Wano Kuni-Arc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Natürlich kann es Oda so drehen, dass es am Ende ein ausgeglichener Kampf wird. Aber danach sieht es Momentan net aus. Schauen wir uns dazu mal die Top Leute auf beiden Seiten an. (Drake, Hawkins, Apoo und Killer zähl ich zwar auch auf Ruffys Seite, aber ich glaube nicht, dass sie mit gegen die Top Gegner kämpfen)

      I. Allianz

      Ruffy
      Zorro
      Jimbei (wird hoffentlich kommen)
      Kid (zähl ich jetzt mal auf Ruffys Seite)
      Law
      Sanji
      Inuarashi (wird hoffentlich kommen)
      Nekomamushi (wird hoffentlich kommen)

      II. Kaido und seine Untergebenen


      Kaido
      King
      Queen
      Jack
      Orochi



      Ruffy vs King und Zorro vs Orochi werden All Out Kämpfe. Das bedeutet, egal wer gewinnt, ist nicht mehr sonderlich kampffähig. Das bedeutet, die verbliebenen Kämpfer sehen so aus.

      I. Allianz

      Jimbei
      Kid
      Law
      Sanji
      Inuarashi
      Nekomamushi

      II. Kaido und seine Untergebenen

      Kaido
      Queen
      Jack


      Nun können wir für jede der zwei verbliebenen Katastrophen sogar 3 Kämpfer auswählen, sodass beide Kommandanten besiegt werden und die jeweils 3 Mitglieder der Allianz noch kampffähig sind (wenn auch schon angeschllagen).

      Das bedeutet im allerbesten Fall sind Jimbei, Kid, Law, Sanji, Inuarashi und Nekomamushi angeschlagen aber noch kampffähig und Zorro und Ruffy können sich vielleicht auch noch auf die Beine zwingen (für villeicht 1 oder 2 Angriffe). Auf der anderen Seite steht jedoch die zu 100 % kampfbereite, stärkste Kreatur der Welt. Und hier sollte jeder sehen, dass dieses 8 vs 1 trotsdem in einem klaren Sieg für Kaido endet.

      Natürlich wissen wir nicht wie die anderen Strohhüte und die anderen Supernovae (und alle anderen Verbündeten) sich gegen die Crew von Kaido auflehnen können. Allerdings müsste, wenn es tatsächlich zu einem Kaiser Fall kommen sollte, alles sehr schnell gehen, da Big Mom schon unterwegs ist.

      Das führt dazu, dass wir um weitere, sich einmischende Fraktionen, nicht herum kommen. Und so gelangen wir auch zu diesem groß angesagten Krieg.

      Trodsdem bleibt es bei der Aussage, dass die aktuelle Allianz Kaido nicht stürzen kann, weil sie ganz einfach gesagt zu schwach ist.
    • Amüsant hier zu lesen, wie den Protagonisten und Antagonisten jeweils verschiedene Stärken zugewiesen werden, obwohl bei einigen nicht einmal ansatzweise bekannt ist, wie stark sie sind. Bei manchen Charakteren wird hier über die Stärke spekuliert, wobei nicht einmal die Fähigkeiten oder gar das Aussehen überhaupt bekannt ist. Vielleicht entstehen hierbei Paarungen, die nicht einmal über Stärke, sondern über sich gegenseitig aushebelnde Fähigkeiten entschieden werden.

      Der Manga ist auf dem Weg zu seinem Ende und irgendwann müssen halt auch mal Charaktere wie Kommandanten etc. durch Mitglieder der SHB fallen ohne das Ruffy überall mitmischt, weil es schlussendlich halt die Crew des Piratenkönigs sein wird und diese müssen bzw. sollten am Ende auch ein anständiges Stärke-Level vorweisen können.

      Der Arc hat aktuell 10 Kapitel und hier wird andauernd nur gesagt, dass Ruffy es nicht schafft und die Katastrophen wären ja übermenschlich stark - Oda macht die Story und er hat die Möglichkeiten die Story so zu gestalten, dass die Kämpfe durchaus logisch und fair ablaufen können.

      Man sollte sich schlicht und ergreifend einfach zurückhalten mit Aussagen zu Kampfpaarungen und Oda sowie dem Arc einfach mal Zeit geben alles in Position zu bringen, bevor es dann endgültig los geht.

      Die Sache mit der Zeitreise empfinde ich persönlich zu weit hergeholt und denke, dass es sich hierbei zum Teil um missverstandene Übersetzungen sowie reine Spekulationen handelt um wieder haltlose Theorien auf YouTube und Co verbreiten zu können.

      Ich bin bisher zufrieden mit dem Verlauf des Arcs und hätte tatsächlich gerne weitere Informationskapitel um die Hintergründe und Entwicklungen dieses Landes nachvollziehen zu können und wenn diese Kapitel dann mit kleinen Auseinandersetzungen gespickt sind, wie zum Beispiel Law vs. Hawkins, dann erfreut es mich noch mehr.
    • Spoiler anzeigen
      Chapter: 920 - Kaido residiert aktuell auf der Insel "Onigashima". Sie wollen dort in zwei Wochen in der Nacht des Feuerfestivals einfallen.
      I am so happy. Wanokuni wird doch nicht von zu vielen Charakteren überfüllt sein und die Story ruinieren. So kann Oda sich voll und ganz der Strory der Samurai sich widmen, während der Showdown mit Kaido in einem anderen Arc eintreten wird. Zumindest machen es die Spoiler es möglich


      Im Gegensatz zu den meisten glaube ich nicht, dass Zorro gegen Orochi antreten wird. Es war stets das Privileg unseres Ruffy, dem Boss immer den Hintern zu versohlen. Nur weil Orochi jetzt den Titel eines "Shoguns" trägt und mit einem Schwert kämpft, ist es immer noch kein endgültiger Beweis dafür, dass die beiden gegeneinander kämpfen werden. Es ist Ruffys Willen, der Bevölkerung aus der Hungersnot zu befreien und deshalb kommt kein anderer am besten infrage als Ruffy, der den Verursacher des Hungers und Leids im Land vermöbelt.

