Angepinnt Neueste Episode (880)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • kaidoo schrieb:

      Tyki_Mikk schrieb:

      Pinki schrieb:

      aber das anschließende Aufprallen des KH der beiden war mir etwas too much. Ich bin kein Fan davon, wenn solche Szenen übermäßig viel mit optischen Effekten zugeballert werden. Die ganzen Hurricans, schwarzen Blitze und Weltuntergangssoundtracks müssen imo nicht sein.
      Dafür kann aber doch der Anime nichts, in Manga selbst wurde solche Szenen von Oda gezeichnet, als beispiel diese Schwarzen Blitze sowie der Starke Hurricans wurde in diesen Chapter auch gezeichnet. Viele Säulen und der Boden wurden vom KH clash beschädigt/Zerstört, dies konnte man auch in Manga sehen. Klar hat Toei jetzt bishen mehr übertrieben(wobei es im Rahmen der Bedigungen stand) aber an sich konnte ich Toei deswegen kein vorwurf machen.^^
      Hab normal alte "Königshaki" Ausbrüche angesehen. BSP: Fischmensch Insel, da sind keine Blitze entstanden und auf Marineford auch nicht bei Shanks auch nicht als bei Whitebeard gewesen ist.. Und Ruffy hat ja auch Königshaki benutzt? Kann man denn davon ausgehen das Oda einfach sich dachte Schwarze Blitze sind cooler, oder sind das verschiedene Königshaki Stufen?
      Ich glaube diese Blitze entstehen dann nur wenn sich zwei Köngshaki user aufeinander treffen und dies einsetzen.
      In FM hatte Luffy niemanden mit KH als Gegner, auch in MF hat niemand sein KH "gekontert" und bei Shanks eben so.
      Dafür bei Don Chinjao welcher auch seins benutzt hat, resultat war es das dort auch Schwarze Blitze entstanden, bei Doffy genauso.
      Kann aber auch dazu nicht viel Sagen, vllt hat sich Oda da wie beim Rüstungshaki(Das mit Schwarzer Rüstung kam nachdem Timeskip) später anders gehandelt.
    • Tyki_Mikk schrieb:

      kaidoo schrieb:

      Tyki_Mikk schrieb:

      Pinki schrieb:

      aber das anschließende Aufprallen des KH der beiden war mir etwas too much. Ich bin kein Fan davon, wenn solche Szenen übermäßig viel mit optischen Effekten zugeballert werden. Die ganzen Hurricans, schwarzen Blitze und Weltuntergangssoundtracks müssen imo nicht sein.
      Dafür kann aber doch der Anime nichts, in Manga selbst wurde solche Szenen von Oda gezeichnet, als beispiel diese Schwarzen Blitze sowie der Starke Hurricans wurde in diesen Chapter auch gezeichnet. Viele Säulen und der Boden wurden vom KH clash beschädigt/Zerstört, dies konnte man auch in Manga sehen. Klar hat Toei jetzt bishen mehr übertrieben(wobei es im Rahmen der Bedigungen stand) aber an sich konnte ich Toei deswegen kein vorwurf machen.^^
      Hab normal alte "Königshaki" Ausbrüche angesehen. BSP: Fischmensch Insel, da sind keine Blitze entstanden und auf Marineford auch nicht bei Shanks auch nicht als bei Whitebeard gewesen ist.. Und Ruffy hat ja auch Königshaki benutzt? Kann man denn davon ausgehen das Oda einfach sich dachte Schwarze Blitze sind cooler, oder sind das verschiedene Königshaki Stufen?
      Ich glaube diese Blitze entstehen dann nur wenn sich zwei Köngshaki user aufeinander treffen und dies einsetzen.In FM hatte Luffy niemanden mit KH als Gegner, auch in MF hat niemand sein KH "gekontert" und bei Shanks eben so.
      Dafür bei Don Chinjao welcher auch seins benutzt hat, resultat war es das dort auch Schwarze Blitze entstanden, bei Doffy genauso.
      Kann aber auch dazu nicht viel Sagen, vllt hat sich Oda da wie beim Rüstungshaki(Das mit Schwarzer Rüstung kam nachdem Timeskip) später anders gehandelt.
      Stimmt da muss dir recht geben, das macht Sinn was du sagst wenn beide aufeinander treffen.. Ob Oda das alles so geplant hat als Whitebeard vs Shanks gewesen ist ist halt die große Frage beide waren ja auch Königshaki Nutzer und da sind ja keine Schwarze Blitze entstanden..


