One Piece: World Seeker (PS4, XBox One, PC)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Leute, bitte hyped euch nicht zu sehr.

      Ich kann mir schon sehr gut vorstellen das BandaiNamco bei der Konzeptionierung dieses Spiels andere Spiele wie The Witcher, Breath Of The Wild, Shitsassins Creed, GTA, Final Fantasy 15, Metal Gear Solid V und andere Genre-Vertreter im Hinterkopf hatte.
      Vielleicht haben sie sogar gesagt „wir wollen ein Spiel das genau so ist! Nur mit One Piece!“, aber seien wir mal ehrlich: das kriegen die eh nicht so hin wie ihr es euch gerade vorstellt.

      Natürlich ist rein theoretisch jede Menge mit der generellen Idee möglich, ob das aber dann später auch von diesem Entwicklerteam so umsetzbar ist, das ist dann eine ganz andere Frage.
      BandaiNamco hat soweit ich weiß noch absolut keinerlei Erfahrung mit dieser Art von Spiel. Solche Welten sind unglaublich schwer zu erstellen und vor allem zu befüllen, das darf man einfach nicht vergessen.

      Es gibt hier wirklich unfassbar viele Sachen die sie mit solch einem Spiel anstellen könnten. Ich glaube aber nicht so wirklich daran, eher wird es mehr schlecht als geil.

      Ich kann mir das was uns BandaiNamco dann abliefert ungefähr so vorstellen:
      Ihr habt mehrere große Inseln die ihr erkunden könnt.
      Diese sind nach Gebietsstereotypen aufgebaut (Wiese, Wüste, Eis, Wald usw.)
      In der Story selbst spielt ihr erstmal nur Ruffy, da das gesamte Open World Gameplay auf ihn zugeschnitten ist.
      Ihr wollt euch wie in Batman Arkham an einer Klippe hochziehen? Kein Ding, Ruffys Gummi-Arme ermöglichen das. Charaktere wie Nami hätten hier Probleme, also nimmt man diese erstmal aus der Story raus und konzentriert sich auf die Kern-Mechaniken von Ruffy.
      Die Strohhutbande selbst und andere Inselbewohner geben euch Quests bzw. Aufgaben. Ggf. müsst ihr bestimmte Rohstoffe für Lysop, Franky, Sanji und Chopper sammeln (eben so wie das Crafting System bei den Unlimited Spielen).
      Dorfbewohner erzählen euch von bestimmten Gegner-Gruppen die ihr aus dem Weg räumen müsst.
      Von den Screenshots her würde ich vermuten, dass es auch Missionen gibt bei denen ihr euch in Marine-Basen einschleichen müsst.
      Ihr arbeitet eine Hauptquest-Reihe geradlinig ab, wo es am Ende zu einem Showdown gegen einen von Oda designten Charakter geht.

      Nachdem ihr das Spiel durch habt könnt ihr auch mit dem Rest der Strohhut-Bande über die Weltkarte laufen. Da dies das Post-Game und nur ein „Bonus“ ist, müsst ihr aber hinnehmen das nicht alles was mit Ruffy ging nun auch mit dem Rest geht.

      Das wäre für mich so das „Worst-Case“ Szenario. Ist dann sicherlich noch ein unterhaltsames Spiel, aber alles in allem keine Offenbarung und wieder mal ein Titel mit jede Menge verschenkten Potential.

      Ich würde jedem empfehlen erst einmal mit solch einer Erwartungshaltung an das Spiel zu gehen, sonst ist man am Ende doch nur enttäuscht.

