Kapitel 932 - "Der Shogun und die Kurtisane"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Also ich muss sagen dass es sehr lange her ist dass ein Kapitel mit so viel Spannung beendet wurde. Ich persönlich bin begeistert und kann kaum erwarten wie es im Schloss weiter geht. Wahrscheinlich zeigt uns Oda nächste Woche wie es mit Zorro weitergeht und wir müssen uns länger gedulten :-D.. daran habe ich mich aber gewöhnt, da ich begriffen habe das Oda uns eine komplexe Geschichte und keine Kapitel erzählen möchte. Und die Woche zwischen den Kapiteln ist unsere persönliche Leidenszeit die wir überstehen müssen. Aber zumindest sind es keine 20 Jahre :-)...
    • Komurasaki = Hyori ist auf jedenfall ne gute Theorie und dann wäre es auch naheliegend das Boss Kyoshiro eventuell als Leibwächter fungiert da sie ja in seinem Freudenhaus arbeitet/lebt. Irgendwer muss ihr ja vor 20 Jahren geholfen haben. Das muss jetzt noch nichteinmal bedeuten das er unbedingt auf Seiten von Kinemon und Co. Ist. Kann durchaus sein das sein Hass auf die Samurai von Oden darin begründet liegt das er ebenfalls vor 20 Jahren im Stich gelassen wurde wie Hyori.

      Ich glaube ja ohnehin nicht das Oda ein MF 2.0 ablaufen lässt, sprich Armee vs Armee. Kann durchaus sein das die Samurai untereinander auch das ein oder andere zu Klären haben. Dazu noch die BM-Piraten und dann haben wir 3-4 Parteien (eventuell sogar 5 falls die Kid-ally ihr eigenes Ding durchzieht) und den ablauf Ähnlich wie auf Skypia da waren es ja insgesammt 3 Parteien im Battle Royal.
    • Wenn alles so kommt , wie der Großteil im Forum (ich auch) denkt , dann wird das Wiedersehen tränenreich (Hiyori + Momo) und etwas Wütend und dann tränenreich ( Kyoushiro + Kinemon).

      Die Kampfpaarungen kann man bisher auch noch nicht spekulieren weil Big Mom und ihre Crew noch herumschwirren.

      Kaido + 3 Desaster + Flying 6 + 11 Ninjas + Orochi + einige Headliner

      Für die SHB wäre genug übrig aber mit der Allianz wären sie deutlich in Überzahl.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Kyoshiro weiß auch weiterhin zu überzeugen.
      Und da er den Grundsatz zu verfolgen scheint Yakuzamitglieder mit allen Mitteln zu schützen und ggf zu rächen , könnte sich hier in kürze eine sehr interessante Situation ergeben, denn höchstwahrscheinlich sieht er Komurasaki als Mitglied an, es wurde ja angedeutet, dass sie aus seiner Obhut stammt. Zudem zeichnet sich immer mehr ab, dass sie Hyori ist, ihr starker Charakter spricht ebenfalls dafür, ich denke Oden wird ähnlich drauf gewesen sein. Könnte also gut sein, dass Kyoshiro hier gegen Orochi vorgeht oder ihn zumindest stoppt.
      vermutlich wird er hier eher als Leibwächter für Komurasaki fungieren, falls Orochi z.B. seine Schergen auf sie loslassen sollte. Für ein richtiges Battle mit Orochi wäre das gerade ein sehr merkwürdiger Zeitpunkt, deshalb denke ich, er wird sich auf seinen Grundsatz berufen, seine Leute zu beschützen und kommt damit evtl davon.
      Oder aber er ist Orochi tatsächlich hörig und stoppt Robin, wobei das wohl alles andere als ein Blutbad wäre und es eher so aussieht, als schaue er Richtung Orochis oder Ninjas.
      Bin jedenfalls sehr gespannt, was er drauf hat, auf wessen Seite auch immer er steht. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass er unter den Leuten, die nicht Kaido dienen, absolutes top-tier(ähnlich Shutenmaru) sein wird. Zudem ist sein Design einfach gut und auch sein Verhalten ist ziemlich berechnend und Samurai-like.

