Kapitel 1020 - "Robin vs. Black Maria"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Robin ist es während ihres Trainings bei den Revolutionären gelungen die Anzahl der Blüten, welche sie für ihre Attacken produziert, vom zwei bis dreistelligen auf den vierstelligen Bereich zu erhöhen. Und erschuf in Folge dessen ihre Giganteso Mano Angriffe, quasi ihr Gear 3. Und zusätzlich eignete sie sich die Fähigkeit an einen Klon von sich selbst zu erzeugen. Entsprechend ist diese neue Technik "Higante Fleur" eine Kombination dieser beiden und damit sicherlich konsequent als sichtbares Upgrade.

      Doch mir stellt sich die Frage, ob es sich hierbei "nur" um einen neuen, einmaligen Angriff oder um eine Art auf dem Schlachtfeld bleibende Kraft handelt, welche ihr zusätzlich neue Möglichkeiten bietet? Persönlich hoffe ich auf Letzteres, und das Robin hier ein richtiges Ass auspackt. Denn an sich war ich nie ein Fan von diesen Riesenangriffen, weil es imo nicht so richtig zu ihrem Charakter passt bzw. sie dadurch nur die Angriffsfläche, wo der Schaden übertragen werden kann, erhöht. Daher hoffe ich zumindest, dass Robins Riesenklon noch einen kleinen Trick bzw. Überraschung für ihre Kontrahentin mit sich bringt. Eventuell erfahren wir dies ja schon mit dem finalen Kapitelrelease. ^^
    • Moin gute Überlegung REBORN,

      was Robin angeht ich denke auch da ist noch mehr drin, Robin kann ihren Klon je nach große anpassen bzw modifizieren als Beispiel 6 Arme oder jetzt mal ganz weit hergeholt ein Zentauer, ich denke mit der TF ist noch einiges möglich und ich hoffe ODA nutzt das auch, aber ich glaube nicht.

      Zum Kampf mit Maria, hoffe ich das da ein paar nette Sachen warten wäre nett aber ich glaube es werden nur 2 Kapitel wenn überhaupt, da ich schon in ersten Kommentar geschrieben habe da Maria bis jetzt keine große Rolle in der Geschichte hatte wird der Kampf nicht lange dauern aber vielleicht auch nicht da 5 der 6 flying 6 raus sind 4 besiegt (vielleicht) und ein Überläufer schauen wir mal.
    • Ich weiß gar nicht was hier alle mit Ulti haben… Große Fr… nix dahinter! Nur gegen Fodder wie Nami und Lysop geglänzt und sonst nix drauf außer Zahnbelag. BM hat ihr gleich mal eins verpasst und dann war Ende im Gelände! Das war eine regelrechte Erlösung und ich hoffe sie bekommt nicht mehr so viel Screentime!

      Ein Queen hat mit seiner Brachio-Bombe die gute BM temporär auf die Bretter geschickt und gefesselt an seinen Kapitän ausgeliefert! So stelle ich mir Kommandanten vor! Lieber flachsig drauf und im Ernstfall liefern als ständig nur durch pubertierendes Gehabe aufzufallen…

      Wobei ich persönlich ja glaube dass die F6 alle nochmal wieder kommen… und auch wenn eine Black Maria jetzt erledigt werden sollte wird es noch nicht das Ende sein.
      Ist ihr Unterkörper vielleicht in der Lage diese Waffe zu halten? Das würde das dämliche Grinsen erklären weshalb Maria da schon Ähnlichkeit mit den Smile-Usern hatte… ich bin auf die Bilder gespannt!
    • Ramrodiac schrieb:

      Ich weiß gar nicht was hier alle mit Ulti haben… Große Fr… nix dahinter! Nur gegen Fodder wie Nami und Lysop geglänzt und sonst nix drauf außer Zahnbelag. BM hat ihr gleich mal eins verpasst und dann war Ende im Gelände! Das war eine regelrechte Erlösung und ich hoffe sie bekommt nicht mehr so viel Screentime!

      Ein Queen hat mit seiner Brachio-Bombe die gute BM temporär auf die Bretter geschickt und gefesselt an seinen Kapitän ausgeliefert! So stelle ich mir Kommandanten vor! Lieber flachsig drauf und im Ernstfall liefern als ständig nur durch pubertierendes Gehabe aufzufallen...
      Hast du jetzt überspitzt ausgedrückt und stellt so natürlich nicht 100% Ulti da, wie sie wirklich sein kann. Ihre Art und Weise, wenn Sie ernst macht ist sehr gut und überzeugte. Das lobte ich. Ihre Kinderspielchen, gebe ich dir schon recht.
      Aber Hallo, Sie ist noch ein junges Mädchen und dafür Verdammt stark. Nami ist lächerlich schwach im Vergleich, aber dafür reifer und Erwachsener.

      Ein Ruffy war kurz davor in Gear 4 zu gehen, wenn nicht Yamato gekommen wäre. Fodder sieht anders aus, finde ich. Die starke Yamato ist bald ein Strohhut *freu*.

      Und bei Queen hast du natürlich recht. Ohne diese eine Attacke, trotzdem ohne Haki (warum?), welche gerade so ausreichte, um BigMom für kurze Zeit auszuschalten. Aber du hast ja das Gesicht von Queen gesehen, als Sie immer noch stand. Klar geht Queen nicht durch einen One-hit von BigMom kaputt, wurde auch gezeigt. Aber wenn BigMom nicht ohnmächtig geworden wäre, wäre Queen defintiv besiegt worden oder hätte aus Udon fliehen müssen.

