Kapitel 900 - "Badend Musical"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Neben Frankys Traum kommt auch der Aspekt zu tragen, dass die Sunny ein wertvoller Nakama ist und nicht ebenso ersetzt werden kann. Und klar das mag seltsam klingen, immerhin ist sie doch nur auf dem ersten Blick ein lebloses Objekt. Aber wir kennen bereits die Geschichte mit dem Klabautermann sowie die Tatsache, dass der Geist der Flying Lamb, laut Lysop, in der TS weiterlebt. Und genau deshalb darf die Sunny gar nicht "sterben", denn sie ist kein austauschbares Schiff. Und ich meine, was soll das vorallem über Luffy als Kapitän aussagen? Selbe Geschichte wie mit Jimbei, der Tod eines solchen Kameraden würde seine vorangegangen Aussagen völlig ins Lächerliche ziehen. Allerhöchstens könnte ich mir vorstellen, dass die Sunny wirklich beträchtlichen Schaden genommen hat, jedoch während bzw nach Wano ein komplettes Upgrade durch Franky erfährt. Wie auch immer das dann aussehen mag.

    Und natürlich kann Luffy dabei nicht jeden beschützen, auch ich wünsche mir mehr konsequente Tode von Nebencharaktern, nur zumindest seine Kerncrew - dazu zählt für mich auch die Sunny - sollte bis zum Ende der Reise bestehen. Alles andere ergibt für mich keinen Sinn, bzw welchem Zweck soll so etwas dienen? Damit die SHB eine (weitere) schmerzhafte Lektion erteilt bekommt, welche sie in eine Sinneskrise wirft? Den Wunsch danach habe ich ehrlich gesagt nie verstanden, denn Oda hat bereits eine gesamte Saga (!) aufgebracht, um Luffy und Co vor Augen zu führen, dass sie viel zu schwach für die NW sind. Während die anderen Rookies ihre Erfahrungen erst in der NW gemacht haben, erlitt die SHB bereits eine totale Niederlage auf dem SA, in Folge dessen sie sogar bekanntlich getrennt worden sind.

    Und später dann kassierte Luffy mehrere Niederlagen, gekoppelt mit diversen Nahtoderfahrungen, welches schließlich zum Verlust von seinem Bruder Ace geführt hat. Auch hier, Luffy weiß bereits, wozu die Top Elite Kämpfer in der Lage sind. Dafür haben er und seine Freunde immerhin zwei Jahre trainiert, um diesen riesigen Abstand, welcher zu der absoluten Spitze besteht, weitesgehend zu schließen und sich solche tragischen Ereignisse nicht wiederholt. Ich sehe hier also einfach keinen Bedarf, die gesamte Geschichte nochmal neu aufzurollen, indem man einen engen Freund sterben lässt. Selbstverständlich möchte ich die SHB verzweifeln und leiden sehen, aber alles im Bereich eines narrativ sinnvollen Rahmens, mit dem Ziel eben, dass sie wie der Phönix aus der Asche wieder auferstehen und sich am Ende selbst übertreffen.

    Und was das anbetrifft, bin ich bisher recht zufrieden mit dem Arc. Denn BM ist eine massive Naturgewalt, die man bisher nur mit Ach & Krach von sich halten konnte. Eigentlich sogar nur deshalb, weil man die quasi perfekte Teamkonstellation hat. Und auch die BMP präsentieren sich mit ihrem unnachgiebigen Verfolgungsdrang über weite Strecken imo ziemlich bedrohlich, trotz dieser riesigen Flut an Charaktern, wo einige Figuren leider auch untergehen. Allerdings hoffe ich jetzt dass es bald zum Konterangriff kommt, welcher die finale Arcphase einläutet. Und ich denke, die volle Wirkung der Torte könnte der mögliche Startschuss hierfür sein. Warten wir mal ab, in 1-2 Tagen sind wir schlauer. ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

  • Reborn schrieb:

