, aber mit Rayleigh hat Luffy hauptsächlich Haki gelernt, und wenn Rayleigh so ganz easy den Halsring entfernen konnte, dann sollte das Luffy auch irgendwann lernen und jetzt hat Sanji genau solche Handschellen.
      Es gibt im Normalfall eh mehrere Wege, um Handschellen ohne Schlüssel zu öffnen, zB. mit einem Dietrich. Nami ist doch ein Dieb, eigentlich sollten Schlösser jeglicher Art kein Problem für sie darstellen, aber wie gesagt eigentlich und Normalfall, ist schließlich OP, nicht die reale Welt.
      Es kann aber auch sein, dass BM die Schlüssel aufgeteilt hat, wie damals die CP9, also kann sich die Strohhüte diesen Schlüssel erkämpfen, ohne BM zu bekämpfen, aber das ist nur Spekulation.


      Wie gesagt, ein Fall von BM macht aktuell keinen Sinn und kommt zu einem falschem Zeitpunkt. Und ich erwähne es wieder, die Vivre Card wird dabei die größte Rolle spielen, weil Nami auch schon etwas festgestellt hat, nachdem Pudding von einer Schwester verzählte, die nach der großen Liebe sucht, was nur Lola sein kann.
      Man ist kein wahrer Champion, wenn man keine Kämpfe verliert,
      Man ist ein wahrer Champion, wenn man nach einer Niederlage aufsteht.
    • Ich wollte mich zwar nicht hierbei einmischen, weil die momentane Lage eigentlich als Beweiß genug dienen sollte, dass einer Konfrontation mit Big Mom nichts im Wege steht, aber ich würde gerne hier und da etwas einwerfen.

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Und was willst du mir mit Jimbei sagen? Der wird verkrüppelt weil er es will und nicht weil Ruffy etwas falsch gemacht hat.
      Der einzige wirklich bisher bekannte Angriffspunkt den Big Mom in Bezug auf Ruffy hat wäre die Fischmenscheninsel. Dass sie diese einfach zerstören würde wissen wir ja, gleichzeitig wissen wir aber auch, dass sie genau das nicht tun wird, denn die Prophezeihung von Madame Shirley sagt da klar und deutlich etwas anderes. (Dazu später mehr)
      Ace wollte sterben. Ace wollte ohne die Erlaubnis von Ruffy sterben. Hier hat Ruffy sofort eingegriffen, weil er eben sein Bruder/Freund/Wasweißich ist. Sowie bei Robin, denn Ruffy war es so ziemlich egal welch einen Grund sie hatte. Ruffy wollte nicht, dass ihr etwas zustößt. Nicht in seiner Anwesenheit. Jimbei gilt hier als Freund, Lebensretter als auch zukünftiges Crewmitglied. Ruffy wird hier sicherlich eingreifen, entweder nach der Verkrüppelung oder eben direkt bevor Big Mom Jimbei verkrüppeln will. So eine Art: Flamingo kontrolliert Violet und will Rebecca abschlachten und Ruffy greift eben ein.

      Wieso du auch alle anderen Orte von Ruffy ausschließt weiß ich auch nicht, denn einem Kaiser ist es doch wohl möglich ein Land wie das Windmühlendorf zu zerstören ohne große Konsequenzen dabei zu tragen. Wenn schon 2 Samurai ein Königreich als Tyrann und Diktatorischem Wege regierten, ist das einem Kaiser ja wohl ein Klacks mal kurz von der WR "beschützten" Insel zu zerstören.

      Monkey D. RobZen schrieb:

