Kapitel 897 - "Pekoms Kakao-Insel-Fluchtplan"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Ninshu schrieb:

    Die Frau und die Einheiten, die gerade den Moonwalk anwenden, könnten zu einer Spezialeinheit gehören, welche den Luftraum ständig bewachen müssen und auch zu dieser Zeit, als die Tea Party voll im Gange war, könnten sie den Luftraum derzeit bewacht haben.
    Diesen Punkt hatte ich nicht bedacht, vermutlich war das auch ein erster Unmutsgedanke von mir, den ich direkt nach dem Lesen in Worte fassen wollte.

    Deine Idee mit der Spezial-Einheit klingt einleuchtend, was nochmal mehr die in sich geschlossene Handlungseinheit einer Yonkou Bande repräsentieren würde.

    Ninshu schrieb:

    Zuerst ist der Moonwalk kein Alleinstellungsmerkmal von Sanji und sollte lieber als eine von vielen Techniken der Formel 6 betrachtet werden.
    Du hast zwar recht, aber mir kam beim ersten Anwenden von Sanji dennoch in den Sinn, wie besonders diese Technik eigentlich ist, da sowohl bei der Galley La alle sehr erstaunt waren, als auch Bege in Ch. 807 sehr erstaunt war, als Sanji zum Gegenschlag auf das Big Mum Schiff ausholte. Auf Onepiece-Tube war der Wortlaut "Wie kommts, dass die fliegen können?". Für Bege, der ja die BMP kennen sollte, und als Rook die Verteidigungsstrukturen betreut, scheint das also eine beeindruckte Reaktion zu sein.

    Vielleicht stört mich auf nur der Wortlaut der Aussage, dass der Moonwalk etwas simples / einfaches sei. Wir haben bei Sanji (vermutlich) noch nicht alles gesehen. Aber wenn ich mir vor Augen halte, dass Sanji 2 Jahre durch die Hölle gegangen ist, um so eine Technik zu lernen, schmälert das dessen Training etwas...Ein wortloser Schlag von Yuen hätte mich vermutlich nicht so gestört.
    Für mich käme es gleich seltsam, wenn nach Zoros Haki Moment gegen Pika dieser nochmal aufgestanden wäre und gesagt hätte..."hm Haki kann eh jeder, ist nichts besonderes" (was ja tatsächlich der Fall ist - in der neuen Welt gehört das zum Standard-Repetoire), oder Doffy Ruffys Kong Gun weggesteckt hätte, weil "nichts besonderes". Die Strohhüte haben 2 Jahre für ihre Stärke und neuen Techniken trainiert, und Sanji kassiert da in meinen Augen ein weiteres L...

    Vielleicht hänge ich mich auch zu sehr daran auf, und das ist nur meine Ansicht der Dinge. Warten wir mal die nächsten Chapter ab, denn durch die Ankunft der Germa ergeben sich diverse mögliche Kampfpaarungen, die noch ausstehen. Ein Sanji vs Oven wäre weiterhin denkbar und in meinen Augen wünschenswert.
  • ChopChopChopper schrieb:

    Vielleicht stört mich auf nur der Wortlaut der Aussage, dass der Moonwalk etwas simples / einfaches sei. Wir haben bei Sanji (vermutlich) noch nicht alles gesehen. Aber wenn ich mir vor Augen halte, dass Sanji 2 Jahre durch die Hölle gegangen ist, um so eine Technik zu lernen, schmälert das dessen Training etwas...Ein wortloser Schlag von Yuen hätte mich vermutlich nicht so gestört.
    Für mich käme es gleich seltsam, wenn nach Zoros Haki Moment gegen Pika dieser nochmal aufgestanden wäre und gesagt hätte..."hm Haki kann eh jeder, ist nichts besonderes" (was ja tatsächlich der Fall ist - in der neuen Welt gehört das zum Standard-Repetoire), oder Doffy Ruffys Kong Gun weggesteckt hätte, weil "nichts besonderes".
    So einfach kann es doch gar nicht sein...denn wenn es so wäre, dann würde doch fast jeder in der NW durch die Luft Skywalken/Moonwalken - das ist aber bei weitem nicht der Fall. Vergo und jetzt diese Pappnasen sind die einzigen die wir in der NW Skywalken/Moonwalken gesehen haben.
    Seine aussage - ''Anyone can use something as symple as Moonwalk'' - dient lediglich dazu sich selbst zu preisen. Es ist so, als würdest du einen Hai Angeln und dann behaupten jeder könnte so etwas ''leichtes'' machen - und dabei wärst du eigentlich fast drauf gegangen, Lebens- und Ausdauertechnisch. Man sollte seine Aussage nicht allzu ernst nehmen.

