Eishockey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Die Auftakt Matche sind nicht in Europa. Die finden am 2. und 3. Oktober in Stockholm UND Helsinki statt. Beginnen wird die Saison kommenden Montag mit dem Spiel NY Islander vs. Vancouver.
      Die Spiele in Europa sehen wie folgt aus:

      2.10.09 Stockholm: Detroit vs. St. Louis
      2.10.09 Helsinki: Florida vs. Chicago
      3.10.09 Stockholm: St. Louis vs. Florida
      3.10.09 Helsinki: Chicago vs. Detroit
      Ad Astra Per Aspera
    • Kaku schrieb:

      Die Auftakt Matche sind nicht in Europa. Die finden am 2. und 3. Oktober in Stockholm UND Helsinki statt. Beginnen wird die Saison kommenden Montag mit dem Spiel NY Islander vs. Vancouver.
      Die Spiele in Europa sehen wie folgt aus:

      2.10.09 Stockholm: Detroit vs. St. Louis
      2.10.09 Helsinki: Florida vs. Chicago
      3.10.09 Stockholm: St. Louis vs. Florida
      3.10.09 Helsinki: Chicago vs. Detroit



      Eröffnung in Europa

      Die reguläre Saison wird am 2. und 3. Oktober 2009 mit jeweils zwei Auftaktpartien zwischen den Detroit Red Wings und den St. Louis Blues in der Globenarena in Stockholm, sowie den Chicago Blackhawks und den Florida Panthers in der Hartwall Areena in Helsinki eröffnet. Ursprünglich sollten sogar sechs Mannschaften die Saison in Europa beginnen, doch aufgrund von Unstimmigkeiten mit der Spielergewerkschaft mussten die beiden in Prag geplanten Spiele abgesagt werden.


      Da sagt Wiki, aber anders. Und außerdem sind Helsinki und Stockholm ja europäische Städte.

      Und außerdem habe ich auch auf andere Seiten gelesen, dass es im Oktober anfängt anstatt in September
    • Tja, ich vertraue da nhl.com eher als wiki. ;)
      Andererseits sind das wohl eben die Pre-Season Games. Und wenn ich mir es dann anschau, beginnt die Regular Season am 1.10. Insofern ist es schon die erste Runde, aber nicht wirklich der Beginn der Season in Stockholm und Helsinki.
      Ad Astra Per Aspera
    • Pünktlich zu den heute Nacht stattfindenden Spielen des Halbfinales des olympischen Turniers ein kleines Resumee des bisherigen Turniers.
      Konnte den Großteil gucken und bisher war es ein eher enttäuschend. Es bringt nichts die weltbesten Spieler in ein Team zu stecken, wenn sich dieses nicht ausreichend vorbereiten kann.
      Die Schweiz hat gezeigt, was man mit einer guten Vorbereitung ausgleichen kann. Viele NHL-Spieler stießen erst 2 Tage vor dem Beginn zu ihren Nationalmannschaften, so auch die deutschen NHL-Spieler. Kanada hat die gesamte Vorrunde und auch beim Spiel gegen die Deutschen enttäuscht, erst gegen die Russen zeigten sie ihr Können und es war die bis dahin beste Leistung eines Teams bei Olympia. Schade war, dass ein Ovechkin nie ins Spiel kam, begünstigt durch einige harte Checks der Kanadier zu Beginn. Der russische Torhüter hat zwar auch mitgeholfen, aber ich bezweifel, dass die Russen selbst an einem guten Tag diese kanadische Manschafft besiegt hätten.
      Nachdem das Kanonenfutter endlich aussortiert ist, warten im Halbfinale nur noch Schwergewichte, zu denen man die Slowakei zählen darf, die sich sehr gut präsentierten.
      Traumfinale bleibt natürlich USA gegen Kanada und ich bin für ein Miracle on Ice Volume 2, diesmal aber mit einer amerikanischen Niederlage gekrönt.

      Negativ fällt die Linie der Schiedsrichter auf, da fühlt man sich teilweise an Unterwasserskat erinnert, wenn bei jedem kleinen Haken mit dem Schläger gepfiffen wird.
      Sieg oder Spielabbruch!!


      Zum Fraueneishockey: Für die nächsten 12 Jahre sollte man einfach nur Kanada vs USA austragen, alles andere war kein Eishockey, sondern eine Farce. Man stelle sich eine Fussball-WM vor bei der jedes Spiel bis auf das Finale zweistellig ausgeht.


