Falkenauge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Black-Kaido-Kid1412 schrieb:

      Das Problem, dadurch kann Oda Zorros Kopfgeld irgendwann nicht mehr so stark ansteigen lassen wie das von den anderen Crew Mitgliedern, denn da Falkenauges Kopfgeld nun nicht mehr wächst, da er Samurai der Meere ist, sollte/muss Zorros Kopfgeld ja noch darunter bleiben.

      Wieso den bitte das?
      Was hat den bitte Falkenauges Kopfgeld mit dem Titel des stärksten Schwertkämpfers zu tun?
      Absolut überhaupt nichts, denn KG gibt es nur für Piraten und Verbrecher und nicht dafür, dass man stärkster Schwertkämpfer ist. Laut dieser Logik könnte es dann auch keine starken Schwertkämpfer innerhalb der Marine geben, denn gute Schwertkämpfer bekommen ein Kopfgeld.

      Egal wie hoch Falkenauges KG auch immer sein wird, dieses ist nicht an den Titel "stärkster Schwertkämpfer" gebunden. Es kann genauso gut sein, dass FA das niedrigste KG von allen Shichibukai hat und seinen Titel erst nach der Ernennung zum Shichibukai bekommen hat. Es gibt überhaupt keinen Grund warum Zooro ein niedrigeres KG haben muss bevor er ihn besiegt.
      :thumbsup: Nicht nur in One Piece die reine Wahrheit: :thumbsup:
      Pirates are evil?!!... ...The Marines are Justice?!!
      These labels have been passed around Heaven knows how many times...!!!
      Kids who have never known peace... ...and kids who have never known war... ...Their values are too different!!!
      Whoever stands at the top can define right and wrong as they see fit!!!
      Right now, we stand in neutral territory!!!
      "Justice will prevail"?!... ...Well, sure it will!
      Whoever prevails... ...is Justice!!!! (Doflamingo)

      So kann man es aber auch sehen
      "THERE IS NO JUSTICE, THERE IS ONLY ME!"
      Death, Discworld, Terry Pratchett

    • Das Kopfgeld ist kein Indikator für Stärke!
      Für das Verhältnis zwischen Falkenauge und Zorro ist das Kopfgeld von Falkenauge sowas von Irrelevant.
      Ich wüsste gern, wie man auf so abstruse Ideen kommt. Zorros Kopfgeld kann nicht ewig erhöht werden, weil er dann mehr hat als sein Meister? Ernsthaft?

      Vielleicht ist Zorros Kopfgeld ja sogar schon höher als das von Falkenauge, ändert garnichts daran, dass Falkenauge ihm überlegen ist!
    • Wow, ich wusste nicht wohin damit, da es gar kein Charakterthread zu Mihawk gibt, etwas enttäuschend aber auch nachvollziehbar ^^
      Jedoch fand ich das ganz interessant, und bin durch die großartigen Waffen aus WoW darauf gestoßen, unter anderem auch diverse andere Animewaffen werden dort hergestellt aber sehr selbst.
      Wie gesagt, ich wusste nicht genau wohin damit, aber da es zu Mihawk gehört, dachte ich, hauen wirs mal bei den Samurai rein, solange es sie noch gibt XD
      Kann ich wirklich nur empfehlen sich mal die Sachen anzugucken, aufjedenfall ziemlich cool.



      Edit: äh wow, da geb ich alles in der Suche ein, nur nicht "falkenauge" haha, vllt kann ein Mod es ja verschieben aber Danke
    • Malakiel schrieb:

      Ich glaube nicht, dass Zorro akzeptieren würde, auf diese Art und Weise zum besten Schwertkämpfer der Welt ernannt zu werden. Zorros Traum ist es, Mihawk zu besiegen. Also wird Zorro Mihawk auch bekämpfen und besiegen. Wenn jemand anderes Mihawk besiegt und Zorro nur deshalb zum besten Schwertkämpfer der Welt wird, wäre dies für Zorro nicht die Erfüllung seines Traumes, sondern eine Erschleichung dieses Titels. Zorro würde sich des Titels unwürdig vorkommen und ihn wohl eher zurückweisen. Dies hätte die Konsequenz, dass Zorro niemals der beste Schwertkämpfer der Welt werden könnte und folglich seinen Traum niemals erfüllen könnte. Das halte ich für ausgeschlossen. Außerdem will ich persönlich den Kampf Zorro vs. FA sehen, der uns bereits während des Baratie Arcs angeteasert wurde. Wenn Mihawks Boot ein Forshadowing auf seinen Tod sein kann, dann ist seine Aussage ("eines Tages wirst du mich besiegen.") erst Recht ein Forshadowing.
      Damit ist auch vollkommen ausgeschlossen, dass Mihawk von BB oder Shiryuu besiegt und getötet wird. Zorro wird (muss) derjenige sein, der FA am Ende besiegt.

      Um zurück zum Thema zu kommen: Ich glaube nicht, dass Mihawk den Schutz eines Yonko oder der WR braucht. Er ist stark genug, um alleine auf sich aufzupassen. Ich glaube auch nicht, dass Mihawk ein Samurai geworden ist, um sich hinter der WR zu verstecken...

