Kapitel 902 - "End Roll"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Kapitel 902 - "End Roll"

    Wie bewertet ihr Kapitel 902? 37
    1.  
      ★★★★★ (17) 46%
    2.  
      ★★★★ (5) 14%
    3.  
      ★★★ (9) 24%
    4.  
      ★★ (4) 11%
    5.  
      ★ (2) 5%
    Spoiler aus dem 5ch sind da. Wir bestreiten endlich das Ende vom Whole Cake Island-Arc!

    Kurze Zusammenfassung von sandman_AP

    - Thousand Sunny managed to escape from Big Mom pirates.
    - Sanji seems to be lost in thought to hear about Pedoro' s death.
    - Jinbe is still fighting Big Mom pirates.
    - Actually Pudding kissed Sanji when she left him. She erased his memory about kissing her. Pudding is now shedding tears alone.
    - Germa 66 retreated.
    - Fully recovered Big Mom appears in front of Jinbe and Co.
    - Big Mom asks, "Life or Dead".
    - Luffy and Co. are eating food cooked by Sanji on the ship.
    - Snack doesn't appear in this chapter.
    - Baratie is focused a bit near the end of this chapter. Zeff is cooking food for someone despite other cooks claiming they should kick the enemy out.
    - Just when Zeff brings a plate for the enemy, Sanji brings a plate for Straw Hats in sync.
    - Whole Cake Island arc has come to an end now. The cover page of next Jump will be about new arc.


    Komplette Zusammenfassung von redon_AP
    - Title "END ROLL".
    - On the cover of the Jump we have all the protagonists of their series dressed in outfits from other series. For example, Luffy is dressed in the Izuku Midoriya costume of Boku no Hero Academy.
    - At the beginning of the chapter we see how Sanji remembers his first encounter with Pedro, when he asks him to save his people (when Inuarashi and Nekomamushi are crucified and so on).
    - After this little flashback we see Sanji looking at the horizon, pensive and depressed by Pedro's death.
    - Carrot arrives and tries to cheer him up. She smiles and pat him on the head but in the end she breaks down crying and it's Sanji who has to cheer her up.
    - We see how Chopper heals Luffy from his wounds when they finally escape from their pursuers.
    - We went to Pudding, which is still in the alley. Remember briefly everything that has happened in the last days.
    - Finally we get to the kiss scene, Oda the account as if it were a roll of film.
    - Pudding takes Sanji's cigarette, hugs him and kisses him (we do not see the kiss but it is clear).
    - While Sanji hallucinates and his eyes turn to hearts, Pudding tears that piece of memory from his head with tears in his eyes and then leaves.
    - Already in the present we see Pudding crying inconsolably with that piece of memory of Sanji in his hands.
    - On Cocoa Island, the Germa 66 gives the order to withdraw.
    - We go to the Mirroworld, someone takes the hat from Katakuri's face and he wakes up. It has been Brulée.
    - Although Katakuri feels a bit of embarrassment for her face, she does not seem to care.
    - We see a little flashback of their childhood. First we see Katakuri eating like a glutton next to Perospero, Oven and Daifuku.
    - Then we see a scene where someone cut the face of Brulée small causing the scar on her face. Katakuri angered and ended with those who damaged his sister, since then cover his face with the scarf.
    - Already in the present, we see how Brulée heals his brother while waiting for the rest of the family to arrive.
    - Big Mom arrives at Isla Cacao, the whole family is exultant. The Germa has not managed to flee yet.
    - In front of Jinbe, Aladding, Judge, Ichiji, Niji, Reiju ... Big Mom says "Live or Death" ...
    - We went to Sunny what seems to be a time later. We see Luffy, Chopper, Brook and Carrot very happy waiting for Sanji's food.
    - At the same time in the new Baratie, some pirates impatiently wait for Zeff's food despite the fact that the rest of the chefs do not want to feed them.
    - In the Sunny everyone is at the table waiting for Sanji's food.
    - On a beautiful final page we see Sanji and Zeff delivering the food at the same time.


    Zusammenfassung auf Deutsch
    • Titel lautet "Vorhang zu".
    • Das Kapitel hat einen Colorspread, Jimbei ist aber nicht darauf zu sehen...
    • Die Thousand Sunny entkommt den Big Mom-Piraten.
    • Sanji ist völlig aufgelöst, als er von Pedros Tod erfährt. Carrot versucht ihn zu trösten, doch am Ende tröstet er sie.
    • Pudding hat Sanji zum Abschied geküsst, aber seine Erinnerung daran gelöscht. Sie vergießt nun allein Tränen mit dem Stück aus Sanjis Erinnerung in ihren Händen.
    • Es gibt eine Szene mit Katakuri und Brûlèe, wo sie sich um ihn kümmert und sein Anblick sie nicht groß stört. In einem Flashback sieht man, wie sie zu ihrer Narbe im Gesicht kam und wie Katakuri sich für sie eingesetzt hat.
    • Die Germa 66 will sich zurückziehen
    • Jimbei kämpft weiter mit den Big Mom-Piraten.
    • Big Mom erscheint vor den Sonnenpiraten und der Germa 66 mit den Worten "Leben oder Tod?"
    • Später auf der Sunny bereitet Sanji etwas für die Crew vor. Wir sehen auch Jeff am Ende des Kapitels, wie er einer Gruppe Piraten Essen bringt, obwohl sich der Rest der Köche weigert, zeitgleich mit Sanji, der seine Crew bedient.
    • Der Whole Cake Island-Arc ist hiermit zu Ende. Das Cover der nächsten Jump wird sich um den nächsten Arc drehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

