Kapitel 879 - "Süßigkeiten-Kommandant, Katakuri"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Raven88 schrieb:

    Genso schrieb:


    @eagle1989 Ich möchte dir eigentlich zustimmen, aber 'All Out' ist wie du selbst sagst eigentlich unmöglich, außer es kommt noch unverhofft eine Unterstützung, z. B. Sanji über einen Spiegel auf Cacao Island, aber der hat ja eigentlich selbst etwas zu tun. 'All Out' wie gegen Doflamingo kann sich Luffy nicht leisten, alleine schon wegen den anderen Big Mom Pirates in der Spiegelwelt.

    Ich finde es aber gut, dass Katakuri jetzt erstmal unbesiegbar dargestellt wird, immerhin ist er die Nummer 2 nach Big Mom und von Cracker hat Luffy auch erstmal Prügel bezogen, also warum sollte das kurze Zeit später gegen Katakuri der klar über Cracker steht anders sein?

    Ich denke Luffy wird gezwungen etwas neues zu zeigen und nein ich meine nicht Gear 5. Ich würde es toll finden, wenn Luffy etwas mit seiner Teufelsfrucht zeigt, womit er Katakuri alt aussehen lassen kann.
    Ich bin mir sicher das kein gear 5 kommt,Sanji wird den Kuchen soweit fertig machen Sodas er nur noch gebacken werden muss, dann sieht er per Zufall in einen Spiegel und beobacht den Kampf und kommt in letzten Moment zur Hilfe als Ruffy wieder seine 10 min Pause brauch. Da Sanji bekanntlich Feuer unterm Schuh hat wird er Kata für die 10 min in Schach halten können um ihn anschließend gemeinsam zu besiegen.
    Parallel wird der Kuchen fertig werden und big mom fällt ins Koma.
    Pero wird überbleiben dafür hab ich noch keine Lösung evtl der Rest der Crew kümmert sich um ihn
    Ne ich denke es wird anders kommen, selbst mithilfe von Sanji, werden Sie Katakuri nicht besiegen können, der Typ ist ein Teufelskerl der spielt eine andere Liga als Doflamingo und co., das war zuerwarten von jemanden von über 1 Milliarde Kopfgeld, was die Strohutbande jetzt noch retten könnte wäre das eintreffen von Dragon,Shanks oder Kaido die für mich zu den stärksten Charaktere im One Piece gehöhren. Ryokugyu könnte sich auch mal bald zeigen, vieleicht nicht das ganze Gesicht eher sone schattierung wie bei Jacks erstem erscheinen.Für mich die logische varriante. P.s ich denke immer noch das Ryokugyu ne Frau ist :-D
    Drei "Katastrophen" der 100-Bestien-Piratenbande

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EMPEROR KAIDO ()

  • What the...jetzt wo Ruffy zum ersten Mal in der New World so richtig ernsthafte Probleme bekommt soll auf einmal Dragon auftauchen? Und Dragon klatscht dann Big Mom weg??? Imo gibt es niemanden der unsere SHB hier retten kann...außer sie sich selbst und etwaige Verbündete, wie zB die Armee der Vinsmokes (die könnten sich allerdings nur um Kanonenfutter kümmern).

    Nein nein, keiner wird die Bande retten. Ich bin mehr denn je überzeugt, dass Oda hier einen klaren Weg eingeschlagen hat, der durchaus alle zufrieden stellen sollte. Wir haben doch alle ein bisschen gezweifelt wie Ruffy BM besiegen will. Also geht Oda den Weg und lässt Ruffy "erst mal" nur den ersten Kommandanten besiegen. Ein logischer Aufbau, außerdem hat Katakuri ein KG von einer stolzen Milliarde. Der perfekte Gegner und was macht Oda? Macht ihn zum perfekten Feind, gibt ihm die exakt schlimmste TF, die es gegen einen Gummi-Mann geben kann. Ruffy kämpft quasi gegen sein besseres Ich (erinnert mich an eine Szene von Legend of Zelda, in der man gegen Dark Link kämpft...).

    Wir alle sind gehyped, denn Ruffy wird nach diesem Kampf ein besserer Ruffy sein. Endlich mal ein Gegner der ihn verwundet!!! Der Rob Lucci der neuen Welt. Damals war Ruffy Lucci in allen Belangen überlegen. Lediglich mit Gear 2 konnte er Lucci das Wasser reichen und es war der perfekte Schlagabtausch. Genau so sieht es jetzt auch aus. Gear 2 und 3...keine Chance (wie unerwartet, war gegen Mingo und Cracker das gleiche...warum baut Oda dies stets ein? Levelt Ruffy diese Fähigkeiten stetig mit hoch?). Als nächstes wird Gear 4 kommen...mit ähnlichem Ergebnis schätze ich.

    Ich bin ziemlich sicher, dass Ruffy seine TF in ihren innersten Gegebenheiten optimieren werden muss, um zu gewinnen. AWAKENING! Alles andere wäre eine riesige Enttäuschung. Keine Unterbrechung etc, jetzt wird gekämpft und Ruffy ist danach endgültig ganz ganz oben angekommen. Kurz vor der Stufe eines Kaisers. Evtl kann er seinen Körper dann ähnlich verformen wie Katakuri, inkl auflösen des Körpers bei Angriffen, Gatling mit 20 Armen, die Elephant Gun nach Belieben vergrößern, eben genau wie Katakuri. Wie episch wäre das bitte. Das wäre ein wahres AWAKENING, eine neue Stufe.

    Außerdem werden wir bestimmt eine dritte Gear 4 Form sehen. Doch ein Satz ist mir besonders im Gedächtnis geblieben "es gibt nichts, was du kannst, das ich nicht kann." Oh oh da ist jemand aber übermütig. Lieber Katakuri, meines Wissens kannst du nicht wie ein Flummi durch die Gegend fliegen. Daher wage ich mal die Prognose: Ruffy wird alle Gear 4-Formen zeigen, er wird ebenbürtig sein etc., ein sehr brutaler Kampf a la Enies Lobby. Doch um Katakuri wirklich zu besiegen (und davon gehe ich jetzt einfach mal aus) wird Ruffy sein Awakening benötigen, damit wird er seine TF auf ein neues Level heben und ich kann mir auch vorstellen, dass es ebenfalls seine Umgebung betrifft. So sehe ich schon vor Augen, wie Ruffy in Gear 4 durch den Raum bounced (so wie Bellamy) mit einem Affenzahn, das wird Katakuri dann nur schwer erahnen können und so besiegt werden.

    In Folge des Kampfes ist Ruffy dann natürlich platt. Wie kann es also weitergehen. Erstens mal hoffe ich, dass mit dem Erwachen der Frucht, Ruffy G4 besser beherrscht und danach auch noch normal weiterlaufen kann...und natürlich länger aufrecht erhalten. Also würde er nicht bewegungsunfähig in der Spiegelwelt liegen...oder vllt doch. Big Mom wird er aber nicht mehr besiegen, das sollte uns allen klar sein.