    Neben Frankys Traum kommt auch die Tatsache zu tragen, dass die Sunny ein wertvoller Nakama ist und nicht ebenso ersetzt werden kann. Und klar das mag seltsam klingen, immerhin ist sie doch nur auf dem ersten Blick ein lebloses Objekt. Aber wir kennen bereits die Geschichte mit dem Klabautermann sowie die Tatsache, dass der Geist der Flying Lamb, laut Lysop, in der TS weiterlebt. Und genau deshalb darf die Sunny gar nicht "sterben". Ich meine, was soll das vorallem über Luffy als Kapitän aussagen? Selbe Geschichte wie mit Jimbei, der Tod eines solchen Kameraden würde seine vorangegangen Aussagen sehr ins Lächerliche ziehen.

    Das sind für mich alles keine wirklichen Argumente, die eine starke Beschädigung oder eventuelle Zerstörung der Sunny ausschließen.
    So wie sich damals niemand vorstellen konnte, dass Oda die Flying Lamb austauscht, die Strohhutbande trennt, oder Ace sterben lässt. Dies sind allesamt Präzedenzfälle, die beweisen, dass Oda durchaus in der Lage ist drastische Schritte zu gehen, also warum nicht bei der Sunny?

    Wir wissen überhaupt nichts über Frankys Sicht der Dinge. Was für ihn ein Schiff ausmacht oder wie er seinen Traum genau definiert. Vielleicht reicht es ihm am Ende auch, wenn das Schiff, mit welchem er alle Weltmeere bereist, einfach nur von ihm gebaut wurde. Ich glaube nicht, dass dieser Traum kategorisch an die Thousand Sunny per se gebunden ist. Du sagst ja selber, dass wir solch eine Übersiedlung des "Geistes" des Schiffs mit der Flying Lamb schon einmal erlebt haben, was spricht denn dagegen, dass dies noch einmal geschieht?
    Stehen die Vorzeichen jetzt nicht sogar besser, weil wir Franky fest in der Bande haben, der nicht nur das alte Schiff gebaut hat, es damit in- und auswendig kennt und schon einmal solch ein "Wunder" geschaffen hat wie damals?

    Ebenso wäre das für mich eine wunderbare Möglichkeit Franky wieder mehr Tiefe zu geben und durch seine Tätigkeit in die Bande zu integrieren. Er ist eben nicht nur Schiffszimmermann, der das Schiff gebaut hat, sondern als solcher auch festes Mitglied der Bande. Warum sollte Oda ihm mit einer erheblichen Zerstörung und Beschädigung der Sunny somit nicht wieder in seiner Profession in Erscheinung treten lassen? Anderenfalls hätte er auch auf Water 7 bleiben können oder ein anderes Mitglied der Galeera das Schiff bauen können.

    Darüber hinaus muss man auch nüchtern betrachten, dass Oda schon einmal aus absolut pragmatischen Gründen die Merry hat sterben lassen. Das war keineswegs so von Anfang an geplant, sondern entstand aus einer Notwendigkeit heraus, dass ihm die Merry zu klein wurde. Warum sollte es nach beinahe 450 Kapiteln nicht wieder zu solch einem Sinneswandel kommen? Wir bekamen damals eine recht vage Erklärung mit der Seele der Merry, die auf die Thousand Sunny überging, warum sollte das jetzt nicht wieder greifen?

    Ich sage nicht, dass es so kommen muss, auch wenn ich damit rechne und schon vor Monaten vorhergesagt habe, dass die Sunny demnächst stark beschädigt wird, aber am Ende überrascht uns Oda gerne immer wieder mit Dingen, die niemand für realistisch und möglich gehalten hat.

    - V.

