Die Porneglyphen und die wahre Geschichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Sehr schöner Beitrag und sehr schöne Theorie! Aber...

      Malakiel schrieb:



      Zum Schluss sehe ich auch nicht den Vorteil für Imu oder die Weltregierung, wenn man sich einen eigenen Feind heranzüchtet. Selbst wenn ein Krieg mit diesem Feind unausweichlich ist, so würde doch jeder vernünftige Mensch alles tun, um ihn zu verhindern. Aber zumindest würde er nicht abwarten, bis sein Feind stark genug ist, um diesen Krieg zu führen!
      Hast du eine Begründung dafür, dass Ruffy nicht von der WR ausgeschaltet wurde, als er noch ein kleiner Niemand war?

      Spätestens nach Enies Lobby müssen mindestens die 5 Weisen mitbekommen haben, dass jemand mit einem Strohhut auf der Birne am Ausrasten ist. Ich stell mir schon länger die Frage, wieso nicht einfach 1,2,3 Admiräle losgeschickt wurden, um den Kleinen auszuschalten und für diese Generation das Thema "Strohhut" abzuschließen. Könnte natürlich sein, dass in der nächsten Generation wieder ein "Stohhut" auftaucht, aber wenn man die Augen offen hält, findet man den auch früh genug und kann entgegenwirken.
      Da dies aber nicht geschehen ist, gehe ich davon aus, dass Ruffy von Im noch für irgendwas eingeplant ist. Diesem muss aber auch bewusst sein, dass Ruffy stets zu einer größeren Gefahr wird, je länger er auf der Grandline mitspielt.

      Ich sehe das also so, dass die WR bewusst dabei zusieht, wie Ruffy stärker wird. Wahrscheinlich bis er bereit ist den Krieg zu führen, von dem du redest, um dann irgendeine Karte auszuspielen.
      "Du wirst am Ende
      einen Zorro

      niemals besiegen können!"
    • @Jeff Nero Hardy

      Die Porneglyphen, auch die Road-Porneglyphen, können nicht zerstört werden. Sie wurden aus einem unzerstörbaren Stein gehauen, mit einer Technik, die nur dem Kouzuki-Klan bekannt war.
      Weiterhin bevölkern die Fischmenschen die Meerestiefen in der Welt von One Piece. Hätte Imu das Road-Porneglyph in den Tiefen des Meeres versenkt, könnte es jederzeit und ohne, dass Imu davon erfährt, von Fischmenschen entdeckt und heimlich weggeschafft werden! Wenn Imu ein Road-Porneglyph besitzt, dann sind die Verliese von Mary Joa das sicherste Versteck.

      Da Shanks ebenfalls auf der Oro Jackson war und die Roger-Piratenbande eigentlich alle Road-Porneglyphen gefunden haben muss, sollte Shanks wissen, wo sich das letzte Road-Porneglyph befindet. Allerdings sehe ich noch keinen Zusammenhang mit den Windmühlendorf. Vielmehr gehe ich davon aus, dass die Rothaar-Piratenbande zufällig ins Windmühlendorf gekommen ist, weil man einfach etwas mehr von der Welt sehen wollte (und vielleicht auch weil das Bier in Makinos Bar so gut schmeckt...)

      Die Dreimacht an sich und die Yonko untereinander stabilisieren sich, mMn. Es braucht eigentlich niemanden, der versucht Konflikte diplomatisch zu lösen. Shanks versucht es dennoch, aber ich glaube nicht, dass seine alleinige Intention darin besteht, andere vom Erreichen von Unicon abzuhalten. Vielmehr glaube ich, dass Shanks sich seiner Macht und seines Einflusses in der Welt von One Piece durchaus bewusst ist und er deshalb versucht, unnötige Konflikte zu vermeiden! Somit tritt er auch eher als Diplomat auf...

      @Mihawk D. Dragon

      Selbst wenn dir drei Punkte bekannt sind, dann bräuchtest du dennoch den vierten und letzten Punkt.
      Nehmen wir an, die Punkte A, B und C sind bekannt. Gesucht wird Punkt X. X ist dabei der Schnittpunkt von A, B, C und D.
      Der Schnittpunkt ergibt sich, indem A und B und C und D miteinander verbunden werden. Da uns aber nur 3 Punkte bekannt sind, kann sich der Schnittpunkt immer noch auf der ganzen Linie zwischen A und B befinden. Erst wenn wir wissen, wo sich D befindet, können wir C und D verbinden und somit den Schnittpunkt finden.