      Ob ich Naiv bin oder nicht steht nicht zu Debatte. Ich perönlich wäge einfach nur alle Optionen ab und suche mir die sinnvollste nach aktueller Lage aus. Und ein Kampf mit Big Mom steht dabei für mich nicht zur Auswahl, denn wie Zorro schon sagte, und das ist für mich persönlich das größere Foreshadowing von Oda, kann es die SHB sich im Moment nicht erlauben sich mit 2 Kaisern anzulegen. Das hat Oda mit dieser Aussage deutlich gemacht. Wenn Ruffy dann auch noch verspricht sich nicht auf einen Kampf einzulassen, dann ist das ein mehr als deutliches Statement seitens Oda. Da kann man mir noch so oft sagen, dass Ruffy sich nicht an Pläne hält. Dieser Punkt ist für mich abgehakt seit dem Moment, in dem Big Mom wusste, das Ruffy angekommen ist, obwohl dieser heimlich rein und wieder raus wollte. Außerdem hat Ruffy schon einmal das Versprechen gegeben, nicht zu kämpfen und auch damals hielt er es konsequent ein.
      Du hast es sogar hier angesprochen. Ruffy hält immer seine Versprechen. Aber in Mock Town, als Nami eben darum bat keinen Kampf zu verursachen hat er es auch eingehalten, weil eben keine Person um ihm herum geschadet wurde. Es war also nicht nötig. Er agierte wie Shanks damals in der Bar. Doch als Maron Cricket (die ihn mit seinen "Träumen" faszinierten und somit eine Begeisterung a la Freundschaft entstand) und die 2 Gorillas von Bellamy verprügelt wurden, hatte Ruffy eben keine andere Wahl als zu kämpfen. Denn tatenlos rumstehen und nichts gegen Jimbeis Folter oder zukünftig Sanjis Folter zu unternehmen, ist ja nicht Ruffys Eigenschaft. In diesem Sinne hält Ruffy eben nicht sein Versprechen, da würde auch Zorro wohl nichts einzuwenden haben.

      Das wollte ich mal gesagt haben.

      Mfg
    • Brook vs Big Mom

      Nach dem aktuellen Kapitel 835 bin ich der Meinung, dass ein Kampf zwischen Brook und Big Mom sehr interessant wäre.

      Theoretisch müsste wenn Big Mom versuchen würde ihm seine Seele zu entziehen, er einfach wieder zurück in seinen Körper fliegen können. Mich würde nur interessieren ob Brook dabei trotzdem Lebenszeit verlieren würde. Denn sonst würde er ja unsterblich sein und damit wäre der TF Zyklus gestört werden und kein anderer könnte jemals die Totenreichfrucht erlangen. Und das sehe ich als ziemlich unwahrscheinlich!

      Also was denkt ihr wie ein Aufeinandertreffen der beiden ausgehen könnte? (Das Treffen der beiden ist sehr wahrscheinlich, da BM nach außergewöhnlichen Geschöpfen sucht)
    • Armthan schrieb:

      Nach dem aktuellen Kapitel 835 bin ich der Meinung, dass ein Kampf zwischen Brook und Big Mom sehr interessant wäre.

      Theoretisch müsste wenn Big Mom versuchen würde ihm seine Seele zu entziehen, er einfach wieder zurück in seinen Körper fliegen können. Mich würde nur interessieren ob Brook dabei trotzdem Lebenszeit verlieren würde. Denn sonst würde er ja unsterblich sein und damit wäre der TF Zyklus gestört werden und kein anderer könnte jemals die Totenreichfrucht erlangen. Und das sehe ich als ziemlich unwahrscheinlich!

      Also was denkt ihr wie ein Aufeinandertreffen der beiden ausgehen könnte? (Das Treffen der beiden ist sehr wahrscheinlich, da BM nach außergewöhnlichen Geschöpfen sucht)

      Also ein Treffen zwischen den beiden halte ich für sehr wahrscheinlich. Dafür bietet es sich zu stark an, da Brook nunmal ebenfalls eine besondere Teufelsfrucht besitzt. Desweiteren kann ich mir die von dir beschriebene Situation gut vorstellen. Da würde ich eine ähnliche Situation wie damals auf Skypia vorhersagen, als Ruffy quasi Enels natürlicher Feind war, da er durch seine Teufelskraft aus Gummi bestand. Hier könnte ungefähr das selbe eintreffen. Trotzdem sehe ich darin kein Hindernis für Big Mom, aber ich bezweifel auch, dass es zwischen den beiden zu einem richtigen Kampf kommt. Das wird dann Ruffy vorbehalten sein.
    • Doch das können sie. Genau das wurde im letzten Kapitel angesprochen, da der Hase gegen den Carrot gekämpft hat ebenfalls einen Teil einer Seele in sich trägt, wurde explizit erwähnt. Noch dazu wird Brook wohl kaum fremde Seelen in sich aufnehmen, nicht sein Stil. Außerdem kann man typischerweise davon ausgehen, dass die Seelen nach Big Mom's Knockout wieder zurück zu seinen Besitzern kehren.
      Keks alter!!!!! 8|
    • Ich würde Baka da zustimmen. Die Seelenreste werden zu hoher Wahrscheinlichkeit wieder zu ihren ursprünglichen Besitzern zurückkehren.