    Big Mom wird vielmehr dadurch besiegt sein, dass ihre ganze Struktur, ihr Netzwerk etc. vernichtet wurden. [vllt besiegt Sanii mit Jimbei ja noch Smoothie - Dream off] Big Mom selbst könnte nach dem Kuchen in einen tiefen Schlaf verfallen, Sanji seine Kochkunst beweisen und Pudding die Erinnerung BM's manipulieren. Somit wäre BM relativ logisch aus dem Spiel. Und die SHB hätte einen Kaiser quasi gestürzt.

    Fazit: Oda baut einen der epischsten Kämpfe auf, Ruffy kann danach nochmal ein neues Level erreichen (trotz Timeskip) und im nächsten Schritt einen [geschwächten] Kaidou besiegen. Jetzt bitte meine Unterbrechungen etc., das ist DIE Chance, Katakuri kann auch all seine besonderen Fähigkeiten erläutern. Wir lernen wie gut man seine TF entwickeln kann und wie man sein Haki perfektioniert. Ruffy hätte dann nach Cracker (perfekte Defense) einen weiteren "ekligen" Feind besiegt. Bitte Oda, nutze die Chance!!!!!!

    Freue mich auf eure Meinung zu meinen Ausführungen.

    Gruß
    GEAR
  • EMPEROR KAIDO schrieb:

    Ne ich denke es wird anders kommen, selbst mithilfe von Sanji, werden Sie Katakuri nicht besiegen können, der Typ ist ein Teufelskerl der spielt eine andere Liga als Doflamingo und co., das war zuerwarten von jemanden von über 1 Milliarde Kopfgeld, was die Strohutbande jetzt noch retten könnte wäre das eintreffen von Dragon,Shanks oder Kaido die für mich zu den stärksten Charaktere im One Piece gehöhren.

    Wie stelle ich mir das vor? Also Kaido, der einen Hass auf Luffy und Law hat, kommt nach Whole Cake Island geht dort in einen Spiegel, besiegt dann Katakuri. Dann noch schnell Bro-Fist mit Luffy und geht dann wieder, so wie "Bis später Luffy, ich bereite mich vor von dir Prügel zu beziehen?"

    Was ein Quacko! Doflamingo würde ich auch nicht so herunterspielen, der war schon sehr Nahe an den Kaisern und sein Kopfgeld spielt hier auch keine Rolle, weil es eingefroren wurde und Kopfgeld keine Maßeinheit für Stärke ist.

    Interessant wie schnell einige Leute Luffy abschreiben und es direkt einen Schrei nach einem neuen Timeskip, nach nicht mal ein paar Wochen in der neuen Welt und nun gegen Katakuri er direkt wieder Hilfe von jemanden ganz starken braucht.

    Gebt doch Luffy einfach mal ein zwei bis drei Kapitel und wir werden sehen, wie sich der Kampf entwickelt. Ich rechne auch nicht das Luffy zurück bleibt, weil wie soll die Story dann weitergehen? Wano Kuni müsste dann erst einmal warten und wir bekommen einen Luffy Rescue Arc.
  • Dogtooth schrieb:

    Seit langem hat Oda endlich ein Kapitel rausgehauen, die wirklich in sich hat. Jetzt sollte für allen klar sein, dass ohne Sturz von BigMom kein Entkommen geben wird. Damit sollte die Frage der Fraktion "Ruffy wird irgendwie fliehen" hiermit abgeschlossen sei, dies gilt auch für das Kapitel mit "Pedro lebt". Auch die Aussage von Jimbei bringt es auf dem Punkt und es richtet nicht nur an Nami & Co sondern auch an die naive Leserschaft unter uns. Auch wenn der Tod von Pedro ein grosser Verlust ist, ist die Demütigung einer Kaiser vor aller Menschen noch grösser. Ich denke nicht, dass BigMom diese Niederlage auf sich sitzen lässt. Deswegen bin ich gespannt wie es Sanji die Situation für SHB zugunsten zu ändern wird.
    Die Fraktion "Ruffy wird fliehen" gabs nie. Es gibt die "SHB wird fliehen und BM wird nicht fallen" Fraktion und ohne jetzt alte Diskussionen wiederaufleben zu lassen, dass BM in dieser Arc fällt ist gerade in sehr weite ferne gerückt. Wie Ruffy vs. Katakuri ausgeht weiß ich nicht. Es kann gut sein, dass Ruffy mit etwas neuem gewinnt. Aber wie man genau aus diesem Kapitel einen 100% Sturz von Big Mom ableiten möchte erschließt sich mir nicht. Gerade dadurch, dass Zeus und Prom aus dem Spiel genommen wurden, sind die Möglichkeiten eine Flucht zu verhindern nochmal gesunken. Ein zweiter Coup und man hat erstmal einen ausreichenden Puffer. Wie sich das jetzt bis ins Detail abspielen wird, wissen wir alle nicht, aber eine grobe Richtung lässt sich definitiv schon erkennen. Und die Richtung ist Katakuri als Arcgegner und Big Mom lediglich als Faktor, der die Zeit für Handlungen begrenzt und nicht als direkter Gegner.
  • G E A R schrieb:

    ... Genau so sieht es jetzt auch aus. Gear 2 und 3...keine Chance (wie unerwartet, war gegen Mingo und Cracker das gleiche...warum baut Oda dies stets ein? ...
    Auch wenn einem momentan der Aufbau des Kampfes doch sehr bekannt vorkommt, sollte man hier doch etwas differenzieren.

    Luffy vs Doffy:
    Doffy hat deutlich gemacht, dass Luffys Gear 2nd und Gear 3rd gewisse Kompromisse eingehen. Während Luffys Gear 2nd mit Doffys Speed mithalten kann, fehlt ihm in dem Modus die Kraft um Doffy Schaden hinzuzufügen. Andersherum verhält es sich bei Gear 3rd. Luffys Kraft reicht in diesem Zustand aus um mit Doffy mitzuhalten, doch fehlt ihm dann die Geschwindigkeit. Gear 4th war dann das nötige Mittel, um sowohl stärketechnisch als auch von der Geschwindigkeit her Doffy zu übertrumpfen, weshalb Gear 4th Doffy dann auch ziemlich alt aussehen lassen hat (siehe Manga und nicht die Anime Version des Kampfes).

    Luffy vs Cracker:
    Cracker war von vornherein komplett auf Rüstungshaki ausgelegt, weshalb selbst Gear 3rd nicht ansatzweise Schaden verursachen konnte. Selbst gegen Gear 4th konnte Cracker defensiv glänzen und die einzelnen Zeitfenster überstehen in denen Luffy die Version nutzen konnte. Es benötigte ein Umdenken und Luffy nutzte Tankman um Cracker zu besiegen. Ich möchte bei dem Kampf mit Cracker aber vorwiegend darauf hinaus dass Cracker zwar defensiv ein sprichwörtlich harter Brocken war, aber speed-technisch eventuell nicht an Luffy herankommt (hierzu wurden m.E. keine Aussagen getätigt).

