Wano Kuni-Arc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass Kaido nicht mit herkömmlichen Mitteln besiegt wird. Ein vorstellbares Szenario wäre etwas in der Art, wie Law es damals für Dofla vorgesehen hat: Schutzstatus entziehen, Ressourcen vernichten, dann von Kaido oder der Marine besiegen lassen.
      Im Endeffekt ist es zwar nicht aufgegangen, aber es war eine bessere Strategie als dieses klassische Shonen-Haudrauf-Verfahren.

      Allerdings wäre ich nicht begeistert, wenn Blackbeard das wieder übernehmen würde.
      Er hat WB gefinisht, danach die Revos angegriffen und jetzt soll er auf Wano schon wieder auftauchen?

      Um besser planen/fantasieren zu können, müsste man halt wissen, wie es in Wano allgemein aussieht. Es könnte natürlich wieder diese klassische Schreckensherrschaft sein: Kaido/Shogun beuten das Land aus, unterdrücken die Leute, die in Angst leben, und SHB kommt und befreit diese.
      Ich fände es allerdings mal viel interessanter, wenn die SHB vom Volk (zumindest anfangs) als die bösen Invasoren gesehen werden würden. Dies wurde zwar auf Dressrosa schon angerissen, allerdings war die Konstellation mit dem abgesetzten König bzw. Sugars TK eine andere.

      Ich gehe momentan aber eher davon aus, dass Wano kein wirklicher Kaiserarc wird. Hier wird eher die ganze Momo-Shogun Geschichte aufgeklärt, evtl. werden neue Verbündete gewonnen (Kinemon, WBB) und es gibt vor allem für Zoro mal einen All Out Fight gegen einen Samurai aus Wano (Hoffentlich).
      Schon allein unter der Annahme, dass Zoro gegen Jack kämpft, aber auch einen Schwertkämpfer aus Wano zum Gegner kriegt, kann Kaido schon nicht dort bekämpft werden.

      Weeble sehe ich auf Wano dann schon eher, der ist ja momentan noch die große Unbekannte.
      No man is an island.
      John Donne, 1624
    • Smoke schrieb:

      Schon allein unter der Annahme, dass Zoro gegen Jack kämpft, aber auch einen Schwertkämpfer aus Wano zum Gegner kriegt, kann Kaido schon nicht dort bekämpft werden.
      Seh ich anders. Zorro könnte sich auch einfach um den Shogun kümmern, der auf Wano wohl der zweite Arc-Villain - neben Kaido - darstellen dürfte. Schließlich wurde Kouzuki Oden nicht nur von Kaido, sondern ebenso vom Shogun getötet. Sprich - Stand jetzt - führen die beiden eine Kooperation, von der sie scheinbar beide profitieren. Was genau dahinter steckt, werden wir auf Wano dann schon noch sehen.

      Um Jack - ebenso wie um Queen und King - können sich auch diverse andere Big Shots kümmern, die vor Ort sind. Das muss, und wird, wohl nicht nur Aufgabe der SHB sein. Wir haben da nicht nur fast alle SN der Worst Generation vor Ort (Ruffy, Zorro, Kid, Law, Killer, X Drake, Apoo, Hawkins -> ggf. kommt Capone nach WCI direkt mit?), sondern auch noch Marco, der sich wohl zweifelsohne auf einem ähnlichen Niveau bewegen dürfte, wie die Desaster von Kaido, und ggf. noch ein paar Anhängsel der WBB mitbringt (Jozu? Vista?). Hinzu kommen dann auch noch die Minks, von denen wir erst kürzlich - durch Carrot - gesehen haben, wozu diese bei Vollmond fähig sein können. Würde mich nicht wundern, wenn auf Wano diesbezüglich vor allem Inu & Neko ordentlich aufn Putz hauen werden. Dass der Verlust einer Gliedmaße nicht zwangsläufig zu (allzu) signifikanten Stärkeeinbüßen führen muss, beweist ja u.A. die Stellung von Shanks als Yonkou. Und Weevil tanzt bekanntlich auch noch irgendwo herum. Auch wenn der derzeit von vielen noch als Zwischengegner / Aufbaugegner für Ruffy angesehen wird ... Ich persönlich glaube, dass Oda das Thema der feindlichen Shichibukai mit Doffy, also mit Dress Rosa, hinter sich gelassen hat und Weevil sich daher ebenso als Alliierter herauskristallisieren wird. Schließlich wird er durch seine "Mutter" auch nur fehlgeleitet. Daher ist es mir momentan noch schleierhaft, wie er sich ansonsten - wenn nicht als Alliierter - in das bisher angedeutete Konstrukt des Arcs einfügen sollte.
      Und die Theorie, dass Linlin der SHB wutentbrannt nacheilt, nachdem diese ihre Chance zur Flucht aus dem Totland genutzt hat, und sie nach Wanokuni verfolgt, wo sie dann mit Kaido aneinander gerät (da sie eben ins Gebiet eines anderen Yonkou eingedrungen wäre), diesen - und dessen Truppen - signifikant schwächt, selber dabei allerdings untergeht - auch weil sie aus dem WCI Arc bereits geschwächt herausgegangen wäre - schwirrt ja ebenfalls noch durch Fankreise.

      Da sehe ich persönlich also kein Problem drin. Würde mich eh wundern, wenn die SHB die Desaster alleine fertig machen würde. Nachdem sich Ruffy zuerst gegen Cracker und nun gegen Katakuri so schwer tut, wäre das ein ziemlich abstruser Sprung. Zumal es in Kaido's Bande - ähnlich wie bei Big Mom - mit Sicherheit auch noch andere harte Brocken geben wird (man siehe X Drake, auch wenn der wahrscheinlich sein eigenes Süppchen kocht), die in einer ähnlichen Liga spielen. Praktisch das Pendant zu Figuren wie Perospero, Daifuku und Oven.

      Nachdem Oda den Wano Arc so sehr gepusht hat, ganz besonders eben auch im Bezug auf Kaido, würde es mich einfach arg wundern, wenn dies nicht sein Arc werden würde. Zumal: Wenn nicht dort, wann dann? Der Manga bewegt sich auf die Zielgerade zu und vielmehr als Elban, Raftel und dem Krieg mit der WR wird nach Wano - voraussichtlich - nicht mehr kommen. Für mich deutet zurzeit eigentlich vieles, wenn nicht gar alles, darauf hin, dass Wano sowohl ein Kaiser-Arc werden wird, als sich eben auch enger mit der Geschichte des Landes, seinen Eigenheiten, Strukturen etc. pp. befassen werden wird. Zumal er mit seiner bisherigen Illustrierung als Warlord ohnehin perfekt in diesen Arc passt. Die Vorarbeit, die bisher dahingehend auch geleistet wurde, baute die bevorstehende Schlacht mit Kaido ja überdeutlich auf.
      Auf Wano selbst erwarte ich nun, bevor es zu jenem Krieg kommen wird, aber eben auch noch ein entsprechendes Build-Up, wie wir es noch aus jedem anderen Arc, auf einer neuen Insel, kennen. Das Kennenlernen der dortigen Lebensarten und hier wohl ganz besonders auch der Traditionen der Einheimischen. Die Geschichte des Landes und damit einhergehend eben auch das Kennenlernen von wichtigen Vertretern des Volkes.

      Wanokuni dürfte, da bin ich mir absolut sicher, der bisher längste Arc des Mangas werden und Dress Rosa wahrscheinlich locker hinter sich lassen. Hell, aktuell rechne ich sogar schon fast damit, dass der Arc locker 200 Kapitel verschlingen wird und damit etwa 4 - 5 Jahre (!) dauern könnte. Wenn man sich mal anschaut, dass Oda aus einer zunächst angedachten Stealth-Rettungs-Mission von Sanji für den WCI Arc nun mal eben den zweitlängsten Arc des Mangas gebastelt hat (aktuell knapp 70 Kapitel), dann sind 200 Kapitel für Wano, bei dem bisher angedeuteten Umfang des Arcs speziell was die Fülle an Figuren betrifft, wahrscheinlich sogar noch recht konservativ geschätzt.

      Bei dem vorhandenen Potenzial will ich mich aktuell aber auch (noch) nicht beschweren. Der Arc hat durchaus das Zeug, trotz des Umfangs, extrem kurzweilig und, selbst über eine solch lange, hypothetische Laufzeit hinweg, unterhaltend und fesselnd zu werden. Wenn ich aber daran denke, wie sich der Dress Rosa Arc - mit zunehmender Länge - entwickelt hat, dann blicke ich zumindest extrem skeptisch gen Wano.
    • Kaizoku Gari Roronoa Zoro schrieb:

      Smoke schrieb:

      Ich frage mich, wieso es zu einem Aufmarsch der Marine bzw. Bustercall kommen sollte...
      Weil die Marine ein großer Nutznießer von einem Aufeinandertreffen sein würde sofern sie Wind von den anwesenden Konfliktparteien bekommt. Kaido hat zwar den Ruf der stärksten Bestie der Welt, aber mit den derzeit bekannten Gegnern auf der anderen Seite (Ruffy, Law, Marco, Minks und Samurai von Wano) ist die Chance groß, dass Kaidos Bande - wenn auch nicht unbedingt Kaido selbst - aus den Augen der Marine geschwächt aus so einer Konfrontation hervorgeht und somit ein guter Zeitpunkt gekommen ist Kaido aus dem Verkehr zu ziehen.
      An sich ist das zwar denkbar, aber sehen wir das ganze doch mal aus der Sicht der Marine:
      Also wenn ich Akainu oder ein Admiral wäre und ich die Info bekomme. "Auf Wano Kuni kloppen sich grade die SHB, die Heart-Piraten, Kid, Apoo, Hawkins und die Überreste der WB-Bande mit Kaidou." dann würde ich mir einfach nur denken "Ratte frisst Ratte" und ganz geduldig abwarten, was da am Ende übrig bleibt. Insbesondere wenn ich weiß, dass die SHB schon diverse Male eigentlich Unmögliches geschafft hat.