    Der Skywalk ist nicht Sanji's größte Errungenschaft nach seinem 2 jährigen Training. Der Skywalk und sein Bluewalk sind einfach hilfreiche Techniken die er sich während des Trainings angeeignet hat. Genauso wie Haki. Das ist nicht sein Power Up - wie ein Gear 4 zum Beispiel - und als das sollte man es auch nicht ansehen. Er hat ja auch nicht auf den Skywalk hin gearbeitet, zumindest wurde es nicht so dargestellt. Sanji rannte vor den Transen davon, bis diese Ihn eines Tages eingekreist haben und es keinen anderen Weg mehr zum weglaufen gab, außer nach oben in die Luft.

    ChopChopChopper schrieb:

    Die Strohhüte haben 2 Jahre für ihre Stärke und neuen Techniken trainiert, und Sanji kassiert da in meinen Augen ein weiteres L...
    Ich kann dieses ''L'' langsam echt nicht mehr sehen...

    Wie oben schon geschrieben, ist das nicht Sanji's Power Up - in vorm von Gear 4 z.b..
    In wie fern ist das überhaupt ein ''L'' für Sanji? Sanji ist der einzige in der SHB (Luffy nur im Gear 4) der den Skywalk beherrscht. Wenn es ja so einfach ist das es jeder kann, wieso kann das dann Zorro und co. nicht? Dann kassieren die doch ein ''L'' und nicht Sanji.

    Ich glaube du über dramatisierst das ein wenig.

    Mfg
  • Ich möchte nochmal ein Lob an Oven anbringen der sich wirklich rührend um seine Schwester kümmert. Das ist doch echte Geschwisterliebe hier.

    Ansonsten ein gutes Kapitel auch wenn ich sagen muss das mir das eingreifen des Germa jetzt nicht wirklich schmeckt. Man hatte doch mit Pekoms eine wirklich gute Möglichkeit eine Fluchtroute zu öffnen wieso müssen die jetzt auch noch eingreifen? Das ist mir ein bisschen zu viel Deus ex Mashinae. Erst taucht Pekoms urplötzlich auf der Versenkung auf, jetzt die Germa. Muss das alles sein? Man hat das Gefühl Oda qutscht jetzt jeden Charakter der in diesem Arc irgendwie mal vorgekommen ist noch rein damit auch ja keiner in Vergessenheit gerät. Das die Germa Flotte die Schiffe von BM versenkt ist eine gute Idee den Belagerungsring zu brechen aber das die 3 Geschwister so genau zeitlich eintreffen um zu verhindern, das Sanji und Ruffy erschossen werden ist dann doch ein bisschen zu viel. Wie gesagt man hatte mit Pekoms eine Möglichkeit, das hätte doch vollkommen ausgereicht. Nur weil man ein cooles Abschlusspanel brauchte muss man jetzt nicht die G66 auspacken.

    Aber das Kapitel zeigt auch das die BM nicht zu unterschätzen ist. Ich finde es gut das die Mitglieder hier viele verschiedene Fähigkeiten zeigen und sich nicht einfach überrumpeln lassen. Aber so langsam reicht es auch. Keiner kann der BM Band vorwerfen nicht alles gegeben zu haben oder die SHB unterschätzt zu haben. Man kann es jetzt auch langsam genug sein lassen und den Arc zu ende bringen.

    Alles in allem gutes Kapitel
    It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

  • Sehe ich anders. Der ganze Arc zeigt, dass man die BM Piraten unterschätzen muss. Bis jetzt hat nur Pespero und mit Abstrichen Katakuri geglänzt. Der Rest ist für mich fodder und absolut bedeutungslos. Da stehen 100 Mann und Sanji schafft es Ruffy zu schnappen. Die Flucht läuft zu gut. Wie ein heißes Messer durch Butter. Da passt einfach alles zusammen. Pekoms ist in der Spiegelwelt, Germa taucht im richtigen Moment auf und und und. Da hat Oda sich alles zurecht gelegt. Das ist der Arc mit den Zufällen schlechthin. Das ist der schlechteste Arc in der One Piece Geschichte, aber trotzdem immer noch besser als man so ein Arc von anderen Animes. Bin einfach nur enttäuscht weil Oda eigentlich für hohes Niveau bekannt ist.

