Shuumatsu no Valkyrie: Record of Ragnarok

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Shuumatsu no Valkyrie: Record of Ragnarok



      Ich wollte Mal einen Manga vorstellen, den ich vor kurzem im Lockdown entdeckt habe und welcher auch schon ein wenig am trenden ist: Shuumatsu no Valkyrie: Record of Ragnarok.

      Worum geht es?

      Die Rahmenhandlung ist relativ schnell erzählt. Der Rat der Götter tritt zusammen und entscheidet die Menschheit aufgrund ihrer Verfehlungen endgültig auszulöschen. Doch die Walküre Brunhilde überredet den Göttervater Zeus den Menschen noch eine Chance zu geben. So sollen 13 ausgewählte Sterbliche gegen 13 Götter in jeweiligen Einzelkämpfen antreten und sollten erstere mehr Siege davon tragen, dann soll die Menschheit verschont bleiben. Damit diese aber überhaupt eine Chance gegen die göttliche Übermacht haben stellen sich Brunhildes Schwestern zur Verfügung indem sie die Form von übernatürlich starken Waffen annehmen.

      Wie kommt es rüber?

      Das erste Wort was mir zu dem Manga einfällt ist unterhaltsam. Wer sich an der geringen Dichte an Einzelkämpfen in den aktuellen One Piece Kapiteln stört, der kann hier ruhig reinschauen, denn hier stehen ebendiese absolut im Vordergrund. Natürlich erhält das Ganze dann doch auch etwas Tiefe. Im Rahmen der Kämpfe lernt man die beiden Duellisten besser kennen und erfäht mehr über ihre Geschichte, wodurch man als Leser auch Mal Sympathie für die Götter entwickelt, obwohl diese ja eigentlich die Antagonisten darstellen. Da viele der Kandidaten einem breiteren Publikum bekannt sein dürften, hat man meist nicht das Gefühl hier völlig neue Charaktere zu sehen. Zumindest ist dies auf Seiten der Götter, welche mehrheitlich aus der nordischen und griechischen Mythologie entnommen wurden, der Fall. Bei den Menschen sieht das leider für uns Europäer etwas anders aus. Aktuell befindet sich der Manga in der fünften Runde der Duelle und von den menschlichen Teilnehmern waren mir nur zwei ein Begriff. Das kann man kritisch sehen oder sich darüber freuen, dass man nebenbei noch etwas über wichtige Figuren der asiatischen Geschichte lernt. Unabhängig davon laufen die Kämpfe sehr dynamisch ab und bleiben bis zur letzten Sekunde spannend da man bis zum bitteren Ende keine Garantie hat, wer den jeweiligen Kampf nun gewonnen hat. Und so viel sei verraten: es ist nicht immer der liebenswertere Charakter.

      Hier noch die Liste der Kandidaten:
      Spoiler anzeigen


      Götter:

      Thor
      Zeus
      Poseidon
      Herkules
      Shiva
      Buddha
      Loki
      Apollo
      Susano´o no Mikoto
      Bishamonten
      Anubis
      Odin
      Beelzebub

      Menschen:

      Lü Bu
      Adam
      Kojiro Sasaki
      Jack the Ripper
      Raiden Tameemon
      Qin Shi Huang
      König Leonidas
      Nikola Tesla
      Grigori Rasputin
      Souji Okita
      Michel Nostradamus
      Simo Häyhä
      Sakata Kintoki
    • Ich bin auch vor kurzem auf dem Manga gestoßen, da er ja momentan ziemlich gehypt wird und auch eine Anime Umsetzung angekündigt wurde. Was soll ich sagen? Ich denke, wer auf typischen Battle Manga steht in einem Fantasy Setting mit japanischer Überdrehtheit ist hier genau richtig. Ich muss sagen, das ich den Manga in einem Rutsch gelesen habe, da man zum einem in einem schnellen Lesefluss und zum anderen auch gespannt ist, wie der Kampf letztendlich ausgeht. Die Kämpfe sind gut gezeichnet und ist es gibt auch einige Momente wo man Gänsehaut bekommt (Stichwort Adam). Erwartet aber keine komplexe Story. Die Geschichte ist relativ simple und auch wenn die Kämpfer etwas Hintergrundgeschichte bekommen, bleiben für mich die Charaktere relativ flach. Etwas schade, aber auch verständlich, da die Autoren Japaner sind, fand ich die starke Fokussierung auf japanische Charaktere. Es gibt vier japanische Kämpfe, wohin gegen andere Nationen, bis auf China, nur eine bekommen.

      Der Manga ist unterhaltsam und man kann ihn an einem Abend durchlesen um abzuschalten.

      Ich gebe ihm 7/10 Punkte
      Almost Dead Yesterday
      Maybe Dead Tomorrow
      But Alive, Gloriously Alive, Today
    • Toll das es dieser Manga in dieses Forum geschafft hat ;)

      Wie so viele, bin auch ich durch Zufall auf dieses Werk gestoßen, allerdings sogar schon als die ersten Kapitel rausgekommen sind und seit dem feue ich mich auf jedes Kapitel was erscheint. Und wie es schon erwähnt wurde, Shuumatsu RoR ist ein reiner Battle Manga!