  • Ich bin etwas enttäuscht. Zum einen, weil der Ark vorbei ist, aber auch, weil ich mir von dem Chapter mehr erwartet hab. Bei der Bitte von Pudding an Sanji hab ich mir mehr erhofft, auch wenn diese Lösung von Anfang an die mit Abstand wahrscheinlichste war. Dass die Germa sich jetzt so einfach zurück ziehen kann, nach dem die so in Bedrängnis war, ist auch etwas eigenartig. Dass der Kampf der Fischmenschenpiraten noch andauert und wir kein Ende sehen war auch klar und wir somit auch frühstens Mitte oder Ende des Wano Kuni Arks erfahren ob Jimbei entkommen ist. Wobei ich das gar nicht mal so schlecht finde.
  • Das doch ein schlechter Scherz oder, soso wie war das von einigen Leuten der Kuchen hat Nachwirkungen LOL......... Der Arc war eine reinste Zeitverschwendung...... Germa66 hat sich zurückgezogen wie konnte die denn entkommen wieder "HeldenBonus" ich kann verschwinden durch die Kraft der Freundschaft naja wenn weiter nichts ist so aus einen Kaiser Gebiet zu verschwinden da wird ja der Wano Kuni ein Kinderspiel..

    Und Big Mom sagt zu denn FIschmenschen Leben oder sterben ja das ist echt WOW Spannung 100% ein Super Klasse Arc geht zu Ende.....
  • Das wird hier sicherlich einen Shitstorm geben, aber ich bin mit der Entwicklung zufrieden.

    Die Neue Welt ist immerhin der mit Abstand schlimmste Ort auf der Welt. Und ich denke, Ruffy weiß, dass die Reise hier zu ende gewesen wäre, wenn er und seine Crew - abgesehen von Jimbei - geblieben wäre.

    Die Frage ist, wie Oda hier mit dem Tod umgehen wird. Pedro scheint wohl tot zu sein. Aber was passiert mit Jimbei und den Fischmenschenpiraten? In der Theorie kann ich mir vorstellen, dass der ein oder andere entkommt - Jimbei z.B.
    Aber einige sollten - eher müssen - sterben. Das würde die aktuelle Lage nochmals "verbessern".

    Das einzige was natürlich immer noch ein wenig sauer aufstoßen lässt, ist Big Mom. Zwar finde ich es in Ordnung, wenn die Wirkung des Kuchens erst später eintritt. Sollte es jedoch so bleiben, dass Linlin nun wirklich ohne Nebenwirkungen wieder bei alter Stärke ist - und das obwohl Sanji 99 Rezepte gelernt hat, bei denen ich davon ausgehe, dass manche auch negative Nebenwirkungen haben -, dann hätten wir eine ähnliche Situation wie mit Don Creek. Nur ist Linlin hier ein ganz anderes Kaliber, welches Ruffy alleine wohl noch nicht schlagen kann. Entsprechend wäre diese Entscheidung Sanjis, nur den Rampage von ihr zu stoppen, sehr fahrlässig.

    Ich bin weiterhin der Hoffnung, dass Big Mom umkippen wird. Aber die Hoffnung schwindet natürlich, je mehr Kapitel erscheinen werden.
  • Tja BM steht und es wird zu 100% ein weiters treffen geben das steht hiermit fest. Für mich war der Act so lala
    BM muss ja im Überschall zu cake Island geflogen sein
    Und nami hat wohl doch das power up behalten.
    Einfach seltsam diese ganze Geschichte vor 2 Kapitel tauchten noch unbekannte auf und jetzt Ende? Wozu der scheiß?
  • @TT hier noch der Rest vom spoiler


    - Baratie is focused a bit near the end of this chapter. Zeff is cooking
    food for someone despite other cooks claiming they should kick the
    enemy out.
    - Just when Zeff brings a plate for the enemy, Sanji brings a plate for Straw Hats in sync.
    - Whole Cake Island arc has come to an end now. The cover page of next Jump will be about new arc.


    Was soll das für ein Müll sein, ich könnt kotzen bei so einem Ende. Sollte Zeff oder JInbe sterben dann war dieser Arc für die Katz und man würde Sanji sowas sehr übel nehmen. Es würde so aussehen als würde die SH über Leichen gehen. Der arc ist bei mir die letzten 3 chapter eh schon nach unten gesunken, aber für dieses muss man wohl noch unter den Keller graben. Bin masslos enttäuscht, warum hat Oda 30 chapter verbraten für so ein Ende.
    A Laser beam of Epicness
  • So für was war eigentlich der Kuchen gut bis auf das er Bigmom stärker gemacht hat und sie jetzt gerade dabei ist Jinbe und den anderen Sun pirates die Seele zu rauben? Somit hat Sanji grund genommen schon damit verkackt das sein versprechen überhaupt nicht aufgegangen ist, Bigmom steht immernoch und der Kuchen hat sie nur wieder stärker gemacht....