    Luffy vs Kataluri
    Katakuri hingegen zeigt Luffy, dass er schneller ist als Gear 2nd und stärker als Gear 3rd. Auch Gear 4th sollte nicht der entscheidende Faktor gegen Katakuri sein, da Luffy hier einfach noch mit dem Zeitlimit zu kämpfen hat (es sei denn Luffy zeigt eine neue Gear 4th Version, die einen Vorteil gegenüber Mochi hat). Ein Gear 5th halte ich noch für verfrüht, da diese Version noch deutlich mehr an Luffys Kräften zerren sollte und dementsprechend vielleicht nur 10 Sekunden hält.
    Ich tippe daher auch auf erste Anzeichen von Awakening, die Luffy vlt helfen Gear 4th länger auszuführen und zusätzliche Boni mit sich bringen.

    Mit dem Vergleich Luffy vs Doffy, Cracker und Katakuri möchte ich auf zwei Punkte hinaus:
    1. Es gibt deutliche Differenzen in der Art und Weise wie Luffys Herausforderer mit Gear 2nd und Gear 3rd umgehen.
    2. Es macht tatsächlich sehr viel Sinn, dass Luffy nicht direkt All-Out geht. Luffy wurde immer als "Battle-Genius" bezeichnet aufgrund dessen dass er sich an seine Gegner anpasst. Würde er direkt in Gear 4th gehen, müsste er in den 10 Minuten die er Zeit hat bis Gear 4th abläuft seinen Gegner kennenlernen und besiegen. Durch die Nutzung von Gear 2nd und 3rd kann er seinen Konkurrenten erst analysieren um dann eine nötige Lösung zu finden mit der er ihn/sie bezwingen kann. Gerade weil er unterschiedliche Version von Gear 4th hat ist es relevant vorab zu wissen, welche der Versionen die geeignete ist.
    "Weaklings can't pick their way of death."
    - Trafalgar Law 662 -
  • Jeff Nero Hardy schrieb:

    Ich seh keine Überheblichkeit. Katakuri sah schon einiges von Luffy. Hinzu kommt noch das Kata ein erfahrener Kämpfer ist.

    Luffy wird sich aber steigern und ein Level Schub bekommen.

    Die Aussagen der Sunny Crew war auch ein Foresharing...vllt. sie fragten sich , warum sie so schwach sind und das heisst wohl sie müssen stärker werden. Vllt sieht man auf Wano eine verbesserte Crew

    Wie, wann und warum soll Luffy einen Schub bekommen? Ich meine Luffy hat sich sein eigenes Grab geschaufelt.
    Luffy sieht seien Freunde nicht, wird also nicht sehen bzw. merken, wenn Nami, Chopper, Brook oder wer auch immer
    kurz davor ist getötet zu werden, um zusätzliche Kraft zu bekommen, auszurasten und nochmal All In zu gehen.
    Luffy hat keine Kraft mehr für ein Power-up. Die Kraft der Verzweiflung, Wut o.ä. kann er alleine nicht freischalten.

    Ich denke eher der Kampf wird von einem Buster Call (CP0), Big Moms Ausraster oder vielleicht sogar dem Koch himself unterbrochen.
    Um es mit Pedros Worten zu sagen: "Everyone will get his or her time to shine"

    Luffy ist gg Cracker fast drauf gegangen, Luffy is gg Doffy fast gestorben und Katakuri macht den Zoro mit ihm. Der Typ strengt sich
    nicht mal im geringsten an... Welcher Kraftschub soll Luffy da helfen? (Btw. das erinnert mich an Kuma vs Zoro)

    Beim Forshadowing gebe ich dir Recht. Die Crew wird bis zum nächsten Arc ein Power Up bekommen. Nami vlt ja mit Zeus.
    Der Arc hat sehr starke Ähnlichkeiten mit Water 7 als die Crew chancenlos war und Luffy im Kampf gg Bruno gesagt hat,
    dass er zu schwach war, um seine Freunde zu beschützen und dann Gear 2 ausgepackt hat.
    „Wenn Rache Gerechtigkeit ist dann bringt Gerechtigkeit nur noch mehr Rache und so wird das zu einem endlosen Kreislauf aus Hass.“
  • Die Richtung, die Oda hier einschlägt, ist ein sehr positiver Aspekt über diesen Arc. Die Unwissenheit, ob die Strohüte jetzt Big Mom schlagen werden oder doch letztendlich die Flucht einschlagen, macht den ganzen Verlauf doch erst richtig spannend. Aber gleichzeitig vergewaltigt Oda Charaktere wie Sanji oder Chopper, indem er ihnen nicht nur regelrecht Screentime raubt, sondern sie auch quasi als eine Art "Hindernis" zeichnet, die einfach den Strohüten im Weg stehen. Chopper hätte in seinem Beast Mode etwas mehr reißen können, anstatt den Rest zu behindern. Chiffon& Pudding würden auch ohne Sanji eine Torte backen können, die Big Moms Creepy Mode etwas abgemildert hätte. Stattdessen wäre Sanji von größerem Nutzen, wenn er sich nicht von dem Rest getrennt hätte. Mit diesem Verlauf der Story erreicht Oda nur Eines. Er verlagert den Kampfort auf Schoko Island, wo mit höchster Wahrscheinlichkeit Sanji und Perospero duellieren werden. Ich hoffe allerdings, dass Sanji nicht einen Gegner wie Perospero auf dem Präsentierteller serviert bekommt, der genau nicht nur Sanjis Fähigkeiten zum Vorteil kommt, sondern obendrauf noch ein Krüppel geworden ist. Eher wären die Muskelpakete Oven oder Daifuku bessere Kontrahenten für Sanji, damit unser Koch endlich glänzen kann und zeigt, wie er seine Schwachstellen -nämlich seine schwache Physis- bewältigen will. Nichts desto trotz ist das ein negativer Punkt über Whole Cake Island Arc, das diesen Arc etwas herunterzieht. Oda kann höchstens die Situation etwas verbessern, aber bei diesen Charakteren hat Oda es wortwörtlich verkackt, egal ob diese jetzt noch ihre Glanzmomente erhalten werden.

    Die Thematik um Pound& seine Familie wird Oda in den nächsten Kapiteln auch abhandeln. Ich tippe darauf, dass Pound und seine Töchter
    eine etwas größere Hintergrundgeschichte miteinander teilen, die noch Aufklärung bedarf. Unklar ist noch Germas Funktion in den kommenden Kapiteln, genauso Pekoms Haltung zu Pedro und den Strohüten. Nicht zu vergessen Puddings Position zu ihrer Familie und den Strohüten. Wird ihre Familie Pudding als Familienmitglied weiterhin akzeptieren oder sie abstoßen? Zu der zweiten Option kämen weitere Folgen infrage. Wird Pudding die Strohüte auf ihrer Reise begleiten oder einen anderen Weg einschlagen? Diese Punkte müssen noch abgehandelt werden, damit der Arc in Ruhe abgeschlossen werden kann, mal abgesehen von den Kämpfen. Jimbei beweist uns immer wieder, wie er in den schwierigsten Momenten einfach den kühlen Kopf bewahren kann und weiterhin Pläne ausbastelt. Definitiv der MVP dieses Arcs. Brook hatte zwar einige coole Momente, aber genauso einen schwachen Moment wie in den letzten Kapiteln. Im Gegensatz zu dem Fischmenschen, der in solchen Kapiteln wie diesen einfach geile Reden hält.

