Angepinnt Weekly Shōnen Jump TOC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies
    Beachten Sie zudem unsere Datenschutzerklärung: Pirateboard.net - Datenschutzerklärung

    • Joa ist ein recht normaler TOC, Naruto "nur" auf Platz 4, aber das liegt wohl schlicht daran das die Serie Bakuman neu ist und gleich noch ne Colorpage im zweiten Chap bietet. Sket Dance ist im sicheren Mittelfeld, wenn auch a bissel zu weit unten ;), und joa, Bleach vor One Piece, das ist zwar keine Aussage über die Stärke des Chaps, aber es müsste ja irgendwas besseres kommen als das letzte...
      Avatar-Artwork by bonggo
    • Jahaha, so will ich das. Psyren unter den Top Ten. Klasse, das letzte Chapter war ja auch recht geil. So schnell wird da doch kein Ende in Sicht sein.:P
      Ansonsten die Big 3 weit vorne und Naruto auf einen vierten Platz. Hätte meinetwegen auch der 14 sein können :D. Aber ein schöner TOC.
    • Erster Teil des ToC WSJ #40

      "Bye bye, Dogashi~~" läuten die Glocken. Und das ist eigentlich auch der einzige Grund, weswegen ich die erste Hälfte des ToC poste:
      • Psyren 36
      • Double Arts 22
      • Bari Haken 23
      • Dogashi Kaden 13 (Ende)
      • Pyuu to fuku! Jaguar 343

      Das sind - wie angemerkt - die letzten 5 Plätze im ToC. Der Rest wird die Woche irgendwann folgen...

      Nächste Woche, WSJ #41:
      Cover - Gintama
      CP - KHReborn!, D. Gray-man und "Kurogane" (einmal mehr eine neue Serie)
    • Tja, wie der TOC auch immer ausfällt, die big three sind ja eh vorne ^^

      E21 ist ja auch schon länger dabei, hat auch eine relativ hohe Kapitelzahl und es ist auch sehr oft recht weit vorne, aber die big three heißen ja nicht umsonst so und nicht big four. Es ist manchmal, als ob sie da festgemauert wären. Weiß denn jemand, seit wann die sich da jeweils so festgebissen haben? Also nicht mit Datum, sondern ab welchem Kapitel/ Arc da so der Durchbruch kam, würde mich mal interessieren.
      Interessant wären auch mal zB 10 aufeinanderfolgende TOC's von vor 10, 15 Jahren, um zu gucken, wie es damals so abging mit den Fluktuationen, den vordersten Plätzen usw., aber da kommt man wohl nicht mehr ran, bzw. der Aufwand würde auf keinen Fall den Nutzen rechtfertigen.

      Ansonsten, ich kenne Psyren zwar weiter nicht, aber da hat es ja einen ordentlichen Absturz hingelegt..
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Was heißt da Absturz? Der war noch nie hoch oben^^. Aber sonst find ich die Idee mit den alten TOCs auch gut, aber da wird es nicht so viel zu sehen geben. DB wird aller warscheinlichkeit nach immer auf Platz eins sein und Kenshin dahinter. Was den Durchbruch angeht kannst du dich viell Schlüss aus den Antworten und Aufrufen der alten Kapitelthreads des jeweiligen Mangas auf MH, AP... ziehen. Hilft dir aber halt nur indirekt da unsere Meinung und die der Japaner bei der Qualität der Chaps oft weit auseinander geht.
      It’s rotating, the sand, rotating.
      If destiny is made of gears, and we are the sand in between that is torn apart, there’s nothing left to do but being powerless.
      I just want power. If I cannot protect by just extending my hand, I want a blade so I can reach in front of her.
      The power to crush destiny looks like a blade that is swung down.

      Thus the blade is swung down.
    • Cailon schrieb:

      Es ist manchmal, als ob sie da festgemauert wären. Weiß denn jemand, seit wann die sich da jeweils so festgebissen haben? Also nicht mit Datum, sondern ab welchem Kapitel/ Arc da so der Durchbruch kam, würde mich mal interessieren.
      Interessant wären auch mal zB 10 aufeinanderfolgende TOC's von vor 10, 15 Jahren, um zu gucken, wie es damals so abging mit den Fluktuationen, den vordersten Plätzen usw., aber da kommt man wohl nicht mehr ran, bzw. der Aufwand würde auf keinen Fall den Nutzen rechtfertigen.