    Der Arc wurde einfach unnötig hinaus gestreckt, da hätte ich es lieber gefunden wenn Oda 10Chapters mehr in die Teaparty gesteckt hätte und dort schnell Luffy vs Katakuri abgehandelt hätte... Der ganze Cake stuff war einfach zuweit gestreckt, am ende sind dann Chapters unnötig gestreckt worden aber genau am ende beeilt sich Oda aufeinmal... Ich hätte lieber ein Judge vs Snack gesehen oder wie sich die Fischmenschen gegen die Bigmom piraten sich behaupten können...

    Ich frag mich wie die Germa66 so leicht entkommen konnte, waren Snack und die anderen Bigmom piraten nicht auf deren Schiff? Außerdem waren sie doch umgeben von Smoothie und den anderen Bigmom piraten, selbst darin hat Smoothie einfach komplett verkackt was richtiges zu tun. Das ende wirkt für mich einfach zu überhastet und genau da wo wir eigentlich paar Chapters mehr gebraucht hätten, entscheidet sich Oda diese zu kürzen(Und unnötig in den Cake stuff zupacken...).

    Wie dem auch sei, ich freu mich schon sehr auf das Nächste Arc und hoffe das von nun an bergauf geht, schade um den Whole Cake island arc der für mich eigentlich verdammt gut war, aber die Chapters nach 871 und der Ganze Kuchen plot hätte echt nicht sein müssen....
  • Tja, sämtliche Befürchtungen haben sich dann doch leider bestätigt...

    ...WCI ist nun geschafft, mit einem Endergebnis, welches so wohl niemand erhofft/erwartet hat.

    Big Mom steht voll erholt vor denn Sonnenpiraten und stellt diese vor die Wahl, als wenn nichts gewesen wäre. Lächerlich!
    Das die Torte jetzt nichtmal einen verspäteten Effekt hat um BM auszuknocken finde ich persönlich ganz ganz übel.
    Sanji hat damit von Oda wohl die schlimmste Rolle in diesem Arc bekommen. Die des Versagers! Ich verstehe nicht was Oda sich dabei gedacht hat.

    Es stehen noch gefühlt 50 offene Baustellen im Raum, die nicht mehr abgeschlossen werden. Ein extrem unbefriedigendes Gefühl, welches mich diesen Arc wirklich "hassen" lässt.
    • Die Germa zieht sich zurück, was ist mit Judge und den mysteriösen Schatten-Gestalten?
    • Was wurde aus Pekoms? Wieso durften wir ihn nicht in seiner Sulong-Form sehen?
    • Warum wurde Snack ins Spiel zurückgebracht, hat aber trotzdem keinen Auftritt bekommen?
    • etc...etc...
    Wozu das alles? Warum musste der WCI Arc überhaupt eingeschoben werden? Um zu zeigen wie stark ein Kaiser ist? Wie scheiße Big Mom ist? Wie schwach die halbe SHB + Verbündete ist?

    Das Kapitel ist zwar noch nicht draußen, aber die Spoiler reichen schon, um mir die Lust darauf zu verderben.
    - science flies you to the moon, religion flies you into buildings -
  • Da wartet man (fast) jeden Mittwoch oder Donnerstag auf Neuigkeiten und hofft, dass der Arc doch noch irgendwie gerade gebogen wird, aber das hier ist dann der endgültige Todesstoß. Ich fühle mich gerade, als hätte mir BM persönlich 2 Jahre meines Lebens geraubt.
    War bis dato der FMI-Arc mein Hassobjekt, hat Oda mit dem WCI-Arc gerade eine neue Stufe erreicht. Da gibt es so viele Kritikpunkte, dass man sie garnicht aufzählen kann.
    Was ist mit Pekoms, wieso kann die Germa so einfach verschwinden, Sanji wurde lächerlich gemacht, Warum wurde das Buch mit den Kreaturen eingeführt, was zur Hölle sollte diese ganze Scheiße mit dem Kuchen, und kann man die SHB noch lächerlicher darstellen als in diesem Arc??!!
    Das ganze kommt einem so vor, als hätte sich ein kleines Kind Odas Stift geklaut und dann zwei Jahre fröhlich, ohne Sinn und Verstand darauf losgezeichnet. Bis auf das epische Duell von Katakuri gegen Ruffy war dieser Arc der blanke Horror.
    Oder um mal Brat Pitt aus Troja zu zitieren: „Ist das alles? Ist das wirklich alles???“
  • Puh, ja, was soll man von diesen Spoilern halten. Gar nicht so einfach.

    Zunächst mal finde ich es doch etwas überraschend, dass der WCI-Arc hier jetzt so schnell vorbei ist. Ich hätte zumindest mit noch 3-4 Kapiteln gerechnet. Eben einfach um die verschiedenen Fronten etwas zu klären. Anhand der Spoiler wirkt es alles etwas überhastet. Wobei man auch abwarten muss was beispielsweise genau der Rückzug der Germa nun bedeutet. Sind sie bereits in Sicherheit? Oder segeln sie grade noch nur vom Kampfgeschehen davon und müssen sich ebenfalls nach hinten ein wenig verteidigen? Ich denke hier kommt viel nochmal auf die tatsächliche Darstellung an. Trotzdem wirkt es auch hier etwas überhastet und einfach, wenn die Germa einfach so entkommen kann. Aber ich will lieber das Kapitel abwarten in diesem Fall, bevor ich mir hier eine zu schnelle Meinung bilde.