      Und Ao Kiji hat sich momentan mit BB verbündet. Aber ein Spion der Marine ist er definitiv nicht. Ansonsten hätten die Fünf Weisen Sakazuki nicht mit dieser Tatsache aufziehen können. Und Sakazuki wird wohl kaum solche Informationen vor den Fünf Weisen geheim halten, während er sich gleichzeitig darüber beschwert, dass die Fünf Weisen ihm Informationen vorenthalten...
      Ich glaube, Ao Kiji ermittelt auf eigene Faust gegen BB.
      Da bleibt aber noch eine entscheidende Frage: Warum wurde Mihawk, dann Samurai, warum dient er der Weltregierung, wenn er dadurch keinen Vorteil hat?
      Das mit der Mihawk vs Zorro Sache ist auch ein bisschen kompliziert, denn Mihawk war 2 Jahre lang Zorros Sensei und ich glaube auch, dass sie eine emotionale Bindung zu einander haben. Dass Zorro seinen Sensei tötet kommt jz schlecht rüber. Oda könnte sich die Sache auch leicht machen indem er dafür sorgt, dass Mihawk verliert indem er ohnmächtig wird, aber passt das auch bei einem Schwertkampf auf so hohem Niveau?
      Das ist auch der Grund warum viele Fans denken, dass Mihawk gegen jemand anderen fallen wird.
      Wenn jetzt Shiryuu/Vista zum Beispiel die Diamantenfrucht besitzen und damit Mihawk besiegen und Zorro daraufhin Shiryuu/Vista besiegt, dann ist das die Bestätigung, dass er der beste Schwertkämpfer ever ist.
      Mein persönlicher Wunsch als Fan der beiden Schwertkämpfer ist das natürlich nicht, mein persönlicher Wunsch wäre ein Mihawk vs Zorro aber ich hab kein Plan wie Oda das rüber bringen wird.
    • @Piratenschiff

      Zorro hat bisher keinen seinen Gegner getötet. Warum sollte er FA töten? Außerdem heißt besiegen nicht unbedingt auch töten. Mihawk kann auf ähnliche Weise verlieren, wie Zorro im Baratie Arc. Das halte ich momentan für die wahrscheinlichste Variante.
      Ja, Shiryuu kann FA töten. Diese Möglichkeit besteht natürlich. Aber mehr ist an dieser Möglichkeit nicht dran. Alles spricht dagegen, dass es tatsächlich so kommt.
      Im Kapitel 52 sieht FA das Potential in Zorro und hofft, dass Zorro stärker wird und ihn (FA) eines Tages übertrifft. Für mich ist das ein klares Forshadowing. Und egal ob man meine Ansicht teilt oder nicht: Diese Aussage von FA hat mehr Gewicht als die bloße Möglichkeit, dass es ganz vielleicht doch irgendwie anders kommt.
      Und warum sollte uns Oda den Kampf Zorro vs. FA vorenthalten? Selbst beim Training von Zorro war die Intention von Mihawk, Zorro zu stärken, damit er ihn eines Tages übertreffen kann (Vol. 61, Kap. 597). Also ja, die beiden haben eine Bindung zueinander, aber sie beruht eben darauf, dass Zorro FA eines Tages übertrifft. Und das kann er nur in einem Duell. Außerdem ist Zorro nicht so der emotionale Typ und die Beziehung von Zorro und FA baut gerade auf diese Konfrontation auf. Siehe die benannten Kapitel!!!

      In meinen Augen wäre ein Sieg von Zorro über einen einmaligen Bezwinger von FA auch kein Übertreffen von FA. Zorro kann FA MMn nur übertreffen, indem er ihn persönlich besiegt. Zorro würde seinen Traum in diesem Fall nur durch die Hintertür erfüllen. So als würde Ruffy PK werden, indem er zwar nicht Unicon erreicht, aber dafür BB besiegt. Oder als würde Nami ihre Weltkarte zeichnen, indem sie von einer anderen Weltkarte abzeichnet. Oder als würde Sanji den Allblue finden, indem ihm von einem anderen den Weg gewiesen wird. Oder als würde Rayleigh Nico Robin die wahre Geschichte erzählen.
      Möglich wäre dies natürlich alles und alle SHBler würden ihre Träume verwirklichen. Aber nicht auf die Art und Weise, wie sie es verdient hätten!

      Mihawks Intention, ein Shichibukai zu werden, ist uns noch absolut unbekannt. Ich vermute aber einfach, er wollte nicht dauernd von lästigen Kopfgeldjägern oder der Marine verfolgt werden. Weiterhin hat er als Shichibukai die Möglichkeit, gegen viele gute Schwertkämpfer (Vista) anzutreten. Diese Möglichkeit hätte er vlt. ansonsten nicht. Aber das ist nur meine Vermutung.

