Eishockey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Stanley Cup: Chicago Blackhawks vs Tampa Bay Lightning


      die zwei haben es geschafft, sich gegen alle durchgesetzt und stehen sich nun gegenüber.

      Einschätzung:

      Die Blackhawks stehen seit 2010 nun zum dirtten Mal in den Finals, eine unglaublich gute Leistung, soviel sei schon mal erwähnt.

      Jedoch werden Sie es gegen Tampa Bay schwer haben, da einer ihrer Vorteie, die Defense um Keith und Co teilweise durch Hedman und Co wieder aufgehoben wird.

      Toews und Stamkos schätze ich ungefähr gleich gut ein, jedoch hat Toews einfach viel mehr Erfahrung Playoff-Finals Erfahrung, und das gilt auch für fast alle Spieler bei den Blackhawks, die diese Erfahrung zudem alle als Team gemacht haben, die wichtigsten Eckpfeiler haben sich seit 2010 nicht groß verändert.


      Tampa wird kämpfen keine Frage, jedoch vertraue ich in diesem Fall darauf das Chicago abgebrühter ist.

      Die Tatsache, dass Chicago Spiel Spiel 1 gewonnen hat macht meinen Tipp etwas obsolet, dennoch...

      ... ich sage, die Blackhawks gewinnen in 7engen Spielen und gewinnen den Stanley Cup
    • Guten Abend,

      die Leistung der Blackhawks ist tatsächlich beachtlich und in der heutigen Zeit so oft in einem Finale zu stehen, sagt schon eine Menge über ein Team aus. Ich möchte an dieser Stelle aber auch zu bedenken geben, dass es die Blackhawks wie wir sie jetzt erleben, ab der nächsten Saison nicht mehr geben wird. Der Kern bleibt bestehen, aber die Hawks haben für die 2015-2016 Saison ein massives Problem, die Verträge von allen Spielern unter Dach und Fach zu bekommen. Laut "hockeybuzz" haben die Hawks derzeit noch ca. 5-6 Millionen zur Verfügung, um damit den Kader von 9 fehlenden Spielern aufzufüllen. Hockeybuzz geht sogar noch ins Detail und zeigt auf, dass Chicago rein theoretisch pro Spieler maximal $649,893 ausgeben kann. Das ist absolut nichts! Dazu kommt noch, dass der Vertrag von "Saad" ausläuft, welcher meiner Meinung nach ein absoluter Top-Spieler von Chicago ist. Der Vertrag von Kruger läuft aus, ebenso wie der Vertrag von Runblad. Sofern Chicago seine Kernspieler alle behält, können Sie es sich eigentlich absolut nicht leisten, einen dieser Spieler zu verpflichten, womit sie dem freien Markt zu Verfügung stehen würden. Zudem verliert man Richards, Vermette, Timonen und Oduya, um nur ein paar bekannte Namen in den Raum zu werfen. Der Sommer wird für Chicago also alles andere als lustig. Da warten einige anstrengende Wochen auf die Manager.

      Zurück zum Stanley Cup. Tampa ist meiner Meinung nach krasser Außenseiter und es würde mich wirklich überraschen, wenn Tampa dieses Finale gewinnt. Chicago hat einfach die Erfahrung, die Tampa fehlt und das könnte schlussendlich den Unterschied ausmachen. Für Tampa war es schon einmal ein großer Schritt überhaupt so weit gekommen zu sein, was man ihnen meiner Meinung nach sehr hoch anrechnen sollte. Bis jetzt haben sie zumindest Toews ziemlich gut in den Griff bekommen und das muss man erst einmal schaffen. ^^

      Good luck Tampa, aber Chicago muss diese Serie einfach reißen. xD

      lg ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vivalakid ()

    • Der Thread ist ja tatsächlich sehr alt und überschaubar, aber kein Wunder! Immerhin gehts hier schließlich um One Piece. :)

      Würde mich trotzdem interessieren, ob es hier noch jemanden gibt, der die aktuellen Entwicklungen in der DEL verfolgt?
    • Nein seit 2 Jahren ca nicht mehr aber früher regelmäßig bei den Iserlohner Roosters in der Halle gewesen und es geliebt.
      Berichte doch Mal von den aktuellsten Entwicklungen ich schnapp nur gelegentlich Infos aus Iserlohn auf (meistens, weil sie Mal wieder verloren haben)
      Freiheit, Gleichheit, Solidarität
    • Ohja glaube ich! Komme gebürtig aus Krefeld und weiß daher wie es ist, im unteren Tabellendrittel rumzuhängen.

      Gibt momentan viel Hass gegenüber der DEL und vor allem der Chefetage, da die deutschen Vereine im
      Vergleich zu anderen Internationalen ziemlich abkacken.

      Außerdem gibts immer wieder Stress bzgl der Abstiegsregelung (die ja in zwei Jahren wieder stattfinden soll) und
      angeblicher Geldgier der DEL an sich. Viele sagen mittlerweile, dass mehrere Vereine der unteren Ligen auch
      gar nicht aufsteigen wollen, da die Lizenzen für DEL und DEL2 einfach nicht verkraftbar sind und diese somit pleite gehen.

      Siehe dazu z.B. die Hannover Scorpions, Frankfurt Lions oder die Hamburg Freezers vor wenigen Jahren.
    • Also die Geschehnisse in der DEL verfolge ich tatsächlich überhaupt nicht mehr bzw nur noch sehr sporadisch. Hatte früher auch mal ne Dauerkarte für die Huskies, aber mit den ganzen bescheuerten Reformen hat der Sport in dieser Konstellation irgendwie nicht mehr viel Spaß gemacht. Nach unserem Zwangsabstieg gemeinsam Frankfurt in die Hessen Liga wurde es allerdings wieder interessanter. Schon witzig wenn 5. Liga mehr Spaß macht als die 1. :-D Ne Dauerkarte habe ich momentan keine mehr, gehe aber immer mal wieder wenn es die Zeit zu lässt zu nem Spiel.
    • Kann ich voll verstehen!

      Bin 2016 nach Hamburg gezogen, kurz nachdem die Freezers pleite gingen.

      Vor kurzem habe ich dann die Hamburg Crocodiles für mich entdeckt, die nun aber auch insolvent sind.

      Läuft irgendwie nicht so mit dem Sport in Deutschland. :D