      Wie du schon selbst angemerkt hast, würde es eine Heidenarbeit bedeuten alte ToCs zu organisieren bzw. zu analysieren - besonders für Europäer, da man auch mit nachinstallierten Komponenten für Japanisch in manchen Fällen nur Zeichenkauderwelsch lesen kann. : /
      Ein bisschen was zur Geschichte der JUMP kann ich schon sagen, vielleicht werd ich dazu nochmal irgendwann ein klein wenig zusammenschreiben und hier posten..mal sehen.

      Aber zumindest zum Hype um die Big Three kann ich ein bisschen was erzählen und werde das im Nachfolgenden auch tun.


      Fangen wir mit One Piece an:
      One Piece lief in der WSJ #34 1997 an. Natürlich mit Cover und Farbseiten, wie das so üblich ist. Die nächsten Wochen konnte sich One Piece recht respektabel oben halten mit Platzierungen in den Top 5/6.
      In der fünften Woche ging's dann nach unten, Platz 10...sollte es jetzt steil nach unten gehen? - Mit nichten.
      In den gesamten Jahren, die One Piece im Magazin läuft, sollte dieser 10. Platz in der WSJ #39 1997, die tiefste Platzierung sein, die One Piece je erreichen würde! Danach hatte One Piece wieder seinen Platz in den Top 5 inne, 1997 endete mit einer Vielzahl von One Piece-JUMP Covern und Platzierungen dahinter. Und 1998 sollte für One Piece nicht anders verlaufen - keine Platzierung unter Platz 5 (wenn man das Cover nicht mitzählen möchte 4), 10 Coverplätze in einem Jahr. Das sollte dann in vergleichbarem Rahmen so anhalten bis zum Jahre 2002. Da kam Skypia, One Piece vielleicht größte Phase von vermeindlichen Schwächeleien. Hier rutschte die Serie eine gute Hand von Malen unter die Top 5, mit zwei-drei 7. Plätzen...
      Doch sollte One Piece dann auch diesen Durchhänger überstehen und hat nach meinem Infostand seit #34 2003 keine Platzierung mehr gehabt, die nicht in den Top 5 war (wenn man den Coverplatz nicht mitzählt, dann gab es solch eine Platzierung seit Skypia nicht mehr)!


      Der nächste Gigant und die - wenn man HunterxHunter aufgrund der langen Pausen nicht mitzählt - Serie, die am drittlängsten im Magazin läuft Naruto:
      Naruto hatte einen Start, der sich gut mit dem vieler neuer Serien von heute vergleichen lässt. Los ging es in der WSJ #43 1999, wie gewohnt mit Cover und Farbseiten. Den Platz hinter Naruto hatte im Übrigen dieser unterhaltsame und lustige Abenteuer-Manga, in dem es um Piraten geht. *g*
      Naruto musste anfangs ein wenig kämpfen, kam ein wenig ins Straucheln. Da rasselte man bereits in der zweiten Woche auf Platz 8, in Woche drei auf den 11., dann wieder einen 8. und gekrönt wurde die Talfahrt mit einem grandiosen Platz 14 in Woche fünf. Dann konnte sich die Serie lange ums obere Drittel (Plätze 5-8) festbeissen, dann und wann auch ein wenig niedriger, aber da sollte man sich ansiedeln und das auch im darauf folgenden Jahre 2000.
      Mit dem Finale der Zabuza-Saga konnte sich die Serie ein paar Wochen in die Top 3 kämpfen, doch als das Wellenreich-Abenteuer vorbei war, sackte die Serie wieder ins gewohnte Gefilde.
      2001 sollte es dann langsam besser werden für Naruto, man konnte sich einen Platz in den Top 5 sichern. Zwar behielt die Serie nie eine solch reine Weste wie One Piece - es gab immer wieder kleinere Einknicke wie einen Platz 10/11, doch die Top 5 und nähere Umgabung waren ein gemütliches Plätzchen.
      2003 verlief beispielsweise ziemlich rosig: 4 Cover, 37 Top 5 Platzierungen, 5 Plätze 6-8, aber auch wieder ein Bock in Form eines Platz 13.
      Aber in diesem Jahr kam nun endgültig die Wende, die Serie hatte sich endgültig etabliert. Auch die wirklich großen Stolperer sollten ausbleiben - Top 5 Platzierungen quasi quer durch die Bank (oder dann und wann ein sechster Platz)
      Der 8. Platz vor drei Wochen und ein 7. Platz Ende 2006 sind seit 2003 die einzigen Ausrutscher.


