Angepinnt Neueste Episode (964)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • muss auch sagen zur zeit hat mir der anime echt gut gefallen auch wen zwischendruch bisschen viel filler war und wir und meist nur im tempo ein kapitel in einer folge bewegen , manchmal sogar weniger

      aber so an sich hat mir das gut gefallen , ich hab zar auch das glück gehabt das ich ganze 26 folgen oder so am stück kucken konnte und so es recht gut voran ging
      werde es aber auch weiterhin so machen das ich mir immer paar folgen pause können werde da ich es ja eh aus dem manga kenne

      das einzige was mich bisschen stört sind die ganzen effekte die sehr an dragonball errinern aber kein wunder da das animationsteam ja das selbe ist zum teil
    • Ein paar kurze Worte zum Ende des Jahres von mir.

      Akt 2 ist nun auch endlich im Anime abgeschlossen, sodass der Fokus kommend auf die Schlacht auf Onigashima rückt. Rückblickend muss ich sagen, dass der Anime optisch seit dem Start von Wa no Kuni einiges richtig gemacht hat. Zwar bin ich jetzt nicht der super Fan von diesem Linienfilter, der seit Folge 892 auf den Folgen drüberliegt, aber im großen und ganzen hatte der Anime hier und da einige Highlights zu bieten. Wer die Hintergründe etwas verfolgt, wird festgestellt haben, dass im Anime-Team einige Änderungen und neue Personalien eingeführt wurden. Angefangen damit, dass der Serien-Regisseur auf Tatsuya Nagamine gewechselt hat, der für Film Z verantwortlich war und sich seinen Posten sogar mit zwei weiteren Regisseuren aufteilt, zur neuen Character Designerin Midori Matsuda, zu neuen Art Directoren, die für die Hintergründe zuständig sind. Auch im Bereich Animationen scheint man sich mehr auszuprobieren. So gab es viele Gastauftritte einiger neuer oder namhafter Animatoren (zumindest lese ich das so aus den Kommentaren des engl. Fandoms heraus), die auch "webgen" genannt werden. In einer der letzten Folgen hatte auch jemand aus dem Affen-Park die Ehre, am Anime mitzuwirken. Das alles zeigt, dass Toei endlich den Schritt getan hat den Anime auf die nächste Stufe zu heben, nachdem er (zumindest für mich) zwischen dem Zeitsprung und Dress Rosa ein Tief hingelegt hatte.

      Natürlich ist er nicht allzu perfekt und andere Saison-Animes sind natürlich deutlich ansprechender und konstanter, eben weil sie keine Longrunner sind, sondern staffelweise produziert werden. Aber mittlerweile präsentiert sich der Anime in einem deutlich ansprechenderem Gewand als noch vor einigen Jahren, was mich sehr freut. Von der Einführung Wa no Kunis, die ich sehr atmosphärisch fand und Zorros Schwertkunst mal etwas ausgiebiger zeigte als nur ein Standbild, zum Übergang in den zweiten Akt mit Blackbeard, Sanjis Kampf gegen Page One, Kyoshiros Angriff auf Komurasaki, bis hin zu Zorros Kampf gegen Killer und Gyukimaru.

      Natürlich kann der Anime nicht über gewisse Schwächen des Mangas hinwegtäuschen – der ganze Plot um Urashima in Bakura, Kaidos Onehit gegen Ruffy, der langgestreckte Udon-Plot, der wenige Fokus auf die Strohhut-Bande und die zahlreichen Nebencharaktere. Auch visuell geht der Anime für mich mit der Darstellung der Auren zu weit, was Haki/Ryuou angeht, wenngleich ich den Touch mit den Kirschblüten als passend empfinde (Ryuou heißt ja auch "fließende Kirschblüten"). Und mit der Darstellung Ruffy vs Kaido war ich im Grunde auch nicht zufrieden, weil es dem Manga meines Erachtens nicht entsprach (Ruffy fliegt direkt in Kaidos Keule, statt dass dieser von Kaidos Schnelligkeit überrascht getroffen wird).

      Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die kommenden Episoden. Mit dem Ende von Akt 2 folgt nun der Blick in die Welt außerhalb von Wa no Kuni und zwei starke und interessante Kapitel.
      Spoiler anzeigen
      Auch auf Odens Flashback freue ich mich bis zu einem gewissen Grad. Den fand ich bis zum Ende seiner Reise mit Roger eigentlich gut, da Oda hier viele Verknüpfungen zu Orten und Personen geknüpft hat, die wir über einen sehr langen Zeitraum mit der Strohhut-Bande kennen gelernt haben – Water 7 mit Tom, Franky und Eisberg, Skypia mit der goldenen Glocke, Neptun mit der Fischmenscheninsel und Shirley, Buggys und Shanks' Streit um Nord-/Südpol, sowie der Blick auf die legendäre letzte Insel und viele Hinweise auf das große Ganze. Dass danach diese absurde Zeitspanne von 5 Jahren kam, in den Oden sich so lächerlich gemacht hat, bis er aktiv geworden ist... naja. :D

      Nachtrag: Was mir übrigens noch aufgefallen ist in der heutigen Folge: Die Blüten vom großen geschwungenen Baum, auf dem Orochis Schloss steht, sind im Anime zuerst grün, sodass dieser wie ein normaler Baum aussieht. Im digital kolorierten Manga sind sie von Anfang an pink, sind also Kirschblüten (was irgendwie auch Sinn macht, wenn überall die Kirschblüten umher fliegen). Jetzt im Anime hat man die grünen Blüten zu pinken Kirschblüten blühen lassen.
      . . .

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Kaizoku () aus folgendem Grund: Bilder entfernt, auch im OPwiki zu sehen unter Wa no Kuni

    • naja rein theoritisch brauchen die jetzt 2 folgen , außerhalb von wano
      da es auch 2 kapitel außerhalb waren , ob wir das so bekommen werden wir sehen müssen


      ich bin aufjedenfall gespannt wie sie das so schön rüber bringen damals fand ich die kapitel dazu einfach mega
    • Ok, wow. Die Vorschau hatte es schon angedeutet, aber Folge 957 war erste Sahne, würde ich sagen. Hier hat alles gepasst: Inhalt, Layouts, Character Designs, Animationen, Übergänge, Musik und besonders die Farben!! Ich empfand die Folge atmosphärisch ganz anders als sonst, als würde ich einen anderen Anime schauen. Besonders bei den Farben hat man hier gute Arbeit geleistet. Hier zeigt sich auch mal wieder Odas Stärke fürs World Buildung, denn das war wieder eine der Folgen, wo sich einfach sehr vieles wieder zusammenzieht, was man bislang im Manga/Anime durchlebt hat. Eine Vielzahl an Wegbegleitern und Feinde der Strohhut-Bande wurden gezeigt, und im Gegensatz zu sonst ist es bei einigen nicht nur eine kurze Reaktion auf eine Nachricht, sondern jetzt hat sich etwas grundlegendes in der Welt verändert, und die Akteure müssen aktiv werden. Dazu die Ereignisse der Reverie. Das System, wie es bisher im Manga Bestand hatte, ist am Bröckeln – wir befinden uns auf der Zielgeraden!

      Das ganze Kapitel wurde umgesetzt und noch durch einige kleine Szenen erweitert, die sich sehr gut eingefügt haben. Der Cipherpol-Agent, der sich bei Morgans eingeschlichen hat, schießt kurz in der Redaktion um sich, bevor er von Morgans umgehauen wird und die Kuja-Piraten entdecken an der Küste der Fraueninsel die Marine-Flotte. Dazu nochmal ein ganzer Rückblick der Sieben Samurai, der für Hardcore-Fans vielleicht eine Spur drüber ist, weil man natürlich nichts neues erfährt. Aber allein der vielen ausführlichen Layouts wegen, die man beim normalen Anschauen kaum ausgiebig begutachten kann, sehenswert sind, imo. Auch die Übergänge zu den einzelnen Samurai wurden sehr schön und passend inszeniert. Da wird einem auch mal wieder bewusst, welche Tragweite und Relevanz die Sieben Samurai in der Story hatten, für eine Gruppierung, die Oda ganz zu Beginn gar nicht geplant hatte.

