Kapitel 907 - "Der Leere Thron"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Peter_Griffin schrieb:

      Hier noch der Text von einem Spoilerbild, das den leeren Thron zeigt:

      Den_Den_Mushi schrieb:

      Old dude: The twenty weapons protecting the throne represent the promise made by those 'First Twenty People' who created the world 800 years ago. That place is known as the 'heart' of the world. The fact that noone has ever sat on it is proof of peace. The Gorosei, the most prominent of the Celestial Dragons have the most political power in the world. But there is no single 'king' in this world.
      Demnach sind also die Gorosei selbst ebenfalls Tenryubito und zwar die wichtigsten.
      Wenn die wichtigsten sind wieso sagt denn Akainu das die 5 Weisen die Knechte der Tenryubito sind ergibt doch gar kein Sinn wenn sie die wichtigsten sind und vom Aussehen habe sie 0 Ähnlichkeit mit denn anderen, kann natürlich sein das alle 5 mit LAW TF unsterblich wurden...
    • kaidoo schrieb:

      Wenn die wichtigsten sind wieso sagt denn Akainu das die 5 Weisen die Knechte der Tenryubito sind ergibt doch gar kein Sinn wenn sie die wichtigsten sind [...]
      Naja, wir wissen ja jetzt, dass es unter den Weltaristokraten scheinbar nicht den einen Oberherrscher gibt, der die anderen knechtet, sondern alle gleichgestellt sind, um ihre perfide Vorstellung von Frieden zu wahren. Infolgedessen stehen die Fünf Weisen auf demselben Rang, wie alle anderen Weltaristokraten auch. Mit der Ausnahme, dass sie eben politisch aktiv sind und als Vertreter der Himmelsdrachen - und damit im Grunde der Weltordnung - einfach die größte, politische Macht auf der Welt haben (was aber, denke ich, niemanden groß überraschen dürfte).
      Das bedeutet aber auch, dass sie nicht einfach über die Köpfe der anderen hinweg entscheiden können. Ich könnte mir hier durchaus so etwas wie Mehrheitsentscheidungen vorstellen. Wenn die (anderen) Weltaristokraten etwas tun bzw. in die Wege leiten wollen, das den Fünf Weisen aber nicht passt, sind denen dennoch die Hände gebunden, weil sie schlichtweg in der Unterzahl sind. Auch wenn sie - aufgrund ihrer politischen Rolle - vermutlich die beste und objektivste Einsicht in die jeweilige Thematik haben, so würde dies am Ausgang nichts ändern: Sind sie überstimmt, haben sie sich dem Willen der anderen Aristokraten zu fügen.

      So in etwa stelle ich mir das Machtgefüge in Mary Joa vor. Die Fünf Weisen sind sowohl Teil der Himmelsdrache, als auch deren Sprachrohr und sorgen dafür, dass deren Wille von unteren Institutionen - wie etwa der Marine - durchgeführt wird. Sie haben ein Mitspracherecht, dürfen aber keine Entscheidungen fällen, die dem Willen aller anderen Weltaristokraten widersprechen, was sie ansonsten ja über diese anordnen würden ... Womit wir wieder beim leeren Thron angelangt wären, der ja nicht grundlos unbenutzt ist.

      Ich für meinen Teil feiere dieses Kapitel schon jetzt wie bescheuert, da mich die Politik, die Geschichte und vor allem auch die wichtigen Persönlichkeiten, die sich hier gerade versammeln - inklusive Shanks - einfach massiv reizen und für mich einen großen Teil zur Faszination One Piece ausmachen. Es ist einfach schön zu sehen, dass sich auch mal, abseits der SHB, gut was tut, wir Einblicke bekommen und so manche Puzzle etwas weiter zusammengesetzt werden, wenngleich das Gesamtkonstrukt noch längst nicht gegeben ist. Aber für den Moment nehme ich alles, was ich kriegen kann!
    • okay ein paar Sachen sind hier zu bemerken
      in DR hiess es das sich 19 Familien (weil Alabasta nicht wollte) zusammenschlossen um MJ zu gründen blabla, nun sind es 20 Nationen? Finde ich ne nette Hommage an GOT solang Oda nicht anfängt hier die Leute zu köpfen. :-D
      Im Ace Novel hiess es diese Woche das Shiki, WB und GR die erst Kaiserbrigade waren und BM da noch nicht ganz mithalten konnte, nun wird hier was von Kaidou und BM erzählt das sie quasi vor GR geherrscht haben und obwohl Kaidou nun eher in Shanks Alter sein soll. Etwas durcheinander, gerade weil es heisst das die Ace Novel canon sind.
      Ist es Zufall das Shanks und Dragon zur selben Zeit auf MJ sind? Beide sollte von einander wissen das sie da sind, hakimäßig. Shanks Auftreten mach für mich null Sinn bisher.
      A Laser beam of Epicness
    • LaDarque schrieb:

      in DR hiess es das sich 19 Familien (weil Alabasta nicht wollte) zusammenschlossen um MJ zu gründen blabla, nun sind es 20 Nationen?
      Falsch. Die Regierung wurde von 20 Nationen gegründet. Alabasta war auch dabei. Jedoch entschied sich die Königsfamilie Alabastas im Gegensatz zu den anderen Nationen dazu, nicht nach Mary Joa zu ziehen, sondern in ihrem Land zu bleiben. Dafür sind sie eben keine Himmelsdrachen und besitzen auch nicht deren Rechte.
    • LaDarque schrieb:

      Im Ace Novel hiess es diese Woche das Shiki, WB und GR die erst Kaiserbrigade waren und BM da noch nicht ganz mithalten konnte, nun wird hier was von Kaidou und BM erzählt das sie quasi vor GR geherrscht haben und obwohl Kaidou nun eher in Shanks Alter sein soll. Etwas durcheinander, gerade weil es heisst das die Ace Novel canon sind.
      Ich glaube eher, dass YP hier falsch übersetzt hat. Ihm ist auch schon mal bei den "My Hero Academia Spoiler" ein Fehler unterlaufen. Was er wohl meinte war, dass nach Rogers Tod die Zeit von Big Mom und Kaido war, nicht davor. Macht auch mehr Sinn, da Big Mom vor Rogers Tod wahrscheinlich noch dabei war Totto Land aufzubauen. Außerdem ist Big Mom 9 Jahre jünger als Roger und Kaido sieht jetzt auch nicht so alt aus, also bezweifle ich an der Stelle, dass die beiden vor Roger die Grand Line unsicher gemacht haben.
    • Wenn man sich die Struktur von Big Moms Bande anschaut, so ist es nur logisch anzunehmen, dass der Aufbau einer solchen aus Familienmitgliedern bestehenden Bande einige Jahre/Jahrzehnte einfach in Anspruch nimmt. Dauert halt auch seine Zeit bis die einzelnen Kinder herangewachsen sind und auf ein bestimmtes Kampfniveau emporgestiegen sind. Selbst ein absoluter Elitekämpfer wie Katakuri wird nicht als Baby schon auf dem selben Niveau wie z.B. Marco oder Rayleigh gewesen sein, so er es denn jetzt überhaupt gewesen ist.

      BM und Kaidou dürften vor knapp 25 Jahren das gewesen sein, was einige spezielle Supernovas wie Ruffy, Law, Kidd jetzt halt sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triple_D_Sixx ()

    • Das Tempo und die Fülle an Informationen die Oda im Reverie-Arc raushaut sind einfach Wahnsinn. Als man gehört hat, das der Arc nur 10 Kapitel gehen soll dachte ich, dass das etwas wenig wäre aber wenn Oda so weiter macht reichen 10 Kapitel absolut aus.

      Das Big Mom und Kaido früher mal zusammen gearbeitet haben haut mich echt um. Auch das Kairo Big Mom noch einen Gefallen schuldig ist wirkt interessant. Hoffentlich erfahren wir, was Big Mom damals für Kairo getan hat.

      Die Marine scheint auch wirklich überall ihre Informanten zu haben bzw. ihre Abhör-Teleschnecken. Kizaru will nach Wano aber Akainu ist dagegen, da die Samurai eine unbekannte Kraft sind. Dadurch habe ich das Gefühl, das wir dort stattdessen Green Bull sehen werden. Also das erste mal nicht als Silhouette.

      Garps Reaktion auf ein mögliches Bündnis zweier Kaiser um gegen Ruffy bestehen zu können ist faszinierend. Ich hoffe aber, das Oda jetzt nicht wirklich auf die Idee kommt Big Mom auch noch in den Wano-Arc einzubauen, denn der hat jetzt schon genug Charaktere, welche eine große Rolle spielen werden. Denn bisher würde alles für ein Wiedersehen auf Elba hindeuten.

      Stellys dümmlicher und arroganter Charakter bekommt auch mehr Feinschliff. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Stelly so viel Screentime bekommt, damit dann Sabos Aktion gegen ihn nur umso verständlicher ist und bedeutender ist.

      Danach wird Carlos gezeigt, um uns nochmal die Bedeutung der Tenruyobito klar zu machen. Nämlich, dass niemand die Hand gegen sie erheben darf ohne mit schrecklichen Konsequenzen zu rechnen. Auf dem Sabaody Archipel hat dies ja noch zur Folge, dass ein Admiral auftaucht. Mal sehen was passiert, wenn ein Tenruyobito von einem anderen angegriffen wird.
      Endlich sehen wir auch die CP0 wieder. Wer weiß warum einer der 4 noch eine Maske trägt und wer da wohl darunter steckt.

      Natürlich kommt zum Ende des Kapitels mal wieder das Highlight. Die 5 Weisen treffen Shanks für ein Gespräch. Das es einem Kaiser überhaupt erlaubt ist Mary Joa zu betretten überrascht mich sehr. Oder hat Shanks besondere Genehmigungen und wenn ja warum? Was man aber wohl jetzt schon sagen kann ist, dass es wieder ewig dauern wird, bis wir wirkliche Details über diese Gespräch erfahren. Wer weiß, wer dieser "bestimmte Pirat" ist.

