Wano Kuni-Arc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich könnte mir gut vorstellen, dass das "Erwachen" nicht gelernt wird, sondern einfach in einem (gewissen/aussichtslosen) Moment entsteht. Das hätte vor allem den Vorteil, dass Oda hier keine Erklärung abgeben muss. Wir wissen beispielsweise, dass Stand jetzt, vor allem ältere Charaktere ihre TF "erwacht" haben. Daher könnte man davon ausgehen, dass sich das "Erwachen" durch die Anstrengungen oder Optimierung, Entwicklung von Attacken entwickelt erscheint. Das könnte vor allem Oda auch so ziemlich realistisch darstellen. Das Erwachen weiter zu trainieren benötigt danach individuelles Training. Aber der Name "Erwachen", schliesst für mich für eine unvorhersehbare Entwicklung eines Umstandes. Bei Menschen, welche aus dem Schlaf erwachen (Unvorhersehbar, etwas schwammig aber kann es nicht besser ausdrücken). Vor allem hätte Ruffy im Kampf gegen Kaido spätestens da den Überraschungseffekt. Eventuelle Attacken oder Auswirkungen auf die TF von Ruffy wurde zu genüge im Thread Teufelsfrüchte thematisiert.
      Cant wait for the clash :thumbup: :thumbsup:
    • Das unterstützt für mich nur die Tatsache dass Gear 5 deplatziert wäre ehrlich gesagt.
      Gear 4 war mit Sicherheit ausschließlich darauf ausgelegt schneller und stärker zu werden.

      Ja bitte her damit, das ist doch alles was ich damit sagen wollte. Nicht schon wieder das Szenario wie gegen Doffy, im richtigen Moment in die nächste Gear schalten. Das ist alles was ich ausdrücken wollte. Bei Awakening stellt sich die Frage, mit Doffy und Katakuri haben wir absolute BigHouses die bisher die einzigen waren die uns gezeigt wurden mit dieser Technik. Also "selber" dahin kommen sehe ich da als schwierig an, wie im Falle Haki lernen. Dann wäre es eher wie mit den unkontrollierten Haki Ausbrüchen, ob ein unkontrolliertes Awakening ihn soviel weiter bringt werden wir sehen.

      Ich meinte damit den Ausbruch von ganz am Anfang als er Haki noch 0 kontrollieren konnte, es aber doch iwie Rausgeballert hat, siehe Ace + Schafott

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giorgio ()

    • Genau, für mich ehrlich gesagt wäre jedes weitere Gear Level deplatziert. Oda würde dadurch die Relevanz von Gear 2 und Gear 3 komplett zerstören. Weite bin ich der Meinung, dass Ruffy zum jetzigen Zeitpunkt mit Gear's 1-4 und möglichem "Erwachen" genügend Techniken entwickelt hat. Schlussendlich fehlt es wie man bei Kaido gesehen hat an der Kraft, Robustheit und Hakistärke. Hier stellt sich die Frage, wie will Ruffy diese Defizite wettmachen?

      Rein spezifisch zum Wano Arc, ist die momentane Konstellation mit dem Training unter extrem Bedingungen im nachhinein nicht schlecht gewählt. In Anbetracht des Seesteins kann auch ein möglicher Kraftschub realistisch dargestellt werden. Einzig die Konstellation, dass er nicht gefoltert etc. wird ist etwas unbefriedigend.