      google.de/search?client=opera&…GZk#imgrc=K1WMljdyzM9dfM:
    • @kaidoo
      Meiner Meinung nach konnte man das zwischen Whitebeard und Shanks sogar als viel heftiger ansehen als die KH clash mit Luffy gegen seine Gegner.
      Als Shanks z.b zu Whitebeard gegangen ist war das Wetter recht klar schön, als Whitebeard und Shanks aber den Ton ihn ihrem gespräch geändert habe hat sich das Wetter komplett verändert.
      Ihr Clash hat den Gesamten Himmel gespalten das man vllt schon als zeichen eines KH clashes zwischen Beiden interpretieren könnte meiner meinung nach.
    • Tyki_Mikk schrieb:

      @kaidoo
      Meiner Meinung nach konnte man das zwischen Whitebeard und Shanks sogar als viel heftiger ansehen als die KH clash mit Luffy gegen seine Gegner.
      Als Shanks z.b zu Whitebeard gegangen ist war das Wetter recht klar schön, als Whitebeard und Shanks aber den Ton ihn ihrem gespräch geändert habe hat sich das Wetter komplett verändert.
      Ihr Clash hat den Gesamten Himmel gespalten das man vllt schon als zeichen eines KH clashes zwischen Beiden interpretieren könnte meiner meinung nach.

      Es gibt einen ganz einfachen Grund, warum es dort keine Blitze bei dem Zusammentreffen gab.
      Laut seiner Mannschaft soll er zwar das Rüstungshaki beherrschen und dadurch, dass er die Angriffe von Ace im Schlaf voraussehen konnte ist auch davon auszugehen, dass er das Observationshaki beherrschte, aber ich denke nicht das er das Königshaki besitzt. Sonst hätte er dies wahrscheinlich auch in MF eingesetzt um die zahlenmäßige Überlegenheit der Marine zu verringern, so wie es später Ruffy unabsichtlich tat.
    • Roronoa93 schrieb:

      Laut seiner Mannschaft soll er zwar das Rüstungshaki beherrschen und dadurch, dass er die Angriffe von Ace im Schlaf voraussehen konnte ist auch davon auszugehen, dass er das Observationshaki beherrschte, aber ich denke nicht das er das Königshaki besitzt. Sonst hätte er dies wahrscheinlich auch in MF eingesetzt um die zahlenmäßige Überlegenheit der Marine zu verringern, so wie es später Ruffy unabsichtlich tat.
      Der Gedanke, dass Whitebeard kein Königshaki besessen haben soll ist mMn absurd. Sämtliche Personen die einen Namen in der Neuen Welt haben, besitzen das Königshaki und dann soll es der stärkste Pirat nicht haben?
      Wir alle wissen das Whitebeard sehr stark angeschlagen war, sowohl durch die Verletzungen als auch durch seinen Gesundheitszustand. Ich meine es wurde auch irgendwo bestätigt das Whitebeard das Haoshoku beherrscht, aber vllt konnte er es einfach aufgrund all dieser o.g. Probleme nicht mehr gut kontrollieren.
    • Roronoa93 schrieb:

      Es gibt einen ganz einfachen Grund, warum es dort keine Blitze bei dem Zusammentreffen gab.Laut seiner Mannschaft soll er zwar das Rüstungshaki beherrschen und dadurch, dass er die Angriffe von Ace im Schlaf voraussehen konnte ist auch davon auszugehen, dass er das Observationshaki beherrschte, aber ich denke nicht das er das Königshaki besitzt. Sonst hätte er dies wahrscheinlich auch in MF eingesetzt um die zahlenmäßige Überlegenheit der Marine zu verringern, so wie es später Ruffy unabsichtlich tat.

      Nachdem Ruffy auf MarineFord das Königshaki eingesetzt hat, sagte einer aus Whitebeards Bande: "He has the haki of the supreme king. He's like Shanks and Pops." (Chapter 570 erste Seite)

      Das bedeutet für mich, dass Whitebeard auch Königshaki hatte.
    • Die Folge war solala meiner Meinung nach. Das einzige Highlight war die Szene mit Katakuri und der Hintergrundmusik als er sich Ruffy wieder zuwidmet und den Kampf beginnen möchte.
      Das hatte schon was.
      Der KH Aufprall mit Blitzen und Doner und dem ganzen Schnickschnack gefällt mir auch nicht. Mir ist dann lieber ein Aufprall wie auf der FMI oder von Rayleigh. Aber sei es drum.