      Was aber noch nicht angesprochen wurde, sind die Auswirkungen dieses Szenarios für das Totland. Hier sehe ich einen wichtigen Punkt, der den Untergang dieses "Traumlandes" zeichnen wird. Diese Lebewesen sind eines der prägenden Mekrmale dieses Landes und werden ab diesem Zeitpunkt wohl nicht mehr existieren. Jdenfalls ist das aktuell meine Annahme. Natürlich wird der Sturz von Big Mom, soforn er den wirklich stattfinden wird, auch einen großen Einfluss nehmen, aber auch das "Wegfallen" dieser Lebewesen wird Einschnitte bedeuten.

      Trotzdem würde ich es schade finden, wenn ein Randolph ab diesem Punkt nicht mehr existieren würde, aber da wir wahrscheinlich nur einmal gegen Big Mom kämpfen werden, ist das einigermaßen zu verschmerzen. Vielleicht tritt die von mir angesprochene Entwicklung auch nicht ein und die Seelen bleiben weiterhin in ihren alten Zustand.
    • Naja die Seelen können in Gegenstände und Tiere, angeblich aber weder in Leichen noch in andere Menschen. Da würde mich eher interessieren ob man umgekehrt tierische Seelen in Menschen hineinstecken kann oder was sonst an Menschen so besonders ist, dass sie keine Seelen aufnehmen können. Und wie verhält sich das ganze dann bitte mit z.B. Fischmenschen oder Zwergen? Dank Chopper wissen wir, dass Tiere auf ihre eigene Art auch ganz normal sprechen können, daher widerstrebt es mir Tieren die nötige geistige Komplexität abzusprechen die Menschen haben.


      Was ich noch nicht ganz kapiert habe ist wie das mit den Objekten zeitlich hinkommt. Alle 6 Monate wird 1 Monat an Steuern kassiert. Bedeutet das, dass die ganzen Gegenstände nur 2 Monate im Jahr aktiv werden? Oder verbrauchen Objekte die Seelen langsamer als Menschen das täten?


      Mit Brook wird die ganze Sache eh noch interessant. Hat er nicht 50 Jahre ohne Essen herumdümpeln müssen weil sein Schiff kaputt war? Ich blicke bei Brook schon so nicht durch was Lebenszeit und Lebensfähigkeit angeht, mit Big Moms Fähigkeit im Blick kann das echt undurchsichtig werden xD


      Brooks Musik könnten den Ausschlag geben. Soweit ich das kapiert habe werden die Seelenfragmente wahllos in der Landschaft verteilt und suchen sich ihre neuen Körper mehr oder weniger selbst aus. Auf der Thriller Bark wurden Schatten vollständig verwendet und vom Meister zugeteilt. Ruffys Schatten hat außerdem gezappelt bis Moriah ihn ruhig stellte, und dann weiter rambazamba gemacht als er in oars reinkam. Die Seelenstücke hingegen verhalten sich in ihrem Korb ruhig und versuchen auch nicht zu entkommen oder sich zu vermischen oder so. Mit seiner Musik in Verbindung mit seiner TF könnte Brook unter umständen die Seelen direkt "ansprechen". Wenn es im Normalfall reicht Leute zum einpennen zu bringen oder sie sonstwie zu beeinflussen könnten die Fragmente vielleicht sogar noch anfälliger sein. Das könnte wiederrum den Strohhüten den Hintern retten wenn Big Mom die Seelen auch dazu nutzt Waffen anzutreiben. Ich würde die Fähigkeit jedenfalls so nutzen und eine Reihe Stahlkolosse animieren. Bäume schön und gut, aber n lebender Panzer oder Mech oder so hat schon was für sich.

      Es würde mich auch interessieren ob Big Moms Fähigkeit so einfach auszuhebeln ist wie Moriahs. In dem Fall könnte Jinebis Anwesenheit noch ein richtig großes Problem für Linlin werden xD

      Ansonsten hat die Fähigkeit wirklich was. Die Thriller Bark war schon problematisch genug mit den Spider Mice. In Totland kann der Feind ja buchstäblich überall sein, inklusive der Boden selbst.