      Und zu guter Letzt, die letzte Serie im Bunde der Big Three, Pyuu to fuku! Jaguar!!!...äh...Bleach!!:
      Im Double Issue #36-37 2001 hieß es "Bühne frei" für Bleach. Auch hier sollte es wenig gemütlich losgehen, wie bei Naruto. Da musste man nach dem Einstiegscover 12 Wochen warten bis man das nächste Mal in Form eines Covers die Top 5 enterte, eher man es in der 15. dann zu einem Platz 4 schaffte...und es sollte noch um einiges(!) dicker kommen.
      Wer hätte 2002 gedacht, dass diese Serie mal zu den populärsten des Magazins gehören wird? In #1 2002 ein 17. Platz für Bleach, doch selbst das sollte in Form eines Platz 19 im Weihnachts-Double Issue #4-5 getoppt werden. Das Jahr sollte für Bleach allgemein ziemlich schwach verlaufen: 2 Cover, 3 Top 5 Platzierungen, 16 Top 10 Platzierungen und verdammte 27 Platzierungen SCHLECHTER als Platz 10.
      2003 kam ein kleine Wende für Bleach, wie auch Naruto, hatte man sich langsam an obere Drittel herangepirscht. Plätze um 6-8 waren meist drin, manchmal höher, manchmal aber auch niedriger. Doch dort oben fühlte sich die Serie wohl.
      2004 arbeitete man sich noch ein kleines Stückchen höher. Die Top 5 wurden regelmäßiger geentert, die Platze 7/8 wurden weniger und zudem kam Kubo Tites Freude an Farbseiten/Covern langsam zum Vorschein mit 7 Coverplatzierungen.
      Und so um 2005 erarbeitete sich die Serie dann langsam, was sie heute ist: eine Serie, die einen Platz in den Top 5 gepachtet hat, aber keine gar so weiße Weste wie die zwei anderen Giganten vorweisen kann. Dann und wann rutscht die Serie in die Mitte des Magazins, wie im ersten Drittel dieses Jahres in den Ausgaben #16-18.



      An der Stelle werde ich mich ausklinken und hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter bzw war für den ein oder anderen User interessant zu lesen. : )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PrincePrancer ()

    • Hiu, Danke für die wirklich interessanten Infos, Prancer! Ist ja echt mal schön zu sehen, wie sich die Big3 im Laufe der Zeit entwickelt haben, gerade der Start von Bleach is ja mal derbe, haha, warten wir mal ab, nicht, dass Psyren auch noch solch eine Entwicklung durchmacht ;).

      „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

      Friedrich Wilhelm Nietzsche
    • Hey, das war wirklich gut, danke auf jeden Fall. Komme mir schon fast schlecht vor, so einen langen Post provoziert zu haben, ich hoffe du hast nicht deinen gesamten Abend mit der Informationsbeschaffung verbracht uiui.
      Also das reicht an Infos, mehr musst du nicht raussuchen^^

      Jedenfalls hätte ich das auch nicht gedacht. One Piece als Liebe auf den ersten Blick, ich hätte vermutet, dass es erst mit der Arlong saga so richtig losgeht, da Oda ja hier zum ersten Mal in vollem Gang seine Stärke der Emotionalität ausgespielt hat. Morgan und Zoro- Arc war nett, aber eben nicht mehr, da scheint also wirklich ein Funke übergesprungen zu sein, ein unbewusster Drang nach Abenteuer erweckt worden zu sein^^ Auch der ungewöhnliche Zeichenstil scheint ja absolut kein Hindernis gewesen zu sein.
      Dass Naruto nach dem anfänglichen Teenie-rumgealber mit dem Zabusa Arc punkten konnte, kann ich mir gut vorstellen, hier kommt zu ersten mal so richtig der Gedanke der Taktik und der Strategie rüber, also das "Ninja-Gefühl"^^ (das nach dem Chuunin Arc immer seltener vorkommt).
      Tja und Bleach, wenn man sich die jetzige Story so ansieht, in der es wirklich nur noch um Hollows und Shinigami geht, hatte es wirklich eine recht lange Anlaufphase, bis diese Hauptstory in Gang kam. Aber ich hätte aufgrund des guten Zeichenstils und dem Quäntchen japanischer Mythologie nicht gedacht, dass Tite derartige Anlaufschwierigkeiten hatte.
      Da kann man ja wirklich sagen, dass jede dieser kleinen Anfangsserien später noch das Zeug dazu besitzen könnte, hochzukommen.

