Angepinnt Technische Probleme und Beratung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Folgendes Problem Black Ops 4 hängt sich im Menü des Multiplayers direkt und bei Blackout im Warming Up auf.

      Evtl. Auslöser des Problems könnte sein, das ich es während des Installierens aus Platz mangel über den Launcher auf eine andere Festplatte exportiert habe..

      Auffälligkeiten in Blackout: Texturen sind beim landen im Warming Up ziemlich matschig an Gebäuden.. kann mich nicht daran erinnern das ich sowas ähnliches in der Beta hatte.


      Eigen Initiative um Fehler zu lösen..



      Spiel auf Fehler überprüfen lassen (dadurch ca. 5 gb zusätzlich runtergeladen)

      mit Kollegen Dateien verglichen welche größenmäßig anders sind

      Spiel auf Englisch gestellt und englische Sprachpakete Launcher seitig runtergeladen.



      Hardware



      CPU: I7-6700K

      GPU: 1080 GTX

      16gigs Ram

      Spiel liegt auf einer HDD





      Ich Bitte wirklich darum Lösungsvorschläge wie neu Runterladen zu unterlassen, da ich sehr langsames Internet habe und nicht meinen Rechner noch mal Tage lang durchlaufen lassen möchte wäre echt von allen Lösungen das aller Letzte, was ich ausprobiere.
    • würde neu Runterladen, lol.

      Nein, aber sind deine Treiber auf dem neusten Stand? Ein Export während der Installation ist halt echt ein schwerwiegender Eingriff. Möglicherweise hast du damit Daten irreparabel beschädigt was sich in deinem Fehler widerspiegelt. Wenn selbst die Fehlerkorrektur vom Spiel nicht weiterhelfen kann.


      Lass deine Holzleitung einfach Tag und Nacht das Spiel von neuem Laden oder du baust deinen Rechner mal ab und bringst ihn zu jemanden der eine vernünftige Leitung hat.


      Gruß, ATTi
    • Ich mein ich bin zwar Informatiker aber hier komme ich echt an meine Grenzen da ich kein Elektriker bin :D

      Folgendes Problem, ich habe ein Kabelanschluss von Vodafone und an dem ist meine FritzBox angeschlossen. Von der FritzBox geht dann ein Lan Kabel zu einer PowerLine. Das Gegenstück ist in meinem Arbeitszimmer, wo ich also dann über den Stromkreis mein Internet beziehe.

      Dachte ich eigentlich denn jetzt kommt das Problem: Ich wohne in einem Reihenhaus und ich bin nicht mit meiner FritzBox verbunden sondern mit der von meinem Nachbarn. Ich habe kompletten Zugriff auf sein Netzwerk (Nein, ich muss kein Passwort eingeben, da ich über das Kabel direkt verbunden bin)

      Nach einem Telefonat mit Vodafone, wo der Mitarbeiter mir erzählt hat das die PowerLine abgesichert sind, sodass sie nur auf einem Stromkreis laufen können und nicht wechseln können, steht für mich fest: Ich teile mit meinem Nachbarn einen Stromkreis.

      Meine Frage also: Wie kann ich mir mit dem Stromkreis absolut sicher sein und gibt es eine humane Lösung dieses Problem zu beheben?
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Anhand des verlinkten Blogs scheint es mir eher so, dass diese Adapter tatsächlich nicht am Stromzähler halt machen - warum sollten sie auch? Die Aussage fand ich schon immer fragwürdig. Technisch gesehen wird die Frequenz, auf welche das Signal aufmoduliert wird, ja im Kraftwerk erzeugt und wird sich bei den Stromkreisen eines Reihenhauses nicht wirklich unterscheiden. Daher sollte man die aktive Verschlüsselung nutzen.
    • smokyDmarv schrieb:

      meintechblog.de/2015/03/sicher…or-dem-nachbarn-schuetzt/
      Hat mir tatsächlich geholfen, bin jetzt mit der PowerLine an meiner FritzBox.


      Finnland_Guy schrieb:

      Kannst du nicht der Powerline ein eigenes Subnetz geben? Dann kann sie zwar ins Internet, hat aber kein Zugriff auf dein Netzwerk.
      Da stellt sich ja unteranderem die Problematik - es ist das Internet des jeweils anderen. Ergo Er oder Sie kann illegale Sachen machen, welche auf den jeweils anderen zurückfällt. Das will ich nicht!


      Giorgio schrieb:

      Oder verstehe ich es falsch und du verwendest in deiner Wohnung 2 verschiedene LAN Netze
      Du verstehst das falsch^^
      Ich nutze meine eigene FritzBox sehr wohl (WLan) bin jedoch unbeabsichtigt mit der PowerLine mit seinem Netzwerk verbunden. Da dies über das Stromnetz geht und die Nachbarn auch PowerLine benutzen, ergab sich das wir in dem Netz des jeweils anderen hängen.
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Ich habe aktuell ein kleines Internet Problem.

      Ich beziehe eine 100 Mbit/s Leitung, wir haben 2 PCs in der Wohnung mit LAN angeschlossen. Ansonsten befinden sich 2 Handys im Wlan. Wenn meine Freundin und ich am Rechner beide Streams schauen bzw. sie youtube/Netflix und ich meistens Twitch ist das kein Problem. Speedtests ergeben immer eine DL Messung zwischen 95 und 85 Mbit/s.

