Kapitel 939 - "Der alte Leopard vergisst nicht den Weg"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

  • Kapitel 939 - "Der alte Leopard vergisst nicht den Weg"

    Wie bewertet ihr Kapitel 939? 22
    1.  
      ★★★★★ (17) 77%
    2.  
      ★★★★ (3) 14%
    3.  
      ★★★ (1) 5%
    4.  
      ★★ (1) 5%
    5.  
      ★ (0) 0%
    Spoiler sind da:

    Englische Zusammenfassung von EtenBoby
    Chapter 939 Old Hyo doesn’t forget the way

    Zoro reveals his identity, and Hiyori feel relieve as he’s as expected an allie of her older brother. Otoko is one of the few close friends who knew this secret.

    The reason that Hiyori doesn’t get sent to the future is because in case she didn’t get to meet up with Momonosuke, the Kouzuki clan won’t died off.

    The allies that Zoro doesn’t know of—Kawamatsu, Denjiro, Ashuradoji—Hiyori doesn’t know where they are as well.

    Luffy and Hyo are fighting against Madilloman, user of the armadillo SMILE. Luffy looks like he’s not attacking, but he’s actually trying to use the technique that Rayleigh and Sentomaru used, that can blow the enemies away without touching them, he thinks with this he might even be able to crack Kaido’s scales.

    Hyo, who realize what technique Luffy was trying to learn, demonstrate that technique and defeat Madilloman with it.

    Weitere Infos von NoxDraz
    Cover page:
    Jinbei on the cover page

    More details
    The chapter is split in two part first part about Zoro and Komurasaki and the second part about Luffy and Hyou

    More spoiler
    - Oda still conceals the prisoner's personality, but part of his hat has a clear pattern
    - Bepo and his crew appeared they are injured
    - Last page ended with Hyou hitting Armadillo

    - Bepo and the others suffering critical injuries
    - Kawamatsu is still foreshadowed but we can see a part of his hat and his hat's pattern. (hopefully more detail in that later)
    - in the last page Hyo finishes alpaca man with a massive hit.


    Zusammenfassung auf Deutsch
    • Titel lautet: "Der alte Hyo kennt den Weg" oder etwas in der Art
    • Auf dem Cover sehen wir Jimbei bei einem Krabben-Barbier.
    • Zorro offenbart seine Identität gegenüber Hiyori, welche erleichtert ist und auch einen Verbündeten ihres Bruders erwartet hat. Toko ist einer der wenigen engen Freunde, die ihr Geheimnis kennen.
    • Hiyori ist nicht mit in die Zukunft gereist, damit der Kouzuki-Clan bestehen bleibt, sollte sie Momonosuke nicht wiedersehen. Sie weiß nichts vom Aufenthalt von Kawamatsu, Denjiro oder Ashuradoji - drei der Verbündeten, die Zorro noch nicht kennt.
    • Wir sehen Bepo und co., welche schwer verletzt sind.
    • Von Kawamutsa sieht man diesmal einen Teil seines Hutes mit einem Muster drauf. Der Charakter selber bleibt aber im Dunkeln.
    • Ruffy und Hyo kämpfen gegen Madilloman, einen Armadillo-SMILE-Nutzer. Ruffy versucht dabei, das erweiterte Rüstungshaki zu meistern, welches Rayleigh und Sentomaru beherrscht haben und welches Gegner wegbläst, ohne dass sie berührt werden. Er glaubt, er könnte damit sogar Kaidos Schuppen knacken.
    • Hyo realisiert, was Ruffy hier gerade tut, und demonstriert diese Technik, wodurch er den Madilloman Alpaca-SMILE-Nutzer eben mal besiegt.


    Ich verweise noch einmal auf das Thema zu MANGA Plus. Am Sonntag Abend solltet ihr dort Kapitel 939 legal auf Englisch lesen können. Bis dahin bleiben alle Infos zu Kapitel 939 Spoiler!



    Kleine Erklärung zum Titel des Kapitels: Dieser enthält ein japanisches Sprichwort und ein Wortspiel was sich nicht wirklich ins deutsche übertragen lässt. Das Sprichwort lautet: "Ein altes Pferd (jap. Uma) kennt den Weg." Im Kapiteltitel wurde jetzt Uma=Pferd durch Hyou=Leopard=der alte Sack ersetzt. Imo eine sehr undankbare bis unmögliche Aufgabe so etwas zu übersetzen, insofern jetzt der Titel mit dem Leoparden und den Krallen. ~MK

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

  • Mhm klingt erstmal nicht so spektakulär.

