Kapitel 980 - "Kampf-Musik"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Neu

      Moinsen Piratefolks!

      Triple_D_Sixx schrieb:

      [...] Ja, dass alles frustriert mich extremst und hängt ganz sicher mit Erwartungen zusammen, die ich an dieses Werk richte, die wahrscheinlich nie erfüllt werden.
      Wirklich schade.

      Schade dass es soweit gekommen ist! Dass man als Fan seinen Spaß an diesem Werk verloren hat! Du hast das hier schon sehr deutlich ausgedrückt und dass so viele Nutzer Dir und dieser Härte auch noch zustimmen, stimmt einen doch schon ein wenig traurig als Teil dieser Gemeinschaft. Dass es Oda hat soweit kommen lassen bei manchen von uns ist wirklich beschissen. Sicher, individuell hat jeder von uns selbst auch sein zutun, Stichwort die eigene Erwartungshaltung, aber es ist natürlich auch klar dass es nicht von ungefähr kommt! Und das traurigste daran ist nochmal - zumindest wohl in Deinem Fall - Du glaubst es ist irreversibel! Ich hoffe für Dich auf das Gegenteil, denn von dort an liegt es wohl nicht fern in Richtung Cut zu denken, oder? Um sich nicht jede Woche erneut runterziehen lassen zu müssen. Es mag ein fiktives Werk sein, aber wir begleiten es alle schon so~ lange, dass es, wenn nicht mindestens ein Hobby, sogar eine Leidenschaft von vielen von uns geworden ist! Um so sehr kann ich eine gewisse Haltung, Enttäuschung oder Verbitterung sehr gut verstehen.

      Für jeden Beteiligten und Mitfühlenden ist diese Situation aber auch wirklich etwas frustrierend. Du weißt selbst nicht wie Du aus Deiner Ecke herauskommst und auch niemand anderes kann Dich dort heraus locken. Es gibt jene die sich von Deinen Beiträgen gar geärgert fühlen, weil zu negativ, Du dich mit patzigen Kommentaren herumschlagen musst und jene die Dich verstehen, die entweder mitfühlend zustimmen oder mitfühlen, aber noch gern versuchen Dir eine andere Sicht auf die Dinge zu vermitteln. Auf Deine Statements kann man aber im Grunde nicht mehr einwirken, da sich aus Deiner Perspektive wahrscheinlich so ziemlich alles als Schön-reden darstellt, oder? Es frustriert ein wenig. Dich selbst und uns, weil beide Seiten nicht weiterkommen oder man gar selbst merkt dass man gar nicht so unweit von Deiner Lage entfernt ist ... und da aber eigentlich gar nicht hin möchte...

      Ich persönlich hoffe Du - und ähnlich Denkende - finden doch nochmal irgendwo etwas an dem sie sich festklammern können, dass sie dann mitzieht auf dem noch vor uns liegenden Weg!

      dD.
    • Neu

      H3NK-S schrieb:

      Bezüglich der Angriffe von Apoo, hat jemand von euch das aktuelle Video von Kage zu der Teufelsfrucht von Apoo gesehen? Er hat einen interessanten Gedanken zwecks der möglichen Wirkung der Angriffe. Es ist wohl sehr auffällig, dass die Art und Weise wie der Schaden bei Zorro und Ruffy Zustande kam. Er glaubt, dass er mit seinen Angriffen sich alter Verletzungen bedient und somit alte Verletzungstraumata mit der Musik wieder hervorbringt. Bei Ruffy wäre das in diesem Fall die Verletzung die er durch Akainu und bei Zorro die Verletzung die er durch Falkenauge bekommen hat. Den Gedanken finde ich recht plausibel. Was haltet ihr davon?

      Das würde zumindest den Ohnmacht von Ruffy erklären. Die Frage ist auch ob er die selbe Stärke an Schaden so zufügen kann, allerdings ist auch zu bedenken, dass sowohl Zorro wie auch Ruffy deutlich stärker als damals sind.

