Kapitel 899 - "Die letzte Bastion"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • @_Flamingo

    An diese Aussage von Lola kann ich mich nicht erinnern und ich kann sie leider auch nicht überprüfen. Dennoch glaube ich dir, dass Lola diese Aussage im Kapitel 480 getätigt hat.

    Trotzdem ist die Aussage von Lola nicht gänzlich korrekt. Wir wissen nämlich, dass die Schatten auch zu ihren Besitzern zurückkehren, wenn sie (z.B. durch Salz oder bei der Zerstörung des toten Wirtskörpers) aus ihrem toten Wirtskörper vertrieben werden. So bekam Brook bspw. seinen Schatten zurück, als Ryuma von Zorro besiegt wurde (Vol. 48, Kap. 467, S. 17ff.).
    Es gibt also auch durchaus andere Möglichkeiten, seinen Schatten vom Einfluss der Schatten-TF zu befreien.

    Das Seelen unabhängig vom Tod ihres Besitzers sind, ist das Prinzip einer Seele (Der Körper stirbt und die Seele geht weiter).
    Aber auch bei dieser Beobachtung stimme ich dir zu. Die Seelen machen eher den Eindruck von Lebenszeit. Bisher können wir nicht sagen, ob sich mit dem Einsperren einer Seele in ein Objekt auch Charaktereigenschaften des ursprünglichen Seelenbesitzers auf den dann erschaffenen Homie übertragen.
    "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

    -Monkey D. Ruffy
  • @_Flamingo
    Danke für die erwähnung mit moria.
    Ja es stimmt im Manga wird erklärt, dass die schatten nur auf befehl zurückkehren und nicht wenn er ohnmächtig ist oder ähnliches. Es ist also gut möglich das bm's power nicht aufhört zu wirken blos weil sie das bewustsein verliert. Ohnmacht ist kein eideutiger indikator dafür, dass die power nicht mehr wirkt. Ich denke eher sugars kraft war da sogar eher eine ausnahme. Wenn wir das ganze nämlich nüchtern betrachten, behalten die meisten paramecianutzer ihre kräfte solange sie noch leben. Angefangen bei ruffy dessen gumgum power ja auch nicht nachlässt bei ohnmacht (was zufegebener weise auch schwachsinn währe), auch das wachs von mr3 bleibt bestehn wenn er nicht bei bewusstsein ist und wenn ich mir alle paramecianutzer im kopf durchgehe fällt mir auser sigar wirklich grad keiner ein bei dem die power nachlässt.
    Ich denke dank der bibulkarte könnte nami, zeus sich sogar unterwerfen. Solange bm noch lebt sollte der sich auch nicht auflösen, da er ja ein teil ihrer seele ist und somit vermutlich für ihn andere regeln gelten asl für den rest der homis (moria konnte mit seinem schatten ja auch anders agieren als mit den restlichen schatten).
    Intressanter finde ich allerdings was passieren wird nach dem die shb entkommen ist. Die einzige möglichkeiten die ich hier sehe sind katakuri und pudding. Bei katakuri denk ich mir halt, dass er zumindedst den restlichen söhnen und töchtern klarmachen kann, dass auser bm selbst nimamd eine chance gegen ruffy haben wird.
    Bei pudding denk ich mir das sie mit ihrer teufelsfrucht evt die errinerungen aller verändern kann. Ganz ausschliessen können wir dies halt nicht, da wir noch nicht viel von ihrer power gesehn haben. Evt ist es ja so, dass sie die errinerung bei vielen gleichzeitig ändern kann. Vileicht halt nicht mehr ganz so komplex, wie bei einzelnen personen. Aber alzu komplex muss das auch nicht sein. Es wird kaum fragen geben wenn sich die bewohner der insel nur noch an eine fressatacke von bm errinern, ist ja nicht das erste mal, dass sowas vorkommt.
  • Malakiel schrieb:

    Bisher können wir nicht sagen, ob sich mit dem Einsperren einer Seele in ein Objekt auch Charaktereigenschaften des ursprünglichen Seelenbesitzers auf den dann erschaffenen Homie übertragen.
    Hier könnte man wieder spekulieren, ob es so funktioniert wie bei der Schattenfrucht. Nur bin ich mir grad nicht sicher, ob der Körper von Ryuma mit dem Schwert kämpfen konnte weil sein Körper zu Lebzeiten dem eines Schwertkämpfers gehörte oder aber eben weil er den Schatten von Brook hatte, der ja bekanntlich mit dem Schwert kämpft. Eventuell kann mich da einer verbessern.

    Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass Seelenstücke sehr gut Eigenschaften übertragen könnten, aber das ist wie oben angedeutet, nur Spekulation.
    Schaut man sich Zeus an, dann haben wir gesehen, dass er leckerem Essen ( den Gewitterwolken) einfach nicht wieder stehen konnte. Erstmal stellt sich die Frage, wieso muss er überhaupt essen? Es könnte durchaus sein, dass er diesen Charakterzug von Big Mum hat, die ja für ihr Leben gern Süßes ist. Und Zeus isst gerne kleine Gewitterwolken. An Big Mum´s Rage kann man auch sehen, dass sie nichts aufhalten kann, bis sie ihre geliebte Süßigkeit bekommt. Übertragen auf Zeus bedeutet das, er flog den Gewitterwolken hinterher weil er sie unbedingt essen wollte und ließ sich nicht davon abbringen.

    Eventuell ist das aber auch einfach so, weil Oda die Homies vermenschlichen wollte, ohne auf die Idee gekommen zu sein, dass die Seelenstücke gewisse Charakterzüge übertragen können
  • TheFlow1991 schrieb:

    Hier könnte man wieder spekulieren, ob es so funktioniert wie bei der Schattenfrucht. Nur bin ich mir grad nicht sicher, ob der Körper von Ryuma mit dem Schwert kämpfen konnte weil sein Körper zu Lebzeiten dem eines Schwertkämpfers gehörte oder aber eben weil er den Schatten von Brook hatte, der ja bekanntlich mit dem Schwert kämpft. Eventuell kann mich da einer verbessern.
    Ich denke, eine Kombination aus beiden Möglichkeiten. Schließlich kämpfte Ryuma zwar mit Brooks Kampfstil, war ihm aber dennoch überlegen!

    TheFlow1991 schrieb:

    Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass Seelenstücke sehr gut Eigenschaften übertragen könnten, aber das ist wie oben angedeutet, nur Spekulation.
    Schaut man sich Zeus an, dann haben wir gesehen, dass er leckerem Essen ( den Gewitterwolken) einfach nicht wieder stehen konnte. Erstmal stellt sich die Frage, wieso muss er überhaupt essen? Es könnte durchaus sein, dass er diesen Charakterzug von Big Mum hat, die ja für ihr Leben gern Süßes ist. Und Zeus isst gerne kleine Gewitterwolken. An Big Mum´s Rage kann man auch sehen, dass sie nichts aufhalten kann, bis sie ihre geliebte Süßigkeit bekommt. Übertragen auf Zeus bedeutet das, er flog den Gewitterwolken hinterher weil er sie unbedingt essen wollte und ließ sich nicht davon abbringen.
    Davon gehe ich auch aus. Fraglich wäre dann aber, ob Zeus sich den Befehlen von BM widersetzen kann, wenn diese bei Verstand ist!
    Und bevor die Frage aufkommt, warum die Spezial-Homies nicht auch der Fresssucht von BM verfallen: Hier KÖNNTE man behaupten, dass die Fresssucht ein rein körperliches Beschwerden ist, welches aber nicht der Seele von BM anhaftet! (Wäre zumindest meine Theorie, sollte sich obiges als richtig erweisen!).
    "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

    -Monkey D. Ruffy
  • TheFlow1991 schrieb:

    Nur bin ich mir grad nicht sicher, ob der Körper von Ryuma mit dem Schwert kämpfen konnte weil sein Körper zu Lebzeiten dem eines Schwertkämpfers gehörte oder aber eben weil er den Schatten von Brook hatte, der ja bekanntlich mit dem Schwert kämpft.
    Die Zombies übernehmen die Techniken der Personen, deren Schatten sie intus haben, sprich Ryuma konnte mit dem Schwert kämpfen weil er Brooks Schatten erhielt. Er hat ja auch die gleichen Techniken eingesetzt wie Brook. Man sieht es außerdem gut daran, dass Hunduin (Sanjis Schatten) mit Kicks kämpft oder am besten sieht man es im Wald, wenn Ruffy mit den 100 Schatten vollgepumpt wird. Dort erhält er unter anderem den Schatten eines Schwertkämpfers, was Ruffy direkt dazu veranlasst eine Attacke mit dem Schwert auszuführen, was er aber normal eigentlich gar nicht kann.