      Aber das schlimmste was diese Folge gezeigt hat, ist wie schräg die Denkweise oder Ansichten doch sind bei diesen Chrakteren. Ich meine wie kann man bei der ganzen Freak Show die auf WCI rumlungert, die Ansicht besitzen, dass einer wie Katakuri - der bei weitem absolut normal aussieht in der OP Welt- abnormal wäre. Hallo!!!?? Wie verblendet muss man sein?!
      Katakuri sieht nicht mehr oder weniger hässlich wie Barto oder Jack es tun aus. Und bei denen wird auch nicht von Pelikan Aal oder sontwas gesprochen.
      Ich fand die Reaktion der paar Pfeifen absolut übertrieben...als hätten Sie bei der ganzen Freak Show rund um BM keinen der hässlicher wäre. Und dabei waren die noch nicht einmal ausserhalb von WCI unterwegs gewesen.
      So ne kleine verwöhnte überhebliche Flampe scheint auch nie wirklich ausserhalb ihres Barbie Zimmers gewesen zu sein.
      Fand es super, dass sowohl Katakuri als auch Ruffy diesen Pfeifen kaum Beachtung geschenkt zu haben. Dadurch haben die sich auf ein gewisses Niveau gehoben. Fand ich Klasse. Wen juckt das Kleinvieh.

      Ich wünsche mir inständig, dass nach dieser Aktion mit Ruffy, Katakuri nur noch ohne Schal rumläuft!
    • Light Yagami schrieb:

      Dann wäre es aber sinnvoller zu sagen "Sie werden sich nicht auf den Beinen halten können" statt "Sie können sich kaum auf den Beinen halten". Vlt kann mal ein Mangaleser was dazu sagen, obs dort genau so gesagt wurde. Falls ja haben sie tatsächlich beide gleichzeitig in die Zukunft geguckt.
      Also habe gerade mal nachgeschaut und so steht es im Manga
      kata "Unsere zuschauer sind ganz schön laut!" Ruffy "Mal sehen wie sie mit dem umgehen können, was gleich passiert!"
      Kapitel893 seite 15 (One piece tube)
      Finde aber auch das es im manga besser was war, aber nur um etwa 0.1% :-D

      Generell fand ich die folge wirklich gut. Schön war zu sehen wie Smoothie ihre Kräfte zeigte, da man im manga nur wenig über sie erfahren hatte.
    • AeroXon schrieb:

      Roronoa93 schrieb:

      Es gibt einen ganz einfachen Grund, warum es dort keine Blitze bei dem Zusammentreffen gab.Laut seiner Mannschaft soll er zwar das Rüstungshaki beherrschen und dadurch, dass er die Angriffe von Ace im Schlaf voraussehen konnte ist auch davon auszugehen, dass er das Observationshaki beherrschte, aber ich denke nicht das er das Königshaki besitzt. Sonst hätte er dies wahrscheinlich auch in MF eingesetzt um die zahlenmäßige Überlegenheit der Marine zu verringern, so wie es später Ruffy unabsichtlich tat.
      Nachdem Ruffy auf MarineFord das Königshaki eingesetzt hat, sagte einer aus Whitebeards Bande: "He has the haki of the supreme king. He's like Shanks and Pops." (Chapter 570 erste Seite)

      Das bedeutet für mich, dass Whitebeard auch Königshaki hatte.
      Ok war mir nicht bewusst.
      Aber vielleicht war es in dem Moment kein Zusammenprall des Königshakis, da WB körperlich gar nicht mehr in der Lage war es in diesem Maße einzusetzen.
    • Roronoa93 schrieb:

      AeroXon schrieb:

      Roronoa93 schrieb:

      Es gibt einen ganz einfachen Grund, warum es dort keine Blitze bei dem Zusammentreffen gab.Laut seiner Mannschaft soll er zwar das Rüstungshaki beherrschen und dadurch, dass er die Angriffe von Ace im Schlaf voraussehen konnte ist auch davon auszugehen, dass er das Observationshaki beherrschte, aber ich denke nicht das er das Königshaki besitzt. Sonst hätte er dies wahrscheinlich auch in MF eingesetzt um die zahlenmäßige Überlegenheit der Marine zu verringern, so wie es später Ruffy unabsichtlich tat.
      Nachdem Ruffy auf MarineFord das Königshaki eingesetzt hat, sagte einer aus Whitebeards Bande: "He has the haki of the supreme king. He's like Shanks and Pops." (Chapter 570 erste Seite)
      Das bedeutet für mich, dass Whitebeard auch Königshaki hatte.
      Ok war mir nicht bewusst.Aber vielleicht war es in dem Moment kein Zusammenprall des Königshakis, da WB körperlich gar nicht mehr in der Lage war es in diesem Maße einzusetzen.
      Hab mir die Szene nochmal angeschaut, kurz bevor Luffy sein KH einsetzt um die Exekution zu verhindern will WB es denke ich auch einsetzen, geht aber auf die Knie wegen seinen Verletzungen. Man darf ja nicht vergessen was der gute alles eingesteckt hat. Es war auch vor dem Timeskip, ich denke da wollte Oda das einfach so noch nicht zeigen. Es ist auch noch nicht wirklich bekannt wie weit sich das ganze ausdehnt. Denke das Luffy mit seinem KH schon ziemlich oben mitmischt, Boa hätte prinzipiell es auch raushhauen können genau wie Ace und WB. Gut Ace wollte nicht und BOA kann es nicht richtig kontrollieren.

