Kapitel 908 - "Der Beginn der Reverie"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Eisbaer schrieb:

      Dass Shanks böse ist, ist so ziemlich die blödeste Idee seit Langem. Macht einfach in keinerlei Hinsicht Sinn, denn das würde nicht nur ihn betreffen, sondern auch seine Bande, z.B. Yasopp. Das sind doch alles keine üblen Kerle. Zumal Shanks die wahre Geschichte kennt und sich das ganze längst hätte zu Nutzen machen können, inklusive One Piece. Ne, das ist Blödsinn. Ich sehe da auch kein Motiv bei ihm.
      Es bedürfte zumindest einer verdammt guten Erklärung, um einen solchen Twist effektiv rüberzubringen. Man kann halt nur spekulieren, allerdings lassen die Bilder des Kapitels nun einmal auch einiges an Interpretation zu. Wir wissen seit 907 das Shanks in MJ anwesend ist, einen dunklen Umhang trägt und ungewöhnlicherweise als Pirat Audienzen mit den 5 Weisen haben kann. Ein Kapitel später nun sieht man eine Person mit einem ähnlichen Umhang vorm vermeintlichen Chef der WR knien; Ein Schwert, das dem von Shanks verdammt ähnelt, im Boden stecken und zum Schuss nochmal selbige Person mit dunklem Umhang vorm Thron knien.

      Sind für etwas zu viele Zufälle, um das als eine andere Person als Shanks abzutun.
    • Was da kniet, sieht für mich überhaupt nicht nach Shanks aus. Einzig das Schwert sieht dem von Shanks ähnlich, was aber nichts heißt, da das eine vollkommen normale Form für ein Piratenschwert ist.
      Das auf dem letzten Bild ist für mich btw. einer der 5 Weisen, nämlich der Glatzkopf mit Schwert. Sieht man auch auf dem anderen Bild, dass er einen dunklen Umhang trägt und eben das besagte Schwert. Durchaus denkbar, dass er das auch auf dem ersten Bild ist.
    • Ich kann dem ganzen noch nicht wirklich folgen. Im letzten Kapitel wurde uns der leere Thron vorgestellt, auf dem niemanden sitzen darf, weil es in der Weltregierung keinen alleinigen Herrscher geben soll. Und heute sehen wir eine Person namens "Im", welcher sich auf besagten Thron setzt und vor dem sich sogar die 5 Weisen niederknien.
      Ist dieser "Im" also der inoffizielle alleinige Herrscher der Welt?

      Auch Bonneys Auftauchen gibt einige Rätsel auf. Sie scheint irgendeine Verbindung zu Kuma zu besitzen und scheint ihn retten zu wollen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass ihr dies gelingen könnte, indem sie ihn zu einem Alter verjüngt, in welchem er noch kein willenloser Cyborg war.

      Bezüglich der angekündigten Säuberungsaktion der Weltregierung frage ich mich, wie diese ablaufen könnte. Wird Vivi und Neptun ihr Teilnahmerecht an zukünftigen Reveries versagt, müssen sie ihre Krone abgeben oder sollen sie etwa getötet werden? Allgemein ist fraglich, warum "Im" das Foto von Vivi in Händen hält. Weiß er etwa von ihrer Mitgliedschaft in der Strohhutbande? Möchte er sie aus diesem Grund vielleicht zukünftig als Köder für Ruffy missbrauchen?

      Der Arc wirft bislang nur Fragen auf und gibt keinerlei Anworten. Kann man mögen oder eben nicht.
    • Triple_D_Sixx schrieb:

      Sind für etwas zu viele Zufälle, um das als eine andere Person als Shanks abzutun.
      Viele Zufälle? Durchaus. Zu viele Zufälle? Find ich nicht.

      Das Schwert von Shanks galt lange Zeit nicht nur als namenlos, sondern auch als vollkommen gewöhnlich, da es sehr unscheinbar und 0815 aussieht. So gibt es immer wieder diverse Statisten, die mit ähnlich aussehenden Schwertern durch die Gegend laufen. Es sticht optisch schlichtweg nicht so heraus, wie bspw. das Black Sword von Mihawk.
      Ein dunkler Umhang ist genauso random und gängig, ist dies doch eines der gängigsten Stilmittel, um gewisse Personen erstmal noch im Hintergrund zu halten und damit Spannung zu erzeugen.
      Das Einzige, was bei Shanks erstmal kurios anmutet, ist eben seine Audienz bei den Fünf Weisen. Allerdings hat er schon mehrfach demonstriert, dass er das Gleichgewicht in der Welt fast schon symbolisiert. Seine Audienz mit Whitebeard, sein Eingreifen gegen Kaidou, sein Auftritt beim GE und nun eben das. Er scheint schlichtweg die Balance der Waage so lange halten zu wollen, bis Ruffy soweit ist, um Piratenkönig zu werden. Nicht mehr und nicht weniger.