      Beim Männer-EIshockey bezweifel ich, dass bei Olympia 2014 die NHL-Spieler nicht dabei sind. Das Turnier findet in Russland statt und sofern Kanada und die USA nicht ihre besten Spieler aufbietet, wird es in einem Desaster für diese Teams enden, denn die Russen werden alles daran setzen dort Gold zu gewinnen(und die meisten guten Russen spielen mittlerweile wieder in Russland).
      who kills a man kills a reasonable creature, God's image; but he who destroys a good book kills reason itself, kills the image of God, as it were, in the eye
      [Areopagitica, John Milton]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vOerni ()

    • Also, wenn du schon eine Umfrage machst, beim Stand von den Achtelfinals, würde ich dir empfehlen diese Umfrage wenn schon richtig zu machen.

      Du hast 6/8 Teams aufgelistet und die Schweiz bezeichnest du als anderes Land sowie Finnland fehlt.
      Dateien
      • Bild.JPG

        (16,5 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ich Áyu akzeptiere, dass es durchaus möglich ist den Shonen typischen Aufbau eines Arcs zu hinterfragen und ein Antagonist nicht zwingend in jenem Arc fallen muss wo er die Hauptperson ist
    • Duetschland hat gegen die Slowakei in der zwischenrunde gespielt und nicht gegen tschechien. ;) Wie immer hat die Deutsche Mannschft einfach keinen starken Angriff, leider. Zwar hat man dank Ehrhoff noch einen starken Verteidiger bekommen der über einen guten Schlagschuss verfügt und auch gute Pässe spielt, aber das ändert einfach nix daran das Deutschland seit Jahren im Sturm einfach unterbesetzt ist. Allerdings kann man bei dieser WM sehr gut erkennen was es ausmacht wenn man als Team auftritt. Zwar ist man gegen die Russen und die Finnen knapp gescheitert, was auch daran lag das man eben nicht diese Offensivklasse hat und auch im Power Play nich wirlich Weltklasse ist, aber da hat man das sehr schön sehen können. Natürlich fehlen bei eingen Nationen die Top-Spieler da die NHL-Playoffs noch laufen. Trotzdem war der Sieg gegen die Slowaken in der regulären Spielzeit sehr wichtig da man so noch 3. in der zwischenrnde gewurden ist und so auf die Schweizer trifft die man in dieser Formationen, ohne Ihre besten Spieler, schlagen kann und so ins Halbfinale einziehen könnte. Hätte Deutschland im sudden death verloren müsste man gegen die Schweden spielen, was so gut wie Aussichtslos ist.
      Zu nah an der Wahrheit...zu nah am Leben...zu penetrant um...ignoriert zu werden...
    • Schade Schade...gegen die Russen hat selbst die Moral diesmal nix ausrichten können. Die Russen waren in allen belangen überlegen und haben am Ende auch absolut verdient gewonnen. Mein gewünschtes Finale gegen die Tschechien steht also. Freu mich schon wahnsinnig auf das duell des Altmeisters (Jagr) gegen den Neumeister (Owi). Deutschland immerhin noch gegen die Schweden mit der kleinen chance auf die Bronze Medaille, mit der man auch nicht rechnen durfte.
      Zu nah an der Wahrheit...zu nah am Leben...zu penetrant um...ignoriert zu werden...
    • So ich hole dann mal das Thema Eishockey wieder aus der Versenkung hervor:

      In den vorausgegangen Beiträgen ging es auch um die Eishockey WM, allerdings die des Jahres 2010 in Deutschland. Momentan findet die Eishockey Weltmeisterschaft des Jahres 2011 in der Slowakei statt.
      Letztes Jahr gelang Deutschland mit dem vierten Platz eine der Überraschungen des Tuniers.

      Dieses Mal scheint es wieder ähnlich zu verlaufen:
      Nach dem sehr überraschenden Auftaktsieg mit 2:0 über Russland, gegen die man letztes Jahr im Halbfinale unterlag, folgte heute Abend mit einem knappen 4:3 über den Gastgeber Slowakei ein weiterer Sieg. Der Gruppensieg steht nun bereits fest (bei noch einem ausstehenden Spiel) und man hat eine klasse Ausgangsposition für die Zwischenrunde, in der man sich für das Viertelfinale qualifizieren muss.

      Zum Spiel heute Abend:
      Nach einem ausgeglichen ersten Drittel zog Deutschland im zweiten Drittel mit 3:0 davon und erhöhte anschließend zu Beginn des dritten Drittels auf 4:0, gegen Ende kam die Slowakei, die eine starke Schlussviertelstunde hatte auf bis zu 4:3 heran und hatte Chancen auf den Ausgleich. Am Ende gewann Deutschland vielleicht etwas glücklich aber sicher nicht unverdient.
    • Mazarin, bist du denn als Kanadafan auch Fan einer der Eishockeymannschaften von dort?

