Kapitel 1028 - "Brachioschlange"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Ich finde das ganze Thema rund um Sanji in Bezug auf den moralischen Aspekt gar nicht so wild, wie viele es machen. Oda hat klar gezeigt, was der Charakter Sanji von seiner Familie bzw. den Machenschaften, Ansichten und Aktionen von Judge hält. Sanji verachtet nahezu alles, was die Familie getan hat. Er weiß aber auch, dass er sich seine Familie nicht aussuchen kann und deswegen hat er sie schlussendlich auch auf Whole Cake Island gerettet, sich jedoch trotzdem in keinster Weise mit ihnen identifiziert.

      Die modifizierten Gene sind nun mal Fakt und Sanji hatte keinerlei Einfluss darauf. Dass diese jetzt scheinbar erwachen, kann er ebenfalls nicht beeinflussen. Er zeigt ja ganz klar wie Unzufrieden er mit der Entwicklung ist und wehrt sich gegen jede Parallele zu seiner Familie.

      Wo ich aber einigen meiner Vorrednern zustimme, ist die generell schlechte Darstellung und der Aufbau Sanjis seit dem Timeskip. Oda hatte genug Möglichkeiten, um Sanji einfach ein paar Glanzmomente zu geben, in denen er zeigt, dass er sich im Training gesteigert hat. Diese Glanzmomente hat Oda zwar bei einigen Strohhüten bisher ebenfalls im Hut gelassen, allerdings scheint nun Sanji auch ein zu großes und auch vielseitiges Powerup zu bekommen. Er hat sowohl den Raidsuit als auch die Supergene.

      Oda hätte beispielsweise auch einfach den Raidsuit von Franky und Lysop verändern lassen können, sodass er individuell für Sanji ist. Dies verbunden mit einigen verbesserten Haki-Skills und das ganze wäre immer noch eine gute Entwicklung. Aber so ist es mir irgendwie zu viel auf einmal und wirkt gerade im Verhältnis mit Zorro (ein neues Schwert) deplatziert.

      Zum restlichen Kapitel:

      Ich finde Momo bekommt im Rahmen seiner Möglichkeiten eine passende Aufgabe und wird diese auch schlussendlich meistern und Onigashima sicher neben der Hauptstadt landen. Es wird symbolisch einen enormen Wert haben, wenn er die Hauptstadt, welche er im Anschluss regieren soll aus eigener Kraft rettet. Deshalb befürworte ich auch, dass er es alleine meistern muss.

      Es ist interessant, dass die CP0 richtig eingreifen möchte, allerdings kann ich persönlich auf einen Rob Lucci verzichten. Er sollte im Normalfall nicht mehr mit Ruffy mithalten können. Daher hoffe ich auch, dass wir Sword (ggfls. mit Support einiger Allianz-Mitstreiter wie Brook, Jimbei, Chopper, Denjiro, Kawamatsu etc.) als Gegner für die CP0 sehen werden. Einige Mitglieder von Sword sind den Strohhüten gegenüber durchaus positiv gesinnt und es bleibt spannend, wie sich die Marine (oder einzelne Soldaten) in Bezug auf die Weltregierung ausrichten wird und vor allem welche Rolle sie im Endkampf spielt. Hier vermute ich, dass sich die Marine noch spalten wird und teilweise auf Seite der SHB und teilweise auf Seiten der Weltregierung kämpfen wird.
    • Ich finde es übrigens schön, wie Sanjis (mögliche) Mutation die Leute davon ablenkt, dass Queen sich zwei mal selbst mit seiner Rakete getroffen hat :D Sonst war zuletzt doch der gleichsame Grundsatz: "Wie kann Queen als Kommandant nur so inkompetent sein". Offensichtlich, weil er ein absolutes Tier (haha) ist.

      Ich habe das Gefühl, bei Sanjis neuen Kräften steckt mehr dahinter, als bloßes Genmanipulations-Gedöns. Ich glaube nicht, dass er jetzt Unbreakable ist, aber dennoch wurden seine jetzigen Kräfte auf Punk Hazard und Dress Rosa ja schon angeteasert, als er sich schon zwei mal die Beine anbrach.
    • Queen ist eine einzige Enttäuschung. Der Kerl bewegt sich nicht nur auf dem geistigen Niveau eines Toastbrotes sondern steht letzterem auch stärketechnisch in nichts nach. Wie kann man es fertig bringen, einen Sanji nicht zu köpfen? Das Schwert mit Haki zu ummanteln scheint Queens Fähigkeiten mehr als nur zu übersteigen. Selbst die Verwendung einer Klingel aus Keramik als die, aus seiner Sicht, genialste Erfindung überhaupt, wäre diesem Chaoten zu zutrauen. Der halbtote Zorro, der sich aktuell mit King rumschlägt, hätte ohne zweitem Auge und lediglich mit einem kleinen Seppukumesser den Job erledigt.
      Mir ist auch immernoch schleierhaft, wie der Kerl so einen hohen Posten in Kaidos Bande bekleiden kann. Wahrscheinlich hat sich einfach keiner gefunden der Queen genannt werden wollte oder es gibt in der Beastbande eine Besetzungscouch und Harvey Weinstein Kaido hat persönlich das Bewerbungsgespräch durchgeführt. Einzig die Brachioschlange, aus dem Kontext gerissen stelle ich mir da übrigens was anderes vor, muss man Queen zugute halten. Kreativ und vernichtend, da würde sogar ein Arlong zittern.
      Dass Sanji Selbstheilungskräfte entwickelt gefällt mir ganz gut und ist auch eine nicht allzu verbreitete Fähigkeiten die sonst lediglich Marco zuzuschreiben ist. Interessant wäre hierbei nur zu wissen, ob Sanjis Selbstheilung auch Enthauptungen regeneriert, wenn er Mal auf einen fähigen Gegner trifft.

      Beitrag von Bassstreetboy ()

      Dieser Beitrag wurde von -Bo- aus folgendem Grund gelöscht: Keine. Meta. Diskussion. ().
    • Ich habe mir nochmal die Sachlage Rund um Sanjis Mum und der Genthematik angeschaut. Und es stimmt: Die Mutter war im Grunde strikt dagegen Super-Menschen zu gewähren, wenn im Gegenzug aus ihren Kindern emotionslose; herzlose Monster entstehen (Siehe Kapitel 852)

      Sanjis Vater hingegen war der Meinung dass Emotionen und Herz der Schlüssel ist, um den perfekten Krieger zu kreieren.