      Ein KH clash wenn zwei aufeinander hauen wie jetzt mit Katakuri oder Chinjao oder Shanks und WB und eine KH Bubble raushauen die Leute umhaut sind glaub zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe.
      Hier spielt noch einiges eine Rolle was noch nicht bekannt ist.

      Die einzigen die gezielt Leute ausgenockt haben Sind Luffy Shanks Rayleigh Ace (Bluejam) und DoFlamingo, wenn das aber so einfach wäre hätte Mingo auf Dressrosa nur ne Bubble raushauen müssen das die ganzen Low-Mobs fallen und vom Käfig getötet werden. Denke sein Radius ist viel kleiner wie der von Luffy.


      Zur Folge => lol der Rauch um Snakeman hatte kleine Schlangen :-D bin mal gespannt auf nächste Woche.
      "G34R FOURTH" Keep going after him! PHYTON! 8-)
    • Okay, wahnsinn! Die heutige Folge hat mich daran erinnert, dass der Anime bei Kämpfen tatsächlich auch mal ordentlich Geschwindigkeit aufnehmen kann. Die letzte Folge hinterließ bei mir eher ein "Meh", da die Animationen teils echt verhalten waren und ich nicht begeistert davon war, dass man Ruffy erneut am laufenden Band sah wie er mit seinen Standard-Attacken versuchte Katakuri zu übertreffen. Diese Unausgeglichenheit zwischen den beiden ist für mich zwar auch im Manga schon etwas fragwürdig, aber im Anime hatte ich befürchtet, dass dies mit den Fillern noch ein klein wenig schlimmer wird. Die Vorschau auf die heutige Folge ließ aber schon erahnen, dass hier wahrscheinlich ordentlich Zeit in der Produktion reingeflossen ist, weshalb die letzte auch eher mäßig war.

      Der Anfang war zwar noch ziemlich unspektakulär mit den Rückblicken nach Rusukaina und der erneut verwendeten Sequenzen von Ruffys Gear 4 von Dress Rosa, die wieder 1:1 übernommen wurden. Auch die Verwandlung an sich fand ich sehr übertrieben und DBZ-Vibes waren durchaus vorhanden. Weniger wäre hier mehr gewesen. Btw scheint Ruffy beim Aufblasen seiner Muskeln auch verdammt viele Haare aus seinem Körper zu quetschen, anders kann ich mir seine langen Haare in dieser Form nicht erklären. :D Weniger wäre mehr gewesen. Aber hey - danach ging in der Spiegelwelt plötzlich ordentlich die Post ab!

      Erster "Huh"-Moment: Ruffy springt in Snakeman nicht mehr wie ein Gummiball durch die Luft, sondern steht straight auf dem Boden. Wo ich zuerst noch dachte, dass es sich wieder um einen "Fehler" handelt wie damals auf Dress Rosa, wo Ruffy ohne sich abzustoßen einfach in der Luft steht, scheint es diesmal Absicht gewesen zu sein, denn zu keiner Zeit war dies der Fall. Ich muss mir nochmal den Manga anschauen, ob es dort ebenso war, aber falls ja, ist es mir nie aufgefallen. :D Ließe sich vielleicht damit erklären, dass Ruffy die Spannung dann größtenteils auf seinen Oberkörper konzentriert, wodurch sie in den Füßen/Beinen nicht so stark ist, dass er dadurch hüpft. Der Kampf an sich war dann auf jeden Fall spektakulär und ich muss gestehen, dass ich mittendrin teilweise total den Überblick verloren habe, weil alles es einfach so abartig schnell ging. Hut ab davor, denn die Geschwindigkeit, die Ruffys Form ausmacht, hat man sehr gut eingefangen (was im Anime ja nicht unbedingt Standard ist)! Trotz kleinerer Mängel stellt die Folge einen würdigen Abschluss des Kampfes dar - und ich bin froh, dass er dann in der nächsten Folge dann auch endlich komplett zu Ende gebracht wird.
    • Ja neben den Henshin Szene zum Snakeman wo man sich schon fragte ob Luffy gleich als Precure herumsteht waren die ganzen Kampfszene zum Schluss ganz schön unübersichtlich geraten.