      Auf keinen Fall würde ich auf die Idee kommen, da jetzt mit zwei Admirälen aufzutauchen und mitzumischen. Wenn überhaupt würde ich zwei-drei Spione da dahinschicken, die sich schön raushalten und mich informieren sollen, damit ich sobald eine Partei besiegt ist, da auftauchen kann, um die Scherben aufzusammeln und mindestens die Verlierer einzukassieren, wenn nicht sogar, um die geschwächten Sieger auch noch zu erledigen.
      Achtung:

      In Spoilerthreads (und für gewöhnlich generell) schreibe ich immer auf Basis des aktuellen Informationsstands wohl wissend, dass ein Sachverhalt mit Erscheinen des ganzen Kapitels schon wieder ganz anders aussehen kann.

      Ich habe jedoch keine Lust, mich deshalb anderthalb Tage der Diskussion fernzuhalten. Wenn mir etwas erwähnenswertes auffällt, dann erwähne ich das auch.
    • Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Also wenn ich Akainu oder ein Admiral wäre und ich die Info bekomme. "Auf Wano Kuni kloppen sich grade die SHB, die Heart-Piraten, Kid, Apoo, Hawkins und die Überreste der WB-Bande mit Kaidou." dann würde ich mir einfach nur denken "Ratte frisst Ratte" und ganz geduldig abwarten, was da am Ende übrig bleibt.
      Das sehe ich genauso. Wieso sollte man seine eigenen Leute riskieren, wenn sich die Gegner erstmal gegenseitig auf einem für die Weltregierung neutralen Ort zerfleischen? Schließlich trägt man keine Verantwrotung für die Zivilisten auf Wano Kuni die dabei in Mitleidenschaft gezogen werden könnten, da sie eben nicht zur Weltregierung gehören.

      Zudem haben wir mit Smoker in Logue Town bereits jemanden gesehen, der genau dieses Verfahren angewandt hat. Er hat seine Leute auch dazu aufgefordert nicht in den Kampf zwischen Buggy und den Strohhutpiraten einzugreifen, da es okay ist, wenn Piraten andere Piraten töten. Sie sollten erst dann eingreifen, sobald Buggy Ruffy hingerichtet hat, da so schonmal ein potentieller Feind weniger vorhanden wäre.

      Dieses Vorgehen würde demnach auf Wano Kuni genau soviel Sinn ergeben. Man schickt seine Späher, um sich einen Überblick zu verschaffen, welche hochkarätigen Piraten alles vor Ort sind und schmiedet einen Plan, um genau dann zu zu schlagen, wenn die eine Fraktion vernichtet und die andere geschwächt ist (oder im Optimalfall beide vernichtet). Ein direktes Einmischen der Marine sehe ich daher nicht in den Krieg auf Wano Kuni.
    • StringGreen schrieb:

      Dieses Vorgehen würde demnach auf Wano Kuni genau soviel Sinn ergeben. Man schickt seine Späher, um sich einen Überblick zu verschaffen, welche hochkarätigen Piraten alles vor Ort sind und schmiedet einen Plan, um genau dann zu zu schlagen, wenn die eine Fraktion vernichtet und die andere geschwächt ist (oder im Optimalfall beide vernichtet). Ein direktes Einmischen der Marine sehe ich daher nicht in den Krieg auf Wano Kuni.
      Ich sag mal so, grundsätzlich wäre das die richtige Vorgehensweise für die Marine.
      Sollen sich ihre Feinde doch gegenseitig zerfleischen. Sie kümmern sich dann eben um den Restlichen Dreck und kehren ihn weg.

      Meine ursprüngliche Idee war ja, das die Weltregierung zum handeln mehr oder weniger gezwungen wird. Es reicht ja schon fast, wenn etwas mit den Porneglyphen und der Wahren Geschichte passiert.
      Ohara wurde nur deswegen direkt von einem Buster Call getroffen.

      Aber ja, es ist auch gut möglich das die Marine einfach abwarten würde wie die Schlacht ausgeht um dann noch einen Buster Call hinterher zu jagen, aber im Kampfgetümmel ist die Wahrscheinlichkeit halt groß, das die ein oder anderen Piraten entkommen.
      Piraten die dann vielleicht die Wahre Geschichte kennen. Weiß nicht ob Aka Inu oder in dem Fall die 5 Weisen so etwas riskieren würden.

      Nico Robin hatte ja sofort ein Kopfgeld von 79 Millionen, nur weil sie von Ohara war. Die WR wusste ja nicht mal ob sie die Wahre Geschichte kennt oder nicht. Und das war noch zu Zeiten von Senghok, als es die „schlimme Generation“ noch nicht gab.

      Von daher würde ich nicht ausschließen, dass sich die WR oder die Marine zum handeln „genötigt“ fühlt.

      BDO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bacon D. Orian ()

    • Bacon D. Orian schrieb:

      Es reicht ja schon fast, wenn etwas mit den Porneglyphen und der Wahren Geschichte passiert.
      Naja, aber wird es das? Soweit wir wissen war Oden der Letzte in seiner Familie, der wusste wie man die Porneglyphen herstellen konnte. Bevor er sein Wissen an Momonosuke weiterreichen konnte, wurde er ja von Kaido und dem Shogun getötet. Folglich dürfte sein Wissen mit ihm gestorben sein, da es sich bisher wie ein Familiengeheimnis angehört hat und demnach wohl nicht für Ohren anderer Personen gedacht war. Von daher stellt sich mir die Frage, inwieweit dieses Wissen auf Wanokuni verbreitet werden könnte, wenn der scheinbar letzte Steinmetz dort, der über dieses Wissen verfügt haben dürfte, nicht mehr am Leben ist.

      Persönlich glaube ich zwar schon, dass die Porneglyphen auch auf Wanokuni wieder von Bedeutung sein werden - denn wie WCI gezeigt hat, wird man darum in der Kaiser-Saga überhaupt nicht herumkommen - allerdings dürfte das Wissen, das dem Leser dort vermittelt wird, wohl eher dazu beitragen, dass Robin neue Erkenntnisse für sich selbst gewinnt. Ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass Oda plant die wahre Geschichte - im Grunde das Geheimnis schlechthin des Mangas - auf Wanokuni, und damit einer Zwischenstation, nicht der Endstation, zu enthüllen, wo sich Raftel dafür doch eigentlich viel eher anbieten würde.

      Ist aber auch nur mein eigenes Empfinden. Ich will deine Vermutungen hier nicht per se abschlagen, ich persönlich erhoffe mir jedoch eine andere Vorgehensweise und hoffe eigentlich auch, dass Marine / Regierung auf Wano keine Rolle spielen werden. Der Arc platzt ja so schon aus allen Nähten. Man stelle sich mal vor die Marine rückt da noch an, ebenso wie - was in Fankreisen ja noch immer eine beliebte Theorie ist - Linlin mitsamt Flotte, die der SHB wütend nachgereist ist. Irgendwo sollte auch mal Schluss sein.
    • Trafalgar D. Water Law schrieb:

      Auf keinen Fall würde ich auf die Idee kommen, da jetzt mit zwei Admirälen aufzutauchen und mitzumischen. Wenn überhaupt würde ich zwei-drei Spione da dahinschicken, die sich schön raushalten und mich informieren sollen, damit ich sobald eine Partei besiegt ist, da auftauchen kann, um die Scherben aufzusammeln und mindestens die Verlierer einzukassieren, wenn nicht sogar, um die geschwächten Sieger auch noch zu erledigen.
      Ja selbstverständlich war ja auch von Anfang an in meiner Aussage berücksichtigt.

      Kaizoku Gari Roronoa Zoro schrieb:

      [...] ist die Chance groß, dass Kaidos Bande - wenn auch nicht unbedingt Kaido selbst - aus den Augen der Marine geschwächt aus so einer Konfrontation hervorgeht und somit ein guter Zeitpunkt gekommen ist Kaido aus dem Verkehr zu ziehen.
      Ich habe ja zur Grundbedingung gemacht, dass Kaidos Bande nach der Konfrontation geschwächt wäre und erst dann der Zeitpunkt gekommen wäre abzukassieren. War bereits das geplante Vorgehen nach Dressrosa, nach Alabasta und war auch Blackbeards Vorgehen auf Marineford. Insofern denke ich mal, dass es am Ende auch so kommen wird.

