Kapitel 936 - "Sumo-Inferno"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Neu

      Ich bin gespannt , wie es mit Zorro weitergeht.

      1.Frage : Wie schaffte es Benkei, das Schwert von Zorro zu klauen?

      2.Zorro weiß, dass das Schwert von Ryuma Wanokuni gehört und Benkei brachte das Symbol nur wieder zurück zum Grab. Eine gute Tat für das Volk. Ich hoffe , Zorro besiegt Benkei und nimmt ihn als Begleiter mit und lässt das Schwert beim Grab.

      -----

      Zum Sumo Inferno:

      Könnten die nächsten Gegner etwa die Heart Bande und Caribou sein ?

      ------

      Zu Kawa:

      Entweder griff er wirklich einen Wärter an und verlor seine Arme oder er aß sie selber. Giftige Fische 13 Jahre lang zu essen , ist definitiv nicht gut für einen Körper.

      Ich sah mir auf Wikipedia ein Kappa an. Sieht aus wie ein Frosch. Kawamatsu wird wohl sehr skurril aussehen.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Neu

      Ich finde den Benkai ebenfalls sehr Interessant. Laut der Japanischen Mythologie war er ein Japanischer Kriegermönch. Der sehr stark und mutig war, er hatte damals eine Brücke bewacht. Jeder der die Brücke überqueren wollte, wurden den die Waffen abgenommen bis er 999 Schwerter besaß.

      Ich vermute das er die Waffen sammelt, für den Angriff beim Feuerfestivel. Und das er ebenfalls ein Sichelmond am Knöchel tätowiert hat.
    • Neu

      Das Turnier an sich finde ich ganz interessant. Queen ist mir aber zu wenig Badass. Auch finde ich den Knast im Vergleich mit Impel Down zu lasch.

      Kawamatsu:

      Die eine Silhouette sieht so aus, als wären das zerfledderte Ärmel, bei denen die Arme fehlen. Dies würde auch erklären, warum er nur einen Spuckangriff vollzogen hat mit den Fischgräten.
      Ich denke so wie Jeff Nero Hardy, dass der Charakter etwas strange aussehen wird. Wenn er wirklich eine Art Frosch oder Molch/Salamander ist (Kappa), könnten seine Arme wieder nachwachsen. Dies würde erklären, warum er nicht verhungert. Sollte er ein Kappa sein, erklärt es , warum ihm Gift nichts ausmacht

      Zu Kappa
      oder auch Kawatoro (River-Tiger)

      der Panzer sieht aus wie auf der ersten Silhouette von Kawa....was als Haare durchging könnte der Panzer sein.
      Crocodile Shark passt hier natürlich auch sehr gut dazu.
      In vielen Sagen wird von der Leidenschaft des Kappa für das Sumō-Ringen berichtet. Hier könnte er in dem "Turnier" eine Rolle spielen, wenn er befreit wird. Ich sehe irgendwie einen Kampf im Gefängnis Kawa Ruffy vs Queen.
      Scheinbar ist ein Kappa sehr stark, solange eine Flüssigkeit auf dem Kopf ist.....im Wasser unbesiegbar...und leider sehr einfältig.....Aussehen wird sehr Skurril sein denke ich.

    • Neu

      Zorro und der vermeintliche Musashibo BenKei stehen sich also wirklich auf einer Brücke gegenüber!!
      Ich denke es wird ein harter Kampf sollte es wirklich an Yoshitsune (Zorro) vs BenKei angelehnt sein, dann können wir uns auf einen Epischen Fight freuen!
      Das heißt sobald Zorro den Kampf gewinnt wird der Samurai sich ihm anschließen und sie werden beide eventuell Orochi stürzen?
      Sind Hawkins und Drake etwa Germa Fanboys? xD
    • Neu

      Ein solides Kapitel

      Diese Woche war es ein Kapitel, was, für mich, sehr unterhaltsam war, aber die spannung kam nicht wirklich rüber. Der Badehaus Plot fand ich in diesem Kapitel eher langweilig bzw. nicht wirklich spannend oder fesselnd. Da hat der mich letzte Woche mehr gefesselt. Das spannendste im Kapitel war mMn Kawamatsu. Er ist jetzt schon ganze 13 Jahre lang im Knast und hat wirklich nur vergifteten Fisch bekommen. Krass. Ich bin wirlklich gespannt, wie der Dude aussehen wird und was der so für Fähigkeiten hat. Das Ende des Kapitels fand ich auch sehr cool. Endlich sehen wir Zorro wieder und er bekommt eventuell einen Kampf. Ich denke nicht, dass das ein Kampf sein wird, der Zorro viel beibringen wird, aber es könnte doch echt spannend werden. Ich würde mich diesbezüglich auch nicht zu sehr hypen, denn es kann sein, dass es überhaupt gar nicht zum richtigen Kampf kommt, aber ich bin gespannt.

