Kapitel 1011 - "Der Ehrenkodex der süßen Bohnen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Zu der Veränderung von Big Mom:

      Big Mom ist eine sehr emotional agierende Person. Sie hat ihre rationalen Momente, aber an sich ist sie Impulsgesteuert.

      Sie wird also dauernd durch etwas getriggert. Der Trigger erzeugt ein Gefühl, das Gefühl eine Kette von Gedanken und Handlungen.

      Schauen wir uns ihr Leben an: Ihr köprer assoziiert kleine Kinder 100% als etwas positives. Sie hat damals ihre schönste Zeit erlebt.

      Wenn sie also wieder auf ein kleines Kind trifft kommen die positives Gefühle hoch, ihre Persönlichkeit switcht...

      Der Neue Impuls übernimmt die Kontrolle.

      Wie bei uns Menschen...

      Menschen sind nicht gut darin zu merken das die Erfahrungen die der Körper gemacht hat, oftmals mehr in dir Verursachen als die Gedanken die du hast. Zwar gibt es da auf eine Art keine Trennung, aber der Körper sagt meistens in welche Richtung es geht (siehe die Theorien zu wir haben keinen eigenen Willen). Der eigene Wille ensteht aber erst wieder wenn wir uns von Impulsen lösen, Konditionierungen aufbrechen.

      Diesen Prozess kennt Big Mom nicht... sie lebt ein unreflektiertes Impulsives leben.. Wo der Körper mit seinen Erfahrungen bestimmt wos lang geht...

      Wir sind doch alle ein super Spiegel zu Big Mom. Wir fressen ohne Sinn und Verstand bis die Umwelt zusammenbricht und in unseren Impulsen sind wir immer wieder nicht sinnhaftig Lebende Menschen. Die befriedigung unseres kurzfristigen Bedürfnisses ist wichtiger als die Befriedigung langfristiger Bedürfnisse ;)

      Ihr seid doch alle nur selbst Big Mom :P

      ps: Erwartungshaltung führt zu Enttäuschung, Enttäuschung zu traurigkeit, Traurigkeit zu Wut, Wut zu Zorn, Zorn zu Hass. Hass ist der Pfad zur dunklen Seite.

      Da wir alle hier super viel über One Piece reden, entstehen unbeschreiblich viele Erwartungen... Mir macht One Piece nun seid 15 Jahren ohne unterbrechung tierisch Freude... Weil ich nie mich frage wie wird das nächste Kapitel ;) Das Leben im Moment
    • Ich hoffe wirklich wirklich sehr, das BM sich jetzt nicht auf die Seite der SHB bzw. auf die Seite von Tama schlägt. Und das alles nur weil ihr die Leute da was zu Essen gegeben haben. An dieser ganzen Geschichte gibt es so viele Punkte die mich einfach stören. Dieser plötzliche Wandel von BM, ihre Aussage, das auch Piraten Standards haben, die Tatsache das Lysop und Nami schon wieder vor P1 gerettet werden müssen. An und für sich war das Kapitel ja nicht schlecht, aber die letzten Seiten haben es doch sehr nach unten gezogen. Vor allem das Bm hier von Standards spricht, bei einem Vorfall der bei weitem nicht das schlimmste ist, das Kaido verbrochen hat. Zumal die Leute ja tatsächlich Informationen zurück gehalten haben. Und selbst wenn Kaidos Leute aus Jucks und Dollerei das Dorf niedergebrannt hätten, seit wann interessiert sich BM bitte für so was? Das ist die Frau, die in ihrem eigenen Königreich Amok läuft, sobald sie Unterzucker hat.

      Man hat das Gefühl das Oda selbst nicht so ganz weiß wie er zwei Kaiser in einem Arc verwursten soll und versucht mal ein bisschen was aus. Ich hoffe mal das BM bald irgendwie aus dem Verkehr gezogen wird und das P1 nicht KO ist. Sie muss ja nicht KO gehen oder sonst was, aber mal wieder in einen Zuckerschock fallen oder sonst was wäre ganz nett. Es nervt ein bisschen sie als dermaßen große Unkonstante in dem Arc zu haben.

      Alles in allem ok
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Ist wirklich schwer zu sagen was Oda mit Big Mom vorhat, denn nach einem Konkreten plan sieht ihr auftauchen in Wano für mich nicht aus.
      Die ist überall, ohne einen genauen weg zu haben.
      Und auch wenn du denkst das Oda sie aus dem spiel nimmt, kommt kurz darauf irgendwas was sie wieder mit einbezieht.

      Viele sagen ja ihre story wird in Elbaf abschluss nehmen, was ich mir vorstellen könnte...aber das macht halt ihren part in Wano nicht besser.
      Hätte man sie raushalten können und dann nach der Wano arc sie auf die Verfolgung der Strohhüte ansetzen können.

      Hier hat man sie jetzt auf Wano ohne eine linie, was einfach niemanden hilft.
      Wenn sie jetzt hier den Samurai usw helfen würde, wäre das zumindest was...aber wir haben das problem dass Oda in dem Momentanen Akt so durcheinander geht dass man kein gefühl hat wie der Krieg eigentlich läuft.

      Wo stehen wir da?
      Kein ahnung, es fühlt sich aber nicht an als würden die Beast Piraten so mächtig sein dass die Allianz Big Mom "braucht".
    • Gol D. Yon schrieb:

      Oh man, die Kritiker wieder. Sich null mit der Geschichte und ihren Charakteren beschäftigen aber hauptsache aufblasen bis ins unermessliche. Kenne ich sonst nur aus dem Fußball. Oder von Marvel.
      Warum suche ich mir eigentlich immer Fandoms aus wo die "Fans" so krass nerven?
      Ich denke, du machst nicht gerade den Namen der ''aufrichtigen Literaten'' alle Ehren, wenn du Kritiker (natürlich Ausnahmen) und ihre fundierten Kritiken oberflächlich ins Negative ziehst. Es liest sich nämlich so, als würdest Du uns (Ja, ich bin auch Kritiker und blaße mich voll auf und nerve ''so krass'') alle über einen Kamm scheren, obwohl ich und viele andere Benutzer sich die Zeit und Mühe geben den Manga und seine kontroversen Momente folgerichtig zu hinterfragen und den Diskurs im Forum immerhin länger und interessanter am Ende zu gestalten. Keiner zwingt dich unsere Passagen zu lesen, aber pack uns von vornherein dann bitte nicht als Unwissende und unterqualifizierte Individueen in die falsche Schublade hinein, nur weil Dir die Meinung anderer nicht passt. Und was es Fussball angeht: Du bist jederzeit willkommen einen Blick auf Transfermarkt.de zu werfen und dort differenzierte und gut ausgestaltene Kommentare in den Foren zu lesen, ehe Du auch uns Fussballfans als nervtötenden Pöbel oder sonst was abstempelst. ;)

      Und zu Big Mom möchte ich mich nicht mehr wiederholen, denn ipman hat es denke ich auf den Punkt gebracht. Aber...