    Was ich aber interessant finde ist die Tatsache, dass wir Zeff zu sehen bekommen und die Szenen mit denen sich von Sanji gleichen. Bin gespannt ob es wirklich ein "richtiger" Feind ist, dem Zeff zu Essen gibt oder nur ein normaler Pirat. Vielleicht will Oda hiermit aber auch zeigen, dass Sanji mit seinen Handlungen eben genauso handelt wie es Zeff auch machen würde und Zeff wohl enttäuscht wäre, wenn Sanji anders gehandelt hätte. Aber auch hier gilt es abzuwarten, ob man anhand der Bilder vielleicht ein wenig mehr aus der Szene "lesen" kann.
  • Also selbst bei mir hinterlassen die Spoiler einen bitteren Nachgeschmack. Als ich das mit Pudding las (war irgendwie vorausschauend) hat es ein kurzes zucken in mir ausgelöst.
    Hoffe die Szene kommt im Kapitel gut rüber.

    Den Sinn mit Big Mom und dem Kuchen erschließt sich bei mir auch noch nicht so ganz.
    Als Sanji-Fan zerreißt es mir auch noch das Herz, wenn ich sehe wie Oda ihn benutzt. Ich weiß nicht so recht was ich von dem allen so halten soll.

    Ich hoffe am ende von dem Arc kommt dieser Typ aus den amerikanischen Teleshopping-Spots und sagt: "Doch halt, da kommt noch mehr!"

    bleibt nur zu hoffen, das zwischen dem Wano ARC noch einige Kapitel mit Infos kommen, die vll ne menge Fragen beantworten.

    Sonst bleibt nur das Kapitel abwarten und hoffen das Oda in dem Interview nicht gelogen hat als er sagte, wir sollen uns keine Sorgen machen! Es wird alles großartig :wacko:

    Nur ein Funke sagen sie. Eine Idee am Sternenzelt. Zuerst nur bloße Fantasie.
    Vielleicht verändert sie die Welt.
  • Für mich ein Spoiler, den ich unter "Macht´s gut und Danke für den vielen Fisch!" ablegen werde, wo nach den letzten beiden Kapiteln auch schon der weitgehende Rest dieses Arc gelandet ist. Ich hatte schon erwartet, dass dieses Kapitel eher enttäuschend sein könnte.


    Die eben noch niedergemähte und eingekreiste Germa entkommt? Die Fischmenschen halten die Stellung bis Big Mum sie erreicht und ihre Leben einfordert? Ich hätte zumindest auf Sicht schon den Tauchgang eingelegt, aber die FM sind scheinbar Ehrenhaft bis zur sinnlosen Selbstaufgabe.


    Aus meiner Sicht scheint es so, als wäre Oda gerade dabei ganz gehörig die Lust an OP zu verlieren. Die Cliffhanger sind offensichtlich und immer weniger spannend (Übergang 900-901). Szenen werden so hastig beendet, dass sie absurd und unglaubwürdig wirken (Kampf Katakuri). Stärkeverhältnisse werden immer unklarer (Kampfverlauf seit der Rettung durch die Germa). Szenen "kippen" unvorhersehbar (Plötzliche Stärke der BMP). Und Oda bedient sich immer mehr klischeehafter Darstellung von zentralen Charakteren, die er dann aber fast schon unerträglich deformiert.


    Als Beispiel die Fischmenschen, die sich "ehrenhaft" opfern, um Zeit für die SHB und ganz besonders für Jimbei zu schinden. Wobei dann Jimbei absurder Weise zurück bleibt, obwohl die FM gekommen sind, um gerade ihm die Flucht für sein neues Abenteuer zu ermöglichen. Ehrenhaftigkeit wird hier klischeehaft dargestellt und mit Jimbeis zurückbleiben sinnlos überdehnt. Wenn Ehrehaftigkeit bedeutet, dass Jimbei für seine FM-Nakama zurück bleibt, dann hätte auch die SHB nach dem selben Kodex für Jimbei zurück bleiben müssen. Oder ist die SHB etwa weniger Ehrenhaft als die FM? Die tollen Abschiedsworte zwischen Ruffy und Jimbei, sollen dann für diesen Bruch in der Konsistenz entschädigen und darüber hinweg täuschen, dass die Szene eigentlich komplett absurd ist. Sowas funktioniert dann irgendwann nur noch bei den kindlicheren Lesern, aber nicht bei 20 Jahre gewachsener Leserschaft.


    ein weiteres Beispiel ist die Germa die zurück bleibt und nieder geschossen wird, ohne dass Sanji auch nur die Spur von Sorge um sie hat, besonders bezüglich seiner Schwester. Das erklärt sich jetzt dadurch, dass Oda von vorne herein nie die Absicht hatte die Germa ernsthaft in Gefahr zu bringen und deswegen Sanji sich auch nie Sorgen machen musste. Das ist Erzählerwissen auf eine Figur übertragen, aber nicht mehr Charaktertreu. Sanji einfach nichts dazu sagen zu lassen nutzt gar nichts, denn jeder weiss, dass Sanji diese Sorgen eigentlich hätte haben müssen und dass es seine Handlungsweise entscheidend verändert hätte. Eine andere Handlungsweise hätte aber nicht in das Szenario gepasst und wurde deswegen auch nicht gezeigt.