      An dieser Stelle muss noch einmal gesagt sein, dass es schade ist, dass wir uns nach der nächsten Folge wieder nach Wano begeben, da die restliche Welt mal wieder deutlich interessanter ist als das aktuelle Hauptgeschehen. Da ist die Kacke gerade mal schön am Dampfen! Nächste Woche sieht anhand der Vorschau nicht ganz so überragend aus wie für die aktuelle, deshalb hoffe ich, dass man dort anknüpfen kann – inhaltlich sollte das definitiv gegeben sein.
      . . .
    • Ja, war ne gute Folge. Hatte eher erwartet, dass sie wieder mit Flashbacks vollgestopft ist, um dieses eine Kapitel auf 2 Folgen zu strecken, aber man hat wirklich ein ganzes Kapitel in eine Folge gepackt. Vor allem die letzten 3 Minuten waren richtig gut gemacht.
    • Kaizoku schrieb:

      Ok, wow. Die Vorschau hatte es schon angedeutet, aber Folge 957 war erste Sahne, würde ich sagen. Hier hat alles gepasst: Inhalt, Layouts, Character Designs, Animationen, Übergänge, Musik und besonders die Farben!! Ich empfand die Folge atmosphärisch ganz anders als sonst, als würde ich einen anderen Anime schauen.
      Ich stimme dir absolut zu, dass war mal eine ganz andere Folge, wie die in den letzten Wochen. In Wano lief bisher viel im Anime sehr langsam ab und hatte kaum Tempo, dass war mit der Folge heute anders. Es war Tempo und Spannung drin.
      Ich fand auch den Rückblick auf die ehemaligen Samurai ganz gut, obwohl man nichts Neues erfahren hat, war es trotzdem cool sie zu sehen, die Liste ist ja auch ganz schön lang.
      Auch das Ende war toll, wie Hancock sagt, dass sie auf Grund ihrer Stärke Samurai sind und natürlich Falkenauge, der sich freut mal wieder gejagt zu werden.
      Buggy bleibt natürlich Buggy.
      Ein Affe mit den Fähigkeiten eines Sherlock Holmes, darf ich vorstellen... Sherlocksbeutlin ;)
    • Weiß man ob das Team gewechselt wurde? Die Folge 957 hat einen wirklich anderen Stil, eine neue Dynamik und offensichtlich auch eine technische Umstellung. Ich würde mir wünschen, wenn das so beibehalten wird, damit der Anime wieder interessanter wird.
    • Girr schrieb:

      Weiß man ob das Team gewechselt wurde? Die Folge 957 hat einen wirklich anderen Stil, eine neue Dynamik und offensichtlich auch eine technische Umstellung. Ich würde mir wünschen, wenn das so beibehalten wird, damit der Anime wieder interessanter wird.
      Ich meine das Team wurde nicht gewechselt aber die Regie für diese eine Folge wurde von einer anderen Person übernommen. Diese Person hat auch die Produktion einer Folge von Dragonball geleitet.
      Also wohl kein dauerhafter wechsel sondern mehr ein "Gastauftritt".
    • Ich möchte erwähnen, dass in der aktuellen Folge mehr als ein ganzes Kapitel drinsteckt. Das ist bei One Piece alles andere als selbstverständlich. Grund könnte die Corona-Zwangspause sein. Vielleicht hat man aber auch eingesehen, dass sich der Anime in den Monaten zuvor, zu sehr gezogen hat. Jedenfalls hoffe ich, dass dieses Tempo beibehalten wird, denn das würde den Anime, der ja sowieso meilenweit vom aktuellen Stand des Manga entfernt ist, wieder sehenswerter machen. Der komplette Reverie-Arc sowie Akt 1 & 2 von Wano waren aufgrund unnötiger Filler nicht sehr angenehm anzusehen.
    • Endlich es ist soweit der oden Part im Anime und ich hoffe das de Anime genauso schön wird wie der manga.

