Kapitel 891 - "Weil sie an mich glauben"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Ich werde dazu ein letztes mal Stellung beziehen.

    Katakuri wurde zwar getroffen aber wir sollten den gesamten Kontext dazu nicht vergessen.
    Ein Schlag seitens Ruffy in seiner Gear 4 Form war nur möglich, dank dem schockierten Katakuri. Niemand wusste das er nicht so perfekt ist wie der Kommandant den Anschein gemacht hat. Diese Erkenntnis ließ ihm keine ruhe und somit waren Schläge gegenüber seiner Person überhaupt möglich. Erst nach seiner Beruhigung war Katakuri erneut Ruffy haushoch überlegen.
    Dieser Kampf ist nicht ausgeglichen sondern wird von Katakuris Stimmung beeinflusst.
    Sollte er nicht nochmal die Fassung verlieren, ist er klar und deutlich der dominierende Kämpfer.

    Kommen wir mal zu dem "Kratzer" von Katakuri
    Wenn Katakuri wirklich ernsthaft schaden davon getragen hat, dann ist Ruffy meiner Meinung wegen der unzälligen Verletzungen schon längst Tod.
    Ist zwar etwas überspitzt aber man muss die Dinge so sagen wie sie nun mal sind.

    Wie vorhin gesagt : in Kraft, Schnelligkeit und das nutzen der Teufelsfrucht ist Katakuri klar und deutlich der bessere.


    Jetzt komme ich mal zum Kampf Lucci vs Ruffy

    @OneBrunou, wir beide wissen doch wie einseitig der Kampf zwischen Katakuri und Ruffy ist.
    Lucci ist ein Beispiel dafür, das Ruffy kämpferisch mit einem sehr starken Gegner mithalten kann, aber wegen seiner Ausdauer fast den Kampf verloren hätte.

    Beide konnten schon erheblichen Schaden vorweisen.
    Nur wegen der strengen limitierung des Gear 2 (Insbesondere Gear 3) konnte Ruffy nicht gegen Lucci gewinnen.
    Diese Grenze wurde kurz aufgebrochen als Lysop erschien.
    Erst dann wurde Lucci besiegt. Das war kein Onehit sondern die ganze Vorarbeit von Ruffy spielte eine bedeutende Rolle für den Sieg gegen Lucci.


    Ich verstehe nicht wie man so zuversichtlich sein kann und sogar davon überzeugt ist, das der ganze Arc für diesen einen Sieg ausgelegt ist. Erst wurde Sanji zum ernannten Gegner der Community gegen Katakuri und nun wollen alle auf einmal Ruffy gegen Katakuri gewinnen sehen.
    Mal sehen wie Oda die Niederlage von Katakuri uns glaubhaft verkaufen wird.



    Mit freundlichen Grüßen
    Der Pinguinlord aus Westeros
  • Escanor schrieb:

    @OneBrunou, wir beide wissen doch wie einseitig der Kampf zwischen Katakuri und Ruffy ist.
    Lucci ist ein Beispiel dafür, das Ruffy kämpferisch mit einem sehr starken Gegner mithalten kann, aber wegen seiner Ausdauer fast den Kampf verloren hätte.

    Beide konnten schon erheblichen Schaden vorweisen.
    Nur wegen der strengen limitierung des Gear 2 (Insbesondere Gear 3) konnte Ruffy nicht gegen Lucci gewinnen.
    Diese Grenze wurde kurz aufgebrochen als Lysop erschien.
    Erst dann wurde Lucci besiegt. Das war kein Onehit sondern die ganze Vorarbeit von Ruffy spielte eine bedeutende Rolle für den Sieg gegen Lucci.


    Ich verstehe nicht wie man so zuversichtlich sein kann und sogar davon überzeugt ist, das der ganze Arc für diesen einen Sieg ausgelegt ist. Erst wurde Sanji zum ernannten Gegner der Community gegen Katakuri und nun wollen alle auf einmal Ruffy gegen Katakuri gewinnen sehen.
    Mal sehen wie Oda die Niederlage von Katakuri uns glaubhaft verkaufen wird.