    @Reborn Hab ich irgendwo geschrieben, dass du das ausgeschlossen hast? Ich habe deinen Beitrag nur als Aufhänger genommen.
  • Vexor schrieb:

    Ebenso wäre das für mich eine wunderbare Möglichkeit Franky wieder mehr Tiefe zu geben und durch seine Tätigkeit in die Bande zu integrieren. Er ist eben nicht nur Schiffszimmermann, der das Schiff gebaut hat, sondern als solcher auch festes Mitglied der Bande. Warum sollte Oda ihm mit einer erheblichen Zerstörung und Beschädigung der Sunny somit nicht wieder in seiner Profession in Erscheinung treten lassen? Anderenfalls hätte er auch auf Water 7 bleiben können oder ein anderes Mitglied der Galeera das Schiff bauen können.

    Eine erhebliche Zerstörung/Beschädigung habe ich doch gar nicht ausgeschlossen. Schrieb ich auch direkt im nächsten Satz des von dir zitierten Abschnitts Vexor. Also dass ich mir maximal vorstellen kann, dass die Sunny beträchtlich beschädigt wird und es daraufhin ein entsprechendes Upgrade erfährt. Was den Rest betrifft, nur ganz kurz, ich hatte es bisher so aufgefasst, dass für Franky die Sunny das Traumschiff sein sollte, mit dem er die Weltmeere bereisen möchte. Deshalb schließe eine komplette Vernichtung des Schiffes aus, aber ich mag mich irren. Denn genauen Wortlaut habe ich so nicht mehr in Erinnerung, sollte ich wohl sicherheitshalber nachblättern. Nur sollte es doch dazu kommen, dann finde ich sollte sein Erbauer zumindest beim Untergang dabei sein, grade weil dieses Schiff für Franky so einen hohen Stellenwert hat. Ist jetzt natürlich nur meine persönliche Sicht der Dinge, aber es würde mir einfach falsch vorkommen, wenn Franky das irgendwann später aus zweiter Hand erfahren würde und er dann einfach ein komplett neues Schiff (nach) baut. Das würde für mich einfach den Wert der Sunny schmälern.

    Aber du hast recht, theoretisch ist alles möglich. Persönlich schließe ich dennoch eine vollkommene Versenkung der TS aus, weil es für mich nach aktuellem Stand einfach nicht stimmig wäre.

    Edit: @Vexor Oh okey sry, dann habe ich dich missverstanden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Reborn ()

  • @Vexor

    Ich hatte mal die Therorie das vielleicht auf Elban ein Riese in die Crew kommt. Und da würde immer gesagt das das ja gar nicht geht weil die Sunny zu klein sei. Was ja auch Stimmt. Sollte die Sunny jetzt tatsächlich zerstört werden und Franky müsste ein neues Schiff bauen. Könnte sich dieser Umstand ändern. Wodurch die SHB die Möglichkeit hätte das ein Riese an Bord kommt. Auch wen durch die Flotte der riesenpart schon abgedeckt wird und ich Charrot für wahrscheinlicher halte.
    Ab sofort mach ich auch Theorien Videos zu One Piece wen ihr wollt konnt ihr ja mal vorbei schauen.Youtubekanal heißt
    Mihawk D.Dragon/OnePieceTalk
  • Last but not least meldet sich der Sensei noch zu Wort. Ich vertrete hier wie viele andere die Position, dass es aufgrund des Plotarmors unserer Protagonisten einfach nur schwachsinnig ist zu glauben oder anzunehmen, dass die Sunny jetzt futsch ist und die Strohutbande allesamt ins Grab befördert wurden. Es sind einige Dinge unklar, vielleicht wurden sie schon genannt, vielleicht auch nicht. De facto ist Ruffy auf der vorletzten Seite erwacht und ergo wäre er in der Notsituation imstande gewesen, mit einem aufgeblasenen Gummibauch die Kanonenkugel abzuwehren. Auch würde ich es von Brook und Sanji erwarten, dass sie dazu in der Lage wären. Aber die Kanonenkugel hat doch die Sunny getroffen, oder etwa nicht?? Jein, ich würde mal behaupten, der Grund für die Explosion liegt wo anders. Denn der Ausmaß einer Kanonenkugel kann das Schiff zum Brennen bringen, aber sie würde trotzdem erst langsam ins Meer absinken sowie Sabos kleines Boot, als es von einem Tenryuubito getroffen wurde. Da sah man auch lange noch zu, wie das kleine Boot auf der Meeresoberfläche vor sich her schwamm und langsam das Holz abbrannte. Diese Explosion an unserer Sunny kann deshalb nicht von einer Kanonenkugel abstammen, aber woher dann?

