Kapitel 918 - "Ruffytaro erwidert einen Gefallen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Kapitel 918 - "Ruffytaro erwidert einen Gefallen"

      Wie bewertet ihr Kapitel 918? 44
      1.  
        ★★★★★ (24) 55%
      2.  
        ★★★★ (12) 27%
      3.  
        ★★★ (6) 14%
      4.  
        ★★ (1) 2%
      5.  
        ★ (1) 2%
      Spoiler sind schon wieder am Mittwoch bereits da...

      Englische Zusammenfassung von redon
      - In the cover we can see Cavendish, Bartolomeo and Sai.
      - Luffy tries to ride Speed but she tries to drop Luffy out.
      - Tama gives Speed a kibidango, now Luffy can ride her without problems.
      - Tama tells Luffy his Red Hawk seems Ace fire.
      - Hawkins Vs Law. Law uses Room, then Shambles and cut Hawkins, but he uses his powers and the one that Law cuts is one of his subordinates.
      - Hawkins sees Law faces and they talk. But Zoro arrives with the barge and Law get in.
      - Zoro and the other arrive to Bakura Town and give food to the people.

      - At the end of the chapter, Law says Luffy and Zoro that they must go to the mountain. Specifically to a kind of cementery...


      Englische Zusammenfassung von YonkouProductions

      One Piece 918: Luffytaro Returns the favor.

      (To start, the cover page story ends this chapter).

      Luffy takes down Holdem, and runs away using Speed as his horse. She objects of course, but Tama uses her ability to tame her, and she's completely under his control as he tells her to bring the treasure ship to the people. Tama mentions how Luffy saving her before reminds her of Ace, but Luffy can't hear her and she keeps it to herself.

      Meanwhile Law and Hawkins go at it, though the latter only begins to recognize the former a little at first. Law admits that he's not trying to kill Hawkins, just scare him away. Though then the news of Holdem being taken down is reported and Law realizes they're in the worst case scenario as this will be reported to Jack.

      Zoro and Luffy crash the fight with the ship of food and all the people of Wano come out to celebrate being able to eat as they wish for the first time in a while. Luffy announces himself to the people and brings them water and says it's repayment for Tama's kindness --before demanding meat, lol.

      Hawkins is seen reporting the disaster to someone as Luffy tells Tama not to settle with just this. He declares that now that he's in the country they'll be able to eat as much as they want every day --much like Ace said back when he was in Wano. Tama begins to cry at this, but says she's just surprised, not happy.

      Law is annoyed but says they need to get moving to the ruins of Oden castle where he wants to meet the "ghosts of Wano". Apparently Zoro's already been there as he remarks on how surprised he was when he saw it. "There's an unbelievable truth you need to see there". On gravestones are the names of Kanjuro, Kinemon, Oden, Momonosuke, and Raizou. End.


      Zusammenfassung auf DeutschTitel lautet: "Ruffy erwidert einen Gefallen"
      • Auf dem Cover sehen wir Cavendish, Bartolomeo und Sai. Es handelt sich hier um den Abschluss der aktuellen Cover-Story.
      • Ruffy hat Holdem besiegt und will auf Speed davonreiten. Sie wehrt sich, aber fällt durch Tamas Fähigkeiten unter ihre Kontrolle. Sie soll das Schiff mit Nahrung zu den Leuten bringen.
      • Tama erwähnt, dass Ruffy sie an Ace erinnert, aber er hört dies nicht.
      • Law und Hawkins kämpfen, wo Letzterer sein gegenüber zunächst kaum erkennt. Law gibt zu, dass er Hawkins nicht töten will, sondern nur verjagen. Als er dann aber hört, dass Holden ausgeschalten wurde, ist für ihn aber das Katastrophenszenario bereits erreicht, da dies Jack berichtet werden wird.
      • Ruffy und Zorro unterbrechen den Kampf, als sie mit dem Frachtschiff an den beiden vorbeiziehen. Ruffy stellt sich den Leuten vor und bringt ihnen Wasser für Tamas Gutmütigkeit, verlangt dann aber Fleisch. ^^
      • Auch kündigt Ruffy an, dass niemand in Wano Hunger leiden soll, jetzt wo er da ist. Jeder soll soviel essen können, wie er mag. Auch das erinnert an Ace, als er in Wano war, woraufhin Tama weint.
      • Hawkins erstattet über alles Bericht an eine unbekannte Person.
      • Law ist natürlich nicht erfreut, meint dann aber, dass sie zu Odens Schloss aufbrechen sollen, um die "Geister von Wano" zu treffen.
      • Zorro war schon dort und war überrascht über das, was er sah: die Grabsteine von Kanjuro, Kinemon, Oden, Momonosuke und Raizou.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Wtf die sind Tod? Würde erklären weshalb Momonosuke Roger kannte. Klar Momo wandelt schon seit ewigkeiten als Geist umher. Falls dies der Fall ist Respekt auf die Idee wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen.