      PS: Außerdem, wenn Shiryuu FA erst MIT der Diamanten-TF besiegen kann, dann ist er auch nicht der bessere Schwertkämpfer. Schließlich hätte Shiryuu FA dann nicht durch seine Fertigkeiten mit dem Schwert, sondern durch seine TF bezwungen. Damit kann Zorro danach auch nicht der beste Schwertkämpfer werden, wenn er Shiryuu besiegt.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Malakiel ()

    • Wie wärs mit der Varriante:
      Zorro besiegt Falkenauge (vor Unicon etc).
      Lässt Falkenauge aber das Black Sword, was wohl kaum zu Zorros Kampftechnik passen wird.
      Shiryuu tötet Falkenauge um an das Black Sword zu kommen.
      Zorro besiegt Shiryuu im Endkampf und nimmt das Black Sword mit in Gedenken an Falkenauge.
    • @CiKay_Zoro

      CiKay_Zoro schrieb:


      Also die Theorie von @McSmiley halte ich auch für sehr unwahrscheinlich und unzufiredenstellend. Wo ic dir allerdings widersprechen muss ist bei der Aussage, dass Zorro zwingend Mihawak besiegen muss. Sein Ziel ist es den besten Schwertkämpfer der Welt zu besiegen. Das ist aktuell Mihwak. Wenn dieser aber in der Zwischenzeit von einem anderen Schwertkämpfer besiegt werden sollte, ist diese Person der stärkste Schwertkämpfer und gleichzeitig das neue Ziel von Zoro. Es geht die Theorie rum, dass Shiriyuu die Diamantfrucht von Jozu erhält und somit sich als auch Sein Schwert zu Diamant werden lassen kann. Man hat im großen Krieg gesehen, dass Mihawk Jozu mit seinem Schwerthieb nichts anhaben kann. Wenn nun Shiriyuu, welcher ja auch als hervorragender Schwertkämpfer gilt in den Beitz dieser Frucht kommt, könnte dies zur Folge haben, dass er in der Lage ist Mihawk zu besiegen. Dann ist Shiriyuu als Nr. 1 und der kommende Gegner von Zoro. Diese Theorie würde meiner Meinung nach ganz gut passen, (auch wenn ich mir einen Kampf zwischen Zoro und Mihawk wpnsche) da Zoro so seinen Lehrer rächen könnte. Außerdem gab es im Alabaste Arc bereits ein mögliches Foreshadowing als Jazz Boner Zoro fragte, ob er als nächstes Diamant zersäbeln würde. Zoro könnte es also im finalen Kampf gegen Shiriyuu gelingen (ähnlich wie gegen Jazz Boner) den letzten Schritt zu machen und seinen Meister zu übertreffen in dem er es schafft, Diamant zu schneiden.
      Ich wollte damit nur sagen, dass es durchaus auch eine Alternative zum Kampd Zoro vs. Mihawk gibt.
      Du hast recht, wenn du sagst, dass es nicht Zorros Traum ist, FA zu besiegen. Zorros Traum ist es, der beste Schwertkämpfer der Welt zu werden. Aber dieses Ziel kann er nur erreichen, indem er FA besiegt.

      Fraglich ist, ob Zorro auch der beste Schwertkämpfer der Welt werden kann, indem er einen Bezwinger von FA besiegt. Dies würde ich aber verneinen. FA wurde uns als der beste Schwertkämpfer der Welt vorgestellt und Zorro hat selbst im Baratie Arc gesagt, dass er FA bezwingen muss, um seinen Traum erfüllen zu können. Man könnte also sagen, dass sich Zorros Traum auf FA konkretisiert hat.

      Die Theorie, dass Shiryuu die Diamant-TF von Jozu stiehlt und sich dann das "Forshadowing" von Jazz Boner erfüllt, kann sich auch ohne FA bewahrheiten. Warum muss Shiryuu wegen dieses Forshadowings denn nun FA töten? Das Forshadowing würde sich doch auch erfüllen, wenn Shiryuu nur Jozu tötet und seine Frucht stiehlt. Danach schneidet Zorro Diamant (etwas, was FA anscheinend nicht gelingt) und besiegt danach (glaubhaft) FA. Wäre für mich die bessere Lösung. In dieser Variante würden auch alle Forshadowings erfüllt werden und sowohl Shiryuu als auch FA kriegen ihren verdienten und epischen Kampf gegen Zorro.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Ehrlich gesagt hat die Aussicht auf einen zukünftigen Kampf zwischen Zorro und Mihawk ab dem Zeitpunkt für mich seinen Reiz verloren, als der Kopfgeldjäger sich entschieden hatte, vor Hawkeye auf die Knie zu gehen und ihn darum zu bitten trainiert zu werden. Ohne Frage war das ein starker Charaktermoment als Zorro für seinen Kapitän den Stolz nach hinten gestellt hat und eben seinen größten Rivalen um Unterweisung gebeten hat. Wobei ich, ungeachtet dieses Moments sagen muss, dass diese Entscheidung Mihawk zum Lehrmeister zu machen mir im Nachhinein auch nur bedingt gefallen hat. Jedenfalls die Beziehung der beiden hat sich für mich seit dem geändert und auch wenn Zorro immer noch den Wunsch verspürt Mihawk zu übertreffen, ein klassischer Endfight gegen den eigenen Meister? Denn nichts anderes war Mihawk die letzten 2 Jahre, als er Zorro dabei half, seine Schwertkünste auszubauen.

      Zudem sich sowieso die Frage stellt, wie man einen solchen Kampf OnScreen bringen möchte? Mihawk wird wohl kaum irgendwo zwischen jetzt und Raftael erscheinen und Zorro zum Duell herausfordern, und nach dem Finden des OnePiece geht es wahrscheinlich gegen die Weltregierung, wo die Institution der Shichibukais (und generell die Dreimacht) keinen Bestand mehr hat. Und natürlich, fest steht noch nicht wie genau das zeitlich/chronologisch ablaufen soll, nur welchen Grund hätte Mihawk und Zorro ihr Rematch irgendwo in dieser laufenden Handlung auszutragen? Und Mihawk wird wohl auch nicht als einer der letzten Hürden auf Seiten der WR kämpfen, wenn es für die SHB in den größten Krieg aller Zeiten geht.

