Odas Inspirationen für One Piece

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Also langsam wirds ein wenig lächerlich... .-. Man muss ja nun nicht gleich hinter jedem Bild, oder hinter jedem Promi ne Homage sehen, das würde ja darauf hinauslaufen dass sich Oda fast nichts mehr selbst ausdenkt, ausser vielleicht brennende Inseln und solch ein kram... Klar mögen hier und da Vorlagen gedient haben, aber sicher nicht bei jeder Kleinigkeit. Nicht alles was Ähnlichkeitn zu One Piece aufweist diente automatisch als Vorlage, man kann das Rad nun mal nicht neu erfinden und bei den Unmengen an Charakteren und Orten in One Piece ist es kein Wunder wenn sich das eine oder andere ungewollt mit einem Realen Beispiel ähnelt. Übrigendas das Hitler Bärtchen hat der Rechte Herr (Achtung Wortspiel :D), sicher auch nicht erfunden. Nebenbei gesagt hab ich dieses Bärtchen schon sehr oft in Mangas gesehen, weshalb ich es nicht als Inspiration deuten würde. Ausserdem bezweifle ich kaum dass Oda behaupten würde, Hitler hätte ihm als Vorlage gedient :D. PP könnte sicher ne detailiertere Auskunft über das Bärtchen geben. Und das Teach vom originalen Blackbeard abstammt ist sogar schon bewiesen :).

      Beste Grüße

      torajiro =)
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • Ein paar sachen sind hier echt übertrieben^^
      Nur weil es in Shihiro ein Monster gab das Menschen frisst, heißst das nicht das BM daran angelehnt ist. Es gibt sicherlich eine Millionen Geschichten in dennen es solche Monster gibt. Und auch wenn sich einige Sachen mit anderen Legenden/geschichten/märchen überschneiden hat das noch lange nichts zu bedeuten. Den Oda mag ein genie sein, aber er ist nicht das einzigste. Menschen schreiben überall auf dieser Erde, und da kommt es nun mal vor das sich geschichten ähneln oder fast gleich sind. Vielleicht gibt es in Somalia einen kleinen jungen, der jetzt grade, in diesem augenblick eine geschichte schreibt, in der ein junge sultan der piraten werden will und sich erst mal eine crewe aufbauen muss. und um stark zu werden hat er an einer wunderlampe gerubbellt, und ein jiini kam raus und gab ihn kräfte. und es gibt ganz viele verschiedene jiinis die allen unterschieldiche kräfte geben.....Menschen sind Menschen. Ein sprichwort besagt das wir alle gleich sind. so sind auch unsere gedanken gleich, oder zumindest ähnlich.
    • --> CUTTY FLAM <-- schrieb:

      Foxy und der Choculamann :D (mit acht Vitaminen) :DPauli und ein Model von Hugo Boss....
      Die sehen sich sowas von ähnlich...sogar das T-Shirt!!

      Also bei Foxy musste ich echt lachen... und bei Pauly zweimal hinschauen, weil ich es nicht glauben konnte! Entweder Oda klaut von dem Model oder das Model von Oda !:D Wo hast du denn das gefunden?

      Also ich hab hier auch etwas: südöstlich von der Halbinsel Kola gibt es ja das Weiße Meer. Könnte doch sein, das Oda von hier die Inspiration zu dem Namen von dem Meer in Skypia hatte, oder? Jedenfalls dachte ich mir das, als ichs das erste Mal auf der Landkarte im Geografieunterricht gesehen hab.

      Ach ja und ihr kennt doch sicher Wicki. Oda betont ja immer wieder, das er ein großer Fan der Serie ist.Es könnte also sein, dass er Tjure und Snorre, die beiden Streithähne, als Vorlage für Zorro und Sanji genommen hat.Als ich letztens OP geguckt habe, musste ich an die zwei denken und ich bin mir ziemlich sicher :D

      Noch etwas: Vielleicht kennt ihr ja den Song "Ace of Spades" von Motörhead...Tja, ACE gründete ja die SPADES-Piratenbande...ihr seht, auf was ich hinauswill. Ich weiß,ich weiß, man soll nicht hinter jedem Namen etwas vermuten und wahrscheinlich ist es auch nicht so, aber ich finde das einfach total witzig!