      Alles in allem ein Kapitel, was ich solide fand.
    • Neu

      Das ist doch eine alte shounen Regel. Der Antagonist unterschätzt zu Beginn immer den Protagonisten. Warum sollte es sich hier ändern? Queen unterschätzt eben Ruffy, hoffentlich kommt es zu einem Kampf zwischen den beiden, wobei ein Kampf den Plan von Law zerstören würde. Ein frühes KO von Queen und Kaidou wird hellhörig. Interessant finde ich das Ruffy sich an die Halskette erinnert. Der wird die selber zerstören.

      Hatte die Befürchtung dass Ruffy gegen den alten kämpfen muss, so wie gegen Bellamy. Aber ein Kampf gegen wächter puuuuh wo ist da die Folter? Einfaches Spiel für Ruffy.
      :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
    • Neu

      Noland schrieb:

      Durchgehende Kritik A seit dem Timeskip: "Boah, ständig dieses elendige Gerenne! Das will keiner sehen!"
      Durchgehende Kritik B seit dem Wanokuni-Arc: "Wieso zeigt Oda nicht, wie sie aus dem Gebäude und vor den Handlangern wegrennen?"

      Noland schrieb:

      widerspricht sich aufs Äußerste und lässt die ganze Kritik leider unglaubwürdig wirken
      Du solltest definitiv mal recherchieren, was der goldene Mittelweg ist und warum auch ein Autor oder Mangaka zumindest versuchen sollte, diesen zu finden / zu treffen. Dieser hängt auch mit den oft geschriebenen Kritiken zusammen. Leider bezeugt dein Post, dass du die Probleme und Kritiken überhaupt nicht verstanden hast.
    • Neu

      Oda hat sich mit Wano einfach gewaltig in die Scheiße geritten. Er hat einen Arc mit unzähligen Charakteren kreiert, die auf einer Insel versammelt sind und muss diese alle unter einen Hut bekommen. Zudem ist er auf die dumme Idee gekommen, dass Kaido ausgerechnet am Feuer-Fest angegriffen werden soll, welches mehrere Tage in der Zukunft liegt. Bis zu diesem Zeitpunkt möchte er auf Biegen und Brechen keinen Kampf zeigen. Nun ist Oda in einer schwierigen Situation, da er mehrere One Piece-Tage überbrücken und sinnvoll mit Handlung füllen muss. Gleichzeitig will er während dieses Zeitraumes zeigen, was alle Parteien auf der Insel gerade unternehmen und Ruffy die Möglichkeit zum Trainieren geben. Ein Projekt, welches zum Scheitern verurteilt ist.

      Da Oda offensichtlich vor dem Feuerfest jeden ernsthaften Kampf vermeiden möchte, damit im finalen Kampf auf allen Seiten noch die stärksten Kämpfer dabei sind, muss er jetzt immer und immer wieder bis zu diesem Zeitpunkt aufkommende Kämpfe unterbrechen oder offscreen abhandeln. Die besten Beispiele sind hier Hawkins vs. Ruffy, Drake vs. Sanji, PageOne vs. Sanji oder Big Mums Gedächtnisverlust.

      Wozu hat eigentlich Oda extra die halbe Strohhutbande rund um Zorro früher auf die Insel geschickt? Eigentlich damit sie den Kampf gegen Kaido ausreichend vorbereiten, damit es losgehen kann, sobald Ruffy da ist. Aber Pustekuchen. Nichts wurde vorbereitet.

      Diese ganze Geschichte um das Zusammentrommeln von Kinemons Verbündeten hätte längst vor der Ankunft von Ruffys Truppe von Zorros Leuten übernommen werden können. Zorro, Lysop und der Rest haben jedoch gefühlt die Füße hochgelegt und garnichts vollbracht. Nun sitzen wir in der Scheiße und müssen einen zähen und größtenteils sehr langweiligen Arc ertragen, bei dem unzählige Charaktere alleine oder in Zweiergruppen über die Insel laufen und sich verstecken und vor jedem Kampf davonlaufen. Das hätte Oda auch anders lösen können.