      Was wäre dann der „Best-Case“?
      Alle Strohhutmitglieder komplett spielbar und Wechsel der Charaktere on the fly.
      Jeder Char ist individuell gestaltet und man brauch um gewissen Aufgaben abzuschließen und/oder Hindernisse zu überwinden bestimmte Charaktere.
      Das Gameplay ändert sich je nachdem welchen Char man spielt. Gerade mit Lysop könnte das Spiel zu einer Art Third-Person Shooter werden.
      Man kann die komplette Story des Manga bis in die neue Welt nachspielen und bereist alle Inseln. Ab und zu kommt man dann auf eine „Filler“-Insel um das Spiel größer zu machen.
      Die Inseln aus der eigentlichen Story sind original-getreu nachgebaut. Besonders Alabasta wäre eine riesige Karte.
      Auf den Inseln gibt es jede Menge Easter-Eggs und Referenzen zu entdecken. Selbst wenn man innerhalb der Story dort nicht hinkommt, kann man vllt trotzdem in Logue Town Smokers Büro finden und reingehen etc. Vielleicht findet man dort sogar ein ingame Goodie.
      Charaktere die man während der Story trifft und der SHB positiv gegenüberstehen (Hancock z.B.) lassen sich auf den Inseln und Story Abschnitten ebenfalls spielen.
      Nach dem durchspielen der Story sind alle Charaktere auch im Freien Modus spielbar.
      Zu jedem Abschnitt innerhalb der Story kommt zum einstimmen das damals originale Opening für diesen Arc (immerhin haben sie ja gesagt es soll die Originalmusik aus dem Anime verwendet werden).
      Kommende Arcs werden durch DLC nachgereicht und das Spiel selbst regelmäßig auch mit kostenlosen Inhalten versorgt (und wenn es nur so etwas banales ist wie „Spiele Marine Ford mit Jinbei“).

      Da gibt es sicherlich noch viele andere Dinge dir mir jetzt spontan nicht einfallen. Aber seien wir ehrlich, dazu wird es niemals kommen. Es gibt einen Grund warum „Anime-Spiele“ nie in den Rängen der großen Titel mitspielen.
      Deswegen freue ich mich persönlich auch so sehr auf „Dragonball Fighter Z“, weil da ein vernünftiges und renommiertes Entwicklerteam dran ist. Das könnte das erste (von einem Blickwinkel auf die Videospielindustrie gesehen) ernstzunehmende Anime-Spiel werden.
      Gut möglich das dieser Titel bald auf großen Kampfturnieren zu sehen ist wie auch Street Fighter und Tekken. Irgendein Budokai oder Tenkaichi Gedöns hat das bisher noch nicht geschafft.


      Aber zurück zu One Piece und dem eigentlichen Spiel: mir mag der Grafikstil bisher absolut nicht gefallen. Hier scheint man eine Art Verbindung vom Anime-Stil mit einer „realen Welt“ zu verknüpfen.
      Im Fall von Breath Of The Wild z.B. hat das für mich sehr gut geklappt aber hier wirkt das bisher noch irgendwie komisch auf mich. Die Texturen sind es glaube ich, die mich am meisten stören. Die sehen einfach widerlich verwaschen aus.

      Aber mal sehen wo sich das Ganze noch hin entwickelt. Im Auge behalten werde ich das Spiel trotzdem. Und am Ende wahrscheinlich auch kaufen. Und mich dann drüber aufregen. Der ewige Kreis.

      BDO
    • @BdO

      Oder du kaufst es dir uns willst garnicht mehr von der Hype-Train runter! Das wäre natürlich das bessere Szenario, für uns alle!

      Ich glaube jeder wünscht sich ein gutes und innovatives One Piece spiel, aber seien wir ehrlich das perfekte Spiel wird wohl erst kommen, sei es Beat Em Up oder Open World(MMO), wenn die Serie beendet ist offiziell! Man kann dann erst wissen welche Charaktere noch hinzukommen und was für endgültige Fähigkeiten, die uns schon bekannten Charaktere haben(Bär, Mihawk, Weeble etc. pp)

      Regt ihr euch nicht auf wenn ein neues Spiel rauskommt und da sind Charaktere drin von denen man zum Zeitpunkt nichts weiß!?

      Ich weiß noch damal Grand Battle 1 auf PS One, da hab ich schon doof geguckt, Mihawk und Shanks als Bonuscharaktere, ich meine das ist fast 20 Jahre her und man weiß bis heute nicht was die drauf haben, trotzdem werden Sie immer wieder implementiert!
    • Komischer Typ schrieb:

      Regt ihr euch nicht auf wenn ein neues Spiel rauskommt und da sind Charaktere drin von denen man zum Zeitpunkt nichts weiß!?

