Kapitel 1007 - "Herr Tanuki"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Hier hat doch einer geschrieben dass Hiyori auf ein japanisches mythisches Wesen? oder so basiert, weil dieses Wesen eben auch heilen kann und auch eine wunderschöne Frau ist und sich sogar verwandeln kann. Die schattierte Gestalt hat Hiyori schon geähnelt (geenelt hehe), und sie kann ja auch heilen und da Oda etliche Referenzen zu allem möglichen hat, kann sie sich wohl der Mythologie entsprechend verwandeln... Für mich ist es eigentlich somit klar, aber auch voll langweilig wenn es so sein sollte.
    • starlord_1709 schrieb:

      Trafalgar D Kirjtsugo schrieb:

      Ich habe vielleicht eine kleine Idee, die die Theorie das Oden in die Zukunft gereist ist etwas unterstützt.
      Falls jemand schon die Idee hatte tut es mir leid.
      Meine Ueberlegung war das die ganze Zeit gesagt worden ist, dass genau in diesem Jahr der Kampf usw. stattfindet aber woher sollen sie das wissen? Genau da kommt jetzt Oden ins Spiel. Er ist in die Zukunft gereist (oder so etwas in der Art) und hat beim Kampf geholfen und er hat Ruffy getroffen und hat dann Gol d Roger von Ruffy erzählt. Darauf hin hat dieser das Piratenzeitalter gestartet.(Oder halt so etwas in der Art)

      Um das ganze noch mal schnell zu sagen der Fakt, dass man wusste das es in 20 jahren passiert ist etwas speziell, es kann aber auch gut sein, dass ich den Grund dafür irgendwann einmal überhört habe.

      Selbst bin ich nicht ganz davon überzeugt aber ich wollte nur mal hören was andere dazu denken :).
      Möglich, aber das wäre für mich die absolute Horrorvorstellung, das die ganze Story in One Piece auf einer Zeitreise fußt, bitte bitte nicht.
      Ja es wäre wirklich nicht so schön aber ich könnte es mir vorstellen
    • Dogtooth schrieb:

      Ich fand das Kapitel sehr gut. Vor allem hat mir den Tanuki-Gag gefallen, auch wenn Oda das mehrmals gebracht hat, hat es wieder gut funktioniert.

      Bezüglich Oden, ich denke die sind alle schon tod (ich weiss nicht ob jemand diesen Theorie gebracht hat) und sind mit Oden im Jenseits vereint. Vermutlich auch ein Grund wieso die mysteriöse Person geweint hat (vermutlich sind alle verschwunden). Das würde dann eine gute Tragödie sein, mit dem der dritten Akt abgeschlossen wird. Ich gehe Mal davon aus, dass Sanji sich zu den neun Schwerscheiden hingeht und wir sehen dann, dass dort nur eine weinende Person sitzt und Sanji realisiert dass Kinemon & Co nicht mehr da sind respektive tot sind. Damit wird der nächste Kapitel abgeschlossen und Akt vier beginnt.
      Ich muss sagen, dass mir diese Theorie von allen bisher am besten gefällt, zumal sie dem Arc meiner Meinung nach auch endlich die notwendige Ernsthaftigkeit verleihen würde. Die mysteriöse Person hätte somit vor den Leichen geweint, weil sie allesamt tot sind und sie nichts mehr für sie tun kann. Wenn nun irgendein Char, Sanji z.B., über die toten Schwertscheiden stolpert, hätte man auch die Tragödie, mit der dieser Akt beendet werden könnte. Nun müsste diese Info nur noch zu Ruffy aufs Dach gelangen, und et voila, er kriegt wieder einmal ein wutbasiertes Power-up. Das wird wohl wahrscheinlich leider nicht so kommen, weil Oda an jedem noch so kleinen Char zu hängen scheint - aber man wird jawohl noch hoffen dürfen ;( Ein erneuter Kampfbeitritt der Schwertscheiden auf dem Dach würde für mich nämlich (endgültig) alles kaputt machen. Hängt wohl auch damit zusammen, dass ich mit denen bis heute nichts anfangen kann.
    • Ein für mich in der Summe befriedigendes/unbefriedigendes Kapitel.

      Warum? Ich beginne chronologisch mit den gelieferten Panels.


      Die ersten Panels, stellen die Niederlagen der Ninja Kommandanten dar. Diese zu liefern und ebenso Off Screen ab zu handeln, ist positiv zu werten, um eben nicht unnötig Screentime zu nehmen. Grundsätzlich finde ich es in Ordnung, dass hier Hyogoro ein Stück weit in Szene gesetzt wurde. Allerdings lässt mich diese dramaturgische Gestaltung, des nahenden Todes von Hyogoro komplett kalt, der ganze „Spannungsbogen, sofern es einer sein soll, juckt mich nicht weiter, genauso wie der ganze Virus Plot.


      Ja der liebe Queen, wirkt bisher nicht allzu kompetent, dennoch die Art und Weise, wie er mit den Untergebenen umzugehen vermag, gehört eben zu dem Setting der Beast Piraten. Auf Stärke basierend, sich gegenseitig zu überbieten. Hier sind für mich allerdings nach wie vor unzählige Panel verschwendet, vor allem in Bezug auf die Kommunikation zwischen Untergebenen und Queen himself. Dennoch wartet ab, wir werden hinsichtlich der Kompetenz und Stärke, sowohl von Queen als auch von den anderen Disastern (King und Jack) noch so einiges zu sehen bekommen.


      Ich habe mich gefreut zu sehen, dass Chopper in diesem Chapter punkten kann. Stark wie er eben den Schlag gegen Hyogoro pariert, das Virus hat er auch fertig gestellt und den Personen verabreicht. Grundsätzlich ist Chopper hier gut in Szene gesetzt, doch wie bereits zuvor erwähnt, kann ich diesem Virus Plot nichts abgewinnen.