      Zu deiner Bemerkung betreffend unkontrollierte Hakiausbrüche / Erwachen:
      1. Sehe ich bei Ruffy kein unkontrollierte Ausbrüche. Einzig das Mastering von OH ist noch nicht ganz abgeschlossen. Jedoch wird dies im Laufe des Arc's definitiv gemastert. Trotzdem hat das für mich nichts mit unkontrolliertem Ausbruch zu tun. Wenn du den HK ansprichst, als Ruffy sich nicht mehr bewegen konnte, würde ich behaupten, dass dieser sehr wohl kontrolliert war. Im Vergleich zu MF wusste Ruffy was er macht. Weiter wäre auch das meine erste Reaktion gewesen, wenn ich gefangen werden sollte. Edit auf deinen Edit: Aber das steht zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht mehr zur Debatte. Durch das Trianing kann er alle drei Grundformen perfekt kontrollieren. Einziges Problem ist momentan der Zukunftsblick. Den er noch nicht ganz gemastert hat und auch das finde ich nicht so tragisch, da wir nur von Katakuri wissen, dass er ihn beherrscht. Trotzdem besteht natürlich die Gefahr durch einen falschen Blick oder gar keinen Blick erneut einen Onehitter zu kassieren, aber nachdem Training im Gefängnis steckt er das weg ;)
      2. Würde ich die Auswirkung des Erwachens abwarten. Meiner Meinung nach bringt in einem Allout Fight jede neue Technik einen Mehrwert (Irritaion, Momentumwechsel etc.), egal ob die Kontrolle vorhanden ist oder nicht. Trotzdem kann ich deinen Kritikpunkt verstehen.
      Cant wait for the clash :thumbup: :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von neeewbie ()

    • Wie kommt Ruffy auf das Stärkelevel von Kaido?


      Bis vor kurzem hatte ich vermutet, dass Kaido in Wano, vermutlich durch einen Teamkampf besiegt wird und Ruffy anschließend Big Mom auf Elban im 1 gegen 1 erledigt.
      Big Mom hatte zwar angekündigt nach Wano zu kommen, aber ich dachte sie würde entweder noch aufgehalten werden oder erst ankommen, wenn alles bereits vorbei wäre.
      Dann hatte ich mir vor 2 Wochen vom Youtuber Mr. Morj das Video (das dieser bereits nach Kapitel 900 veröffentlichte) Big Mom is going to Wano angesehen.
      Er erklärte warum es vom Storytelling her keinen Sinn machen würde Big Mom in Elban nochmal auftauchen zu lassen und warum sie stattdessen in Wano auftauchen und dort auch besiegt werden muss.
      Das ganze schilderte er so durchdacht und mit so guten Argumenten, dass ich daraufhin meine Meinung Big Mom würde nach Kaido in Elban besiegt werden änderte.
      Dann kam Kapitel 930 raus und Big Mom tauchte früher als die meisten es vermutet hatten bereits in Wano auf.
      Dadurch bin ich nun noch überzeugter, als direkt nach Ansicht des Videos, dass Mr. Morj mit dem was er sagte recht hatte.

      Ruffy wird erst Big Mom besiegen und am Ende des Arcs gegen Kaido kämpfen.
      Ebenso werden auch Zorro und Sanji erst starke Mitglieder der Big Mom Bande besiegen, bevor es gegen die Kommandanten von Kaido geht.
      Zorros Gegner wird vermutlich Smoothie sein, während für Sanji Snack vermutet wurde, von dem wir bisher noch nicht wissen ob er ebenfalls mitgekommen ist.
      Das würde im Nachhinein auch erklären warum Oda diese beiden eigentlich starken Charaktere auf Whole Cake Island vernachlässigte.
      Durch den Kampf mit der geschwächten Big Mom Bande (die zudem diesmal keinen Heimvorteil mehr besitzt) wird sich die Strohhutbande steigern, so dass sie anschließend stark genug sein werden um sich mit der 100-Bestien Piratenbande bei voller Stärke zu messen.
      Big Mom selbst ist zwar immer noch ein gewaltiger Brocken, aber durch den Verlust von Zeus dürfte sie bereits ein wenig ihrer Stärke eingebüßt haben.
      So wäre es auf jeden Fall aktuell glaubhafter, dass Ruffy sie besiegt, als dass er es aktuell mit Kaido aufnimmt.


      Nun gibt es natürlich auch einige Probleme, falls die Handlung so abläuft:
      Können Zorro und Sanji es mit 2 Kommandanten innerhalb des gleichen Arcs aufnehmen?
      Ich persönlich denke, dass dies möglich sein dürfte, da Ruffy ja das gleiche im vorigen Arc vollbracht hatte.
      Je nachdem wann die Kämpfe mit der Big Mom Bande enden und die mit Kaidos Bande beginnen, gibt es möglicherweise sogar mehr Zeit um zu regenerieren, als sie Ruffy zwischen den Kämpfen mit Cracker und Katakuri hatte.