      Konteradmiral Lacooda schrieb:

      Ulti ist super, ich hoffe wir bekommen von ihr noch mehr zu sehen. Von Big Mom wäre so gut wie jeder mit einem Schlag beseitigt worden.Ruffy und Co inklusive.
      Was sie mit Queen gemacht hat spricht für sich, da der trotz aller Kritik hier sicher nicht schwach ist.
      Queen und besonders Ruffy sind beste Beispiele, das BigMom diese nicht einfach so One-Hitted.
      Queen hat ein oder zweimal gut eingesteckt und steht wieder auf.
      Klar wenn seine Finale Attacke, besonders mit seinem Gewicht und der Erd-Anziehung, nichtfunktioniert hätte wäre Queen sehr schnell KO und besiegt worden.
      Ruffy ist jetzt auch erst in der Lage BigMom zu verletzen. Ob er Sie auch besiegen kann ist eine andere Frage. Aber wenn er Kaido alleine besiegen sollte, ist BigMom defintiv in Reichweite.
      Somit ist für mich Ruffy definitiv nicht mit eingeschlossen, wie du geschrieben hast.
    • Ramrodiac schrieb:

      Ich weiß gar nicht was hier alle mit Ulti haben… Große Fr… nix dahinter!
      Der Hype um Ulti finde Ich auch sehr strange.
      Ihr Charakter ist einfach nervig und laut und störend.
      Sie ist bockig, hat 0 Sinn für Verstand und agiert völlig emotional blind.
      ... na gut jedem das seine.

      Ich bin sehr gespannt, wie Robinchen gegen Maria sich behauptet.
      Ihre Flora Kräfte werden schon eine gewisse "Kraft" haben.
      Aber ich warte lieber auf die Bilder ab.

      Brook als "Back up Fighter" für Robin finde völlig ok und auch super unterhaltsam.
      Ob Brook auch bei Maria und ihrer weiblichen Gefolgschaft nach einem Blick auf ihre Höschen fragt?
      Yohohohoho~

      Beitrag von TourianTourist ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Es ist bei Ulti einfach ein Solidarisierungseffekt. Sie hat sich bis jetzt durch Stärke, Zielstrebigkeit, Loyalität, Fürsorglichkeit und Kühnheit ausgezeichnet, kriegt wegen dem natürlichen Plot Armor der Strohhüte aber nonstop auf den Deckel. Vermutlich mögen manche aber auch einfach ihre quirlige Art.
    • Desert Waifu schrieb:

      Es ist bei Ulti einfach ein Solidarisierungseffekt. Sie hat sich bis jetzt durch Stärke, Zielstrebigkeit, Loyalität, Fürsorglichkeit und Kühnheit ausgezeichnet, kriegt wegen dem natürlichen Plot Armor der Strohhüte aber nonstop auf den Deckel. Vermutlich mögen manche aber auch einfach ihre quirlige Art.
      Ja, kann man so sehen. Muss man aber nicht. Aber egal, Ulti kommt in diesem Chapter gsd nicht vor!

      Sehr interessant finde ich dass Brook wohl gegen einen der Numbers antritt! Diese haben ja noch nicht wirklich viel gezeigt… klar groß und Randale aber mehr gab es bisher noch nicht. Und unter diesem Aspekt finde ich es auch ganz interessant, dass wir quasi mal eine Art Tag-Team sehen bzw. dass 2 Strohhüte sich im Kampf ergänzen! Ein 2 vs 5 hatten wir zuletzt auf dem Dach xD
    • Ramrodiac schrieb:

      Ja, kann man so sehen. Muss man aber nicht. Aber egal, Ulti kommt in diesem Chapter gsd nicht vor!
      Zwingt dich ja auch keiner zu es so zu sehen. Nichtsdestotrotz hat Oda sie gegen Ruffy, Yamato und später noch Big Mom ins Rennen geschickt. Allesamt Kaliber, die ihr deutlich überlegen sind bzw. ihr deutlich überlegen sein müssen. Wenn es also jemals ein Opfer des Plots gegeben hat, dann ist es Ulti.
      Die vollen Spoiler lesen sich, den Umständen entsprechend, i.O. Mir missfällt lediglich, dass Brook bislang so sehr auf der Strecke bleibt. Nach wie vor bin ich der Ansicht, dass er gegen Who's Who deutlich eher gepasst hätte, als der dominante Jinbei, der sich stattdessen besser mit einem All-Star hätte messen können. Nun ist es, wie es ist, aber wirklich zufrieden stimmt mich die Aussicht darauf, dass Brook sich jetzt, mehr oder weniger, um Fodder kümmern darf, nicht. Denn nichts Anderes stellt das Gefolge von Black Maria letztlich dar. Da ist es derweil auch erstmal völlig irrelevant, dass Oda einen davon als Number positioniert. Die Numbers sind eine Gruppierung, die bei ihrer Einführung erst als waschechte Ungetüme inszeniert worden sind, bei denen man den Eindruck bekommen konnte, als stünden sie in der Rangordnung gar nicht mal allzu weit unter den Flying 6. Nur um dann, bei ihrer Enthüllung, doch wieder nur besseres 0815er Fußvolk vor die Nase gesetzt zu bekommen, das für die Strohhüte keine wirkliche Herausforderung darstellt.