      Wenn Big Moms Niederlage wirklich ihre Fähigkeit weltweit aufhebt kann das potentiell echt hässlich werden, je nachdem wie das ganze z.B. ihre lebenden Schiffe beeinträchtigt. Pudding flog auf einem lebenden Teppich herum, wenn dergleichen in Totland häufiger vorkommt könnten Leute bei einem spontanem Ausfall ernsthaft zu Schaden kommen. Ich vermute persönlich ja, dass ihre Fähigkeit nicht so ohne weiteres aufgehoben wird. Was ist denn z.B. mit besiegten Feinden denen, wie Muskat, die komplette Lebenszeit entnommen wurde? Wenn das, sagen wir mal, einem Gegner vor 10 Jahren passiert ist und noch 30 Jahre oder so übrig sind, soll die Seele dann alà Brook in die Überreste?
    • Carnifex schrieb:

      Naja die Seelen können in Gegenstände und Tiere, angeblich aber weder in Leichen noch in andere Menschen. Da würde mich eher interessieren ob man umgekehrt tierische Seelen in Menschen hineinstecken kann oder was sonst an Menschen so besonders ist, dass sie keine Seelen aufnehmen können. Und wie verhält sich das ganze dann bitte mit z.B. Fischmenschen oder Zwergen? Dank Chopper wissen wir, dass Tiere auf ihre eigene Art auch ganz normal sprechen können, daher widerstrebt es mir Tieren die nötige geistige Komplexität abzusprechen die Menschen haben.


      Chopper kann ja nur durch seine TF sprechen, und man sah noch nie das BM einem Tier die Seele raubt. Auch wenn es wirklich keine nette Situation ist, scheint es so als würde zwischen Mensch und Tier unterschieden. Auf der anderen Seite könnte es auch bedeuten das Chopper keine Seele geraubt werden kann? Das ist aber sehr spekulativ. Ich denke diese Situation wird noch aufgelößt werden. Eventuell sind die Seelen von Mensch und Tier auch einfach nicht kapatibel.

      Carnifex schrieb:

      Was ich noch nicht ganz kapiert habe ist wie das mit den Objekten zeitlich hinkommt. Alle 6 Monate wird 1 Monat an Steuern kassiert. Bedeutet das, dass die ganzen Gegenstände nur 2 Monate im Jahr aktiv werden? Oder verbrauchen Objekte die Seelen langsamer als Menschen das täten?


      Eigentlich muss es nur 6 mal soviel Spender wie Empfänger geben. Bei den vielen Inseln nicht abwegig.

      Carnifex schrieb:

      Mit Brook wird die ganze Sache eh noch interessant. Hat er nicht 50 Jahre ohne Essen herumdümpeln müssen weil sein Schiff kaputt war? Ich blicke bei Brook schon so nicht durch was Lebenszeit und Lebensfähigkeit angeht, mit Big Moms Fähigkeit im Blick kann das echt undurchsichtig werden xD


      Brook ist tot. BM kann ihm keine Lebenszeit stehlen. Lebenszeit und Lebensfähigkeit sind bei ihm nicht das gleiche. Durch seine TF konnte seine Seele, oder sagen wir sein Bewustsein, zu seinem Körper zurück kommen. Wenn Brook seine Seele auf Reisen schickt, wir sahen das auf der FMI, wenn ich richtig erinnere, ist er lebloß. Bisher haben wir von BM aber nur gesehen, daß sie Lebenszeit nimmt. Ich denke da kommt noch mehr. Ob sie in der Lage ist Brooks gesamte Seele zu entreisen ist unsicher. Ich persönlich glaube es nicht.

