Watership Down [2018]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Watership Down [2018]

      Dieses Jahr wird BBC eine vierteilige Miniserie des Klassikers Watership Down veröffentlichen. Die Kaninchen werden dabei diesmal per CGI zum Leben erweckt und als großer Fan des alten Films und seiner Geschichte war ich überaus gespannt, was uns hier erwartet. Ein Trailer wurde dazu jüngst veröffentlicht, den ich direkt hier anhänge bevor ich auf meinen ersten Eindruck eingehe.



      Fangen wir mal zunächst mit den Pro's an und das größte Pro ist hier wohl der Cast. Mit McAvoy und Kingsley zwei echte Schwergewichte, aber auch Hoult, Boyega und Colman brauchen sich nicht zu verstecken. Da hat BBC wirklich sehr gute Leute an Land gezogen. Zudem scheint durch die Vierteilung auch wesentlich mehr Potential die Ursprungsgeschichte getreuer zu erzählen als es noch der Zeichentrickfilm konnte. Natürlich werden auch hier Anpassungen geschehen sein (was einfach bei Romanverfilmungen notwendig ist),

      Was aber eine absolute Katastrophe ist sind die Animationen. Oh mein Gott :| . Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein. Natürlich war klar, dass man hier keine Effekte wie bei Disneys Remakes von dem Dschungelbuch oder König der Löwen erwarten darf, aber das was hier geboten wird grenzt schon an Frechheit. Das ganze wirkt wie ein Zusammenschnitt billiger Cutscenes aus einem etwas älteren Videospiel oder wie die Animationen aus der grässlichen Crazy Frog Handywerbung (die Älteren unter euch werden wissen wovon ich rede). Insbesondere die Gesichter der Kaninchen stören mich hier, da sie gefühlt überhaupt keine Emotionen rüber bringen oder zumindest nur begrenzt, was aber grade bei Watership Down einfach ein integraler Bestandteil ist. Die Angst, die Hoffnung, der Mut, der Hass. Keinem Charakter sehe ich so wirklich an, was sie grade fühlen. Wenn ich da an die Gesichtszüge von Fiver im Zeichtentrickfilm denke bei einer seiner Visionen und dann das hier sehe... Einzig die Synchronisation im Trailer haut nochmal was raus, aber da Serien nunmal ein visuelles Medium sind, wurde hier für mein Empfinden am falschen Ende gespart. Man kann ja immer hoffen, dass die Animationen im Trailer nicht abgeschlossen sind, aber da die Serie noch diesen Monat an den Start geht glaube ich kaum, dass hier im fertigen Werk noch viel passieren wird.

      Ich war wirklich extremst gespannt, aber mit diesem Trailer haben meine Hoffnungen einen ganz, ganz harten Dämpfer erhalten und während ich diese Zeilen hier verfasst habe, bin ich mir ehrlich gesagt nicht mal mehr so sicher, ob ich überhaupt eine Folge der Serie tatsächlich gucken werde, wenngleich mich die grundlegende Umsetzung schon interessieren würde. Vielleicht gibt es die Version ja irgendwann als Hörspiel :-D .

      Mich würde auf jeden Fall interessieren, was ihr darüber denkt und ob euch die Animationen auch derart stören oder ob sie okay sind oder sie euch vielleicht auch gefallen? Würde mich auf jeden Fall freuen hier noch ein paar Meinungen zu hören :) .
    • Also als Kind habe ich auch den Zeichentrick gesehen und als ich einige Jahre später wieder drüber stolperte ist mir aufgefallen wie brutal manche Szenen sind.
      Gerade da bin ich wirklich gespannt wie das umgesetzt wird.

      Aber ich stimme dir gnadenlos dabei zu, dass die Animation einen grauen ist. Sorry aber da habe ich Cutscenes auf der PS2 gesehen, die besser aussahen. Als Beispiel Spiderman (Spiel zum ersten Kinofilm mit Tobey Maguire).

      Aber alleine wegen der Animation würde ich jetzt nicht die Finger davon lassen. Unsere verwöhnten Augen müssen auch so was ertragen können, wenn die Story passt.
      Außerdem will ich hoffen, dass die Serie gut ankommt, damit BBC endlich mal "Als die Tiere den Wald verließen" verfilmt. Darüber würde ich mich mehr freuen als bei Unten am Fluss. :-D

      Ich geb jedenfalls der kleinen Serie eine Chance. ^.^

      Nur ein Funke sagen sie. Eine Idee am Sternenzelt. Zuerst nur bloße Fantasie.
      Vielleicht verändert sie die Welt.
    • Wie mir diese heutzutage leider üblichen lieblosen und hingerotzten CGI Animationen auf die Nerven gehen. Ich erwarte ja kein Pixar Niveau, aber das geht ja gar nicht.

      Wo ist die gute alte Zeichentrickkunst hin?

      Thomas die Lokomotive und Bob der Baumeister hat man ja auch durch CGI entstellt
    • Wenn schon grafisch kein Highlight, so scheinen zumindest die Bewegungsabläufe einigermaßen gelungen zu sein. Wir sind halt von Pixar/Disney extrem verwöhnt. Wer Kinder hat und die ein- oder andere Serie auf den Kinderkanälen sieht, der ist durchaus schlechteres gewohnt ;)


      Watership Down ist mir vor allem wegen der verdammt guten Musik im Gedächtnis, zumal ich das Musikvideo noch vor der eigentlichen Geschichte gesehen hatte:

      "Bright Eyes" von Art Garfunkel. :!:

      Eine stellenweise sehr traurige Zeichentrick-Story, untermalt von einem Lied bei dem man als kleiner Wicht nur noch anfangen konnte zu heulen. Das war Emotion pur!

      Wer mir nicht glaubt, der suche den Soundtrack incl. Video auf Youtube... - Tipp: 4Mio. Aufrufe, fast 20.000 Likes.

      PS: ... und entdeckt dabei vielleicht zufällig, dass "The Sound of Silence" nicht von "Disturbed" erfunden wurde (wobei auch die neue Version durchaus hörenswert ist)...
    • Ich war früher ein großer Fan der TV-Serie und habe auch nach Möglichkeit jede Folge geschaut, aber diese Animationen und die Grafik gehen gar nicht.
      An den heutigen Standards bemessen ist das unterste Schublade.
      Es sieht so aus, wie aus einem alten Computer Spiel.
      Avengers
      Infinity War