      Ansonsten abwarten, wie's weitergeht.
      "Some of us try hard to make the world a better place. I won't always be successful, but that's life."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OneBrunou ()

    • Nachdem nun die volle Zusammenfassung da ist, bin ich doch etwas sehr erleichtert. Immerhin scheint der Kampf zwischen Robin und Black Maria noch nicht vorbei zu sein. Wäre auch definitiv zu kurz gewesen, da wir in der langen Durststrecke ihrer Kämpfe einfach mehr brauchen. Ebenfalls hat Oda nicht so oft zu den Kampf in vorherigen Chaptern gewechselt, wie bei anderen. Jetzt hoffe ich aber nur, dass der Kampf auch wirklich direkt mit dem nächsten Kapitel weitergeht und nicht wieder gesprungen wird.
      Brook und Robin sind ein dynamisches Dou und ich freue mich schon auf die ganzen Panels und ihre gemeinsame Interaktionen. Da hat Oda gut was aufgebaut, auch wenn ich natürlich gerne was von den Beiden alleine sehen würde. Erinnere mich gerne an den MVP Brook im Totland Arc.

      Yamato vs Kaido sieht bestimmt auch gut im tatsächlichen Chapter aus. Bin echt gespannt wie der Kampf ausgeht, aber sollte keine große Überraschung sein, wenn Yamato kurz vor ihrem "Tod" von Ruffy gerettet wird. Ganz wie Dressrosa Arc mit Law und Flamingo. Gleiches Schema wie eh und je.
    • Den Kampf von Yamato und Kaido gefällt mir sehr, und ich erwarte mitreißende Bilder aber am meisten freue ich mich auf Black Maria, Robin und Brook.
      Die Illusionen von Robins Mutter und Sauro wecken Erinnerungen an eins der Emotionalsten Flashbacks der One Piecegeschichte. Als ich von ihnen gelesen habe habe ich Gänsehaut bekommen. Ich bin gespannt wie Robins trauriges Gesicht aussieht, den bis jetzt habe ich sie in der neuen Welt nur einmal traurig gesehen und das war als der komisch gezeichnete Drache sich wieder in eine Zeichnung verwandelte als sie auf Zou angekommen waren. Ein weiteres unglaubliches Gespräch ist welches sie mit Brook über ihre Vergangenheit führt, das beide ein Trauma durchlitten hätten weil Brook ebenfalls nicht drauf rein gefallen ist. Ich hoffe das dieses Gespräch etwas länger dauert, denn in meinen Augen scheint es ein sehr interessantes Gespräch zu werden. Der Kampf mit Maria schein einer der interessantesten zu werden in meinen Augen (zumindest von den Flying Six).
      Erst dachte ich das diesen Kampf Jimbey für sich beanspruchen würde als er gegen Whoiswho gekämpft hat aber und dieser ihm von der Teufelsfrucht von Ruffy erzählt hat. Da hatte ich mir doch etwas mehr Hintergrundinformationen erhofft, aber ich denke das Oda das zu einem späteren Thema wieder hoch holen wird. Einer der lustigen Kämpfe und welche mich stark an den Kampf auf Dressrosa erinnerten war Franky gegen Sasaki. Es war ein recht lustiger Kampf, ein recht schöner Kampf und ich denke das der Kampf etwas zu schnell gehen. Der war leider recht schnell zu Ende und ich hätte gerne mehr von dem Kampf gesehen. Den enttäuschendsten Kampf fand ich Sami gegen Uli, von diesem Kampf hätte ich nie genug sehen können, umso trauriger finde ich es das Ulti und ihr Pay Pay so schnell aus dem Rennen genommen wurden.
      Umso mehr hoffe ich das Robin und Black Maria einen schönen langen Kampf genießen dürfen. Den Black Maria scheint eine sehr interessante Kampfart zu haben und ich hoffe das Robin ihr gewachsen ist. Ich denke das es für sie ein AllOut Kampf werden wird und wenn Brook sich um die anderen kümmert, kann ich mir gut vorstellen das auch er noch seinen Gegner bekommt. Die Kämpfe sind bis jetzt echt gut mir gefallen sie sehr.
      Interessant finde ich das der Strohhut Momo eine Standpauke hält da dieser um Kinemon und Kiku trauert. Ich frage mich ob die beiden jetzt wirklich Tod sind oder ob wir sie wiedersehen werden, über beide Ausgänge würde ich mich freuen. Kinemon ist immerhin zu einer coolen Figur heran gewachsen und sein Flashback hat mir nochmal verdeutlicht was für eine treue Socke er ist, und als er mit seinen Samurai gegen Kaido kämpfte wurde klar das man diesen Samurai nicht unterschätzen darf. Für seine Treue sein Leben zu geben finde ich schon stark. Und kann es auch nachvollziehen wenn der Mann tot bleibt. Nur wundert es mich das Ruffy so hart reagiert, meistens wenn jemand stirbt wird er unglaublich Zornig also schwankt in mir etwas die Hoffnung das er Kinemons Aura noch spüren kann.. aber das bleibt ab zu warten ich freue mich schon sehr auf das Kapitel
    • OneBrunou schrieb:

      Ramrodiac schrieb:

      Ja, kann man so sehen. Muss man aber nicht. Aber egal, Ulti kommt in diesem Chapter gsd nicht vor!
      Zwingt dich ja auch keiner zu es so zu sehen. Nichtsdestotrotz hat Oda sie gegen Ruffy, Yamato und später noch Big Mom ins Rennen geschickt. Allesamt Kaliber, die ihr deutlich überlegen sind bzw. ihr deutlich überlegen sein müssen. Wenn es also jemals ein Opfer des Plots gegeben hat, dann ist es Ulti.
      Ja sehe ich auch so. Wenn Ulti nicht Opfer des Plots geworden wäre, hätte man viel mehr Kampfaktionen und auch eher einen gebürtigen Kampf von Ihr gesehen. Auch wenn ich mehr von Ihr sehen möchte, würde ich mich dagegen entscheiden, weil es langsam die Übertreibung der Übertreibung mit der Regenerationsfähigkeit der Dinos wäre, wenn Ulti wieder aufstehen sollte. Wenn das der Fall ist, muss ein Jack, ein Queen, ein King und erst recht ein Kaido auch mind. dreimal aufstehen nachdem diese besiegt worden sind, um nun endgültig besiegt zu werden.

      OdysseeLost schrieb:

      Erinnere mich gerne an den MVP Brook im Totland Arc.


      Yamato vs Kaido sieht bestimmt auch gut im tatsächlichen Chapter aus. Bin echt gespannt wie der Kampf ausgeht, aber sollte keine große Überraschung sein, wenn Yamato kurz vor ihrem "Tod" von Ruffy gerettet wird. Ganz wie Dressrosa Arc mit Law und Flamingo. Gleiches Schema wie eh und je.
      Da ist Brook einer meiner liebsten Strohhüte geworden (vor dem Timeskip war er so 08/15 für mich gewesen). Sogar Sanji überholt, für mich, in der Neuen Welt. Der Junge hat in Totland ja mal sowas von geliefert, und dies habe ich krass gefeiert.
      Deshalb ist es auch ok, wenn er jetzt nicht unbedingt einen Einzelkampf hat ('Number' abwarten bzw. hoffen). Ich hatte befürchtet, das er nur die Fodder's von BlackMaria abbekommt, da wäre ich schon traurig gewesen, aber mit einer 'Number' kann ich echt leben. Bisher hat nur Ruffy, X-Drake, Yamato und Franky einen 'Number' ge-onehittet. Somit hat Brook es etwas schwerer, denke ich, was wiederum den Kampf interessant macht.

      Erster Robin Einzelkampf seit Jahrzehnten, ich glaub es ja kaum und freue mich riesig. Bitte mach das richtig Oda und verzettle dich dabei nicht, danke.

      Yamato wird nicht sterben, Sie wird ja ein Strohhut. Strohhütte können aus Prinzip nicht sterben (Oda's-Rule). Bestes Beispiel Zoro und Lysop. Lysop hätte in Alabasta tot sein müssen. Zoro wäre beinah hier verreckt, mit den ganzen Knochenbrüchen, wo man sagen muss, eigentlich ist kein Knochen heil geblieben.

      PirateKing2020 schrieb:

      Interessant finde ich das der Strohhut Momo eine Standpauke hält da dieser um Kinemon und Kiku trauert. Ich frage mich ob die beiden jetzt wirklich Tod sind oder ob wir sie wiedersehen werden, über beide Ausgänge würde ich mich freuen. Kinemon ist immerhin zu einer coolen Figur heran gewachsen und sein Flashback hat mir nochmal verdeutlicht was für eine treue Socke er ist, und als er mit seinen Samurai gegen Kaido kämpfte wurde klar das man diesen Samurai nicht unterschätzen darf. Für seine Treue sein Leben zu geben finde ich schon stark. Und kann es auch nachvollziehen wenn der Mann tot bleibt. Nur wundert es mich das Ruffy so hart reagiert, meistens wenn jemand stirbt wird er unglaublich Zornig also schwankt in mir etwas die Hoffnung das er Kinemons Aura noch spüren kann.. aber das bleibt ab zu warten ich freue mich schon sehr auf das Kapitel
      Momo ist doch kein Strohhut :-). Dann wären Law, Carrot und Kinemon auch Strohhüte, was Sie nicht sind.

      Ich fände es auch grandios, wenn Kinemon wirklich tot ist. Der hatte wirklich alles eingesetzt, sowie seine Seele gegeben, in diesem Kampf und wäre dadurch super von Oda gewürdigt worden. Leider habe ich auch sehr stark das Gefühl, das viele nicht nur Kinemon noch leben, leider.
      Es ist nun mal auch ein Shonen für Kinder und damit muss ich einfach leben. One Piece wäre mind. um eine Liga besser, wenn Leute auch wirklich sterben, ein Kampf seine spuren davon trägt, es natürlich auch Konsequenzen gibt und die Dramatik würde dadurch auch nochmals angehoben. Hier in Wanu-Kuni, kommt für ich kaum Dramatik auf, weil Oda leider am Anfang viel zu oft hin und hergesprungen ist um diese dann mehr und mehr aufzubauen. Leute einfach nicht sterben und somit keinerlei Konsequenzen ertragen müssen und einige plötzlich einfach wieder fast geheilt sind um nochmals zu kämpfen.
      Bei Orochi bin ich sowas von enttäuscht. Zuerst dache ich von Oda, boah, wie geil, sowas hätte ich niemals erwartet und kommt trotzdem: Kaido schlägt Orochi den Kopf ab, hammergeile Wendung, da glaubte ich dann auch einfach an Tot in One Piece, was vorher schon kaum existiert hat. Dies musste ich ja einfach, so wie Oda das präsentiert hat. Schlussendlich bin ich nur wieder selbst schuld, darauf reingefallen zu sein. Orochi lebte noch, WHAT. So schlecht von Oda umgesetzt. Warum lebte er noch, das alle Schwertscheiden auch nochmals den Kopf abschlagen durften. Diesmal lasse ich mich von Oda nicht verführen, darauf reinzufallen. Soll Orochi halt noch leben, der coolste Moment, wo er gestorben ist, kann Oda nicht mehr nachbilden.