      Eine derartige Doppelrolle traue ich Shanks - resp. Oda - hier definitiv nicht zu. Würde weder zu Vergangenem, noch zu Oda selbst passen. Ein Twist nur des Twists wegen bringt der Geschichte ohnehin nichts. Da kann der Schock - in den ersten Momenten - auch noch so groß ausfallen. Das weiß auch Oda, arbeitet er so doch so gut wie nie.
      Bin mir also ziemlich sicher, dass uns Oda hier - mit diesen offensichtlichen Parallelen - nur wieder auf ne falsche Fährte führen will. Wenn er sich bei dem Schwert und Umhang denn überhaupt groß was gedacht hat, denn wie gesagt, beides im Grunde - vor allem auch in One Piece - gängige Stilmittel zur Erzeugung von Spannung.
    • Mal angenommen wir sehen wirklich Shanks auf den Bildern, wer sagt uns das dieser automatisch böse sein muss? Wenn wir schon wild spekulieren, warum dann nicht mal in die Richtung, das Shanks eventuell ein Nachkomme von Im ist, der sich ähnlich Ruffy, einfach nicht an der Regierung seines Vaters oder Vorfahren orientieren möchte. Garb unterhält sich auch mit Ruffy ohne ihn direkt weg zu sperren....

      Mag sehr weit hergeholt klingen, aber Shanks wurde vom ersten Kapitel als gleichmütig dargestellt, würde mich wirklich voll aus den Latschen hauen wenn einer der größten Sympatieträger plötzlich ein falsches Spiel spielt. Dann könnten wir auch spekulieren, das Lysop die ganze Zeit nur so tut als wäre er nen Schisser.
    • Hakku schrieb:

      Kain schrieb:

      Kurze Frage:

      Hat Oda nicht gesagt, gegen unsere Freunde wird er den bis dato mächtigsten Feind einführen... und zwar einen Charakter, den man bereits kennt?

      War damit also echt die ganze Zeit Shanks gemeint?

      Würde nämlich auch erklären wieso er Kaido aufhielt den Krieg zu stürmen. Oder wieso er einen solchen Respekt von Akainu bekam damals...
      Grundsätzlich ja, es soll ein starker oder der stärkste Feind eingeführt werden. Aber es muss nicht Shanks sein. Denn er wurde schließlich nicht eingeführt, wir kennen ihn bereits seit Anfang an.

      Zwar kann es sein, dass Shanks böse ist, ich würde da aber im Moment nicht zu viel drauf geben. Das würde - meiner Meinung nach - auch nicht zu sehr passen. Schließlich hat er Ruffy geholfen und der ist ja nun mal einer der schlimmsten Gegner für die Weltregierung.
      Dass Shanks der Böse schwarze Mann ist, kann ich mir beim besten Willen auch nicht vorstellen. Habe zwar noch nicht die Bilder zu dem kommenden Kapitel gesehen, aber so eine Wende zu diesem Charakter ist sicher Mumpitz. Ich kann mir nur vorstellen, dass er mit mächtigsten Feind Blackbeard meint - denn Shanks kann man mMn. nur zu den Verbündeten von Ruffy zählen.

      Sehe es genau wie Hakku - einfach nicht zu viel drauf geben. Er ist zwar bei den 5 Weisen, das Schwert soll wie seins aussehen, aber vielleicht ist Shanks als Person selbst so autoritär, dass er von den 5 Weisen die Erlaubnis bekommt mit "Im" das Gespräch zu suchen. Vielleicht verbeugt sich Shanks auch einfach als Zeichen der Höflichkeit vor ihm. Ist zwar unscheinbar, dass ein Pirat so etwas tun würde, aber Shanks ist halt einfach sehr weise und weiß was er tut. Alles Spekulation, aber das könnte ich mir auch gut vorstellen.
    • Eine weitere Person, welche ewige Jugend durch die Ope Ope no mi erlangt hat, könnte auch Kaidou's und Big Mom's ehemaliger Kapitän sein.

      Ich bin immernoch am Grübeln, warum Oda nun einen solchen Charakter in einem Chapter zu diesem fortgeschrittenen Zeitpunkt im Manga einbaut. Gut möglich, dass das Wissen von Flamingo und Law aus dieser Richtung kommt, da beide, in dem Fall ähnlich wie Hina, sehr gut informierte Personen sind. Und warum den Kapitän in den Manga so spät noch einbauen, wenn er ohnehin ein uralter Knacker ist, weit über seinen Zenit hinaus und keine echte Bedrohung mehr darstellt. Vorausgesetzt natürlich, die von Oda erwähnte Legende, die noch in den Schatten der One Piece lauert und mit welcher Ruffy noch vor Wano Bekanntschaft machen wird, ist dieser Kapitän.

      Als eine Legende in den Schatten der One Piece Welt könnte ja durchaus dieser Imu sama aus dem aktuellen Kapitel gelten. Hier sehen wir eindeutig, dass er es auf die D's, insbesondere Ruffy und Teach, abgesehen hat. Gut möglich, dass er noch Attentäter oder Leute der Marine aussendet, die den Strohhüten einen Besuch abstatten können. Als gefährlichster Gegenspieler Ruffys könnte dieser Imu sama wohl auch durchgehen. Und wenn er ebenso auch nochmal über allen anderen Weltaristokraten steht, was der Kniefall der Fünf Weisen meiner Meinung nach durchaus deutlich offenbart, als auch die jetzige One Piece Welt kontrolliert, aber eben das Ziel der totalen Kontrolle und totalen Macht hat, dann ist das die große Antithese zu Ruffy's Traum der Freiheit.