      Oda sollte verdammt nochmal endlich einen Zeitsprung zum Feuerfest machen, wenn er sowieso bis dahin jegliche Konfrontationen offscreen abhandeln möchte. Es hat einfach keinen Sinn ständig irgendwelche Kämpfe von Sanji mit Hawkins und Drake aufzubauen und anzudeuten, wenn sie dann eh nicht gezeigt werden. Wano wird bis zum Beginn des Feuerfestes noch sehr sehr unerträglich, wenn das so weiter geht.
    • Neu

      @slr

      Vielleicht liegt es daran, dass Wanokuni wirklich abgeschnitten vom Rest der Welt ist, aber sie scheinen schon verdammt schlecht informiert zu sein. Ruffy müsste mittlerweile an Bekanntheit gewonnen haben und dieses billige Einbauen eines Sumo-Wettkampfes in Form von „ich schmeiß Fodder auf dich, damit du dein KH zeigen kannst“...das wirkt einfach fehl am Platz.

      Oda hätte sich ganz einfach manche Passagen sparen sollen, statt Ruffy zum zehnten Mal sein Können zeigen zu lassen und dafür die interessanten Teile wie Sanji vs Pageone zeigen sollen.

      Der Halsring überzeugt mich auch nicht. Da kommen Klingen raus, die den Kopf entfernen? Schon mal was von Haki gehört? Kommt mir wie ein schlechter Scherz vor.
    • Neu

      Phâra schrieb:

      Du solltest definitiv mal recherchieren, was der goldene Mittelweg ist und warum auch ein Autor oder Mangaka zumindest versuchen sollte, diesen zu finden / zu treffen. Dieser hängt auch mit den oft geschriebenen Kritiken zusammen.
      Ein Mittelweg ist für mich bereits dann erfüllt, wenn der Autor eine Handlung beendet und in eine andere Szene übergeht, indem er genügend Handlungspunkte wiedergibt, die für eine eigene Interpretation des Übergangs ausreichend sind.
      So reicht es vollkommen aus, wenn wir sehen, dass Namis Handlung für Verwirrung sorgte, Robin die Situation im Griff hat und sogar sagte, dass sie Nami schützen wird, sollte etwas schiefgehen und die Gegner wegen Sanjis Raid Suit noch mehr verwirrt sind. Warum muss Oda also nun explizit zeigen, wie sie entwischen, wenn doch schon das Fundament des Entwischens durch ihn gelegt worden ist? Jeder kann sich durch Obiges denken, wie sie in etwa entwischt sind. Ist das also nun ein abruptes Ende? Eben nicht, sondern ein Mittelweg, der für ein Übergang ausreichend ist.

      Selbiges gilt für die Situation bei Orochi: Brook stiftet Verwirrung an, indem er als Geist die Ninjas verängstigt, Nami und Shinobu fallen durch die Decke, Kumorasaki wird (vermeintlich) getötet und Nami schleudert durch Zeus eine gewaltige Blitzattacke auf Orochi.
      Muss Oda nun wirklich zeigen, wie sie bei all dem Trubel entwischen konnten? Nein, denn er hat auch hier das Fundament gelegt, um zu sehen, wie sie abhauen konnten. Das ist für mich alles kein abruptes Beenden einer Szene, sondern ein solcher Mittelweg, den du verlangst.
    • Neu

      Noland schrieb:

      Ein Mittelweg ist für mich bereits dann erfüllt, wenn der Autor eine Handlung derart beendet und in eine andere Szene übergeht, indem er genügend Handlungspunkte wiedergibt, die für eine eigene Interpretation des Übergangs ausreichend sind.

      ....

      Muss Oda nun wirklich zeigen, wie sie bei all dem Trubel entwischen konnten? Nein, denn er hat auch hier das Fundament gelegt, um zu sehen, wie sie abhauen konnten. Das ist für mich alles kein abruptes Beenden einer Szene, sondern ein solcher Mittelweg, den du verlangst.

