Kapitel 1006 - "Der ehrenhafte Blumen-Hyogoro"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • sherlockbeutlin schrieb:




      Zu Perospero wurde schon alles gesagt, er sagt selbst, dass er verloren hat, weil die Wolken den Mond bedeckt haben und die Minks ihre Sulongformen nicht mehr nutzen konnten.
      Auf MangaPlus sagt er nur, dass ein möglicher Sieg soetwas glückliches wie das Auftauchen des Mondes benötigt...
      Er sagt hier nie, dass er verloren hätte. Das würde auch gar nicht zu seinem Charakter passen.
    • Der Teil mit Marco gefällt mir sehr gut.
      Wie er die beiden Desaster in Schach hält ist schon sehr episch. Dass Perospero hier den Kampf beobachtet und Kommentiert, ist für mich wieder mal ein Anteasern. Meiner Meinung nach wird er noch in diesen Kampf eingreifen. Wie das ist jetzt die Frage...
      Entweder er kommt Marco unerwartet zu Hilfe (er äußert sich wie gesehen gegen eine Allianz mit den Beast-Piraten) oder aber er greift entscheidend ein und sorgt für Marco's Niederlage, was dann ggf. die Tragödie sein könnte... ich wiederhole KÖNNTE...

      An anderer Stelle gefällt mir nämlich die Folgende Theorie von @sherlockbeutlin:


      sherlockbeutlin schrieb:



      Das Ende: normalerweise würde man sagen, dass jetzt Chopper kommt und sagt, dass er das Heilmittel hat. Aber ein Krieg braucht auch Verluste und Hyogoro würde sich einfach anbieten, ich vermute Chopper kommt eine Sekunde zu spät und vor lauter Wut nimmt er drei Rumble Balls und wird sich den annehmen, der dafür verantwortlich ist Queen. Er wird ihn zwar wahrscheinlich nicht besiegen, könnte ihn aber ordentlich schwächen.

      Dass Hyogoro ganz knapp in Choppers Armen das zeitliche segnet, könnte ebenfalls die "Tragödie" darstellen und Akt III in Gottes Namen endlich beenden.
      Wenn es denn Überhaupt noch dem Kabuki-Schema folgt... Oda traue ich mittlerweile alles zu, auch dass er es einfach vergessen hat...
      Chopper vs. Queen fände ich persönlich interessant. Würde ihm nochmal mehr Standing verpassen, wenn er Queen sogar besiegen würde, würde ich mein Weichei-Urteil über ihn definitiv revidieren.

      Zum Gesamtbuilding:
      Langsam aber sicher fängt das "Fortkommen" an mich zu nerven... Momo rennt jetzt seit gefühlt 50 Kapiteln davon... es nervt nur noch!
      Oda sollte jetzt endlich mal die Einzelkämpfe bringen. Sasaki, P1 und Ulti könnten zeitnah ausgeschaltet werden, alle wären froh.
      Marco und Perospero bieten noch Spielraum für Oda's geliebte Plottwists, etc....

      Auch sollte man eine Info bekommen, was auf dem Dach abgeht.
      Sanji nervt mittlerweile sogar mich. Wenn ich ihn auch in den letzten Chaptern verteidigt habe, er muss jetzt endlich aus dem Quark kommen...

      Alles in allem ein für mich unbefriedigendes Kapitel. Ich will dass es endlich weitergeht!
      (Aber ich muss mich wohl noch gedulden...)
      "Du kannst mich schlagen, Du kannst mich treten... aber wenn Du meine Freunde anrührst, werde ich Dich fertig machen!"
      Monkey D. Ruffy
    • Für mich dient dieses Kapitel, wie die letzten Kapitel bis auf 1005, als ein reines Vorbereitungskapitel, um in die jeweiligen Einzelkämpfe einzuleiten. Sanjis Gefangennahme in 1004, diente Robins genialem Auftritt in 1005. Warum wird dieses Kapitel also Hyogoro gewidmet und nicht Marco, wie man meinen könnte, wenn man sich einige Beiträge hier durchliest.
      Hyogoros Schicksal steht auf Messers Schneide. Einer der Anführer, dem nun droht von Queens Seuche dahingerafft zu werden, kann nicht einfach so sterben. Auch wenn sich dies viele für die Dramatik des aktuellen Geschehens wünschen. Warum macht Oda diesen Handlungsstrang nun auf?
      Meiner Meinung nach sind wir in der heißen Phase des dritten Aktes, indem Oda jedem Strohhut nun seinen/ihren wohlverdienten Gegner entgegenstellen möchte. Hyogoros Leben wird imo hier nicht enden, sondern jemand von den Strohhüten wird hier glänzen dürfen und ihn in letzter Sekunde retten. Der Einzige, der nah genug ist und Sinn ergibt in diesem Zusammenhang ist Chopper.
      Was nun geschieht kann man natürlich nur mutmaßen. Würde ich mir einen starken Gegner wünschen? Natürlich. Umso stärker, umso größer Choppers Rehabilitation innerhalb der Community. Wir werden sehen.
      Was ich mir auch vorstellen könnte ist, dass Hyogoro selbst nun Choppers Gegner werden könnte. Er müsste ihn erst besiegen, um ihn heilen zu können. Wäre imo die Beste Kombination in einem möglichen Kampf und in seiner Berufung zu glänzen.