    Der Kampf zwischen Ruffy und Katakuri ist der Highlight des Kapitels. Katakuris Imitation von Ruffys Fähigkeiten und seine Art, Ruffy eine Lektion beizubringen, machen Katakuri zu einem richtigen Bad-Ass. Einfach nur krass! Doch gleichzeitig tut mit der Charakter fast schon Leid, dass Ruffy ihm hier die Lektion erteilen wird. Unterschätze niemals den Gegner, solange er noch ein Ass im Ärmel hat. Genauso diese Frechheit wird Ruffy schlussendlich Katakuri wieder zurückweisen und ihn bezwingen. Ein Erwachen ist noch zu früh für unseren Strohut. Denn das Gear 4 wurde noch nicht ganz ausgeschöpft und Ruffy ist noch nicht in diesem Modus All-Out gegangen. Desweiteren muss man die Umstände beachten, wie man eine Teufelsfrucht erwecken kann. Solange wir Fans auf die Frage, wie man eine Teufelsfrucht erweckt, keine Antwort finden können, sollte man diese Option eher beiseite schieben. Vielleicht sind gewisse Mittel/ Gegenstände oder eine andere Art des Trainings nötig, um die Frucht zu erwecken. Ich spekuliere darauf, dass Ruffy seine dritte Form des Gear 4, dass eher auf die Offensive ausgelegt ist, zum Einsatz bringen wird. Bounce Man ist die Allround-Form, der Tankman eine defensive Variante und vielleicht der Speedman die offensive Variante. In diesem Zustand kann Ruffy Kraft& Geschwindigkeit bis zum Höchstmaß steigern und Angriffe so schnell ausführen, dass Katakuri nicht sich verteidigen kann und sein Observationshaki für ein Rotz ist. Auf die Frage, wie er diese Form einsetzen wird, denke ich mal, Ruffy muss einfach Gear 2 und Gear 4 kombinieren. Die Luft verdunstet in seinem Körper und erhitzt seinen Gummikörper, seine Blutzirkulation läuft auf Hochtouren und in Kombo mit Hardening entsteht der Speedman. Aber eines sollte jedem Fan klar sein. Es gibt kein Entkommen für unseren Strohut. Diesen Kampf muss Ruffy gewinnen für seine Ehre als zukünftiger Piratenkönig und für den Schutz seiner Freunde.
  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige Leute selbst nach 20 Jahren immer noch denken das One Piece genauso wie Dragonball ist. Doch gerade das Gegenteil ist der Fall und deshalb lese ich One Piece und habe Dragonball den Rücken gekehrt.

    Ich bin auch überrascht, dass Katakuri in diesem Kapitel fertig macht, obwohl dies wirklich nicht das erste Mal ist. Das Beste Beispiel ist der Kampf auf Enis Lobby gegen Rob Lucci. Hier hat Luffy auch trotz der neuen Fähigkeiten Gear 2 und 3 erstmal ordentlich einstecken müssen. Dieser Kampf steht bei fast jedem hoch im Kurs und wird nicht selten als der beste Kampf der Serie bezeichnet. Ich denke der aktuelle Kampf gegen Katakuri bedient sich diesem Muster und hat das Potenzial daran anzuknüpfen.

    Des Weiteren gab es seit dem Cracker Kampf immer wieder Diskussionen, dass Luffy seine Kämpfe nicht alleine gewinnen kann und immer Hilfe benötigt und auch hier bietet sich die Chance diese Kritikern zum Schweigen zu bringen.

    @CallMeSensei! Ich glaube du gehst mit Perospero etwas zu hart ins Gericht und 'Krüppel' finde ich hier das falsche Wort, vor allem weil er sich bereits wie vermutet in Kapitel 878 eine Protese aus Zucker gemacht hat und ein circa 700.000.000 Berry Pirat ist immer noch ein Kaliber, falls er Sanjis Gegner wird, weil er ansonsten auch immer nur das Fallobst bekommt und du wirst mir sicher zustimmen, dass ein Sanji keine Chance gegen Smoothie hätte, wobei diese sowieso zur Zeit ganz woanders ist, genauso wie Daifuku und Oven. Jedenfalls ist ein verlorener Arm nichts was einen aufhalten kann, siehe Shanks.
  • Katakuri ist so fucking awesome. Das ist noch beeindruckender als Cracker gegen Ruffy. Aber das bringt Oda nun auch in eine Zwickmühle. Katakuri ist so dominant, dass Ruffy ein Power-Up brauchen wird. Aber selbst wenn er eins kriegt, so kennen wir doch die Auswirkungen von Gear 4 und wir erinnern uns an die Kämpfe gegen Lucci zB. Ruffy wird selbst bei einen unwahrscheinlichen Sieg völlig erledigt sein. Ist aber eingekesselt von Feinden und abgeschnitten von seinen Freunden. Selbst ein Sieg wäre also bedeutungslos.
    Da hat sich Oda ein wenig in eine Zwickmühle katapultiert. In beiden Richtungen
  • Luffy wird kataguri besiegen und das entweder mit seiner vollen kraft oder einer neuen technik.

    Gehe nicht davon aus , dass Big Mom hier fällt aber wir werden noch einen Twist sehen denke ich , sobald der Kuchen gemacht ist.

    Einen Protagonisten vor einer aussichtslosen situation stehen zu lassen in dem Gefühl , dass er keine Chance hat kenne ich schon lang genug von Oda.

    Aber das Gesicht auf der vorletzten Seite wo Ruffy ins Gesicht bekommt , erinnerte mich direkt an den Kampf gegen Rob lucci.
  • nach dem ich das kapitel noch ein zweites mal gelesen habe und auch hier im forum alles gelesen habe werde ich meine gedanken mal loswerden

    also erst mal das cover das war echt zu geil ^^


    also mir gefällt jinbei immer mehr und freue mich das er endlich dabei ist ,seine ansprache war echt der hammer

    auch peros macht echt laune auf mehr hoffe sanji bekommt ihn oder was ich mir auch vorstellen könnte wäe ein 3VS1 gegen ihn
    chopper,brook und carrot gegen perospero das wäre auch geil und sanji bekommt vllt noch daifuku damit wäre ich vollkommen zufrieden und so könnten sie sich alle steigern um im wano arc besser zu agieren zu können