      Wesentlich stimmiger wäre es in meinen Augen daher, wenn Zorro den Schwertkämpfer besiegt, dem sein Meister im Laufe der Handlung unterlegen wird. Das mag dabei die klassische Variante sein, also wie der Schüler seinen Meister übetrifft, und wohl auch diejenige, welche schon wieder zu offensichtlich ist. Und wo grade deshalb Oda vielleicht einen gewissen Twist einbaut, dennoch würde sich Zorro auf die Art immernoch den Titel des besten Schwertkämpfers der Welt verdienen. Dieser Titel ist aktuell an Mihawk gebunden, der ganz oben an der Spitze steht. Nur wie es bei solchen Titeln nun einmal ist, kann dieser bei einer Niederlage auch übertragen werden. Und deshalb sehe ich persönlich absolut kein Problem damit, wenn Zorro den Vollstrecker Falkenauges besiegt, auch um seinen Meister zu rächen eben. Ob das Ende Shiryuu mit der Diamantenfrucht sein muss, sei mal dahin gestellt. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Zorro wirklich Diamanten schneiden wird, da er zu Jazz Boner meinte, dass dies eine Verschwendung wäre. Andererseits wollte er bzw will er alles schneiden können (Eisen, Feuer etc), also durchaus im Bereich des Möglichen.
    • Die Tatsache, dass Zorro unter Mihawk trainiert hat, hat ihre Beziehung zwar verändert und ich stimme meinem Vorposter zu, dass der nächste Auftritt von Mihawk nicht wirklich platziert werden kann, aber das Motiv der Schülers, der den Meister übertrifft, ist ein weit verbreitetes Motiv, welches dem Kampf auch in seiner aktuellen Form einen grossen Reiz gibt. Dieser Kampf wäre schliesslich nicht ein Kampf gegen den nächsten grossen Boss, den Zorro kaum persönlich kennt, sondern eine Revanche gegen eine Person, die Zorro kennt und zutiefst respektiert. Das gibt dem Kampf eine persönliche Note, die bisher noch keiner von Zorros Kämpfen hatte. Deshalb sehe ich diesen Kampf durchaus noch als möglich an. Mit Shiryuu (und Fujitora?) sind zwar inzwischen andere potentielle 'letzte Gegner' für Zorro aufgetreten, doch diese Kämpfe könnten in sehr unterschiedlicher Reihenfolge stattfinden und immer noch Sinn machen.
      Hello, I'm Mathemagica, the man who will become pirate king.
    • Reborn schrieb:

      Dieser Titel ist aktuell an Mihawk gebunden, der ganz oben an der Spitze steht. Nur wie es bei solchen Titeln nun einmal ist, kann dieser bei einer Niederlage auch übertragen werden. Und deshalb sehe ich persönlich absolut kein Problem damit, wenn Zorro den Vollstrecker Falkenauges besiegt, auch um seinen Meister zu rächen eben.

      Das sehe ich ganz genauso. Zorro will den stärksten Schwertkämpfer besiegen. Das ist nun mal im Moment Falkenauge. Es gehörte aber nie dazu, dass es nur Falkenauge sein darf, den Zorro besiegen muss.

      Von daher - und auch weil Reborn es gut angesprochen hat - macht es mehr Sinn, wenn Falkenauge durch eine andere Person gestürzt wird. Shiryuu bietet sich hier an, eventuell mit der Diamant-Frucht. Dadurch hätte Zorro in der Tat einen wirklich starken Schwertkämpfer gegen sich, der auch eine sehr hohe Verteidigung hat. Eine Entwicklung, die zu zum Kampf gegen Jazz Boner passen würde.
    • Malakiel schrieb:


      Fraglich ist, ob Zorro auch der beste Schwertkämpfer der Welt werdenkann, indem er einen Bezwinger von FA besiegt. Dies würde ich aberverneinen. FA wurde uns als der beste Schwertkämpfer der Welt vorgestellt und Zorro hat selbst im Baratie Arc gesagt, dass er FA bezwingen muss, um seinen Traum erfüllen zu können. Man könnte also sagen, dass sich Zorros Traum auf FA konkretisiert hat.
      Naja in meinem Beispiel kann MH Shiriyuu nicht besiegen, weil es ihm nicht möglich ist Diamant zu schneiden. Deshalb verliert er den Kampf. Wenn Zorro es aber geleingt eben dieses Diamant zu zersäbeln übertrifft er in genau diesem Moment seinen Meister und wird zum besten Schwertkämpfer der Welt.
      Wenn es allerdings um die Frage geht: Ob Zorro auch der beste Schwertkämpfer der Welt werden kann, indem er einen Bezwinger von FA besiegt wäre meine Antiwort: Es kommt darauf an!.
      Nehmen wir Shanks. Er gehört zu den vier stärksten Piraten in der OP Welt. Mihawk ist nur einer der sieben Samurai hat aber dennoch den Titel des besten Schwertkämpfers. Shanks kämpft aber auch mit einem Schwert. Wieso ist also Shanks nicht der beste Schwertkämpfer?
      Ich denke, dass Shanks Stärke in erster Linie auf sein Haki zurückzuführen ist. Und deshalb wird er wohl auch stärker als MH sein. Dennoch hat Mihawk den Umgang mit dem Schwert perfektioniert. Wenn nun jemand MH besiegen sollte, der kein "Schwertmeister" ist, kann Zorro meiner meinung nach den Titel des besten Schwertkämpfers nicht mehr erlangen. Es ist einfach nicht messbar. Wenn es Zorro jedoch gelingt ein Material zu schneiden, was sein Meister nicht konnte, macht Ihn das automatisch zu einem besseren Schwertkämpfer.


