Shanks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Das die Kämpfe 10 Jahre zurück liegen, weiß ich ja selbst. Schließlich haben die beiden nicht mehr gekämpft, seit Shanks seinen Arm verloren hat. Und vor 22 Jahren, also als er noch Kabinenjunge war, kann ich mir nicht vorstellen, dass es zu dieser Zeit war.
      1. Shanks war gerade mal 15(okay, Ruffy ist auch erst 17 xD)
      2. Auf Roggers Schiff kann ich mir echt nicht vorstellen, dass ein Kabinenjunge besonders heraussticht. Überleg mal was da für Übermenschen rumgelaufen sein müssen wenn sie stärker oder zumindest gleich stark wie die WBB waren.
      Ich denke eher, dass es einige Zeit nach dem Tod von Gol D. Roger war, als er seine eigene Crew zusammen hatte. Und das sie im Windmühlendorf gekämpft haben ist auch schwervorstellbar, weil sie dort nur zum entspannen waren. Den Rest zum Thema Kämpfe zwischen ihnen auf der GL, Ja oder Nein, hat Zorro der einzigartige ja schon geklärt.

      Kann sein das ich mich falsch ausgedrückt habe, aber ich habe nur meine eigene Meinung dazu aufgestellt und ein bisschen spekuliert.
    • Was mich wundert ist, dass WB sich über haupt an ihn erinert obwohl er und Buggy nur Kabinenjungen waren.
      Ok, bei Gold Roger Kabinenjunge zu sein ist an sich schon was besonderes, aber WB, damals der Pirat, der es als einziger mit Gold Roger aufnehmen konnte, beachtet Kabinenjungen. :huh:

      Ich könnte mir das nur erklären, wenn er in Shanks schon großes Potenzial erkannt hat (kp woran) und er so Shanks Geschichte verfolgt hat. Oder Gold Rogers Mannschaft war nur so klein, dass man alle Mitglieder gut "überblicken" konnte.

      Mich wundert hierzu übrigens, dass WB so einen Überblick über GR Mannschaft hatte, denn "EINFACHE" Kabinenjunge werden wohl kaum bei Auseinandersetzungen dabei gewesen sein, oder zumindest nicht "nah" genug am geschehen um sie zu beachten. Und ich hatte es so verstanden ,dass WB und GR Feinde wasren, also kann er Shanks wohl kaum bei einem Besuch gesehen haben, außer es waren Verhandlungen.

      Und zu einer Zeit wo die beiden noch "Freunde" waren( hierrmit meine ich einen MÖGLICHEN Zeitraum in der sie zumindest nicht befeindet waren, auch wenn so ein Zeitpunkt nirgendswo erwähnt wird , ich mein ja nur^^^) war Shanks vielleicht noch gar nicht an Bord, da er zum Ende GR´s erst 15 war dürfte er nicht allzu lang auf seinem Schiff gewesen sein oder Was mact ein Kind( was er dann noch gewesen wäre) auf GR´s Schiff.

      PS: Ich weiß ich beschreibe hier seeeeeehr viele Spekulationen, aber so kam es mr halt in den Sinn.
      "Die Jugend will angeregt werden. Nicht unterrichtet!" *Harald Lesch*

      "Eine Person stirbt nicht wenn die Hülle zerfällt! Sie stirbt wenn sie vergessen wird!" *Doc Bader*
    • Nunja, ich würde nicht sagen, dass Whitebeard und Gol D. wirklich Feinde waren. Ich würde sagen, sie waren mehr so etwas wie Rivalen. Ist natürlich auch nur Spekulation, aber ich schätze WB nicht als jemanden ein, der jetzt leicht dazu neigt Gegner zu hassen.

      Zu der Sache mit Shanks. Shanks ist ja letztlich einer der Vier Kaiser, allein schon aus diesem Grund wird WB ja auf irgendeine Art und Weise dazu "gezwungen" sich über ihn zu informieren.
      Ob die beiden sich nun schon früher kannten, als Shanks noch unter Gol D. anheuerte, oder nicht, ist daher eher nebensächlich. Meiner Meinung nach lief das eher so ab, dass Shanks sich halt einen immer größeren Namen in der Welt machte, WBs Anerkennung bekam, dann Kaiser wurde (oder umgekehrt), und dann WB erfahren hat, dass Shanks damals auf GRs Schiff war. So würde es sich meiner Meinung nach erklären, warum die beiden sich auch zu einem kleinen Plausch zusammensetzen konnten und beide trotzdem distanziert zueinander waren.