      Ich glaube Oda nutzt die Reverie dafür um dem Leser einfach mal wieder viele neue Fragen stellen will. Wann will er all diese offenen Fragen denn jemals beantworten?
    • Ich habe die Bilder zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesehen, aber die Spoiler-Zusammenfassung allein ist für mich schon ein Hammer!
      • Das Telefonat zwischen BM und Kaido an sich ist schon eine Schlagzeile (würde Morgans sagen... ;) ), dass BM Luffy nach Wano folgen will (interessant dass sie weiss dass er dorthin will?) und die sonstige Interaktion der beiden Yonkou kommen noch hinzu. Meine Phantasie in diesem Moment ist hinsichtlich der weiteren Entwicklung von OP alleine schon deshalb enorm beflügelt worden! Bis hin zu einer etwas besseren Vorstellung davon, warum Oda auf den Endkampf zwischen Luffy und BM verzichtet hat... das alleine ist für mich jetzt schon der reinste Cliffhanger...
      • Weiteres klares Highlight: Der Thron und seine Bedeutung. Es ist, als würde das Tuch, das die 100 Jahre verbotene Geschichte, welche ich momentan mit der Geschichte der Himmeldrachen bzw. Marie Joas bzw. mit dem Geheimnis der Porneglyphen gleichsetze, millimeterweise angehoben!
      • ...und dann noch Shanks...
      Hat in diesen Tagen irgendwer Geburtstag oder womit haben wir uns dieses Chapter verdient? :-D
    • Dass Big Mom Kaido anruft, zeigt wie butthurt sie wirklich ist. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, wenn jetzt auf einmal Kaiser anfangen miteinander zu kooperieren. Ich möchte sie viel lieber gegeneinander kämpfen sehen. Es ist einfach nicht erkennbar worauf Oda hinaus will. Kaido braucht definitiv keinen zusätzlichen Motivations-Boost um Jagd auf Luffy zu machen. Dass er ihr einen Gefallen schuldet, könnte bedeuten, dass Kaido im Gegensatz zu Big Mom nicht immer so stark war. Big Mom ist uns ja als eine echte Naturgewalt vorgestellt worden, die nicht einmal weiß wie Schwäche geschrieben wird und das von Beginn an.

      Feststeht, dass die Dreimacht bald drastischen Veränderungen unterworfen sein wird. Das wurde schon im letzten Chapter mehr oder weniger angekündigt. Die Samurai werden nicht mehr gebraucht und ein neuer Kaiser formiert sich. Nun kooperiert Shanks auch noch mit den 5 Weisen und Big Mom mit Kaido? Bin auf den Manga echt gespannt.
    • Die Ganze Nummer mit Shanks und den Gorosei passt nicht wirklich zusammen. Shanks ist als Kaiser einer der gefährlichsten Piraten für die Weltregierung, weshalb ich erstmal davon ausgehen würde, dass in Mary Joa alle Kanonen geladen werden wenn er dort auftaucht. Außerdem sollten sich die Gorosei darüber im klaren sein, dass er als ehemaliges Mitglied von Rogers Bande gefährliches Wissen über die Weltregierung, die Porneglyphe und das One Piece haben könnte. Das klingt erst einmal so, als würden hier zwei absolut gegensätzliche Parteien aufeinander treffen, die sich gegenseitig als Erzfeind betrachten. Für mich stellen sich deshalb zwei Fragen:

      Einerseits finde ich es auffällig, dass dieses Treffen anscheinend im gegenseitigen Vertrauen und mit gegenseitiger Anerkennung stattfindet. Warum das so geschehen kann steht noch in den Sternen, aber auf mich macht das erstmal den Eindruck, als könnte es schon vorher ein Treffen oder zumindest eine Kommunikation gegeben haben. Schon in Marineford ist Shanks nicht als Kriegspartei in Erscheinung getreten, sondern hat den Krieg für beendet erklärt, woraufhin sogar Akainu seinen (achtung Zitat von @Dragoon) "Piratenblutrausch" in den Griff bekommen hat. Auch mit Whitebeard hat er verhandelt, auch wenn es schlussendlich zu einem kleinen Kampf kam. Bis jetzt ist Shanks immer als eine Art Moderator aufgetreten und wurde in dieser Funktion von allen Seiten respektiert. Durch das Treffen mit den Gorosei schließt sich der Kreis, da er offenbar mit jeder Partei erstmal nicht auf Kriegsfuß zu stehen scheint. Wie gesagt, es passt in meinen Augen einfach nicht zusammen, dass sich Shanks als Kaiser und Rogers Nakama mit den Personen unterhält, die für den Tod seines Captains und wahrscheinlich noch viel mehr (wahre Geschichte) verantwortlich sind. Shanks scheint ein bestimmtes Ziel zu verfolgen und dieses richtet sich anscheinend nicht explizit gegen die Weltregierung, wenn er diese sogar auf einen bestimmten Piraten aufmerksam macht, bzw. sie vor diesem warnt.