      Zum Schluss darf er mit Marcos Hilfe Queen eine Ohrfeige verpassen. Warum Queen hier kein Haki verwendete? Das geht in Ordnung, da die Verwandlung Choppers nicht nur für Queen, sondern auch für die anderen Anwesenden Personen, eine Überraschung darstellte. Auch das Marco hier mitwirkt, ist in Ordnung, er ist derzeit eben in der Supporter Rolle und wird bestimmt noch andernorts auf dem Dach gebraucht. In der Summe, freue ich mich Chopper in Aktion zu sehen, danke Oda, bitte mehr davon, ABER und nun folgt etwas Off Topic. Ich fand, die Darstellung Choppers eben zu Alabasta Zeiten und speziell vor dem TS wesentlich besser. Chopper war einst, einer meiner Lieblingscharakter, doch da ist er mittlerweile weit von entfernt. Ich finde, Oda verstand es vor dem TS wesentlich besser Chopper „zwei Gesichter“ zu verpassen. Zum einen schätze ich, den Zuckerwatte schleckenden TonyTonyChopper, der auch gerne zeitweilig zu dem Angsthasen Trio innerhalb eines Arcs zählen darf. Doch es gibt eben auch die andere Seite, den Chopper, der eben nicht zurücksteckt und sich in den Kampf schmeißt. JA den sehen wir auch hier, für mich war es jedenfalls vor dem TS, ein angenehmerer Unterschied zwischen Verniedlichung (Große rollende Augen bei der Abwehr des Schwertes, Antigen mit Gesicht) und dem kämpfenden, wütenden, Zoan Nutzer. Ein Faktor, der meine Aussage unterstreicht, ist der Fakt der Verweildauer in seinen Monster Formen. Überlegt mal, wie lange er zu Alabasta, oder zu Enies Lobby Zeiten, er in seiner 1 sten oder 2ten Form verbrachte. Ich weiß es ist Odas Werk, es ist Odas Entscheidung, Chopper nun mehr als das Merchandise Haustier zu stilisieren. Ich akzeptiere es, jedoch bin ich darüber nach wie vor enttäuscht. Aber nun zurück zum Chapter. Ich freue mich auf einen möglichen Kombi Kampf, zwischen Drake + Chopper und Queen, sofern es dazu kommen sollte.


      Vereinzelt, habe ich kritische Kommentare zu dem Einwerfen von Informationen, am Rande des aktuellen Handlungsfadens gelesen. (Informationen der CP0 zur Teufelsfrucht von Momo), das kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen. Ich finde es positiv und erfahre gerne mehr darüber auch in einzelnen Sequenzen. Natürlich freut sich jeder über Informationskapitel, wie z.B. Reviere oder Kaiser Kopfgelder, aber diesen Weg von Oda Informationen einzelnen zu streuen finde ich trotzdem in Ordnung. (Wenn man zwischen den Zeilen liest, sind es nicht diese Informationsstücke, sondern der vermeintlich fehlende Spannungsbogen, den auch ich, größtenteils in diesem Wanu Kuni Arc schmerzlich vermisse).


      Retainer:

      Ich kann die Kritik nur bedingt nachvollziehen. Die Geschichte der Retainer ist noch nicht zu Ende, natürlich muss auch ihr Handlungsfaden weitergehen. Oda tut Recht daran, sie jetzt nach ihrer Niederlage, nicht komplett zu vernachlässigen. (Etwas Off Topic: Mir fehlt auch wie vielen anderen der emotionale Bezug zu den Retainern, dass liegt eben an dem Aufbau und der Fülle an Charakteren. Dennoch gehören sie zur Kultur und zu dem Land und müssen berücksichtigt werden, Oda hätte so viele unzählige Panels z.B. der Udon Plot…, wesentlich besser für Charaktertiefe der Samurai verwenden können.)

      Ich hoffe die Retainer nehmen unserer SHB, nicht allzu viel Screentime weg, welche diese unbedingt benötigt!


      ODEN:

      Warten wir es ab.



      Cheers

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Esco6 ()

    • Abgesehen davon das Odas Erscheinung ob der echte oder nicht den ganzen Storystrang ad absurdum führt, meine Einschätzung.

      Wenn das wirklich Oden ist:
      - Warum ausgerechnet jetzt zu diesem Zeitpunkt wo der Kampf von Ruffy & Zorro voll im Gange ist ?
      - Zorro gibt Enma jetzt zurück an Oden oder was ?
      - Oden stiehlt Zorro & Co die Show, der Focus wendet sich mal wieder ab von den Strohhüten und geht über an Oden ?
      - Noch mehr unnötige Screentime für die Schwertscheiden ?

      Wenn das der falsche Oden ist:
      - Wenn das Devon sein sollte, was hat Blackbeard hier zu suchen ?
      Bisher gibt es nicht im Ansatz einen Zusammenhang zwischen Kaidou und Blackbeard.
      Big mom ist schon unnötig. Blackbeard wäre der Super-Gau. Das würde die ganze Story verwässern.
      - Wenn das die Frucht der alten ist die damals Oda überlistet hat, was macht das für einen Sinn ?
      Wenn der/diejenigen die Schwertscheiden platt machen wollen, warum machen diejenigen es nicht einfach ?
      Warum dieser Aufwand ?


      Egal ob echt oder nicht, das hier Odens Präsenz eingeführt wird ist eine Katastrophe.
      Das nimmt den ganzen Ernst aus der Story und die Dramatik um die Schwertscheiden u.s.w.

      Dieser Manga sollte umgehend eingestellt werden, meine Meinung.

      0/10 Punkten.
    • Trafalgar D Kirjtsugo schrieb:

      Ich habe vielleicht eine kleine Idee, die die Theorie das Oden in die Zukunft gereist ist etwas unterstützt.

      • Falls jemand schon die Idee hatte tut es mir leid.
      Meine Ueberlegung war das die ganze Zeit gesagt worden ist, dass genau in diesem Jahr der Kampf usw. stattfindet aber woher sollen sie das wissen? Genau da kommt jetzt Oden ins Spiel. Er ist in die Zukunft gereist (oder so etwas in der Art) und hat beim Kampf geholfen und er hat Ruffy getroffen und hat dann Gol d Roger von Ruffy erzählt. Darauf hin hat dieser das Piratenzeitalter gestartet.(Oder halt so etwas in der Art)

      Um das ganze noch mal schnell zu sagen der Fakt, dass man wusste das es in 20 jahren passiert ist etwas speziell, es kann aber auch gut sein, dass ich den Grund dafür irgendwann einmal überhört habe.