      Gol D. Yon schrieb:

      In Kapitel 866 wird uns ein Kind mit einer geistigen Behinderung vorgestellt. Der Name ist Linlin.

      Etwas zu viel Kraft, zu viel Größe, impulsiv und ein leicht manipulierbarer Geisteszustand.
      Erst als Mutter Caramel von ihr aufgemampft wird findest eine Wesenveränderung statt und etwas bösartiges in Linlin entstand.

      Das ist falsch. Big Mom war nicht von vornherein böse nach dem Verschlucken Mutter Caramels. Das mag vielleicht so aussehen, aber sie war direkt danach ziemlich mitgenommen und wusste nicht was zu machen sei. Dennoch entstand kein Gefühl, sie würde sich aggressiver verhalten - dieses Verhalten zeichnete sich auch schon teils vorher ab, u.a. als sie die Riesen getötet hat. Es war Streusen, der in ihr das Böse erweckt hat und er somit der Hauptverantwortliche für ihren späteren Charakter geworden ist. Auch dass sie eine geistige Behinderung ist falsch. Sie wurde nämlich zu sehr von ihren Eltern und später dann von jener Mutter Caramel verwöhnt und ständig mit Essen ''erkauft'', damit sie sich beruhigt und keinen Schaden mehr anrichtet. Oder in der Szene desselben Kapitels 866, welches Du hier zitierst, wo Caramel das versehentliche Töten zu sehr abgemildert hat statt ihr einfach beizubringen, dass sowas nicht erlaubt sei. Das ist einfach ganz schlechte Kindererziehung und ist auch einer der Kernpunkte warum Linlin nicht kontrolliert werden kann, wenn Sachverhalte, wie das Servieren von bestimmten Gerichten, gegen ihre Vorstellungen sprechen.
    • Gol D. Yon schrieb:

      Oh man, die Kritiker wieder. Sich null mit der Geschichte und ihren Charakteren beschäftigen aber hauptsache aufblasen bis ins unermessliche. Kenne ich sonst nur aus dem Fußball. Oder von Marvel.
      Warum suche ich mir eigentlich immer Fandoms aus wo die "Fans" so krass nerven?

      Naja egal.

      In Kapitel 866 wird uns ein Kind mit einer geistigen Behinderung vorgestellt. Der Name ist Linlin.
      Etwas zu viel Kraft, zu viel Größe, impulsiv und ein leicht manipulierbarer Geisteszustand.
      Erst als Mutter Caramel von ihr aufgemampft wird findest eine Wesenveränderung statt und etwas bösartiges in Linlin entstand.

      Doch manche hier scheinen zu vergessen, dass Linlin immer noch ein kleines, einsames Kind ist, welches Freunde sucht. Deswegen hat sie das Totland gegründet, deswegen hat sie diese große Familie gegründet. Deswegen hat sie Kaido die Teufelsfrucht geschenkt und eine Allianz mit ihm gegründet. Und deswegen hilft sie Tama, denn Tama ist ihre Freundin, ein Mädchen, welches aufrichtig und lieb mit ihr umgeht.

      Das ist eine Charaktertiefe die Meister Oda geschaffen hat, die ihres gleichen sucht, selbst in One Piece.

      Mit lieben Grüßen, ein aufrichtiger Literat
      Charaktertiefe die Meister Oda geschaffen hat, die ihres gleichen sucht ? xDDD

      Big Mom oder Mama wie ich sie gerne nenne hat vllt eines der schlechtesten Charakterdesigns in ganz One Piece. Gerade dieser etwas angeknackste Geisteszustand hat doch zur Folge, dass man bei ihr keinen roten Faden erkennt. Und das wohlgemerkt als Kaiser. Als WB eingeführt wurde dachte ich mir Jo der ist eines Kaisers würdig. Aber bei der alten Schachtel denke ich mir höchstens wann sind wir die endlich los. Allein schon die Tatsache, dass sie wohl nur herausgefordert wird, wenn ihr irgendwie Essenslieferungen verwehrt werden ist doch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Da rennt die den Strohhüten über Kapitel hinterher und ruft Wedding Caki. Dann folgt sie Ruffy auf Wano mit dem Ziel Ruffy auszuschalten. Und jetzt landet sie random bei Nami Lysop und Tama, Tama erzählt ihr von dem Dorf was vernichtet wurde und wechselt kurzerhand die Seiten und 1 shottet Page1, der ja EIGENTLICH für Nami und Lysop reserviert war ? Also mir fehlt da die Fantasie von einer "meisterlichen Charaktertiefe". Du feierst doch mit Sicherheit auch, wenn Kaido im nächsten Kapitel einer von den guten wird mit der Begründung "Jaaaa und dann zeigt er halt jetzt seine gute Seite".

      Also sry so ein Fanboy Gelaber kann doch keiner ernst nehmen ...
    • So die offizielle Version gelesen und für mich wird es hier nochmal klarer!