      @alte TOCs: ja, nee, ist wirklich zu aufwändig, dafür, dass man die einmal kurz überfliegt; das war mehr eine Schnapsidee. Außerdem hat Ruffy GEAR 2 es ja schon gesagt, DB dürfte immer ziemlich weit vorne sein, viele der restlichen Serien kennen wir vermutlich eh nicht.
      Ein Klavier, ein Klavier!
    • Puhh, da hat jemand offensichtlich etwas Recherchearbeit investiert und ich kann mich für die in der Tat interessanten Infos auch nur bedanken.
      Wie auch immer, schön zu wissen, dass einzig One Piece von Anfang an recht weit oben war und das Naruto und Bleach doch einige Startschwierigkeiten hatten, wobei es bei Bleach zu Beginn wirklich nicht sehr rosig von der Paltzierung her aussah, aber wie Cailon schon bemerkte, dort brauchte die Story auch verhältnismäßig lange bis sie ins rollen kam. Man muss sich ja mal überlegen, dass es schon über ein Jahr dauerte bis dann Renji und Byakuya das erste Mal auftauchten und somit der SS-Arc erst eingeleutet wurde, insofern verlangte es bei Bleach schon ein gewisses Maß an Geduld.
      Masturbating Bums are bad for Business.
    • Auch ein Lob mal von mir. Das war sehr informativ und auch mal recht interessant zu lesen das die Big Three auch mal ihre Momente hatten, wo sie nicht unter den Top 3 waren :). Tja aller Anfang ist schwer und das trifft auch bei diesen Werken zu :).
      Naja diese Toc gefällt mir nicht weil psyren fast 10 Plätze nach hinten gegangen ist. Pff whatever ...
    • Ja, dann auch nochmal ein Dankeschön von mir, Prancer!
      Solche "Insiderinfos" sind dann doch immer recht interessant...
      Das mit OP und Japan war wohl dann wie gesagt wurde von Anfang an eine perfekte Komposition, wird wohl auch nie enden ^^

      Das bei Naruto nach dem Zabuza-Arc erstmal die Luft raus war, kann ich voll und ganz verstehen. Dann mit dem Chuunin-Examen gings wieder aufwärts.. bis dato imho immer noch einer der besten Arcs.

      Nunja, kann nur noch sagen, dass ich für meinen Teil nie genug von solchen Infos bekommen ;)
    • Ritual schrieb:

      #40 (01/09) :

      [1. Bleach 323 (Cover & Color Page)]
      2. One Piece 512
      3. Naruto 414
      4. Reborn! 207
      5. Toriko 15
      6. D.Gray-man 170
      7. Inumaru Dashi 2 (Color Page)
      8. Bakuman 3
      9. Gintama 226
      10. Eyeshield21 295
      11. Mago 24
      12. Kochi Kame
      13. Sket Dance 54
      14. Yô Matsuyuki / Kakutô Ôji (OneShot) (Color Page)
      15. Neuro 171
      16. To Love ru 114
      17. Psyren36
      18. Double Arts 22
      19. Bari Haken 23
      20. Dagashi Kaden 13 (End)
      21. Jaguar 343

      #41 (08/09) :

      Gintama (Cover)
      Reborn, D,Gray-man (Color Page)
      Heihô Masahiro / Kurogane (Color Page)

      D.Gray-man endlich wieder da, und dann noch soweit vorn platziert und nächste Woche eine COlorpage, wenn das mal nicht ein Grund zum feiern ist ;-), ansonsten keine wirklichen Neuerungen, die Big3 sind gemeißelt, Psyren stürzt nach der recht guten Platzierung wieder ab, auch Double Arts ist wieder einmal mit einer schlechten Platzierung vertreten, muss aber auch zugeben, dass ich Double Arts seit Kapitel 14 oder so nicht mehr gelesen habe. Gleiches gilt übrigens für Sket Dance, was ich nun schon seit ca. Kapitel 26 nicht mehr verfolge, aber dennoch erfreut über die recht soliden Platzierungen in letzter Zeit, sah ja zwischendurch weitaus schlechter für SD aus.