      Selbst bin ich nicht ganz davon überzeugt aber ich wollte nur mal hören was andere dazu denken :).
      @Trafalgar D Kirjtsugo Das mit dem Jahr ist relativ simpel erklärt und muss nichts mit Zeitreise zu tun haben. Das Jahr wurde Oden und Roger vorausgesagt durch die Seekönige. Den Rest wird sich Oden eher durch die Geschichte der D. und der wahren Geschichte zusammengereimt haben.

      Zumal deine Geschichte dem Zeitreise-Paradoxon widerspricht. Wenn Oden in die Zukunft springt und sein Wissen aus der Zukunft in der Vergangenheit verwendet, entsteht ja eine neue Zukunft, die anders ist als die, in die er gesprungen war. Dies lässt sich nur erklären, indem man es wie dragonball super erklärt hat: durch 2 zeitlinien. Und ich hoffe, dass macht Oda hier nicht.
    • Kann die Person in 1004 nicht nur Toki sein?
      Kawamatsu sagt ja, dass er bei der Heilung eine Person wahrgenommen hat, die ihm bekannt vorkommt, dies aber nicht möglich sei.
      Er geht also im Ergebnis von einer Person aus, die tot ist. Weil es nur “unmöglich” ist, wenn die Person selbst seiner Erkenntnis nach tot ist. Da man angenommen hat, dass Toki tot ist, kann es meines Erachtens nur Toki sein.

      Kawamatsu weiß, dass Gyuikimaru und Hiyori leben, also kann er die beiden nicht meinen.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Oda hier mit der Zeitfrucht spielt. Auch ist Toki als Charakter irgendwie nicht abgeschlossen. Sie war viel zu mysteriös. Man weiß nichts über ihre Vergangenheit. Nur, dass sie unbedingt nach Wano wollte.
    • Ich muss consigliere.twg zustimmen, denn ich musste bei Kawamatsus Worten auch an Toki denken.
      Ihre Geschichte muss auch tatsächlich nicht zu Ende erzählt sein. Denn Oden meinte ja sie wäre durch die Zeit gereist, um den einen zu treffen, der die Vorraussagungen der Poneglyphe wahr macht bzw. das grausame der Vergangenheit ändert. Da macht es nur Sinn, dass sie noch einen Zeitsprung gemacht hat. (So oder so ähnlich hat es Oden zu ihr gesagt gehabt)

      Zumal ich mich bei Toki sowieso immer Frage, warum sie ihre Tochter nicht auch in die Zukunft geschickt hat. Oder wurde das irgendwann mal erklärt?
    • Mir gefällt die Theorie, dass die Schwertscheiden am Sterben liegen und Odens Geist sie empfängt, während Hyorie in der Realität vor ihren fast leblosen Körpern steht/liegt und um diese weint. Einen derartigen Schock braucht die Allianz, um zu begreifen worauf sie sich eingelassen haben. Der Feind besteht aus zwei übermächtigen Kaisern. Es wäre eine herbe Enttäuschung, wenn tatsächlich keiner der wichtigeren Charaktere auf Seiten der Allianz sterben würde. Wie sagte Zorro so schön, das ist die neue Welt. Ab hier wird jeder grober Fehler aufs bitterste bestraft. Um diesem Arc das nötige Drama zu verleiheen, wäre das aus meiner Sicht sogar eine Notwendigkeit. Trotzdem traue ich Oda einen solchen Schritt einfach nicht zu, obwohl er wenn ich mich nicht irre, mal in einem Interview gesagt haben soll, dass die Strohüte nach Wano wirklich erfahren werden, was es heißt Verluste zu erleiden. Keine Ahnung ob das so stimmt, habe es nur wage in Erinnerung das mal hier gelesen zu haben. Aufjedenfall sehr spannend der Manga..
    • Das ganze Szenario wie Jenseits und Geister würde ich total unpassend zu One Piece finden. One Piece hat ihr Konzept von Realität nie offenbart wie es in Dragon Ball oder Naruto der Fall war. Tot war tot, lediglich das Schicksal kann man in Erwägung ziehen, was aber von sich heraus mystisch bleibt.
    • TSonGoku schrieb:

      Das ganze Szenario wie Jenseits und Geister würde ich total unpassend zu One Piece finden. One Piece hat ihr Konzept von Realität nie offenbart wie es in Dragon Ball oder Naruto der Fall war. Tot war tot, lediglich das Schicksal kann man in Erwägung ziehen, was aber von sich heraus mystisch bleibt.

      Ernsthaft? Wir reden hier von One Piece, kann man einen unangebrachteren Satz sagen, als "Tot war tot bei One Piece"?
      Ich fass es nicht, ernsthaft?

      Peru, tot, nein, doch nicht. Ace, tot, klar. Kommt dennoch jeden Scheiß-Arc vor. Und er wurde von Oda, der sich nicht trennen konnte, durch einen völlig nutzlosen Charakter mit gleicher Fähigkeit ersetzt. Plot: zufällig 15 Jahre Amnesie und Dragon hat Ruffy nichts erzählt weil.... ach, ist nichtmal leicht sich dafür Quatsch auszudenken.
      Wäre irgendwer, ernsthaft, irgendwer erstaunt, wenn Pedro noch leben würde? Oder Monet? Oder Vergo? Ernsthaft?
      Tot ist tot. Welche Referenzen haben wir? Roger wurde hingerichtet.... nein, doch eigentlich nicht, denn er hatte eine Krankheit und hat seine Sterbeverfügung bei der Regierung eingefordert. Whitebeard? Der totgesagte, der Inseln in die Luft sprengt und mit halbem Hirn weiterläuft? Stimmt, der ist wirklich tot. Würde irgednwer, ernsthaft, verwundert sein, wenn wir Whitebeard nochmal irgendwo vor Marcos geistigem Auge erscheinen sehen, weil dieser zu viel halluzinogenen Kräutertee auf Wano gesoffen hat?