    Mich stört es inzwischen sehr, wie Oda mit dem Haki umgeht. Schön und gut, dass Ruffy sich erinnert und sein Haki weiter entwickeln will aber die Kluft die sich zwischen Ruffy und den Rest der Crew bildet ist mir zu extrem.
    Bei allen wird es meist nur so angedeutet und man sieht null Entwicklung, geschweige denn überhaupt den Willen sich dahingehend weiter zu entwickeln.
    Auch wenn die Abstände der Kaiser zu ihren Kommandanten enorm sind, so erscheint mir der Unterschied von Ruffy zu seinen Leuten dennoch viel zu gross.

    Mag eventuell auch nur mir so vorkommen aber weiss nicht...
    Vielleicht entwickeln sich alle auch bei den Kämpfen und haben ähnliche Gedanken und Erinnerungen und Oda zeigt es vorzugsweise nur bei Ruffy aber so ein paar Andeutungen wären schon ganz interessant.

    Naja warten wir nochmal ab, schön zwar dass die ganzen Hakiarten und deren verschiedenen Powerlevel uns näher gebracht werden aber das Wie find ich dennoch irgendwie ungünstig. Auf der nächsten Insel lernt Ruffy dann wohl wie man mit dem CoC dann physischen Schaden austeilt.
  • Bee schrieb:

    Mich stört es inzwischen sehr, wie Oda mit dem Haki umgeht. Schön und gut, dass Ruffy sich erinnert und sein Haki weiter entwickeln will aber die Kluft die sich zwischen Ruffy und den Rest der Crew bildet ist mir zu extrem.
    Ich denke, das wird sich mit der Zeit wieder etwas legen.

    Ich beziehe mich hier auf den in Zukunft anstehenden Kampf gegen Blackbeard und seine Kumpanen. Bei Lysop wissen wir, dass er beim Observationshaki die gleiche oder eine ähnliche Stufe wie Corby oder Fujitora hat (geht man davon aus, dass man wie bei einem Skill-Tree wählen kann, welche Variante man zuerst erlenen möchte).

    Er selbst muss diese Fähigkeit mit Sicherheit aber noch trainieren, so dass er gegen Wan Oger bestehen kann. Und ich gehe auch davon aus, dass dies ebenfalls für die anderen Strohhüte gilt. Wobei natürlich Sanji (Obersations) und Zorro (Rüstung) jeweils ihr Spezial-Haki meistern müssen.

    Zu den Spoilern: so interessant sind die nun nicht. Das Hiyori gehofft hat, auf einen Verbündeten zu treffen ist ein wenig naiv. Zwar kann man davon ausgehen, dass eine Person, die einen beschützt hat, freundlich gesinnt ist. Aber es könnte - um es übertrieben zu sagen - auch ein Vergewaltiger sein, der sie und die kleine O-Toko anschließend tötet. Den Part finde ich dabei aber weitgehend noch in Ordnung.

    Mehr stört mich dann eher der Kampf von Ruffy und Hyo. Der arme, alte und schwache Mann beherrscht auf einmal die höchste Stufe des Rüstungshakis (oder dieser einen Variante). An sich mag das ja alles in Ordnung sein. Aber wtf?

    Wenn der Kerl solch eine starke Rüstung hat, dann gehe ich davon aus, dass er in der Vergangenheit nicht so eine Pfeife wie Rebecca war, sondern tatsächlich was drauf hatte. Und wenn er tatsächlich stark war, dann kapiere ich nicht, wie er im Gefängnis so derart degenerieren konnte, dass er jetzt quasi nichts mehr zu melden hat. Ich meine, mit dieser Fähigkeit würde er - nach jetzigem Stand - alle kleinen Leute von Kaidou spielend leicht besiegen können. Im Gefängnis gibt's ja eh keine Gefahr. Und wenn ein Ruffy so trainieren kann und dabei sogar noch exorbitant viel Essen zur Verfügung hat, dann hätte das ein Hyo ebenfalls schaffen können.