      Für dich mag das ausreichend sein. Die angebrachte Kritik spricht aber scheinbar dafür, dass für andere bei einer solchen Erzählweise - nicht unbedingt weltbewegende -, aber für den Lesefluss wertvolle Informationen einfach nicht geliefert werden.
      Auch auf mich macht der Arc von seiner Erzählstruktur nicht wirklich eine bessere Figur als WCI oder Dress Rosa. Nur anders gelagert. Es zieht sich bisher wie ein roter Faden durch den Arc, dass bestimmte Handlungsorte angeteasert und dann wieder verlassen werden, nur um uns Leser am Ende vor vollendete Tatsachen zu stellen. So besteht der ganze Handlungsabschnitt von Zorro, seitdem er von der SHB nach Kaidos Angriff getrennt wurde fast ausschließlich aus diesem Erzählmuster. Eine Szene wird angerissen und hört schlagartig auf. Ein oder zwei Kapitel später befindet sich die Person allerdings schon wo anders in einer ganz neuen Situation. Dadurch geht der Arc stotternd voran und man verliert schneller den Überblick, weil Plots zum Teil nicht sauber zu Ende erzählt sind.

      Darüber hinaus kommt dann noch dazu, dass Oda es sich angewöhnt hat, wichtige Details die einen Plot lösen off panel abzuhandeln und das Ergebnis später beiläufig zu erwähnen mindestens aber aber die Szene an sich komplett streicht. Wurde hier jetzt doch schon mehrere Male erwähnt: der Kampf von Sanji und Page One geht off panel zu Ende und wir haben nichts. Keine Information, wie der Kampf zu Ende ging. Keine Information wo Page One ist. Keine Information, ob die anderen Headliner über den Ausgang bescheid wissen. Lediglich, dass Sanji scheinbar unbeschadet aus der Konfrontation heraus gekommen ist. Der Ausgang dieses Kampfes ist allerdings entscheidend dafür, dass Sanji jetzt als Retter in der Not bereit stehen kann. Ist es denn da zu viel verlangt, wenn Page One auf der Flucht, k. O. oder auf der Jagt nach dem Smutje gezeigt wird? Selbst wenn es nur ein Panel ist...
      Aber diese Erzählweise steht (wie oben beschrieben) sinnbildlich für eine Erzählweise, die im Wano Arc Normalität ist. Dadurch verliert die Handlung an Glaubwürdigkeit.
      Das sieht bei der Handlung um BM ähnlich aus. Erst sind alle in Heller Aufregung, weil sie mitbekommen, dass die Kaiserin mit ihrem Schiff im Anmarsch auf Wano ist. Nachdem sie allerdings am Strand mit ihrer Amnesie aufwachte, kann sie unbehelligt mit Chopper zusammen durch Wano flanieren. Wir haben keine Information, ob Kaido und seine Bande davon weiß, sondern können nur darüber spekulieren ob dem so ist. Warum?
      Weil es Oda scheinbar egal ist, solche Plot relevanten Details wieder in die Story mit einzubauen. Und das ist zumindest kein guter Schreibstil.
      Lebe jeden Tag, als wäre es dein erster. Die Vorstellung jeden Tag neu zu genießen ist viel mehr wert, als ihn das letzte mal zu erleben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Red Haired Beckmann ()

    • Neu

      Die Kommunikation zwischen den Leader Kaido und den Desastern ist natürlich sehr schlecht aber trotzdem scheint Queen nun zu wissen , dass Luffy das KH beherrscht und trotzdem ist Queen sich noch sicher , das nix passiert. Queen betonte auch , dass er unendlich viele Fighter in den Ring schicken kann und irgendwann powert auch ein Luffy sich nach und nach aus , auch wenn es erst in Runde 100 sein wird. So war es auch mit den Handschellen. Nach und nach würde er schwächer werden. Wenn Luffy 10 Jahre sitzen würde, dann wäre er Hyou 2.0 ! Aber im Moment ist er noch fresh. Aber auch ein Luffy ist nicht unbreakable. Die Zeit würde es richten. Auch wenn Queen Luffy unterschätzt , wie viele andere Gegner auch und es immer das Schema A ist. Ohne Hilfe durch Chopper/Big Mom oder Law oder Raizou oder Kid wird Luffy nicht ausbrechen können. Letztes Mittel um gegen Luffy vorzugehen wäre ein Eingriff von Queen und auch wenn Luffy stärker geworden ist , ein Queen zu besiegen würde auch dauern wie gegen Cracker. Und dann könnten Headliner auch Luffy fertig machen und ihn wieder dingfest machen. Im Moment hat Queen ein Savepoint.
      Masked Deuce wird das 11.Mitglied der SHB.
    • Neu