      Wer Hunger hat, soll essen! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fleischkeule ()

    • Da ich nicht genau weiß wohin sowas eigentlich gehört, poste ich es mal eben hier. Habe ich gerade auf Facebook entdeckt stammt von, Greg.



      Greg: Yes, do not attempt to adjust your monitors. That's an honest to God English interview with Oda in a Japanese book. Everything in the book appears in BOTH English and Japanese. If you are not ble to attend the actual exhibit it's simply a no-brainer 'must have' item. And although the interview is mostly covered elsewhere in other publications, it includes Oda thoughts on the final arc. In his own words, 'the final arc will make Marineford look like nothing' and the MF was merely a 'side trip' in the overall story.

      My God....the fucking ocean was turned into a multi-ring shuddering death quake with gigantic magma meteors raining from heaven. WHAT THE HELL DO YOU HAVE PLANNED ODA!!!!?????
    • So jetzt ist mir neulich beim sehen meines Lieblingsghiblis etwas aufgefallen undzwar geht es um "Das Schloss im Himmel". In diesem Film gibt es Roboter die auf Laputa die Natur und Tierwelt pflegen, das hat für mich pazifistische Züge. Allerdings werden diese Roboter auch zu Kampfeszwecken genutzt (schiessen auch Laserstrahlen), was aus meiner Sicht die Theorie der Inspiration, für die in One piece auftrettenden Pazifister verstärkt. Dann gibt es da noch diese alte fette Luftpiratenchefin, namens Dora. Sie und Ihre Bande sind echt klasse, aber darauf möchte ich nicht hinaus. Ich sehe in Dora irgendwie auch ein bisschen von Big Mom. Niemand weiss zwar welche Haarfarbe Charlotte LinLin hat, aber Doras Haare sind rosafarben und irgendwie glaube ich stark daran das auch Big Mom rosafarbene Haare hat. Zudem wird einer der Protagonisten, genauer gesagt Pazu, von keiner anderen als Mayumi Tanaka (Luffy) gesprochen. All diese Tatsachen lassen mich vermtuten dass Oda vielleicht diesen Film gesehen hat und auch einiges aus Ihm in OP eingebaut hat. Und irgendwie wäre es wirklich lustig wenn Oda Mayumi Tanaka als Ruffy haben wollte weil Er Sie als Pazu so stark fand ^^ Naja dafür spricht aber nur dass der Film um 1986 in Japan erschienen ist und Oda erst viel später begann One piece bzw Wanted zu zeichnen. Natürlich alles ohne Gehalt, aber vorstellbar wäre es immerhin.
    • Während der Werbung von Schlag den Raab zappte ich kürzlich bei Super RTL vorbei, wo es heute nichts geringeres als "Das Schloss im Himmel" spielte. Den Film habe ich zwar noch nie gesehen und mehr als eine kurze Szene konnte ich nun auch nicht schauen, doch fiel mir sofort einer der Charaktere ins Auge, der nach kurzer Recherche imho einige Ähnlichkeiten zu Big Mom aufweist: Dora. Auch wenn diese schon im letzten Beitrag erwähnt wurde (was mir erst nach Schreiben des restlichen Posts auffiel xD), habe ich da noch ein wenig anzumerken.



      Eine Piratenkapitänin mit pinken Haaren und ihren Männern in lilanen Anzügen, allein bei dem Anblick kam mir Charlotte Linlin in den Sinn. Nachdem ich allerdings ein wenig im Internat nachsah, sprang mir auch sofort ins Auge, dass sie von ihren Mannschaftsmitgliedern als "Mama" angesprochen werden, sie einen ungeheuren Appetit haben und sehr geizig und eigennützig daherkommen soll. Kann zwar nur ein Zufall sein, finde ich jedoch trozdem recht bemerkenswert, besonders da manch einer schon in Baron Tamago Kamaji aus "Chihiros Reise ins Zauberland" sah, der schließlich auch von Studio Ghibli stammt. Hat hier Oda als unter anderem dieses Animestudio als Vorbild für die Bande genommen.
    • dokus4.me/index.php/2012/04/12…imnisse-der-hochkulturen/

      Vll gibt es ja hier ein paar Geschichtsinteressierte, viele Dinge in der Welt von One Piece kommen eben aus der echten Welt..