    Zwar kann man nicht erwarten, hier eine Persönlichkeit vor sich zu haben, wie es Whitebeard war bzw. Rayleigh ist, aber eine Grundstärke sollte dennoch erhalten bleiben.

    Alles in allem hoffe ich - abgesehen von dem oben beschriebenen -, dass Ruffy das Rüstungshaki nun nicht alleine aufgrund seiner Erinnerungen trainiert, sondern Hilfe von Hyo bekommt. Hier hat man einen "Meister", der einem Tipps geben kann. Ansonsten sollte auch der Kampf baldigst ein Ende finden und Big Mom erscheinen, so dass das Ferienlager ein Ende hat und von uns vergessen werden kann.
  • Ich weiß nicht, ich mag den alten Hyo. War es nicht von Anfang an klar, das er eben nicht nur ein armer alter Mann ist, der das Pech hat bei Kaido im Gefängnis zu sitzen?
    Das er jetzt eben jenes Rüstugshaki kann, welches Ruffy einsetzten will, ist für mich jetzt auch kein Weltuntergang. Kann man so oder so sehen, jetzt kann der Hyo zumindest erkenntlich zeigen, das Ruffy ihn immer gerettet hat. Und warum er nicht vorher was gemacht hat? Vielleicht wollte er nicht unnötig Aufmerksamkeit erregen oder er hat keinen Grund gesehen, weil es sowie so keine Hoffnung gab, das sich was ändert. Eine Erklärung kommt da sicherlich noch, warum er nichts getan hat.
    Und Hiyori, ein bisschen naiv ist sie schon erzählt gleich dem erst besten Kerl wer sie ist. Klar er hat sie gerettet, er kann aber dennoch lügen. Wobei Zorro ist auch nicht besser, sagt erstmal das er zur Gruppe von Momo gehört. Da haben sich zwei gefunden.
    Avengers
    Infinity War
  • TourianTourist schrieb:

    The reason that Hiyori doesn’t get sent to the future is because in case she didn’t get to meet up with Momonosuke, the Kouzuki clan won’t died off.

    TourianTourist schrieb:

    Hiyori ist nicht mit in die Zukunft gereist, damit der Kouzuki-Clan bestehen bleibt, sollte sie Momonosuke nicht wiedersehen.
    Hä? Muss man das jetzt verstehen? Hiyori wurde nicht mit in die Zukunft geschickt, damit der Kouzuki-Clan überleben kann, sollte sie Momonosuke nicht wiedersehen? Der Sinn dahinter erschließt sich mir gerade irgendwie nicht. Wo wäre es denn sicherer gewesen: In einem Land, das gerade in Feuer und Blut unterzugehen droht, aufgrund des stattfindenden Machtwechsels, oder 20 Jahre später u.a. auch in Gesellschaft von Leuten (Kinemon; Kanjuuro), die sich dem Schutz der eigenen Familie versprochen haben?
    Aus dieser Passage werde ich irgendwie nicht schlau, weshalb diese Erklärung für mich auch gerade ziemlich notdürftig und verbesserungswürdig klingt. Persönlich hoffe ich, dass da noch mehr hintersteckt. Vielleicht ja sogar schon im vollständigen Kapitel. Meine Hoffnungen ruhen hier - natürlich - weiterhin auf Kyoshiro, unter deren Schutz sie ja zu stehen schien und der ohnehin bisher so wirkt, als würde er ein doppeltes (dreifaches) Spiel spielen.