      Auf mich wirkt es nach wie vor wie eine nun günstige Ausrede von Seiten Oda, um Sanji ein nachvollziehbares Power-Up zu spendieren. Eins welches seine Verteidigung - Äquivalent zu Zorros Power-Up in Bezug auf Angriff (Oden-Magic-Schwert Enma) - auf "Kaiserkommandanten" Niveau hievt. Aber wenn man sich den Manga betrachtet und das Gesagte erneut auswertet, dann wirkt es in sich schlüssig, obgleich ich die Art und Weise nicht mag.
      Sanji hatte schon immer einen Mordstritt, der von Brunou(CP9), DoFlamingo und hier Queen hervorgehoben wurde. Seine Verteidigung allerdings bzw. Durchhaltevermögen war nie auf dem Level eines Black Beard oder Ruffy, oder Zorro. Heißt nicht dass sie grottenschlecht war, aber in Sachen Verteidigung brauchte Sanji mehr als in Sachen Angriff. Dafür hatte Oda bereits die Weichen gelegt, wenn man sich an den Ruf von "Rotfuß-Jeff" erinnert. Dieser hatte keine Genmanipulation und beweist dass Sanji ohne diese bereits in diese Richtung ging: Ein Fuß welches selbst Felsen/Grundgestein mit 'nem Tritt pulverisiert und an Stahl einen klaren Abdruck hinterließ (Kapitel 48)48-P3.png
      Ich möchte mit dem Panel und der Deutung denjenigen entgegen kommen, die jetzt glauben dass Sanji NUR wegen seiner Gene so stark war, wie er es jetzt war. Dem würde ich in keinster Silbe zustimmen. Yeh Sanji hat jetzt seine Gene aktiviert und wie man anhand von Kapitel 852 sehen kann, hat ein Geschwisterpaar nach dem anderen seine Super-Human Kraft nach und nach gezeigt. Der Doktor berichtete Judge dies und sie schlugen vor bei Sanji noch etwas abzuwarten. Bis Sanji dann anfing Tiere zu füttern.. etwas das darauf hinwies dass Sanji Emotionen hatte die er nicht haben sollte laut Arzt. Dann kam die Enthüllung, dass die Mum eine Droge nahm, die in Wechselwirkung mit der manipulierten Blutlinie stand und diese hinderte oder hindern sollte.

      Letztendlich starb die Mum an den Nebenwirkungen allerdings hatte sie bei Sanji Erfolg. Dieser blieb "Menschlich" aber wenn wir hier von "Menschlich" sprechen, dann meint sie bzw. Oda damit dass er nicht emotionslos blieb. Er behielt sein Herz und seine Gefühle und war damit ein besserer Mensch als seine Geschwister. Seine Mum scheint tatsächlich Nicht umsonst gestorben zu sein, denn
      852-P13.png
      sie gab ihr Leben im Widerstand. Um seine Emotionen zu beschützen. DAS schien ihr wichtig gewesen zu sein, wie man hier nachlesen kann.
      Von der Symbolik, dass Sanji ohne Superkräfte verbleibt und demzufolge "Menschlich" -> Hier allerdings "Menschlich" im Sinne von normaler Mensch wie Rotfuß-Jeff oder Shanks, sollte man Abstand halten. (Mich inklusive). Ich sah es nämlich so und fand es Schade dass die Mum "umsonst" starb, aber Manga-basierend ist dies nicht der Fall. Trotzdem empfinde ich es als günstige Ausrede von Oda um erneut einen weiblichen Charakter in 'nem Flashback sterben zu lassen und bei seinen Lesern "Mitleid"/"Mitgefühl" zu erzeugen. Plus einen Weg finden einen Charakter von jetzt auf gleich ein Paar Leveln zu überspringen. Erst bei Zorro und nun bei Sanji.. Nami lasse ich mal so stehen, aber Zeus im Klimataktstock geht in diese Richtung.

      Dabei hätte und hatte Oda die Möglichkeit den gleichen Lebensweg, wie wir es bei Ruffy sahen bei den restlichen SH zu etablieren. An der Stelle nicht falsch verstehen: Sanjis Power-Up ist entgegen Mancher Meinungen nicht aus dem Nichts aufgetaucht. Denn es hieß klar dass die Super-Human Kräfte nach und nach anschlugen bei den anderen Vieren. Man kann bei Sanji argumentieren dass der Drogeneinsatz der Mutter und dessen Wille - ähnlich wie Portgas D. Rouge bei Ace - dazu geführt hat, dass er länger brauchte um diese Kräfte zu aktivieren.
      Man kann gar damit argumentieren dass die Kombination aus Raid-Suit tragen Plus manipulierte Blutlinie dazu führten, dass Sanji JETZT seine Kräfte ungewollt aktiviert..

      Aber es stört mich wie so oft, dass es JETZT passiert.. XD Weil Oda ständig diese Glücksträhne der SHB völlig ausmerzt, ausmelkt und überstrapaziert. Wer damit nichts anfangen kann, denen Empfehle ich sich die Szene anzuschauen als die Tamatebako Bombe oder wie die hieß genau DANN detonierte, als es für die SHB ausweglos war.. Von solchen Momenten gibt es eine nicht enden wollende Liste.

      Fazit: Sanjis Genmanipulation in diesem Kapitel stellt die Story der Mutter nicht in einen schlechten Licht, denn diese war Erfolgreich. Die Story wirkt nur billig und in Kombi mit der Glücksträhne einfach mit 'nem Faden Beigeschmack.
      Seine Super-Human Kräfte wurden nicht komplett negiert, sie ließen einfach nur länger auf sich warten. UND wie der Glücks-Zufall es so will behielt er dank der Mutter seine Emotionen und blieb "Menschlich". Sanji hat nun dank dieser eine starke Verteidigung sowie besseren Durchhaltevermögen, welches ihn erlaubt gegen einen Kaiserkommandanten länger durchzuhalten. Die nötige Angriffskraft um zumindest Queen zu verletzen, hat er. So konnte er bereits davor Queen ein paar gute Tritte verpassen. Anders als bei Kaido (oder BM) wo man gutes Ryo-Haki braucht (in Kombination mit Königshaki), um diesen zu verletzen.. braucht man es bei einen Kommandanten nicht.
      Von daher kann Sanji hier sein Rüstungshaki im Kampf ausbessern - da nur in Kämpfe das Haki blüht - und Queen erledigen, in dem er über sich hinaus wächst. Verteidigung hat er wie gesagt durch Gene und Raid-Suit. Angriff bzw. Rüstungshaki könnte er hier ausbauen.