      um ehrlich zu sein war ich im Anime paar einigen Stellen des Arcs bitter enttäuscht. Der Kampf von Ruffy und Kaido ist dabei ein großes Beispiel. Schon klar damit muss man bei Animes leben und ich hab des gefühl das es bei so ziemlich jeden Anime ist, dennoch ist es recht anstrengend die kämpfe zu beobachten wenn Monster auf Monster hauen. Das Kaido ein Drache ist ist großartig nur ist der Kampf mit dem Drachen wieder sehr anstrengend an zu schauen. ODa wird dafür bestimmt eine Lösung finden aber das war die erste große Enttäuschung.
      Ich hoffe vor allem auf den Kampf zwischen Oden und Kaido eine wunderschöne Folge zu sehen genauso wie beinahe alles was sich jetzt im Oden Part zeigen wird. Die ersten Momente sind schon großartig inszeniert und machen richtig lust auf mehr. Super Anime One Piece so kanns weiter gehen :)
    • ich bin auch mega gespannt wie sie das animieren werden und wie die umsetztung ist

      bis jetzt find ich den anime auf wano nicht so schlimm abgesehen von den dragenball Effekten die bullshit sind aber da stehe ich drüber

      werde aber ein paar Wochen warten damit ich mir den FB komplett ankucken kann waren ja glaub ich nur 14 kapitel ^^
    • Niemand mehr der hier schreibt?

      Ich verfolge den Anime zwar nicht mehr wirklich, aber ich will trotzdem was schreiben.
      Ich hab da ein Kanal gefunden, der die Highlights der OP Folgen hochlädt und hab gesehen, dass momentan der Oden Flashback und damit Roger vs Whitebeard animiert wird.
      Ich finde es wirklich gut gemacht, aber der Anime verkommt halt wirklich immer mehr zu nem Dragonball Abklatsch.
      So viele Effekte und Farben und Schreie.
      Den Haki Schlag wo die Klingen von Roger und Whitebeard sich nicht berührt haben und generell den Schlagabtausch fand ich gut. Das wurde noch minimal gestreckt, aber ohne die Charaktere oder deren Stärke ins Lächerliche zu ziehen.
      Rayleigh hat mit einem Finger Marcos Attacke abgeblockt, was schon beeindruckend war.
      Klar war Marco damals nicht auf Kommandanten/Kaiserlevel, aber dass er mit einem Finger von Rayleigh abgeblockt wird, finde ich trotzdem krass.

      Die Rivalität Shanks/Teach kam auch gut rüber, Buggy wie immer ein Schisser xD

      Insgesamt finde ich den Oden Flashback, auch wenn ich grad nur auf 1 2 Folgen einging super animiert und freue mich auf alles weitere.
      Keine ahnung ob es hier Anime only OP Fans gibt, will aber niemanden spoilern.
    • da stimme ich dir zu die ganzen effekte machen so viel kaputt
      auch wenn ich den rest ganz gut finde vom anime , die filler sind nicht ganz so schlimm wie befürchtet und die kämpfe sind super gemacht wenn die effekte nicht so hart wären das führt nur dazu das man verwirrt wird
    • Habe mir Odens bisherigen Flashback an einem Stück angesehen und muss sagen, da kommt ein richtiges Piratenfeeling auf.
      Mal keine Unterwasserinseln, Biowaffenexperimente, Spielzeugtragödien, Fressinseln oder Waffenfabriken, wo man glatt vergessen könnte, dass es eigentlich eine Piratengeschichte ist. Einsame Insel, normal aussehende Piratenbanden die feiern und saufen, gutes Wetter, endloser Ozean. Mit den Banden von Roger und WB hatte ich ein richtiges East Blue Feeling wieder, auch wenn es natürlich weniger Effekte im Kampf zwischen den beiden Kapitänen hätten sein können. Auch der kurze Jaya Rückblick in der letzten Folge war richtig gut.
      Ich hoffe sehr, dass Oda nach der Kaiser Saga sich auf den letzten Inseln wieder mehr auf das ursprüngliche Setting konzentriert. Die letzten Folgen haben mir richtig Spaß gemacht!
    • Mit der heutigen Folge ist der Roger/Whitebeard- Teil des Flashbacks wohl vorbei. Schade das es so schnell ging, ich bin erlich, ich hätte hier gerne noch 3-4 Fillerfolgen gesehen, damit der Anime dem Manga noch ein bisschen Vorsprung lässt. Einfach mehr vom Kampf Roger Whitebeard zeigen, wie die gemeinsam ein anderes Pornegylph auf einer noch unbekannten Insel finden oder so. Ich hab wenig Lust darauf, im Kampf auf Onigashima 100 Kämpfe von Samureifußvolk gegen Bestienpiratenfußvolk zu sehen um die Folgen zu strecken/auszufüllen. (Mit einem richtigen Fillerarc nach Wano Kuni rechne ich im übrigen nicht mehr, dafür ist die Geschichte zuweit fortgesetzt, als dass sich die Strohhüte sich noch mit irgendeinem unwichtigen Nebencharakter rumschlagen müssen)
      DIE GUMMIENTENFLOTTE
    • Ich glaube auch nicht mehr an richtige Fillerarcs. Wobei nach Wa No Kuni sich einer anbieten könnte. Die gesamte Geschichte seit Punk Hazard hat auf Wa No Kuni aufgebaut. Wenn das erstmal vorbei ist, könnte ein Fillerarc passen, nur irgendwie glaube ich nicht, dass das Animationsteam sowas noch machen will. Ich meine eine Schatzsuche, bei der alle Strohhüte involviert sind, nach mehreren Wochen in denen sich auf einen langen und harten Kampf vorbereitet wurde, stelle ich mir entspannt vor. Eventuell könnte ein Arc Gegner dann auch im Hintergrund agieren und ebenfalls nach dem Schatz suchen. Das könnte man bestimmt noch interessant ausbauen, sodass am Ende auch der Status Quo wiederhergestellt werden kann und auch die Kontinuität nicht wirklich gestört wird.