    Mit freundlichen Grüßen
    Der Pinguinlord aus Westeros
    Korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber hat Ruffy sich nicht langsam rangetastet gegen Lucci und sehr spät Gear 3 eingesetzt? Meine sogar das er auf Enies Lobby unterlegen war zu Beginn. In Waterseven? Sah das sogar noch schlimmer aus, aber da war er nicht auf einen Kampf aus.

    Sowas ähnliches wie auf Enies Lobby sieht man gegen Katakuri, wobei hier sogar eine Taktik dahinter steckt. Hat etwas von Dragonball. Ruffy will sich im Kampf steigern. Kennt man doch nur zu gut von Shounen. Mir persönlich passt das in die Zkunf sehen nicht. Passt halt nicht zu Ruffy, wäre eher etwas für Sanji, Jimbei oder Zorro. Als Schwertkämpfer der sowieso aus Distanz kämpft wäre sowas sinnvoll. Ruffy ist doch eher der impulsive. Der direkt auf den Gegner springt und zuschlägt.

    Nach Flamingo muss es doch eine Steigerung geben. BM wäre für viele zu früh und Katakuri ist doch da das gefundene Fressen. Cracker halte ich jetzt nicht für die typische Shounen Steigerung.
    :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
  • Ich hab mir gerade nochmal die Deutsche Übersetzung durch gelesen und dabei eine ''Unstimmigkeit'' entdeckt. Auf dem Panel, wo der fliegende Punkt zusehen war (der vermeintlich skywalkende Sanji), ist in der Deutschen Übersetzung nicht vorhanden. Haben die deutschen Übersetzter Ihn für einen ''Tintenfleck'' gehalten und deswegen entfernt oder war der Punkt bei der englischen Übersetzung Fehlerhaft, bzw. nur ''Dreck/ein Fleck'' oder ähnliches? Wobei, sind die Scans nicht bei allen die selben?
    Deutsche Übersetzung

    Englische Übersetzung


    Keiner Ahnung wie wichtig das jetzt ist, ist mir einfach aufgefallen.^^

    Mfg
  • @Santoryu1080

    Man sollte die Scanlation nie so genau nehmen, denn die Seitenqualität des Weekly Shounen Jumps ist extrem schlecht. Das Papier, auf dem die Kapitel abgedruckt sind, ist teilweise bunt und vor allem so dunkel wie recyceltes Klopapier. Und die schwarzen Flächen und damit auch alle Linien sind nicht durchgehend gedeckt schwarz, sondern überseht mit Lücken, weil die Farbe nicht richtig auf dem Papier hält. Das ist auch der Grund warum der Jump fast gar nichts kostet, obwohl da mehr als 20 Manga-Kapitel drin sind. Die Scanlations sind also keine 1:1 Darstellung, von dem was Oda wirklich gezeichnet hatte, sondern eine Art "ausgemalte" Version (mit den entsprechenden Bildbearbeitungsprogrammen), bei der öfter mal Details verloren gehen oder die Qualität niedriger ist.

    Man kann Scanlations also als eine selbstverbesserte Kopie einer schlechten Kopie von Odas originaler Zeichnung bezeichnen. Man sollte also nie so viel in solche Mini Details oder Flecken hineininterpretieren. Selbst der deutsche Manga von Carlsen kann auch nicht immer zu 100% als Verlgeich herangezogen werden, da Carlsen auch noch mal die Bilder selbst bearbeitet. Am besten geeignet für solche Details sind, glaube ich, die japanischen Logs. Denn dort habe ich zB Forliewbs im Hintergund im Marineford Arc gefunden. Das ist einer der 43 verbündeten Kapitäne, die in Green ja alle einen Namen und eine Konzeptzeichnung bekommen haben. In allen anderen Manga (japanisch und deutsch) und Scanlation, konnte man ihn überhaupt nicht erkennen.
  • Erinnert sich noch jemand an diese nervige Leiterin der Smile-Fabrik auf Dress Rosa? Nicht? Macht nichts, bis zum aktuellen Kapitel hatte ich sie auch schon vollends vergessen. Aber bei der Präsentation der 33. Tochter schoss sie mir just wieder ins Gedächtnis. Diese unvorteilhaft statuierte Staubsaugerin wirkte zum damaligen Zeitpunkt auf mich als Leser so erträglich wie vier Wochen ohne Sex und hinsichtlich (des Fortschritts und der Dynamik) des Kampfes Franky versus Senior Pink sowie der Flucht der Zwerge absolut störend, unnötig wie frisch eingefangene Diarrhö und Fußpilz zum Start des langersehnten Sommerurlaubs und ihrer Gänze überflüssig. Denn nach ihrer Einführung konnte sie weder Essentielles zum Handlungsfortschritt beitragen noch erhielt ihr Charakter eine sonstige Relevanz und wurde folgerichtig schleunigst wieder (aus der Story) eliminiert. Insofern wäre es sehr ärgerlich, wenn Oda mit Flambe wieder einen derart unnützen Charakter kreieren, einführen und ihr mehr Seiten als unbedingt notwendig zugestehen würde.