      Idee: Dadurch dass Sanji nun eine robuste Haut hat, an dem sogar Klingen zerschmettern, könnte er bei der Anwendung und Kombination von Rüstungshaki und Diable Jambe eine höhere Duchschlagskraft erzielt. Dann wären seine Tritte effektiver als ohnehin schon. Und der Kampf gegen Queen dient als Entwicklung die der Leser On-Screen gezeigt bekommt (hoffentlich).
    • tyrant schrieb:

      Genau aus diesem Grund kann man auch genau das gut finden, oder - pass auf: sogar die Germa gut finden!
      Nur weil man Freezer aus DBZ gut findet, ist man nicht gleichzeitig scharf darauf Imperator der Galaxis zu werden und Völker zu versklaven. Nur weil man Scream gut findet, sympathisiert man sicher nicht mit realen Serienmörder. Nur weil man Gentherapie und die Germa in OP gut findet, muss man das nicht auch in der realen Welt gut finden & Nazi sein lol

      Also ja, "Odas Aktion" (??) ist moralisch vertretbar haha
      Man kann die Germa gut finden oder man kann die Aktion verteidigen. Antagonisten zu mögen (also als Charaktere, die gut umgesetzt wurden) ist sicherlich gang und gebe, aber deren Aktionen gutheißen ist eine andere Sache. Ich sage auch nichts gegen die Germa (auch wenn sie mich ziemlich kalt lässt), sondern gegen die positive Darstellung der Genmanipulation. Wenn man jetzt für die Manipulation an Menschen ist, dann kann man das gut heißen, aber ich tue es nicht und hoffe, dass das auch keine weit verbreitete Position ist.
      Und ja, alles hier ist Odas Aktion, denn er als Autor kann sich problemlos anders entscheiden. Sanji hat diese Herkunft bekommen, weil Oda es so wollte. Sanji hat auch dieses durch nichts erzwungene Erwachen der Germa-Superkräfte, was in diesem Kapitel kulminiert. Wieso? Weil Oda offenbar der Meinung war, dass genau dies jetzt angebracht ist. Ich zweifle das sowohl aus künstlerischer Sicht, als auch aus moralischer Sicht an.

      Ansonsten zeigt das Kapitel auch gut die Absurdität von One Piece auf und wie das auch gut funktionieren kann: wie Queen hier zu einer Brachioschlange wird ist unglaublich sinnbefreit, aber auch lustig und passt in das Prinzip von Odas surrealer Welt hinein. Das Oda hier solche Dinge bringt ist auch nicht störend, ist dies doch keineswegs relevant. Ich kann auch darüber lachen, dass Queen sich hier selbst gleich zweimal abschießt, auch wenn ich es parallel schon bedauerlich finde, dass Oda hier erneut einen Kampf sozusagen ins Lächerliche zieht, aber das ist eben auch One Piece. In Maßen alles eine nette Auflockerung, es gilt nur die richtige Balance zu finden.
      "Well, let's begin"
      Meine FF: Erlebnisse eines Meisterdiebes (abgeschlossen)
      Langeweile? Lust auf etwas Neues? Komm nach Düsterwald in unsere Gemeinschaft! Wir freuen uns immer über neue Mitspieler!
    • Wuhuu dank der Pause war mir jetzt doch so langweilig, dass ich mir auch mal endlich einen Account erstellt habe, bitte nicht gleich beißen ^^


      Nach knapp einer Woche und über 8 Seiten Vorrednern bleibt ja nicht mehr wirklich viel zu sagen, bin auch kein großer Freund von Wiederholungen, trotzdem hier auch nochmal meine Soße:


      Cover: Ich hatte ja gehofft nicht der einzige zu sein, aber ehrlich gesagt habe ich ziemlich lange überlegt, wer diese pink-farbene Frau ist und wie es sein kann, dass ich alle kenne, außer die ... XD

      Yamato: Nun da sie Oda als Sprengstoffspürhund losschickt scheint ihre Rolle im Scheinwerferlicht wohl erstmal vorbei zu sein. Schade weil ich sie mega mag, aber ich wüsste auch nicht wo sie sonst hin sollte mit ihrer Stärke + immernoch fit. Kann sein das sie später mit Marco den Kern des CP0-Abrissteams bilden wird, die beiden sollten eigentlich jeder 2 Agenten übernehmen können. Naja mal schaun, ist jetzt noch Zukunftsmusik. Das Design ihrer Vollverwandlung war dazu jetzt nichts außergewöhnliches, aber nett es mal gesehen zu haben. Vor allem weil wir die Form wohl kaum noch öfter sehen werden, wenn Yamato in Wano bleibt sowieso nicht, und wenn sie der SHB beitreten sollte nähern wir uns ja auch „bereits" dem One Piece, da kommen nur noch Gegner die zu stark für volle Verwandlungen von Zoannutzern sind (so schwach wie die dann sind). Schön einmal die komplette Makami-Hunde Verwandlung gesehen zu haben :)


      Sanji vs. Queen: Queens Cyborg Fähigkeiten / dass er sich von seinem restlichen Körper trennen konnte, hat mich stark an Sasori aus Naruto erinnert. Möglich dass Queens Körper von ihm so modifiziert wurde, dass sein gesamter Restkörper im Grunde genomen leblos ist. Queen hat also seinen eigenen Körper (schrittweise) mit Metallplatten, Waffen und Ähnlichem ersetzt, weswegen er sich auch einfach so davon lösen kann. Und wie Sasori kann Queen auch nicht seinen gesamten Körper modifizieren, sein Herz (und evtl. andere überlebensnotwendigen Organe) sind eben in der Mitte seines Körpers und in seiner Schlangenform nach wie vor vorhanden. Sanji kann also den ganzen Restkörper ignorieren und seine Angriffe voll auf diese Schlangenform konzentrieren, andernfalls macht er keinen Schaden.
      Dass Queen sich selber abschießt hat auf den Kampf keine Auswirkung, wir haben ja am Ende gesehen das Sanji komplett verbogen war, ohne sein Power-up wäre der Kampf da vorbei gewesen.