      Ich denke halt nur nicht, dass ein Buster Call in der Stärke wie er damals präsentiert wurde ausreichen würde um selbst eine geschwächte Kaido Bande zu überwältigen, selbst wenn ein Admiral dabei ist. Die Möglichkeit das in diesem Fall zwei Admiräle auftauchen würde ich auch nicht ausschließen, wenn man bedenkt welches zusätzliche Aufgebot (Senghok und Tsuru) damals nach Dressrosa geschickt wurde und es sich dabei nicht mal um einen Kaiser handelte.

      Allerdings muss ich dann doch einen kleinen Einwurf bringen, der für ein aktives Eingreifen der Marine sprechen könnte:

      Wenn die WR/Marine Wind von der ganzen Sache bekommt, muss sie zwingend davon ausgehen, dass es zu einer Konfrontation kommt? Könnt ihr euch noch an die Aktion vor dem TS erinnern, als sich Shanks und Whitebeard getroffen haben und die WR/Marine dies verhindern wollten, da sie Schiss hatten, dass die beiden sich zusammentun? Es ist schon klar das es sich bei beiden um Kaiser handelte und bei der derzeitig zu erwartenden Situation nur eine Seite diesen Status innehat, auch wenn Marco 1. Kommandat einer ehemaligen Kaiser Bande ist. ABER sollte man unterschätzen, dass mindestens 7 Supernovae dabei sind und diese sich - zumindest zum Teil - womöglich Kaido anschließen könnten?

      Zugegebener Maßen muss ich schon sagen, dass die WR/Marine noch dämlicher wäre als bisher bekannt um auf diesen Schluss zu kommen, aber ausschließen sollte man es nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kaizoku Gari Roronoa Zoro () aus folgendem Grund: Neuer Gedanke Edit-Feld wieder da.

    • @Kaizoku Gari Roronoa Zoro
      Jip du hast insofern Recht, dass das evtl. theoretisch möglich wäre, allerdings müsste die Marine dafür schon extrem dumm und uninformiert sein bzw. 1 und 1 nicht zusammenzählen können.

      Vorallem handelt es sich nämlich nicht nur um "Supernovae", wie sie jedes Jahr auf dem Archipel aufschlagen, sondern um die "Worst Generation". Diese zeichnet sich bisher dadurch aus, dass jeder... aber auch wirklich jeder von ihnen das Ziel hat, die Kaiser abzusetzen und sich selbst möglichst gut dastehen zu lassen. Diese Leute sind keine Vasallen, die sich einem Kaiser anschließen und damit zufrieden sind. Das hab ich bei Bege vor ein paar Monaten bereits gesagt und später hat er BM natürlich verraten. Ich gehe stark davon aus, dass es bei Drake exakt genau so sein wird! Es würde mich wundern wenn auch nur einer von denen einen loyalen Untertanen eines Yonkou abgeben würde.

      Diese Generation steht wie niemand sonst für das Ende der Yonkou und die Marine sollte das eigentlich auch ganz genau wissen, wenn sie die bisherigen Ereignisse halbwegs vernünftig deuten kann.

      Edit:
      Ich am 25.11.2016 - das hab ich gemeint

      Trafalgar D. Water Law schrieb:

      - Bevor es zur Konfrontation zwischen Ruffy und BM kommt, wird diese sich vllt. noch zuvor mit der Germa und Capone auseinandergesetzt haben müssen. (Capone gehört verdammt nochmal zur "Worst Generation"! Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich irgendeiner von denen (Drake eingeschlossen) damit zufrieden geben wird, sein Dasein, als Handlanger eines Kaisers zu fristen. Die wollen imo ALLE das Machtgefüge verändern und die Kaiser stürzen.)
      Achtung:

      In Spoilerthreads (und für gewöhnlich generell) schreibe ich immer auf Basis des aktuellen Informationsstands wohl wissend, dass ein Sachverhalt mit Erscheinen des ganzen Kapitels schon wieder ganz anders aussehen kann.

      Ich habe jedoch keine Lust, mich deshalb anderthalb Tage der Diskussion fernzuhalten. Wenn mir etwas erwähnenswertes auffällt, dann erwähne ich das auch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trafalgar D. Water Law ()

    • OneBrunou schrieb:

      Smoke schrieb:

      Schon allein unter der Annahme, dass Zoro gegen Jack kämpft, aber auch einen Schwertkämpfer aus Wano zum Gegner kriegt, kann Kaido schon nicht dort bekämpft werden.
      Seh ich anders. Zorro könnte sich auch einfach um den Shogun kümmern, der auf Wano wohl der zweite Arc-Villain - neben Kaido - darstellen dürfte. Schließlich wurde Kouzuki Oden nicht nur von Kaido, sondern ebenso vom Shogun getötet. Sprich - Stand jetzt - führen die beiden eine Kooperation, von der sie scheinbar beide profitieren. Was genau dahinter steckt, werden wir auf Wano dann schon noch sehen.
      Ich denke eher, dass der Shogun wie eine Art Spandam auftreten wird. Also eher der körperlich schwache Strippenzieher mit evtl. politischer Macht, und somit auf dem Papier zwar ein "Hauptgegner" aber nicht im Sinne der Kämpfe.
      Ich denke auch, dass Zorro dann gegen Jack oder eine andere Katastrophe kämpfen wird und Kaidoo der alleinige Hauptgegner sein wird.

      Als zusätzliches Szenario wäre es cool und auch eine nette Abwechslung, wenn Zorro im Wano-Arc einen freundschaftlichen Kampf gegen einen Großmeister bestreiten würde, um dann dessen Schwert zu bekommen.
    • Ich möchte mit meinem Beitrag deine Idee nicht ausschließen, denn möglich ist aktuell Einiges. Aber ich zweifele doch ehrlich gesagt sehr daran, dass der Shogun kämpferisch nicht viel drauf haben wird.
      Zum einen sind Shogune in japanischen Filmen, Serien und Videospielen oftmals äußerst fähige Schwertkämpfer, welchen sogar in diesen Fiktionen dämonische Kräfte zugeordnet werden. Und zum anderen, und viel wichtiger, stellte dieser Adelstitel über mehrere Jahrhunderte hinweg den Anführer sämtlicher Samuraifamilien dar. Und dieser Gruppierung setzte sich bekanntlich weitesgehend aus Männer zusammen, welche in Sachen Kriegskunst ausgebildet wurden, um eben ihr Land zu verteidigen.

      Und a der WanoKuni ein Arc viele Verweise auf die japanische Kultur sowie dessen Geschichte haben wird, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Oda eine solch ähnliche Figur in die Handlung einbauen. Vielleicht wird er sogar direkt einen Verweis auf die historische Figur Nobunaga bringn, welche wie auch einige andere namenhafte Persönlichkeiten aus der Sengoku Periode ihren Weg in die japanische Popkultur gefunden haben.
      Zudem es sich doch auch anbieten würde, wenn Zorro ebenfalls gegen einen solchen Schwertmeister mit vergleichbaren Fähigkeiten antreten würde. Und gleichzeitig könnte er sich auf die Weise den Respekt von den Unterdrückten Wanos holen. Immerhin würde er damit einen Verräter ausschalten, der zudem den Daiymo Oden auf dem Gewissen hat. Was wiederum dazu führen könnte, dass sie seine Stärke anerkennen und er das Schwert Ryuumas, was er sich auf der TB erkämpft hat, schlussendlich behalten darf. Und es braucht sowieso noch mehr starke Gegner auf Seiten Kaidos, immerhin wird auf Seiten der Herz-Strohhut-Mink-Samurai-Ninja Allianz auch Einiges aufgefahren. Zudem ich mir auch nicht vorstellen kann, dass jemand wie Kaido sich wirklich länger als nötig mit einem Schwächling als Allierter abgeben würde. Daher bin ich doch relativ fest überzeugt von, dass der Shogun und seine Leute auch militärisch gesehen eine immense Bereichung für den Yonko darstellen. Wobei wer weiß, am Ende liege ich vielleicht doch falsch. :D
    • Meine Meinung nach wird auf Wano Kuni Green Bull autachen schon alleine wegen Namen her Green Bull, Zoan Frucht Kaidoo Zoan Frucht wäre einfach Epic wenn auch noch Admiral benötigt wird um Kaidoo zu besiegen. Das würde normal Kaidoo als stärkste Lebewesen unterzeichnen..

