Kapitel 1013 - "Anarchy in the B.M."

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Dass Ruffy im Duell gegen Kaido Probleme haben wird, war ja zu erwarten. Ruffys Niederlage ist daher nicht allzu überraschend. Sofern er nicht wirklich bewusstlos ist und wieder „von vorne anfangen muss“, ist meiner Meinung nach soweit alles okay. Die Situation kann noch gerettet werden.

      Bei Nami und Lysop sieht es dagegen anders aus. Nami hatte endlich ihren großen Auftritt im vergangenen Kapitel, der sich nun als vollkommen überflüssig entpuppt hat. Ihren Kampf bekommt sie auf jeden Fall nicht mehr. Das hoffe ich zumindest, denn wenn Ulti nun mit letzter Kraft aufsteht, nur um anschließend von Nami in Grund und Boden geprügelt zu werde, wäre das einfach nur noch lächerlich.

      Für Lysop sieht die Lage noch düsterer aus. Nach dem Timeskip hatte ich die Hoffnung, dass er seinem Traum endlich etwas näher gekommen ist. Aber nope, er benimmt sich aktuell exakt so, wie er sich bei seinem ersten Auftritt benahm. Seit seinem Sogeking-Hoch ging es nur noch bergab. Wenn es so weiter geht, dürft er im letzten Arc genauso viel Schiss vor allem haben, wie Koby in Folge 1.
    • Eigentlich hat Oda auf dem Dach nur einen Fehler gemacht. Wie Kaidou bereits sagte der Ausgang des Kampfes war von Begin an schon klar. Deshalb ist die Trennung umso dümmer. Law und Zoro hätten nicht die Bühne verlassen dürfen. Das war einfach nur dämlich von Ruffy.

      Ärgerlich natürlich die Pause. Wir hatten vor kurzem erst eine wegen der Goldenweek.

      Die Niederlage von Ruffy sollte erstmal nicht auffallen. Yamato könnte Kaidou noch auf dem Dach halten, so dass Kaidou nicht ins Schloss kann um die Niederlage zu verkünden, damit die Moral der Allianz gesenkt oder zerstört wird.
    • Weiß auch nicht irgendwie ist in Wano bei Oda der Wurm drin. Ich glaub der weiß selbst nicht so recht, wo es eigentlich hingehen soll. So viele uninteressanten Handlungen werden gestreckt, während die interessanten im Sande verlaufen. Wo ist jetzt genau der Mehrwert in diesem dritten weiblichen Homie ? Es geht wieder mal 70 % des Kapitels um Big Mom. Und klar da darf natürlich der Eingriff in den Kampf zwischen Nami und Uti nicht fehlen. Sonst wäre ja vermutlich auch Nami gestorben. Was sich Oda jetzt genau davon verspricht weiß bestimmt nur er. Will er Big Mom nicht einfach überall da parken, wo sich gerade Kämpfe zwischen Strohhüten und FL6 anbahnen ? Dann kann sie da wüten und einfach jeden Oneshotten. Dann kann sich Oda auch die Kämpfe sparen ( sind ihm ja sowieso nur im Weg ). Ruffy ist das dritte mal KO, wo er ja eigentlich angekündigt hat, dass er Kaido alleine besiegen wird. Tja war wohl wieder nix. Ich glaub jeder von uns weiß was übernächste Woche kommt. Marco oder sonst wer fischt Ruffy aus dem Wasser und dann folgt entweder ein weiteres Training oder ihm wird vermutlich ein weiteres Power Up in den Arsch geschoben. Oda der Meister des Storytelling. Auch ist Kaidos Monolog etwas fragewürdig mit seinem Konjunktiv "Hätte ich ihm mal vorher die Kehle durchgeschnitten". Ja Kaido HÄTTE dann mach es auch verfickt nochmal.

      Kommt mir manchmal so vor, als würde er bestimmte Dinge bis zum Erbrechen strecken nur um nicht die Strohhüte zeigen zu müssen. Wieso auch sonst wird immer irgendwo unterbrochen wo die Strohhüte involviert sind. Auch mal wieder fragwürdig, wieso Big Mom erst Nami zur Hilfe eilt und im Anschluss genau diese jagt nur um dann von Kid gerettet zu werden. Die Chapter in letzter Zeit stellen mehr Fragen, als das sie diese beantworten. Wahrscheinlich gammeln wir in 50 Chaptern immer noch auf Wano. Die Samurai wurden dann in der Zeit noch 5 mal besiegt, Ruffy auch noch 3 mal weil das ist ja auch richtig glaubwürdig.

