The Affair of Camelot (-Friendly Devil-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • The Affair of Camelot (-Friendly Devil-)

      Hey, Jungs und Mädchen.


      Das ist meine erste Fanfiktion zum Thema One Piece.
      Sie ist ziemlich rüdimentär geschrieben, vermutlich ist es auch nicht die beste hier.
      Das Vorkommen von Endungsfehler, Zeitfehler und eventuell andere Kinderkrankheiten könnten an der Tagesordnung sein. ich werde sie korrigieren, wenn ihr entsprechende Hinweise liefert.


      Storytechnisch liegt die Story irgendwann in der Zukunft. Ich gehe momentan davon aus, dass Jimbei und Carrot ein Teil der Crew werden könnten. (Die Alternative wären wohl Vivi (wegen ihre politischen Macht) oder Bonney.)


      Genug geschwafelt, jetzt geht es los

      001 Eine Walküre namens Svenja


      001 Eine Walküre namens Svenja
      Es war ein Tag wie jeder andere auf der Thousand Sunny, dem Schiff der Strohhutpiraten.
      Monkey D. Ruffy war ein junger aufstrebender Pirat, man nennt ihn den fünften Kaiser. Er hatte kurze schwarze Haare, trug ein rotes Shirt und eine kurze blaue Jeans, seinen Strohhut hat er neben sich abgelegt. Er schlief mit dem Kopf auf dem Tresen.
      Währenddessen kochte Sanji, der Smutje der Strohhüte, ein Stück Fleisch. Er war ein großer, blonder und schlanker Mann mit einem dünnen Kinnbart.
      "Ruffy, wach auf!"
      Der Mann schlief weiter, Sanji stellte ihn eine Portion Essen hin.
      Er reagierte immer noch nicht.
      Sanji fragte ihn laut "Was ist los mit dir?"
      "Er ist tot, Mann!" sagte eine unbekannte Stimme.
      Sanji fragte jetzt leicht gereizt "Wer bist du?"
      "Wer ich bin? Ich bin Svenja, eine Walküre!"
      Mit diesen Worten erschien eine rothaarige Frau, die Sanhi nur bis zur Brust reicht. Sie trug ein rotschwarze Rüstung, einen Flügelhelm, der ihr Gesicht bis auf die Augen verdeckte.
      "Du hast ihn getötet, meinen Glückwunsch!"
      Sanji war vollkommen entsetzt, er könnte nicht glauben, was sie da sagte. er hat seinen eigenen Kapitän getötet.
      "Mach dir keine Sorgen, Vinsmoke Sanji. Er ist einfach nur ein Wechselbalg! Du hast rein zufälligerweise seinen Schwachpunkt erwischt. Für sie ist Fleisch in hohen Dosen tödlich."
      Der Koch fragte dann entsetzt „Das bedeutet ja, dass Ruffy ersetzt wurde!“
      Svenja hievte den bewusstlosen Körper des Wechselbalg auf ihre Schulter und lächelte „Das ist korrekt. Du bist schlauer als erwartet.“
      Der Koch fragte dann entsetzt „Das bedeutet ja, dass Ruffy ersetzt wurde!“
      Svenja hievte den bewusstlosen Körper des Wechselbalg auf ihre Schulter und lächelte „Das ist korrekt. Du bist schlauer als erwartet.“
      "Du willst doch nicht verschwinden, junge Frau?" fragte der Koch, dabei ging er zu Tür, die nach draußen führte.
      Die Walküre balte ihre rechte Hand und sagte noch immer lächelnd "Das habe ich vor, aber solange du mich nicht als echten Gegner akzeptiert, ist eine Niederlage unausweichlich für dich."
      Mit einen Mal befindet sie sich direkt vor Sanji und schlug ihn direkt ins Gesicht. Sanji flog weg und landete im Hauptmasten des Schiffes.
      Sie betrat das Deck und schrie stolz "Ich, Svenja von Nordhausen, habe Monkey D. Ruffy, den fünften Kaiser, getötet"
      Die oranghaarige Frau, die bis jetzt in ihren Liegestuhl sass, starrte sie schockiert an. Ebenso ihre schwarzhaarige, die neben ihr saß. Sie hielt sich die Hand vor dem Mund und flüsterte: "Oh nein."
      Der blauhharige Mann, der sich auf der anderen Seite saß, schaute wütend zum Eindringling.
      Der grünhaarige Mann, der ein Schwert zog, sagte "Erzähl keine Märchen, Mädchen."
      Der kleine Rentiermann geriet in Panik und rannte hin und weg.
      Ein Mann mit der langen Nase bibberte schockiert vor sich hin.
      Ein großer Mann, der noch ein Skelett war, fragte überrascht " Du hier?"
      "Soul King, dass du weißt, wer ich bin, wundert mich nicht"
      Alle bis auf den grünhaarigen Mann starrten das Skelett an.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    • 1 Benutzer hat hier geschrieben