      Der Shogun kann durchaus einer der 5 Weisen sein, er könnte Zorro Gegner werden aufjedenfall bin echt gespannt wie Oda diesen Riesen Arc aufbauen wird, meine übersprengen wir hier Marineford? Bei Marineford hatten wir 2 Kaiser, 7 Samurai Marine+ Admiral das schon Hausnummer.. Bei Kaidoo haben wir. Kaidoobande, ShogunArmee, Samurai, Ninja, Minks, Weeble, Moria vermutlich, Whitebeardbande. Green Bull, Cp0? Man merkt schon das Oda auf ein 2 Marineford hinarbeitet..^^
    • kaidoo schrieb:

      Meine Meinung nach wird auf Wano Kuni Green Bull autachen schon alleine wegen Namen her Green Bull, Zoan Frucht Kaidoo Zoan Frucht wäre einfach Epic wenn auch noch Admiral benötigt wird um Kaidoo zu besiegen. Das würde normal Kaidoo als stärkste Lebewesen unterzeichnen..
      Bisher haben die Tiere in den Beinamen der Admiräle nichts über deren Teufelskraft ausgesagt. Blauer Fasan (Eis-Kraft; Eis=Blaue), Gelber Affe (Licht-Kraft; Licht=Gelb), Roter Hund (Magma-Kraft; Rot=Magma), Lilaner Tiger (vlt. Gravitations-Kraft; Gravitation=Lila). Ich halte es daher für wahrscheinlicher, dass die Teufelskraft von Grüner Bulle auch eher was mit der Farbe Grün als mit dem Tier Bulle zutun. Wobei mMn die Zoan-Teufelskraft; Modell: Bulle auch ziemlich langweilig im Vergleich zu den anderen Teufelskräften der Admiräle wäre. Auch halte ich es für absolut ausgeschlossen, dass ein Admiral in den Kampf mit Kaido eingreifen wird. Wano Kuni hat sich absolut von der Außenwelt abgeschottet und es deutet alles daraufhin, dass der Traum der Kouzuki-Familie (Wano Kuni weltoffener zu machen) von den anderen Daimyous und dem Shougun mit allergrößter Ablehnung betrachtet wird. Und welche Intention hätte die Weltregierung, ausgerechnet Monkey D. Ruffy beim Sturz eines Kaisers zu unterstützen. Und das ganze auch noch öffentlichkeitswirksam? Das halte ich für ausgeschlossen, auch wenn die Weltregierung der SHB beim Sturz von Kaido bestimmt keine Steine in den Weg legen wird. Wenn die Weltregierung im Wano Kuni Arc noch auftreten sollte, dann maximal am Ende, wenn die SHB die Insel verlässt.


      kaidoo schrieb:

      Der Shogun kann durchaus einer der 5 Weisen sein, er könnte Zorro Gegner werden aufjedenfall bin echt gespannt wie Oda diesen Riesen Arc aufbauen wird, meine übersprengen wir hier Marineford? Bei Marineford hatten wir 2 Kaiser, 7 Samurai Marine+ Admiral das schon Hausnummer.. Bei Kaidoo haben wir. Kaidoobande, ShogunArmee, Samurai, Ninja, Minks, Weeble, Moria vermutlich, Whitebeardbande. Green Bull, Cp0? Man merkt schon das Oda auf ein 2 Marineford hinarbeitet..^^
      Das der Shougun einer der Fünf Weisen ist halte ich ebenfalls für ausgeschlossen. Wie gesagt hat sich Wano Kuni vollkommen vom Rest der Welt abgeschottet. Die Weltregierung und die Revolutionäre sind die einzigen staatlichen bzw. quasistaatlichen Akteure in der Welt von One Piece, die weltweit operieren. Wano Kuni ist, nach bisherigen Wissensstand, das absolute Gegenteil von Internationlität.
      Das Edward Weevil in Wano Kuni auftauchen wird, halte ich ebenfalls für ausgeschlossen. Dann würde Oda diesen Charakter einfach nur verschwenden. Weevil hat keine Verbindung zu Kaido und wenn man in Wano Kuni noch die Hintergrundgeschichte von Whitebeard einbaut, wäre der Arc echt ziemlich überfüllt. Was ich von einen Auftritt von Green Bull halte habe ich ja bereits oben dargelegt, aber auch ein aktives Eingreifen der CP0 halte ich für ausgeschlossen. Maximal werden wir einen verdeckten Agenten (wie Stussy) sehen, mehr aber nicht.
      Das der Shougun der Gegner von Zorro wird, vermuten viele und auch ich klammere mich an diese Hoffnung. Aber der Shougun wird hoffentlich eine komplett neue Figur sein und weder Falkenauge, noch einer der Fünf Weisen, noch ein Admiral der Marine.

      Die Anmerkungen von Marine Ford deutet ich dahingehend, dass wir in Wano Kuni eine große Schlacht zwischen Kaido, samt Anhängerschaft, gegen Ruffy und seine Freunde erleben werden. Möglicherweise wird die Anzahl der Kombattanten zwar nicht Marine Ford überschreiten, aber die Kämpfe werden wohl sehr viel detaillierter und verbissener werden. Zumindest hoffe ich das...

      EMPEROR KAIDO schrieb:

      Desweiteren hast du vergessen zusagen das Vegapunk dort aufkreuzen würd sicherlich hat er was mit Kaido zutuen vielleicht wurde Kaido von Vegapunk modifiziert, Vegapunk ist der einzige der die Teufelsfrucht Art der Zoans manipulieren kann sowie bei den Smilies damals auf Link Hazard
      Vegapunk wird definitiv nicht im Wano Kuni Arc auftreten. Er ist einer, wenn nicht sogar der wertvollste Trumpf der Weltregierung. Man hat ihn mit Sentoumaru sogar einen eigenen Leibwächter zur Seite gestellt. Ich denke nicht, dass die Weltregierung ihren klügsten Kopf in einen Nicht-Mitgliedsstaat schicken wird, wo sich zwei Piratenbanden, die beide der Weltregierung den Krieg erklärt haben, gegeneinander kämpfen. Auch das Vegapunk an Kaido "rumgespielt" hat halte ich für ausgeschlossen, aber das ist nur ein Gefühl und ich kann es leider nicht belegen.

      EMPEROR KAIDO schrieb:

      Green Bull würd auf jedenfall auf Wano kuni sein bzw eintrefen, würd langsam Zeit das wir den Typen mal zur Gesicht bekommen . Oda hat uns schon zulangen auf die Folter gespannt mit dem neuen Admiral Ryokugyu
      Wo du schon Vegapunk erwähnt hast: Mit ihm hat uns Oda schon sehr viel länger auf die Folter gespannt, als mit Green Bull. Aber da der Wano Kuni Arc bereits jetzt schon so gefüllt ist, halte ich es für sehr unwahrscheinlich (und zugegebener Maßen auch für sehr schlechtes Story-Telling) zwei so interessante Charaktere nun in diesen Arc am Rande abzufrühstücken...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • kaidoo schrieb:

      Meine Meinung nach wird auf Wano Kuni Green Bull autachen schon alleine wegen Namen her Green Bull, Zoan Frucht Kaidoo Zoan Frucht wäre einfach Epic wenn auch noch Admiral benötigt wird um Kaidoo zu besiegen. Das würde normal Kaidoo als stärkste Lebewesen unterzeichnen..

      Der Shogun kann durchaus einer der 5 Weisen sein, er könnte Zorro Gegner werden aufjedenfall bin echt gespannt wie Oda diesen Riesen Arc aufbauen wird, meine übersprengen wir hier Marineford? Bei Marineford hatten wir 2 Kaiser, 7 Samurai Marine+ Admiral das schon Hausnummer.. Bei Kaidoo haben wir. Kaidoobande, ShogunArmee, Samurai, Ninja, Minks, Weeble, Moria vermutlich, Whitebeardbande. Green Bull, Cp0? Man merkt schon das Oda auf ein 2 Marineford hinarbeitet..^^
      Green Bull würd auf jedenfall auf Wano kuni sein bzw eintrefen, würd langsam Zeit das wir den Typen mal zur Gesicht bekommen . Oda hat uns schon zulangen auf die Folter gespannt mit dem neuen Admiral Ryokugyu, sowie ich das mitbekommen haben soll Ryokugyu ein wahrer Monster sein laut doflamingo damals. Somit hätten wir 2 Ultra starke Personen auf wanokuni Ryokugyu und Kaido die als Monster bzw stärkste Lebewesen betitelt werden. Desweiteren hast du vergessen zusagen das Vegapunk dort aufkreuzen könnte/würde sicherlich hat er was mit Kaido zutuen vielleicht wurde Kaido von Vegapunk modifiziert, Vegapunk ist der einzige der die Teufelsfrucht Art der Zoans manipulieren kann sowie bei den Smilies damals auf Punk Hazard. Vegapunk würd eine große Rolle auf Wanokuni spielen da bin ich mir 100% sicher desweiteren könnte ich mir den 3 Kommandanten aus Roger Piratenbande gut vorstellen das er sich zeigt und Ruffy am Ende des Wano kuni arcs trainiert die Rede ist vom kein anderen als Bronze Scooper Gaban den 3 stärksten Mann damals auf Rogers Piratenbande.könnte mir vorstellen das Gaban auch ein Haki monster ist.Wie dem auch sei Marine Ford würd neben Wanokuni wie süss aussehen!

      P.s Oda meinte ja im neuen interview das er viele alte und neue Charakter einführen würd auf Wanokuni
      Drei "Katastrophen" der 100-Bestien-Piratenbande

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EMPEROR KAIDO ()

    • Man sollte sich so langsam von den Gedanken verabschieden, dass Kaido der stärkste Pirat ist. Wenn ich mich nicht täusche wurde das Stärkste Wesen benutzt und nicht der stärkste Pirat. Bei WB wurde von stärksten Kaiser gesprochen.
      Ich denke stärksten Wesen bezieht sich nicht direkt auf die Kampfkraft, sondern viel mehr um die Unbesiegbarkeit. Nicht umsonst hat man Szenen gesehen, wo sich Kaidoo selber umbringen wollte und es nicht hingekriegt hat.

