Hunter × Hunter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Pyrit schrieb:

      Jeff Nero Hardy schrieb:

      HxH gehört ja zur alten Generation und bekam sogar schon eine Anime Aufrischung .

      Kann man mir nochmal den Hintergrund erklären, wieso der Manga stoppt oder pausiert bzw unregelmässig erscheint ?
      Tatsächlich ist die Öffentlichkeit nicht wirklich informiert worden, warum Togashi diese langen Pausen einlegt. Es gab immer wieder Behauptungen im Netz, dass er schlicht faul wäre. Das ging soweit, dass man ihm unterstellte, dass er den ganzen Tag Dragon Quest spielen würde anstatt zu zeichnen, nachdem er sich als Fan outete.Letztes Jahr gab es einen kleinen Einblick auf seine Gesundheit, der diese Gerüchte aber wiederlegt. Vielmehr scheint der Mann mit einem chronischen Rückenleiden zu kämpfen haben, welches ihm zum Teil nicht erlaubt normal auf einem Stuhl oder einer Toilette zu sitzen. Für einen Mangaka ist das natürlich eine mittelschwere Katastrophe, da er für seine Arbeit täglich mehrere Stunden an seinem Zeichentisch verbringen müsste. Da er auch einen starken Berufsethos pflegt, der ihm verbietet seine Arbeit an andere abzugeben oder sich helfen zu lassen (anders als seine meisten Kollegen verzichtet er komplett auf AssistentInnen) werden diese Pausen wohl nicht mehr aufhören.
      Na war nicht der letzte Stand was Hunter x Hunter angeht, dass Togashis Frau Sailor Moon Mangaka Naoko Takeguchi HxH weiter macht für ihren Mann? Togashi scheint wohl ein Pflegefall zu sein mit seinen Rückenleiden und die Nachfrage der Fans vor allem in Japan und den USA ist ja noch da, hat übrigens sehr gut daran gesehen als Gons japanische Sprecherin Han Megumi im März von einem neuen HxH Projekt schrieb auf Twitter ( das Handy Ganäme) und viele schon auf eine Rückkehr des Manga bzw. sogar eine Fortsetzung des Anime spekulierten und der schon ein gewisser Hype zu spüren war im Netz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coco Jambo ()

    • Wäre halt auch echt das beste für alle. Zeichnen mag mit dem Rückenleiden vielleicht unmöglich sein, aber Storykonzepte und Korrekturlesen wird man wohl auch noch vom Bett aus können. Und wenn es Niemand von außen übernehmen soll, bleibt es wenigstens in der Familie.
      Togashi hat auch keinen besonders ausgefallenen (sind wir ehrlich nichtmal einen guten) Zeichenstil, sodass der einigermaßen leicht zu imitieren bzw. gar zu verbessern wäre.
      Die Frage ist nur ob seine Frau sich das antun will... ausgesorgt haben sie ja denke ich. Habe auch das Gefühl, das Togashi zu stolz wäre seinen Manga von irgendjemand anderem als ihm selbst weitergeführt zu bekommen. Pyrit hat ja seinen Arbeitsethos schon erwähnt.

      Insgesamt wäre es also zwar eine schöne Vorstellung, glaube aber letztlich nicht dass Togashi den Manga (bzw. das Zeichnen) abgeben wird.
      'To protect the Sheep you gotta catch the wolf, and it takes a wolf to catch a wolf.'
    • Zeo schrieb:

      Wäre halt auch echt das beste für alle. Zeichnen mag mit dem Rückenleiden vielleicht unmöglich sein, aber Storykonzepte und Korrekturlesen wird man wohl auch noch vom Bett aus können. Und wenn es Niemand von außen übernehmen soll, bleibt es wenigstens in der Familie.
      Togashi hat auch keinen besonders ausgefallenen (sind wir ehrlich nichtmal einen guten) Zeichenstil, sodass der einigermaßen leicht zu imitieren bzw. gar zu verbessern wäre.
      Die Frage ist nur ob seine Frau sich das antun will... ausgesorgt haben sie ja denke ich. Habe auch das Gefühl, das Togashi zu stolz wäre seinen Manga von irgendjemand anderem als ihm selbst weitergeführt zu bekommen. Pyrit hat ja seinen Arbeitsethos schon erwähnt.