      PS: Wir haben Gräber von lebendigen Charakteren gesehen. Wir haben Chars gesehen, die sich in die Luft gesprengt haben und leben, wir haben Charaktere, die, warum auch immer, in der Geschichte überlebt haben.
    • dDave schrieb:

      Hey!

      Obwohl ich für meinen Teil bei Kanjuro bleibe, der sich selbst "bemalt" hat oder eine Kopie von Oden erschaffen hat, muss ich doch etwas zur Debatte stellen: Wenn Kanjuro das hier wirklich tut, eine Kopie erschafft oder so, wieso dann nicht auch akkurate Schwerter "nachmalen"?! Her er sich selbst "bemalt/verändert" und hat seine TF Limitierungen hinsichtlich Gegenständen? Sodass er sein vorhandenes Schwert nicht verändern kann!? Das ist finde ich schon seltsam bzw. interessant!

      dD.
      Mal ganz unabhängig, ob es nun eine Kopie ist oder nicht.

      Warum sollte Kanjuro die "richtigen" Schwerter malen?
      Das wäre doch nur ein Indiz, dass dieser Oda eine Kopie ist. Die Schwertscheiden wissen, dass Zorro ein Schwert hat und dass das andere Schwert eingelagert ist.
      Es wäre also glaubwürdiger, Oden ohne seine Schwerter zu malen.

      Zumindest ich hätte, wenn ich Oden darstellen wollte, nicht mit seinen Schwertern gemalt, da diese nicht in seinem Besitz waren kurz vorher. Würde nur zu Erklärungsnot führen.
    • S.K.Lovejoy schrieb:

      TSonGoku schrieb:

      Das ganze Szenario wie Jenseits und Geister würde ich total unpassend zu One Piece finden. One Piece hat ihr Konzept von Realität nie offenbart wie es in Dragon Ball oder Naruto der Fall war. Tot war tot, lediglich das Schicksal kann man in Erwägung ziehen, was aber von sich heraus mystisch bleibt.
      Ernsthaft? Wir reden hier von One Piece, kann man einen unangebrachteren Satz sagen, als "Tot war tot bei One Piece"?
      Ich fass es nicht, ernsthaft?

      Peru, tot, nein, doch nicht. Ace, tot, klar. Kommt dennoch jeden Scheiß-Arc vor. Und er wurde von Oda, der sich nicht trennen konnte, durch einen völlig nutzlosen Charakter mit gleicher Fähigkeit ersetzt. Plot: zufällig 15 Jahre Amnesie und Dragon hat Ruffy nichts erzählt weil.... ach, ist nichtmal leicht sich dafür Quatsch auszudenken.
      Wäre irgendwer, ernsthaft, irgendwer erstaunt, wenn Pedro noch leben würde? Oder Monet? Oder Vergo? Ernsthaft?
      Tot ist tot. Welche Referenzen haben wir? Roger wurde hingerichtet.... nein, doch eigentlich nicht, denn er hatte eine Krankheit und hat seine Sterbeverfügung bei der Regierung eingefordert. Whitebeard? Der totgesagte, der Inseln in die Luft sprengt und mit halbem Hirn weiterläuft? Stimmt, der ist wirklich tot. Würde irgednwer, ernsthaft, verwundert sein, wenn wir Whitebeard nochmal irgendwo vor Marcos geistigem Auge erscheinen sehen, weil dieser zu viel halluzinogenen Kräutertee auf Wano gesoffen hat?

      PS: Wir haben Gräber von lebendigen Charakteren gesehen. Wir haben Chars gesehen, die sich in die Luft gesprengt haben und leben, wir haben Charaktere, die, warum auch immer, in der Geschichte überlebt haben.
      Bitte mein gesamten Beitrag lesen. Dass Charaktere überleben ist bei Oda bekannt, aber wenn jemand stirbt, dann gibt es kein System wie bei Dragon Ball, wo die Toten auferstehen oder weiter existieren. Falls Oden gestorben ist und es der echte ist, dann verletzt Oda sein System.

      Möglich wäre es, dass Toki Oden im Kessel in die Zukunft geschickt hat. Dann gäbe es aber kein Sinn, dass er die Schwerter trägt und es wäre absurd, dass niemand seine Leiche im Kessel gesehen hat. Als Kaidos Mannschaft den Kessel leeren, würden sie doch nicht sagen "Ach, er wurde pulverisiert".

      Also einzige Möglichkeit, es ist ein Fake-Oden
    • TSonGoku schrieb:

      S.K.Lovejoy schrieb:

      TSonGoku schrieb:

      Das ganze Szenario wie Jenseits und Geister würde ich total unpassend zu One Piece finden. One Piece hat ihr Konzept von Realität nie offenbart wie es in Dragon Ball oder Naruto der Fall war. Tot war tot, lediglich das Schicksal kann man in Erwägung ziehen, was aber von sich heraus mystisch bleibt.
      Ernsthaft? Wir reden hier von One Piece, kann man einen unangebrachteren Satz sagen, als "Tot war tot bei One Piece"?Ich fass es nicht, ernsthaft?

      Peru, tot, nein, doch nicht. Ace, tot, klar. Kommt dennoch jeden Scheiß-Arc vor. Und er wurde von Oda, der sich nicht trennen konnte, durch einen völlig nutzlosen Charakter mit gleicher Fähigkeit ersetzt. Plot: zufällig 15 Jahre Amnesie und Dragon hat Ruffy nichts erzählt weil.... ach, ist nichtmal leicht sich dafür Quatsch auszudenken.
      Wäre irgendwer, ernsthaft, irgendwer erstaunt, wenn Pedro noch leben würde? Oder Monet? Oder Vergo? Ernsthaft?
      Tot ist tot. Welche Referenzen haben wir? Roger wurde hingerichtet.... nein, doch eigentlich nicht, denn er hatte eine Krankheit und hat seine Sterbeverfügung bei der Regierung eingefordert. Whitebeard? Der totgesagte, der Inseln in die Luft sprengt und mit halbem Hirn weiterläuft? Stimmt, der ist wirklich tot. Würde irgednwer, ernsthaft, verwundert sein, wenn wir Whitebeard nochmal irgendwo vor Marcos geistigem Auge erscheinen sehen, weil dieser zu viel halluzinogenen Kräutertee auf Wano gesoffen hat?