      In der asiatischen Mythologie gibt es ein Wesen, wo vor sich selbst die "Götter" in die Hosen gemacht haben. Dieses Monster konnte nur von einem Affen besiegt werden. Ich hoffe ich habe da nichts durcheinander gebracht. Deshalb findet man auch Affenähnliche in Wohnungen bzw vor den Haustüren.

      Nun zurück zu One Piece. Ruffy wird sowie in der Mythologie dafür sorgen, dass Kaidoo besiegt wird. Ruffy ist da das fehlende Puzzlestück für Kaidoo Niederlage. Vielleicht ist Kaidoo sogar der erste Kaiser der stürzt und nicht BM.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Hallo Leute ich habe hier 2 Theorien am Start, die etwas mit Wano zu tun haben.
      Zuerst allerdings ein bisschen Vorwissen:

      Masamune :
      • -Japans bester Schwertschmied
      • -Muramasa ist sein Schüler
      • -Seine Schwerter gelten als heilig
      • -Seinen Schwertern wird innere Ruhe und Gelassenheit nachgesagt
      • -„Honjo Masamune“ wurde in der Edo Periode von Shogun zu Shogun weitergegeben ( sehr wahrscheinlich, dass die Masamune Schwerter in Wano auftauchen werden)
      Muramasa:
      • -gilt einer Seits als exzelenter Schwert Schmied
      • -anderer Seits als sehr gewalttätig
      • -er soll seinen Charakter in die Schwerter integriert haben
      • -das machte seine Schwerter blutdurstig und die, die das Schwert führten wurden meist zu Mördern oder brachten sich selbst um
      • -Muramasa fertigte 3 Generationen von Schwertern an: Sandai Muramasa, Nidai Muramasa und Shodai Muramasa
      • -Seine Schwerter gelten als demonisch und verflucht.. ( ganz klar Muramasa = Kitetsu )
      • -Die Schwerter wurden sogar von einem Shogun verboten, da viele Freunde und Verwandte durch ein Muramasa Schwert verlor
      Legende von Masamune und Muramasa:
      • -Muramasa forderte seinen Meister Masamune zu einem Schwert Schmied Duell heraus
      • -Als die beiden ihre Schwerter fertig geschmiedet hatten, steckten sie es in einen Fluss mit der scharfen Seite entgegen der Flussrichtung
      • -Muramasas Schwert zerschnitt alles das es berührte: Fische, Blätter sogar die Luft
      • -Masamunes Schwert zerschnitt nur Blätter, die Fische schwammen direkt gegen das Schwert wurden allerdings nicht zerschnitten
      • -Muramasa sah sich als klaren Sieger, denn das Masamune konnte nicht einmal Fische zerschneiden
      • Dann kam ein Mönch, der das ganze beobachtete und sagte folgendes: "The first of the swords was by all accounts a fine sword, however it is a blood thirsty, evil blade, as it does not discriminate as to who or what it will cut. It may just as well be cutting down butterflies as severing heads. The second was by far the finer of the two, as it does not needlessly cut that which is innocent and undeserving."
      • - Masamunes Klinge ging als Sieger hervor
      Schwerter in One Piece:
      • -Die besten Schwerter in One Piece wurden in 4 Klassen eingestuft
      • -Es gibt insgesamt 80 Könnerschwerter
      • -50 Meisterschwerter
      • -21 Königsschwerter
      • -12 Drachenschwerter (Besten Schwerter der Welt)
      Übertragen auf One Piece (Theorie Nr. 1 : Es ist nicht das Kitetsu der 1. Generation):
      • Einer der 5 weisen, trägt ein Schwert bei sich, das äußere Ähnlichkeiten mit den Kitetsu Schwertern hat. Daraus folgt die Theorie, dass das das Shodai Kitetsu, also das Kitetsu der 1. Generation ist
      • Die Kitetsu Schwerter in One Piece sind eine klare Anspielung auf die Muramasa Schwerter, da sie sehr viele Ähnlichkeiten besitzen.
      • Ich glaube also nicht, das dieser Schwertkämpfer der 5 Weisen ein verfluchtes und blutrünstiges Kitetsu besitzt, sondern vielmehr ein Masamune Schwert
      • Es kann gut sein, dass Masamune und Muramasa Ähnlichkeiten im Design der Schwerter aufweisen, schließlich war Masamune Muramasas Meister
      • Masamune Schwerter sind heilig und welche Gruppe in One Piece kommt einem bei dem Stichwort heilig direkt in den Kopf? Die 5 Weisen, schließlich leben sie auch in der heiligen Stadt Mary Joa
      • Außerdem gilt Masamune als bester Schmied Japans. Man kann also davon ausgehen, dass wenn sich ein Muramasa Katana unter den 12 Drachenschwertern befindet, dass dieses dann auch das stärkste Katana der Welt sein könnte.
      • Wer in der One Piece Welt, könnte wohl besser dafür geeignet sein, als der japanisch angelegte, schwertkämpfende Weise?
      • Allerdings weiß man noch nicht ob die Masamune Schwerter überhaupt in One Piece vorkommen werden? Aber Wano ist wohl der beste Ort um solche Schwerter einzuführen.
      Und hier ist dann auch schon die 2. Theorie, Der Shogun führt ein Masamune und wird durch ein Kitetsu besiegt :
      • Es könnte ziemlich gut sein, dass der Shogun von Wano ein Masamune Schwert führt, aber nicht irgend ein Masamune sondern das „Honjo Masamune“ dieses wurde in der Edo Periode von Shogun zu Shogun weitergegeben
      • Man kann davon ausgehen, dass Wano tatsächlich das Japan in der Edo Zeit widerspiegeln soll.
      • Edo Periode: The period was characterized by economic growth, strict social order, isolationist foreign policies, a stable population, "no more wars", and popular enjoyment of arts and culture.
      • Wie wir wissen, ist Wano tatsächlich von der Außenwelt isoliert
      • Als man Kinemon das erste Mal gesehen hatte, war er entsetzt das eine Frau (Nami) so viele Freiheiten hat, das könnte auf die strenge soziale Ordnung hinweisen.
      • Ich bin mir sicher, dass man noch viel mehr Parallelen entdeckt wenn man gründlich recherchiert
      • Es ist also ziemlich wahrscheinlich, dass der Shogun ein Masamune Schwert führen wird..
      • Wieso sollte er allerdings durch ein Kitetsu Schwert fallen?
      • Ebenfalls während der Edo Periode wurden Musramasas Schwerter vom Shogun höchstpersönlich verbannt, da er viele Freunde und Verwandte durch Muramasas Schwerter vorloren hatte. Vielleicht fürchtete er auch um sein eigenes Leben?
      • Sollte der Shogun also tatsächlich im Kampf gegen ein Kitetsu/Muramasa fallen, bezweifle ich allerdings stark das es durch das Kitetsu der 3. Generation, welches Zorro führt, geschehen wird.
      • Dieses ist nämlich lediglich eins der 80 Könnerschwerter
      • Das Kitetsu der 2. Gen allerdings ist eins der 21 Königsschwerter; das Kitetsu der 1. Gen sogar eins der 12 Drachenschwerter
      • Sollte Zorro also den Shogun besiegen, dann bin ich mir zu fast 100% sicher, dass er es nur mit Hilfe eines neuen Kitetsus schaffen kann, denn das Kitetsu der 3. Gen ist einfach viel zu schwach. Das setzt allerdings voraus, dass Zorro überhaupt ein neues Kitetsu bekommt. (Dazu habe ich noch eine andere Theorie, die sich auf Zorros finale Schwerter bezieht)


      Ich bitte Rechtschreib oder Grammatik Fehler zu verzeihen, deutsch ist nicht meine Muttersprache ^^


      Was haltet ihr von diesen Theorien?
    • slr schrieb:

      Man sollte sich so langsam von den Gedanken verabschieden, dass Kaido der stärkste Pirat ist. Wenn ich mich nicht täusche wurde das Stärkste Wesen benutzt und nicht der stärkste Pirat. Bei WB wurde von stärksten Kaiser gesprochen.
      Ich denke stärksten Wesen bezieht sich nicht direkt auf die Kampfkraft, sondern viel mehr um die Unbesiegbarkeit. Nicht umsonst hat man Szenen gesehen, wo sich Kaidoo selber umbringen wollte und es nicht hingekriegt hat.
      Kaido wurde als die stärkste Kreatur der Welt bezeichnet. D.h. er ist nicht mal ein richtiger Mensch, um es in Namis Worten zu sagen. Whitebeard wiederrum wurde als der stärkste Mensch der Welt bezeichnet, aber nicht als stärkster Kaiser. Dennoch kann man gut annehmen, dass WB unter den Yonko eine Art Sonderstellung eingenommen hat.
      Kaido ist auch nicht unbesiegbar, sondern "nur" unsterblich und unverwundbar. Er sogar schon einige Niederlagen erlitten. Ich würde Kaido aber auch nicht als den stärksten Piraten der Welt bezeichnen. Vielmehr gehe ich davon aus, dass dieser Titel seit dem Tod von Whitebeard vakant ist.

      slr schrieb:

      In der asiatischen Mythologie gibt es ein Wesen, wo vor sich selbst die "Götter" in die Hosen gemacht haben. Dieses Monster konnte nur von einem Affen besiegt werden. Ich hoffe ich habe da nichts durcheinander gebracht. Deshalb findet man auch Affenähnliche in Wohnungen bzw vor den Haustüren.