    In Ryumas Fall war es vermutlich zusätzlich förderlich, dass der Körper bereits an den Schwertkampf gewöhnt und darauf ausgelegt war, aber letztendlich stammen die Fähigkeiten vom Schatten und nicht von der Leiche.
  • Malakiel schrieb:

    Das Seelen unabhängig vom Tod ihres Besitzers sind, ist das Prinzip einer Seele (Der Körper stirbt und die Seele geht weiter).
    Aber auch bei dieser Beobachtung stimme ich dir zu. Die Seelen machen eher den Eindruck von Lebenszeit. Bisher können wir nicht sagen, ob sich mit dem Einsperren einer Seele in ein Objekt auch Charaktereigenschaften des ursprünglichen Seelenbesitzers auf den dann erschaffenen Homie übertragen.

    Wenn ich mich nicht vertue, sieht man in Kapitel 876 wie Pudding die Homis mit ihren Erinnerungsfaden (oder wie ihre Technik hieß) manipulierte. Daraufhin haben die Homis sich an Dinge erinnert, die sie zu Lebzeiten getan haben. Außerdem sagte Pudding auch zu Sanji, dass ihre Erinnerungen kurzzeitig zurückkehren. Das wäre für mich ein Indiz darauf, dass durchaus Charaktereigenschaften (wenn Erinnerungen denn dazu gezählt werden können) übertragen werden.
    Hungrig und du weißt nicht was du essen sollst? Kein Problem, ein Knopfdruck auf einer Teleschnecke genügt und der Pasta Call kommt zu dir nach Hause. Auserlesene Köche wie Wanze kommen mit 10 Kriegs Schiffen zu dir und zaubert dir ein wunderschönes Mittagessen, aus unserem Pastasortiment. Guten Hunger!
  • Hallo Zusammen,


    als langjähriger, aber unregelmäßiger Mitleser melde ich mich nun auch mal zu Wort.

    Was mich, wie wohl jedem anderen hier auch, schon seit Längerem beschäftigt, ist die Frage nach den Auswirkungen des Kuchens. Der Timeskip hat bei vielen Strohhüten zu einem enormen Power-Up geführt, wobei uns schon einige im Detail vorgestellt wurden. Von Sanji wissen wir bisher aber nur etwas über seine Kampfkraft und Schnelligkeit, die er bisher nur teilweise zeigen konnte/durfte. Wie auch immer, auf die Sanji-Stärke-Diskussion will ich hier mal verzichte.

    Die Frage ist vor allem, was hat Sanji durch die Rezepte gelernt? Sicherlich wird das ein oder andere Rezept dabei sein, um das süsseste/beste PornFood zu kochen oder auch etwas zum Support, siehe die Bohnen aus Dragonball. Allerdings nimmt Essen in OnePiece eine viel zentralere Rolle ein: Die Teufelsfrüchte!

    Wenn man das mit anderen Serien vergleicht, bei denen die Helden Superkräfte bekommen sind das meist eher dumme Zufälle, Spinnenbisse oder (misslungene) Experimente von Wissenschaftlern mit zuviel Geld. In OnePiece: Man isst eine Frucht! (Vitamine sind ja schließlich gesund) Natürlich wird auch in OnePiece versucht, die Teufelskräfte mit Hilfe der Wissenschaft in den Griff zu bekommen und zu kontrollieren. Läge es aber nicht viel näher, dass das auch ein Koch kann?

    Wenn man mittels Essen eine Kraft bekommen kann, könnte man sie dadurch nicht auch manipulieren bzw sogar verlieren? Sanji betonte zwar immer, dass kein Gift im Spiel ist und er die Hungrigen nicht hungern lässt, aber diese Aussage könnte sich auch nur auf das körperliche Wohlbefinden beziehen. Was ist wenn Sanji es schafft, mit Hilfe der Rezepte die Teufelsfrucht von Big Mom selbst zu attackieren?

    Ich weiß, dass ich mich hier sehr aus dem Fenster lehne, finde die Idee aber nicht ganz abwegig, weshalb ich sie hier mal zur Diskussion stellen wollte. Freue mich über jedes Feedback! (Falls das hier noch jemand liest)
  • Kapitel 900 - "Der Neunte"?