      Das bringt mich andererseits zu der Frage, welches Ziel Shanks verfolgt. Es scheint ja offensichtlich weder das Besteigen des Throns des Piratenkönigs, respektive das Erreichen von Raftel, noch ein revolutionärer Umsturz der Weltregierung zu sein. Dies sind bis hier hin die häufigsten Ambitionen aller Hauptcharaktere in One Piece (außer Whitebeard, der hat die Sache mit dem Piratenkönig ja ebenfalls aufgegeben. Allerdings wusste der von Roger ebenfalls eine Menge über die Vergangenheit, so z.B. die D's. Zufall?). Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es sich bei dem Piraten, über den er mit den Goroseis sprechen möchte um Blackbeard handelt. Shanks scheint eine besondere Beziehung zu Blackbeard zu haben, einerseits deutet bereits seine Narbe darauf hin, andererseits ging es in dem Gespräch mit Whitebeard auch um Blackbeard. Vielleicht wollte er Ace schützen, weil er wusste, dass Blackbeard zu stark sein würde, davon hat er im Gespräch mit Whitebeard aber nichts gesagt. Es könnte ebenso gut sein, dass Aces Schicksal für Shanks zweitrangig war und es ausschließlich darum ging Blackbeards Plan zunichte zu machen sich Whitebeards Teufelsfrucht einzuverleiben und so zu immer größerer Macht zu gelangen. Sollte sich jetzt tatsächlich herausstellen, dass Shanks sogar die Weltregierung vor Blackbeard warnt, besteht kein Zweifel, dass er nicht auf einer bestimmten Seite steht - Herrschende (Weltregierung) auf der einen Seite, Outlaws (Piraten, Revolutionäre) auf der anderen - sondern ein übergeordnetes Ziel verfolgt.

      Was genau dieses Ziel sein könnte ist bis jetzt fast reine Spekulation, trotzdem möchte ich eine kurze Theorie spinnen. Ich bin kein Fan von Prophezeiungen wie sie in ach so vielen Geschichten auftauchen (Naruto, Harry Potter, Matrix, Star Wars... um nur einige zu nennen) und es scheint in One Piece auch nicht zwangsläufig auf so etwas Billiges hinauszulaufen, trotzdem gibt es zumindest einige Anhaltspunkte, die in eine ähnliche Richtung deuten. Das D. ist natürlich das Hauptargument für so eine Theorie. Das heißt aber, es muss sich nicht unbedingt um den einen Auserwählten handeln, vielmehr gibt es eine Vielzahl von Personen, die zusammenarbeiten können, um ein Gesamtziel zu erreichen, wahrscheinlich das Aufdecken der wahren Geschichte, oder eben das Finden des One Piece, was auch immer das konkret ist. Bis jetzt haben wir einige D's kennengelernt, die alle einen kleinen oder großen Beitrag dazu geleistet, bzw. den Lauf der Geschichte entscheidend beeinflusst haben. Roger bricht das Piratenzeitalter an, Garp sorgt dafür, dass Ruffy und Ace stark aufwachsen, Sauro hilft Robin zu fliehen, etc. pp. Es könnte ja sein, dass Shanks als auch Whitebeard darüber Bescheid wissen/wussten und beide die Funktion eines Moderators einnehmen, um den Weg für die D's gewissermaßen zu ebnen. Shanks gibt Ruffy den Strohhut, weil er in ihm ein starkes Potenzial sieht, Whitebeard nimmt Blackbeard in seine Bande auf, später auch noch Ace.

      Der springende Punkt ist, dass Blackbeard als D-Träger mit beiden zu tun hatte und bei beiden in Ungnade gefallen ist. Es könnte sein, dass sowohl Whitebeard als auch Shanks Blackbeard zu einem bestimmten Zeitpunkt als würdigen Nachfolger Rogers sahen, oder ihm zumindest bei seiner Reise unterstützen wollten und ihm wichtige Informationen gegeben haben, bis er sich als unehrenhaft, egoistisch, unwürdig oder was auch immer herausgestellt hat. Whitebeards Worte zu Blackbeard direkt vor seinem Tod waren: "Du bist keiner von ihnen... die Männer auf die Roger wartet...". Blackbeard scheint eigene Pläne zu verfolgen und nicht an einem großen Plan interessiert zu sein, von dem ihm Shanks oder Whitebeard eventuell bereits erzählt haben. Shanks sagt über seine Narbe, dass es die einzige ist, die ihn immer noch schmerzt. Vielleicht eher metaphorisch, weil sie ihn daran erinnert, dass Blackbeard ein Sandkorn im D-Getriebe ist, dass Shanks versucht zu schmieren. Mittlerweile ist Blackbeard allerdings kein Sandkorn mehr, sondern einer der 4 Kaiser und deshalb eine wirklich ernsthafte Bedrohung.

      Um es auf den Punkt zu bringen: Ich könnte mir gut vorstellen, dass Shanks eine Instanz ist, die im Geheimen dafür sorgt, dass es Piraten (vorzugsweise D's) gibt, die sich Raftel/dem One Piece/der wahren Geschichte nähern. Er sprach ja auch kürzlich davon sich bald mit Ruffy treffen zu wollen. Vielleicht weil Ruffy nun langsam dafür bereit ist wichtige Informationen zu diesem Plan zu erhalten. Somit ist Shanks eigentlich gegen die Weltregierung, allerdings gibt es eben einen bestimmten Plan diese zu stürzen. Blackbeard ist vielleicht drauf und dran der mächtigste Pirat der Welt zu werden und bringt nun auch diesen Plan in Gefahr. Wenn es Blackbeard gelänge Raftel zu erreichen/die Weltregierung zu stürzen wäre damit aus Shanks Sicht vielleicht niemandem geholfen, da eine tyrannische Herrschaft lediglich durch eine andere ersetzt werden würde. Wenn Shanks jetzt die Gorosei warnen sollte, dann ist dies vielleicht eher scheinheilig zu verstehen. Er könnte den Gorosei erklären, dass Blackbeard eine reelle Gefahr für die Weltregierung ist, die richtigen Argumente hat er durch sein potenzielles Wissen über die wahre Geschichte und Blackbeards D. definitiv auf seiner Seite.