      Was Zorro betrifft, so bin ich der Meinung, dass Oda für ihn einen weiteren Plot ausgeschmiedet hat. Denn Zorro fehlt es wirklich an Charaktertiefe. Viel mehr als den Tod seiner Freundin Kuina hat er nicht zu bieten. Ich hoffe wirklich, dass Zorros Blutlinie auf Wanokuni zurückzuführen ist und das einen Riesen Plot Twist geben wird, neben der Story mit Oden und Orochi.

      Nun zur spannenden Frage. Wer werden die Gegner von unseren Freunden sein? Orochi, Jack, Hawkins? Oder Kaido höchstpersönlich?? Oder wird Big Mom noch mit ihrem Schriff aufkreuzen und Strohut sich schnappen? It doesn't matter, Hauptsache es wird Action geben. Und bitte Oda, keine Gruppenkämpfe. Nur 1vs1. Gebe Oda bitte jedem wichtigen Main Charakter (Sanji) die nötige Screentime, die wir schon uns Jahre lang wünschen.
    • Neu

      Es wurde ja jetzt mit Kapitel 921 bestätigt, dass Kaido die Drachenfrucht hat, welche schon einen ziemlichen Eindruck macht und genau das macht mir jetzt Sorgen, aber wegen Blackbeard. Es gibt ja schon seit Langem Spekulationen, dass BB gegen Ende von One Piece drei Teufelsfrüchte haben wird, die stärkste Logia, die stärkste Paramecia und vermutlich die stärkste Zoan. Als stärkste Zoan dachte man am ehesten an Marcos Phönixfrucht, aber diese wird ja jetzt doch schon von Kaidos in den Schatten gestellt und somit hätte BB ein starkes Interesse an ihr.
      Wäre es dann nicht vorstellbar, wenn gegen Ende der Schlacht um Wano Kuni BB auftauchen würde, um die noch stehenden Kämpfer platt zu machen und danach die TFs ab zu stauben? Das hat er auf Marine Ford schließlich auch gemacht und hätte hier würde er noch dazu bis zu drei seiner größten Konkurrenten aus dem Weg räumen.
    • Neu

      @Der Hydrant die Theorie gibt es meines Wissens schon länger. Und ja, ich halte es auch für sehr wahrscheinlich, dass BB sich am Ende des Arcs über den besiegten Kaido hermacht, ihn tötet und sich seine Teufelsfrucht krallt. Das Szenario, das ich mir immer vorstelle, ist folgendes:

      Die Strohhüte feiern gemeinsam mit den Einwohnern Wanos und dem Rest der Allianz den Sieg über Kaido und auf der letzten Seite des Kapitels sieht man nur eine Sprechblase, die "zehaha" sagt. :-D
    • Neu

      Der Hydrant schrieb:

      Es wurde ja jetzt mit Kapitel 921 bestätigt, dass Kaido die Drachenfrucht hat, welche schon einen ziemlichen Eindruck macht und genau das macht mir jetzt Sorgen, aber wegen Blackbeard. Es gibt ja schon seit Langem Spekulationen, dass BB gegen Ende von One Piece drei Teufelsfrüchte haben wird, die stärkste Logia, die stärkste Paramecia und vermutlich die stärkste Zoan. Als stärkste Zoan dachte man am ehesten an Marcos Phönixfrucht, aber diese wird ja jetzt doch schon von Kaidos in den Schatten gestellt und somit hätte BB ein starkes Interesse an ihr.
      Wäre es dann nicht vorstellbar, wenn gegen Ende der Schlacht um Wano Kuni BB auftauchen würde, um die noch stehenden Kämpfer platt zu machen und danach die TFs ab zu stauben? Das hat er auf Marine Ford schließlich auch gemacht und hätte hier würde er noch dazu bis zu drei seiner größten Konkurrenten aus dem Weg räumen.
      Möglich, aber wir können davon ausgehen, dass uns das volle Potential der Drachen-Frucht im Wano Kuni Arc gezeigt wird. Dagegen kennen wir aber weder das volle Potential der Finsternis-Frucht noch das volle Potential der Beben-Frucht. (Wobei man über letzteres streiten könnte, aber das sei dahingestellt.)
      Wir (und Ruffy) wüssten also bereits, welche Fähigkeiten BB durch die Drachen-Frucht erlangen würde und wären nicht mehr überrascht, wenn Ruffy gegen BB kämpft. Aus rein erzählerischer Perspektive wäre es also nicht sinnvoll, wenn BB sich Kaidos Drachen-Frucht aneignet.
      Selbstverständlich würde BB durch die Drachen-Frucht sehr viel mächtiger werden. Aber er ist bereits jetzt ein mächtiger (mMn schwer unterschätzter) zukünftiger Gegner. Er braucht die Drachen-Frucht (aus einer rein erzählerischen Perspektive) nicht.

      Weiterhin müsste BB Kaido dann am Ende des Wano Kuni Arcs töten. Allerdings hat Oda nur wirklich selten Figuren sterben lassen und selbst dann nur, wenn ihr Tod einen (erzählerischen) Mehrwert hatte. Dieser fehlt mir beim Tod von Kaido. Denn besiegt wäre er zu diesem Zeitpunkt bereits und BB würde durch die Drachen-Frucht nur (sinnlos) stärker werden...

      Weitere Stärkebeweise kann BB auch noch zu anderen Zeitpunkten liefern, z.B. durch einen Sieg über Shanks oder Kuzan. Er braucht also gar keine weitere mächtige Teufelsfrucht, um seine Stärke beweisen zu können.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Neu

      ICh finde die Yonkou sind schon jetzt masslos overpowered, das es schwer werden wird hier nen geiegneten plot zu finden der einen zufrriedenstellt wie ein xyonkou zu besiegen wird. Einen BB nochmals aufzumotzen mit der Drachenfrucht wäre mir zu viel. Solch einen plot durchzuziehen dürfte noch schwieriger werden las gegen Kaidou.
      Schon bei BM gab es keinen anständigen plot als wegzurennen und BM in einen tumpiges Etwas zu verwandeln das mehr oder weniger sinnlos durch die Gegend stampft. Das man der Alten von der SH Seite dann auch noch Kuchen backt, der null Wirkung hatte war das Allerletzte.
      Ich kann ja durchaus verstehen das man einen overpowerten Endgegener feiert aber der Plot sollte dann etwas besser sein als der vom WCI