      In der Doku gibt es einen Abschnitt über einen Steinwürfel der Älter ist als wir "bis jetzt" menschliche Intelligenz vermuten.. (PORNEGLYPH)

      Die Doku sucht nach einem "goldenen" Zeitalter.. (DIE VERGESSENEN 100 JAHRE)

      Eventuell hat ja jemand die Ausdauer sich alles anzusehen.. ich kann es euch sehr ans Herz legen.. der Großteil der Fakten basiert auf mathematischen Tatsachen, dass kann man prüfen, ich habs gemacht.. klar man muss nich alles glauben, aber man sollte sich zumindest Gedanken machen.. Viel Spaß und ich weiß nicht, eventuell verschieben wir das ganze später in einen Extra-Thread und diskutieren ein wenig.. Ich würde mich freuen.. Und wehe es kommt mir hier einer mit Verschwörungstheoriemüll.. Denken hat die höchste Priorität ;)
      and I will lay down my bones to rest among the rocks and roots..
    • Wie schon einige Vorposter so finde ich ebenfalls, dass dieses Thema allmählich ins Lächerliche abdriftet. Es wird ja fast schon hinter jedem Baum eine Inspiration zu One Piece vermutet. Gut, einige kann ich noch nachvollziehen, wie etwa Alcatraz als Vorbild zu Impel Down. Aber die Roboter aus dem Schloss im Himmel als Vorlage für die Pazifister? Das ist doch ein wenig...gewagt. Das waren schlicht und einfach Wächter Roboter , während die Pazifister die Nachbildung eines bestimmten Menschen sind...und das Schloss im Himmel war sicher nicht der erste Film der kampffähige Roboter ins Spiel brachte....
      Klar ist es ganz witzig hier und da eine Gemeinsamkeit zu entdecken, zwischen realen Menschen und Orten und denen in One Piece..aber man sollte sich klar machen dass das meistens nur Zufälle sind. Wenn alles zutreffen würde was hier vermutet wurde, wäre Oda ja der größte Plagiator der Manga Geschichte ^^

      So long
    • Dieser Schleim von clown aus dem aktuellen kapitel erinnert mich mehr und mehr an die riesenamöbe aus dem film evolution (ein bild konnte ich leider nicht finden). nicht nur dass der schleim sich teilen kann (mitose betreiben kann), nein er besitzt auch fast die selbe größe und ungefähr das selbe aussehen wie die amöbe im film und reagiert ebenfalls auf besondere weise mit feuer. im film sorgte feuer für extremes zellwachstum, hier sorgt es für eine exotherme reaktion. im film war das chemische element selen nötig um die amöbe zu töten, in unserem fall könnte es wasser sein.
      ich finde es ist durchaus wahrscheinlich, dass diese amöbe das vorbild für sleim sein könnte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Flamingo ()

    • _Flamingo schrieb:

      Dieser Schleim von clown aus dem aktuellen kapitel erinnert mich mehr und mehr an die riesenamöbe aus dem film evolution (ein bild konnte ich leider nicht finden). nicht nur dass der schleim sich teilen kann (mitose betreiben kann), nein er besitzt auch fast die selbe größe und ungefähr das selbe aussehen wie die amöbe im film und reagiert ebenfalls auf besondere weise mit feuer. im film sorgte feuer für extremes zellwachstum, hier sorgt es für eine exotherme reaktion. im film war das chemische element selen nötig um die amöbe zu töten, in unserem fall könnte es wasser sein.
      ich finde es ist durchaus wahrscheinlich, dass diese amöbe das vorbild für sleim sein könnte...