      Reborn schrieb:

      Ehrlich gesagt hat die Aussicht auf einen zukünftigen Kampf zwischen Zorro und Mihawk ab dem Zeitpunkt für mich seinen Reiz verloren, als der Kopfgeldjäger sich entschieden hatte, vor Hawkeye auf die Knie zu gehen und ihn darum zu bitten trainiert zu werden.
      Ja das sehe ich ähnlich.
    • Ich muss mich denen anschließen, die es so sehen, dass der Titel des "Besten Schwertkämpfers der Welt" nicht in Verbindung mit Falkenauge in Stein gemeißelt ist. Zorro will der beste Schwertkämpfer der Welt werden, das ist sein Traum. Nicht Falkenauge zu besiegen, explizit. Implizit schon, da eben dieser momentan den Titel inne hat.

      Aber die Aussage bezieht sich auf Geschehnisse in East Blue. Nun sind wir in der NW und es hat sich so einiges geändert. Das einzige Problem was ich hätte, sollte Falkenauge von irgendwem, sei es Shiryuu oder sonst wer, besiegt werden, dass wir wohl nie Falkenauges volles Potential zu Gesicht bekämen. Aber diese Gefahr besteht ebenfalls bei einigen anderen Charakteren, voran die alte Garde aus Rogers Zeiten und selbst bei einen Shanks, wo es immer noch möglich ist, dass er eventuell gegen Blackbeard unterliegt, besteht die Möglichkeit, dass er abgeht ohne jemals sein vollständiges Können uns gezeigt zu haben.

      Wenn nun die Shichibukai einseitig von der WR aufgelöst werden, steht Falkenauge wieder zur Fahndung aus. Er hätte somit rein technisch einen gewissen Schutz verloren. Nur sollte es wohl jedem klar sein, dass die Marine es nicht leichtfertig aufnehmen könnte, so wäre eventuell schon ein Admiral notwendig, der die Verfolger anführen würde. Und ob die Marine sich eine solche längere Jagd leisten kann, ist offen.

      Schließlich steht immer noch im Raum, was hat da Vegapunk zusammengebastelt, dass es selbst Personen wie Falkenauge in den Augen eines Admirals obsolet machen würde?
      SHUT UP, MIMSY!!!
    • Gebratan schrieb:

      sollte Falkenauge von irgendwem, sei es Shiryuu oder sonst wer, besiegt werden, dass wir wohl nie Falkenauges volles Potential zu Gesicht bekämen
      Nicht unbedingt. Wieso sollte Oda uns einen Kampf z.B. mit Shiriyuu vorenthalten? Wir haben ja zum Beispiel auch den Kampf Ace vs. BB gesehen? Warum dann nicht auch MH vs. Shiriyuu?
      Und wenn es dann so sein sollte, dass MH verliert, werden wir in diesem Kampf auch sein volles Potenzial zu sehen bekommen. Ich denke nicht das Oda so wichtige Charaktere wie MH oder Shanks oder auch Garp abtreten lässt, ohne uns ihr volles Potenzial zu zeigen. Ist jedenfalls meine Meinung.


      Gebratan schrieb:

      Wenn nun die Shichibukai einseitig von der WR aufgelöst werden, steht Falkenauge wieder zur Fahndung aus. Er hätte somit rein technisch einen gewissen Schutz verloren. Nur sollte es wohl jedem klar sein, dass die Marine es nicht leichtfertig aufnehmen könnte, so wäre eventuell schon ein Admiral notwendig, der die Verfolger anführen würde. Und ob die Marine sich eine solche längere Jagd leisten kann, ist offen.
      Jap hier gebe ich dir recht. Hier wird es nicht reichen einen Vizeadmiral loszuschicken. Die Frage ist nur, was MH anstellen wird, wenn ihm der Titel Samurai der Meere entzogen wird. Schließt er sich vielleicht Shanks? Er ist ja eigentlich ein Einzelgänger. Kann Ihn mir nur schwer in einer anderen Piratenbande vorstellen.
    • CiKay_Zoro schrieb:

      Nicht unbedingt. Wieso sollte Oda uns einen Kampf z.B. mit Shiriyuu vorenthalten? Wir haben ja zum Beispiel auch den Kampf Ace vs. BB gesehen? Warum dann nicht auch MH vs. Shiriyuu?

      Naja, da könnte man sagen, dass Ruffy ja schließlich später beim GE mit dabei war. Hier hatten wir also die Begründung, wie es dazu kam. Die Frage ist halt, ob Oda das genauso für Zorro machen würde.