      Bei dieser Qualität in letzter Zeit müsste eigentlich jeden Tag ein Kapitel erscheinen. Das ist doch echt Folter jede 2te Woche Pause und dann so einen Mist serviert zu bekommen
    • Wano ist miserabel.

      Big Mom wird immer wieder mit neuen Jokes oder zusätzlichen Features beschmückt, obwohl sie vor etlichen Arcs endlich auf die Fresse bekommen hätte sollen.
      Die Nebencharaktere, früher auch mal als Strohutbande bekannt, sind irrelevanter als die Nebencharaktere von Wano geworden.
      Sanji ist ein Packesel.

      Das einzige, das an etwas Vernunft knüpft, ist die zweite Niederlage von Ruffy - Das hätte aber mal viel früher kommen sollen. Der Kampf wurde so aufgebaut, als wäre er in die finale Phase übergegangen.
      Wie dem auch sei, Kaido ist locker stärker als Ruffy, danke dafür. Aber nun zur Frage: Wie soll Kaido nun besiegt werden? Soll es wieder plötzlich ein 1vs5 werden? Wäre doch albern.
      Soll Ruffy doch Hilfe bekommen? Wäre auch albern mit all den Worten die über Ruffys Sieg gefallen sind.
      Neue Technik? Wäre gefühlt Nr. 27, irgendwann reicht das doch.
      Die bereits präsentierten Techniken ausgereift? Ja, okay, aber woher lernt er sie plötzlich gezielt einzusetzen?
      Shanks taucht auf? Wäre random aber immerhin besser als alles andere, da alles mittlerweile random ist.
      Für mich erschließt sich nicht, wie Kaido vernünftig besiegt werden soll.
    • BenBeck schrieb:

      Was ist denn, wenn alle mitbekommen das Ruffy wieder k.o. gegangen ist und ihm nun alle Strohhut Member zu Hilfe eilen wollen?
      Über Umwege kommt es dann zum Kampf Kaido vs. Strohhut Bande.
      Ich glaube mittlerweile auch, da die SHB irgendwie bisher keinen einzigen richtigen Kampf hatte, dass diese mit Ruffy gegen Kaido antreten werden und Ruffy beim Kampf dann die Schlüsselrolle spielen wird: Im Thriller Bark Arc hat ja die Bande auch gegen diesen OZ gekämpft, ich denke das gilt als Foreshadowing
    • Die Informationen aus den Spoilern überraschten mich sehr, insbesondere Ruffys erneute und vorzeitige Niederlage gegen Kaido sah ich nicht kommen. Was mich allerdings irritiert ist die zum Teil doch sehr heftige Kritik an Odas Erzählweise, die ich nicht uneingeschränkt nachvollziehen kann. Ich habe den Eindruck, dass die Meisten nichts von Überraschungen halten. Es scheint, als müsste jeder Arc auf denselben Erzählmuster basieren: Ein Volk wird von einer skrupellosen Bande drangsaliert; die Strohhutbande taucht auf und widmet sich diesem Problem; beim ersten Kräftemessen unterliegen die Mitglieder der Strohhutbande; die Strohhutbande sammelt sich und es kommt zum finalen Showdown, bei dem jedes Mitglied der Strohhüte einen Gegner erhält und ihn letztlich besiegt. Wie viele Arcs fußen genau auf diesem Muster? Es würde mich freuen, wenn der aktuelle Arc eine Ausnahme vom gewohnten Muster darstellt.
    • Ich bin leider schwer enttäuscht.