      Gott, hast du überhaupt "Master Plasmas" Post gelesen, der wohlgemerkt direkt vor deinem steht? >.< Ich will dich jetzt nicht angreifen, aber in welcher Form stellst du dir "Schleim" generell vor?^^ Viel Formvielfalt gibt es da sicher nicht. Es gibt zu dem Schleim in OP ne Hintergrundgeschichte die wir wahrscheinlich nächste Woche erfahren werden, aus diesem Grund ist es wahrscheinlich auch so groß wie es dargestellt wird. Die größe ist dabei auch unerheblich, aber es muss halt wenn es vom Feind kommt auch bedrohlich wirken und das tut ne riesige Wand mehr als nen kleiner Kleks. Heisst dass es unwichtig ist ob Oda dies aus dem Film als Vorlage genommen hat oder nicht... Zweitens scheint der Schleim irgendwie lebendig zu sein, dass er sich teilen kann und diese Teile sich wieder zu einem großen Zusammenfügen können liegt dabei nahe. Und wo ichs mir gerade überlege, Boo aus DBZ konnte es auch^^. Was für ein Zufall :D.
      Das der Feind des Schleims nun Wasser ist, legt den Schluss einer Teufelskraft nahe, ohne das ich mich darauf festlegen will. Vielleicht hat CC auch mit Magellans Gift experimentiert, who knows. Aber das es auf Feuer reagiert und explodiert, ok warum nicht^^. Soll heissen, dass durchaus Parallelen zu dem von dir genannten Film sichtbar sind, aber mehr meiner Meinung nach auch nicht. Wie ich schonmal schrieb kann man das Rad nicht neu erfinden und man braucht nicht hinter jedem Bild ne Inspirationsquelle zu suchen. Sonst wäre Oda wie Master Plasma sagt der größte Plagiator auf Erden^^.

      torajiro =)
      ♫ ♪ Madao for life ♪♫
    • torajiro schrieb:





      Zitat von »_Flamingo«



      Dieser Schleim von clown aus dem aktuellen kapitel erinnert mich mehr und mehr an die riesenamöbe aus dem film evolution (ein bild konnte ich leider nicht finden). nicht nur dass der schleim sich teilen kann (mitose betreiben kann), nein er besitzt auch fast die selbe größe und ungefähr das selbe aussehen wie die amöbe im film und reagiert ebenfalls auf besondere weise mit feuer. im film sorgte feuer für extremes zellwachstum, hier sorgt es für eine exotherme reaktion. im film war das chemische element selen nötig um die amöbe zu töten, in unserem fall könnte es wasser sein.
      ich finde es ist durchaus wahrscheinlich, dass diese amöbe das vorbild für sleim sein könnte...

      Gott, hast du überhaupt "Master Plasmas" Post gelesen, der wohlgemerkt direkt vor deinem steht? X( Ich will dich jetzt nicht angreifen, aber in welcher Form stellst du dir "Schleim" generell vor?^^ Viel Formvielfalt gibt es da sicher nicht. Es gibt zu dem Schleim in OP ne Hintergrundgeschichte die wir wahrscheinlich nächste Woche erfahren werden, aus diesem Grund ist es wahrscheinlich auch so groß wie es dargestellt wird. Die größe ist dabei auch unerheblich, aber es muss halt wenn es vom Feind kommt auch bedrohlich wirken und das tut ne riesige Wand mehr als nen kleiner Kleks. Heisst dass es unwichtig ist ob Oda dies aus dem Film als Vorlage genommen hat oder nicht... Zweitens scheint der Schleim irgendwie lebendig zu sein, dass er sich teilen kann und diese Teile sich wieder zu einem großen Zusammenfügen können liegt dabei nahe. Und wo ichs mir gerade überlege, Boo aus DBZ konnte es auch^^. Was für ein Zufall :D.
      Das der Feind des Schleims nun Wasser ist, legt den Schluss einer Teufelskraft nahe, ohne das ich mich darauf festlegen will. Vielleicht hat CC auch mit Magellans Gift experimentiert, who knows. Aber das es auf Feuer reagiert und explodiert, ok warum nicht^^. Soll heissen, dass durchaus Parallelen zu dem von dir genannten Film sichtbar sind, aber mehr meiner Meinung nach auch nicht. Wie ich schonmal schrieb kann man das Rad nicht neu erfinden und man braucht nicht hinter jedem Bild ne Inspirationsquelle zu suchen. Sonst wäre Oda wie Master Plasma sagt der größte Plagiator auf Erden^^.

      torajiro =)

      Alter, lass ihn doch, is doch ne gute und logische Theorie, und klar gabs sowas schon 1000 mal, aber hier mit "GOTT blabla bla" anzukommen is auch ziemlich hohl..

