FanFiction Slam 2020: Big News! New Stage! [Aprilscherz]

    • Aprilscherz 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • FanFiction Slam 2020: Big News! New Stage! [Aprilscherz]

      Liebe PBler!

      Ihr habt gewartet, angefragt, gewartet, gehofft, gewartet und gewartet. Nun endlich soll eure Geduld belohnt werden! Hiermit kündigt das PirateBoard-Team offiziell und mit einiger Vorfreude das FanFiction-Turnier 2020 an!

      Neben Moderator und FF-Autor @Vexor sowie meiner Wenigkeit konnten die eingefleischten FFT-Veteranen @Leonardho und @Sirus.0 für das Organisatorenteam gewonnen werden. Gemeinsam haben wir uns zusammengesetzt und einen Schlachtplan erstellt, der sowohl die Kritik an den letzten Turnieren als auch die aktuellen Problemstände des FanFiction-Bereichs einkalkuliert. Denn, seien wir ehrlich, das Interesse an FanFictions ist im PirateBoard über die Jahre massiv eingebrochen und scheint heute quasi nicht mehr existent zu sein.

      Wie also ein FanFiction-Turnier auf die Beine stellen, wenn offensichtlich niemand mehr FanFictions liest? Nun. In unserem digitalen Zeitalter sind wir glücklicherweise nicht mehr an das Medium Schrift gebunden. Leser müssen längst nicht mehr lesen, um die tollen und spannenden Geschichten der PB-Autoren erleben zu können. Aus diesem Grunde läuft das diesjährige Turnier erstmals unter dem Motto:

      FanFiction Slam 2020 — Big News! New Stage!

      Ganz im Stile der berühmten Poetry Slams, die zu den kritischsten und unverblümtesten Ausdrucksformen artistischen Schaffens und kreativen Wettbewerbs unserer Zeit gehören, wird das Turnier auf den Discord-Server des PirateBoards verlagert, wo die Autoren ihre Werke live vor Publikum darbieten können. Damit entfallen die größten Hürden, der sich die FFs in der Vergangenheit zu stellen hatten — Zeitaufwand, Textwände, Rechtschreibung/Grammatik — und die Autoren können ihren Werken über die Live-Performance eine ungeahnte Individualität und Sogkraft verleihen.
      Unser Ziel mit diesem neuartigen Ansatz soll es sein, einen altbekannten dichterischen Wettstreit im modernen Gewand zu inszenieren. Der Sprachchat des Discord, prädestiniert für das innovative Format der Live-Darbietungen, wird sowohl Arena als auch literarischer Salon mit Club-Atmosphäre sein und eine gänzlich neue Erfahrung bieten — sowohl für unsere Autoren/Performer als auch die Leser/das Publikum.

      Ihr dürft gespannt sein, wie sich dieses neue Konzept ausgestalten wird und welche Veränderungen die neue Plattform mit sich bringt. In Kürze werden wir weitere Details mit euch teilen! Die interessierten Schreiber unter euch sollten die Entwicklungen besonders aufmerksam verfolgen. Ölt schon einmal vorsorglich eure Tastaturen (und Stimmbänder), denn euer erster Gig wird noch im Frühling über die digitale Bühne gehen!

      Stay tuned!

      Euer FFS-Team


    • What ... Ernsthaft???

      Aus dem FFT habt ihr kurzer Hand einen Vorlese-Wettbewerb gemacht??? - Meine Enttäuschung könnte nicht grösser sein!!! Für mich ist damit das FFT entgültig gestorben und zu Grabe getragen. Denn selbst wenn ihr genug Beteiligung für euren "Slam" bekommt, habt ihr gleichzeitig Alle ausgegrenzt, deren Stimme und eventuell auch Selbstsicherheit nicht für ein solches Format geeignet sind, ebenso wie jene benachteiligt sind die keine Erfahrung in diese Richtung haben - und einige auch keinen Bock auf den Discord Server haben. Meine Erfahrungen mit dem Discordserver sind zum Beispiel nicht gut und ich erinnere mich an so einige Shitstorms, die genau dieses Medium hervorgebracht hat. Fairness und Chancengleichheit erwarte ich dort zumindest nicht!