    und jetzt zum kampf zwischen katakuri und ruffy
    ich finde es echt genial das ruffy total fertig gemacht wird und ihn gezeigt wird wie es richtig geht und wir kennen ruffy erlernt aus jeden kampf eine menge was er nutzen kann und verbessern kann und ich denke auch das er ihn besiegen wird aber was viele auch sagen wird er bestimmt 10 minuten k.o. sein was mich zum nach denken gebracht hat
    ich wurde mal sagen es wird so gelöst
    Katakuri wird besiegt von ruffy mit seiner letzten kraft schaltet er denn rest aus durch sein KH wie katakuri vor 2 kapitel selbst sagte wenn sie nicht zurück gehen werden sie von ihm besiegt und da sollte ruffy sein KH ausreichen

    er ruht sich 10 minuten aus , (nascht vllt bisschen mochi von katakuri^^) schnappt sich dann die bewusstlose brülee wie wir letztes kapitel gesehen ist sie ja bewusstlos , und er kommt durch zufall bei denn vinsmoks raus ,wieso da ich habe mir so meine gedanken gemacht ich denke die SHP wird dismal ohne ruffy fliehen und nach wano segeln , und ruffy ist heimlich auf der reverie mit denn vinsmokes , weil mir ist noch nie ein arc eingefallen wo ruffy nicht vorkam von da aus wird er richtung wano segeln und aufn weg trifft er auf neko und marco oder vllt weeble um gegen ihn sich für kaido aufzuwärmen sonst gibts noch ne zerrung ^^

    wie seht ihr das so
  • Nochmal paar Dinge zu Spiegelwelt wer sagt das die Kraft von Brulle nicht bis zu Schoko Insel reicht? Ich meine Bruno konnte auch überall Türen öffnen und überall all war diese Grüne Dimesion.. Wenn mal weiter spinnt könnte Brulle TF Erwachte Form ein Spiegel in Mary Joa finden und Mary Joa einmarschieren.. Die frage ist weit Brulle TF jetzt ist, ich denke mal über ganzen 35 Inseln verteilt von Big Mom...
  • Tagchen liebe Leute,

    mal wieder ein Chapter wo es sich lohnt etwas zu schreiben. Persönliche hatte ich ja die ganze Zeit die Hoffnung, dass Ruffy doch noch gegen BM ran geht. Momentan sieht es mir aber so aus als wäre Kata hier der Bossgegner und zwar ein sehr würdiger. Der Stärkste der Süßigkeiten-Kommandanten, mit seiner Spezial-Paramecia.. Ich finde es auch sehr herrlich wie sich der liebe Mochi-Mann hier aufspielt und sich sicher ist, das Ruffy ihn nicht schlagen kann. Da macht das ganze doch viel mehr Spaß und man kann sich schonmal schön drauf freuen, wenn die Mochikauleiste aufklappt, weil er den Gummimann doch unterschätzt hat. (So hoffe ich es zumindest)
    Der Kampf bereitet mir aufjedenfall jetzt schon, eine Riesen Freude. ^^

    Ebenfalls ist mir Pudding wieder mal sehr ins Auge gesprungen, damals mochte ich ihren ganzen Charakter nicht, doch mittlerweile macht es immer mehr Spaß sie zu sehen und Sanji der ganz Cool mit ihr redet, der Sanji der sonst am liebsten jedes weibliche Wesen der Welt besteigen würde.. Hat mir irgendwie gefallen.

    Ich kann auch die Leute verstehen, die hier Chopper kritisieren. Wer würde ihn nicht gern wieder in seiner Monster-Form sehen?
    Aber mal ehrlich, der Moment wäre doch sehr unpassend gewesen. Denkt mal an den FMI-Arc, als Chopper sich zurück verwandelte. Der kleine Elch war völlig fertig und zu nichts mehr zu gebrauchen, so habe ich es zumindest noch im Kopf. Klar, er hätte sicher was bewirken können, wäre aber im nachhinein völlig nutzlos gewesen. Jemand hätte sich dann um ihn kümmern müssen und dafür wäre keine Zeit gewesen, mal davon abgesehen das der Riesen-Chopper ein schönes Ziel abgegeben hätte und auch schwer seinen Platz auf der Sunny gefunden hätte.
    Mir hat es auch nicht sonderlich gefallen das Brook und Chopper so einfach fertig gemacht wurden, aber sie wussten auch nicht zu was ihr Gegner alles fähig ist. Ein 700 Mio. Berry Mann ist nicht zu unterschätzen, schon garnicht wenn er Perospero heißt und der 1. Sohn von BM ist, somit wohl auch schon einiges mehr an Erfahrung gesammelt hat.
    Man sieht auch wie gut er damit umgeht, seinen Arm verloren zu haben. Er ersetzt ihn ganz einfach und nimmt zusammen mit BM gleich wieder die Verfolgung auf. Scheiß doch auf den Arm, erstmal müssen die Strohhüte büßen. Sehr Geil. ^^
    Als kampfunfähigen Krüppel, würde ich ihn ebenfalls nicht bezeichnen, oder das er dadurch so Mega eingeschränkt ist. Ein Shanks kann schließlich auch, nur mit einem Arm, Kaiser sein oder ein Fujitora, ohne Augenlicht, Admiral.
    Wir haben schon gesehen, das solche Verletzungen/Verluste nicht unbedingt heißen, das man schwächer ist als andere. Nein, ich würde sogar sagen derjenige ist stärker, denn er macht einfach weiter und scheißt auf seinen Verlust. Schließlich sind da immernoch die Beine und ein anderer Arm. ^^

    Alles in allem... Endlich mal wieder ein Super Chapter, was mich auch dazu bewegt hat hier zu schreiben.

    Mr_Gebel
  • Übrigens zum Stichpunkt Überheblichkeit. Überheblichkeit wird von Mangakas oft angewandet. Akira Toriyama hat mal das wieso erklärt. Wenn der Gegner dem Protagonisten total überlegen sein soll, dann sorgen eben diese Überheblichkeiten für die Niederlage. Wenn der Gegner direkt gas geben würde, dann hätte der Protagonist keine Chance. Das ist ein Mittel was viele anwenden egal ob in den drei großen Mangas Bleach, OP oder Naruto oder bei kleineren.
    :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
  • EMPEROR KAIDO schrieb:

    Raven88 schrieb:

    Genso schrieb:


    @eagle1989 Ich möchte dir eigentlich zustimmen, aber 'All Out' ist wie du selbst sagst eigentlich unmöglich, außer es kommt noch unverhofft eine Unterstützung, z. B. Sanji über einen Spiegel auf Cacao Island, aber der hat ja eigentlich selbst etwas zu tun. 'All Out' wie gegen Doflamingo kann sich Luffy nicht leisten, alleine schon wegen den anderen Big Mom Pirates in der Spiegelwelt.

    Ich finde es aber gut, dass Katakuri jetzt erstmal unbesiegbar dargestellt wird, immerhin ist er die Nummer 2 nach Big Mom und von Cracker hat Luffy auch erstmal Prügel bezogen, also warum sollte das kurze Zeit später gegen Katakuri der klar über Cracker steht anders sein?