      Das gleiche mit Ashura Doji. Der müsste auch sicher tot sein. Bestes Beispiel Pedro. Gegenbeispiel Peruh, aus Alabasta.
      Auch bei Kiki und Kinemon wäre es mal angebracht, das Leute Konsequenzen haben und sterben, aber glauben kann ich es nicht mehr.
    • Persönlich würde ich es enttäuschend finden, wenn es sich bei diesem einen Number um Brooks Endkampf handelt. Denn wie bereits geschrieben: Bisher war die Darstellung der Numbers ziemlich schwach. Vier von ihnen wurden jeweils mit einem einzigen Angriff von Luffy, Yamato, Drake sowie Franky niedergestreckt. Ein Weiterer wurde offscreen von den Sulong Minks besiegt. Also allein die Hälfte dieser Gruppierung ist schon ohne große Mühen aus dem Spiel genommen worden. Und natürlich handelt es sich hierbei überwiegend um sehr undankbare Gegner, gegen welche die Numbers nur verlieren konnten und mussten. Jedoch bleibt nun einmal der Eindruck, dass jene nur auf Grund ihrer Oz-Größe eine Gefahr für das normale Fußvolk darstellen. Ansonsten punkten sie weder mit Intelligenz noch durch sonst irgendwelche besonderen Fähigkeiten.

      Und auch wenn Brook sicherlich nicht die gleiche Zerstörungskraft mit sich bringt, der Gute ist schnell genug gewesen, um sogar BM zu überraschen, verfügt über seine hypnotisierenden Musiklieder und kann über die Unterweltfrucht ganze Areale einfrieren. Der sollte mit diesem Moveset in meinen Augen keine Probleme haben, um mit diesen Trampeltieren fertig zu werden. ^^ Natürlich könnte sich das noch ändern, wenn die verbleibenden Numbers sich als bedrohliche Zoannutzer oder Ähnliches offenbaren, doch scheint Number 9 auch nur eine weitere Untergebene Marias zu sein.

      Was mir jedoch hier wieder einfällt: Apoo ist der Anführer der Numbers und nur er konnte jene dank seiner Musik kontrollieren. An sich fände ich es ganz cool, wenn das hier zu einem Music Battle zwischen dem DJ Onigashimas sowie dem Rockstar Soul King führe würde. Gerade, weil Apoos primäre Stärke weniger in seiner Physis und viel mehr in seiner trickreichen Paramecia liegt, wo Brook als besonnener, raffinierter Kämpfer imo gut glänzen könnte. Aber gut, Apoo hat bereits zwei schwere Treffer von Zoro sowie Drake kassiert, kämpft scheinbar immernoch gegen Letzteren auf der untersten Ebene, während Brook oben auf Ebene 3 sitzt. Das wird wohl nichts mehr, andererseits möchte ich nicht, dass Brook hier so leer ausgeht.
    • MonkeyDLuffy schrieb:

      Momo ist doch kein Strohhut :-). Dann wären Law, Carrot und Kinemon auch Strohhüte, was Sie nicht sind.
      Ich fände es auch grandios, wenn Kinemon wirklich tot ist. Der hatte wirklich alles eingesetzt, sowie seine Seele gegeben, in diesem Kampf und wäre dadurch super von Oda gewürdigt worden. Leider habe ich auch sehr stark das Gefühl, das viele nicht nur Kinemon noch leben, leider.
      Es ist nun mal auch ein Shonen für Kinder und damit muss ich einfach leben. One Piece wäre mind. um eine Liga besser, wenn Leute auch wirklich sterben, ein Kampf seine spuren davon trägt, es natürlich auch Konsequenzen gibt und die Dramatik würde dadurch auch nochmals angehoben. Hier in Wanu-Kuni, kommt für ich kaum Dramatik auf, weil Oda leider am Anfang viel zu oft hin und hergesprungen ist um diese dann mehr und mehr aufzubauen. Leute einfach nicht sterben und somit keinerlei Konsequenzen ertragen müssen und einige plötzlich einfach wieder fast geheilt sind um nochmals zu kämpfen.
      Bei Orochi bin ich sowas von enttäuscht. Zuerst dache ich von Oda, boah, wie geil, sowas hätte ich niemals erwartet und kommt trotzdem: Kaido schlägt Orochi den Kopf ab, hammergeile Wendung, da glaubte ich dann auch einfach an Tot in One Piece, was vorher schon kaum existiert hat. Dies musste ich ja einfach, so wie Oda das präsentiert hat. Schlussendlich bin ich nur wieder selbst schuld, darauf reingefallen zu sein. Orochi lebte noch, WHAT. So schlecht von Oda umgesetzt. Warum lebte er noch, das alle Schwertscheiden auch nochmals den Kopf abschlagen durften. Diesmal lasse ich mich von Oda nicht verführen, darauf reinzufallen. Soll Orochi halt noch leben, der coolste Moment, wo er gestorben ist, kann Oda nicht mehr nachbilden.