    Mir ist eben erst bewusst geworden, dass Jimbei ja am 2. April seinen offiziellen Geburtstag feiert. Und wie es der Zufall so will, erscheint Kapitel 900 ja nächsten Montag in Japan, am 2. April...!

    Damit wäre es umso passender, wenn Kapitel 900 tatsächlich den Titel "Der Neunte" tragen und einen Fokus auf Jimbei setzen würde. Am Besten wäre er auch direkt noch im Zentrum des Colorspreads. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Oda es extra in den letzten paar Wochen unterlassen hat, eine Pause zu machen, damit das so hinhaut, denn der Mann liebt solche Zahlenspielchen.

    Ich wiederhole mich hier zwar, aber story-technisch dürfte dies mit dem Ende von Kapitel 899 durchaus passen, wenn seine Leute der Strohhutbande zur Flucht verhelfen und er sich hier von ihnen emotional verabschiedet und damit gleichzeitig seinen Beitritt in die Strohhutbande besiegelt. Tu es, Oda!

    Mir ist klar, dass das einigen wohl zu schnell gehen wird, u.a. weil Pekoms zurückgelassen wurde, weil man noch nicht wirklich viel von Smoothie gesehen hat und weil sich Sanji in diesem Arc bislang nicht kämpferisch beweisen konnte... Aber hier ist die Frage, ob man das jetzt wirklich alles noch behandeln will und muss. Ich würde eher sagen, "Raus da!", wo in Kapitel 900 sich Big Mom zum Jubiläum auf die Torte stürzt und sich der Rest des Kapitels um Jimbeis Abschied von seinen nun ehemaligen Kameraden drehen könnte.

    Ich war schon lange nicht mehr so heiß auf Spoiler... ^^
  • Das mit euren Zeus Theorien kann man nicht mit den anderen TF vergleichen
    BM hat Seelen in tote Körper gesteckt sozusagen Kinder auf die gebraucht. Ich denke das selbst wenn sie tot wäre diese speziellen Körper und Seelen wie Zeus weiter leben werden. Es sind ihre Kinder sie kann die Seelen bestimmt nur wieder wegnehmen wenn BM diese berührt. So aus der Ferne denke ich wird da nichts möglich sein. Wie sich das ganze mit ihren Piraten usw verhält weiß ich nicht...
  • @Raven88

    1. Niemand vergleich Zeus-Theorien mit Teufelsfrüchten. Vielmehr wird die Seelen-Frucht INNERHALB einiger dieser Theorien mit anderen Teufelsfrüchten verglichen. Inwiefern die Seelen-Frucht nun aber letztendlich mit der Schatten-Frucht, der Hobby-Frucht oder anderen Teufelsfrüchten vergleichbar ist, ist ein Gegenstand der aktuellen Diskussion!
    2. BM kann keine Seelen in tote Körper stecken. Darin unterscheidet sich die Seelen-Frucht bspw. von der Schatten-Frucht. BM kann Seelen in leblose Objekte und lebendige Tiere "stecken". Dadurch werden diese vermenschlicht und zu den Homies! BM kann aber keine Seelen in anderen Menschen "stecken".
    3. Die Homies wurden auch noch von niemanden als Kinder von BM bezeichnet. Nur die leiblichen Kinder von BM wurden als solche bezeichnet! Auch das Verhältnis zwischen BM und den anderen Homies, die Spezial-Homies eingeschlossen, würde ich nicht als familiär bezeichnen.
    4. Du denkst also, dass die Homies weiter existieren werden, auch wenn BM stirbt. Diese Theorie wurde hier schon einige Male geäußert und ist ebenfalls Gegenstand der aktuellen Diskussion.
    5. Ich wiederhole: Die Homies sind nicht die Kinder von BM. Und worauf stützt du deine Annahme, dass BM die Homies berühren muss, um ihnen die Seele wieder zu entziehen? Wenn es eine bloße Vermutung deinerseits ist, hat diese Äußerung leider nicht sehr viel Mehrwert.
    6. Ob, dass aus der Ferne möglich ist oder nicht wurde bisher nicht diskutiert. (Allerdings glaube ich, dass BM zumindest die Spezial-Homies heraufbeschwören kann. Weiß aber leider nicht mehr, wo das erwähnt wurde!)
    7. ??? Was hat das Ganze mit den BMP zu tun?
    "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

    -Monkey D. Ruffy
  • StringGreen schrieb:

    Das einzige was ich mir vorstellen könnte, wäre dass Reiju (die sich auf einem Schiff befindet) auf Snack trifft und dieser dann doch eine Nummer zu groß für sie ist. Das wäre dann aber auch wieder eine Möglichkeit Sanji ein 1 vs 1 zu spendieren, denn Reiju wird er sicherlich auf keinen Fall im Stich lassen, sollte sie ernsthafte Probleme bekommen. Das ist aber eben auch nur Theorie und von vielen Faktoren abhänging die nicht bekannt sind.