      „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

      Friedrich Wilhelm Nietzsche
    • Tja, im Westen nichts neues.^^ Die Big 3 wechseln eigentlich nur untereinander die Plätze, aber ansonsten passiert an der Spitze so gut wie gar nichts. Schön aber, dass Reborn mal wieder so weit vorne ist, in letzter Zeit gab es ja doch eher nur mittelmäßige Platzierungen, allerdings ist Eyeshield wieder in den Niederungen des Mittelfeldes verschwunden. Irgendwie läuft es dieses Jahr nicht so gut für Eyeshield im TOC.
      Masturbating Bums are bad for Business.
    • Inumaradashi müsste eigentlich schon das zweite Kapitel sein. Fand das Artwork so dermaßen abschreckend, dass ich mir die Serie nicht antun wollte. Auch wenn es ein Gag-Manga ist, aber das Design? - Schrecklichst!

      Das andere dürfte ein One Shot sein...hab irgendwo gelesen, dass in diesen Tagen 4 Wochen in Folge 4 neue One Shots kommen.


      Ansonsten zum TOC an sich:
      Toriko kriegt weiterhin den Po gepudert
      Bakuman knickt ein wenig ein (mir hat die Serie bislang gefallen)
      Alte Bekannte im Mittelteil
      Unten wird's düster für 3-4 Kandidaten


      (Was ich letztes Mal noch posten wollte, aber dann doch nicht mehr getan hab: )
      Schönen Abend und bitte, bitte nochmals. Es hat mich nicht zu viel Arbeit gekostet, da ich mich eben schon seit längerem für die WSJ interesse und folglich ein paar gute Adressen in Hinterhand hatte. : )
      Wenn irgendjemand noch einen Serienwunsch hat, kann ich dazu gerne nochmal eine Auflistung machen, ähnlich wie bei den Big Three - beispielsweise Dragon Ball würde den ein oder anderen hier doch bestimmt reizen, nehm ich an.^^

      Also wenn noch Bedarf da ist und irgendjemand gern Infos zu bestimmten Serien und deren Stand im Magazin hätte, nur raus damit.
    • Joar, dann nehme ich das Angebot doch einmal an, und erkundige mich hiermit nach DB und Kenshin, beides Serien, die mich gerade, was den ToC angeht, sehr interessieren würden.
      Inumaradashi werde ich mal schnell korrigieren.

      „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

      Friedrich Wilhelm Nietzsche
    • Mythos Dragon Ball (1984-1995)

      Ichigo schrieb:

      Joar, dann nehme ich das Angebot doch einmal an, und erkundige mich hiermit nach DB und Kenshin, beides Serien, die mich gerade, was den ToC angeht, sehr interessieren würden.
      Inumaradashi werde ich mal schnell korrigieren.


      Alles klar, dann werd ich mal die Archive nach den beiden Titeln durchwälzen, für heute werd ich mich mal mit Dragon Ball befassen - Kenshin folgt dann so am Wochenende. : )

      Also gut…der vielleicht populärste Shounen Titel aller Zeiten (noch zumindest) und ein Manga, den eigentlich jeder Mal gelesen hat: Dragon Ball!