      Zumal man sich auch fragt weshalb Luffy erst gefühlte 30 Folgen den Future Sight reinziehen will und dieser beim Snakeman keine Anwendung findet und es wieder schlicht nur im Einfach draufhauen endet und der Future Sight in dem Moment in der Tonne landet. Es fehlte einfach die Eleganz und Grazie, die eine Schlange nunmal auch hat. Das Schlangenthema wurd nur auf den Moment des schnellen zubeißenes beschränkt wobei schnell hier auch etwas dauerte denn die Animeszene haben dieses bis zum Erbrechen mal wieder gestreckt.
      Snakeman erstes Auftreten war jetzt nich annähernd so glamourös wie seinerseits Bounceman

      Katakuri tat sein möglichstes um diese Folge zu retten, was aber auch nicht viel geholfen hat

      Sanjis Szenen waren zum größten Teil überflüssig und nervig, Purins Knall hat sich einfach abgenutzt

      Einzig die Szenen mit Rayleigh und Luffys Training und später Shakky waren nice mit anzusehen

      Folge kriegt 4 von 10 Punkten
      A Laser beam of Epicness
    • Für solche Kämpfe ist der Anime wie geschaffen. Diese Geschwindigkeit, Hektik, musikalische Untermalung und Dragonball Vibes führen zu einer Spannung, die der Manga mit ein paar Panels mMn niemals in diesem Augenblick erzeugen kann. Auch wird hier besser dargestellt, dass Katakuri eine Menge abkriegt und seine Ausdauer immer weiter schwindet. Seit 2 Folgen schnappt er immer stärker nach Luft während im Manga mir das Ende viel plötzlicher vorkam.
      Ich weiß noch die Diskussionen damals, dass Katakuri eig stärker war weil er den Kampf dominierte und später wegen Plotarmor mit einem Schlag verlieren musste etcpp... Im Anime war das nur am Anfang so und spätestens mit dieser Folge merkt man Katakuris schwindende Ausdauer mit jedem weiteren Schlag. Damit wird seine knappe Niederlage für mich glaubhaft dargestellt.
      Die ruhigen Szenen mit Rayleigh waren ein perfekter Kontrast zu dem Schlagabtausch. Diese plötzlichen Tempowechsel gaben der Episode das gewissen Extra und daher werde ich sie mir nächste Woche sicher noch mal angucken, um ein flüssiges Ende des epischen Kampfes zu bekommen.
    • H-O-L-Y S-H-I-T!

      Liebe Leute, ich glaub, ich hab meine liebste Folge nach dem Zeitsprung gefunden! Zumindest ist sie unter den Top 3 bis dato!
      Für mich haben 99% dieser Episode gestimmt und zwar in einem derartigen Ausmaß, dass ich es kaum in Worte fassen kann. DAS ist für mich das gute alte One Piece! Zu keinem Zeitpunkt seit der Ankunft in der Neuen Welt hab ich je stärker dieses Gefühl gehabt, dass eine Folge wieder die Atmosphäre der guten alten Zeit einfängt. Bis heute!

      Die Kämpfe in One Piece haben für mich nach dem Zeitsprung ordentlich an Gravitas verloren. Entweder sind unsere Endgegner mehr Gag-Figuren wie Caesar Crown, der nur durch seine anfänglich unvorhersehbaren und hinterhältigen Tricks überlegen scheint, oder blasse und zu allen Zeiten unterlegene Psychopathen wie Hordy Jones. Gerne wird von der Fangemeinschaft Doflamingo ins Spiel gebracht - dass der allein schon wegen seiner immens langen Präsenz in der Serie und seiner Aura der Unantastbarkeit ein gewaltiges Potenzial gehabt hätte und warum selbiges von Oda meiner Meinung nach gegen Ende hin ziemlich versemmelt worden ist, hab ich anderswo schon kundgetan. Und in keinem dieser Kämpfe ist für mich das altbekannte Gefühl von Sorge um Ruffy je aufgekommen, nirgends war diese Brutalität und Schonungslosigkeit der besten Kämpfe von vor dem Zeitsprung zu spüren. Es fehlt die Schnelligkeit in den Handlungen, die Kraft hinter den Schlägen, das Blut an Ruffy und seinem Widersacher. Das waren noch Zeiten, als Crocodile unserem Protagonisten zweimal beinah den Garaus gemacht hat und selbiger nur durch schieres Glück davongekommen ist. Und als Lucci mit roher Kraft dem Stehaufmännchen Ruffy beinah unüberwindbare Probleme bereitet hat, sodass dieser alles in einen letzten Angriff hat setzen müssen.