      Promotheus repräsentiert hier zum Teil auch die Leser, er ist alles andere als glücklich über den ,Mothers Mode‘ und es steht explizit ,every now and then‘ und ,younger childrens‘ also nix mit unter 10 oder wer weiß was ich noch alles gelesen habe. Und sie betitelt Okobre Town ein weiteres Mal als dreckig. Aber hier gab es nun mal Food für sie! Also kann man unterm Strich sagen Okobre Town stand damit quasi unter ihrem Schutz und Kaido‘s Leute haben diese Stadt zerstört. Punkt! Das macht sie nicht weil sie die Seiten wechselt oder aus sonstigen Gründen. Im großen und ganzen bleibt sie da ihren Prinzipien treu. Das ist nicht out of character oder Deus ex Machina... ich rede hier nicht von der Amnesie, die ist und bleibt kacke!
      Und Tama ist wirklich ein kleines süßes Mädchen, wer bekommt da kein weiches Herz ;0D
    • Hat eigentlich mal jemand sein Beileid für den armen Page One bekundet. Ständig trifft der auf Charaktere die außerhalb seiner Liga sind und wird vermöbelt. Erst kassiert er von Sanji massiv, dann trifft er unerwartet auf Luffy und kriegt da deftig eins unters Kinn und jetzt bekommt er als Krönung des Ganzen von Big Mom einen KH-Treffer auf die Zwölf. Wenn der tatsächlich nochmal aufsteht hat der wirklich ungeheure Nehmerfähigkeiten. Aber pro forma an der Stelle ein RiP an Page One mehr Pech kann man auch echt nicht haben. :D

      Mit der offiziellen Version auf Mangaplus bekommt das Ganze nochmal ein wenig mehr Klarheit und wirkt nicht mehr so arg unpassend. Ich werde zwar ganz sicher kein Freund davon werden das BM hier jetzt einen Moralkodex präsentiert völlig egal wie eigen der auch ist, aber es ist immerhin in sich irgendwo logisch. Ich hoffe aber sehr das dieser Modus nicht lange anhält und sich Big Mom wieder anderen Aufgaben widmet. Dann soll es mir am Ende egal sein, aber gebraucht habe ich diesen Auftritt wirklich nicht, da hätte ich ja lieber gesehen wie sie Queen eine überbrät, weil sie nach wie vor der Meinung ist das dieser ihr Essen weggefuttert hat.
    • Tobbel schrieb:

      Gol D. Yon schrieb:

      Oh man, die Kritiker wieder. Sich null mit der Geschichte und ihren Charakteren beschäftigen aber hauptsache aufblasen bis ins unermessliche. Kenne ich sonst nur aus dem Fußball. Oder von Marvel.
      Warum suche ich mir eigentlich immer Fandoms aus wo die "Fans" so krass nerven?

      Naja egal.

      In Kapitel 866 wird uns ein Kind mit einer geistigen Behinderung vorgestellt. Der Name ist Linlin.
      Etwas zu viel Kraft, zu viel Größe, impulsiv und ein leicht manipulierbarer Geisteszustand.
      Erst als Mutter Caramel von ihr aufgemampft wird findest eine Wesenveränderung statt und etwas bösartiges in Linlin entstand.

      Doch manche hier scheinen zu vergessen, dass Linlin immer noch ein kleines, einsames Kind ist, welches Freunde sucht. Deswegen hat sie das Totland gegründet, deswegen hat sie diese große Familie gegründet. Deswegen hat sie Kaido die Teufelsfrucht geschenkt und eine Allianz mit ihm gegründet. Und deswegen hilft sie Tama, denn Tama ist ihre Freundin, ein Mädchen, welches aufrichtig und lieb mit ihr umgeht.

      Das ist eine Charaktertiefe die Meister Oda geschaffen hat, die ihres gleichen sucht, selbst in One Piece.

      Mit lieben Grüßen, ein aufrichtiger Literat
      Charaktertiefe die Meister Oda geschaffen hat, die ihres gleichen sucht ? xDDD
      Big Mom oder Mama wie ich sie gerne nenne hat vllt eines der schlechtesten Charakterdesigns in ganz One Piece. Gerade dieser etwas angeknackste Geisteszustand hat doch zur Folge, dass man bei ihr keinen roten Faden erkennt. Und das wohlgemerkt als Kaiser. Als WB eingeführt wurde dachte ich mir Jo der ist eines Kaisers würdig. Aber bei der alten Schachtel denke ich mir höchstens wann sind wir die endlich los. Allein schon die Tatsache, dass sie wohl nur herausgefordert wird, wenn ihr irgendwie Essenslieferungen verwehrt werden ist doch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Da rennt die den Strohhüten über Kapitel hinterher und ruft Wedding Caki. Dann folgt sie Ruffy auf Wano mit dem Ziel Ruffy auszuschalten. Und jetzt landet sie random bei Nami Lysop und Tama, Tama erzählt ihr von dem Dorf was vernichtet wurde und wechselt kurzerhand die Seiten und 1 shottet Page1, der ja EIGENTLICH für Nami und Lysop reserviert war ? Also mir fehlt da die Fantasie von einer "meisterlichen Charaktertiefe". Du feierst doch mit Sicherheit auch, wenn Kaido im nächsten Kapitel einer von den guten wird mit der Begründung "Jaaaa und dann zeigt er halt jetzt seine gute Seite".

      Also sry so ein Fanboy Gelaber kann doch keiner ernst nehmen ...
      Ich finde gut, dass du den Satz rausgepickt hast, bei dem eine Prise Satire mitschwang.

      Keine deiner Aussagen hat Substanz, geschweige denn einen logischen Aufbau. Wenn mir hier ein roter Faden fehlt, dann bei den seltsamen Kritiken. Wano ist nicht perfekt, mir missfallen sehr viele Dinge seit dem Time Skip, sei es die vollends missratene Anime Adaption, fehlende Action, zu viel rumgerenne usw. Aber Charaktertiefe bei den Antagonisten ist es sicher nicht. Hier im Forum werden oft faule Äpfel wie Momo und Carrot hochgelobt die so flach wie die Ebbe sind, aber eine Big Mom wird zu Tode gehated. Endlich haben wir mal eine richtige Piratin, grausam, kannibalisch, mörderisch. Gleichzeitig wird hier eine grandiose Psyche gezeichnet, die es insbesondere im Shonen Bereich so gut wie nie gibt und von Robin oder Zoro (vielleicht noch Bartolomeo) mal abgesehen, gibt es keinen Charakter in One Piece mit so einem harten Twist wie Charlotte Linlin. Whitebeard ist ein richtiger Kaiser? Der ist ja nicht einmal ein richtiger Pirat gewesen. Oder denkst du, Marco wird jetzt als sein Repräsentant King oder Queen töten?
    • Das Kapitel war eigentlich ziemlich gut. Big Mom erschafft wohl einen neuen mächtigen Homie als Ersatz für Zeus und der Name "Hera" ist schon mal toll. Wobei ich hoffe das Zeus nicht wieder als Powerup zu Nami zurück kehrt und irgendwann einfach von Big Mom aufgelöst wirst(ist ja schließlich ein Teil ihrer Seele). Das Hawkins wieder auftaucht und auch kämpfen wird finde ich ebenso toll, weil er mit seiner Wahrsagerei Magie und den Strohpuppen einer meiner liebsten Figuren aus der schlimmsten Generation ist. Die Kampf Paarungen die jetzt entstehen sehen alle gut aus, auch wenn ich bezweifle das Ruffy ernsthaft alleine Kaido besiegen wird.