      Orochis Lobhudelei auf Kinemon mag vielleicht befremdlich wirken, bei mir hat sie aber durchaus Wirkung gezeigt, sodass ich seine bisherigen Aktionen gedanklich zumindest nochmal durchgegangen bin.
      Und es ist im Grunde so, dass er seit Punk Hazard einfach nicht gefordert wurde. Dort geriet er damals an Law mit seiner Hax-TF und war dadurch gehandycapped. Doch selbst sein Torso allein konnte anschließend schwertkampftechnisch noch mit Brook mithalten. Der Rest des Arcs bestand bekanntlich hauptsächlich daraus, vor Shinokui zu fliehen, während Law Vergo und Ruffy Ceasar noch weghauen durften. Auf Dressrosa wurde er ebenfalls schnell aus der Story genommen, indem er sich auf die Suche nach Kanjuuro begab. Am Ende war er dann einer von vielen, die den Birdcage verlangsamten.
      Auf Zou gab es ebenfalls keinerlei kämpferische Aktivitäten und schon sind wir im Grunde im Wano-Arc angekommen, ohne, dass er kämpferisch wirklich je vor unseren Augen geprüft wurde. Extrem hervorgehoben wurden natürlich seine Lüsternheit und seine sexistische Seite, was sein Image sicher etwas ins lächerliche zog, aber solche Macken hat im Grunde jeder OP-Charakter.
      Grundsätzlich könnte Oda ihn also ein gutes Stück stärker machen, als er uns bisher weiß machen wollte. An Shutenmaru dürfte er vermutlich nicht heran kommen, aber Orochi fürchtet Kinemon vor allem auch als Taktiker und bisher wurden seine Pläne auf Wano auch recht gut umgesetzt, außer dass Ruffy es mal wieder verkackt hat...
      Ich bleib da einfach mal entspannt, ob Oda damit Kinemon hervorheben oder umgekehrt, Orochi durch seine Angst vor Kin einfach nur lächerlich machen wollte, wird sich zeigen, Potential ist aber da.

      Orochi ist mir persönlich immernoch ein Rätsel. In diesem Chapter wirkt er schwach und dümmlich, aber wieso sollte so jemand diesen Titel tragen oder überhaupt von Kaido den Rücken gestärkt bekommen? Da muss einfach mehr hinter stecken, nur was?
    • Lawless schrieb:

      Orochi ist mir persönlich immernoch ein Rätsel. In diesem Chapter wirkt er schwach und dümmlich, aber wieso sollte so jemand diesen Titel tragen oder überhaupt von Kaido den Rücken gestärkt bekommen? Da muss einfach mehr hinter stecken, nur was?
      Ein Adeltitel, eine jahrzehntelange Dynastie, jede Menge Yakuza, Ninja und Samurai und eine megakrasse Kryptid-Zoan? (Schlangen- oder Drachenfrucht Modell Hydra).

      Wie gut, dass in diesem Kapitel angedeutet wird, dass sich ein Blutbad anbahnt: denn nur Frauen sind anwesend. Wie will Oda das lösen? Wird ein unbekannter Samurai auftauchen, der Robin und Co. rettet? Oder kommt mal wieder Sanji angeflogen? Jimbei wäre auch eine Option, irgendwer, damit nicht Robin, Nami, die Ninjafrau und das geheimnisvolle Freudenmädchen kämpfen müssen.
    • Ich kann mir diese Namen einfach nicht merken, also werde ich die Personen indirekt ansprechen. Dieser Yakuza-Boss scheint mit hoher Wahrscheinlichkeit ein doppeltes Spiel zu spielen. Hat er nicht sogar einmal darauf getrunken, dass das Jahr der Rache nun kommt, er also ebenso darauf wartete? Ich vermute streng, dass dieser Kerl einer der großen Krieger ist, die Kinemon für sich anwerben will. Das würde bedeuten, dass er sich lange auf diesen Tag vorbereitet hat und sich und seine Männer erfolgreich in die feindliche Reihen einschleusen konnte. Das nächste Chapter verspricht episch zu werden, da er sich hier nun outen muss, auch um die Hure zu retten (Tja, wenn mir die Namen nicht einfallen wollen :-D ). Für sie gibt es wohl keine Möglichkeit mehr, das in Ordnung zu bringen, daher zieht der Yakuza-Boss sein Schwert. Alle werden wissen, dass es beginnt, der Krieg. Freunde und Feinde werden sich zu neuen Allianzen bilden, es kommt Bewegung rein. Gutes Chapter.