      Der Kampf mit Katakuri war für mich im Manga zwar von Beginn an anders, auch dadurch, dass sich Katakuri immer mehr als Gentleman-Gegner erwiesen hat, der Ehre und Respekt für den Gegner besitzt. Als Charakter finde ich ihn brillant, aber allein auf den Kampf beschränkt hat Oda mich ehrlich gesprochen nicht so vom Hocker hauen können, wie offenbar manch anderen. Das Ende kam zu schnell und zu "leicht" für Ruffy.

      Genau das Gegenteil ist für mich im Anime der Fall! Die letzten Wochen haben mir schon gezeigt, dass die zusätzliche Zeit, die dort in den Kampf investiert wird, für mich alles andere als sinnloser Filler ist. Die Kontrahenten dürfen zeigen, was sie können, und ordentlich aufeinander losgehen. Ruffys Lernprozess wird so wesentlich besser dargestellt, auch wenn die gelegentlichen Wiederholungen ein bisschen nervig waren.

      All das gipfelt in der heutigen Folge - und die liefert zu 500% ab! Beinah ausschließlich dem Kampf gewidmet, macht die Folge wirklich fast alles richtig. Der Flashback am Anfang liefert nicht nur benötigte Zeit für die 23 Sendeminuten, sondern gibt auch weiter Einblick in die Anfangsphasen des Gear 4. Ich hab's genial gefunden, wie Rayleigh mit dem Ruffy, der später Doflamingo in dieser Form wie einen Spielball herumschleudern wird, mühelos fertig geworden ist. Unser Held hat noch viel zu lernen und genau so zeigt man das anschaulich!

      Die paar wenigen Cutaways zu anderen Charakteren waren ebenso gut gelungen. Die kurze Szene mit Sanji und Pudding war absolut liebenswert und diese zusätzlichen Momente mit den beiden machen Pudding für mich zu einer deutlich attraktiveren Figur, als sie es im Manga war. Dieser Pudding am Ende nachzuweinen, kann ich mir jetzt schon sehr gut vorstellen.
      Und Rayleighs und Shakkys Intermezzo gegen Ende gehört zu der Art Seitenblick, den ich regelrecht aufsauge in dieser Serie: Die beiden Charaktere aus der alten Zeit, die über das Leben und die Zukunft diskutieren, repräsentiert durch Ruffy. Es geht einfach so eine Atmosphäre der Weisheit und der Erfahrung von solchen Figuren aus, die ich immer wieder gern sehe.

      Die Kampfszenen schließlich waren genau das, was sie sein sollten: Episch, schnell, energiegeladen, brutal aber von gegenseitigem Respekt geprägt. Und schon lang hab ich keine so konsequent dynamische und gleichzeitig saubere Animation in One Piece mehr gesehen! Hut ab vor den Künstlern dahinter! Ich hab ehrlich mitgefühlt mit beiden Kämpfern und muss sagen, dass ich bei diesen Versionen von ihnen irgendwie mit beiden sympathisiere. Und endlich darf sich Ruffy wieder mit einem Hindernis herumschlagen, das auch als solches auftritt! Ich kann nicht genug betonen, wie sehr mich diese Folge wirklich an das gute alte One Piece erinnert hat - bitte künftig mehr davon! Wenn die Auseinandersetzungen in Wano dergestalt animiert werden, dann steht uns wieder eine glorreiche Zeit bevor!

      Einziger winziger Kritikpunkt ist die Art und Weise, in der wir zweimal dieselbe Szene gesehen haben, in der Katakuri Ruffy in den Boden rammt. Wenn das gleich nach der Werbeunterbrechung gekommen wär, hätt ich es verstanden, aber so hat es sich irgendwie deplatziert und nach Zeitschinden angefühlt. Das geht natürlich bei der Qualität der restlichen Folge ziemlich unter, hinterlässt aber so einen winzigen Schandfleck. Trotzdem: 20 von 10 Punkten von mir!
    • Was im Manga schon echt Geil gezeichnet war - ist im Anime umso epischer: Gear 4 - Snakeman Ruffy vs. All-out Katakuri!
      Was für eine epische Folge seit Jahren!
      Genauso habe ich es mir vorgestellt den bevorstehenden finalen Schlagabtausch und es war atemberaubend GEIL!

      So schade das in Folge 871 schon das Ende bevorsteht mit dem Sieger des Fights.
    • noYa schrieb:

      Ich weiß noch die Diskussionen damals, dass Katakuri eig stärker war weil er den Kampf dominierte und später wegen Plotarmor mit einem Schlag verlieren musste etcpp... Im Anime war das nur am Anfang so und spätestens mit dieser Folge merkt man Katakuris schwindende Ausdauer mit jedem weiteren Schlag. Damit wird seine knappe Niederlage für mich glaubhaft dargestellt.