    Dann die Figuren, die ominös im Zwielicht und von Rauchschwaden verhüllt, bedrohlich auf Judge zukommen, nur um dann Was zu tun? Sieht für mich nach Klischee aus und baut Spannung auf die dann nicht erfüllt wird. Das ist keine starke Erzählweise und weit unter dem von Oda gewohnten Niveau. Für mich ist der Abschluss dieses Arcs ein Tiefpunkt von OP und ich sehe bei Oda derzeit eine Menge Schwächen, die sich aber hoffentlich sehr bald legen werden, um uns mit frischem Wind nach Wanokuni zu bringen. Ich hoffe darauf, dass die Spoiler von den Bildern noch abgemildert werden, aber allzu viel Hoffnung habe ich im Moment nicht.


    P.S.: Dass Pudding Sanji den Kuss hat vergessen lassen, finde ich schlicht Scheisse.

    P.P.S.: Tschuldigung, sollte eigentlich nicht so lang werden! *Schreibwahn am Morgen!*
    Früher war ich jünger!
  • TourianTourist schrieb:

    Snack taucht in dem Kapitel nicht auf.

    Bei dieser essentiellen Spoiler-Information musste ich echt herzhaft lachen...
    Wer taucht denn noch nicht auf? Brulee? Opera? Compote? Tamago?

    Aber auch egal. Ich freue mich. Der WCI-Arc ist endlich vorbei. Ich freue mich schon total auf die Reverie. Bin schon total geil drauf.

    Endlich wird auf der Sunny auch mal über die Verluste der SHB während des Arcs gesprochen, was ich als positiv erachte. Auch wenn Pekoms hier im Spoiler nicht genannt wird, sondern nur Pedro, warte ich hier lieber mal ab. Vielleicht wird Pekoms im erscheinenden Kapitel noch erwähnt. Wäre schade wenn nicht. Bin aber gespannt, wie die SHB und vor allem Sanji weiterhin mit dem Tod Pedros umgehen wird.

    Das erfolgreiche Zurückziehen der Germa wird wahrscheinlich mit den Fischmenschen zusammenhängen. Denke, dass diese wohl auch der Germa etwas Zeit verschafft hat, durch die Bearbeitung der Meeresströme etc..
    Und ich schätze mal die neue Interaktion zwischen Big Mom und der Fischmenschen wird dann der Cliffhänger des Kapitels... Was mich jetzt nicht gerade aus den Latschen haut.
    Ob irgendjemand die "Leben oder Tod?"-Frage überlebt, sehen wir, wenn das Licht angeht! Bzw. wenn Jinbei auf Wano Kuni wieder auftaucht..

    Ich erinnere mich an Oda's Worte aus einem Interview. Er möchte seinen Lesern nach jedem seiner Arc's ein gutes Gefühl mitgeben. Ich finde er hat es erreicht. Sanji ist zurück und der Arc zu Ende! Let's start a new one! Wie oben schon geschrieben: ich freue mich auf die Reverie und endlich mal wieder etwas von den anderen zu sehen. Ein kleiner Schwenk zu Zorro und den anderen kurz bevor die Reverie beginnt, wäre schon was feines. Würde mich schon interessieren, was bei denen ich den letzten 5(?) Tagen so passiert ist.
    Und ein kleiner Rundumblick in der Welt über Ruffy's neue Schlagzeilen hätte auch noch etwas. Bin gespannt, wie die Marine und WR darauf reagiert.
  • Alles in allem ein fixes Ende am Schluss. Ich glaub oda wollte es nur noch schnell rumbringen wegen des allgemeinen hate zum WCI Arc.

    Die Germa entkommt zu leicht. Der Fischmenschen Plot bleibt offen.

    Das einzige was ich hier interessant finde ist der Satz wir sehen Jef und der bringt jemandem Essen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten.

    Entweder ist es nur ein Panel damit wir Jefferson kurz sehen und er bringt irgendeinem 0815 Gast was zu Essen.

    Oder

    Jeff bringt einem wichtigen Charakter etwas zu essen. Entweder jemanden den wir bisher nicht kennen. Oder jemanden von Big Mom und Oda will uns damit zeigen das das ganze am Ende nicht ohne Konsequenzen bleibt, weil dieser Gast Jeff töten wird.
  • Ihr habt schon alle das geschrieben , was ich auch denke.

    Das Ende dieser Arc ist sehr bitter....

    Die Germa war in Schwierigkeiten und entkommen eher leicht.... Hmm

    Die Schattentypen vor Judge waren sicherlich Snack und ein anderer Bruder , den man sicherlich im Hintergrund schon mal sah aber die Auflösung wäre doch schöner weil die Szene sonst einfach kein Effekt bringt.

    Das es einen Kuss in One Piece gibt , erfreut mich dafür aber und ich hoffe , es ist ein richtiger Kuss und wird auch so dargestellt.