      Zwar könnte man nun einfach die Linie AB entlang fahren, bis man zufällig auf Unicon stößt, aber Ruffy wird sich niemals damit zufrieden geben, nur zwei oder drei von vier Road-Porneglyphen gefunden zu haben!

      PS: Ich bin echt eine Niete in Mathematik, wenn ich mich also geirrt habe, bitte ich um Korrektur!

      @XtotheL

      Dass Ruffy noch nicht von Imu ausgeschaltet wurde, spricht mE gegen die Theorie, dass Imu einen Plan mit Ruffy hat oder die Strohhutträger die auserwählten Feinde von Imu sind.
      Weiterhin ist Ruffy der WR auch häufig durch Glück, einige würden behaupten durch Plotarmor, entkommen. Aber davon, dass die WR Ruffy bewusst hat entkommen lassen, würde ich nicht sprechen! Dass Imu eine geheime Trumpfkarte in der Hinterhand hat, ist noch reine Spekulation. Möglich wäre es. Mehr aber auch nicht. Vielleicht war ihm Ruffy auch schlichtweg egal, bis er sein neustes Kopfgeld erhalten hat...

      Und es wäre von Imu radikal unvernünftig, seinen Feind noch zu stärken, wenn er ihn ausschalten könnte so lange er schwach ist. Insbesondere wenn Imu noch eine geheime Trumpfkarte in der Hinterhand hätte, die Ruffy dann auch in seiner stärksten Form noch aufhalten sollte. Warum setzt Imu diese Trumpfkarte nicht einfach sofort gegen Ruffy ein?

      Ich halte momentan folgende Lösung für wahrscheinlich:
      Die Fünf Weisen wissen nicht, dass sich in den Verliesen von Mary Joa ein gigantischer Strohhut befindet. Deswegen haben sie auch nicht alle drei Admiräle auf die Jagd nach Ruffy geschickt.
      Dies spricht mMn auch dagegen, dass es in jeder Generation einen Strohhutträger gibt. Wahrscheinlich ist es eher Zufall, dass sowohl Ruffy als auch Roger den Strohhut getragen haben! Es wäre auch andererseits von Roger und Shanks grob fahrlässig den Strohhut einen achtjährigen Jungen zu geben. Immerhin käme dies einer Abschussfreigabe gleich, wenn der Strohhutträger von der gesamten Weltregierung gejagt wird.
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Malakiel ()

    • Die Tatsache das lediglich 3 Road Porneglyphe benötigt werden ist richtig, aber halt wirklich nur unter der Bedingung das sich Unicon auf der gleichen Höhe befindet wie die Orte, welche durch die RP beschrieben werden. Sofern du 3 RP hast kannst du diese miteinander verbinden und hast eine 3-eckige Route. Egal wo sich der 4 Ort befindet, der Schnittpunkt befindet sich zu 100% auf dieser eben beschriebenen Route. Somit kannst du auf das 4 RP verzichten, solange (wie schon erwähnt) es keine Besonderheit gibt, weshalb ein 4 RP von Nöten ist (Höhenangabe oder eine bestimmte Situation/Aktion die benötigt wird)
    • Ich denke, dass ihr euch das erreichen von Raftel durch 3 Porneglyphe zu einfach macht:

      es hieß doch nur, dass durch verbinden der jeweiligen koordinaten ein schnittpunkt rauskommt, auf dem raftel liegt.

      das heißt aber nicht automatisch, dass man Punkt 1 (links) mit Punkt 3 (rechts) und punkt 2 (oben) mit punkt 4 (unten) verbindet.

      man könnte ja auch punkt 1 (links) mit punkt 2 (oben) und punkt 3 (rechts) mit punkt 4 (unten) verbinden.
      je nachdem, wie wo die koordinaten liegen, könnte dabei ebenfalls ein schnittpunkt ermittelt werden, nur eben nicht zwischen den beiden "linien", sondern eben weit entfernt von den genannten linien.

      sprich man braucht definitiv alle 4 porneglyphe, weil man ja nicht nur eine möglichkeit hat, einen schnittpunkt der 4 punkte zu finden und dieser nicht automatisch der mittelpunkt der 4 punkte darstellt, somit reicht es nicht, 3 zu verbinden und die linien abzufahren.
    • XtotheL schrieb:

      Sehr schöner Beitrag und sehr schöne Theorie! Aber...