      Wir schreiben das Jahr 1984, Arale-chan feiert ihre letzten Abenteuer und die dazu gehörige Serie "Dr Slump" endet in der WSJ#39. Doch bereits nach 10 Wochen Pause meldet sich der gute AkiTori mit einer neuen Serie zurück, namentlich "Dragon Ball".
      In der JUMP #50 feiert diese neue Serie also ihren Einstand mit Cover – folglich einem 1. Platz – und auch in Woche darauf gibt es einen Platz 2 spendiert.
      (Kleine Randinfo: Die wahrscheinlich zwei größten Hits zum Einstande DBs waren wohl zweifelsohne Hokuto no Ken (Fist of the North Star) und Kinnikuman (Pandaman!? Anybody? *g*))
      Das Jahr 84 endete und es begann 85, Dragon Ball hat sich mal eben in der Weihnachts-Double Issue als auch in der darauf folgenden Woche die Pole-Position gekrallt. Auch in der Neujahr-Double Issue wieder ein toller zweiter Platz, doch dann knickte die Serie kurzzeitig ein. Die nächsten zwei Wochen gab es siebte Plätze am laufenden Bande, dazu zwei dritte, einen fünften und einen sechsten. Es sollte dann zwar mal wieder ein Coverplatz folgen, aber eine Besserung war nicht in Sicht, es ging noch ein paar Plätzchen weiter runter, die Serie sollte es sich im Mittelfeld des Magazins bequem machen. Eine Hand voll 10. Plätze, jede Menge 7. Plätze und – man höre und staune – ein Platz 12 in der WSJ #31!
      Doch wie das Tenkaichi Budoukai in seine entscheidende Phase ging, konnte Dragon Ball sich profilieren und ist mit ordentlich Power in die Top 5 hochgeklettert. Die letzten 10 Wochen des Jahres in Zahlen: 2 mal Pole, 1 mal Platz 2, einen dritten Platz, 4 mal Platz 4, zwei fünfte Plätze, aber auch wieder ein siebter Platz.
      Das darauf folgende Jahr sollte aber besser laufen oder zumindest dort anknüpfen, wo das alte zu Ende gegangen war. Die Top 5 wurden nun regelmäßig belagert. Während in der ersten Hälfte des Jahres noch ein wenig Berg- und Talfahrt angesagt war (als Beispiel seien die Ausgaben #15-25 genannt: 7-3-7-4-7-2-7-5-7-5-1, tja ja…Dragon Ball und diese verflixte 7, kann man da nur sagen), kam mit der Jahreshälfte ein wenig Kontinuität ins Ganze. Ab #27 keine Platzierung schlechter als Platz 4 – von einem fünften Platz jetzt vielleicht mal abgesehen, aber die Top 5 sind doch auch was, will ich meinen.
      Doch – und das will angemerkt sein – war Dragon Ball immer noch nicht DIE dominierende Serie schlechthin, noch war Hokuto no Ken mächtiger, dominierte das Magazin und stahl Dragon Ball, wenn man so will, die Show. Aber DB war im kommen…
      1987 verlief nahezu so fantastisch wie das Vorjahr: wieder nur Platzierungen in den Top 4, ein 6. und zwei 5. Plätze fallen bei solch einer Erfolgsserie ja nicht wirklich ins Gewicht.
      Was sich 1987 anbahnte, wird im darauf folgenden Jahr konsequent weitergeführt, der 6. Platz blieb dieses Jahr aus, die beiden 5. waren immer noch da, doch der Rest des Jahres war Top 4 Non-stop angesagt.
      (Interssante Randinfos: Nun war auch der härteste Rivale in den Startjahren, Hokuto no Ken, "besiegt". Die Serie endete dieses Jahr und die letzten Kapitel stellten nur mehr wenig "Gefahr" für die Übermacht DB dar. Ebenfalls interessant: Das Cover der 20-Jahre-Jubiläums-JUMP ging natürlich nicht an eine einzige Serie, das wäre die reinste Farce, doch Goku wurde auf diesem Cover – in meinen Augen vollkommen wissentlich – in die Mitte des ganzen Geschehens gesetzt. ER (und seine Serie) war der Star des Magazins geworden! Was außerdem noch angemerkt werden sollte: "stetige Top 4 Platzierung" heißt nicht, dass DB alle 4 Wochen ein Cover spendiert bekam, die Serie hat erstaunlich wenige davon bekommen. Besonders der vierte Platz wurde häufig von DB eingenommen.)
      Eigentlich ist der weitere Verlauf der Serie nur mehr bedingt interessant. Die Dominanz reichte so weit, dass selbst die 4. Plätze weniger wurden und man eine Zeit lang Dauergast in den Top 3 war. Einen letzten Faux-pas leistete man sich im Magazin #20 1990 mit einem Platz 6, danach sollte man die verbleibenden 4 Jahre, die die Serie noch im Magazin laufen sollte, nie unter den 4. Platz abrutschen…