    Trotzdem ist Sanji der Loser schlecht hin. Und das schon seit der neuen Welt....
    Entweder hat Oda noch was vor mit ihm oder er belässt es einfach , was ich nicht gut heißen würde.

    Die Sache mit dem Kuchen ist das allerletzte. Dadurch könnte BM die FM killen und es wäre Sanjis Schuld. Durch die Rettung Sanjis wäre Pedro gestorben , Pekom wahrscheinlich blind und eben die nun die FM am Arsch....

    Und ein Snack bekam nix! :D

    Aber ich vertraue Oda. Er wird das im späteren Verlauf gerade biegen. Es wird wohl ein genialer Plan(hoffe ich).

    Und ich hoffe das Jeff einen Sohn von BM bedient oder einen Handlanger und vllt stirbt... Viele Vorbilder der SH Member sind tot , nur Sanji seiner nicht....

    Das beste daran ist , das nun eine neue Arc beginnt. Reverie , Wano etc viele neue Inseln, Charaktere ,Infos.
    Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
  • Ich finde es ein bisschen schade das hier schon über die Flucht der Germa gehated wird, ohne das es Bilder dazu gibt. Wartet doch erstmal ab und schaut wie es im Manga dargestellt wird und wenn ihr es dann beschissen findet...gut dann ist das eben so. Aber an sich ist es logisch das sie fliehen, weil eine so starke Organisation wie die Germa sicherlich nicht ohne eine Art Fluchtplan mit einer Kaiserbande kämpfen würde.
    Und wieso sollte der Kuchen Nebenwirkungen haben? Es war von Anfang an das Ziel Big Moms Fressattacke damit zu beenden und ohne den Kuchen hätte Big Mom nie von der Shb abgelassen. Sanji hat damit die Flucht ermöglicht und ich finde es war mal etwas neues.
    Bin gespannt wie alles im Chapter aussieht
  • Etwas neues zu Katakuri:

    Ap schrieb:

    From AP.
    The chapter is titled "End Roll".
    Katakuri wakes up in the chapter. He has a conversation with Brulee.
    We get to see Perospero, Oven, Brulee, and Daifuku as kids (plus Katakuri, but that isn't new)
    Finde es gut das Katakuri wieder aufsteht, bin gespannt was er mit Brulee beredet..^^
    Hier sieht man aber auch wieder wie Katakuri von Oda als starker Charakter präsentiert wird, meistens waren die Endgegner die von Luffy besiegt wurden für mehrere Tage down, Katakuri ist nun wieder Wach, das zeigt nochmal das Katakuri und Luffy von Stärke her sich auf selben Niveau bewegen.^^

    Mehr Infos:

    Redon schrieb:

    - Title " END ROLL ".
    - At the beginning of the chapter we see how Sanji remembers his first
    encounter with Pedro, when he asks him to save his people (when
    Inuarashi and Nekomamushi are crucified and so on).
    - After this little flashback we see Sanji looking at the horizon, pensive and depressed by Pedro's death.
    - Carrot arrives and tries to cheer him up. She smiles and pat him on
    the head but in the end she breaks down crying and it's Sanji who has to
    cheer her up.
    - We see how Chopper heals Luffy from his wounds when they finally escape from their pursuers.
    - We went to Pudding, which is still in the alley. Remember briefly everything that has happened in the last days.
    - Finally we get to the kiss scene, Oda the account as if it were a roll of film.
    - Pudding takes Sanji's cigarette, hugs him and kisses him (we do not see the kiss but it is clear).
    - While Sanji hallucinates and his eyes turn to hearts, Pudding tears
    that piece of memory from his head with tears in his eyes and then
    leaves.
    - Already in the present we see Pudding crying inconsolably with that piece of memory of Sanji in his hands.

    Und eine ganz wichtige Info:

    Redon schrieb:

    Germa 66 don't scape from Big Mom.


    When she arrives and says "Live or Death" all of them are there.
    Die Germa66 ist nicht geflohen, sie sind auch vertreten als Bigmom ankam!!
    Wenigstens finde ich diesen Part sehr gut, damit sind auch die Germa66 nicht geflohen, werden wohl alle gefangen genommen...


    Ap schrieb:


    From AP.



    Jinbe is not in the color spread.
    Langsam verstehe ich warum Oda nie Jinbe mit den Strohhüten gezeichnet hat, am ende wird er nicht ihnen beitreten oder die Sun pirates helfe ihm zur flucht. Bin gespannt wie das alles dann in Chapter morgen so aussieht, sollte Jinbe genau vor Bigmom stehen, dann rip und willkommen neue homie für Bigmom...

    Sollten mehr Infos raus kommen poste ich die euch.^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tyki_Mikk ()

  • so zuerst das gute wir haben zumindest einen Toten, so was muss einfach dabei sein wenn man sich mit einer Kaiserbande anlegt. Wäre eine herbe Enttäuschung gewesen wenn Pedro das überlebt hätte.
    Und dann na ja, was soll man sagen ohne Bilder halte ich mich immer zurück aber im großen und ganzen sind doch viele Enttäuschungen in diesem Arc dabei. Angefangen von den ganzen Gegnern die nix gemacht haben (Smoothie etc.) bis hin zu dem abrupten Ende wo es eigentlich mehr Zeit gebraucht hätte statt den Kuchen so lange zu ziehen.
    Hoffentlich kommt bald die Reverie :thumbsup:
  • Hakku schrieb:

    Das wird hier sicherlich einen Shitstorm geben [...]
    Worauf du einen lassen kannst.