      Eigentlich
      Off Topic aber ich möchte deine Frage auch nicht ohne weiteres hier im
      Thema unbeantwortet stehen lassen. Joa ich bin ein Anhännger der
      Canadians de Montréal. Jetzt nicht der allergrößte Fan aber ich mag
      diese Truppe sehr gern. Ganz anders sieht es aber mit der kanadischen
      Nationalmannschaft aus. Da bin ich nun wirklich stets Feuer und Flamme
      bei jedem Match. Wegen der letzten WM bin ich auch schon den Tränen
      nahe, Kanada nur noch als vierten der Weltrangliste zu sehen.


      Kanada spielt doch Ende nächsten Monates gegen unsere Schweizer?

      Joah,gestern war Finalissima in der Schweizer Nationalliga A. Der SCB traff nach zwei vergebenen Matchpunkten im Final auf die ZSC Lions. Zwei Drittel hinweg dominierte der SCB, vergab aber Torchancen um Torchancen. Im letzten Drittel stand es 1:1, Bern schien stehend k.o zu sein, die Lions wurden immer aggressiver, drückten mehr. 2,5 Sekunden vor Schluss traf der ZSC-Verteidiger McCarthy und schoss seine Mannschaft damit zum Schweizer Meistertitel.
    • Das Spiel zwischen Bern und Zürich war wirklich geil. Bern war drückend überlegen am Ende aber schien irgendwie die Luft rausgewesen zu sein. Die Streitfrage ist immer noch ob das Tor den regulär war. Ich würde sagen ganz klar ja da niemand vom Zätt Bührer im Torraum behindert hat. Alles in allem aber ein verdienter ZSC Sieg. Der SCB hatte 3 Spiele zeit, um den Sack zu zumachen.

      Heute spielen die Eisbären gegen Mannheim... Mir solls egal sein wer gewinnt aber tendenziell würd ich dann doch nach längerer Überlegung Berlin die Daumen drücken. Allein weil Mannheim den ERC rausgekickt hat müssen sie verlieren. :thumbsup:

      Und Ustord wird wohl nich mehr aufs Eis zurückkehren. Schade war eine große Führungskraft bei den Eisbären.
    • Ich sage auch ja; denn Bührer wurde definitiv nicht behindert. Viele jedoch behaupten, es sei ein Offside-Tor gewesen.
      Solch ein Urteil hätte aber im Nachhinein nicht mehr gefällt werden dürfen, denn der Schiri hatte kein Offside gepfiffen, also zählt das Tor.
      Aber ich kann mir gut vorstellen, wie bitter es für den SCB und seine Fans sein muss, durch ein solches Tor in den letzten Sekunden zu verlieren.
    • Nja aber der Puck wurde nicht wirklich ins Tor abgefälscht das hat man eig. gut auf SF gesehen. Klar ists bitter aber man muss auch seine eigene Unfähigkeit hinterfragen. Wenn man 3 Matchbälle hat und diese vergibt wird das nunmal bestraft. Aber klar ist auch das der Zätt bis auf den 6:3 Sieg ziemlich Glück hatte. Beim 2:1 und 6:3 hat Bührer wie eine unbewegliche Gummipuppe agiert der hatte ja ein haltbares Tor nach dem anderen kassiert. Shit happens...

      Wer ist denn hier eigentlich Fan von welchem Club? Ich bin Fan vom ERCI und HCD. :thumbsup:
    • Nun, ich bin Fan des Genève-Servette Hockey Club seit 12 Jahren, dieses Jahr werden es 13. Ich liebe den Club, daher auch mein Nick, der von Verteidiger Goran Bezina entliehen wurde. ^.^ Zudem bin ich Anhängerin der Calgary Flames aus Kanada und natürlich dem Club unserer Nachbarstadt, dem EHC Olten. :love:
    • Bezina schrieb:

      Nun, ich bin Fan des Genève-Servette Hockey Club seit 12 Jahren, dieses Jahr werden es 13. Ich liebe den Club, daher auch mein Nick, der von Verteidiger Goran Bezina entliehen wurde. ^.^ Zudem bin ich Anhängerin der Calgary Flames aus Kanada und natürlich dem Club unserer Nachbarstadt, dem EHC Olten. :love:
      Interessant, eine weitere Schweizerin hier im Forum :)

      b2T: Ich bin seit ich denken kann Fan vom SCBern. Ich hatte die letzten paar Jahre auch eine Seasonkarte, da ich aktuell durch den Winter keine Zeit hatte musste ich dieses Jahr darauf verzichten.
    • Hihi, ich mag den SCB nicht mehr, seit die Genfer vor zwei Jahren den Titel an sie verloren haben. xD