      Mmm ich weiß nicht. Irgendwie wird in diesem Arc alles angefangen aber nichts wirklich zu ende gebracht. Könnten man sich vielleicht mal auf einen Teil der Geschichte konzentrieren und den dann auch zeigen anstatt alles wichtige Offscreen abzuwickeln? Ich hoffe ja immer noch das Page One irgendwo herumgeistert und nicht einfach besiegt wurde. Aber das ganze Kapitel wirkt wieder so zerfahren, wir haben 3 Abschnitte die irgendwie so dahin laufen aber wirkliche Spannung will nicht aufkommen.

      Ruffys Geschichte ist ein gutes Beispiel dafür: Das Sumoturnier ist eine nette Idee aber wer will da bitte gegen Ruffy antreten? Die 100 Bestien Bande besteht zu 99% aus Kanonenfutter, ich seh Ruffy schon vor einem Berg von besiegten Gegnern stehen und nur noch Queen ist übrig. Ansonsten ist das auch nur eine Möglichkeit Ruffy noch weiter aus der Geschichte zu nehmen und eine Flucht im Moment unmöglich zu machen. Ich hoffe Raizou macht noch irgendwas sinnvolles um die ganze Sache endlich mal nach vorne zu bringen. So haben wir wieder nur einen kleinen Ausschnitt zu sehen bekommen, keinen wirklichen Fortschritt und anstatt wirklich mal eine Sache zuende zu bringen wird mit Zorro schon das nächste Fass aufgemacht.

      Alles in allem ging so
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Neu

      Mal mein Statement zum neuen Kapitel.

      Anfangen will ich mit dem Cover-Wunsch. Hier hab ich aber eigentlich nur eine Frage.
      Wie würde wohl Aokiji reagieren, wenn erwüsste, wie Wanze die Rahmen hergestellt hat? <X Zumindest wenn er sie immer noch so herstellt, wie damals auf den Weg nach Eines Lobby.

      Etwas überraschend, für mich, geht es dort weiter, wo das letzte Kapitel aufgehört hat. Dachte, dass es erst in paar Kapitel später im Arbeitslager weiter geht. Gut, dafür wissen wir immer noch nicht wie Kawamatsu aussieht und ob er noch alle Gliedmaßen besitzt.
      Obwohl ich doch davon ausgehe, denn warum sollte er Raizou erzählen, dass er Handschellen hat. Sollte dies nämlich nicht stimmen, würde es spätestens dann rauskommen, wenn er befreit wurde und das wird ja wohl nicht mehr all zu lang dauern.
      Auch wenn man die Silhouette sieht, wo man denken könnte, dass zumindest der rechte Arm fehlt. Ich glaube aber eher, dass es sich hier bei um die Kopfbedeckung mit samt seiner Haare handelt. Denn irgendwie sieht es dem Bild von Kapitel 920 letztes Panel unten links sehr ähnlich.

      Ruffy bekommt sein neuen Halsschmuck umgelegt und bekommt als Gegenleistung seine Handschellen abgenommen. Was ich gestern nach den Spoilern doch noch sehr kritisiert habe. Aber nachdem ich das Kapitel gelesen habe, muss ich sagen, dass es mich doch nicht so stört. Schließlich wird durch das Halsband Ruffys Bewegungsradius doch extrem eingegrenzt und zwar auf die Größe des Sumo-Ringes.
      Auch unterscheidet sich das Halsband von dem auf dem Archipel doch sehr und würde wohl wirklich zum Tot von Ruffy führen. Auch glaube ich nicht, dass Ruffy in der Lage ist das Halsband zu entfernen wie es Rayleigh gezeigt hat. Dafür war die Reaktion nach der Vorführung an der Steinsäule doch zu deutlich.
      Raizou´s Reaktion auf das abnehmen von Ruffy´s Handschellen irritiert mich. Er hat doch dort nicht wirklich nur einen Schlüssel mitgenommen und gehofft, dass er genau den richtigen für Ruffy erwischt hat. Aber wahrscheinlich, wird er, zufälligerweise, zu Kawamatsu passen.
      Auch wenn Ruffy ohne Probleme das Fußvolk mit Königshaki ausgeschaltet hat, hat er doch noch ein riesiges Handicap. Nämlich den alten Hyo. Ruffy wird alles dafür tun, das ihm nichts passiert und das wird Queen wohl noch ausnutzen und ihn als Druckmittel missbrauchen.