      Sofern sich nicht herausstellt, dass der fallende Ruffy eine Zukunftsicht war, muss ich den Manga wohl erst einmal ruhen lassen und vllt zu den Weihnachtsferien die Kapitel nach dem Zeitsprung noch einmal lesen. Im wöchentlichen Verlauf fehlt mir einfach ein roter Faden bzw. eine erzählerische Spur. Selbst bei G.R.R.Martin hatte ich so ein Gefühl nicht, allerdings sind das auch ganze Bücher. (auf die man ewig warten muss)

      Wir halten einfach mal kurz fest, dass Nami und unser Lieblingsangsthase von einem Kaiser gerettet wurden. Diese Kaiserin hat beide Gegner besiegt. Aufgewärmt schmeckt halt nur Gulasch und dementsprechend eine weitere Enttäuschung. Vor allem, da alle Teile des Angsthasentrios in der Vergangenheit wiederholt und penetrant bewiesen haben, dass sie analog zu ihrem Kapitän gegen überlegene Gegner bestehen können.

      Außerdem fällt Ruffy vermeintlich ins Meer? Wie langsam fliegt denn die Insel, dass die noch nicht das Festland erreicht haben?

      Je nachdem wie dieser Ark verläuft, bin ich als Europäer vllt auch einfach nicht die Zielgruppe von Oda. Möglicherweise trifft er bei den Japanern dort einen Nerv mit diesem Ark und mir fehlt einfach der kulturelle Hintergrund um den Wert der momentanen Handlung zu verstehen. Ich erinnere mich da ungerne daran, wie sehr die Dinosaurier-Teufelskräfte niedergeschrieben wurden, da sie als "Drache-Drache"-Fürchte betitelt waren. Da habe ich auch ein halbes Jahr gebraucht um festzustellen, dass Dinosaurier und Drache einfach das selbe Wort in der japanischen Sprache haben und dieser Missstand dementsprechend im Original nicht existiert.
      Do you wanna play with us ?


    • Leute ich bin der Ansicht, dass wenn Big Mom besiegt wird alle Homies "sterben" bzw. die "Teilseelen" wieder zu Big Mom kommen. Dies macht am meisten Sinn, war ja bei Sugar genau so. Aus diesem Grund müsste auch Zeus vernichtet werden, deshalb wäre er nur ein Temporäres Power-Up für Nami.
      Ich würde es wirklich schlecht finden, wenn die Seelen nach Big Moms Niederlage nicht zurückkehren würden.
    • Als stiller Mitleser möchte ich nun auch mal meinen Eindruck zu den Spoilern, aber auch zu der Diskussion hier abgeben.
      Die Spoiler lesen sich erstmal wenig überraschend, da bspw. die Wendung mit Ruffy die logische Folge aus dem Aufbau nach Kabuki-Akten ist. Allerdings mindert das meiner Meinung nach die Qualität der Story nicht in dem Maße, dass man den ganzen Manga und Oda in Frage stellen muss. (insbesondere @-Bo- und @Triple_D_Sixx )
      Wir wissen noch nicht, wie sich die Situation um BM weiterentwickelt und Ruffy wurde zuletzt von vielen als unverhältnismäßig stark beurteilt. Es hieß, dass seine Entwicklung angeblich zu schnell voran ging und so weiter. Nun hat er einen großen Rückschlag erlitten und auch das, scheint nicht zu gefallen.
      One Piece ist ein Shonen und war auch vor dem Timeskip kein komplett anderer Manga, bzw. besaß davor keine >komplett< andere Stilistik. Man hat in den Forendiskussionen zu den Spoilern oft den Eindruck, dass es hier besonders angesagt oder eloquent erscheint, wenn man besonders negativ schreibt.
      Versteht mich nicht falsch, ich kann schon verstehen, dass man bei einer Sache (in diesem Fall ein Manga) der einem viel bedeutet, auch sehr kritisch ist. Allerdings empfinde ich die Negativität und das gegenseitige auf die Schulter klopfen dafür, befremdlich. Man muss nicht alles abfeiern und natürlich kann und soll man auch kritisieren, aber wenn man über so lange Zeit prinzipiell und grundlegend alles negativiert, dann sollte man vielleicht darüber nachdenken, ob man OnePiece überhaupt noch lesen will.
      Ich bin zufrieden mit dem Verlauf und gehe eher davon aus, dass BM eine entscheidende Rolle im weiteren Verlauf spielen wird und weniger Shanks, die WR o.ä.
    • Mittlerweile ist Wano und damit One Piece wie ein Verkehrsunfall, alles ist super traurig und schlimm, aber man kann nicht weggucken. Oder vielleicht ist es doch Trash TV wo sich die Leute daran ergötzen dass es einfach nur schlecht ist? Denn mal ehrlich: Was zum F..ck Oda? Die Spoiler (welche ja anscheinend nicht Fake sind) klingen wie die letzten Kapitel einer Serie die eigentlich abgesetzt wird. Der Autor will nochmal schön viel Müll rauskotzen und es dem Verlag so richtig zeigen.