    Habe Mal versucht wieder von vorne anzufangen und das war anstrengend. Seit der Zusammenkunft, hat Oda das Tempo so sehr gesenkt. Das kann man sich nicht zweimal durchlesen. Und da ja Ruffy hat seit seiner Flucht nur einmal das Gear4 eingesetzt und das war gegen BM. Sry mein Fehler.
    :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
  • @Captain-Kid
    Das Auftauchen der Germa ist eigentlich nicht wirklich überraschend (die meisten hier im Pirateboard haben es sogar vermutet) und auch das perfekte Timing lässt sich leicht erklären.
    Das letzte Mal als wir die Germa gesehen hatten, hatten sie sich bei Mont d'Or über die Strohhüte informiert. Dass sie diesen zu Hilfe kommen würden, war daher zu erwarten.
    Dass sie nun genau um 1 Uhr auf Cacao Island auftauchen ist auch nicht sonderlich überraschend.
    Jeder Depp in der Big Mom Bande wusste, dass Ruffy um 1 Uhr dort auftauchen würde, es kann demzufolge für die Germa nicht sonderlich schwer gewesen sein, das ebenfalls herauszufinden.
    Und wenn sie es wussten, ist wahrscheinlich, dass sie ihr eintreffen dementsprechend geplant haben.
    Das Eintreffen von Pekoms im Kapitel zuvor ist meiner Meinung nach daher wesentlich eher zu kritisieren als das Eintreffen der Germa in diesem Kapitel.
    Einmal etwas gepostet und schon ein höheres Kopfgeld als Chopper.
  • Das Kapitel zeigte vor allem, dass mit Plänen künftig Schluss sein muss. Lustigerweise hat es Ruffy seit Beginn der Geschichte richtig und stets sein eigenes Ding gemacht. Allerspätestens jetzt zeigt dieser Charakterzug eine unfassbar große Wirkung. Verbündete machen und seinem eigenen Kopf folgen - das läuft bei einem Charakter wie Ruffy so nebensächlich wie Atmen. Das gehört zu ihm dazu - und wenn man später über Roger gesagt hat, dass er niemals weggelaufen ist und aus allem ein riesen Bohei gemacht hat, kann man jene zwei Züge einem Ruffy zuschreiben. Capone plant, Pekoms plant, Jimbei plant, Oven plant mitsamt einer gigantischen Streitmacht - und letztlich wird es Ruffy bleiben, der nicht einmal wach sein muss, um allem einen Strich durch die Rechnung zu machen.

    Wenn man sich zusätzlich vor Augen hält, wie oft ein Pekoms trotz defensiver Teufelskraft einstecken musste, wird er uns jetzt aber überraschen müssen: Aus der kontrollierten Deckung heraus ins blinde Wüten - so muss es einfach kommen. Dann kann sich Oven in den Arsch beißen, so viele Mannen dicht an dicht aneinandergereiht zu haben. Selbst wenn man einem Sulong-Pekoms ausweichen will, wird das bei der Masse nicht mehr möglich sein. Nach der grazilen Carrot passt ein blindwütiger Pekoms in diesen geballten Haufen. Das einfach abzuwürgen, um die Spannung künstlich aufzubauschen - das muss echt nicht sein.

    Denn nun ist auch ein Punkt erreicht, an dem weitere "Überraschungsgäste" eigentlich auszuschließen sind. Dass die Germa auftaucht, klar, sowas konnte und musste man erwarten. Doch wer könnte jetzt noch intervenieren?
    Und abschließend: Wo sind Brook und Carrot? Wer kümmert sich um Snack, der vor CT vor Anker liegt? Er und Smoothie bilden ja eine nicht ganz ungefährliche Zange. Puh, es kann echt alles passieren.

    So ganz nebenbei ist es ja ganz witzig, dass wir Stussy und Morgans ständig sehen, während ein Giberson, Umit und Peclo seit unfassbar vielen Kapiteln verschwunden sind. Dabei prädestinieren sie ihre Berufe geradezu, beim bestehenden Chaos sowas wie Porneglyphe oder gefallene BM-Piraten einzukassieren. Das sind klassische Charaktere, die am Ende des Arcs nochmal einige Steine ins rollen bringen können.
  • @blink
    Mit der Germa ist die Liste der Beteiligten dieses Arcs noch nicht abgearbeitet. Es gibt immer noch die Fischmenschen Piraten die noch eingreifen könnten. Und ich würde vermuten, dass sie Smoothie beschäftigen und deren Flotte demolieren werden, sofern das nicht schon durch die Germaflotte erledigt wird. Auch die Truppe um Bege ist noch nicht abgearbeitet, denn wir wissen nicht wie es bei Big Mum und der Torte steht. Auch Bege sitzt eine Flotte im Nacken und eine Flucht ist seine einzige Chance. Es könnte durchaus sein, dass er sich dadurch auch auf dem Schlachtfeld noch blicken lässt, sollte seine Fluchtroute dort entlang führen.
    Früher war ich jünger!
  • Das Ganze erinnert mich stark an die Thriller Bark. Man dachte es ist endlich vorbei und dann komm Kuma und wollte den Ruffy mal eben umbringen.
    Dieser Act ist noch lange nicht zu Ende.
    Und Pekom hat mich persönlich enttäuscht eine carot war nach der Verwandlung so schnell wie das Licht und Pekoms wird direkt zu Boden gedrückt und man sticht direkt auf ihn ein.
    Ich denke das nun ein paar Kämpfe geben wird. Und wenn das Gefühl aufkommt das dieser Act zu Ende geht, kommt noch ein Finale
  • Ja ich bin auch gespannt ob es noch längere Kämpfe geben wird oder nur kurze Schlagabtausche und One Hitter. Sicher wünschte ich das hier Sanji noch mal was neues zeigt, aber ein allout Kampf wird es wohl nicht werden. Aber noch sind ja noch nicht alle da zu großen Finale. Pedro, Pound , die FM Bande und CC deren Schicksal seit chaptern ungewiss ist werden noch bearbeitet werden müssen.