      Malakiel schrieb:

      Zum Schluss sehe ich auch nicht den Vorteil für Imu oder die Weltregierung, wenn man sich einen eigenen Feind heranzüchtet. Selbst wenn ein Krieg mit diesem Feind unausweichlich ist, so würde doch jeder vernünftige Mensch alles tun, um ihn zu verhindern. Aber zumindest würde er nicht abwarten, bis sein Feind stark genug ist, um diesen Krieg zu führen!
      Hast du eine Begründung dafür, dass Ruffy nicht von der WR ausgeschaltet wurde, als er noch ein kleiner Niemand war?
      Spätestens nach Enies Lobby müssen mindestens die 5 Weisen mitbekommen haben, dass jemand mit einem Strohhut auf der Birne am Ausrasten ist. Ich stell mir schon länger die Frage, wieso nicht einfach 1,2,3 Admiräle losgeschickt wurden, um den Kleinen auszuschalten und für diese Generation das Thema "Strohhut" abzuschließen. Könnte natürlich sein, dass in der nächsten Generation wieder ein "Stohhut" auftaucht, aber wenn man die Augen offen hält, findet man den auch früh genug und kann entgegenwirken.
      Da dies aber nicht geschehen ist, gehe ich davon aus, dass Ruffy von Im noch für irgendwas eingeplant ist. Diesem muss aber auch bewusst sein, dass Ruffy stets zu einer größeren Gefahr wird, je länger er auf der Grandline mitspielt.

      Ich sehe das also so, dass die WR bewusst dabei zusieht, wie Ruffy stärker wird. Wahrscheinlich bis er bereit ist den Krieg zu führen, von dem du redest, um dann irgendeine Karte auszuspielen.
      Man muss auch betrachten wie weit die See ist. So eine kleine Nussschale wie die die SHP haben muss man bei der Weite erst einmal finden, was dadurch das sie sich auch bewegen umso schwerer wird.
      Und zu den bisherigen Treffen mit den Admirälen.

      Kuzan: Er hat erkannt das die SHB nicht wie andere Piraten plündernd und brandschatzend durch die Gegend schippern und seine (Schlampige) Gerechtigkeit passt dazu

      Kizaru: Hat es versucht sie auf SA zu erledigen, wurde von Ray aufgehalten. Hat Sengoku auf MF gefragt ob er ggf alle töten kann

      Akainu: Hat es auf MF fast geschafft Ruffy zu töten, ohne Jimbei wäre es das gewesen

      Fujitora: Hat wie Kuzan erkannt das Ruffy eher ein "guter" ist.


      Wenn es Imus Plan wäre Ruffy am Leben zu halten, haben 2/4 Admiräle schon gegen seinen Plan gearbeitet, da sie Aktiv Ruffy ans Leder wollten.
    • @DoFlamingo94

      Selbst dann müsste man aber die gesamte Strecke abfahren und würde eher zufällig auf Unicon treffen.

      Meiner Meinung erübrigt sich aber die ganze Diskussion darüber, wieviele Road-Porneglyphen benötigt werden, weil Ruffy sich niemals damit zufrieden geben wird, nur drei von vier möglichen Road-Porneglyphen gefunden zu haben.
      Weiterhin macht es allein deshalb schon Sinn, alle vier Road-Porneglyphen zu finden, weil man zunächst nicht die gesamte Strecke zwischen den drei gefundenen Road-Porneglyphen abfahren muss - was ebenfalls mit Gefahren verbunden sein könnte - und somit Gewissheit hätte, dass die gefundene Insel auch wirklich Unicon ist. Bekanntlich ist die Neue Welt auch noch nicht sehr gut erforscht und es besteht daher auch die Möglichkeit, dass man nur eine eine bisher unbekannte Insel gestoßen ist, aber nicht auf Unicon.
      Außerdem sind, wie bereits auch von dir erwähnt, mögliche Höhenunterschiede zu beachten.
      Des Weiteren könnten auf den Road-Porneglyphen noch weitere Informationen zu finden sein, die man beachten muss, wenn man Unicon erreichen will. Hierzu fehlen uns aber noch Informationen aus dem Manga!
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • @Malakiel
      @Mugiwara-Chan

      Mugiwara-Chan schrieb:

      Wenn es Imus Plan wäre Ruffy am Leben zu halten, haben 2/4 Admiräle schon gegen seinen Plan gearbeitet, da sie Aktiv Ruffy ans Leder wollten
      Gut, ich sehe ein, dass das Ziel der WR nicht sein kann, Ruffy am Leben zu lassen.