      Jetzt haben wir die Bestätigung Tamas Teufelsfrucht beeinflusst auch Zoan Teufelsfrucht Nutzer. Interessant. Wird so Kaido besiegt und gezählt? XD Kaido König der 100 Schosshunde
    • FaceFaultTV schrieb:

      Wtf die sind Tod? Würde erklären weshalb Momonosuke Roger kannte. Klar Momo wandelt schon seit ewigkeiten als Geist umher. Falls dies der Fall ist Respekt auf die Idee wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen.
      Das kann man sicherlich ausschließen, offensichtlich sind (bis auf Oden) alle noch am Leben - sie wurden lediglich in Wano für tot erklärt. Wie es dazu kam, werden wir sicher noch erfahren. Es ist möglich, dass dies der Kouzuki-Clan zu seinem eigenen Schutz gemacht hat. Es ist aber auch denkbar, dass dessen Gegner nur den Tod der Familie hat ausrufen lassen, um deren Anhänger zu demoralisieren.
    • Ich denke es steckt doch etwas mehr dahinter, als dass sie nur für tot erklärt wurden. Auf Zou gibt es eine. Dialog zwischen Lysop und Momo, in dem Momo erwähnt er hätte Gold Roger getroffen, kann sich aber nicht mehr sehr gut daran erinnern.
      Ich glaube nicht, dass die Grabsteine eine solche Darstellung bekommen würden, wenn sie nur als offensichtliches Mittel zu zeigen sind, dass sie für tot erklärt wurden. Was jedoch desweiteren dahinter steckt ist auch für mich ein Rätsel.
    • FaceFaultTV schrieb:

      Wtf die sind Tod? Würde erklären weshalb Momonosuke Roger kannte. Klar Momo wandelt schon seit ewigkeiten als Geist umher. Falls dies der Fall ist Respekt auf die Idee wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen.
      Wie TT bereits erwähnt hat, kann man den Tod von Momonosuke, Kinemon, Kanjuro und Raizou ausschließen.
      1. Außer die Geister von Perona gab es keine Geister in der Welt von One Piece. Und selbst Seelen müssen an Objekte (im Fall der Seelen-Frucht) oder an einen lebendigen Körper (im Fall der Totenreich-Frucht) gebunden sein. Schatten können nur tote Körper besetzen.
      2. Keiner der genannten Figuren kann aber ein Geist oder eine Seele oder ein Schatten sein. Sie alle interagieren mit ihrer Umwelt (Momo aß eine Teufelsfrucht; Kinemon wurde von Law zerteilt, von Sanji rumgeschleppt, Kanjuro erschuf einen Drachen).
      3. Kinemon und Kanjuro haben Teufelskräfte. Aber weder Schatten, noch Seelen, noch Geister übertragen Teufelskräfte. Außerdem müssten ihre Teufelskräfte im Falle ihres Todes in einer neuen Frucht erneut entstehen, d.h. wenn Momo, Kinemon, Raizou und Kanjuro zu Geistern geworden sind, dürften sie ihre Teufelskräfte nicht behalten haben.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Oh Gott, ich sehe es schon kommen. Nach der Spielzeugfrucht, Laws Gott-Frucht, der Seelen-Frucht und der Spiegelfrucht erwartet uns nunmehr die nächste omnipotente "Ich kann nicht glauben, dass es keine miese FanFic ist"-Superfrucht. Zum Glück hat Oda die Totenreich-Kräfte schon an Brook vergeben, sonst wäre das meine Theorie gewesen. Hilfe.