      Aber die Hoffnung auf sowas habe ich aufgegeben.

      Der letzte Teil des Flashbacks bietet allerdings auch noch ein bisschen Möglichkeit zur Streckung, ohne dass es nervig wird. Es sind ja noch ein paar Kapitel umzusetzen, in denen man durchaus etwas mehr erzählen könnte, als gezeigt wurde. Der Aufbruch nach Onigashima und die ersten paar Kapitel auf Onigashima bieten denke ich auch noch ein bisschen Material für Ausbau. Man erinnere sich an Diskussionen auch hier im Forum, wo sich Leute beschwert haben, das an bestimmten Stellen zu wenig gezeigt wurde.
      Insbesondere der Teil auf dem Dach springt dort hervor. Ich bin auf jeden Fall gespannt. Der Wa No Arc gefällt mir sowohl im Manga als auch im Anime derzeit immernoch sehr gut!
    • Der Oden Part im Anime sieht einfach toll aus, als One Piece Fan ist einer meiner großen Wünsche in Erfüllung gegangen und auch wenn wir nur einen Bruchteil davon gesehen haben, aber wir haben den Schlagabtausch von Roger und Whitebeard gesehen. ODa hat uns Roger gezeigt seine Art und Weise und das er tatsächlich viel Ähnlichkeiten mit Ruffy besitzt. Dazu das altbekannte Piratenlied Kaptain Binks untermauert diese unglaubliche Abenteuerreise. Da nun die Geschichte um Roger zu ende erzählt ist und Oden in der nächsten Folge wohl wieder nach Wano zurück kehren durfte, muss man sich hier von Roger verabschieden. Aber der Oden Flashback ist für mich der beste Flashback in der gesammten One Piece geschichte, hier wurden echt alle Träume von mir erfüllt und zwar Roger in Aktion. Sieht das super aus
    • Boah was war das nur für eine Folge? Der Kampf war überragend, danke hier hat man vieles richtig gemacht und den Kampf nicht offscreen abgearbeitet. Alles was Oda in Manga falsch gemacht hat, haben die in Anine richtig gemacht. Hab immer noch Gänsehaut. Diese Dynamik, diese Explosivität, ach das erinnert mich an die besten Dragonball Z Zeiten. Genau so stell ich mir den Kampf zwischen Ruffy und Kaidou vor. Odens Willen hat ihn vorangetrieben.

      5 von 5 Sternen gibt es