    There is one missed character- Caesar!! Von ihm haben wir nichts gehört seit all den vielen Kapiteln nach dem Crash der Hochzeit. Bekanntlich hat Oda doch für alle seine Charaktere einen festen Plan, oder? Caesar kommt für mich mit seiner Gasexplosion infrage. Ruffy hat nicht irgendwohin mit seinem Finger auf Seite 17 gezeigt, sondern auf jemanden!! Zwischen all den Wracks auf dem Meer schwebte Caesar allein und traurig herum, der von Ruffy schließlich entdeckt wurde. Schnell wurde er aufs Bord geholt und zugleich wurde die Sunny beschossen. Für Caesar blieb nichts mehr übrig als eine Schutzblase aus Gas für die Sunny zu errichten und außerhalb des Gases die Kanonenkugeln explodieren zu lassen. Was auch für diese These der Schutzblase spricht, ist die Flagge der Strohüte, die nicht durch die Explosion abgebrannt ist, sondern am Meeresufer schwimmt. Wäre die Sunny tatsächlich von der Explosion getroffen worden, wäre defintiv jede Flagge auf dem Schiff sofort verbrannt worden. Aber gut, all das erklärt immer noch nicht, wieso die Sunny gesunken ist oder ist sie etwa abgetaucht?? Sehr wahrscheinlich trifft das letztere Szenario ein. Mit einer Schutzblase kann auch die Sunny abtauchen und unter Wasser sich fortbewegen. Ergo, hat Caesar mit der Blase sogleich eine Beschichtung für das Abtauchen geschaffen.

    Tja, hier habt ihr eine alternative Erklärung für das Geschehen, ihr Skeptiker.
  • @ICallYouSensei

    Grundsätzlich ist das von dir beschriebene Szenario zwar möglich (und ich persönlich würde es auch besser finden, als dass die Thousand Sunny nun die Forellen von unten sehen oder One Piece nun enden würde), aber ein paar Ungereimtheiten gibt es trotzdem:

    1. Wir haben Caesar seit einigen Kapiteln nicht gesehen und sein aktueller Aufenthaltsort ist unbekannt (zumindest mir). Das schließt zwar nicht aus, dass sich Caesar in der Nähe der Schlacht aufhält, aber wir kennen Caesar. Caesar ist kein Mensch, der die Gefahr sucht. Folglich wird er sich wohl eher von Big Mom, der Big-Mom-Piratenbande, der Schlacht im Allgemeinen und insbesondere der Strohhut-Piratenbande fernhalten. Schließlich sind letztere der eigentliche Grund, warum sich Caesar in seiner derzeitigen Situation befindet.
    2. Caesar hat sein Herz zurück. Wie sollte ihn die SHB also dazu bringen, sie zu beschützen? Insbesondere, wenn wir den Umstand berücksichtigen, dass die SHB erst für seine derzeitige Lage verantwortlich ist.
    3. Wie sollte CC eine Kanonenkugel außerhalb der Gashülle zur Explosion bringen? Und würde eine Explosion innerhalb der Gashülle nicht eine noch größere Explosion auslösen (vorausgesetzt, CC kann nur explosives Gas erzeugen)?
    4. Mal angenommen, CC kann eine gasförmige Luftblase um die TS erschaffen, wie soll er die TS zum Abtauchen bringen? Bei der Reise zur FMI war dies eine Besonderheit des Coating...

