Kouzuki Oden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Name: Oden Kouzuki
      Name in Kana: 光月おでん
      Name in Rōmaji: Kōzuki Oden


      Kouzuki Oden ist der ehemalige Daimyo von Kuri. Er war der Sohn des ehemaligen Shogun Kouzuki Sukiyaki, der Ehemann von Kouzuki Toki, der Vater von Momonosuke und Hiyori, sowie der Anführer der 9 Retainer, die ihm alle - auch 20 Jahre nach seinem Tod - noch immer treu ergeben sind. Oden war das Oberhaupt der Kouzuki Familie, bis er von Orochi und Kaido getötet wurde. Im Laufe seines Lebens war er u.a. auch ein Kommandant in Whitebeard's Piratenbande, ehe er später sogar bei Gol D. Roger anheuerte. Sein letzter Wunsch war es, dass die Grenzen von Wano geöffnet werden sollen.

      Persönlichkeit

      Oden wird eine sehr aufbrausende, wilde und ungestüme Persönlichkeit nachgesagt. In seinen jungen Jahren war er ein extrem frecher, selbstbewusster und eigenwilliger Mann. Dies motivierte ihn zu ungeheuerlichen, gewalttätigen Aktionen in seiner Jugend, wie z.B. das Abbrennen des Yakuza-Casinos nach dessen Verbot, sowie die Entführung von Frauen, um einen eigenen Harem in den Bergen zu bilden. Oden ließ sich gerne in Konflikte verwickeln, scheute keine Risiken und kümmerte sich nicht um etwaige Konsequenzen, die seine Taten nach sich zogen. Zu dieser Zeit versuchte er auch wiederholt das Land unerlaubterweise zu verlassen. Und das obwohl er genau wusste, dass das in Wano illegal ist.
      Nachdem er von seinem Vater und Shogun - Kouzuki Sukiyaki - ins Exil geschickt wurde, schien er seine Fähigkeit, anderen zu helfen, jedoch zu verbessern. So gelang es ihm der gesetzlosen Region Kuri Frieden zu bringen, wo er dann auch den Rang des Daimyo antrat. Sein stärkster Widersacher dort war Ashura, der ihm daraufhin seine Loyalität zusicherte und zu einem der 9 Retainer wurde. Unter seiner Führung vereinte er die dort ansässigen Gesetzlosen, die Region blühte auf. Das alles gelang ihm noch vor Erreichung seines 20. Lebensjahres.

      Fähigkeiten und Stärke

      Oden war ein Mann mit unbeschreiblichen Charisma. So gelang es ihm Individuen wie Ashura, Kawamatsu, Kinemon oder auch Inurashi und Nekomamushi unter sich zu einen. Starke Samurai, ungeachtet ihrer jeweiligen Rasse, die ihm selbst 20 Jahre nach seinem Tod noch immer die Treue halten. Dass er sowohl Kommandant in der WBB war, als auch ein temporäres Mitglied der Rogerpiraten, spricht indes für seine individuelle Klasse.
      Er besaß sowohl das Haoushoku Haki, sowie er auch die Stimme des Universums hören konnte. Dies alleine zeigt bereits, wie außergewöhnlich er war, sind die einzigen beiden, bisher bekannten, Charaktere, die beide Fähigkeiten besitzen, doch Gol D. Roger und Monkey D. Ruffy. Ehemaliger und künftiger König der Piraten. Oden war bis heute der einzige Mann, dem es gelang das Enma zu bändigen, wodurch er auch das Busoushoku Haki hervorragend beherrscht haben muss. Auch war er es, der Kaido seine gewaltige Narbe auf der Brust zufügte, was demonstriert, wie stark Oden gewesen sein muss.