    Ansonsten geht's mal wieder an der Front weiter, auf die ich persönlich am einfachsten verzichten könnte, aber nun gut ... Dass Hyo in der Vergangenheit ein dicker Fisch war, wissen wir ja inzwischen aus den Erzählungen von Shinobu. Auch schien er Rayleigh gut zu kennen, als Ruffy ihn erwähnte, zumal wir zumindest von Oden wissen, dass dieser ja auch einst mit den Roger Piraten gesegelt ist. Dass Hyo da diese RH-Variante drauf hat, mag im ersten Moment vielleicht überraschen, erscheint mir aber auch nicht unbedingt weit hergeholt zu sein. Gemessen an benannter Prämisse. Zumal Oda damit den allgemeinen Wert dieser Figur für die Handlung weiter untermauern kann und Ruffy damit nicht einfach nur wild drauf rum experimentiert, sondern womöglich eine Art Mentor an die Seite gestellt bekommt, der ihm diese Technik beibringen kann. Das weckt in mir die Hoffnung, dass Oda bei diesem Plot so allmählich das Tempo wieder anziehen könnte und ihn damit auch hoffentlich bald - mit dem Auftritt von Linlin - platzen lässt. Vielleicht kann sich Oda dann ja endlich mal interessanteren Dingen zuwenden.
  • Mahlzeit Zusammen, was mich ebenfalls erstaunt ist das Haki auf Weltklasseniveau. Was mich gleich zur nächsten Frage bringt. Wir haben im Knast zwei (der Opa und Kawamatsu) extrem starke Kämpfer die aber ihre Möglichkeiten anscheinend nicht ausnutzen. Warum tun Sie das? Warten Sie auf die Revolution? Ich vermute ja, aber warum im Knast Und nicht in Freiheit wo man besser lebt und auch besser für den Tag X trainieren kann. Das einzige was ich vermute ist das die beiden eventuell TF-Nutzer sind die sich zwecks Seestein abhärten wollen. Oder sie haben sich damals freiwillig gestellt damit Kaido bei der Suche nicht halb Wano zerstört. Ach Oda, nun hast du es für mich wieder spannend gemacht Und ich kann wieder rätseln :)
  • OneBrunou schrieb:

    Hä? Muss man das jetzt verstehen? Hiyori wurde nicht mit in die Zukunft geschickt, damit der Kouzuki-Clan überleben kann, sollte sie Momonosuke nicht wiedersehen? Der Sinn dahinter erschließt sich mir gerade irgendwie nicht. Wo wäre es denn sicherer gewesen: In einem Land, das gerade in Feuer und Blut unterzugehen droht, aufgrund des stattfindenden Machtwechsels, oder 20 Jahre später u.a. auch in Gesellschaft von Leuten (Kinemon; Kanjuuro), die sich dem Schutz der eigenen Familie versprochen haben?
    Aus dieser Passage werde ich irgendwie nicht schlau, weshalb diese Erklärung für mich auch gerade ziemlich notdürftig und verbesserungswürdig klingt.
    Ja, ich würde mich daran jetzt auch nicht aufhalten... Wahrscheinlich wird der Part mit dem vollen Kapitel oder gar bereits durch weitere Spoiler einleuchtender. Ich habe es versucht so zu übersetzen, wie es da im Englischen steht, aber wirklich Sinn ergibt die Stelle erst einmal nicht.

    Vielleicht sind die Zeitreisen auch mit einem Risiko verbunden, wer weiß. Vielleicht ging es einfach darum, dass wenn der Plan mit der Zeitreise irgendwie scheitern sollte, der Kouziki-Clan eben noch durch Hiyori weiter leben kann. Sonst hätte man eben alles auf eine Karte gesetzt.
  • Bee schrieb:

    Auch wenn die Abstände der Kaiser zu ihren Kommandanten enorm sind, so erscheint mir der Unterschied von Ruffy zu seinen Leuten dennoch viel zu gross.
    Nein finde ich nicht, Luffy hat das Ziel PK zu werden und muss einfach schneller alles lernen um einen Kaidou die Stirn zu bieten. Warum sollte der Abstand also zwischen Zoro und Luffy jetzt minimal sein, wenn Luffy Gegner so viel stärker sind? Dann wäre Zoro auf der anderen Seite ziemlich unterfordert mit King und dann hätte man nur langweilige One Hitter

    zum chapter: klingt bisher schwach obwohl sie nach Pausen immer stärker waren was die Story angeht.
    Luffy übt sich immer noch an der neuen Technik und ein Opa macht ihm vor wie es geht, Super Hyou is coming. Erinnert mich irgendwie an Ranmas Happosai. Mal sehen was Hyou alles drauf hat noch was er Luffy beibringen kann

    Zoro outet sich als Nakama von Momo, so ganz möchte man eine Falle nicht ausschliessen, weil viel hat sie nicht gesagt was man wissen wollte über die Verbündeten. Dafür haben wir nun die Info weshalb Hiyori dableiben musste

    Vielleicht kommt ja noch was nettes
    A Laser beam of Epicness

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaDarque ()

  • Hoffentlich bringt das komplette Kapitel die Handlung smoother über die Bühne, als es diese Spoiler vermuten lassen.