      Ja, meine Meinung dazu °-°v

      a D.R.O.O.L. & NicoRobin Production
    • Es wurde aber gesagt das WB Shanks und Buggy kannte. Und im Rückblick wurde dann ein Bild in jungen Jahren gezeigt, das heißt er muss sie zumindest schonmal gesehen haben.

      Es war dann wohl eher so das er wie du schon sagtest Shanks sich einen Namen gemacht hat, WB ihn dann später dafür respektierte und bei den Plausch wieder sich an die beiden jungen erinnerte, da WB ja nur wusste das Shanks und Buggy auf dem Schiff waren aber Buggys Namen nicht kannte ist das wohl das naheliegenste.

      Er wusste eben nur das Shanks mit einen rotnasigen Typen auf dem Schiff war.
    • ich tendiere auch dazu das WB die Namen von Shanks und Buggy nicht wusste, wohl aber die Gesichter GDR zuordnete. Bei Shanks war es dann so, das WB erst seinen Namen durch die Kämpfe mit Mihawk erfahren hatte und beim ersten KG dann wiedererkannte. vielleicht waren auch nicht viele gute Piraten auf der NW, was das erinner denn doch leichter macht.
      A Laser beam of Epicness
    • Flik schrieb:

      Nunja, ich würde nicht sagen, dass Whitebeard und Gol D. wirklich Feinde waren. Ich würde sagen, sie waren mehr so etwas wie Rivalen. Ist natürlich auch nur Spekulation, aber ich schätze WB nicht als jemanden ein, der jetzt leicht dazu neigt Gegner zu hassen.

      Zu der Sache mit Shanks. Shanks ist ja letztlich einer der Vier Kaiser, allein schon aus diesem Grund wird WB ja auf irgendeine Art und Weise dazu "gezwungen" sich über ihn zu informieren.
      Ob die beiden sich nun schon früher kannten, als Shanks noch unter Gol D. anheuerte, oder nicht, ist daher eher nebensächlich. Meiner Meinung nach lief das eher so ab, dass Shanks sich halt einen immer größeren Namen in der Welt machte, WBs Anerkennung bekam, dann Kaiser wurde (oder umgekehrt), und dann WB erfahren hat, dass Shanks damals auf GRs Schiff war. So würde es sich meiner Meinung nach erklären, warum die beiden sich auch zu einem kleinen Plausch zusammensetzen konnten und beide trotzdem distanziert zueinander waren.

      Ja, meine Meinung dazu °-°v
      Nun, da muss ich dir widersprechen. WB hat sich schon aufgeregt, dass er Shanks nur gesehen hat, weil seine Narbe (die er HÖCHSTWAHRSCHEINLICH von Goldi hat) schmerzte.

      Und was die Zeit als Kabinenjungen anbelangt:
      Shanks müsste damals nicht schwach gewesen sein, aber als Vergleich könnte man sagen, dass er eher shcwach war wie z. B. Corby bei Alvidas Piratenbande.
      Dies merkte auch WB an, weil er Shanks und Buggys Drohungen "niedlich" fand.
      There is a time when a man will not run from a fight. That time is when his Nakama´s dreams are laughed at! Luffy won´t die. I KNOW that he´ll become the Pirate King. I KNOW he will!! AND I WON´T LET YOU LAUGH AT THAT!!!