      Zu Kaidou kann man nur hoffen das Oda diesen noch etwas durch die Mangel nimmt mit Hilfe von BM. Ein Kampf mit den beiden wäre super
      A Laser beam of Epicness
    • Neu

      LaDarque schrieb:

      Zu Kaidou kann man nur hoffen das Oda diesen noch etwas durch die Mangel nimmt mit Hilfe von BM. Ein Kampf mit den beiden wäre super
      Auch wenn Marco nun - voraussichtlich - nicht mehr auf Wanokuni aufschlagen wird ... Der Arc ist bereits voll genug, durch Shutenmaru haben wir jetzt erst kürzlich gesehen, dass die Samurai ihrem Ruf durchaus gerecht werden und in der oberen Liga mitspielen können. Wenn man drei von seinem Kaliber hat - der jetzt gegen Jack, einen der ranghöchsten Kommandanten eines Kaisers, keinen allzu schlechten Eindruck gemacht hat - sowie die Minks, die mit ihrer Sulong-Form auch noch einen echten Trumph in der Hinterhand bereit halten, sowie die SHB, die Heart-Bande, Kinemon und co. sowie ja auch noch Kid's Gefangenschaft im Raum steht, somit auch er und dessen Crew gewiss noch eine Rolle spielen werden und es dann ja eventuell noch immer passieren kann, dass die drei SN unter Kaido's Banner - X.Drake, Hawkins und Apoo - ihr eigenes Süppchen kochen und noch die Seiten wechseln könnten (ähnlich wie Capone auf WCI), dann gibt es wirklich mehr als genug fähige Leute, die sich mit Kaido, seiner Bande, sowie mit Orochi und dessen Leuten anlegen können.
      Da braucht es keine Big Mom mehr, die das Kräftegleichgewicht des Arcs vollkommen kippen würde, denn - Stand jetzt - sehe ich noch nicht, dass die Allianz auf eine Schwächung Kaido's von außerhalb angewiesen sein muss. Dafür machten die Headliner bisher einen zu ernüchternden Eindruck. Bekannt sind darüber hinaus bisher lediglich 6 Piraten unter Kaido, die wesentlich schwieriger zu knacken sein dürften (Desaster; SN), bei denen eben bei den SN noch ein Fragezeichen bzgl. ihrer Loyalität gesetzt werden darf und sollte. Daneben blieben - aktuell - lediglich noch Orochi und dessen Anhang, von denen man aber noch gar nichts gesehen hat. Anhand von dem, was uns Shutenmaru nun gezeigt hat, lässt sich aber ungefähr erahnen, auf was für einem Level die spielen dürften.

      Man kann das ja mal kurz gegenüberstellen:

      Top Leute der Allianz:
      1. Ruffy
      2. Law
      3. Zorro
      4. Sanji
      5. (Jimbei)
      6. Inuarashi
      7. Nekomamushi
      8. Die drei ominösen Samurai (Shutenmaru?? Tenguyama?? Kyoshiro??)
      9. (Kid)
      10. (Killer)
      11. (Marco)


      Top Leute des Kaisers:
      1. Kaido
      2. King
      3. Queen
      4. Jack
      5. (X.Drake)
      6. (Hawkins)
      7. (Apoo)
      8. Orochi


      Aktuell wären das mit Gewissheit 9 extrem starke Kämpfer auf Seiten der SHB - nimmt man Jimbei noch dazu, der auf Wanokuni noch auftauchen sollte, wären es 10 - während dem gegenüber bisher gerade einmal 4 extrem starke Kämpfer von Kaido stehen, inkl. dem Kaiser selbst. Die Personen in Klammern habe ich jetzt erstmal noch nicht mit gezählt, da die bisher noch relativ offen sind. Ein Marco wird wahrscheinlich doch nicht auf Wano auftauchen, dass Kid sich an Kaido rächen wollen wird dürfte aber relativ sicher sein, womit auch Killer mitziehen würde. Und wie erwähnt, hinter die Loyalität der SN sollte man aktuell erstmal noch ein Fragezeichen setzen. Sollten diese tatsächlich noch die Seiten wechseln, und alle Charaktere in Klammern auch wirklich mitmischen, hätten wir imo einen Stand von 16:4 für die Allianz. Aktuell wären es - nach obiger Aufstellung - 13:8.

      Damit will ich nicht sagen, dass die Allianz hier total im Vorteil ist, denn mit Sicherheit kennen wir noch nicht alle hohen Tiere der Biest-Bande, sowie auch Orochi mit Sicherheit den einen oder anderen, extrem schlagkräftigen Samurai an seiner Seite wissen wird. Aktuell sehe ich aber nicht, inwieweit ein Auftauchen von Big Mom - und ein damit verbundener Kampf zwischen ihr und Kaido, der letzteren massiv schwächen würde - hier unbedingt notwendig wäre, um der Allianz zu einem glaubhaften Sieg zu verhelfen. Diese Notwendigkeit sehe ich imo einfach nicht.

      Selbst wenn Ruffy nicht alleine gegen Kaido antritt - und damit dürfte zu rechnen sein - und sich ihm dabei womöglich tatsächlich sowohl Law, als auch Kid anschließen, dann wäre die Allianz - Stand jetzt - immer noch zumindest zahlenmäßig überlegen, was die Top Kämpfer anbelangt. Und alleine Carrot, die ja noch extrem jung ist, hat bspw. bereits eindrucksvoll gezeigt, was die Minks in ihrer Sulong-Form so alles drauf haben.
      Einen immensen Nachteil sehe ich - trotz der scheinbaren Übermacht von Kaido selbst - für die Allianz derzeit einfach nicht. Eher wirkt die ganze Situation auf mich imo noch recht ausgeglichen. Auch deswegen sollte man vielleicht erstmal noch abwarten, bis wir die restlichen Personen kennenlernen, die beim bevorstehenden Krieg zwischen Kaiser und Allianz eine entscheidende Rolle spielen werden. Es sind hier einfach noch so viele Dinge offen (Headliner; SN; Jimbei; Orochi etc. pp.), dass man einfach noch gar nicht klar sagen kann, wer nun im Vorteil und wer im Nachteil ist. Aktuell würde ich einfach mal mutmaßen, dass die Verhältnisse sehr ausgeglichen sind - auch nachdem alle übrigen Personen / Parteien einbezogen und positioniert wurden - und es damit zu einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Seiten kommen kann. Einen, den die Allianz zwingend gewinnen muss, wenn Oda an die Entwicklung bzgl. Ruffys, die er im WCI Arc begonnen hat (5. Kaiser), vernünftig anknüpfen möchte.
    • Neu