    Ich denke Luffy wird gezwungen etwas neues zu zeigen und nein ich meine nicht Gear 5. Ich würde es toll finden, wenn Luffy etwas mit seiner Teufelsfrucht zeigt, womit er Katakuri alt aussehen lassen kann.
    Ich bin mir sicher das kein gear 5 kommt,Sanji wird den Kuchen soweit fertig machen Sodas er nur noch gebacken werden muss, dann sieht er per Zufall in einen Spiegel und beobacht den Kampf und kommt in letzten Moment zur Hilfe als Ruffy wieder seine 10 min Pause brauch. Da Sanji bekanntlich Feuer unterm Schuh hat wird er Kata für die 10 min in Schach halten können um ihn anschließend gemeinsam zu besiegen.Parallel wird der Kuchen fertig werden und big mom fällt ins Koma.
    Pero wird überbleiben dafür hab ich noch keine Lösung evtl der Rest der Crew kümmert sich um ihn
    Ne ich denke es wird anders kommen, selbst mithilfe von Sanji, werden Sie Katakuri nicht besiegen können, der Typ ist ein Teufelskerl der spielt eine andere Liga als Doflamingo und co., das war zuerwarten von jemanden von über 1 Milliarde Kopfgeld, was die Strohutbande jetzt noch retten könnte wäre das eintreffen von Dragon,Shanks oder Kaido die für mich zu den stärksten Charaktere im One Piece gehöhren. Ryokugyu könnte sich auch mal bald zeigen, vieleicht nicht das ganze Gesicht eher sone schattierung wie bei Jacks erstem erscheinen.Für mich die logische varriante. P.s ich denke immer noch das Ryokugyu ne Frau ist :-D
    Also ruffy und nami haben einen 800k Cracker Platz gemacht somit sind ein Sanji und ruffy evtl fähig einen Kata zu besiegen. Erst recht weil nami gesagt hat rein muss man kochen oder wie das war.
  • CallMeSensei! schrieb:

    Die Richtung, die Oda hier einschlägt, ist ein sehr positiver Aspekt über diesen Arc. Die Unwissenheit, ob die Strohüte jetzt Big Mom schlagen werden oder doch letztendlich die Flucht einschlagen, macht den ganzen Verlauf doch erst richtig spannend. Aber gleichzeitig vergewaltigt Oda Charaktere wie Sanji oder Chopper, indem er ihnen nicht nur regelrecht Screentime raubt, sondern sie auch quasi als eine Art "Hindernis" zeichnet, die einfach den Strohüten im Weg stehen. Chopper hätte in seinem Beast Mode etwas mehr reißen können, anstatt den Rest zu behindern. Chiffon& Pudding würden auch ohne Sanji eine Torte backen können, die Big Moms Creepy Mode etwas abgemildert hätte. Stattdessen wäre Sanji von größerem Nutzen, wenn er sich nicht von dem Rest getrennt hätte. Mit diesem Verlauf der Story erreicht Oda nur Eines. Er verlagert den Kampfort auf Schoko Island, wo mit höchster Wahrscheinlichkeit Sanji und Perospero duellieren werden. Ich hoffe allerdings, dass Sanji nicht einen Gegner wie Perospero auf dem Präsentierteller serviert bekommt, der genau nicht nur Sanjis Fähigkeiten zum Vorteil kommt, sondern obendrauf noch ein Krüppel geworden ist. Eher wären die Muskelpakete Oven oder Daifuku bessere Kontrahenten für Sanji, damit unser Koch endlich glänzen kann und zeigt, wie er seine Schwachstellen -nämlich seine schwache Physis- bewältigen will. Nichts desto trotz ist das ein negativer Punkt über Whole Cake Island Arc, das diesen Arc etwas herunterzieht. Oda kann höchstens die Situation etwas verbessern, aber bei diesen Charakteren hat Oda es wortwörtlich verkackt, egal ob diese jetzt noch ihre Glanzmomente erhalten werden.

    Also hier tust du Sanji dann etwas unrecht. Zunächst mal wird er wohl wirklich bei der Torte gebraucht, denn Pudding ist ja augenscheinlich nicht die wirkliche Meisterin der Schokolade, sondern hat das nur von ihrer Schwester übernommen. Ich denke daher schon das Sanji elementar wichtig dafür ist eine Torte zu backen die Big Mom sprichwörtlich umhaut. Es geht ja mittlerweile nicht nur darum das Big Mom wieder ruhig wird, sondern vor allem auch darum das man sie entweder außer Gefecht gesetzt bekommt, damit man nach Ruffys Sieg fliehen kann oder sie derart schwächt das sie besiegbar wird.

    Dazu ist Perospero nun auch nicht wirklich geschwächt wie es aussieht. Er hat seinen Arm wieder und scheint auch nicht unbedingt darauf angewiesen zu sein für seine Fähigkeiten. Der Kerl hat zudem ein Kopfgeld von 700 Mio.. Mal zum Vergleich: Ein Cracker kam auf 860 Mio. und man darf hier durchaus annehmen das dieses Kopfgeld jeweils das Gefahrenpotential wiederspiegelt. Da denke ich auch das Peros vor einem Daifuku oder Oven in Sachen Stärke kommt und ein mehr als ordentlicher Gradmesser für Sanji wäre. Wenn er den besiegen würde, hätte er einen Gegner geschlagen den wohl auch ein Zorro nicht problemlos besiegt hätte. Oven ist da doch viel zu sehr Standard-Charakter als das man da einen bleibenden Eindruck bekommen hätte. Perospero dagegen wurde bisher als eines der stärksten Mitglieder von Big Mom präsentiert und hatte ja wohl mal in diesem Kapitel einen richtigen Bad-Ass auftritt, wo selbst Katakuri wohl anerkennend genickt hätte.
  • Der arme Sai … da hat er von seiner dezent männlichen Verlobten aufs Maul bekommen. Aber Baby 5 ist ja zum Trösten da :P Wie macht man eine Szene noch trauriger? Richtig, man baut Regen ein. Hat man ja des Öfteren, egal, ob Film, Spiel oder Manga. Heißt aber nicht, dass ich es schlecht finde. Im Gegenteil – dadurch wird die „Traurigkeit“ verstärkt und die Bilder von Nami und co. sahen einfach „traurig gut“ aus.Und der alte Walhai unterbricht das ganze … warum nur? Ich mag ab und zu traurige Stellen im Manga ^^ Aber er hat ja Recht mit dem, was er gesagt hat und ich finde es toll, dass die Strohhüte sich schnell zusammengerießen haben und an ihre Posten gingen. Es muss für Carrot nicht einfach sein, den Typen zu sehen, der Pedro auf dem Gewissen hat (oder er lebt doch noch xD), das muss doch eine Qual sein … und ich habe das Gefühl, dass Perospero auf Big Moms Schultern in sein Verderben rennt. Wenn rauskommt, dass es ne Lüge mit dem Hochzeitskuchen war, dürfte er relativ schnell von ihr erwischt werden … naja, mal schauen. Übrigens schön, dass sein einziges Problem ist, dass er nicht mehr Tee trinken kann. Äh ja, es gibt auch noch andere, wichtigere Dinge, wofür man seinen rechten Arm brauchen könnte, aber ooookay xD Pound ist wieder zu sehen – yaaay. Und wird eiskalt von der eigenen Tochter ignoriert. Wo hat er eigentlich das Boot her? Stand das einfach an der Küste rum …? Was soll’s. Interessant, dass Lola die Schokoladenministerin von Cacao war. Ich finde, da hätte Oda auf der Thriller Bark irgendeine Anspielung miteinbringen können. Selbst wenn es nur eine Sprechblase mit „Früher habe ich gerne Schokokuchen gebacken“ … irgendwas halt. Und das optische Highlight dieses Kapitels war Pudding im Teppich eingerollt. Die Alte hat so ein an der Klatsche, unfassbar xD Zum Schluss gab’s noch Ruffy vs badass Katakuri. Aktuell sieht es für den Gummimann schlecht aus … finde es irgendwie dreist, wie Katakuri Ruffys Attacken kopiert und damit kontert ^^ Ich denke mal, dass er Gear 4 nicht so einfach kopieren kann. Oder es gibt einen neuen Move von Ruffy. Oder Awakening. Oder jemand unterbricht den Kanpf. Bei Oda weiß man nie ... ^^ Egal was, ich bin gespannt drauf und freue mich auf nächste Woche :-D
    (Etwas kurz der Text, aber mehr gibt's zum Kapitel einfach nicht zum Schreiben xD)
  • Die Cover sind in letzter Zeit alle gut und ich denke das wir diese bald als Filler folgen sehen werden.