      Selbiges Problem gilt natürlich ebenso für Ruffy und seine Kämpfe mit den Kaisern.
      Mit seiner enormen Regenrationsfähigkeit sollte das mit einer Pause zwischen den Kämpfen aber möglich sein.
      (Möglicherweise wird Big Mom ja auch noch weiter geschwächt bevor sie als Zwischenhürde fällt.)

      Wichtigstes Problem: Warum sollte Kaido zulassen, dass sich die Strohhüte und die Big Mom Bande bekämpfen ohne sich einzumischen?
      Die einzig plausible Erklärung die mir aktuell einfällt, ist das Kaido Big Mom immer noch etwas schuldig ist.
      Zwar will er aktuell ihre Ankunft in Wano verhindern, wenn Big Mom aber vor ihm steht, wird er möglicherweise nachgeben.
      Eines steht jedenfalls fest. Diese Schuld muss noch eine Rolle spielen.
      Weitere Möglichkeiten wären, dass Kaido anderweitig beschäftigt ist oder er sich so sehr besoffen hat, dass er während des Kampfes Ruffy gegen Big Mom seinen Rausch ausschläft.
      Einmal etwas gepostet und schon ein höheres Kopfgeld als Chopper.
    • Also bei Big Mum hab ich ehrlich gesagt noch gar keine Vorstellung wie diese besiegt wird, aber bei Kaidou bin ich mir ziemlich sicher, dass das nur im Teamkampf passieren wird und passieren kann!

      Diese eklatante Kluft zwischen Ruffy und Kaidou kann einfach nicht glaubhaft geschlossen werden, sodass ein 1v1 möglich ist. Das würde ja alles vorherige irgendwie ans absurdum führen...

      Ebenso seh ich es kritisch, dass Zorro und Sanji jeweils einen oder gar 2 Kommandanten im jeweils 1v1 besiegen können.
      Vergleicht man einfach mal den Kampf von Ruffy mit Katakuri, den Ruffy nur mit Ach und Krach gewonnen hat, wäre es ohne stimmige Begründung fast schon lächerlich, wenn die beiden auch plötzlich einen Kommandanten plätten könnten.

      Wo soll diese Power plötzlich herkommen?
      Ja, sie werden sicherlich ein wenig Stärker werden, während sie sich mit den Headlinern wie Hawkins, Drake und Page One auseinandersetzen, aber sich deswegen gleich mit einem Kommandanten messen können? Ich weiß ja nicht ...

      Für mich wird hier vieles auf Teamkämpfe hinauslaufen, zumindest wenn es gegen die Bigshots geht.
      Auch wenn ich natürlich selbst den Wunschgedanken habe, dass es ebenfalls Einzelkämpfen kmit hochkarätern gibt. Da wären die Headliner zumindest schon mal ein Anfang. Sanji scheint sich ja als erstes in den Ring zu werfen.
    • BigM schrieb:

      Ebenso seh ich es kritisch, dass Zorro und Sanji jeweils einen oder gar 2 Kommandanten im jeweils 1v1 besiegen können.
      Vergleicht man einfach mal den Kampf von Ruffy mit Katakuri, den Ruffy nur mit Ach und Krach gewonnen hat, wäre es ohne stimmige Begründung fast schon lächerlich, wenn die beiden auch plötzlich einen Kommandanten plätten könnten.
      Ich glaube niemand erwartet das Zoro und Sanji jeweils einen Kommandanten besiegen ohne an Ihre höchstmögliche grenze zu gehen. Es wird ein Allout Kampf werden. Zoro und Sanji waren nie weit hinter Luffy. Wenn Luffy im letzten Arc 2 Kommandanten besiegt hat, dann macht es doch Sinn, dass Zoro und Sanji einen im nächsten Arc besiegen. Luffy soll in diesem Arc gegen Kaidou antreten, einen Yonkou - ob im Teamkampf oder nicht, Luffy wird ein Powerup bekommen. Heißt Luffy wird wieder stärker werden. Wie groß soll der abstand zwischen Ihm, Zoro und Sanji denn noch werden, bevor man Zoro und Sanji es zutraut einen Kommandanten besiegen zu können? Wenn Luffy solo gegen Yonkou's antreten kann?
      Dazu kommt noch, dass wir Ihr ''G4'' äqui­va­lent noch nicht gesehen haben - Ihr Ass welches Sie sich im TS antrainiert haben. Dieses haben Sie bestimmt. Sie hatten auch keine Chance uns irgendwas zu zeigen, Kämpfe gab es für die ja nicht.