      Ich denke kaum das man hier mit 1 zu 1 Kämpfen rechnen kann, zumindest nicht bei Kaidou und den 3 Calamaties.
      Jack hat locker Tage und Nächte durchgehalten gegen Neko und Inu, Shutenmaru hatte einen kleinen Schlagabtausch mit ihm, mehr nicht. Shutenmaru konnte ein wenig mithalten ja, aber ob er einen Kampf allein gegen Jack bestreiten kann?
      Queen und King dürften nochmal ne ganze Kante härter sein als Jack, von Kaidou ganz zu schweigen.
      Dazu kommt Orochi (wenn er kein Spamdam Charakter ist) und es werden noch Chars auftauchen auf Kaidous Seite die ebenso krass sein könnten wie Jack. Oda hat schon angekündigt das er eine ganze Menge Chars einführen wird auf Wano und das es den Krieg von MF wie einen Kindergarten aussehen lässt.

      Was die Headliner betrifft, nun Holdem und Speed waren lächerlich keine Frage. Aber es stehen ja auch noch Drake, Hawkins und Apoo derzeit in den Reihen dieser und die haben ein anderes Level. Es könnte durchaus stärkere als die Worst Generation auftauchen und ob die WG nun der SH helfen ist nicht gesagt. Das die Headliner bisher ne Enttäuschung sind liegt einfach daran das bisher nur Luffy, Law und Zoro diese bekämpft haben. Weshalb sollten diese Schwierigkeiten haben mit solch einem Level? Ussopp und Co. hätten da schon mehr Schwierigkeiten


      Was BM betrifft, nun Oda hat ja angekündigt das sie auf dem Weg ist und das Kaidou sie killen will. Nun es könnte das übliche Geplänkel sein was Oda immer auftischt um dann in einem langweiligen kleinen Schlagabtausch verenden lässt. Einen Fight zwischen den Beiden wäre also machbar.

      Aber dann wäre ja auch noch die lurking Legend die ja auftauchen soll.

      Oda hat bestimmt noch nicht alle Beteilligten aufgefahren die hier in Wano an den Start gehen. Weitere mögliche Beteiligte die alle nicht neu sind aber die auftauchen könnten:
      - Marine (Kizaru, Green Bull?) etc
      - (EX-)Shichibukai von Moria bis Crocodile und Hancock bis Kuma oder Weevil könnte hier jeder kommen
      - die SH Flotte
      - Shanks und BB
      - Germa 66
      etc
      A Laser beam of Epicness
    • Neu

      Sakazuki lehnt das "Angebot" von Borsalino ab, nach Wano Kuni zu segeln (Kap. 907, S. 4). Später wird Sakazuki zitiert, dass Wano Kuni nicht zur Weltregierung gehört und deshalb nicht in den Zuständigkeitsbereich der Marine fällt (Kap. 907, S. 5). Wir können daher ausschließen, dass die Marine in den Kampf gegen Kaido eingreifen wird. Selbstverständlich könnten sie danach in Wano Kuni auftauchen.

      Boa Hancock und die Kuja-Piratenbande halten sich in der ersten Hälfte der Grandline auf. Sie müssten die Redline überwinden, um nach Wano Kuni zu gelangen. Daher können wir ebenfalls ausschließen, dass Boa Hancock und die Kuja-Piratenbande auftauchen werden.

      Bartholomäus Bär ist momentan ein Sklave der Weltaristokraten und befindet sich in Mary Joa. Auch seinen Auftritt können wir daher ausschließen.

      Sir Crocodile hat keine Verbindung zu Wano Kuni oder zu Kaido. Ich wüsste also nicht, warum Crocodile nach Wano Kuni kommen sollte.

      Der Status der Germa 66 ist unbekannt. Aber sie haben ihre Schuld gegenüber der SHB beglichen. Mal abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass sie den Kampf gegen die BMP gewonnen haben. Sie werden also wahrscheinlich gefangen genommen worden sein.

      Shanks und BB haben ebenfalls keine Verbindung zu Wano Kuni. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ein Mitglied der BBB nach Kaidos Niederlage dessen Road-Porneglyph kopieren wird.

      Auch einen Auftritt der Strohhut-Flotte können wir ausschließen, da sich zumindest zwei Kommandanten (Leo und Sai) in Mary Joa befinden, also nicht rechtzeitig nach Wano Kuni kommen könnten. Daher schließe ich auch einen Auftritt der anderen Kommandanten aus. Und wie bereits von meinen Vorpostern dargelegt, braucht die Allianz um Ruffy auch keine weiteren starken Kämpfer!

      Einen Auftritt von Gecko Moria hingegen halte ich für sehr wahrscheinlich.
      1. Er befindet sich in der Neuen Welt, aber sein genauer Aufenthaltsort ist unbekannt.
      2. Er hat eine Verbindung zu Kaido UND zu Wano Kuni.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Neu