      Puh, ganz schön ausgeartet am Ende aber in den letzten Wochen geht es echt mit mir durch. Der Reverie-Arc ist einfach unglaublich befriedigend für alle, die genau wegen dieser Mysterien so lange an One Piece dran geblieben sind. Erst kriegen wir alle paar Jahre mal einen Happen, der auf das große Ganze hindeutet und jetzt feuert Oda uns Woche für Woche Puzzleteile um die Ohren, die zum Spekulieren einladen. Fucking Hell, ich will einfach nur wissen wie es weitergeht.
    • Also mich würde es nichtmal mehr wundern, wenn jetzt sogar Shanks ein geborener HD wär und somit immernoch zu den HD Zugang besitzt. Wer weiss, ob nicht sogar die HDM letzten Endes der Schlüssel wären um das One Piece zu finden.
      Eventuell konnte GR ja bloss Raftel erreichen weil er mit Shanks ein HD an Bord hatte, welcher besagte Infos aus der Heiligen Stadt hatte. Eventuell möchte er auch deswegen Ruffy treffen.
      Auch könnte das sein Auftritt im Krieg in ein anderes Licht rücken.
      Eventuell ist ja sogar Shanks ein D. Träger. Jetzt grad würd mich gar nichts mehr wundern. Sind natürlich nur Gedanken die mir so in den Kopf schiessen, bei Oda muss man ja immer mal mit so etwas rechnen.
      Allerdings würde ich Shanks lieber als den freien totalen unabhängigen Piraten sehen, als welcher er bisher portraitiert wurde, ohne Vitamin B durch die HD oder dem D. Im Namen. Allerdings hatten wir auch ein Samurai der Meere welcher ein HD war, wieso also nicht auch ein Kaiser?
      Was ich aber hoffe ist, dass wir eventuell mal seinen richtigen vollständigen Namen erfahren.
    • Karulg schrieb:

      Außerdem ist Big Mom 9 Jahre jünger als Roger und Kaido sieht jetzt auch nicht so alt aus, also bezweifle ich an der Stelle, dass die beiden vor Roger die Grand Line unsicher gemacht haben.
      Nicht unbedingt, BM ist seit gut 60 Jahren aktiv in der NW, Roger war es nur innerhalb von 2-3 Jahren und zwar vor 25 Jahren. Und wir haben gesehen wie BM in der NW die Inseln angegriffen hat als sie im Kindesalter war. Von daher könnte YP Translation durchaus richtig sein.

      Die Frage ist ob Oda hier nun wirklich ein Tag Team austellt mit BM und Kaidou oder diese sich so entfremdet haben das sie sich bekriegen. Luffy wird aus kaum mit 2 Kaisern und deren Banden aufnehmen und ich würde es reichlich overpowered finden wenn sie ein Team bilden. Dann müsste Oda Shanks nach Wano schicken um das auszugleichen
      A Laser beam of Epicness
    • Ja, das scheint wirklich ein sehr interessantes Kapitel zu sein.

      Dass Kaido und Big Mom sich kennen, war schon zu vermuten, immerhin schien es, als Big Mom Kaido Ruffy gegenüber erwähnt hat, so, als kenne sie ihn ziemlich gut. Vielleicht bekommen wir ja auf Wano einen Flashbakc, in dem wir sehen. wieso Kaido BM etwas schuldet (und warum er für sie ein "Ding" ist). Auf ein Aufeinandertreffen dieser beiden Monster hoffe ich doch sehr.

      Bei Shanks stellt sich mir die Frage: Was zur Hölle kann dieser Mann nicht? Erst hält er mal einfach so Kaido auf, dann spaziert er in den Krieg und stoppt ihn nur durch ein paar Worte, und nun spaziert er mal ebenso nach Mary Geoise und spricht mit den 5 Weisen? Vermutlich könnte er auch die CD durch ein paar Wirte stürzen, wenn er wollte.

      Ich glaube aber nicht, dass es sie über Ruffy sprechen werden. Ich vermute eher, dass es um BB oder Weevil gehen wird. Letzter ist ja ziemlich verrückt, und da da er hinter der WB-Bande her ist, wird er wahrscheinlich auch in Wano auftauchen, und da eine Rolle spielen.
    • Die Rangliste der CD's muss noch geklärt werden.

      Wir sahen im vorigem Chapter den "König" , der zwei Steckbriefe(Luffy/?) in seiner Hand hielt und den Strohhut besuchte.

      Heute erfuhren wir mit mehr Deutlichkeit von den 20 CD Familien (19 -> Alabasta zog zurück)

      Und man sah die 5 Weisen , wie sie Besuch von Shanks bekamen. Laut Akainu sind sie Knechte der CD's.

      Der "Thron" ist aber unbesetzt , sprich eigentlich gibt keinen wahren King. Hab mir Luffy schon auf diesen Thron vorgestellt :D

      Bin schon auf nächste Woche gespannt weil die Reverie bald starten sollte und welche Themen bearbeitet werden.