      Was es wohl damit auf sich hat, dass die Hure die Maske beim Spielen des Intrumentes trägt? Ein Kouzuki-Insider? Fortsetzung folgt in den nächsten Wochen.
    • Das war ein überraschend gutes Kapitel. Ob mir jetzt der sich langsam anbahnende Wandel von Komuraski gefällt lass ich mal dahingestellt. Mir wäre es sicher lieber gewesen wenn sie einfach mal wieder eine Gegnerin gewesen wäre, aber das sie die Tocher einer Samurai ist, macht die ganze Sache dann doch wieder spannend.

      Generell hatte das Kapitel eine sehr gute Dynamik. Angefangen davon wie Oda die Geschichte mit Robin aufgelöst hat und wie er dann die beiden Stränge miteinander verknüpft hat. Das war wirklich nett gemacht. Auch schön das wir von Orochi ein bisschen mehr sehen. Ich frage mich ob er wirklich nur deshalb an die Prophezeiung glaubt weil er ein Angsthase ist oder ob er weiß das die Frau von Oden eine Kraft besaß, die Leute durch die Zeit schickt. Ich meine der ist mit Kaidou verbandelt, ich nehme jetzt einfach mal an, das er weiß was eine Teufelsfrucht ist. Von dem her kann es gut sein, das er einfach weiß das Kinemon nicht Tod ist sondern eben darauf lauert ihn zu stürtzen. Lustig, er ist einer der wenigen Bösewichte die solche Prophezeiung nicht einfach in den Wind schlagen was ihnen dann zum Verhängnis wird.

      Alles in allem gutes Kapitel
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Ich bin nach wie vor positiv gestimmt was den Arc betrifft. Mich stören eigentlich nur 3 Dinge:
      Ich kann mir keine Namen merken
      Orochi ist eine Enttäuschung
      Warum zur Hölle läuft Ruffy nicht einfach aus dem Gefängnis raus. Das müsste er doch schaffen.

      Eines hat mir das Kapitel gezeigt:
      Orochi ist eine Pfeife
      Aber aus dem Samurai mit der Tolle (schaut....kann mir das nicht merken) werd ich nicht schlau.

      Ich bin ja vorsichtig was Kampfpaarungen anbelangt....aber bei einer bin ich mir sehr sicher:

      Orochi vs Momonesuke
      Den Waschlappen sollte Momo schaffen.
    • Das Brook in einem Brunnen sitzt, genjalt. ich weiß nicht mehr wo das war und leider finde ich bei der Googlesuche Brunnen und japanische Märchen nur The Ring >.>
      Aber ich kann mich entsinnen, dass es ein japanisches Märchen war, indem ein Geist aus einem Brunnen stieg und des Shoguns Wachen niedermähte. Um irgendeine Konkubine zu retten.

      Genjaler Ablauf, auch liefert wie erwartet Oda nun die SHB in Höchstform. Erst vor kurzem berichtete ich von dieser Manga Stilart. Wanno Kunni befindet sich gerade erst einmal in Akt 2, eines Theaterstücks, wo mindestens 12 noch folgen sollten, + eine für japanische Theater übliche Szenerie des Finalen Akts. Also dem 13ten.

      Mit Hochspannung geht dieses Theaterstück weiter und es ist so ironisch amüsant, wie Oda seine ganz eigene Karikatur der Japanischen Kultur darstellt. Man darf nicht vergessen wie rebellisch diese Geschichte auch gegenüber dem alten Japan steht. Besser kann man es nicht auf die Schippe nehmen.

      Klasse Applaus, werde nun nach jedem Akt demonstrativ Klatschen und ODA huldigen für dieses mannigfaltige Stück. Das ist weit mehr als ein üblicher Manga Ark. Bin mir sicher. Das Stück wird irgendwann nach One Piece sogar Wege ins japanische Theater finden.
    • Bon_Curry schrieb:

      Ich bin nach wie vor positiv gestimmt was den Arc betrifft. Mich stören eigentlich nur 3 Dinge:
      Ich kann mir keine Namen merken
      Orochi ist eine Enttäuschung
      Warum zur Hölle läuft Ruffy nicht einfach aus dem Gefängnis raus. Das müsste er doch schaffen.