      Das Bonney nun ausgerechnet mit ihrer Fähigkeit auftaucht, welche potentiell andere Personen auch verjüngen könnte, denn warum sollte Sakazuki ansonsten so einen Aufgriss machen, als er sie fand, dürfte auch noch äußerst interessant werden und ist sicherlich kein Zufall. Als Revolutionärin könnte ich sie mir gut vorstellen, scheint sie doch eng mit der Geschichte der Weltregierung verbunden zu sein, mehr als mit dem Thema Piraten.

      Ich bin mal gespannt, wie das gesamte Kapitel aussehen wird. Und nächste Woche Pause. Das grenzt ja schon ein wenig an Folter...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phâra ()

    • Nein das ist Folter. Das letzte Mal als ich mich so gefühlt habe war bei Naruto. Naruto vs Pain da zwischen war Neujahr und man müsste eine Ewigkeit warten bis es zum Showdown zwischen den beiden kam. Die Pause Nächte Woche wird unerträglich da muss die WM mir helfen.

      Was geht mit Oda ab? Warum auf einmal diese Kehrwende. Haut ein Bombenchapter nach dem anderen raus. Immer mehr Infos kommen raus. Hoffentlich sehen wir irgendwann wieder den alten Kuma. Einfach ein zu geile Charakter.

      Auf den Thron sieht man die Karte mit den Wegen der redline.

      Vielleicht ist Imu diese besagte Person von der Oda sprach. Der stärkste Gegner usw. Kann mir ja nicht vorstellen das es vor Wano noch ein Kampf zwischen SHB und X geben wird. Also kann es eigentlich mit dieser Imu sein.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • OneBrunou schrieb:

      Triple_D_Sixx schrieb:

      Sind für etwas zu viele Zufälle, um das als eine andere Person als Shanks abzutun.
      Viele Zufälle? Durchaus. Zu viele Zufälle? Find ich nicht.
      Das Schwert von Shanks galt lange Zeit nicht nur als namenlos, sondern auch als vollkommen gewöhnlich, da es sehr unscheinbar und 0815 aussieht. So gibt es immer wieder diverse Statisten, die mit ähnlich aussehenden Schwertern durch die Gegend laufen. Es sticht optisch schlichtweg nicht so heraus, wie bspw. das Black Sword von .
      Ein dunkler Umhang ist genauso random und gängig, ist dies doch eines der gängigsten Stilmittel, um gewisse Personen erstmal noch im Hintergrund zu halten und damit Spannung zu erzeugen.
      Das Einzige, was bei Shanks erstmal kurios anmutet, ist eben seine Audienz bei den Fünf Weisen. Allerdings hat er schon mehrfach demonstriert, dass er das Gleichgewicht in der Welt fast schon symbolisiert. Seine Audienz mit Whitebeard, sein Eingreifen gegen Kaidou, sein Auftritt beim GE und nun eben das. Er scheint schlichtweg die Balance der Waage so lange halten zu wollen, bis Ruffy soweit ist, um Piratenkönig zu werden. Nicht mehr und nicht weniger.
      Aber ist nicht vielleicht das gerade etwas, das für die Shanks Theorie spricht? Shanks ging es immer um das Gleichgewicht, wie dubes selbst sagst, und genau das will ja diese/-r ominöse König/in ja auch ( es sei mal dahin gestellt wie gerecht dieses Gleichgewicht ist, ala Thanus in Avengers). Vielleicht hat sich Shanks diesem Ziel verpflichtet und dachte so Frieden zu bringen. Was er nicht wusste ist, das er nur eine Marionette ist, und diese Person auch ganz andere Seiten aufziehen kann um dieses Gleichgewicht herzustellen. Ich glaube kaum das er das nur für Ruffy macht. Ich bin auch nicht der glühendste Anhänger dieser neuen Theorie, aber denkbar ist es durchaus.
    • Die 5 Weisen sprechen ja davon, dass das Gleichgewicht der Welt wohl nicht permanent gehalten werden kann bzw. etwas getan werden muss, damit dieses auf längere Sicht wieder im Lot ist. Das Gleichgewicht der Weltregierung sieht dabei natürlich anders aus, als ein übliches Gleichgewicht. Also eher nicht im Sinne von Piraten-Bürger-Marine-Weltaristokraten usw. auf einer Ebene, sondern eher verschiedene Konter Mächte die sich ausgleichen sollten. Natürlich immer mit dem Gedanken dass Weltregierung > Rest. Es wurde auch immer von einer 3 Macht gesprochen. Die Marine, die 7 Samurai und 4 Kaiser. Mittlerweile sind die 7 Samurai aber auch nur noch 5 (zumindest sind 5 bekannt). Von diesen 5 ist einer zum absoluten Sklaven ohne eigene Gedanken und übrigens ohne Bibel geworden. Diese symbolisierte mMn Kumas Glaube an das Gute bzw. war diese sein Anker an die normale Welt. Boa und Mihawk sind jetzt auch nicht unbedingt 100% loyal. Weevil scheint dies aber auch nicht unbedingt zu sein. Buggy könnte ggf. ein Wissen über die alte Zeit besitzen und könnte vielleicht deshalb einen Mehrwert für die Weltregierung darstellen, wer weis. Jedenfalls steht auf der Seite der Samurai ein deutliches Minus. Zudem machen die Samurai ständig ihr eigenes Ding, was der Weltregierung auch nur Probleme bereitet. Deswegen soll dieses System ja auch abgeschafft werden, was wiederum eine Veränderung der 3 Macht bedeutet.
      Die 4 Kaiser sitzen dank Ruffy und Co. auch nicht mehr allzu fest im Sattel. Ich denke dass die WR hier lieber mit altbekannten arbeitet, als mit "Neulingen" die etwas extremere Gedanken pflegen. Die WR duldet diese 4 Piraten Crews (und die Samurai) um möglichst wenige Verantwortliche zu haben. Also lieber 4 große Übel, die die WR nicht zwingend stürzen wollen, als 100 kleinere Piratenbanden, die noch mehr Probleme machen. Die Außenwelt, also in 4 Bereiche aufgeteilt. Deshalb ist Dragon auch der meist gesuchte Mann in der Welt von One Piece und nicht etwa Kaido oder Big Mom.
      Samurai und Kaiser wackeln.Die Marine bleibt dabei die einzige Konstante. Die 3 Macht ist also nicht mehr gewährleistet.