      Was Marco angeht, gehöre ich zu denen, die denken, dass er aktuell nur als Platzhalter dient. Im Zusammenhang der bevorstehenden Katastrophe, würde ich mal darüber nachdenken, ob nicht unser Phönix ausgeschaltet werden könnte und sich dadurch das Geschick des Krieges wenden wird. Gerade da jetzt auch noch Perospero aufgetaucht ist wird er mMn früher oder später verlieren.

      Sanji wird denke ich noch 1-2 Kapitel herumrennen. Also richte ich mich gedanklich schon mal auf viel gebashe im Kapitelthreat ein. Er bekommt aber mit Sicherheit noch seinen Gegner und ich tendiere da auch am ehesten zu King. Egal wie, ich freue mich schon drauf.

      Nachdem ich den Wano Ark noch einmal nachgelesen habe, bin ich aktuell gehyped wie früher. Da ist es irgendwie echt traurig, wenn man in seiner One Piece Lust ins Forum geht, in dem man sein halbes Leben mitliest und gefühlt zum großen Teil nur noch Negatives liest. Ich hoffe immer noch, dass wir alle hier sind, weil wir den Manga lieben und nicht aus Gewöhnung.

      So long,
      Kriz
    • Also ich kann verstehen was du meinst, dennoch ist es einfach so, dass aktuell der Wano Arc ein wenig verkümmert, viele uninteressante Nebenschauplätze, keine wirklich spannenden Kämpfe, keine großen Storyinformationen, aktuell passiert einfach nicht wirklich viel.

      Ich meine der Wano Kuni Arc ist seit so vielen Jahren so groß gehyped worden. Bisher muss ich aber sagen, gab es schon deutlich bessere Arcs.
      Wir nähern uns allmählich dem Ende der Serie zu, dennoch werden keine großen fragen beantwortet.
      Die Kaiser wurden solange als so übermächtig dargestellt und aktuell werden sie dem nicht wirklich gerecht.
      Charaktere werden geoffscreened so wie zum Beispiel Carrot nun.
      Die Kämpfe gegen die Flying Six sind bis dato auch eher lächerlich als irgendwie spannend.
      Und dann haben wir noch Charaktere wie Sanji die komplett verhunzt werden, ich meine wir wissen bei Sanji jetzt schon für was er sich entscheidet, er wird vermutlich zu Momonosuke gehen da er Schwach ist und eher Hilfe braucht dort trifft er auf die Dickbusige Yamato und wird sich erstmal verlieben.
      Hyogoros Tod wäre jetzt mal ein kleines Statement, dass man diesen Arc ernst nehmen muss, dass dieser Krieg opfer fordert und es nicht mehr länger Piratenspielen ist. Er ist ein Charakter der seinen Zweck erfüllt hat seine Story ist nun vorbei.
      Es ist halt schade wenn wir am ende sagen müssen zumindest ich, dass der Flashback eines Arcs das Highlight war und so ist es aktuell für mich persönlich.
    • kapitel gelesen gehabt und fand es recht gut für ein aufbaukapitel
      und dieses kapitel hat für mich sogar 3 aufbau stellen für kämpfe unserer SHP

      perospero ist mit caarot und wanda erst mal fertig , ich glaub nicht das sie groß weiter kämpfen können sulong verlangt ne menge ausdauer
      ich glaub nicht das er jetzt in den kampf bei marco mit einschreitet , er hat das nur gut beobachtet
      ich denke er wird jetzt den plan von big mom folgen und sich nico robin schnappen wollen
      durch die ansage der insel weis er genau wo sie sich befindet und wer ist noch bei robin , genau black maria , nein spaß unser MVP des WCI arcs brook alias soul king ^^
      er hat auch noch einiges mit perospero zu klären die niederlage auf der sunny und der tod von pedro sollten motivation genug sein
      so hätte robin ihr 1 gegen 1 mit black maria und brook gegen den angeschlagenden perospero sollten geile fights abgeben