      Das kämpfen bzw. rennen zwischen Page One und Nami, Lysopp und O-Tama und ihrem Hündchen ist auch in Ordnung. Vor allem weil Page One so viel aushält und die Strohhütte verzwiefelt versuchen ihn abzuschütteln. Gott sei dank muss ich sagen das die Kibi Dangos nur bei den Smile Nutzern wirken und nicht auch bei echten Zoan Frucht Nutzern. Dann am ende des Kapitels kam aber einer meiner größten Tiefpunkte in diesem Arc und allgemein in One Piece. Das Big Mom(welche ich auch selbst sehr mag) schon wieder die Seiten wechselt zu Gunsten der Strohhütte finde ich nicht gut und sehr schlecht und noch mehr lächerlicher Plot Armor für die Protagonisten muss nicht sein.
      Das sie O-Tama mag und ihr dankbar ist kann ich noch verstehen, aber dann ausgerechnet noch Page One weghauen und wütend über das Verhalten der Kaido Bande sein geht einfach nicht. Davor war es ihr doch auch egal ob Kaido alle Bewohner der Hauptstatd tötet mit seinem Plan(wo bestimmt auch viele Kinder und gutes Essen sein sollten) ein neues Onigashima zu errichten. Wobei ich ihre Aussage nicht zu sehr als allgemeine Moral Regel unter Piraten interpretieren würde, eher das sie meint "Wer mir leckeres Essen gibt oder schenkt und meine liebsten Kinder gefährdet ist mein Feind und sowas geht nicht".

      Trotzdem ist die Erklärung von Prometheus mangelhaft und total sinn würde wirklich(ja ich weiss Big Mom ist unberechenbar und launisch, aber das war zu viel Wechsel wieder) die Theorie mit der Shizophrenie machen, also das es 2 Seelen und Persönlichkeiten in Big Mom gibt. An all dem stört mich massiv nicht mal Big Moms Unberechenbarkeit und Persönlichkeitsspaltung, sondern das diese wieder zugunsten der Strohhütte genutzt wird. Warum hätte Big Mom nicht Lysop oder Nami weg hauen können weill diese O-Tama nicht richtig beschützen?
      Oder von mir aus mit einem Anfall wüten, aber eben auch Verbündete der Samurai und Strohhütte weg kloppen oder Marco angreifen, damit Queen und King endlich mal woanders agieren oder kämpfen können? So geil ich das epische Team Work von Kaido und Big Mom auch fand und wie sehr diese wie eine Naturkatasrophe ist und ich ihre Persönlichkeit und Background Story sehr toll finde, ich habe das Gefühl Oda hatt sie sonst nur in diesem Arc als Unterstützung oder Hilfe für die Strohhütte eingebaut, was ihr auch nicht gerecht wird

      Jared schrieb:

      Hat eigentlich mal jemand sein Beileid für den armen Page One bekundet. Ständig trifft der auf Charaktere die außerhalb seiner Liga sind und wird vermöbelt. Erst kassiert er von Sanji massiv, dann trifft er unerwartet auf Luffy und kriegt da deftig eins unters Kinn und jetzt bekommt er als Krönung des Ganzen von Big Mom einen KH-Treffer auf die Zwölf. Wenn der tatsächlich nochmal aufsteht hat der wirklich ungeheure Nehmerfähigkeiten. Aber pro forma an der Stelle ein RiP an Page One mehr Pech kann man auch echt nicht haben. :D
      Da stimme ich total zu mit dem Beileid für Page One oder allgemein manche Antagonisten in Kaidos Bande. Nur in dem Punkt das Sanji über Page One steht widerspreche ich, wir haben nicht viel von dem Kampf gesehen und der Ausgang war auch unklar. Aber eine recht starke Attacke von Ruffy und dann noch eine volle Wucht Big Mom abbekommen ist wirklich unglücklich und richtig glänzen oder richtig kämpfen darf er wohl nicht. Auf der anderen Seite würde ihn das noch mehr aufbauen wenn er nach so einem Schlag von einem Kaiser noch aufstehen und weiter Lysop, Nami und O-Tama verfolgen will.

      Ich hoffe nur Ulti erleidet nicht dasselbe Schicksal(wurde ja vor schon von Kaidos Tocher heftig angegriffen und verletzt) und kommt da irgendwie raus. Da es nur eine Momentaufnahme ist und wirklich noch vieles passieren kann sehe ich es mal optimistisch. Weil ich Ulti und Page One sehr mag und wenn es so weiter geht die beiden mir nur leid tun können. Vielleicht kommt eine Option im nächstem Kapitel die niemand auf dem Schirm hatt. Ulti ist so Sauer wegen ihrem Pai Pai und setzt die Kopfnuss aller Kopfnüsse ein(sie ist ja ein richtiger Dickschädel :)) und knockt Big Mom/O-Lin damit überraschend aus(ähnlich wie Queen damals).
    • Gol D. Yon schrieb:

      Tobbel schrieb:

      Gol D. Yon schrieb:

      Oh man, die Kritiker wieder. Sich null mit der Geschichte und ihren Charakteren beschäftigen aber hauptsache aufblasen bis ins unermessliche. Kenne ich sonst nur aus dem Fußball. Oder von Marvel.
      Warum suche ich mir eigentlich immer Fandoms aus wo die "Fans" so krass nerven?

      Naja egal.