      Ob man das Badehaus so umsetzen musste, wie es uns hier gezeigt wurde ist fraglich.
      Nami verliert ihr Handtuch aus versehen und alle Männer haut es aus den Latschen. Ja wirklich aus versehen, denn schließlich geht sie danach ganz schnell in die Knie und schreit auf. Sehe ich das aber richtig. Im Moment, wo Nami unbekleidet ist steht Sanji "zufälligerweise" genau vor ihr, bevor es ihn umhaut?
      Warum lässt aber Robin ein Auge in Shinobus Harren erscheinen? Sie steht doch, ein paar Panel davor, direkt hinter ihr. Auch ist sie größer als Shinobu.
      Woher haben aber X-Drake und Hawkins die Information über das Zeichen an den Knöcheln? Etwa von Kyoshiro, der wohl aus meiner Sicht, mindestens ein doppeltes Spiel spielt.
      Gut finde ich aber, dass Sanji keinen Kampf angefangen hat. Denn erstens gibt es zu viele Unschuldige in der Nähe und außerdem glaube ich, dass Sanji weiß, dass er gleichzeitig gegen 2 der schlimmsten Generation nur schwer bestehen könnte. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier eine Seite fehlt. Denn dieser schnelle Wechsel zu außerhalb des Badehauses wirkt komisch. Oder es so einfach nur eine Anspielung auf Sanjis Geschwindigkeit sein.

      Zu guter Letzt kommt noch Zorro. Dort wird Oda wohl die Geschichte vom großen Benkei einbauen. Mal sehen, ob wir hier etwas mehr vom Kampf zu Gesicht bekommen, als bisher im Wano-Arc und ob sich Zorro dann das Schwert von Ryuma zurück holt. Oder ob er sich ein anderes Schwert holt, vielleicht ja auch das, was Ruffy am Anfang mit sich rumgetragen hat. Oder wir bekommen jetzt Zorro eine Zeitlang "nur" im 2-Schwerter-Stil präsentiert.

      Kapitel war dann doch besser, als ich gestern bei den Spoilern erwartet hatte.
    • Neu

      Mahlzeit zusammen,
      habe jetzt mal Nachgerechnet und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass Kawamatsu und Kuina irgendetwas miteinander zutun haben müssen.

      Kuina ist 12 Jahre "tod" und

      Kawamatsu ist 13 Jahre dort in der Zelle.

      Würde Oda mit der Jahreszahl nicht irgendetwas sagen wollen, hätte er Kawamatsu die 20 Jahre dort im Knast gelassen aber diese ähnliche Zeitangabe ist einfach zu extrem. Bei dem 1 Jahr Unterschied könnte es sich um die Zeit handeln, die man benötigt, um vom East Blue nach Wano zu kommen.

      Ich gehe entweder davon aus, dass Kuina von Attentätern des Shoguns getötet worden ist und Kawamatsu der Beschützer war.
      Oder Kuina lebt noch und das Gedächtnis von ihr gelöscht und sie nennt sich jetzt Taschigie. Man darf nämlich dabei nicht vergessen, dass Wano keine/ wenige Beziehungen zur Weltregierung unterhält und wenn Attentäter aus Wano eine Angehörige der Marine töten würden, könnte dies zu einem offenen Konflikt ausarten, den die Parteien nicht wollen.
    • Neu

      Ich habe da eine Frage: Woher wisst ihr, dass der Waffensammler Benkei heisst? Klar, er ist offensichtlich von Benkei inspiriert, aber die Übersetzung, die ich habe, erwähnt nirgends einen Namen.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • Neu

      Mathemagica schrieb:

      Ich habe da eine Frage: Woher wisst ihr, dass der Waffensammler Benkei heisst? Klar, er ist offensichtlich von Benkei inspiriert, aber die Übersetzung, die ich habe, erwähnt nirgends einen Namen.
      Soweit ich weiß wurde bei keiner übersetzung ein Name erwähnt. Man geht, denke ich, einfach davon aus, dass er so heißen wird, weil er eindeutig von dieser Person inspiriert wurde. Aber aktuell haben wir seinen Namen noch nicht erfahren.
    • Neu