      Plötzlich gibt es ein katastrophal sinnloses wie unnötiges Liebesdrama bei den Seelen von Big Mom - wir hatten ja noch nicht genug Charaktere. Namis Aktion gegen Ulti führt ins Leere - ach, was für ein Wunder. Am Ende "stirbt" Luffy und ich hoffe inständig dass er jetzt wirklich stirbt.

      Lasst uns eine Wette starten: Nächste Woche kommt ein Fliegender Yamator vorbei und rettet ihn, Sanji erfindet One Piece - Skittles und kotzt Queen ins Gesicht, Marco beschwört Sexy-Krankenschwester-Phönix-Furries die dann Luffy und Zoro aufhelfen. Zorro besiegt King mit einem Angriff und Luffy und Yamato besiegen Kaido mit dem Freundschafts-Punch. Nebenbei haben alle anderen Strohhüte auf irgendeine Art gesiegt, Big Mom verliebt sich in Lysopp. Nur die Retainer haben noch Kämpfe und diese werden dann in den folgenden 30 Kapiteln intensiv beleuchtet.
      "Die zwei wichtigsten Tage im Leben ist der Tag an dem du geboren wurdest... und der Tag an dem du rausfindest warum"

      (Zitat einer Eintagsfliege)

      Wer Visionen haben will, darf nicht an den Drogen sparen

      (Zitat vom Känguru)
    • Das 5 vs 2 war, bis auf einige Ausnahmen, sehr gut und hat mir voll gefallen. Aber seid dass nun nicht mehr der Fall ist, naja. Jetzt wurde Ruffy zum wiederholten Male besiegt, Zorro hat 30 Knochen gebrochen und das Verhältnis, auch auf die OP Welt bezogen, passt einfach nicht - sofern am selben oder nächsten OP Tag Kaido von der SHB fallen sollte. Wie wird nun Kaido bezwungen? Von BM?

      Das K.O. von Ruffy in der ersten Auseinandersetzung war schon sehr gewagt, das K.O. im 5v2 Duell war überhaupt nicht nötig. Nicht bei solchen Kalibern.
      Ich denke mir auch - Warum ist Oda nicht beim Duell Kaiser - Supernova geblieben? Wäre echt nett, einmal vom Schema abzuweichen. Sanji gg King, damit er sich einmal beweisen kann usw.

      Bei Zeus hoffe ich, dass er zu Nami kommt. Für sie wäre es ein Top Upgrade und mit so einem Komplizen ist Nami wirklich ernst zu nehmen.
    • Was soll der Mist?
      Im letzten Kapitel gibt Oda Nami einen epischen Moment, mMn, weil sie sich mutig gegen Ulti stellen will und nur wenige Panels später, im nächsten Kapitel, wird alles wieder eingerissen, indem jetzt doch Big Mom Ulti ausschaltet. Dann hätte man dich die letzten 3 Panels im letzten Kapitel auch sparen können und Big Mom hätte dort schon Ulti ausschalten können.
      Warum bekommt Nami also kurz einen starken Moment/Auftritt (dem Lysop auf Onigashima immer noch fehlt), wenn er eh bedeutungslos ist? Warum mag Oda die SH nicht mehr? Ich versteh es einfach nicht. Er gibt mal kurz Hoffnung, nur um sie wenige Augenblicke später wieder zu zerstören.

      Beim Abgriff von Big Mom gegen Ulti, glaube ich aber, dass dort ein Fehler in den Spoilern ist. Denn warum sollte Big Mom bei diesem Kombi-Angriff Zeus mit Nutzen, wenn sie ihn wenige Augenblicke später endgültig loswerden will. Gehe daher eher von aus, dass statt Zeus wohl Prometheus gemeint ist.