      Nun zurück zu One Piece. Ruffy wird sowie in der Mythologie dafür sorgen, dass Kaidoo besiegt wird. Ruffy ist da das fehlende Puzzlestück für Kaidoo Niederlage. Vielleicht ist Kaidoo sogar der erste Kaiser der stürzt und nicht BM.
      Das Ruffy letztendlich derjenige sein wird, der Kaido besiegen wird, ist unbestreitbar. Wie genau der Strohhut das anstellen wird, steht natürlich noch in den Sternen. Aber wie heißt das Monster aus der japanischen Mythologie das du hier erwähnst? Das würde mich schon mal sehr interessieren. Möglicherweise ist das Kaidos Teufelskraft oder er ist ein Abkömmling dieses Monsters...


      KingKCrush schrieb:

      Masamune :


      -Japans bester Schwertschmied

      -Muramasa ist sein Schüler

      -Seine Schwerter gelten als heilig

      -Seinen Schwertern wird innere Ruhe und Gelassenheit nachgesagt

      -„Honjo Masamune“ wurde in der Edo Periode von Shogun zu Shogun weitergegeben ( sehr wahrscheinlich, dass die Masamune Schwerter in Wano auftauchen werden)
      Eine interessante Theorie. Möglicherweise führt der Shougun von Wano Kuni ein Drachenschwert, welches an das "Honjo Masamune" angelehnt ist.

      KingKCrush schrieb:

      Muramasa:


      -gilt einer Seits als exzelenter Schwert Schmied

      -anderer Seits als sehr gewalttätig

      -er soll seinen Charakter in die Schwerter integriert haben

      -das machte seine Schwerter blutdurstig und die, die das Schwert führten wurden meist zu Mördern oder brachten sich selbst um

      -Muramasa fertigte 3 Generationen von Schwertern an: Sandai Muramasa, Nidai Muramasa und Shodai Muramasa

      -Seine Schwerter gelten als demonisch und verflucht.. ( ganz klar Muramasa = Kitetsu )

      -Die Schwerter wurden sogar von einem Shogun verboten, da viele Freunde und Verwandte durch ein Muramasa Schwert verlor
      Muramasa = Kitetsu leuchtet auch soweit ein. Wirklich cool, dass du diese Parallelen entdeckt hast.


      KingKCrush schrieb:

      Übertragen auf One Piece (Theorie Nr. 1 : Es ist nicht das Kitetsu der 1. Generation):


      Einer der 5 weisen, trägt ein Schwert bei sich, das äußere Ähnlichkeiten mit den Kitetsu Schwertern hat. Daraus folgt die Theorie, dass das das Shodai Kitetsu, also das Kitetsu der 1. Generation ist

      Die Kitetsu Schwerter in One Piece sind eine klare Anspielung auf die Muramasa Schwerter, da sie sehr viele Ähnlichkeiten besitzen.

      Ich glaube also nicht, das dieser Schwertkämpfer der 5 Weisen ein verfluchtes und blutrünstiges Kitetsu besitzt, sondern vielmehr ein Masamune Schwert

      Es kann gut sein, dass Masamune und Muramasa Ähnlichkeiten im Design der Schwerter aufweisen, schließlich war Masamune Muramasas Meister

      Masamune Schwerter sind heilig und welche Gruppe in One Piece kommt einem bei dem Stichwort heilig direkt in den Kopf? Die 5 Weisen, schließlich leben sie auch in der heiligen Stadt Mary Joa

      Außerdem gilt Masamune als bester Schmied Japans. Man kann also davon ausgehen, dass wenn sich ein Muramasa Katana unter den 12 Drachenschwertern befindet, dass dieses dann auch das stärkste Katana der Welt sein könnte.

      Wer in der One Piece Welt, könnte wohl besser dafür geeignet sein, als der japanisch angelegte, schwertkämpfende Weise?

      Allerdings weiß man noch nicht ob die Masamune Schwerter überhaupt in One Piece vorkommen werden? Aber Wano ist wohl der beste Ort um solche Schwerter einzuführen.
      Wenn ich die Theorie richtig verstehe, gehst du davon aus, dass der schwerttragende Weise eigentlich das Shodai Kitetsu besitzen muss, allerdings glaubst du nicht, dass man die WR ein verfluchtes Schwert, wie das Kitetsu, in das heilige Land bringen würde. Folgt man deiner Theorie weiter, müsste der schwerttragende Weise also ein "Masamune-Schwert" besitzen, da diese, im Gegensatz zu den Kitetsu/Muramasa-Schwertern, als heilig gelten. Zugegeben, wir wissen noch nichts über die Fünf Weisen und erst recht nicht über deren Waffen, aber ich würde es für gar nicht unwahrscheinlich halten, wenn der schwerttragende Weise tatsächlich ein verfluchtes Kitetsu führen würde. Alle Weisen weisen mehrere Kampfnarben auf. Man kann also mit recht davon ausgehen, dass sie früher kämpferisch für die WR tätig waren. Wie stark sie nun wirklich sind ist dabei vollkommen irrelevant. Dennoch würde es die frühere und vlt. auch heutige Kampfkraft der Fünf Weisen deutlich unterstreichen, wenn einer von ihnen das verfluchte Shodai Kitetsu gemeistert hätte. Insofern halte ich es eher für wahrscheinlich, dass der schwerttragende Weise tatsächlich das Shodai Kitetsu führt...


      KingKCrush schrieb:

      Und hier ist dann auch schon die 2. Theorie, Der Shogun führt ein Masamune und wird durch ein Kitetsu besiegt :


      Es könnte ziemlich gut sein, dass der Shogun von Wano ein Masamune Schwert führt, aber nicht irgend ein Masamune sondern das „Honjo Masamune“ dieses wurde in der Edo Periode von Shogun zu Shogun weitergegeben

      Man kann davon ausgehen, dass Wano tatsächlich das Japan in der Edo Zeit widerspiegeln soll.

      Edo Periode: The period was characterized by economic growth, strict social order, isolationist foreign policies, a stable population, "no more wars", and popular enjoyment of arts and culture.

      Wie wir wissen, ist Wano tatsächlich von der Außenwelt isoliert

      Als man Kinemon das erste Mal gesehen hatte, war er entsetzt das eine Frau (Nami) so viele Freiheiten hat, das könnte auf die strenge soziale Ordnung hinweisen.

      Ich bin mir sicher, dass man noch viel mehr Parallelen entdeckt wenn man gründlich recherchiert

      Es ist also ziemlich wahrscheinlich, dass der Shogun ein Masamune Schwert führen wird..

      Wieso sollte er allerdings durch ein Kitetsu Schwert fallen?

      Ebenfalls während der Edo Periode wurden Musramasas Schwerter vom Shogun höchstpersönlich verbannt, da er viele Freunde und Verwandte durch Muramasas Schwerter vorloren hatte. Vielleicht fürchtete er auch um sein eigenes Leben?

      Sollte der Shogun also tatsächlich im Kampf gegen ein Kitetsu/Muramasa fallen, bezweifle ich allerdings stark das es durch das Kitetsu der 3. Generation, welches Zorro führt, geschehen wird.

      Dieses ist nämlich lediglich eins der 80 Könnerschwerter

      Das Kitetsu der 2. Gen allerdings ist eins der 21 Königsschwerter; das Kitetsu der 1. Gen sogar eins der 12 Drachenschwerter

      Sollte Zorro also den Shogun besiegen, dann bin ich mir zu fast 100% sicher, dass er es nur mit Hilfe eines neuen Kitetsus schaffen kann, denn das Kitetsu der 3. Gen ist einfach viel zu schwach. Das setzt allerdings voraus, dass Zorro überhaupt ein neues Kitetsu bekommt. (Dazu habe ich noch eine andere Theorie, die sich auf Zorros finale Schwerter bezieht)
      Ich unterstelle dir mal, dass du davon ausgehst, dass der schwerttragende Weise auch der Shougun von Wano Kuni ist. Zumindest ziehe ich diesen Schluss, wenn ich deine beiden geäußerten Theorien zusammen betrachte. Diese Frage wurde hier glaube ich schon reichlich diskutiert und lässt sich mit großer Wahrscheinlich verneinen: Der schwerttragende Weise ist nicht der Shougun von Wano Kuni, obwohl er durchaus eine vergangene Verbindung zu Wano Kuni haben könnte.