      Ernsthaft: Ich hoffe, es ist so schlicht und naheliegend, wie TT es bereits ausgeführt hat. Das war nämlich auch mein erster Gedanke beim Lesen der Spoiler und es wäre auch typisch Oda, aus diesen Grabsteinen irgendeinen ziemlich billigen Cliffhanger ziehen zu wollen. So gesehen wäre es noch typischer als eine etwaige Mega-Super-Hammer-Frucht, die Tote zum Leben erweckt oder den Tod austrickst. Bitte, Oda, tue uns das nicht an. Eine Totenbeschwörer-Frucht oder eine ähnliche geartete Kraft, die Momo & Co. von den Toten auferweckt hat, wäre mMn doch eine heftige Schippe zu viel des Guten. Wo ist da die Grenze? Momo und die Samurai haben keinerlei Schwächen gezeigt, keine Frucht vor Sonnenlicht oder Probleme beim Verzehr von Nahrung, sie haben Teufelskräfte und in Momos Falle sogar jüngst eine Teufelsfrucht verspeist. Nichts deutet bisher darauf hin, dass sie durch eine Teufelsfrucht manipuliert wurden. Also bleibt das hoffentlich auch so, sollte Oda keine weitere von diesen o. g. Gottfrüchten auf die Leserschaft loslassen. Wovor ich aber etwas Angst habe, weil...Oda halt. xD

      Und was wäre die Alternative? Geister? Wie erklärt man das, nach 900+ Kapiteln in einem Manga, der außer Teufelsfrüchten und klassischem Piratenseemannsgarn (Klabautermann, Seele eines Schiffes) keine Anwallungen des Übernatürlichen gezeigt hat und selbst die Gothic Tales auf der Thriller Bark rein über Teufelsfrüchte erklärt hat? Da wäre der Moment gewesen, Geister zu etablieren -- was aber nicht passiert ist. Ergo hat sich Oda damals dafür entschieden, derartige Motive aus seiner Geschichte herauszuhalten. Käme er jetzt mit Geistern, würde das eher fragwürdig und unpassend wirken. Daher...gehen wir doch erst einmal vom Offensichtlichen aus, bevor wir uns in Spekulationen über Geister und Wiedergänger verlieren. Nämlich, dass die Gräber den angeblichen Tod des Kouzuki-Clans bestätigen und von Oda nun als Cliffhanger gebraucht werden.


    • Na die Spoiler klingen doch shcon mal interessant und äußerst Vielversprechend. Gerne mehr davon.
      Wie Tama Speed zähmen konnte, zum totlachen.
      Und wir kriegen Parallen zwischen Ruffy und Ace präsentiert, was mir wirklich gut gefällt. Dann auch noch mit so einem typischen Ruffy Thema, Essen.
      Law ist auch wieder mit von der Partie und liefert sich gleich mal einen Kampf mit Hawkins, was ihm eigentlich nicht in den Kram passt, aber zum Glück crasht Ruffy den Kampf ohne es zu wollen. :D
      Avengers
      Infinity War
    • Der Spoiler beinhaltet für mich einen Lichtblick der den Wano Arc endlich wieder interessanter machen könnte. Das ist für mich definitiv die Geschichte rund um Oden, Kanjuro, kinemon, Momonosuke, Raizou. Ich hoffe der Fokus geht schnell auf diese Storyline und lässt das „Wir retten Wano von der Hungersnot“ in den Hintergrund rücken. Wenn dann noch die anderen SHB mehr Screentime bekommen könnte das doch ein ganz guter Arc werden.
    • Es wird spannender!

      Auf den Kampf zwischen Law & Hawkins bin ich schon ganz gespannt, endlich wieder Law-Action (ich mag ihn, seine Frucht, Kampfstil, Charakter & Background sehr!)