      Dann frage ich mich aber weiterhin, wieso die CP0 auf Dessrosa nicht (auch) den Auftrag hatte sich um Ruffy zu kümmern?

      Ich meine, ein Strohhutträger muss für IM mMn eine besondere Person sein. Für den Fall, dass diese Person ein Feind ist, müsste diese ja ein besonderer Feind sein und diesen will ich doch schnellstmöglich ausschalten. Den Fall, dass Ruffy kein Feind ist, hast du ja schon vernünftigerweise ausgeschlossen.
      Ausgehend davon, dass Ruffy für die WR ein besonderer Feind ist, brauche ich eine Begründung dafür, dass Ruffy noch am Leben ist und da fällt mir gerade nur die Möglichkeit ein, dass Ruffy einfach wieder unterschätzt wurde. Vielleicht dachte sich die WR (egal ob 5 Weisen oder IM), dass ein Admiral ausreicht, um Ruffy fertig zu machen. Hätte es vielleicht ja auch. Aber mit "Unterschätzen" kann nicht nur die Kampfstärke gemeint sein, sondern auch die Fähigkeit sich Freunde/Sympathisanten anzulachen.
      So Ruffy wurde unterschätzt und hat sich mit seiner tollen Kraft "Freunde finden" aus dem Schlamassel in Dessrosa gewendet. Jetzt gehe ich aber davon aus, dass die Fähigkeit "Freunde finden" etwas mit den "Strohhutträgern" an sich zu tun hat und demnach sollte IM auch über diese Fähigkeit informiert sein oder er sollte mindestens wissen, dass man einen "Strohhutträger" nicht unterschätzen sollte. Begründung dafür ist, dass IM der derzeitige Kopf der WR ist und somit über enorme Mengen an historischem Wissen verfügt. Demzufolge sollte er dann nicht nur einen Admiral, der eh mit dem System der Gleichmacht nicht so grün ist, zu Ruffy schicken. Bzw., wenn die CP0 eh schon auf Dessrosa ist, sollte der Befehl kommen, dass die sich um Ruffy kümmern. Außer es gibt einen Auftrag, der wichtiger ist, als den Strohhutträger dieser Generation auszuschalten.
      Wahrscheinlich wurde Fujitora ja auch eher von Akainu nach Dessrosa geschickt und dann ist wieder die Frage, was die WR überhaupt für einen Einfluss auf diese Entscheidung hatte oder nicht hatte.
      Die Sache ist für mich einfach nicht rund, da ich weiterhin denke, dass die WR Möglichkeiten gehabt hätte sich um Ruffy zu kümmern, diese aber verstreichen lassen hat. Und da mir kein besserer Grund dafür einfällt, fantasiere ich, dass IM noch einen Plan mit dem Strohhutträger Ruffy in der Hinterhand hat.
      Vielleicht ist IM sich sicher, dass er Ruffy jederzeit besiegen kann.
      Vielleicht hofft IM mittlerweile darauf, dass Ruffy alle Road Porneglyphen oder die antiken Waffen sammelt und bei ihm damit auftaucht.
      Vielleicht hat IM ein Druckmittel, bei dem er davon ausgeht, dass es bei Ruffy in jedem Fall zieht.
      Vielleicht hat IM auch gar keine Angst vor Ruffy, weil er überheblich ist.
      Vielleicht ist IM selber ein Strohhutträger (gewesen) und hofft, dass Ruffy sich bis zu ihm durchschlägt und ihn aus seiner (unfreiwillig eingenommenen) Position befreit, weil es noch jemanden darüber gibt.
      "Du wirst am Ende
      einen Zorro

      niemals besiegen können!"
    • @XtotheL

      Die CP0 wurde von den Weltaristokraten nach Dress Rosa entsandt, weil Doffy gedroht hat, Informationen über den geheimen Nationalschatz von Mary zu veröffentlichen. Die Weltaristokraten wussten wahrscheinlich nicht, dass die SHB auf den Weg nach Dress Rosa war, und konnten der CP0 daher auch keine entsprechenden Befehle geben. Doffy wird den Weltaristokraten nicht verraten haben, dass er eine Falle für die SHB vorbereitet. Hierzu hatte er keinerlei Intention.