    Ohh die Idee würde mir zwar nicht gefallen aber.....

    Stellt euch vor Reiju wird schwer verletzt oder gar getötet. Sanji bekommt das mit und erlebt sein "erwachen". Möglich wäre dies da ich auch davon ausgehe das es Judge geschafft hat die genetischen Eigenschaften von Teufelsfrüchten auf die Embryonen zu übertragen.
  • Ich denke, dass nur Teufelsfruchtnutzer ihre Kräfte erwecken können, was bei Sanji also nicht möglich ist.

    Generell hoffe ich aber auch sehr stark, dass Sanji entweder weiter gegen Daifuku kämpfen darf oder, dass Snack tatsächlich noch überraschend auftaucht und Sanji gegen ihn kämpfen wird. Snack würde endlich richtig vorgestellt werden und Sanji bekommt seinen verdienten Kampf. Als ehem. Kommandant wäre Snack mMn auch ein würdiger Gegner für Sanji, was auch endlich mal wieder seine Position als Mitglied des Monstertrios unterstreichen würde. Denn ganz ehrlich, sehe ich etwas schwarz für Sanji, wenn Powerhouse Jimbei nun beitritt aber Sanji seit dem TS nichts kämpferisches mehr zeigen konnte. Damit würde Jimbei Sanji sofort auf die unteren Plätze verdrängen!

    Außerdem bin ich ebenfalls der Meinung, dass Sanji definitiv noch was zeigen muss, um seiner Familie zu beweisen, dass er ohne Genmanipulation stärker ist als sie. Er ist nicht nur ein gefühlsduseliger Schwächling, der als Fehler abgestempelt werden muss, sondern ein starker und tapferer Kämpfer, welcher seine verzogenen Brüder in die Tasche stecken kann! Anders wüsste ich nicht, wie die ganze Familien-Situation zufriedenstellend und schlüssig aufgelöst werden soll. Schließlich geht es ja seit Arc Beginn genau darum.
    - science flies you to the moon, religion flies you into buildings -
  • Cutty Framm schrieb:

    Ich denke, dass nur Teufelsfruchtnutzer ihre Kräfte erwecken können, was bei Sanji also nicht möglich ist.
    Ich glaube was Deo Tenebrarum meint, ist die Überlegung, dass die genetische Modifikation bei Sanji doch funktioniert hat, und das Opfer von Sanjis Mutter Sora nur die negativen Eigenschaften am Ende beseitigt hat, sprich Sanji gütig bleibt, aber dennoch die gleichen "Upgrades" bekommt.

    Aus zweierlei Gründen fände ich das komisch, da Judge erstens bereits hätte sehen müssen, dass Sanji Feuer nutzen kann (sollte das seine geplante genetische Modifikation gewesen sein). Spätestens da hätte er merken müssen, dass Sanji doch nicht ganz misslungen ist.

    Zweitens wirft er ihm beim Dialog(Monolog) zu Ruffy vor, dass seine Haut nicht Hart wie Stahl wäre, und ihn vor Kugeln schützen würde. Diese Eigenschaft haben wir jetzt schon oft gesehen, und es wäre m.E.n. zwar eine tolle Eigenschaft, aber da uns Sanji durchgängig von Oda als Spezialist für das CoO-Haki vorgestellt wurde, fände ich plötzlich eine "hart wie Stahl" Haut, die gewisse Parallelen zu einem Full-Body CoA a la Vergo aufweist, nicht so angebracht.

    Ich fände es einfach besser, wenn Sanji ohne diese genetische Modifikation das Diable Jambe gelernt hat. Die (wissenschaftliche) Begründung dafür ist mir eigentlich gleich, es handelt sich letztlich um einen Manga/Anime, mir genügen Argumentationen wie die ursprüngliche Reibung beim drehen, das schnelle Vibrieren durch die er es mittlerweile per Knopfdruck aktivieren kann vollkommen. In der Welt von One Piece ist ein brennendes Bein nicht unbedingt außergewöhnlich.