      Denkanstöße

      • Wann traf er auf Toki? Wusste er, dass sie durch die Zeit gereist ist? War sie es gar, die dafür sorgte, dass er verantwortungsbewusster wurde? Erzählte sie ihm womöglich - an einem gewissen Punkt ihrer Beziehung - dass ihrer beider Leben an einem bestimmten Punkt in der Zukunft enden würden? Sie selbst sprach gegenüber Kinemon schließlich, kurz vor ihrem Tod, davon, dass sie ihren endgültigen Bestimmungsort erreicht hat. Dass sie bleiben müsse. Dass sie also sterben müsse. Wusste auch Oden, durch sie, dass es dazu kommen würde? Dass er sich seinen Lebenstraum selber nicht erfüllen können wird? Hat dies mit dazu beigetragen, dass er sein Verhalten irgendwann grundlegend geändert hat?
      • War Oden - lange Zeit vor Ace - der ominöse und unbekannte, zweite Kommandant der Whitebeardpiraten?
      • Wie genau starb Oden? Wir wissen, dass er hingerichtet wurde, doch wie kam es zu dieser Situation? War Orochi ein enger Vertrauer von ihm - oder seinem Vater - der ihn hinterrücks verriet?
      • Kannte auch er die wahre Geschichte? Erfuhr er diese, als er die letzte Reise der Rogerpiraten mit antrat? Ist dies der Grund, aus dem es sein sehnlichster Wunsch wurde die Grenzen von Wano zu öffnen?


      Das soll's von meiner Seite aus erstmal wieder gewesen sein. Der kommende Flashback dürfte über diese Fragen, und einige weitere, vermutlich ausreichenden Aufschluss bieten. Bis dahin hoffe ich auf konstruktive und rege Diskussionen über diesen doch äußerst außergewöhnlichen Mann, den Oda da konzipiert hat!
    • Danke für das Zusammentragen von allen aktuell verfügbaren Informationen zu einem Charakter, der Wahrscheinlich eine große historische Relevanz in der One Piece Welt gehabt hat.
      Oden scheint bei vielen Interessanten Gruppierungen beteiligt gewesen zu sein, hatte ein unglaublich umfassendes Netzwerk innerhalb der ich nenn sie Mal "Freiheitssuchenden Piratenszene" die sich mit der Aufklärung der Geschichte beschäftigt haben. Gleichzeitig war er der Revolutionäre Herrscher von Wano der das Land nach Ewigkeiten öffnen wollte. Ich bin sehr gespannt über alles was man in Zukunft mich über ihn erfahren wird. Es bietet sich einfach so viel Potential durch seine Reisen bei den großen Piraten und ich hoffe, dass wir dadurch neue Einblicke in diese vergangene Ära erhalten werden.
      Ps. Das er es war, der Kaido die Wunde zugefügt hatte ist mir schon wieder entfallen. Ich bin daher sehr gespannt darauf ihn Mal kämpfen zu sehen.
      Freiheit, Gleichheit, Solidarität
    • Die Zusammenfassung ist absolut top. Man merkt @OneBrunou an, dass es sein Favorite ist :)

      Ich mag diesen Raufbeut sehr gern weil micj seine Art und Weise sehr anspricht. Es bringt frischen Wind rein und Oda weiß, wie man Charaktere spezialisiert.

      Seine Kinder haben nicht diese Charakteristiken aufzuweisen. Dies ist aber verständlich weil beide ein ganz anderes Leben führen mussten.

      Ich denke auch das sein Wandel erst durch seine Frau kam. Es gab jemanden um den man sich kümmern musste und diese Familie wuchs.

      Die jetzige Art und Weise spiegelt aber wohl seine Beliebtheit in Rogers oder WBs Crew wieder. In diesen Crews gab es nur harte, sauffreudige Jungs und Oden passte einfach sehr gut dort rein.

      Ich hoffe, dass man in diesen FB aber etwas mehr von den Porneglyphen erfahren wird bzw von der Bearbeitung. Oden soll der letzte Meister gewesen sein, der Porneglyphen herstellen oder bearbeiten konnte.
      8-) Koby é o último membro 8-)
    • @kaidooBin mal gespannt ob wir sehen wie Oden die Glocke von Skypia entdeckt hat, und wieso sie denn Himmelsbewohner nicht gesagt haben das sie die Glocke gefunden haben.. Immerhin hat ja Oden eine Botschaft hinterlassen.