      Das gleiche mit Ashura Doji. Der müsste auch sicher tot sein. Bestes Beispiel Pedro. Gegenbeispiel Peruh, aus Alabasta.
      Auch bei Kiki und Kinemon wäre es mal angebracht, das Leute Konsequenzen haben und sterben, aber glauben kann ich es nicht mehr.
      Ich meinte auch nicht Strohhut Momo sondern der Ruffy Momo zurecht gewiesen hat das er sich zusammen reisen soll :) also mit Strohhut meinte ich Ruffy

      Ich kann mir gut vorstellen das einige der Schwertscheiden sich im Kampf verabschieden. Aber wie du schon selbst sagtest es ist ein Schonen für Kinder und von Oda wissen wir das er nur selten eigentlich recht ungern seine Figuren opfert.
      Ich finde den Anfang des Arts auch sehr Zäh, aber gut durch dacht, die Figuren welche Benötigt wurden hatten alle ihre Zeit um Etabliert zu werden. Obwohl der Udon Part unglaublich und ei Länge gezogen wurde hatte er auch seine wichtigen Momente. Leider kann ich mir auch gut vorstellen das Orochi noch lebt aber ich denke mir auch das wenn er noch nicht Tod ist für Kinemon aufgehoben wird sollte dieser auch nicht Tod sein. Dennoch finde ich den krassesten (vermutlichen Tod) des Arcs den von Kinemon dicht gefolgt von Oden (dessen Flashback in meinen Augen der coolste in der ganzen One Piece Geschichte ist man sieht Gol D Roger für einen kleinen Moment in Aktion und das habe ich unglaublich gefeiert.
      So sehr sich der Arc auch zieht ich finde er hat immer wieder seine Wow Momente und echt verdammt gute Kapitel. Das Figuren nur selten Sterben damit habe ich mich eigentlich abgefunden seit dem ich mit One Piece begonnen habe. Ich gebe dir Recht es wäre wirklich ein Schockmoment und vielleicht ist es auch so das die roten Schwertscheiden alle das Zeitliche segnen oder zumindest ein großer Teil von ihnen und dann auch Tod bleiben. Ich kann es mir gut vorstellen, es würde mich genauso wenig wie dich aber auch nicht wundern wenn sie es überleben und Oda auch nicht übel nehmen, die Story rund um Wann bleibt für mich dennoch spannend und ist für mich zu einen der coolsten Arcs der One Piece Geschichte geworden, durch die verstrickten Handlungen durch den Wirr Warr den sie in Udon dann vom Zaun gebrochen haben, weil die Supernova zumindest ein Teil sich dort versammelt und anfängt mit einander zu kämpfen oder gegeneinander und ein ganz großer Moment in meinen Augen als die drei Kapitäne vor zwei Kaisern stehen Law Kid und Ruffy. Kapitel 1000 war das und hies Strohhut Ruffy das Bild war Super und die drei endlich wieder zusammen zu sehen hat mir unglaubliche Freude bereitet. Genauso den Kampf den sie gegen die zwei Kaiser ausgetragen haben. Ich kann schon baume erwarten das im Anime zu sehen, alleine schon wie sie mit ihren schiffen aufkreuzen sah im Anime echt super aus
    • Neu

      BlackProphet schrieb:

      Also: Luffys jetzige Niederlage würde natürlich anders aussehen. Es wäre ja eine richtige Niederlage und nicht nur ein KO. Ich nehme an, dass kurz danach Onigashima fallen wird und danach großes Chaos entsteht. Die Strohhüte werden Luffy aufgabeln und fliehen müssen, hier könnte ich mir vorstellen, dass sie zu Udon fliehen, das Luffy ja bereits als sein Territorium markiert hat. Danach wird ein großes Drama entstehen, da Luffy eventuell komplett ausgeknockt ist und nicht einfach wieder zu Bewusstsein kommt. Es wird eine Krise innerhalb der Strohhüte geben und viele verschiedene Mitglieder, werden sich gegenseitig Vorwürfe machen. Also etwas in der Art vermute ich zumindest. Alle zusammen werden aber verstehen, dass jeder von ihnen sein vollstes Vertrauen in Luffy setzt. Ein schöner Abschluss des Problems, das seit Marine-Ford beziehungsweise Sabaody bis jetzt im Hintergrund schwebt. Ich glaube es gibt einen Grund, warum die Samen für die Kaisersaga damals gesetzt wurden und wieso diese jetzt noch behandelt werden müssen, bevor jemand wie Kaido wirklich besiegt werden kann.
      Würde das den Arc nicht unnötig in die Länge ziehen?
      Der Wano Kuni Ark ist bisher der längste in ganz One Piece. Angefangen hat der Arc mit Kapitel 909, welcher am 2.7.2018 rausgekommen ist. Also über 3 Jahre her ist das schon. Wir sind jetzt bei Kapitel 1020, also Schnappszahl: 111 Kapitel hat Wano Kuni bisher.
      Dass Ruffy und seine Crew sich wieder "zurückzieht", das würde wieder etliche Kapitel in Anspruch nehmen und in meinen Augen die ganzen Opfer von Wano Kuni auf beiden Seiten ja dann sowieso sinnlos machen, allen Vorran das Opfer von Kinemon der wohl gestorben ist damit Momonosuke von Kaido weg kommen konnte.
      Dennoch ist es schon fraglich wie Ruffy da oben auf Onigashima gegen 2 Kaiser, die wohl in Bestform sind, bestehen soll/kann/muss, weil die Kaiser haben beide eine lange Lebenserfahrung wohl auch was den Nutzen ihrer Stärke angeht, als auch Kampftechnisch.
      Ruffy, Hauptprotagonist hin oder her, beide binnen einige Wochen auf einmal zu übertreffen wäre etwas, wo selbst ich als langjähriger One Piece Fan sagen muss "Sorry Oda aber das ist unglaubwürdig)