      Eines hat mir das Kapitel gezeigt:
      Orochi ist eine Pfeife
      Aber aus dem Samurai mit der Tolle (schaut....kann mir das nicht merken) werd ich nicht schlau.

      Ich bin ja vorsichtig was Kampfpaarungen anbelangt....aber bei einer bin ich mir sehr sicher:

      Orochi vs Momonesuke
      Den Waschlappen sollte Momo schaffen.

      Ich bin mir da nicht so sicher der Orochi hat glaub mehr drauf wie man ihm zutraut, oder er schätzt die Lage gerade komplett richtig ein aus seinem Wahn heraus getrieben.

      Ich bin mir immer sicherer das dieser Kyoshiro (der Tollen Samurai) dieser Ox-Three-Boy oder Hexenjunge ist. Denke der zieht den reichen Leuten mit Komurosaki das Geld aus den Taschen und verteilt es dann weiter unter dem Volk. Das würde dann nämlich noch mehr Sinn machen wenn Komurosaki Hiyori wäre. Warum sonnst sollte sich sonst eine Prinzessin darauf einlassen eine Kortisan/Dirne/Hostesse zu werden? Wenn nicht dem Volk zu Liebe.
      "G34R FOURTH" Keep going after him! PHYTON! 8-)
    • Persönlich glaube ich überhaupt nicht daran, dass wir hier mit Komurasaki eine neue Art von Prinzessin bekommen werden. Wir sind nur noch nicht an dem Punkt der Tränenflut angekommen. Rebecca machte zu Beginn immerhin auch einen halbwegs kämpferischen Eindruck. Bis dann eben ihre furchtbare Geschichte und Vergangenheit erzählt wurde und sie nicht mehr nach außen hin stark sein musste. Selbiges erwarte ich hier in einem gewissen Rahmen ab einem bestimmten Punkt. Ich kann nur hoffen, dass die Wasserfälle nicht ganz so ausarten, aber dahingehend traue ich Oda überhaupt nicht. Er hat bisher mit jeder Prinzessin diesen Quark abgezogen.

      Für mich deutet alles daraufhin, dass sie die Tochter von Oden ist, Kyoushiro wird im Endeffekt nicht mehr als ein starker Beschützer sein und im Endeffekt ein guter Charakter. Es würde mich nicht mal wundern, wenn er oder Komurasaki dieser Robin Hood Charakter ist, dessen Name mir gerade nicht einfällt. Komurasaki ruiniert reiche Adlige und verteilt dafür einen gewissen Teil dieses Reichtums möglichst unauffällig an die Armen. Dies würde hier auch bedeuten, dass mit Kyoushiro womöglich der einzige nennenswerte Gefolgsmann von Orochi vermutlich die Seiten wechseln wird. Zumindest habe ich abgesehen von ihm dort auf dieser Feier keinen oder keine Charaktere gesehen, die auch nur annähernd bedrohlich auf mich wirkten. Was schade ist.

      Bisher können mich die Samurai in One Piece leider nicht sonderlich fesseln. Auch die Darstellung von Orochi und seine Teufelskraft überzeugen mich nicht. Ich bleibe bisher dabei, dass ich mir hier eher einen mächtigen, kompetenten aber auch korrupten und bösartigen Samurai gewünscht hätte, der nicht wie ein Clown aussieht und als geeigneter Gegner für Zoro hätte herhalten können. Nunja, zumindest bleibt noch offen, was Orochi alles mit seiner Teufelskraft anstellen kann. Seine Gefolgsleute machen sich ja ziemlich ins Hemd, wobei das auch nicht all zuviel heißen muss.