      So wie ich das sehe, "darf" man hier ganz einfach seine Ideen oder Theorien äußern.. Und das hat _Flamingo sogar kurz und knapp gemacht. Ich find seine Theorie BERECHTIGT (warum auch nicht) und ausserdem amüsant und ich glaub bei Gelegenheit guck ich mir den Film leicht benebelt nochmal an und mach mir meinen eigenen Kopf dazu..

      cheers
      and I will lay down my bones to rest among the rocks and roots..
    • Der Slime ist zu 99% von Dragon Quest kopiert. Ein sehr bekanntes Spiel in Japan und der Slime ist dessen Maskottchen. Bzw. jeder der sich mit RPG-spielen auskennt, wird schonmal auf den Slime getroffen sein. Den gibt es eigentlich fast überall. Ursprung war aber halt Dragon Quest. Übrigens wurde Slime soweit ich weiß auch von Akira Toriyama geschaffen. Irgendsone Persönlichkeit, die Oda vielleicht auch kennt.

      Aber vielleicht mag man es ja doch etwas abstrakter. Heute beim Wackelpudding essen ist mir aufgefallen, dass das Ding ähnlich aussieht wie der Schleim bei OP. Mag Oda etwa Wackelpudding und die Idee ist ihm beim essen gekommen? Ich glaube schon^^

      Man könnte den Threadt ja auch vielleicht umbenennen zu "Parallen zwischen OP und dem RL", dann würden manche Beiträge durchaus wieder sinn machen. Lustig bleiben sie aber so oder so :)

      Mfg Broook
    • Wären es wirklich gute und begründete Ideen würde ich einen Teufel tun und euch die madig reden...aber wisst ihr eigentlich wie viele Filme, Spiele und Romane es gibt in denen ein schleimartiges Monster vorkommt? Dem Vorschlag den Thread umzubenennen würde ich folgen. Wie schon gesagt, ginge man nach all den Vermutungen hier, würde absolut GAR NICHTS von Oda selbst stammen und das möchte ich doch stark bezweifeln. Das mit dem Schleim ist nur ein Beispiel...fast alles lässt sich in irgendeiner Form überall finden.

      So long
    • Wenn man vorhat einen Manga auf knapp 2 Jahrzehnte zu verteilen braucht man eben auch ein wenig mehr Material als gewöhnlich.. Vll sollte man einfach wirklich erstmal wieder Abstand vom Schleim nehmen und hoffen das wir bald wieder neue Parallelen finden.. Ich bin mir zB ziemlich sicher, dass die Porneglyphe nicht von ungefähr kommen, die sind nicht umsonst Würfelförmig und massiv.. Einen ähnlichen Stein, ebenfalls mit undeutbaren Gravuren gibt es noch unter einer Tempelanlage in Peru, ich such heut mal noch ein Bild oder ne Videosequenz dazu..
      and I will lay down my bones to rest among the rocks and roots..
    • Master Plasma schrieb:

      Wären es wirklich gute und begründete Ideen würde ich einen Teufel tun und euch die madig reden...aber wisst ihr eigentlich wie viele Filme, Spiele und Romane es gibt in denen ein schleimartiges Monster vorkommt? Dem Vorschlag den Thread umzubenennen würde ich folgen. Wie schon gesagt, ginge man nach all den Vermutungen hier, würde absolut GAR NICHTS von Oda selbst stammen und das möchte ich doch stark bezweifeln. Das mit dem Schleim ist nur ein Beispiel...fast alles lässt sich in irgendeiner Form überall finden.