      Für dieses Chapter ist das nicht zwingend relevant, allerdings muss man verstehen, dass bei der WR nicht mehr alles Super ist. Was da ganze nochmal verstärkt, sind die antiken Waffen. Mit Sicherheit weis die Weltregierung mehr über diese als wir. Möglicherweise besitzen sie sogar eine von den 3en. Sagen wir mal die WR ist im Besitz von Uranus, dann bleiben immer noch 2 andere. Wer also die anderen besitzt/über diese verfügt, schlägt die WR quasi 2>1. Hier kommt dann auch Shirahoshi ins Spiel. Ich denke die WR hat hier nachgeforscht und hat herausgefunden dass Shirahoshi Poseidon ist. Möglicherweise soll das Zerreisen der Steckbriefe den Gedankengang der WR symbolisieren. Ruffy zeigte übernatürliche Fähigkeiten, Blackbeard vllt auch, vielleicht auch einfach alle mit einem D.. Möglicherweise kam man durch das Zurückverfolgen von Ruffy´s Reisen also auf Shirahoshi und Vivi. Auf Shira hat man sich festgelegt, deswegen das Messer/Schwert im Steckbrief. Bei Vivi ist man noch am Grübeln. Interessant ist dabei, dass die Story um Alabasta und Vivi auch etwas mit einer antiken Waffe zu tun hatte. Vielleicht ist Vivi ja auch eine von diesen Waffen und wir und sie wissen es nur nicht. Möglich also, dass sich das Ganze gar nicht auf Ruffy oder BB bezieht, sondern speziell auf Poseidon und die antiken Waffen. Vielleicht geht es auch einfach nur um die Porneglyphen. Bei denen könnten Ruffy und BB auch am meisten gesammelt haben und der purge wäre mehr ein Wissens-purge, als eine Auslöschung.
      Ich frage mich eben nur, warum gerade Ruffy und BB bei den Steckbriefen dabei sind. Vielleicht sind die beiden einfach nur die größte Bedrohung, wobei ich mir da bei Ruffy noch unsicher wäre.

      Um nochmal auf die purge zurückzukommen, warum gerade jetzt? Mir kann doch keiner sagen, dass Kobra und Co. erst jetzt ein Problem geworden sind, sofern sie es denn überhaupt sind. Das Ganze muss sich einfach auf die Gesamtheit der Regierungen beziehen. Warum nur 2 oder 3 Regierungen stürzen und warum jetzt nach 800 Jahren. Ich glaube die WR will hier ganz einfach die alten Regierungen austauschen bzw. alle nicht in Mary-Jois sitzenden Familien auslöschen. Kein König soll mehr Anspruch auf Mary Jois und den Thron haben.

      Zu Shanks: Ich vermute eigentlich schon seit Jahren, dass Shanks ein riesen Hoax ist, bzw. nicht ganz der Saubermann ist der er zu sein scheint. Ich glaube hier allerdings nicht an ein böses Spiel. Shanks hat eine besondere Stellung in der Welt von one piece. Neben den Leuten aus Rogers Crew weis wohl keiner soviel über das alte Jahrhundert und die ganze Geschichte. Er hat auch scheinbar kein Beef mit der WR und nimmt eine Sonderstellung ein. Shanks liebt den Frieden und vielleicht will er gar nicht dass dieses Wissen an die Öffentlichkeit gerät. Vielleicht wollte er die WR nur nochmal vor BB warnen. Vielleicht hat dieser mittlerweile eine 3te Frucht oder wieder irgendetwas angestellt, was ihn bald noch gefährlicher machen könnte. Vielleicht kommt BB auch zur Reverie und haut auf den Tisch.
      Den möglichen Kniefall sehe ich jetzt nicht so schlimm. Sollte es Shanks gewesen sein, seis drum. Shanks ist nicht so dumm und verweigert das Knien um sich so in Gefahr zu bringen
    • Wow das ist echt hart Kuma so zu sehen, wie abartig kann man sein Menschen so zu behandeln?
      Das er ein König ist/war ist schon sehr überraschend und noch überraschender isr Bonney die seine Tochter ist. Das macht Bonney zur Prinzessin Nr. 5 die rosa Haare hat, ist das jetzt Zufall?