    Und auch BM wird ihr Ende finden müssen, wie wirkt sich der Kuchen aus und wenn sie ohnmächtig wird, welche Auswirkungen wird es haben. Oda hat seit der FMI durchaus gezeigt das After Effects folgen sollte der Träger der TF hier ohnmächtig werden. Das hat man besonders bei Sugar und Doffy gesehen, aber auch bei van der Decken. Wie wird dieser Afterr Effect nun aussehen, wird der Effekt bei allen zeitgleich eintreffen oder sie wie eine Welle durch alle Inseln schwappen und nahe Inseln zuerst treffen, während ferne Inseln zum Schluss drankommen.
    A Laser beam of Epicness
  • Sanji: Du hast also gewonnen! Ruffy: Jupp! :-D

    Es ist so geil, es ist so stumpf, es ist so typisch One Piece und ich vermiss diese Momente, bitte wieder mehr davon :love:

    Abgesehen davon war es ein wirklich gutes Kapitel, welches wohl die letzten Finalkämpfe einleiten wird.
    Ich bete ja immer noch dafür, dass Sanji einen würdigen Kampf gegen ein Großkaliber bekommt, ebenso das Brook und Chopper, allem voran aber Brook, ihre Schmach gegen Perespero wieder gut machen dürfen, indem sie einen ordentlichen Kampf abliefern. Diesmal bitte nicht wieder nur Kanonenfutter!

    Von Pekoms den großen Retter bin ich zwar nach wie vor nicht überzeugt, aber das liegt vor allem daran, dass ich mit dieser Figur von Anfang an nicht warm wurde. Trotzdem bin ich mega auf seine Sulong Form gespannt.
    Das die Germa wieder auftaucht, war logisch und hat dafür nun aber auch einen sehr guten Zeitpunkt bekommen. Mir wäre zwar eine Seeschlacht lieber gewesen, aber abwarten was in diesem Wundertüten Arc noch alles passiert.

    Was macht Big Mom zwischenzeitlich? Ist sie mittlerweile vom Fleisch gefallen oder sieht schon aus wie Brook? Ich hoffe im kommenden Kapitel kriegen wir wieder was von der alten zu sehen.
    - science flies you to the moon, religion flies you into buildings -
  • Hallo zusammen, ich bin schon länger hier angemeldet und meistens nur ein stiller Leser. Nun möchte ich mich dennoch mal zu Wort melden.
    Ich war mit dem Kapitel ganz zufrieden. Ich möchte aber ein paar Gedanken zu Sanji loswerden.
    Ich bin, wie mein Bild vielleicht vermuten lässt, ein absoluter Zoro Fan. Sanji mag ich auch ganz gerne aber in der Neuen Welt konnte er mich, wie wahrscheinlich die meisten anderen auch, noch nicht überzeugen. Ich finde, das man in diesem Arc nicht zwangsläufig ein 1 vs. 1 Kampf von Sanji sehen muss damit man sagen kann, er hat mich überzeugt. Ich versuche euch auch gerne zu erklären warum ich das so sehe. Als Oda vor dem WCI Arc ankündigte, dass es das Jahr des Sanji wird, hatte jeder mit Sicherheit seine eigenen Vorstellungen, wie das Aussehen könnte. Ich gehörte zu den Leuten die sich dachten: "Cool, da werden wir vielleicht ein paar EInblicke in das zweijährige Training bekommen, neue Kampftechniken kennenlernen und sehen, wie Sanji in einem Kampf All-Out geht." Jetzt wo der Arc aber langsam dem Ende entgegen geht, sehe ich das etwas anders und ich kann nicht sagen, dass ich enttäuscht bin. Wir haben gesehen was Sanji in seiner Kindheit durchmachen musste. Wir haben gesehen, warum er Koch geworden ist. Und wenn wir mal ehrlich sind, passt Sanji, der Koch der SHB, doch perfekt in diesen Arc. Wo sonst sollte er seine Fähigkeiten als Schiffskoch besser unter beweis stellen als in diesem Arc? Ich meine, in einer Piratenbande kommt es doch nicht nur auf die individuellen Stärken der einzelnen Mitglieder an. Gerade die SHB zeichnet doch aus, dass ein Jeder, absolute Spitze auf seinem Gebiet ist. Ich versuche das kurz darzustellen:
    Ruffy: Er ist der Kapitän und somit Verantwortlich für seine Crew. Das stellt er so gut wie in jedem Arc unter beweis indem er immer wieder voran geht.
    Zoro: Zwar nicht offiziell bestätigt aber in meinen Augen der Vize. Er zeigt immer dann Stärke wenn Ruffy dazu nicht in der Lage ist. Wie auf Enies Lobby, als er Ruffy davor beschützt Schwäche zu zeigen, weil dieser Lysopp zurück holen wollte. Ruffy vertraut Zoro und dieser glaubt an seinen Kapitän. (Thriller Bark -> Ruffy wird der König der Piraten)
    Nami: Unsere Navigatorin. Wo wären wir denn ohne Sie. Sie navigiert die SHB sicher über die Grandline. Mit Ihrer Hilfe ereichten Sie sogar Sky Island und die FMI. Sie stellt ihr Können auch jedes mal wieder neu unter Beweis.
    Lysopp: Der Kanonier. Selbst Lysopp hat in zwei Arcs schon die Chance gehabt, sich als Kanonier / Scharfschütze unter Beweis zu stellen. Auf Enies Lobby, als er aus einer rieisigen Entfernung Spandam aufhielt, Robin weiter mitzuschleifen oder auf Dressrosa, wo er mit einem perfekten Schuss Sugar erneut einen riesigen Schreck versetzte.