      Das Oda diesen beiden nach dem TS keinen richtigen Kampf gegeben hat, spielt jetzt natürlich gegen Oda. Hätten Sie 1 oder 2 harte Kämpfe gehabt, wäre es etwas realistischer gewesen, Sie im Wano Arc gegen Kommandanten antreten zulassen. Aber auch jetzt sehe ich es nicht als unmöglich für diese beiden. Und wer will bitte Teamkämpfe sehen? Seit Jahren warten wir darauf, dass Sie ernste Kämpfe bekommen, Ihnen Teamkämpfe zu verpassen wäre einfach nur purer Mist.

      Aber es ist schon irgendwie lustig wie man hier bei Luffy von einem Powerup ausgeht, welches den enormen unterschied zwischen Ihm und Kaidou verringern, bzw. komplett schließen soll, aber von einen PU für Zoro und Sanji, um einen Kommandanten zu besiegen, kann keine rede sein? Der unterschied zwischen Zoro und Sanji zu einem Kommandanten ist geringer als der unterschied zwischen Luffy und Kaidou.
    • Also Wano entwickelt sich auch zu einem extrem an Charakteren überhäuften Arc.
      Es hatte sich schon auf Dressrosa langsam abgezeichnet und es wird immer krasser wie viele Chars mitmischen je weiter die Story voranschreitet.

      Hier zur Übersicht mal eine Aufstellung:
      -Komplette SHB
      -Komplette Herzpiraten
      -Minks
      -Samurai+Verbündete
      -Einige andere hochkarätige Supernovae + (Crews!?)
      -2 Kaiser + Crews
      -Orochi + Verbündete + (CP-0 + Vegapunk?!)

      Insgesamt gesehen wird es die große Herausforderung zu sehen wie 2 Kaiser besiegt werden können und dies glaubhaft darzustellen.
      Ich gehe schon auch stark davon aus dass sowohl BigMom als auch Kaido in diesem Arc fallen werden, da es nicht wirklich viel Sinn macht das noch weiter hinauszuziehen.
      Wir haben noch viel andere spannende Begegnungen die auf die SHB warten, z.B. Blackbeard, Shanks und die Revos.
      Außerdem werden wir wohl womöglich am Arc Ende erfahren was bei der Reverie genau passiert ist.

      Also wie genau können denn nun 2 Kaiser besiegt werden?
      Meine Theorie ist dass diese auf jeden Fall nacheinander besiegt werden müssten.
      Trotz ihrer gemeinsamen Vergangenheit ist es fraglich in wie weit BM und Kaido zusammen arbeiten werden.
      Wir haben ja gesehen, dass Sie zu stolz sind zusammen gegen die Allianz vorzugehen, da sowohl BM als auch Kaido sich persönlich an Ruffy&Co rächen wollen.
      Es wäre vielleicht sogar möglich dass sich 2 Kaiser noch richtig anfangen gegenseitig zu bekriegen jetzt nachdem King die BM Crew erstmal am Betreten der Insel gehindert hat.
      Das würde zumindest beide Kaiser erstmal etwas schwächen, auch wenn ich nicht davon ausgehe dass sich gegenseitig besiegen werden, sondern dass noch etwas für die Allianz übrig bleibt.
      Außerdem wird noch meiner Meinung nach noch hinzukommen dass die Supernovae die momentan mit Kaido verbündet sind, sich letztendlich auf Seiten der Allianz schlagen werden.
      Mit Hawkins und Drake würde die Allianz neben den Kid Piraten wertvolle Verbündete in Kampf gegen die 2 Kaiser gewinnen und das Stärkeverhältnis würde sich möglicherweise zur Gunsten der Allianz verschieben.
      Und schlussendliche werden wir dann jede Menge Fights präsentiert bekommen die alle MEGA AWESOME werden. Es geht ja immerhin gegen 2 Kaiser... :)
    • irgendwie spricht keiner hier an das Ruffy noch ein Ass im Ärmel hat.... Es wird über die ganzen Gears geredet oder das erwachen der TF..... Für mich gibt es nur eine logische Erklärung wie Ruffy auf ein ähnliches Niveau kommt wie die Kaiser.... und das ist das gleiche was Shanks zu einem Monster macht... Das Königshaki !
      Ich gehe stark davon aus das Ruffy im Kampf gegen Kaidou zeigt was man alles mit dem KH machen kann, es sollte jedem klar sein das KH nicht nur 0815 Gegner betäubt ( Bsp. Rayleigh im Auktionahaus)
    • Klar wird eine Gear Form noch auftauchen und wahrscheinlich auch schon im Wano Arc aber die deutlichen Anzeichen der Haki Nutzungen der letzten Arc's könnten auch darauf hinauslaufen , dass Königshaki zu erweitern von Luffy.