      Was Robin anbelangt, war die Nutzung des Klons ganz gut. Sollten diese Ninja die einzigen nennenswerten Gefolgsleute vom Shogun sein hätte es mir auch nicht sonderlich geschmeckt, wenn Robin hier schon mal eben ein paar von ihnen besiegt und aus dem späteren Kampf rausnimmt. Selbiges gilt für Sanji vs Page 1. Denn bisher strahlen sowohl der Shogun als auch Kaidou und ihre Untergebenen für meinen Geschmack viel zu wenig Gefahr, Macht und Bedrohlichkeit aus(gut, abgesehen von Kaidou selbst, aber das war ja zu erwarten), um mir wirklich den Eindruck zu vermitteln, dass diese für ihre Gegner eine große Herausforderung darstellen. Man muss sich ja nur nochmal vor Augen führen, wer hier auf Seiten der Strohhüte alles zusammen kommt. Die SHB, die Kid Piratenbande, potentiell Drake, Hawkins und Apoo, die Minks (und die Schlacht wird wohl bei Vollmond stattfinden), die Gefolgsleute von Oden, potentiell die Überreste der Whitebeardpiraten, Ruffys eigene Flotte könnte auch noch auftauchen, selbst bei einem Edward Wevil habe ich das dumpfe Gefühl, dass er sich mit Ruffy, sobald er von seiner ollen Mutter nicht mehr manipuliert wird, gut verstehen dürfte. Das ist so schon eine ganze Menge. Soll ich nun glauben, dass Kaidou, seine drei Desaster und seine sechs stärksten Kämpfer zusammen mit Orochi und seinen elf Ninja dem ernsthaft etwas entgegenzusetzen haben? Abgesehen von Kaidou selbst? Und hier haben wir immernoch das Problem von Big Mom, wo man bis jetzt nicht wirklich weiß, wo sie am Ende stehen wird. Also Oda hat hier für meine Ansichten noch Einiges an Überzeugungsarbeit zu leisten, um diesen bevorstehenden Konflikt spannender zu machen. Bisher gelingt es dem Wano Kuni Arc aber leider weiterhin nicht, mich abzuholen und mitzureißen.
    • Also ich finde das Kapitel schon ganz fett, allerdings komme ich im schwarz-weißen echt nicht mehr zurecht mit den ganzen Charakteren.
      Dazu noch die japanischen Namen, die für mich alle gleich klingen - ich hoffe einfach, dass es im Anime etwas klarer rüber gebracht wird, denn sonst ist doch Verwirrung pur vorprogrammiert.
      Dass der Oden immer noch für solche Situationen sorgen kann und Orochi teilweise wirklich schockiert ist, zeigt doch was Oden für eine Macht hatte finde ich.
      Ebenfalls schade finde ich, dass nicht mehr von Sanji gezeigt wurde, hätte mich echt darüber gefreut.
    • War ich der einzige der Robin und dje Kurtisane ständig verwechselt hat und teilweise nicht durchblickt hat, wer jetzt was macht oder sagt? Sehen sich einfach zu ähnlichen aus die beiden...
      Ansonsten ein ganz guten Kapitel wie ich finde. Wir konzentrieren und auf den Robin Handlungsstrang und kommen ganz gut voran. Nächste Woche dann bitte wieder was von Sanji, Zorro oder Ruffy
      Freiheit, Gleichheit, Solidarität
    • ich fande das kapitel auch echt klasse
      auch wenn ich den shogun nicht ernst nehmen kann aber ich bin echt gespannt wie es weiter geht aber
      aber eins ist mir bis jetzt aufgefallen als ich den WCI und Wano ark. vergliechen haben beim lesen also was den anfang betrifft

      bei big mom hatte man am anfang echt das gefühl hier hat man es mit einen kaiser zu tun
      der wald der ruffy und co echt verwirrt hat und sie nur durch die vivrecard bezwingen konnten und danach die armee des zorns das waren so momente wo man wusste das wird nicht einfach

      aber jetzt bei kaido , ist das gefängnis ein richtiger witzt wenn es nur darum geht sie einzusperren dann ist ja oki aber uns wurde gesagt der wille von ruffy soll gebrochen werden , da kaido wissen müsste das ruffy in impel down eingebrochen und ausgebrochen ist sollte er echt anders vorgehen vorallem nach dem sie einen headliner verhauen haben