      In Kapitel 866 wird uns ein Kind mit einer geistigen Behinderung vorgestellt. Der Name ist Linlin.
      Etwas zu viel Kraft, zu viel Größe, impulsiv und ein leicht manipulierbarer Geisteszustand.
      Erst als Mutter Caramel von ihr aufgemampft wird findest eine Wesenveränderung statt und etwas bösartiges in Linlin entstand.

      Doch manche hier scheinen zu vergessen, dass Linlin immer noch ein kleines, einsames Kind ist, welches Freunde sucht. Deswegen hat sie das Totland gegründet, deswegen hat sie diese große Familie gegründet. Deswegen hat sie Kaido die Teufelsfrucht geschenkt und eine Allianz mit ihm gegründet. Und deswegen hilft sie Tama, denn Tama ist ihre Freundin, ein Mädchen, welches aufrichtig und lieb mit ihr umgeht.

      Das ist eine Charaktertiefe die Meister Oda geschaffen hat, die ihres gleichen sucht, selbst in One Piece.

      Mit lieben Grüßen, ein aufrichtiger Literat
      Charaktertiefe die Meister Oda geschaffen hat, die ihres gleichen sucht ? xDDDBig Mom oder Mama wie ich sie gerne nenne hat vllt eines der schlechtesten Charakterdesigns in ganz One Piece. Gerade dieser etwas angeknackste Geisteszustand hat doch zur Folge, dass man bei ihr keinen roten Faden erkennt. Und das wohlgemerkt als Kaiser. Als WB eingeführt wurde dachte ich mir Jo der ist eines Kaisers würdig. Aber bei der alten Schachtel denke ich mir höchstens wann sind wir die endlich los. Allein schon die Tatsache, dass sie wohl nur herausgefordert wird, wenn ihr irgendwie Essenslieferungen verwehrt werden ist doch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Da rennt die den Strohhüten über Kapitel hinterher und ruft Wedding Caki. Dann folgt sie Ruffy auf Wano mit dem Ziel Ruffy auszuschalten. Und jetzt landet sie random bei Nami Lysop und Tama, Tama erzählt ihr von dem Dorf was vernichtet wurde und wechselt kurzerhand die Seiten und 1 shottet Page1, der ja EIGENTLICH für Nami und Lysop reserviert war ? Also mir fehlt da die Fantasie von einer "meisterlichen Charaktertiefe". Du feierst doch mit Sicherheit auch, wenn Kaido im nächsten Kapitel einer von den guten wird mit der Begründung "Jaaaa und dann zeigt er halt jetzt seine gute Seite".

      Also sry so ein Fanboy Gelaber kann doch keiner ernst nehmen ...
      Ich finde gut, dass du den Satz rausgepickt hast, bei dem eine Prise Satire mitschwang.
      Keine deiner Aussagen hat Substanz, geschweige denn einen logischen Aufbau. Wenn mir hier ein roter Faden fehlt, dann bei den seltsamen Kritiken. Wano ist nicht perfekt, mir missfallen sehr viele Dinge seit dem Time Skip, sei es die vollends missratene Anime Adaption, fehlende Action, zu viel rumgerenne usw. Aber Charaktertiefe bei den Antagonisten ist es sicher nicht. Hier im Forum werden oft faule Äpfel wie Momo und Carrot hochgelobt die so flach wie die Ebbe sind, aber eine Big Mom wird zu Tode gehated. Endlich haben wir mal eine richtige Piratin, grausam, kannibalisch, mörderisch. Gleichzeitig wird hier eine grandiose Psyche gezeichnet, die es insbesondere im Shonen Bereich so gut wie nie gibt und von Robin oder Zoro (vielleicht noch Bartolomeo) mal abgesehen, gibt es keinen Charakter in One Piece mit so einem harten Twist wie Charlotte Linlin. Whitebeard ist ein richtiger Kaiser? Der ist ja nicht einmal ein richtiger Pirat gewesen. Oder denkst du, Marco wird jetzt als sein Repräsentant King oder Queen töten?

      Warum war denn Whitebeard kein richtiger Pirat? Wenn dann liegt es an Oda, dass niemand so recht sterben will. Whitebeard hat aber nicht wirklich Gnade mit seinen Gegnern, z.B. gegen den Riesen auf Marineford. Immerhin stand er zu 100% hinter seinen Leuten und wäre für seine Crew gestorben, könnte damit auch die Prinzipien eines Piraten darstellen? Big Mom dagegen hat, wie du schon angemerkt hast, ne ziemlich angeknackste Psyche. Hinsichtlich der Skrupellosigkeit von Antagonisten fallen mir da aber schon auch paar mehr ein. Ein Flamingo, Croco, Don Creek...

      Summa summarum, seien wir mal ehrlich: Big Mom ist ingesamt sicherlich sehr ordentlich gelungen, interessante Geschichte als Natural Born Destroyer, Fressmacke und mächtige TF mit Instant Tod Option. Also mal „was anderes“. Die Amnesie-Nummer in diesem Arc war meiner Meinung nach sehr daneben und macht den Charakter, egal wie abgedreht er ist, kaputt. Für mich persönlich. Und dieses Kapitel und die Interaktion mit Tama ruft diesen „Schwachsinn“ wieder ins Gedächtnis. Fast noch schlimmer: Oda bringt hier eine weitere Macke ins Spiel. Jetzt weckt jedes 10.000 Kind bestimmte Gefühle in Big Mom. Und die one-hittet dann mal eben Page One. Grundsätzlich stimme ich dir zu, dass die Unberechenbarkeit auch seinen Reiz hat. Aber Big Mom in Summe mit all diesen Aspekten ist für mich dann einfach too much. Wirkt nicht rund und ist damit für meinen Geschmack schlecht erzählt. Geschmäcker sind aber letztlich verschieden. Dieses teilweise fast lächerlich machen des Charakters (und Kaisers) Big Mom hat für mich aber noch einen weiteren Effekt: die Bedrohung oder der Respekt gegenüber diesem Charakter geht gegen Null. Liegt vllt auch daran, dass Ruffy sich mit Kaidou misst, den BM selbst also Monster bezeichnet hat. Doch vllt sind diese „komischen“ Szenen auch Teil der Wahrheit.