    PS: Zugegeben, Nr. 3 und 4 sind eher schwach
    "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

    -Monkey D. Ruffy
  • Es gibt einige Szenarien, die möglich wären, letztlich ist aber eher unglaubwürdig, dass die Sunny jetzt als Totalverlust endet. Kann die SHB aber die Situation retten und entkommen, wenn die Sunny schrott ist? Ja, sie könnten per Express mit den Fischmenschen verschwinden, als Beispiel. Das würde aber nichts am Schicksal der Germa und Pekoms ändern können. Die SHB kann aber nicht einfach davon segeln und Verbündete dem sicheren Tod überlassen. Das ist zumindest nicht die SHB, die Oda in den letzten 900 Kapiteln gezeichnet hat.


    Ich gehe einfach davon aus, dass die SHB jetzt den Kampf direkt aufnehmen muss, um letztlich mit ihren Verbündeten zu entkommen. Die FM sind zwar kurz gestoppt worden, aber nicht ausser Gefecht gesetzt worden. Die Germa hat zwar erstmals einstecken müssen, aber die sterben bestimmt nicht gleich beim ersten Treffer. Pekoms ist zwar unter Gegnern verschwunden, aber haben wir keine Bestätigung dafür dass er tot ist. Es gibt noch so viele Charaktere deren Schicksal einfach nicht von Oda ausgelassen werden kann. Für mich eindeutig zuviele, um jetzt einfach abzutauchen oder mit einem Burst davon zu fliegen. Besonders, da jetzt erstmals auch die Verbündeten als Armee gemeinsam agieren könnten. Schlüssel für das Szenario bleibt aber die Reaktion von Big Mum. Ein nachfolgendes All-Out mit den BMP halte ich zwar für unwahrscheinlich, aber ebenso unwahrscheinlich ist eine Vernichtung der anwesenden Truppen von Big Mum.


    Ich suche immer noch nach dem Grund und dem Weg für den Durchbruch der Linien und das Entkommen, denn es ist wohl kaum zu erwarten, dass die BMP´s die Verfolgung einfach so einstellen, wenn die SHB ihr Territorium verlässt. Die Anwesenden Truppen reichen aber irgendwie nicht aus, um die BMP´s zum Bremsen zu zwingen. Frage bleibt also auch weiterhin, wie das Entkommen gelingen soll und wie der Konflikt jetzt noch enden könnte ohne All-Out.


    Ansonsten freue ich mich auf baldige Spoiler und eine coole Wendung der Ereignisse inklusive einer unerwarteten Auflösung des Cliffhangers. Also nur den üblichen genialen Wahnsinn.
    Früher war ich jünger!
  • Das "Rätsel" um die mögliche Zerstörung der Sunny wird sich ja hoffentlich bald auflösen. Nichtsdestotrotz ist mir soeben noch ein Gedanke gekommen den ich euch nicht vorenthalten möchte (Steinigt nicht nicht falls die Idee schon mal aufkam. Ich habe nicht alle Posts in diesem Thread gelesen).

    Grds. können wir eine totale Niederlage ja ausschließen. Schließlich wird Luffy irgendwann mal Piratenkönig werden. Ich denke ein Hinweis auf die Auflösung des Cliffhangers gibt und der Titel des Kapitals. "Bad End Musical" - Ein Musical ist ein Märchen, eine Erzählung etc. Mit anderen Worten - es ist nicht real. Von daher gehe ich davon aus dass es sich bei dem vermeintlichen Sieg der BMP um eine Traumwelt oder Wunschvorstellung handelt. Allerdings habe ich keine schlüssige Theorie wie diese Illusion zustande gekommen ist bzw. wo sie ihren Ursprung hat. Da lass ich mich mal überraschen.

    Aber der Titel in Verbindung mit der der Dramaturgie des Mangas (Erreichen der Träume, Unicorn etc.) lassen für mich den Schluss zu das dass Szenario aus dem Kapitel nicht real ist.
    Fight against Killerpranke01 at my brute

    killerpranke01.mybrute.com