      Aber es scheint grade ein Erdbeben in OP durch zu gehen. Jeder bereitet sich langsam auf was Großem vor.

      Ob Blackbeard dieses Chaos ausnutzen wird?
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Mir erschließt sich nicht, wieso sich ausgerechnet zwei Kaiser gegen ein Möchtegern-Kaiser (Luffy) verbünden sollten.
      Ich meine Luffy hat es mit größter Mühe geschafft, Katakuri zu besiegen. Gegen Big Mum war er mehr oder minder Chancenlos. Dass er nicht unterschätzt wird finde ich eine positive Entwicklung.
      Aber aus meiner Sicht müssen noch mindestens zwei Gegner für Luffy kommen, die auf Katakuris Niveau sind, damit glaubhaft vermittelt werden kann, dass der nächste Schritt tatsächlich dann ein Kaido oder ähnlich sein soll.
    • conair schrieb:

      Mir erschließt sich nicht, wieso sich ausgerechnet zwei Kaiser gegen ein Möchtegern-Kaiser (Luffy) verbünden sollten.
      Noch ist das ja auch gar nicht gesagt. Linlin offeriert Kaidou hier zwar "ein Angebot, das er nicht ablehnen kann", dieser gibt sich aber auch entsprechend entrüstet und spricht sogar davon die Kaiserin umzubringen, sollte sie zu ihm kommen. Es klingt teils eben so, als würden sie förmlich darum konkurrieren, wer denn nun Ruffy töten darf, was ebenso sehr zu einem Disput führen kann, wie zu einer Allianz. Linlin bevorzugt Letzteres - was es zu früheren Zeiten zwischen ihnen anscheinend schon mal gab - doch Kaidou möchte da lieber unabhängig bleiben und Ruffy selber töten. Gründe genug für einen Groll gegen den Strohhut hat er bekanntlich auch schon gesammelt.
      Im Grunde ist hier also noch absolut alles offen. Sollte Linlin tatsächlich den Schritt wagen und ebenfalls nach Wanokuni reisen, so bestünde nicht nur das Potenzial einer Allianz zwischen den beiden Giganten, sondern ebenso sehr das Potenzial für einen Konflikt. Letzteres würde mich - insbesondere auch mit Blick darauf, wie aufgeschmissen Ruffy und co. wohl wären, wenn die beiden gegen sie an einem Strang ziehen - definitiv mehr reizen. Zwar platzt der Wanokuni Arc eh schon aus allen Nähten, fühlt sich fast schon - wenn wir es nicht besser wüssten - wie das Ende des Mangas an (so sehr, wie Oda diesen bevorstehenden Arc pusht und scheinbar immer mehr Parteien dafür einspannen will), aber nachdem man uns schon Kämpfe wie bspw. Kuzan vs Sakazuki vorenthalten hat, würde ich sogar Eintrittsgeld bezahlen, wenn ich dafür - als eine Form der Entschädigung - Kaidou und Big Mom in den Ring steigen sehen könnte ^^
    • Super Spoiler, der Hype ist mal wieder mächtig. Und es geht mächtig vorwärts.

      Das Telefonat zwischen Kaido und Big Mom, fand ich super. Kaido ist eine Bestie und als das stärkste Wesen porträtiert - ja und? Business ist Business, zumal sich Kaido und Big Mom von früher zu kennen scheinen und schon früher verbündet waren und deshalb jetzt auch eine Allianz suchen. Zumal Big Mom Kaido ja nicht befohlen hat die Strohhüte zu töten sondern ihm gesagt hat, dass sie es tun will und Kaido ihr da nicht zuvorkommen soll - was Kaido verneint hat indem er sagte, "sie gehören mir, kommst du mir in die Quere, dann töte ich dich." Stärkstes Wesen oder nicht, die 4 Yonko sind kräftemäßig sowieso ziemlich nah bei einander.

      Shanks und Kaido gehören zur neuen Ära - da stellt sich natürlich die Frage wie alt Kaido ist. Hätte Kaido jetzt auch eher auf 60+ geschätzt. Aber auf keinen Fall unter 50. Big Mom gehört zur alten Ära, der von Roger, Whitebeard und Shiki, war aber in der alten Ära irrelevant.

      Shanks in Mariejois, hype hype hype. Es gab schon früher Theorien dazu, dass Shanks ein Tenryuubito ist und deshalb so viel politischen Einfluss hat, was auch das mit der Marine erklären würde. Aber das denke ich eher nicht. Ich denke eher, dass Shanks als vernünftigster und deeskalierenster Yonko ein Bindeglied zwischen Yonko und Marine/Weltregierung bildet. Weil ihm Stabilität und Frieden auch mehr am Herzen liegt als pure Macht. Worüber die reden werden? Sicher über Blackbeard. Aber auch Luffy wird sicher Teil der Diskussion sein. Wie soll es auch anders sein.
    • Ob sich BM und Kaido eher bekriegen oder doch zusammenraufen, die Samurai, beiden getrennten Teile der SHB, und all das was rund um die Reverie passiert - im Moment gibt es so viele schöne (und logische) Optionen, dass einem schwindelig werden kann. Oder, wie OneBrunou schrieb: "Im Grunde ist hier noch absolut alles offen."