      @Malakiel
      Die Reverie ist vor dem Feuerfest zu Ende, ca. 7-9 Tage vorher. Deshalb kann es durchaus sein das einige auftauchen, die sich bisher noch woanders aufhalten momentan. Auch der Ausgang der Reverie könnte einiges and jetzigen Realitäten verschieben, sprich Hancock müsste bei einem Jobverlust mitsamt ihrer Leute abhauen wenn sie keinen Buster Call vor der Tür haben wollen. Die Reverie könnte durchaus einen grossen Effekt auf die Wano Arc haben. Oda kann praktisch sämtliche Karten neu mischen mit der Reverie
      A Laser beam of Epicness
    • Neu

      was mir eingefallen ist zu zorro da er ja an einen hafen ist dachte ich erst er trifft vllt eine person die von kinemom gesucht wurde oder er kommt in feindes hand aber vllt ist die lösung viel einfacher was ist wenn er da killer trifft ich denke mit ihm kann man reden und so wüssten ruffy und law das kid in gefangenschaft ist



      und wie onebrunou schon sagte bis jetzt ist die allianz noch nicht so groß im nachteil abgesehen von kaido da hab ich auch an eine schwächung durch big mom gedacht weil sie ist aufn weg das wurde nicht umsonst gesagt und ich kann mir einfach nicht vorstellen das ruffy nach kaidos niederlage , gleich big mom verhauen darf das wäre zu viel er brauch dannach erst mal pause
      schließlich wird big mom nicht all zu lange bis wano brauchen da sie weis wo er ist


      aber da warte ich ab weil ich weis nicht wie ruffy das powerhouse kaido bezwingen will obwohl ich mir ein SN gegen Kaido gut vorstellen kann aber ich meine damit jeden anwesenden SN
      also
      ruffy, zorro, kid,killer,Law ,Apoo,drake und Hawkins gegen kaido gemeinsam würde ich das sogar oki finden wenn kaido dann besiegt wird
      ruffy brauch bestimmt die ein oder andere pause zweck G4 und da kommen die anderen ins spiel die beschäftigen kaido so gut es geht bis nur noch ruffy steht
    • Neu

      LaDarque schrieb:

      Ich denke kaum das man hier mit 1 zu 1 Kämpfen rechnen kann, zumindest nicht bei Kaidou und den 3 Calamaties.
      Jack hat locker Tage und Nächte durchgehalten gegen Neko und Inu, Shutenmaru hatte einen kleinen Schlagabtausch mit ihm, mehr nicht. Shutenmaru konnte ein wenig mithalten ja, aber ob er einen Kampf allein gegen Jack bestreiten kann?
      Queen und King dürften nochmal ne ganze Kante härter sein als Jack, von Kaidou ganz zu schweigen.
      Dazu kommt Orochi (wenn er kein Spamdam Charakter ist) und es werden noch Chars auftauchen auf Kaidous Seite die ebenso krass sein könnten wie Jack. Oda hat schon angekündigt das er eine ganze Menge Chars einführen wird auf Wano und das es den Krieg von MF wie einen Kindergarten aussehen lässt.
      Dann sollte die "Versagertruppe" einsehen, dass es in der New World immer noch nicht reicht und sich eingestehen, dass die Träume, die man angestrebt, völlig illusorisch auf dem jetzigen Niveau sind und eine weitere Trainingsphase scheinbar unumgänglich ist, will man auch mal mit solchen Kalibern überhuapt jemals mithalten. Im Grunde wäre es sogar angebracht, in dieser Arc eine weitere krachende Niederlage für Ruffy und co.reinzudonnern, die im brutalen Tod einiger oder gar vieler Verbündeter endet, um ein Umdenken beim Protoganisten herbeizuführen, wenngleich er logischerweise dann selbst eigentlich auch draufgehen müsste. Wird leider nicht passieren, weil der Manga halt weiter bis zum bitteren Ende laufen wird und der plotbedingte Schutz bis dahin auch weiterhin aktiv sein wird, aber das wäre allemal sinnvoller als der BS-Weg, der uns jetzt droht.

      Kann natürlich auch sein, dass Oda u.U. tatsächlich mal den A**** aus der Hose kriegt und die SHB kompetent und so gefährlich darstellt, dass sie auch eine Yonkou-Crew aus eigener Kraft stürzen kann. Und das nicht erst gefühlt 2 Kapitel vorm Schluss des Mangas, weil Zeit vorher unbedingt für den Hype von Nebencharakteren geopfert werden muss.
    • Neu

      LaDarque schrieb:

      Was BM betrifft, nun Oda hat ja angekündigt das sie auf dem Weg ist und das Kaidou sie killen will. Nun es könnte das übliche Geplänkel sein was Oda immer auftischt um dann in einem langweiligen kleinen Schlagabtausch verenden lässt. Einen Fight zwischen den Beiden wäre also machbar.
      Wo genau war denn die Rede davon, dass Linlin auf den Weg nach Wano wäre? Vielleicht liegt's hier an den verschiedenen Übersetzungen, aber bei mir steht folgendes:

      Kapitel 907 schrieb:

      K: I'm the one that has a grudge against him! I'll kill you if you dare to come here, Linlin!
      L: Feel free to try, but this isn't up for debate. I'm just giving you a fair warning. I'll be the one to take straw hat's head, got it?!
      Linlin selbst sprach gar nicht davon nach Wanokuni zu kommen, sie deutete es höchstens marginal an. Allerdings wurde sie auch sofort von Kaido entsprechend gewarnt und als Yonkou sollte man immer auch erstmal einen Blick für sein eigenes Territorium haben, ehe man sich dem Rachedurst hingibt. Denn:

      • Segelt sie nach Wanokuni begibt sie sich in feindliches Gebiet. Sie gibt damit ihren Heimvorteil auf.
      • Das Eindringen in das Gebiet eines anderen Yonkou dürfte für diesen einem Kriegsakt gleichkommen. Eine Konfrontation wäre unvermeidlich, die letztlich für beide Seiten mehr Schaden als Nutzen erbringen würde.
      • Sie lässt ihr eigenes Gebiet - so gut wie - ungeschützt. Gerade in einer Zeit, in der immer mehr aufstrebende Piraten sich einen Namen in der Neuen Welt machen wollen, würde dies nicht gerade von Raffinesse zeugen. Im Worst-Case-Szenario wäre es Blackbeard, der dort einfällt und nicht nur ihr Gebiet, sondern auch ihre Porneglyphen für sich beanspruchen würde.


      Wie man es auch dreht und wendet ... Für Linlin würden sich kaum Vorteile, nur Nachteile ergeben. Dabei zeigte sie im WCI Arc durchaus - wenn sie nicht gerade im Fressrausch ist - dass sie extrem rafiniert ist und einen überaus scharfen Verstand besitzt. Es wäre schade würde Oda das nun opfern, nur um eine Konfrontation zwischen ihr und Kaido im Wano Arc zu forcieren, die es für die Narration der Handlung imo gar nicht bräuchte.