      -Usopp-
    • Ich hätte mal ne frage,wir wissen ja das Shanks ein Schwert hat.Und das er viele Duelle gegen Falkenauge gemacht hat.Und kurz gegen WHitebeard gekämpft hat.Und da ist ja sein Schwert auf das Naginata getroffen.Und dann hat sich ja der Himmel gespalten.
      Also habe ich 2 fragen.
      1.Muss Shanks das Schwert nicht ein Drachenschwert sein oder ein Königsschwert sein?Weil wie sonst hätte das Schwert mit den Falkenaugeschwert mit gehalten,weil ja das Schwert ja das stärkste Schwert überhaupt ist?
      2.Warum hat sich der Himmel gespalten, waren das die Schwerter die so eine kraft hatten die sogar den Himmel spalten?
      1. Was Shanks Schwert betrifft, ist nichts genaues bekannt, außer dass er es schon zu seiner Zeit bei Gold Roger hatte.
        Die Vermutung, dass es sich um ein Königsschwert oder sogar Drachenschwert handelt liegt natürlich nahe, da es schließlich auf das Black Sword getroffen sein muss. Außerdem würde ein gewöhnliches Schwert so einen Zusammenprall wie bei Shanks vs WB nicht überstehen.
      2. Das der Himmel aufgerissen ist, liegt nicht an den Waffen, schließlich ist jede Waffe nur so gut wie derjenige der sie führt. Es lag, wie Oda, wenn ich mich recht erinnere, in einer FPS gesagt hat, einfach an der ungeheuren Kraft, die die beiden in diesen Schlag gesteckt haben.
    • So, da die Neue Welt immer näher kommt, auch wenn es noch ein Weilchen dauert, so möchte ich einmal auf Shanks zu sprechen kommen.
      Denn Shanks hat in meinen Augen seinen Zenit erreicht und hat ja auch für die neue Ära seinen Arm damals geopfert, genauer gesagt für Ruffy, da er in diesem einen ähnlichen Typ wie Roger sah.
      Eigentlich schon klasse der Shanks. Da lernt er nen kleinen Bengel kennen, welcher ihm an Herz wächst und der ihn an seinen Kapitän erinnert. Das lässt ihn sogar so weit gehen seinen Arm zu opfern und alle Hoffnung in ihn zu setzen.
      Finde auch das Shanks ein klasse Typ ist, der verschiedene Persönlichkeiten in sich vereint:
      - den weisen Kapitän
      - den rumblödelnden Shanks

      Man kann also erahnen, dass sich Ruffy womöglich in eine ähnliche Richtung entwickeln wird. Er behält sein typisches Verhalten bei, wird jedoch abgebrühter und reifer mit der Zeit.

      So und nun zum Hauptpunkt meiner Theorie:
      Da wir nämlich, dank dem aktuellen Chapter, die Diskussion um den Tod in OP wieder zum Laufen gebracht haben, so möchte ich ein wenig in die Zukunft schauen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Oda Ruffy nie den Hut nehmen wird. Dies ist ja schließlich sein Markenzeichen.

      So, folgende Theorien wie er diesen behält:

      Ruffy tirfft auf Shanks und beide feiern was das Zeug hält, dass Ruffy es zu einem großen Piraten gebracht hat. Als Belohnung für das Erreichen dieses Zieles schenkt Shanks Ruffy diesen Strohhut und so behält er ihn.

      Meine andere Theorie ist weitaus wichtiger. Was wäre denn, wenn Shanks, kurz vor oder während oder wie auch immer, auf jeden Fall in Anwesenheit von Ruffy seinen letzten Atemzug macht? Wir haben bereits besprochen, dass das Ableben von guten und befreundeten Charakteren unseren Hauptdarstellern den letzten Schliff geben, wäre da nicht Shanks genau der Richtige? Das wär doch noch ein Ding, so kurz vor dem Ende von OP. Ruffy, der sein Idol vor den eigenen Augen verliert...das würde ihn nochmal so richtig hart treffen und ihn abhärten und formen...denn ich denke Ruffy sieht das Ganze zu oft zu locker. Das muss sich gegen Ende von OP ändern. Und ich kann mir gut vorstellen, dass Shanks, Ruffys Idol, ihm noch mal den nötigen Schub auf dem Weg zum PK liefert...

      Was meint ihr dazu?
    • hmm das shanks stirbt wäre ein verdammt herber schlag für ruffy weis nicht ob es ihm das genick brechen würde. kommt natürlich drauf an wie der rote shanks stirbt. ob ruffy was hätte tun können oder so.

      naja für die story denke ich wäre es nicht schädlich, shanks ist "nur" eine neben rolle die für ruffy verdammt wichtig ist, aber für den rest der strohhut bande nicht. ruffys ansehen würde glaub ich auch wachsen wenn er den mörder dann besiegt.