      Jetzt kommt das Problem: Immer Abends im Zeitrum zwischen 18 und 22 Uhr (meist gegen halb 9) sackt das Internet ab und ich Twitch fängt an zu hängen. Speedtests ergeben in diesem Zeitraum dann einen DL von 15 bis 30 Mbit/s. Während bei meiner Partnerin alle Videos auf Netflix, Youtube flüssig weiter laufen lagged Twitch unheimlich und wird unschaubar. Interessanter weiße gehen bei mir Livestreams sowie Videos auf Youtube ohne Probleme.

      Kabelbetreiber ist informiert und hat angeblich Messungen bei Tag und Nacht und in diesem genannten Zeitraum durchgeführt und sagt das immer mind. 95% Download Geschwindigkeit vorhanden sei. Das Problem würde bei mir liegen.

      Gehen wir davon aus es liegt bei mir. Woran liegt das Twitch den ganzen Tag ohne Probleme Lagfrei läuft (auch wenn beide PCs laufen) und nur Abends in dem genannten Zeitraum anfängt zu laggen?! Mein Resourcen Monitor vom PC nennt mir eine Download Auslastung zwischen 0,7 bis 1,0 Mbit/s via Chrome (diese Auslastung kommt von Twitch. wenn ich Twitch beende, geht die Auslastung auf ca. max. 1 Kbit/s runter). Die Auslastung von Chrome bzw. Twitch ist auch den kompletten Tag gleich.

      Zwischen dem Router des Kabelbetreibers und den PCs hängt noch eine Fritzbox welche WLAN schaltet. Die Fritzbox ist die 7560 welche 100 Mbits/s Übertragung via Lan unterstützt. Über den Tag und Nachmittags funktioniert ja auch alles ohne Probleme. Aber Abends immer das gleiche.

      Liegt es nun tatsächlich an meinem PC oder doch am Kabelbetreiber?

      Und selbst wenn der Speedtest mir nur 20 Mbit/s anzeigt, so müsste Twitch doch dann bei ner DL Auslastung von max. 1 Mbit/s noch lagfrei laufen oder?

      Ich hoffe mir kann jemand helfen.
    • Interessantes Problem. Ich kann dir vielleicht nur Lösungen anbieten, die du vielleicht schon selbst probiert hast.

      • browser wechsel für einen Test
      • Ein und ausloggen?
      • Verlauf und cache löschen?
      Interessant ist, dass das Problem von 18-22 Uhr auftritt. Darüber hinaus aber nicht mehr. Also ist nach dem Zeitfenster der Twitch Stream wieder stabil?

      Schaust du immer den selben Streamer/in zu ist dessen Stream stabil oder wechselst du über den Tag und schaust nur spiele und der Streamer/in ist egal?


      Vielleicht lässt sich damit etwas anfangen. Ansonsten melde dich nochmal wegen deinem Problem.

      Gruß, ATTi
    • Ganz blöde Erklärung, hast du schon mal versucht zumindest beim WLAN und auch beim Lan den Kanal bzw. die Frequenz zu ändern? Wenn zu viele auf der selben Frequenz oder den Kanal hängen kann es auch schon mal zu Internetproblemen kommen.

      Gerade weil es immer zur selben Uhrzeit auftritt und dann zu einer Uhrzeit, welche eine gute Stoßzeit ist würde ich das auch mal ausprobieren.
      Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.
    • Neu

      Akkarin schrieb:

      Ganz blöde Erklärung, hast du schon mal versucht zumindest beim WLAN und auch beim Lan den Kanal bzw. die Frequenz zu ändern? Wenn zu viele auf der selben Frequenz oder den Kanal hängen kann es auch schon mal zu Internetproblemen kommen.

      Gerade weil es immer zur selben Uhrzeit auftritt und dann zu einer Uhrzeit, welche eine gute Stoßzeit ist würde ich das auch mal ausprobieren.
      Ok jetzt muss ich mal blöd zurück fragen. Wie meinst du das mit dem Kanal ändern bzw. die Frequenz ändern? Bin leider auf dem Gebiet ne absolute Laie. xD

      Ich nehme mal an den Kanal ändern bedeutet nicht von Anschluss Lan 1 auf Lan 2 zu wechseln als Beispiel? x)
      Ich schaue mal morgen (heute) früh in die Fritzbox Einstellungen rein, vielleicht finde ich dort schon mal was.
    • Neu

      Nein, beim LAN kannst du keine Frequenz wechseln, weil diese bereits durch die Cat. vom Rj45 Kabel vorgegeben ist.

      Lade dir mal die App wifi analyzer, denn da siehst du ganz genau, welchen Kanal und Frequenz (zu 99% 2,4Ghz) deine Nachbarn nutzen. 5Ghz bietet zwar bessere Geschwindigkeiten, dafür aber kürzere Strecken und nicht jedes Gerät unterstützt die Frequenz.

      Ich glaube, dass das Problem von twitch bzw. den Streamer selbst kommt.
    • Neu

      Wenn du im Webinterface der Fritzbox bist kannst du den Kanal bzw. die Frequenz unter dem Bereich WLAN finden. Dort solltest du diese auch ändern können.
      Die Frequenz auf 5GHz zu ändern würde ich erstmal außen vor lassen, aber den Kanal zu ändern kann tatsächlich helfen. Einfach mal rumprobieren