    Ich finde die Szene im Regen auf der Sunny gut. Zum einen wird noch mal deutlich wieso Jinbei wichtig für die Crew sein wird, nicht nur das er Steuermann ist sondern auch das er einen klaren Kopf behält. Jetzt wo man gesehen hat welche Wirkung die Bombe hatte, kann ich mir ein überleben von Pedro kaum vorstellen, naja gäb es da nicht einen Falken. ^^

    Sanji wirkt seit einiger Zeit nicht mehr als Mitglied der Monstertrios, auch dieser Arc wurde er mehr als Mädchen für alles missbraucht. Ich hoffe er bekommt noch einen Kampf.

    Zum Höhepunkt des Kapitels.

    Der Kampf beginnt gut und weckt eine gewisse vor freude das es ein ähnlicher wird wie in EL. Interessant wird sein wie Ruffy diesen gewinnen kann, Gear 4 alleine? Schwer vorzustellen da er nicht lange genug in diesem Modus bleiben kann. Erwachen der Frucht? Wäre möglich wenn es in einem kleinem Rahmen passiert, so das noch deutlich Steigerungspotenzial ist. Sehe hier eine ähnliche art wie beim MF und das Königshaki. So ne mischung aus Gear 4 und erwachen, wodurch Ruffy die Wände zu Gummi machen kann und an Speed gewinnt. Bleibt spannend ob der Kampf überhaupt zu ende geht.


    Was mich stutzig macht ist die verbleibende Zeit für den Arc. Wir haben noch 14 mögliche Kapitel wovon es bestimmt 5-6 Pausen geben wird dieses Jahr. Da noch ein zwischen Arc kommt und Wano beginnen soll reden wir hier vllt von maximal 6 Kapitel für den aktuellen Ark. BM wird somit nicht fallen, sondern es scheint sich zu bewahrheiten, was auf Zou vorher gesagt wurde. BM wird nicht bekämpft (hier werden es ihre untergebenen) und man rettet Sanji. Ich glaube inzwischen das BM in 3 Kapitel besänftigt wird und man sich irgendwie auf eine Waffenruhe einigt (mit hilfe von Puddings Fähigkeit). Mit Abreise und Co sind wir dann im November im zwischen Arc und im letztem Kapitel dieses Jahr beginnt Wano mit nem Bild auf der letzten Seite ;)
  • Godlike schrieb:

    Luffy ist gg Cracker fast drauf gegangen, Luffy is gg Doffy fast gestorben und Katakuri macht den Zoro mit ihm. Der Typ strengt sich

    nicht mal im geringsten an... Welcher Kraftschub soll Luffy da helfen? (Btw. das erinnert mich an Kuma vs Zoro)
    Falsch. Diese typischen Vergleiche von drei Charakteren sind einfach absurd. Ruffy hat ohne Gears Enel geschlagen, Ruffy hatte aber gegen Rob Lucci ohne Gears kein Land mehr gesehen. Bedeutet es, dass Rob Lucci jetzt stärker als Enel ist? Nicht im geringsten, ohne Haki ist Rob Lucci nichts gegen jemanden wie Enel. Dieses gute Beispiel widerlegt dieses typische 3-Mann Schema, den Fans nutzen, um das Powerlevel gewisser Charaktere vergleichen zu können. Wir sind hier nicht im Dragonball Universum. Bei reinen Hakikämpfern könnte man Gebrauch von diesem Schema nehmen, aber bei Teufelskraftnutzern ist dies einfach nicht mehr möglich. Nur weil Ruffy gegen Cracker etwas schwach aussah, bedeutet es nicht im Entferntesten, dass Ruffy gegen Katakuri doppelt so schlechte Karten hat. Natürlich ist das Powerlevel von Katakuri etwas höher als das von Cracker, doch das Wechselspiel zwischen den Teufelskräften ist hier auch entscheidend. Möglicherweise besitzt unser Strohut eine Technik, die Katakuri gefährlich werden könnte. Eine Technik, die Gummi über Mochi stellt und Katakuri letzten Endes auseinandernimmt.

    Jared schrieb:

    Also hier tust du Sanji dann etwas unrecht. Zunächst mal wird er wohl wirklich bei der Torte gebraucht, denn Pudding ist ja augenscheinlich nicht die wirkliche Meisterin der Schokolade, sondern hat das nur von ihrer Schwester übernommen. Ich denke daher schon das Sanji elementar wichtig dafür ist eine Torte zu backen die Big Mom sprichwörtlich umhaut. Es geht ja mittlerweile nicht nur darum das Big Mom wieder ruhig wird, sondern vor allem auch darum das man sie entweder außer Gefecht gesetzt bekommt, damit man nach Ruffys Sieg fliehen kann oder sie derart schwächt das sie besiegbar wird.