    Im Gegensatz dazu gefallen mir die Impressionen des Kampfes zwischen Luffy und Dogtooth wesentlich besser. Auch die Illustration des sukzessiven – und vor allem für uns Leser endlich auch hautnah ersichtlichen – Aufbaus seiner neu zu meisternden Fähigkeiten des Observationshaki sagt mir zu. Er kann sie nicht von 0 auf 100 vollumfänglich einsetzen geschweige denn beherrschen, sondern muss sich unter lebensbedrohlichen Bedingungen daran herantasten und sich mit deren korrekten Einsatz auseinandersetzen. Dass er nicht jeden Angriff vorhersehen, auch nicht ausweichen kann und immer wieder einen Hieb einstecken muss gefällt mir entsprechend gut und erscheint bis hierin stringent. Oda hat schon vor einigen Kapiteln durchblicken lassen, dass genau dies sein Mittel der ersten Wahl hinsichtlich der Spielentscheidung ist und bereitet dafür nun alles gediegen vor. Luffy wird sicher noch unwahrscheinlich viel einstecken müssen, aber auch immer wieder aufstehen und es wieder und wieder probieren und am Ende einmal mehr als sein Kontrahent aufstehen. Der Weg dazu ist jedenfalls vorbereitet, er muss nur noch schlüssig ausgemalt und zu Ende gegangen werden. So unklar er derzeit manchen auch erscheinen mag.

    Ansonsten hoffe ich auf eine zügige Abarbeitung der Torten-Thematik. Capones Enthusiasmus könnte sich dahingehend einmal mehr als böses Vorzeichen entpuppen. Denn bislang sind die Pläne, über die er sichtlich erfreut war, noch immer schief gegangen. Chopper verliert sich derweil in Aktionismus und gibt sich seiner monströsen Raserei hin – scheinbar ohne nennenswerte Erfolge verbuchen zu können. Etwas Verblüffen, mehr ist bisher seitens der BMP jedenfalls nicht auszumachen. Schade, aber mal sehen wie sich das im kommenden Kapitel noch ausgestaltet!
  • Ruffy muss nicht paar Sekunden in die Zukunft schauen, um Katakuri zu besiegen. Es reichen nur paar Milisekunden, um die Angriffe abzublocken und zu kontern.
    Erinnert mich stark an Dragonball wo Songoku mit dem 1000 Jahre alten Alien gekämpft hat, der auch wie Katakuri für paar Sekunden in die Zukunft sehen kann.
    Auch da hat Songoku schnell gelernt und die Angriffe geblockt....

    Schauen wir mal wie Oda das am Ende auflöst.

    Foreshadow für nächste Kapitel:
    1. Pedro hat Pound vor Oven geretet und liegt schwerverletzt am Boden. Pedro wird von Pound getragen und zum Treffpunkt Cacao Island gebracht, wo auch er die gelegenheit sieht Chiffon zu treffen -> Happy End
    2. Ruffy kann für paar Milisekunden in die Zukunft schauen um Katakuri abzublocken und zurückzuschlagen. Das reicht um Gear 4 zu aktivieren. Katakuri wird nun vermöbelt! Eventuell am Ende eine neue Gear 4 Form um Katakuri den Gnadenstoss zu versetzen. (Gear 4 Elasticman)
    3. Big Mom isst den Kuchen und stellt fest, dass der Kuchen nicht auf der Sunny war und Perospero flüchtet in die Spiegelwelt (Coverstory) :P
    4. Ruffy wird von Flambe am Ende aus der Spiegelwelt zur Sunny getragen bzw. Insel. Flambe hat nach Katakuris Niederlage einen neuen Fanclub gegründet: Strohutpirat Geheim Club :P Sie ist so von Ruffy geflasht, dass sie nun ihn anhimmelt.
  • Monkey D. Doof schrieb:

    Foreshadow für nächste Kapitel:

    1. Pedro hat Pound vor Oven geretet und liegt schwerverletzt am Boden. Pedro wird von Pound getragen und zum Treffpunkt Cacao Island gebracht, wo auch er die gelegenheit sieht Chiffon zu treffen -> Happy End
    2. Ruffy kann für paar Milisekunden in die Zukunft schauen um Katakuri abzublocken und zurückzuschlagen. Das reicht um Gear 4 zu aktivieren. Katakuri wird nun vermöbelt! Eventuell am Ende eine neue Gear 4 Form um Katakuri den Gnadenstoss zu versetzen. (Gear 4 Elasticman)
    3. Big Mom isst den Kuchen und stellt fest, dass der Kuchen nicht auf der Sunny war und Perospero flüchtet in die Spiegelwelt (Coverstory) :P
    4. Ruffy wird von Flambe am Ende aus der Spiegelwelt zur Sunny getragen bzw. Insel. Flambe hat nach Katakuris Niederlage einen neuen Fanclub gegründet: Strohutpirat Geheim Club :P Sie ist so von Ruffy geflasht, dass sie nun ihn anhimmelt.
    1. bitte nicht, das wäre wie ein Spielobesuch wenn man vergeblich auf Freispiele wartet und der Automat aber immer nur 2 Symbole gibt.
    2. fände ich cool
    3. dass sich Perospero dadurch den Zorn auf sich zieht denke ich auch, allerdings wäre die Spiegelwelt der falsche Zufluchtsort, da BM da Zutritt hat
    4. ich weiß nicht.... Sie findet an ihm ja nicht ausschließlich seine Stärke "anziehened", sondern himmelt ihn wegen mehreren Faktoren an. Spontan würde ich ausschließen, dass Sie einen SH Fanclub gründet
    Ich spürs. So was hab ich schon mal erlebt.
    Alles Still und mein Puls dröhnt so laut.
    Ganz nah der Tod.
    Die Steine erschienen mir ganz lebendig.
    Ich spüre soetwas wie ihren Atem.
    Stein , Baum und Erde atmen. Hat er das gemeint?
    Heisst ´nicht spalten´vielleicht den Atem spüren?
    Ist das die Kunst , Eisen zu schneiden?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bilbroxx ()

  • Ich würde ja behaupten, dass Ruffy zumindest sein Observationshaki auf ein ähnliches Level wie Katakuri bringt und dieser dann Ruffys bewegungen nicht mehr so sehr vorraussagen kann. Jetzt kann Ruffy Katakuri schon ein bisschen blocken, aber ich denke offensiv ist er jetzt auch schwerer zu Blocken, da beide sich etwas aushebeln.
    Und dann wird er ihm den Schal aus dem Gesicht ziehen, während einige Leute das durch die Spiegel sehen. Wenn dann jeder sein Gesicht gesehen hat, dann wird er total abgelenkt sein und Ruffy wird mit seinen neuen Haki Fertigkeiten und Gear 4 Katakuri besiegen.
    Big Mom wird von dem Kuchen furchtbar Weiche Knie bekommen und am Ende wird man mit einem Patt auseinander gehen, denn die beiden stärksten Kämpfer aus der Bande (Big Mom und Katakuri) sind "besiegt". Zusätzlich werden bestimmt die Germa 66 die restliche Flotte von Big Mom stellen und deswegen wir Smoothie entscheiden, dass es das nicht wert ist. Wäre allgemein für alle die beste alternative.
  • Vielleicht wird Katakuri den Kampf auch von sich aus beenden, da Big Mom durch den Genuss der Torte "KO" geht. Da wird er als Sweet Commander eingreifen müssen und sich nicht seine Zeit mit Ruffy totschlagen.