    Und nun befinden wir uns in einem Arc, in dem sich Sanji nicht in erster Linie als Kämpfer sonder viel Mehr als Koch auszeichnen kann. Auch wenn es viele lächerlich finden, dass er diese Torte gebacken hat, ist es eben doch seine Aufgabe als Schiffskoch. Und wir wissen noch gar nicht, was der Verzehr der Torte für Auswirkungen haben wird. Dazu kommt, dass sich dieser Arc von allen anderen unterscheidet. Es ist nur die halbe Crew anwesend und der ursprüngliche Plan war es, Sanji zu befreien und wieder zu verschwinden. Ich finde nicht, dass jeder aus der SHB wie gewohnt einen Gegener haben muss, den er bis zum Schluss bekämpft und ich glaube auch nicht, dass wir Sanji in diesem Arc nochmal All-Out gehen sehen. Wenn nun der Wano-Kuni Arc bevor steht, in dem die gesamte SHB wieder zusammen ist, wird auch jeder wieder seinen Gegner bekommen, den er mit allem was er hat bekämpfen muss.

    Ich finde wir tun Sanji und auch seinen Fans unrecht, indem wir Ihn als Loser bezeichnen. Mal abwarten was die Torte bei BM auslöst, vielleicht deutet Sanji auch neue Trainingsergebnisse in einem Kampf an, der Arc ist ja noch nicht zu Ende. Ich denke jedenfalls, das Sanji enorme Fortschritte gemacht hat, die wir früher oder später noch zu Gesicht bekommen werden.
    Um es abzuschließen: In diesem Arc, in diesem doch etwas längeren "Jahr des Sanjis" haben wir viel über seine Kindheit erfahren, viel darüber, wieso er so ein Gentleman wurde und warum er Koch geworden ist. Das ganze findet in einem Arc statt, in dem sogar viele Charaktere den Namen von Essen/lebensmitteln haben und ganze Inseln aus Speisen bestehen. Viel passender kann es doch gar nicht sein. Wir dürfen hier in erster Linie Sanjis Fähigkeiten als wohl "besten Koch der Welt" bestaunen. Eine Fähigkeit, die man in meinen Augen anerkennen muss. Denn wer kann denn noch allein durch den Geschmack einen Supernova umhauen?

    Um das Schema von oben weiter zu spinnen könnte Sanjis Text wie folgt aussehen:
    Sanji: Der Schiffskoch. Backt eine Torte, die eine Kaiserin davon abhielt, die SHB weiterhin zu verfolgen. Alleine durch das Backen dieser Torte schaffte es die SHB und Ihre Verbündeten, aus dem Territorium eines Kaisers zu fliehen.
    Das würde sich doch ganz gut lesen. Oder was meint Ihr?

    Ich hoffe euch hat meine Meinung dazu gefallen.