      Das war Comedy ohne Nebeneffekte, voll in Ordnung.

      Dasselbe gilt auch für den Schwertangriff, das Schwert von Queen ist irgendein 0815 Teil, bei weitem kein Königsschwert oder so. Und warum sollte Queens sein Schwert in dem Moment in Haki hüllen?

      Hätte einer von uns das Schwert auf Sanji geschwungen, wäre es einfach abgeprallt, Queen ist aber eben so viel stärker, sodass es nur zwei Möglichkeiten geben kann: Schwert zerschneidet (Sanji)

      oder zerbricht. Und dass ein stink normales Schwert an der Eisenhaut der Germa zerbricht finde ich nicht OP was Sanjis upgrade angeht. Die mega Regeneration ist da ein anderes Theme, aber da

      warte ich erstmal ab, es ist ja oft so, dass ein power upgrade beim ersten Auftritt besonders krass dargestellt wird, erinnert mich immer an den Kampf von Ruffy gegen Bruno, als wir zum ersten Mal

      den „zweiten Gang" sahen ^^



      Last but not least möchte ich nochmal schnell was zu CP90 loswerden: Dass die Übernahme Wanos und die Entführung Robins scheitern wird ist meiner Meinung nach sicher. Wozu also überhaupt dieser Versuch?

      Eben weil mit Odens Tod auch etwas ganz integrales mit ihm starb, nämlich das Wissen um die eigene Vergangenheit, die sowohl Wano Kunis als auch die der Kozuki. Momonosuke hat 0 Ahnung, warum Wano seine Grenzen schloss (wohl um sich selbst nach der Niederlage im leeren Jahrhundert zu schützen) oder was es mit den Porneglyphen auf sich hat / wie man sie liest.

      Oden hat nichts davon an seinen Sohn weitergegeben (können). Dementsprechend hat Momonosuke auch keinen Plan von nichts und ergo auch keinen wirklichen Beef mit der WR. Diese ganze Aktion dient Oda also nur dazu, die eingeschlafene Feindschaft Wanos mit der WR wiederzubeleben.
      So ist eine Teilnahme Wanos an dem Endkrieg geben die WR gesichert.


      Hahahaha, na das ist doch ein klitze kleines bisschen länger geworden als ich eigentlich wollte, was solls, mit dem ersten Auftritt muss Mann ich Eindruck schinden :P
    • Enel1988 schrieb:

      BenBeck schrieb:

      Falls Lucci sich auch einmischen sollte, kann ich mir gut vorstellen das Sabo auftauchen wird
      Sabo?Hast du vergessen, dass Sabo wohl auf der Reverie gefangen genommen wurde?
      Und selbst wenn nicht wie sollte Sabo es so schnell schaffen, nach Wano Kuni zu gelangen? Geschweige denn zu wissen, dass ruffy da ist.
      Sabo und Ruffy (und auch Ace) haben alle nach ihrer Abreise von zu Hause ihr eigenes Ding gemacht und nur durch Zufall zueinander gefunden am Ende.
      also das ist nicht ganz richtig den sabo weis schon wo ruffy ungefähr ist durch die virvre card die er von ihm hat .
      er kennt also die richtung und sein zustand

      Wannabe schrieb:




      Eben weil mit Odens Tod auch etwas ganz integrales mit ihm starb, nämlich das Wissen um die eigene Vergangenheit, die sowohl Wano Kunis als auch die der Kozuki. Momonosuke hat 0 Ahnung, warum Wano seine Grenzen schloss (wohl um sich selbst nach der Niederlage im leeren Jahrhundert zu schützen) oder was es mit den Porneglyphen auf sich hat / wie man sie liest.

      Oden hat nichts davon an seinen Sohn weitergegeben (können). Dementsprechend hat Momonosuke auch keinen Plan von nichts und ergo auch keinen wirklichen Beef mit der WR. Diese ganze Aktion dient Oda also nur dazu, die eingeschlafene Feindschaft Wanos mit der WR wiederzubeleben.
      So ist eine Teilnahme Wanos an dem Endkrieg geben die WR gesichert.
      herzlich willkommen in dieser runde ^^

      ich muss dir aber hier wieder sprechen das momo null ahnung hat
      den durch das tagebuch von oden hat momo vollgendes gesagt er muss wano öffnen das heisst er weis aufjedenfall was wichtiges sonst würde diese aussage nach dem lesen keinen sinn machen

      deswegen wird das noch spannend aber ja die CP0 wird hier krachend verlieren

      Beitrag von Halon ()

      Dieser Beitrag wurde von -Bo- aus folgendem Grund gelöscht: Pure Metakritik ().
    • Was hat mir an diesem Kapitel gefallen? Das Oda es mit den biologischen Begebenheiten von Dinosauriern es nicht so genau nimmt. Ein bisschen hab ich das Gefühl, das Oda uns hier total verarscht in dem er Queen absichtlich so grotesk und vollkommen unrealistisch darstellt. Gut ja auch Ecki konnte damals seinen Hals einfahren um seine Beine länger zu machen. Ich würde das ganze jetzt einfach mal als Comedy abtun ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen. Es sol komisch absurd sein, mehr nicht

      Was hat mir nicht gefallen hat? Der Rest. Das Queen quasi wieder zum Lappen degradiert wird weil er zu blöd ist seine eigene Technik im Griff zu haben gefällt mir nicht. Ja auch das soll humorvoll sein aber ich kann mir nicht helfen. Sanji ist nur am Leben weil Queen halt wirklich saudoof ist. Das muss man halt schon festhalten. Ich kann darüber jetzt auch nicht schmunzeln oder so, einfach weil Sanji gerade nach dem Arc einfach mal die Möglichkeit braucht zu scheinen. Und das geht schlecht wenn sein Gegner ein absoluter Volltrottel ist.