    Dazu ist Perospero nun auch nicht wirklich geschwächt wie es aussieht. Er hat seinen Arm wieder und scheint auch nicht unbedingt darauf angewiesen zu sein für seine Fähigkeiten. Der Kerl hat zudem ein Kopfgeld von 700 Mio.. Mal zum Vergleich: Ein Cracker kam auf 860 Mio. und man darf hier durchaus annehmen das dieses Kopfgeld jeweils das Gefahrenpotential wiederspiegelt. Da denke ich auch das Peros vor einem Daifuku oder Oven in Sachen Stärke kommt und ein mehr als ordentlicher Gradmesser für Sanji wäre. Wenn er den besiegen würde, hätte er einen Gegner geschlagen den wohl auch ein Zorro nicht problemlos besiegt hätte. Oven ist da doch viel zu sehr Standard-Charakter als das man da einen bleibenden Eindruck bekommen hätte. Perospero dagegen wurde bisher als eines der stärksten Mitglieder von Big Mom präsentiert und hatte ja wohl mal in diesem Kapitel einen richtigen Bad-Ass auftritt, wo selbst Katakuri wohl anerkennend genickt hätte.
    Ich kritisiere ja nicht Sanji, sondern den Mangaka für Sanjis schlechte Performance. Hätte Chiffon oder Pudding die Fähigkeiten eines Meisterkochs gehabt, wenn Oda es so eingebaut hätte, bräuchten sie nicht Sanji für die Schokoladentorte. Dieser wiederum wäre mit den restlichen Strohüten zusammen geblieben und hätte definitiv etwas an der ausweglosen Situation und Pedros Aufopferung ändern können. Auch erscheint mir seine Reaktion auf Brooks& Choppers Kampf auf der Sunny doch etwas unrealistisch, als er mit Pudding und Chiffon über die Sunny fliegt. Es kommt so rüber, als ob Sanji sich wenig um Brook& Chopper Sorgen machte und stattdessen lieber Big Mom besänftigen wollte. Ich meine, das ist ihre Sunny. Wenn das Schiff beschädigt oder zerstört wird, dann gibt es garantiert keine Fluchtmöglichkeit mehr. Aber er geht lieber Kuchen backen.
    Der größte Kritikpunkt an Oda, dass mir wirklich auf den Keks geht, ist das Hinausschieben von Sanjis Screentime. Dieser Charakter wurde seit Dressrosa einfach aus der Haupthandlung herausgenommen, auf Zou hatte Sanji nur einen kleinen Schlagabtausch liefern können und in seinem Jahr bekommt dieser Charakter weder einen gescheiten Kampf noch einen Powerschub. Diable Jambe ist einfach so was von ausgelutscht. Wenigstens auf Whole Cake Island Arc hätte man Sanji etwas mehr glänzen lassen können, aber nein, stattdessen backt er erstmal einen Kuchen für Big Mom.
    Das macht auch ehrlich gesagt wenig Sinn. Eine verrückte und durchgedrehte Big Mom, deren Zorn sich auf alles richten kann, sogar auf ihre Kinder, ist eigentlich vorteilhafter als eine besänftigte Big Mom, die rational wieder denkt und gezielt den Strohüten die letzte Fluchtmöglichkeit rauben kann.

    Eine Protese macht einen Krüppel nicht wieder gesund. Besonders, wenn Perosperos Protese aus Zucker besteht, die schon bei einer heißen Tasse Tee schmilzt. Was denkst du, wird passieren, wenn unser Bäcker Sanji mal etwas Feuer auf den Candy-Meister regnen lässt? Sein Zuckerarm wird sicherlich nicht dem Feuer standhalten können. Auch wenn Shanks mit einem Arm klar kommt, bedeutet es aber nicht, dass das Gleiche auch für Perospero gilt. Shanks kämpft mit einem Schwert und für ihn reicht ein Arm völlig aus. Aber für einen Teufelskraftnutzer wie ihn kann es die Hölle sein. Angriffe könnte er nicht fokussieren oder nur halbwegs perfekt ausführen wie mit zwei Armen. Außerdem solltest du nicht dich zu sehr auf seinem Kopfgeld beharren. Das Gefahrenpotenzial sagt direkt nichts über die Stärke eines Charakters aus. Ein Urouge mit einem Kopfgeld von 108 Millionen Berry hat Snack, einen Kommandanten von Big Mom, erledigt, der vom Rang her über Perospero steht. Perospero ist vielleicht so gefährlich wie Cracker (700 Mill/806 Mill), doch er kann genauso wenig auf dem Kasten haben und ist einfach durch seine Familie oder Gräueltaten an unschuldigen Menschen aufgestiegen. Nicht zu vergessen ist er das älteste Kind. Natürlich wirkt sich sein Alter und die Zeit, die er auf der See verbrachte, auch auf sein hohes Kopfgeld aus. Meiner Ansicht nach sollte Sanji gegen jemanden kämpfen, der nicht ein Handicap hat und dessen Fähigkeiten für Sanji eher eine Hürde als ein Vorteil bietet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ICallYouSensei ()

  • CallMeSensei! schrieb:

    Hätte Chiffon oder Pudding die Fähigkeiten eines Meisterkochs gehabt, wenn Oda es so eingebaut hätte, bräuchten sie nicht Sanji für die Schokoladentorte.
    Sind sie aber nicht, Sanji aber schon und deshalb brauchen sie ihn. Warum wird diese Rolle jetzt so schlecht gesprochen ? Gerade dieser Kuchen wird (wohlmöglich) der perfekte Lösungsweg sein, um allen den Arsch zu retten. Was hätte Sanji den auf den Schiff großartig gebracht ? Selbst Luffy konnte da nichts viel machen und Sanji hätte an Pedro's Opfer wohl kaum etwas verändert. Natürlich verstehe ich den Kritikpunkt der Leute, die Sanji endlich man in Aktion sehen wollen und das ist durchaus ihr gutes Recht. Allerdings stelle ich mir da die Frage, ist dies wirklich ein Kritikpunkt ? Muss Oda Sanji beweisen lassen wie stark er ist ? Ich finde nicht. Viel eher macht Oda hier von Sanji's größten Talent Gebrauch. Nämlich seine Kochkunst, der Grund warum er überhaupt der Crew beigetreten ist. Kein anderer Strohhut wäre in der Lage Big Mom (potenziell) auf dieser Art und Weise zu stoppen, außer Sanji. Ist das nicht schon ein großer Segen für Sanji ? Warum muss ein Charackter erst kämpfen um wirklich ein "guter" oder "nützlicher" Charackter zu sein ? Diese ganze Fixierung auf Sanji muss kämpfen, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Warum reicht es nicht aus, wenn ein Charackter sich nur auf seine eigenen Talente fokussiert und weshalb wird dies nicht wertgeschätzt ? Warum reicht es nicht aus, wenn ein Charackter nur den Doktor spielt ? Warum müssen die Characktere alle emotionslos sein und immer rational denken müssen ? Schwäche zu zeigen muss nichts schlechtes sein und nur weil sich die Fähigkeiten der Strohhüte verbessert haben (und das haben sie), heißt es nicht das jetzt ein Chopper plötzlich nicht mehr rumheult.

    Es sind alles Meinungen und Einwürfe die ich verstehen kann und ich bin durchaus dafür, dass man Eigenschaften, Entscheidungen und weitere Sachen die man persönlich nicht mag, kritisieren sollte. Allerdings empfinde ich manche Kritikpunkte sehr forciert oder einfach gedacht. Wie eben dieses streben nach kämpferische Stärke, damit der Charackter eine Relevanz hat. Es gibst soviele andere Wege und der Kampf ist nur eins davon. Ich will damit auch nicht sagen, dass ich Sanji nicht kämpfen sehen will. Natürlich wäre ein intensiver Fight mit Sanji grandios, aber ist das alles was Sanji ausmacht ?