      Ich weiß noch damal Grand Battle 1 auf PS One, da hab ich schon doof geguckt, Mihawk und Shanks als Bonuscharaktere, ich meine das ist fast 20 Jahre her und man weiß bis heute nicht was die drauf haben, trotzdem werden Sie immer wieder implementiert!
      Ich kann verstehen was du meinst, kann dir da aber nur zur Hälfte zustimmen. Ich brauche auch keine Charaktere die wirklich noch absolut gar nichts kämpferisch gezeigt haben, wie beispielsweise ein Shanks. Seine Techniken in BurningBlood beispielsweise werden wohl keinesfalls in dieser Form im Manga auftauchen, weil wieso sollte Oda sein Werk derart spoilern?

      Was Mihawk angeht sehe ich es aber zumindest bei den letzten Spielen anders, denn auf Marineford hat er genügend Techniken gezeigt, die man für die Spiele übernehmen kann. Das wird selbstverständlich noch lange nicht alles gewesen sein, aber das stört mich keineswegs, denn das gilt schließlich selbst für die SHB. Sonst müsste man sich bei Pirate Warriors 3 beschweren, dass Ruffy noch kein Gear 4 kann oder bei Burning Blood, dass Brooks Soul King Attacke fehlt.

      Wirklich alle Fähigkeiten können erst dann abgedeckt werden, wenn, wie du selber sagst, der Manga abgeschlossen ist. Aber wenn die Alternative ist, dass man auf Charaktere verzichtet von denen man noch nicht alles gesehen hat, würde es auch bedeuten, dass man keinen seiner Lieblingsstrohhüte mehr spielen kann und auch sonst wahrscheinlich mindestens 80% der oft spielbaren Charaktere wegfallen.
    • Würde man nur Charaktere einbauen bei denen man das gesamte Potential kennt, dann wäre das Spiel echt ziemlich leer. Da hat @StringGreen schon recht.

      Es reicht ja schon wenn ein Charakter all seine Fähigkeiten bis zu einem bestimmten Arc hat. So stört es mich auch nicht das Ruffy in Pirate Warriors 3 noch kein Gear 4th konnte. Hatten wir als das Spiel rauskam ja auch noch nicht im Manga gesehen.
      Generell war das Ende des Dress Rosa Arcs völlig Banane in dem Spiel. Für das Spiel selbst hat es aber funktioniert und war schon in Ordnung.

      Es kommt denke ich darauf an was für eine Grundlage es gibt. Bei Charakteren wie Issho oder Chars aus dem Großen Ereignis die man auch tatsächlich kämpfen sah ist das schon in Ordnung, denn die hat man ja kämpfen sehen. Die müssen nicht wirklich all-out gehen, schließlich würde man so eine finale Attacke eh nicht im Spiel spammen können (und wenn doch wärs nen bescheuertes Spiel).

      Was mir aber wirklich auf den Keks geht sind Chars, die eben erst auf 2-3 Paneln zu sehen waren und man NICHTS über diese weiß. In Unlimited Adventure gab es einen Boss-Kampf gegen DeFlamingo. Und der Manga war da gerade mal mit Enies Lobby fertig. Wow.
      Wisst ihr wie Mingo in dem Spiel „gekämpft“ hat? Er hat euch eure Partymitglieder weggenommen und die als Puppenspieler gegen euch kämpfen lassen. Eine kreative Idee, keine Frage, aber aus heutiger Sicht völliger Blödsinn.
      In Unlimited Adventure (und wenn ich mich nicht täusche auch Cruise) gab es auch Whitebeard. In einem Teil hatte dieser sogar auch wirklich noch die ganzen Schläuche der Infusionen an sich dran. Und mehr als mit seiner Naginata herumfuchteln konnte der nicht.
      Das fand ich damals schon so unfassbar dumm, weil ich mir sicher war das dieser Char doch mehr auf dem Kasten haben muss!

      Aber sei es drum.