    Bei Hiyori macht Oda den zweiten Schritt vor dem ersten. Das große und lebenswichtige Geheimnis offenbaren, bevor man sich abgesichert hat, ob der dubiose brummige Fremde überhaupt ein Verbündeter ist. Zwar hat Zorro sie vor dem Attentäter gerettet, aber das allein schafft noch keinen Verbündeten. Insbesondere nicht, wenn das Geheimnis um die verschollene Prinzessin nur von einer Handvoll Eingeweihter getragen wird. Wie schon angesprochen, hätte Zorro alles sein können. Ein konkurrierender Assassine, der sich erst einmal die Konkurrenz vom Hals schaffen musste; ein Vergewaltiger, der die Chance auf eine schnelle Nummer gesehen hat; oder schlichtweg einer von Kaidos Leuten, der sich just nach ihrer Offenbarung in einen Säbelzahntiger verwandelt, O-Toko verschlingt und Hiyori an der Kehle in Kaidos Bau zerrt. Da kann man wirklich nur hoffen, dass Oda das im fertigen Kapitel besser erklärt. Denn jetzt wirkt es, als wollte er unbedingt Hiyoris Offenbarung ins letzte Kapitel als Cliffhanger packen, obwohl die notwenige Grundlage für diese noch gar nicht gelegt war.

    Zum Gefängnis gibt es wie immer nur zu sagen: "Der kleine Ruffy möchte bitte aus dem Bälleparadies abgeholt werden."
    Also von Gefahr sind wir meilenweit entfernt, jetzt bringt der freundliche Opa Ruffy sogar das neue RH bei. Was ein Glück, dass der Greis zufällig ein Meister dieser Technik ist. Was soll's. Ist mir beinahe egal. Oda gängelt die Sache mit Ruffys Haki für mich auf eine sehr nervige, sehr konstruierte und nicht zuletzt unverhältnismäßige Weise, verglichen mit dem Rest der Protagonisten, weshalb ich mich an dieser Stelle gar nicht groß aufregen will. Vielmehr stört mich, dass der nächste SMILE-Nutzer für diese Machtdemonstration des Alten herhalten muss. Hoffentlich bekommt das Gürteltier vorher etwas Screentime und kann so das peinliche Bild der Bestien noch etwas aufpolieren. Allerdings habe ich da wenig Hoffnung.


  • Also bekommt Ruffy mit dem Gefängnis wirklich ein gutes Training, vielleicht lernt er ja das Haki zu erweitern.
    Ich hoffe nur, dass in naher Zukunft wirklich Jeder diese Art von Haki anwenden kann, wie es mittlerweile mit KH, RH und OH ist.

    Hoffe ebenfalls, dass da noch ein bisschen mehr kommt, freue mich nach der Pause wieder mal auf das Chapter.
  • Es wird wahrscheinlich nicht jeder Strohhut ALLE Hakiarten beherrschen . Aber das Monstertrio sehe ich schon als User aller Arten des Haki.

    Usopp , Nami und Chopper benötigen eigentlich nur das OH. Mit speziellen Waffen können sie das RH ausgleichen und Chopper macht es mit deiner TF weg.

    Brook, Robin und Franky sind eher Nahkämpfer . Robin ist eine Ausnahme aber auch sie nutzt ihre "Hände etc " für ihre Gegner und für Schutz oder mehr Schlagkraft nutzen sie RH.
    8-) Koby é o último membro 8-)
  • Na super, jetzt reichen wohl ein paar tage training im gefängnis mit jeder menge kanonenfutter um kaido zu besiegen.

    Ruffy will eine technik nutzen mit der er kaidos verteidigung brechen möchte. Klasse Erklärung.

    Zwar beherrscht sie sogut wie jeder starke charakter aber oda braucht natürlich den plot.

    Ich verstehe mich nicht? Wieso tue ich mir diesen manga noch an? So eine billig konstruierte Geschichte.

    Immer nur Ruffy, Ruffy, Ruffy. Alle anderen sind ein haufen schwächlinge, siehe zoro und sanji. Das geht mir richtig auf die nerven. Die geschichte um hyoru ist so ekel erregend und langweilig dumm. Zoro ist jetzt der bodyguard während ruffy zum kaiser wird. Das ist der weg den oda für zoro eingeschlagen hat? Das war alles? Oh man wie schlecht. Wano kuni wird für zoro zum Desaster und ruffy gehört wohl der komplette arc. Danke Oda!