      Ruffy ist für Imu eine interessante Person (siehe: Vol. 90, Kap. 908, S. 14; Vol. 90, Kap. 906, S. 16). Aber wir wissen nicht, seit wann Imu von Ruffy und dessen Strohhut weiß. Für mich wirkt es, als hätte Imu erst mit der Veröffentlichung von Ruffys neusten Kopfgeld von Ruffy und dessen Strohhut erfahren.
      Die Begründung, warum Ruffy noch am Leben ist, ist also Imus Unkenntnis!
      Ruffy könnte also das "Licht" sein, "welches aus der Geschichte gelöscht werden muss". Somit könnte es in Zukunft zu Angriffen auf Ruffy kommen, mit dem Ziel, ihn zu vernichten...

      Selbst wenn Imu einen Plan bzgl. Ruffy in der Hinterhand hätte, so haben alle Admiräle, die bisher auf die SHB getroffen sind, versucht diese aufzuhalten. Dass Kuzan, Borsalino und Issho Ruffy entkommen lassen, könnte Imu tatsächlich geplant haben, aber dass Ruffy die gesamte Entscheidungsschlacht überlebt kann Imu niemals geplant haben. Ein solcher Plan hinge von zu vielen Faktoren und glücklichen Fügungen ab. Dies spricht mMn auch dagegen, dass Imu vor der Reverie von Ruffy wusste oder einen Plan bzgl. Ruffy hat.

      Weiterhin sehe ich kein Interesse bei Imu, Ruffy die Antiken Waffen oder die Road-Porneglyphen finden zu lassen. Wenn das Finden des One Piece den Beginn der letzten Schlacht gegen die WR markiert, warum sollte Imu nicht alles in seiner Macht stehende tuen, um den Eintritt dieses Ereignisses zu verhindern? Und wenn es zur letzten Schlacht kommt, warum sollte Imu seinen Gegner dann noch mit den mächtigsten Waffen der Welt ausrüsten?

      Ruffy und der SHB sind der Weltregierung durch sehr viele glückliche Fügungen entkommen. Mancher mag dahinter einen großen Plan vermuten, mancher aber nur plotarmor. Ich für meinen Teil sehe dahinter nur das Glück auf Seiten der SHB. Für einen allumfassenden Plan von Imu fehlt es schon an Indizien...
      "Do you know what heroes are? Say there is a chunk of meat. Pirates will have a banquet and eat it. But heroes will share it with other people. I want all the meat!"

      -Monkey D. Ruffy
    • Um mal auf die Porneglyphen zurück zu kommen, ich fände es ganz schick wenn sich der letzte verlorene Road Porneglyph beim ehemaligen Kapitän der Rock´s Piraten befinden würde.
      Diese Gruppe bekommen wir in Kapitel 907 der Leere Thron vorgestellt, dort erfahren wir das Kaido und Big Mom dieser Gruppierung mutmaßlich angehört haben, da das Gespräch durch das treffen dieser beiden auf die Rock´s gelenkt wurde.
      Ferner wird erwähnt das die Rocks stärker geworden sind, obwohl sie ihren Kapitän verloren haben, je nachdem was den Kapitän verloren jetzt genau bedeutet, ob er Tot ist oder nur verschollen oder untergetaucht, könnte man darüber spekulieren ob der Kapitän das letzte Porneglyph besitzt.
      Ich weiß das es bestenfalls nur Indizien gibt, aber ich finde den Gedanken recht interessant.

      Der Kapitän der Rock´s ist eventuell verschwunden, das letzte Porneglyph ist verschollen, Shanks möchte am Ende von Kapitel 907 mit den 5 Weisen über einen bestimmten Piraten reden, daraus denke ich kann man eventuelle Rückschlüsse ziehen, das diese Handlungsstränge miteinander verknüpft werden könnten.

      Somit gäbe es das Porneglyph auf Zou, das bei Big Mom, das auf Wano im Besitz von Kaido und dann eben das vom Kapitän, so das die ehemaligen Rock´s Piraten dann alle den Titel des Piratenkönig´s hinterher jagen würden.