      PS: Wir haben Gräber von lebendigen Charakteren gesehen. Wir haben Chars gesehen, die sich in die Luft gesprengt haben und leben, wir haben Charaktere, die, warum auch immer, in der Geschichte überlebt haben.
      Bitte mein gesamten Beitrag lesen. Dass Charaktere überleben ist bei Oda bekannt, aber wenn jemand stirbt, dann gibt es kein System wie bei Dragon Ball, wo die Toten auferstehen oder weiter existieren. Falls Oden gestorben ist und es der echte ist, dann verletzt Oda sein System.
      Möglich wäre es, dass Toki Oden im Kessel in die Zukunft geschickt hat. Dann gäbe es aber kein Sinn, dass er die Schwerter trägt und es wäre absurd, dass niemand seine Leiche im Kessel gesehen hat. Als Kaidos Mannschaft den Kessel leeren, würden sie doch nicht sagen "Ach, er wurde pulverisiert".

      Also einzige Möglichkeit, es ist ein Fake-Oden
      genau das ist der punkt , den viele befürchten ,sollte es der echte oden sein wie so auch immer er das überlebt haben soll
      auch wenn ein peru eine 5km zerstörungsbombe übelebt hat ^^
      dann würde oda wieder sein talent zeigen das er sich nicht von charackteren trennen kann , das ist eins der großten probleme das zu wenig sterben , vorallem jetzt im krieg gibts bis jetzt keine klaren toten
      kanjuro und orochi können immer noch leben erst recht wenn oda jetzt oden wiederholt warum auch immer

      um der echte zu sein müsste er überall verbrennungen haben und ein kopfschuss überlebt haben , was schwierig wird wenn man selbst sagt das es für ihn zu ende geht und er bereit war jetzt zu sterben
      wo kommen wir den dahin wenn seine hinrichtung alles nur schein gewesen ist
      toki sollte man erstmal ausschließen außer man weis mehr über die frucht
      zum zeitpunkt von odens hinrichtung war sie in kuri
    • Viele der im Internet kursierenden Theorien lässt sich doch leicht ausschließen.

      "Oden" spricht zu den Retainern: Ich habe gehofft, dass sich unsere Pfade wieder kreuzen würden!!!
      Ihr seid ganz schön alt geworden!!! Whahahaha

      Erst einmal schließt dies aus, dass es sich hierbei um eine Zeichnung von Kanjuro handeln kann, auch
      Onimaru wird nicht die Stimme von Oden annehmen können. Genauso wenig wie ein Tanuki oder eine
      Spiegelfigur von Brulee.

      Wenn man dann noch untersucht, was er sagt, wird das ganze noch einmal etwas genauer.

      1. Ihr seht aus als hättet ihr gut was einstecken müssen.

      Oden weiß offensichtlich über den Kampf bescheid, ansonsten
      hätte er so etwas gefragt wie "Was ist denn mit euch geschehen"

      2. Ich habe gehofft, dass sich unsere Pfade wieder kreuzen würden!!!

      Dh hier wusste Oden vorher selbst nicht, dass sie sich wieder sehen werden. Dies spricht mMn
      durchaus dafür, dass er in die Zukunft geschickt wurde, mit der Hoffnung, dass die Retainer bis
      dahin noch am Leben sind.
      Eine Schauspieleinlage eines Bösewichtes wäre hier auch noch möglich, aufgrund der zuvor
      ausgeschlossenen Charakter würde hier mMn nur noch Catharina Devon übrig bleiben. Hier
      sehe ich jedoch keinen wirklichen Sinn darin, was sie damit bezwecken könnte. Sie hätte
      sie können gleich töten und muss sie nicht irgendwo hinlocken. Dazu gibt es offensichtlich
      noch eine zweite Person und ein Bösewicht hätte die Retainer auch nicht verarztet.

      3. Ihr seid ganz schön alt geworden.

      Wie man an der Gestalt von Oden erkennen kann, ist er selbst nicht gealtert. Auch kann
      man den Satz lesen als, ihr seid (im Gegensatz zu mir) ganz schön alt geworden.
      Daher ist es ausgeschlossen, dass Oden nach dem Öl und dem Kopfschuss überlebt haben
      konnte, denn ansonsten wäre die Zeit nicht an ihm spurlos vorbei gegangen. Auch sieht
      man keinerlei Verbrennungen.

      4. Whahahaha

      Hier hört man noch die typische Oden-Lache. Sollte es sich also nicht um Oden handeln,
      müsste es eine Person gewesen sein, die Oden gut kann, was zB auch wieder Catherina Devon
      ausschließen würde.

      Zusätzlich würde ich einen echten dauerhaften Oden mit voller Kraft auf Grund der Kräfteverhältnisse
      ausschließen. Wäre er der echte, könnte er einfach auf das Dach gehen und Kadio alleine
      zumindest in Schacht halten. Ruffy und die anderen sollten dann mit Big Mum klar kommen.
      Ich fände Ruffy hier schon zu schwach, wenn es 5 Rookies bräuchte um einen Kaiser zu besiegen.
      Wen soll Ruffy denn danach noch besiegen um so stark zu werden, dass er es schafft
      alleine einen Kaiser zu besiegen? Und wenn er Piraten König sein will, dann muss er dazu
      auch in der Lage sein.
      Falls es der echte Oden wäre, würde sich dazu die Frage stellen, warum er erst jetzt im Keller
      erscheint und nicht schon vorher den Retainern auf dem Dach geholfen hat oder jetzt Ruffy.

      -------------------------------------------------------------------------------------------------

      --> Für mich ist wegen der oben genannten Gründe ein (böses) Double ausgeschlossen.
      Auch den "echten" Oden schließe ich jedoch aus. Meine "logischste" Erklärung basiert
      hier auf einen Art zeitlich begrenzen Oden, eine Art Manifestation oder ein Trugbild

      Für mich ist derzeit die logischste Erklärung, dass Toki als es im Schloss brannte 20
      Jahre in die Zukunft gereist ist, vll hatte sie irgendwann auch noch einen Zwischenstopp
      gemacht um etwas zu erledigen.
      Zur jetzigen Zeit hat sie sich erst um die Verletzungen gekümmert und ihre Teufelsfrucht
      genutzt um ein Abbild/Geist von Oden zu erstellen. Dieser soll den Retainern neuen Mut geben,
      um sich wieder in den Kampf stürzen zu können. Ich glaube jedoch nicht daran, dass sich
      Oden selbst an den Kämpfen teilnehmen kann.
    • ThomasMagmar schrieb:

      Viele der im Internet kursierenden Theorien lässt sich doch leicht ausschließen.