      Sehe ich etwas anders. Auch im Anime wurde Katakuri im Grunde bis zum letzten Schlag als der stärkere Kämpfer dargestellt. Es stimmt, dass ihm die Erschöpfung mit der Zeit anzusehen war, aber mal im Ernst, der Grad an Unverhältnismäßigkeit ist bei diesem Kampf trotzdem kaum zu toppen. Ruffy hat locker 20x so viele und heftigere Treffer kassieren müssen als Katakuri und dennoch steht er am Ende während letzterer nach nur einem wirklich harten Schlag von Ruffy umkippt. Sogar als Snakeman konnte Ruffy Katakuri nicht wirklich gefährden. Wie Letzterer der Attacke Black Mamba in Ultra Instinct Manier ausgewichen ist, war einfach atemberaubend stark und mMn die beste Kampfszene überhaupt seit dem TS. Die paar kleineren Treffer, die Ruffy immer mal wieder landen konnte, rechtfertigen den "Sieg" unterm Strich meiner Meinung nach keinesfalls. Es ist also nachwievor dem Plotarmor geschuldet, dass Ruffy hier als offizieller Sieger aus dem Kampf geht.
      Eigentlich ist es eine Schande, dass Katakuri tatsächlich als Verlierer nach diesem Battle gesehen wird. Ich hab selten einen Gegner so sehr sympathisiert wie ihn. Er hatte tiefgründigen Charakter und war eine absolute Maschine. Auch wenn es bei der aktuellen Folge (und den weiteren wie man sehen wird) so rüberkommt, als sei Ruffy der Gewinner, wird der Ausgang dieses Kampfes für mich immer mindestens ein Unentschieden sein. Schließlich gingen Ruffy und Katakuri etwa zeitgleich K.O und sind auch mehr oder weniger zur selben Zeit wieder aufgestanden. Der Umstand, dass Katakuri nicht mehr weiterkämpft ist wohl Ruffys Antwort, er komme irgendwann wieder, geschuldet, sodass er es guten Gewissens sein lassen kann ihn weiter aufzuhalten, da es einen Rückkampf geben wird.
    • Die heutige Folge war echt stark. Viel Respekt auf beiden Seiten. Meine Freunde und ich waren der Meinung , dass Katakuri gewonnen hat und das hat viele Gründe. Er bewies viel Ehre und Respekt. Hat sogar quasi Ruffy aufgebaut und Ihn weiter gepusht. Vor allem , er hat sich selber verletzt und sowas hatten wir glaub ich noch nie bei einem Antagonisten .Wichtig ist wohl , dass Ruffy einfach nach Gear 4 bewusstlos war und Kata noch einige Sekunden stand bevor er nach vorne fiel. Auch wenn sich Ruffy in diesem Kampf gebessert hat ,sehe ich Kata immer noch ein Stückchen über Ihn.
      Pinki hat es auch gut argumentiert. Nachdem Ruffy gesagt hat , dass er wieder kommt , hat er sich mit absicht (aus Respekt) auf den Rücken fallen gelassen. Mir hat aber eine Schlüsselszene gefehlt. Im Manga sah man, als Ruffy gesagt hat , er würde Piratenkönig werden , dass sich Katakuri mit dem Linken bein abgestützt hat, um nicht nach vorne zu fallen. Anschließend fiel er nach hinten. Oder ich Interpretiere zu viel hinein :D
      Spoiler anzeigen
      So oder so werden wir in paar Folgen dazu mehr erfahren ^^. Allein wegen Brulees Aussage

      Um nochmal den Kampf Revue passieren zu lassen. Hab mir den Kompletten Kampf nochmal angesehen und muss ehrlich sagen ,das es echt lächerlich ist wie viel Ruffy ausgehalten hat. Mir ist bewusst , dass er jemand ist der viel Ausdauer hat und viel aushält ,aber das war echt too much. Leider hat das Strecken der Folgen vieles verschlimmert. 5 Schläge von Ruffy entsprechen 50 von Katakuri.
      Auch wenn andere Ruffy als Sieger sehen , klar er hat das Schlachtfeld verlassen. Wird Katakuri immer der Sieger der Herzen sein <3
    • Ich darf an dieser Stelle kurz die zum Kapitel bereits erörterten logischen Erklärungen in Erinnerung bringen:
      • Luffy ist aus Gummi und kann deshalb mehr Treffer aushalten als eine vergleichbare Person mit ungeeigneterer TF oder ohne TF. Er hat sich das "Einstecken" (evtl. unbewusst) auch antrainiert, genau wie ein Kampfsportler/Boxer in der Realität auch das Einstecken üben muss, nicht nur das Austeilen.
      • Katakuri ist es nicht gewohnt, "einzustecken". Er ist ein Meister im Ausweichen. Luffy ist vermutlich seit zig Jahren der Erste, der ihn tatsächlich trifft. Der Effekt jedes einzelnen Treffers ist bei ihm deshalb ungleich höher als bei Luffy. Und da Luffy erst relativ spät im Kampf fähig war, Katakuri effektiv zu treffen, ist auch logisch warum Katakuri lange Zeit dominiert hat.
      Davon abgesehen habt ihr natürlich recht - gerade die Zwischenszene mit Katakuri's Selbstverletzung und das Ende des Kampfes deuten auf große Fairness und die Tatsache hin, dass beide auf Augenhöhe sind.