      Kaido als jemand, der Müde vom Leben ist, weil sein Hobby ist/war es ja, sich selbst versuchen umzubringen.
      Big Mum, die lebende Naturgewalt die als Kind schon Riesen getötet hat.
      Beides Charaktere die schon vor 40 Jahren miteinander/gegeneinander gekämpft haben.

      Und dann Ruffy der im Grunde genommen "nur" 2 bis 3 Jahre Erfahrung als Pirat hat.
    • Neu

      Die Numbers kann man wohl endgültig streichen. Wurden diese anfänglich noch als eine ernstzunehmende Gefahr skizziert, wurden sie jetzt alle im Handstreich zerstört und das sogar von Charakteren wie Robin. Ich hatte tatsächlich sowas wie Little Oars Jr. gehofft.
      Was ich mir allerdings vorstellen kann, ist das Lysop sie noch auf die Seite der Strohhüte ziehen wird. Wofür ist Lysop eigentlich da?

      Black Maria scheint definitiv echte Hörner zu besitzen, vielleicht hat Kaido zwei Töchter, oder sie ist ebenfalls eine Art Number? Da muss noch was kommen.
    • Neu

      Die Raws sind draußen und die Form von Yamato weiß zu überzeugen. Sie scheint auch eine unglaubliche Stärke mit sich zubringen. Auch wenn sich Kaido augenscheinlich etwas zurückhält.
      Hätte sie echt gerne in der Crew!

      Ansonsten hoffe ich, dass Brook seinen Kampf bekommt. Einer der wenigen Strohhüte, welcher durchgehend zu überzeugen weiß und auch absolut abliefert
    • Neu

      Spiegelbild schrieb:

      Die Raws sind draußen und die Form von Yamato weiß zu überzeugen. Sie scheint auch eine unglaubliche Stärke mit sich zubringen. Auch wenn sich Kaido augenscheinlich etwas zurückhält.
      Hätte sie echt gerne in der Crew!

      Ansonsten hoffe ich, dass Brook seinen Kampf bekommt. Einer der wenigen Strohhüte, welcher durchgehend zu überzeugen weiß und auch absolut abliefert
      Ja die Scans sehen echt vielversprechend aus. Ich hatte auch den Eindruck, das sich Kaido (leicht) zurückhält. Einerseits gut, da er seine Tochter doch nicht töten kann. Andererseits dadurch schwierig einzuschätzen, wo Yamato gerade steht? Ist Sie in der Lage Kaido zu verletzen, wie z.B. Zorro, oder liegt Sie stärketechnisch hinten dran?

      Robin passt perfekt zu Black Maria. Die kann mit ihren Händen auch ein Spinnennetz aufbauen und sich mit Ihrer neuen Technik so groß machen wie BlackMaria. Könnte auf ein Giant-Battle hinauslaufen.

      Jetzt wo Brook BlackMaria's Waffe zerstört hat kann er die beiden sicher alleine kämpfen lassen. Ich bleibe trotzdem dabei, nur weil Hochkaliber (Franky zähle ich mit, da sein Laserbeam sehr stark und nicht zu vernachlässigen ist) die Numbers deklassiert und manche auch überrascht haben, sind diese keine leichten Gegner. Aber ein Brook spielt nun (erst) mal nicht in dieser Region mit und muss mit deutlich mehr Aufwand gegen einen Number kämpfen. Auch wenn die bei vielen jetzt schon als Fodder angesehen werden, gibt es deutlich schwächere Gegner in Onigashima, als die Numbers.

      Hätte BigMom zum Beispiel keine Seelen mit denen Sie kämpft, hätte Brook absolut garnichts machen können gegen BigMom. Schlussendlich konnte er aber mit seiner Seelenkraft einen starken Homie verletzen, der nicht zu den normalen (08/15) Seelen dazugehört, wo Ruffy zum Beispiel gar nichts gegen Prometheus machen konnte.

      Wenn Brook Haki besitzen und einsetzen würde, könnte man eher argumentieren, das ein Number absolut nicht in seiner Liga spielt. Und hey, Brook bekommt zumindest. einen etwas stärkeren Gegner. Bei Lysop und Nami sahen wir was passiert, wenn der Gegner deutlich zu stark ist. Sowas muss man bei Brook jetzt nicht auch noch serviert bekommen, finde ich. Erst wenn Brook den Number haushoch besiegen sollte, schließe ich mich den Vielen an, das der Kampf unnötig war.