      Worüber ich gestolpert bin (oder habe ich das im falschen Kontext gelesen?):
      In der ersten stichpunktartigen englischen Zusammenfassung steht, dass Law Hawkins attackiert, aber Hawkins mit seiner power „...and The one that Law cuts is one of HIS subordinates“.
      His im Sinne von Hawkins Untergebene oder Laws?
      Wohl eher Hawkins, richtig?
      Wenn Law dank der Fähigkeit ‚ausversehen’ einen von seinen Leuten trifft könnte man die TF von Hawkins aus einem anderen Blickwinkel betrachten...

      Oder schlichtes / falsches Deutungsproblem meinerseits?
    • Wow das mit den Grabsteinen ist echt spooky, könnte aber auch einfach geregelt sein das es fake Gräber sind um den Schein zu wahren das sie tot sind. Bin echt gespannt wer dort oben rumspukt im Oden Castle und ob wir die Erklärung kriegen warum Momo und Co lebendig rumlaufen obwohl sie tot sind oder es eine Auswirkung einer TF ist. Es wird immer verzwickter was die Zeitverwirrungen betrifft. Einerseits ist Ace Besuch in Wano völlig konform mit der normalen Zeit, Momo und Co scheinen aber aus einer anderen Zeit zu stammen.

      Das Law Hawkins letzte Woche noch ausschalten wollte und nun doch nicht finde ich schade.

      Ausserdem hat man mit Speed gesehen das Tama alle Smilefruchtesser ebenso unter ihre Kontrolle bringen kann. Nice.
      A Laser beam of Epicness
    • Ich versteh gerade nicht was gemeint ist mit "eine andere Zeit"?

      Momo und Co Leben! Wir kennen sie seit Punk Hazard und durch den Fakt das Momo die einzige TF von VP aß , Sohn von Oden ist, Shogun werden möchte und mit Tieren wie Zunisha (Elefant Zou) sprechen sagt uns das sie leben.

      Die Gräber sind entweder für die Demoralisierung der Oden Anhänger aufgestellt wurden oder die Gegner denken wirklich das diese Gruppe tot ist weil sie nicht mehr in Wano gesehen wurden.

      Ich bin heiss auf den Kurzfight Law vs Hawkins. Zwei Jungs einer Generation auf dem selben Level gegeneinander. Wird nice ;)

      Zwei neue Fragezeichen wurden von Oda eingebaut (typisches Stilmittel). Einmal der "Geist im Schloss Odens" und die "Geheime Person ,die von Hawkins ein Bericht bekommt"

      Der Vergleich Luffy Ace ist ein netter Nebeneffekt aber ich persönlich sehe wenig Gemeinsamkeiten (siehe FB/Novels von Ace).

      Tama hat dagegen überrascht mit ihrer Fähigkeit , mit der sie jeden Zoan User beeinflussen könnte. Ich sehe eine rosige Wano Zukunft mit "the Dragon" Shogun Momo und "Tierliebhaberin" Kunoichi Tama.

      Ich denk schon wieder weiter und würde vermuten , das bald Jack auftauchen wird. Es riecht nach einen Luffy Gegner ala Cracker.....
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • LaDarque schrieb:

      Einerseits ist Ace Besuch in Wano völlig konform mit der normalen Zeit, Momo und Co scheinen aber aus einer anderen Zeit zu stammen.
      Für die Interessierten unter euch: Auf Oro Jackson gehen seit Erscheinen der Spoiler diverse Theorien über Zeitsprünge, parallele Universen und anderes umher.

      Ich persönlich hatte bei Beginn des Arcs schon die wage Vermutung/Hoffnung, dass irgendwas mit der Zeit auf Wano vielleicht nicht ganz stimmen könnte...



      Tolle Spoiler, die sehr viel Stoff für Theorien, Diskussionen und dergleichen bieten.
    • jetzt muss ich aber doch mal ein bisschen Nachforschen xD weil eine Interessache ist, es gibt einen Brunnen in Japan im Himeji Schloss welcher 2 Geister beherbergen soll bzw. an dem zwei Geister Spuken sollen, der eine Aokigahara und der andere heißt OKIKU.