      Derweil kriegen wir entweder den Typen aus 906 oder noch jemand präsentiert der hier Todeslotto spielt und einem der 4 Auserwählten das Lichtlein löschen soll. Luffy und BB scheiden aus denke ich. Interessant wäre es bei Shirahoshi, weil Mjosgard sie beschützt, mal sehen was das wert ist.

      Stichwort Säuberungsaktion: MAn kann durchaus drauf setzen das hierzu Riku und Cobras Land dazuzählen und vielleicht nutzen sie ja die Gunst der Stunden und hängen es den Revos an, wäre nicht das erste Mal
      A Laser beam of Epicness
    • Triple_D_Sixx schrieb:

      Ein Kapitel später nun sieht man eine Person mit einem ähnlichen Umhang vorm vermeintlichen Chef der WR knien; Ein Schwert, das dem von Shanks verdammt ähnelt, im Boden stecken und zum Schuss nochmal selbige Person mit dunklem Umhang vorm Thron knien.
      Da sollte man nicht zu viel reininterpretieren. Die Figur mit dem Umhang und dem Schwert ist der glatzköpfige Weise, man sieht nämlich auf dem Bild, wo sie gerade in den Blumensaal gehen, dass er zwar einen weißen Mantel trägt, aber einen schwarzen Umhang übergeworfen hat. Hinzu kommt noch, dass die kniende Figur ihr Schwert über der linken Schulter liegen hat und somit auch mit dem linken Arm hält, welcher Shanks bekanntlich fehlt. Und wie schon jemand vor mir sagte: Das Design von Shanks Schwert ist ziemlich 0815 und man hat das bestimmt schon öfter gesehen.

      Zu der Figur, die auf dem Thron sitzt: Das Auge, das man in den Bildern erkennen kann, sieht genau so aus wie das von Zunisha, als er damals mit Momonosuke gesprochen hat, um Jacks Flotte zu versenken. Zunisha ist bekanntlich schon 1000 Jahre alt, daher halte ich es für durchaus möglich, dass dieser Gottkönig über 800 Jahre alt ist.

      Edit: Mir ist noch etwas eingefallen: Die Gorosei fragen ja Imu, ob es da ein Licht gibt, das aus der Weltgeschichte verschwinden soll. Gleichzeitig nennt Dragon Robin das Licht der Revolution. Ich könnte mir daher auch gut vorstellen, dass die Weltregierung es wieder einmal auf Robin absehen wird. Auf Zou hatte ja schon Nekomamushi davor gewarnt, dass große Namen hinter ihr her sein werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter_Griffin ()

    • Lustig finde ich das laut Spoiler auch BB Steckbrief durchbohrt wird. Waren eigentlich alles Steckbriefe von Ruffy Verbündeten dabei, da passt BB nicht rein auch wenn er ein D ist. Nicht das wir ein Naruto Like Ende kriegen. BB und Ruffy verbünden sich und kämpfen gegen einen übermächtigen Gegner und kämpfen danach gegeneinander...
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • TourianTourist schrieb:

      "So then a grand cleansing must once again occur".
      Bei diesem Satz kam mir spontan was in den Sinn. Gut möglich, dass Oda hier auch eine Brücke zu Morias Exekution in Marine Ford durch Doflamingo schlägt (Kapitel 581, 595). Damals sagte Doflamingo, dass der Befehl von Morias Hinrichtung von weiter oben als Senghok käme. Wenn man annimmt, dass Imu solche Säuberungsaktionen auch hin und wieder in kleinerem Stil durchführt, um das Gleichgewicht in der Welt beizubehalten, wäre das durchaus möglich, imo. Natürlich könnten auch die fünf Weisen selbst den Befehl gegeben haben, aber inwiefern sind diese befugt solche Entscheidungen zu treffen, wenn es noch einen Big Boss über ihnen gibt? Immerhin war Moria als Shichibukai nicht unwichtig für die Dreimacht. Nach Morias Flucht wurde Doflamingo ja auch vorstellig bei der Regierung, wo er sich ganz amüsiert über Morias Verschwinden zeigte, während sein Gegenüber das gar nicht so lustig fand. Möglich, dass Doflamingo sich nicht ins Hemd gemacht hat, da er sich durch sein Wissen von Mary Joas Nationalschatz geschützt vor Imu sah. Macht das Sinn? Wollte es auf jeden Fall mal einwerfen. :D
    • Ein ziemlich geiles Kapitel, mal wieder. Aber diesen Spannungsaufbau haben wir ja vom Reverie alle erwartet. Nun hoff ich natürlich, dass Oda die meisten dieser Cliffhanger auch noch in diesem Arc löst. Nein, er muss es in diesem Arc lösen, da dieser ganze Arc dazu dient uns diese Informationen näher zu bringen und mit Wano wieder mal ein Kriegsarc auf uns wartet, in dem Oda ganz bestimmt nichts lüften wird. Zumal die Informationen die im Reverie fallen, sicher auch Auswirkungen auf den nächsten Arc haben werden.

      Dass die WG ein absolutes Oberhaupt hat das sich im Schatten verbirgt, darüber wurde ja schon viel früher mal spekuliert; die Idee hatte ich auch schon. Und nun ist es raus. Sieht aus als würde Imu die Rolle des Bigger Bads verkörpern. Ob er ein Powerhouse ist oder bloß eine politische Figur? Wer weiß. Ich tippe auf letzteres, angesichts der Tatsache, dass Doflamingo es so spielend hingenommen hat und nur von Kaido Angst hatte.