      Carnifex schrieb:

      Brooks Musik könnten den Ausschlag geben. Soweit ich das kapiert habe werden die Seelenfragmente wahllos in der Landschaft verteilt und suchen sich ihre neuen Körper mehr oder weniger selbst aus. Auf der Thriller Bark wurden Schatten vollständig verwendet und vom Meister zugeteilt. Ruffys Schatten hat außerdem gezappelt bis Moriah ihn ruhig stellte, und dann weiter rambazamba gemacht als er in oars reinkam. Die Seelenstücke hingegen verhalten sich in ihrem Korb ruhig und versuchen auch nicht zu entkommen oder sich zu vermischen oder so. Mit seiner Musik in Verbindung mit seiner TF könnte Brook unter umständen die Seelen direkt "ansprechen". Wenn es im Normalfall reicht Leute zum einpennen zu bringen oder sie sonstwie zu beeinflussen könnten die Fragmente vielleicht sogar noch anfälliger sein. Das könnte wiederrum den Strohhüten den Hintern retten wenn Big Mom die Seelen auch dazu nutzt Waffen anzutreiben. Ich würde die Fähigkeit jedenfalls so nutzen und eine Reihe Stahlkolosse animieren. Bäume schön und gut, aber n lebender Panzer oder Mech oder so hat schon was für sich.

      Carnifex schrieb:

      Es würde mich auch interessieren ob Big Moms Fähigkeit so einfach auszuhebeln ist wie Moriahs. In dem Fall könnte Jinebis Anwesenheit noch ein richtig großes Problem für Linlin werden xD


      1. Starke Theorie. 2. Bm ist ein Kaiser. Sie kann sicher nicht so leicht ausgehebelt werden. Aber wie du schon schreibst könnte Brook eine wichtige Rolle spielen. Interessant ist auch das sie Seelen laut dem Manga willkürlich verteilen. Ich ging bis jetzt davon aus das BM nur soviele Kinder haben kann weil so so alt ist, und das wiederrum nur weil sie Lebenszeit stiehlt. Nun denke ich das Lebendzeit welche Linlin direkt hohlt an sie geht, und der Tribut den die Einwohne an diverse Objekte. Eventuell besteht auch eine Bindung zwischen den belebten Objekten und den Spendern. In etwa so. Objekt X lebt durch die Lebenszeit von Person A -C Wenn die Personen A-C wieder zur Kassse gebeten werden geht ihre Zeit wieder an Objekt X, weil die Fragmente zusammen gehören.

      Carnifex schrieb:

      Wenn Big Moms Niederlage wirklich ihre Fähigkeit weltweit aufhebt kann das potentiell echt hässlich werden, je nachdem wie das ganze z.B. ihre lebenden Schiffe beeinträchtigt. Pudding flog auf einem lebenden Teppich herum, wenn dergleichen in Totland häufiger vorkommt könnten Leute bei einem spontanem Ausfall ernsthaft zu Schaden kommen. Ich vermute persönlich ja, dass ihre Fähigkeit nicht so ohne weiteres aufgehoben wird. Was ist denn z.B. mit besiegten Feinden denen, wie Muskat, die komplette Lebenszeit entnommen wurde? Wenn das, sagen wir mal, einem Gegner vor 10 Jahren passiert ist und noch 30 Jahre oder so übrig sind, soll die Seele dann alà Brook in die Überreste?


      Das ist eine gute Frage. Es hieß doch das die Seelen nicht in Tote kommen können. Ich kann mir keinen Reim darauf machen was mir der Restlebenszeit eines Toten passieren sollte. Das die Seelen da bleiben wo sie sind ist aber auch unwahrscheinlich. Am Beispiel von Sugar sah man recht gut was passiert wenn ein Teufelsfruchnutzer mit so manipulativen Fähigkeiten das Bewustsein verliert. Da bin ich schon auf die Lösung von Oda gespannt.
      Why join the Navy, if you can be a Pirate?
    • Ok, dann versuch ich mich mal an dieser Zitat-Methode...

      Hoschy schrieb:

      Chopper kann ja nur durch seine TF sprechen, und man sah noch nie das BM einem Tier die Seele raubt. Auch wenn es wirklich keine nette Situation ist, scheint es so als würde zwischen Mensch und Tier unterschieden. Auf der anderen Seite könnte es auch bedeuten das Chopper keine Seele geraubt werden kann? Das ist aber sehr spekulativ. Ich denke diese Situation wird noch aufgelößt werden. Eventuell sind die Seelen von Mensch und Tier auch einfach nicht kapatibel.