      Es wird ein gutes bis sehr gutes Chapter.
    • Neu

      Also ich sehe nach diesem Kapitel absolut nicht, wie ein Brook ernsthaft Probleme mit Marias hackfressigen Untergebenen haben soll. xD

      Fassen wir zusammen: Brook ist schneller als das menschliche Auge, ist als Knochenmann so ziemlich resistent gegen jegliche Gifte und fällt nach Jahren von einsamkeitsinduzierten Halluzinationen und Tagträumen auch nicht auf Illusionen herein. Er besitzt eine Teufelsfrucht, mit der beliebig aus seinem Körper fahren und wieder in ihn zurückflüchten kann, er kann Gegenstände besetzen (?) und verfügt über Eiskräfte. Zudem kann er Leute mit seiner Musik emotional und psychisch beeinflussen. Achso, und habe ich schon erwähnt, dass er ein genialer Fechter ist? Wenn mich sich derart komprimiert vor Augen führt, was für ein Badass Brook eigentlich ist, stellt sich mir dieselbe Frage wie bei Nami, Chopper und Lysop: WTF, Oda?!

      Ausgerechnet die Strohhüte mit den umfangreichsten und kreativsten Fähigkeiten werden kampftechnisch derart links liegen gelassen oder vorgeführt? Wo man wirklich abwechslungsreiche und dynamische Kämpfe voller skurriler Einfälle und innovativer Techniken bringen könnte? Zorros Finisher sehen seit 10 Jahren gleich aus, aber klar, immer mehr davon. Währenddessen ist Chopper ein Baby mit Altherrenstimme und Brook kämpft gegen Kruppzeug, das früher nicht einmal gut genug für die Pfeifen der Galeera gewesen wäre. Ich verstehe es nicht. So viel Potenzial. Bei Brook besteht immerhin noch die Chance, dass er auf einen angemessenen Gegner trifft (Apoo?), aber bisher rangiert Oda bei vielen seiner Protagonisten weit unterhalb der Möglichkeiten und fährt geniale Konstellationen konsequent über die Klippe.

      Immerhin scheinen Robin und Black Maria nun das heißersehnte 1 vs. 1 anzutreten. Das kleine Intermezzo mit Brook zuvor war zwar ganz nett und vor allem eine Wohltat an Charakterinteraktionen zwischen zwei Strohhüten, aber Robin braucht diesen Einzelkampf genauso sehr wie ihre Fans. Wenn wir schon oben von vergeudetem Potenzial geredet haben, darf dessen Königin natürlich nicht fehlen. Würde Oda Robins Teufelskräfte, ihre Intelligenz und ihre Erfahrung gewinnbringend einsetzen, so wäre die Frau locker auf einer Stufe mit dem Monstertrio. Gib ihr mehr physische Stärke, Haki und die Formel 6 -- Robin wäre eine Naturgewalt. Von mir aus Ruffys dritter Flügelstürmer oder was auch immer. Diese komischen Riesenhände sind zwar nur ein schwacher Trost und mMn extrem kontraproduktiv, aber vielleicht belehrt mich Robin eines besseren? Im Discord kam mir schon die Idee, Robins neue Riesenbüste fungierte als eine Art Doran-Gray-Gemälde, also Robin speichert den erlittenen Schaden in diesem Klon, bis jener "stirbt". Wäre zumindest eine Erklärung dafür, wieso eine fragile Kämpferin wie Robin sich derart auf dem Präsentierteller serviert. Ich hoffe auf ein sinniges Power-Up und richtige Frauenpower. Black Maria ist ein arschcooler Gegner und verdient einen fairen Kampf auf Augenhöhe. Ein Ulti 2.0 will hier wohl niemand sehen.


    • Neu

      -Bo- schrieb:

      Brook ist schneller als das menschliche Auge, ist als Knochenmann so ziemlich resistent gegen jegliche Gifte und fällt nach Jahren von einsamkeitsinduzierten Halluzinationen und Tagträumen auch nicht auf Illusionen herein. Er besitzt eine Teufelsfrucht, mit der beliebig aus seinem Körper fahren und wieder in ihn zurückflüchten kann, er kann Gegenstände besetzen (?) und verfügt über Eiskräfte. Zudem kann er Leute mit seiner Musik emotional und psychisch beeinflussen. Achso, und habe ich schon erwähnt, dass er ein genialer Fechter ist? Wenn mich sich derart komprimiert vor Augen führt, was für ein Badass Brook eigentlich ist, stellt sich mir dieselbe Frage wie bei Nami, Chopper und Lysop: WTF, Oda?!
      Dem ist nichts hinzuzufügen.
      Brook hat uns oft genug gezeigt, wie wichtig und stark er ist.
      Auf Whole Cake Island war er im Grunde genommen der einzige bzw. DIE Waffe gegen Big Mums`s Homies und Schergen.
      Brook hat uns sicherlich noch nicht alles gezeigt, zumal ich auch glaube, dass er mit seiner Teufelsfrucht (die wohl die einzige ist die auch nach den Tod im Körper/See bleibt) einiges noch an Schaden einstecken könnte.
      Er wurde ja schon geköpft und hats dennoch "überlebt" (Wenn man das so sagen darf)