      Apropos Sanji: Ich würde mich dem Grundtenor anschließen und dieses Geneding als Schritt in die falsche Richtung beschreiben. Wofür wurde bitte zwei Jahre lang trainiert? Sanji hatte bisher noch keinen einzigen vernünftigen Kampf nach dem ZS, wieso braucht er jetzt bitte Supergene um gegen Queen anzukommen? Bei allem Respekt, das ist schon ein bisschen armselig das Sanji jetzt auf die Technologie zurück greifen muss, die er so verabscheut. Vor allem führt das den ganzen WCI Arc ad absurdum. Sanji hat sich hier klar von seiner Familie losgesagt. Er will ja zeigen, das er ein Monster ist ohne die Gene seiner Geschwister. Ich hoffe das Oda es hier nochmal umdreht und eine andere Erklärung wieso Sanjis Körper sich so verhält. Von mir aus Superhaki in Kombination mit Samenstau aber Hauptsache keine Germa Technologie

      Alles in alle meh
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...

    • Neu

      Ach Leute, lest One Piece so wie ich mit verteilten Rollen (wenn möglich) das macht die Sache so viel besser!
      Gerade Charaktere wie Queen machen da einfach besonders viel Spaß, weil man sie so übertrieben sprechen kann ^^ (dagegen ist King eher langweilig) das macht die Tatsache wett, dass er als Kaiser Kommandant eigentlich viel ernsthafter sein sollte, statt so ein Chaot.

      Ja, jetzt haben wir also die letzten vier Kapitel aufgeholt und so am Stück war das wirklich eine sehr unterhaltsame Sache.
      Ich kann die allgemeine Kritik zwar verstehen, teile sie aber nicht wirklich. Gerade was Sanji anbelangt.
      Ja, er hat absolut kein Bock darauf ein Übermensch zu sein. Ja, der vorherige Arc drehte sich gerade darum das Sanji eben kein solcher Übermensch ist und trotzdem seiner dämlichen Familie überlegen ist. Jetzt entwickelt er aber solche Kräfte und das könnte die Aussage zerstören. Ja gut, ich streite nicht ab, dass man das so sehen kann, das ist legitim. Der Knackpunkt an dieser Kritik für mich ist aber, dass es sich bei einigen so liest, als wüssten sie bereits, wie das um Sanji ausgeht. Und das ist es ja gerade, wir stehen da am Anfang und eigentlich steht noch alles offen, was dieses Thema anbelangt.
      Wenn ich ehrlich bin fand ich es schon immer etwas komisch wie Sanji verhältnismäßig so stark sein konnte im Vergleich zu Zorro, obwohl er anders als sein grünhaariger Crewkollege eben nicht tagtäglich trainiert. Ich habs zwar irgendwann so hingenommen, aber eigentlich stand das zu keiner Relation zueinander. Ich für meinen Teil muss leider eingestehen, dass für mich der tatsächliche Unterhaltungswert wichtiger ist, als der 'logische' Aufbau.
      Womöglich hätte man ihm mit mächtigeren Haki ausrüsten können, aber ehrlich gesagt ist das doch schon völlig ausgelutscht. Sanji stach schon immer aus der Bande hervor da er keine Waffe oder TF hatte und doch verhältnismäßig stark war. Odas mögliche Entscheidung bleibt sehr einzigartig und das gefällt mit tatsächlich mehr, als dieses Haki Gedönse. Aber das ist wohl Geschmackssache ^^

      Jetzt wo wir Yamatos richtige Vollzoangestalt gesehen haben möchte ich sie mit Tontata Leo sehen, wäre eine schöne Anlehnung an Amaterasu und Issun (wegen dem Okami Spiel) Aber na ja, ist nur so ein Gedanken von mir. Hübsch sieht sie ja aus.
      Ich muss aber auch noch kurz zu Momonosuke sagen, dass mir seine erwachsene Drachenform auch sehr zusagt, schön zu sehen dass er trotz der erwachsenen Erscheinungsform noch so kindlich vom Charakter geblieben ist. Die Rolle die ihm zugetragen wird, passt zu ihm.
      Wie gesagt, die humoristische Einlage von Queen kann man lustig finden oder nicht. Für mich hatte sie aber eindeutig Unterhaltungswert. Der Manga hat so schön schräge Charaktere. Ist auf jeden Fall ein Punkt, warum mir der Manga gefällt.
      Nur sollte bitte kein Rette Robin Arc 2.0 stattfinden. Wäre cool wenn sie sich selbst souverän darum kümmern könnte, oder es erst gar nicht dazu kommt.
      Ich weiß nicht ob ich es falsch aufgefasst habe, aber Rob Lucci könnte trotzdem noch gefährlich werden. Sehen wir was Ruffy in so kurzer Zeit für Fortschritte in Sachen Kampfkraft gemacht hat, ist es doch nicht auszuschließen, dass auch ein Lucci dazugelernt hat, immerhin wird er nicht Däumchendrehend rumgesessen haben.
      Die WR will sich also Wano aneignen. Wenn Kaido fällt, werden mindestens Ruffy und Zorro wohl erst einmal Kampfunfähig sein. Wenn anschließend die WR sich richtig einmischt, bin ich gespannt wie die Strohhüte da weg kommen wollen. Entweder wird dann die Stunde der Strohhüte schlagen, die noch sehr unversehrt sind oder vielleicht kommen ja noch Leute von Außerhalb? (zb brennende Bibul Karte die Sabo oder die Strohhutgroßflotte anlockt?) Dieser Gedanke hatte mich anfangs sehr abgeschreckt weil der Arc schon so vollgestopft mit Charakteren ist. Aber am Ende von Wano werden sicherlich viele der eingeführten Charas keine bedeutende Rolle mehr spielen, das gibt dann wieder mehr Freiraum für andere Charaktere.

      Der Wano Arc hat ziemliche Längen und nicht alles hat mir bisher gefallen. Aber die momentane Lage gefällt mir eigentlich ziemlich gut. Hier und da Charakterinteraktionen (Brook und Robin, die mir zusammen ausgesprochen gut gefallen, aber auch die kurze Szene mit Zorro und Franky, oder, was für mich sehr überraschend war, die Interaktion zwischen Ruffy und Momo, die ich sehr gelungen fand)
      Auch wenn ich langsam nur noch mit den Augen roll, wenn Ruffy rumbrüllt dass er Piratenkönig wird, oder Kaido platt macht. Weniger reden, mehr platt machen. Aber es ist die obligatorische Dritte Runde, also sollte es jetzt funzen.