      Wer auf dieses Unterhaltung steht, wird vollends auf seine Kosten kommen. Die Kämpfe sind wirklich sehr unterhaltsam, dazu hat ein Kapitel wenn es erscheint meistens zwischen 40 und 50 Seiten. Jeder der Kämpfer, egal von welcher Seite bekommt seinen Flashback und was auch toll ist, auch die Zuschauer bzw. die Fanbase der einzelnen Kämpfer bekommen ein wenig Input und sind nicht einfach nur 0815 Statisten. Aber was für mich besonders hervorzuheben ist:

      Es ist wirklich nicht klar wer am Ende als Sieger hervor geht!


      Der letzte Kampf hat mir persönlich auch sehr gut gefallen und wie so oft, habe ich auch dieses Sieger falsch getippt ;) Ich bin schon gespannt welche zwei Kämpfer sich als nächstes gegenüber stehen werden =)
    • Kapitel 43 bringt nun also den ersten richtigen Gamechanger:

      Spoiler anzeigen
      Buddha hat sich also von Zeus überreden lassen, in Runde 6 anzutreten. Womit der Göttervater wohl nicht gerechnet hat (oder vielleicht war genau das sein Plan), war wohl, dass der Tank-Top tragende Exzentriker die Seiten wechseln und für die Menschheit antreten wird. Nun stellt sich natürlich die Frage, gegen wen er antreten wird? Bishamonten scheint hier am ehesten Sinn zu machen, auch wenn ich glaube, dass dieser cheatet, da Jack für alle sieben Glücksgötter nur eine Aura wahrnimmt. Somit handelt es sich bei dem Septett wohl um ein deutlich mächtigeres Wesen, als es zunächst den Anschein macht. Ob Buddha da also leichtes Spiel haben würde? Weiters ist natürlich noch unklar, was diese Entwicklung für das kommende Setting des Turniers bedeuten wird. Wird es eine zusätzliche Runde geben, da nun die Götter einen Vertreter weniger haben? Oder wird sich das Spiel wiederholen, sollte einer der menschlichen Teilnehmer durch eine Aussicht auf den Status eines Demi-Gotts korrumpiert werden und die Seiten wechseln könnte? Quin Shi Huangdi hat sich bekanntermaßen wie eine Gottheit verehren lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pyrit ()

    • Spoiler anzeigen
      Der Twist mit Buddha gefällt mir wirklich sehr und ich bin auch gespannt, in welche Richtung sich das nun entwickeln wird. War genau das Zeus Plan, um eben Buddha als Verräter zu enttarnen? Wir wissen ja schon das Loki auch schon Buddha unter Verdacht hatte sich auf die Seite der Menschen zu schlagen.
      Oder aber weiß Zeus tatsächlich nichts davon und hat nun die Arschkarte gezogen? Ich gehe aber von ersteren aus, wäre schon komisch wenn Zeus sich so narren lassen würde.

      Ich persönlich rechne jetzt als Gegner für ihn einen richtig dicken Fisch. Buddha selber war bei seinem Einmarsch ja schon gefürchtet und wurde als "Top Level" Gott angesehen, von den Göttern selber und von den Menschen. Auf meiner Liste habe ich nun Loki, aufgrund seines Verdachtes damals, evtl. soagr Odin persönlich. Bishamonten ist natürlich auch eine Option, aus dem gleichen Grund wie bei Loki. Und wie es Pyrit auch schon angemerkt hat, steckt hinter ihm doch mehr als vermutet, wie Jack es mit seiner Fähigkeit herausfand.
    • Spoiler anzeigen
      Der Sieg von Shiva gegen Raiden hat mich überrascht. Einfach weil hier ein Gott, der nicht der japanischen Mythologie entstammt gegen jemanden gewonnen hat, der Japaner ist. Für mich war das eine mehr als angenehme Überraschung, weil ich nach Kengan Ashura, einfach kein Bock mehr auf japanischen Nationalismus hatte. Aber um jetzt auf das aktuelle Kapitel zu kommen: Warum sind die Entrances eigentlich immer so gut gelungen? Das macht einfach richtig Spaß wie sie angekündigt werden. Da kriege ich immer wieder Gänsehaut. Interessant fand ich den Verrat von Buddha. Eigentlich dachte ich das er zunächst absichtlich verliert, um den Menschen einen Punkt zu schenken. Aber das er auf die Seite der Menschheit wechselt, kam doch unerwartet. Bin gespannt wie sich das jetzt entwickelt. Denn ich denke der Champion der Menschen wird sicherlich nicht zufrieden sein, das er hier nicht antreten kann. Gerade bei Charakteren wie Leonidas, Souji Okita oder Sakata Kintoki. Eventuell schickt Zeus auch einen anderen Gott wie von @Balthazar oder @Pyrit angesprochen. Hier erscheint Bishamonten die einfachste Lösung zu sein.
      Almost Dead Yesterday
      Maybe Dead Tomorrow
      But Alive, Gloriously Alive, Today