      Zusammenfassend lässt sich also sagen:
      Auf dem Weg "zur Legende" musste Dragon Ball ein wenig einstecken und stand ein paar Jahre im Schatten eines zu der Zeit noch größeren Werkes. Als dieser Gegner überlebt war, hatte man freie Bahn und dominierte das Magazin, wie es heute wohl keine Serie mehr je vermögen wird.
    • Vielen Dank für diese durchaus interessantern Infos. Liest sich auch sehr gut, was du so schreibst. Das die Serie nicht von Anfang an so dominant war, dachte ich mir schon, aber das Fist of the north Star bis zu dessen Schluss doch das Zugpferd vom JUMP war, hätte ich nicht gedacht. Danach die erwartete Alleinherschaft von Gokus Truppe. Ich sage einfach mal: zurecht! Schließlich hat dieser Manga mich und so viele andere erst zum Manga gebracht.
    • Wiederum ein Dank an Prince für die aufschlussreichen Informationen.
      Tja, schön zu wissen, dass selbst ein Riese wie DB offensichtlich doch einige Hindernisse überwinden musste, bis es DIE dominierende Serie im Jump war und das ganze hat doch etwas Zeit gebraucht. Btw, der kleine TOC-Auschnitt den du gebracht hast, ist schon recht amüsant, alle 2 Wochen war DB auf der 7, da hätte man ja fast annehmen können, dass es dort nicht mit rechten Dingen zuging.^^
      Masturbating Bums are bad for Business.
    • Mizumachi schrieb:

      Ist Dragonball Z auch dabei oder nur das normale Dragonball ??


      Dragonball Z läuft in der Manga Version ebenfalls unter dem Namen Dragonball XD ( ist wie bei Naruto Shippuuden)

      Ansonsten auch vielen Dank an Prince, das sind wirklich sehr Interessante Infos , und da sieht man auch mal das es keine Serie gibt die von Anfang an ein Kassenschlager ist !!

      Man sollte wirklich nen Thema eröffnen "Weekly Shonen Jump TOC Vergangenheit" XD
    • Ende für das anfangs als vermeindlichen Hit gehandelte Double Arts!

      Ansonsten ist wieder ein halber ToC erschienen, den ich aber nicht posten werd, da er wenig Änderung bringt.
      (Von hinten: Jaguar, Bari Haken, Neuro, Psyren)

      Ich werd in den nächsten 2 Tagen auch noch die Review über Rurouni Kenshins Weg in den WSJ Charts angreifen...hab's am WE nicht geschafft, hatte ein bisschen zu viel anderes Zeug um die Ohren. : )
    • @PrincePrancer

      Wenn du nach Kenshin noch Lust und Zeit hast, kannst du ja die Platzierungen von Yu Yu Hakusho posten. Bin sicher nicht der Einzige, den das interessiert.

      Zum ToC: Double Arts hat ja auch ziemlich interessant angefangen. Das Aus ist nicht unerwartet, aber schon ein bisschen schade, da der Manga imo Potenzial hatte. Der Humor und das Setting waren gut, aber wenn die Protagonisten Ellie und Kili teilweise echt stressen, ist dem Manga nicht zu helfen.
    • Ritual schrieb:

      WSJ #41

      1. Gintama 227 (cover + colour)
      2. One Piece 513
      3. Bleach 324
      4. Naruto 415
      5. Inumaru Dashi 2
      6. Reborn! 208
      7. Baku-man 4
      8. Toriko 16
      9. D.Gray-man 171 (popularity poll and colour pages)
      10. Eyeshield21 296
      11. Kochikame
      12. Nurarihyon Mago 25
      13. Sket Dance 55
      14. Kurogane - one shot by Heihô Masahiro
      15. To Love Ru 115
      16. Psyren 37
      17. Neuro 172
      18. Bari Haken 24
      19. Double Arts 23 (End)
      19. Jaguar 344

      D.Gray-man bekommt 'ne Farbseite und nen Poll spendiert, sehr schön, der Rest mehr oder weniger gehabt, Double Arts fliegt -wie von Prancer schon angekündigt- raus, naja, die Grundidee war sicherlich witzig, aber der Rest...naja, mir hat's nicht wirklich gefallen, habe auch nur die ersten 10-12 Kapitel gelesen.

      „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

      Friedrich Wilhelm Nietzsche