      das ruffy danach die sache nicht mehr so locker sieht liegt glaub ich dann auf der hand. eine der wichtigsten personen in seinem leben ist tot.
      könnte aber dann auch sein das er vermutlich ganz seinen glauben verliert und untergeht (was natürlich niiiiiiiiiiieeeeeeeee passieren wird :thumbsup: )

      ich glaube weniger das shanks stirbt, er ist für ruffy viel zu wichtig und sein idol. was den hut angeht ich glaube den bekommt shanks erst wenn ruffy pk ist, oder es ist wirklich so das shanks ihm den hut schenkt! völlig besoffen auf einem fass :P

      naja das ist so mal mein gedanke dazu.
    • Mich würde ja eher interessieren ob Shanks Kaidou kalt macht, Ruffy wird ihn eh nicht mehr als Gegner haben, sondern höchstens den noch Unbekannten Kaiser. Dann wären nämlich nach dem Ereignis gleich zwei Kaiser weg. Shanks muss ja in punkto Kampf nicht genau dieselben Ansichten haben wie Ruffy.

      Das Shanks stirbt bevor er Ruffy getroffen hat ist denke ich nicht drin. der Manga lebt auch davon ob sich die beiden wiedersehen werden, es ist ein Grundpfeiler diese Mangas, sowas kann man nicht einfach zerstören.
      A Laser beam of Epicness
    • Aem, ich bezweifle ja, dass Shanks Kaidou kalt machen wird und zwar, weil dieser Charakter dann absolut unsinnig wäre. Kaidou hätte man nie zu Gesicht bekommen und sich somit nie ein Bild vom "Schrecken der NW" machen können, von der Gecko Moria sprach.
      Der mögliche Tod von Shanks wäre extrem dramatisch, vorallem wenn Ruffy das hautnah mitbekommen würde. Das wäre für ihn die Härte schlecht hin, was aber nicht bedeuten würde, dass Ruffy seine Ziele entgültig aus den Augen verlieren wird. Immerhin hat er Shanks damals ein Versprechen gegeben und das würde er auch noch halten, wenn es Shanks nicht mehr gebe, weil das ihr Versprechen war. Somit würde Ruffy auch immer der Strohhut bleiben.
      Na ja, lassen wir uns mal überraschen. Bis wir Shanks und Ruffy mal zusammen auf einem Bild sehen, werden die SH noch einige Schlachten hinter sich bringen.

      -Makoto
    • Also ich halte es schon für möglich, dass Shanks bei dem großen Ereignis sterben könnte.
      Aber das ist schwer zu sagen, weil es für Ruffy natürlich ein Schock wäre und das könnte auch gegen ende von OP passieren. (BB tötet Shanks und dadurch wird Ruffy so wütend, dass er BB besiegen kann :D )
      Was die Charackterliche Veränderung durch Shanks tot angeht, oder im allgemeinen, wenn einer von Ruffy Freunden stirbt, glaube ich das Ruffy uns bis zum Ende von OP so "doof" ;) erhalten bleibt...höchstens einen Zeitsprung wo man Ruffy Jahre später sieht wie er Shanks sehr ähnlich ist.