      Solange die sich im Spiel keinen Kampfstil für Weeble oder Kaido oder am besten noch selbst Admiral Grüner Bulle erfinden, ist für mich soweit alles okay xD

      BDO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bacon D. Orian ()

    • Ich bin grundsätzlich auch ein Fan davon mit endlosen Charakteren zu spielen, und war dementsprechend ein bisschen enttäuscht das man wahrscheinlich nur mit Luffy spielen kann. Wenn Luffys Techniken aber in das Spiel so hervorragend implementiert werden, dass man mit Luffy so kämpfen könne wie er es auch in "Wirklichkeit" kann, dann finde Ich es so eher besser. Wenn man mit Kizaru, Marco und Enel spielen will kann man immernoch auf PW3 oder Burning Blood zurückgreifen. Aber selbst in der PW Reihe haben Luffys Attacken eben nie so perfekt funktioniert. Gear 2 zum Beispiel konnte man nur im sogenannten Kizuna Rush benutzen, obwohl insbesondere Post-TS Luffy dies jederzeit nach Belieben, wenn auch nur für eine Jet-Pistol einsetzten kann.
    • Also nach dem ich das Video gesehen habe, muss ich zugeben, dass ich doch etwas verwirrt bin. Was mache ich nun in dem Spiel? xD
      Die Sache mit dem Fass sieht ja ganz lustig aus, aber ich seh die Strohbirne nun nicht wirklich in der Rolle als schleichender Typ. Siehe Impel Down. Das ist als würde man Ruffy mit Ezio vergleichen :-D

      Aber vll ist das wie diese Filler-Folgen, als die Strohhüte von Skypia aus in diese Marinebasis fielen? Dann hoffe ich, dass man seine Crew aus den fängen der Marine befreien muss. Selbst wenn Ruffys Fähigkeiten super in diese Welt implementiert wurden, hab ich dennoch keine Lust nur mit Ruffy zu spielen. xD

      Hard to forget that night, huh? In a way, Batman, this was the site of your first great failure. Maybe your greatest, but certainly not your last, right? Ah, memories...
    • Ok dem Spieltrailer zu urteilen, wandert man mit Ruffy durch die Welt.
      World Seeker = Weltensucher wäre wohl die Deutsche Übersetzung.

      Ich denke das es ein One Man - Jump´n´Run Game ist. Also exklusiv nur mit Ruffy zu spielen (da nur er beim World Seeker Symbol daneben zu sehen ist und nicht das SH Symbol)

      An sich interessant nur mit der Gummibirne durch die Welt zu wandern und Marine + Badasses zu plätten aber trotzdem ohne Robin und co.? Es wäre irgendwie nicht das , was One Piece und Ruffy ausmacht.

      Mal sehen, vielleicht ist auch ein Art "Level" Game.
      Für jedes Level - schaltet man dann 1 SH Mitglied frei oder andere Verbündete.

      Geil wäre, wenn man zb. 50 Orte hat wo man hinreisen kann, und man an jedem Ort eine Charakter-Join Auswahl hat.
      Zb. in Insel X - muss man mit Ruffy einige Piraten und den Big Boss plätten, dann erhält man als Belohnung ein "Mitglieder-Angebot" und darin sind 3-5 Kandidaten die an als Crew Mitglied anheuern darf.

      Würde mir gefallen + Open World ^^
    • Jo sieht ganz nach Jump'n'Run aus, erinnert mich bisschen an Banjo & Kazooie ^^
      Wäre für mich interessanter wenn man mit Ruffy alle bekannten Inseln der GL & Eastblue erforschen könnte. Dann könnte ich sogar über Ruffys "vermutlichen" Einzelgang hinwegsehen.
      Von der Grafik her erinnert mich das an ein hübscheres Unlimited Cruise. Auch das gefühlt, nur alle 20 m ein Gegner auftaucht verstärkt meinen Eindruck.
      Generell kann ich mir Ruffy aber überhaupt nicht als einen taktisch klugen herumschleicher aller AC vorstellen.
      Und was man nun auch mehr als deutlich sehen konnte ist, dass @OneBrunou absolut richtig lag, was die Lebendigkeit der Welt angeht. Die wirkt nämlich, bis auf die 2-3 Gegner, komplett ausgestorben :|
      science flies you to the moon, religion flies you into buildings.
    • Wirkt auf mich bisher ziemlich ... scheiße. Die Grafik ist solala, war aber auch nicht anders zu erwarten. Die Steuerung von Ruffy erscheint mir bisher auch alles Andere, als wirklich flüssig zu sein und die Welt wirkt leider auch nach dem ersten Einblick ins Gameplay wie ausgestorben. Und auf eine offene Welt, die scheinbar nichts zu bieten hat, kann ich dankend verzichten. Hier fehlen mir bisher ja nicht nur die Aktivitäten in Form von (Neben-)Quests, sondern tatsächlich auch nur irgendwelche NPC's. Die sind bisher quasi non-existent, was bei mir direkt einen schlechten Eindruck vermittelt. Denn eine offene Welt, die nicht lebt, ist im Grunde nur eine Kulisse zum Austoben. Das macht dann ein - zwei Tage vielleicht Spaß, wird dann aber schnell ermüdend, langweilig oder gar nervtötend.