      Ich verstehe die Aufregung zwar, kann sie aber nicht nachvollziehen.
      Das Kapitel hat sich ganz gut gelesen. Das Queen so von sich überzeugt ist, ist doch völlig oke. Wir müssen bedenken, dass es nicht viele Menschen auf der Welt gibt, die ihn besiegen können. Evtl 3 Admiräle, Kuzan, ein ehemaliger und ein aktueller Flottenadmiral, Kong, , 3 weitere Kaiser, und einige Kommandanten. Das macht insgesamt 12 bis 15 Personen auf der Welt.
      Dann kommt da ein dahergelaufener Rookie, von denen er schon einige gesehen hat, alle samt verkackt. Er hört das dieser Neuling von Kaido mit einem Schlag auf die Bretter geschickt wurde. Wieso sollte er nun vor Ruffy soviel Respekt haben?
      Er sieht ihn als evtl Kraftzuwachs in der Armee von Kaido, aber mehr auch nicht.
      Ruffy hat zwar nun ein Kopfgeld von 1.5 Mrd, aber Queen dürfte wissen das Big Mom nicht besiegt wurde von ihm, da sie kurz nach ihm eingetroffen ist, also ist ihm klar dass es Fake news waren.

      Ich finde es interessant, dass alle Soba Mask kennen, da wir zwar von den Geschichten über die Germa gehört haben, aber nach den Informationen kam Soba Mask nicht vor. Also woher wissen Page One und Drake von ihm?
      Selbst wenn es ein Gerücht war, dass es ihn gibt, können die doch nicht wissen wie er aussieht. Es sei denn sie erkennen Germa Technologie, aber dann dürfte man sich fragen woher.
      Aber schön wie Sanji wieder aufgebaut wird, zuerst schlägt er Page One scheinbar, jetzt zeigt er, dass er schneller ist als Page One und XDrake. Vielleicht wird dieses Jahr ja das Jahr von Sanji.

      Zorro mal wieder Lost, aber immerhin bringt es was, da er scheinbar Waffen und evtl einen verbündeten mitbringt.
      Wo kriegt man denn sonst auf die schnelle fast 1000 Schwerter her. Wobei der Dieb ja scheinbar zumindest soviel Ehre hat, dass er das Schwert an seinen angestammten Ort zurück gebracht hat, also so böse kann er nicht sein. Außerdem stellt sich die Frage, warum er soviele Waffen sammelt, ich meine entweder er ist ein Retainer oder verbündeten der Waffen sammelt für den Aufstand, er ist ein Waffennarr, oder er rüstet sich für die Apokalypse.
      Naja freu mal mal Wieder auf nächste woche
    • Neu

      deAcero schrieb:

      Ich finde es interessant, dass alle Soba Mask kennen, da wir zwar von den Geschichten über die Germa gehört haben, aber nach den Informationen kam Soba Mask nicht vor. Also woher wissen Page One und Drake von ihm?
      Selbst wenn es ein Gerücht war, dass es ihn gibt, können die doch nicht wissen wie er aussieht. Es sei denn sie erkennen Germa Technologie, aber dann dürfte man sich fragen woher.
      Aber schön wie Sanji wieder aufgebaut wird, zuerst schlägt er Page One scheinbar, jetzt zeigt er, dass er schneller ist als Page One und XDrake. Vielleicht wird dieses Jahr ja das Jahr von Sanji.

      Im North Blue ist die Germa berühmt berüchtigt und dort wurde über sie sogar ein "comic" produziert wodurch sie einen Kultstatus erhielten wie bei uns .... One Piece.
      Und in diesem Comic wurde die Germa ohne ihren "Makel Sanji" dargestellt. So wie die Fähigkeiten aller anderen Germa Helden genau beschrieben waren ist auch Stealth Black ein teil des Comics und wohl jeder der aus dem North Blue kommt wird ihn wie alle anderen Helden der Germa kennen.
    • Neu

      @Mattl Gande eben nicht. Als Vito die Germa Kämpfer aufgezählt hat war Soba nicht dabei. Er hat auch keine Enttäuschung gezeigt oder Verwunderung, dass er nicht dabei war.
      Also hat der größte Germa Fanboy einen vergessen?
      Es ist also bisher reine Mutmaßung das Soba Mask im Comic dabei war. Und darauf wollte ich lediglich hinaus.