    Ruffy wird stärker, stärker und stärker und die anderen losen voll ab. Na klasse und wie langweilig
  • Ich finde die Spoiler klingen doch schon mal super! Nachdem Zorro offenbart hat wer er ist und mit wem er verbündet ist, hat er hoffentlich jetzt jemanden an seiner Seite mit dem er sich nicht mehr verläuft :D

    Ruffys Training im Knast gefällt mir persönlich sehr gut! Dass Opa Hyo was auf dem Kasten hat ist doch klar, nachdem man erfahren hat, wer er ist.
    Warum hat er es nicht im Vorfeld eingesetzt? Ganz einfach: körperliche Verfassung, kein Aufsehen erregen oder halt einfach die Angst vor Kaidos Truppen, die ihn ja früher schon mal besiegt haben müssen (sonst wäre er wohl nicht im Gefängnis).
    Ebenso gefällt mir der Gedanke, dass Ruffy jetzt "von ihm" trainiert wird, zusätzlich zu seinen Flashbacks mit Ray. Ich finde das macht One Piece irgendwie aus und außerdem wurde unseren Freunden schon immer irgendwie geholfen oder sie haben eine komplett unerwartete Möglichkeit gesehen sich zu helfen. Natürlich handelt es sich auch um die Protagonisten, aber Leute es fetzt doch völlig, wenn Ruffy jetzt demnächst auch richtig abgehen kann!

    Ich glaube auch nicht, dass alle anderen Crewmitglieder demnächst weit hinterher hängen. Ich glaube eher, dass viele auch noch nicht ihr All-Out hatten und sich dabei jetzt im Wano Arc extrem steigern werden - vielleicht auch unter Anleitung von Verbündeten oder Crewmitgliedern, die Ihnen für die Kämpfe Tipps geben - evtl. in Zweierkämpfen wie damals in Alabasta.

    Genießt doch einfach den Fortschritt :)
  • MangaKritiker schrieb:

    Na super, jetzt reichen wohl ein paar tage training im gefängnis mit jeder menge kanonenfutter um kaido zu besiegen.

    Ruffy will eine technik nutzen mit der er kaidos verteidigung brechen möchte. Klasse Erklärung.

    Zwar beherrscht sie sogut wie jeder starke charakter aber oda braucht natürlich den plot.

    Ich verstehe mich nicht? Wieso tue ich mir diesen manga noch an? So eine billig konstruierte Geschichte.

    Immer nur Ruffy, Ruffy, Ruffy. Alle anderen sind ein haufen schwächlinge, siehe zoro und sanji. Das geht mir richtig auf die nerven. Die geschichte um hyoru ist so ekel erregend und langweilig dumm. Zoro ist jetzt der bodyguard während ruffy zum kaiser wird. Das ist der weg den oda für zoro eingeschlagen hat? Das war alles? Oh man wie schlecht. Wano kuni wird für zoro zum Desaster und ruffy gehört wohl der komplette arc. Danke Oda!

    Ruffy wird stärker, stärker und stärker und die anderen losen voll ab. Na klasse und wie langweilig
    Also ich habe bis jetzt nur die 3 Admiräle, Sentomaru und Reyleigh mit dieser Technik gesehen.. Daher würde ich nicht sagen das jeder starke Charakter diese Technik kann.. zumal das effektiv als Schwachstelle für Kaido dargestellt werden kann.. Immerhin hat niemand sonst (Was wir wissen) dieses RH so gegen Kaido angewandt. Klar es ist konstruiert. Aber immerhin ein besserer Lösungsansatz als einfach stärker draufhauen oder nicht? (Wenn Ruffy so die Schuppen freilegt und den effektiven Körper angreift finde ich das eigentlich in Ordnung, da man bei Drachen von enorm starken Schuppen spricht, welche die perfekte Verteidigung darstellen.)