      So long

      Ich glaube auch nicht, dass hier irgendjemand davon ausgeht, dass ALLE Theorien in diesem Thread in irgendeiner Weise zutreffen.... 8|
      Aber wie maßt du dir, oder jemand anderes in diesem Thread an, dass seine Theorie mehr Berechtigung hat, als eine andere?

      Der Thread ist dazu da über die Inspirationen Odas zu reden. Da wir weder Oda persönlich kennen, noch er zu jedem Ding, was im One Piece Manga erscheint, eine Erklärung abgibt, beruht der Großteil hier auf Spekulationen...verständlicherweise

      Im Falle von Slime jedes Schleimwesen, welches existiert hat, aufzuzählen und als Beweis anzubringen, erachte ich ja auch als wenig förderlich, aber da vorher auch schon kritisiert wurde, sehe
      ich meine Kritik als berechtigt an.
      Wenn euch die Vergleiche oder Anregungen stören, warum wird dann überhaupt noch in diesen Thread geschaut? Zum Mosern sicherlich nicht, beziehungsweise wäre das genauso so lächerlich, wie hunderte von Slime-Grundlagen zu liefern.

      Ich allerdings finde persönlich, dass es ziemlich witzig ist, zu sehen, wieviele (gewollt oder ungewollte) Parallelen es von One Piece zu anderen realen oder fikitionalen Gegenständen, Geschichten und Lebewesen gibt.

      In diesem Sinne wäre es schön, wenn man hier alles nicht ganz so spießig und engsternig sehen würde :whistling:
    • Master Plasma schrieb:

      Wären es wirklich gute und begründete Ideen würde ich einen Teufel tun und euch die madig reden...aber wisst ihr eigentlich wie viele Filme, Spiele und Romane es gibt in denen ein schleimartiges Monster vorkommt? Dem Vorschlag den Thread umzubenennen würde ich folgen. Wie schon gesagt, ginge man nach all den Vermutungen hier, würde absolut GAR NICHTS von Oda selbst stammen und das möchte ich doch stark bezweifeln. Das mit dem Schleim ist nur ein Beispiel...fast alles lässt sich in irgendeiner Form überall finden.


      Stimme dir zu. Hab die letzten paar Beiträge nur überflogen, aber mutet teilweise echt schon kurios an, wie krampfhaft einige versuchen in allem irgendwie mehr zu entdecken als da wahrscheinlich ist.

      Ich musste beim Lesen dieses threads auch an die Southpark-Folge "Simpsons did it" denken, in der Butters fast verrückt wurde, weil ihm immer neue, kreative Ideen kamen, aber sein Freund immer wieder richtigerweise gesagt hatte "Das gabs schon vor Ewigkeiten bei den Simpsons". In der folge haben sich die Southpark-Macher selber ein wenig aufs Korn genommen und spielten darauf an, dass es einerseits schwer ist etwas wahrhaft "Neues" zu kreieren, da wir nunmal nicht am Anfang der Zeit stehen und andere helle Köpfe schon gute Ideen hatten bevor wir auf der Welt waren. Aber andererseits ist etwas Altes aufzugreifen und es dann vielleicht sogar zu verbessern kein Mangel an Kreativität.

      Daher begrüße ich einerseits die vielen Theorien, die hier zu den Inspirationen gepostet werden. Andererseits hoffe ich sehr, dass hier niemand den Eindruck gewinnt, Oda würde es an eigener Kreativität mangeln.


      Vexor schrieb:

      In diesem Sinne wäre es schön, wenn man hier alles nicht ganz so spießig und engsternig sehen würde


      Auch hier stimme ich zu. In dem Sinne, gieße ich mal Öl ins Feuer und hau für die lulz selber noch ne Theorie über den Schleim hinterher :thumbsup:
      Die Meisten von uns sind ja eher jüngeren Jahrgangs und da sucht man die Parallelen gerne in neueren Filmen/Geschichten, die wir selber schon kennen. Meistens lohnt es sich aber die Ursprünge zu betrachten. Im Falle vom bösen, alles verzehrenden Schleim könnte das möglicherweise der Film "The Blob" aus dem Jahre 1958 sein. Ein Film, der mittlerweile Kultstatus inne hat und sehr prägend für das Horror-Genre war.