      Ich persönlich denke mir, dass es nicht notwendig ist, sondern ein einfacher Zeitungsartikel ausreicht, in dem alle Informationen enthalten sind. Der Kampf selber kann dann von mir aus von Oda gezeichnet werden, wenn One Piece fertig ist.
    • CiKay_Zoro schrieb:

      Nicht unbedingt. Wieso sollte Oda uns einen Kampf z.B. mit Shiriyuu vorenthalten? Wir haben ja zum Beispiel auch den Kampf Ace vs. BB gesehen? Warum dann nicht auch MH vs. Shiriyuu?
      Und wenn es dann so sein sollte, dass MH verliert, werden wir in diesem Kampf auch sein volles Potenzial zu sehen bekommen. Ich denke nicht das Oda so wichtige Charaktere wie MH oder Shanks oder auch Garp abtreten lässt, ohne uns ihr volles Potenzial zu zeigen. Ist jedenfalls meine Meinung.
      Dann würde sich aber umso mehr die Frage stellen, warum Oda uns nicht einfach den Kampf Zorro gegen FA zeigt. Wenn er uns im Kampf gegen Shiryuu sowieso Falkenauges volles Potential zeigt, hätte er uns dieses Potential auch in einen Kampf gegen Zorro zeigen können.
      Weiterhin würde der Kampf Zorro gegen Shiryuu in der Folge eher langweilig werden, weil wir schon Shiryuus volles Potential kennen.

      Für mich ist und bleibt die zufriedenstellendste Variante folgenden:
      -Shiryuu eignet sich die Diamant-Frucht von Jozu an
      -Zorro kämpft gegen Shiryuu und erlernt dabei die Fähigkeit, Diamant zu schneiden. Somit kann Zorro Shiryuu besiegen und Falkenauge übertreffen. Shiryuu könnte vielleicht an dieser Stelle anmerken, dass es bisher keinen Schwertkämpfer, nicht einmal Falkenauge, gelungen ist, Diamant zu schneiden. Für dieses Wissen müsste Shiryuu nicht einmal gegen Falkenauge gekämpft haben.
      -Danach kämpft Zorro gegen Falkenauge und besiegt ihn. Daraufhin wird Zorro glaubhaft der beste Schwertkämpfer der Welt.

      In dieser Variante könnte uns Oda Zorros Werdegang zum besten Schwertkämpfer auch viel nachvollziehbarer verkaufen. Außerdem sehen wir sowohl von Shiryuu als auch von Falkenauge das volle Potential. Des Weiteren werden sämtliche "Forshadowings" erfüllt. Diese Variante ist also MMn sehr viel wahrscheinlicher als die andere Theorie, die MMn eine bloße Möglichkeit ist, aber nicht mehr!

      PS: Ich persönlich würde Zorro auch nicht als den besten Schwertkämpfer der Welt ansehen, nur weil er etwas kann, was Falkenauge nicht kann oder weil er jemanden besiegt, der Falkenauge besiegt hat. Ein einmaliger Sieg macht einen nicht unbedingt besser. Zum Titel des besten Schwertkämpfers gehört mehr als nur ein Sieg! (MMn)
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Malakiel schrieb:

      CiKay_Zoro schrieb:

      Nicht unbedingt. Wieso sollte Oda uns einen Kampf z.B. mit Shiriyuu vorenthalten? Wir haben ja zum Beispiel auch den Kampf Ace vs. BB gesehen? Warum dann nicht auch MH vs. Shiriyuu?
      Und wenn es dann so sein sollte, dass MH verliert, werden wir in diesem Kampf auch sein volles Potenzial zu sehen bekommen. Ich denke nicht das Oda so wichtige Charaktere wie MH oder Shanks oder auch Garp abtreten lässt, ohne uns ihr volles Potenzial zu zeigen. Ist jedenfalls meine Meinung.
      Dann würde sich aber umso mehr die Frage stellen, warum Oda uns nicht einfach den Kampf Zorro gegen FA zeigt. Wenn er uns im Kampf gegen Shiryuu sowieso Falkenauges volles Potential zeigt, hätte er uns dieses Potential auch in einen Kampf gegen Zorro zeigen können.Weiterhin würde der Kampf Zorro gegen Shiryuu in der Folge eher langweilig werden, weil wir schon Shiryuus volles Potential kennen.

      Für mich ist und bleibt die zufriedenstellendste Variante folgenden:
      -Shiryuu eignet sich die Diamant-Frucht von Jozu an
      -Zorro kämpft gegen Shiryuu und erlernt dabei die Fähigkeit, Diamant zu schneiden. Somit kann Zorro Shiryuu besiegen und Falkenauge übertreffen. Shiryuu könnte vielleicht an dieser Stelle anmerken, dass es bisher keinen Schwertkämpfer, nicht einmal Falkenauge, gelungen ist, Diamant zu schneiden. Für dieses Wissen müsste Shiryuu nicht einmal gegen Falkenauge gekämpft haben.
      -Danach kämpft Zorro gegen Falkenauge und besiegt ihn. Daraufhin wird Zorro glaubhaft der beste Schwertkämpfer der Welt.

      In dieser Variante könnte uns Oda Zorros Werdegang zum besten Schwertkämpfer auch viel nachvollziehbarer verkaufen. Außerdem sehen wir sowohl von Shiryuu als auch von Falkenauge das volle Potential. Des Weiteren werden sämtliche "Forshadowings" erfüllt. Diese Variante ist also MMn sehr viel wahrscheinlicher als die andere Theorie, die MMn eine bloße Möglichkeit ist, aber nicht mehr!