      Aber gerade deswegen lohnt sich - angesicht der ein oder anderen aufkommenden Theorie - vielleicht nochmal ein Blick auf die Details? Z.B. sollten wir nicht vergessen, was wir gerade erst zwei Chapter zuvor von der RA gelernt haben, dass die Gleichung "Marine = WR = HDM" eben NICHT aufgeht. Und heute lernen wir mindestens zum zweiten Mal in OP, dass auch die HDM nicht alle gleich sind.

      Wohin führt uns das? Meine Meinung: Ich glaube kaum, dass Shanks (wie von Gerrard vermutet) die Weltregierung stürzen will. Ich könnte mir vorstellen, dass er sie diplomatisch auf bestimmte Aspekte hinweist, so dass sie (durchaus eigennützig) Luffy gegen die BBB gewähren lassen könnten, ähnlich wie Fujitora es auf Dressrosa gemacht hat, nur aus anderen Motiven. Vielleicht müssen bald auch die HDM gegen BB geschützt werden? (Ok, vielleicht auch nicht...)

      Meiner Meinung nach bringt Oda langsam die Schachfiguren in seiner Welt in Stellung, um über die nächsten Arcs hinweg zum Finale zu kommen. Und da ist m.E. der Oberbösewicht Blackbeard. Die Marine habe ich schon früher als Wackelkandidaten bzw. eher bei den "Guten" gesehen, jetzt wird sich entscheiden wie sich Weltregierung und HDM positionieren. Wobei je nach Art bzw. Grund der Entscheidung vielleicht auch noch mit einem Twist zu rechnen sein dürfte...

      Dass Shanks den enormen Einfluss hat, einen Krieg zu beenden oder mit den fünf Weisen zu sprechen, kann mehrere Gründe haben. Die Fakten sind jedenfalls: Er wird als Ehrenmann respektiert, und er muss als Kaiser verdammt stark sein. Vielleicht erlaubt ihm ein extremes Haki, noch viel stärker als Charlotte Katakuri in die Zukunft zu schauen oder Vorahnungen zu haben? (Das würde auch den Besuch bei Whitebeard erklären, bevor Ace auf BB traf.) Vielleicht ist er ein Pirat vom Schlage Luffy's, der keiner normalbürgerlichen Fliege etwas zu leide tut, obwohl er sehr stark ist - gleichzeitig aber ein "reiferer" bzw. "weiserer" Character, mit der Ambition die Geschicke der Welt positiv zu beeinflussen? Oder angesichts des Endes von Chapter 906: Vielleicht ist er mit seinem Strohhut der legitime Nachfolger Roger's (gewesen), und hat seinerseits schon vor langer Zeit durch die Weitergabe des Strohhuts Luffy zu seinem Thronerben gemacht? Wie Bee weiter oben bereits schrieb, könnte ich mir auch ein "D." in Shank's Namen gut vorstellen...
    • Hier nochmal eine kleine Konversation aus dem chap von Garp und Hina, paar Bilder sind auch schon raus, unter anderem sieht man Fullbody und Django?
      I think this is something very important?
      From the previous summary, this dialogue should be talked about Kaido and Big Mom.
      Hina: They are the reason you got the name of "Hero of Marines".
      Garp: ..You mean "Rocks"? (Or Rox, Rokx? whatever). Hina, you sure know a lot at a young age.
      Garp: Yes. Before Roger, it was their time without any doubt.
      Garp: But that was 40 years ago. The past is the past by any means.
      Hina: Even if lost the captain, their power is still increasing. I feel worried.
      Garp: It's useless to feel worried. If they revive, then it will be a
      huge treat. But the incident will go far beyond our imagination anyway.

      Das indiziert ja einiges. BM und Kaidou waren nakama unter Einem Captain, der vielleicht Rocks hiess und das vor 40 Jahren. Schön mal was von Garps Epithet und seiner Enstehung zu hören und die Parallelen zu Koby sind da. :-D

      Kaidou ist dann nicht 40 sondern um die 55-65 Jahre alt, aber vielleicht meinte Oda ja auch die Tatsachen das Shanks und Kaidou ziemlich zur gleichen Zeit Kaiser geworden sind
      A Laser beam of Epicness

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaDarque ()

    • LaDarque schrieb:

      Das indiziert ja einiges. BM und Kaidou waren nakama unter Einem Captain, der vielleicht Rocks hiess und das vor 40 Jahren. Schön mal was von Garps Epithet und seiner Enstehung zu hören und die Parallelen zu Koby sind da. :-D

      Echt interessant diese ganzen Background-Infos. Da hab ich mir sofort gedacht wie schön es doch wäre diese ganzen „alten“ Geschichten in Form mehrerer Bände zu veröffentlichen. Sprich Oda hätte nach One Piece noch so einiges vor sich x)

      Zum Chapter:
      Es ist den Lesern deutlich anzumerken, die Stimmung steigt seit Verlassen des WCI Arcs stetig und exponentiell an. Da frage ich mich warum Oda nicht auch auf Dress Rosa und WCI abliefern konnte. Schade. Denn er beweist jetzt Woche um Woche, dass es doch geht. Und wie. Großer Strohhut, Typ mit Krone, der leere Thron, Shanks...und und und. Doch am Ende des Tages bekommen wir kleine Puzzle-Stücke und viele weitere Fragen.