      Obwohl dieser schwerttragende Weise wahrscheinlich nicht der Shougun sein wird, so tut das deiner Theorie keinen Abbruch, dass der Shougun ein Masamune-Schwert führt und von einem Muramasa/Kitetsu-Schwert besiegt werden wird. Zorro führt das Kitetsu der 3. Generation und viele, auch ich, handeln den Shougun als potentiellen Arc-Gegner für Lorenor Zorro. Du meinst, dass Kitetsu der 3. Generation wäre nicht stark genug, um das Masamune-Schwert des Shougun zu besiegen. D.h. Zorro muss irgendwie sein Kitetsu der 3. Generation durch ein Kitetsu der 2. oder 1. Generation ersetzen. Wenn wir davon ausgehen, dass das Kitetsu der 1. Generation in den Händen der WR ist, wird Zorro dieses Schwert auf Wano Kuni nicht bekommen können. Es bleibt das Kitetsu der 2. Generation. Dieses könnte Zorro von einen Nachkommen der Kitetsu-Familie bekommen. Einige, auch ich, gehen ja davon aus, dass auch die Kitetsu-Familie in Wano Kuni lebt. Und Zorro müsste in diesen Fall auch kein schlechtes Gewissen gegenüber Tanne haben, der ihn das Kitetsu der 3. Generation geschenkt hat, da er das Schwert quasi seinem "Erschaffer" zurückgegeben hat...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      Kaido ist auch nicht unbesiegbar, sondern "nur" unsterblich und unverwundbar.
      Ist dem so? Ich hab mir gerade noch mal das Kapitel dazu angesehen und in meiner Übersetzung steht lediglich, dass niemand ihn bisher töten konnte. Trotz seiner 7 Niederlagen etc. pp. war niemand im Stande ihn zu töten. Gut möglich, dass hier auch wieder einfach verschiedene Übersetzungen kursieren, aber dennoch ... Dass er unsterblich sein soll ist bisher wohl eher noch eine Theorie der Community, die sich eben genau darauf stützt. Ob dem wirklich so ist, wird sich wohl erst noch zeigen müssen. Unverwundbar scheint er im Übrigen auch nicht zu sein, ziert doch eine riesige Kreuznarbe seinen Oberkörper.

      Bzgl. des Titels des stärksten Piraten ... "People always said, if you wanted to pick a fight, do it with Kaidou. Because among all the living, be it land, sea or air ... He's said to be the strongest pirate alive!"
      Bei dem Titel des stärksten Piraten handelt es sich wohl ohnehin eher um etwas komplett Inoffizielles, was maßgeblich auf Mundpropaganda fußt, denn ob Whitebeard dies - zu Zeiten vom MF Arc - überhaupt noch war, lässt sich inzwischen kaum mehr eindeutig bestimmen, nachdem wir aktuell Big Mom in Aktion sehen und mit Kaidou jemand vor der Tür steht, der wohl sogar noch mal ne Spur heftiger sein soll. Wobei man hierzu auch einfach sagen muss, dass der Manga inzwischen halt auch in höhere Spähren vorgedrungen ist, als noch zu MF Zeiten. Gut möglich also, dass das GE - nach heutigen Standards - noch mal ganz anders dargestellt worden wäre. Besonders mit Blick aufs Haki.

      Stand jetzt wirkt es auf mich rückblickend allerdings so, als wäre es schlichtweg die Reputation, die Whitebeard als stärksten Piraten auszeichnete. Da er nur nie vernichtend durch einen Piraten / Kaiser besiegt wurde, ging der Titel auch bis zu seinem Tod nie auf jemand Anderen über. Inwieweit dies von Leuten wie Kaidou versucht wurde, lässt sich schwer sagen. Dazu fehlen uns einfach die stichhaltigen Informationen. Dieser verteufelt Whitebeard ja scheinbar, wobei ich es hier auch einfach für gut möglich halte, dass er ihn förmlich darum beneidet, dass dieser sterben konnte, er selbst aber noch immer nicht ... Würde ich dem versoffenen, durchgeknallten und selbstmordgefährdeten Kaidou allemal zutrauen. Würde mich daher nicht mal wundern, wenn Whitebeard - wenn auch nur kurz - auch im Wanokuni Arc per Flashback noch mal einen Auftritt haben könnte, um da ggf. etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

      Den Titel des stärksten, lebenden Piraten wird Whitebeard wohl bereits kurz nach Rogers Tod erhalten haben, gegen dem ihm "nur" einmal ein Unentschieden gelungen sein soll, und nach dessen Ableben schwank dieser nun eben über zu Kaidou. Nun ist er es, der in der Welt als stärkster Pirat angesehen wird.
    • OneBrunou schrieb:

      Ist dem so? Ich hab mir gerade noch mal das Kapitel dazu angesehen und in meiner Übersetzung steht lediglich, dass niemand ihn bisher töten konnte. Trotz seiner 7 Niederlagen etc. pp. war niemand im Stande ihn zu töten. Gut möglich, dass hier auch wieder einfach verschiedene Übersetzungen kursieren, aber dennoch ... Dass er unsterblich sein soll ist bisher wohl eher noch eine Theorie der Community, die sich eben genau darauf stützt. Ob dem wirklich so ist, wird sich wohl erst noch zeigen müssen. Unverwundbar scheint er im Übrigen auch nicht zu sein, ziert doch eine riesige Kreuznarbe seinen Oberkörper.
      Das Kaido nicht unbesiegbar ist, beweisen seine sieben erlittenen Niederlagen. Aber stimmt, du hast recht, unsterblich muss er nicht unbedingt sein, nur weil die anderen zu unfähig sind, ihn zu töten. Genausowenig ist er unverwundbar. Ich hielt die beiden Begriffe aber für naheliegender, um Kaidos Fähigkeiten zu umschreiben. Vielleicht sollte man Kaido aber eher als vermeintlich unsterblich bezeichnen. Und die Unverwundbarkeit eher in eine Nahezu-Unverwundbarkeit umwandeln. Fakt ist, dass Kaido eine Menge einstecken kann.

      OneBrunou schrieb:

      Bzgl. des Titels des stärksten Piraten ... "People always said, if you wanted to pick a fight, do it with Kaidou. Because among all the living, be it land, sea or air ... He's said to be the strongest pirate alive!"
      Bei dem Titel des stärksten Piraten handelt es sich wohl ohnehin eher um etwas komplett Inoffizielles, was maßgeblich auf Mundpropaganda fußt, denn ob Whitebeard dies - zu Zeiten vom MF Arc - überhaupt noch war, lässt sich inzwischen kaum mehr eindeutig bestimmen, nachdem wir aktuell Big Mom in Aktion sehen und mit Kaidou jemand vor der Tür steht, der wohl sogar noch mal ne Spur heftiger sein soll. Wobei man hierzu auch einfach sagen muss, dass der Manga inzwischen halt auch in höhere Spähren vorgedrungen ist, als noch zu MF Zeiten. Gut möglich also, dass das GE - nach heutigen Standards - noch mal ganz anders dargestellt worden wäre. Besonders mit Blick aufs Haki.
      Mir liegt da leider eine andere Übersetzung vor: "People often say "If it's one-on-one, Kaido will win." On land, sea, and air... among all living things, he is a pirate who is known as the "strongest creature"!!! Demnach wäre Kaido nicht der stärkste Pirat, sondern "nur" die stärkste Kreatur und einer der stärksten Piraten. Der Titel des stärksten Piraten der Welt wäre dann dem Piratenkönig vorenthalten. Whitebeard habe ich bewusst auch nie als den stärksten Piraten bezeichnet. Ich meinte nur, dass er unter den Yonko eine Art Sonderstellung eingenommen hat. Die Stärkeverhältnisse der Yonko dürften aber dennoch nicht zu weit auseinanderliegen, wobei man den Stärkebegriff hier durchaus weit auslegen kann. Teufelskraft, Erfahrung, Haki, Glück, Intelligenz, aber auch die Crew, Verbündete etc. können dabei alle mit reinspielen.

      OneBrunou schrieb:

      Stand jetzt wirkt es auf mich rückblickend allerdings so, als wäre es schlichtweg die Reputation, die Whitebeard als stärksten Piraten auszeichnete. Da er nur nie vernichtend durch einen Piraten / Kaiser besiegt wurde, ging der Titel auch bis zu seinem Tod nie auf jemand Anderen über. Inwieweit dies von Leuten wie Kaidou versucht wurde, lässt sich schwer sagen. Dazu fehlen uns einfach die stichhaltigen Informationen. Dieser verteufelt Whitebeard ja scheinbar, wobei ich es hier auch einfach für gut möglich halte, dass er ihn förmlich darum beneidet, dass dieser sterben konnte, er selbst aber noch immer nicht ... Würde ich dem versoffenen, durchgeknallten und selbstmordgefährdeten Kaidou allemal zutrauen. Würde mich daher nicht mal wundern, wenn Whitebeard - wenn auch nur kurz - auch im Wanokuni Arc per Flashback noch mal einen Auftritt haben könnte, um da ggf. etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

      Den Titel des stärksten, lebenden Piraten wird Whitebeard wohl bereits kurz nach Rogers Tod erhalten haben, gegen dem ihm "nur" einmal ein Unentschieden gelungen sein soll, und nach dessen Ableben schwank dieser nun eben über zu Kaidou. Nun ist er es, der in der Welt als stärkster Pirat angesehen wird.
      Wie gesagt, Whitebeard wurde nie als der stärkste Pirat betitelt, zumindest nach meinen Informatione (die englische One-Piece-Wikia, kp wie zuverlässig die sind), sondern immer nur als der stärkste Mensch der Welt und als der Mann, der dem One Piece am nächsten ist. Der Titel des stärksten Piraten ist auch nicht mit dem Titel des stärksten Menschen der Welt abgedeckt. Kaido ist nämlich kein Mensch, wie uns sein Titel als stärkste Kreatur der Welt beweist, aber dennoch ein Pirat...