    Somit wäre auch Ruffy nicht vor ihm geflohen und hätte zu einem späterem Zeitpunkt noch einmal die Gelegenheit, sich ihm "ebenbürtig" zu stellen. Sein PowerUp hätte er ja schon mitbekommen und konnte nun ausgebaut werden.
  • Dante [GER] schrieb:

    Vielleicht wird Katakuri den Kampf auch von sich aus beenden, da Big Mom durch den Genuss der Torte "KO" geht. Da wird er als Sweet Commander eingreifen müssen und sich nicht seine Zeit mit Ruffy totschlagen.
    Katakuri hat aber von Anfang an klar gemacht, dass sein Ziel Ruffy ist, bevor dieser eine Kraft entwickelt, mit der er Big Mom gefährlich werden könnte. Dafür hat er sich auch auf der Sunny positioniert und abgewartet für den Fall, dass Ruffy dort trotz der Verfolgung von Big Mom eintreffen könnte (was schließlich auch geschehen ist).

    Katakuri hat in diesem Kapitel bereits gemerkt, dass Ruffy ebenfalls minimal in die Zukunft blicken kann. Würde er nun von Ruffy ablassen, würde er ihn mutwillig genau zu der Gefahr werden lassen, die er grade noch versucht im Keim zu ersticken. Daher denke ich nicht, dass Katakuri den Kampf beenden wird, bevor nicht einer von beiden K.O. gegangen ist.

    Zumal mal angenommen, Katakuri würde zur Big Mom Flotte fliehen. Die restlichen Strohhüte verteidigen sich grade mit aller letzter Kraft irgendwie gegen Big Mom. Anscheinend taucht nun die Torte auf, die sie rettet. Aber wer sollte Katakuri aufhalten? Er hat bereits mit Ichiji den Boden gewischt und auch Ruffy hat massiv einstecken müssen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass nun Sanji oder Jimbei in der Lage wären ihn aufzuhalten. Würde bedeuten Ruffy müsste ebenfalls aus der Spiegelwelt fliehen, da seine Freunde sonst des Todes sind. Das würde den Kampfplatz aber nur verschieben und Katakuris Worte vor dem Kampf bedeutungslos wirken lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StringGreen ()

  • StringGreen schrieb:

    Katakuri hat aber von Anfang an klar gemacht, dass sein Ziel Ruffy ist, bevor dieser eine Kraft entwickelt, mit der er Big Mom gefährlich werden könnte.
    Katakuri will mit dem Ausschalten von Luffy verhindert, dass dieser später eine Gefahr für BM werden kann oder diese sogar besiegt.
    Wenn aber Sanji BM mit dem Kuchen ausknockt, dann ist genau das passiert, was er mit dem ausschalten des Strohhuts versucht zu verhindern. Ein Grund für das verlassen der Spiegelwelt wäre ganz klar vorhanden.
    Wobei Luffy ja sowieso nicht aus der Spiegelwelt raus kommen sollte und somit da festhängt (Aus der Sicht von Katakuri) - Gleichzeitig die Antwort auf dieses Zitat:
    • ''Katakuri hat in diesem Kapitel bereits gemerkt, dass Ruffy ebenfalls minimal in die Zukunft blicken kann. Würde er nun von Ruffy ablassen, würde er ihn mutwillig genau zu der Gefahr werden lassen, die er grade noch versucht im Keim zu ersticken.''

    StringGreen schrieb:

    Zumal mal angenommen, Katakuri würde zur Big Mom Flotte fliehen. Die restlichen Strohhüte verteidigen sich grade mit aller letzter Kraft irgendwie gegen Big Mom. Anscheinend taucht nun die Torte auf, die sie rettet. Aber wer sollte Katakuri aufhalten?
    Wenn die SH, welche zu den schwächeren gehören (abgesehen von Jimbei natürlich), sich gegen BM (Yonkou) verteidigen können, dann werden diese sich auch gegen Katakuri (Kommandant) verteidigen können. Vor allem glaube ich nicht, dass er Jimbei und Sanji einfach so platt machen kann.

    StringGreen schrieb:

    Das würde den Kampfplatz aber nur verschieben und Katakuris Worte vor dem Kampf bedeutungslos wirken lassen.
    Naja, er würde denn Kampf nur auf später verschieben, wobei ich hoffen würde, dass das das Ende Ihres Kampfes währe. Meine Meinung!
    Wären seine Worte aber wirklich bedeutungslos, würde es so ablaufen? Er würde Luffy nur in der Spiegelwelt lassen, um Ihn später aus dem weg räumen zu können. Er kommt da ja sowieso nicht raus. (Aus Katakuri's Sicht)
    Aber wie oben schon genannt, wenn BM in der Gegenwart K.O. geht, dann ist das ja viel wichtiger, als Luffy der Ihr irgendwann gefährlich werden kann. Da spielt Luffy eigentlich keine Rolle mehr, die ist ja genau jetzt K.O.