      PS: Dass es abseits der Desaster und SN noch weitere, starke Kämpfer unter Kaido geben dürfte, hab ich übrigens auch mit keinem Wort angezweifelt. Mir erschließt sich nur nicht wieso man sich Linlin in diesem Arc wünscht, da eine Konfrontation zwischen ihr und Kaido nur dazu führen würde, dass Oda die Balance augenblicklich zu Gunsten der Allianz kippen lässt, wodurch dem Arc sofort die Spannung beraubt werden würde. Der Arc braucht einfach keinen Auftritt der Kaiserin.
    • Neu

      @OneBrunou
      Du stellst es so dar, als würde Ihre Insel(n) direkt, nachdem Sie diese verlassen hat, von allen Seiten besprungen werden. Kaum einer traut sich das Gebiet eines Yonkou's einfach so anzugreifen, ganz egal ob der Yonkou selbst gerade anwesend ist oder nicht. Wir haben auch nicht zum ersten mal gesehen, dass Inseln fast einen 100% Schutz erlangt haben, nachdem ein Yonkou seine Flagge darüber gehisst hat. Dazu kommt noch, dass WB mit seinen Stärksten Kommandanten einfach so rumgeschippert ist (Siehe treffen mit Shanks), in dem Moment waren seine Inseln ''angreifbar'', trotzdem griff diese keiner an. Erst nachdem WB gestorben ist, fing das Chaos und der Kampf um seine Territorien an.
      Shanks segelt auch die ganze Zeit irgendwo rum und Ihm wird ja auch nicht ständig irgendeine Insel stibitzt. Barto ist hier wohl die Ausnahme, aber er ist ein von Luffy geblendeter Fanboy, welcher denkt, dass ein Yonkou nichts im vergleich zum zukünftigen Piratenkönig ist.

      Wir haben auch von Brülle erfahren, dass in den 2 Jahren einige aufstrebende Piraten (SN) versucht haben, in BM's Territorium einzudringen und keiner von Ihnen kam wirklich weit. Man braucht sich also keine großen sorgen zumachen.

      Ich kann, aus welchem Grund auch immer, gerade nichts Zitieren, also mache ich es so:
      ''Linlin selbst sprach gar nicht davon nach Wanokuni zu kommen, sie deutete es höchstens marginal an.''
      Man kann es schon so deuten, dass BM nach Wano kommen will - die Marine selbst sprach auch davon, dass Sie sich treffen wollen. Ich würde ein auftauchen seitens BM nicht ausschließen.

      Mfg
    • Neu

      Es wäre sehr clever und etwas komplett Neues wenn Big Mom einen ihrer Kinder nach Wanokuni senden würde um Luffy zu schützen , ihm zu helfen NUR damit Big Mom und nicht Kaido Luffy töten darf.

      Ein Katakuri wäre wahrscheinlich eine gute Hilfe :)

      Ich denke auf Seiten von Kaido gibt es schon einige starke Personen neben den Disastern. Wahrscheinlich hat Kaido auf dem Fest ihm zu Ehren auch Verbündete dabei wie es Big Mom auch hatte auf der Hochzeit. Wahrscheinlich hat Orochi auch einige starke Samurai oder Ninjas auf seiner Seite.

      Oda wird uns sicherlich ein System a La Bit Mom auf Seiten von Kaido präsentieren. Eine grosse Schar an Charakteren , damit unsere Helden gut zu tun bekommen.

      Es ist diesmal komplett anders als auf der Whole Cake Insel. Kaido weiß von Luffy's Auftauchen. Er wird Maßnahmen treffen damit Luffy ihn nicht überraschen kann. Ausserdem wird im Moment eine Armee aufgestellt und somit riecht es nach einer Schlacht.

      Nach Kaido's Fall werden viele dies ausnutzen wollen um Luffy zu stoppen. Neben ein Auftauchen von Blackbeard könnten auch Marineadmiräle auftauchen.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Neu

      So kreativ die Gedanken der letzten drei Beiträge auch sein mögen, nicht alle davon halte ich für realistisch...

      Ich habe das ganz klar so verstanden, dass BM persönlich auf dem Weg nach Wano ist. Ja, sie lässt ihr angeschlagenes Reich evtl. schlecht geschützt zurück, und gerade wegen des Zeitungsberichtes fühlen sich einige evtl. berufen es anzugreifen. Aber sie nimmt das vielleicht in Kauf, und auszählen muss man sie deshalb noch lange nicht, denn wenn die Seeschnecken wieder funktionieren dürften ein paar Kommandanten für's erste für die Verteidigung genügen (außer falls BB aufmarschiert um die Porneglyphen zu kopieren, was durchaus möglich wäre). Außerdem könnte sie sich ohnehin nicht auf den Wiederaufbau konzentrieren (was eh nicht ihr Ding ist, dafür hat sie Köche und Minister ;) sondern sie muss bzgl. Luffy schnell ein Exempel statuieren, um noch erstgenommen zu werden. Dass sie auf ihn einfach nur stinksauer ist kommt noch hinzu, und das wäre bei BM's Character eigentlich schon eine ausreichende Begründung dafür dass Tottoland mal auf Prio 2 rutscht. Hinzu kommt, dass BM und Kaido "alte Buddies" sind, denen wäre evtl. sogar ein Deal zuzutrauen, weil sie beide nicht doof genug sind, um leichtfertig einen Kampf zu beginnen und Luffy den lachenden Dritten werden zu lassen.

      Oda hat hier jetzt so viele geile Plot-Möglichkeiten, so viele Proagonisten versammelt und parallel den Reverie-Arc... es wäre genug Munition da, um fast in jedes Kapitel in der nächsten Zeit irgeneinen Hammer einzubauen. Leider blieben in der Vergangenheit auch viele Potentiale ungenutzt. Bin mal gespannt was er draus macht...
    • Neu

      Santoryu1080 schrieb:

      Du stellst es so dar, als würde Ihre Insel(n) direkt, nachdem Sie diese verlassen hat, von allen Seiten besprungen werden.
      Nop, ich stelle die Gefahr in den Raum, die ein Verlassen ihres Gebietes bedeuten würde. Gerade mit Blick auf Blackbeard, der sich so eine Chance bestimmt nicht entgehen lassen würde.
      Ja, es haben in der Vergangenheit andere Piraten ihr Glück im Totland versucht ohne großartig weit zu kommen und ja, Whitebeards Gebiet schien solange sicher, bis er beim GE ins Gras biss.