      Und da ich zu eben jenen Leuten gehöre, deren Stimme (besonders in solchen Situationen) sich in eine quietschende Feile auf rostigem Eisen verwandelt - während das Wasser sich vom Mund weg und zur Stirn und den Händen hin bewegt - ist eine Teilnahme für mich ausgeschlossen. Obendrein, ist bei diesem Format damit zu rechnen, dass nicht mehr die Schreibkunst im Vordergrund steht, sondern die Beliebtheit und Redegewandtheit des jeweiligen Slammers.Anonymität ist hierbei auch unmöglich, womit Sympathie wohl zum dominanten Wertungsfaktor werden wird. Unfairer könnte das Format also aus meiner Sicht gar nicht mehr werden und in jedem Fall, hat das Format mit dem kreativen Schreiben von Kurzgeschichten rein gar nichts mehr zu tun. Und es kann auch kein FFT ersetzen!

      Aber auch mit der Behauptung, es würde niemand mehr im FFT mitlesen wollen, wie man angeblich an den sinkenden Leserzahlen im FF-Bereich erkennen kann, bin ich nicht einverstanden. Es ist höchst unseriös, wenn man versucht Rückschlüsse aus dem FF Bereich auf das Turnier anzuwenden. Der FF Bereich besteht aus Werken, die zumeist mehrere hundert Kapitel umfassen, nicht anonym verfasst werden und keiner vergleichenden Bewertung oder begrenzenden Kriterien ausgesetzt sind. Daraus Rückschlüsse auf das FFT zu ziehen ist schlicht unmöglich! Und wer sagt eigentlich, dass das FFT in seiner bisherigen Form gescheitert sei? Ich lese hier ständig nur von Moderatoren und (langzeit) FF Schreibern davon, dass das FFT tot sei. Aber wann immer ein FFT abgehalten wurde, waren wesentlich mehr User und Schreiber aktiv und beteiligt gewesen als im FF-Bereich und es gab jedes Mal einen kleinen Zustrom frischen Blutes. Und es gab auch immer Regung aus den Grüften der ansonsten absenten Urgesteine des PB, wenn das FFT abgehalten wurde. Was war daran so falsch!? Für mich ist ein Vergleich von FFT und FF-Bereich - mit verlaub - einfach nur "Dünnschiss!"

      Euer Wunsch nach maximaler Aufmerksamkeit und Beteiligung ist zwar ganz nett, aber ist das wirklich das einzige Kriterium, nach dem ihr ein gelungenes FFT bewertet? Für mich war die Vielzahl der kreativen Ansätze viel wichtiger als die Anzahl der Ditos oder Abstimmungsergebnisse. Für mich war die Schreibkunst zentrales Element des Wettbewerbs, was sich aber mit dieser Neuerung auch erledigt hat. Habt ihr die Community eigentlich jemals gefragt ob sie einen solchen Wandel des Formates überhaupt haben will? Hab ich da wieder etwas verpasst? Falls ja, ...Tschuldigung!

      Naja, sei es wie es ist, für mich bedeutet das den baldigen Abschied vom PB als User, da ich mich in der Hauptsache nur noch wegen der Hoffnung auf ein erneutes FFT im PB aufhalte und mir für alles Andere die Zeit und das Motiv fehlen. Dennoch wünsche ich euch viel Glück mit diesem neuartigen Ansatz ...

      ... Ich bin dann mal weg!
    • My oh my.