    Die Germa entkommt nun wie von Zauberhand, obwohl sie zuvor noch komplett überfordert und dem Untergang geweiht schien, Pedro's Tod wird erwähnt, aber um Pekoms schert sich mal wieder kein Schwein und das Wichtigste: Big Mom ist durch die Torte also schlichtweg nur wieder fit geworden und hat nun Gelegenheit die gesamte Sonnenpiratenbande auszulöschen. Great job, Sanji!

    Ganz im Ernst, die Figur von Sanji kann Oda damit eigentlich endgültig begraben. Ist ja schön und gut, dass wir hier wieder eine Parallele zu seiner Einführung bekommen haben - wo gezeigt wurde, dass er jedem, auch einem Feind, etwas zu essen gibt, sollte dieser kurz vorm Verhungern sein - aber zu welchem Preis geschieht das hier? Big Mom ist wieder fit, bei Verstand und steht nun kurz davor die Sonnenpiraten auszulöschen. Setzt hier - Offpanel - nicht doch noch ein entsprechender Effekt ein, sehe ich schwarz für die Fischmenschen.
    Ich bin zwar weiterhin der festen Überzeugung, dass Jimbei und co. da heile herauskommen werden, aber rein hypothetisch: Sollte ihr das gelingen, wäre Sanji also für den Tod von Ruffys Blutsbruder verantwortlich. Alleine bei dieser Vorstellung dreht sich mir alles im Magen um. Und dadurch wird auch deutlich, was ich von diesem Arc-Ende halte ... Absolut gar nichts. Es wirkt übereilt und unvollendet, so als hätte Oda selber keinen Bock mehr auf den Arc gehabt und wolle nun einfach nur ganz schnell zu einer anderen Handlung überspringen.

    Alles in allem ein Spoiler, der reif für die Tonne ist. Hoffentlich reißen zumindest die Bilder noch ein wenig was raus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

  • Ich muss an dieser Stelle mal eine Lanze für die letzten beiden Kapitel und den Arc im Ganzen brechen. Warum? Weil Oda hier endlich mal sein Muster der letzten 20 Jahr durchbricht.

    Ich habe manchmal das Gefühl, viele Leser wünschen sich zwar nach außen hin immer Abwechslung, sind dann aber doch immer im bisherigen Schema gefangen. Warum muss es denn immer einen Endgegner geben? Wer sagt, dass nach verlassen einer Insel, die Geschichte auch zu Ende ist? Wieso muss immer jeder Strohhut einen Einzelkampf haben, wenn man Stärke auch anders beweisen kann? Was den Arc so anders macht ist:

    - Es gab zu keinem Zeitpunkt die Intention den Boss zu stürzen. (Nein, das war auch nicht die Absicht des Kuchens)
    - Es gibt keine unterdrückte Gruppe, die nach Hilfe ruft. (Nein, auch nicht die namenlosen Gestalten in den Büchern)
    - Am Schluss sind nicht alle Handlungsstränge aufgelöst worden. (Nein, die German ist nur entkommen und nicht aus der Welt)

    Und das ist gut so. Es wurde immer wieder in den Kapiteln seitens Ruffy und auch anderen Strohhüten gesagt, dass man NUR Sanji retten und das Poneglyph kopieren will. Das hat man geschafft - zwar nicht ganz ohne Verluste, aber ich bin mir sicher, dass das noch eine Rolle spielen wird.

    Ich stimme aber allen zu, die sagen es bleiben viele Fragen offen. An dieser Stelle muss aber auch endgültig weg von reinem Arc-Denken. Es ist mittlerweile mehr als offensichtlich, dass Big Mom nochmal auftauchen wird. (Meiner Meinung nach auf Elban, aber das ist ein anderes Thema). Und für diesen 2. Teil wurde nun alles vorbereitet.

    Ich gehe sogar soweit, dass ich sage, dass dieses abrupte Ende in dieser Form notwendig war, um die Strohhüte richtig anzustacheln für das nächste Aufeinandertreffen.

    Das Zurückbleiben der FM-Piratenbande, die noch übrige Charlotte-Familie und die Geschichte um Pudding werden dann sicherlich eine große Rolle spielen. Ich freu mich auf jeden Fall schon wieder auf das Wiedersehen mit Big Mom.

    Und nochmal konkret zu diesem Kapitel: Ich finde es psychologisch sehr interessant, dass eben NICHT immer alles glatt läuft bei den Strohhüten. Dieses "Zurücklassen" wird noch lange an den einzelnen Charakteren (allen voran Sanji) knabbern.


    ELEMENTS
  • Dann komm ich mal mit meiner eher unpopulären Meinung um die Ecke.