      PS: Ich persönlich würde Zorro auch nicht als den besten Schwertkämpfer der Welt ansehen, nur weil er etwas kann, was Falkenauge nicht kann oder weil er jemanden besiegt, der Falkenauge besiegt hat. Ein einmaliger Sieg macht einen nicht unbedingt besser. Zum Titel des besten Schwertkämpfers gehört mehr als nur ein Sieg! (MMn)

      Seh ich genauso. Vorallem aber stellt sich mir die Frage, weshalb Shiryuu und Falkenauge überhaupt gegeneinader kämpfen sollte?
      Die BB-Bande ist ja eher auf der Jagd nach TF und dem OP. Falkenauge ist zwar noch ein Samurai, diese wird es aller Voraussicht nach nichtmehr lange geben. Ansonsten haben wir ihn doch eher als Charakter kennen gelernt der gerne seinen eigenen Weg geht und bei ihm sehe ich auch keinen Grund, das er Ambitionen haben sollte mit Shiryuu zu kämpfen.

      Daher macht die zeitliche Reihenfolge von Malakiel für mich auch am meisten Sinn.
    • Es ging mir ursprünglich auch nur darum auszudrücken, dass es eben eine Alternative zu dem Kampf Zorro vs. MH gibt.

      Malakiel schrieb:

      PS: Ich persönlich würde Zorro auch nicht als den besten Schwertkämpfer der Welt ansehen, nur weil er etwas kann, was Falkenauge nicht kann oder weil er jemanden besiegt, der Falkenauge besiegt hat. Ein einmaliger Sieg macht einen nicht unbedingt besser. Zum Titel des besten Schwertkämpfers gehört mehr als nur ein Sieg! (MMn)
      Wenn Zorro ein Material zerschneiden kann, dass MH nicht zerschneiden kann und auf Grund dessen einen Gegner besiegen kann, den MH nicht besiegen kann, macht ihn das natürlich zu einem besseren Schwertkämpfer. Ein einmaliger Sieg macht einen nicht unbedingt besser? Das heißt wenn Zorro MH besiegt ist er auch nit besser als MH weil es ja nur einmal war? Wie oft muss er Ihn denn besiegen um der beste zu sein? Irgendwann muss MH den Tron nun mal räumen. Es muss doch irgendwie gemessen werden und in meinen Augen sind beide Szenarien vorstellbar und akzeptabel. Wer sich dann letztlich welches Szenario wünscht bleibt ja jedem selbst überlassen. Ich persönlich könnte mich mit beiden Varianten anfreuden.

      visitorX schrieb:

      Seh ich genauso. Vorallem aber stellt sich mir die Frage, weshalb Shiryuu und Falkenauge überhaupt gegeneinader kämpfen sollte?
      Weil MH vielleicht im Besitz eines der mächtigsten Schwertes überhaupt ist?
    • @CiKay_Zoro

      Deswegen soll Zorro zunächst Falkenauge übertreffen, indem er Diamant zu schneiden lernt, und ihn danach besiegen. Damit hätte sich Zorro glaubhaft als der bessere Schwertkämpfer präsentiert. Wenn Zorro aber nur den Bezwinger von Falkenauge besiegt, wissen wir nicht, ob Zorro auch ein besserer Schwertkämpfer als Falkenauge ist.
      Insbesondere wenn Shiryuu Falkenauge nur deshalb bezwingen kann, weil Falkenauge kein Diamant schneiden kann. Dann würde Shiryuu durch seinen Sieg über Falkenauge nämlich nicht der bessere Schwertkämpfer werden. Schließlich gewinnt Shiryuu den Kampf dann nicht durch seine Fertigkeiten mit dem Schwert, sondern durch seine Teufelskräfte!
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • @Malakiel
      Ja ich gebe dir vollkommen recht. Ich bin ja auch für einen Kampf zwischen Zorro und MH. Ich wollte nur anmerken, dass es nicht zwangsläufig auf den Kampf rauslaufen muss.
      Gerade ich als Zorro Fan wünsche mir natürlich einen Kampf zwischen den beiden :) Ist ja logisch. Allerdings wäre ich jetzt mit der 2. Lösung auch nicht komplett unglückl.
      Klar hätte man dann den Kampd Meister gegen Schüler nicht. Andererseits sind vielleicht mehr Emotionen im Spiel, wenn Zorro seinen Meister rächt. Es hat alles Vor- und Nachteile. Allerdings ist meine Wunschlösung ganz klar Zorro vs. Mihawk :)
    • Die Frage hier ist doch, wem die Abschaffung des Samurai-Statuses am Meisten schaden würde. Hancock und ihr Amazonenstamm wären wohl die größten Leidtragenden, da die Marine bzgl. ihrer Existenz kein Auge mehr zudrücken würde, aber da zähle ich auf Rayleigh, dass er ihnen da heraushilft. Bis auf Mihawk hat der Rest der Samurai eigentlich keine beständige Position, von daher weiß ich nicht, wie sehr sie der Verlust der Position schädigen würde. Einzig Mihawk scheint seinen Freiraum durch seinen Status dauerhaft genießen zu wollen. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass Blackbeard/Shiryuu sich von dem Samurai-Status irgendwie abhalten lassen, um Mihawk anzugreifen. Stellt man den ganzen Hype einmal beiseite, hätte er keine Chance gegen die BB Crew und wir wissen ja, dass Blackbeard grad nicht der Freund von Fairness ist.