      Nochmal konkret zu Page One: vllt muss es ja so kommen. Und P1 und Ulti waren einfach jeweils ne Nummer zu groß für Lysop und Nami. Denn die Flying 6 sind wohl nicht so weit von Desastern entfernt. Und die Desaster sind eher auf der Stufe von Sanji, Jimbei. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass Nami und Lysop sich Ulti nun teilen.

      D.h. am Ende des Arcs beweisen die SH:

      Ruffy = nah an Kaiserlevel
      Zorro = über Kommandanten-Level
      Sanji, Jimbei = Kommandanten-Level
      Franky, Robin, Chopper = etwas unter Kommandanten-Level
      Nami, Lysop = deutlich unter Kommandanten-Level

      Dann „könnte“ die Aktion mit BM Sinn machen. Ob das trotzdem gut gelöst ist, muss jeder für sich selbst beurteilen. Meine Meinung habe ich eben beschrieben.
    • Moin Moin,

      daran wie sich die Gemüter hier mal wieder erhitzen zeigt dass es auf jeden Fall ein Chapter war dass es zu besprechen gilt. Ich kann eigtl. allen Beiträgen zu diesem Kapitel sowohl in manchen Punkten zustimmen als auch anderer Meinung sein. Finde ich für mich gut. Immer schön wenn es mehrere Meinungen gibt. An Big Mom scheiden sich hier ganz stark die Geister. Ich finde dass sie gut in den Arc passt um das Schema F etwas aufzubrechen(Also ich weiss den Versuch zu würdigen). Eine WildCard eben. Gleichzeitig wirken mehrere Dinge halt konstruiert. Ob das besser ging? Keine Ahnung. Ich bin auf jeden Fall nicht überzeugt dass sie, nur aufgrund dessen dass sie jetzt lieb zu Tama war, jetzt gleich ein Verbündeter der SHB wird. Sie war pissed als sie Nami und Lysop erkannt hat. Das ihre Stimmung bzw. ihr Charakter wechselt kann ich aufgrund des "Verdachts" dass Mother Caramel in ihr lebt akzeptieren. Erstmal. Vllt. hätte es besser gewirkt wenn BMs Hintergrundstory schon erzählt wäre und wir sicher wüssten wer was entschieden hat von den beiden.

      @Tobbel

      das PageOne für Lysop "reserviert" ist oder war wurde gar nicht gesagt. Es sah halt so aus und wir wünschen uns Einzelkämpfe aber trotzdem... Die Enttäuschung ist gross ohne zu wissen ob er wirklich gegen Lysop und/oder Nami ransollte und ob das nicht evtl. doch noch passiert oder auch nicht. Es ist nicht so dass Oda überall den Kampf P1 gegen Lysop wortwörtlich angekündigt hat um dann eine Kehrtwende zu machen oder. Es sah halt danach aus. Aber ausgeschlossen ist es immer noch nicht. Ich glaube du wirst da nicht enttäuscht nur vllt. ist der Kampf nicht so perfekt eingeleitet wie du es gerne hättest. Wird schon. Oder auch nicht.

      Aaaaber die beiden könnten sich auch durchaus "gelassener" zurück ziehen. Ich verstehe dass fliehen und dabei auch noch Panik schieben die beiden in keinem guten Licht da stehen lässt. Taktischer Rückzug statt wilder Panik sähe schon wieder souveräner aus. Aber Komik muss wohl sein.


      Dass da, falls sie wirklich die Gegner werden (Ulti und P1), etwas "nachgeholfen" wird damit sie am Ende auch besiegbar werden, damit kann ich leben. Die beiden haben einen starken Vorteil gegen Lysop und Nami die beide eben keine Brawler sind. Selbst BM wollte nicht gegen Marco antreten weil sie noch nicht bereit war.(nicht genug Seelen)

      Whitebeard war Pirat. Er hat halt nur nicht das negative Klischee der Piraten bedient bzw. wir haben so etwas bei ihm nicht gesehen.

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yayosen ()

    • Grüße!

      PageOne

      Jared schrieb:

      Hat eigentlich mal jemand sein Beileid für den armen Page One bekundet. Ständig trifft der auf Charaktere die außerhalb seiner Liga sind und wird vermöbelt. Erst kassiert er von Sanji massiv, dann trifft er unerwartet auf Luffy und kriegt da deftig eins unters Kinn und jetzt bekommt er als Krönung des Ganzen von Big Mom einen KH-Treffer auf die Zwölf. Wenn der tatsächlich nochmal aufsteht hat der wirklich ungeheure Nehmerfähigkeiten. Aber pro forma an der Stelle ein RiP an Page One mehr Pech kann man auch echt nicht haben. :D [...]

      Haha da warst Du mir zuvor gekommen, genau das wollte ich auch ansprechen, verdeutlicht mit folgendem Bildmaterial:

      oO


      T-Rex/Disney = Wano/Plot/Oda
      vs.
      Spino-Skelett....eh .D

      Mom
      Ich bin auch kein Fan davon dass neben der Kibi-Dango-Hirnwäsche nun auch [wieder] Big Mom die Reihen der eigentlichen Gegner durchpflügt, komme aber besser mit der Moral-Keule klar als gedacht. Sie ist an sich ja auch nicht das Problem, denn ähnliches Verhalten haben schon einige Piraten gezeigt, allerdings summieren sich bei BM halt so einige "Probleme" die dem ganzen einen sauren Beigeschmack verleihen. Vorangestellt natürlich der kleine aber feine Widerspruch der Quälerei der kleinen Pudding, die als besondere Rasse mit besonderem Nutzen eigentlich doch DIE Liebäugelei für Frau Mom hätte sein müssen. Bei BM geht die Liebe halt durch den Magen - hätte Pudding ihr etwas Zuessen bereitet, wäre die Geschichte wohl für sie anders verlaufen. Hey, Oda hätte die Formel einfach nur richtig übermitteln müssen im Kapitel: Kinder < 10 Jahre + Opfergabe an Futter = Dank auf Ewig. Dann hätten wir auch nichts anzumerken... Nein, es bleibt fadenscheinig, durch und durch. Argumente dafür wurden lang und breit gebracht....