      Den Beitrag von @Triple_D_Sixx fand ich hervorragend mit der Theorie zu den D. Kann ich mir sehr gut vorstellen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Ruffy, ob er es will oder nicht, am Ende des Mangas auf dem leeren Thron sitzt. Dann aber wirklich als Zeichen des Friedens.

      One Piece ist einfach ein Meisterwerk, all diese Details und Zusammenhänge. Hoffentlich macht Oda genau so weiter und schafft es auch unsere SHB wieder ins rechte Licht zu rücken, damit wir auch mal wieder die Zeit mit der SHB genießen dürfen.

      Und das führt mich zu dem Telefonat zwischen Kaidou und Big Mom. Ich verstehe, dass sie sich an Ruffy rächen möchte, er hat sie zwar nicht in einem Duell besiegt, doch ordentlich blamiert. Aber bitte nicht beide zusammen in einem Arc...und Kizaru und sonstwer. Entweder der Arc hat dann 200 Kapitel oder jemand (zb die SHB) kommt zu kurz.

      We will see. Auf jeden Fall macht One Piece wieder extrem viel Spaß und es gibt richtig gute Cliffhanger. Weiter so.
    • Die Scans sind draußen und es gibt zu den Spoilern nicht wirklich viel hinzuzufügen.
      Was mich ein bisschen stört, ist, dass (wie schon zum vorigen Kapitel angesprochen) Hina im Gesicht ziemlich genauso aussieht wie Vivi und Rebecca. Raucht halt, damit man sie unterscheiden kann.
      Ziemlich eindrucksvoll ist zumindest der Thron des Friedens und wie Charloss die Visage poliert wird. Misogard scheint ja mit seiner Keule noch mehr Schaden anrichten zu können als Luffy mit seiner Faust.
      Was bei der CP-0 auffällt, ist, dass die vierte anwesende Person (mit den schwarzen Haaren / Maske) einer von den drei ist, welche auf Dress Rosa rumgelungert haben. Vielleicht in dem Sinne auch ein Donquixote?
    • Dieses Kapitel hat es ja echt in sich.

      Was hier aber meiner Meinung nach auch nochmal schön und deutlich unterstrichen wird ist, dass keine Fraktion in One Piece nur aus guten oder bösen Charakteren besteht.

      So haben wir nun einen Miosgard, der doch Ehre im Leib hat und Anstand besitzt, in dem er Shirahoshi, zumindest temporär, rettet und die Fischmenschen auf jeden Fall unterstützen will. Hier wird es dann interessant, wie die Revolutionäre darauf reagieren, wollen sie doch im Speziellen den Himmelsdrachen den Krieg erklären. Da bin ich wiederum gespannt, die böseren, dunkleren Seiten und Repräsentanten der Revolutionäre kennenzulernen. Genauso kann man bei den Fünf Weisen trotz Allem nicht von puren bösen Charakteren sprechen. Immerhin haben sie Clover nicht aus Boshaftigkeit und Jux und Dollerei exekutieren lassen. Mir fallen in dem Zusammenhang auch immer wieder Rayleigh's Worte zum Thema der wahren Geschichte auf Shabaondy ein, dass man zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen gelangen kann. Wer weiß, ob das uralte Königreich durch und durch gut war. Denn auch die Gruppe der D's hat mit Blackbeard einen eindeutig bösen Charakter in ihren Reihen.

      Was Shanks anbelangt, so scheint er zumindest ein minimales Vertrauen bei Personen wie den Fünf Weisen und Sengoku zu besitzen. Und im Gegensatz zu Oden kann man ihn halt bei Weitem nicht ohne große Probleme töten und über Informationen über das verlorene Zeitalter verhören (wobei Letzteres für die WR ohnehin nicht nötig sein dürfte). Zu mal schützt ihn dieses Wissen gegenüber der WR auch, da diese nicht wissen kann, ob Shanks etwaige Vorkehrungen zur Verbreitung dieses Wissens getroffen hat, sollte ihm etwas zu stoßen.

      Das Kaidou und Big Mom mal in ein und derselben Bande unter einem Kapitän gesegelt sind haut mich ja schon vom Hocker. Ob das nun der legendäre Feind sein wird, den Oda angekündigt hat? Aber dieser müsste ja dann noch etwas älter als Whitebeard sein. Sofern der nicht eine spezielle Fähigkeit durch eine TF hat oder weiterhin mehr oder weniger vom Alter nicht benachteiligt wird, weiß ich allerdings noch nicht, ob mir das gefällt. Ein entsprechendes Gesicht bei den Himmelsdrachen, welches zum direkten Gegner von Ruffy in einem Krieg gegen die Weltregierung wird, hätte mir besser gefallen. Aber das kann immerhin auch noch kommen.

      Allerdings sehr interessant zu erfahren, dass Garp scheinbar seinen Beinamen als Held der Marine nicht im Zusammenhang mit Roger sondern mit Rocks(?), wenn das denn der Name von Big Moms und Kaidou's früheren Kapitän ist, erhalten hat.

      Na ich bin mal auf das übersetzte Kapitel gespannt.