      Aber der Unterschied ist schlichtweg der, dass alle Welt von dem Zwischenfall mit der SHB weiß. Der Eindruck, dass ihr Territorium angreifbar geworden ist, wurde in der Öffentlichkeit geschürt. Greift sie nun zu den Waffen, versammelt ihre stärksten Kämpfer und segelt mit diesen in ein feindliches Gebiet, untermauert sie die momentan suggerierte Angreifbarkeit ihres Gebietes nur noch zusätzlich. Ein gefundenes Fressen für jemanden wie Blackbeard.

      Auch bildet sich damit ein gewaltiges, narratives Problem für den aktuellen Arc ... Wie würde sich das auf das Kräftegleichgewicht zwischen Kaiser und Allianz auswirken? Es bestünden letztlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder Kaido und Big Mom bekriegen sich gegenseitig, wodurch die Allianz beim Sieger "nur noch" aufräumen müsste. Hier würde es mir persönlich allerdings deutlich an Spannung fehlen, da die Hürde, die sie vor sich hatten, scheinbar erst noch abgeschwächt werden musste, damit die Allianz erfolgreich sein kann.
      Oder Option 2: Beide Kaiser verbünden sich gegen die Allianz. Das wäre allerdings ebenso problematisch, da ja schon jetzt erste Zweifel darüber bestehen, ob Ruffy und co. es mit Kaido samt Anhang aufnehmen können. Wie soll das erst laufen, wenn sie es gleichzeitig mit zwei Yonkou aufnehmen sollen? Wo Oda doch u.A. schon im Zou Arc klarstellte, dass die SHB sich nicht mit zwei Yonkou gleichzeitig anlegen kann. Genau dieses Dilemma hätten wir dann aber, doch was wäre die Konsequenz? Die Allianz flüchtet, obwohl dieser Arc bereits seit Punk Hazard - step by step - aufgebaut wurde? Bei aller Liebe, aber wenn das die Konsequenz wäre, dann kann Oda seinen Manga gleich begraben. Denn dann würde er narrativ seit vielen Jahren auf der Stelle treten, seine Protagonisten kämen nicht weiter. Weil er es schlichtweg versäumt hätte die Herausforderungen so anzupassen, dass sie auch realistisch zu bewältigen sind. Und das darf und kann nicht das Ziel dieses Arcs sein.

      Big Mom - mit versammelter Mannschaft - im Wano Arc käme einem absoluten Supergau für die Story gleich. Die Probleme, die sich für Linlin dadurch ergeben würden / könnten, verstärken diesen Eindruck bloß noch zusätzlich und sind für den Kern der Problematik wenig relevant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Neu

      OneBrunou schrieb:

      Oder Option 2: Beide Kaiser verbünden sich gegen die Allianz. Das wäre allerdings ebenso problematisch, da ja schon jetzt erste Zweifel darüber bestehen, ob Ruffy und co. es mit Kaido samt Anhang aufnehmen können. Wie soll das erst laufen, wenn sie es gleichzeitig mit zwei Yonkou aufnehmen sollen? Wo Oda doch u.A. schon im Zou Arc klarstellte, dass die SHB sich nicht mit zwei Yonkou gleichzeitig anlegen kann.
      Bei der Logik, dass BM's Territorium (speziell BB) aktuell geradezu einlädt, gebe ich Dir recht. Deine "Option 1", BM und Kaido bekriegen sich, wird aber meiner Schätzung nach voraussichtlich bestenfalls ein Scharmützel mit ein paar unterhaltsamen Dialogen der beiden (Begründung siehe mein vorheriger Beitrag)

      Zu Option 2 lehrt der bisherige Verlauf von One Piece besseres: Oda stellt unsere Helden IMMER für unlösbare Aufgaben. Und noch viel mehr kommt Ihnen das Glück zuhilfe. Mir schießen hierfür so viele Beispiele in den Kopf, dass ich mit dem Aufzählen jetzt nicht anfangen werde (aber bei Bedarf...) Deshalb glaube ich auch, dass BM und Kaido - egal ob formell verbündet oder nicht - auf jeden Fall für unsere Freunde zwei Fronten aufmachen werden, und ich traue Oda mit Orochi, den Handlangern aller Beteiligten und der großen Unbekannten (Reverie) sogar noch eine dritte und vierte Front zu. Und angesichts der Unterstützung, die Luffy durch seine Bande, Law &Co, die Minks und evtl. noch weiterer eintreffender Parteien haben wird, wäre Kaido als Gegner (wie von @LaDarque schon erwähnt) nach dem was wir aus OP gewohnt eher zu wenig als zu viel. (Insbesondere da dieser Yonkou eigentlich schon sieben Mal besiegt wurde...oder wie war das?)
    • Neu

      McSmiley schrieb:

      Zu Option 2 lehrt der bisherige Verlauf von One Piece besseres: Oda stellt unsere Helden IMMER für unlösbare Aufgaben. Und noch viel mehr kommt Ihnen das Glück zuhilfe. Mir schießen hierfür so viele Beispiele in den Kopf, dass ich mit dem Aufzählen jetzt nicht anfangen werde (aber bei Bedarf...) Deshalb glaube ich auch, dass BM und Kaido - egal ob formell verbündet oder nicht - auf jeden Fall für unsere Freunde zwei Fronten aufmachen werden, und ich traue Oda mit Orochi, den Handlangern aller Beteiligten und der großen Unbekannten (Reverie) sogar noch eine dritte und vierte Front zu. Und angesichts der Unterstützung, die Luffy durch seine Bande, Law &Co, die Minks und evtl. noch weiterer eintreffender Parteien haben wird, wäre Kaido als Gegner (wie von @LaDarque schon erwähnt) nach dem was wir aus OP gewohnt eher zu wenig als zu viel. (Insbesondere da dieser Yonkou eigentlich schon sieben Mal besiegt wurde...oder wie war das?)