      Da habe ich mich dann wohl ungünstig ausgedrückt. Dank Chopper wissen wir, dass auch ANDERE Tiere problemlos sprechen können. Nur eben nicht mit Menschen. Chopper hat z.B. für das Kamel und die Rennkrabbe in Alabasta übersetzt. Soweit ich mich erinnere war der South Bird auf Jaya dabei sogar so intelligent, dass er den ganzen Wald gegen die Strohhüte koordinieren konnte.


      Hoschy schrieb:

      Eigentlich muss es nur 6 mal soviel Spender wie Empfänger geben. Bei den vielen Inseln nicht abwegig.


      Also würden sich die Seelen vermischen nachdem sie in neue Dinge hineingegangen sind. Würde eine eventuelle Rückkehr nach Linlins Niederlage etwas erschweren da man die einzelnen Seelenstücke wieder voneinander trennen muss. Zumal ich zugeben muss, dass es mir schwerfällt das Zahlenverhältnis so hinzunehmen wenn ich bedenke, dass einzelne Blumen, der Boden, Regebögen, eine Sonne, ganze Schiffe und einzelne Türen auf besagten Schiffen animiert waren. Dazu Sonderanfertigungen wie Nitro und Rabyan.

      Hoschy schrieb:

      Brook ist tot. BM kann ihm keine Lebenszeit stehlen. Lebenszeit und Lebensfähigkeit sind bei ihm nicht das gleiche. Durch seine TF konnte seine Seele, oder sagen wir sein Bewustsein, zu seinem Körper zurück kommen. Wenn Brook seine Seele auf Reisen schickt, wir sahen das auf der FMI, wenn ich richtig erinnere, ist er lebloß. Bisher haben wir von BM aber nur gesehen, daß sie Lebenszeit nimmt. Ich denke da kommt noch mehr. Ob sie in der Lage ist Brooks gesamte Seele zu entreisen ist unsicher. Ich persönlich glaube es nicht.


      Brook macht Witze von wegen er sei tot. Darüber hinaus ist er so animiert wie jedes von Linlins Objekten. Ich glaube auf der Fischmenscheninsel gibt Brook was von sich in der Richtung von "Es sind nicht Muskeln oder Knochen die meinen Körper antreiben, es ist die Seele!". Wenn Brook seine Seele auf Reisen schickt ist sein Körper leblos. Naja gut, aber schau dir mal Muskat an nachdem Linlin ihm seine Seele entzogen hat. Genauso leblos. Und dann schau dir einen der Homies an, genauso animiert wie Brook auch. Ich kann mich spontan auch nicht erinnern ob einer der Homies jemals etwas gegessen hätte.


      Hoschy schrieb:

      1. Starke Theorie. 2. Bm ist ein Kaiser. Sie kann sicher nicht so leicht ausgehebelt werden. Aber wie du schon schreibst könnte Brook eine wichtige Rolle spielen. Interessant ist auch das sie Seelen laut dem Manga willkürlich verteilen. Ich ging bis jetzt davon aus das BM nur soviele Kinder haben kann weil so so alt ist, und das wiederrum nur weil sie Lebenszeit stiehlt. Nun denke ich das Lebendzeit welche Linlin direkt hohlt an sie geht, und der Tribut den die Einwohne an diverse Objekte. Eventuell besteht auch eine Bindung zwischen den belebten Objekten und den Spendern. In etwa so. Objekt X lebt durch die Lebenszeit von Person A -C Wenn die Personen A-C wieder zur Kassse gebeten werden geht ihre Zeit wieder an Objekt X, weil die Fragmente zusammen gehören.


      Naja dahingehend wäre meine Theorie, dass nur die Steuern der Bürger so benutzt werden. Und selbst dann verlassen wir uns hierbei auf einen ex-Ehemann von Linlin der die meiste Zeit im Boden verbuddelt verbringt. Die 40 Jahre von Muskat haben wir zum Beispiel nicht wieder gesehen. Linlin stellte fest um wie viel Zeit es sich handelte, der Seelen-Nebel (oder Schleim oder was das darstellen soll) war schon kurz darauf nicht mehr sichtbar. Big Moms Untergebene fürchten sich massiv davor sie zu verärgern, da kann ich mir bereits sehr gut vorstellen dass Linlin Versagern Lebenszeit entzieht. Genauso würde ich mit dieser TF meine Gegner bevorzugt lebend fangen und dann aussaugen. Dank der Inkarnationen kann ich das sogar mühelos jedes mal machen wenn eine Insel ihren Tribut nicht zahlen kann und bestraft werden muss. Und genausowenig muss der Ehemann ja völlig recht haben. Es kann ja durchaus sein, dass jede Inkarnation eine kleine Anzahl Kugeln im Korb behält und diese zu Linlin zurückbringt. Kleinvieh macht auch Mist und Linlin sieht für mich ehrlich gesagt nicht großartig älter aus als Brûleé oder Perospero.