      Der Grund, warum Hera existiert, ist zwar ganz lustig, aber ich hätte es besser gefunden, dass sie erschaffen wurde, weil Prometheus Big Mom überzeugen konnte, dass Zeus einfach zu schwach sei und daher ersetzt werden muss.
      Und das jetzt Zeus von Hera gefressen werden soll, ist auch eher so semi. Hatte auf nen coolen Homiesfight der beiden Wolken gefreut, und am Ende flieht Zeus zu Nami, da er schwächer ist als Hera.

      Na mal sehen, was bei der Paarung Kid vs. Mom rauskommt. Sollte es hier am Ende zu einem 1 vs 1 kommen, könnte ich dem nicht viel abgewinnen, da ich nicht glaube, dass Kid auch nur den Hauch einer Chance gegen sie hat. Schon oben auf dem Schädel konnte man dies eigentlich sehen.

      Das jetzt Ruffy von Kaido geplättet wird überrascht mich null. Es hätte einfach nicht gepasst, wenn man bedenkt, wie uns Kaido vorgestellt wurde und Oda mal sagte, dass er noch nicht wisse, wie er Kaido verlieren lassen kann. Ich hab gegen Kaido, schon seit seiner Vorstellung, immer ein 1 vs 3 gesehen. Also Ruffy, Law und Kud vs. Kaido.
      Na mal sehen, wer Ruffy am Ende retten darf. Vielleicht ist es ja Momo in seiner Drachenform.
      Aber was soll die Aussage von Kaido, dass er Ruffy die Kehle durchschneiden sollte? Wenn er es sowieso nicht macht, braucht er es auch nicht erzählen. Immer diese Inkompetenz bei den Feinden, die Ruffy besiegen. Aber ja, ist halt typisch Shonen.

      Ich hoffe darauf, dass der 3. Akt endlich mal vorbei ist und wir mal wieder erfahren, was außerhalb von Wano passiert. Denn das waren, ehrlich gesagt, die besten Kapitel im ganzen Wano-Arc.
    • LordSauron schrieb:

      Also auf Reddit steht noch ein zusätzlicher Spoiler. Und zwar opfert sich Zeus für Nami, als Big Mom diese angreifen will und stirbt.
      Ist der unbestätigt?
      Weil, auf Reddit geht es gerade heiß her um Zeus Ableben.
      Ja, den Teil hat redon noch hinzugefügt und ich hab's nicht mitbekommen. Ist aber bestätigt, dass sich Zeus opfert, damit Nami fliehen kann.
    • TourianTourist schrieb:

      LordSauron schrieb:

      Also auf Reddit steht noch ein zusätzlicher Spoiler. Und zwar opfert sich Zeus für Nami, als Big Mom diese angreifen will und stirbt.
      Ist der unbestätigt?
      Weil, auf Reddit geht es gerade heiß her um Zeus Ableben.
      Ja, den Teil hat redon noch hinzugefügt und ich hab's nicht mitbekommen. Ist aber bestätigt, dass sich Zeus opfert, damit Nami fliehen kann.
      Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas? In One Piece stirbt mal wieder ein Charakter? Das man das noch erleben darf. Hut ab Oda das er dies gebacken bekommt. Ich meine alles andere geht ja Förmlich bachab und man kann dabei nur an das GTA Meme denken "Ah shit - here we go again". Ich gucke mittlerweile echt nur noch am Rande die Spoiler und überblicke die Chapter und muss feststellen - es ist ok. Ich meine was haben wir hier jetzt? 20,.30,.40 Kapitel für nichts? Ruffy als Stärkste Entität (nach Manga Logik) wurde man wieder der Arsch aufgerissen und damit haben wir niemand der sonst kämpfen kann? Zorro? Ach ne der hat 30 Knochebrüche......und jetzt? Das Fucking ding ist im Himmel, fliegt richtung hauptstadt? Was machen wir jetzt? Wird das so ein Sorkovia Ding wie in Marvel wo man am schluss noch ein Happy End findet?

      Es ist schon hart muss ich zugeben die Motivation für solche Spoiler aufrecht zu halten.
    • Celeburn schrieb:

      Fest steht aber wohl, dass uns dieser ARC noch länger begleiten wird.


      Es ist einfach nur noch Wahnsinn, mir fehlen langsam auch die Worte wie man diesen Arc noch beschreiben soll - der Plot, die Events, die Charaktere, die Powerups, einfach alles ist so skurril.