    Ich finde es sehr erfrischend, dass Oda hier den Weg der Flucht durchzieht und dies auch teilweise ohne Rücksicht auf Verluste. Klar ist sowas unpopulär im Genre, wie kann denn ein Shounen-Protagonist seine Verbündeten, ja sogar Nakama zurücklassen? Sowas darf doch nicht passieren, das geht doch nicht in einem Shounen. Dachten sie und dann kam einer der hat das einfach gemacht. Klar gibt es aus narrativer Sicht einige Punkte, die sich viele anders gewünscht haben. Das will ich gar nicht abstreiten. Für mein Empfinden ist Luffy in diesem Arc allerdings deutlich ambivalenter dargestellt worden, besonders gegen Ende, als bisher und das begrüße ich. Die SHB ist im Krieg. Nicht gegen einen Kaiser, sondern momentan AKTIV gegen zwei. Es gab im WCI-Arc genug Plotarmor und glückliche Zufälle. Jetzt wird einmal die, aus meiner Sicht, realistischere Alternative gewählt, nämlich abhauen bevor alle drauf gehen und schon ist das Geschrei wieder groß.

    Die größte Kritikpunkte, die ich bisher registriert habe, waren:

    Sanji


    Viele, mich eingeschlossen, wollten für Sanji nach den ganzen Demütigungen und der Kuchenaktion einen Fight sehen, einen Fight in dem er seiner verhassten Familie, aber auch uns beweist, dass er es drauf hat und auch mit höheren Offizieren eines Kaisers mithalten kann. Was bekamen wir? Richtig, einen Sanji der Kapitel für Kapitel am Backen ist. Was wäre zu dem Zeitpunkt an dem er sich entschieden hat, die bessere Alternative gewesen? Meiner Meinung nach keine. Die größte Bedrohung zu diesem Zeitpunkt waren Big Mom und Katakuri. Katakuri konnte von Luffy raus genommen werden. Aber um Big Mom musste sich gekümmert werden. Sanji hat sie mit den, ihm zur Verfügung stehenden Mitteln erst weggelockt und später ausgeschaltet. Ja Big Mom lag nach dem Verzehr der Torte erstmal paralysiert rum. Wissen wir, ob sie ohne das Eingreifen externer noch Stunden dort gelegen hätte? Nein, aber ich würde es vermuten. Realistisch betrachtet war die Torte in der Situation also sinnvoll und ein Erfolg.

    Jinbe


    Bis zu letztem Kapitel eig. nicht in der Kritik, aber dann... Oda wieso nur.. wieso nimmst du ihn direkt wieder aus der Handlung? Auch hier vertrete ich die Meinung, das es die realistischere Alternative ist. Ein Entkommen der SHB aus dieser Situation ohne fremde Hilfe, wäre einfach unrealistisch gewesen. Der Coup de Burst stand nicht zur Verfügung, die Sunny beschädigt, Luffy im Prinzip down. Es muss, wenn man denn diese Situation zustande kommen lässt, eine externe Partei eingreifen, um die Flucht zu ermöglichen. Hier sind die Fischmenschen auf Grund ihrer Fähigkeiten einfach die beste Alternative gewesen. Dies führt, wenn man Jinbe nicht OoC darstellt, eben zwangsläufig dazu, dass er sie nicht zurück lässt. Nebenbei sind die FM auch die Partei, die die größten Chancen hat alleine zu entkommen. Es ist zwar nicht schön für uns, aber für mich ist auch diese Handlung logisch. Auch das Zitat von Luffy habe ich für mich eher mit "Selbst wenn du dabei drauf gehst, stirb nicht" übersetzt. Ist zwar von dem Inhalt her das gleiche, klingt aber wesentlich ansprechender zu so etwas wie, "selbst wenn du stirbst, stirb nicht". Der Unterschied kommt für mich daher, dass "selbst wenn du dabei drauf gehst" ein gängiger Sprachgebrauch ist und eigentlich nur impliziert, dass man alles für das Ziel tun soll.


    Germa


    Hierzu ist noch nicht viel zu sagen, die Bewertung hängt vom Chap ab.


    Ich persönlich habe es eben deutlich lieber, wenn eine Aktion Sinn ergibt und nicht einfach nur für das Wohlbefinden der Leser stattfindet, so wäre es aus meiner Sicht mit einem Kampf von Sanji gewesen. Die Kämpfe die stattfanden, fanden alle in isolierten Gebieten statt, bei denen kein Eingreifen von außen möglich war, da die BMB gnadenlos in der Überzahl war. Wie hätte man denn jetzt noch einen Kampf von Sanji inszenieren sollen?

    Abschließend:

    Auch wenn ich den WCI-Arc von Beginn an kacke fand (Setting, Charaktere alles nix für mich gewesen), Danke Oda!

    Danke, dass du ein Stück weit mit dem Genre gebrochen hast. Danke, dass du nicht wie andere Mangakas deinen Protagonisten irgendwelche Asspull-Power Ups gibst und sie den Tag retten lässt, sondern sie auch unpopuläre Entscheidungen treffen lässt, die zum Wohle ihrer Crew sind.
    #seeyainwano
  • Wow. Das nennt man dann wohl einen Totalausfall auf ganzer Linie.
    Dann hat Sanji in dem Arc, der eigentlich zum Großteil ihm gewidmet war, keinen einzigen, richtigen, langen Kampf bekommen.

    Wetten Zorro bekommt in Wano einen ganzen Band für sich allein wie er Gegner niedermäht? >_> Das ist doch mittlerweile echt nicht mehr fair…
    Was das betrifft war der Arc für mich ein völliger Reinfall.

    BDO