      "Oden" spricht zu den Retainern: Ich habe gehofft, dass sich unsere Pfade wieder kreuzen würden!!!
      Ihr seid ganz schön alt geworden!!! Whahahaha

      Erst einmal schließt dies aus, dass es sich hierbei um eine Zeichnung von Kanjuro handeln kann, auch
      Onimaru wird nicht die Stimme von Oden annehmen können. Genauso wenig wie ein Tanuki oder eine
      Spiegelfigur von Brulee.
      Yeh, nur bevor man die diversen "Erklärungsversuche" die in den world wide web rumgeistern, ausschließt. Wäre es gut wenn man lieber die offizielle Übersetzung heranzieht oder direkt das japanische Original. Da Letzteres mir nicht zur Verfügung steht, hier zumindest die aus MangaPlus:

      "Just look at you!! You've gone through hell!! I've missed you!! You're so much older now!! Wahahahaha!!"
      Zu DE~: Sieht euch nur an. Ihr seid wohl durch die Hölle gegangen!! Ich habe euch vermisst!! Ihr seid so viel älter!! Wahahahaha!!


      Von "Ich habe gehofft.. und gut dass wir uns hier sehen", ist da nicht einmal annähernd die Rede. Wie geschrieben, keine Ahnung wie es im jap. Original aussieht, aber zumindest in der offiziellen Übersetzung sieht es aus.

      Und ganz ehrlich, in der One Piece Welt gilt man schon als komplett verkleidet, wenn man eine Sonnenbrille aufträgt. Völlig egal ob die Stimme trotzdem gleich bleibt. Zumal wir nicht wissen inwiefern der Fuchs Onimaru auch die Stimmen der nachgestellten Charaktere imitieren kann - dies klingt im Beitrag als würde man dies komplett ausschließen, aber einen Beweis für diese Aussage ist nicht enthalten. Auch was Kanjuro betrifft, wie wir wissen ist und war sein Leben eine einzige Schauspieltribüne - und es gehört sich im Darstellendes Spiel dazu, eine Rolle in die man schlüpft perfekt wieder zu geben (dazu zähle ich auch Stimme nachmachen).

      Ich bleibe dabei: die einfachste und logischste(n) Erklärung(en) bleibt 1. Onimaru als Verwandlungsfuchs und Nummer 2. Kanjuro, der wieso auch nicht tot ist....Yey. Good Job Oda - you know what? Why dont you bring Yasui back as well? Would be hilarious.
    • CopyCat schrieb:

      ThomasMagmar schrieb:

      Viele der im Internet kursierenden Theorien lässt sich doch leicht ausschließen.

      "Oden" spricht zu den Retainern: Ich habe gehofft, dass sich unsere Pfade wieder kreuzen würden!!!
      Ihr seid ganz schön alt geworden!!! Whahahaha

      Erst einmal schließt dies aus, dass es sich hierbei um eine Zeichnung von Kanjuro handeln kann, auch
      Onimaru wird nicht die Stimme von Oden annehmen können. Genauso wenig wie ein Tanuki oder eine
      Spiegelfigur von Brulee.
      Yeh, nur bevor man die diversen "Erklärungsversuche" die in den world wide web rumgeistern, ausschließt. Wäre es gut wenn man lieber die offizielle Übersetzung heranzieht oder direkt das japanische Original. Da Letzteres mir nicht zur Verfügung steht, hier zumindest die aus MangaPlus:
      "Just look at you!! You've gone through hell!! I've missed you!! You're so much older now!! Wahahahaha!!"
      Zu DE~: Sieht euch nur an. Ihr seid wohl durch die Hölle gegangen!! Ich habe euch vermisst!! Ihr seid so viel älter!! Wahahahaha!!


      Von "Ich habe gehofft.. und gut dass wir uns hier sehen", ist da nicht einmal annähernd die Rede. Wie geschrieben, keine Ahnung wie es im jap. Original aussieht, aber zumindest in der offiziellen Übersetzung sieht es aus.

      Und ganz ehrlich, in der One Piece Welt gilt man schon als komplett verkleidet, wenn man eine Sonnenbrille aufträgt. Völlig egal ob die Stimme trotzdem gleich bleibt. Zumal wir nicht wissen inwiefern der Fuchs Onimaru auch die Stimmen der nachgestellten Charaktere imitieren kann - dies klingt im Beitrag als würde man dies komplett ausschließen, aber einen Beweis für diese Aussage ist nicht enthalten. Auch was Kanjuro betrifft, wie wir wissen ist und war sein Leben eine einzige Schauspieltribüne - und es gehört sich im Darstellendes Spiel dazu, eine Rolle in die man schlüpft perfekt wieder zu geben (dazu zähle ich auch Stimme nachmachen).

      Ich bleibe dabei: die einfachste und logischste(n) Erklärung(en) bleibt 1. Onimaru als Verwandlungsfuchs und Nummer 2. Kanjuro, der wieso auch nicht tot ist....Yey. Good Job Oda - you know what? Why dont you bring Yasui back as well? Would be hilarious.


      ------------------------------------------------------------------------------------------


      Und die offizielle Übersetzung macht hier genau absolut keinen Unterschied. In One Piece gilt man vll bei Ruffy als Fun Fact als verkleidet, wenn man eine Sonnenbrille auf hat, aber Oda kann doch keinem Mensch erzählen, dass die Retainer die Stimme von Oden nicht erkennen können. Auch haben zB die Zeichnungen von Kanjuro überhaupt keine Stimme. Bei Sogeking hat man es doch gesehen, welcher von jedem außer von Ruffy direkt erkannt wurde.