      der nächste aufbau wäre dann sanji
      wir sehen das kinemon und co oben sind
      und yamato mit momo unten aber sie sind aufn weg nach oben so wie es ausah als sie eine treppe hoch liefen

      ich denke sanji wird dann mit yamato richtung kinemon laufen
      man könnte meinen dann muss ja sanji gegen jack ran was ich aber nicht glaube dafür kann das yamato übernehmen als stellvertreter für oden
      und die verletzten beschützen momo mit ihren letzten reserven

      sanji kann den wenn er schon da oben ist gleich rüber zu marco sausen und sich king anehmen

      so wäre snaji und king ein schöner fight

      kommen wir zum dritten aufbau

      opa hyo liegt im sterben und ich hoffe es wird auch so eintreffen einfach aus dem grund
      ich finde den charackter so gelungen und nach seinen spruch er kann ohne reue sterben finde ich sollte man ihn das können er hat wie yasuie seine rolle gespielt und verdient einen ehrenvollen abgang
      das würde chopper weiter triggern und so könnte er in seiner wut erstmal apoo wegklatschen die alte flöte , und dann mit drake gegen queen antreten da er für da alles verantworltich ist

      mal sehen wie es dieses woche weiter geht
    • Ich verstehe und akzeptiere deine Ansichten @FaceFaultTV, allerdings bin ich da komplett anderer Meinung. Oda wird ja immer wieder vorgeworfen, den Manga künstlich zu strecken, vorallem wenn vermutet wird, dass er auf irgendein Zahlenspiel aus ist bei der Kapitelzahl. Er ist doch derjenige von uns, der am meisten gehyped ist auf das Ende seiner Geschichte. Außerdem ist er selbst der Meinung, dass ein Mangaka über 40 keine lange Serie mehr machen sollte. Welchen Grund hätte er also den Manga künstlich in die Länge zu ziehen, indem er irgendwelche unnötigen Dinge erzählt? Meiner Einschätzung nach gibt es keinen! Alles was er erzählt, scheint es in seinen Augen auch wert sein erzählt zu werden. Ich möchte also dafür argumentieren, dass diese "uninteressanten Nebenschauplätze", wie du sagst, gar nicht so nebensächlich sind und dass diese auch ihren Daseinszweck haben.

      Ich finde es etwas vermessen zu sagen, dass ein Charakter seinen Zweck erfüllt hat und nun gut und gerne sterben darf. Das kann man zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht sagen, da die Geschichte um Hyogoro noch gar nicht zu Ende erzählt wurde. Ich erinnere gerne an Dress Rosa zurück als das Turnier im Colloseum begann und mit einem Mal ein riesiger Haufen neuer Charaktere eingeführt wurde. Da gab es auch Kritik darüber was das alles soll und, dass man lieber wieder die Hauptfiguren in den Mittelpunkt rücken soll, weil einen die Nebenfiguren nicht interessieren. Heute haben wir die große Strohhutflotte und wir verstehen warum das Turnier und die Kapitel damals so abgelaufen sind.
      Man kann das große ganze erst im Nachhinein verstehen.

      Ich jedenfalls bleibe dabei, dass die Dinge die gezeigt werden, wichtig für die Handlung sind und die, die eben nicht gezeigt werden sind es nun mal nicht. Carrots Kampf hätte ich beispielsweise auch gerne gesehen, aber offenbar war es nicht in Odas Sinne diesen zu zeigen. Warum das so ist, darüber kann man spekulieren und diskutieren. Vielleicht soll beispielsweise Perospero einen anderen Gegner erhalten und Oda wollte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zeigen welche Moves und Tricks BMs ältester Sohn noch so in petto hat. Ich bin mir sicher, man findet noch andere Gründe.

      Für mich jedenfalls ist jedes Kapitel ein Schritt vorwärts, auch wenn viele so ein Kapitel, wie dieses, nur als Filler abstempeln. Ich bin mega gespannt wie es aktuell auf Wano Kuni, aber vorallem in der ganzen OP Welt weitergehen wird, weil ich es im Moment einfach gar nicht mehr einschätzen kann.

      So long,
      Kriz