      aber genrell ist mir wano viel zu lasch , strahlt keine gefahr aus finde ich , ich hoffe da kommt noch was
      an sich mag ich den arc ja aber wen man sich dran errinert das wir bei einen kaiser sind hat es einen fadenbeigemack
      vorallem bin ich gespannt ob die samurai auch was drauf haben , man kann ja scheisse aussehen aber dennoch einen guten kampf liefern
      z.b. eckki in seiner giraffen vorm sah auch kacke aus aber der kampf war geil auf sowas hoffe ich hier auch
    • Das Kapitel war für mich eher so Semi, weil ich mit gegeben Informationen aber auch nichts anfangen konnte. Ja gut es sind 11 Ninjas und Robin wurde eben entdeckt. Kann ich noch nicht einordnen ob das jetzt gut oder schlecht ist.
      Die 3 Frauen sind kaum auseinanderzuhalten. Es wurde ja schon geschrieben, das der Nasenrücken helfen sollte - aber wie zum Teufel kam Robin dann zur Maske? Bis mir dann endlich mal aufgefallen ist das es gar nicht Robin war und ich habe keine Ahnung wer da jetzt welche Rolle spielt. Man muss sich nicht nur x Milliarden (ja gut nicht ganz) neue Charaktere merken, die sehen jetzt auch noch (fast) gleich aus.

      Im Grunde genommen, passiert gerade überall was und ich komme so langsam nicht mehr so richtig mit. Wenn man sich alle Schauplätze anschaut:
      Big Mom, am Strand
      Sanji, mit Page One
      Robin, im Schloss,
      Ruffy, im Gefängnis
      Zorro, Ebisu
      Kaido, auf ner Insel am ausrasten
      Nami und Brook auch irgendwo verteilt.

      Ich weiß zum Beispiel nicht, wieso Brook in einem Brunnen sitzt. Das ist komplett an mir vorbei gegangen.
      Oder wieso Nami auf einmal wieder auf dem Dachboden ist, nach dem sie doch mit der anderen Alten doch schon erwischt wurde und geflohen und dabei vom Dach gesprungen ist (Kapitel 926). (Sind die da einfach wieder reinspaziert?)

      Also ich finde das alles irgendwie gerade undurchsichtig und es passiert einiges was ich nicht so verstehe oder verpasst habe, vielleicht kann mich da ja mal jemand aufklären mit Brook und Nami

      Jetzt stand Robin halt mehr im Fokus, was ich Schade fand. Der Schauplatz wurde sonst (ich glaube bisher in den letzten Kapitel immer) noch gewechselt, was hier diesmal nicht der Fall war. Aber man kann nicht alles haben und ich habe eben tatsächlich gerade Verstädnisschwierigkeiten. Daher fand ich es so lala
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Ich fand WCI schon total überladen, aber dieser Arc sprengt Dimensionen. Jedes Chapter lernt man zig neue Leute kennen. Ob das gut ist...und dabei sind mit noch am Anfang.

      So nun zu Robin. Schwer zu unterscheiden, aber wenn man sich an die Nase orientiert dann passt das schon.

      Zu der Form von Orochi so schlimm ist die nicht. Starke Frucht, aber das Design hmm sieht mir zu lieb aus. Wie der Drache aus Disney Mulan. So einen Shenglong Blick hätte ich mir gewünscht. Bei Kaidou hat er es richtig gemacht.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Akkarin schrieb:

      1) ... Die 3 Frauen sind kaum auseinanderzuhalten. Es wurde ja schon geschrieben, das der Nasenrücken helfen sollte ...

      2) ...Kaido, auf ner Insel am ausrasten


      Nami und Brook auch irgendwo verteilt.
      3) Ich weiß zum Beispiel nicht, wieso Brook in einem Brunnen sitzt. Das ist komplett an mir vorbei gegangen.
      Oder wieso Nami auf einmal wieder auf dem Dachboden ist, nach dem sie doch mit der anderen Alten doch schon erwischt wurde und geflohen und dabei vom Dach gesprungen ist (Kapitel 926). (Sind die da einfach wieder reinspaziert?)