    Weiter würde ich nicht allzu schlecht über den Arc reden, denn der Anfang war vielleicht nicht der Oberhammer, aber wir sind erst im zweiten Akt. Wir gehen von 5 Akten aus. Da könnte sich noch einiges im Arc ändern. Trotzdem verstehe ich deine Frustration, aber wie gesagt evtl. noch ein wenig Geduld haben und deine Frustration verwandelt sich in Begeisterung.
    Macht mit bei einem neuen Spiel im Forum. Meldet euch an bevor die Frist verstrichen ist!
    Es geht um Rum, Macht und Reichtum. One Piece Werwölfe -> Hier klicken
    Can't wait for the clash!
  • Das Luffy wirklich denkt das er mit seiner neue gelernte Haki Technik, Kaidos Drachen Schuppen wirklich durchbrechen kann. Das glaube ich eher weniger, Oda hat selbst in einem Interview gesagt das er nicht weiß wie man Kaido besiegen soll und diese Haki Form soll ihn irgendwie dann etwas anhaben ,was ich aber nicht unbedingt hoffe. Denke aber das man dadurch seine Attacken gut abwehren kann.

    Ebenfalls wird wieder einer von Kaidos Smile Nutzer auf die Bretter geschickt. Wenn das so weiter geht hat Kaido überhaupt keine Armee mehr, bevor das Feuerfestivel überhaupt erst angefangen hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Revali ()

  • Hyo

    Ja der gute alte Hyo besitzt also das Rüstunghaki 2.0. Ich persönlich finde diesen Ansatz gut gelöst von Oda. So muss er keinen Kampf à la Katakuri zeichnen und der alter Hyo war ja einst sogar der Anführer der Yakuza also ist das für mich recht so, da wir damit sogar eine plausible Erklärung dafür erhalten, weshalb es dieses Haki einsetzen kann.

    Die drängendere Frage ist meiner Meinung nach eher wieso er es nicht eigesetzt hat. Mögliche Lösungsvorschläge wären:
    1. Er wollte kein Aufsehen erregen
    2. Er wusste, dass er es nicht mit der Streitmacht von Kaido aufnehmen kann.
    3. Er ist ein Feigling
    4. Er war physisch zu schwach um sich genug konzentrieren zu können.
  • Also wird Ruffy die Technik von Hyo lernen, mit der er Kaido ernsthaften Schaden zufügen kann. Kann ich mit leben, da Ruffy nun mal keine Zeit hat sich jahrelang Techniken anzueignen und auf Lehrmeister angewiesen ist. Ein Timeskip reicht mir. Ich hoffe nur, dass die Aufmerksamkeit erstmal auf Zorro und die Schwerter gerichtet wird, auf die wir seit Logue Town warten.
    Der Flashback über die schwere Kindheit Hiyoris und ihr Leben als Edelprostituierte kann gerne noch warten.
  • Ich kann Ruffy´s Gedankengang nicht so ganz folgen, wie diese Form des Rüstungshaki gegen die Schuppen von Kaido helfen kann, aber gut. Vielleicht hat Ruffy ja ne Idee und er denkt über fünf Ecken.
    Er könnte ihn damit doch eigentlich nur auf Distanz halten oder es gibt noch einen Nebeneffekt von dem wir bisher nichts wissen. Also das diese Schockwelle schaden verursacht, weil sie den Gegner nicht nur weg drückt, sondern auch das innere wegdrückt. Aber dann würde er auch nicht die Schuppen zerstören. Ach keine Ahnung, fantasiere gerade ein bisschen vor mich hin und wollte mal eine Gedanken los werden.
    Avengers
    Infinity War
  • Oda haut mich wieder vom Hocker. Aber im negativen Sinne.

    Sicherlich ist Ruffy der Protagonist, aber bekommt er nicht schon genug Screentime? Seit der Trennung der Strohüte bekommt liegt die Zahl bei 80-90%. Welcher Charakter entwickelte sich nach den Timeskip weiter außer Ruffy? Einzige Nennenswerte Person ist Lysop mit der Erweckung des Hakis. Sanji und Nami bekamen zwar ein Upgrade, aber viel getan haben sie nicht.

    Und jetzt sind alle Strohüte auf einer Insel wieder zusammen und es dreht sich schon wieder nur um Ruffy.

    Oda hat es einmal geschafft mich zu überzeugen, weil er mehrere Charaktere in den Fokus stellte. Dies ist leider nicht mehr der Fall.

    Wenn man die Spoiler hernehmen, wird wieder Ruffy in den Vordergrund gestellt. Training in einem Gefängnis? Also ich dachte die NW ist gefährlich und die Smile Nutzer wären zumindest nicht Kanonenfutter. Zum Glück haben wir Hyo