      Ob Oda nun überhaupt zulässt, dass wichte Characktere sterben, sei mal dahin gestellt.
    • Ich weiß nicht ob so ne frage passt aber ich stelle sie mal.
      Und zwar was wäre wenn Ruffy an stelle ace wäre und er Hingerichtet werden soll.Und wenn Shanks das hören würde,würde er versuchen Ruffy zu retten und damit einen Krieg riskiren?Immerhin finde ich das Shanks Ruffy als kleinen Bruder ansieht,er hat ja sogar sein arm geopfert,um Ruffy zu retten.Das war ja für die neue Ära die kommen wird.
    • Auf solche Fragen wird man nie eine 100% korrekte Antwort finden, solange so ein Ereignis im Manga nicht gezeigt wird. Ist quasi eine "was wäre wenn" Frage. Aber okay, ich versuch mal sie zu beantworten, wie ich das Ganze sehe.
      Ich glaube schon, dass Shanks das Riskio eingehen würde. Das beste Beispiel für eine Rettung Ruffys ist ja die Opferung seines Armes. Damals hat er sich auch schon in Gefahr begeben, um Ruffy zu retten, wieso also nicht, wenn er kurz vor der Hinrichtung stehen würde?
      Jetzt kommt bisschen OT^^
      Und was wäre dann mit Ace? Dieser würde bestimmt nicht zulassen, dass seinem Bruder ein derartiges Schicksal erwartet. Und wenn er dann noch einen gewissen Einfluss auf WB hegen würde und ihn dazu überreden könnte, dass MHQ anzugreifen, dann gäbe es zwei Kaiser, die in den Krieg gegen das MHQ ziehen würden. In diesem Fall würde die WR wahrscheinlich untergehen, da ein Kaiser für sie schwer genug sein wird, zu besiegen.
      Aber wie gesagt, das sind alles nur Spekulationen meiner Seits auf eine Frage, die man nicht 100% beantworten könnte, da eine derartige Situation noch nicht im Manga gezeigt wurde und meiner Meinung nach auch nicht mehr gezeigt wird, da es nach dem großen Ereignis vermutlich zu große Verluste auf Seiten der WR geben wird. Und wenn sie sich dann mit noch einem Kaiser anlegen, indem sie Ruffy hinrichten lassen wollen, dann kann die WR einpacken.
      Sry für OT. Kann meinetwegen auch in den Ruffy Thread verschoben werden, passt da besser^^
    • Ich halte es für mehr als unwahrscheinlich/unmöglich, dass Shanks beim großen Ereigniss sterben wird. Ich gehe sogar davon aus, dass Shanks nicht mal am MHQ auftauchen wird, denn immerhin hat/hatte er es mit einem anderen Kaiser zu tun. Es ist zar nicht bekannt, was genau vorgefallen ist, aber Shanks kann nicht einfach einen Kaiser mal so nebenbei aufhalten und dann sofort zum MHQ kommen und da mitmischen. Ausserdem würde es WB nicht passen, da er zu stolz ist um Mithilfe von Shanks akzeptieren würde.

      Shanks ist zwar schon des öfteren vorgekommen, aber es ist zu früh für ihn zu sterben, denn man hat noch nicht alzuviel seiner Macht gesehen ausser auf WB's Schiff. Ihn jetzt schon sterben zu lassen wäre gar eine Verschwendung eines solch mächtigen Chars.

      Es kann passieren, dass er irgentwann sterben wird, vll in der NW, aber das liegt noch in der Ferne.
      Metal will never die!
    • Shanks ist für mich so eine Art Schliff, den unser Protagonist für seine Entwicklung braucht. Von ihm hat er den Traum Pirat zu werden, von ihm hat er den Wert einer Freundschaft verstehen gelernt und eines der bedeutensten Foreshadowings der gesamten Geschichte spielte sich mit der Opferung seines Armes ab. Man kann von ihm sagen was man will, aber Shanks ist definitiv der Pfeiler der Ruffys Lebensweg markiert und ihn (un)bewusst lenkt. Ruffy eifert ihm nach und macht dabei vieles richtig, da Shanks für mich wie ein kluger verantwortungsbewusster Mann wirkt! Er bleibt ruhig und macht sich keinen Stress. Auf der anderen Seite kämpft er für seine Anliegen, die ihm wichtig erscheinen (Beispiel: Warnung an WB)
      Für mich ist Shanks eine ausgeglichene Person und eine mit den wenigsten Macken. Ich denke mir, dass nach dem großen Ereignis zwar eine neue Ära entstehen muss, aber wie jeder wechselhafte Prozess wird auch die Ära eine Zeit brauchen, bis sie sich in einem neuen Machtgefüge zurecht gefunden hat. Problem: Die falschen Leute formen ihr Weltbild in die neue Ära hinein. Zum Beispiel DQdF, BB oder die SN, die sicherlich auch groß rauskommen wollen!
      Shanks wird daher imo, noch einen Schritt tun um möglichst viel Chaos zu verhindern. Die Nachricht an WB, die Vereitelung von Kaidous Vorhaben. Shanks tut für die Story vieles, was die Dinge wieder in die richtige Bahnen werfen würde.. bei WB hat es nicht geklappt, da frage ich mich jetzt, ob es auch ein positives Ergebnis erzielen würde, wenn er Kaidou aufgehalten hatte. Daran zweifle ich etwas, aber Shanks macht das deswegen nicht schlechter, imo.
      Er probiert Probleme im Keim zu ersticken, zB der Krieg hätte nicht sein müssen, das wissen wir jetzt! Aber das Problem an seinen Lösungsansätzen ist, dass er sich zuviel vornimmt. Bei WB klappte es nicht, was nun bei Kaidou passiert ist, bleibt noch offen, aber es hat sicherlich eine gute Absicht dahinter gesteckt!
    • Naja, ich glaube nicht, dass Shanks so dumm ist, sich mit Kaido anzulegen. Ich will damit jetzt KEINESFALLS sagen, dass Kaido mächtiger als Shanks sei, aber gleichstark sicherlich. Und eine unnötige Dezimierung beider Kräfte muss ja nicht sein, schließlich wissen beide Kaiser, dass dies unnütz wäre.