      Bin gespannt wie sich das mit Sanji entwickelt. Op macht momentan wieder Spaß =)
      Hungrig und du weißt nicht was du essen sollst? Kein Problem, ein Knopfdruck auf einer Teleschnecke genügt und der Pasta Call kommt zu dir nach Hause. Auserlesene Köche wie Wanze kommen mit 10 Kriegs Schiffen zu dir und zaubert dir ein wunderschönes Mittagessen aus seiner Nase, aus unserem Pastasortiment. Guten Hunger!
    • Neu

      Celeburn schrieb:

      @Senju


      Gratis Upgrades aus dem Nichts für Sanji:

      Raidsuite:
      • Unsichtbarkeit (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Suke Suke no Mi)
      • Fliegen (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Diverse Zoans)
      • Erhöhte Schnelligkeit (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Diverse Zoans)
      • Erhöhte Kampfkraft (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Diverse Zoans)
      • Erhöhte Verteidigung (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Diverse Zoans)
      Gene:

      • Feuerattacken die seine normale Tritte extrem verstärken und sogar Kaiserkommandanten gefährlich werden (Vergo & Doffy haben im Grunde noch über ihn gelacht) (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Mera Mera no Mi (Ohne Logiafunktion)
      • Körper aus Diamant, selbst ein Kaiserkommandant hat 0 Chance ihn anzugreifen. Vermutlich vergleichbar mit der Haut/Rüstungshaki von Big Mom und Kaido bzw. weit darüber, da Kaiserkommandanten durchaus Big Moms und Kaido verletzten können (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Kira Kira no Mi)
      • Instant Heilung, selbst schlimmste Knochenbrüche (Wirbelsäule / Oberschenkelknochen) werden sofort geheilt (Vergleichbar mit einer Teufelsfrucht: Chiyu Chiyu no Mi (Nur für sich selbst)


      Selbst ohne Raidsuite hat Sanji 0 Probleme gegen einen Kaiserkommandaten, da dieser ihn einfach nicht verletzten kann bzw. wenn er ihn verletzt sofort geheilt wird. Bedenken wir das Sanjis Obervationshaki stärker war das als von Katakuri, jetzt auch noch ein stärkeres Rüstungshaki hat als Kaido und vermutlich auch eine bessere Regeneration, müssen wir feststellen dass Sanji nicht nur auf Kaiser-Niveau ist, sondern vermutlich drüber. Gerade wenn Sanji Vorbereitungszeit hat, immerhin kann er dann seine 99 Rezepte kochen. Die Fähigkeiten die Sanji hier bekommen hat, sind mit mehreren Teufelsfrüchten zu vergleichen.

      Kaiserkommandanten scheinen vollkommen machtlos gegenüber Sanji, obwohl Sanji nicht einmal den Raidsuite trägt.




      Ein paar Leute finden das Storytelling cool, naja, die sind halt verloren. Der Zeitsprung hat Sanji nichts gebracht, das ganze muss jetzt nachgeholt werden. Wieso bringt der Raidsuite nicht einfach nur Unsichbarkeit und die Gene sind halt diese Feuerattacken und gut wäre gewesen? Davor ein paar gute Kämpfe für Sanji. Gegen Vergo/Pica, gegen ein starkes Big Mom Mitglied und jetzt halt ein Kaiserkommandant. Nein Sanji wurde immer vermöbelt und auf einmal ist er Kaiser-Level.

      Aus dem nichts kam schon einmal gar nichts! Weil es durch den WCI Ark angedeutet wurde, das Sanji diese Gene in sich hat. Aber Ihm bleiben die Emotionen erhalten, und er hat immer an seiner Stärke gearbeitet. Warte doch erst einmal ab, wie sich das auflöst. Des weiteren muss man sagen, das Queen auch schon viel kassiert hat. Also so unrealistisch ist das alles nicht. Vor allem ist das immer noch ein Shounen. Eine FIKTIVE Geschichte! Wenn dir das Storytelling nicht passt, wieso liest du die Geschichte dann noch? Gleich die Leute als verloren zu bezeichnen, ist auch so ein Quatsch. Ganz ehrlich, du tust mir leid :)
    • Neu

      Mayster schrieb:

      [...]

      Als Zoro weil Er Monet nicht zerschneiden wollte kein Haki eingesetzt hat hab ich von niemanden so nen scheiß gelesen wie bei Black Maria jetzt und Monet hätte auch alle töten können mit der Bombe, was Sie ja auch versucht hat. Also einfach mal runterkommen mit dem Sanji hate.
      [...]
      Zorro hatte einen Auftrag - Monet aufzuhalten. Als Monet zur Gefahr wurde hat er ohne zu zögern sich drum gekümmert.
      Er mag sie nicht mit Haki halbiert haben und mal abgesehen davon, dass das tontechnisch zu One Piece überhaupt nicht passen würde, hat er sie trotzdem außer Gefecht gesetzt.
      Währenddessen hat sich Sanji auf Enies Lobby und auch hier wieder gegen Black Maria einfach nur vermöbeln lassen anstelle wenigstens wegzurennen.

      Zorro hatte es, wenn ich mich richtig erinnere, bei der Ankunft in der neuen Welt gesagt - sie spielen nicht Piraten, sie müssen's ab jetzt Ernst nehmen und das seh ich von Sanji einfach nicht.

      -

      Was das Upgrade für Sanji angeht, ist die Paarung mit seiner Unwilligkeit den Raid Suit zu nutzen und dem Fakt, dass man Queen nicht Ernst nehmen kann eine unglückliche Paarung und hinterlässt einen sauren Geschmack im Vergleich zu wenn das Upgrade mitten in einem bitteren Kampf gegen King oä gekommen wäre.
      Ich für meinen Part warte mal ab wie Oda uns das verkaufen will. Wie's weiter oben jemand schön gesagt hat, Gear 2 schien ja auch erstmal ziemlich OP und Unverwundbarkeit bzw Regeneration dieser Stärke sehen wir ja jetzt nicht das erste Mal.
      Randomzitat
      Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
    • Neu

      Könnte mir sehr gut vorstellen, dass in Kapitel 1029 wir einem Art "Rundumblick" aller aktiven Kämpfe (ohne Ruffy vs Kaido) bekommen.
      Zorro vs King / Sanji vs Queen werden evt. wieder im Fokus des Kapitels stehen und das Ende könnte eine mögliche starke Finisher Attacke beider Flügel von Ruffy sein gegen King / Queen.

      Ich würde es aber endlich mal begrüßen, die restlichen Numbers in Action zu sehen und wie sie auf die K.O. Niederlage ihres Anführers Haccha (durch Yamato) regieren und Amok laufen auf Onigashima.