      Ich würde mich nicht zu sehr auf den Endkampf Zoro vs Mihawk fokussieren, denn dem wurde meiner Meinung nach durch die Mentorfunktion ein wenig der Wind aus den Segeln genommen. Besseres Storytelling wäre für mich, das Hauptaugenmerk auf Shiryuu als Endgegner zu legen, denn wie schon erwähnt wurde, ist der Titel des besten Schwertkämpfers das eigentliche Ziel und kein persönliches Kräftemessen zwischen Zoro und Mihawk.

      Ich hab das bestimmt vor Jahren schon irgendwo hier geschrieben, aber Mihawks Einbindung in die Story wird nicht an Shanks vorbeiführen. Seine Verbindung zu ihm ist sogar ist das Einzige, was wir über ihn wissen. Vielleicht nimmt ihn BB wirklich als Geisel, um Shanks anzulocken oder Mihawk kommt Shanks zu Hilfe, wenn BB ihn angreift. Abgesehen vom Schwert, den sich Shiryuu aneignen will, wäre die Beziehung zu Shanks ein triftigerer Grund, Mihawk anzugreifen. Denn Shanks vs BB wird passieren, das wissen wir zumindest... und hoffentlich nicht offscreen...
    • Baby5 schrieb:

      Die Frage hier ist doch, wem die Abschaffung des Samurai-Statuses am Meisten schaden würde. Hancock und ihr Amazonenstamm wären wohl die größten Leidtragenden, da die Marine bzgl. ihrer Existenz kein Auge mehr zudrücken würde, aber da zähle ich auf Rayleigh, dass er ihnen da heraushilft. Bis auf Mihawk hat der Rest der Samurai eigentlich keine beständige Position, von daher weiß ich nicht, wie sehr sie der Verlust der Position schädigen würde. Einzig Mihawk scheint seinen Freiraum durch seinen Status dauerhaft genießen zu wollen. Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass Blackbeard/Shiryuu sich von dem Samurai-Status irgendwie abhalten lassen, um Mihawk anzugreifen. Stellt man den ganzen Hype einmal beiseite, hätte er keine Chance gegen die BB Crew und wir wissen ja, dass Blackbeard grad nicht der Freund von Fairness ist.

      Ich würde mich nicht zu sehr auf den Endkampf Zoro vs Mihawk fokussieren, denn dem wurde meiner Meinung nach durch die Mentorfunktion ein wenig der Wind aus den Segeln genommen. Besseres Storytelling wäre für mich, das Hauptaugenmerk auf Shiryuu als Endgegner zu legen, denn wie schon erwähnt wurde, ist der Titel des besten Schwertkämpfers das eigentliche Ziel und kein persönliches Kräftemessen zwischen Zoro und Mihawk.

      Ich hab das bestimmt vor Jahren schon irgendwo hier geschrieben, aber Mihawks Einbindung in die Story wird nicht an Shanks vorbeiführen. Seine Verbindung zu ihm ist sogar ist das Einzige, was wir über ihn wissen. Vielleicht nimmt ihn BB wirklich als Geisel, um Shanks anzulocken oder Mihawk kommt Shanks zu Hilfe, wenn BB ihn angreift. Abgesehen vom Schwert, den sich Shiryuu aneignen will, wäre die Beziehung zu Shanks ein triftigerer Grund, Mihawk anzugreifen. Denn Shanks vs BB wird passieren, das wissen wir zumindest... und hoffentlich nicht offscreen...
      Ich weiß nicht, woher die Leute immer annehmen, dass Shiryuu hinter Falkenauge her ist. Es gibt bislang überhaupt kein Indiz dafür im Manga, dass er das tut.
      Shiryuu ist mir bis jetzt nicht als jemand aufgefallen, der hinter Schwerter her ist.
      (Wenn ihr mir das Kapitel im manga liefert, wo Shiryuu das behauptet, nehme ich gerne meinen Kommentar zurück.
    • „woher die Leute immer annehmen, dass Shiryuu hinter Falkenauge her ist.“

      Ich denke, dass die Annahme auf die Theorie zurückzuführen ist, dass Falkenauge, Shanks im Kampf gegen BB unterstützen könnte.

      Shanks und Falkenauge hatten in der Vergangenheit viele Duelle, in welchen Beide als ungefähr gleichstark betitelt wurden.
      Nun hat sich Falkenauge aber aufgrund des Verlustes von Shanks Arm entschieden, nicht mehr gegen ihn (weil er ein Krüppel ist) zu kämpfen.
      Mittlerweile sind die Beiden denke ich einfach Kumpels, die ihre kämpferische Vergangenheit auf Eis gelegt haben.
      Den ein oder anderen haben sie ja auch schon zusammen gesoffen, was den Gedanken, dass die Beiden Kumpels sein auf jeden Fall unterstreicht.

      Sicher bin ich mir auf jeden Fall, dass beide noch ihren Auftritt im Manga haben werden.
      In der Konstellation wäre das auf jeden Fall logisch zu bewerkstelligen.

      Das ist natürlich alles rein hypothetisch aber ich vermute, dass daher die Annahme kommt, dass Shiryuu gegen FA kämpfen wird.

      Ich hoffe, ich konnte helfen...

      Mfg

      Roastbeef
      Der Garpunkt liegt immer im Auge des Betrachters!