      Auch auf die Gefahr hin, dass das jetzt etwas harsch rüberkommt, aber das ist doch Käse. Kaido ist ein gottverdammter Kaiser, gilt zurzeit als stärkster, lebender Pirat, bei dem Oda vor einer Weile noch überhaupt nicht wusste wie Ruffy ihn glaubhaft besiegen soll. Er ist ein Monster, das nicht nur über eine gewaltig große Bande und mindestens drei absolute Big Shots unter sich verfügt, sondern eben auch den Shogun auf seiner Seite weiß. Und anhand des kürzlichen Auftritts von Shutenmaru kann man inzwischen zumindest ansatzweise mutmaßen wie stark dann wohl Oden war und Orochi sein muss.
      Insofern haben wir hier sowieso schon zwei Fronten, die der SHB feindlich gegenüber stehen. Die Lage ist auch jetzt schon extrem heikel, mit Big Mom wird es aber nicht einfach nur - scheinbar - unlösbar, es würde unmöglich werden. Da kann man sich noch so sehr auf bisherige, schier unlösbare Aufgaben der SHB berufen, das könnte Oda einfach nicht mehr glaubhaft vermitteln. Dafür hat er u.A. auch Linlin im WCI Arc viel zu übermächtig charakterisiert. Neben der halben SHB gab es da noch Capone, die Germa und die Sonnenpiraten. Besiegt wurden aber "nur" zwei Top Leute ihrer Bande: Und beide von Ruffy. Natürlich war die Zielsetzung dort eine andere, dennoch entstanden vielerlei Situationen, in denen die SHB und co. komplett überfordert waren und die einzige Möglichkeit noch die Flucht war. Und das kann und darf auf Wano nicht das Ziel sein, wäre jedoch die einzig logische Konsequenz aus einem Bündnis zwischen Kaido und Linlin.

      Klar hat man hier jetzt imo erstmal mehr Alliierte auf seiner Seite, aber anhand des WCI Arcs wissen wir doch mittlerweile sehr gut, wie stark und mächtig die Yonkou sind. Die momentane Truppenstärke der Allianz ist darauf ausgelegt - und dafür nötig - um es mit einem Kaiser aufzunehmen, nicht mit zweien. Das wäre eine Herausforderung, die wohl nicht mal die Marine bewältigen könnte (Stichwort Dreimacht). Man stelle sich mal vor es wäre beim GE nicht nur Whitebeard mit vereinten Truppen gewesen, sondern er wäre noch von einem weiteren Yonkou unterstützt worden ... Die Marine würde es jetzt wohl nicht mehr geben. Shanks Auftauchen spricht da Bände, wenngleich es durch seine kürzliche Audienz bei den Fünf Weißen noch einmal aus einem anderen Blickwinkel heraus beleuchtet wurde.

      Gerade nach WCI muss Oda jetzt aufpassen die Relationen nicht komplett gegen die Wand zu fahren. An nur einem Yonkou - der noch vom Herrscher des Landes unterstützt wird - werden sich Ruffy und co. schon noch genug die Zähne ausbeißen. Sollte da noch ein Bündnis mit Linlin zu Stande kommen müsste Oda hier auch auf Seiten der SHB noch ein Powerhouse wie Shanks oder Marine auspacken ... Etwas, was ich mir weder vorstellen kann, noch will. Dafür ist der Arc einfach jetzt schon zu voll, Sakazukis Aussage gegenüber Borsalino zu eindeutig und Shanks Vertrauen in Ruffy zu immens, als dass hier noch eine große Drittpartei aufmarschieren würde, um die Allianz zu unterstützen.

      Die Reverie ist btw. ein komplett politisches Event und sollte hier erstmal außen vor gelassen werden. Die Nachbeben dieser Veranstaltung werden wir wohl eher nach dem Wano Arc zu spüren bekommen, als mittendrin.
    • Neu

      OneBrunou schrieb:

      Auch auf die Gefahr hin, dass das jetzt etwas harsch rüberkommt, aber das ist doch Käse. Kaido ist ein gottverdammter Kaiser, gilt zurzeit als stärkster, lebender Pirat, bei dem Oda vor einer Weile noch überhaupt nicht wusste wie Ruffy ihn glaubhaft besiegen soll.
      WO steht das Kaidoo aktuell "stärkste" Pirat ist? Das einzige mal wo das gelesen habe war bei Whitebeard 1 Auftritt nach 7 Niederlagen seiten Kaidoo, und das Shanks ihn aufgehalten hat wie auch immer ist wohl nicht der "stärkste". Aber durchaus eine Gefahr wie alle andere Kaiser....
    • Neu

      kaidoo schrieb:

      OneBrunou schrieb:

      Auch auf die Gefahr hin, dass das jetzt etwas harsch rüberkommt, aber das ist doch Käse. Kaido ist ein gottverdammter Kaiser, gilt zurzeit als stärkster, lebender Pirat, bei dem Oda vor einer Weile noch überhaupt nicht wusste wie Ruffy ihn glaubhaft besiegen soll.
      WO steht das Kaidoo aktuell "stärkste" Pirat ist? Das einzige mal wo das gelesen habe war bei Whitebeard 1 Auftritt nach 7 Niederlagen seiten Kaidoo, und das Shanks ihn aufgehalten hat wie auch immer ist wohl nicht der "stärkste". Aber durchaus eine Gefahr wie alle andere Kaiser....
      Das wurde Manga gesagt steht auch in diversen wikis Zitat "Wenn 1vs1 ist würd Kaido gewinnen das sagen die Leute denn unter all den Lebewesen ist er der stärkste Pirat" ausserdem hat kaido die 7 niederlagen in seiner rookie zeit wo er kein kaiser war. Und shanks und kaido haben nicht gekämpft sonst hätte kaido locker gewonnen denn 1 vs1 gewinnt er immer laut oda

      Hier auch im Manga bestätigt
      Drei "Disaster" der 100-Bestien-Piratenbande

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EMPEROR KAIDO ()