      PH - Full RH Vergo
      DR - KH vs KH
      WCI - Future OH
      WK - KH Erweiterung ?
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Aktuell steht ja die Diskussion im Vordergrund, ob es schlecht für Wano ist, wenn es ein Arc wird, indem doch nicht der erste Kaiser fällt, bzw. der Kaiser nicht durch Ruffy fällt.
      Ich persönlich sehe gar kein so großes Problem für den Arc an sich, sondern vielmehr in der Aufschiebung des eigentlichen Problems. Der TS sollte dazu dienen, unsere Protagonisten auf die Neue Welt vorzubereiten. Das Ziel wurde auch durchaus erreicht. Allerdings gibt es noch einen großen Unterschied zwischen dem Bestehen in der neuen Welt und dem Besiegen eines Kaisers. Das geniale System, dass man stärker wird, wenn man gegen stärkere (oder auch ungefähr gleich starke) Gegner kämpft, funktioniert allerdings nur bis zu einem bestimmten Niveau. Um einen Kaiser schlagen zu können, benötigt man anscheinend doch noch mehr Training. Allerdings gefällt vielen der Gedanke eines zweiten TS nicht, da sich in der One Piece Welt gerade sehr viel verändert und deshalb die Strohhüte eigentlich keine Zeit für einen zweiten TS haben. Aber vielleicht schafft es Oda ja doch, eine Situation zu schaffen, dass am Ende des Arcs die Strohhüte in einer Position sind, dass sie doch wenigstens ein paar Monate Zeit haben, um ihre Fähigkieten doch noch weiter hochzuschrauben. Für die letzte Phase von One Piece müssen Zorro und Sanji einfach mit Admirälen mithalten können und Ruffy muss wirklich von Beginn eines Kampfes an eine Bedrohung für einen Kaiser sein.
    • Ich würde hier gerne ein Thema weiterführen, dass im WJK-Thread ja schon hitzige Gemüter versursacht hat und wahrscheinlich auch weiter verursachen wird (zumindest bei einem Teil von uns):
      Der Gedächtnisverlust von BM und die möglichen Auswirkungen auf den weiteren Verlauf des Arcs.

      Vorab: Ich bin -wie ich schon im Kapitelthread anklingen gelassen habe- kein Freund dieser Entwicklung!

      Dafür gibt es mehrere Gründe, die ich gerne im weiteren erörtern würde.

      Wie ich auch schon angerissen habe empfinde zumindest ich das ganze als (zu) triviale Lösung, um der konfliktgeladenen Beziehung zwischen Strohhut- und Sweet-Piraten auf kurzfristige Sicht aus dem Weg zu gehen. BM steht nach den Geschehnissen auf WCI und nach der offenen Kriegserklärung auf der FMI ganz klar auf Seiten der Feinde für Luffy und Co. Die SHB stahl (ganz ähnlich wie Roger) Informationen über Ihren RP und vereitelte darüber hinaus die Hochzeit zwischen Pudding und Sanji, sodass sich Judge und die Vinsmokes offen gegen BM stellten. Ergo konnte sie sich der Technologien bzw. Wissehschaft mutmaßlich nicht habhaft machen. Das ganze gipfelte dann in ihrer öffentlichen Demütigung, wonach sie gegen Luffy eine herbe Niederlage einzustecken hatte und dieser obendrein zum fünften Kaiser ernannt wurde. Die Abwendung seitens Jinbei und der Sonnenpiraten, die sich auch noch offen auf die Seite des Unruhestifters stellten sei hier nur mal am Rande erwähnt.