      Warum Shanks Kaido aufhielt, ist für mich mehr als offensichtlich: Shanks weiß, dass WB sich auch durch einen Kaido nicht aufhalten lassen würde, er will seinen "Sohn" befreien, und dabei lässt er sich nie und nimmer bremsen. Um unnötiges Blutvergießen zu vermeide, hat Shanks daher Kaido aufgehalten. Ob es allein dadurch zu einem unnötigen Blutvergießen zwischen Kaido und Shanks kam, ist bisher noch fraglich, aber ich glaube es irgendwie nicht.
      Immer schön Smiley bleiben :thumbup: .

      Aktualisierung meiner FF: Missionsbericht 4 - Abschnitt 6 (Stand: 18.07.2015)
    • Eine Frage wie soll denn Shanks Kaidou aufgehalten haben außer durch Kampf? Ich denke nicht das sie zusammen Tee trinken werden oder das Shanks kurz mal palavert was Sache ist. Klar ist erst mal das Shanks lebend aus der Sache kommt, Kaidou ist eigentlich nicht mehr weiter wichtig, da er schon in 2 Arcs herhalten musste und für einen zukünftigen Kampf nicht in Farge kommt, da stelle ich mir den 4 kaiser denn schon eher vor, da dieser ja noch keinen Namen hat.

      Mal ne andere Sache zu Shanks. Man kann ja nun nach ch 550 eigentlich nicht mehr glauben das Shanks zufällig in Fuschia war. Ich denke er wusste ebenso von Ace Existenz, entweder schon in Fuschia oder als er den Namen Portgas hörte und daraus sein Schlüsse zog. Aber so ein Zufall ist einer zuviel. Wenn Rouge Mitglied von GRB war dann wir er das wohl als Kabinenjunge mitbekommen haben wenn zwischen den beiden was lief
      A Laser beam of Epicness
    • Natürlich muss zwischen shanks und Kaidou einen kleinen Kampf geben haben,vieleicht so einen ähnlichen Kampf wie whitebeard und Shanks und nachdem der Kampfvor bei war,haben sie beide seiten zurückgezogen,um sich erst mal auszuruhen.Ich kann mich auch an einen Satz eines Vizeadrimal erinnern er sagte,das ist schon schlimm genug wenn sich 2 kaiser untereinander bekämpfen das könnte schwere konsequensen nach sich ziehen(In der neuen Welt).Also ich halte es für unwahrscheinlich das Shanks auch zum MQ kommt,und mit kämpft,wer noch kommen könnte ist Dragon aber shanks auf keinen fall.
    • Naja ich denke mal auch,das der Kampf ein bichen heftiger war,als der eher freundschaftlicher Kampf zwischen Whitebeard und Shanks.Aber es gibt ja 2 möglichkeiten,entweder ist es so abgelaufen,das er erst mit Kaidou reden wollte,wie mit Whitebeard,und es kam denn zu einen Kampf,oder er hat nicht lange gezögert,und ihn mit einen überraschungangriff überrascht,und so Whitebeard Zeit zu geben das er Ace retten kann.Also ich kann mir sehr gut vorstellen das es einen kleinen Kampf geben hat.Vieleicht ein bichen heftiger als denn von Whitebeard und Shanks,und danach haben sie sich zurückgezogen.Oder so ;)
    • Also ich kann mir nicht vorstellen das jemand prominentes aus der Shanks Bande das zeitliche gesegnet hat. Vielleicht haben ein paar namenlose Statisten dran glauben müssen aber sonst. Könnte natürlich auch ein Kampf der Capitäne gewesen sein. Bei WB und Shanks Streit haben sich die Bandenmitglieder ja auch nicht eingemischt. Warum dieser Vizeadmiral besorgt war würd mich auch intressieren. Der sollte sich doch freuen das sich der Piratenabschaum gegenseitig zerfleischt.
      It's astounding. Time is fleeting. Madness takes its toll...