      Naja, mal abwarten. Noch hab ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, aber bisher sieht das für mich nach nem einzigen Flop aus.
    • OneBrunou schrieb:

      Wirkt auf mich bisher ziemlich ... scheiße.
      Seh ich genauso. Ich fühle mich sogar direkt in meiner wilden Spekulation von weiter oben bestätigt. Es wirkt wie ne große leere Map auf der man mal alle 500m einen einzelnen Marine-Soldaten trifft. Wow. Da würde ich mich sogar mehr über ein Pirate Warriors 4 freuen. Auch finde ich es dämlich mit Gum-Gum-Ufo durch die Gegend fliegen zu können. Für mich kam das nie so rüber, als ob Ruffy hiermit wirklich "fliegen" kann. Eine kurze Attacke "mit Aufschwung" habe ich immer darunter verstanden.

      Kann mir aber mal bitte einer erklären was ihr an den Animationen gut findet? Bin ich blind? In der ersten Nahaufnahme, direkt zu Anfang des Trailers sieht man Ruffy durch die Gegend rennen. Und was macht seine gelbe Bauchbinde? Die hängt wie ein schweres Stahlseil nach unten. Wow. Vielleicht sollte man dem Entwicklerteam nochmal die Schwerkraft erklären.

      Trotzdem muss ich sagen finde ich es "nett" (aber wirklich nur nett) wie Ruffys Arm etwas "herumwabbert" nachdem er sich wo heran gezogen hat. Schließlich ist er aus Gummi.

      Ich bleibe aber dabei. Das ist eines dieser typischen Anime Spiele wo man mit dem ersten Titel eine unausgereifte Grundidee hat, beim zweiten Teil der ein Jahr danach kommt das Gameplay verbessert wird und dann zwar ein rundes Spiel aber mit zu wenig Content hat und beim 3en Teil der dann wieder das Jahr darauf erschient nur noch Charaktere hinzufügt und dann endlich das Spiel bekommt, was Teil 1 schon hätte sein sollen.

      BDO
    • Boar, das Spiel sieht leider wirklich sehr langweilig aus. Es kann sich jetzt noch um ein frühe Version handeln, die ein wenig leer ist, aber trotzdem. Außerdem wenn man wirklich nur Ruffy steuern kann, macht es das noch viel schlimmer. Welcher Spieleentwickler denkt ernsthaft, dass es eine gute Idee ist aus einem Manga mit über 700 Charakteren nur den Hauptprotagonisten spielbar zu machen? Es ist doch eigentlich nicht so schwer. Die Unlimited Cruise Teile waren genial und haben deutlich mehr Spaß gemacht als die neueren One Piece Spiele wie Pirate Warriors und Burning Blood. Ich habe mehrere hundert Spielstunden, sowohl auf der Wii als auch auf dem 3DS. ^^ Wenn man das Gameplay Konzept auf eine Open World übertragen würde, wäre das das perfekte One Piece Spiel. Am besten eine riesige Insel, die sich aus Schauplätzen der einzelnen Arcs zusammengeschmolzen hat. Das hätte auch locker so in das Konzept der Reihe gepasst. Aber diese noname Insel mit dem noname Dorf und die noname Marinebasis sind einfach komplett uninteressant und passen meiner Meinung nach stilistisch überhaupt nicht. Warum nimmt man nicht einfach Schauplätze die den Spielern vertraut sind und zu denen sie schon eine Bindung haben? Das war das einzige, was "besser" an Ulinimted World Red war im Vergleich zu den Unlimited Cruise Teilen. Naja, die Vorfreude auf das Spiel ist nicht existent und man kann nur darauf hoffen, dass kommende Trailer etwas besser werden. Aber auf meiner Liste ist das Spiel momentan definitv nicht.
    • Bis jetzt waren eigentlich fast alle One Piece-Spiele ziemlich dahingeklatschter Mist und ich befürchte so wird es auch dieses Mal sein. Geldmacherei, mehr nicht. Diese billigen Hau-Drauf-Spiele, wo ein Charakter zwei bis drei Attacken hatte, haben mir noch nie gefallen, da hier einfach die Tiefe im Kampfsystem fehlte, die ein gutes Kampfspiel aber einfach ausmacht. Das große Problem bei One Piece ist, dass die Charaktere einfach zu unterschiedliche Kampfstile haben, die nur schwer in einem komplexeren Kampfspiel untergebracht werden können (mit vernünftigem Balancing der Charaktere).