      Wie dem auch sei... die folgende Unterhaltung zwischen BM und Kaido zeigte dann eindeutig, dass BM vor nichts und niemandem Halt machen würde, um die SHB bis ans Ende der Welt zu jagen. Bis hier hin eigentlich auch eine konsequente Entwicklung, wenn man bedenkt, dass einer Ihrer fähigsten Kämpfer durch Luffy geschlagen auf WCI zurückblieb und ihr Ruf in aller Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preisgegeben wurde. Mit dieser Ausgangslage trifft sie nun aller Warnungen Kaidos zum Trotz auf Wano ein. Und an diesem Punkt steht Oda nun vor einem Problem:
      Auf Wano bahnt sich ein ausgewachsener Krieg zwischen den Beast-Piraten (gestützt durch den Shogun und wahrscheinlich weiterer Kämpfer Wanos) auf der einen und der SHB samt Mink-Allianz, dem Kozuki-Klan, den Heart-Piraten und den Kid-Piraten auf der anderen Seite an. Konnte man davon ausgehen, dass die SHB samt Verbündeten jetzt schon vor einer Mammutaufgabe steht: Das mächtigste Wesen der OP-Welt in die Knie zu zwingen. So stehen unsere Protagonisten mit dem Auftritt einer weiteren gewaltbereiten Kaiserbande vor einer schier unlösbaren Aufgabe, sollten sich BM und Kaido gegen die Strohhutpiraten verschwören.

      Mit dem dieswöchigen Kapitel tut Oda das (aus seiner derzeitigen Sicht) einzig mögliche... Er lässt aus dem Konflikt zwischen BM und Luffy durch den Gedächtnisverlust jegliche Spannungen. Klar BM weiß jetzt nichts mehr. Keine Vergangenheit, keine Feinde...Nichts! Was mich aber noch viel mehr stört ist, dass damit die Wahrscheinlichkeit eines Bündnisses zwischen SHB und BM-Piraten exponentiell gestiegen ist. Nicht nur, dass Oda dem Konflikt die Munition genommen hat, nein er hat sich mit der Amnesie die Möglichkeit geschaffen, dass BM (aufgrund ihrer Vergangenheit eine wirklich böse Piratin) Luffy und seine Bande unvoreingenommen wahrnehmen und diese für sich neu bewerten kann. Ein Bündnis ist also nicht nur wahrschienlich, sondern offensichtlich.
      Jetzt kommt aber die Königsfrage: Ist das wirklich dienlich für den weiteren Storyverlauf?

      Mir geht das um ehrlich zu sein alles zu einfach. Es wirkt überhastet, um nicht zu sagen in die Handlung gepresst. Nicht umsonst schwingt das von Oda gegebene Interview von vor ein paar Jahren mit, in welchem er offen zugab, dass er keine Ahnung hat, wie Luffy das von ihm erschaffene Monster Kaido überhaupt besiegen soll. Die jetzige Ankunft der BM Piraten lässt zumindest für mich klar darauf schließen, was Oda vorhat: BM und Kaido treffen aufeinander. Das wird zwangläufig dazu führen, dass beide Kaiser geschwächt aus dem Kampf heraus gehen. Beide wurden als unverwundbare Titanen vorgestellt welche nur in absoluten Ausnahmesituationen angreifbar scheinen (BM im Tantrum und Kaido vermutlich alkoholisiert).