      Dass Shanks derjenige war der hinter Imu gekniet hat denke ich nicht. Zum einen unterschied sich das Gewand von dem das Shanks hatte (Shanks hatte ein langes Gewand, während das Gewand der Person die gekniet hat am Rücken abgestanden hat; erinnerte an sowas wie eine Nonne. Zumal diese Person Imu glaube ich nur gesagt hat, dass die Gorosei jetzt da sind, klingt also eher nach einem Dienstmädchen). Darüberhinaus unterscheidet sich das Schwert von Schanks' Schwert; dieses Schwert hat einen langen und schmalen Schwertgriff. Und außerdem, wieso sollte Shanks ihm sein Schwert geben, damit dieser ein paar Poster zerschneidet. Und vor allem, warum sollte Shanks das unterstützen? Ich denke Shanks ist definitiv unabhängig von der Weltregierung.

      Dieser Imu spielt also mit dem Gedanken, die Geschehnisse von vor 800 Jahren zu wiederholen und die jetzige Geschichte auszulöschen. Sieht nach einer all out war aus. Wobei diese Generation nicht so aussieht, als würde sie es einfach so mit sich machen lassen. Die Gorosei sind ja schon im Schock wenn sich zwei Yonko zum reden treffen. Und Garp sagte, es wäre über aller Vorstellungsvermögen, wenn sich zwei Yonko (bzw. die Rocks) wieder zusammentun. Und bei 4 Yonkos, Ruffy, den Shichibukai (die ihre Titel höchstwahrscheinlich verlieren werden) wird das problematisch für die WG.

      Was Shanks angeht, so kann ich mir vorstellen, dass er bald Blackbeard konfrontiert.

      @Kaizoku entweder waren es die Gorosei oder Kong. Kong's Rang gibt ihm Befugnis nicht nur über die Marine, sondern auch über die CP Einheiten und die Shichibukai. Die Gorosei werden sich mit solchen Kleinigkeiten nicht beschäftigen. Erst recht nicht dieser Imu. Dafür haben sie halt die Marine und Kong installiert. Imu scheint sowieso nicht den Anschein zu machen viel zu reden.

      Edit: WG = World Government. Hab ausversehen die englische Abkürzung benutzt, lol.
    • Zwei Kapitel zuvor sagte ich schon das Stuhl nicht umsonst sein kann und einen angeblichen Frieden symbolisiert. Es war klar das ein Gottkönig von dort regiert, und das es der Selbe ist, der die Weltregierung erschaffen hat. Das er 800 Jahre alt ist und darüber entscheidet, ob etwas aus der Weltgeschichte getilgt werden soll. Ich wusste schon seit Dressrosa, dass jemand die OP-Frucht schon mal auf die Weise genutzt haben muss, wie es Doffy vor hatte. Und wer ausser der Herrscher der Welt und ein Himmelsdrache käme dafür wohl in Frage?

      Eine zentralle Frage wird es demnach sein, wer sich für IM aufgeopfert hat, umm ihn ewiglebend zu machen? Wer war er und wieso tat er es? Ich würde einfach mal darauf tippen, falls sich das wirklich so abgespielt hat, dass es die erste Version des Strohuts war, der nun immer und immer wiedergeboren wird.Während der eine ewig lebt, wird der andere ewig wiedergeboren, bis beide einander begegnen und den Kreislauf stoppen. Oder es kommt ganz anders^^

      Aber Respekt Sensei Oda, ich dachte du hast es nicht mehr drauf, aber die Reverie ist der absolute Hammer!!
    • slr schrieb:

      Lustig finde ich das laut Spoiler auch BB Steckbrief durchbohrt wird. Waren eigentlich alles Steckbriefe von Ruffy Verbündeten dabei, da passt BB nicht rein auch wenn er ein D ist. Nicht das wir ein Naruto Like Ende kriegen. BB und Ruffy verbünden sich und kämpfen gegen einen übermächtigen Gegner und kämpfen danach gegeneinander...
      Alles Steckbriefe von Ruffy-Verbündenten?
      Es waren zwei Steckbriefe. Einer von Ruffy und einer von Blackbeard. Das andere war ein Bild von Shirahoshi. Zudem hält die mysteriöse Figur noch ein Bild von Vivi in der Hand. Als daraus eine Allianz zwischen Luffy und Blackbeard zu konstruieren ist in meinen Augen schon sehr weit hergeholt.

      ----

      Zu der knienden Person und dem Schwert:

      Also ich hab ja die Bilder vor mir und die kniende Person mit dem schwarzen Mantel ist ohne Zweifel einer der fünf Weisen.
      Einerseits ist das Schwert eindeutig ein Katana und passt damit von Griff und Gefäß überhaupt nicht zu Shanks Schwert, welches an einen normalen westlichen Einhänder angelehnt ist.
      Zumal trägt der Katanaträger auch als einziger Gorosei einen schwarzen Mantel in einem der Panels zuvor. Daher ist es für mich ausgeschlossen, dass die kniende Person Shanks ist.