      Aah, gestern hat die Schweiz gegen Weissrussland 3:2 gewonnen und steht somit zusammen mit Kanada mit der höchstmöglichen Punktzahl auf Rang Eins. :thumbsup: Schaut also super aus für unsere Nati. Einzig die Sache mit Moser, der nun aufgrund von einem Bänderriss im gestrigen Spiel ausfällt,ist negativ.
      Morgen spielt die Schweiz gegen Finnland. Hab da übrigens vorher eine kleine, süsse Werbung gefunden, die für das Testspiel im vergangenen Monat gegen Finnland lanciert wurde, jetzt aber auch wieder super passt. ^.^

    • Hat mich jetzt schon länger gereizt, aber irgendwie bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen, hier hineinzuschreiben. Eishockey ist seit ca. einem halben Jahr mein absoluter Lieblingssport und hat damit meinen Langzeitfavoriten Fußball abgelöst. Begeistert wurde ich durch einen Arbeitskollegen, der sich wirklich fanatisch dafür interessiert, was ich sehr bewundert habe und irgendwann kam dann einfach der Moment, wo ich angefangen habe, mich ebenfalls damit auseinanderzusetzen. Zuerst habe ich sehr oft auf der Konsole mit meinen Kollegen gespielt, wodurch ich auch die Regeln gelernt habe und in den folgenden Wochen stieg mein Interesse, bis ich mich dann dazu entschlossen habe, Eishockey auch aktiv anzusehen und zu verfolgen.

      Ich persönlich kenne mich in Europa absolut gar nicht aus, was aber daran liegen könnte, dass ich aus Österreich komme und die Qualität des Eishockeyspiels dem Fußball sehr nahe kommt. Ich bin daher direkt in die NHL eingestiegen, habe dort auch sehr schnell mein Lieblingsteam mit den St. Louis Blues gefunden und fiebere seit Saisonbeginn mit meiner Mannschaft mit, was mir durch ein NHL-Paket möglich ist, mit dem ich jedes Spiel angucken kann. Natürlich leidet durch die Zeitverschiebung oft mein Schlaf darunter, aber das muss es einem dann einfach auch wert sein. Derzeit schaut es für mein Team auch wirklich gut aus und sofern nicht etwas absolut Schlimmes passiert, dann erreichen wir auf jeden Fall die Playoffs. Go Blues! Abgesehen von meinem Lieblingsteam gibt es natürlich auch den einen oder anderen Spieler, den ich wirklich zu meinen Favoriten zähle. Zum einen ist das Toews, den ich einfach nur genial finde. Ein so sympathischer Mensch, der für sein Alter wirklich erwachsen und toll als Kapitän agiert. Mit Shattenkirk habe ich meinen Lieblingsverteidiger schlechthin gefunden, in Bishop meinen Tormann und was die Flügel betrifft, so gefällt mir hier Steen ausgesprochen gut, ebenso wie Oshie auf der anderen Seite. ^^

      Warum aber gerade Eishockey? Was ist daran besser, als Fußball? Nun ich weiß nicht wie andere Personen das sehen, aber sowohl die Spieler, als auch die Art wie es präsentiert wird und auch das Spiel selber sind für mich einfach viel mehr wert als im Fußball. Gerade in den letzten Jahren ist Fußball wirklich taktisch geworden und wenn man sich ein Spiel anguckt, wo z.B. Bayern 10 Minuten hinten herumpasst, weil sie die Lücke nicht finden, dann ist das einfach enorm langweilig. Beim Eishockey hingegen gibt es solche Momente so gut wie gar nicht, weil es wirklich ein ständiges "Hin und Her" ist. Gerade was die Spieler betrifft, so empfinde ich die Fußballspieler oft als viel abgehobener als die Eishockeyspieler. Nahezu jeder Eishockeyspieler bezieht sich immer nur auf sein Team, wenn es darum geht wer der Beste ist, man bekommt auch viel eher das Gefühl vermittelt, dass hier wirklich ein "Team" spielt, was man gerade bei Teams wie Paris SG nicht unbedingt behaupten könnte. Ich hoffe, ihr versteht das nicht falsch, aber in meinen Augen sind die Eishockeyteams einfach viel eher eine Einheit, was ich im Fußball oft vermisse. Zum Schluss könnte es natürlich daran liegen, dass ich nur NHL sehe, aber die Fans, die Präsentation und die Hingabe für diesen Sport habe ich im Fußball nie so erlebt, wie in diesem Sport. Das ist persönlich auch der Punkt, der mich beim Eishockey voll überzeugt. Das alles ist aber wie gesagt nur meine persönliche Meinung und vielleicht sehen das ja manche ein wenig anders. ^^