      Anstatt das mal als Chance zu sehen, direkt so ne flammende Hassrede. Ich glaub, ich werd mal daran Teilnehmen. Da ich auch nicht die bezaubernste Stimme habe, kann ich dort endlich mal mein Text-to-Speech Programm testen. Das wird dann etwas Avantgarde, mit frei interpretierbaren Emotionen in wilden Reimschematas. Sollte dies aber irgendwie Probleme machen wäre die Alternative ein frei vorgetragener Text der Live im Chat erstellt wird. Also Zeile für Zeile. Live-Schreiben. Literatur leveled UP! Die Zuhörerschaft direkt im Schaffensprozess abholen. Ich hab da auch schon eine tolle Idee, eine Fanfiction über Nami x Robin und ihre gemeinsame Suche nach dem Sinn des Orangenbaumes. Ich hoffe, dass morgen dann weitere Infos folgen. ;)
    • Wichtig, die Anmeldung und Teilnahme zum Pirateboard FanFiction Slam 2020 startet ab heute über den Discord!

      Das ist im Grunde ganz einfach. Klickt auf den obigen Link und erstellt euch erst einmal einen Discord-Account, falls ihr noch keinen habt. Ihr landet mit dem Link in der Lobby vom Pirateboard-Discord. Dann teilt einer der im Discord anwesenden Moderatoren hier im Forum euren Discord-Namen mit, damit diese euch für die weiteren Kanäle freischalten. Wendet euch dann im Discord an Vexor oder Bo, damit diese euch zu den FF Slam-Teilnehmern hinzufügen. Alle weiteren Infos erhaltet ihr dann ab sofort im #slam-announcements Kanal!

    • Also erstmal freut es mich das es ein neues FFT gibt. In den Archiven habe ich die letzten durchgelesen. Ich freu mich drauf, aber es gibt da noch ein paar Fragen.

      1. Muss die FF nur vorgelesen werden? Oder kann man frei sprechen?
      2. Wie viel Zeit hat jeder zur Verfügung um die FF vorzutragen?
      3. Was ist mit Störelementen? Straßenlärm, Husten (zuhörer, Leute die im gleichen Raum sind) ect.

      Zudem würde ich gerne wissen wie das ganze zeitlich einzuordnen ist.
      So wie ich es verstanden habe, muss man im Discord zu einer bestimmten Zeit da sein oder?
      Das sehe ich auch als das große Problem an.
      Nicht jeder ist immer da.
      Ich gehe mal davon aus das ihr das berücksichtigt. (Man kann es aber auch nicht jeden recht machen, verständlich)
      Wenn man da eine Liste von Daten bekommen könnte und zwar von allen Daten, wäre das Toll.
      Man muss ja auch Planen.

      Ein weiteres Problem sehe ich an der Qualität des Headsets bzw Mikros.

      So erstmal alles bisher.
      MFG :)
    • Fragen, die wir natürlich gerne beantworten. :D

      Rudi D(as) Rudas schrieb:

      1. Muss die FF nur vorgelesen werden? Oder kann man frei sprechen?
      Wir können natürlich nicht nachweisen, wie du deine Geschichte vorträgst. Du darfst sie vorlesen, frei vortragen, per Beamer an die Zimmerwand projizieren oder dir von Freunden und Verwandten mittels Flashcards vorzeigen lassen. Wichtig ist, dass du dich mit der entsprechenden Variante wohl fühlst und deine Story mit gutem Gewissen vortragen kannst.

      Rudi D(as) Rudas schrieb:

      2. Wie viel Zeit hat jeder zur Verfügung um die FF vorzutragen?
      So lange es dauert. Um diese organisatorischen Feinheiten solltet ihr euch keine Sorgen machen müssen. Je nach Runde und Teilnehmerzahl passen wir etwa die Wortgrenze im Vorfeld an und regeln über diesen Weg auch die Zeit. Die Teilnehmer müssen sich beim Vortragen nicht hetzen!

      Rudi D(as) Rudas schrieb:

      3. Was ist mit Störelementen? Straßenlärm, Husten (zuhörer, Leute die im gleichen Raum sind) ect.
      Da sind wir nicht päpstlicher als der gute Franziskus. Niemand lebt in einem luftleeren Raum und solange das Publikum den Autoren gut versteht, wird dem Vortragenden die Geräuschkulisse nicht zur Last gelegt.