      Auch wenn man die einzelnen Sätze heraus pickt, passt es genauso zu meinem zuvor geschrieben.
      "Ich habe euch vermisst" ist jetzt als einziger Satz zu sehen welcher man noch anders interpretieren kann, aber dennoch auch in die gleiche Richtung geht.
      Es gibt keinerlei Anzeichen, dass Onimaru eine Stimme nachmachen kann, genauso wenig dass er Oden überhaupt kennt bzw auch dessen Stimme. Nach der Begründung, "0wir wissen nicht" kann man mit allem Gegenargumentieren. Wir wissen auch genauso wenig, ob Jack nicht in der Lage ist die Gestalt von Oden anzunehmen. Ich habe neben der Stimme noch die gesprochenen Sätze angeführt, welche für mich Onimaru und viele der anderen CopyCats zu 100% ausschließt.


      Erst einmal habe ich hier davon gesprochen, dass eine Zeichnung von Kanjuro auszuschließen ist. In deinem genannten Beispiel, soll er sich aber selbst überzeichnen und Oden spielen, was ich ebenso für ausgeschlossen halte. Auch hier gibt es keinerlei Beleg dafür, dass Kanjuro dies kann. Und wenn Kanjuro sich nach deiner Logik verkleiden kann und die Stimme verstellen, dann kann es auch jede andere X beliebige Person. Dann hat sich halt Person X eine Maske von Oden aufgesetzt und seine Stimme imitiert.


      Dazu gibt es auch keinerlei Gründe warum Kanjuro oder Onimaru sich so verhalten und als Oden ausgeben sollten. Auch erklärt es nicht warum es noch eine zweite ominöse Person gab.
    • naja auschließen kann man trotzdem noch niemanden
      manche sind eher unwahrscheinlicher als andere aber möglich ist zu dem zeitpunkt alles

      aber wie gesagt wenn man oden sich genauer ansieht haben wir ein paar unterschiede
      als er reinkommt sieht man wolken bzw rauch was auf eine verwandlung hindeutet
      da könnten einige in frage kommen
      devon ist am unwahrscheinlichsten auch wenn ich z.b. moria in diesem arc noch erwartet hätte
      dann hätten wir onimaru er hat die möglichkeit sich zu verwandeln und kannte oden , wieso er da jetzt ist steht wieder auf einen anderen blatt
      kanjuro wäre auch möglich da ich ihn nicht als tod sehe nur weil er am boden lag , er kann hier gut ne finte starte um damit einen kampf zwischen ihn, orochi gegen die schwertscheiden , damit wäre dann jack frei für yamato

      und sollte es nach einer mythologie gehen kann man vllt doch auch noch die schwester von momo inbetracht ziehen
      durch kawamatsu wissen wir das es eine vertraute person war , außer ihn und denjiro kennt keiner momos schwester in ihrer jetzten gestalt

      bei odens erscheinung wurden auch extra andere schwerter verwendet das können aber nur die retrainer und die schwester wissen das enma z.b. bei zorro ist
      dann die langen hosen bzw schürze die seine beine verdecken was sehr oden untypisch ist
    • Gut, dann werde ich wwohl deutlicher:

      ThomasMagmar schrieb:

      Wenn man dann noch untersucht, was er sagt, wird das ganze noch einmal etwas genauer.

      1. Ihr seht aus als hättet ihr gut was einstecken müssen.
      Nicht nur Oden weißt oder wüsste über diesen Kampf bescheid, sondern ebenfalls Onimaru/Gyukimaru und der Off-Screen abgehandelte Kanjuro.

      ThomasMagmar schrieb:

      2. Ich habe gehofft, dass sich unsere Pfade wieder kreuzen würden!!!
      Punkt 2. wird komplett obsolet, wenn man berücksichtigt dass die offizielle Übersetzung nichts in diese Richtung erwähnt. Folglich nichts mit Zeitreise-Toki Gedünst .. Kompletter Absatz entfällt. Allerdings findet dort Catherina Devon Erwähnung, worin ich weiter unten Bezug nehmen werde.

      ThomasMagmar schrieb:

      3. Ihr seid ganz schön alt geworden.
      Troll-Move von Oda, wie damals als es auf Zou hieß die SHB solle doch bitte deren Leiche mitnehmen und abzischen.. heute wissen wir, es war Brook damit gemeint und keiner ist gestorben.. Mega Witz: Skelett = Leiche. Uns soll suggeriert werden, Oden käme aus der Vergangenheit, daher teile ich diesen Punkt mit deinen Gedanken, nur dass ich nach wie vor Toki nicht als des Rätsels Lösung betrachte - dazu unten mehr.

      ThomasMagmar schrieb:

      4. Whahahaha
      Ein Lachen kann man wie gesagt imitieren und für jemand der von Geburt an "nur" geschauspielt hat.. Für den dürfte dies mit das Einfachste sein. Onimaru war bereits vor 39 Jahren der Fuchs des Daimyo Ushimaru als Komagitsune [Kap. 962]. Damals als Oden Ashura Doji besiegte und es rum sprach, sieht man Yasui und den Fuchs daneben. Also ja, er weiß von Oden und sich über denjenigen zu informieren, der der Meister seines "Retters" (Kawamatsu) ist, der Wano aus der Misere befreien will, ist in meinen Augen keine so große Kunst. Meine Gedankengänge: Fuchs ist bei Yasui = Oden besucht Yasui = Oden besucht ihn öfter = Oden lacht = Fuchs bekommt es mit = Fuchs weißt wie Oden lacht, wie er aussieht, wer er ist.