      Zum Schluss kann ich nur sagen, dass jetzt gerade Olympia ist und ich schon absolut gespannt bin, wie sich die Favoriten dieses Jahr schlagen werden. In der WM letztes Jahr haben ja einige NHL-Stars gefehlt und nun in Sotschi sind sie wirklich (fast) alle dabei, was das Niveau natürlich enorm anhebt. Für mein Land - Österreich - sehe ich ehrlich gesagt keine wirklich großen Chancen, denn mit Finnland und Kanada sind da einfach zwei Kaliber, die enorm stark sind. Dennoch hoffe ich natürlich das Beste, bin jedoch - muss ich ehrlich zugeben - mehr daran interessiert, die ganzen Stars aus der NHL in einem Team spielen zu sehen, wie es bei Kanada, USA, Schweden etc. der Fall ist. Schweden hat ja gestern schon eindrucksvoll bewiesen, dass sie es können und heute haben dann sowohl die Russen, als auch die Kanadier ihr erstes Spiel. Wird bestimmt noch spannend!

      In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Tag und vieleicht gibt es ja doch jemanden, der sich auch für die NHL begeistert. ^^

      mfg G.
    • Eishockey WM / Stanley Cup / 2015 Draft

      Hallo allerseits,

      eine lange Eishockey Saison geht zu Ende, die Weltmeisterschaft wurde gestern Abend beendet und schon bald geht Eishockey in die Sommerpause, welche dieses Jahr aber zu einem der größten Spektakel überhaupt wird. Bei den Stanley Cup Playoffs sind wir bereits im Halbfinale und dort kämpfen Anaheim, Chicago, New York und Tampa Bay um den großen Cup. Doch ein Thema nach dem anderen und so möchte ich einmal mit den aktuellsten Neuigkeiten beginnen:

      Kanada ist Eishockey Weltmeister 2015!




      Gestern Abend war es für Kanada endlich so weit und Sie konnten nach mehr als 7 Jahren endlich wieder den Pokal in die Höhe stemmen. Und Kanada hat dieses Jahr wirklich so gespielt, wie man sich das von einem kanadischen Team, einer Eishockey-Nation erwarten darf. Kanada hat keines seiner 10 Spiele verloren, hat mehr als 60 Tore geschossen und wirklich mit Abstand jeden Gegner dominiert! Selbst die Ex-Weltmeister Russland wurden ganz "sachte" mit 6:1 im Finale aus dem Weg geräumt. Eine absolute Meisterleistung und wirklich schön anzusehen. Die Highlights vom Turnier waren auf jeden Fall die grandiose Leistung von Jaromir Jagr, der mit seinen 43 Jahren! immer noch zu überzeugen weiß. Ein junges Team USA, welches ein wirklich starkes Turnier gespielt hat und nicht zuletzt mit "Bronze" nach Hause fliegt. Und abschließend natürlich die tolle Leistung von Team Kanada. Vielleicht hat ja auch der eine oder andere von euch ein paar Spiele gesehen? Lasst es mich wissen! ^^


      Die Stanley Cup Playoffs




      Es ist der Traum eines jeden NHL Spielers, diesen Pokal zumindest einmal im Leben in die Höhe zu stemmen. Es ist wohl neben Olympia (Wenn überhaupt!) der wichtigste Erfolg für einen Eishockey Spieler. Der Stanley Cup! Aktuell befinden wir uns bereits im Halbfinale, wo die Anaheim Ducks gegen die Chicago Blackhawks, und die New York Ranges gegen Tampa Bay Lightning um die zwei Plätze im Finale spielen. Anaheim ist in der Serie gestern mit 1-0 in Führung gegangen, ebenso hat New York am Samstag mit einem 1-0 den ersten Schritt in Richtung Finale gemacht. Was die Begegnung zwischen Anaheim und Chicago betrifft, so hoffe ich persönlich sehr, dass sich Anaheim dieses Jahr einmal durchsetzen kann, da sie in den letzten Jahren weitaus weniger erfolgreich als Chicago waren. Chicago hat in den letzten Jahren bereits zwei Mal den Stanley Cup gewonnen. Auf der anderen Seite wünsche ich auch New York den Einzug ins Finale, da diese letztes Jahr bereits im Finale standen und dort gegen Los Angeles verloren haben. Auch sie hätten es meiner Meinung nach wirklich verdient, aber schlussendlich zählt die Leistung auf dem Eis, welche dann auch darüber entscheidet, ob man eben gewinnt, oder leider verliert. Es erwarten und auf jeden Fall wirklich spannende Spiele und ich kann das jedem Eishockey Fan nur wärmstens empfehlen.