      Könntest du mir bitte zeigen, in welchen Kapitel du diese ganze Infos hast? Mir sind deine ganzen Informationen nicht bekannt.

      Mfg
    • TheRemiX schrieb:

      Könntest du mir bitte zeigen, in welchen Kapitel du diese ganze Infos hast? Mir sind deine ganzen Informationen nicht bekannt.
      Er bezieht sich scheinbar auf die Botschaft von Roger, die er in der alten Sprache ins Gold eingraviert hatte (vgl. Kapitel 301). Bisher ging man davon aus, dass Roger diese Nachricht selber hinterlassen hat, in dem er die Stimme des Universums genutzt hat, um die alte Sprache verstehen zu können. Durch die Einführung von Oden könnte hinter dieser Geschichte doch eine andere Enthüllung stecken, könnte Oden - der dieser antiken Sprache mächtig gewesen ist (vgl. Kapitel 818) - sie doch letztlich stellvertretend für Roger verfasst haben.
    • Mayster schrieb:

      Es ist ja wie schon gesagt bestätigt das Oden sowohl bei Roger als auch bei WB war.
      Kennen wir aber die Reihenfolge?
      Ja, die kennen wir. In Kapitel 957 erklärt zunächst Sakazuki, dass Oden einst ein Kommandant in der WBB war, woraufhin Sengoku ihm erwidert, dass er später den ehemaligen Piratenkönig auf dessen letzter Reise begleitet hat. Dem folgte dann auch der kurze Einblick in seine Zeit bei den Rogerpiraten zu Beginn des darauffolgenden Kapitels.

      Imo macht es zeitlich auch am meisten Sinn, dass er erst bei Whitebeard und dann erst bei Roger anheuerte. Letzter starb vor 24 Jahren, Oden vor 20 Jahren. Das bedeutet, dass Oden seine Familie - inklusive seinem 4-jährigen Sohn und seiner 2-jährigen Tochter - für diese Reise zurücklassen musste. Persönlich erachte ich es für stimmiger, wenn er dies nur aus einem ganz bestimmten Grund heraus auf sich genommen hat. Bspw. mit einer Gruppe freier Männer eine Reise zu machen, die weniger der Selbsterfüllung galt, sondern vielmehr dem Aufdecken einer uralten, längst vergessenen Geschichte, die eng mit seinem eigenen Clan verbunden ist.

      So vermute ich, dass Whitebeard ihn zuerst in einer Zeit anheuerte, die wir gerade im Flashback erleben. In einer Zeit, in der es Oden's vorrangiges Ziel war hinaus auf's Meer zu fahren. Seine zweite Reise trat er dann lediglich deswegen an, weil er sich selbst davon etwas Bestimmtes versprach: Weil er sich Wissen und Erkenntnisse versprach. Weil dies - wahrscheinlich - auch einer der primären Gründe war, aus denen Roger selbst diese Reise angetreten ist.
      Bzgl. der Gravur in dem Gold von Roger vielleicht noch eine kleine Anmerkung: Persönlich würde es mir auch bedeutend besser gefallen, wenn diese Nachricht von Oden stammt, und nicht von Roger. Das würde nämlich bedeuten, dass die Stimme des Universums voraussichtlich nicht dazu befähigt diese Schrift zu lesen und zu verstehen. Ungeachtet dessen, dass auch Oden über sie verfügte, kannte er auch als Letzter seiner Familie die Sprache und konnte sie anwenden, starb er doch noch bevor er dieses Wissen an Momo weiterreichen konnte.
      Denn dadurch würde Oda auch das Problem umgehen, dass man sich rückblickend fragen könnte, welchen Sinn und Zweck die Einführung von Nico Robin denn nun in den Manga gehabt hätte. Denn dass die wahre Geschichte eng mit Raftel und dem One Piece - und damit der Erfüllung von Ruffys Traum - zusammenhängt, ist spätestens seit Rayleighs Ausführungen auf dem Archipel ein offenes Geheimnis. Befähigt die Stimme einen nun zu diesem Verständnis, dann könnte Ruffy diese Geschichte auch eigenmächtig enthüllen. Eine Konzeptionierung von Robin hätte es eigentlich gar nicht benötigt. Dieser - so nenne ich es jetzt mal - Zwickmühle, würde Oda also geschickt den Wind herausnehmen, in dem er mit Oden eben jemanden in die Geschichte einführt, durch den Roger zwar Nachrichten wie die auf Skypia hinterlassen konnte, dazu aber eben nicht selber im Stande war, sondern - genauso wie Ruffy - dafür jemanden brauchte, der dieses Wissen besaß. Jemanden wie Oden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • OneBrunou schrieb:

      TheRemiX schrieb:

      Könntest du mir bitte zeigen, in welchen Kapitel du diese ganze Infos hast? Mir sind deine ganzen Informationen nicht bekannt.
      Er bezieht sich scheinbar auf die Botschaft von Roger, die er in der alten Sprache ins Gold eingraviert hatte (vgl. Kapitel 301). Bisher ging man davon aus, dass Roger diese Nachricht selber hinterlassen hat, in dem er die Stimme des Universums genutzt hat, um die alte Sprache verstehen zu können. Durch die Einführung von Oden könnte hinter dieser Geschichte doch eine andere Enthüllung stecken, könnte Oden - der dieser antiken Sprache mächtig gewesen ist (vgl. Kapitel 818) - sie doch letztlich stellvertretend für Roger verfasst haben.
      Kann durchaus sein, @kaidoo hat es aber als Fakt hingestellt. Ich verstehe nicht warum man so etwas immer machen muss, ist nicht das erste Mal bei ihm. Die Qualität sinkt doch gewaltig wenn man etwas als Fakt hinstellt, obwohl man dafür keine Beweise hat. Wir können diesbezüglich auch nur vermuten. Deswegen finde ich den Beitrag von @TheRemiX gut, damit man das gleich klären kann, bevor man wieder sinnlose Diskussionen startet. Weiß der Geier wer noch alles die "Stimme" hören kann bzw. konnte. Finde es auch immer gut, wenn man die Quelle (also das Kapitel) nennt. Muss alles nicht sein. Als nächstes kommt es noch als Fakt, dass Oden Joyboy ist / war.

      Ansonsten freue mich auf die nächsten Wochen, wenn wir mehr von diesem Charakter sehen werden. Eigentlich interessieren mich Flashbacks auch nicht so sehr, aber die ist ziemlich interessant bisher. Kann mir auch vorstellen, dass Toki der Knackpunkt in seinem Leben gewesen ist.
    • Dann hat man eine kleine Zeitlinie für Oden und dessen Reise.

      Er traf erst Kin und Denjiro

      Neko und Inu wurden angespült auf Wano und von Oden gerettet (glaub ich)

      Ashura würde besiegt als Oden ins Exil gesteckt wurde.

      Die anderen vier bekommen wahrscheinlich auch noch eine kleine Story.

      Oden ging auf WBs Schiff und Iyzou ist auch ein Kommandant.

      Also gingen beide zusammen wahrscheinlich und Kiku war zu jung, maybe.
      8-) Koby é o último membro 8-)
    • OneBrunou schrieb:

      Mayster schrieb:

      Es ist ja wie schon gesagt bestätigt das Oden sowohl bei Roger als auch bei WB war.
      Kennen wir aber die Reihenfolge?
      Ja, die kennen wir. In Kapitel 957 erklärt zunächst Sakazuki, dass Oden einst ein Kommandant in der WBB war, woraufhin Sengoku ihm erwidert, dass er später den ehemaligen Piratenkönig auf dessen letzter Reise begleitet hat. Dem folgte dann auch der kurze Einblick in seine Zeit bei den Rogerpiraten zu Beginn des darauffolgenden Kapitels.
      Imo macht es zeitlich auch am meisten Sinn, dass er erst bei Whitebeard und dann erst bei Roger anheuerte. Letzter starb vor 24 Jahren, Oden vor 20 Jahren. Das bedeutet, dass Oden seine Familie - inklusive seinem 4-jährigen Sohn und seiner 2-jährigen Tochter - für diese Reise zurücklassen musste. Persönlich erachte ich es für stimmiger, wenn er dies nur aus einem ganz bestimmten Grund heraus auf sich genommen hat. Bspw. mit einer Gruppe freier Männer eine Reise zu machen, die weniger der Selbsterfüllung galt, sondern vielmehr dem Aufdecken einer uralten, längst vergessenen Geschichte, die eng mit seinem eigenen Clan verbunden ist.
      Irre ich mich, oder wurde Oden nicht direkt von Gol abgeworben?
      Kratos Pirates: 802 123 564

      Kratisa Pirates: 982 634 799
    • Ich könnte mich auch Irren, aber würde bestätigt das Oden die alte Sprache lesen und verstehen kann?
      Laut meiner Erinnerung wurde gesagt erist der letzte mit dem Wissen Porneglyhen zu bearbeiten.
      Damit der Kozuki clan die Porneglyphen beschreiben kann muss er die Sprache nicht verstehen. Ich selbst kann auch Griechisch lesen und schreiben wenn mir jemand einen Satz diktiert, verstehen was er bedeutet tue ich trotzdem nicht.
    • Trailerpark schrieb:

      Irre ich mich, oder wurde Oden nicht direkt von Gol abgeworben?
      In der offiziellen Übersetzung von MANGA Plus verläuft das dazugehörige Gespräch zwischen Sengoku und Sakazuki wie folgt:

      Sengoku: „Speaking of which, I believe there was a pirate of wano beloved by Whitebeard, Roger and Shanks.”
      Sakazuki: „You mean Kouzuki Oden? The man who was a commander under Whitebeard years ago.”
      Sengoku: „Oden was later recruited by Roger, and accompanied the king of pirates on his final voyage. […]”

      Daraus geht letztlich nur hervor, dass Oden zuerst unter Whitebeard segelte, ehe er sich später dem Piratenkönig für dessen letzte Reise anschloss. Wie viele Jahre dazwischen lagen, ob überhaupt Jahre dazwischen lagen, wissen wir nicht. Persönlich erachte ich es jedoch als schlüssiger, wenn diese Ereignisse nicht direkt aufeinander folgten, sondern Oden - nach seiner ersten Reise mit Whitebeard - erstmal wieder zurück nach Wano kehrte und dort dann erstmal wieder mit der Missbilligung des Volkes auf seine Taten empfangen wurde. Das gibt eine gute Vorlage her, um die Loyalität seiner Retainer ihm gegenüber eindrucksvoll zu untermauern.

      Derzeit lernen wir ihn als jemanden kennen, der unbedingt aus Wano heraus und die Außenwelt kennenlernen will. Dies scheint ihm unter Whitebeard dann möglich gewesen zu sein. Hat er das erreicht, so vermute ich, wird sich auch seine Persönlichkeit weiter gewandelt haben. Diesem Drang ist er nachgekommen, hat sich praktisch einen lange gehegten Traum erfüllt, und geht dann wieder seinen (neuen) Verpflichtungen als Daimyo von Kuri nach.
      Infolgedessen trifft er auf Toki, heiratet sie und zeugt mit ihr ihre beiden Kinder, die er dann später für einige Monate, vielleicht auch etwas länger, zurücklässt, weil Roger ihn - auf Anraten von Whitebeard - versuchte für eine letzte Reise anzuwerben, für die er ihn brauchte. In dieser standen weder für Roger, noch Oden die Abenteuer im Vordergrund, sondern vielmehr die Neugier darauf, welche Geschichte vor der Welt verborgen liegt. Roger gab Oden die Chance mehr über die Geschichte seines eigenen Clans herauszufinden, der doch einst die Porneglyphen erschaffen hat. Infolgedessen wird er voraussichtlich etwas in Erfahrung gebracht haben, das in ihm einen neuen Wunsch, einen neuen Traum, sähte: Die Grenzen von Wano zu öffnen.