      Was auch möglich ist, dass 1029 den Fokus zum Ende hin auch auf die Blumenhauptstadt legt und wie die ersten Feierenden Bewohner Onigashima am Himmel entdecken und die ersten Panikausbrüche beginnen.
      Tenguyama könnte dann endlich mal sein "Geheimnis" seiner wahren Identität lüften!
    • Neu

      Chaos Maniac schrieb:

      Könnte mir sehr gut vorstellen, dass in Kapitel 1029 wir einem Art "Rundumblick" aller aktiven Kämpfe (ohne Ruffy vs Kaido) bekommen.
      Zorro vs King / Sanji vs Queen werden evt. wieder im Fokus des Kapitels stehen und das Ende könnte eine mögliche starke Finisher Attacke beider Flügel von Ruffy sein gegen King / Queen.

      Ich würde es aber endlich mal begrüßen, die restlichen Numbers in Action zu sehen und wie sie auf die K.O. Niederlage ihres Anführers Haccha (durch Yamato) regieren und Amok laufen auf Onigashima.

      Was auch möglich ist, dass 1029 den Fokus zum Ende hin auch auf die Blumenhauptstadt legt und wie die ersten Feierenden Bewohner Onigashima am Himmel entdecken und die ersten Panikausbrüche beginnen.
      Tenguyama könnte dann endlich mal sein "Geheimnis" seiner wahren Identität lüften!
      ich stimme dir da schon zu , das oda einen rundumblick machen wird
      ich gehe aber eher davon aus das oda jetzt erst mal die restlichen kämpfe beenden wird und das wäre mit einen kapitel möglich
      drake gegen apoo in 2 -3 seiten
      killer gegen hawkins 2-3 seiten
      raizou gegen fukujion oder wie der hieß in 2-3 seiten
      und dann halt bisschen big mom gegen kid und law oder sowas halt
      oda kann mit einen kapitel viel beenden wen er will
    • Neu

      Monkey D. David schrieb:

      Chaos Maniac schrieb:

      Könnte mir sehr gut vorstellen, dass in Kapitel 1029 wir einem Art "Rundumblick" aller aktiven Kämpfe (ohne Ruffy vs Kaido) bekommen.
      Zorro vs King / Sanji vs Queen werden evt. wieder im Fokus des Kapitels stehen und das Ende könnte eine mögliche starke Finisher Attacke beider Flügel von Ruffy sein gegen King / Queen.

      Ich würde es aber endlich mal begrüßen, die restlichen Numbers in Action zu sehen und wie sie auf die K.O. Niederlage ihres Anführers Haccha (durch Yamato) regieren und Amok laufen auf Onigashima.

      Was auch möglich ist, dass 1029 den Fokus zum Ende hin auch auf die Blumenhauptstadt legt und wie die ersten Feierenden Bewohner Onigashima am Himmel entdecken und die ersten Panikausbrüche beginnen.
      Tenguyama könnte dann endlich mal sein "Geheimnis" seiner wahren Identität lüften!
      ich stimme dir da schon zu , das oda einen rundumblick machen wirdich gehe aber eher davon aus das oda jetzt erst mal die restlichen kämpfe beenden wird und das wäre mit einen kapitel möglich
      drake gegen apoo in 2 -3 seiten
      killer gegen hawkins 2-3 seiten
      raizou gegen fukujion oder wie der hieß in 2-3 seiten
      und dann halt bisschen big mom gegen kid und law oder sowas halt
      oda kann mit einen kapitel viel beenden wen er will

      Ich glaube nicht, dass alle Kämpfe gezeigt werden, sonder dass bis auf Big Moms Kampf alle anderen Offscreen abgehandelt werden, bzw. hoffe ich das auch…. Wobei schon interessant wäre wie Killer das lösen will/ kann…. Dein Vermutung wäre aber ok. Auch die TF von Hawking muss ja einen Schwachpunkt haben, ist da eigentlich was bekannt?
      Dann bleibt uns jetzt nur, uns auf die nächsten Kapitel zu freuen, und zu hoffen, dass die Pausen knapp bemessen werden…

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lokian ()

    • Neu

      Lokian schrieb:

      Lokian schrieb:

      Auch die TF von Hawking muss ja einen Schwachpunkt haben, ist da eigentlich was bekannt?



      Hier mal zum Nachlesen aus dem Basil Hawkins Thread „
      • Nachteil ist der das er nur beschränkt den Schaden auf andere Personen übertragen kann, sobald er sein Limit erreicht hat kann er verletzt werden“


      Ich schätze, dass Kid mehr als Hawkins einstecken kann
      <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jackthekeule ()

    • Neu

      Captain-Kid schrieb:

      Was hat mir an diesem Kapitel gefallen? Das Oda es mit den biologischen Begebenheiten von Dinosauriern es nicht so genau nimmt. Ein bisschen hab ich das Gefühl, das Oda uns hier total verarscht in dem er Queen absichtlich so grotesk und vollkommen unrealistisch darstellt. Gut ja auch Ecki konnte damals seinen Hals einfahren um seine Beine länger zu machen. Ich würde das ganze jetzt einfach mal als Comedy abtun ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen. Es sol komisch absurd sein, mehr nicht

      Was hat mir nicht gefallen hat? Der Rest. Das Queen quasi wieder zum Lappen degradiert wird weil er zu blöd ist seine eigene Technik im Griff zu haben gefällt mir nicht. Ja auch das soll humorvoll sein aber ich kann mir nicht helfen. Sanji ist nur am Leben weil Queen halt wirklich saudoof ist. Das muss man halt schon festhalten. Ich kann darüber jetzt auch nicht schmunzeln oder so, einfach weil Sanji gerade nach dem Arc einfach mal die Möglichkeit braucht zu scheinen. Und das geht schlecht wenn sein Gegner ein absoluter Volltrottel ist.