      In der Legende, wird Okiku von Aoyama dazu gedrängt, dass sie seine Frau werden soll, doch sie lehnt es immer ab. Mit Urashima hat uns Oda einen Hinweis darauf gegeben. Ist die frage, ob dies das einzige ist, was Oda von dieser Story in Form von Okiku aufnimmt.



      Vielleicht ist ja auch Okiku der einzige wirkliche Geist. So abwegig wäre das ganze nicht, Japaner lieben ihre Yurei Geschichten, davon gibt es ja schließlich mehr als genug. Wieso dann nicht auch in One Piece?
    • Die letzte Info ist sehr cool. Danke, @FaceFaultTV.

      Malakiel schrieb:

      FaceFaultTV schrieb:

      Wtf die sind Tod? Würde erklären weshalb Momonosuke Roger kannte. Klar Momo wandelt schon seit ewigkeiten als Geist umher. Falls dies der Fall ist Respekt auf die Idee wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen.
      Wie TT bereits erwähnt hat, kann man den Tod von Momonosuke, Kinemon, Kanjuro und Raizou ausschließen.1. Außer die Geister von Perona gab es keine Geister in der Welt von One Piece. Und selbst Seelen müssen an Objekte (im Fall der Seelen-Frucht) oder an einen lebendigen Körper (im Fall der Totenreich-Frucht) gebunden sein. Schatten können nur tote Körper besetzen.
      2. Keiner der genannten Figuren kann aber ein Geist oder eine Seele oder ein Schatten sein. Sie alle interagieren mit ihrer Umwelt (Momo aß eine Teufelsfrucht; Kinemon wurde von Law zerteilt, von Sanji rumgeschleppt, Kanjuro erschuf einen Drachen).
      3. Kinemon und Kanjuro haben Teufelskräfte. Aber weder Schatten, noch Seelen, noch Geister übertragen Teufelskräfte. Außerdem müssten ihre Teufelskräfte im Falle ihres Todes in einer neuen Frucht erneut entstehen, d.h. wenn Momo, Kinemon, Raizou und Kanjuro zu Geistern geworden sind, dürften sie ihre Teufelskräfte nicht behalten haben.
      Hoh! Stop! Ausschließen würde ich hier mal gar nix! Es gibt in der OP-Welt genug "Übernatürliches", selbst wenn fast alles davon auf Teufelsfrüchte zurückzuführen ist. Du zählst es ja sogar selbst auf! Analog der Magma-, der Hitze- und der Feuer-TF mag es Teufelsfrüchte geben, die sich thematisch z.B. mit Brook's Frucht überschneiden und auch Interaktion mit realen Dingen erlauben. Beispiel 1: Seelen/Geister haben von anderen physischen Personen Besitz ergriffen, und wir haben die Persönlichkeit z.B. von Kinemon im Körper eines anderen erlebt (Vorlage: Thriller Bark. Sehen wir hier Gecko Moria, Teil II? Vielleicht mit Seelen statt Schatten? GM war doch verschwunden... nach Wano? Oder kam er ursprünglich sogar von dort?). Beispiel 2: Theoretisch könnte sogar Law ähnliche Konstellationen herbeiführen (vgl. Punk Hazard. Schlägt das Herz eines Menschen nach "Shambles" in einem anderen weiter, wenn der "restliche" Körper des ursprüngliche Besitzer [bzw. das dorthin getauschte Herz] stirbt?). Seid Oda Enel auf den Mond geschickt und uns zuletzt auch noch "Im" vorgestellt hat würde ich auch Zeitreisen oder andere Erklärungen nicht mehr ausschließen, bei Oda rechne ich inzwischen schon aus Prinzip damit, dass die typischen Erwartungshaltungen nicht bedient werden. (Vielleicht ist das ja ein Teil seines Erfolgsgeheimnisses?)