      Das Schleimwesen in "The Blob" wurde übrigens in der Arktis eingefroren. Wäre ein echtes Oda-Original, wenn niemand Schleim besiegen könnte, es aber letzten Endes von selber einfriert, weil es nun eben in Ao Kijis Eiszone der Insel wandert.* :D
      *(wenn ich das richtig verstanden habe, war Schleim vorher in der Feuerzone eingesperrt. Und das schon seit bevor der Kampf der Admiräle die beiden Temperaturzonen erschuf. CC hat bestimmt nicht damit gerechnet, dass sein Meisterwerk da nun einfach einfriert... ach ich red wieder Quatsch, nevermind 8-) )
    • Garp-sama schrieb:

      Auch hier stimme ich zu. In dem Sinne, gieße ich mal Öl ins Feuer und hau für die lulz selber noch ne Theorie über den Schleim hinterher :thumbsup:
      Die Meisten von uns sind ja eher jüngeren Jahrgangs und da sucht man die Parallelen gerne in neueren Filmen/Geschichten, die wir selber schon kennen. Meistens lohnt es sich aber die Ursprünge zu betrachten. Im Falle vom bösen, alles verzehrenden Schleim könnte das möglicherweise der Film "The Blob" aus dem Jahre 1958 sein. Ein Film, der mittlerweile Kultstatus inne hat und sehr prägend für das Horror-Genre war.

      Das Schleimwesen in "The Blob" wurde übrigens in der Arktis eingefroren. Wäre ein echtes Oda-Original, wenn niemand Schleim besiegen könnte, es aber letzten Endes von selber einfriert, weil es nun eben in Ao Kijis Eiszone der Insel wandert.* :D
      *(wenn ich das richtig verstanden habe, war Schleim vorher in der Feuerzone eingesperrt. Und das schon seit bevor der Kampf der Admiräle die beiden Temperaturzonen erschuf. CC hat bestimmt nicht damit gerechnet, dass sein Meisterwerk da nun einfach einfriert... ach ich red wieder Quatsch, nevermind

      Das stimmt so nicht. Du bringst da imo die Filme "The Thing" und "The Blob" durcheinander. "The Thing", und ich beziehe miich einfach mal auf die wesentlich bekanntere Version von John Carpenter aus dem Jahr 1982, handelte von einer ausserirdischen Lebensform, die in der Artis eingefroren ist und von einem Forscherteam entdeckt wurde, das daraufhin vom Wesen dezimiert wird. (Es nistet sich in die Körper ein, hält sich versteckt und kopiert seinen Wirt)

      "Der Blob" hingegen ist tatsächlich ein reines, gallertartiges Wesen, welches aus dem Weltall in eine amerik. Kleinstadt landete und dort Schrecken und Verwüstung auslöst.

      Beides ist sich ähnlich, aber hat doch unterschiedliche Elemente. Wenn Oda Inspirationen wählte, dann von beiden Filmen. Die isolierte, menschenleere Forschungsstation der Arktis, jedoch eher das Wesen aus "der Blob".
    • Triple_D_Sixx schrieb:

      Das stimmt so nicht. Du bringst da imo die Filme "The Thing" und "The Blob" durcheinander. "The Thing", und ich beziehe miich einfach mal auf die wesentlich bekanntere Version von John Carpenter aus dem Jahr 1982, handelte von einer ausserirdischen Lebensform, die in der Artis eingefroren ist und von einem Forscherteam entdeckt wurde, das daraufhin vom Wesen dezimiert wird. (Es nistet sich in die Körper ein, hält sich versteckt und kopiert seinen Wirt)

      "Der Blob" hingegen ist tatsächlich ein reines, gallertartiges Wesen, welches aus dem Weltall in eine amerik. Kleinstadt landete und dort Schrecken und Verwüstung auslöst.

      Beides ist sich ähnlich, aber hat doch unterschiedliche Elemente. Wenn Oda Inspirationen wählte, dann von beiden Filmen. Die isolierte, menschenleere Forschungsstation der Arktis, jedoch eher das Wesen aus "der Blob".