      Damit schafft sich Oda eine (bedingt) logische, wenngleich !!Achtung persönliche Meinung!! einfallslose Lösung. Die zwei Kraftprotze gehen aufeinander los und der Rest wird durch SHB samt Anhang erledigt. @OneBrunou hat hierzu auch sehr gute Beiträge verfasst, welche eigentlich zu 100% wiederspiegeln, was an dieser Problemlösung falsch ist.

      Fazit daraus ist für mich, dass meine Hoffnungen auf eine sich erholende SHB -die in diesem Arc über Ihre Grenzen hinauswächst und eigenständig ihren Anspruch als die zukünftig stärkste Piratenbande der Welt zementiert- weiter sinken. Es ist zu befürchten, dass die Protagonisten (in einem schon ohne BM aus allen Näten platzenden Arc) weiter verwahrlosen und im folgenden Krieg nur noch eine untergeordnete Rolle spielen, während sich die zwei Kaiser in einem epischen Clash alles abverlangen. Das wäre zumindest aus meiner Sicht der endgültige Tod der Charaktere, die ich über die vergangenen Jahre/Jahrzehnte kennen und lieben gelernt habe.
      Ich weiß natürlich, dass dieses Szenario noch nicht eingetreten ist. Allerdings sind die Chancen auf einen solchen (oder so ähnlichen) Arcverlauf gestiegen. Daher hoffe ich inständig (auch wenn ich wirklich nicht weiß was...), dass Oda mit dem Auftritt der Sweet-Piraten etwas anderes bezweckt und die o.g. Dinge nicht eintreten. Mein einziger Hoffnungsschimmer ist da einfach, dass es nicht nur BM, sondern auch noch Ihre mitgereisten Kinder gibt, die -hoffentlich- keinen Gedächtnisverlust erlitten haben und BM wieder daran erinnern, warum sie eigentlich auf Wano sind.
      Womit wir allerdings wieder bei verzwickter Ausgangslage wären: Wie nimmt Oda einen Kaiser aus der Gleichung, der neben Kaido zur gleichen Zeit am Ort des Geschehens ist?!
      Lebe jeden Tag, als wäre es dein erster. Die Vorstellung jeden Tag neu zu genießen ist viel mehr wert, als ihn das letzte mal zu erleben.
    • Oda´s Kyoto Zeichnung zu Wano Kuni!

      Neu

      Erinnert Ihr euch noch an die Zeichnung von Oda die er in Kyoto 2017 (?) gemacht zum bevorstehenden Wano Kuni Arc?
      Damals gab es ja die wildesten Theorien wer die 2 über Ruffy sind und ob dieses Fabelwesen die wahre Mystic-Zoan Form von Kaido darstellen soll.



      Ich habe zu den 2 Personen über Ruffy gleich 2 mögliche Theorien im Kopf.

      1.) Es sind O-Toki und Shogun Oden in noch jungen Jahren ihrer Beziehung / kurz vor ihrer bevorstehenden Beziehung.

      2.) Es sind Hiyori und Momosuke als junge Erwachsene.
    • Neu

      Wer sagt denn das der Aufbau von Wano bereits abgeschlossen ist. Ja, wir haben jetzt 2 Kaiser auf einer Insel mitsamt Anhang, aber das war auch schon in MF so. Zusammen mit Admirälen, ehemaligen sowie zukünftigen Shichibukai etc. Ich denke da wrden noch einige Chars auf Wano erscheinen in den nächsten 9 Tagen
      Wie haben die Reverie die zu Ende gehen wird un dessen Auswirkungen Wano auf die eine oder andere Art treffen werden. Die Marine wäre sprichwörtlich frei zu agieren. Die Shichibukai werden irgendiwe reagieren, die Revolutionäre ebenso.
      Vegapunk wurde nicht umsonst angesprochen, wenn die CP0 ihn wirklich nach Wano bringt, werden Marine, Revos und andere Gruppen folgen.
      A Laser beam of Epicness
    • Neu

      Ich denke auch das noch einige Giganten auf Wano erscheinen werden. Oda meinte ja auch, das es ein grösseres MF 2.0 werden würde. Issho als blinder Samurai passt sehr gut nach Wano und wird die komplette Reverie wohl nicht mitmachen weil Sakazuki ihn verbannt hat. Erst die SHB und dann darf er wieder Admiral spielen.