      @Malakiel: Du hast bezgl. der Interaktion m.E. einen wichtigen und richtigen Hinweis geliefert, aber ich glaube Du hast vorschnelle Schlüsse gezogen. Ich schätze, dass sich die Sache in einer zu OP passenden Art und Weise auflösen wird. Die durch den vorangehenden Satz definierte Bandbreite möglicher Auflösungen ist allerdings so riesig, dass die hier gerade inflationär ausufernden Spekulationen/Diskussionen a la "Sind Kinemon & Co. jetzt tot oder nicht?" vermutlich in zu engen/kleinen Kategorien stattfinden. Frei nach "Cogito ergo sum": Wir haben Kinemon kennengelernt, er hat interagiert, also existiert irgendwer oder irgendwas dass sich Kinemon nennt, egal ob das Grab ein Fake ist oder nicht. Dito für die anderen Beteiligten, außer vielleicht Oden (welcher aber evtl. der "Geist von Wano" in persona sein mag?).
    • ChopChopChopper schrieb:

      Für die Interessierten unter euch: Auf Oro Jackson gehen seit Erscheinen der Spoiler diverse Theorien über Zeitsprünge, parallele Universen und anderes umher.
      Ja die von Marco habe ich auch gesehen, es ist nur das Problem das sich selbst solchen Universen gewisse physikalische Gesetze haben nach denen man gehen muss
      Würde die Zeit in Wano schneller laufen, z.B 6 Monaten normale OP Zeit = 20 Jahre Wano dann würde die Aussage mit Ace nicht funktionieren, denn Ace müsste dann vor einem Monat OP Zeit dagewesen sein, was er bekanntlich nicht ist.
      Ein Zeitsprung der 4 wäre machbar wenn sie durch ein einmaliges Ereignis ausgelöst wäre wie eine TF, eine durchaus denkbare Vorstellung. Nur der Zweck und warum grade in Luffys Zeit ist offen.
      A Laser beam of Epicness
    • So...Chap ist schon draußen...

      Tama scheint also selbst nicht zu glauben, dass ihre Kräfte bei den Gifters wirken...das ist zu mindest eine Erklärung, warum Sie ihre Fähigkeit nicht bei Holdem angewandt hat.

      Auch handelt es sich um die "Ruinen von Oden Castle" in denen sie die "7 Ghosts of Wano Country" treffen wollen.

      Dort sollen sie eine unglaubliche Wahrheit kennen lernen. Hört sich zumindest erstmal nicht nur nach Grabsteinen an, die nur errichtet wurden um Kinemon und Co. als Tod darzustellen. Da muss eigentlich mehr dahinter stecken.

      Lesbar sind: Kanjuro, Kinemon, Oden, Momonosuke und Raizou...2 bleiben erstmal geheim?

      Ansonsten kurzer Schlagabtausch zwischen Hawkins und Law, welcher durch Zorro unterbrochen wird. Mal sehen ob es ein Rematch gibt.
    • Dante [GER] schrieb:

      Lesbar sind: Kanjuro, Kinemon, Oden, Momonosuke und Raizou...2 bleiben erstmal geheim?
      Es steht noch ein Kouzuki drauf. Könnte die Mutter sein von Momo sein, die ja auch schon erwähnt wurde. Die Idee mit Geistern finde ich schon netter als die Zeittheorie, weil sie nur Paradoxen aufwerfen könnte. Es gibt übrigens 8 Gräber, 2 Retainer fehlen also

      Die Szenen mit Tama und Luffy sind echt knuffig, Kinderchars mag ich ja meist überhaupt nicht, besonders nicht sowas wie Momo, aber Tama ist doch ganz gut gelungen bisher.

      Auch das Gestreite zwischen Law und Zoro ist genial gemacht und wie Hawkins Laws Plan einfach mal so durchschaut.

      War ein schönes Chapter heute
      A Laser beam of Epicness

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaDarque ()

    • Das Kapitel hat mir sehr sehr gut gefallen. Ein wenig Action, dann die strahlenden Menschen, die endlich viel Essen und Trinken erhalten. Und zum Schluss die Grabsteine.