    Da fällt mir ein, die BMP könnten wirklich glauben, dass BM in Lebensgefahr ist. Peros sagte ja, dass er Kuchen sehr wahrscheinlich auch vergiftet werden könnte. Die würden ja nicht wissen, dass BM nur durch den Geschmack K.O. gegangen ist. (Sofern es so eintrifft natürlich).

    Btw. wieso gibst du Katakuri's worten so viel Gewicht? Nur weil jemand etwas sagt, muss das nicht unbedingt alles genauso kommen/passieren.
    Z.b. sagte Luffy, dass er nicht mehr wegrennen wird. Tat er aber den ganzen Arc über.

    Mfg
  • Zu dieser ganzen Thematik Ruffy lernt jetzt auch in die Zukunft sehen, würde ich erstmal abwarten, wie Oda dieses Element weiter aufbaut. Ich persöhnlich glaube nicht daran, das Ruffy sein OH auf das Level bringen wird, auf dem es Katakuri hat. Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass dies nicht nötig sein wird!

    Kurz von vorne! Meiner Ansicht nach, wurde dieses Observationshaki schon bei der Einführung als eine Fähigkeit gezeigt, die Angriffe "vorahnen" lässt, wodurch es dem Anwender möglich ist, schneller auf Angriffe zu reagieren. Daher war es ja von Anfang an schon eine Art Zukunftsblick. Wenn auch nur für einen kurzen Augenblick. Ich gehe also mal davon aus, dass je mehr man sein OH trainiert, desto eher erkennt man was der Gegner vorhat. Man schaut also immer ein bisschen weiter in die Zukunft.

    Ich bin mir sicher jeder Admiral, Kaiser und die ein paar andere Bigshots in der OP Welt würden aktuell auch jeden Angriff von Ruffy vorhersehen, da das OH entsprechend geschult sein wird.

    Was Katakuri nochmal von allen Abhebt, ist die Tatsache dass er ein kleines Stück weiter sehen kann, als wahrscheinlich jeder andere.
    Was dazu führt, dass er unter anderem den Satz von jemandem beenden kann. Schön zu sehen bei Katakuris Einführung.

    Um meine Theorie mit Zahlen mal etwas Greifbar zu machen könnte man grob gesagt eine ungefähre Auftsellung machen:
    Ruffy mit seinem OH kann ca. eine Sekunde in die Zukunft sehen. Dies ermöglicht ihm schnell auf Angriffe zu reagieren
    Kaiser und ähnliche Kaliber können ca. zwei Sekunden in die Zukunft sehen. Das heißt sie reagieren noch früher auf einen Angriff.
    Katakuri kann dann drei Sekunden in die Zukunft sehen und erkennt einen Angriff quasi schon, wenn das Signal aus dem Hirn noch auf dem Weg zum Muskel ist.

    Diese Aufstellung soll jetzt natürlich nur verdeutlichen wie ich dieses in die Zukunft sehen von Katakuri einordne und stellt keinerlei ernstgemeint Meßgröße dar!
    Aber es zeigt gut, warum ich denke dass es nicht nötig sein wird, das Ruffy komplett zu Katakuri aufschließt. Es könnte schon vollkommen reichen sein OH ein Level weiter zu bringen, so dass der Vorteil von Katakuri dermaßen zusammenschmilzt, dass Ruffy mit einer höheren Geschwindigkeit als Katakuri diesen angreifen kann, weil er schlicht und ergreifend nicht schnell genug reagieren kann. Ich kann mir gut Vorstellen, dass Katakuri in gewissen Bereichen (z.B. Geschwindigkeit, Physis) gleichwertigen Kalibern hinterherhinkt, diese Lücke aber durch Sein OH geschlossen wird.
    Oder aber Ruffy hat die bessere Ausdauer, so dass er solange jedem Angriff von Katakuri spielend ausweichen kann, dass dieser zuerst ermüdet oder wieder unruhig wird, was bedeutet dass er seinen Zukunftsblick auf gar keinen Fall in der Form dauerhaft aufrecht erhalten kann.