      Apropos Sanji: Ich würde mich dem Grundtenor anschließen und dieses Geneding als Schritt in die falsche Richtung beschreiben. Wofür wurde bitte zwei Jahre lang trainiert? Sanji hatte bisher noch keinen einzigen vernünftigen Kampf nach dem ZS, wieso braucht er jetzt bitte Supergene um gegen Queen anzukommen? Bei allem Respekt, das ist schon ein bisschen armselig das Sanji jetzt auf die Technologie zurück greifen muss, die er so verabscheut. Vor allem führt das den ganzen WCI Arc ad absurdum. Sanji hat sich hier klar von seiner Familie losgesagt. Er will ja zeigen, das er ein Monster ist ohne die Gene seiner Geschwister. Ich hoffe das Oda es hier nochmal umdreht und eine andere Erklärung wieso Sanjis Körper sich so verhält. Von mir aus Superhaki in Kombination mit Samenstau aber Hauptsache keine Germa Technologie

      Alles in alle meh
      Was soll daran so schlimm sein, dass Queen seine Attacke quasi selbst ausschaltet? Wir wissen doch schon längst, dass er ein wahnsinniger, comedyhafter Charakter ist, der einzig eine gute Show und gutes Entertainment zeigen möchte. Und grotesk war Queen schon bei seiner Einführung, das kommt nicht von irgendwoher.

      Außerdem denke ich nicht, dass er Sanji groß hätte zerquetschen können, wenn Sanji schon so eine Genentwicklung kriegt, die ihn quasi unverletzlich macht. Und Oda hätte es auch so erzählen können, dass Chopper in seiner Monsterform eingreift und Queen eine verpasst. So oder so wäre Sanji nicht gestorben, ob Queen seine Attacke nun selbst ausschaltet oder eine Person von außen. Im besten Fall hätte Queen sich zusammen mit Sanji in die Luft gejagt.

      Und zu den Dinofrüchten: Das ging ja bei Sasaki schon los, dass er seinen Schild des Triceratops wie einen Helikopterpropeller nutzen kann. Klar mag das leicht komisch wirken, aber was könnte er denn sonst, außer ständig wie ein Nashorn auf seine Gegner zu stürmen und sie umrennen? Dann könnten Queen und Ecki ja nichts anderes als bloß ihre Hälse auf Gegner zu schmettern, ohne irgendwelche Spezialattacken. Da sollte man auch bedenken, dass hier Fiktion im Spiel ist und Oda den Zoannutzern zumindest einige starke Attacken und Metamorphosen an die Hand geben muss, auch wenn die recht surreal wirken. Jack hat schließlich auch nie mehr gemacht, als seinen Rüssel gegen Gegner und Gebäude zu schmettern und da haben sich diverse User hier schon aufgeregt, dass er keine Spezialattacken hat bzw. dass Oda die nicht zeigt.

      Zu Sanjis Genen und allgemeiner Entwicklung: Es mag alles Recht plötzlich kommen, aber das kommt auch nur davon, dass Oda es einfach verschlampt hat Sanji einen ordentlichen Kampf im WCI Arc zu geben. Wir hätten schon viel mehr über seine Fähigkeiten erfahren können, wenn er beispielsweise gegen Oven oder Daifuku hätte kämpfen dürfen.
    • Neu

      Wannabe schrieb:

      Last but not least möchte ich nochmal schnell was zu CP90 loswerden: Dass die Übernahme Wanos und die Entführung Robins scheitern wird ist meiner Meinung nach sicher. Wozu also überhaupt dieser Versuch?

      Eben weil mit Odens Tod auch etwas ganz integrales mit ihm starb, nämlich das Wissen um die eigene Vergangenheit, die sowohl Wano Kunis als auch die der Kozuki. Momonosuke hat 0 Ahnung, warum Wano seine Grenzen schloss (wohl um sich selbst nach der Niederlage im leeren Jahrhundert zu schützen) oder was es mit den Porneglyphen auf sich hat / wie man sie liest.

      Oden hat nichts davon an seinen Sohn weitergegeben (können). Dementsprechend hat Momonosuke auch keinen Plan von nichts und ergo auch keinen wirklichen Beef mit der WR. Diese ganze Aktion dient Oda also nur dazu, die eingeschlafene Feindschaft Wanos mit der WR wiederzubeleben.
      So ist eine Teilnahme Wanos an dem Endkrieg geben die WR gesichert.
      Ich halte es viel eher für möglich, dass Momo zwar dafür sorgt, dass Wano seine Grenzen öffnet, was ja wichtig für Kontakt und Handel zur Außenwelt ist, aber nicht dass Wano Teil der WR wird.

      Zum einen haben weder Momo noch Oden oder die neun Schwertscheiden Unterstützung von der WR erhalten, zum anderen haben sie sich ja mehr oder weniger mit Piraten zusammengetan bzw. zusammen tun müssen. Und ich denke, gerade Oden wird etwas über die Gefahr der obersten Instanzen der WR in sein Tagebuch geschrieben haben.

      Also so sicher ist es tatsächlich nicht, wie du schreibst, dass Momo sich der WR anschließt. Eher der Allianz der Strohhutbande.

      Und dafür soll eben nun die CP0 sorgen. Solange Kaido dort herrscht, wissen sie wahrscheinlich, dass sie dort nur Fuß fassen, indem sie geheime Abkommen mit Orochi treffen. Aber sobald Kaido und Orochi besiegt sind, wird sich das schlagartig ändern.


      Interessant ist ja auch, dass Orochi noch lebt. Er hat Verbindungen zur CP0 gepflegt und weiß dementsprechend auch viel über sie. Und vielleicht weiß er auch, dass sie auf Onigashima sind.

      Dass Robin von den CP-Agenten entführt wird, sehe ich auch nicht. Wir hatten diesen Handlungsstrang schon durch die CP9. Aber Oda kann ja nicht gleich seinen Antagonisten in den Mund legen, dass das von Vornherein ein sinnloses Unterfangen ist. Damit würde er die ja jeglicher Glaubwürdigkeit berauben.

      Big Mom meinte ja auch, dass Robin unglaublich wichtig ist.
      Meine Idee: Big Mom entführt Robin. Nach WCI kann sie allerdings nicht zurückkehren, weil Blackbeard dort auftaucht und sich ihr RP während ihrer Abwesenheit krallt. Die Strohhüte (und ihre Allianz) jagen die Big Mom Piratenbande bis Elban, wo sich dann vmtl. der letzte Road Porneglyph (bisher einer auf Zou, einer bei Big Mom, einer bei Kaido) befindet und dort kommt es zum Showdown zwischen der SHB + den Riesen und den verbliebenen Big Mom Piraten. Und gleichzeitig wird Big Mom etwas über das Verschwinden von Mother Caramel erfahren und von Ruffy besiegt.