      Der Draft



      Jedes Jahr im Sommer kommen alle großen Eishockey Teams zusammen, um sich die Rechte an 210 der besten jungen Eishockey Spieler aus aller Welt zu sichern. Es ist das Ereignis des Sommers und wird dieses Jahr zum absoluten Spektakel. Zuvor aber noch ein paar allgemeine Worte zum Draft. Es gibt im Profisport in Amerika eben ein sogenanntes "Draft-System", wo die besten jungen Spieler von den 30 NHL Teams ausgewählt werden und mit ein bisschen Glück vielleicht auch einen Vertrag erhalten. Die Liste von diesen 210 jungen Spielern wird von einem professionellen Team an Scouts zusammengestellt, die das ganze Jahr nichts anderes machen, als talentierte Spieler auf der ganzes Welt zu beobachten und zu analysieren. Der Gedanke hinter dem Draft ist der, dass die Liga eigentlich nie an Qualität verliert, weil jedes Jahr die "Besten der Besten" auserwählt werden, um in Zukunft auch in der höchsten Klasse spielen zu können. Ein Traum für jeden jungen Eishockey Spieler. Zudem, und das gefällt mir persönlich sehr gut, ist es eben nicht so wie im Fußball, wo sich ein reicher Verein einfach alles kaufen kann was er will. Beim Draft bekommt grundsätzlich das Team, das in der letzten Saison als schlechtes abgeschlossen hat, den besten Spieler. (Vereinfacht gesagt.) Somit sorgt man auch für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Teams. Wer aber mehr darüber erfahren will, kann sich gerne persönlich per PN an mich wenden oder sich im Internet ein wenig einlesen.

      Um zum eigentlichen Punkt zu kommen, so ist es dieses Jahr im sommer am 26.6.2015 so weit. Im BB&T Center in Florida wird der diesjährige NHL Draft stattfinden und nun möchte ich auch auflösen, warum ich von einem Spektakel geschrieben haben. Dieses Jahr werden mit hoher Wahrscheinlichkeit zwei der besten zukünftigen Eishockey Spieler der Welt gedraftet. Connor McDavid (Kanada) und Jack Eichel (Amerika). Ich persönlich verfolge diese zwei jungen Kerle bereits seit gut zwei Jahren und man konnte wirklich gut erkennen, wie Jahr für Jahr der Hype um diese zwei jungen Talente stieg. Warum aber genau die beiden? Nun ich lasse hier einmal die Zahlen und Daten für sich sprechen:


      Die Statistiken und Awards sprechen eigentlich für sich, wobei noch erwähnt sei, dass McDavid in der Junioren-League gespielt hat und Jack Eichel zuletzt schon in einer College-League. Dadurch hat Jack Eichel gegen deutlich ältere und reifere Gegner gespielt, was seine Zahlen in der NCAA bedingt "wertvoller" macht. Abschließend sei nur gesagt, dass beide absolute Ausnahmetalente sind und gerade McDavid wird sogar als der beste Hockeyspieler im Draft seit Sidney Crosby (= derzeit vermutlich bester Hockey Spieler. ^^) bezeichnet. (Wayne Gretzky sagte dies!) Bilder sagen manchmal mehr als Worte und deswegen schließe ich das Ganze hier noch mit zwei Videos ab und verschone euch von weiterer Schwärmerei meinerseits. xD Fakt ist, wenn sich keiner der beiden Spieler verletzt und sie sich weiterhin so präsentieren, dann werden sie in den kommenden Jahren die NHL dominieren! Wer mehr wissen will, der kann sich wiederum gerne an mich wenden oder sonst einfach im Internet gucken. Hier nun die Videos:



      Danke für eure Zeit, danke für euer Interesse und vielleicht konnte ich ja bei dem einen oder anderen ein bisschen die Lust nach mehr wecken. Würde mich freuen. Wenn es fragen gibt, dann könnt ihr euch gerne an mich wenden und ich wäre sehr erfreut, vielleicht doch den einen oder anderen Diskussionspartner zu finden. Guten Start in die Woche und schönen Tag noch!

      beste Grüße, Viva
    • Dann melde ich mich mal zu Wort:

      Eishockey WM 2015:


      habe mir fast jedes Spiel (das auf Sport 1 zu sehen war) angeschaut, wenn es mi denn möglich war. am besten hat mir das Spiel Kanada vs Schweden gefallen, in welchem die Kanadier zunächst 3-0 hinten lagen, da dachte ichs schon das wars, doch Sie haben mich eines besseren belehrt.