      So stell ich mir jedenfalls den ungefähren, zeitlichen Verlauf vor. Das Gute an dem nun begonnenen Flashback ist ja, dass Oda uns zu einem sehr jungen Oden geworfen hat, der all die Dinge, die bisher in Gesprächen angeschnitten wurden, erst noch erleben wird. Die Chancen stehen gut, dass Oda den Flashback auch genau dafür nutzen wird. Vielleicht wird er uns nicht alle Enthüllungen direkt hier präsentieren, ich vermute allerdings schon, dass wir die großen und wichtigen Eckpunkte von Oden's Lebensgeschichte zu sehen bekommen werden. Das schließt, mMn, u.a. auch Treffen mit Whitebeard, Roger und natürlich auch Toki mit ein. Und eine damit einhergehende, teils schon vorab erkennbare, schlüssige und nachvollziehbare Charakterentwicklung seinerseits. Und darauf freue ich mich doch wirklich sehr.

      Mayster schrieb:

      Ich könnte mich auch Irren, aber würde bestätigt das Oden die alte Sprache lesen und verstehen kann?
      Ja, das wurde in Kapitel 818 - relativ beiläufig - bestätigt:

      Kapitel 818 schrieb:

      However, what was passed on was the means to read and write the ancient glyphs.
      Weitergereicht wurde also nicht nur das Wissen die Glyphen zu schreiben, sondern sie auch lesen zu können. MMn kann man daher eigentlich auch davon ausgehen, dass mit dem Lesen der Glyphen auch das Verstehen dieser Zeichen einher ging, um die Steine beschreiben zu können und entsprechende Nachrichten festzuhalten, die dann über die Welt hinweg verteilt wurden.
      Imo ist das auch am Schlüssigsten, sollte der Kouzuki Clan dieser Sprache doch auch mächtig gewesen sein, wenn sie die Porneglyphen einst erschaffen haben. Was womöglich auch damit zusammenhängen könnte, dass Wa No Kuni ebenfalls eng mit dem antiken Königreich verstrickt war, über das die Porneglyphen ja auch in erster Linie aufklären sollen. Dies würde bspw. auch einen ersten Grund für die jahrhundertelange Isolation des Landes liefern. Weil man sich nicht der neuen Weltregierung beugen wollte.

      Und wie gesagt, dadurch sorgt Oda dafür, dass die Stimme des Universums nicht nachträglich den bitteren Beigeschmack liefert, dass man sich fragen muss, wieso Oda Robin überhaupt eingeführt hat, wenn Ruffy die Geheimnisse der Welt auch so hätte lüften können. Mir persönlich würde es sehr zusagen, wenn Oda hier klar kommuniziert, dass die Stimme des Universums Roger damals eben nicht dazu bemächtigt hat die antike Sprache verstehen zu können, sondern dass dafür eben jemand wie Oden notwendig war, der vor ca. 20 Jahren mit ihm auf Reisen ging, sie so auch gemeinsam auf Skypia landeten, wo Oden eine Nachricht in das Gold - in der alten Sprache - eingravierte, die ihm Roger diktiert hat. So bliebe auch Robin's Sonderstellung für die Handlung unberührt.
    • Sagt Rayleigh aber nicht zu Robin das sie einfache Piraten waren die die Zeichen nicht lesen konnten und hat dann das mit der Stimme des Universums erklärt?
      Rayleigh sollte doch wissen wenn Oden sie lesen konnte.
      Klar ist das schon Jahre her, aber sowas wäre ein riesiges Plothole.
      Auch besitzt Ruffy zwar die Fähigkeit die Stimme des Universums zu hören, kann diese aber (noch) nicht kontrollieren. Ergo bräuchte er Robin trotzdem.
    • Rayleigh sagte jedoch auch, dass sie nur einfache Piraten waren, diese Sprache also nicht verstehen konnten, weil sie nicht den Intellekt wie bspw. die Archäologen von Ohara besaßen. Auch spricht er infolgedessen zwar von der Stimme des Universums, fügt dann aber noch bei, dass es nichts weiter zu sagen gebe.