      Was war der Sinn vom letzten Chapter wenn dieses alles zu Nichte macht? Namis 1v1 gegen Ulti was sowieso in Big Moms erneuter Plot-Device Funktion endet, Page One welcher hier wohl sicher nicht mehr aufstehen wird.

      Und wozu wurde jetzt Hera erschaffen wenn Zeus' Rolle mit diesem Chapter enden soll? Hä?

      Ruffy jetzt schon wieder besiegt - trotz des Powerups und Kaido naja der Typ hat außer Zoros kleinem Kratzer ja bisher überhaupt keinen Schaden genommen. Beispielsweise hat er ja auch Regenerative Heilungskräfte daher war das bisher alles fürn Arsch.

      Man muss auch mal die "Timeline" betrachten und welche Ereignisse bisher vorgekommen sind. Solang Marco jetzt nicht jeden heilt sollte Zoro für den Rest des Arcs out sein.

      Und Ruffy eigentlich auch - der wird natürlich gerettet, wieder, wie auch immer, eventuell landet er ja sogar auf Big Moms Crews Schiff und die wollen ihn töten aber da kommt auf einmal Brulee und Katakuri durch den Spiegel und sagen: "Nö"; "Wir lieben diesen Typen"

      Wo ist eigentlich Robin und Brook? - Man weiß es nicht.

      Seit 20 Chaptern abwesend.

      Und je mehr Deus Ex Machina, Plotdevices und Asspull Powerups nutzt, je mehr neue Charaktere dieser Flut an Charakteren in diesem Arc beitreten diese schlimmer wird das Ganze und es ist zu erkennen: Oda hat keinen Plan mehr von Garnix.

      Ich weiß nicht mal mehr welches Chapter aber kurz vor dem Raid wurde uns eine Schattengestalt gezeigt welche bisher immernoch nicht aufgelöst wurde - kann sich auch jemand von euch erinnern?

      Es wurde spekuliert das es Yamato war aber sie war es nicht, dann das es Benimaru war aber das ist bisher irgendwie auch Schwachsinn, dann Caribou den Oda anscheinend auch wieder vergessen hat seit Udon was inzwischen 2 Jahre her ist.

      Mehr ist NICHT besser und der Wano Arc ist das beste Beispiel dafür, Oda begreift es aber nicht und schneidet sich mit jeder neuen unlogischen Aktion ins Fleisch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xyvex ()

    • Hallöle,

      Also die Spoiler schlagen mir schon ziemlich auf dem Magen. Was genau gedenkt Oda hier eigentlich zu machen? Ich finde es wirklich beschämend, dass Ruffy allen versichert er könnte es alleine schaffen gegen Kaido und bekommt einen auf den Deckel und macht ein Abgang. Wie traurig die Gestalt ist. Klar er hat einige gute Powerups bekommen die aber anscheinend noch zu unausgereift sind. Ich sehe ihn nicht mal ansatzweise als Piratenkönig momentan.

      Den einzigen Trostpflaster der mir aufgelegt werden kann ist, dass nach Akt 3 die gesamten Strohhüte, aber nur die Strohhutbande Kaido platt machen. Und der Rest könnte sich denn um Big Mom kümmern. Aber das würde zu einem Widerspruch führen, da Ruffy ja Big Mom platt machen will. Ich kann das alles gar nicht mehr glauben das Ruffy das schaffen wird. Meines Erachtens bräuchte Ruffy noch mindestens 5 weitere Jahre Erfahrung um überhaupt daran zu denken ein Kaiser besiegen zu können.
    • Die Spoiler zu 1013 sind mal wieder sehr zwiegespalten.

      Ulti wird wohl auch von Big Mom K.O. geschlagen, obwohl in Kapitel 1012 der Gedanke nahe lag, dass Nami mal All-out geht und Ulti ohne Hilfe bezwingt.
      Hera ist wohl nur erschaffen worden, weil Prometheus eine Freundin wollte ... k.K.!

      Zeus opfert sich damit Nami vor Big Mom entkommt und Kid greift Big Mom endlich an.
      Somit deutet sich vorerst wieder einmal ein Kampf zwischen Big Mom vs Kid an.
      Evt. könnte Nami sich für Zeus "tot" noch soweit motivieren und gegen Big Mom antreten.

      Ruffy fällt zum Ende des Kapitels K.O. vom Dach des Oni Schädels.