      Ein Weevil wird ja auch des öfteren Vermutet aber dieser Mann könnte Vllt too much sein weil er Luffy möchte und Linlin und Kaido ja auch. BM ist erstmal ausser Gefecht aber es wird wohl nur eine zeitliche Einschränkung sein.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Neu

      @Chaos Maniac

      Die Figuren auf dem Bild sind Kikuhime, Lark und Toratsugu. Sie entstammen dem Event One Piece x Kyoto.

      Die Geschichte dieser Figuren ist mithin erzählt und sie werden wahrscheinlich nicht am Wano Kuni Arc beteiligt sein.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Neu

      Malakiel schrieb:

      @Chaos Maniac

      Die Figuren auf dem Bild sind Kikuhime, Lark und Toratsugu. Sie entstammen dem Event One Piece x Kyoto.

      Die Geschichte dieser Figuren ist mithin erzählt und sie werden wahrscheinlich nicht am Wano Kuni Arc beteiligt sein.

      Mighty Mask schrieb:

      @Chaos Maniac das ganze war eine Geschichte, die zum 20-jährigen Jubiläum von One Piece erschienen ist und gehört nicht zum Canon... Das kann man alles im englischen Wiki nachlesen unter ,,One Piece x Kyoto''. In Deutschland ist das wohl an vielen vorbei gegangen ;)

      Tja und genau das wurde 2017 wohl unter dem Radar mitgeteilt.
      Mich hat es eh gewundert, warum seit dem Wano Arc. kaum Theorien mehr mit dem Bild erschienen sind.
      Nun ist klar wieso.

      Naja habe ich wohl damals entweder komplett überlesen das Event oder es nicht wirklich so berichtet worden.
    • Neu

      In meinen Augen könnte Wano zu meinem Lieblingsarc werden. Das liegt einerseits daran, dass unsere Protagonisten sich endlich kämpferisch weiterentwickeln ( Enies Lobby, Sabaody Archipel nach Timeskip <3 ) Jetzt deutet sich endlich nach einem Jahrhundert ein Power Up für unseren Sanji an. Nami sowie Brook dürfen glänzen. Nur finde ich es schade um Chopper, Lysop und Franky. Die drei Charaktere sollten auch ins Rampenlicht kommen. Vor allem Chopper sollte sich kämpferisch zeigen. Sonst verdient bald Chopper das 1 Berry Kopfgeld vllt doch xD

      Andererseits ist es das Chaos, das die Handlung so undurchsichtig macht. Manche verlieren sich in diesem Chaos, finden es zu chaotisch und kritisieren diesen Punkt. Natürlich kann ich ihre Kritik irgendwo nachvollziehen. Dennoch halte ich es persönlich für einen der Stärken aus One Piece. Du begibst dich in jedem Arc in eine 5 Heeres Schlacht (Analogie Hobbit) und weißt gar nicht richtig, wohin dich die Story mitnehmen wird. Es ist wie eine Achterbahnfahrt, bei der deine Augen zugebunden sind.

      Um ehrlich zu sein. Wer feiert bitteschön eine Zwei-Front Situation aus guter Pirat und böser Pirat? Wirklich niemand. Deshalb liebe ich den Aspekt mit vielen, unterschiedlichen Gruppierungen, von der jede seine eigenen Interessen verfolgt. Das ist mMn auch realistisch.

      One Piece ist zum Glück nicht mehr das, was es in East Blue und Anfang der Grandline gewesen ist. Zudem baut Oda immer einen roten Faden in seine Story ein. Im WCI Arc war es die Teeparty gewesen, auf das die Story zugesteuert hat und jetzt ist es das Feuerfestival. Auch wenn ich der Meinung bin, dass Wanokuni bis zum Feuerfestival in einen Kriegszustand zerfallen wird, ist jedoch diese Zeitangabe eine gute Orientierung.

      Last but not Least finde ich diese Zwischenpausen zwischen den einzelnen Akten einfach nur geil. Wir erleben immer Neues aus der Welt und ich freue mich schon auf die Auswirkungen der Reverie, die die Story langsam, aber sicher zu ihrem Finale führen wird.