      Ich persönlich denke hier nicht, wie manch andere, an eine andere Zeit oder befürchte eine OP-Teufelsfrucht. Ich denke eher, dass tatsächlich alle am Leben sind. Bei Momonosuke, Kanjura und Co. wissen wir das ja bereits. Bei Oden gehe ich davon aus, dass dieser auch noch am Leben ist. Selbst wenn uns gesagt wurde, er sei von Kaidou und dem aktuellen Lord (mir fällt der Name nicht mehr ein) getötet worden.

      Ich meine, ansonsten würde man doch nicht solch eine Aussage machen. Und an das spezielle "Übernatürliche" glaube ich in One Piece nicht.
    • Mir hat das Kapitel ziemlich gut gefallen, was zwei ganz einfache Gründe hat: Die Interaktionen zwischen Ruffy, Zorro und Law sowie den Umstand, dass die Handlung selbst nun scheinbar auch etwas in Fahrt kommt. Bisher fühlte sich der Arc ziemlich langatmig an, wirklichen Fortschritt machte die Handlung eigentlich nicht. Mit Law's Auftritt ändert sich dies nun, haben wir mit den Gräbern schließlich sofort einen neuen Plot vor die Nase gelegt bekommen, der uns mehr über das Land preisgeben dürfte. Und damit auch einen stärkeren Fokus auf Kaido und den Shogun legen dürfte.

      Was nun genau hinter den Gräbern und dieser "Wahrheit" stecken mag, dunno. Die ganze Zeitkiste scheitert imo bereits an Tama, die völlig normal - zwischen ihren Treffen mit Ace und Ruffy - gealtert ist. Eine neue, overpowerte TF sehe ich hier erstmal auch nicht kommen. Wofür auch? Die Lösung dürfte vielmehr eine narrative Grundlage haben und in der Vergangenheit von Wano liegen. Und wenn es nur darauf hinausläuft, dass man Propaganda betrieben hat und den gesamten Kouzuki Clan für tot erklärt hat. Man hat sich ja scheinbar auch alle Mühe gegeben deren (einstige) Existenz fortan für nichtig zu erklären und sie als die "Bösen" hinzustellen, auch wenn das innerhalb des Volkes - nicht zuletzt wegen der andauernden Hungersnot und damit verbundener Ausbeutung der Bevölkerung - nur sehr mäßig funktioniert hat. Imo glaube ich nicht, dass da irgendwas Anderes hintersteckt, als ein Teil der Geschichte von Wano. Alles andere macht imo keinen Sinn, mEn.

      Ansonsten: Ich mag Tama nach wie vor, habe besonderes Gefallen an ihre heutigen Vergleiche zwischen Ruffy und Ace gefunden. Wodurch Whitebeards letzte Worte vom GE - das jemand den Willen von Ace erben und fortführen würde - nämlich nochmal zusätzlich an Gewicht gewonnen haben. Auch den Humor fand ich wieder sehr gelungen, sowie das Treffen zwischen Law und Hawkins ebenfalls recht vielversprechend war. Besonders amüsiert war ich - mal wieder - über Law, der einmal mehr lernen musste, dass die Wörter "Pläne" und "Strohhutbande" sich nicht besonders gut vertragen.
      Bin gespannt was für Nachbeben Holdem's Niederlage nun genau haben werden. Auch wenn mich der Gedanke an ein baldiges Wiedersehen mit Jack jetzt nicht unbedingt in Euphorie verfallen lässt. Die anderen beiden Desaster, sowie Kaido selbst, würden mich eigentlich deutlich mehr reizen.

      Alles in allem gutes Kapitel. Langsam kommt die Handlung in Fahrt. Wurde aber auch Zeit.
    • Hat Momo auf Zou nicht erwähnt, dass er Roger getroffen hat bzw. kennt? Ich denke nicht, dass er damit Ace meinte, sondern wirklich Roger. Da er körperlich erst acht Jahre alt ist, gehe ich stark von der Geist- oder der Zeitreise-Theorie aus.