      Vielleicht weiß Shanks ja wo sich der ehemalige Rock´s Kapitän und somit das letzte Proneglyph befindet, daher das Gespräch mit den 5 Weisen, ist auf jeden Fall schon komisch das wir im gleichen Kapitel die Rock´s kennenlernen und Shanks bei den 5 Weisen auftaucht.
      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was andere in meine Aussagen interpretieren. :P :D

      MfG

      Sky D. Dancer
    • @XtotheL

      Weil sie nicht wussten das Ruffy auf Dressrosa ist.
      Sie wussten lediglich das der Paradisvogel das Geheimnis in DR verraten würde wenn er nicht seinen Willen bekommt. Das Ruffy auf DR ist wusste nur die Marine, durch Smoker, daher konnte die CP nicht auf Ruffys Kopf aus sein.

      Und ja ich denke auch das die WR und Im selbst Ruffy unterschätzten bzw nichts von ihm wussten und jetzt wo er als "Kaiser" gewertet wird, dank Fake News, ist er wohl auch endlich auf dem Radar der Großen angelangt.
      Denn wie man mittlerweile sieht sind 500m Berry Kopfgeld in der neuen Welt eher so unteres Mittelmaß (Persospero 700m , Chinjao 500m Weevel 480m, Kid 470m. Wieso hat man jene Personen nicht auf dem Radar von Im.

      Jetzt langsam merkt jeder das sich da etwas anbahnt und deswegen soll wohl auch "das Licht aus der Geschichte gelöscht werden".

      Einzige Möglichkeit das Im Ruffy wirklich fördern will und ihm das Porneglyph irgendwie zukommen lassen will, sehe ich darin, das Im selbst will das die derzeitigen Strukturen eingerissen werden, aus welchem Grund auch immer. Nur ist dann die Frage, wieso er dann nicht in irgend einer Form die Revos fördert sondern einen (kleinen) Piraten wo er sich nicht einmal sicher sein kann, dass er diese Struktur ändern will.

      Und wenn es nur um den Strohhut geht, sollte nun also die halbe FMI ausgeknipst werden, da diese nun (alle) mit Strohhüten rumrennen nachdem Ruffy Hody besiegt hatte (wenn ich mich Recht erinnere wollte Jimbei welche für die Kinder besorgen). Es hat bisher ja irgend ein Pirate sein können mit Strohhut, langsam zeichnet sich aber, für die WR als ganzes ab das es eben jemand besonderes ist, Strohhut, D im Namen, Königshaki etc. etc.
    • Ein Ahoi an alle Hobby-Navigatoren!

      Thema Navigation und Anzahl PRs: Gerade habe ich auf ein ähnliches Thema hier geantwortet.

      Um ein Ziel zu finden benötigt es, je nach Setup, evtl. nur einen einzigen Road Porneglyphen zwecks entsprechender Anleitung, einen auffindbaren Ausgangspunkt (idealerweise der besagte Porneglyph) und nur einen einzigen LogPort oder SouthBird. Vom Ausgangspunkt segelt man dann in einem bestimmten Winkel* links oder rechts der angezeigten Richtung und stösst dann, ohne dass man ganz genau wissen muss wann, auf sein Ziel.

      Da das Setup jedoch auf Gedeih und Verderb dem Autor überlassen bleibt, und dieser sich schlichtweg bereits auf vier Porneglyphen festgelegt hat, ist die ganze Diskussion für die Katz ;-)

      Ob es sich um eine Himmels- oder Unterwasserinsel handelt ist übrigens irrelevant, solange man weiß welche von beiden Inselarten es ist und man die Position auf der (quasi zweidimensionalen) Wasseroberfläche bestimmen kann. (Es sei denn, es existieren ausgerechnet dort 100 Himmelsinseln untereinander - dann wäre die Höhe als Zusatzangabe in der Tat hilfreich... scheint mir in der OnePiece-Welt aber eher unwahrscheinlich... siehe auch Navigation bei der Fahrt nach Skypia...)

      *PS: Für alle die jetzt einwenden, dass sich der Winkel beim LogPort mit der Zeit verändern muss: Ja, da habt ihr beim Segeln auf direktem Weg (gerade Linie) recht. Aber wenn man in Kauf nimmt, einen Bogen zu fahren, funktioniert das auch bei einem entsprechend umgerechneten gleichbleibendem Winkel. In der Fliegerei nennt man das "Hundskurve", iirc.