      Kenne den Youtuber zwar, aber habe diese Theorie noch nicht gehört (schaue seine Videos auch nicht regelmäßig). Momentan halte ich diese Theorie erst mal für relativ abwegig. Klar, die Treffer sind schon passend an den Stellen und auch Ruffys Ausdruck erinnert stark an Marineford. Aber ich denke, hier wurde einfach eine Theorie um diese eine Beobachtung herumgebaut. 1.) Sehe ich nicht, wieso die Musik bei Ruffy und Zorro ein Trigger sein sollte. Weder in Marineford, noch auf dem Baratie war Apoo zugegen und es lief auch keine Musik, die er nachahmen könnte. Würde es nur um Kampfeslärm gehen, müssten die beiden ja in jedem Gefecht zusammenbrechen. 2.) Selbst wenn die Musik von Apoo ein Trauma hervorruft (und ich halte es prinzipiell für möglich, dass die Musik Apoos Gegner in irgendeiner Weise psychologisch beeinflusst), wieso sollten damit alte Verletzungen aufbrechen? In Ruffys Fall macht das ja außerdem mal so gar keinen Sinn, denn eine Explosion kann ja gar nicht "aufbrechen". Zuletzt natürlich noch das Argument von @Seeschweineigel, dass wir einfach nicht genug Referenzen haben und bei Kizaru eher unwahrscheinlich ist, dass er solche Verletzungen überlebt hätte.
    • Neu

      Hugo schrieb:

      H3NK-S schrieb:

      Bezüglich der Angriffe von Apoo, hat jemand von euch das aktuelle Video von Kage zu der Teufelsfrucht von Apoo gesehen? Er hat einen interessanten Gedanken zwecks der möglichen Wirkung der Angriffe. Es ist wohl sehr auffällig, dass die Art und Weise wie der Schaden bei Zorro und Ruffy Zustande kam. Er glaubt, dass er mit seinen Angriffen sich alter Verletzungen bedient und somit alte Verletzungstraumata mit der Musik wieder hervorbringt. Bei Ruffy wäre das in diesem Fall die Verletzung die er durch Akainu und bei Zorro die Verletzung die er durch Falkenauge bekommen hat. Den Gedanken finde ich recht plausibel. Was haltet ihr davon?

      Das würde zumindest den Ohnmacht von Ruffy erklären. Die Frage ist auch ob er die selbe Stärke an Schaden so zufügen kann, allerdings ist auch zu bedenken, dass sowohl Zorro wie auch Ruffy deutlich stärker als damals sind.
      Kenne den Youtuber zwar, aber habe diese Theorie noch nicht gehört (schaue seine Videos auch nicht regelmäßig). Momentan halte ich diese Theorie erst mal für relativ abwegig. Klar, die Treffer sind schon passend an den Stellen und auch Ruffys Ausdruck erinnert stark an Marineford. Aber ich denke, hier wurde einfach eine Theorie um diese eine Beobachtung herumgebaut. 1.) Sehe ich nicht, wieso die Musik bei Ruffy und Zorro ein Trigger sein sollte. Weder in Marineford, noch auf dem Baratie war Apoo zugegen und es lief auch keine Musik, die er nachahmen könnte. Würde es nur um Kampfeslärm gehen, müssten die beiden ja in jedem Gefecht zusammenbrechen. 2.) Selbst wenn die Musik von Apoo ein Trauma hervorruft (und ich halte es prinzipiell für möglich, dass die Musik Apoos Gegner in irgendeiner Weise psychologisch beeinflusst), wieso sollten damit alte Verletzungen aufbrechen? In Ruffys Fall macht das ja außerdem mal so gar keinen Sinn, denn eine Explosion kann ja gar nicht "aufbrechen". Zuletzt natürlich noch das Argument von @Seeschweineigel, dass wir einfach nicht genug Referenzen haben und bei Kizaru eher unwahrscheinlich ist, dass er solche Verletzungen überlebt hätte.
      Zu 1. sehe ich es selbst nicht, dass es mit alter Musik zusammenhängt, eher die Art und Weise welches Instrument er spielt hat etwas mit der Art der Verletzung zu tun. Die Gitarre entspricht zum Beispiel einem Schnitt, siehe Kizaru und Zorro und die Trommel einer Explosion (Ruffy&Kizaru)