      Aufgrund der o.g. logischen Aspekte wäre es einerseits wohl so, dass man mindestens von einem Gleichstand, im Zweifel aber (nicht nur formal) von Luffy als Sieger ausgehen sollte. Wäre der Kampf weitergegangen und jeder hätte noch gleich viele (z.B. 2) Schläge einstecken müssen, hätte dies Katakuri mehr Kraft als Luffy gekostet. Vielleicht war dieser Wendepunkt für Katakuri spürbar, und er hat auch deshalb "aufgegeben"? Andererseits verbleibt noch der Umstand, das Luffy's Gear 4 (vorzeitig?) beendet war und es unklar ist, ob er an dieser Stelle volle 10 Minuten benötigt hätte, um seine Haki-Fähigkeit wiederherzustellen, und wieviele Minuten davon beide quasi bewusstlos waren. Evtl. hätte es für Katakuri wenn er nicht aufgegeben hätte also eine kleine Lücke gegeben, um Luffy endgültig fertigzumachen - aber das ist spekulativ.

      Die anderen von Euch bereits aufgeworfenen Fakten möchte ich mit diesem Beitrag übrigens nicht schmälern, sondern nur ergänzen. Spoileralarm ;)

      Mein persönliches Fazit zu dieser Folge kann ich ansonsten mit einem Wort zusammenfassen: "Endlich!" ;)
    • boah im Vergleich zu 870 war die Folge 871 einfach nur lächerlich ... die King Kobra hattet nicht mal ein richtiges Flashback dafür wurde der Kussszene gewaltig Zeit gegeben. Nächste Folge sollte wieder mehr abgehen, aber ich bin wieder kurz davor den Anime zu droppen und nur noch Manga zu lesen und nur die Fights nachzuschauen. Die sollten einfach wieder wie früher ein paar Filler Folgen zwischen den Arks einfügen, wegen mir auch wie Sanji Curry kocht :) aber so wie es aktuell abläuft macht es einfach kein Spaß mehr.

      Wie kann so eine Kussszene mehr Zeit fressen wie die Selbstverletzung von Katakuri???
      "G34R FOURTH" Keep going after him! PHYTON! 8-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dioxide ()

    • @McSmiley

      Deine Erklärungen kann ich nur so semi akzeptieren. Das Argument mit Ruffys Gummikörper wird dadurch annuliert, dass Katakuris Angriffe stets mit Haki versehen waren. Somit sollte es dadurch keinen (gravierenden) Vorteil beim Einstecken geben, da ohnehin immer Ruffys "Urkörper" den Schaden abbekommt.
      Was die Sache mit der Gewöhnung anbelangt mag es durchaus sein, dass Ruffy da fitter ist. Aber ehrlich gesagt ist mir das viel zu simple und plump. Es kann nicht sein, dass der 1. Kommandat eines Kaisers beim ersten heftigen Schlag in die Brüche geht. Egal wie sehr er aufs Ausweichen spezialisiert ist, muss er wahrscheinlich in seiner Laufbahn in Anbetracht seines langen Piratendaseins in Kämpfe verwickelt gewesen sein, die ihn hart gefordert haben und bei denen er was Einstecken musste. Abgesehen davon hat man ja anhand von Ruffys Beispiel gesehen, wie so ein OH Training aussieht. Da kassiert man unendlich viele Schläge bis man sein OH perfektioniert hat. Ich glaube kaum, dass Katakuri nicht ähnlich viel gelitten hat, bis er das Niveau erreicht hat, das er heute hat.

      Mal ganz zu schweigen davon, hatten wir das Szenario mit dem zu wenig vertragen bereits mit Cracker. Halte es aus logischer und erzählerischer Sicht ziemlich schwach, die selbe Erklärung zwei mal binnen eines Arcs zu verwenden. Soll Ruffy jetzt jeden Kampf gewinnen, weil er einfach das größte Motherfucker Stehaufmännchen ist? Wenn dir jemand in allen wesentlichen Kampfaspekten überlegen ist, ist es eine ziemlich schwache Lösung "Er kann halt mehr Einstecken" als Rechtfertigung für einen Sieg zu nehmen.