    LG CiKay
  • Cutty Framm schrieb:

    Ich bete ja immer noch dafür, dass Sanji einen würdigen Kampf gegen ein Großkaliber bekommt, ebenso das Brook und Chopper, allem voran aber Brook, ihre Schmach gegen Perespero wieder gut machen dürfen, indem sie einen ordentlichen Kampf abliefern. Diesmal bitte nicht wieder nur Kanonenfutter!
    Ich glaube nicht daran, dass wir noch großartig Auseinandersetzungen sehen werden. Die Strohhüte haben alles geschafft, was sie schaffen wollten. Wie sich jetzt noch Kampf Paarungen entwickeln sollen, wäre mir schleierhaft. Bietet sich einfach nicht an. Mit Sanji müssen wir wohl bis Wano Kuni warten, denn dort werden erstmal die krassen Kämpfe starten, wenn Sanji dort nicht mindestens eine Katastrophe von Kaido besiegt, wäre ich schon enttäuscht. Das gleiche bei Brook und Chopper. Die werden wahrscheinlich Ruffy und Sanji mitnehmen und verduften. Wobei ich es aber schon ein bisschen seltsam finde, denn Sanji wollte die Germa retten und diese jetzt im Stich zu lassen wäre ja das, was er ursprünglich verhindern wollte. Ist doch nochmal von Oda spannend aufgebaut. Vielleicht haben wir alle die Germa total unterschätzt und machen dort jeden platt.
    Ich würde mir auf jeden Fall wünschen, dass wir von der Germa speziell Ichiji noch kämpferisch ein bisschen was sehen. Das ist womöglich der letzte große Auftritt von der Germa und würde mich interessieren, was sie alles noch zu bieten haben. Ichiji vs. Oven würde ich echt mega abfeiern.
    Ein runder Abschluss für Whole Cake Island bei Kapitel 900 wird wohl doch eher schwer möglich sein, wenn man die aktuelle Situation betrachtet. Die Germa, Bege und die Flucht wird jeweils alles mindestens ein Kapitel beanspruchen. Mit viel Tempo sollte das vielleicht machbar sein.
  • Bad-Ass schrieb:

    Wobei ich es aber schon ein bisschen seltsam finde, denn Sanji wollte die Germa retten und diese jetzt im Stich zu lassen wäre ja das, was er ursprünglich verhindern wollte.
    Genau deswegen sehe ich auch keine überstürzte Flucht binnen der nächsten Kapitel erfolgen. Sanji wird erst gehen, wenn nicht nur die Sicherheit seiner Freunde, sondern auch die seiner Familie gewährleistet werden kann. Insbesondere die von Reiju, zu der er schon ein recht gutes Verhältnis hat. Durch eine plötzliche Flucht würde er nun billigend in Kauf nehmen, dass seine Familie für ihn - und den Rest der SHB - stirbt, was er niemals tun wird.

    Insofern liegt schon einiges an Potenzial in der aktuellen Situation, um noch so manchen Einzelkampf zu inszenieren. Vielleicht nicht unbedingt mehr für Chopper und Brook, die ggf. das Land weiterhin meiden werden, dafür aber eben von Sanji, der sich mitten im Zentrum des Schlachtfelds aufhält. Ruffy könnte indes bspw. auch von Reiju flott zur Sunny gebracht werden, um aus der Schussbahn geholt zu werden. Diese Aufgabe müsste nicht zwangsläufig Sanji übernehmen.

    Auch mit der Flotte, die von Smoothie angeführt wird, bietet sich noch reichlich Stoff, um uns doch noch eine 'kleine' Seeschlacht zu präsentieren. Mit dem nun angerückten Germa Kingdom hätten wir da auch den perfekten Gegner, dem durch die Sunny, sowie den Sonnenpiraten ggf. auch noch kräftig unter die Arme gegriffen werden könnte.

    Ein Ende des Arcs sehe ich - ehrlich gesagt - noch lange nicht. Dafür ist die aktuelle Phase des Arcs noch viel zu heiß, viel zu unberechenbar. Und ja, auch wenn die Zeichen seit Längerem mehr und mehr auf eine Flucht der SHB hindeuten ... Oda gibt sich zurzeit doch die größten Mühen, um die Übermacht der BMB immer weiter zu dezimieren.
    Egal wie der Arc auch ausgehen wird, es würde mich mittlerweile nicht mehr wundern, wenn die Bande nach diesem Arc keine Relevanz mehr für die eigentliche Handlung haben würde. Nach all den Verlusten, die die BMB mittlerweile - und wohl auch noch in absehbarer Zeit - hinnehmen musste. Da wirken die zwei Schiffe, die von Kid einst versenkt wurden, absolut lachhaft gegen.
  • Nur kurze Anmerkung:
    Auch wenn das Arc schon eeeecht laaange geht, wäre folgendes Szenario ein mega Burner:

    Eine Schlacht, ala Whitebeard+Verbündete vs. Marineford. Heißt SHB+Verbündete vs. Bigmom Pirates.
    Die Germa ist da, jetzt noch die Sonnenpiraten, dann wäre es

    Strohutbande vs Bigmom Pirates
    Sonnenpiraten
    Tank Piraten
    Germa 66




    Wer stimmt mir zu, dass dies episch wäre und der Arc dann gerne noch viel länger gehen kann? xD
  • Santoryu1080 schrieb:

    OvenMich wundert es das hier niemand erwähnt, dass Oven Pekoms Pistole und seine Hand nur mit Hilfe seines Blickes angezündet hat! Ich finde das schon krass. So langweilig seine Frucht auch anfangs rüber gekommen sein mag, so gibt es einige Dinge die er durchaus noch machen könnte, welche es in sich hätten. Wie z.b die Luft so stark zu erhitzen, dass es die Lunge von innen verbrennt - er wäre davon natürlich nicht betroffen.