      Edit: Hab mir grad das Video von @ChopChopChopper teilweise angeguckt und es klingt alles plausibel bis auf die Sache mit Ace. Er ist jetzt seit zwei Jahren tot, aber kam vor drei in Wano an. Oder gibt es auch in Wano verschiedene Zeitgeschwindigkeiten an verschiedenen Orten? Hat es damit zu tun, dass Kaido nicht sterben kann? Und wie cool wäre es, wenn die Strohhüte eine Woche auf Wano verbringen und in der echten Welt sind mal so Jahre vergangen und alles ist ins Chaos gestürzt. Haha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baby5 ()

    • Ein schönes Kapitel möchte ich meinen. Besonders das Wiedersehen mit Law, der mal wieder nicht ganz freiwillig als Passagier zusteigt, hat mir einen fetten Grinser entlockt. Mit Law im Verbund kommt für mich gleich wieder ein vertrautes Gefühl auf und die Interaktion mit ihm knüpft nahtlos an vergangene Arcs an. Für mich ist er ein Charakter, der in idealer Weise mit den Ströhhüten harmoniert und es ist fast schon schade, dass er nicht zur Crew gehört. (Aber eben nur "fast!")

      Sehr gut gefallen hat mir die Szene mit Lady Speed. Dass Ruffy sie als Reittier einspannt ist mein Favoriten Moment in diesem Kapitel. Ich finde ihre erste Reaktion sehr ähnlich, wie jene, die wir von Boa Hancock kennen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ruffy das Pferdchen entgültig zähmt, nachdem er sie ja nun schon zugeritten hat --- Ups, klingt das irgendwie ein wenig sexistisch? Naja, was solls! Ich mag sie und sie würde ein witziges Mitglied abgeben. Ich jedenfalls hoffe, sie bleibt uns in diesem Arc noch ein wenig erhalten und bekommt noch ein wenig Screentime.

      Lustig, dass Law Jack erwähnt und meint, dies würde Ruffy oder Zorro zur Vorsichtig bewegen. Und wie immer weit gefehlt. Was den Masterplan von Law angeht ... Hahaha! Ansonsten ein schönes und auch eher rasantes und kämpferisches Kapitel, womit das Tempo langsam anzieht. Dieser Teil der SHB hat somit seinen Einstieg gehabt, fehlt der Rest. Ich vermute das als nächstes ein Schwenk zu den Anderen SHB & Co im nächsten Kapitel erfolgt. Denn mit Laws Auftritt und dem Rückzug zum Berg, dürfte es vorerst ruhig an dieser Front werden.
      Früher war ich jünger!
    • Ich fand das Chap auch sehr gut.

      Die Aktion (Blick -> reiten) mit Speed war sehr witzig anzusehen. Tamas Fähigkeit wird in dieser Arc wohl sehr wichtig werden. Erinnert mich an die Salzgeschosse auf der TB gegen Moria's Zombies.

      Das Vertrauen der armen Bürger hat sich Luffy nun dank des offensichtlichen Diebstahles auch sichern können , was es der Allianz sicher leichter macht in Wano zu arbeiten. I

      Der Schlagabtausch der beiden Supernovas war leider zu kurz aber hatte schon Spannung in sich. Somit ist Schonmal geklärt , das zumindest Hawkins (erstmal) als Feind angesehen werden darf. Ich hoffe dies bleibt so um auch gute Gegner für unsere Allianz zu haben.

      In dem offiziellen englischen Chapter werden die 5 Grabmähler stark verdeutlicht und die anderen 3 wirken wie unwichtige Gräbe. Vllt könnte es im Grossen nur ein normaler Friedhof sein und diese 5 sind halt nur wichtig.

      Wenn die anderen 3 doch noch wichtig werden dann vermute ich , sie gehören Odens Frau , Tengu (weil er eine Maske als Tarnung trägt) und Okiku, die auch vor kurzem nach Wano kam.

      Ich hoffe das man im nächsten Chap eine Reaktion der Gegner sieht zb einen Orochi oder ein neuer Desaster und wir Vllt Shuten Maru kennenlernen dürfen.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.