      Also ich finde das alles irgendwie gerade undurchsichtig und es passiert einiges was ich nicht so verstehe oder verpasst habe, vielleicht kann mich da ja mal jemand aufklären mit Brook und Nami

      4) Jetzt stand Robin halt mehr im Fokus, ...
      Zu:

      1) wieso 3 Frauen? Komurasaki - Robin und wer noch? Toki? O-Kiku?
      Zumindet bei Robin ist der doppelte Nasenrücken das markante Merkmal! Ich als Robin Fanboy erkenne sie dadurch und an ihren Pupillen fast immer ohne viel Probleme :D

      2) Kaido wird sicherlich auf Onigashima sein um das Feuerfest mit vorzubereiten bzw. die eventuellen letzten Schritte des Festes mit beaufsichtigen oder er hat dort einfach sein Hauptlager wo Er - King - Queen - Jack sich treffen.

      3) Nami und Shinobu waren laut dem wie ich 932 verstanden habe im Dachgeschoss von Shogun Orochi´s Anwesend und beobachten von da aus das geschehen beim Bankett.
      Brook befand sich am Brunnen des Anwesend von Shogun Orochi, nachdem er irgendwelche Besorgungen gemacht hatte, ehe auch er die Info erhielt, dass Robin´s Tarnung wohl aufgeflogen ist.

      4) lag vielleicht auch daran, dass Nico Robin Geburtstag am 6.2. war und Oda sie evt. daher mehr in den Fokus stellte für das Kapitel.
    • Chaos Maniac schrieb:

      Nami und Shinobu waren laut dem wie ich 932 verstanden habe im Dachgeschoss von Shogun Orochi´s Anwesend und beobachten von da aus das geschehen beim Bankett.
      Brook befand sich am Brunnen des Anwesend von Shogun Orochi, nachdem er irgendwelche Besorgungen gemacht hatte
      Das ist auch richtig, jedoch waren die beiden dort schon in Kapitel 926. Sie sind dort aufgeflogen und sind von den Dächern gesprungen. Oder verwechsel ich da jetzt etwas? Ich bin da ein wenig verwirrt, weil ich dachte das es das gleiche Anwesen wäre.


      Chaos Maniac schrieb:

      wieso 3 Frauen? Komurasaki - Robin und wer noch? Toki? O-Kiku?
      Die Frau mit der Maske hat ebenfalls ein markanten Nasenrücken? Ist das etwa auch Robin? Dann habe ich da etwas komplett nicht mitbekommen, das Robin dann die Lautenspielerin ist. Denn auf Seite 11 (meiner deutschen Übersetzung) hat die Frau mit der ebenfalls markanten Nase eine Maske auf. Robin auf Seite 12 hat keine Maske auf. Deswegen 3 Frauen, weil ich die Frau mit der Maske nicht als Robin identifizieren konnte :D
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Akkarin schrieb:

      Chaos Maniac schrieb:

      Nami und Shinobu waren laut dem wie ich 932 verstanden habe im Dachgeschoss von Shogun Orochi´s Anwesend und beobachten von da aus das geschehen beim Bankett.
      Brook befand sich am Brunnen des Anwesend von Shogun Orochi, nachdem er irgendwelche Besorgungen gemacht hatte
      Das ist auch richtig, jedoch waren die beiden dort schon in Kapitel 926. Sie sind dort aufgeflogen und sind von den Dächern gesprungen. Oder verwechsel ich da jetzt etwas? Ich bin da ein wenig verwirrt, weil ich dachte das es das gleiche Anwesen wäre.

      Chaos Maniac schrieb:

      wieso 3 Frauen? Komurasaki - Robin und wer noch? Toki? O-Kiku?
      Die Frau mit der Maske hat ebenfalls ein markanten Nasenrücken? Ist das etwa auch Robin? Dann habe ich da etwas komplett nicht mitbekommen, das Robin dann die Lautenspielerin ist. Denn auf Seite 11 (meiner deutschen Übersetzung) hat die Frau mit der ebenfalls markanten Nase eine Maske auf. Robin auf Seite 12 hat keine Maske auf. Deswegen 3 Frauen, weil ich die Frau mit der Maske nicht als Robin identifizieren konnte :D
      Die Frau die die Maske vor ihr Gesicht hält ist Robin, sie wollte nachdem ihr Aussehen von den Ninja´s erkannt worden ist "unerkannt" bleiben. Als sie mit Toko weggerannt ist konnte sie eben ihre Maske nicht mehr vor ihr Gesicht halten und wurde somit erkannt ^^