    Germa 66
    Das auftauchen der Germa 66 war natürlich absehbar, weshalb ich auch den letzten Satz ''an unexpected arrival'' lustig finde^^. Ich glaube jeder wusste das diese auftauchen würden.^^

    Skywalk
    Das es auch irgendwelche ''random's'' beherrschen, sollte jetzt auch niemanden großartig überraschen. In der NW beherrschen selbst irgendwelche ''random's'' Rüstungs-Haki...

    Sanji
    Bis auf einen Tritt und der Skywalk Aktion haben wir leider nicht mehr von Ihm gesehen - hoffe nächste Woche darf er endlich mal wieder Kampftechnisch glänzen...
    Ach @Santoryu1080 ich finds ja echt toll das du diese Punkte genauso siehst wie ich.

    Oven entwickelte sich für mich zum meinem Geheimfavoriten dieses Arcs und ich hoffe das da noch so ein paar Kleinigkeiten kommen. Deine Idee mit der Luft gefällt mir schonmal sehr.

    Das unvorhersebare Auftauchen der Germe 66 ist auch recht lustig, ich denke die meisten Leser haben mit sowas gerechnet. Aber für die Figuren ist es recht überraschend ;)

    Zum Thema Skywalk ist das ähnliche wie mit einer Logia Frucht. In der neuen Welt ist sowas alles nicht mehr selten oder überraschend. Die meisten Charaktere wissen damit umzugehen. Sonst wären sie nicht da wo sie jetzt sind.

    Und auch von Sanji erwarte ich im nächsten Kapitel sehr viel mehr. Vielleicht schafft er es ja auch seien Geschwister zu beeindrucken.


    Gruß
  • Hallo zusammen.
    Ich muss sagen ich bin hin und her gerissen bei diesenChapter.
    Pekoms plötzliches auftauchen und die Rettung von Luffyfinde ich nicht übertrieben. Es wurde schon öfter erwähnt wie es Pekoms möglichwäre in die Spiegelwelt zu gelangen und da Pedro ja sein Mentor war und erdiesen ja „vergöttert“ hat, macht für mich der Sinneswandel von Pekoms auchSinn. Er erinnert mich schwer an einen Mexikanischen Wrestler :D

    Nun der Auftritt von Pekoms ist einfach grenzgenial. Brulee gut verpackt und Pekoms der komplett überfordert ist mit der Situation. Aber das ist der Punkt den ich nicht verstehe warum Pekoms überfordert ist. Was hater denn erwartet nachdem er ja wusste das dort viele Mitglieder/Kinder der BM –Piraten sind? Zumal er ja sagte er würde dort wüten und ihnen sozusagen die Flucht ermöglichen.
    Bisschen schade finde ich das seine Sulong – Form nicht ganz fertig geworden ist. Irgendwie hab ich den Eindruck er hängt gerade zwischen der Sulong und normalen Form. Sieht fast aus als wäre er „flüssig“ sowie Oda das genzeichnet hat.

    Mir gefällt das die Familienmitglieder vollkommen zusammenhalten. Alleine Ovens Reaktion als Brulee die Waffe an den Kopfgehalten wurde. Oven entwickelt sich echt cool. Am Anfang konnte ich nicht so viel anfangen mit ihm aber von mal zu mal hat er überzeugt mit seiner Einschätzung und Kraft. Sein Blick reichte um Pekoms Waffe zu verbrennen. (Aber mal ehrlich, brauchte Pekomsdiese Waffe noch obwohl er sich eigentlich verwandelt hätte?) Bin gespannt was Oven noch so für Dinger raushaut. Bei dem Schlag auf Pekoms sieht es so aus als würde nur die Hitze ihn treffen nicht Physisch seine Faust. Oder wie seht ihr das?
    Sehr cooles Auftreten von Sanji, er kickt einfach mal so Raisin weg (der wohl einfach überrascht war da er sonst mit Sicherheit Sanji´s Kick abwehren hätte können) und rettet seinen Kaptein. Das sich ein „unachtsamer“Moment in der NW rächt zeigt sich sofort. Werden sie doch beide sofort dafür bestraft und zu Boden geworfen. Pekoms muss mal wieder ziemlich einstecken der schon die ganze Zeit als Prügelknabe fungiert. Sehr beeindruckend wie sehr die Minks einstecken können bzw. seine Frucht ihm hilft das alles zu überstehen.(Regeneration + Verteidigung) Ich denke er wird dann komplett durchdrehen und wüten. Sehr interessant auch wie die Sulong – Form mit einer TF funktioniert, vl. kann Pekoms auch diese nutzen mal schauen. Das Pedro tot sein soll glaube ich nicht. Ich glaube er wird dann Pekoms aufhalten.