      Letztendlich steht und fällt alles mit den Übersetzungen. Entweder Kaido ist momentan der inoffiziell stärkste Pirat der Welt, wie es vorher Whitebeard war, oder die Yonko sind zusammen die stärksten Piraten der Welt und Kaido ist der Pirat, der als die stärkste Kreatur der Welt bekannt ist...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      Ich unterstelle dir mal, dass du davon ausgehst, dass der schwerttragende Weise auch der Shougun von Wano Kuni ist. Zumindest ziehe ich diesen Schluss, wenn ich deine beiden geäußerten Theorien zusammen betrachte. Diese Frage wurde hier glaube ich schon reichlich diskutiert und lässt sich mit großer Wahrscheinlich verneinen: Der schwerttragende Weise ist nicht der Shougun von Wano Kuni, obwohl er durchaus eine vergangene Verbindung zu Wano Kuni haben könnte.
      Also die erste Theorie besagt das der schwertkämpfende Weise nicht das Kitetsu/Muramasa Schwert besitzt, sondern das Masamune.
      Die 2. Theorie besagt das der Shogun in Wano ebenfalls ein Masamune besitzen könnte und von einem Kitetsu zu Fall gebracht wird.
      Damit will ich aber nicht sagen das der schwertkämpfende Weise der Shogun ist, das finde ich nämlich auch äußerst unwahrscheinlich. Aber er könnte vielleicht aus Wano Kuni stammen..


      Malakiel schrieb:

      Dennoch würde es die frühere und vlt. auch heutige Kampfkraft der Fünf Weisen deutlich unterstreichen, wenn einer von ihnen das verfluchte Shodai Kitetsu gemeistert hätte. Insofern halte ich es eher für wahrscheinlich, dass der schwerttragende Weise tatsächlich das Shodai Kitetsu führt...
      Das ist allerdings ein guter Punkt aber den Gedanke, dass so ein "böses" Schwert in der heiligen Stadt Mary Joa ist und im Besitz eines der 5 Weisen, finde ich ein bisschen komisch.. Wobei wir bei den Admirälen zum Beispiel auch diese Gegensatz-Thematik haben(Sakazuki hat von der Magma Frucht gegessen, ist aber eiskalt..)

      Ich gehe ebenfalls davon aus, dass Zorro gegen den Shogun antreten wird und sollte meine zweite Theorie stimmen, wird Zorro wohl am wahrscheinlichsten das Nidai Kitetsu bekommen und damit ein heftiges Power Up.. Ich kanns kaum noch abwarten :D
    • Malakiel schrieb:

      Insofern halte ich es eher für wahrscheinlich, dass der schwerttragende Weise tatsächlich das Shodai Kitetsu führt...
      Es ist nicht nur wahrscheinlich, sondern man kann fast von einem Fakt sprechen, dass der glatzköpfige Waise aus Mary Joa ein Kitetsu Schwert mit sich führt. Denn schaut man sich die Schwertgriffe genauer an, erkennt man bei beiden den selben Griff- ein gewölbtes Kreuz. Insofern sind die beiden Schwerter identisch. Das macht die Schwerter in One Piece auch einzigartig im Vergleich zu den namenslosen Butterklingen, nämlich ihr Schwertgriff. Zum Beispiel Zorros Yubashiri weist auch ein Kreuz auf, jedoch ist es ein normales Kreuz.




      Malakiel schrieb:

      Das Kaido nicht unbesiegbar ist, beweisen seine sieben erlittenen Niederlagen. Aber stimmt, du hast recht, unsterblich muss er nicht unbedingt sein, nur weil die anderen zu unfähig sind, ihn zu töten. Genausowenig ist er unverwundbar. Ich hielt die beiden Begriffe aber für naheliegender, um Kaidos Fähigkeiten zu umschreiben. Vielleicht sollte man Kaido aber eher als vermeintlich unsterblich bezeichnen. Und die Unverwundbarkeit eher in eine Nahezu-Unverwundbarkeit umwandeln. Fakt ist, dass Kaido eine Menge einstecken kann.
      Unter Unsterblichkeit versteht man normalerweise auf natürliche Art und Weise nicht zu sterben, ergo ewiges Leben zu haben. Kaido ist nicht unsterblich und die Theorie ist auch irrsinnig, denn es gibt kein Indiz darauf, dass Kaido mehrere Jahrhundert lang in der One Piece Welt sein Unwesen getrieben hat. Unverwundbarkeit trifft eher auf ihn zu. Eine Niederlage zu kassieren bedeutet aber nicht automatisch verwundbar zu sein. Denn als Gegenbeispiel sind die Teufelskräfte von Sugar und Jora hervorzuheben. Sie beide können mit einer Berührung denn Gegner in ein Spielzeug/Kunstgegenstand verwandeln ohne ihn physisch zu verletzten. Demzufolge kann man einen Gegner in One Piece ausschalten ohne ihm körperlichen Schaden zuzufügen, ihn z.B in Schlaf zu versetzen oder ihn zu vergiften. So hat meiner Ansicht nach Kaido 7 mal eine Niederlage einstecken müssen.

      Aus dem Grund glaube ich auch, wie Oda ihn beschrieben hat, dass Kaido als mehr oder weniger unverwundbares Wesen in One Piece einzuordnen ist, mal von seiner Narbe abgesehen. Wir hätten Big Mom als Natural Born Destroyer, Kaido als das unzerstörbare Ding, Blackbeard mit den stärksten Teufelskräften und Shanks, der in die Rubrik als stärkster Haki Nutzer einzuordnen ist. Das beschreibt sehr schön das Kaiserlevel.

      @KingKCrush Deine ganzen Theorien bauen auf der Annahme auf, dass der Shogun ein Kämpfer ist. Aber was ist, wenn er tatsächlich nur eine politische Funktion erfüllt, wie es in der japanischen Edo-Zeit geläufig war? Wer wird dann Zorros Gegner sein, könnte man sich die Frage stellen? Auch ist noch gar nicht klar, ob Zorro überhaupt auf der Seite von Kinemon und Momonosuke kämpfen wird, sollte er seinen Familienmitglieder begegnen. Oder sein Vater ist der Shogun von Wanokuni. Das wäre mal eine sehr überraschende Wendung. Denkst du nicht?
      Der Punkt ist, über den Plot können wir noch nichts Stichhaltiges aussagen, nicht mal, ob der Shogun tatsächlich ein Kämpfer ist. Weil wir noch viel zu unwissend sind.

      Smoke schrieb:

      Ich gehe momentan aber eher davon aus, dass Wano kein wirklicher Kaiserarc wird. Hier wird eher die ganze Momo-Shogun Geschichte aufgeklärt, evtl. werden neue Verbündete gewonnen (Kinemon, WBB) und es gibt vor allem für Zoro mal einen All Out Fight gegen einen Samurai aus Wano (Hoffentlich).

      Schon allein unter der Annahme, dass Zoro gegen Jack kämpft, aber auch einen Schwertkämpfer aus Wano zum Gegner kriegt, kann Kaido schon nicht dort bekämpft werden.

      Weeble sehe ich auf Wano dann schon eher, der ist ja momentan noch die große Unbekannte.
      Dem stimme ich voll zu. De facto wissen wir nichts über den Standort von Kaidos Hoheitsgebiet, wir können nur spekulieren, ob es Wanokuni, die Winterinsel mit dem schwarzen Ding ( mir fällt echt kein Name dafür ein) oder eine andere x-beliebige Insel ist. Jedoch finde ich es spannend, wie der Mainstream auf dem Gedanken herumpocht, dass Kaido auf Wanokuni abgehandelt wird. Kaidos Armee wird ähnlich stark zu Big Moms Bande sein, ergo werden wir so einige, neue Gesichter zu sehen bekommen, die auf dem Level von Big Moms Offizieren/Monstern liegen und ein Kopfgeld über 500 Millionen Berry haben.

      Aus dem Grund glaube ich nicht, dass man Kaido in einem Arc so abhacken wird, wegen dem Stärkeverhältnis, den neuen Charakteren und wegen der Handlung. Gemäß der Story erwartet uns, wie du es schon angesprochen hast, auf Wanokuni eine Geschichte der Samurai, der Schwerter und der Porneglyphe. Ich sehe persönlich einen Kampf zwischen Kaidos Truppen und der Strohutbande auf Wanokuni als unvermeidlich an, jedoch wird Kaido selbst nicht anwesend sein. Foglich schafft es die Supernovae Allianz Kaido zu schwächen, indem sie ein Teil seiner Armee ausknockt, und anschließend eine Offensive auf sein Gebiet zu starten. Wenn wir mal aus so einem Standpunkt mal weiterdenken, dann wirkt der Wanokuni Arc überhaupt nicht überfüllt, wie manch andere vielleicht denken. Dann kann auch die Strohutbande als Ganzes wieder auftreten und ihre Screentime haben.