    Ich denke Oda hat Katakuri so eingeführt wie er ist, um klar zu verdeutlichen, was das OH alles kann und was Ruffy noch lernen muss. Katakuri ist dabei in gewisser Weiße der Lehrmeister.
    Ruffy muss mMn aber nicht das gleiche Level erreichen oder ihn gar übertreffen, sondern nur weit genug aufschließen. Quasi den nächsten Schritt gehen.
  • Dragoon schrieb:

    Ich denke Oda hat Katakuri so eingeführt wie er ist, um klar zu verdeutlichen, was das OH alles kann und was Ruffy noch lernen muss. Katakuri ist dabei in gewisser Weiße der Lehrmeister.
    Ruffy muss mMn aber nicht das gleiche Level erreichen oder ihn gar übertreffen, sondern nur weit genug aufschließen. Quasi den nächsten Schritt gehen.
    Da bin ich voll und ganz bei dir Dragoon. Mir würde es persönlich auch nicht gefallen, wenn Ruffy ein so hervorstechendes Merkmal besser beherrschen würde, als jemand, der das jahrelang perfektioniert hat. Plot Armor hin oder her.

    Ich bin der Ansicht und Hoffnung, dass Oda diese "Dreifaltigkeit" des Haki entsprechend auf das Monstertrio verteilt. Katakuri war geschockt, als Sanji seiner Jellybean ausgewichen ist. Das scheint wohl nicht alle Tage vorzukommen. Die Szene ging mir auch zu schnell unter in entsprechenden Foren. Genauso wie der Wahnnsinns-Tritt gegen Oven. Mir persönlich würde es gefallen, wenn Sanjis CoO mal besser als das von Ruffy ist, und das CoA von Zorro besser als das von Ruffy ist, aber jener eben das Königshaki perfektioniert. Ich finde, dass diese Entwicklung glaubhafter darzustellen wäre.

    Jetzt werden einige meinen, "Aber der Piratenkönig muss doch besser als seine Crewmitglieder sein". Ich meine das so: Ruffy ist natürlich ganz knapp dahinter. Wenn ich es in Punkten darstellen würde:
    Ruffy: Königshaki 10, CoO 8, CoA 8 --> insgesamt 28 Pkt
    Sanji: Königshaki 0, CoO 10, CoA 6 --> insgesamt 16 Pkt
    Zoro: Königshaki 0, CoO 7, CoA 10 --> insgesamt 17 Pkt

    Das ist natürlich nur der Anschauung gedacht und soll keine passende Maßeinheit oder sonstiges ausdrücken. Haki wird auch verbraucht, weswegen die Argumentation "Aber dann würde Ruffy Sanji ja nie treffen etc" nicht passen würde. Eine Sportmannschaft, die am ausgeglichensten ist, hat auch bessere Chancen, als eine die nur auf Angriff drückt zb.

    Ich als Sanji Fan sehe auch, dass Zoro m.E.n. "zurzeit" stärker dargestellt wird. Das kann auch gerne so bleiben, stört mich nicht sonderlich, denn die kurzen Momente zwischen Zoro und Sanji wie bei Kuroobi oder Kaku, in denen einfach blinde Zustimmung und Vertrauen herrscht, sind gold wert. Das erkenne ich in bedingt durch den Manga zurzeit an, und zB hätte ich mir einen Kampf gegen Ofen sehr gewünscht. Die kämpferischen Spezialitäten hätten für einen Kampf gepasst. Ich glaube / hoffe aber, dass Sanji noch seinen "kämpferischen" Moment zum auftrumpfen bekommt.
  • Mir gefiel dieses Kapitel sehr. Der Kampf zwischen Ruffy und Katakuri wird im nächsten Kapitel sicher seinen Höhepunkt erreichen.
    Und ich bin schon gespannt wie das mit Big Mom und der Torte ausgeht.

    Cutty Framm schrieb:

    Coole Sache das Ruffy und Sanji beide den Satz sprechen, dass sich die Anderen auf sie verlassen.
    Diese Szene gefiel mir besonders am Ende des Kapitels.