      - V.
    • Wenn ich es den Spoilern richtig entnehme, dann werden die Steckbriefe von Ruffy, Blackbeard und Shirahoshi mit einem Messer durchbohrt. Was mich daran wundert ist - warum Shirahoshi? Außer das sie einer der Antiken Waffen darstellt, gäbe es kein Grund. Und der hat mich dazu gebracht, dass möglicherweise alle 3 eine Antike Waffe darstellen oder eine Beziehung zu einer Antiken Waffe haben. Daher stellen die 3 die größte Gefahr für Im.

      Es könnte daher spannend werden wenn Im und Shirahoshi aufeinander treffen und ob er "nur" alt und allwissend ist oder er ein wirklich starker Gegner ist.

      Ich glaube auch, dass Im die Person ist von der Doflamingo gesprochen hat und bei wem schon die Op Op Frucht angewendet wurde.
    • Zu Shanks: Weiß nicht, ob das in den Charakterthread gehört, aber es scheinen ja alle hier zu diskutieren, deswegen mach ich das auch mal. :D

      Ich gehe nicht davon aus, dass er so schizo wie Pudding ist und sich vollkommen verstellt hat. Ich denke seine sympathischen Charakterzüge entsprechen schon recht der Realität. Hinterhältigkeit in dem Maße, die sie Blackbeard praktiziert, würde ich ihm nicht zutrauen. Passt auch nicht zu Rogers Werten, die er ja im Großen und Ganzen übernommen hat.

      Allerdings wissen wir auch nicht wirklich viel über seine eigentlichen Motive. Dass er die Balance aufrecht halten will kann man sehr stark mutmaßen, allerdings bringt das auch die Frage mit sich, inwieweit er Luffy in den Rücken fallen würde, um das Allgemeinwohl der Welt zu bewahren. Eine Frage, die mich beschäftigt hat, war, warum er so vernarrt in Luffys Erfolg ist. Die letzten Kapitel mit dem riesigen? Strohhut und meine Vermutung, dass nur ein D das One Piece finden kann (was Shanks möglicherweise nicht ist), lassen mich dann doch die Frage stellen, ob er Luffy nicht benutzt, um das One Piece zu bekommen. Er hat ihm schließlich die Idee eingepflanzt, Piratenkönig zu werden und den Hut als emotionales Erinnerungsstück zurückgelassen. Sprich er sah das Potential in ihm, das er zuletzt nur bei Roger sah. Wie er Rayleigh ja mitgeteilt hat. Würde mich nicht wundern, wenn da etwas in die Richtung käme wie Dumbledore Harry opfern wollte, um Voldemort zu töten. Bei Dumbledore hat diese Aktion seine Unfehlbarkeit und Perfektion abgebaut und ihn irgendwie menschlicher gemacht. So eine Aktion würde Shanks' Ruf schon etwas schmälern, aber auch zugleich seinem Charakter Tiefe geben.

      Schlussendlich sollten sich alle die Frage stellen: Würde Shanks Luffys Wohl über das Wohl der Gerechtigkeit/Balance/Weltfrieden etc stellen? Auf jeden Fall kommt da mehr als nur der nette Onkel, den Luffy als Vorbild nimmt. Wäre enttäuschend wenn nicht. :D
    • Vexor schrieb:

      Zu der knienden Person und dem Schwert:

      Also ich hab ja die Bilder vor mir und die kniende Person mit dem schwarzen Mantel ist ohne Zweifel einer der fünf Weisen.
      Einerseits ist das Schwert eindeutig ein Katana und passt damit von Griff und Gefäß überhaupt nicht zu Shanks Schwert, welches an einen normalen westlichen Einhänder angelehnt ist.
      Zumal trägt der Katanaträger auch als einziger Gorosei einen schwarzen Mantel in einem der Panels zuvor. Daher ist es für mich ausgeschlossen, dass die kniende Person Shanks ist.
      Ich finde man muss da gar nicht so weit interpretieren. Wenn man morgen die Ganze seite sieht gibt es 2 Bedingungen

      If 6 Personen knien;
      then 5 Weisen + Shanks;
      else 5 Weisen

      weil der eine Typ seit anbeginn der Zeit ein Schwert um sich herum trägt.

      Weil was macht es für einen Sinn 5 Weisen zu haben wenn 1 davon nacher Shanks ist?


      Anderseits hört das CHapter ja damit auf und wir erfahren gar nichts und müssen auf eine "mögliche" auflösung weiterhin 2 wochen warten.
    • Neu

      Ich möchte meine zwei drei Gedanken mal eben in den Raum werfen (hoffentlich bevor das Kapitel rauskommt)


      Ich möchte hier jetzt kein neues Fass aufreissen aber ich möchte euch meine Gedanken teilen. Ich sehe nicht das Shanks jetzt "Gut" oder "Böse" ist sondern eher Neutral. Shanks ist jemand der das Gleichgewicht der 3 Macht mit am halten ist, egal ob es jetzt das Einschreiten gegen Kaido, das Auftauchen beim GE oder jetzt das Gespräch mit den 5 Weisen ist. Ja, Shanks weiß um die wahre Geschichte. Genauso wie der Rest der Bande oder wie Whitebeard. Doch Shanks und Whitebeard wussten anscheinend, auch wenn sie wieder nach Raftel kommen, würde es nichts ändern. Sie haben nicht die Macht um gegen die komplette Macht der WR zu bestehen oder was dann auch immer noch kommen mag. Deswegen kann ich mir auch gut vorstellen, das die knieende Person doch Shanks ist (falls es schon faktlich wiederlegt ist, sorry) aber ich denke das Shanks dieser Person bei Zeiten zu Rogers Crew schon mal begegnet ist und um die Macht der Person weiß.