    Dass Sanji manchmal brennt ist für mich auch nur ein Running Gag, da er für Frauen brennt.

    Ein plötzliches Upgrade würde m.E.n. nicht zum Aufbau von Sanji diesen Arc passen. Er hat es schlicht ohne die Vinsmokes geschafft zu werden, wer er ist. Ob ich mir einen Power Rangers Anzug für Sanji wünschen würde? Vielleicht. Andererseits ist sein schicker Anzugstil, gepaart mit der Zigarette einfach seit meiner Kindheit (Ich bin 26) Sanjis Stil. Den jetzt zu ändern wüde mir nicht gefallen...
  • @ChopChopChopper

    Mal abgesehen davon, dass ich Dir bei der Erklärung zu Beginn total zustimme, würde dies indirekt sogar nochmals meiner These bekräftigen, dass Judge !vielleicht! doch nicht ganz so ein Arsch ist wie bisher gedacht.
    Mal abgesehen ob er jetzt gutherzig oder mies ist, könnte die dauernde Ablehnung, das fertig machen auch dazu dienen Sanji "ausrasten" zu lassen. Denn was wäre, wenn Sanji nicht misslungen wäre, sondern sogar alles übertroffen hätte. Das einzige was Ihm dazu fehlt, dass er persönlich diese "Stase" durchbrechen muss. Ich weiß das ist gerade ziemlich schwammig erklärt, doch kann ich mir einfach nicht vorstellen dass all das Verhalten von Jugde einfach nur aus einer Laune raus passiert ist.


    Greetz,
    D
  • D'Grafunder schrieb:

    @ChopChopChopper

    Mal abgesehen davon, dass ich Dir bei der Erklärung zu Beginn total zustimme, würde dies indirekt sogar nochmals meiner These bekräftigen, dass Judge !vielleicht! doch nicht ganz so ein Arsch ist wie bisher gedacht.
    Mal abgesehen ob er jetzt gutherzig oder mies ist, könnte die dauernde Ablehnung, das fertig machen auch dazu dienen Sanji "ausrasten" zu lassen. Denn was wäre, wenn Sanji nicht misslungen wäre, sondern sogar alles übertroffen hätte. Das einzige was Ihm dazu fehlt, dass er persönlich diese "Stase" durchbrechen muss. Ich weiß das ist gerade ziemlich schwammig erklärt, doch kann ich mir einfach nicht vorstellen dass all das Verhalten von Jugde einfach nur aus einer Laune raus passiert ist.


    Greetz,
    D
    Willst du damit erklären das Sanji wirklich wütend werden muss um seine Genmanitulation zu erwecken.


    Die Idee mit der Eisenhaut gefällt mir irgendwie da ich mich schon gewundert habe warum Sanji sich nicht auf das rüstungshaki Kontentriert da ich dieses für einen Kicker fast wichtiger finde als Vorsehungshaki. Wen Sanji jetzt eine Eisenhaut kriegen würde wäre der nachteil weg. Was den Power Rangers Anzug an geht nein danke. Ich fände es besser wen Sanji der einzige der Brüder ist der keine Pussy ohne Anzug ist sondern ohne Anzug sogar noch Stärker ist als seine Brüder
    Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
    Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
  • Mihawk D. Dragon schrieb:

    Hier führe ich Dr. Kolera eindeutig als Gegenbeweiß an. Diese ist 141 sprich sollte Big Mom genauso Alt werden könnte Nami oder weiteres 73 Jahre lang Zeus tempurär behalten. Dann kann sie Zeus gerne verlieren.
    Sie ist hier aber mehr die Ausnahme als die Regel. Deshalb auch die überraschten Gesichter als die SH Ihr alter erfahren haben. Sofern ich mich erinnern kann, kennen wir sonst niemanden der so Alt wurde - von den normalen Menschen jetzt. Ich hab natürlich keinen Beweis das BM nicht mehr lange zu Leben hat, aber wir haben schon einige Charaktere gesehen - auch die von der Starken Sorte - welche der Zeit(Normale Lebenserwartung) nicht entkommen können. Bestes Beispiel wäre hier natürlich WB.