      Auf jeden Fall war das ein verdienter WM-Triumph von den Kanadiern, einem Land, das sowieso mit dem Druck leben muss ständig der Favorit zu sein, nur um dann fast jedes zweite Mal Russland als Sieger zu sehen (hab jetzt auch nix gegen Russland falls das so rüberkommt, haben immerhin die schönste Nationalhymne :D ), jedoch gönne ich es Kanada an dieser Stelle mehr, zumal die Russen eh immer sehr erfolgreich sind.

      Mein Lieblings Team die Slowakei (Und ja, ich bin tatsächlich Deutscher ;) ) macht dagegen seit Jahren einen Negativtrend mit, was einfach wohl an dem mangelnden Nachschub an Talenten zu verschulden ist.


      Stanley Cup:


      Hier muss ich mich als durch und durch hoffnungslosen Chicago Blackhawks Fan outen, (generell könnte man mir schon fast einen Chicago-Fetish vorwerfen, egal welche Sportart). Deshalb drücke ich Ihnen auch die Daumen :thumbsup: gegen Anaheim, trotz ihren beachtlichen Erfolgen in den letzten Jahre.
      Toews und Hossa bilden hier meine Favoriten.

      New York gönne ich den Sieg über Tampa Bay, auch wenn ich ein Stamkos-Fan bin.

      Ich muss aber gestehen, dass ich Ice-Hockey nicht mehr so intensiv wie früher verfolge, was wohl meiner großen Leidenschaft Basketball (NBA) zu verschulden ist. Jedoch habe ich, wie es der Zufall will, wieder vor mich etwas verstärkter mit er NHL auseinanderzusetzen, nicht zuletzt wegen der tollen WM dieses Jahres.


      Draft


      Ich muss zugeben, dass mich der Draft der NHL selbst zu meinen exzessiven Ice-Hockey-Mitverfolgungsjahren 2009-2012 nie sonderlich gereizt hat, da es mir einfach ein wenig zu viele Spieler sind und es nicht so übersichtlich ist wie bei der NBA (meiner bescheidenen Beurteilung nach). der letzte mir bekannte Rookie war Taylor Hall, das hat schon was zu heißen. Wenn McDavid und Eichel jedoch so vielversprechend sind wie du sagst, dann wird das noch sehr spannend, Weiß leider nicht wer da, abgesehen von Edmonton natürlich :P , für die Picks infrage kommt



      Ich weiß zwar nicht ob sich hier noch andere finden werden...

      ... aber einen Diskussionspartner hast du schonmal ;)


      in diesem Sinne...
    • Ich weiß zwar nicht ob sich hier noch andere finden werden...

      ... aber einen Diskussionspartner hast du schonmal ;)
      Einer ist besser als keiner oder wie sagt man doch so schön? ^^

      Hockey WM:
      Was das Ansehen mit Sport1 betrifft, so kann ich dir auf jeden Fall nur zustimmen. xD Die Kommentatoren bei uns in Österreich sind einfach so derartig schlecht, dass man gar keine andere Wahl hat, als zu Sport1 zu wechseln. Traurig aber wahr. Schweden war für Kanada aber auch die einzige "ernsthafte" Herausforderung in dieser WM, wenn man das einmal so blöd formulieren darf und ich kann mich jetzt nicht an die letzten Jahre erinnern, aber so stark wie dieses Jahr war der Kader schon lange nicht mehr. Zur Slowakei kann ich nicht viel sagen, da ich gerade einmal die NHL Spieler kenne und da haben einfach noch ein paar wichtige Stützen gefehlt. ^^