      Der neueste Ableger der One Piece-Spiele scheint sich nun eher wieder von den Kämpfen zu entfernen und etwas mehr auf Open-World ausgelegt zu sein. Kann gut werden, wenn man es gut umsetzt. Wenn ich mir die vergangenen One Piece-Spiele aber ansehe, so bezweifle ich doch sehr stark, dass da irgendwas Gutes herauskommt.

      Ich persönlich würde mir ja eher ein Spiel wie One Piece Gigant Battle (Teil 1 und 2) für die Heimkonsolen wünschen. Ich fand das an Super Smash Bros. angelehnte Spielprinzip sehr unterhaltsam und so ein 2D-Prügler trifft eher meinen Geschmack als ein schlecht gemachtes 3D-Herumgelaufe. In einem 2D-Kampfspiel kann man aus meiner Sicht auch viel besser Charaktere unterbringen, die sehr stark variierende Kampfstile haben (hat schon bei der Naruto Ultimate Ninja-Reihe auf PS2 sehr gut funktioniert). Aber auf mich hört ja niemand.
    • wir sollten evtl. auch einfach mal die Füße still halten und warten bis das Game fertig ist. Schlimmer als Unlimited World Red kann es ja nicht werden. :-D

      @Bacon D. Orian bei deiner Anmerkung, dass weitere Teile nachkommen, wobei der 3. Teil letztlich das ist, was der 1. teil schon hätte sein können, machst du mir nun doch Angst. Du hast recht, dies war schon öfters der Fall. Besonders denke ich dabei an die Pirate Warriors Reihe <.<

      Ich bin erstmal der Meinung, das es besser werden wird als das fragwürdige VR-Ding und evtl auch besser als Unlimited World Red. Bei dem Game hat mir die Grafik (sowohl auf der PS4 als auch PS3) absolut ni gefallen. Die Story fand ich solala. Das Kämpfen war mehr als marode und am schlimmsten fand ich die "Nebenquests", sowie das sinnlose Aufbauen der hässlich bewohnten Stadt. Ernsthaft, jedes Kind sah so beschissen aus, wie die Kleine aus Water7 die mit dem Hasen rumgeiert ist. Von diesen seelenlosen Bewohner ganz abzusehen X(

      Hard to forget that night, huh? In a way, Batman, this was the site of your first great failure. Maybe your greatest, but certainly not your last, right? Ah, memories...
    • So es gab neulich ein Interview bezüglich OP: World Seeker, welches ich euch nicht vorenthalten möchte.

      Die wohl relevanteste Information daraus ist, dass Luffy tatsächlich als einzig spielbarer Charakter geplant ist, was wohl viele enttäuschen dürfte.
      Ich persönlich steh der Information relativ neutral gegenüber, da ich immer noch versuche das Positive daran zu sehen, und zwar, dass sich das Spiel damit vielleicht wirklich darauf konzentrieren kann, eine Welt zu schaffen, die eben nicht generisch ist, sondern in Punkto Erkunden, etc. perfekt auf Luffy und seine Fähigkeiten abgestimmt ist. Auch wenn ich selber weiß, dass der Vergleich hinkt, aber bei Assassins Creed spielt man ja auch einen Charakter mit den Kletterkünsten der Assassinen und erwartet nicht, dass der Händler vom Stand unten genauso klettern kann.