      Die Zeitorganisation ist ein wichtiger und zu planender Faktor. Wir werden diese Termine mit den entsprechenden Teilnehmer absprechen und Lösungen finden, die für alle angemessen sind. Mehr dazu dann im Discord, sobald wir einen groben Eindruck davon bekommen, wie viele User sich nun tatsächlich melden und teilnehmen wollen. Davon hängen die weiteren Planungen ab, welche bei diesem Wettbewerb weitaus flexibler gestaltet werden müssen. Aber auch das soll das Problem der Organisation sein, nicht der Teilnehmer. Selbiges gilt für das Headset. Ich habe ein "Gaming-Headset" für 20 Euro und die Standard-Kopfhörer, die vor Jahren meinem iPhone beilagen. Mit beiden Mikros kann ich problemlos im Sprachchat sprechen, bisher gab es da keine Probleme. Hochmoderne und teure Ausrüstungen braucht also niemand, da könnt ihr euch sicher sein.^^


      Wir können übrigens bereits unsere ersten Teilnehmer verzeichnen! Also traut euch, ihr seid nicht allein! :D

      @Mos Wenn du dir einen besorgst. Wenn die Frage aber auf die Relevanz der Vortragsweise anspielt: Seid versichert, dass der Schreibstil und die Texte nach wie vor im Fokus stehen.


    • Frage bekomme ich als Legastheniker jemanden der mit Profispinell hilft, dass ich Wörter richtig ausspreche?
      Und mir Hilfestellung gibt sollte ich mal beim Vorlesen ins Stocken kommen?
      Somewhere out there
      If love can see us through
      Then we'll be together
      Somewhere out there
      Out where dreams come true
    • Was ist mit Personengruppen, die durch die Darreichungsform der Fanfictions benachteiligt werden, wie z.b. Leuten, die ein Schweigegelübde abgelegt haben? Ich habe selbiges vor zwei Jahren getan, möchte aber trotzdem unheimlich gerne wieder bei einem FFT (Oder in diesem Fall FFS) kandidieren. Aufgrund meiner religiösen Ergebenheit und meiner Gottesfurcht würde ich mein Gelübde aber ungerne für etwas so Triviales brechen, wenn ihr versteht.

      Ist es daher in diesem Fall auch möglich, Hilfsmittel einzusetzen, wie den berühmt berüchtigten Google-Translator? Ich könnte meinen Text vorab von dem Translator als Sprachsoftware vorlesen lassen und mit Audacity aufnehmen, um ihn dann, wenn mein Vortrag an der Reihe ist, im Discord abzuspielen. Sicherlich hätte diese Art des Vortragens auch seinen ganz besonderen Flair und Charme, und könnte, richtig eingesetzt, zur Erheiterung der sehr geehrten Damen und Herren des literarischen Salons beitragen.

      Sollte mein Anliegen auf taube Ohren stoßen, und mir eine Teilnahme am FFS verwehrt bleiben, so, for fucks sake, möge es so sein. Meine Stimme wäre eh nicht maskulin genug.
    • Hugo schrieb:

      Irgendwie ungünstig getimed, diese News am 1. April zu bringen oder? oder vielleicht Absicht Ausschließen mag ich es nicht, aber dafür wäre es sehr viel Aufwand. wobei das ja nicht das erste Mal hier im Board wäre
      Das haben tatsächlich wir Organisatoren zu verantworten, die das FFS eigentlich bereits früher starten wollten, jedoch durch private Verpflichtungen und die aktuelle Corona-Krise auf Abwege geraten sind. Die letzten Wochen waren turbulent und die Zeit, die wir zu haben glaubten, schmolz uns unter den Händen weg. Aus diesem Grund blieb nur der erste April als "schönes" Datum für die Ankündigung, was ungünstig war, aber letztlich nicht zu ändern. Wir würden das Turnier gerne noch in diesem Monat starten, weshalb ich noch einmal alle interessierten Autoren bitten würde, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Denn unsere Vorgehensweise hängt verständlicherweise maßgeblich von der Zahl der Teilnehmer ab. :)


    • Hatte auch erst gedacht, dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt 8o Aber umso schöner, dass es doch ernst gemeint war und wir nach laaaaanger Zeit des Wartens ein neues FFT hier im Board erleben dürfen :thumbsup: Vielen Dank schon mal an die Orga!