      Zu 2. gehe ich aktuell eher davon aus, dass ggf. alte Verletzungen seine Attacken verstärken und Ruffy und Zorro tragen ihre Narben sehr offensichtlich! Dementsprechend könnte er bewusst solche angreifen. Den Punch den Ruffy gegen anfang erleidet, halte ich eher für eine Standardattacke wie Ruffys Pistole. Die Gitarre und die Trommel sind aber wirklich gefährlich, dass hat man ja auch schon bei Kizaru gesehen.
    • Neu

      H3NK-S schrieb:

      eher die Art und Weise welches Instrument er spielt hat etwas mit der Art der Verletzung zu tun
      Prinzipiell sehe ich das auch so. Es sind die Instrumente, die ihrem Klang entsprechend eine neue Verletzung erzeugen. Und nicht etwa eine alte aufreißen.


      H3NK-S schrieb:

      Die Gitarre entspricht zum Beispiel einem Schnitt, siehe Kizaru und Zorro und die Trommel einer Explosion (Ruffy&Kizaru)
      Es ist keine Gitarre, sondern ein Becken, welches den Schnitt erzeugt. Das sieht man auf Seite 10, untleres mittleres Bild und auf Seite 11, unteres linkes Bild. Untermalt wird es durch die Lautmalerei "Kshh!", ein sehr scharfer Ton. Passt zum Becken und zur Schnittverletzung und war auch schon bei Kizaru so.

      Bei der Trommel hast du recht, auch das passt gut, erzeugt die Trommel (Base Drum) doch einen dumpen, tiefen und basslastigen Ton, der einen erschüttern kann... wie eine Explosion eben.
    • Neu

      Alles mal beiseite, aber Apoo's Attacke scheint eine rein offensive Fähigkeit zu sein.
      Zorro hätte spätestens nach dem ersten Schlag von Apoo gegen Luffy einen Fernangriff ausführen können. Damit hätte er ihn ja zumindest aus dem Konzept gebracht.
      Bei anderen Gegnern waren Zorry und Luffy ja auch nicht so reaktionslangsam, also warum hier.
      Es ist entgegen der bisherigen Kampfweise der beiden. Warum sind die hier auf einmal so passiv ?
      Ich verstehe die Kampfführung der beiden hier nicht.

      Ich führe weiter aus:
      Luffy kriegt einen schlag ab aus dem Nichts. Zorro ist sonst einer der schnell schaltet. Hier liegt eine spezielle Fähigkeit vor, also sollte die devise lauten, Gegner sofort zerstören.

      Das ganze um Kid in Szene zu bringen, auf kosten der beiden ?
      Das Chapter ist einfach unlogisch hinsichtlich der Kampfführung.

      Noch eins, ich bin großer Zorro fan, aber das er erst immer Schaden kassieren muss damit er in Fahrt kommt, missfällt mir langsam ebenso.
      Klar, ist ja irgendwo sein Markenzeichen das er viel einstecken kann was ihn ja zu etwas besonderen macht.
      Aber dann doch bitte gegen wirkliche Endgegner und nicht gegen 0815. Ansonsten wird es schnell eintönig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zorro D. Roronoa ()

    • Neu

      Ruffy ist bei weitem nicht so kindisch wie manche glauben, zumal hier mit essen gespielt wurde, das für Big Mom gedacht war, was höchstwahrscheinlich noch für Chaos sorgen wird. (Sie ist wirklich nicht dafür bekannt, dass sie etwas überlässt!)

      Beim ersten Treffer sieht man das die beiden mit den Gifters beschäftigt sind und sogar Apoo den Rücken zu drehen. Darauf hin dreht Zorro sich um, erkennt erst dann wer da angegriffen hat, will seinen Kapitän warnen und wird selber getroffen. Ab da hat der Musiker ihre Aufmerksamkeit.Vorm zweiten Treffer sieht man ein Panel, wo Ruffy ernst und konzentriert schaut, dann wird er getroffen. Vielleicht hat er ja gesehen das der Angriff Zorro galt und/oder für jenen gefährlich geworden wäre.