      Alles sehr kryptisch, alles sehr undurchsichtig und alles nicht in Stein gemeißelt, weswegen hier kaum von einem Plothole die Rede sein könnte. Da hat sich Oda jede Menge Spielraum für weitere Enthüllungen geschaffen.

      Ob Roger die Stimme des Universums richtig beherrschte, ist übrigens ebenso noch unklar. In Kapitel 648 gibt es einen kurzen Rückblick, in dem wir sehen, wie er die Stimmen der Seekönige wahrnimmt, diese jedoch überhaupt nicht zu zuordnen weiß.

      Überhaupt haben wir diese Fähigkeit bisher auch nur bei anderen Lebewesen zum Einsatz kommen sehen. Ruffy konnte die Seekönige verstehen, Momo konnte Zunisha verstehen und sogar noch befehligen. Bei Momo ist deswegen auch noch nicht ganz klar, ob es sich hierbei nun um die Stimme des Universums handelt oder es etwas Anderes war, was es ihm erlaubte mit Zunisha zu kommunizieren. Immerhin konnte Ruffy die Seekönige verstehen, aber nicht mit ihnen sprechen. Shirahoshi allerdings schon. Eine gewisse Ähnlichkeit diesbezüglich zwischen Shirahoshi und Momonosuke scheint zu bestehen. Und Shirahoshi ist - wie wir wissen - eine der antiken Waffen, wodurch sich Oda auch hier wieder reichlich Interpretationsspielraum gelassen hat.

      Wir haben jedoch noch nicht gesehen, dass diese Fähigkeit auch bei "toten" Gegenständen funktioniert. Und solange dies nicht der Fall ist, erachte ich die Option, dass Oden für Roger hier das Bindeglied darstellte, für am Wahrscheinlichsten.
    • Mayster schrieb:

      Sagt Rayleigh aber nicht zu Robin das sie einfache Piraten waren die die Zeichen nicht lesen konnten und hat dann das mit der Stimme des Universums erklärt?
      Rayleigh sollte doch wissen wenn Oden sie lesen konnte.
      Klar ist das schon Jahre her, aber sowas wäre ein riesiges Plothole.
      Auch besitzt Ruffy zwar die Fähigkeit die Stimme des Universums zu hören, kann diese aber (noch) nicht kontrollieren. Ergo bräuchte er Robin trotzdem.
      Stimmt man weiß ja nicht seit wann Roger es gemeistert hat die Stimme des Universum richtig einsetzen zu können. Vielleicht war es auch erst bei seiner letzten Reise soweit und da war Roger schon über 40. Sollte Ruffy auch solange warten bis er die Stimme so gut beherrscht? Robin ist unverzichtbar finde ich und vlt tut die Stimme des Universums nicht 1 zu 1 den Inhalt des Porneglyphs wiedergeben, bessere Informationen erhaltet man wenn jemand wie Robin jeden Satz 1 zu 1 übersetzen kann.
    • Stimmt schon irgendwie. Alles sehr Kryptisch.
      Ich fände es besser wenn Oden nicht das Bindeglied wäre. Wenn er jetzt auchnoch die Porneglyphen lesen kann wäre er schon eine Mischung aus Ruffy, Zoro und Robin. Am Ende erfahren wir noch das er eine begnadeter Zimmermann, Navigator, Schütze, Mediziner, Musiker und Koch ist dann ist er die ganze SHB in einem.
    • Dabei geht es aber immer um lesen und verstehen.
      Die Kozuki Familie waren aber soweit ich weiß die einzigen die meiseln konnten, also die Porneglyphen auch hinterlassen haben.
      Villeicht hat das mit den geschlossenen Grenzen von Wano Kuni deshalb etwas mit dem Kozuki Klan zu tun, weil sie damals auch die verlorene Geschichte als Porneglyphen hinterlassen haben und sich von der Weltregierung dann abgekapselt haben.