      Ich hab noch nicht genau verstanden, wie das mit dem Discord genau funktioniert. Trifft man sich da dann alle zur selben Zeit online im Sprach-Chat und der Autor/die Autorin trägt dann ihren/seinen Text vor?
      Stell ich mir interessant und auch witzig vor, ganz PoetrySlam-artig. Ist auf jeden Fall eine neue und sicher coole Erweiterung und besondere Erfahrung/Atmosphäre.
      Aber damit leider auch nichts für mich (zumindest um als Autor dieses Mal mitzumachen). Gerade durch Corona arbeite ich zur Zeit noch mehr im Schichtdienst im Krankenhaus und das noch unregelmäßiger als sonst zu „normalen Zeiten“ ohne Krise. Abgabe-Termine hätte ich noch einhalten können, aber wirklich zu einem genauen Zeitpunkt daheim online vorm Laptop zu sein ist leider arbeitsmäßig nicht drin. Drum bin ich leider raus ;(
      Aber ich werd das Turnier als Zuhörer so gut es geht unterstützen und freue mich grad wie ein Schnitzel auf das (viel zu lang erwartete) Turnier! :)
    • Aprilscherz 2020

      strohhutbande89 schrieb:

      Hatte auch erst gedacht, dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt 8o Aber umso schöner, dass es doch ernst gemeint war und wir nach laaaaanger Zeit des Wartens ein neues FFT hier im Board erleben dürfen :thumbsup: Vielen Dank schon mal an die Orga!
      Tja das war es auch! Aber nur was das Format angeht! Da sich die Resonanz allerdings ein wenig in Grenzen gehalten hat, haben wir das ganze noch ein wenig laufen lassen und hoffen natürlich, dass wir jetzt nicht allzu viel Unmut auf uns ziehen, wenn wir ankündigen, dass das Ganze jetzt doch ein eher traditionelles schriftbasiertes Turnier werden wird!

      Ansonsten steckte in der Nachricht tatsächlich viel Wahrheit: In naher Zukunft wird es FFT unter der Leitung von @-Bo-, @Sirus.0, @Leonardho und meiner Wenigkeit geben.
      Lange wurde es versprochen, lange wurde es gefordert und nun geht es endlich los. Das gute Privatleben und Corona hat unseren ursprünglichen Zeitplan zwar ein wenig durcheinandergebracht, aber ich denke in der aktuellen Lage können wir sogar noch mehr Schreiblustige mobilisieren als in der Zeit vor der Krise!

      Genauere Informationen folgen in Kürze! Wer also schon einmal die müden Fingerknochen aktivieren will, die Gehirnwindungen mit kreativen Öl in Schwung und sich vorbereiten will, der kann schon einmal damit anfangen. Es wird auf jeden Fall nicht mehr Lange auf sich warten lassen!

      In diesem Sinne fühlt euch nicht zu sehr von uns veräppelt und freut euch auf das Event 2020!

      P.S.: Sollte der Wunsch nach einem mündlichen Format dennoch groß sein, können wir das für ein anderes Event sicher mal in Angriff nehmen. Dazu vielleicht mal eine separate Info.
      P.P.S.: Für diejenigen unter euch, die schon einmal einer "Lesung" meinerseits in Discord beigewohnt haben: Ich plane eine zweite Runde! Auch hierzu mehr, wenn es die Zeit zulässt!

      In diesem Sinne bleibt gesund und wir freuen uns schon auf die rege Teilnahme!

      Beste Grüße
      FF-Orgateam