      Duo
      Ich traue es mich gar nicht zu sagen, aber Lysop ist nun abgeschrieben oder?! Es wäre schon arg fies P1 hier nochmal als seinen Gegner aufbauen zu lassen... für Beide Seiten. Und einen ganz Neuen aus dem Hut zaubern? Stand jetzt können wir uns wohl von einem 1o1 für Lysop verabschieden denke ich. Er wird seine Rolle als Supporter weiterhin wahrnehmen, aber alleine gegen jemanden bestehen!? - sehe ich derzeit nicht.

      Bei Nami bleibt es ebenso fraglich. Wie soll man das finden wenn Sie erst noch Zeus benötigt um Ulti besiegen zu können?! Mir schmeckt das seit WCI nicht so richtig, allerdings muss man aber auch zugeben dass Ruffy, Zoro und auch Sanji etwas an die Hand bekommen haben was Ihre jeweiligen besonderen Fähigkeiten auf ein neues Level gebracht haben. Bei Nami ist es halt nicht anders, sodass Ja, wenn es heißen sollte dass Sie nur noch heftigere Blitze loslassen kann wenn Sie eine eigene Gewitterwolke dabei hat, dann Ja, musste es wohl so kommen wie es nun scheint: Zeus wird permanenter Wegbegleiter. Das wiederum wirft dann noch weitere Fragen auf, wie "Was ist wenn BM K.O. geht? Wann geht BM K.O.?", aber dazu woanders, wannwanders.

      Mich würde es aber auch nicht wundern wenn Nami und Lysoo dann doch noch wenigstens zusammen antreten. P1 bliebe zwar immer noch angeschlagen, aber zusammen mit Ulti in einem Teamkampf... Super duper gefallen würde mir das immer noch nicht, aber besser als das Lysop ganz ohne Fight ausgeht und nur weiter fleißig Dangos schießt, nech!?

      dD.
    • Gol D. Yon schrieb:

      Hier im Forum werden oft faule Äpfel wie Momo und Carrot hochgelobt die so flach wie die Ebbe sind, aber eine Big Mom wird zu Tode gehated.
      Also ich bin seit über 10 Jahren in diesem Forum aktiv und ich kann mich definitiv nicht daran erinnern, dass ein Momo hochgelobt wurde. Weder damals auf Punk Hazard, noch heute. Ich persönlich denke eher das Gegenteil ist der Fall.

      Das Problem rund um Big Mom ist für mich: sie nervt. Ich finde ihr ganzes Charakterdesign einfach scheiße. Optisch gefällt sie mir nicht, ihre Kämpfe sind grottig inszeniert und einfallslos, ihre TF ist viel zu stark und besitzt (nahezu?) keine Limitierung bzw. klare Struktur (kann sie unendlich viele Homies schaffen?) usw. Sie ist mit ihrer Amnesie das wandelnde Klischee des Arcs gewesen und nun besteht die Chance, dass sie auch noch mehr Screentime der Strohhutbande klaut und sogar verhindert, das jeder Strohhut mal einen vernünftigen Einzelkampf bekommt.

      Ich hätte es halt schöner gefunden wenn mal ein Lysop oder eine Nami, Page One ordentlich eine verpasst hätten. Das hätte meine Vorfreude aufs nächste Kapitel gesteigert. So sitze ich halt vor dem Bildschirm und denke: Big Mom haut jemanden in den Boden...schon wieder.

      Ich will seit Jahren, das alle Strohhüte gemeinsam als Bande mal wieder richtig glänzen - auch kämpferisch! Und solche Kapitel wie dieses lassen in mir halt das Gefühl aufkommen, dass Oda es wieder einmal nicht hinbekommen wird.
      YOU'RE GONNA CARRY THAT WEIGHT
    • G E A R schrieb:

      D.h. am Ende des Arcs beweisen die SH:

      Ruffy = nah an Kaiserlevel
      Zorro = über Kommandanten-Level
      Sanji, Jimbei = Kommandanten-Level
      Franky, Robin, Chopper = etwas unter Kommandanten-Level
      Nami, Lysop = deutlich unter Kommandanten-Level
      Warum werden die Strohhüte immer mit der Rangordnung der Bestienpiraten verglichen?? Whitebird ist nicht ohne Grund von Oda aus dem Spiel, da Ruffy diesen Part, wenn auch unfreiwillig, übernehmen wird.
      Mittlerweile glaube ich Zusammenhänge erkennen zu können,....
      Ziemlich am Anfang des Wano Arcs wurde im Netz spekuliert, ob sich Big Mom mit Kaido zoffen würde und warum Tama eingeführt wurde. Jetzt in Kapitel 1011 bekommen wir die Antwort!! Und das relativ pausibel, auch wenn nicht allen gefällt.

      Also spinne ich mal weiter......
      Danke Tama wird Lysop und Nami verschont, BM im "Mutterschaftsmodus" wird helfen Kaido zu töten. Natürlich heimst Ruffy den Sieg ein, durch "seine komplizierte Art" eines Kaptäins- so wird es in den Zeitungen stehen

      Wahrscheilich noch 20 Folgen Krieg und 10 Folgen Feier und drei (vier) neue Strohhüte: Jimbei, Carrot, Yamato,(und hoffentlich Katakuri)

      Bin gespannt ob ich bald richtig liege ;)
      OP ist ein japanisches Manga, wo alles in einem Topf kommt, wie Erotik, Action, Theatralik, Seifenoper, versteckte Hinweise, Freude, fiktionale Storyverläufe und noch einiges mehr.
    • Was ich noch loswerden wollte...

      Mich wundert, wieso BigMom plötzlich das kontaktlose Haki einsetzt. Hat sie doch vorher auch nie. Und das gegen eine drittklassige Figur, 'PayPay'. - Die Antwort ist sicher die, daß Oda zeigen will, daß sie es kann, wenn sie will, weil er ihre Kämpfe für den Rest des Arc offscreen abhandeln möchte... wie auch immer er das macht.

      Er wird sicher die Ulti-Fans bedienen, zu denen ich auch zähle (schon allein die Dino-Rundungen...!) und da wird er anscheinend Verrückt+Mom mit Hut gegen Verrückt+Girlie mit Mundschutz stellen. Der Catfight, den jeder sehen wollte... Ich hoffe nur, die Skeptiker haben unrecht. Nicht, daß Mom wegen Ultis harten Schädel wieder einen Aussetzer bekommt. Oda, ich glaub an dich, du schaffst es...!