      Das bringt mich zu dem Thema D.
      Die WR und die 5 Weisen ist das D. ein Dorn im Auge und die D. sind "die natürlichen Feinde" der Himmelsdrachenmenschen. Was mich zu dem Schluss bringt, das auf Raftel irgendetwas sein muss, was nur ein D. Träger verstehen kann. Und nur ein D. Träger kann das vollenden was Roger nicht mehr geschafft hat. Deswegen waren Shanks, die Mitglieder von Rogers Crew, und Whitebeard tatenlos. Das passt auch zu Whitebeards Worten in Richtung Blackbeard, das er nicht derjenige gewesen ist, auf den Roger gewartet hat. Und jetzt im letzten Kapitel fand ich es sehr interessant, wie scheinbar völlig desinteressiert beziehungsweise belustigt Garp war, als man ihm sagte das 2 Kaiser hinter Ruffy her sind. Weiß Garp auch etwas über das D. und macht sich deshalb keine Sorgen? Wollte Garp, wegen der Macht der D. das Ace und Ruffy sich der Marine anschließen? Oder war es einfach um eine zukünftige Rebellion zu verhindern die jetzt ansteht?

      Insgesamt finde ich den Aufbau gerade interessant aber auch sehr verworren oder ich denke einfach zu umständlich. Aber im Prinzip ist das aktuelle Gerüst, was seit 800 Jahren bestand hat, hart am Wackeln. Und nicht nur das neue Figuren Fragen aufwerfen, auch bekannte wie Shanks erscheinen für mich jetzt in einem anderen Licht und werfen auch wieder Fragen auf.

      Noch ein kleiner Funfact: Das One Piece ist der leere Thron.

      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Neu

      Ob Im/Imu eigentlich die "lurking Legend" ist von der Oda in einem Interview geredet hat? Im letzten Chapter dachte ich noch zunächst, dass vielleicht der alte Anführer der Rockspiraten doch irgendwie noch am Leben ist und er diese wichtige Person sein, aber die oberste Macht der Welt als neuer Feind für die SHB wäre ebenso passend. Oder es ist jemand doch völlig Anderes, und wird wirklich erst in Wano auftreten. Ob Imu dabei an an den Kaiser Jimmu angelehnt ist? Er war der erste Tenno laut einer Legende, einem Titel, welcher übersetzt bedeutet "Himmlischer Herrscher". Würde doch ins Bild der Tenryuubitos passen, zudem damit gemeint sein könnte, dass Imu tatsächlich der Allererste gewesen ist und all diese Jahrhunderte überdauert hat. Und Jimmu selbst bedeutet aus dem japanischen übersetzt, "Göttliche Macht". de.wikipedia.org/wiki/Jimmu Wobei sich der Name Im auch in der nordischen Mythologie (speziell Jotünn) wiederfindet, allerdings kommt da nicht ganz soviel raus, außer vielleicht hier wird eine Verbindung zu Elban angedeutet, was ich allerdings nicht glaube.

      Jedenfalls stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob es die Einführung eines vermutlich jahrhunderalten Strippenzieher im Hintergrund benötigt. Oder ob es nicht sogar ratsamer gewesen wäre den 5 Ältesten mehr Profil zu geben, da sie uns doch recht lange begleiten, und einen der 5 zum Kopf der Gruppe zu machen. Auf der anderen Seite sah die letzten Kapitel mit Im im Schatten schon verdammt mysteriös und spanned aus, und grade die Doppelseite zum Schluss, wo sich die Gorosei ehrfüchtig vor Im verbeugen, macht definitiv was her. Wenn man zudem noch bedenkt, wie sie bspw damals mit Akainu umgegangen sind sowie zu ihm sogar noch meinten, er solle gefälligst sein Mundwerk zügeln und er seie nur die Oberfläche der WR. Jedenfalls es gilt jetzt natürlich abzuwarten, was Oda mit dieser Schattenfigur noch anstellen wird. Ein weiterer großer Gegenspieler, in Form eines perfiden Mastermind, für BB und Luffy könnte interessant werden.

      Und möchte man nun sogar eine ungemein größere Säuberungsaktion starten, bei der am Ende erneut ein wichtiger Geschichtsabschnitt verschwinden soll? Fast schon unheimlich zudem wie ergeben diese Männer Imu darum bitten erneut zahlreiche, wohl auch unschuldige Leben zu nehmen. Wobei wir schon in Robins Flashback gesehen haben, dass sie bestürzt wirkten als sie den Befehl zum BusterCall gegeben hatten und Professor Kleebat auf Grund seiner unangenehmen Fragen sowie Erkenntnisse erschießen ließen... Was Cobra als Nächste blühen klnnte, womit Vivi wiederum in eine interessante Position für die Zukunft gebracht werden könnte.

      PS: Die Schattengestalt, die sich vor Im verbeugt, bleibt allerdings noch ein Rätsel. Die Gorosei selbst scheinen erst später einzutreffen, und nein an Shanks möchte aktuell nicht glauben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reborn ()