    BOOOM und plötzlich ist ein großer Teil der BM Flotte einfach mal so Geschichte. Die Germa zeigt mal wieder beeindruckend wie stark sie sein können mit ihrer Technologie, ich denke die BM Piraten haben sich daziemlich einen Schiefer eingezogen als sie sich die Germa zum Feind gemacht haben. Ihre Flottenpräsenz und das Überraschungsmoment, da alle glauben sie wären bereits Geschichte, machen ihren Auftritt umso besser. Cool das man nun auch ein klein bisschen mehr von Snack gesehen hat. Irgendwie erinnert er michvom Kopf her an Maron Noland. Bin gespannt ob man Snack noch in Aktion sehen werden da er ja doch einer der Kommandanten war. Was mit Smoothie und ihren Schwestern passiert ist ist auch fraglich. Irgendwie geht smoothie total unter als einer der Kommandanten. Man weiß nicht viel auch nicht über ihre Stärke. Natürlich haben wir gesehen das sie Leute auspressen kann und zur Riesin werden kann inkl. Weitreichender Schwerthiebe. Mal schauen vl. liefert Oda noch was. Mir Persönlich würde ein Kampf mit Brook gefallen da dieser ja nicht „ausgepresst“ werden kann und d.h. ein möglicher „Antigegner“ für smoothie wäre.
    Sehr schön finde ich auch das die Germa auch Sanji speziell hilft. Ich denke das in Sanji´s Brüdern doch ein klein bisschen gutes steckt.Natürlich haben sie auch allen Grund die BM Bande zu zerlegen.
    Schade finde ich ein bisschen dass wir wieder nichts von BM gesehen haben. Was passiert nun mit ihr, wird sie die Torte erreichen oder doch nicht? Was passiert mit ihr wenn sie die Torte isst?
    Ich denke es wird nicht so wie sugar werden. Das sie Ohnmächtig wird. Das hatten wir ja schon wie bei Sugar. Möglich wäre das sie Sympathie hegt (trotz all dem was die SH Bande ihr angetan hat) für Sanji und er ihrimmer wieder eine Torte schicken muss :D

    wir dürfen gespannt sein!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lordmat1203 ()

  • Hallo alle miteinander.

    Ich lese seit nun fast 5 Jahren eure Kommentare und Vorhersagen. Dafür vorab einmal danke für die Teils doch recht lustigen aber auch manchmal zutreffenden
    Vermutungen. :thumbsup:

    Nun zum ersten Mal eine Vermutung von mir.

    Was haltet ihr davon dass sich Pekoms komplett in seine Sulong Form verwandelt und nach einem harten Kampf kurz davor ist das Zeitliche zu segnen und dann,

    wie wir Ihn kennen, Ruffy wach wird und einen Machtschrei raus haut á lá PEKOMS HÖÖÖÖÖÖÖÖR AUUUUUUFFFFFF !!!! sodass dieser sich beruhigt.

    Mir gefällt diese Idee sehr.

    LG
  • @Deo Tenebrarum , finde diese Idee gar nicht so abwegig, vor allem wenn man bedenkt, dass Pekoms selber sagte, dass nur Pedro zu ihn durchdringen kann, was eventuell als foreshadowing gesehen werden könnte, welches auch durch Ruffy gelöst wird, was auch wiederum den Kreis schließen würde.

    Generell frag ich mich, in wie fern Königshaki das Bewusstsein beeinflussen kann, bei zB Tieren schafft Ruffy es ja sie zu "zähmen", was eventuell in Verbindung steht mit einem nicht ganz so komplett ausgeprägtem "Bewusstsein", da Tiere ja eher Instinktgesteuert sind, eventuell wäre das dann ähnlich wie bei der unkontrollierten Sulong Form. Wäre eventuell auch interessant im Bezug zu Chopper, falls er doch mal irgendwie die Kontrolle verliert und Ruffy ihn dann beruhigen könnte.

    Ich kanns mir jedenfalls durchaus vorstellen, ob es allerdings schon jetzt passiert, wo Pekoms aus der Verwandlung gerissen wurde und man ihm ja die Augen ausstechen wollte, ist fraglich.