    Mfg
  • Santoryu1080 schrieb:

    Mihawk D. Dragon schrieb:

    Hier führe ich Dr. Kolera eindeutig als Gegenbeweiß an. Diese ist 141 sprich sollte Big Mom genauso Alt werden könnte Nami oder weiteres 73 Jahre lang Zeus tempurär behalten. Dann kann sie Zeus gerne verlieren.
    Sie ist hier aber mehr die Ausnahme als die Regel. Deshalb auch die überraschten Gesichter als die SH Ihr alter erfahren haben. Sofern ich mich erinnern kann, kennen wir sonst niemanden der so Alt wurde - von den normalen Menschen jetzt. Ich hab natürlich keinen Beweis das BM nicht mehr lange zu Leben hat, aber wir haben schon einige Charaktere gesehen - auch die von der Starken Sorte - welche der Zeit(Normale Lebenserwartung) nicht entkommen können. Bestes Beispiel wäre hier natürlich WB.
    Mfg
    Sie mag vielelicht eine Ausnahme gewesen sein nur Fakt ist das zumindest die Möglichkeit in One Piece Besteht das jemand so alt werden kann. Wie du auch in der stelle steht die du so schön Zitiert hast habe ich gesagt könnte nicht wird. Und WB oder Roger als Agument zu liefern das Big Mom nicht über 100 werden kann ist gelinde gesagt lachhaft da beide Quarsi hingerichtet würde. Genauso könnte ich Ace anbringen um zu erklären das kein Pirat älter als 25 Jahre alt werden kann. Nimmt man aber die bekannten Alter von Leuten wie WB, Garp,Kong, Silver,Kranich, und Sengok und bedent das Garp, Sengok und Kong bis vor zwei Jahren noch in der Marine bzw in der WR aktiv waren und Kong es sogar noch ist ist zumindest in der WR ist ebenso wie eine Kranich in der Marine. Könnte man zu dem Endschluss kommen das 70 Jahre nicht unbedingt ein Rentenalter in One Piece ist. Klar gibt es Charaktere die nicht so alt werden aber in der Realität sterben auch Leute unter 30 an Herzentfakten trotzdem liegt das Durchschnittsalter viel höher.
    Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
    Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
  • Mihawk D. Dragon schrieb:

    nd WB oder Roger als Agument zu liefern das Big Mom nicht über 100 werden kann ist gelinde gesagt lachhaft da beide Quarsi hingerichtet würde. Genauso könnte ich Ace anbringen um zu erklären das kein Pirat älter als 25 Jahre alt werden kann.
    Roger hab ich doch gar nicht erwähnt?! Hier geht es auch überhaupt nicht um das ''hingerichtet'' werden, sondern darum, dass WB gesundheitliche Probleme hatte, sodass er ständig an irgendwelchen Maschinen hing. Da glaube ich kaum, dass er noch die 100 Jahre geknackt hätte...sogar 80 würde ich bei Ihm nicht sehen.
    Und btw. hab ich irgendwo erwähnt, dass BM nicht über 100 sein kann? 100 Jahre erreichen manche auch in unserer Welt - es ist aber ein riesen unterschied ob Sie 100 Jahre alt wird oder 140+...

    Und was würde das überhaupt ändern, wenn BM die 100 erreicht und dann an Altersschwäche stirbt? Nami wäre dann in Ihren 50ern - die wäre noch ein gutes stück davon entfernt, um in den Ruhestand zu gehen. Welchen Sinn hätte es dann Ihr das PowerUp (Zeus) wegzunehmen?

    Mihawk D. Dragon schrieb:

    Nimmt man aber die bekannten Alter von Leuten wie WB, Garp,Kong, Silver,Kranich, und Sengok und bedent das Garp, Sengok und Kong bis vor zwei Jahren noch in der Marine bzw in der WR aktiv waren und Kong es sogar noch ist ist zumindest in der WR ist ebenso wie eine Kranich in der Marine. Könnte man zu dem Endschluss kommen das 70 Jahre nicht unbedingt ein Rentenalter in One Piece ist.
    So etwas wie ein ''Rentenalter'' gibt es bei solchen Kalibern nicht. Die werden bis zum Ende Ihres Lebens enorm stark sein. Hier geht es auch nicht um die Körperliche ''Fitness'' oder ihre stärke - wie zuvor schon gesagt, stark werden die immer bleiben. Irgendwann wird Ihr Herz das einfach nicht mehr mitmachen können.