      Stanley Cup:
      Man kann es dir ja nicht verübeln. Seit dem Stanley Cup Sieg 2010 hat Chicago einfach einen enormen Boom erlebt. Sind halt leider auch viele Erfolgsfans dabei, aber das wird man wohl in keiner Sportart abstellen können. (Ohne dich hier gleich in diese Schublade zu stecken!) Ich habe mit den Fans von Chicago bisher immer nur die amüsante Erfahrung auf Facebook gemacht, dass sie ganz gerne auf anderen Seiten herumtrollen und dort schreiben, wie gut Chicago nicht wäre. (Was ja nicht einmal gelogen wäre. xD) Sollte Chicago wirklich besser spielen, dann sei es ihnen natürlich vergönnt, aber Anaheim könnte so ein Erfolg bestimmt nicht schaden. Vor allem wenn man sich diesen Kader ansieht, der meiner Meinung nach echt gut ist. Bei Toews kann ich mich ohne bedenken anschließen. Er reiht sich hinter meinen ganzen Jugendspielern auf Platz 2 ein. xD Ansonsten ist Tarasenko einfach eine Maschine und weiß zu gefallen. Nettes Kerlchen. ^^

      Also es ist auf jeden Fall sehr empfohlen, sich mit der nächsten Saison wieder mehr damit zu beschäftigen, sofern man auch das Interesse daran hat. Einfach aus dem Grund heraus, dass mit Eichel und McDavid wirklich zwei Leute in die Liga kommen, die im Verein (Buffalo und Edmonton) wirklich etwas verändern können bzw. auch werden. Ich bin normalerweise immer nur auf mein Team - St. Louis (Hallo Rivale! xD) - fixiert, aber seitdem die mir bekannten Jugendspieler nun langsam in die NHL kommen, hat sich mein Blickfeld etwas erweitert. Florida mit Ekblad, Vancouver mit Horvat und Tampa mit Drouin. Und ab nächster Saison dann auf jeden Fall Edmonton mit McDavid (+Draisaitl - sofern er bleibt.) und Buffalo mit Eichel, Reinhart, Baptiste und Ullmark. (Wobei Ullmark höchstwahrscheinlich nicht NHL spielen wird. ^^)

      Draft
      Also da die Draft Lottery bereits war, steht schon mit ziemlicher Sicherheit fest, wer zu welchem Team kommt. Wie oben bereits erwähnt wird McDavid die "Gretzky Nachfolge" antreten und die Edmonton Oilers verstärken, die mit Nugent-Hopkins, Yakupov, Hall, Eberle, Pouliot und Purcell eigentich einen absoluten "Super-Angriff" zur Verfügung haben werden. Spannend wird es diesbezüglich, ob der neue GM (EX-GM von Boston) noch einen guten Verteidiger und einen guten Tormann findet. Das sind bei Edmonton derzeit die größten Mankos. Zudem werden sie mit sehr hoher Wahrscheinlich den WM-Coach von Kanada als Coach bekommen. Es spricht also vieles für Edmonton und eine positive Entwicklung in den nächsten Jahren.

      Jack Eichel hingegen wird zu Buffalo kommen und auch dort wird sich noch einiges Verändern. Mit Evander Kane haben sie einen starken Mann am Flügel geholt, mit Reinhart kommt ein Top-Center, der sich in den nächsten Jahren hoffentlich in der NHL etablieren kann und auch bei Buffalo soll es angeblich bald einen neuen Coach geben. Man darf gespannt sein, wobei ich mir von Edmonton den größeren Sprung erwarte.

      Aus persönlicher Sicht kann ich nur sagen, dass ich mich auch nicht mit allen 210 Spielern befasse, jedoch zumindest die Top10 (bzw. Top30) näher angucke. Ich verfolge die Statistiken, die Spiele und versuche mir ein Bild zu machen, so gut es eben möglich ist. Ich bin einfach fasziniert von dem Jugend-System in Amerika und es gibt für mich beim Eishockey fast nichts was mich mehr begeistert, als ein Jugendspieler, der endlich in die NHL gedraftet wird. Diesen Werdegang zu beobachten finde ich persönlich einfach genial. Abschließend zum Draft kann ich nur sagen, dass es dieses Jahr wirklich ein Draft ist, wo mehrere Spieler als Nr. 1 Overall gedraftet werden hätten können, einfach weil es so viele gute Spieler sind. Aber wenn dann eben so Ausnahmen wie Eichel und McDavid dabei sind, rutscht man leider etwas nach hinten. Nur als Beispiel, so ist mit Noah Hanifin einer der besten Verteidiger überhaupt dabei. Gilt als eines der größten Verteidiger-Talente im amerikanischen Eishockey. Man darf gespannt sein.


      An dieser Stelle sage ich einmal herzlichen Dank für deine Rückmeldung und ich freue mich auf zukünftige, nette Diskussionen. Lets go Blues! :P


      lg Viva