      Nein, ich rede nur von "The Blob".
      Der Schleim wurde am Ende mit einer Schneekanone eingefroren und dann per Flugzeug in die Arktis gebracht, damit es nie wieder auftaut.
    • Was mir letztens aufgefallen ist: Kann es sein, dass Oda bei der Zerstörung von Ohara an die Naturkatastrophe von Krakatau gedacht hat?
      Hintergrund: Krakatau ist (bzw. war) eine kleine Insel bei Sumatra. Dort hat 1883 ein gewaltiger Vulkanausbruch stattgefunden, bei dem die Insel völlig zerstört wurde und zu großen Teilen von der Landkarte verschwand. Der Ausbruch ist eine der größten und bekanntesten Naturkatastrophen der Neuzeit gewesen. Die Auswirkungen waren über die ganze Welt zu spüren. Wikipedia: Krakatau

      Ich glaube, Oda hat sich bei der Erschaffung Oharas von diesem Ereignis inspirieren lassen. Wenn man sich die Inseln ansieht, fällt eine gewisse Ähnlichkeit auf:



      Das ist Ohara von oben, und hier ist ein Bild der Vulkaninsel Kratau aus der gleichen Perspektive:



      Beide Inseln sind von der Größe her vergleichbar und haben zum Beispiel auf der rechten Seite eine ähnliche Küstenlinie. Während auf Ohara der riesige Baum des Wissens das Inselzentrum bildet, ist es auf Krakatau der Vulkan.
      Der Buster Call hat in seinen Auswirkungen IMO auch Ähnlichkeit mit einem Vulkanausbruch, gerade die Bilder vom brennenden Ohara sehen doch so aus, oder? Dass die Inseln nach einer Katastrophe beide von der Landkarte verschwunden sind, ist natürlich die größte Gemeinsamkeit :D

      Was haltet ihr von meiner Theorie? :)
      Selbstvertrauen ist die größte Waffe, die ein Mensch haben kann! - Rotfuß Jeff
    • Ich halte davon genau ... nichts.

      Man muss hier ganz klar unterscheiden, dass die Insel Krakatau durch den Ausbruch des Danan nahezu vollkommen verschwunden war (Naturgewalt), während auf Ohara ein militärischer Angriff dazu führte, dass Fauna und Flora ausgelöscht wurden - die Insel existiert dennoch weiter (Genozid).

      Das heutige Anak Krakatau ist btw. eine Insel, die an der Stelle des alten Kratakau entstanden ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sombatezib ()

    • Ein User im Chat (Moskito) hat mich darauf gebracht.

      Leute, ihr kennt doch noch das Königreich Goa, aus dem Ruffy eigentlich stammt. Der Flashback von Ruffy bezüglich Ace und Sabo.
      Goa ist ja ein Fürstentum und vor der Stadtmauer lebten Menschen, die in den Müllbergen nach nur den kleinsten wertvollen Sachen suchten. Das Gray Terminal, dieses wurde dann sogar abgebrannt.

      Neulich hatte ich in der Diskussionsecke mit Leuten über Abhängigkeiten diskutiert und dabei fiel unter anderem eine Dokumentation über Ghana. Das wird als Müllhalde der Welt missbraucht .. besonders für Elektroschrott.
      Könnte Oda also das Leben auf dieser echten Müllhalde als Vorbild für die Müllberge der Stadt Goa hergenommen haben?

      Dass Oda vllt mittels dieser Stadt wieder einen Link zu den Missverhältnissen der echten Welt versteckt hat?

      Liebe Grüße
      Steins;Gate

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ZeHaHaHa ()

    • Steins;Gate schrieb:

      Könnte Oda also das Leben auf dieser echten Müllhalde als Vorbild für die Müllberge der Stadt Goa hergenommen haben?

      Auf irgendeiner FPS sagt Oda das er f¨r das Gray Terminal einen brennenden Müllberg in, glaub, Südamerika Phillipinen genommen hat.
      Randomzitat
      Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dPhoenix ()