      ThomasMagmar schrieb:

      Für mich ist derzeit die logischste Erklärung, dass Toki als es im Schloss brannte 20
      Jahre in die Zukunft gereist ist, vll hatte sie irgendwann auch noch einen Zwischenstopp
      gemacht um etwas zu erledigen.
      Zur jetzigen Zeit hat sie sich erst um die Verletzungen gekümmert und ihre Teufelsfrucht
      genutzt um ein Abbild/Geist von Oden zu erstellen
      Mit meinen Aufzeigen auf die "korrektere" Übersetzung wollte ich hinweisen, dass deine Gedanken an der ein oder anderen Stelle eine inkorrekte Basis haben. Folglich ist deine Schlussfolgerung aus dieser Perspektive entstanden, was Dinge wie "Toki hat mit ihrer TF dafür gesorgt, dass Odens Geist erschienen ist" als die logischste Erklärung angesehen wird.
      Dabei wäre es doch genau so im Bereich des Möglichen, dass Kanjuro aufgrund seiner Schauspielkunst von Geburt an (sein ganzes Leben ist eine Tribüne) so gut Menschen imitieren kann, dass er auch dessen Stimme fast 1:1 wiedergeben kann[?]
      Auch erwähnst du C. Devon mit der Fuchsfrucht im Punkt 2. bei der du aber allerdings schon davon ausgehst, sie hätte kein Problem die Stimme von Oden anzunehmen. Hier frage ich mich dann doch: Wenn Devon mit der Fuchsfrucht sich in eine Person verwandeln kann, und dessen Stimme übernimmt - warum sollte dies ein Fuchs, also ein echter (auch mit Magie gesegnet) Fuchs es nicht können? Auf der einen Seite haben wir die Fuchsfrucht = Gestalt annehmen und Stimme gleich (siehe Absalom) und auf der anderen Seite ein magischer Fuchs = Gestalt annehmen; Stimme gleich[?] ...
      Ich frage nochmal: warum soll es bei der einen möglich und vorstellbar sein, aber den anderen nicht?

      Auch bleibt nach wie vor offen, wo Hiyori versteckt worden ist, das blieb ja im Verborgenen. Wie wahrscheinlich wäre es, dass Kawamatsu sie dort versteckte wo Onimaru die ganzen Schwerter gesammelt hat? Er sagte im Kapitel 955 "Rest assured, we left her at a safe location". Welche, wenn nicht dort wo sie mehr als 13 Jahre lang unentdeckt Waffen gesammelt haben, ist eine sichere Location? Ich meine Kawamatsu kennt doch sicherlich keine bessere zu diesem Zeitpunkt weil er ja in Gefangenschaft war und frisch aus Udon kam. Und Zorro naja... wir könnten froh sein, wenn überhaupt weiß wo Links, und Rechts ist~ :D...
      Ausgehend von der Annahme Hiyori blieb dort, wird sie wohl Onimaru getroffen haben. Und weil Oda halt eine Vorliebe für Off-Screen Szenerien entwickelt hat, würde es mich nicht wundern, wenn Off-Screen genau das passiert ist: Sie treffen sich, quatschen, weinen, und fassen den Entschluss aktiv am Geschehen teilzunehmen - wobei sich Hiyori nach wie vor nicht den restlichen Schwertscheiden präsentieren möchte, bis Kaido besiegt ist. Muss nicht so eintreffen, aber da all die (sowohl nötigen; als auch die unnötigen) Charaktere die in Wano vorkamen, spielen und werden wohl scheinbar eine Rolle spielen im späteren (jetzigen) Verlauf [siehe Otama].
      Als Unterstützung noch folgenden Beitrag von YONKO KAIDO "JUNGS ! ich als radikaler one Piece fan habe alles analysiert hört mir zu bitte ! In der Japanischen Mythologie gibt es eine mystische Kreatur genannt ' KiTSUNE' die in der Lage ist sich in andere gestalten zu verwandeln. Gyukimaru konnte sich nur in einen mönch verwandeln . Außerdem heißt es in der Mythologie , dass kitsune eine wunderschöne frau ist ( Hyori ) es war bekannt das sie gute heiler waren siehe kinemon und co zorro . Erinnert euch an die Silhouette es sah nach einer frau aus ( hyori ) das würde einfach passen was sagte hyori zu zorro und kawamatsu ich werde nicht kommen das würde nur Gefühle in Wallung bringen und den Kampfgeist kaputt machen. Bei den spoilern jetzt sehen wir unter odens Füßen rauch das heißt hier hat sich grade jemand verwandelt extra in oden um den Kampfgeist wieder zu erwecken"
    • Fakt ist, dass Fakt ist das wir nicht sind Oda.

      Flashback...

      Chopper Monsterform vs. Haar Banendiger der ehem. CP9
      -Weiß nicht mehr wieviel Doriki er hatte, aber sagen wir mal als Beispiel 3500
      -gegen nicht-Monsterform-Chopper haette Haarbaendiger gewonnen.
      -Chopper-nichtMonsterform = 3000 Doriki (war knapp)
      MonsterForm = ueber 4500, bis max. 5000-6000+ Doriki, je nach schaetzung (Die Haare haben gegen Choppers Gebruell verloren, seine anderen Attacken hatten keine Wirkung, und er wurde weit weit weg geworfen)

      Queens potentielle Doriki in Bezug auf Choppers potetielle Doriki.

      -Chopper = 4500-6000+Dori.
      -Queens Doriki kann ich schlecht einschaetzen aber ich tendiere so zwischen 5000+-7500+Dori.
      -jetzt minus 500+Dori wegen Marco...

      Was ich meinen will, ein 1 vs. 1 waere nicht unrealistisch.

      Was ich mir vorstellen koennte ist ein 1 v 1, Chopper aber dann evtl. Hilfe bekommt.


      Kaidos Kopie Frucht hat Potential fuer eine "Erweckung" des Potentials der Staerke dieser KopieFrucht = CP0 Typ erwaehnt einen Zusammenhang = koennte hinweisen, dass sie noch "relevanter" wird als sie schon ist, Scherz.


      Oden aka nichtOden aka FutureOden...
      Viele Theorien gelesen, aber eindeutig ist da nicht viel, was Oda wahrscheinlich intentional so darstellte.

      Lets do - alternative - timeline- storys ueber die Situation.

      Enel hat die Wandbemalung auf dem Mond verstanden, sich mit seiner Donner Frucht aeußerlich geaendert da man als Blitz Logia sehr wohl seine Form oder Attributen des Koerpers jeglich aendern kann. Dann konnte er mittels Vorsehungshaki die Zukunft sehen, und er ist außerdem eine Antike Waffe... Uranus.
      Deswegen hilft er Luffy und ist Toki und danach Oden. In 3-4 Chaptern dann wieder Enel....