      Was will uns Oda nun mit Ruffy´s erneuter Niederlage gegen Kaido sagen?
      Entweder hat Oda aktuell immer noch keinen 100% Plan, wie glaubhaft Ruffy alleine gegen Kaido bestehen kann.
      Oder dahinter steckt einfach ein Muster, dass man erst zum Ende des 3. Aktes oder zum 4. Akt versteht.

      Und fällt Ruffy nun wirklich ins Meer?
      Oder landet er irgendwo auf Wano Kuni, zumal Onigashima bereits die Blumenhauptstadt vor einigen Kapiteln bereits ansteuerte?
      Tendenziell vermute ich mal folgendes Szenario:
      Ruffy ist bewusstlos, da er das Ryo Haki noch immer nicht in absoluter Perfektion beherrscht und seine Kräfte einfach zu schnell vergeudete in den überhitzen Angriffen zuvor.
      Hinzu könnte kommen, dass Ruffy vielleicht schnell einsah, dass Er immer noch nicht 100% soweit ist um Kaido zu bezwingen, aber gegenüber Law & Zorro das Gefühl vermittelte, er macht das schon , während Law mit Zorro verschwinden sollte.
      Demnach wollte Er seine Freunde lieber aus der Schussbahn von Kaido halten und ihnen Zeit geben zu fliehen und den anderen zu helfen.

      Nun mit der erneuten Niederlage und dem (wohl) freien Fall Richtung Meer könnten nun 2 Szenarien in Kraft treten:
      A) Yamato sieht Ruffy fallen und verwandelt sich in ihre Antike / Mystische Zoan Form und rettet Ruffy beim freiem Fall und rasten gemeinsam irgendwo um die Lage zu klären und damit Ruffy wieder etwas zu Kräften kommt.
      -> eine Anspielung aus DB GT wohlmöglich?


      B) Marco sieht Ruffy fallen und rettet Ihn oder sieht wie Ruffy von Yamato gerettet wird und will ihm zur Hilfe eilen (denkt das Yamato ein Feind ist) und heilt Ruffy dadurch mit seinem Phönixfeuer wieder.
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Schade das nächste Woche wieder eine Pause ist.
      Vielleicht aber kommt diese Pause auch nicht völlig unerwartet.
      Kapitel 1013 könnte das letzte Kapitel für das Band 99 und somit der Cliffhanger (Ruffy K.O. und Sturz ins Meer) sein.
      Kapitel 1014 wäre demnach das 1. Kapitel für das 100. Manga Band von One Piece!?
    • Dass Ruffy gegen Kaidou nochmal den Kürzeren zieht war seit dem letzten Kapitel ja eindeutig und absehbar.
      Immerhin wurde immer darauf hingewiesen, dass man ihn im 1vs1 nicht besiegen kann, weshalb ja extra das Panel von Yamato da war,
      nachdem Momo sagte, es sind nur noch 2 Stimmen zu hören, Yamato wusste demnach, wie es kommen muss und wollte sich beeilen.
      Allerdings deutet es auch für mich darauf hin, dass Ruffy derjenige sein wird, der es, wenn vermutlich auch mit Hilfe, der Erste sein wird, welcher
      Kaidou in einen 1vs1 besiegt. Ob dies dann wirklich zählen darf, sei mal dahingestellt.

      Und Zeus wird, so vermute ich auf jedenfall nicht tot sein. Der ganze Werdegang von Zeus und Nami, wäre dann sowas von absurd und überflüssig.
      Naja, der gesamte Weg mit BM und dem K.o. von Ulti ist ziemlicher Quark meiner Meinung nach. Da hat Oda mit den F6 mal coole Charaktere, welche zwar stark sind,
      aber doch n gutes Stück unter den Top3 und dann lässt er BM diese zerquetschen, statt den SH ihre Glanzmomente zu gewähren.
      Bestimmt endet in den nächsten 2 Kapiteln dann Akt3, wenn die Insel endlich fällt, alle zerstreut sind und die SH sich wieder sammeln und dann in der Revanche ihre 1vs1 Paarungen bekommen.
      Oder zumindest erhoffe ich mir sowas in der Art.

      Wano zieht sich richtig wie ein Kaugummi, welches schon 12 mal den Besitzer gewechselt hat ..