      Insgesamt wäre es also zwar eine schöne Vorstellung, glaube aber letztlich nicht dass Togashi den Manga (bzw. das Zeichnen) abgeben wird.
      ja da gebe ich dir recht was dass,reine Zeichnerische angeht gibt es wohl bessere Mangaka als Togashi, aber Togashi ist halt was Story angeht und auch von den Charakteren schon ein Master Mind erst recht im Genre Shounen und man darf auch nicht vergessen im Grund hat bei HxH Anime von 2011 ( analog zu Aot) den Manga erst so richtig einen Push gegeben und wie gesagt wird HxH in der Manga/Anime Szene schon noch verbreitet werden geschätzt vor allem in Japan und bei den Amis ( die ja auch schon Togashis Yu Yu Hakusho abgefeiert haben) klar ich glaube dass beide schon finanziell ausgesorgt haben (Sailor Moon hat ja erst gemeinsam mit Dragon Ball und dem Ghost in the Shell Film von 1995 entscheidend zum finalen Durchbruch des Medium Anime im Westen beigetragen) dennoch glaube ich Togashi weiß ganz genau was die Fans wollen, alleine der Mann wird ja nicht jünger.
    • Ich denke man braucht sich keine Illusionen darüber machen, dass es irgendeine Art "Wunderheilung" geben wird und Togashi sein Werk selbst fertigstellen kann. Das wird nicht passieren. Es blieibt also nur die Möglichkeit, dass er die Story gestaltet bzw. auch seine Vorstellungen über die visuelle Aufbereitung äußert, jemand anderes aber das Zeichnen übernimmt, wer auch immer das sein mag. Dass eine derartige Zusammenarbeit funktionieren kann, sieht man z. B. an One und Murata. Auch wenn die Situation etwas anders ist, da One ja selbst noch zeichnen kann und dies auch tut bzw. der Webcomic als Vorlage dient (von der allerdings oft bedeutend abgewichen wird). Ich denke essentiell ist in diesem Zusammenhang eine gute "Chemie" zwischen Schöpfer und Zeichner.

      Es ist schwer, sich in Togashi hineinzuversetzen und zu vermuten, was er denkt. Mir erscheint es vollkommen nachvollziehbar, dass es extrem schwer ist, das eigene "Kind" zeichnerisch aus der Hand zu geben. Aber es scheint mir die einzige Lösung zu sein, wenn er nicht will, dass sein Werk unvollendet bleibt. Letzten Endes ist es seine Entscheidung, die man respektieren sollte. Denn so toll Hunter x Hunter auch ist, es bleibt ein Unterhaltungswerk und so wenig wie ein Arbeitgeber Anspruch darauf hat, dass seine Mitarbeiter ewig bleiben und nicht den Job wechseln, so wenig Anspruch haben wir auf Vollendung dieses Werks. Auch wenn es in meinen Augen wirklich schade drum wäre.
    • Buggy schrieb:

      Ich denke man braucht sich keine Illusionen darüber machen, dass es irgendeine Art "Wunderheilung" geben wird und Togashi sein Werk selbst fertigstellen kann. Das wird nicht passieren. Es blieibt also nur die Möglichkeit, dass er die Story gestaltet bzw. auch seine Vorstellungen über die visuelle Aufbereitung äußert, jemand anderes aber das Zeichnen übernimmt, wer auch immer das sein mag. Dass eine derartige Zusammenarbeit funktionieren kann, sieht man z. B. an One und Murata. Auch wenn die Situation etwas anders ist, da One ja selbst noch zeichnen kann und dies auch tut bzw. der Webcomic als Vorlage dient (von der allerdings oft bedeutend abgewichen wird). Ich denke essentiell ist in diesem Zusammenhang eine gute "Chemie" zwischen Schöpfer und Zeichner.

      Es ist schwer, sich in Togashi hineinzuversetzen und zu vermuten, was er denkt. Mir erscheint es vollkommen nachvollziehbar, dass es extrem schwer ist, das eigene "Kind" zeichnerisch aus der Hand zu geben. Aber es scheint mir die einzige Lösung zu sein, wenn er nicht will, dass sein Werk unvollendet bleibt. Letzten Endes ist es seine Entscheidung, die man respektieren sollte. Denn so toll Hunter x Hunter auch ist, es bleibt ein Unterhaltungswerk und so wenig wie ein Arbeitgeber Anspruch darauf hat, dass seine Mitarbeiter ewig bleiben und nicht den Job wechseln, so wenig Anspruch haben wir auf Vollendung dieses Werks. Auch wenn es in meinen Augen wirklich schade drum wäre.
      Ja sicher kann man Yoshihiro Togashi da verstehen, ich meine wer gibt schon freiwillig teilweise sein Werk aus den Händen aufgrund schlechter Gesundheit dennoch könnte er es wenn er denn wollte, es gäbe da auch bestimmt auch einige Mangaka die HxH wohl übernehmen würden ( ich denke etwa Kubo oder Togashi Verehrer Kishimoto) zudem dürfte wohl der Gesundheitszustand nicht der einzige Grund für die langen Pausen Streitigkeiten mit dem Verlag dürften wohl nicht minder ein Grund dafür sein usw. sicher wir Fans haben keine Ansprich auf Vollendung keine Frage aber trotzdem wäre gerade bei einem Werk wie Hunter x Hunter mehr als nur schade, bleibt nur die Hoffnung dass zumindest es bald beim Manga mit neuen Kapiteln weiter geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coco Jambo ()