      Hoschy schrieb:

      Das ist eine gute Frage. Es hieß doch das die Seelen nicht in Tote kommen können. Ich kann mir keinen Reim darauf machen was mir der Restlebenszeit eines Toten passieren sollte. Das die Seelen da bleiben wo sie sind ist aber auch unwahrscheinlich. Am Beispiel von Sugar sah man recht gut was passiert wenn ein Teufelsfruchnutzer mit so manipulativen Fähigkeiten das Bewustsein verliert. Da bin ich schon auf die Lösung von Oda gespannt.


      Sugar ist ein gutes Beispiel, ja. Umgekehrt konnte Moriah meines Wissens die Kontrolle über die Schatten beibehalten auch wenn er KO geschlagen wird. Erst als er sie in sich selbst aufgenommen hat verlor er sie reihenweise. Wenn ich mich nur nicht massiv täusche, wird die Lebenszeit die Linlin klaut wie Benzin verbraucht. Die Schatten hingegen halten endlos, vorrausgesetzt der eigentliche Besitzer bleibt am Leben. Im Falle von Sugar bin ich mir spontan nichtmal sicher was mit den ganzen verschrotteten und zerbrochenen Spielzeugen passiert ist als sie KO ging. Möglicherweise arbeitet Linlins TF da auch eher wie Laws. Sobald die "Operation" abgeschlossen ist wars das auch. Egal wie sehr Law verdroschen wurde, seine Fähigkeit wurde ja nicht aufgehoben. Er konnte das nichtmal als er es wollte. Egal wie sehr Law auch einstecken musste, keines der von ihm entfernten Herzen wurde wieder freigegeben. Er konnte ja nichtmal sein eigenes Herz auf Kommando zurückholen. Im Falle von Big Mom würde das zumindest Verwirrung über die Lebenszeit eigentlich verstorbener Personen vereinfachen...
    • Opferung

      Hallo Pirate Board

      Ich habe im Kapitel Thread einen Beitrag gelesen, welcher sich auf die Opferung bezieht, welche von Big Mom erwähnt wurde als man sie das erste mal in Lebensgröße sah und wollte dazu mal meine Gedanken einbringen.
      Ich habe das ganze jetzt einfach mal hierher verlagert da es mir im Kapitel Thread zu off Topic ist.

      In besagten Beitrag ging es darum, das Ruffy eventuell in dem mini Timeskip von Cracker besiegt worden sein könnte und als Opfer zur Tea Party gebracht werden könnte.

      Ich denke allerdings wenn es eine Opfergabe bei der Tea Party gibt das dieses Opfer eher in Form von Jimbei zu sehen sein wird.

      Wie komme ich jetzt auf Jimbei? Das ist ganz einfach es steht ja noch die Aktion mit dem Roulette im Raum und wenn es auf der Tea Party wirklich ein Opfer in irgendeiner Form geben sollte, denke ich lassen sich diese beiden Ereignisse gut verknüpfen.

      So viel dazu von meiner Seite

      MfG

      Sky
      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren. :P :D

      MfG

      Sky D. Dancer
    • Die Szene, welche du angesprochen hast, bezog sich aber eigentlich auf Ruffy und nicht auf Jimbei. Jedenfalls habe ich dies so gedeutet. Von Jimbeis Austrittswunsch hat sie erst später erfahren. Ich kann mich auch irren, aber ich meine das es so richtig ist. Wenn es falsch ist, bitte korrigieren. Des Weiteren kam es schon im FMI-Arc zu dem Konflikt zwischen Ruffy und Big Mom, also wäre es durchaus möglich, wenn Big Mom die Ausbreitung dieses Konfliktes gerne in Kauf genommen hat und sich auch auf Ruffy freut.