      Oh nein... es wird der schlechte Atem von Ulti. Deswegen trägt sie Mundschutz und PayPay will jedesmal nicht...! Hoffentlich überlebt Mom das. Die Feinschmecker sind da empfindlich, denn Geschmack ist ja angeblich zu 90 Prozent Geruch... *Krisensitzung*
    • Udi-Man schrieb:

      Gol D. Yon schrieb:

      Hier im Forum werden oft faule Äpfel wie Momo und Carrot hochgelobt die so flach wie die Ebbe sind, aber eine Big Mom wird zu Tode gehated.
      Also ich bin seit über 10 Jahren in diesem Forum aktiv und ich kann mich definitiv nicht daran erinnern, dass ein Momo hochgelobt wurde. Weder damals auf Punk Hazard, noch heute. Ich persönlich denke eher das Gegenteil ist der Fall.
      Das Problem rund um Big Mom ist für mich: sie nervt. Ich finde ihr ganzes Charakterdesign einfach scheiße. Optisch gefällt sie mir nicht, ihre Kämpfe sind grottig inszeniert und einfallslos, ihre TF ist viel zu stark und besitzt (nahezu?) keine Limitierung bzw. klare Struktur (kann sie unendlich viele Homies schaffen?) usw. Sie ist mit ihrer Amnesie das wandelnde Klischee des Arcs gewesen und nun besteht die Chance, dass sie auch noch mehr Screentime der Strohhutbande klaut und sogar verhindert, das jeder Strohhut mal einen vernünftigen Einzelkampf bekommt.

      Ich hätte es halt schöner gefunden wenn mal ein Lysop oder eine Nami, Page One ordentlich eine verpasst hätten. Das hätte meine Vorfreude aufs nächste Kapitel gesteigert. So sitze ich halt vor dem Bildschirm und denke: Big Mom haut jemanden in den Boden...schon wieder.

      Ich will seit Jahren, das alle Strohhüte gemeinsam als Bande mal wieder richtig glänzen - auch kämpferisch! Und solche Kapitel wie dieses lassen in mir halt das Gefühl aufkommen, dass Oda es wieder einmal nicht hinbekommen wird.
      Ich würde noch ergänzen das dieser Angriff von Big Mom halt so überhaupt keinen Eindruck abseits dessen macht, dass wir nun wissen das sie auch über das KH verfügt. Da verprügelt sie eben P1 aber das ist ja dann auch keine Stärkedemonstration nachdem was wir von ihr schon gesehen haben (Queen, WCI, etc.) und dem was Kaidou da auf dem Dach veranstaltet hat. Sie ist so weit außerhalb der Liga von P1 das ich glaube, dass auch ein normale Treffer von ihr ausgereicht hätte, um diesen auszuschalten. Diesen ganzen Auftritt hat es eben so gar nicht gebraucht, da P1 jetzt auch nicht die übermäßig krasse Bedrohung darstellte für Nami und Usopp und er wie gesagt auch nicht als Machtdemonstration für BM taugte.
    • Glaubt hier ernsthaft jemand, dass eine Ulti auch nur den Hauch einer Chance gegen BM hat, geschweige denn ihr einen Amnesie verpassen kann?
      Queen konnte sie so gerade eben ausknocken, wo BM unter Amnesie litt, sich verhielt wie eine 10 jährige und keinerlei TK einsetzte.
      BM ist das Zewa und Ulti der Fleck. Wisch und weg.
    • Ruffy scheint ganz schön außer Puste zu sein. Ähnlich wie es Son Goku bei Goldfreeser erklärt hat. Man muss sich erst an die neue Technik gewöhnen und lernen mit der Belastung klar zukommen.

      Was Hawkins angeht könnte ich mir gut vorstellen, dass er seine Meinung noch ändert.

      Wo steht geschrieben das Page One als Gegner gedacht ist. Das er mit seiner Schwester Ulti zusammen bis jetzt gegen Nami und Lysop gekämpft hat, macht das ganze natürlich nicht unmöglich aber wenn diese Kampfpaarung feststeht hätte sie auch von der CP0 angeteasert werden müssen. Da war aber bisher nur Ulti zu sehen. Unabhängig davon ob oder gegen wen Lysop am Ende kämpft er braucht genauso wie Nami ein Upgrade und da Big Mom schon einmal gerade bei den beiden ist könnte sie nicht nur Zeus da lassen sie könnte auch einen Pflanzenhomie erzeugen. Ich glaube nicht, dass die alte Schachtel lange dort bleiben wird. Auf jeden Fall wird sie sich das mit der Allianz jetzt noch mal durch den Kopf gehen lassen. Es wäre möglich, das sie Tama zur Bühne bringt und von dort aus mit Peros Pero den Rückzug antritt. Es könnte allerdings auch sein, dass sie in einen Fressrausch übergeht da sie an die rote Bohnensuppe erinnert wurde. Das Dorf ist futsch und Kaido's Leute werden ihr jetzt wohl nichts mehr kochen.

      Zu Big Mom's Psyche zu einem hat sie einst mit Mutter Karamel ihre Bezugsperson an verloren, daß hatte Verlustängste zur Folge. Zum anderen das unbändige Verlangen auf das worauf sie gerade Appetit hat. Damit ist sie im Übrigen den Kindern aus Ceaser's Versuchsprogramm nicht unähnlich. Ist an ihr eventuell auch geforscht worden?! Würde auch erklären warum sie so unnatürlich groß und stark ist und ständig diesen Fressrausch hat, im Gegensatz zu ihren Eltern damals und ihren Kindern heute. Die einzige wenn überhaupt die nahe kommt ist Kompott. Von der kennen wir bisher aber nur das Aussehen.

      Zu Prometheus sagt Big Mom im Flashback auch was interessantes. Nämlich das sie genau so was erstellt hat wie Mutter Karamel. Heißt das jetzt, dass es zwei Feuerbälle gibt? Mit Hera hat sie auf jeden Fall eine würdige Nachfolgerin für Zeus gebastelt.