      Natürlich ist der Vergleich eher mäßig, wenn man bedenkt, dass sich wohl nicht alle - wenn überhaupt eine Mehrheit - zwingend mit Luffy, sondern zumindest auch den anderen Strohhüten identifizieren, aber ich versuche es zumindest so zu sehen.

      Zumal ich die bittere Pille auch noch nicht ganz schlucken möchte. Immerhin haben wir ja schon Zoro auf einem Artwork gesehen und vielleicht war im Interview auch nur die Rede von der Mainstory.

      Etwas ernüchtert bin ich zwar jetzt auch, aber mal abwarten bis wir mehr sehen. Darüber hinaus wurde aber auch schon gesagt, dass dies nicht die einzige Map sein wird, die wir erkunden können.

      - V.
    • Laut dem geschreibsel von Giga --> www.giga.de, hab euch mal das wichtigste schnell ruausgefiltert.

      "So soll Ruffy zwar der einzig spielbare Charakter sein, doch muss er im Abenteuer nicht ganz allein kämpfen. Neben neuen Charakteren wird ihm auch der eine oder andere ikonische Charakter aus der Serie zur Seite stehen.
      Was die Open World betrifft, will Bandai Namco laut Nakajima lieber auf eine intensive als auf eine möglichst große Welt setzen. Und tatsächlich wird diese nur aus der Insel bestehen, die im Trailer zu sehen ist. Wenn dem Spieler nach Orientierung sei, würde ihn die Geschichte über die Insel führen. Ansonsten tut es eben sein Instinkt."

      Also ganz ehrlich, dass riecht mehr stark nach Pirate Warriors. Es wird vll nen 2. Teil noch geben und im 3. Teil sind dann 40 Charaktere Spielbar. xD

      Also wenn die Informationen so stimmen, hab ich kein Bock auf das Spiel. Zumal es ja nur eine Insel geben soll... Wenn diese Insel nicht mit Portalen zu anderen Leveln verbunden is, brauch ich kein Assassins Creed - Klon. Andere Charaktere beim Kämpfen zusehen, kann ich auch im Anime xD

      Hard to forget that night, huh? In a way, Batman, this was the site of your first great failure. Maybe your greatest, but certainly not your last, right? Ah, memories...
    • HappyGilli schrieb:

      Also ganz ehrlich, dass riecht mehr stark nach Pirate Warriors. Es wird vll nen 2. Teil noch geben und im 3. Teil sind dann 40 Charaktere Spielbar. xD
      Hierzu erstmal komplette Zustimmung! Das war bei den P.Warriors wirklich so! Aber das in diesem Open World Game wirklich zusätzliche Charaktere nachgerüstet werden, glaube ich eher nicht.


      Nur eine Insel, die aber dafür intensiv sein soll? Also wenn diese Insel so ausgestorben bleibt wie im Trailer zu sehen, wird das höchstens intensiv einschläfernd!

      HappyGilli schrieb:

      andere ikonische Charakter aus der Serie zur Seite stehen
      Interpretiere ich als einfache Support-Charakter die nur mit dir mitlaufen, versuchen mitzukämpfen, im Weg rumstehen und Worst Case sogar noch zwischendurch gerettet werden müssen... ganz toll :thumbdown:
      science flies you to the moon, religion flies you into buildings.
    • Ich weiß nicht so richtig. Für mich sieht das einfach nicht nach One Piece aus. Irgendwie gefällt mir das Material was man bis her gesehen hat einfach nicht. Es sieht für mich wirklich so aus als wäre Ruffy plötzlich in einer anderen Welt, die langweiliger wirkt und nicht so schön wie die "echte" ist. Bin ich da der einzige?

      Das andere Charakter auch auftauchen war ja klar. Aber es kommt immer noch nicht das One Piece Feeling auf. Also ich werde definitiv Tests abwarten bevor ich mir das Spiel kaufe. Das es Open World ist hilft dem Feeling auch nicht gerade, weil diese Welt einfach immer noch leblos erscheint.
      ワンピース